1934 / 102 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 03 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

E LT A Op Arc A H A E

7290]. ô "Tritot-A.-G., Stuttgart- Bad Cannstatt.

Bilanz auf 31. Dezember 1933. _

—— Aktiva.

Bankguthaben «

Debitoren .

Steuergutscheine

Beteiligung « « - s

Rückgriffsrehte aus toeiter- begebenen Wechseln Reichs- marf 148,75

RM

74 48

Passiva, Aktienkapital Kreditoren Steuerrüd>lage « « «. s Delleedere «o 4 Eventualverpflihtungen aus

weiterbegebenen Wechseln RM 148,75 Gewinn- und Gewinnvortrag Gewinn 1933 .

Verlustkonto : 43 653,33 92 924 03 146 577

74 487

RM 3144 1 882 1 943 704

567

Aufwand. Warenfskonti « « Steuern L Allg. Unkosten Reklame

5415/49 48 547 524 70 20 000

10 000 5310 36 1 500|— 11100

Gewinn- und Verlustre<huung.

[5289].

/ fapital 53 Verlust

Aktienka

5 l

Einnahn Verlust

36

O le

Ä i 51 97 10 69 73

fapital

Verlust

Abschluß, am

Schuldner e

Dritte Beilage zum Neih8- und Staatsanzeiger Nr. 102 vom 3, Mai 1934. S. 2

Vermögen. Nicht eingezahltes Aktien-

00 D. &

Schulden.

Vial s

Soll.

Verwaltungskosten Besibsteuern

Haben.

Gewinnvortrag

len

. 6 ® s .

A

E E

FKraftvertehrs- A.-G. Wittekind in Liquidation. 31. Dezember 19383.

RM |D

j j

50 000|— 31H

1 863/57

148 1364

200 000

900 000|— Gewinn- und Verlustrehnung.

RM Q 345/07

1 794/27 R ——

2139/34

Liquidationsschlußre<nung

am 14. April 1934.

Vermögen. Nicht eingezahltes Aktien-

Schuldner 6. S 60.0. 9

RM |D

|

50 000 |— 147 996/15 9 003/85

200 000|—

1

[7662].

mw

di

In den

orden und

erren:

rektor Dr.

direktor Carl Harter, Berlin; Bantkier B Otto Jeidels, Berlin; Dr. Otto Kämper,

bestehen

Gemeinshaftsgruppe Deutscher Hypothekenbanken. Generalversammlungen unterzeichneten Banken vom 23. Ax 1934 sind die Aufsihtsräte neugewählt folgenden ; | Berlin SW 11, Deffauer Straße 26, großer

Sitzungssaal, stattfindenden ordentlichen

April

aus

1. Deutsche CentralbodenfkreDit- Aktiengesellschaft : : i

Hans Bodo Graf von Alvensleben, Neu- gattersleben; Bankdirektor Staatssekretär | a. D. Carl Bergmann, Berlin; Bank- | Wilhelm l S. K. H. Karl Eduard Herzog von Sachjsen- | Coburg und Gotha, Berlin; Bankier ‘Dr. Eduard von Eichborn, | direktor Dr. Otto Fischer, Berlin; Bank- j

Bötbkes, | Breslau; Banfk- |

Berlin; Justizrat Dr. Albert Kabenellen- |

ra

heimer

t D,

bogen, Frankfurt a. M. ; Geheimer Finanz- Hermann Oberregierungsrat, ? rat i. R. Dr. Max Krauje, Berlin; Dr. Robert Pferdmenges, Köln;

Berlin; Ge-, Ministerial- Bankier ;

Bantk- |

Kißler,

der '

Berlin;

1

¡ [7618]. Bauk für Landwirtschaft Aktiengesells<haft, Berlin. Hierdurch laden wir die Aktionäre un- serer Gesellschaft zu der am Sonnabend, den 26. Mai 1934, vormittags 10 Uhr, im Hause des Reichsnährstandes,

Generalverfammlung ein. Tagesordnung :

1. Vorlegung des Jahresberichts für 1933 und der Jahresre<hnung mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats, sowie Genehmigung dieser Vorlagen.

2, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahl zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche bei der Gesells<hafts- kasse in Berlin SW 11, Dessauer Straße 26, oder bei den Filialen oder Abteilungen der Gesellschaft während der Geschäftsstunden ihre Aktien oder die

über diese lautenden Hinterlegung8s scheine einer deutshen Effektengiros- bank hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen. Die Hinterlegung hat so zeitig zu erfolgen, daß zwishen dem Tage der Hinter=- legung und dem Tage der General- versammlung mindestens 3 Werks tage liegen.

Die Hinterlegung is auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Be- endigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Falls Aktien bei einem Notar hinter- legt werden, is die Bescheinigung des Notars über die Hinterlegung in Urschrift oder in beglaubigter Abschrift spätestens am 1. Werktag na< Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesell- s<aft einzureichen.

Bank für Landwirtschaft Attiengesells<haft. Dr. Sktiebe Weber

direktor Dr. Gerhard Sachau, Leipzig; | mum E ; E li

Paul direftor

D

Franz

von Dr.

Präsident der Preußischen Staatsbank Dk. Schroeder, Paul von Schwabach, Berlin; Schwabach, Georg Solmßen, Preußischer Staatsrat Dr. Emil Georg von Stauß, M. d. R., Berlin; Bankdirektor Dr. Felix Theusner, Breslau; Bankier r. Max Warburg, Hamburg; Bankier

Bankier Dr. Bankdireftor

Berlin;

Berlin; Berlin;

Bank- |

7318].

Deutsche Libbey-Dwens-Gesellschaft für maschinelle Glasherstellung Aktiengesellschaft (Delog).

Nachstehend veröffentlichen {ir die in der Generalversammlung vom 26. April d. J. genehmigte Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung. Bilanz zum 31. Dezember 1953.

Bilanztvert

Zugang

Abgang | Abschreibung| Bilanzwert

* prnn

[7622].

Vereinigte La>- und Farben- fabriken vorm, Carl Tiedemann- S<hmidt«& Hintzen Aktiengesellschaft

Broc>kwitz, Bez. Dresden. Einladung zur Generalversammlung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hierdurch zu der am Freitag, den 25. Mai 1934, mittags 12 Uhr, in Dresden, im Sißungsjaale des Bank- hauses Gebr. Arnhold, Waisenhausstraße Nr. 18—22, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen,

Tagesordnung :

1, Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung, sowie des Be- richts des Vorstands und Aufsichts- rats für das Geschäftsjahr 1933,

. Genehmigung der Bilanz und der Getwinn- und Verlustrechnung, sowie Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats,

4, Aufsichtsratswahlen.

5, Wahl des Bilanzprüfers für das Ge- schäftsjahr 1934.

Diejenigen Aktionäre, die in der Ge- neralversammlung Auträge stellen oder stimmen wollen, haben ihre Aktien spä- testens am 22. Mai 1934 oder die über deren Hinterlegung ausgestellten Bescheinigungen eines deutschen Notars oder einer Effektengiro bank spätesteus am 23. Mai 1934 nach näherer Bestimmung des $ 15 des Ge-

Dritte Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 102 vom 3. Mai 1934. S. 3

[7007]

_Gerbereibesißer Heinri<h Rendenbach ist aus dem Aufsichtsrat unserer Ge-

sells<haft ausgeschieden.

Lederwerke Hermann Simon Aktiengesellschaft, Trier.

[4657].

Weßling A. G., Gelsenkirchen.

Vilanz auf den 31. Dezember 1933,

[7614] Coburg-Gothaische Bauk Aktiengesellschaft in Coburg.

1934, vormittags 10 Uhr, in den Gaststätten zum Coburger Hofbräu in Coburg stattfindenden außerordeut-

ein. Tagesordnung:

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstückskonto » s o » Gebäudekonto . ° Beteiligungskonto « « Umlaufendes Vermögen . Getwinn- und Verlustkonto

9D

Passiva, Eigene Mittel: Aktienkapitalkonto » s « Fremde Mittel: Hypothekenkonto . « « Verbindlichkeiten gegen- über dem Hauptaktionär Verbindlichkeiten aus Lie- ferungen und Leistungen Sparkassenkonto 3583 und S400 E L Steuergutscheinkonto . . Rückerstattung a. Hypo- thefenamortisation. «

Gewinn- und Verlustre<hnung

RM 200 000 344 382

1

999 98 504

643 886

150 000 314 982 145 852

18 725

11 182 3 000

1425 643 886

vi

T7 06 23

1, Ermächtigung des Vorstands zum

Vereinsbank Coburg e. G. m. b, H, Coburg, fkraft dessen die Lett- genannte das gegenwärtige Ver mögen der Coburg-Gothaischen Bank A.-G, im ganzen erwirbt. Ermächtigung des Vorstands, die zur Durchführung dieses Vertrags erforderlichen Handlungen vorzu- nehmen.

2. Beschluß über die Aktiengesellschaft, datoren.

3. Erhöhung der Zahl der Ausfsichts- ratsmitglieder dur< Zutwahl.

Biejenigen Aktionäre, welhe ihr

Stimmrecht in der Generalversammlung

ausüben wollen, haben ihre Aktien oder

die entsprehenden HSinterlegungs-

A1

Auflösung der Wahl

der Liqui-

19, Mai 1934 i Coburg an unserer Kasse, in Berlin bei der Reichs-Kredit-Gesellschaft A.-G. und in Leipzig bei der Allgemeinen Deut- schen Credit-Anftalt zy hinterlegen. Coburg, den 30. April 1934,

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 23, Mai |

lichen Generalversammlung ergebenft |

Abschluß eines Vertrags mit der j

scheine cines Notars spätestens am |

[7310]. Lorenz Pfannenberg Söhne A.-G. Bilanz per 31. Dezember 1933,

Attiva, unde «40 178 900|— Jnventarien . 99 500|— Kasse, Wertpapiere,

quihaben « 4 IDeiloten E a0 64

Verlust

Bank |

12 419/01

. o 120 239/69

.. 51 952/69

E S 362/90

463 374/29

: Passiva,

Aktienkapital .

| Passivhypotheken

i 172 S800 . 40 d A . ,

T14-000|— 142 385/06 33 685/02 504/21 463 374/29 Gewinn- und Verluftre<hnung.

Reserven Gewinnvortrag «

Verluste. | | Allgemeine Unkosten 143 477/85 U 2 S 106 652/93 Abschreibungen « « e. 17 538/20

267 668/98

Gewinne, Brüttöoeinnähmen « « e s 267 306 08 | Verlust 362/90

267 668/98

Zerbst, den 23. April 1934,

[4937]

Die Generalversammlung der Spars und Credit-Aktiengesellscha\#t vom 27. März 1938 hat die Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellshaft um RM 150 000,— auf RM 50 000,— be- schlossen, und zwar in der Weise, daß je 4 Aktien zu RM 500— in je 5 Al- tien zu je RM 100,— zusammengelegt werden. Die Durchführung ist dem Vorstand der Gesellshaft zu überlassen. Zum Zwe> der Durchführung der Kapi- talherabsezung fordert der unterzeih- nete Vo der Gesellshaft hiermit die Aktionäre der Gesellichaft auf, dië Aktien bis 30. Juli 1934 der Ge- sellschaft zum Umtausch einzureichen, zugleih mit der Erklärung, daß einge- reichte Aktien, welhe die zum Ersaß durh neue Aktien erforderlihe Zahl nicht erreichen, der Gesellshaft zur Ver- wertung für Rechnung der Beteiliaten zur Verfügung gestellt werden. Für den Fall der Nichtzurverfügungstellung eingereihter Aktien, welche die zum Er- saß durch neue Aktien erforderliche Zahl niht erreihen, zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten, wird hiermit den säumigen Aktionären angedroht, daß die niht eingerei<hten der Gesell- schaft niht zur Verwertung für Rech- nung der Beteiligten zur Verfügung ge- stellten Aktien kraftlos erklärt werden.

TSeipzig, den 19, April 1934.

Spar- und Credit-Aktiengesellschaft,

ritand

A5 DUDCL

Der Vorstand,

Liebers.

Delkredere . « sellschastsvertrags

31, 12. 1933 G : y in Vrockwitz, Bez. Dresden : bei der

1933

Louis Wirth, Berlin. 2. Deutsche Hypothekenbank :

Schulden. |

: E E Aktienkapital . 200 000|—

[645].

1933 Der Aufsichtsrat.

H. Leh, Vorsißender

311/88 1933

6486 67

11,1933 Soll.

Abschreibungskonto für Grund-

RM

En D: .

Provisionen ,

17 893 4745

2 637

Gehälter Reisespesen « « Versandjspesen Gewinnvortrag Gewinn

+0 S

S. S S Q OS S-M S P. Q P D E E S S >00. & 6-0 0A S. S S S Q-S F Æ

s o. o s Kursdifferenzen s . 6 ° a °

43 653,33 9/924 03 146 577 86 895

Ertrag. 006 +49 009

40 T0 06

36 07

33

Gewinn- und Verluft

Soll.

Besibßsteuern « « « Verlustvortrag aus 1933

Haben.

N

re<nung.

RM [H |B Heinrich Freiherr von Gleichen-Rußwurm, Berlin; Bankdirektor Carl Goeß, Berlin;

140/28 1 863/57

2 0038:

5

m

UY B

neraldireftor Karl Hartmann, Magdeburg; Justizrat Dr.

Staatsbankpräsident Otto Demme, Wei- ar; Bankdirektor Dr. Otto Fischer, Berlin; ankdirefktor Ludwig Fuld, Mannheim;

ankdirektor Carl Harter, Berlin; Ge-

Albert Kayenellenbogen,

RM |2,| RM RM |H 692 000 8 247 87 430

884 466

ODbjeftt. RM [2D] RM

I. Anlagevermögen: | . Grundstücfe . 2, Fabrifkstraße . Gleisanlagen 93 871|— . Wohnhäuser 906 661 |— . Fabrikgebde. |

| und andere

j 692 000|— E

4124 6 441 22 195

187 107 3 567 049

Gesellschaftskasse, oder Dresden: bei dem Bankhause Gebr. Artthold, oder bei R Sächsischen Staatsbank, oder in Berlin : bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, oder bei dem Bankhause Hardy & Co G. m. b. H.,

in

Ea L S s ao S Zinsenkonto . . Unkostenkonto (Steuern usw.). Reparaturenkonto j

Haben. QAUSELETDGUSIONELO s e s s +6

7 326 19 155 20 043

1 526

E E A t e a T [3208]. Coblenzer Hof Aft.-Ges., Koblenz. Bilanz auf den 31. Dezember 1932.

48 051

45

Aktiva. M [D

39 609

32

Anlagevermögen s « «- « | 1315 929

Vorräte 0 0 S 19 959 99

Nürnberg, den 29. März 1934,

Die Deutsche Verkehrsflug Aftiengesellshaft Nürnberg is auf- gelöst. _Zum Liquidator is bestellt der bisherige Vorstand Herr Theo Croneiß. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden.

Der Liquidator der

Deutsche Verkehrsflug Aftiengesellshaft in Liquidation; Theo Croneiß.

Baulichkeiten | 3 669 225|— 6, Maschinen u. | Motoren . 951 607|— Elektr. An- lagen, Lei- tungen, Ap- Va . Fuhrpark . Betriebs- u. Geschäftsine ventar, Werk- ZEUGE: s Patente und Lizenzen . «

1 863/57 Frankfurt a. M.; Bankier Heinrich Kirch- 140/28 | holtes, Frankfurt a. M.; Bankier Moriß 9 003/85 | von Metler, Frankfurt a. M3 i baer ad

| D B : Paderborn, den 14. April 1934. Finanzrat Ministerialdirektor a. ‘V. ‘Ur.

7 j i S Ql . Karl Nebe, Berlin; Bankdirektor Friedrich Mo i ies Reinhart, Preußischer Staatsrat, Berlin; O ( . .

Dr. E. Enno Russell, Berlin; Bankdirektor E R S

Dr. Ernst von Schoen, Leipzig; Bankier [6115). Fndustriewerke Landsberg a. L. A. G.

Max Stür>e, Erfurt; Präsident Dr. Rein- hold Thiel, Eisenach; Generaldirektor Dr.

in Landsberg a. L. Bilanz am 31. Dezember 1933.

Verlustvortrag aus 1933 .

_ Bilanzkonto für Verlust 1933 Verlust in 1934 |

8 442/13

48 051/45 Die vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung ist von dem Unter- zeichneten geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern übereinstim- mend gefunden worden. Düsseldorf, den 24. Februar 1934,

06 | [5577].

Christoph & Unma> Aktiengesells<haft, Niesky 9. L.

Debitoren S S0 S 45 569 Kasse, Postsche> und Bank- Tonto e ee Verlustvortrag aus 1931 VérlisE 1932 « 4+

während der üblichen Geschäftsstunden e zu hinterlegen, bis zum Schluß der Ge- neralversammlung dort zu belassen und die Hinterlegungsscheine in der Ge- neralversammlung vorzuiveisen. Broctwitz, Bez. Dresden, 30. 4, 1934. Vereinigte La>- und Farben- fabrifen vorm. Carl Tiedemann- S<hmidt& Hinyen Aktiengesells<haft | Dr. Hendel, öffentlich bestellter Wirt- W. Schmidt. H. Pollack. schaftsprüfer. R R E S E A N N S E S A N E N I R I: E E R S A S R E S S R E L E P RE E S E

Nadeberger Bank Aktiengesellschaft.

[7303]. Rechnungsabschluß per 31. Dezember 1933. KNM

Gewinnvortrag « 36533 Warenkonto 43 118 51 Zinsenkonto « + 5 123/23 86 895 07

294 595 681 753 5 661/16

537 05765 60 196 78

1984 373/63

Bilanz am 31. Oftober 1933.

ua n

Stand am 31. 10, 1933

RKM |H À

| 480 000 /— | j 8 878|— 1d 534 61 891/79

Stand am 31, 10. 1932

183 353 Zugang | Abgang | Abschreib.

12 361

20 6616

415/6 11 031 4

64

T 6

Passiva, Grundkapital . « Rückstellungen , » Verbindlichkeiten

Aktiva. RM |5, RM Anlagevermögen: Gde L a Geschäfts- und Wohn- Ge L S Fabrikgebäude , « M s e Geschäfts- u. Betriebs- ena e, S 7—/12 707/84 500 Bahnanschluß u. Kana- | | | G a ez 1|— | | ] Patente u. Schutrechte 1l|—| 2 469/53 | 2 469/53 1 2 548 009 —|25 536 46 104 957 16| 2 445 003|

268 702/38 268 702!

900 000 64 774 57 1 019 599 06

1 984 373/63

Verlust- und Gewinnre<hnung

zum 31. Dezember 1932.

Soll. RM H Löhne und Gehälter, soziale 88 185/14

Aa s e eas Abschreibungen auf Anlagen 41 038/62 7 953/68

Zinsen Q mw S Befihlellêil s (o v a 80 490 97 115 811/55

Uebrige Aufwendungen | 383 479/96

E R M D

RM |D,

Hans Ullrich, Gotha; D. Dr. Wilhelm de Weerth, Wuppertal-Elberfeld. 3. Frankfurter Hypothekenbank: Bankdirektor Staatssekretär a. D. Carl Bergmann, Berlin; Bankier Moriß Frei- herr von Bethmann, Frankfurt a. M.; Bankdirektor Ludwig Deutsch, Frankfurt a. M.; Bankdirektor Gustav Eberle, Frank- furt a. M.; Bankdirektor Ludwig Fuld, | Mannheim; Bankier Max von Grunelius, Frankfurt a. M.; Bankier Alexander Hau, Frankfurt a. M.; Bankdirektor Friedrich Herbst, Frankfurt a. M.; Justizrat Dr. 6 000 | Albert Katenellenbogen, Frankfurt a. M.; j Stadtrat Hans Menzel, Frankfurt. a. M.; _— | Bankier Moriy von Meßtler, Frankfurt 401 896— | q, M.; Dr. Friedri<h Karl Freiherr 2— | von Wendland, Frankfurt a. M.

4, Me>lenburgische Hypotheken- | und Wechselbank : | Heinrich Brunnengräber, Schwerin in 33 984 | Me>lbg.; Dr. Peter Brunswig, Berlin; Wertpapiere « « - 61 479 63 | Bankdirektor a. D. Friedrich Büsing, Eigene Aktien nom. 53 600,— « » E Schwerin i. M.; Dr. Dietrich von Oerßen, Forderungen: | | Rosto>; Bankdirektor Ludwig Paetoto, auf Grund von Lieferungen « » o o | | Schwerin i. M.; Bankdirektor Dr. Gerhard E ee S 83 383 93 | Sachau, Leipzig; Bankdirektor Siegfried Wechsel —- 4 43478 Simmonds, Berlin; Bankdirektor Willy Vankguthaben « « o - 196 941 95 | Vornbäumen, Magdeburg; Bankdirektor

Kassenbestand . 979 63 | Dr. Karl Wolfgang Wiethaus, Berlin, Rechnungsabgrenzungsposten 40— | 5, Sächsische VodDencreditanstalt : 783 142 92 | _ Bankier Dr. Heinrich Arnhold, Dresden; ——— | Bankdirektor Geheimer Rat Dr. Julius Dehne, Dresden; Bankdirektor Dr. Otto Fischer, Berlin; Bankier Geheimer Le- gationsrat Dr. Walther Frisch, Berlin; Bankier Paul Georgi, Mylau i. V.; Bank- direktor Carl Goet, Berlin; Bankier Konsul Carl Heumann, Chemniß; Bankdirektor a. D. Dr. Wilhelm Just, Leipzig; Bank- direktor Dr. Georg Kanz, Dresden; Bank- direktor Dr. Victor v. Klemperer, Dres- den; Bankdirektor Konsul Harry Kühne, Dresden; Bankdirektor Karl G. Meyer, Dresden; Staatsbankpräsident Kurt Nebe- lung, Dresden; Bankdirektor Konsul Georg Priem, Dresden; Oberbürgermeister a. D. Dr. Karl Rothe, Leipzig; Bank- direktor Dr. Ernst von Schoen, Leipzig; Franz Urbig, Berlin; Bankdirektor Walther Zehl, Dresden. 6. Westdeutsche Bodenkreditanstalt : Bankdirektor Staatssekretär a. D. Carl 1 181/12 Bergmann, Berlin; Bankdirektor Dr. Otto Gewinnvortrag ‘oe 1 086 329/21

Fischer, Berlin; Régierungsvizepräsident Gewinn in 1933 | a. D. Robert von Görschen, Aachen; Konsul Hans Harney, Düsseldorf} Bankdirektor 5 837 858/92

487 000

5 632/500 24 703

1 410: 7 4m

405 000'— 923 000|— 637 000|—

10, 14 122|— 1 466|—

Es

428 000 944 000 689 000

604 154 714 524

1318 679

I

87] 6 141 363 84/ 4 331 628

T1

142 775 473 193 615 969

Stand am 31/12; 1933

Abschr.

Zugänge 1933

1933

Stand am

1/1/1933 10 359 09

Aktiva,

82 82

Vermögen. 1, Kasse, fremde Geldsorten und fällige Zins- und F H A A A 2, Guthaben bei Noten- und Abrehnungsbanken .. davon entfallen auf deutsche Notenbanken 22657,22 3, Sche>s und Wechsel: a) Sche>s und Wechsel b) eigene Ziehungen E S 4, Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen . « davon innerhalb 7 Tagen fällig RM 399 751,28 5, Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs Und: dêr Länder... A b) sonstige bei der Reichsbank und anderen Zentral- notenbankfen beleihbare Wertpapiere « « « « « c) sonstige börsengängige Wertpapiere - « « e « « Q) JOIHGE E UPIET E S s a S o a-o Go 6, Debitoren in laufender Rehmmg.: o oe e Von der Gesamtsumme der Debitoren sind gede>t: a) dur< börsengängige Wertpapiere RM 28730,29 b) durch fonstige Sicherheiten RM 401 263,08 7. - p Abi Ea e R a gegen hypothekarische Sicherung oder gegen Kommunalde>un Q 8. R E E und Bank- Seen L E E L E 6) 1 A S 10, Jmmobilien, unbebautes Land... 4 2/— | Verlustvortrag aus 1932 Außerdem: Aval- und Bürgschaftsdebitoren 60450,— Verlust in 1933

RM

65 358| 27 994

IL. Beteiligungen « Di

E

E 1|—

12 213/84

RM [5] RM !D 91 100 44 600

108 500 59 000 80 694 12 001|—

RM \|DŸ ; 91 100|— ; 46 100

RM |N

Anlagevermögen: Grundstücke Geschäfts- Betriebsgebäude S Maschinenanlagen d. E. W. Stromverteilungsanlagen « « « Masch. u. mash. Anlagen d. Fabrik Werkzeuge, Betriebs-, Geschäfstsinv. Patente .

1 500|— 3 300|— 19 000 \— 13 895/19 2 626/97 7 256/34 685|— 48 263/50

i ITI. Umlaufsvermögen: E

Rohstoffe und Magazinmaterialien Glasbestände d e oos eo Wertpapiere » « s Darlehen Anzahlungen « « 5

Warenforderungen

Sonstige Forderungen Weib ee ee L Kassenbestand einschließlich Guthaben bei Reichs- bank und Postsche>tamt 10. Andere Bankguthaben « e o o o o o 0005

IV. Bürgschaften RM 35 601,—

278 597,36 459 495,71 95 061,48 772 947,20 63 075,20 123 366,68 83 731,60 231 285,34

und Wohngebäude

111 800|— 78 000|— 92 194 65 13:001|= 12 000|=

23 555 30

272 842/44 6 015/|70/

E E

. o . ® . s ® . . . P.

I DCteitigunient » = « » | Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe , « » » 855 289,26 SAIIeTHAE Ccuanise « o o o « 234005,78 Fertige Cc. o o - e so o... 3056591,65 149548664 Wet L, 24 509,92 Eigene Aktien nom. RM 39 540,— , 14 012,13 Hypotheken und Grundschulden ° 15 406,18 Geleistete Anzahlungen T 686,98 Forderungen an Warenlieferungen und Leif 1 045 954,80 Forderungen an Tochtergesellschasten , 5 271,84 Sonstige Forderungen 60 851,48 Wechsel 101 072,87 U E 7 205,20 Reichsbank- und Postsche>guthaber 11 650,30 Sonstige Bankguthaben . « « « 14 032,40 Rechnungsabgrenzung . . . . «5 S Verlust: Vortrag aus 1931/32 , 972,91 Verlust in 1932/09 (v « 89 968,98 Avale und Bürgschaften RM 96 023,— G

2 394/54 1 626/97 1256/34

686 |—

5 963185

i ¡ i

278 858 399 751

Haben,

Brültolbers<hUß 5 - -4 Mieleli Lo aue Außerordentliche Erträgè » Verlust i eo

e e oooooo 0.0.0.0 0 09S C E E E E} e. 0000.05.50 e e ooooo

169 992/60 59 050/58 94 240|— 60 196/78

383 479/96 Bilanz auf den 31, Dezember 1933.

Aktiva, RM |H Anlagevermögen 1 286 890|— Vorrate «5s 15 651 11 Wertpapiere o. 1 096/10 Debitoren , « 36 617/66

444 195 65

Beteiligungen 0 00000006 Umlaufvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse s Fertigerzeugnisse und Waren «

00S O P

11 499

180 262 1 359 20

etm

1775,38 3 724 279,30

5 833 615

= S S S =.

e...

26 296,— 17

-— _

193 140 9

16 306 606 | 470 780

Schulden, T. Aktienkapital, davon: Serie A 1500 Vorzugsaktien (3000 Stimmen) Serie B 10000 Stammaktien (10000 Stimmen) IT. Reservefonds: l. Geseßliche Reserve «oooooo e 98 083,92 2, Besondere Reserve « o oooooo . 257 848,75

T: RiAtellidet «e on 00e É 0.06 Ss IV. Verbindlichkeiten: 1, Warenlieferungen und Leistungen e 208 177,25 2, Steuerschuldén . « « - « - « - o 61 052,68 3. Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 204 987,46 4, Langsristige Verbindlichkeiten . « « e 1877 431,65 V, Gewinn: l, Gewinnvortrag « eo o ooooo 2. Gewinn in 1933 eo 0e.

VI. Bürgschaften RM 35 601,—

1 500 000,—

10 000 000,— [11 500 000

d +0. d. 9.0.5 E G

2796 140/74 4 399/50

S. 0 0: G E E #60

2 62471 597 254/43 95 380 89

| 2 035 514/90

355 932

1012 514 90 941/89

eo... —— 5 605 1875

Passiva. (1537 104

Cla taa C S L 600 000 Reservefonds: | Geseßlicher Reservefonds 4 ° 60 000,— Sonderreservefónds » « «- « o . 45 000,— Rückstellungen ¿6 ° Dl edererualaoii e e s . Verbindlichkeiten: Hypotheken 6 Unerhobene Dividende « « « » Verbindlichkeiten auf Grund von Rechnungsabgrenzungsposten . « s Gewinn: Vortrag aus 1932 ¿ Gewinn 1933 .

Passiva, Grundkapital . « Rückstellungen 6 Verbindlichkeiten

Verpflichtungen. L Altienilapital? a) Stantaltiéèn e ¿o oa 6 D) Volle «6

Ren 8) Reservefond Too ao eie s b) Reservekonto I eo ao ae Deer e E oa s

3, Kreditoren:

a) deutshe Banken, Bankfirmen, Sparkassen und sonstige deutsche Kreditinstitute . « 5034,60 b) sonstige Kreditoren . . , . . « « 1093494,41

Von der Gesamtsumme der Kreditoren sind:

I. innerhalb 7 Tagen fällig RM 417400,16 2. darüber hinaus bis zu 3 Mon. fällig RM 187276,85 3, nah mehr als 3 Monaten fällig RM 493 852,— 4, Sonstige Verpflichtungen: : A) Voraus CLUDDENe Uen o o b) nicht erhobene Gewinnanteile ° H ae s °

6, Gewinn: Vortrag aus 1932 , , ° Reingewinn für 1933 . , Außerdem: Aval- und Bürgschaftsverpflihtungen RM 60450,—

Passiva. L 1 950 000|—

195 0001— 70 038/27 47 9741/23 26 623/74 766 543/05 77349

133 824 |— 2 174 997 10 150 842/15 88 57148

Aktienkapital. . « ° Ordentliche Reserve ° .. Rückstellungen eo. . e... Hypotheken A“ . O P r E Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistunge Verbindlichkeiten gegenüber Tochtergesellschaften . Akzepte .

900 000|— ° 24 818/88 1110 696/02

| 2 035 514/90

Verlust- und Gewinnre<hnung zum 831. Dezember 1933.

Soll. ; RM [N Löhne und Gehälter, soziale 80 306/26

Abgaben ¿ ¿ e e 16 Abschreibungen a, Anlagen 36 352/54 58 728/97

49 157/60

81 803/21 206 34868 | (hne und Gehälter 1 378 271 97 Haben, | | Soziale Lasten . . . . , | 127 60030 Bruttoübershuß « « «« 134 436/13 | Abschreibungen a. Anlagen 104 987 16 Mieten. C 56 531/56 / Andere Abschreibungen , 90 801 78 Außerordentliche Erträge . 2. inan ce 147 367/27 De 19083 o A 95 380/89 ; Besißsteuern .…. o | Sonstige Aufwendungen

2351 649/04

f 175 000 105 000

9 413 63 3 000

181,12 1086 329,21

1 086 510/33 147 000

50 000

1

16 306 606/68

Erträge.

RM 181

7400 . ® . 12,60 Warenbezügen « « 2957,91 10 370 51 S6 N 15 075 06 e . 2227,44 s 38 056,28

S S 9.6: 0;0 9

D D S > 6 09>

Verbindlichkeiten gegenüber Banken « «o e. Sonstige Verbindlichkeiten E R Rechnungsabgrenzung . Avale und Bürgschaften RM 96 023,—

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1933.

RM [D 1772 837/84 124 760/36 604 154/87 733 984/98 662 644/55 852 965 99

Aufwendungen. 1 098 529 1 098 529

A E. C M P L: D: 0 D Q r: E 0 Ea E A P N E50. S S S0 E 0 D D O

D Gewinnvortrag . « 12 Bruttoerlös nach Ab-

zug der Roh-, Hilss- und Be- triebsstoffe…… Erträge aus Beteili- gungen inie ¿6 Außerordentliche Er- träge

Löhne und Gehälter « « « Gde Luft «s 2s Abschreibungen auf Anlagen Andere Absthreibungen 5 Beute + +4 + d s Eorifiige Anfwendungen « - Gewinn:

40 283/72 783 142 92 Aufwendungen. Gewinn- u. Verlustberehung. f. d. Jahr 1933. Erträge. L RM [D RM 95 874/04

5 605 187 51 Haben. RM À

g en S s Coo Uebrige Aufwendungen «

Soll. Gewinn- und Verlustre<hnung.

E

5 706 745

25 207 12 396

H Bruttoerlös nach Abzug d. Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe | 2527 128 78

Sonstige Kapitalerträge 117 840 49

Außerordentl. Erträge . 113 578 78

Verlust:

Vortrag aus 1931/32

SOUNE (D GENAlteo, «e 34 818

Geseßliche soziale Lasten . » « 5 | Steuern: Deilteuer. » « « 00 18182

Ertrag aus Strom- abgabe, Jnstalla- tionen u, Waren- abgabe n. Abzug der Rohs-, Hilfs- u. Betriebsstofskosten

05

31 757/07

93 328 5 837 858

Sonstige Steuern. 7035,90 4

217 BOUIES 880 927 24 972 91

Abschreibungen:

von Anlagen . von Außenständen .

« ,

Gewinn 1933

48 263,50 1161 Sonstige Anforderungen . .

G0 P. O

49 424/50 63 52315

72 | l

erträg Außeror

Erträge

Zinsen und Kapital-

e . . . , dentliche

8 509/22

Dr. Max Jörgens, Köln; Justizrat Dr. Albert Kaßenellenbogen, Frankfurt a. M.; Kommerzienrat Adolf Lindgens, Köln; Bankdirektor Moriß Lipp, Berlin; Ge- neraldirefktor Dr. Christian Dertel, Köln;

Deutsche Libbey-Owens-Gesellschaft

für maschinelle Glasherstellung Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

Kesten. Verreet. J. Vuylsteke.

Eigene Wechselziehungen RM 6015,70 Verlust.

Gewinn- und Verlustre<hnung.

1537 104 13 Gewinn.

RM [5

RM |D

306 348/58 Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher umd Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

« 118 561 31

S S 972/91

Verlustvortrag 2 849 489 94

£9 968 98

2 849 489 94

Verlust in 1932/33

Nach dem abfchkießenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

38 056/28 294 677/35 Fndustriewerke Landsberg a. L, A. G.

Steinle.

_ Vir bestätigen nah vorgenommener Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise, daß die Buchsührung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- christen entsprechen.

München, den 9. April 1934, Vayerische Treuhand- Aktiengesellschaft, zugelassene Wirtshafts- prüfgesellsc<haft. s Dr. Weber, Wirtschastsprüfer. n Stelle der ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglied ig Rid, Studienra : S C ichts glieder Ludwig Rid, Studienrat in Landsberg S, D Theodor Steinle, Bankier in Regensburg, wurden Herr Friß Feist!, Kausmann, 2. Bürgermeister der Stadt Landsberg a. L., und Herr Friß Schmid, Bankdirektor a, D., Landsberg a. L., zu Ausfsichtsratsmitgliedern gewählt

Geschäftsunkosten . . , Steuern und Abgaben . Nüstellung für Steuern Mee i.» 6

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Rothe, Köln; : : E Et j E al A de a Aabln: der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen D. Dr. Wilhelm de Weerth, Wuppertal: | Und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfsts-

Elberfeld. bericht Si geleblimen Vorm en Verlin Bei G f en, den 6. Apr1 . 4 s Schwerin i. M, Dresven, Köln, den ' Dr, Schourp, difentl. bestellter Wirtschaftsprüfer. 2. Mai 1934. | Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: Jules Vuylsteke, Jngenieur, Deutsche Centralbodentredit- | Brüssel, Vorsißender; Maurice Hulin, JFngenieur, Brüssel, stellvertr, Vorsißender; Afktiengesells<aft. | Baron Emmanuel Janssen, Großindustrieller, Brüssel; Fernand Poncelet, General- Deutsche Hypothekenbank. direktor, Brüssel; Charles Schmettau, Rechtsanwalt, Brüssel; Dr. Georg Solmssen, - Franffurter Hypothetenvank, | Vorstandsmitglied der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin; Leo Wentzel, Meelenburgische Hypothekten- Saarbrücken. : und Wechselbank. j Gelsenkirchen, den 27. April 1934. Sächsische Bodencreditanstalt, Deutsche M MRSYRIN für maschinelle Glasherstellung Westdeutsche Bodenkreditanstalt. | A.-G, (Delog). C G Kesten, Perxreet,

30 621601 Vorlag 4 o 64 « «e L D 14492 klärungen und Nachweise bestätigen wir, ' der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- 6 670/96 Einnahmen a. Kontokorrent-, | daß die Bnchsühruny, der Jahresæbschluß klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der 2 000 Diskont-, Sorten-, Devisen- | Jund der Gefrhäftsbericht den geseßlichen Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschristen. Aus die Forderungen aus Waren- 31 75707 und Effektengeschästen « « 85 804/70} Vorschriften entsprechen. lieserungen und Leistungen dürfte sich eine Abschreibung von etwa RM 50 000,— 90 94g |65 00 G95 Köln, den 5. März 1934, | empfehlen. L i fd "19 ] Rheinishe Treuhand-Gesellschaft Verlin, im März 1934, g, U (rz G Le vit m. b. H. Deutsche Waren-TreuhanD- Aktiengesellschaft. aud V doit d ddie atóa Dr. Lauter, öff. best. Wirtschaftsprüfer. Susat, öffentlich bestellter Wirtschastsprüfer. ppa. Kollmar.

Nach dem abschließe E E z u Der neugewählte Aufsichtsrat besteht Jn der Generalversammlung vom 14. April 1934 wurden neu in den Auf=

Nach 1 )ließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung, auf Grund | aus den Herren Professor Müll er-Erkelenz sihtsôrat die Herren Alfred Kurzmeyer, Berlin, und Direktor Walter Susat, Berlin, A Bücher un E der Gejellschaft, sowie der vom Vorstand erteilten Auf-] Vors.; Generaldirektor Dr. h, e. E>, gewählt. Gebtet ter U e die Buchführung, der Jahresabschluß und der stellvertr. Vors.; Rechtsanwalt Dr. H. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschast seßt sich nunmehr aus folgenden Herren

R o jet A Pn ten, Psleiderer; Direktor E. Thau, sämtlih zusammen: Dr. Johannes Krüger, Vorsißender; Dr. jur. Ernst Nölle, stellv. Vor- Dr , 9, à : J / ; in Köln. sißender; Kommerzienrat Max Hensel; Alfred Kurzmeyer; Direktor Walter Susat.

.+ Hoyer, von der Jndustrie- und Handelskammer Dresden öffentlich bestellter] Koblenz, den 26, März 1934. | Niesky O, L., den 14. April 1934, j Wirtschastsprüfer, Der Vorstand. K, Männel. Der Vorstand,