1934 / 100 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 30 Apr 1934 18:00:00 GMT) scan diff

att cin

[7265]. 2. Bekanntmachung. Deutsche Ton- & Steinzeug-Werke Aktiengesells{<haft.

Jn der außerordentlichen Generalver- sammlung unserer Gesellschaft vom 29. De- zember 1933 ist u. a. beschlossen worden, das Grundkapital unserer Gesellschaft dur<h Zusammenlegung der Stammaktien 2 teilweisfer

im Verhältnis 2:1 zwe>d>s Kapitalrü>zahlung und Vornahme von

Rückstellungen in erleichterter Form von RM 9 389 700,— auf RM 4 694 000,— herabzusetzen.

Nachdem die Generalversammlungsbe- \hlüsse im Handelsregister eingetragen sind, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Stammaktien nebst laufenden Ge- winnanteilen und Erneuerungsscheinen zur Durchführung der Kapitalherabseßung und zur Entgegennahme der nah den Beschlüssen der Generalversammlung vor- zunehmenden Kapitalrü>kzahlungen bei einer der folgenden Stellen unter nach- stehenden Bedingungen einzureichen:

l. Einreichungsstellen sind:

in Berlin: das Bankhaus Gebr.

Arnhold,

die Verliner Handel3-Gesell- schaft, 7

das Bankhaus S. VBleiéthröder,

die Bank des Berliner Kassen- Vereins (nur für Mitglieder des Giroeffektendepots);

in Dresden: das Bankhaus Gebr.

Arnhold,

der Dresdner Kassen - Verein A.-G. (nur für Mitglieder des Giroeffektendepots);

în Breslau: die Dresdner Bank.

2. Die Einreichung der Stücke nebst ziffernmäßig geordnetem Nummernver- zeihnis in doppelter Ausfertigung, für das die Einreichungsstellen Vordru>e aus- geben, hat bis spätestens 16. Fuli 1934 gegen Quittung zu erfolgen.

Wird die Einreichung der Aktien zur Zusammenlegung an den Schaltern der obigen Stellen vorgenommen, so wird feine Provision berehnet, anderenfalls wird die übliche Provisión in Anrehnung gebracht.

3. a) Für je 2 bisherige Stamm- aftien über je nom. RM 1000,— oder nom. RM 100,— wird eine nene JInhaberstammaktie über je nom. RM 1000,— bzw. RM 100,— ausge- händigt, und zwar mit laufendem Divi- denden- und Erneuerungsschein. Ebenso wird für je 2 bisherige Stammaktien über je nom. RM 20,— eine ueue Stammaktie über je RM 20,— mit laufendem Dividenden- und Erneuerungs=- schein ausgehändigt, jedo<h mit der Maß= gabe, daß an Stelle von 5 neuen Stammaktien über je nour..RM 20,— eine neue Stammaktie über nom, RM 100,— ausgehändigt wérden kann. An Stelle von 10 neuen Stamm- aftien zu je nom. RM 100,— kann eine neue Stammaktie über nom. RM 1000,— ausgehändigt werden. Be- sondere Stückelungswünsche werdèn nah Möglichkeit berücssichtigt werden.

b) Für je nom. RM 400,— Nènnbetrag eingereichter bisheriger Stammafktten er* hält der Einreicher weiterhin RM 10,— in bar und nom. RM 100,— Aktien der neugegründeten Keramische Werte Aktiengesells<haft, Berlin, in die gemäß den Beschlüssen der oben- exwähnten Generalversammlung Beteili- gungen unserer Gesellschaft eingebracht worden sind, und zwar mit Dividenden- schein für das erste am 31. März 1934 endende Geschäftsjahr diejer Gejellschaft nebst folgenden Dividendenscheinen und einem Erneuerungsschein, Die Aushändi- gung der Stücke erfolgt. gegen Zahlung etwaiger Börsenumsaßsteuerbeträge. _

Die gemäß den vorstehenden Bedíîn- gungen zur Ausschüttung gelangenden Aktien der Keramische Werte A.-G. sowie Barbeträge werden gemäß $ 289 H.-G.-B. bei den obenbezeichneten Einreichungs- stellen hinterlegt. Auf Grund von Vêr- einbarungen mit einem Bankenkonforttum unter Führung des Bankhauses Gebr, Arnhold werden jedo< die Aktivrtäre unserer Gesellschaft die Möglichkeit haben, dieje Aktien und Barbeträge bereits vor Ablauf des Sperrjahres zu erhalten.

4, a) Fnfsoweit Aktien innerhalb der festgeseßten Frist niht eingereiht werden oder soweit die eingereihfen Attiert rti<t zux Durchführung der Zusamtnénlegung gemäß Ziffer 3a ausreichen und auth ‘der Gesellschaft ni<ht zur Verwertung ‘für Rechnung der Beteiligten zur Versgung gestellt werden, werden sie gemäß den gejeßlihen Bestimmungen für fkraftlos erklärt werden.

Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien wer- den für Rechnung der Beteiligten an der Börse bzw., wenn eine Börsennotiz nicht bestehen sollte, in öffentlicher Versteige- rung verkauft werden, mit der Maßgabe, daß der Reinerlös den Beteiligten nah dem Verhältnis ihres Aftienbesfißes zur Verfügung gestellt bzw. für sie hinterlegt wird.

b) Jnsoweit Aktien der Keramische Werte A.-G. auf bisherige Stammaktien unserer Gesellshaft entfallen, die nicht eingereiht bzw. nicht in einem zur Aus- händigung der Keramische-Werte-A.-G.- Aktien gemäß Ziffer 3 b ausreichenden Betrage von nom. RM 400,— bzw. dem Vielfachen eingeliefert werden, werden sie für Rechnung der Beteiligten in öffent- licher Versteigerung verkauft werden, jo- fern sie nicht unserer Gesellschast zur frei- händigen Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. Der Reinerlös wird den Beteiligten nah

ade D A D A E t Ä U Saat At

Verhältnis ihres Aktienbesißes zusammen mit dem entsprehenden Teil des zum Zwe> der Kapitalrü>kzahlung auszu- shüttenden Barbetrages (Ziffer 3b) zur Verfügung gestellt bzw. für sie hinterlegt werden. Jm übrigen werden die Ein- reichungsstellen nah Möglichkeit bemüht sein, Spißen auszugleichen.

5, Die bei den Zahlstellen eingereichten Aktien unserer Gesellschaft werden ver- nichtet. Für die auszureichenden Aktien erfolgt ein Neudru> sämtlicher Urkunden. Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden wird nach deren Fertigstellung gegen Rückgabe der bei Einreichung der alten Aktien atisgegebenen Quittung bei derjenigen Stelle vorgenommen, welche diese Quittung ausgegeben hat. Diese Quittungen sind nicht übertragbar. Die Einreichungsstellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Quittung zu prüfen.

Verlin, den 30. April 1934,

Der VorstanD. SIEPM E SESSES E R MESEA S R R I E E C Se: eti Nitsche & Co., Aktien-

gesellschaft, Obercarsdorf (Sa.). Vilanz für Den 31. Dezember 1933. Besibwerte. RM |5 E 18 160|— Gebäude: Bestand 1. 1. 1933 , . . 187 340,— Abschreibung 7 500,— 179 840|— Hypothekentilgungskonto: Bestand 1: 1.1933 5 17 274|— 1933 erfolgte Tilgung durch Zinsenzahlung . 3 638|— Maschinen: Bestand 1. 1. 19383 . ._. 98 200,— Zugang 1933 1 143,60 Abschreibung 14 943,60 84 400|— Elektr. Licht- und Krast- anláge: Béstand 1: L I O Abschreibung . 900,— 5 050|— Jnventar: Bestand 1. 1. i S a Ss 1|— Geschirr: Bestand 1. 1. 1933 1|— JFnventurbestände: Fabrikation: SULFabrlaE , « o «4 1 180/60 Fertigfabrikate « « « » 59 069/10 Malerei «ea s 10 509/08 Betxiebsunkosten . « « « 7 82797 Außenstände aus Waren- Lieferungen u. Leistungen | 186 554/04 uus Darlehen «G6 300|— Baitkguthäbént «o 10 286/04 Postsche>guthäáben , « « 18/77 Kaution Telephonanlage 1|— Darlehen Max Nißsche 999/45 Darleheu Erich Nibshe « 15 952/70 Kásse e 4“ * pi . ù - o. 223 59 601 286/34 Sehuldwerte. Allieulapitäl «oes 200 000|— Reservesonds . «o eo ° 20 000|— DUPOMeTN. 2 0a m 100 000|— Delkredere: Bestand I. 1. 1933 #, 97 796/60 Abgang 1933 4 280,50 33 456,10 Zuweisung 1988 8203/90 41 660|— Verbindlichkeiten: Dee S 17 786/15

Warenlieferungen Und S ae Akzepte Bütiléft “6 sa Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen Gewinn und Verlust: Vortrag aus 1932 Reingewinn 1933 « »

15 651/82 3114/80 186 858/47

6 . . . . . .

13 s 1 820/59 999/05 601 286/34 Gewinn- und Verlustre<hnung für den 31. Dezember 1933.

Soll. RM |5 Löhne und Gehältex « 184 492/15 62

Soziale Abgqben . . Abschr, quf die Anlagen:

G o C S 7 500) MIPUn ce o 14 943/60

Elektr. Licht- und Krast-

GlddE e «e 48 900 Dele bere e 04 8 203/90 M e ooo ae 18 209/52 Bes steuern E E 0 E 884/90 Soristige Steuern « « « « 5 769/75 Vérnütungen . «- « - «5» 2 000|— Sonstige Aufwendungen . 136 965/37

Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1932 Reingewinn 1933 , « -

1 820/59 999/05

399 196/45 aas

Habon. | Gewinnvortrag aus 1932 . 1 820/59 Fabrikationsübershuß

(Bruttogewinn) . . Grundstü>k- und Gebäude- erirag .' « » Eclós a. Steuergutscheinen

| N 395 310/42 385 |— 1 680/44

399 196/45

Vorstehende Bilanz nebst der dazu- gehörigen Gewinn- und Verlustre<hnung der Firma Max Nißsche & Co., A.-G. in Obercarsdorf, für den 31. Dezember 1933 habe ih auf Grund der von mir geprüften, ordnungsmäßig geführten Büchern und der vorliegenden FJnventurbere<hnung auf- gestellt.

Dresden, den 5. Februar/8. März 1934. August Riebel, Wirtschaftsprüfer. Max Nibsche & Co., Aktiengesells<haf}t.

[6426]. Nivshe, Buk

[6448]. J. A. Gilka Aktiengesellschaft, Berlin. Bilanz per 30. September 1933.

Aktiva, RM |5 Jnventar und Fuhrpark 15 711/80 p E 1|— Se «Gas 1|— Warenbestände:

Roh-, Hilss- und Be-

C DSTEONS C uv ae 26 779/02 Halbfertige Erzeugnisse . 6 035/46 Fertige Erzeugnisse « 37 205/82

WWELIPaPIELE e. e. a eds 3 329/20 Ee e C 71 239/59 Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken Uno P s e 2 985/55 Bankguthaben « »« « « » 653/04 Posten, die der Rechnungs3- abgrenzung dienen . . 519/95 Verlustvortrag aus Ge- schäftsjahr 1931/32 »„ « 87 222/58 Verlust 1982/33 «a 11 375/67 263 059/68

PVassiva. Í Aktienkapital:

GIainatiich « - «s 115 000|— BOrzugSallict « «a «< 50 000|— 165 000|—

Delkrederekonto, Abschrei- bungen auf Debitoren . 9 000|— DivErse KLEblioren ee « 46 936/90 Ae s e s os 3 854/03 Ban [Gle e «ae 32 000|—

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « « 6 268/75 263 059/68

Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. MRN [9 Löhne und Gehälter « 81 729/23 Soziale Abgaben . « « « 4 559/04 Abschreibungen auf:

Jnventar und Fuhrpark 1745/75 DUDIOE o 9 000|— Zt e eee 2 443/17 Bibel «e: ss 4 168|— Sonstige Aufwendungen . 133 607/08 237 252127

Haben.

BELUToUber Muß Ce oe 222 015/18 Steuergutscheinerxtrag « - 3 861/42 Verlust 1932/33 , + « « 11 375/67

237 252|27

[6449]. J. A. Gilka Aktiengesellsc<haf}t, Berlin, Bilauz per 31. Dezember 1933.

Aftiva. RM [5 Anlagevermögen: Maschinen und maschinelle Anl O S s 6 750|— Werkzeuge, Betriebs3- und Geschäftsinventar « .„ « 7 390/62 MULTEVEIE a a oe I|— Beteiligung - . o. 1— Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs3- und Betriebs- Oele 20 209/86 Halbfertige Erzeugnisse . 6 838/51 Fertige Erzeugnisse « « 28 374/43 Wertpapiere S 4 150/83 Forderungen aus Waren- lieferungen u. Leistungen 154 253/25 Vel 312/06 Kassenbestand einschl. Gut- ä haben bei Notenbanken und Postsche> s 6 358/35 Andere Bankguthaben . 1 813/35 Posten, die der Rehnungs8- abgrenzung dienen . 114/15 Avale 15 000,— Verlustvortrag aus Ge- schäftsjahr 1932/33 98 598,25 = Gewinn v. L008 31.12.1933’. 19 605,70 78 992/55 315 559/96 Passiva. Grundkapital: Stammaktien « « o « 115 000|— Vorzugsaktien « » e . » 50 000|— 165 000|— Rückstellungen « - o. - 8 079/93 Verbindlichkeiten: aus Warenlieferungen u. Sen s 74 823/68 aus Ausstellung eigener Wechsel Be Se 5 004/90 gegenüber Banken . . « 42 697|— Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen « - 19 954/45 315 559/96

Gewinn- und Verlustre<hnung

per 31. Dezember 1933.

Aufwendungen. RM ‘|5 Löhne und Gehälter - 21 990/03 Sozialé Abgaben . « ¿ 1 126/77 Abschreibungen a. Anlagen 1 571/18 Andere Abschreibungen . 7 14465 C o L E 93275 Belle E 830/70 Alle übrigen Aufwendungen 54 642/83

Gewinn vom 1. 10. bis 1 L 19 605/70 107 843/61

Erträge. Bruttoübers<huß gemäß

82610 BP-Bi « «s 4 102 647/43 Außerordentliche Erträge . | 5 196/18 107 843/61

[6462].

Ziveite Beilage zum NReich8s- und Staatsanzeiger Nx. 100 vort 30, April 1934, S. 4

Metall- und Laekierwarenfabrik A.-G. in Ludwigsburg. Bilanz auf 31. Dezember 1933.

Maschinen u einrichtung

Materialien vorräte «

Kasse,

Banken

Aktienkapital Reservefonds

nung

Atktiva. Grundstü>ke und Gebäude

Eigene Aktien «

Forderungen, Postsche>

Steuergutscheine « Passiva.

Rückstellungen VEbbinoliGleitén Gewinn- und Verlustrech-

nd Betrieb3-

und Waren-

Wechsel, und

6:0. D Q: S

Löhne und Gehälter « 110 483/16 Soziale Abgaben J « « « 8 614/24 Abschreibungett © e e e « 17 773/60 Besibsteuern E 10 794/25 Alle übrigen Aufwendungen 48 098/04 G 1 115/86 196 879/15 SalDovotaa 3 070/49 Bruttoertrag a. Fabrikation 187 400/91 Bruttoertrag aus Wohn- Aen C E 4 709/73 Zinsen und Skonti « « « 1 698/02

466 985/19

l 466 985[19 Gewinn- und Verlustre<nung.

196 879/15

Ludwigsburg, im April 1934. Der Vorstand. G R S B E E R E E gal E S L I T A

RM |5 267 179/88

49 379/75 36 578/40 8 465/60

105 112/16 269/40

350 000|— 35 000|— 10 174/21 70 695/12

1115/86

RM [H

[6454]. Bilanz per 31. Dezember 1932. Aktiva. Grundstückskonto « « + « 170 000|— Gebäudekonto: Fabrifgebd. . 65 000,— Sonstige Ge- bäude . . 115 000,— 180 000|— Maschinenkonto 260 937,— Zugang 1932 10 441,92 271 378,92 Abschreibung 39 138,92 232 240|— Fabrikeinrichtungsfonto 104 100,— Zugang 1932 1591,05 105 691,05 Abschreibung 10 426,05 95 265|— Werkzeugkonto - 8000,—. Zugang 1932 . 711,17 STILL7 Abschreibung . 2471,17 6 240|— Beteiligungskonto . « « - 18 000|— Steuergutscheine « « « - 4 605|— os dad O 25 472/42 Postsche>konto « « » s « 328/20 Warenbestand: Rae s ora ae 67 850|— Halbfäbtilälé. «e 301 640|— Fexrtigfabriklale « « - « 955 905/88 Debitoren » - v n s 197 997/81 Forderungen an Konzern- T 308 179/83 Rechnungsabgrenzung « « 82/43 2 563 806/57 Passiva. Aktienkapital . « « « e « | 1000 000/— M S ee 100 000|— Trattenkredit « « « . « « | 435 000|— MLEDILOLCE o a s leide 958 5185 Verbindlichkeiten an Kon- zerngesellschaften « « « 12 000|— Delltéberetonlo . «s e « 19 800\{— Steuerrü>stellungen . « 5 12 778/40 Rechnungsabgrenzung . - 7 622/40 Gewinn- und Verlustkonto: Saldo per 31. 12. 1931 O LOS0/40 =— Verlust 1932 D ,„, 53593,19 18 087/21

2 563 806157 Gewinn- und Verlustre<hnung

(Unterschrist.)

920 825/63

Berlin, den 31. Dezember 1932. Mechanische Feinweberei Adlershof Aktiengesellschaft.

per 31. Dezember 1932. Debet. Wertberichtiguntg a. Grund-

stü>- und Gebäudekonten 276 630|— Abschreibungen auf Ma-

H C 39 138/92 Fabrikeinrihtungskonto 10 426/05 AGUIREHGLOIO a e é 2 471/17 Gehälter und Löhne « « 281 300/83 Salt C d 18 250/68 Unkosten Q T6 80 631/05 C A 10 411/41 Zinsen ee eo) 83 251/21° DUDIOER 6 ee oa 10 537/75 c E 87 032/15 Steuergutscheiné « «+ « « 2 637/20 Saldo:

Gewinnvortr. 71 680,40

Verlust 1932 53 593,19 18 087/21

920 825/63

Krédit. ( Saälbobotlitg « e «s 71 680/40 Weil S a6 829 016/23 Hausertragskonto « « « « 15 729|— Delkrederekonto . + « « « 4 400|—

N E L D L S L EA L L N I D Ai E I DE S G E Li ie a Aa A S <5: a

[83074]

Westerwaldbrüche A.-G., Bonn.

Die ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 1. 12. 1933 hat beshlossen, das bisherige Grundkapi- tal von nom. RM 4265 000,— um RM 3 201 500,— auf RM 1 063 500,— herabzuseßen. Die Herabseßung er- folgt dur< Einziehung Lon nom. RM 11 000,— im Besiß der Gesell- schaft befindlicher Aktien und Zusam- menlegung von RM 4254 000 fim Verhältnis von 4:1. Gegen je vier Aktien zu NM 1000,— Nennwert wird eine neue Aktie zu Neichs8mark 10009,— Nennwert ausgehändigt. Für je 40 Aktien zu je RM 100,— Nennwert wird eine neue Aktie zu RM 1000,— Nennwert ausgehän- digt. Für 200 Aktien zu je 20 RM Nennwert wird eine Aktie zu Reichs: mark 1000,— Nennwert ausgehän- digt. Reichen Aktienbeträge eines Be- sißers niht zur Zuteilung von Reichs- mark 1000,— neuer Aktien aus, so hat der Besißer das Recht, Aktien über RM 100,— und über RM 20,— zu verlangen.

Die Eintragung des Beschlusses in das Handelsregister ist erfolgt.

Wir fordern hiermit die Aktionäre unserer Gesellschast auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteilsheinen und Er- neuerungsschein zum Zwe>e der ZU- sammenlegung bis zum 30. Juni 1934 bei der Gesellschaftskasse Bonn, Colmantstraße 47, unter Bei- fügung eines dex Nummernfolge nah geordneten Verzeichnisses in doppelter Ausfertigung einzureichen und, soweit deren Zahl ni<ht zum Bezuge einer neuen Aktie genügt, der Gesellschaft zur Verwertung für Rechnung der Aktio- näre zu überlassen.

Aktien, welche bis zum 30. Funi 1934 nicht eingereicht sind oder in einex An- zahl eingereiht werden, die zur Durch- führung der Zusammenlegung nicht ausreiht und die der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Rehnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt wer- den, werden gemäß 8 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten dur< den Vorstand ösfent- lih versteigert. Der Erlös wird den Beteiligten im Verhältnis ihres Aktien- besißes zur Verfügung gestellt. Glet<=- zeitig fordern mir gemäß $ 289 H.-G.-B,z unter Hinweis auf die beschlossene Her- absezung des Aktienkapitals unjere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzu=- melden.

Bonn, den 24. März 1934. /

Westerwaldbrüche A.-G, Der Vorstand. Klein.

L R H E E rb E s) [6461].

J.Rung& Co. Aft.-Ges.,, Göppingen. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM |NÑ Anlagevermögen 56 315,—

Abschreibung . 2000,— 54 315 |— Maschinen. und maschinelle

Anlagen . 19 832,—

Zugang 1933 774,79

20 606,79

Abschreibung 5047,79 15 559 |— Gewerbebankanteil 450,—

Zugang 1933. 50,— 500 |—= Steuergutscheine 650,—

Zugang 1933 . 1 830,—

S 2 365/92 Rohstoffe, Halb- und Fertig-

Ott e ee e 39 38771 Eigene Aktien -100,— . 80/70 Forderungen aus Waren-

liefen ee 47 417/33 Kassenbestand, Bankengut-

E C 3 932/26 Verlustvortrag 1932 . « - 3 096/35 Vétlust 1938: v ¿o 6 4 220/80

170 875/07

Passiva.

Gub ta L s eas 75 000|— Reservefond3 . e « o o ° 5 268/83 Steuerrüdlage « « «+ «e . 1 200|— Délltedéé oe a6 De 2 225|— Uo e E 50 000|— Verbindlichkeiten a. Waren-

A C T O 27 91391 S<UldWwehsel « «e a « 8 868/83 Gewerbebank. » «o «|___ 398/50

170 875/07

Getwinn- und Verlustre{<hnung.

Soll, RM [5 Löhne, Gehälter, Pensionen 83 395/10 Soziale Abgaben . . . « 6 169/50 Abschreibungen a. Anlagen 5 436|76 Andere Abschreibungen 1 611/03 A S Ae 576/17 Zinsen und Abzüge « - » 6 221/31 R a Se a 8 927/10 Sonstige Aufwendungen 40 268/42 152 605/39 Haben.

Ertrag nah Abzug der Auf-

wendungen für Roh-,

Hilfs- und Betriebsstoffe 146 546/47 Ertrag dur< Steuergut-

s<eitnzutéilung= - «s 1 838/12 Vévluist 19387 5 o a6 4 220/80

152 605/39

Göppingen, den 13. Apvil 1934, J. Rung «& Co. Akt.-Gef. Der Vorstand.

|

B

zum Deutschen Neichsa

ITr. 100

Dritte Beilage

Berlin, Mo

nzeiger und Preußischen StaatZ3anzeiaer

ntag, den 30. April

_1934

E 50 is

o T Hermann Gubelt A.-G. . Aktiengesells<aften. [4651]. Crimmitschau, Sa. L Bayernwerk Aktiengesellschaft Müinchen- [6465]. Vilanz per 30. September 1933._ [6456]. Vilanz am 30. September 1933. Frankfurter Bank. Aftiva. KRM |5, Vermögen. t l E Soll Gewinn- und Verlustre<hnung 4. I e ibgane Aagepambgenz PENS 10 M H + zum 31. < i x Ode s e 16 200|— E a o ui e dRA R | p è 31. Dezember 1933. Haben. |Gebäude . . 57 414,57 Mata A E E Mas 203179 | Vertvaltungskosten: e 0) Vort 5 2a RNM [5 | Abschreibung 3 014,57 54 400|— i E ——> Gehälter ensi - PLTOg O af 38 419/27 | Maschinen . . 139 563,38 Zugan L 971 941/99 Sia s G Fs P ns T « | 1223 070/61 | Abschreibung 8 563,38 | 131 000|— ¿E : S Aa SA 572 752 29 D REE c n - | ç : 2; E D i Handlungsunkosten . . 169 258/07 oiianan E 6 483 510188 Taae 6 413,53 A a) Verwaltungs- und Wohngebäude . . . ,, 3414 812/32 | i : —To51 377 55l] Gewinn aus Effekten 59 33277 I1chrei ung__111353 5 300|— b) Betriebsgebäude und andere Baulichkeiten y | Zinsen auf Guthaben. . „. 541 429 /21/|| Gewinn aus Gemein- Umlaufsvermögen: 17 161 825,64 | Reingewinn des Jahres 1933 200 27556 schaftsgeschäften E 9 776/49 Roh», Hilfs- und Betriebs- Zugang E E . 8 240,03 117 170 065/67 20 584 877/99 Vortrag aus 1932 38 A0 Oele e e ae 17 261/64 | Itosse_ 6 181 852/10 | Elektrische und maschinelle Einrichtung. . . . . . [38 804 763/68 4 TSSL S166 C |__ | Halbfertige Erzeugnisse . 105 796/50 | Abds: ¿2 94 7626 . 31 371/66 1 831 371/66 | Fertige Waren . . .. , | 7948450 | j G E la f Vilanz zum 31. Dezember 1933. Ae, 136 016/— | 28 866 480/74 E Sonstiges , » » « «, :| 423008| „Q ad ao e eee e eee ee 40032760 2890741350 Aktiva. RM D RM D Verlust: &Fernsprechanlagen 5D. O. 2 o >0 > E> S S 597 59 7 Kasse, fremde Geldsorten und fällige Zins- und Divi- Verlustvortrag aus I e e e U 905135 ele ao S o N 7 382/30 * —or50 Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbanken . . 335 262/30 | Verlust 1932/33 .., 31 481/98 | Bug a G A Ee L Ai Sche>s, Wechsel und unverzinsliche Schaßanweisungen: : —— | geitunazne E 998 782 31 a) Wechsel mit Ausschluß uon b—e ....,,., 2 015 834/03 O u e000 207004 MEODTE S b) unverzinsliche Schaßanweisungen und Schaßwechsel : Passiva. i B E O E 0 2 821/25 dess Reiches und der Länder « » « e « « « « « [8857 155|97 Grundkapital: 2 26 388 422 91 _ Rükzinsen Stammaktien (405 St.) 405 000|— QHOIIO. s S S 51 175/91 26 439 598 82 davon bei der Reichsbank rediskontabel Reichsmark Vozugsaftien (315 St.) 45 000/— Lokomotiven und Eisenbahnwagen sowie Werkzeuge, | a H c) eigene Akzepte E90 10.00 0.0 00.0.0 Reservefonds: Betriebs- und Geschäftsinventar è is pr d) Ce I E Geseßl. Reservefonds , 100 000|— SUOONd ¡ ¿ ¿ ; i 37 709 31 e) Solatvechsel der Kunden an die Order der Bank —|— 110 872 990 |— Andere Reservefonds , 100 000|— j —S S Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen mit Fällig- |——————|— E E, 37 709 31 5 Een D u S Monate E : z= De 45 182111] 93m befindli “r —— I ,_ davon innerhalb 7 Tagen fällig RM 858 333,05 1-748 691/65 Wechselakzeptschulden . 387280| © Bau befindliche Anlagen ¿ ¿ ¿ ¿ ¿oes 46 735 31 Eigene Wertpapiere: ! Vankschulden E 16 100|— Beteili —TTTB0 165393 a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Schulden an Aktionäre 35 712/66 Zu S Ee Sie os o s 0 B Rees D D 1911 316/10 Pensionskasse . . . 23 308 A e E b) e T O Reichsbank und anderen Zentral- Transitorishe Posten . . 17 094/79 Ml spoenn ogen: 2 notenbanten beleihbare Wertpapiere . , , . , | 1 666 265/70 791 270136 | S T oe e I O c) sonstige börsengängige Wertpapiere 240 939/30 Gewi R L 33 747 50 O) O E anin G A und Verlustre<nung Me a N 48 037 NONOTHOIBEtC Ga S P E Pr e —— A T d auf Grund von. Stromlieferungen u. f Debitoren in laufender Rechnung P 0E 6.0 @ A 2E 5 S E h Ungen S A L: «* E... 0E S 3 481 446 98 2 U S O S O eo 377|27 oll. RY 4 T Ac S 98 davon entfallen auf Kredite an Banken, Bankfirmen 5 563 377/27 Citunb: RM [H S an Konzerngesellshaften . . . . . | 5405 26895 und S s io Orontinftt E i e L Var e n TLOOO G00 R r L O sonstige Kreditinstitute Reichs- Löhne und Gehälter . | 290 867/91| Kassenbestand einschließli< Guthaben bei Noten , ; Soziale Abgaben . 55 724/50 | banken und Postsche>gutk 5 Von der Gesamtsumme sind gede>t: : Abschreibungen a. An- | | Andere Bank uthab E S I a) dur börsengängige Wertpapiere RM 3 888 603,10" lagen und andere 39 670/39 | Posten, di E r Ee 944265) 11 913 937 15 b) durch sonstige Sicherheiten RM 1 674 774,17 Zahlungseinst., Zinsen u | Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen... |—— 282 911 47 V 415 000|— Abzüge . - “| 41 899/59 | Aürgschaftsverpflihtungen: : | Gotde QHDii e a a L 1000 Gleuen. C0 98 393 87 a) gegenüber Schwestergesellshaften | | Mobilien E E o O D (0a S A 00S Tis Uebrige Aufwendungen 99 840 98 Y i A f 18 828 785,76 | | Aval- und Bürgschaftsdebitoren 26 000, Verlustvortrag 1931/32 | 7 382/30 ; gegenüber Tochtergesellschafteu 11 832 140,37 S A L 34 533/50 / / 20 2) gegenüber Dritten . » » « . 4 160 300,— : ; E S 563 778/84 | Lieferantensicherheiten , « « « » 6 760,— i | 23 592 592/92 Haben E : “is : Passiva. E | Eirase , 103 483 651 19 Aktienkapital S Ee ea as 3 000 000 Ventidacwinn 484 9545 i SHulven. E Vorzugsaktienkapital EIA H O/S C0 26 54/59 Grundkapital E L E E S 18 ) Á ao oa eo o 90 0 ao 14 000— | Rüd>kbuchung von Rü>- Reservefonds: Geseglicher Reservefond - 2A 000 000 : eserven E06 oe 310 000|— stellungen . S 0 P 33 8691/97 And R f N D O Kreditoren: j Steuergutscheine . „. 6 090|— ' Ri E Ee Inb 2 a 6d 6 3:0 _2 433 595371 8 113 595/37 a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite Verlu 1081/8 L, 7 382/30 Eugen,» Pio d daz depo os E 2599 747/12 b) deutshe Banken, Bankfirmen, Sparkassen und Verlust 198208 31 481/98 Wertberichtigungsposten , « « « « « ... . + , [9515 80387 | sonstige deutsche Kreditinstitute- C C ETE 7 037 918 11 E E mem | me | Zugang Do 6A 1 916 669/80 | G) JONHGE (BIPOIO E S tet ve e 129 5 | 563 778/84 32 4173/67 | | 0. Ea 16 274/50 19 954 192/61 C 2 & y . Y , 11 432 473/67 Von der Gesamtsumme der Kreditore it AUS E T rimmitshau, im April 1934. SUMRNE s v4 vop eus 92 100/15 73 5: : n (m u8 6 S E E 21 15 11 340 378 52 nahme von a) sind Der Vorstgnd. P. Gubelt. U aa R R 9 “a 1, innerhalb 7 Tagen fällig: E E t A Le e E R Verbindlichkeiten : E toe us a) deutsche Banfen, Bankfirmen und Sparkassen [4967]. l dla iem 6 509 839 16 E 3 665 957,68 Bilanz am 31. Dezember 193 | Ausgeloste, aber no< nit eingelöste Schuldver- Girogläubiger G oos d DOL 0A BS —— e _sribn@n 84 782 32 c) Spartonien . » . « « . « « 1845 338,02 ; T | Darlehen: von Vasen / « «2 W160 R d) sonstige Gläubiger ée v O091 200,39 11 853 792/74 Kasse A E e Mes von At «22 780 153/86 51 631 610/46 2, O hinaus bis zu 3 Monaten fällig: Bank Ce 12 590|— | (davon wechselmäßig unterde>i 27 909 915,01) | a) deutsche Banken, Bankfirmen und Sparkassen O A 44 18880 | Pypolhelen ¿ sv aao on oor e o) 60 537/41 E 3 110 916,05 E a 08100 | S E A 4 00 903,— N, Me Der Rechnungs» Anzahlungen von Kunden... ..,.,, T i s S 008 00 renzung dienen ,„ .„ [89 Verb it f x iefe 7 d) Sonstige Gläubiger . . . ,. , 3272 085,08 6 513 904/13 d e —S As G 2 A In 599 959 77 3. nah mehr als 3 Monaten fällig: : 495 290/34 Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesell das f a) deutsche Banken, Bankfirmen und Sparkassen : Passiva. schaften und Konzerngesellschaften . . 2 708 633/99 ; ; 9 747,73 Aktienkapital . . . , . , | 100000/—| Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen | P S OE S od 0 e A A LCIANS d os ois 19 049/50 | Ï O x Le A 3 560 500 0) Spaxrtonlen —. - e e o o 2.0 « 026627, T E 375 000/—| Kontokorrentverbindlichkeiten gegenüber Banken . 1 408 443 64l 67 589 599 7= c c: V4 . O . ZA G N L s . c «L ) 7 589 532 7! d) Sonstige Gläubiger « , « »« « 1050 121,01 | 1 586 495/74 Posten, die der Re<nungs- Posten, die der Rehnungsabgrenzung diene ; 19 954 192 61 abgrenzung dienen E | 2000,20 Noch nicht erhobene Dividenden „„ «„, 3 030/4 Gewinnvortrag von | Bürgschaftsverpflihtungen: S 16 635 25 Sonsti e Passiv #60 8 1932 04 020 26 1 (> ç : e g It a E s 79 675|— . , a) gegenüber Schwestergesellschaften Vortraa S de Z10los |— | —+ Verlust 1933 33 902,99 623/27 | | 18 828 785 76 0 é 0. > G00 T ——————— Pins E Ï L » O4C D, d lea a Ge Z 44 Ms A 200 275/56} 238 694/83 495 290134 | 2 Jogenzes ToGtergesellschaften 11 832 140,37 Ava!- und Bürgschaftsverpflichtungen « 26 000,— A] Gewinn- und Ver C S eo e 2.4 S U OOO— | Eigene Jnfossamentsverbindlichkeiten: : / L Jaunar bis L Se S va Lieferantensicherheiten , « » » 6 760,— | b) 5 Sol E Bankakzepten . 1 244 243,70 a 4 | 103 483 651 19 aus Solawechseln der Kunden an die Aufwendungen. M lg | ; 3 483 651 19 Order der Bank . » , . . ,. 45919261 Nen S _ S 0 Soll. Gewinn- u. Verlustre<hnung am 30. September 1933. Haben. 119313631 Grund-, Gebäude- und Haus- F l RM [D 1 E S Von der Gesamtsumme a—c sind spätestens in 14 Tagen See. a O ¿lla Löhne und Gehälter*) , . , , | 1883 589/57 Erträge aus Strom- R fällig RM 411 719,77 Hypothekenzinsen . . . . [22 500|— Soziale Abgaben . . . . , , , | 147 669/84} verkauf und Trans- 23 602 508/9 | Löhne und Gehälier . , | 6445/64 L r auf Anlagen . , | 1963 12401} port. .… .…. 14 516 327 56 , ü & ¿ E I Sie Dae ao e + [0 LDE Unge c o 71 115/09] Erträ S ili- schaft M POANGeaReZ Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell- Geschäftsunkosten O Ae Rückstellungen . 7 E i: 18 es 2 Ee V 270 OEDlg ba bie L vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bestätigen wir, | Vermögenssteuern . . .., 1 766/80 Zuweisung an andere Reservefds. 218 689/50 Gonstine Erträ L . Ma es 98 Vorschriften U e Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen | Abschreibung auf Grundstü>. | 7045|— La eie evo o TAGWSSSREIRT Außetordentlice ; T J & g A ° L Abs ‘eib f K p C qun T. N <+ S Q 0O 78374 - | R oc m Frankfurt a. M., im März 1934. E E 20 G Besihsteuern O L id Eriräge « » « « | 1506 889/58 AUACNE Revisions- und Verwaltungs- Aktiengesellschaft. 1980. «9462696 Alle übrigen Aufwendungen ; | 8 546 426/87 E warz, Schmelz, öffentlich bestellte Wirtschaftsprüser. = Verlust 1933 . 33 902,99 623/27 i 16 635/25 | b Die Dividende für die Stammaktien beträgt für 1933 514% und wird in P E S je | Ss iti |eais en Vormittagsstunden gegen den mit dem Namen des Vorzeigers versehenen Di- 99 352/04 | Ä E 16 745 056/33 16 745 056/33 e E o 2 on ¿Get Kassé ausgezahlt. Erträge. Es ) Außerdem aktivierte Löhne und Gehälter RM 98 342 58 &rantfurt a. M., den 25. April 1934. Gewinnvortrag von 1932 96 Herr Eugen Graf von Quadt zu Wykradt S: »6 8 ; Der Vorstand der Frankfurter Bank. Mieten « + T e n 64 000/09 der A aus dem Aufsichtörat unsérer GesoliGeit Sei #28 R ; E A 746|7 Jn der Generalversammlung vom 23. 4. 193 A E Ka T 64661. A Sw 746/75 C g . 4, 4 wurden neu in den A ts [6466] Frankfurter Bank. Q e e 78/94 Unserer Gesellschaft gewählt: Herr Landesbaurat Dipl.-Jng. Dr.-Jng. E ufsiGtdrat E | Menge, Vorsizender des Vorstands der Elektrowerke AG.. Berlin uxd Sorr Dipl D , efanntmachung. 99 352/04 Weont Saah Stable: rowerkle AG., Berlin, und Herr Dipl.-Fng. Jn der ordentlichen Generalversammlung vom 25, April 1934 sind die Herren Die Herren Dr. Rosenfeld und Friß München, den l Mrs 1084 A DA Mo, . , * .

Sally Bacharach, Direktor Dr. Alfred Merto

Eduard Rothschild und Dr.

Euler, Generalfonsul Friedrich Herbst, Direktor Friedlieb

von Wendland neu in den Aufsichtsrat gewählt word Frankfurt a. M., den 25. April 1934.

Dex Vorstand,

n, Oscar F. Oppenheimer, Direktor Paul Stern aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden

und die Herren Generaldirektor Avieny, Direktor Dr. Hanns Deuß, Direktor Rudolf

Vogel und Freiherr Fr. Karl

elle

|

Wechsler sind aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Dagegen wurden neu in

den Aufsichtsrat gewählt die Herren Kausmann Arthur Fal>, Hamburg, und

Rechtsanwalt Erich Cohn, Berlin.

Feag Film-Export- Aktiens l gesells<haft, Verlin.

D Da Ra Der Vorstand. ir bestätigen nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schrift dee A gén der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Na daß ihrifte o er Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- hristen entsprechen. München, den 24. Februar 1934, Süddeutsche TreuhanD-Gesellschaft A. G. Zugelassene Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,