1934 / 104 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 05 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Erfurter Elektrische Straßenbahn.

Aus dem Aufsichtsrat der Erfurter Elektrischen Straßenbahn sind aus- geschieden die Herren Dr. Bruno Mann, Wilhelm Krebschmar, Dr. August Heil, Adolf Schmalix, Willi Scholz, Alfred Koch. An ihre Stelle wurden gewählt die Herren Oberbürgermeister Pichier, Bürgermeister Dr. Kleemann, Stadtrat August Hofmann, Wilhelm Müße, Ernst Schmidt, Wilhelm Link. . [8207]

8199]. E S Aktiengesells<haf}t für Schneidereibedarf, München. Unsere Aktionäre laden wir hiermit zur ordentlihen Generalversammlung auf Samstag, den 26. Mai 1934, vorm. 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Süddeutschen Treuhand-Ges. A.-G., München, Theatinerstraße 16, ein. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands und Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1933 mit Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung per 31, Dezember 1933.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<hnung für das Fahr 1933.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4. Wahl des Bilanzprüfers.

Diejenigen Aktionäre, welche dasStimm-

recht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am 23. Mai 1934 bei

,

RechtsanwaltDr.Dispeker,München, |

Neuhauser Straße 7/2, während der Ge- \chäfts\stunden zu hinterlegen. Statt der Aktien kann auch ein mit der Angabe der Aktiennummern versehener Hinter- legungsschein der Reichsbank oder eines Notars hinterlegt werden.

Der für die Generalversammlung be- stimmte Geschäftsbericht sowie die Bilanz

mit Gewinn- und Verlustrehnung per

831. Dezember 1933 liegen am angegebenen Ort vom 12. Mai 1934 an von 9—12" uüd 3—6 Uhr auf, woselbst auch die Abgabe der Karten für die Teilnahme an der Generalversammlung erfolgt. z München, den 3. Mai 1934. „Drag“ Aktiengesellschaft für Schneidereivedarf.

Q! Lebensver

[8118].

ficherun

Gemäß $ 16 der Sazßung laden

Generalversammlung am Dienstag, 2 im Sizungssaal des Nordsterngebäudes "in Berlin-Schöneberg,

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 104 vom 5, Mai 1934. S. 4

[8193]. Vereinigte Mosaikt- u. Wandplattenwerke A.-G. (Friedland-Sinzig-Ehrang), Sinzig am Rhein.

Wir laden hierdur<h unsere Aktionäre zu der am Montag, dem 28. Mai 1934, vormittags 11 Uhr, im Sitzungszimmer unserer Gesellschaft in Sinzig am Rhein stattfindenden 28. or- dentlichen Generalversammlung er- gebenst ein.

Tagesordnung : 1, Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Fahr 1933.

winn- und Verlustrechnung. . Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands, , Verwendung des Reingewinns. . Wahlen zum Aufsichtsrat. Wahl des Bilanzprüfers gemäß $262Þb H.-G.-B. für das Geschäftsjahr 1934, Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilzunehmen beabsichtigen, müssen ihre Aktien saßungsgemäß 3 Tage vor der Generalversammlung (Tag der Generalversammlung nicht mitge- rechnet) : bei unserer Gesells<haft in Sinzig am Rhein oder i bei der Rosto>er Bank, Zweigstelle der Mel. Depositen- u. Wechsel- bank in Rosto>, oder : bei der Commerz- und Privat- Bank A.-G. in Berlin oder Köln hinterlegt haben. Das Recht der Aktionäre zur Hinterlegung der Aktien innerhalb derselben Frist bei einem Notar wird hierdur<h nicht berührt. Der Nachweis über derartig hinterlegte Aktien muß uns cinen vollén Tag vor der General- versammlung (Tag der Generalver- sammlung nicht mitgerechnet) durch Ein- reichung des Hinterlegungsscheins er- bracht sein. Die Frist zur Hinterlegung läuft am 23. Mai 1934 ab. Rosto>, den 3. Mai 1934. Vereinigte Mosaif- u. Wandplatten-

.

: werfe A.-G.

(Friedland-Sinzig-Ehrang). Der Aufsichtsrat.

von Oerten, Vorsißender.

ktiengesellschaft. wir hiermit zu der 12. ordentlichen

dem 29, Mai 1934, mittags 12 Uhr, Nordsternplayß, ein.

Tagesórdnung :

1. Bericht des Vorstands und de rechnung nebst der Gewinn-

jahr 1933.

3 Aufsichtsrats, Vorlage der Vermögens- und Verlustrechnung sür -das Rechnungs-

9. Beschlußfassung über die Genehmigung dér Vermögensre<nung und der

Geivinn- und Verlustrechnung

sowie über die Verteilung des Getwvinns.

3. Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung bere<htigt und stimmberechtigt

sind diejenigen Aktionäre,

Versammlung, also spätestens am

meldet haben.

die ihre Teilnahme spätestens 3 Tage vor der

25. Mai 1934, dem Vorstand ange-

Berlin-Sehöneberg, den 3. Mai 1934. * Der Vorstand.

Rotenburger

Kakltwalzwert Aktienge

ellschaft in Liquidation,

Rotenburg a. d. Fulda.

Jahresabs<luß für den 30. Juni 1933. Bilanz.

Stand am E

Stand am

Abschrei- 30. 6. 1933

Abgang bungen

7. 1932

Attiva.

. Anlagevermögen: L 2, Fabrikgebäude u. andere

Baulichkeiten é 3. Maschinen und masch. An- lágt » 4. Jnventar E

0.09

RM |9 20 000 30 882|—

RM [H 20 000|—

RM |K]| RM

|

30 882

ö 287 95

2 000 /—

s E

1 100/—

mes fene

| 8 387/36

95|—

sche>guthaben E,

Passiva.

Ac ee

. Rückstellungen Verbindlichkeiten:

. Obligationenanleihe \,

2. Schulden an Konzerngefelktschaften

3. Sonstige Schulden . « « « «

Gewinti- unD

Sol. . Verlustvortrag am 1. Juli 1932 . Löhne und Gehälter „, . Zinsen . Steuern P . Sonstige Aufwendungen , Abschreibungen auf Anlagen

D M 49 .

Haben.

. Sonstige Erträge

. Außerordentliche Erträge « - « . « . Verlust:

Vortrag am 1.

Verlust vom 1,

Juli 1932 .

Trier, im Januar 1934,

59 364/36 . Umlaufvermögen: Kassenbestand. einschließlich .Bank- und Post- 6.60 9.9.0 40-0 0.9.49. 0.9 9 S .A

Verlust: S

Vortrag am 1. Juli 1932. „, « o- o- o: o. o 00 Verlust 1932/33 >00

4 9

Verlustre<hnung.

Zuli 1931 bis 30. Juni

1 100/-—| 2 000|—

e 709 303 141,86 3 779,69

a

306 921

80 000 432

1 255,50 . 282 199,02

8,83 | 283 463

363 895

RM 303 141 480 1 214 87 1 593 2 000

308 517

Ô 448 1 147

G D.

. « 303 141,86 L SNO/OD

1932

308 517

Rotenburger Kaltwalzwerk Aktiengesells<haft in Liquidation, Rotenburg a. d. Fulda.

Der Liquidator.

Genehmigung der Bilanz nebst Ge- }

56 264/36

D o. mungen des $ 21 1umserer Saßung spä-

363 895/72

306 921/5:

[8187].

Deutsche Steinzeugwarenfabrik

für Kanalisation und hemis<he

Fnoustrie.

Ordentliche Generalversammlung.

Die Aktionäre unserex Gejellschaft wer-

den hiermit zu der am Samstag, den

26. Mai 1934, vormittags 11 Uhr,

im Restaurant „Rechenberg“ in Köln

a. Rh., Hohenzollernring, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung

eingeladen. Tagesordnung :

1, Bericht und Rechnungslegung für das Geschäftsjahr 1933.

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und über die Ver- teilung des Reingewinns. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahl des Vilanzprüfers für das Ge- schäftsjahr 1934.

„Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Neufassung des JFnteressen- gemeinschaftsuertraga mit der Deutsche .Ton- & Steinzeug-Werke Aktiengesellschaft, Berlin-Charlotten- burg, in Verbindung mit der im Geschäftsbericht erwähnten Beteili- gung an dem Aftienkapital dieser Gesellschaft.

Zur Teilnahme an der -Generalver-

sammlung sind gemäß $ 17 des Gesell-

\chaftsstatuts diejenigen Aktionäre berech-

tigt, welche ihre Aktien bis zum 23. Mai

1934, mittags 12 Uhr,

bei der Gesellschaftskasse in Mann- heim-Friedri<hsfeld oder

bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold, Berlin W 8, Behrenstraße 63, oder

bei der Bauk.des Berliner Kassen-

Vereins, Berlin W 8, Oberwall- straße 3/4 (nur für Mitglieder der Giroeffektendepots), oder.

bei der Brandenburgischen Pro- vinzial-Bank und Giro-Zen- trale, Berlin SW 68, Alte Jakob- straße 130/32, oder

bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Berlin, und deren Niederlassungen inMaun- heim und Frankfurt a. M.

hinterlegen. Die Hinterlegung is auch

dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur

Beendigung der Generalversammlung im

Sperrdepot gehalten werden.

Mannheim - Friedrihsfeld, den

3. Mai 1934.

Der Aufsichtsrat.

Jakob Cremer, Vorsißender,

[7866]. Kraftübertragung2werke Rheinfelden. Wir laden unsere Aktionäre zu der am Dienstag, dem 29. Mai 1934, nach- mittags 4 Uhr, in dem Sitzungssaal der Berliner Handels-Gesellschast, Berlin W 8, Behrenstraße 32/33, Eingang B, IT Treppen, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesorduung: 1, Vorlegung des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1933. / 2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1933. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingelvinns. * Beschlußfassung übek die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Wahlen zum Aufsichtsrat. Wahl des Bilanzprüfers für das Ge- schäftsjahr 1934. Beschlußfassung über die Ermäßigung des Grundkapitals von Reichsmark 15 000 000,— auf RM 14 000 000,— durch Einziehung von RM 1000000 Aktien gemäß $ 227 Absay 2 Ziffer 3 H.-G.-B.; entsprechende Aenderung des $ 5 Absay 1'dexr Saßung (Grund- fapital). Beschlußfassung über Aenderung des $ 16 Absatz: 1 der Saßung betreffend Vertretung der Gesellschaft. Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien in“ Gemäßheit der Bestim-

testens am- 24. Mai 1934 außer an

unserer Gesellschaftskasse

in Berlin: bei der Berliner Han-

dels-Gesellschaft,

bei den Herren Delbrü> Schi>ler

bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesells<haft,

bei der Dresdner Bank,

in Frankfurt a. M.: bei der Deut-

<en Bank und Disconto-

Gesellschaft Filiale Frankfurt

(Main),

bei der Dres duer Bank in Frank-

furt a. M.,

bei den Herren Gebrüder Sulz-

bah,

bei der Schweizerishen Kredit-

austalt und ihren Nieverlas-

sungen,

bei dem Schweizerishen Vank-

verein und seinen Niederlas-

sungen, oder

bei einer Effeftengirobaunk eines

deutshen Wertipapierbörsen-

platzes,

während der üblichen Geschäftsstunden

zu hinterlegen. j

Rheinfelden (Baven), 28, 4. 1934. Der Aufsichtsrat der Kraft-

übertragungsöwerte Rheinfelden.

[7925].

Gederner Bank Aktiengesellschaft, Gedern/Dberhessen.

Abschlußbilanz am Ende des Geschäftsjahres 1933.

Grundstücke , + « Maschinen und mg Büroeinrichtuug « Aktienkapital « « Reservesonds « « Pensionsfonds , Delkrederekonto « Eigene Wertpapiere . -

chin

|

Forderungen in laufender

Darlehnsforderungen « « -

Der Gesellschaft. gehörige eig

inelle Aulagen

ene echnung Kaufgeldforderungen « « » e

Aktie

Ver- mögen.

RM L

1 1

Verbinds- lichfeiten, H

RM

Forderungen aus Abtretungen « Bankschulden Bl guthabeit, «s oa es Guthaben in laufender Rechnung Spareinlagen Aufwertungsforderungen Kassenbestand E Guthaben bei. Reichsbank und Postsche>amt Fällige nicht erhobene .Dividenden « « « « Noch zu zahlende aufgemertete Spareinlagen Gewinnvortrag H O Reingewinn für 1909336 o a oooooo 0e

Avale RM 5000,— Giroverbindlichkeiten RM 4009,— ;

E A ca 2 A A

0... S0. 0 A0 0.0

200000000 ooooooo

D. S 00.0: 00. 0.0900: 09 D. 0 9.0

e e o ooooo 3 e es e eee ooo) eo ooooooo ooooooooooo) e eo OoO 2 Qo 0969+ OOO o e 0 ooooo 0-0 600 000 0.6 o . eo.

281 2 226 370 1 4896

417 039 417 039

Gewinn- und Verlustre<hnung 1933.

“E

[7295].

Gevern, den 31. Dezember 1933

5% für 1933 beschlossen. Jn den Aufsicht

enun pru ev

Gewinnvortrag ‘aus ‘1932 Handlungsunkoske> © - « Sa a Gewinnvortrag ‘aus 1932 Zinsen und Provisionen « Reingewinn 1933 « «5°

Gederner Bank, A.,-G, Der Vorstand.

April 1934, Gederner Bank A.-G. Der Vorstand.

‘Aktiva.

Soll. RM |5 370/52 10 308/65 1312/81

Haben. RM

370/52 13 111/15 1 489/69

13 481/67

13 48167

Die heutige Generalversammlung hat die Verteilung einer Divivende von

Der Dividendenschein Nr. 9 gelangt sofort zur Einlösung. 8rat wurden gewählt die Herren: Heinrich Beyer, Gustav Limpert IL und Hermann Müller IT aus Gedern. Ausgeschieden sind die Herren: Ha periode und Leopold Voehl am 14. 3,. 1933 freiwillig. GeDern, den 30,

Philipp Hartmann na< Ablauf der Wahl-

; Vilanz per 31. Dezember 1933.

RM

i nuar 1933 ab bei

| üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

] gelegte Aktie zu RM 1000,— und gegen

Grundstü>e , ;

100% Abschreibung

Gebäude: Stand am 1. Zanya Zugang « eo oe o o 0oo00

etwa 10% Abschreibung

x 1933

Abschreibung etwa 2% s. o o - °

Maschinen: Stand am 1, Januar 1933 Zugang 5 5600000000

Mobiliar und Geräte: Stand am 1. Fanuar 1933 « « «

1 176 150,

* 47648/23

‘523 308,25

. “5108/23

T0

5 * 49 417/90

ZTS 917,90 . 47431,35

* 3983/15 - 51 414,50

C150,

Ï eingereiht sind, werden gemäß $ 290

M zusammengelegte Aktien unserer Gefsell-

ZBugangeo o o o ooooooooooo.

11 687,26 Abschreibung o o o ooo ooo0000o00- Fuhrpark: Stand -am 1.-Januar 1933 o oooooo. 8 935,— etwa 20% - Abschreibuïg

5 537,26

¿4 880,

11 686,26

Abschreibung C E

U oe Postsche>- und

Vorräte; Rohmaterial

Aktienkapital 0d D 800 Geseßlicher Reservefonds Spezialreservefonds « «

Bankguthaben Außenstände 900A. €00

Halb- und Fertigfabrikate Brenn- und Betriebsmaterial

Elektrische, Heizungs-, Wasserleitungsanlagent

Stand afn ‘1, Januar 1933 o ooo ZUgänd « e e a o ooo Abschreibung eo ooo

Werkzeuge « ooooo 900

| Passiva.

o Qa

27 827,20 « « 27 826,90 8807,19 . . 8 806,49

® e ooo 000 6

62 206,59 36 257,02 7 228/03

974 407

Hypotheken « » » » Kreditoren « « » « » UVebergangsposten « Delkredererüdstellung

E M E a A

Rückstellungen « « -

Aufwendungen.

Gewinn: Vortrag aus 1932 Reingewinn 1933

0 0 0 S0 0.0 S6 6.0 0 00 0&0 000 00.0 00.00; E 00 0 e 0.06.9 0..0 S .& S <0: 0.0 0.0. ®.:D

.

34 249,45 58 014/62

E 0.0. 06S 0,0 09.0 e ooooo 000 0 o 2s e ooooo 0: 0.0 © 0.0 D (S... O: S 0-0 D. 00. S O. E .,@

Gewinn- und Verlustre<hnung

vom 31. Dezember 1933.

974 407

105 691

300 000 30 000 120 000 46 029 312 709 13 713 8 633 51 057

58 69 DT 56 25

92 264/07 32

Ertrag. _

Generalunfosten Handlungsunkosten Versandkosten « - Abschreibungen « 5 Gewinn: Vortrag aus 1932 î Reingewinn 1933 « » -

der Firma befunden.

Peter Schmiß.

Fürstenberg, Vorsißender.

RM 28 66 76277 172 766/54 87 294/21 78 946/89

34 249/45 58 014/62

498 034/48

Dresden, im März 1934. Bératender Volkswirt Hansjörg Ludwig.

Gewinnvortrag 1932

Getwvinn aus Fabrikation . Gewinn aus Delkredere « Gewinn aus Maschinen-

verkauf

Gewinn aus Steuergut-

E

Ludtoig.

Schwabach, den 23. April 1934.

Bayerische Schrauben- und Federnfabriken Richard Bergner A.-G.

W. Vergner.

Dann.

ain

RM ‘|H

34 249/45 449 446/08 1 034/20

549 |—

12 755/75

198 034/48

Jch habe die diesem Bericht beigehestete Abschlußbilanz und die Gewinn- und Verlustre<hnung per März 1934 geprüft und in Uebereinstimmung mit d

en Büchern

um Deutschen Reichsa

Ir. 104

7. Attien- gesells<asten.

8146]. liuberoidwertke Aktien Gesellschaft, Hamburg.

3. Aufforderung Umtausch der alten Aktien in neue zusammengelegte Aktien.

Jn der außerordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft vom 13. September 1933 is u. a. die Herab- setzung des Grundkapitals in er- leihterter Form von RM 4 550 000,— auf RM 1 120 000,—' dur< Einziehung von RM 70 000,— eigenen Aktien und durch Zusammenlegung der übrigen Aktien im Verhältnis 4 : 1 beschlossen worden.

Nachdem der Beschluß in das Handels3- register eingetragen ist, fordern wir hier- durh unsere Aktionäre auf, ihre Aktien mit Dividendenscheinen Nr. 3 uff. und Erneuerungsschein unter Bei- fügung eines nach der Reihenfolge geord- neten Nummernverzeichni}jes in doppelter Ausfertigung zum Umtausch in neue zu- sammengelegte Aktien unserer Gesellschaft mit Dos vom 1. Ja- er

Commerz- und Privat-Bank Ak-

tiengesellschaft, Hamburg und Berlin, i Deuts<he Bauk und Disconto- Gesellschaft Filiale Hamburg bis zum 15. Juni 1934 während der

zum

Gegen je vier alte Aftien zu Reichs- mark 1000,— wird eine neue zusammen-

je vier alte Aftien zu RM 100,— eine neue zusammengelegte Aktie zu Reichs- mark 100,— ausgehändigt.

Eine Abführung von Börsenumsah- steuer aus Anlaß des Umtausches kommt nicht in Frage.

Die Einreichungsstellen sind' bereit, nah Möglichkeit den An- und Verkauf von beim Umtausch sih evtl. ergebenden Spißen zu vermitteln und besondere Stückelungswünsche zu. berüsichtigen.

Soweit Aktien nah der Nummernfolge geordnet mit doppeltem. Verzeichnis am Schalter der Umtauschstellen eingereiht werden, geschieht der Umtausch gebühren- frei, andernfalls werden die üblichen Gebühren in Anrechnung gebracht.

Aktien, die nicht bis zum 15. Juni 1934

H-G-B. für kraftlos erklärt; ebenso Aktien, die eine zum Ersaß dur< neue

schaft erforderliche Zahl nicht erreichen und nicht bis zum vorstehend genannten Termin zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. A

Die gegen die für kraftlos erklärten Aftien validierenden neuen zusammen- gelegten Aktien unjerer Gesellschast werden für Rechnung der Beteiligten verkauft. Der Erlös wird unter Abzug der ent- stehenden Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für diese. hinterlegt werden.

Hamburg, den 3. Mai 1934. Ruberoidwerke Aktien Gesellschaft. Der Borstand. 5E E R S E E E E F E E I E S EIE TATIRO

[7678]. Vilanz am .31. Dezember 1933.

M Di 74 714/98 55 871/65 13 856/88 159/07

83 019/28 1 323/— 2 132/50 2 000|— 46 616/63

199 693 99

An Vermögen. E N Kra toag Maschinen und Jnventa Kasse und Banken Wertpapiere Sieuervorauszahlungen Debitoren : Hypothekenausleißung - Verlust

S S:

[1688]. Vohlit-Werke Aktiengesells<h aft, Vilanz per 31. Dezember 1933.

Vermögen. RM Rückständige Einlagen auf das Grundkapital . . Anlagevermögen: Grundstüd>e Gebäude: Fabrikgebäude: 1.1.1933 . 85 800,— Zugang «- - 219,— 86 019,— Abschreibung 2619,— Pförtnergebäude . . « « Maschinen: Bestand 1, -1. O O00 Zugang « « 8516,31 89 116,31 Abschreibung 9116,31 Kühlturm- u. Gleisanlage Werkzeuge u. Geräte: Be- stand 1,1, 1933. 1,— Und «L O05 52,95

13 314 1:

Bestand

Abschreibung . . Fuhrpark Kontor- u, Laboratoriums- einrichtung: Bestand 1,1, 1933 0E E Zugang « « « - .59,— T755,— Abschreibung . 205,—

Paténké! Béstand 1. 1 i101 E E ; Zugang «4 1357,

T Abschreibung . 1357,—

Treibriemen und Zubehör:

Bestand 1.1.1933 350,—

Abschreibuug . . 349,—

Beteiligungen:

Hansahausanteile E. G. Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebs-

oe. 268,

Fertige Erzeug-

nisse

E I 23 185, Abschreibung 1 000,— Forderungen auf Grund von Warenlieferungen 39 642,49 E

Abschreibung Kassenbestand

POUBeA S Bankguthaben

35 497/49 31/75 180/49

20 483/07 275 387/31

S6 e . . . e. 05.-.07.-0; 0 P

Verbindlichkeiten,

GLuUndtäpital L es Geseßliche Reserve . « « Rückstellung für zweifel- hafte Forderungen « 750 Verbindlichkeiten: : |

80 000

120 000 500

9 040: )

Akzepte

Darlehn (hypothekarisch) Darlehn.» 5 Warenschulden . « « «

9E:

12 793/10 25 098 63 35 668/97

Geivinnvortrag 386/19

(1931: RM 226,08, 1932: | RM 160,11) | 1933: - 190/42

* , . > . .

Per Shuldéen. Aktienkapital Dailetp

E

110 000|— 20 000|—

Waren

Zinsen

C E 0M

Handlungsunkosten Betriebsunkosten ees REetlanié -

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933.

Aufwendungen.

Löhne, Gehälter u. soziale Abgaben . Abschreibungen: Fabrifgebäude Maschinen

Werkzeug und Geräte . Kontor- u. Labor.-Einr.

D 0200 E

. .

Forderungen « « « «. « Patente . . Treibriemen u.

Zubehör

275 387/31

pem eee a dritt on

RM |H

| 55 409/75 2 619'— 9 116 31 51/95 205 '— 1 000 4 145 1 357— 349 10 399/28 15 063/50 22 573/38 1 344

57759

[4701]. Disch Hotel und Verkehrs Aktiengesellshaf}ft, Frankfurt a. M.

Vilanz per 31. März 1933.

_Aftiva. RM |5 Jmmobilien 1 850 000!— 241 897/52

Uebertr. v. Fnventarkonto 2091 897

1357 187)

AvGLeUlia 0

JFnventar 600 000,— Zugang « . 6700,— 606 700,— Vebertr. a. Jmmobilien- fonto . « , 241897/52

364 802,48 Abgang . . 352 802,48

Beteiligungen T1363 000,— | Abgang . . 605 000,— 758 000,—

Abschreibung 688 000,—

Kasse, Bank- u. Postsche>-

gu L, Effekten . « , 10001,— Zugang «- « 518 000,— 528 001,—

Abgang « , 468 592,50

59 408,50 Abschreibung 21 608,50 Vorräte « « « 25 000,— |

Zugang « « 837781,49 63 781,49

Abgang « « 64074,81 .

Vebertr. a. Ge-

winn- u. Ver-

lustkonto 1 293,32 Bankguthaben (hiervon zu-

gunsten Finanzamt Börse

hinterlegt RM 2363,15) Mobilien Le Abschreibung « « « ì,— Büroeinrichtung Abschreibung - Kraftwagen . « - Abschreibung . + Debitoren e 1% e Forderungen an abhängige Gesellschaften « » » « » Wechsel . Steuergutscheine und An-

De i e Verlustvortrag a. 1931/32 Verlust aus 1932/33- « » Avale RM 143 000,—

* 1,— . 1,—

. 1,—

83

65 563

. 1l,—

58 356/53 E ecA 991/85

9 636/91 3 407 060/18 564 440 03

5 593 42729

Passiva. Aktienkapital . « « Hypothelen » « Ketten « «, e s Po R R

Wertberichtigung a. Debit. Nlatellitden «E Avale RM 143 000,—

E e E E G 135 441/75 7 57 297|77

30 000|— 13 500|—

| 5 593 427/29 Gewinn- und Verlusttonto per 31. März 1933.

Soll, RM Verlustvortrag « « « « - | 83407 060 Hypotheken- und - Kredit- Ht e 6 Allgemeine Unkosten Gehälter . Soziale Lästen, «. «s s Steuern und Abgaben Forderungsverluste Abschreibungen, Immobilien Beteiligungen Gie» e Mobilien . « Büroeinrichtüng Kraftivagen Debitoren

D 18

115 233 37 292 24 420|—

1189/33 2 020/49 108 035/24

19 56

734 709/75 688 000/— 21 608/50 E

E

ias

31 689 67

5 171 261/91

Habén.

Dritte Beilage

nzeiger und Preußischen Staatsanzeiger 1934

Klinkerwerke Dettingen a. A. und Giengen a. Br, A.-G,., [5574]. Sit Dettingen a. A.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

_Berlin, Sonnabend, den 5. Mai

[5263]. Deutsher Bausparer Atktiengesells<haf}t, Köln. Bilanz zum 31. Dezember 1932. Attiva. Vermögenswerte: Hypotheken und Grund- schulden, soweit sie lfd. getilgt werden: Voll ausgezahlte Dat- lehen abzüglich Tilgung Zuschläge zu vorstehen- den Darlehen abzüglich déx Tilgung « + -

RM

e N

160 Ae |

2 290/23

Zugeteilte, noch nicht aus- gezahlte Darlehen: Ausgezahlte Beträge Noch nicht ausgezahlte

Beträge NM 90 376,51.

BUleillauligen

VAtlgutlaben «s

FOLDELUNGen « > »

Wechsel

Kasse und Postsche>kguthab.

Forderungen an Vertreter

Forderungen an Aktionäre auf Einzahlung in den Organisationsfonds . .

Rückständige Beträge (Ab- schlußgebühren) . « « «

JFnventar

Rechnungs8abgrenzungs- O S os e O

Verlust:

Vorjähriger Verlustvortr. Verlust des Geschäft3- Ia

0:9

Passiva. Mien laptal s Leistungen auf Kapitaler- höhungen Wertberichtigungsposten : Für ausstehende Abschluß- gebühren . . zertretervorschüsse . Verwaltungskostenzuschl. Zugeteilte Baudarlehen, soweit no<h nicht aus- gezahlt 90 376,51 Sparguthaben: Noch nicht zugeteilter Sparer Der zugeteilten„nochnicht voll ausgez. Sparer Sonstige Verbindlichkeiten: Provisionsverpflichtungen

163 085/64

|

3 900/60

200|— 208 552/74 13 315/59 1 443/20

1 401/35

1 566/31

9 000/|— 50 858/12 3 A

| 190/10 17 576/51 |

896/13

475 686/29

100 000|—

| 70 500|—

33 993/37 566/31 2 290/23

|

236 855/67 12 551/48

4 734/78

Verbindlichkeiten gegen frühere Sparer « « » « Sonstige

4 045/21 10 149/24 475 686/29 Gewinn- und Verlustrehnung zum 31. Dezember 1932.

R Es A E des E

AufwanD. RM |D Verwaltungskosten: | Werbekosten . « « Bürounkosten

21 109 24 7020/07

Personalkosten . Sonstige Unkosten

Zinsen: Sparerzinsen Bankzinsen

.

94 374/16 16 381/05 G68 894 52

635/85 4 095/35

846135 | . 4 846/35 | _rundkapital .

Cinnahmen auf Gründ der Fnteressengeméinschaft . Aus Vergleichsabwi>lung Uebertrag vom Vorrätekto.

13 939/67 1 184 528/71 1 293/32

F Schienenrü>lage ;

20 000|— 3 000 19 057/01 1 500 25 612/53 524/45 199 693/99 Gewinn- und Verlustkonto am 31, Dezember 1933.

Verluft. M Verlustvortrag 1930—1932 28 723 Handlungs- und Betriebs-

unve. E L Schiènen L Abschreibungen , . «

Hypothekenaufnaßhme Reservefonds . . , Kreditoren Banken Dividende .

S

D E. 0 S Q D D Q. S. S S M; G

149 267 1386 9 072

187 201

__ Gewinn. Vetriebseinnahmen Kursgewinn

erlust

139 517 1 068 46 616

y 187 201 ¡goeränderungen im Vorstand und Auf- törat sind nicht eingetreten.

Döbeln, den 28. März 1934.

Reisespesen . . See i le Heizungskosten Rückstellung

Gewinn 1933

5 107/78 5 876/20 750|— 190/42

136 135 16

Erträge. | Fabrikationsrohgewinn 136 135/16 136 135/16 Die Uebereinstimmung vorstehender Bi- lanz und Gewinn- und Verlustre<hnung mit den ordnungsmäßig geführten Ge- schäftsbüchern bescheinigen wir hiermit. Göttingen, den 22. März 1934, Deutsche Buchstellen- und Treuhand gesells<haft m. b. H. Otto Stumme, als Bücherrevisor, be- eidigt u. öffentlich angestellt von der Jn- dustrie- und Handelskammer für Süd- hannover. Göttingen, den 22. Februar 1934. Der VorstanD. Dr. Wilh. Wachtendorf. Heinrich Pape.

Verlust: Vortrag aus 1931/32

| 3 407 060) 18 Verlust aus 1932/33 «

564 440,03

5 171 261/91

Nach pflichtgemäßer Prüfung derBücher

und Schriften der Gesellschaft sowie auf

Grund der vom Vorstand erteilten Auf-

klärungen und Nachweisungen wird hier-

mit bescheinigt, daß die Buchhaltung, der

Jahresabschluß und der Geschäftsbericht

des Vorstands den geseßlichen Bestim-

mungen entsprechen.

Frantfurt a. M., den 5. Fanuar 1934, Vaterländische Treuhand- u. Revision-Gesellshaft Ritter

m. b, H. Si.

Aus dem Aufsic<tsrat unserer Gesell-

schaft sind ausgeschieden die Herren:

Rechtsanwalt u. Notar Dr. Hermann

Stern, Frankfurt a. M.; Direktor Max

Wohl, Frankfurt a. M.

Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden :

Kaufmann Carl Kuhn, Frankfurt a. M.,

Rechtsanwalt Dr. Hans Breitbach, Frank-

furt a. M.

AOILEIBUNGER : „fei S as Erhöhung des Wertberichti- gungspostens f. ausstehende | Abschlußgebühren 1 424/88

79 896/95

Ertrag. Abschlußgebühren

Abstandsgeld Lauf, Verwaltungsgebührén . Besondere Gebühren .. « «-« Zinsen: - | Sparerzinsen 2 338/70 Bankzinsen 5 844/83 Außerordentlicher Ertrag dur |

Auflösung des. Organija- j

tion3fonds v on v e TOO O Verlili 1992 ", s o e e o 896/13

79 896,95

17 839/55 340|—

1 613/24 1 024/50

Köln, den 15. Mai 1933. Der Vorstand. Dr. Walbaum.

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung. entsprehen der Rechnungs- abschluß der Deutscher Bausparer Aktien- gesellschaft, Köln, die zugrunde liegende Buchführung und der Jahresbericht des Vorstands den geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 29. Juni 1933.

Deutsche Vaurevision

Revisions- u. TreuhanD- Aktiengesellschaft für die Bau- wirtschaft. (Zwet Unterschriften.)

Aus dem Aufsichtsrat schieden im Jahre 1932 die Herren: Carl Adler, Köln, und Jakob Wallenfang,- Bonn, aus. Ferner legte Herr Dr. Hermann“ Alef seinen Aufsichtsratsposten nieder. Neugewählt wurden die Herren: Dr. Hans Baumann, Köln; Franz Bielefeld, Recklinghausen; Friy Fark, Dortmund; Dr. Tono Jungeblodt, Köln; Karl Lohse, Kiel; Johann Vogt, Höchst a. M. Wiedergewählt wurden die Herren: Conrad Ahl, Köln; Karl Schwellenbach, Köln; Josef Steinkrüger, Köln.

Pesch.

Frankfurt a. M., den 8, Januar 1934,

Döbeluer Straßeubahu A.-G. | Der Vorstand,

Der Vorstand. Zilg.

___ Aktiva. Rückständige Einlagen auf Grundkapital Anlagevermögen: Grundstüfe ohne Baulich- feiten Dettingen und Giengen: Anfangsbest. 13 228,90 Zuüdändg « + 102,70 13 331,60 855,— Dettingen: Anfangsbest. . 8 097,— Zugang - « « 5002,48 13 099,48 544,10 Dettingen

Abgang Wohngebäude

Abgang Fabrikgebäude und Giengen: Ansangsbest. Zugang

67 120,35 246,14 67 366,19 Abgang 4 508,— Trockenschuppen Dettingen Maschinen Dettingen und Giengen: Anfangsbest. Zugang .

21 323,— 4 496,25 25 819,25 Abschreibung 1219,25 Fahrzeuge Dettingen : Anfangsbest. . 2 000,— Zugang . 2700,— Feldbahnen Dettingen und Giengen: Anfangsbest. . 5414,— Zügäügs - : «, 898,21 6 252,21 Trennung Fahrzeuge » 2000,— Mobiliar und Werkzeuge Dettingen u. Giengen: Anfangsbest. 1204,— Zugang 495,84 1 699,84 Abschreibung 99,84 Trockenschuppeneinrichtung: Zugang 1933 1941,99 Abjichreibung . 191,99 Büroeinrichtung Lizenzen: Zugang Abjchreibung . Beteiligungen: Darlehns- kasse Dettingen, Geschäftsanteil . . « 4 Umlaufvermögen : | Hilfsstoffe: Bad «4 <> | Halb- und Fertigfabrikate i 047: O Debitoren. . 4-5 Kassenbestand Postsche>guthaben Verluft: Vortrag 1932 Verlust pro 1935 .„

500,— 50,—

Passiva.

195 Aktien à RM 500,— Rückstellungen : Rückstellung für noch zu zahlende Steuern , . Zinsguthab. d. Aktionäre (Bauen) «so Verbindlichkeiten: So: e t La Kreditoren i «e. Schuldwechsel , Bankguthaben .

Soll. Verlustvortrag 1932 , Löhne und Gehälter Soziale Lasten Zinjen und Abzüge « - Ee a 4 k ais Sonstige Aufwendungen . Abschreibungen . «- « -

Haben.

Saldo des Warenkontos , Steuergutscheine

Grundstüc8ertrag . . « »

Außerordentliche Erträge . Verlust:

Vortrag 1932

Verlust 1933 .

6 376,67 2 615,85

Der Aufsichtsrat

in Giengen a. Brenz,

A K. He,

den 20. April 1934,

Fr. Widmann.

wurde Generalversammlung vom 11. April 1934 neugewählt und seßt sih zusammen aus folgenden Herren: Höfle, Heinrich, Direktor Vorfißender; Renner, Johs., Maurermeister, Dettingen Vorsißender; Michael, Buchdru>ereibesißer, Giengen a. Brenz; Siegel, Dr., Otto, Tierarzt in Gerstetten; Stängle, Georg, amtl. Güter- beförderer, Giengen a. Brenz. Dettingen a. A./Giengen/Vrenz,

H

2 000/—

RM

62 858/45 12 348

24 600

| } | |

—_—

4 700

] 609 |

1 750 210

| 450 |

\

100

130 28 000'— 2 000 13 749/80 22712 129 73

6 376.67 2 61585

193 130 09

97 500

1 103 50 86i 95

46 600 13 000 12 356/89

1 090 20 70775

193 130 09 Verlust- und Gewinnrechuung per 31. Dezember 1953.

RM A 6 376/6T 49 89514 4 42282

8 779/10

4 942.79 24 523/65 1 561 08

C

100 501/25

81 710 27 6 75746 1 541 I 500

8 992 52

100 501/25

i Der

Bollinger,

Dér Vorstand. Oßwald,