1934 / 106 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 08 May 1934 18:00:01 GMT) scan diff

“taa

Uhr, dgs Konkursperfahren eröffnet, Konkursverwalter. Rechts- anwalt Dr. K. L. Eberhard in Hanau. Erste Gläubigerversammlung am 1. Juni 1934, 10 Uhr, allgemeiner Prüfungs- tormin am 22. Juni 1934, 10 Uhx, vor dem unterzeihneten Gericht, Nuß- allee 17, Zimmer Nr. 44. Anmelde- frist und offener Arrest mit Anzeige- vfliht am 8, Juni 1934.

Hanau, den 3. Mai 1934.

Das Amtsgericht. Abt; TV.

1934 12

arlraube, Baden. [8338}

Ueber den Nachlaß des am 14. 2. 1934 zu Karlsruhe verstorbenen Majfors a. D, Lambert von Babo wurde heute, uachmittags 4 Uhr, Konkurs eröffnet. Veriralter: Johann Nist, Bücherrevisor in Karlsrruhe, Haus-Thoma-Str. 5. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Mai 1934 sowie Anmeldefrist bis 19. Mai 1934. Erste Gläubigerver- sammlung und Prüfungstermin am 99 Mai 1934, vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgericht Karlsruhe, Akademie- straße Nr. 8, 3. Stock, Zimmer Nr. 253, Karlsruhe, den 2. Mai 1934. Ge- schäfts\telle des Amtsgerichts, A I. Lörrach, [8399]

Nebex das Vermögen dexr Fa. F. Pfählex Nachf., Weiß-, Woll- und Kurz- waren, Juh. Oskar Waßmer Wive. in Lörrach, wurde heute, vormittags 9 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechts- anwalt Rothiveiler in Lörrah. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmelde- frist bis 23. Mai 1934. Erste GläuU- bigerversammlung und Prüfungstermin am Freitag, den 1. Juni 1934, nah mittags 3 Uhr, vor dem Amtsgericht, o Stock, Zimmer Nr. S8.

Lörrach, den 2. Mai 1934,

Bad. Amtsgericht. IT.

Magdeburg. [8340] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Hanudels- vertreters Richard Jloff in Magdeburg, Halberstädter Str. 9a, ist heute, am 9 Mai 1934, 13 Uhr 30 Min., Konkurs eröffnet und der offene Arrest erlassen worden. Konkursverwalter: Kaufmann Erich Römmert, Magdeburg, Gr. Dies- dorfer Str. 7. Konkursforderungen sind bis zum 1. Juni 1934 beim Gericht an- gumelden. Gläubigerversammlung am d. Juni 1934, 10 Uhr, Termin zur Prü- fung der angemeldeten Forderungen am 15. Juni 1934, 10 Uhr, an Gerichts- stelle, Halberstädter Str. 131, Zim- mer 111 a.

Amtsgericht A, Magdeburg, 2. 5, 1934, München. ; [8341] Bekanntmachung.

Uebex das Vermögen des Fulius Deutscher, JInhaber der Fa. .M, Frey Nachf., Metallwarengroßhandlung in München 2 NO0, Wohnung: Wieden- mayerstr. 7/1, Geschäftsräume: Herzog- Rudolf-Str. 21/0, wurde am 2, Mai 1934 um 17 UHr 16 Min. der Konkurs eröffnet. Konkursverivalter: Rechts=- anivalt Dr. Ernst Schlereth in München, Schwanthaler Str. 10. Offener Arrest nah Konk.-Ordg. § 118 mit Anzeigefrist bis 19 Mai 1934 ist erlassen. - Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen im Zimmer 741/IV, Prinz-Ludwig-Str. 9, bis Samstag, den 26, Mai 1934. Ter- min - zux Wahl ‘eines anderen hvalters, eines Gläubigerausschusses und ivegen der in Konk.-Ordg. 132, 134 und 137 bezeichneten Angelegenheiten: Donnerstag, den 24. Mai 1934, vor- mittags 814 Uhr, Zimmer T42/IV des Justizgebäudes an der Prinz-Ludiwig- Straße 9, Allgemeiner Prüfungstermin: Dienstag, den 5. Juni 1934, vor- mittags 8!4 Uhr, Zimmer T742/IV- des Justizgebäudes an der Prinz-Ludwig Straße 9 in München.

Amtsgericht München. Geschäftsstelle des Konkursgerichts. Neuenhaus, Hann. [8542]

Ueber das Vermögen des Kinopächters Alfred Schattauer in Nordhorn wird heute am 2, 5. (1934, 11 Uhr, das Kon kursverfahren eröffnet. Konkursveriwal ter: Rechtsanwalt Dr. Drewwer in Nord- horn. Anmeldepfliht bis 28, 5. 1934. Erste Gläubigerversammlung und Prü- Füngsterntin am 2, 6, 1934. 9 Uhx. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 28. 5, 1934.

Amtsgericht in Neuenhaus (Hann.). Senftenberg, Lausitz,

Konkur®2verfahren.

Ueber den Nachlaß dès Konrektors i, R, Hans Fishbah in Senftenberg (Nd. Lausiß) ist am 2. Mai 1934 das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Gold- mann in Senftenberg (Nd. Lausitz). Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen und offener Arrest mit Anzeigepsliht bis zum 23. Mai 1934. Erste Gläubigerversammlung und Prü- fungstermin am 30, Mai 1934, 10 Uhx, an Gerichtsstelle, Zimmer 13 T.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Senftenberg (Nd, Lausitz).

[8343]

Wuppertal-FElberfeld, [8344]

15 N 39/34. Ueber das Vermögen der Firma Louis Heubes, offene Han- delsgesellschaft in W.-Elberfeld, Ernst- straßè 10 b, Lebensmittelgroßhandlung, wurde am 3. Mai 1934; -10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter ist Rechtsanwalt Dr, Kolk

} Zentralhaundel8registerbeilage zum Reich38- und Siaatis8äuzeizer Nr.

in W.-Elberfeld. Anmeldefrist bis 2%, Juni 1934. Erste Gläubigerver- sammlung 7. Juni 1934, 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin £ Kuli 1934, 10 Uhr, Zimmer 106. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 5. Juni 1934, Amtsgeriht W.-Elber- feld. Abt. 183.

Berlin-Charlottenburg. [8345] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Bernhard Arndt, Annoncenexpedition G. m. b. §H., Ber- lin. V. Mohrenste, 26, t Mblge Schlußverteilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden, Bln.-Charlottenburg, 28. April 1934, Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 251.

Berlin-Charlottenburg. [5346] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Frau Ella Eisen, Jn- haberin dex niht eingetragènen Firma Eisen & Co., Schokoladengroßhandlung, Bexliit C25 Aleränderste, 1 Ut am 25, April 1934 mangels einex den Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse eingestellt worden. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 251. Berlin-Charlottenburg. [8347] Das Konkursverfahren über das Vermögen der offeneu Handelsgesell- schaft L. Schmidt, Berlin 0 34, Köngs- berger Str. 33, ist infolge Schlußver- teilung nah . Abhaltung des Schhluß- termins aufgehoben worden. Bln.-Charlottenburg, 30, April 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 251. Berlin-Charlotienburg. [8548] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kausmanns Morris Sperling, Alleininhabers der Firma Morris Sperling, Berlin C 25, Prenz- lauer Str, 27 (Handel mit Tuchen), Wohnung: Berlin C, Prenzlauer Straße 47a, ist am 30, April 1934 mangels einer den Kosten des Ver- fahrens entsprechenden Masse eingestellt

ivorden. E : Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 251.

Berlin-Charlottenburg. [8349] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Shilago- Kakao- Scho- folade- und Zucferwaren-Fäbrik Fo- seph Szlagowski in Berlin-Pankow, Berliner Str. 29, ist infolge Schluß- verteilung nah Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben worden. Verlin-Charlottenburg, 2. Mai 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 258.

Bocbum. Bekanntmachung. 18350]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hubert Dahlmann, alleiniger Jnhaber der Firma M. Brinkmann, Uhren u. Gold- waren, Bochum, Bongardstr, 9, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- walters, zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen, zux Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Vertei- lung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Ver- mögensstücke der Schlußtermin auf den 23, Mai 1934, 10 Uhr, vorx dem Amtsgericht hierselbst, Zimmer 45, be- stimmt.

Bochum, den 30. April 1934.

Das Amtsgericht. Dresden. [8351]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friedrich Her- bert Ehrhard Ufex in Dresden, Wal- purgisstraße 10, der daselbst unter der eingetragenen Firma Keramische Werke Ufer & Co. den Handel mit feuerfesten Tonkochgeschirren betrieben hat Woh- nung: früher Zeschaustraße 6, jeßt Lewiistr. 42 —, wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufge- hoben.

Amtsgericht Dresden, Abt. Il, den 2, Mai 1934, Emmerich, [8352] Konkursverfahren.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Theodor und Johann Classen A. G. in Emmerich ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußver- zeihnis der bei der Verteilung zu be- rüsihtigenden Forderungen der Schluß- termin auf den 30. Mai 1934, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hier- selbst, Seufzerallee Nr. 24, Saal 10, bestimmt.

Emmerich, den 28. April 1934,

Das Amtsgericht, Erding. [8353

Das Amtktsgeriht Erding hat mit Beschluß vom 3. Mai 1934 in dem Kon- kursverfahren über das Vermögen des Kunstmühlenbesißers Hans Pointner von Altenerding Termin zur Abstim- mung über den Zwangsvergleihsvor- schlag - des Gemeinshuldners vom 5. April 1934 sowie zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen bestimmt- auf Dienstag, deu 29. Mai 1934, vormittags 9 Uhr, im Sißungssaal Nr. 11 des Amtsgerichts Erding. Der Zwangsvergleichsvorschlag ist auf der Geschäftsstelle des Amts- gerihts Erding, Zimmer Nr. 4, zux Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Finsterwalde, N. L. [8554]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fabrikanten Hans Harticih in Finsterwalde, Jnhabers der Firma Hartwih & Petrak, Fahrradfabrik in Finsterwalde (Nd. Lausiß), wird ein- gestellt, da sih ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse niht mehr vorhanden ist,

Finsterwalde (Nd. Lausitz) 27. 4. 1934.

Das Amtsgericht.

Gelsenkirchen-Buer. Bekamitmachung. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Heinrih KloþÞ- ries, Inhaber der Firma Geschivister Terlunen, Manufakturwaren, in Westerholt, Bahnhofstraße 88, wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 9. März - 19834 angenommene Zwangsvergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom 9. März 1934 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. (7 N 14/33. Gelsenkixchen-Buerx, 27. April 1934. Das Amtsgericht.

[8355]

Hannover. [8356] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Kaufhaus Centrum Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Hannover, Seilwinderstraße 8, - wird infolge des rechtskräftig. bestätigten Zwangsvergleihs aufgehoben. Amtsgericht Hannover, 30. April 19534.

Karlsruhe, Baden, [8357]

Das Konkursverfahren über das Vèrv- mögen der Firma LVanjac, BVananen- & Früchte-Jmport Köhle & Co., offene Handelsgesellschaft in Karlsruhe, wurde nah rechtskräftiger Bestätigung des Zivangsvergleihs aufgehoben. Karls- ruhe, den 30. April 1934, Geschäfts- stelle des Amtsgerichts. A 6.

Konkursverfahren. [8358]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß - des am 18, April 1931 in Kiel-Pries gestorbenen VBauunter- nehmers Heinrich Jacob Cornelius Thoms wird aufgehoben, da die Schlußverteilung stattgefunden hat. 95 a. N. 27/32.

Kiel, dén 3. Maiî 1934.

Das Amtsgeriht. Abt. 25 a.

Liegnitz. [8359] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Hermaun Herzig in Liegniß, Goldberger Str. 108, ist nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. worden. (4 Na 28/33. Amtsgericht Liegniß, den Z, Mai 1934.

oleón [8360]

Kiel,

Lorsch, Hessen. Veschluß. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Vereinigte Oden- waldgranitwerke, e. G. m. b. H., in Heppenheim wird mangels Masse ein- gestellt. : Lorsch, den 12. April 1934. Hess. Amt3gericht.

Mälheim, Ruhr. [8361] Das Konkursverfahren über. das Ver- mögen des Kolonialwarenhändters Frib Steinbach in. Mülheim-Ruhr- Styrum, Herwarthstr. 44, wird unga erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amtsgeriht Mülheim-Ruhr, 27. 4. 1934. Olbernhau. [8362] K 7/28. Jn dem Konkursverfahren über das. Vermögen dex untex der Firma O. A. Meyer in Olbernhau. be- stehenden offenen Handelsgesellschaft, die eine Mahlmühle, ein Sägewerk und eine Holzschleiferei- betreibt, ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwen- dungen gegen das Scchlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichti- genden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Glaubiger über die nicht verwertbaren Vermögensstücke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Ge- währung einex Vergütung an die Mit- alieder des Gläubigerausshusses der Schlußtermin auf den 31. Mai 1934, vormittag8 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht Olbernhau, Zimmer 8, bestimmt ivorden. Amtsgeriht Olbernhau, 4. Mai 1934. Oppeln. Beschluß. [8363] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Emil Landau in Oppeln wird aufgehoben. Amktsgeriht Oppeln, den 27. April 1934,

Potsdam. [8364]

A 4 -

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Verlagsbuchhändlers Ernst Hahn in Neubabelsberg 8 N 14/28 ist eine Gläubigerversammlung auf den 23, Mai 1934, 10 Uhr vorm., Zimmer 8 des Amtsgerichts, einberufen mit der TageLorduung: a) Vergleichsweise Regelung des Pro- zesses Mary Hahn'’she Erben gegen Konkursmasse, b) Verglitung der Gläu- bigexausschußmitglicder, c) Prüfung von iveiteren Anmeldungen,

Potsdam, den 3, Mai 1934.

o

Das Amtsgericht. Abt. 8.

Recklinghausen, [8365] / Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Ver

mögen des. Meßgermeisters Johann

Mahlberg in Recklinghausen, Herner

105 vom 7, Maîï 1934. S. 6 -

Straße 58, wird mangels Masse ein- gestellt. 7 N 5/38. Recklinghausen, den 28. April 1931, Das Amtsgericht.

Regensburg. [8366]

Das Amtsgericht Negensburg hat am 2. Mai 1934 das Konkursverfahren über das Vermögen des Zimmermeisters Christoph Wanner, Fnhaber eines Zimmerei- und Holzhandelsgeshäfts in Regensburg, aufgehoben, weil durch rechtsfräftigen Zwangsvergleich beendet.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Remscheid. Beschluß. [8367]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma August Herbert in Remscheid und deren FJnhaber Karl Angust Herserß, August Hermann Her- berß und Friedrih Paul Herberß zu Remscheid, wird nach erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben.

Remscheid, den 2, Maî 1934.

Amtsgericht.

Sechippenbeil, Beshluß. [8368] Das Konkursverfahren über das Ver-

«mögen des Kaufmanns Erich Beinhoff

in Schippenbeil wird nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Schippenbeil, den 30. April 1934, Amtsgericht.

Schweinfurt. {8369] Das Amtsgeriht Schweinfurt hat mit Beschluß vom 30. April 1934 das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Bernard Schmitt, Jn- haver eines Engros- und Detailgeschäfts in Tabakivaxen in Schweinfurt, Stein- weg 4, nah rechtskräftiger Bestätigung

des Ziangsvergleihs aufgehoben,

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Schweinfurt.

Sebnitz, Sachsen, [8370] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Wachsblumenfabrikanten Max Alfred Hartenstein in Sebniß ist nah Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben worden. e Amtsgericht Sebniß, am 28. April 1934.

[8371] Sommerfeld, Bz. Frankf. O, Beschluß.

Das Konkursverfahren übex das Ver- mögen des Kaufmanns Richard Twarz, Jnhabers der Firma Bernhard Dachs in Sommerfeld, ist nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben.

Sommerfeld (Nd. Lausiß), 27.4. 1934.

Preuß. Amtsgericht.

Staufen. [8572] Das Konkursverfahren über das- Ver- mögen - des Landivirts Karl Faller in Hausen a. d. M. wurde mangels Masse eingestellt, Staufen, den 27, April 1934. Bad. Amtsgericht.

Thedinghausen.

Das Konkursverfahren über Nachlaß des verstovbenen Auktionators Friedrih Möhlmann aus Theding- hausen ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins. aufgehoben. AmtsZ- gericht Thedinghausen.

Zerbst. [8374] Jm. Konkurse über das Vermögen des Schneidermeisters Otto Schulze in Zerbst ist zux Abnahme dex Schluß- rechnung, Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der zu be- rücksichtigenden Forderungen, Prüfung der nachträglih angemeldeten Forde-z rungen und Anhörung der Gläubiger über Erstattung dexr Auslagen und Gewährung einex Vergütung an den Konkursverwalter und die Mitalieder des Gläubigerauss{husses Schlußtermin auf Sonnabend, den 26. Mai 1934, 9 Uhr, vor dem Amtsgericht, hierselbst, bestimmt. Amktsgèricht Zerbst, den 2, Mai 1934.

Zeven. [8375] Das Konkursverfahren über das Vex- mögen des Kaufmanns Johannes Hin- rihs in Zeven wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben. Amtsgeriht Zeven, 17. April 1934,

Aachen. [8376]

Ueber das Vermögen: 1. des Eugen Kaiser in Aachen, Bismarckstraße 110, 2 des Willi Neckars8ulmer in Aachen, Beverstraße 4, wurde am 3. Mai 1934 gerihtlihes Vergleichsverfahren er- offnet. Vertrauensperson: Rechtsanwalt Vogel in Aachen. Vergleichstermin: 11 Mal 19347 10 UhL- Anutrág auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und Ergebnis dex Er- mittelungen des Gerichts stechen auf der Geschäftsstelle des Gerichts zur Ein- sich der Beteiligten.

Amtsgericht Aachen. Abt. 4,

Chemnitz. [8377]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Eugen MuUllér, als all nh d Fi lEvtiji Egert, früher F. W.- Kipper Möbel- handlung in Chemniß, Reitbahn- straße 21, wird heute, am 3. Mai 1934, mittags 12 Uhr, das gerichtliche Ver- gleihSverfähren eröffnet, Vertrauens- person: Herr Bücherrevisor Hans Giannecchini in Chemniß, Hartmann- straße 33, Vergleihstermin am 7. Zuni 1934, vormittags 10 Uhx, Die Unter-

N

lagen liegen auf der Geschäftsftelle zu Einsicht der Beteiligten aus. s Amtsgericht Chemniß, 3. Mai 1934, Freiburg, Breisgau.

[8378 Ueber das Vermögen |

des Josef

Spielmann, Drogist G Freiburg, Jy.

haber der Firma Central-Drogérie Spielmann & Cie., Freiburg i. Br, Kaiserstraße 33, wurde heute, 16 Uht 50 Min., das Vergleihsverfahren erz öffnet. Vertrauensperson ist Bücher revisor August Fohr, Bayernstraße 18 1 hier. _ Vergleichstermin ist am Freitag, den 25, Mai 1934, nahmittags 4 Uhr, vor dem Amtsgericht, 11. Sto, Zims- mer 209. Hierzu werden alle am Ver« fahren beteiligten Gläubiger geladen, Antrag nebst Anlagen und Ermittlun- gen liegen bei uns zur Einsicht auf.

_ Freiburg i. Br., den 2, Mai 1934.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts. A Il,

Görlitz. BVergleihsverfahren. [8579]

Ueber das Vermögen der Firma Ge- brüder Kurze in Görliß ist am 4. Mai 1934, 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Vertrauensperson: Wirtschafts= prüfer Dr. Neuhaus in Görliß, Hospi- talstr. 13/16. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorschlag ist auf den 7. Juni 1934, 10 Uhr, vor dem unten bezeihneten Gericht, Hospital- straße 13/16 (Handelshof), im 1. Stock (rechts) anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weite- ren Ermittlungen sind auf der Ge- schäftsstelle des Amtsgerichts, Hinden=- burgplaß 18, Zimmer 109, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Görliß, den 4. Mai 1934.

Das Amtsgericht. (14. VN. 1/34)

Hamburg. [8380] Ueber das Vermögen des Kaufmauns Carl Peters, wohnhaft: Hamburg, Auf den Blöcken 19, in nicht eingetragener Ge- schäftsbezeihnung:Carl Peters, Geschäfts- lokal Hamburg, Wandsbeker Chaussee 201, Geschäftszweig: Eisenwaren-, Haus- und Küchengerätekleinhandel, ist zum Zwecke der Abivendung des Konkur}es das ge- rihtlihe Vergleichsverfahren am 3. Mai 1934 um 12 Uhx 30 Minuten eröffnet worden. Zur Vexrtrauensperson ist be- stellt worden der Wirtschaftsprüfer Heinr. C. A. Baxmann, Hamburg, Moönkedamm 5. Zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag ist Termin auf Donnerstag, den 31. Mai 1934, 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Hamburg, Ziviljustizgebäude, Anbau, 1. Zimmer 608, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlägen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Ge- shäftsstelle, Zimmer 730, zur Einsicht- nahme der Beteiligten niedergelegt ivorden. Das Amtsgericht in Hamburg.

Berlin-Charlottenburg. [85381] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Franz Gra- band in Berlin \W 57, Winterfeldt- straße 20, alleinigen Fnhabers der Firma Norddeutsche Werbekunst Gra- band & Co. ‘in Bérlin W 57, Pots- damer Straße 74, ist am 27, April 1934 nach Bestätigung des Vergleichs auf gèhoben worden. 257. V. N. 2-34. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 257.

Dürkheim. [8382] Das Vergleichsverfahren zux Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Weinhändlers und Weinkommissio- nârs Karl Heinrich Mayer in Wachen- heim a, d. Haardt, alleiniger Jnhaber der Firma Karl Heinrih Mayer in Wachenheim a. d. Haardt, ist am 2, Maî 1934 nah bestätigtem Vergleich auif- gehoben worden. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Dürkheim a. d. Haardt. Fürstenwalde, Spree, Beschluß.

In dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma Herrenbekleidungs- haus Jnh. Siegfried Kabky in Fürsten- walde, Spree, Funkerstraße, wird der in dem Vergleichstermin am 28. April 1934 angenommene Vergleih hierdurch bestätigt. Fnfolge der Bestätigung des Vergleihs wird das Verfahren auf- gehoben.

Fürstenwalde, den 28, April 1934.

Das Amtsgericht,

0909 [8583]

[8384] Geilenkirehen-Hünshoven. Veschluß in dem Vergleich8verfahren über das Vermögen der Firma Thomas Schryen. in Lindern: 1. Der -in dem Vergleichstermin vom 26, April 1934 angenommene Vergleich wird hierdurh bestätigt, 2, Jnfolge der Bestätigung des Vergleichs wird das Verfahren auf- gehoben.

Geilenkirchen, den 26. April 1984, Amtsgericht. Abt. 5. Köthen, Anhalt, [8385] Das Vergleichsverfahren über den Nachlaß des am: 14. Januar 1934 ver- storbenen Kaufmanns Friedrih Spindler in Köthen ist nah Bestätigung des Ver- gleihs vom 6. Februar 1934 aus-

gehoben. Köthen, den 28, April 1934. Änhaltishes Amtsgericht. 5.

Stock,

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

BGoitmiluns A

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post monatlich 2,30 #ÆÆ einschließlich 0,48 ÆÆ Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 ÆAK monatli. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle 8W 48, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 50 #/, einzelne Beilagen 10 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages eins{ließlih des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573.

O ITL. 106 Reichsbankgiro?onto (E

Fuhalt des amtlichen Teiles,

Deutsches Reich.

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen,

Exequaturerteilung.

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis.

Entscheidungen auf Grund der 88 2 und 4 des Geseßes zum Schuße der nationalen Symbole vom 19. Mai 1933.

Bekanntmachung, betreffend die Ausgabe der Nummer 49 des Reichsgeseßblatts, Teil I.

Preußen. Bekanntmachung des Regierungspräsidenten in Magdeburg, betreffend die Einziehung von Vermögenswerten zugunsten

des Landes Preußen. Aufhebung eines Zeitungsverbots.

der

Jm Nichtamtlichen Teil sind veröffentlicht: A. Nachweisung über den Umlauf und die es der Schuldverschreibungen der Boden- und Kommunalkredit- institute am 31. März 1934 nebst Anmerkungen,

seßt

Berlin, Dienstag

dauernden

O

B, Statistik der Boden- und Kommunalkreditinstitute a) S an Schuldverschreibungen,

b) Bestand an Hypotheken, _ sonstigen Darlehen für 31. März 1934.

Amtliches.

Deutsches Reich.

ür Landesaufnahme, Generalmajor a. D, von Müller, is infolge Erreichung Altersgrenze mit Ablauf des 30. April 1934 in den Ruhestand getreten. Zu seinem Nachfolger ist der Generalleutnant a, D. Vollmar ernannt worden,

Dex Präsident des Reichsamts

Der Präsident des Reichsarchivs, Generalmajor a. D, Dr. h. e. Hans von Haeften, ist auf seinen Antrag mit Ablauf des 30. April 1934 in den dauernden Ruhestand ver-

worden.

den 8. Maiï, abends

fe Kommunaldarlehen und | 1934 das Exequatur erteilt worden.

Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten Beile 1,10 ZAÆ, einer dreigespaltenen 3 mm hohen und

92 mm breiten

eile 1,85 ÆAÆ. Anzeigen nimmt an die Anzeigenstelle

Berlin 8W. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Druck@aufträge find auf ein- seitig beschriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist

darin auch anzugeben, welche

orte etwa durch Fettdruck (einmal

unterstrißen) oder durch Sperrdruck (besonderer Vermerk am Rande) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Dem Wahl-Konsul von El Salvador

nbügel, ist namens des

J

Der Londoner Goldpreis beträgt am 8, Mai as eine Unze P é

1934 mit NM 12,76 umgerechnet « - ür ein Gramm Feingold demna in deutshe Währung umgerechnet « » « «

Berlin, den 8. Mai 1934.

Dr. Döring.

Entscheidungen

auf Grund der 88 2 und 4 des Gesezes zum Schutze der nationalen Symbole vom 19. Mai 1933 (RGBl. [1 S. 285).

O Postschectkonto: Berlin 41821 1934

in Essen, Ewald

Reichs unter dem 4. Mai

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis

gemäß 1 der Veroròönung vom 10. Oktober 1931 zur

Aenderung der Wertberechnung von Hypotheken und

sonstigen Ansprüchen, die auf Feingold (Goldmark) lauten (RGBL. 1 S. 569).

1934 = 136 sh 14 d,

n deutsche Währung nah dem Berliner Mittel, furs für ein englisches Pfund vom 8. Mai

= RM 86,8478, = pence 92,5182, =

NM 2,79222.

Statistishe Abteilung der Reichsbank.

Gegenstand

Herstellex

F

Herstellungs3ort Enticheidende Behörde

“Tag und Zeichen der Entscheidung

6

2

83

4 5

Herstellung von Papierfähnchen (Hakenkreuz- und shwarz-weiß- rote Fähnchen) Anstecknadel mit Hakenkreuz

Briefbeshwerer, flah, Granit, mit Hakenkreuz (verchromt) 8:8 cm

Briefbeschwerer, flach, Marmor, mit Hakenkreuz (Bronze) 8:8 ecm

Briefbeschwerer, flach, Marmor, mit Hakenkreuz (Bronze) 7:7 cm

Briefbeschwerer, flah, weißer Marmor, mit Hakenkreuz (Bronze) 51:54 cm /

Anstecknadeln und Halskette mit einfachem Hakenkreuz in Silber ohne Umrandung (Fabriknummer N 2669/2670/2670a)

Deutscher Reichsadler als Wandbehang in gestickter Form für Jnter- essenten, die zum Führen oder Gebrauche des Reichsadlers berech- tigt sind

Sabrradalotèn mit nationalen Symbolen: 1, Fahne schwarz-weiß-rot 2. Hakenkreuzfahne 3. Parteiabzeichen der NSDAP. i 5

Elektrisches Pendel (ein Hakenkreuz in einem Ring von 25 cm Durh- messer an einer 60 cm langen Kette mit einer Lampenfassung aus Schmiedeeisen in künstlerisher Ausführung)

Elektrische Ampel (Würfel mit Hakenkreuz und langer Kette aus Schmiedeeisen in künstlerischer Ausführung) i

Ansteckfähnchen aus Blech mit den Farben schwarz-weiß-rot oder dem Hakenkreuz (insbe). shwarz-weiß-rote Flagge, Reichskrieg8- flagge, Hitlerjugendflagge) als Beilage zu Vexkaufsgegenständen in verschlossenen Kartons mit undurchsichtiger Verpackung, wenn die Beilage derart angebracht wird, daß eine Berührung mit dem JFúhalt der Packung nicht möglich ist (ausgeschlossen ist dié Beilage zu Schuhcreme und dergl.)

Bleifiguren: SA.- und SS.-Männer, 314 ecm hoch

Tischstandarten aus Holz, bronzeüberzogen, Längsstäbe schwarz po- liert mit der Hakenkreuzflagge, auf dem oberen Querstab das Hoheitszeithen aus Metall N : :

Mappen für nationalsozialistische Zeitungen mit Hakenkreuz im weißen runden Felde E /

Gelatine-Lampions aus roter durchsichtiger Gelatine a) mit aufgedrucktem weißem Kreis und Hakenkreuz b) aus weißlicher undurchsichtiger Gelatine mit Farben shwarz-

weiß-rot Marmorstandbild mit Bronzeplakette des Führers 12:9 cm

Marmorstandbild mit Messingplakette des Führers 12:9 em Marmorbriefbeshwerer mit Messingplakette des Führers, flach, 14:9 cm f Marmorsockel mit massivem Bronzeadler und Hakenkreuz (Bronze), Gesamthöhe 18 cm, Flügelspännweite 13,5 cm Marmorstandbild mit Bronzeplakette des Führers 16:15scm Schwere Marmoruhrenkombination mit Bronzeplakette des Füh- rers und 2 massiven Hakenkreuzen (Bronze) : Schweres Marmor-Monumental-Postament in ganz wuchtiger Aus- führung mit Plakette des Führers (verchromt) i Dreiteilige Marmoruhrenkombination mit Plakette des Führers, massivem Hakenkreuz und runder Uhr (Metall mit Messinglegie- rung) 36:17 cm s - i : A Zweiteilige Marmoruhrenkombination mit sreistehendem massivem Hakenkreuz (verchromt) und viereckiger Chromuhr 25:17 cm Briefbeschwerer, flach, Marmor, mit Hakenkreuz in Rautenform (Bronze) 6:6 cm - L j Metallplaketten mit dem Bildnis des Führers (mit Chrom-Bronze- und Messing-Legierung

Zulässîg. Christian Kern, Probstzella

Fa. Schwarz, Magdeburg, Leiterstraße Fa. Ernst Friesinger, Oberreitnau

F” s

Fa. Matth. Decsler & Sohn Käthe Vollbehr, Kunstgewerblerin

Metallwarenfabrik H. Wißnerx A.-G.

Paul Danlel

"

Jean Hoefler & Co., Reklametwwarenfabrik

Johanna Mader

Johann Munker

Mappenfabrik Franz Müller Fa. Gebr. Kloß

Unzulässig. Fa. Ernst Friesinger, Oberreitnau

"

Probstzella Thür, Kreisamt Saalfeld

Magdeburg Regierungspräsident Magdeburg

Regierung von Schwaben und Neu- burg, Kammer des Fnnern, Augs- burg

Oberreitnau b, Lindau

Bayer. Staatsministerium für Wirt- schaft E : Kreishauptmannschaft Zwickau

Ansbach

Plauen (Vogtl.), Martin-Mutschmann-Str., 35

Zella-Mehlis Thür, Ministerium des Fnnern

Hetschburg

Fürth i. B. Reg. von Oberfranken u. Mittel-

franken, Kammer des Fnnern, Ansbach

Nürnberg

Leipzig Kreishauptmannschaft Leipzig Göppingen Württ. Landesgewerbeamt Stutt-

gart

Reg. von Schwaben ‘u. Neuburg, Kammer des Jnnern, Augsburg

Oberreitnau b. Lindau

10. März 1934 L ED

29. Dezember I5P 2510/33 24. Januar 1934 Nr. IIT 510

1933

19. März 1934 Nr. Z 5900 12, März 1934 IN: 265a/34

9, Januar 1934 ITTA TI 179

13, April 1934 ITI A TI 179

15. März 1934 Nr. 2275 b 224

12. März 1934 Nr. 2275b 243 8. März 1934 Nr. 2275b 234

20. März 1934 P: M 5/34 24, März 1934 Nr. 582

24. Januar 1934 Nr. TIT 510