1934 / 108 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 11 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsauzeiger Nr. 108 vom 11, Mai 1934, S. 2 Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 108 vom 11, Mai 1934. &. 3

Moskau, 6. Mai. (D. N. B.) (Jn Tscherwonzen. 1000 engl. Pfund 587,38 G., 589,15 B., 1000 Dollar 11463 G 114,97 B., 1000 Reichsmark 45,37 G,, 45,47 B.

1965 (Young) 38,50, 639% Bayer. Staats-Obl. 1945 24,50, 7 %%o Bremen 1935 32!/g, 6% Preuß. Obl. 1952 22,75, 7 9% Dresden Obl. 1945 32,25, 7 9% Deutsche Rentenbank Obl. 1950 832,75, T 9/0 Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 54,00, 7 %/ Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 217/,, 7%/6 Pr. Zentr.-Bod.-Krd. Pfdbr. 1960 49,50, 7% Sächj. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 52,25, Amster- damsche Bank 107,00, Deutsche Reihsbank —,—, 79/9 Arbed 1951 1021/4, 7% A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 —,—, 8 9% Cont. Caoutsh. Obl. 1950 —,—, 79%/ Dtsch. Kalisynd. ObL S. A 1950 52,25, 7 9% Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 63,00, 6 9% Gelsenkirhen Goldnt. 193 69% Harp. Bergb.-Obl m. Opt. 1949 38,25, 6 9% F. G. Farben Obl. —,—, 7%/ Mitteld. Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 43,00, 7 9% Rhein.-Westf. Bod.-Crd.- Bank Pfdbr. 1953 —,—, 79% Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946 , 7 9% Rhein. - Westf. E. -Obl.- 5 jähr. Noten 4525, 79/9 Siemens-Halske Obl. 1935 —,—, 6 9% Siemens-Halske Zert. ge- winnber. Obl. 2930 —,—, 7 9/9 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 33/, 63 %% Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 2414, F. G. Farben Westeregeln 109,00. Zert. v. Aktien —,—, 7% Rhein-Westf. Elektr. Öbl. 1950 37,75, Hamburg, 9. Mai. (D. N. B.) (Schlußkurse.) Dresdner G 0 Eschweiler Bergw. Obl. 1952 46,50, Kreuger u. Toll Winstd. Bank 61,00, Vereinsbank 84,00, Lübe>-Büchen 55,00, Hamburg- Obl 6 9% Siemens u. Halske Obl. 2930 —,—, Deutsche Amerika Paketf. (3: 1 zusammengelegte neue Stücke) 22,00, Ham- Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Berl. Emission) —,—. burg - Südamerika 20,00, Nordd. Lloyd 26,00, Harburg. Gummi Phönix 26,00 B,, Alsen Zement 130,00, Anglo-Guano 61,00, Dyn. Nobel 69,00, Holstenbrauerei 88,50, Neu Guinea —,—, Otavi

Minen 13,00. (D. N. B.) Amtlih. (Jn “Schillingen.)

Fortsezung des Handelsteils.

9. Mai. Wödchentlihe Notierungen für Nahrungsmittel. Pfeffer, 1<warz, Lampong, ausgew. 164,00 170,00 A, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgew. 190,00 bis 900,00 4, Zimt (Kassia), ganz, ausgew. 180,00 bis 190,00 M, Fabrik Steinsalz in Sä>ken 20,10 bis —,— #4, Steinsalz in Pa>ungen C 21,30 bis 24,10 , Siedesalz in Säcken 22,18 bis —,— 1, kaitoffeln Siedesalz in Pa>kungen 23,30 bis 24,20 M, Zu>ersirupþp, hell, in Eimern 80,00 bis 90,00 M, Speisesirup, dunkel, in Eimern 60,00 bis 70,00 4, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 123 kg 66,00 bis 76,00 M, Pflaumenmus aus getr. Pfl. in Eimern von 124 und 15 kg 56,00 bis 60,00 Æ, do. aus getr. und fr. Pfl. 60,00 bis 76,00 , Pflaumenkonfiture in Eimern von 123 kg 80,00 bis 92,00 4, Erdbeerkonfiture .in Eimern von 124 kg 100,00 bis 104,00 Æ, ungez. Kondensmilch 48/16 per Kiste 17,75 bis —,— M, gezu>. Kondensmilh 48/14 per Kiste 31,00 bis —— M, Corned Beef 12/6 lbs. per Kiste 84,00 bis 86,00 M, Corned Beef 48/1 lbs. per Kiste 48,00 bis 50,00 4, Margarine, Spiyenmarken, gepa>t 194,00 bis 198,00 H, do. lose 194,00 bis M, Margarine, Spezialmarken, gepa>t 172,00 bis 176,00 4, do. lose 172,00 bis —,— 4, Margarine, Mittelmarken 114,00 bis —,— M, Speiseöl, ausgewogen 114,00 bis 140,00 4. (Preise in Reichsmark.)

Kartoffelpreise an deutschen Großmärkten im Monatsdurchschuitt April 1934 für 50 «g in Reichzmark.

S E E E - ———————————— —— ——— —S s bis

S peisekartoffeln

Berlin,

| London, 9, Mai. (D. N. B.) Silber Barren prompt 199/16, Silber fein prompt 21%, Silber auf Lieferung Barren 191/16, Silber auf Lieferung fein 21%/z, Gold 135/114.

Zahl der Notie-

weitfsof ig

getbfle 1g

Handelsbedingun i

Gl gung Wertpapiere.

Srantfurt a M7 9 Mai (D: N B) 8% Mex. äußere Gold 8,00, 43 9/9 Jrregation 47/4, 49% Tamaul. S. 1 abg. , 59/0 Tehuantepec abg. —,—, Aschaffenburger Buntpapier 39,00, Cement Heidelberg 104,00, Dtsch. Gold u. Silber 183,00, Dtsch. Linoleum 57,00, Eßlinger Masch. 34,00, Felten u. Guill, 59,00, Ph. Holzmann 63,25, Gebr. Funghans —,—, Lahmeyer 117,00, Mainkraftwerke 69,50, Schnellpr. Frankent. 7,25, Voigt u. Häffner —,—, Zellstoff Waldhof 48,10, Buderus 74,00, Kali

Macliage.s pauptiäglid 250 rungen Yauptami Prei Si Er S 5 <- s g gehandelte Sorten Preis Sonstige Sorten Sorten Farbe

weiß —,—

weiß rot

weiß rot

2,10

Großhandelseinkaufspreise ab fränk. Station. «e « « n 4,00

SUba «6 : Tan N, S 4 Erzeugerpreise waggonfre1 märk. Station e «ooooo. Industrie

Berlin Ft Es

Breslau f « «- «s -

t en e

N

1,86

m—

Erzeugerpreise ab Erzeugerstation

S D

_

Co C

weiß . rot . Julinieren . S

= weiß Buntköpfige

2,82

Fndustrie 2,05

Industrie E

Großhandelsverkaufspr. Fracht. Frankfurt a. M. b. Waggonbezug frachtfrei Gleiwitz S

frachtfrei Groß-Hamburger Bahnhöfe bei waggonw. Bezug « - Waggonpre1je Frachtlage Karlsruhe u Erzeugerpreise ab holstein. Station bei waggonw. Bezug » Großhandelsverkaufspr. trahtfrei Köln. Bahnstat. in Waggon- ladungen von 15 t ohne Sat : Erzeugerpreise frei Waggon nahegeleg. Station ohne Sa>k

waggonfrei Erzeugergebiet « .

Großhandelseinkaufépreise ab Station im Erzeugergebiet Großhandelsverkaufspreise waggonfrei Plauen « « «o -

Frankfurt a. M. {1+ Glei + «e

Sambüräff e Karlsruhe} « + « s Köln F Magdeburg {F München Nürnbera «s Plan Poich (Maifeld, Mi r r Dn ad DBALIPUTO « «o +

2,44 2,98 2,29 8/86 3/20 2,06 2,46 2,96 2,45

Industrie

Industrie S T: JIndustrie | II.

Industrie

| Nd.-bay. u. ob.-pf. Oberbayerische

|

E 00 0 E 0 ta

A

DO S

[4 L LELIA T

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Bradford, 10. Mai. (D.N. B) Für Kammzüge und Garne waren zuverlässige Preise am Himmelfahrtstage kaum zu erhalten. Die Tendenz ist jedo<h offensihtli<h s{<wächer.

London, 9. Mai. (D. N. B.) Die dritte diesjährige Lon- doner Kolonialwollauktionsserie fand heute nicht statt, da die Sichtverhältnisse zur Begutachtung der Wollen niht ausreichten. __ London 10, Mai. (D. N. B) Bei Fortsezuüg der dritten diesjährigen Londoner Kolonialwollauktionsserie wurden 11 667 Ballen angeboten, darunter 3998 aus Südamerika, von denen insgesamt nur 8178 Ballen Absay fanden. Die ziemli<h gute Aus- wahl bestand zum größeren Teile aus Kreuzzuchten, die lebhaft gefragt waren und etwas bessere Preise erzielten. Australwollen wurden als Folge niedriger Gebote meist zurücgekauft.

Wen 9 Mali Völkerbundsanleihe 100 Dollar-Stücke 517,00, do. 500 Dollar- Stücke 515,00, 40/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9/ Vorarl- berger Bahn —,—, 83 % Staatsbahn 71,50, Türkenlose 10,35, Wiener Bankverein —,—, Oesterr. Kreditanstalt —,—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 14,50, Dynamit A.-G. —,—, A, E. G. Union 4,95, Brown Boveri —,—, Siemens - Schu>ert 80,00, Brüxer Kohlen —,—, Alpine Montan 11,07, Felten u, Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 49,00, Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen —,—, Rimamurany 23,00, Steyr. Werke (Waffen) (zusammengelegte Stücke) ——, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. —,—, Scheidemandel —,—, Leykam Fosefsthal —,—.

Amsterdam, 9. Mai. (D. N. B.) 7 9/9 Deutsche Reichs- anleihe 1949 (Dawes) 4577/4, 5} % Deutsche Reichsanleihe

ied f S

Es

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Dani, 9 Mil (N) QUs in Danziger Gulden.) Banknoten: Polnische Loko 100 Zloty 57,89 G., 58,00 B.,

| 100 Deutsche Reichsmark —— G., —,— B., Amérikanische N (5 bis 100-Stüde) —— G, —-— B. Sche>s : London —— G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty 57,88 G., 57,99 B. Telegraphishèe: London 15,624 G., 15,664 B., Paris

Ba u ob.-pf. Oberbayeri|<e

I - Q

On

L4

w. u. r. weiß

2,78 2/82 2/13

Oberländer Ind, Industrie

Erzeugerpreise ab Verladestation Pol « « « - «- ab rheinhessishe und pfälzishe Station « « e eo ooeo Grzeugerpreise frei Bahnstation S

O J

H

00> P C 0 00

ny 9 i i Märkten amtlide Notierungen der Gros;märkte; an den mit {f bezeichneten Märkten amtliche Notierungen der Landesbauernschaft, der Handelskammer oder ded B i j Magistrats; R al bri t beeiGneten Vern iielinnen (Notierungen oder dur< Ümtrage). =— 2) 1. Monatshälfte. ?) Zur Stärke- und Walzmehlfabrikation; Preis je ¿ kg Stärke, frei Fabrik / 0: G 3 S New York 3,0469 G, 3,0531 B, Berlin 4) Im freien Verkehr; Preis je kg Stärke, frei Fabrik. *) Brennereikartoffeln; Preis je 4 kg Stärke, frei Fabrik. ©) Niederbayeri|he und oberpfälzishe Feldkartoffeln. ?) Oberbayerishe Feldkartoffeln / e ien, d Mat ®, N. B.) Amsterdam „28 4,65, Berlin A i Ï 165,25, Budapest 124,294, Kopenhagen 95,00, London 21,433, New Berlin, den 8. Mai 1934, i Statistis<hes Reichsamt. I. V. : Dr. Platzer. E 9orf 417,25, Paris 27,734, Prag 17,47, Zürich 136,20, Marknoten

Ï 164,45, Lirenoten 35,64, Jugoslawishe Noten 8,42, Tschecho- slowakische Noten 17,28, Polnische Noten 79,10, Dollarnoten 411,25, Ï Ungarishe Noten —,—*), Schwedische Noten 108,70, Belgrad —,—, # Berlin Clearingkurs 211,75. *) Noten und Devisen für 100 Pengö. h Prag, 9 Mai (D. N. B) Amstéxdam 16/80, Betlint S 946,50, Bürih 779,75, Oslo 618,00, Kopenhagen 549,50, London E 1227/4, Madrid 3299/3, Mailand 204,75, New York 23,97, Paris N 158,70, Sto>fholm 632,50, Wien 569,90, Marknoten 926,00, Ï Polnishe Noten 455,00, Warschau 454,75, Belgrad 55,491, Ï Danzig 789,00. j Budapest, 9. Mai. (D. N. B.) Alles in Pengö. Wien Ÿ 80,454, Berlin 136,50, Zürich 111,223, Belgrad 7,85. i London, 10. Mai. (D. N. B.) New York 5111/4, Paris Ï 77,28, Amsterdam 753,00, Brüssel 21,85, Ftalien 60,03, Berlin Ï 12,94, Schweiz 15,74, Spanien 37,31, Lissabon 1109/3, Kopen- hagen 22,39, Wien 28,00, JFstanbul 630,00, Warschau 27,90, | Buenos Aires. 36,37. Rio de Janeiro 412,00. j London, 11. Mai. (D. N. B.) New York 5117/14, Paris

n Berlin festgestellte Notierungen für telegraphische uszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten,

Telegraphische Auszahlung.

11, Mai Geld Brief

13,135 13,165 0,576 0,579

98,37 98,49 0/211 0/218

3,047 3,053 2,497 2,903

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im Ruhrrevier: Am 9. Mai 1934: Gestellt 21072 Wagen. Am 10. Mai 1934: Gestellt 1823 Wagen.

Getreidepreise an deutschen Großmärkten im Monatsdur<schnitt April 1934 für 1000 ks in Reichsmark.

P E

9. Mai Geld Brief

13,146 13,175 0/073 OBTT

58,41 98,93 0211 0218

3,047 3,053 2,497 2,503

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ am 11. Mai auf 47,25 4 (am 9. Mai auf 46,25 46) für 100 kg.

Ägypten (Alexandrien und Kairo)

Argentinien (Buenos Aires)

Belgien (Brüssel u. Antwerpen) . . «

Brasilien (Nio de Janeiro)

Bulgarien (Sofia) .

Canada (Montreal) .

Gerste und Hafer Wintergerste

l ägypt. Pfd. 1 Pap.-Pes. 100 Belga

1 Milreis

100 Leva 1 kanad. Doll.

Brotgetreide®

frei Marktort Sommergerste

ohne nähere Be- zeihnung notiert

9. Mai Geld Brief

20,38 420,46 16,16 16,22 4,185 4,209

Ausländishe Geldsorten und Banknoten.

Futter- gerste

JIndustrie- gerste

Zahl Handelsbedingung der Noties- rungen

Marktorte Weizen Hafer

11, Mai Geld Brief 20,38 20/46 16,16 16,22

4,185 4,205

Noggen | NM

als Braugerste notiert

Ka 4 zeilig 2 zeilig

kg je hl

je hl RM

Sovereigns . . . « 20 Francs-Stüd>e Gold-Dollars

Us | Notiz Es für | 1 Stüd>

frei Aachen . / L _— 183,8 1) 166,3 2)

| 172,0 77/78

A A Abra »

Bamberg Berlin Braun}|chweig Breslau « « +6 Chemnitz ; Don,

Gee e as Duisburg E! furt

Gen e «ry Franksurt a. M. el e -5 G Que A S Hamburg

M EL e e s Karlsruhe» «+ »

R Königéberg i. Pr. O Leipzig Magdeburg PMlainz Mannheim München

Nie s

co

72

4 bzw. 1 72

68

8 0/71 T2/73 8/13, 73 71 71/72 72

72 71/73

72 71/72 al 74 71 73/74 72/73 71/72 72173

7D

70/ / / 7

2

| 166,0 9) | 170,5 8) | 165,0 5) | 163,0 9) | 156,0 167,0 522) | 170,0 18) | | 167,0 5)15) | 174,4 ®)

76

76/77 776/18

189,2 9)

197,0 5) 189,0 ®) 188,0 197,05) 197,05)15)

192,0 5) 190,0 202,5 1)

195,05)

195,0 5)

205,0 5) 208,0 5) 198,0 5)

1 98,0 5) 35)

Großhandel biet des Augs- burger Großmarkt8 « « « e oe oooooo eo Großhandelseinfaufspreise ab fränkishe Station « « ab mali Station S : ab braunshweigi|<he Station. « «o o ooo ao fra<tfrei Breslau in Wagenladungen von 15 b. » Frachtlage Chemniß in Ladungen von! 10—15 b í Großhandelsverkaufspreise waggonfrei Dortmund in Ladungen von 15 be «e oooooo bahntrei Dresden bei Bezug von 15 b trei Waggon Duisburg 4 ¿s ate o 07e e lis Erzeugerpreise abthüring. Vollbahnstation bei mindestens 15 t . . . . . . . . . . . . . 0 . s . . .

frei Essen in Wagenladungen zu 16 b .. Frachtlage Franf{urt a. M.-Hafen ohne Sa>k ab ostthüringishe Verladestation « « « »

F 0 e 0 0.0

{rachtfrei Gleiwiß j E A netto, frei Halle für mindestens 15 b fracht\rei Hamburg . . ab hannoversche Station „o. o... Waggonpreise Frachtlage Karlsruhe ohne Sa> Großhandelspreise waggonfrei Kassel ohne Sa> 5 Gries ab holstein. Station bei waggonweisem

Ddo se Frachtlage Köln . ° loco -Königsbera . « « ä

ab rheinis<he Station

prompt frachtfrei Leipzig für 15 b. .

s ab Station des Magdeburger Bezirks bei ( ges{<lossenen Wagenladungen

loco Mainz Ô

netto waggonfrei M

waggontfrei Erzeugergebiet «

Großhandelseinkaufspreise ab Station \ im C

Erzeuger-

165,0 9 165,7 7) 166,0 10)

167,7 175,0

173,9 16)

165,0 19)

2 185,3 175,0 H 1655

178,1

167,0 173,9 154,9

S 11144 F

155,0 8)

167,6 16) 185 6 17)

1708 9)

161,3

164,0 2) 172,5 9)

173,3 %) 162,0 157/9

167,5

152/0 20)

155,5

155,3 11)

160,8 150,3 165,0

,0 N 171,3

154,0 80) 1520 88)

154,7

146,1 141/5 145,4 155,3 138,1 156,0

161,4 14) 155,1 171/8 18)

150,8 173,62) 161,2 151,0 135,0 161,0 151,9 156,0 167,9 156,3

146,0 4) 161,5 %) 142,0 163,3 9 156,8 154,4

160,0 166,1 143/5 9) 141/0 )

141,5 85)

Ï Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—,

M Os S 83,50.

Ï 77,28, Amsterdam 753,50, Brüssel 21,86, Jtalien 60,00, Berlin

12,93, Schweiz 15,744, Spanien 37,31, Lissabon 1109/3, Kopen- hagen 22,39, Wien 28,00, Fstanbul 630,00, Warschau 27,00, Buenos Aires 36,37, Rio de xFaneiro 412,00.

Vats, o Ma N B) (Olle s amtlih) Deutschland —,—, London 77,34, New York 15,083, Belgien 353,75, Spanien 2071/4, Jtalien 128,90, Schweiz 4911/5, Kopen- hagen 346,00, Holland —,—, Oslo —,—, Stockholm —,—, Prag —,—, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau —,—.

Paris, 9. Mat (D:-N. B) (11,05 Uh; Fréiverkehr.) Berlin —,—, England 77,30, New York 15,074, Belgien 353,75, Spanien —,—, Ftalien 128,95, Schweiz —,—, Kopenhagen —,—, Holland —,—, Oslo —,—, Sto>holm —,—, Prag —,—, Warshau —,—. (Amtlich.) Berlin

9Mäïi: (D. ‘N. B)

Amsterdam,

E 58,10, London 7,54, New York 147,00, Paris 9,744, Brüssel 34,47, Î Schweiz 47,85, Jtalien 12,574, Madrid 20,224, Oslo 37,90, Kopen-

hagen 38,70, Sto>holm 38,90, Wien —,—, Budapest —,—, Prag

s 615,00, Warshau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest —,—, Yoko-

hama —,—, Buenos Aires —,—. Zürich, 11. Mai. (D. N. B.) (11,40 Uhr.) Paris 20,36},

Ÿ London 15,74, New York 307,75, Brüssel 72,05, Mailand 26,24, Madrid 42,224, Berlin 121,60, Wien (offiz.) 73,23, Jstanbul 250,00.

Kopenhagen, 9. Mai. (D. N. B.) London 22,40, Néêw

Ÿ Yort 438,50, Berlin 173,30, Paris 29,15, Antwerpen 102,65,

ürih 142,55, Rom 37,50, Amsterdam 298,00, Sto>kholm 115,60, lo 112,65, Helsingfors 9,95, Prag 18,45, Wien —,—, Warschau

Sto>holm, 9. Mai. (D. N. B.) London 19,40}, Berlin 150,75, Paris 25,15, Brüssel 89,50, Schweiz. Pläye 124,00, Amsterdam 258,50, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,60, Washington

Ï 379,00, Helsingfors 8,60, Rom 32,75, Prag 16,25, Wien —,—, i Warschau 72,50.

Oslo, 9. Mai. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 154,50,

Paris 25,90, New York 391,00, Amsterdam 265,50, Zürich 127,25,

F Helsingfors 8,90, Antwerpen 91,75, Stockholm 102,85, Kopenhagen

100 Kronen 100 Gulden 1 Pfund

100 estn. Kr. 100 finnï.M. 100 Frcs.

100 Drachm,

100 Gulden 100 isl. Kr.

100 Lire 1 Yen

100 Dinar 100 Latts

100 Litas 100 Kronen 100 Schilling

100 Zloty 100 Eseudo 100 Lei

100 Kronen 100 Franken

100 Peseten 100 Kronen

1 türk. Pfund 100 Pengôò

1 Goldpeso

56,94 57,06 8160 T6 12,755 12,785

68,43 68,57 9,644 595,696 1650 16,54 2,473 2,477

169,43 169,77 57,69 57,81

21,28 421,32 0,755 0,757

5,664 55,676 78,42 718,98

42,01 42,09 64/09 6421 47,20 47,30 47,2% 47,35 11,61 11,63 2/488 2,492 65,78 65,92 80,97 81,13 34,94 834,30 10,42 10,44 2,018 2,022

1049 1,051

06,99 STAEL 81,60 81776 12,760 12,795

68,43 68,57 5,644 9,696

1690 16,54 2,473 2,477

169,48 169,82 57,74 597,86

21,29 21,33 0,755 ‘0,757

5,664 5,676 78,42 78,58

42,01 42,09 64,14 64,26 47,20 47,30 47,25 47,35 11,63 11,65 2,488 2,492 65,78 65,92 81,00 81,16 34,24 34,30 10,42 10,44 2,018 2,022

1,049 1,051

Dânemark( Kopenhg.) Danzig (Danzig) « . England (London) Estland (Neval/Talinn) . Ginnlato (Helsingf.) Franfkrei<h (Paris) . Griechenland (Athen) Holland (Amsterdam und Notterdam). . íFgland (Neykjavik) . Stalien (Nom und Mailand) Japan (Tokio u. Kobe) Jugo|lavien (Bel- grad und Zagreb). Lettland ()Niga) . Litauen (Kowno/Kaus- Na r Norwegen (Oslo) Oesterreih- (Wien) . Polen (Warschau, Kattowitz, Posen) U (Lissabon). tumänien( Bukarest) Schwéden(Stoctholm und Göteborg) . . Schweiz (Zürich, Basel und Bern). Spanien (Madrid u. Bätrc@]ona)! c. b 6 Tschechoslow. (Prag) Türkei (Istanbul) . . Ungarn (Budapest) . Uruguay (Montevid.) Verein, Staaten von

Amerikani|\che : 1000—95 Dollar. . 2 und 1 Dollax. Argentinische . . « « « Belaiihe. ¿ide Brasilianishe « « « « BilaatisMe U ¿es Canadi!che e 666€ Dänische Vatiiidéts aco b Engli\che: große. . . __1£ u. darunter Eise. e Finnische . . «« Französische olländische talienishe: große . 100 Lire u. darunt. Fugoslävishé. i e « Lettländische .. Litauische . Norwegische « . « « Oesterreich. : große. . 100 Schill. u. dar. E umänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei. . SMhwedische Schweizer: große 100 Frs. u. darunt. Spanische T\schechoslowakische: 5000 u. 1000 Kr. 500 Kr. u. darunt. Rid fi S

1 Dollar

1 Dollar

1 Pap.-Peso 100 Belga

1 Milreis 100 Leva

1 fanad. Doll. 100 Kronen 100 Gulden

1 engl. Pfund 1 engl. Pfund 100 estn. Kr. 100 finnl. M. 100 Frs. 100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts I 0

. | 100 Kronen 100 Schilling 100Schilling 100 Zloty

100 Lei 100 Lei 100 Kronen

100 Frs. 100 Frs. 100 Peseten 100 Kronen

100 Kronen l türk. Pfund

2,445 2,465 2,445 2,465 0,545 0,565 58,25 98,49

2,448 2,468

2,448 2,468

0,547 0,567 98,21 98,45

2,46 97,16 81,74 12,78 12,78

5,62 16,52 169,74 21,30 21,30 5,69

42,03 64/23

2,44 56,94 81,42 12,72 12,72

9,98 16,46 169,06 21,22 21,22

9,65

41,87 63.97

2,46 57,11 81,74 12,77 12,77

5,62 16,52 169,69 21,29 91,29 5,69

42,03 64/18

2,44 56,89 81,42 12,7L 12,71

5,58 16,46 69,01 21,21 21,21

5,65

41,87 63.92

47,11 47,29 | 47,11 47,29

65,88 81,14 81,14 34,24

65,62 80,82 80,82 34,10

65,88 Ott 81,11 34,24

65,62 80,79 80,79 34,10

154,0

165,0 156,3

151,5

149,0 145,8 160,0 156,3

142,8

2,493 2,497 | Ungarische 100 Pengö

1 Dollar 2,496 2,500]

Amerika (New York)

Großhandelsverkaufspreise waggonfrei Plauen . « . waggon}rei Stettin ohne Sa> . . « . «« waggonweise frei verladen Vollbahnstation bahnfrei Worms / . Großhandelseinkaufspreise waggonweise ab fränkische

Verlade t L C

Planen E f 89,25, Rom 33,45, Prag 16,50, Wien —,—, Warschau 74,50.

Stettin . : Stuüttgäit «¿5 D Wlrzbütd , » s

N 159,0

r ——

14TH

9200,0%)88) 3,05) | / 205,0 5) 9 166 192,6 ®)

ae [e R|ore]| |o>

C0 L Js ca e e

159,8

DUr G! Put top reise:

Ostdeutschland . « Deitteldeutshland Westdeut|chland ' Z>üd- und Südwestdeutschland

Reich s 0. E T

däegen März: 1934 » « « a A 0920: 10

Öffentlicher Anzeiger.

8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, 9, Deutsche AOLCa l e Lahe

10. Gesellshaften m. b. H,

11. Genossenschaften,

12. Unfall- und Invalidenversicherungen, 13, Bankausweise

14, Verschiedene Bekanntmachungen.

161,5 162,3 172,5 160,4

164,2 163,5 166,8

142,4 154,9 161,8 152,3

1. 152,9 4. d. 6. 7.

163,9 170,7 178,9 V1

171,2

172,3 178,0

189,9 193/6 202,5 202,0

197,0

191,0 200,1

164,4 170,9 172,6 166,4

|

| 162,6 | 160,2

Untersuhungs- und Strafsachen,

I Ne Neranigan

ufgebote, Oeffentliche Zustellungen, Verlust- und Fundsachen, Auslosung. usw. von Wertpapteren, Aktiengesellschaften,

3. Aufgebote.

[9063]. Deffentliche Aufforderung. Auf Grund des wechselseitigen Testa- ments vom 28. Juni 1856 des Domherrn und Königlih Preußischen Rittmeisters a. D. Alexander Karl Ludwig Wilhelm Theodosius von Leveßow und dessen Ehe- frau Albertine, Sophie, Wilhelmine, Bertha geb. von Chambaud aus Kläden in der Altmark is ein von Leveßowsches Geldfideikommiß errichtet. Nachdem dies auf Grund der Zwangsauflösungsgeseße aufgelöst ist, soll dem Willen der Erblasser entsprechend eine von Leveßowsche Fa- milienstifstung errichtet werden. Eine Stistungsurkunde ist dem Oberlandes-

G0 e. E40 S

146,4 134/9

[a

1. Untersu<hungs- und vos, Strafsachen.

Auf Grund des Gesetzes über den Wider- ruf von Einbürgerungen und die Aberken- nung der deutschen Staatsangehörigkeit vom 14, Juli 1933 is dur< Verfügung 9 12. April 1934 die am 15. November

928 erfolgte Einbürgerung des Erich Glowoßtty, geboren am 30. Zuni 1909 in Fraureuth, jeßt unbekannten Aufent- alts, widerrufen und dessen deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt worden.

Thüringisches Ministerium des

Fnnern Weimar. J. A.: Dr. Peipelmann.

Preije tür ausländishes Getreide, cif Hamburg (Notierungen für Abladung [im Verschiffungshafen] im laufenden Monat): Weizen: Manitoba I 74,0, Manitoba 11 71,9, Rosaks 542 Barusso 53,4; Gerste: La Plata 46,6, Donau/NRuss. 46,2.

*) Die Uebersicht enthält die sogenannten Handelspreise und, soweit solche nicht angegeben, die geseßlichen Mübhlene inkautfspreise beim Bezug vom Getreidehandel (einshließli< der Ausgleih8abgabe yon 2 NM je t). Von der Angabe der geseßlichen Erzeugerpreise (vgl. Reichsanzeiger Nr. 228 vom 29. September 1933) ist hier abgesehen worden.

1) 1. Monatshältte. ® Rheinischer. ?) Ab Station. 4) Schwäbische. ®) Geseglihe Mühleneinkaufspreise frei Mühlenstation, 9) 2, Monatéhälite. ") Feinste. "!) 65 kg je hl; 68/69 kg je hl 158,3. 12) Sächsisher; Sandroggen 167,3. "?) Westfälischer. 1 s 52 ; 16) Sähsiihe. 17) Süddeutsche. 8) Süddeutscher, vommerscher 178,2. _ 19) Gute 168,0. 20) Ohne nähere Bezeichnung. 21) Pommers\cher, jüddeutfcher, L, Monatshälfte 168,8. ait ) Geringere (Sortier-) Gerste. ®) Sebszeilig. %) Weißer. %) Norddeutscher 169,3. %) Rheiniche. 2) Süddeut\her. *) Pfälzer Gerste 182,9, ®) Gute ober- und niederbayeris<e. 7) Ober und niederbayerishe. ?) Ober- und niederbaverisher. #2) Gute oberpfälzi\he, 1. Monatshältte. * Oberpfälzische, obertränkishe und \{wäbishe. ) Oberpfälzischer und oberfränkisher. 8) Fränfkisher. %) Ab Station, obere Preisgrenze. ?7) Nheinhessische; Nied 170,0; Pfälzer 178,8. #8) Württembergischer.

anwalt Dr. Friß Nesselroth in Berlin Charlottenburg, Hardenbergstr. 24, als Nachlaßpfleger nach der am 3. April 1925 verstorbenen Clara zur Hose 455/216 F. 733. 33. 3. Der Schirmfabrikant Heinrich Henkner in Baußten, Kaiserstr. 10, als Ab- wesenheitspfleger der nachbenannten ver- schollenen Marie Marish geb. Birke 455 F. 19. 34. 4. Die Frau Else Selzer geb. Hoppe in Berlin, Auguststr. 40 455 F. 224. 34, 5. Die Frau Martha Menge geb. Fiedler in Grimma, Nord- straße 3 455/216 F. 681. 33. 6. Der Kunstgewerbezeichner Eduard Ferchland in Berlin, Naugarder Straße 16, vertreten durch Rechtsanwalt Jean Lachmann in Berlin, Königstr. 20/21 455 F. 125. 34. 7, Die Frau Wilhelmine Miller geb“

1934, vormittags 914 Uhr, anbe- raumten Termin im Oberlandesgericht zu Naumburg (Saale) zu diesem Antrag auf Genehmigung zu äußern, widrigen- falls ihnen gegen die zu treffende Ent- scheidung die Beschwerde nicht zusteht. Naumburg (Saale), den 3. 5. 1934. Der Becichterstatter des ersten Zivilsenats des Oberlandesgerichts. Fromme.

gericht zur Genehmigung vorgelegt. Vor Erteilung der Genehmigung werden die Mitglieder der beiden berufenen Familien, nämlich die Nachkommen a) der verwit- weten Frau Rittmeister von Rohr, Sophie, Friederike, Wilhelmine, Luise geborenen von Leveßow, zuerst in Wulkow, dann in Berlin wohnhaft, geboren am 17. De- zember 1784, gestorben 18, Juli 1858, mit Ausnahme der Nachkommenschaft des am 1. September 1888 verstorbenen Carl von Rohr auf Wulkow, Þ) der verwitweten Frau Gräfin von Bassewiß, Luise, Alber- tine geborenen von Rohr, früher zu Prebberode, zuleßt zu Schwerin wohnhaft, geboren am 23. Oktober 1794, gestorben am 13, Januar 1862, aufgefordert, sich in. einem auf Freitag, den 15. Juni

Hafer, märkischer, ab Station. -— ?) Gute. #*) Mittlere. 4) Westfälisher; pommerscher 171,4, ?!) Sächsischer.

[9064]. Sammelaufgebot.

1. Der Rechtsanwalt Dr. Leo Stern in Berlin, Kurfürstenstr. 99a, als Nachlaß- pfleger nach der am 6. April 1921 ver- storbenen Witwe Luise Schuboß geb. Ger- lof}f 455 F. 948, 33, 2. Der Rechts-

Berlin, den 8, Mai 1934, Statistisches Neichéamt. J. V.: Dr. Pliayer.