1934 / 102 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 03 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

S. 2

zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 102 vom 3. Mai 1934. A eite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 102 vom 3. Mai 1934

Zweite Beilage S. 3,

[7044].

Dürener Dampfstraßeunbahun Akt.-Ges., Düren. Fahresabschluß

vom 31. Dezember 1933.

RM

[7600]. Einladung.

Die Aktionäre der Aktiengesellschaft Vereinigte Asbestwerke Danco- Weytell «& Co. zu Dortmund werden hiermit zu der am Mittwoch, den 16. Mai 1934, mittags 12% Uhr, in dem Vertwaltungsgebäude der Gejell-

[7610]. Gelatine- und Dicalciumphosphat- Werke A.-G., Hamborn a. Rh. Hierdurch laden wic die Aktionäre unse- rer Gesellschast zu der am Sonnabend, den 26. Mai, vormittags 114 Uhr,

[7153]. Wendelstein Bahn- und Hotel A.-G., Brannenburg. Bilauz zum 1. Fuli 1933. |

Attiva.

[7598].

Norderwerft Aktiengesellschaft. Einladung zur 16. ordentlichen Gene- ralversammlung anm Dienstag, dem 29. Mai 1934, mittags 1 Uhr, in Hamburg“ im Zimmer 120 der Börse,

Braunschweiger Malzfabrik A.-G.,, G. W

[7615]. Braunschweig. s U t r Wir laden hiermit unsere Herren Aktio- näre zu der am Sonnabend, den 26. Mai 1934, vormittags 10 Uhr, stattfindenden ordentlihen General-

«& Co. Aktiengesell- schaft, Furtwangen. S [7624]. Einladung. Hierdurch laden wir die Aktionäre unjerer Gesellschaft zu einer außer-

7607]. : Ostpreußenwerk Aktiengesellschaft. Anleihetilgung.

Die diesjährige Tilgungsrate unserer }; 5% igen Kohlenwertanleihe von 1923|

[7602]. Rheinische Preßhefe- u, Spritw he à - t, erf A, G. in Monheim (Rh(l>d.), 13, ordentliche Genera(- versammlung.

[7613]

Einladung zur ralversammlung eisenbauk A. G. 11 am Dienstag, det

ordentlichen Geue- der Deutschen Raiff- 1 Liquidation, Berin, 29, Mai 1934,

Aktiva.

Sitzungssaal des

L E L as E i Köthener

Raiffeisenhauses, Berlin W 9, Straße 40 2A Tagesorduung: 1. Erstattung des Gesa durch die Liquidatoren. i Feststellung der Bilanz sowie dex Gewinn- und Verlustre<hnung per 31 Dezember 1933. g. Entlastung der Liquidatoren des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an sammlung sind alle der Veuts> eisenbank A.-G. in Liquidation ange \hlossenen Aktionäre berechtigt. Die Aktionäre üben ihr Stimmrecht gemaß & 28 der Satzung aus. Anmeldungen zur Teilnahme an der Generalversamnt- Line missen spätestens am dritten Werktage vorher, also am Freitag, ven 25. Mai 1934, in Verlin ein- acben, wenn das Recht zur Ausübung des Stimmrechts gewahrt bleiben soll. Später eingehende Anmeldungen bleiben unberü>sichtigt. Verlin, den 30. April 1934. Die Liquidatoren. w. Dr. Win>ler-Krä mer.

ftsberihts 2,

und

der Generalver: Deutschen Raiff-

[7655]. Bekanntmachung. Gemäß Aussichtsratsbeshluß vom 98. April 1934 ist der bishérige Aufsichts- ratävorsizende, Herr Hans Schmid, Saarbrüc>en, abberusen und an seine Stelle Herr Dr. Wilhelm Hilbig, Frank- furt a. M., gewählt worden. Frankfurt a. M., den 30. April 1934. Torpedo-Werkte Aft.-Ges._ Fahrräder und Schreibmaschinen. Der VorstanD.

[7043]. , Wir geben hiermit bekannt, daß die Herren Georg Tieß und Dr. Hugo Zwillen- berq aus dem Aufsichtsrat unserer Ge- sellschaft ausgeschieden sind. Jn den Auf- sichtsrat sind neugewählt die Kaufleute Georg Karg, Berlin-Charlottenburg und Karl Hönicke, Berlin-Briß. Handelsstätte Gera Aftiengesells<haft, Berlin. Der VorstanD.

76091. ; Mannheimer Börsenbau A.-G. Die Tagesordnung der am Mon- tag, den 14. Mai d. J-+, nachmittags 4 Nhr, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ivird wie folgt ergänzt: 4. Zuwahlen zum Aufsichtsrat. Maunheimer Börsenvau A.-G. L. Bus Eppstein.

D [7611 j. : N. V. Salzmann Frères HanDelmij,

z¿otterdam-Königsberg Pr.

Dic Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am Freitag, den 18. Mai 1934, vorm. 11,30 Uhr, in den Büroräumen unserer Gesellschaft in Rotterdam, Schickade 97, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts der Direktion und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung.

Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. Entlastung der Direktion und des Auf- sichtsrats.

4. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimm- recht ausüben wollen, müssen ihre Aktien mindestens 48 Stunden vor Be- ginn der Generalversammlung bei der Gesellschaft in Rotterdam gegen einen Depotschein hinterlegen. Zutritt zur Versammlung haben nur diejenigen

9 4

3,

[7629]. L i

Elektricitätswerk Südwest Aktien- gesellschaft. :

Staatskommissar Dipl.-Jng.Erwin

Herr

[7640]. Ne>farwerke

6% (ehem. 7%) bungen Vir geben unter

ist durch Rückkauf gedet. : Königsberg i. Pr., 28. April 1934.

Fuchs hat sein unserer Gesellschaft niedergelegt. Berlin-Wilmersdorf, 30. Der Vorstand.

Mandat im Auffichtsrat 4, 1934.

Aktiengesellschaft. Teilschuld verschrei- von 1926. Bezugnahme auf $ 4

der Anleihebedingungen bekannt, daß im Jahre 1934 eine Auslosung unserer 6% (ehem. 7%) Obligationen von 1926 nicht stattfindet. Die Tilgungsquote wurde durh Freihändigen Rückkauf er- worben. Eßlingen, im Der Vorstand. E

April 1934. itel Kittler.

[7639].

Für Rechnung eines, den es angeht,

versteigern wir am 11. Mai 1934,

mittags 1214 Uhr, im Berliner Bör-

sengebäude, Eingang Neue Friedrichstr. 51,

1 Tr., Zimmer 131: é

RM 15 000,— Stammaktien der C. D. Magirus Akt. Gef. (welche an Stelle der nicht fristgemäß zur Zusammenlegung eingereichten und durh Veröffentlichung der Gesell- schast im Deutschen Reichsanzeiger vom 20. Oktober 1933 für kraftlos erklärten alten Stammaktien und Vorzugsaktien A neu ausgegeben worden sind). i

Der Ersteigerer hat die ersteigerten

Wertpapiere gegen Barzahlung am

Orte der Versteigerung in Empfang zu

nehmen. :

Arthur Bohne, Curt Schönlicht,

beeidigte und öffentlich angestellte Ver-

steigerer.

Burgstr. 27, Tel.: D1

l

Verlin C 2, Norden 0135.

7638]. : Qberhohndorf-Reinsdvorfer Ko hleneisenbahn. Kraftloserklärung. Unter Bezugnahme auf unsere Bekannt- machungen im Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger vom 27. 9., 28. 10. und 29. 11. 1932, betr. die Herabseßung unseres Grundkapitals und die Kapitalrückzahlung an unisere Aktio- näre, erflären wir hiermit die Attien unse- rer Gesellschaft Nr. 2234 über RM 600,— und Nr. 1579 über RM 200,—, die bis jeßt noch nicht eingereiht worden sind, gemäß den geseßlichen Bestimmungen für

[7621]

Dienstag, d mittags 11 der Deutschen sellschaft, Filiale Heilbroun, 62. ordentlichen Gener

sammlung rechtigt, we bis zum 1. Juni d. Î sells<haft, bei einer Effeftengirobank oder bei V i

Disconto-Gesellschaft, Filiale Heil- bronn, oder bei der Han werbebank Heilbronn A.-G. bronn ihre lautenden Hinterleg j Reichsbank hinterlegen oder 1m der Hinterlegung bei einem Notar, Hinterlegungs bescheinig Notars spätestens am 2. bei der Gesellschaft einreichen. Hinterlegung ist auch gemäß erfolgt, stimmung einer sie bei anderen endigung der

Adolphsplaß. Tagesordnung: :

1, Erstattung des Geschästsberichts sowie

Vorlage der Bilanz und derx Geivinn-

und Verlustrehnung für das Ge-

schäftsjahr 1933. 2, Genehmigung des Rechnungsab-

schlusses und Erteilung der Entlastung. 3, Wahl des Bilanzprüfers für 1934. Diejenigen Aktionäre, die an der Gene- ralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Versammlung zu hin- terlegen: : 1. bei der Deutschen Bank und Dis-

conto-Gesellschaft Filiale Ham-

burg, 2. bei einem deutschen Notar, Hamburg, den 28. April 1934,

Der Aufsichtsrat. Dr. Hans Mohr, Vorsitzender.

Ö

Baugesellschaft Heilbronn A.-G. Wir laden unsere Aktionäre zu der am en 5. Juni 1934, vor- Uhr, im. Sißungszimmer Bank und Disconto-Ge- stattfindenden alversamm- ung ein. Tagesordnung + a) Bericht des Vorstands und Auf- sichtsrats über das Geschäftsjahr 1933. b) Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung für 1933. c) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. : a) Verwendung des Reingewinns 1933. e) Aufsichtsratsersaßwahl. f) Wahl eines Bilanzprüfers. Zur Teilnahme an der Generalver- sind diejenigen Aktionäre be- lche gemäß $ 14 der Saßzung J. bei der Ge-

|

der Deutschen Bank und elss- & Ge- in Heils Aktien oder die darüber ungsscheine der Falle die ung des Juni d. J: Die dann - ordnungs- ivenn die Aktien mit Zu-

Hinterlegungsstelle für Bankfirmen bis zur Be- Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Heilbronn-Vöcingen, 30. 4, 1934. Der Aufsichtsrat.

schast stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen,

Ge

Tagesordnung :

Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung per 31. Dezember 1933, . Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung per 31. Dezember 1933, Erteilung der Entlastung an Aufsichts- rat und Vorstand. 4. Wahl des Wirtschaftsprüfers für 1934. 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Die Hinterlegung der Nummernver- eichnisse und der Aktien erfolgt bei der

sellschaftstasse oder bei einem No-

L,

3,

Anlagevermögen:

gebenenfalls die Aktien bei der Deutschen Disconto-Gesellschaft Niederlassungen o merz- und Privat-Vank und ihren Niederlassungen zu hinterlegen eine dieser leßteren Hinterlegungsstellen gewählt wird, bitten wir, zuteilen sprechen füllung und

Der Vor Graßmann, Geh. Bergrat.

[70 Abs<luß zum 31. Dezem

tar, welch leßterer stellt, die zur Teilnahme an der General-

versammlung berechtigen.

Wir stellen

, dami

enden.

Bonn, den

site

351. Wilh.

Akti

Grundstü>e und Gebäude JFnventar Weinvorräte Außenstände as Postsche

Kasse und Wechsel Verlustvortrag

aus 1932

Verlust 1933 .

Pass

Aktienkapital . . Delkredererüd>lage « Familieneinlagen « Banken e Kontokorrentverbindlich-

feiten und

Transitorische Verbindlich-

Teitéli e s

Gewinn-

das Nummernverzeichnis und

de Anzahl Eintrittskarten zur Aus-

Depotscheine aus-

aber ferner anheim, ge-

Bank und und ihren der bei der Coms-

. Falls

uns dieselbe mit- t wir der Bank eine ent- Weitergabe an uns über-

30. April 1934. nde des Aufsihtsrats:

Hierounimi A.-G. ber 1933.

RM 82 300 29 000 206 790 157 201 1 114 2 210 6 535

va.

V 9

¡ 220,60 18 336,20 18 556 503 709 iva. : 180 000 12 000 137 130 58 533

105 113

10 931 503 709 und Verlustre<hnung.

Wechsel .

fraftlos. Die an Stelle der für kraftlos erklärten alten Aktien tretenden nom. RM 560,— neuen Aktien unserer Gesell- schaft werden für Rechnung der Beteilig- ten am Mittwoch, den 16. Mai 1934, vormittags 11 Uhr, in dem Sißungs- zimmer der Vereinsbank, Abteilung der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Zwickau, öffentlich versteigert werden. Der Erlös wird für die Beteiligten zur Verfügung gehalten oder hinterlegt werden.

wid>au, Sa., den 30. April 1934, Oberhohndorf-ReinsDorfer

Kohleneisenbvahn.

Der Vorstand. Ernst Kreßner.

3

76261]. L me&aniste Seilerwaarenfabrik, Bamberg.

Einladung zur ordentlichen Ge- neralversammlung am Samstag, den 26. Mai 1934, vormittags 9 Uhr, in den Räumen der Gesellschaft zu Bamberg, Jästraße Nr, 16. i Tagesordnung für die ordentliche Geueralversamm ens vom 26, Mai

1, Berichterstattung über das Geschäfts- jahr 1933, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung für 31. Dezember 1933, Beschlußfassung über die Genehmigung dieser Bilanz

[7605]. Harpen

1929

in

shreivungen.

er Bergbau- Attien-Gesell- schaft, DortmunD.

Betr.: Umtausch von Bonds unse- rer Amerita- Anleihe vom Jahre

Reichsmark-Sehuldver-

1. Umtauschangebot vom 18. De-

samt Gewinn- und Verlustre<hnung, sowie über die Tilgung des Jahres- verlustes. . Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Herabseßung des mehrfachen Stimm- rechts der Vorzugsaktien, Aenderung des $ 13 der Saßungen.

Abschreibung

Delkredere «

Warenkonto

Verlust 1933

Verkaufsze [7036].

Soll. Abschreibung auf Jnventar

Handlungsunkosten s « - Betriebsunkosten

Haben, Konto Verschiedenes

Cochem-CondD, den 26 Der Vorstand.

A.-G. Bilanz per 3

RM 200 6 835 117 891 38 738 2 000

165 665

auf Gebäude

138 757 8 572 18 336/20 165 665/35 . April 1934,

ntrale für Orthovontie Bremen. 1. Dezember 1933.

Warenlager Na E

Debitoren « «

4 100/02 3 030/75 124/72 599/11

Umlaufvermögen:

Bahnanlagen: Bahnbetriebsgrundstücke einschl. der Gleisan- lagen, der Streckenaus- rüstung und der Be- triebsgrundstü>e . . Gebäude, die ausschl. Verwaltungszwe>ten

und Werkswohnzwe>en dienen Betriebsmittel zeuge) Geräte, Werkzeuge und Werkstattmaschinen « - Sonstige Grundstücke . . Betriebs- und Geschäfts- inventat ©

e : s

. . . . . . .

Stosfvorräte « -. .- Wertpapiere « + . - Von der Gesellschast ge- gebene Baudarlehen

Forderungen auf Grund von Lieferungen und Sine ea oe Kassenbestand und Gut- haben bei Banken . « Sonstige Forderungen - Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen «- -

Passiva. Aktienkapital . . Geseßlicher Reservefonds Sonderrücklage « - «- «- - Verbindlichkeiten:

Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund von Lieferungen und Leistungen . - ¡ Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen - «- Gewinn 1933

vom 31. Dezember Aufwendungen. Verivaltungs- und Hand- lungsunfkosten: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge « « « - Verschiedene Handlungs- unkosten . - Betriebsunkosten: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge - «- - Verschiedene Betriebs- Uno S eo e 6 Steomtolien «e 0 Unterhaltungskosten einschl. der auf die Unterhaltung entfallenden Löhne: Für Betriebsmittel (Fahr- zeuge) Für den Bahnkörper . Für die Stre>enausrüstung Für Werkstätten « « - Für Gebäude . Soziale Ausgaben: Soziale Abgaben Sonstige Ausgaben für Wohlsahrtszwed>e . . - Abschreibungen a. Anlagen Besibsteuern der Gesellschast Sonstige Auswendungen . Gewinnvortrag aus 1932 Gewinn 1933

Erträge.

Betriebseinnahmen: Aus dem Personen-, Ge- pä>- und Postverkehr . Aus dem Güterverkehr . Sonstige Einnahmen . - Zinsen, soweit sie die Auf- wandzinsen übersteigen .

1014 833

520 802

69 950 101 630,

17 510 14 2645

l

41 802 3 344

16 026

99 118 126 034 655

3 696

9 d

810 000 90 000 40 665

113 | 297/38

|

39 795 49

| 7 853/60 26 221/53

1014 83313

Gewinn- und Verlustre<nung

1933.

RM

13 382

|

15 843 83

113 461,08

96 45272 19 897/80

33 542/03 10 328/84 4 165/74 4411/93 13 238 20

11 921 67

5 826 27 063/37 29 050/33 12 221/64

125/57 26 095/96

367 028 72

rar tr

105 057/17 230 285/82 3 744'19

8 456 80

in dem Geschäftslokal der Gesellschaft in Hamborn, Angerstraße, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung: 1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<hnung. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. Ernennung des Wirtschaftsprüfers. Diejenigen Aktionäre, die sih an der nao beteiligen wollen, haben ihre tien bis ätestens 23. Mai 1934 auf der Ges kasse oder bei einem deuts<hen Notar oder entsprechend den Vorschristen des $ 61 des Gesellschaftsstatuts zu hinter- legen Der Aufsichtsrat.

8,

[7594]. Deutsche Vau- und Bodenbva Altiengesellschaft Berlin W 8, An die inländischen Besitzer unserer - AuslanDsanleihe. Wir geben hierdurch bekannt, daß wir die am 1. Juli 1934 fälligen Zins- scheine unserer 614%igen Dollar- bonds, die uns von inländischen Be- sißern unserer Auslandsanleihe bis spä- testens zum 24. Mai 1934 zur Ein- lösung vorgelegt werden, an unserer Gesellschaftstasse in Reichsmark be- zahlen werden. Nach diesein Termin vor- gelegte Zinsscheine können von uns nicht mehr direkt eingelöst werden, da am 26.-Mai 1934 die Ueberweisung der für die bis dahin nicht eingelösten Zinsscheine fälligen Beträge an die amerikanische Gläubigerin vorgenommen werden muß. Die Umrechnung der Dollarbeträge in Reichsmark erfolgt zum Mittelkurs vom - 26. Mai 1934 und die Auszahlung der Zinsbeträge am 1. Juli 1934. Dieses Angebot geben wir ab unter der Vorausseßung, daß die amerikanische Gläubigerin unserer Anleihe diesem Ein- lösungsverfahren nicht widerspricht.

ffs Cu M R O MORRBEE A: «cia E; O R E E R E [7152]. | j Wenwvelstein-BVahn & Hotel A.-G., Branuenburg. ilanz zum 30. Juni 1933.

Aktiva. RM Anlagevermögen: f Bahnanlage und Fahrpark 751 522 55 | Hotels... . 314 900 Hotelmobilie C + 3 a

Zählereinbaukonto 1067 847/55

0D. 0.200

Umlaussvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Eigéne Aktien (RM 20 000 | nom.) 20 000 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. | Leistungen 13 273/97 Forderungen anu Konzern- | gesellschasten . . 284 684 73 Kassakonto . 1102/65 Gewvinn- und Verlustkonto - | Bilanzvortrag 1932. 126 952 36 Getwvinn- und. Verlustkto.: f. | Wendelsteinbahn 29 755 09 Elektriz.-Werk. « « « 9 903 60

“Summe der Aktiven. « «| 1560 765/39

wassiva. | Grundkapital . . 1000 000 Gesetzliche Reserve 100 000'— Rückstellungen: | DEltredoretonio Dispositionsfondskonto . Unterstüßungsfondskonto Heirafallrücstellungskto. Erneuerungsrü>stellungs- fonto

7 245 44

293 56

5 586 46 1 430 71 600 79

Anlagevermögen: Bahnanlage und Fahrpark Hotels . . s Hotelmobilien . Elektrizitätswerk s

Div. sonst. Grundstücke Zählereinbaukonto

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- E stoffe D unden aus Waren-

leferungen 1. Leistungen. Met ezo N °

Summe der Aktiven

Passiva. Gvüibtact n reis Geseßliche Reserve

Rückstellungen: Dellléberetonto . ¿ « Dispofitionsfonds . , Unterstüßungsfonds Heimsfallrückstellung Erneuerungsrücstellung: Bahnanlage und - Fahr- Vat.

Abschreibung auf Hotels. Abschr. Elektr.-Werk und sonstige Grundstüde . . Förchenbach-Verpflichtung Posten w. Rechnungsüber- gang E 0D S __ Verbindlichkeiten: D Verbindlichk, w. Lief. und C Steinbeis und Konsorten

751 522! 314 900 3

13 273 ( 102

1 507 254

(

500 d

|

420 149 334 14 502

Summe der Passiven .

E Soll.

Tilgung des Verlustvor- trages zum 1. 1. 1933 . Tilgung des Verlustes zum 30, 6. 1933

|

126 952 39 658

Verlust aus M 20 000,— Eigenaktien dur< Zu- säamménlegung ¿

Wertberichtigung auf Fahr- park und E 5 Wertberichtigung Elektr. - Werk u. sonst. Grundödst. Wertberichtigung auf Hotels

Haben. Ueberschuß aus Herabseßung des Grundkapitals in er- Tee O N Ueberschuß aus Herabseßung der geseßlichen Reserve

Povo di Trento.

Brannenburg, 17. April Der Vorstand.

Meyer Kauffmann Te Aktiengesellsha

176 611

550 000

166 611/05

10 000

200 000

100 000 73 388

500 000 50 000

Neu hinzugewählt wurde: Herr Mirbach, Düsseldorf. PE Vevvert

1934,

S S C IE E B N E S R B SE E E E DIE E ASISIG T [7627].

tilwerke t,

Wüstegiersdorf in Schlesien. Die Aktionäre ünserer Gesel er-

347 785/32 | 70 000|— 1 422|—

1155 63237 724544

65

50 000 |—

293/56 | 5 586/46 1 430|— 71 600/79

355 612/30 192 156/45

100 000|— 23 750|—

20 51 46 42 568/20

1 507 254 93

Gewinn-' und Verlustkonto per 1. Juli 1933.

05

95 1100 35 36 40 44 46 48 54 60 61 86 1228 33 41 59 65 67 83 88 99 1313 = 21 22 27 60 69 75 1418 33 44 49 55 86

———

2322 29 31 47 57 2432 40 43 56 / 550 000|— ' 2526 32 36 42 Ln D Aus dem Aufsichtsrat e aus ¿ | 57 L. 2601 15 53 71 2714 56 : Cv . - s 45 6

schieden: Frau Maria Gama ein u 2845 46 50 51 62 91 95 2902 20

lauben wix uns hiermit zu der am Mon- tag, den 28, Mai 1934, vormittags 11 Uhr, in den Räumen des Haupt- gebäudes der “Dresdner Bank, Berlin, Behrenstraße, stattfindéènden ordent- lichen Generalversammlung einzu- laden,

Tagesordnung :

0 versammlung ergebenst ein, 55 __ Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands und des Auf p sichtsrats.

Verlustre<hnung per 30. Septembe 1933 und Entlastungserteilung, Wahl eines Bilanzprüf i

3 ; C A fers, Verschiedenes,

4. B!

nur diejenigen Herren Aktionäre berechtigt IT7

)3 legt haben.

[7625]. Marmor-JFudustrie Kiefer A.-G., ; Kiefersfelden.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der 52. ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen, welhe am 2A s U oa 11 hx, in Sißungssaa er Bayerischen ins- bank in München atte S

Tagesordnung:

l, Vorlage des Geschäftsberichtes sowie 192/38; B für das Geschäftsjahr

932/33; Beschlußfassu ib Johresabscbtuh: ßfassung über den ntlastung des Vorsta - i sichtsrats. orstandes und Auf

. Wahl zum Aufsichtsrat.

4. Wahl der Bilanzprüfer.

Die Anmeldung zur Generalversamm- lung fann bei dem Vorstand der Ge- sellschaft in Kiefersfelden oder bei der Bayerischen Vereinsbank in München bis eins<l. 22, Mai 1934 erfolgen.

Kiefersfelden, den 30. April 1934,

Der Vorstand. R. Kröner.

[7641]. Halle-HettstedterEisenbahn-Gesell- schaft, Halle (S.). | Zur Fälligkeit am 1. Juli 1934 sind von unseren Teilschuldverschreibungen fol- V SeilsVaive worden: + Teilschuld verschreibunge 1898. Nr. 42 43 C G TT 84 87 00 108 34 50 89 221 61 64 335 48 52 53 98 84 94 407 26 42 49 57 80 552 79 82 620 41 61 63 68 73 77 78 82 96 98 711 | 12 16 36 53 68 77 811 58 61 901 14 16 17 18 19 35 44 1033 41 5351 55 85 94

|

2.

| 88 90 91 1510 31 46 48 66 78 89 160 10 13 18 27 42 74 1714 20 29 37 ¿s éo 75 87 93 94 97 1816 38 651 55 66 77 79

87 94 1904 46 50 95 97 98 2004 07 28 34 42 53 78 2118 21 23 41 77 90 91 2200 08 11 19 42 43 55 77 78 88 89

A P 56 78 79 96 3000. 2. Tei uldverschreibunge 1900. Nr. 3 40 52 S TaETO A 124 26 31 32 50 66 68 70 82 221 50 60 65 82 94 304 1241 91 401 21 26 28 31 70 96 503 2652 62 98 613 64 75 79 722 31 32 42 45'61 64 65 75 82 94 848 60 64 913 19 '33 45 52 72 90 94 1903 15 31 61 77 83 1104 15 25 52 60 66 78 1203 19 33 52 70 79 97 99 1305 08 15 17 48 50 71 73 78 79 87 90 94 1421 29 51 63 64 69 79 86 1501 02 05 17 20 25 26 36 46 71 82 83 1607 08 12 36 62 74 84 88 92 97 1702 03 17 27 32 34 47 66 76 82 86 96 97 1833 44 45 65 84 93 E: G 15 T2774 84 0 $3. Teilschuld verschreibunge

1911. Nr. 1 156 18 s 66 78 R 92 97 220 25 40 49 50 92 93 96 315 18 28 32 40 55 57 60 62 78 427 65 69 77 508 38 44 50 67 69 75 80 628 67 72 76

Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und

ir Teilnahme und Abstimmung sind

, welche spätestens am dritten d Generalversammlungvorhergehen- den Werftag ihre Aktien oder den von einem_ Notar ausgestellten Hinterle- gungsschein bei derGesellshaft hinter-

ordentlihen Generalversammlung

u die G räume Notariats : aden Baden 1 ein auf Samsêta i 26. Mai 1934, vormittags 1P'une mit nachstehender i

_ Tagesorduung:

1, Liquidation der Gesellschaft.

2, Neuwahl des gesamten Aufsichtsrats __ Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind alle Aktionäre berechtigt welche spätestens am 16. Mai 1934 , ihre Aktien bei der Gesellshaftsftasse in Furtwangen, bei der Städtischen Sparkasse in Furtwangen, bei der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Mannheim oder Offenburg, bei der Schweizerishen Kreditanstalt in Kreuzlingen oder einem deutshen Notar hinterlegt haben und dies dur<h Vorlegung der ‘entipre- chenden Hinterlegungsscheine, welche die Nummern der hinterlegten Aktien angcb?n, nachweisen, :

Ferner geben wir gemäß $ 244 H.-G, bekannt, daß die nachstehenden Herren aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft ausgeschieden sind: Gutsbesigzer Josef Dufsner in Furtwangen; Rechts anwalt Dr. Willi Zutt in Mannheim; Wirtschastsprüfer D. Goebel, Baden- Baden; Wirkl, Legationsrat Dr, Richard Kuenzer, Berlin-Charlottenburg. Furtwangen, den 2. Mai 1934,

des

r

Die Herren Aktionäre der Rheinische Bre hese- u. Spritwerke A G

ionheim (Rhld.), werden hierdurch zur 13. ordentlihen Generalver- sammlung auf Freitag, den 25. Mai 1934, mittags 1 Uhr, na<h Monheim Werkkfasino, ergebenst eingeladen. N

Tagesordnung :

L, Bericht Des Vorstands und des Auf-

nichtsrats über das Geschäftsjahr 1933.

c N e: 2 legung der Bilanz, Gewinn- und

Vor Verlustre<hnung per 1933 und Be- I<hlußfassung.

Entlastung des Aufsichtsrats und de Vorstands.

Saßbungsgemäße Wahlen zum Auf lichtsrat.

Wahl eines Bilanzprüfers.

Stistung einer Wohlfahrtskasse sür die

Werksangehörigen.

.+ Saßbungsänderung zu $ 7 der zungen.

8. Versc“ i‘denes.

Aktionäre, die an der Generalversamm-

sung teilnehmen und ihr Stimmrecht aus-

T wollen, müssen gemäß $ 16 der

Saßungen ihre Aktien oder den Hi =

legungsshein cines E L

haltend auch die Nummern der Aktien

[pätestens am fünften Tag vor dem Versammlungstag bei dem Vorstand

der Gesellshaft hinterlegen.

Der Aufsichtsrat der

2

2

8, 4,

r 9,

6,

7 <gats

G. Wohlmuth & Co. Aftien- gesells< aft.

[7053].

Stand am

Aktiva, N 1. 1.1933

Zu

S

Sar

Rheinischen Preßhefe- u. werfe A. G.

prit-

(ERCENN R E I E R S T S S R S E Ie R I T Na S A N M fe P S Kunstmihle Tivoli, München.

Bilanz für 31. Dezember 1933.

Abschrei bungen

Restwvert

gan 9 31. 12. 1933

Abgang

L, Anlagevermögen: RM |9 Grinbiudé C « 370 960|— Gebäude: | a) Geschäfts- und | Wohngebäude 32 800|— b) Fabrikgebäude . 427 200|— Antwvesen Kantstr. 9 31 698/37 Miles s a 73 000 Fuhrpark 0.0 90 1|—

1

27

RM 18 100|—

8 61155

65 478/69

C

V} R M C

RM |5, IS8 100

RM N

370 950|—

C Vi

|

812/40 11 240/55

612/401 32 600i— 24 STTE—

36 639 57 386/80 7 000.

941 20 Li

30 39589 107 696 19 976/35 I

576/35

935 649 37

125 320/19

44 626/37| 80 525/19 935 SIS

IT, Umlaufvermögen ; Vorräte: Getreide . : S

Mehl und Futterstof i; ; Eäde A dg E E Forderungen: aus Warenlieferungen sonstige Kassäbesiand . . « 5 Bankguthaben « « E aa Ausfuhrscheine « « 5

Passiva,

Grundkapital Reservefonds: Geseßliche Reserve » Sond eralagE e o «a Maschinenerneuerungsrüd>lage A ee ge s ._. E nterstüßungsfonds Rückstellungen: r Noch nicht eingelöste Dividende Straßenbaurüd>lage . « « « « Mee « «e a0 L E A U Gues 0d ertberichtigung für Außenstände Verbindlichkeiten: vifta

S

1 254 851,47 148 427 40 1,—

. * . - . . « 763 294 18 67 697 67

3 213 88173

I O00 d

100

100 (M4) 100 (r 100 (X) 40 000

2 616 10 376'— 277 73029 25 724150 109 (M

Anzahlungen von Kunden , « « « Verbindlichkeiten aus Lieferungen Sonstige Es Hypothek Ae 4 o Bankschulden , « Wechselobligo 150 503,55 Gewinn: Vortrag von 1932

13 908 45 69 719 491 435/87 9 294 18 468 169/92 140 598/40

2 s. «s eistungen

t =_® as

#006 # . . E

P ® .. e. o

43 565|78

1, Erstattung des Geschäftsberichts und

720 26 33 43 49 85 90 831 41 43 67 76

. . * G o - I

o eo. s“ . ®

Reingetoinn 1933 ,

D 0 S _>> Me

Q

Zee s E u E E S E D S S N E

e: E E 0D Q

Zu Ziffer 3 der Tagesordnung, Herabseßung des mehrfachen Stimm- rechts der Vorzugsaktien, findet neben dem Gesamtbeshluß der General- versammlung ein in gesonderter Ab- stimmung zu fassender Beschluß der benachteiligten Vorzugsaktionäre statt. Wahl der Bilanzprüser für das Ge- schäftsjahr 1934.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung is erfordérlich, daß die Aktien spätestens am 22. Mai 1934 und bis nah Schluß der Generalversammlung mit einem na<h Nummern geordneten Verzeichnis bei uns oder bei der Baye- rishen Staatsbank oder bei der Deutschen Vant und Disconto-Ge- sellf<afst Fil. Bamberg, München, Augsburg, oder bei der Firma Gru- nelius & Co., Frantfurt a. M., hinterlegt werden, oder die Hinter- legungsbescheiniguung eines deut- schen Notars bei uns oder einer der vorgenannten Bankstellen eingereicht wird.

Die Hinterlegung is au<h dann ord-

__111 733/34 “2 : : 3 213 88173 ufswand. Gewinn- u. Verlustre<ng. 1. Jan.—31. Dez. 1933. Eri ag.

RM 5 RM L 303 317/27} Verkaufserlös abz, qw 24 84979 Rohstosskosten 1 044 352/73 i Pachterträgnis « 2 449 83 80 525 19 29 358 53 96 861/02 55 510/14

155 612/30 118 767 50

13 236/92

6 122/25

125/57

367 02872 Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Dürener Dampsstraßenbahn | Aftien-Gesellschast, Düren, sowie der von dem Vorstand erteilten Aufklärungen und gelieferten Nachweise entsprechen die Buch- führung, der Jahresabschluß und der Ge- schäftsbericht den geseßlichen Vorschristen. Köln, den 5. April 1934.

Rheinish<h-Westfälishe

„Revision“ Treuhand A.-G. zugelassene Wirtschaftsprüfungs-

gesells<haf}t.

Thau. ppa. Dr. Modert. Nach Beschluß der heutigen General- versammlung werden auf unsere Aktien 3% Dividende = RM 24 300, = RM 9,— auf jede Aktie verteilt.

Bankguthaben Postsche>konto . - Oesterr. Postsparkasse JFnventar O E Zugang

zember 1933. Ju der nächsten Zeit werden twoir mit der Ausgabe der Reichsmarkschuldver}chre1- bungen für die auf Grund unseres Ange- bots zum Umtausch eingereichten Dollar- bonds beginnen. Die Schuldverschreibun- gen lauten über RM 3000,— oder Reichs- mark 1500,—, entsprechend dem Nenn- betrag der eingereichten Dollarbonds von & 1090 oder $ 500,—. Der Umrechnung in Reichsmark is} also gegenüber dem in unserem Angebot genannten Saß von RM 2,80 ein solcher von RM 3,— für den Dollar zugrundegelegt.

[1. Neues Umtauschaugebot. i

Um den inländischen Besißern von zerti- fiziecten Stücken unserer Dollaranleihe nochmals Gelegenheit zum Umtausch in mit 414% jährlich zu verzinsende Reichs- markschuldverschreibungen, unv zwar auf der Grundlage eines Umrechnungssaßes von RM 3,— für den Dollar, zu geben, er- flären wir uns bereit, einen weiteren Um- tausch für zertisizierte Stücke bis ein- \<hließli< 12. Mai d. J. zuzulassen.

Vorlegung der Bilanz und Gewinn- | 86 90 96 902 11 14 25 28 70 72 7 a Verlustrehnung für das Jahr 95 1018 45 51 57 bs 71 78 01 _ s 1114 20 28. 32 44 45 55 87 1221 28 43 56 68 78 79 90 1330 32 35 37 43 46 72 1443 44 45 4958 72 74 81 89 1501 O g Bp 40 43 51 57 58 76 81 83 97 i 29 ¿ 47 52 56 59 60 6 E Saßungen ($ 27 Abs, 2 1715 1848 49 54 88 91 1915 16 di 33 s R S . | 37 41 43 52 55 60 61 66 79 80 99 2000 M n G Silanzprüfers für das Ge- 18 41 47 52 59 60 73 80 83 84 85 2104 S Ra ae Ai z h |16 19/22 27 31 34 77 83 92 94 2202 29 Æ Ano ftionäre, welche an der 35 42 43 52 68 77 86 92 94 2301 07 13 E h hen Generalversammlung teil- 23 24 34 41 43 45 54 59 69 94 2:00 01 R A das Stimmrecht ausüben 08 10 36 45 50 52 54 63 64 65 69 84 aS pes: gemäß $ 31 des Gesell- 2501 02 03 07 11 16 22 40 44 45 53 57 [0 Vei H Aktien bis spätestens 69 84 90 93 2610 13 17 18 25 32 33 43 Ai Beru eder Vr / j | 46 47 48 61 64 76 81 82 89 95 96 98 Desûbuer Wi Na bei der 99 2700 02 12 13 15 35 43 47 53 55 59 in Beers r L Baur “is ü bis F 79 s 94 2831 33 35 85 88 2906 s + p =- 2 22 26 27 56 ) f liner Kassen-Vereins, er ‘Ade 22 24 26 27 31 56 61 69 73 97 98 G g: bei dem Bankhaus | Diese werden vom 1. Juli 1934 8 5 E : E in Wastediereaaed «& Co., oder mit je 75,00 RM (zuzüglich 3,75 RM Geschäßtstase l. Schl. : bei der für den Zinsschein Nr. 9) bei , a) der Hauptftasse der Firma Lenz

Sonstige Erträge - Mieten und Pachten Gewinnvortrag aus 1932 «

Aktionäre, die sih durh einen Depot- \chein ausweisen können. C Rotterdam, den 30. April 1934. Die Direktion. Salzmann. M.

145/71

109/92 Abschreibungen a. Hotels

Verbindlichkeiten: E Vote ten #7 Verbindlichkeiten auf . | Grund von - Waren- | ‘lieferungen und Lei- | ‘stungen o fe 14 502 46

Summe der Passiven . . | 1560 765/39

Gewinn- und Verlustkonto zum 30. Juni 1933.

RM

320, O

D E 610,

92 972 32

2. 3. 4,

Genehmigung der Bilanz und Ge- E n, Verlustre<hnung. rteilung der Entlastung an st und Aussichtsrat. g A

Levinstein.

Löhne und Gehälter Se Gabe. «¿v4 es Abschreibungen auf Anlagen laut Bilanz Q oe e 0e oa 2 De «<6 Sonstige Steuern . ° Sonstige Handlungs- und Be- triebsunfkosten

Marx D D. G

1 860|— 9 970 5 000

Abschreibung

T7596]. UNhlandshöhe Attiengesells<haft s: für Grundstüctsverwaltung Stutt- garí. Ein-adung zu der am Samstag, den 26. Mai 1934, mittags 12 Uhx, im Büro der öffentlichen Notare Gänßle & Kettnaker, Stuttgart, Königstraße 46/11 (Mittnachtbau) stattfindenden 14. ordent- lieben Generalversammlung.

Tagesordnung :

Vorlage der Bilanz nebst Gewinn und Verlustre<hnung sowie des Ge- ichäftsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sür das Geschäftsjahr 1933. . Beschlußsassung über die Genehmi- gung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung und die Verteilung

4.

Kapitalkonto Rejervekonto Kreditoren Gewinnvortrag Gewinn 1933 «

. 0 e 00 . C0 0.0

I 0

S .

2 245/06

669,94 1 555,23

344 647/28 935 069/22 111 733/34 1 046 802/56 1 046 802 56 Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Schrif fe [ ( 1 C r Bücher und Schriften der Gesell- a Ie TA SALAN R agg E RE e i Aufklärungen und Nachweise bestätigen wir, e Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästsberi 3 ‘jebliche Vorschristen E luß db Heschästsbericht den geseßlichen München, im März 1934. Vayerische Treuhand- Aktiengesellschaft, zugelassene Wirtschafts- prüfungsgesellschaft. Dr. Weber, Wirtschaftsprüfer.

Mi Os

Aufwendungen,

E itePBausgaben: Persönl, Ausgaben .. Sächl. Ausgaben . . ,

“Ausgaben der Nebenbe- e E

Abschreibungen a. Anlagen

“Besibsteuern d. Gesellschaft

Sonstige Aufwendungen .

Summa . Haben,

2 225 17 9 970/23 Gewinn- und Verlustre<hnung.

11 435/34 32 089/06 510|—

1 556/23

45 589/63 45 589/63

S

Nini 1993 s

6 169) 15 458

L; Unkosten Gehalt eo o 66 Abschreibung auf Juventar Gewinn

o. 62 503 13 540 2912

6 994

107 577]

. e. .s o S 0:6. .0 0-6 in

Die Dividende gelangt ab 1. Mai d. J. ab- züglich Kapitalertragsteuer bei der Düvre-

Aktien mit Zu- | Warenkonto « « e o o

des Reingewinns. Erteilung der Entlaflung an den Vor- sand und Aufsichtsrat.

4. Wahl in den Aussichtsrat, 5. Wahl des Bilanzprüfers.

3.

bei

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind die Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien gemäß $ 12 des Gesellschasts-

Der

Bis zu diesem Tage müssen die Stücke

nungsgemäß erfolgt, wenn

einschließlich der Zinsscheine per 1, Juli 1934 und f. zusammen mit den Anträgen Deutschen | Berlin SW 111 eingereicht sein.

Nicht zertifizierte Bonds sind zum Um- ; legungsschein gilt nur dann als ordnungs- tausch nicht zugelassen.

Die ausführlichen Bedingungen für den

Golddiskontbank i

stimmung der Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendi- n ' gung der Generalversammlung im Sperr- depot gehalten werden. Ein Hinter- gemäß, wenn darin selbst vermerkt is}, daß die Aktien bis zum Schluß der Ge-

Steuergu

tscheine , « « -

»

45 589/63 Gewinn wie oben . « « « RM 1555,23

Abzgl. über Unkosten ver-

einnahmte nom. 400,— 366,80

RM 1188,43

ner lung. Herren Dr. H. Koch hues ausgeschieden. folge ausscheidende

neu in den

Volksbank in Düren zur Auszah- Aus dem Aufsichtsrat sind die und Dr. Ernst Over- F Das nach der Reihen- *

Ausfsichtsratmitglied ;

err Bürgermeister Goerz wurde wieder- * gewählt und Herr Dr.-Jng- Friedr. Dörge F Aufsichtsrat gewählt. /

Erträge. innahmen: a. Pers. u. Gepä>verk. a. Güterverkehr sonstige Einnahmen . . innahmen der Nebenbe- d Be i

“BVetriebse / 16 04712 348/26 24

| 50 147/76

bei einer Filial N | ÿ e de

Meilen L r oben genannten ! während der üblichen Geschäftsf ? Ps [BAERunde |

Hinterlegung kann auch bei einem deutschen Notar erfolgen; in diesem Fall muß die die Hinterlegung nach- weisende Bescheinigung der betreffen-

n zu

«& Co., G. m. b. H., in Verlin W 62, Kurfürstenstraße 87, b) der Dresdner Bank, Filiale

Halle, in Halle (S.), Gesellshaftsfasse Halle (S.), Marktplay 22,

c) unserer in eingelöst und vom 1. Juli 1934 ab nicht

Nach Beschluß der heutigen Generalversammlun ie Divi ) Bes uti 5 g wurde die Dividende aref L LoN! unseres Unternehmens auf RM 8,— (acht Reichsmark) für bi e » A î Tos m) . d) o »y” > M : 4 ; 9 3

A Ba seßt und kann dieselbe gegen Ablieferung des Gewinnanteilscheines Nr. 61 bei der Bayerischen Vereinsbank, Mün

l » en bei Herren Mer>, Fin> «& Co., Munde beim Bankhaus F. L, Feuchtwanger, München, Dienerstr., 11,

mehr verzinst, Mit den Mänteln müssen die dazugehörigen Zinsscheine Nr. 9 und 10 nebst Erneuerungsscheinen eingeliefert werden. ; | Halle (S.), den 30. April 1934, Der Vorstand.

234% von RM 400,—

° | d Steuergutscheine « « « - 1351/76

sofort erhoben werden. A : / R i L

L A ten Aufsichtsrat ist Herr Oberregierungsrat a. D. Ernst von Malaiss od ausgeschieden; dagegen wurden von der heutigen Generalversammlung neu

gewählt : Herr Dr. Herbert von Malaisé, Neuried; Herr Landesbaurat Ludwig Naneder,

München. Der Vorstand.

neralversammlung in Verwahrung bleiben. Jm Hinterlegungsschein sind die Nummern der Aktien zu verzeichnen. Bamberg, den 30. April 1934, Der VorstanD. Völkel. Wagner.

vertrags spätestens am dritten Tage | Umtausch sowie die sür den Umtausch- vor der Generalversammlung bei | antrag vorgeschriebenen Vordrud>e sind der Gesellsch aftstasse oder bei einem | bei der Gesellschaftskasse erhältlich. deutschen Notar hinterlegt haben. Dortmund, den 30, April 1934, Stuttgart, den 30. April 1934, | Harpeuey Bergbau- Aktien- Der Vorstaud. Verner. : Gesellschaft.

F

den Stelle bis zum 26. Mai 1934 spätestens bei den oben genannten

Hinterlegungsstellen eingereiht werden Berlin, den 1. Mai Dona ]

Der Aufsichtsrat. Dx. Koeth.

» 9E RM 1282,43

1934. Herbst.

GBewinn- und Verlustkonto: Wendelsteinbahn Elektrizitätswerk .

4 Sd «5 ci

Düren, den 27. April E Der Vorstánd. ti

9 903/60 107 577/59

Bremen, den 9. März Der Vorstand. - Prof. Dr.

München, den 25. April 1934,