1934 / 107 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 09 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

8876]. [ S5). iwollspinuerei LeugenfelD

i, V., Aktiengesellshaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hierdur< zu der am Mittwoch, den 30. Mai 1934, vormittags 9,30 Uhr, in Lengenfeld i. V. in den Geschäftsräumen der Gesellschast stattfin- denden 28. ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesorduung 2 , Geschäftsbericht 1933. . Genehmigung der Jahresre<hnung für 1933.

, Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

, Ergänzungswahl zum Aussichtsrat.

. Aenderung des $ 27 der Statuten. 3, Wahl des Bilanzprüfers für 1934.

Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen und ihr Stimunzegit gue- üben wollen, müssenmindestens 3Werk- tage vor der Generalversammlung den Tag derselben und den der Hinter- legung nicht mit gerechnet ihre Aktien

E T T I A. G., Berlin-Tempelhof.

Bilanz am 31. Dezember 1933.

[8494].

C. Lorenz

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsauzeiger Nr. 107 vom 9, Mai 1934. S. 2

oder einen von einem deutshen Notar bzw. einer Effektengirobank eines dentshen Wertpapierbörsenplatzes ordnungsgemäß ausgestellten Hinterle- gungsschein bei der Gesellschafts- kasse oder bei der ommerz- und Privat - Vank A.-G., Plauen i. V., oder bei der Vogtländishen Bank, Abteilung der Allgemeinen Deutschen Cre- dit- Anstalt, Plauen i. V., l in Verwahrung geben, sie bis zur Beendi- gung der Generalversammlung dort be- lassen, und die Hinterlegungsscheine bei Beginn der Generalversammlung vorlegen. Die Hinterlegung ist au<h dann ordnungs- gemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zu- stimmung der Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. j Lengenfeld i. V., den 9. Mai 1934, Der Aufsichtsrat. Dr. Brehme, Vorsizer.

Bestand 31. 12, 1932

Zugang 1933

Bestand

Abschreibung 31. 12. 1933

Abganc dz 1933

1933

RM RM

1195 938

Aktiva. Anlagevermögen:

Grundstücke . . . + Geschäfts- u. Wohn-

gebäude ú Fabrikgebäude und

andere Baulich-

keiten . U Unbewegliche Ein-

richtungen Maschinen Werkzeuge Í Transportanlagen . Jnventar u. Möbel Modelle

218 310:

1 094 061:

386 706 678 171 633 563 10 364 234 256 29 320

2 933 32 512 192 806 8 961 85 110 2 827

RM 1195 937

RM |2] RM [K

1|—

Ñ

9 723 208 586

42 262 1051 798 352 410 82 518 628 035 305 365 521 004 19 324 I 319 366 1 32 146 1

37 229

4 480 692/70] 325 15 Tas

1 041 604

Zusammen

Patente . s Beteiligungen . « Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Halbfertige Erzeugnisse

Fertige Erzeugnisse «

Wertpapiere

Hypotheken

Teilzahlungs- und andere Forderunge

von Warenlieferungen und Leistungen abzügl. Rückstellung für zweifelhafte Forderungen . «

Forderungen an sonstige Schuldner

Forderungen an abhängige Gesellschasten und Kon-

zerngesellschasten . Wechsel Schecks Kassenbestand einshl. Guthaben und Postsche>kguthaben . Andere Bankguthaben Posten der Rechnungsabgrenzung s Verlustvortrag aus 1932 Reingewinn 1933

54 060

i Notenbanken

3 957 777 1 1 061 406

1 —} 847 936 34 258

167 923 1 880 168 1 449 663

46 649 4 500 n auf Grund

5 983 596 257 T57

4788 490 1296 220 51

93 696 2 543 280

18 511 999 18 391

1 223.819 24 773 394

. ® o , .

e 6 .

2 426 510/68 1202 691

Gehälter » » « «

[8905]. Bilanz per 31. Dezember 1932.

Aktiva.

18531]. Kommunales

rer r tee ——-

Elektrizitätswerk Mark Aktien-Gesellschaft,

Bilanz vom 31. Dezember 1933.

69 036 288 175

45

Trausitorwarenkonto 35

Dobiloteii s ava Forderungen an Konzern- gesellschaften . . Steuergutscheinkonto

3 769 079/43

2 250 4 128 541

s.“ rge 23 Passiva. Aktienkapital C E E Reservekonto « « « Mrebitoren . à » o 6 Transitorisches Konto Wechselkonto . . ¿ è Steuerrü>stellungskonto Gewinn- und Verlustkonto: Saldo per 31. 12. 1931

C. 371 040,76 Verlust 1932 D. 8 696,77

100 000 10 000

2 638 503 74 700 886 246 56 747

| 362 343

4 128 541

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1932.

Debet.

3911 29 000 4 287 42 458 147 825 662

1

Unkosten

Soi e 6 Zinsen 6% 5 ° Steuern « « e «- Steuergutscheinkonto Dubiosen Saldo:

Verlust 1932

o e « 9 6

Gewinnvortrag 371 040,76

8 696,77 | 362 343

590 490

Kredit, Saldovortrag « » Warenkonto Skontokonto « e Dubiosenkonto

371 040 132 945 86 428 76

590 490

Berlin, den 31. Dezember 1932.

Bekleidung Handels- Aktien-Gesellschaft. (Unterschriften.)

E)

[8471]

Ernst Mallin>rodt Aktien- gesellschaft, Leipzig.

Bilanz am 31. März 1934.

Aktiva. RM Geschäfsts- und Betriebs- inventar: Anfangsbest. 7 845,— Abgang . 16,70

7828,30 Abschreibung 7 826,30 D Rohsiofse: i: ets 6 900 Halbfertige Erzeugnisse « 33 589 Fertige Erzeugnisse, Waren 207 159 Wertpapierbestand « « - 6 864 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen eo ooo). Wechselbestand « « o - - Sche>bestand . « » o o. Kassebestand einschl. Gukt- haben bei Notenbanken

297 072 114 680 1319:

Betrag am 1, 1, 1933

Zugang in 193

Abgan 193

in

Bet elrag a 31. 12, 1933

I, Anlagevermögen:

TI, Beteiligungen eins{l.

Aktiva. RM H

1, Grundst. ohne Be- rüsichtigung von Baulichkeiten « | 1.046 264

2, Gebäude:

a) Geschäfts- und Wohngebäude b) Fabrikgeb. und and. Baulichk. .

8, Maschinen u. mas. Anlagen ;

á, Leitungsneh einschl. Einrichtungen der Schaltstat., Trans- ray Haus3an- <lüsse u. Zähler

5, Grubenbau Zeche Auguste

6, Werkz., Betriebs8-1. Geschäftsinventar.

7, Konzessionen, Pa- tente, Lizenzen, Marken u. ähnliche Rechte - « . o - 1

34

1 497 350/98 10 118 946

23 701 158

ns 65

d: #6 0

21 663 902 1 043 036 10

RM

997

11 178 35 027 141 656

639 118

67 224

H

o)

RM

59 070 670

895 202

H

80122 299 728

50/59 893 067/48

10 153 974 09123 840 526

der zur Beteilig. best.

Wertpapiere . « + » 118 891

IIL, Umlaufsvermögen:

. Betriebslagervorräte « « - Waren - - °

. Wertpapiere -

. Eigene Aktien im Nennwert v.

. Hypotheken

. Darlehen, d | hypothekarish gesichert

0 0 E S9

. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . Forderungen auf Grund von Warenlieferun-

gen und Leistungen . « - o o e o ooo . Sonstige Forderungen « « « - o 2 0/00.

. Wechsel . Sche>8 « «

. Kassenbestand eins<hl. Guthaben bei Noten- banken und Postsche>guthaben . « - o - s -

. Andere Bankguthaben « -

. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « «

Fremde Kautionen 47 293,35

Passiva.

Grundkapital:

Auf den Namen lautende Stammaktien . Reservefonds: Geseßliche Reserven « - . Rückstellungen ; Wertberichtigungsposten:

1, Abschreibungsfondskonto

2, Delkrederekonto

Des 1, Hypothekari bungsanleihe von 1925/26 . Aufgewertete Anleihen . - . Teilweise gesichertes Franken-Darlehen . « - «

6 0 00 9: 0-.0

i Transforma Delschalter u. Meßinstrumente ami Lage o oe 0 00 00 Oas

RM 230 000,—

gesicherte Teilschuldverschrei- furzfristiges j; Schweiz.

513 017 8 842

63 403 980 505 230 000

42 094

132 771 61 791

1 508 922 36 011 252 364 53 646

70 236 1 516 154

35 015 500 50 000

8 102 600 959 160

2 513 332 7 002

RM \H

1 047 261

1 508 529

i) 1 043 036

10/—

1/—

118 891

5 469 762 76 889

65 558 610/08

97

82 83

9 “has 065 500

12 000 000 1 315 000 784 658

Y Nostroguthaben bei Banken

| E

[9851] Verichtigung. an der im Reichs- u. Staats-Angz. 79, "Anz.-Beil. vom 3. April 1933 ver-

Auslosung der Bierbrauerei Müser Aktiengesellschaft, Bochum - Langendreer, fehlt bei 120 Stück Lit. A zu je RM 150,— die Nr, 73. Sodann ist anstatt dec gr. 454 die Nr. 464 und anstatt der x 1456 die Nr. 1458 als ausgelost

angegeben worden.

[8932].

zmischer Kaiser“ Hotel- und „Ns er Sie A.-G

Jn unserer 12. ordentlichen General- versammlung vom 2. Mai a. e, blieb unser Aufsiht8rat dur Wiederwahl der ausscheidenden Mitglieder in bisheriger Zusammenseßung weiter bestehen.

Chemnitz, den 3. Mai 1934,

Der Vorstand.

(C2 R I R E E 178].

(8 \entséhe Landvolk-Bank Aktiengesells{<haft. Bilanz am 31. Dezember 1933.

n RM 23 332

44 985

offentl. öff N

N 53

Aktiva. gasse und fällige Zins- und Dividendenscheine . . . Guthaben bei Noten- und Abhre<hnungsbanken . . davon entfallen auf deutsche Notenbanken allein RM 22 881,84

Echeds, Wechsel und un- verzinsliche Schahÿanwei- sungen

a) Sche>8 und Wechsel

394 488,65

24

781 327

b) unverzinsl. Schaßanwe1- sungen des Reichs

e) eigene Ziehungen

954,—

385 884,54

834 329 davon innerhalb 7 Tagen fällig RM 834 329,13

Eigene Wertpapiere . . . a) bei der Reichsbank und anderen Zentralnoten- banken beleihbare Wert- papiere . . 21 300,— b) sonstige börsengängige Wertpapiere c) jonstige Wertpapiere 10 973,— d) eigene Ak- tien: nom. 1 008,99

RM 2000,— Ednildner . «ie +119 220877 davon entfallen auf: 3 a) Kredite an Banken, Bankfirmen und Spar- fassen 249 756,79

b) Siedlungs- fredite aus Mitteln der - Deutschen Rentenbank- Kreditanstalt:

40 002

721,

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 107 vow 9, Mai 1934. S. 3

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1933.

Soll. RM

Handlungsunkosten, Steu-

ern und Abgaben . .. 169 441 Abschreibung auf Jnventar 804 Abschr. auf Forderungen 5 956 Rückstellung a. Forderungen 54 0438 Rückstellung auf Steuern . 20 000 Gewinn:

Vortrag1932 14 689,11

aus 1933 . 121 552,69

136 241 386 487

Haben. Gewinnvortrag 1932 Zinsen und Provisionen « Verschiedene andere Ein-

HOe s ¿tio iles

14 689 344 764

11 06

27 034/27

386 487/44

Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht für das Geschäfts- jahr 1933 den geseßlihen Vorschriften entsprechen.

Berlin, im April 1934.

__ Deutsche Baurevision Revisions- und TreuhanDd- Aktien- gesellschaft für die Bauwirtschaft.

Neumann. Dr. Wollert.

Oeff. zugelassene Wirtschasts-

prüfungsgesellschast.

Jn der Generalversammlung am 2, Mai 1934 wurde beschlossen, für das Geschäfts- jahr 1933 eine Dividende von 3% zu verteilen. Die Auszahlung der Dividende erfolgt sofort gegen Einreichung des Gewinnanteilscheins Nr. 2 an der Kasse unserer Gesellschaft, Berlin W 8, Unter den Linden 17/18.

Aus dem Aufsichtsrat ist ausge- schieden: Friedri<h Baltrush, Berlin; neu gewählt wurden: Ernst Beyer, Berlin; Direktor Dr. Bösene>er, Berlin; Ober- landforstmeister Dr. Gernlein, Berlin; Geheimrat von Zastrow, Berlin.

Berlin, den 3. Mai 1934.

Deutsche Laudvolt-Bank Atktiengesells<aft. Maßmann. von Quistorp. P

[9528]

Nachtrag zur Tagesordnung für unsere Generalversammlung vom 28. Mai 1934. :

Punkt 3. Bestellung. eines Bilanz-

rüfers.

Pforzheim, den 8. Mai 1934. Pforzheimer Bankverein (A.:G.).

Essig. NentsGl erx:

[9169].

Tauchaer Rauchwaren-Zurichterei und -Färberei A.-G. in Taucha. Zu der am 6. Funi 1934, nah-

mittags 18 Uhr, im Tunnelhauje,

Leipzig, Roßstraße 8 pt., abzuhaltenden

ordentlihen Generalversammlung

werden die Aktionäre unserer Gesellschast

[9232].

Für die ausscheidenden Aufsihts- ratsmitglieder Josef Würz, München; Dr. Ferdinand Knoblauch, Pasing; Jere- mias Weinberger, Nürnberg; Theodor Winter, Würzburg, wurden die Herren Leonhard Hanselmann, München; Eduard Beyerlein, Nürnberg; Frz. X. Hieber, Mün- chen; Hermann Löffler, Aschaffenburg, neu in den Aufsichtsrat gewählt,

München, den 7. Mai 1934.

Bayerische

__ Landes-Gewerbebank A.-G, Aigner. Ebert. Löffler. Vonroth. S SE M R C M S R C AETE H E [8498].

„Alemannia“ Vereinigte Tonwerke Aktien-Gesellschaft, Berlin. Generalbilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM Anlageyvermögen: Grundstü>e: 1, 1. 1933 i 42 910,28 für Substanz- minderung Gebäude: 1, 1, 499 845,57

5% Abschr. 24 992,28 Betriebseinrihtung und Geräte: 1, 1, 1933

: 160 665,56

Zugänge 1933 1 499,20

162 164,76

10% Abschr. 16 216,47 Fuhrpark; 1, 1, 1933

31 305,07

Zugänge 1933 11 998,34

413 303,41 |

1716,41 41 193

1933 474 853

Abgang 1933 9

25% j /0 Abschr. 10 578,20 11 568,20 Personenautos: 1. 1. 1933 1 000,— 20% Abschr. 200,— Hausinventar: 1, 1, 1933

2 262,77 Zugang 1933 959,13

3 221,90 10% Abschr. Beteiligungen Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs8- stoffe Halbfertige Erzeugnisse « Fertige Erzeugnisse . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen usw. Wechsel Se S8 Kassenbestände und Post- sche>guthaben Bankguthaben «e «e « Posten der Rechnungsab- grenzung s Avalhypotheken 500 000,—

2 899 610

9 636 18 783 81 124

87 226 3 246 761

3 470 31 555

53 091

938 936

| Bra E G War wre m N

Passiv a. 500 000

Aktienkapital «

[9225]. „Hagesüd“ Süddeutsche Haudels- gesells<haft für das Fleischerei-

: gewerbe A.-G.

Die Aktionäre werden zu der elften ordentlihen Generalversammlung auf Montag, den 11. Juni 1934, vormittags 11 Uhr, in das Restaurant Charlottenhof in Stuttgart, Charlotten- straße 22, eingeladen. Tagesordnung : 1, Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn und Verlustre<hnung für das elfte Geschäftsjahr 1933 mit Beschlußfassung über das Geschäftsergebnis. 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3, Wahl des Bilanzprüfers. Stimmbere<- tigt sind die Namens3aktionäre, soweit fie im Aktienbuch eingetragen ‘sind, die Jn- haberafktionäre, falls sie ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Versammlung bei der Gesellshaft, bei einem deutshen Notar oder bei folgenden Banken: Karlsruher Vich- marfktsbank e. G. m. b. H. in Karls8- ruhe, Bayerische Hypotheken- und Wechselbank ïn Mannheim, Württ. Handelsbank Stuttgarte.G.m. b. H. in Stuttgart-Gaisburg, Handels- und Gewerbebant (Vichmarkt=- bauk) A.-G. in Augsburg hinter- legt haben und die Hinterlegung spätestens am zweiten Werktage vor der General- versammlung der Gesellschaft nachweisen. iee SRORSEREXDAM, den 7, Mai

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats. S R I R E B L R R E A I E R S L S [8525]. Zeichenbedarf A.-G., München. Bilanz per 1. Januar 1934.

Aktiva. Barbestände und Bankgut-

702/22 Warenvorräte u. Außenstände. 53 981/50 Auto und Jnventar t 2401 Verlustvortrag aus 1932 3200,69 Gewinn 1933. « . 1486,80

1 713/89 58 498/61

Passiva. Aktienkapital , , Reservefonds . « Kreditoren Delkrederereserve

20 000 4 610 30 740 3 148

58 498 Verlyst- und Gewinnre<hnung.

An Soll. Verlustvortrag aus 1932 Abschreibungen Unkosten, Gehälter, Jnserate,

Autospesen, Zinsen und

Ses. S: 9/9 0009

33 28

61

3 “0

2 780 50

45 418/68 51 399/87 Per Haben, | Warenbruttogewinn . « « « [49 685/98 Verlustvortrag aus 1932 3200,69

. . 1486,80 | 1713/89

51 399/87 E R E L E A

Getvinn 1933, ,

[8538]. Pyrophor-Metallgesells<aft Aktiengesells<haft, Essen - Werden, Bilanz per 31. Dezembex 1933. (26. Geschäftsjahr.)

Aktiva. RM Anlagevermögen:

Grbide «e.

Fabrikgeb, 125 994,—

Abschr. . „1692, Masch. und Apparate 27 300,— Zugang - 630,— 27 930,— idr, «L. Ba Betriebsinventar « « , Geschäftsinventar « « « Schubrechtel , s s o: s Umlaufvermögen: Hilfs- u. Betriebsstoff Wertpapiere Forderungen a. Waren- lieferungen- und Lei- stungen 164 903/56 Kasse, Postsche>, Reichs- | bank 16 765/66 Sonstige Bankguthaben 51 360/06 Rechnungsabgrenzung - - 367/49

396 417/92

Passiva. | Allienlaäpilal „5 oe» 240 000|— Verbindlichkeiten |

Anzahlungen v. Kunden 1 278/07

a. Warenlieferungen und | Leistungen 101 811/98

gegenüber Konzerngesell- | schaften

H

—_—

53 327187

396 417192 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Soll. RM —|F

Löhne und Gehälter . 104 155/26 Soz. Abgaben 3 821/34 Abschreibung a. Anlagen . 6 855 Andere Abschreibungen 13 45011 Zinsen 2 812/54 Steuern » 6 475/66 Uebrige Aufwendungen 73 718/56 211 288/47

C S S E #0

__ Haben. Provisionen

E 210 359/47 Außerordentl, Erträge «

929 211 288/47

Essen-Werden, im Februar 1934. Pyrophor-Metallgesellshaft Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

[8536]. Tonofenfabrik Wallner Aktien- Gesellshaft Tirshenreuth (Bayern). Bilanz per 31. Dezember 1933.

Attiva. | Grundstüde ¿ 51 000/— Wohngebäude 42 500'— Fabrikgebäude 99 500|— Defes 13 050|— Maschinen 28 200|—

E #@

4 300|—

11-653 179,32 hiermit E

agesordnung :

1, a) Vorlegung des Geschäftsberichts und des Rechnungsabschlusses für das Geschäftsjahr 1933.

b) Genehmigung des Rechnungs- abschlusses und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Aenderung des Gesellschaftsvertrags:

a) Zu $ 6: Der Satz: „Der exste Vorstand wird von den Gründern bestellt“, kommt in Wegfall.

Utensilien

Formen und Modelle . . E. «2 Außenstände , « S K E N

Wechsel - « » «

42 813 64 029

774 430

, Barkautionen von Kunden E * Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen . « « - . Verbindlichkeiten gegenüber Banken « « - - 500 000 . Sonstige Verbindlichkeiten 100 000 VI, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen 100 000 VII. Reingewinn: Vortrag aus 1932 « « - o - 12 500 Reingetoinn in 1933

E VIII, Kautionsgläubiger 47 293,35

#0. #:-10/ 0/0, .@

und Postsche>guthaben Andere Bankguthaben « « |

D Grundkapital . - « « o. Andere Reserven. « « « 154 704 Geseßlicher Reservefonds . Rückstellungen 41 023 Spezialreservefonds e « - Schwebender Kursgewinn Steuerrüd>läage . « o «.

3 028 615/58 | Verbindlichkeiten . « - -

wäHhruugen: 6 e « ,°0

Verbindlichkeiten: Posten der Rechnungsab- Anzahlungen von Kunden grenzung Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen Reingewinn:

Reservefonds . « » 5 Delkrederereserve » s Hypothekenschulden « « « Anzahlungen ‘von Kunde1 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . ¿ Schuld an Konzerngesell- schaft . » . * M J . . s Akzepte . . Banlshulden i , »- o 9 Posten der Rechnungsab- grenzung

° 51 000 Q. 1 037 287 847

724

2 000|— 140 684/79 226 344/42

260/79

1 262/35

609 102/35

Passiva. |

Aktienkapital . .. 150 000 Reservefonds I 15 000|— Reservefonds II 18 000|— Baureserve . 60 000

Y c) jonstige Schuldner 7 317 941,15 Von der Gesamtsumme sind gede>t: a) dur< börsengängige Wertpapiere 568 474,13 b) durch sonstige Eicherheiten" 18 117 284,12 Aval- und Bürgschafts- shuldner 838 856,33 Langsristige Ausleihungen

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien S Vorzugsaktien (Stimmrecht siehe Geschäftsbericht) Geseßliche Reserve « « - 4

46

[8524]. Katheterreform Willy Rüs< A.-G., Stuttgart-Bad Cannstatt.

Bilanz auf 31. Dezember 1933.

Attiva. RM |D Grundstücke und Gebäude, | 159 200|— Maschinéèn 68 311/20 Werkzeuge und Jnventar . 25 974/80 Fuhrpark j 3 714|— Gewerbliche Schußrechte 1 Beteiligungen. « « » - 1 000 Vorrate . « 211 745

9 230 000 270 000

318 672 101 094 3 490 194

87115 492 057 184 221

19 89) 717 172

——

165 558 610 06 1933.

@-. 0.70, P. P S: «E88

1 048 552

S: S 6-0 . E E S E 0

19 754

697 417 23 456

56 300 3 000 8 975

13 350 9 102

390 175/13

Dezember

R

Gewinn- und Verlustre<hunung vom 31.

12 5 728

. E En 589/50

und Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber

Verbindlichkeiten an sonstige Gläubig

Dollardarlehen gemäß deutschem Kreditabkommen

1933 Bankdarlehen in fremder Währung «

Bürgschaften RM 85 100,—

abhängigen Gefell- schaften und Konzerngesellschaften « « « « «

3 596 38676

of

122 104 S 1229-565 5111 341

550 925

76 49/11 000 499

E A. # L. L

Vortrag - « - - E

Gewinn in 1933/34 « « |

1933/34.

‘774 430 Gewinu- und Verlustre<hnung

74 86

__ Verluste. . Löhne und Gehälter*) « « « - . Soziale Abgaben « - - . Abschreibungen auf Anlagen . Andere Abschreibungen « « -

Löhne und Gehälter

RM

104 804

. Zinsen . . L) . e . . . 6 6 6. Besißsteuern « « e - « + 7, Sonstige Steuern und Abgaben

H 50

Wechselobligo RM 186 634,85, £ 36 020.10.7

24 773 394 84

4 536 7 826 7184

86 30 71

Soziale Abgaben « «- - « Abschreibung auf Jnventar Besißsteuern . « « o -

8, Alle übrigen Ausweundungen - 9, Reingewinn: Vortrag aus 1932

RM

982 936 246 456

[ert

697 417

Ñ

19 754/19

RM |4 1915 402/12 209 009/21 2 369 856/40 375 983/91 934 421/65

1 229 393 03

1 581 41488

717 172/08

gegen hypothekärische Eicherungen 278 127 Grundstücke 570 829 Inventar L U Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen . «

2 E 21 795 Ma

__ Passiva. Kapital fl Es Reservefonds . ,

S P

b) Zu $8: Die Erweiterung der Aufsichtsratsbefugnisse kommt inWeg- fall. Dessen Befugnisse werden auf die geseßlichen beschränkt.

c) Zu $ 9: Die Höchstzahl der Ausfsichtsratsmitglieder wird auf fünf beschränkt. Abs. 2 des $ 9 kommt in Wegfall.

a) Zu $ 11: Die Frist zwischen Einladung und Abhaltung der Gene- ralversammlung wird auf zwei Wo-

Gewinn- und Verlustkonto: Getvinnvortrag 1, 1, 1933 Ueberschuß 1933 , «

Avalhypotheken 500 000,—

317 048

9389 936/40

Gewinun- und Verlustre<hnung zur Generalbilan zum 31. Dezember 1933.

RM

Aufwendungen. H

303 75618

Forderungen - - o ° 761/55

Sche> und Wechsel . . Kassenbestand und Bank- | guthaben 21 328/07

795 79180

Passiva. Grundkapital . . « « « Reserven

400 000 90 000 15 600

Verbindlichkeiten . . 221 277/18

Steuerrüdlage 12 395/88

DUBIOIE Hypotheken Warenschulden

Darlehn u. Kausfpreisreste Akzepte

Bankschulden . « « « Gewinn und Verlust

per 31. Dezember

108 583/34 43 722/55 73 122/15

7 099/20

117 818/10

2 771/63

609 102/35 Gewinn- und Verlustkonto

Wertberichtigungsposten A 0 1933.

Soll, | Allgem. Unkosten . 69 938/93 Löhne und Gehälter 170 023/13 Soziale Abgaben . 16 093/98 Zinsen 13 555/30 Steuern . «. 10 267/63 Abschreibungen 23 852/80 Gewinn 1933 2 771/63 306 503/40

Reingewinn in 1933 Verwendung des Reingewinns: A 6% Dividende auf 11 770 000,— RM dividenden- ‘berechtigtes Aktienkapital « oe oooooo Vortrag auf neue Rechnung« - o o ooooo.

14 T 56 92 71 71 63

44

215 306 18 678 54 025

8 805

9 763 241 249 548

548 378

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1933.

RM

4 792 590 326 945/94 847 936/41 315 034/99 55 058/48 491 772/13 212 079/18 193 194/58

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen . « Besißsteuern

Verkehrssteuern Sonstige Auswendungen Ueberschuß 1933

72

| Rüdstellung -

> ais S hey beschränkt.

Prtretitiniue - : eSn } 18: Das Stimme pro läubiger ore Aktie wird auf RM 100,— festgeseßt. a) deuts e Bani Gs & rfen) dad haben fünffaches "irmen und Sparkassen î) Zu $ 16: Der leßte Absaß

89 085,96 fommt in Wegfall. Die Vergütung

der Ausfsichtsratsmitglieder wird ros

16 072 1 000

Verluste auf Debitoren ein- \hließli<h Wertberichti- gung . 0. +0. 0 M Steuerrü>lage . « « Uebrige Aufwendungen -

Reingewinn: Vortrag - - - - o 0 9 102 Gewinn in 1933/34 s 6 __39478 301 891

9 102/12 291 619/41 1 170/27

301 891/80

Der Vorstand. Leidhold. Jch bestätige nah pflihtgemäßer Prü-

Unerhobene Dividende Wohlfahrtskonto. Posten der Rechnungsab- grenzung Gewinn « «o o e ooo

D

Aufwendungen, 34

26 946/37 12 500

89 512

706 200 10 972

717 172

Löhne und Gehälter . ° Soziale Abgaben 0 Abschreibungen auf Anlagevermögen -. « - 7 Abschreibungen und Verluste bei Beteiligungen °

1137 846

E50 M eo.

16 727/92 35 113/98

795 791/80

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933.

RM 21 498 Warenrohgewinn . «„ « « 30 478/76 | Erlös für Steuergutscheine 19 058/51 | Gewinn von 1932 9 984 19 157 200 329)

. . * - - .

20

>09 P E 0.

12 74

80

9 332 653/24 | b) jonstige i L Gläubiger 1 048 760,22 Von der Gesamsumme

der Gläubiger sind: «¿innerhalb 7 Tagen fällig 788 451,78 4.

Abschreibungen auf Forderungen - - « - - Zinsen Besißsteuern . « C 4 A Andere Steuern . « « « E Sonstige Aufwendungen nah Abzug der Aufwendunge

Hilfs- und Betriebsstosse « « - - Verlustvortrag aus 1932

Gewinne.

Gewinnvortrag aus 1932 «e e ooooooo Ertrag nach Abzug der Aufwendungen für Kohle, Schmier-, Pu und Betriebsmaterial u. sür bezogenen Strom

Außerordentliche Erträge

. . .‘ . . L 6 6 | 19 754/19 vereinbart auf RM 200,— pr

Sißung für den Vorsißenden und

RM 50,— pro Sitzung für die übrigen

Ausfsichtsratsmitglieder.

Wahl des Bilanzprüfers für das Ge-

schäftsjahr 1934.

5. Verschiedenes.

Zu Punkt 3 der Tagesordnung findet

neben der gemeinsamen Abstimmung aller

Erträge. Nohüberschüsse . Agio Mieten Außerordentliche dungen

17 62 65

487 490 514 5 373

Wo. S a q E

Ri I

AufwanD. Löhne und Gehälter , « Soziale Abgaben . « « - Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen R A E E Besihsteuern « « « «s

8 948 326 47 364 572 58 9 332 653/24

*) Außerdem wurden für die Erstellung eigener Anlagen und für Jnustallation® arbeiten 177 773,68 RM Löhne und Gehälter gezahlt. al ru

Gewinnvortrag « « - «- Warenrohgewinn ° Zinsen

für

| 1 520 175/82 2 426 510/68

11 181 298/55

299 117/15 4 78272 2 603/53 306 503140 Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund

D R S: S s.

Zuwen-

. e . . . S 9 G S 0-08 ®

2. darüber hin- aus bis zu 3 Monaten ällig . . , 271 040,10

55 000|—

B48 378/44 Alemannia Vereinigte Tonwerke

Erträge. 9 162 328

85

Hilfs- u, Betriebsstoffe

Ertrag nach Abzug der Auswendungen für Roh-,

Erträge aus Beteiligungen a Zinsen Ô Außerordentliche Erträge - ° Verlustvortrag aus 1932 a Reingewinn 1933

117 665 395 534 281 950

. * . . 6. o . . e .

03 81

D 2. 0 G0 M

‘2 426 510,68 1202 691,15

¿ 1 223 819

53 11 181 298

55

33|f

Nach dem abschließenden Ergebnis der Bücher und Schriften der C. Lorenz erteilten Aufklärungen und Nach abs<hluß in Verbindung mit dem Ge

lichen Vorschriften. Berlin, im

J. W.

April 1934. Price, Waterhouse & Co., zugelassene Wirtschaftsprüfung®gesells<haft. öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

Der neu gewählte E raa seßt sih aus folgenden Herren zusammen :

F. Neill,

wei

unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund Aktiengesellschast sowie der vom Vorstand se entsprechen die Buchführung, der Jahres- \chäftsbericht und der Geschäftsbericht den geseh-

ung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der mir vorgelegte Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen. Leipzig, den 28. April 1934. Curt Täubert, öffentlich bestellter Wirt- schaftsprüfer. Der Aufsichtsrat besteht nah erfolg- ter Zuwahl aus den Herren Dr. Wolfgang Dierig, Langenbielau, Vorsißender; Wirt- \chastsprüfer Gerhard Schulze, Leipzig, stelly. Vorsißender; Wilh. Mittelstaedt, Langenbielau; Dr. Hermann BVöhelen, Osnabrü>; Johannes Romeis, Ding-

der Bücher klärungen un

und Schriften der Ge

Hagen, im April 1934,

k. Oberbürgermeister Rie

Bürgermeister Vier Erich Schulte.

Hagen i. W.,

Diese Herren wurden in derselben den 4. Mai 1934.

Kommunales Elektrizitätsôw Der Vorstaud. Schmidt. Dr

den: Bernhard ippermann und Walter Vettet

Nach dem abschließenden C E n o Prüfung au

d Nachweise entsprehen die Buchführung, Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Dr. Dr. Gierse, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

Aus unserem Au are sind ausgeschie el, Jserlohn, Lothar W

agen. 299 Es wurden neu in den Aufsichtsrat gewählt: k, Oberbürgermeister Dr. J\erlohn, Bürgermeister Watormann, Halver.

Turnusmäßig [chieden in der Generalversammlung vom 30. Ap fotter, Direktor Clostermann, Direktor Osthoff, F Versammlung wiedergewähl

Kemper,

erk Mark A-G. , Piepensto>,

om Vorstand erteilten Auf/ der Jahresabschluß und der

Halveh

Damrath

ril 1934 aué:

abrikant Lenz"

p Deivinn:

Außerdem: Eigene Fndossa-

] Eigene

3, nah 3 Mo-

naten fällig 78 354,30 Langfristige Darlehen osten, die der Re<hnungs- ge bgrenzung dienen . . val- und Vürgschaftsver- 6 llihtungen 838 856,33

Vortrag 1932 14 689,11 us 1933 , 121 552,69 | 136 241 mentsverbindlihkeiten

das 164 Ce NtiaFUngen davon sind in spätestens 4 Tagen fällig 66000,— Ziehungen über-

Aktionäre gesonderte Abstimmung der Vorzugs- und Stammaktionäre statt. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens bis zum 3. Werktage vor der Ge- neralversammlung im Geshäfts- lokal der Tauchaer Rauchwaren- S und -Färberei A.-G. in

aucha oder bei der Dresdner Bank in Leipzig oder bei einem deutschen Notar hinterlegt und bei Beginn der Versammlung die Hinterlegung nach- gewiesen haben. Taucha, den 7. Mai 1934.

Der Aufsichtsrat. Uhlmann, Vorsißgender.

Dex Anti Berlin. Der Au sihtsrat. Roderwald. Schöler, Der Vorstand. Lanz. - Täuber. Es wird bestätigt, daß nah pflicht- gemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft, sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise die Buchführung, der JFahres- abshluß und der Geschäftsbericht der Alemannia Vereinigte Tonwerke Akt.-Ges., Berlin, zum 31. Dezember 1933 den geseßlichen Vorschriften entsprechen. Berlin, den 24. März 1934, Eug. Kindler,

Sonstige Aufwendungen

O aa 35 113

613 823:

Ertrag.

Bruttoertrag nach Abzug der Aufwendungen füx Roh-, Hilfs- und Be- tebeote . e... Sonstige Erträge . . . « Gewinnvortrag aus 1932 ,

42 31

595 355 15 857 2 61077

613 82350 Aus dem Aufsichtsrat ist Herr Eugen Häring in Stuttgart ausgeschieden. Zu- gewählt wurde Frau Lisbeth Knibbe geb. Höhle in Bad Cannstatt.

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entspricht der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Tirscheureuth, den 29. März 1934.

Als wurde

Herr

wiedergewählt,

E, Roth, öffentl. angestellter u. beeid, Wirtschaftsprüfer, Nürnberg. Aufsichisratsvorsizeuder Kommerzienrat Zehendner, Mitterteich, und als stellvertr. Vors. Herr Dr. Zehendner, Mitterteich,

Martin

Als weiteres Vorstandsmitglied wurde Herr Franz Zehendner, Holzgroß- händler in Tirschenreuth, bestellt.

Rechtsanwalt und Notar G. Westri>, Berlin; Gesandter a. D. Freiherr Albert Dufour von Feronce, Berlin; Staatsrat Emil Helfferih, Hamburg; Direktor Hugo Hoffmann, Berlin; Senator a. D. F. H. Witthoesst, Hamburg.

lingen; Dr. Carl Lipp, Langenbielau. Leipzig, den 4. Mai 1934. Der Vorstand. Leidhold.

Stuttgart-Vad Cannstatt, im Mai

Der Vorstand. 1934, Dex Vorstand,

haupt 1280 413 s Bollmann. Stecher.

öffentlich bestellter Wirtschastsprüfer. 795 948 amvetiaipiae ial