1934 / 109 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 12 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

[9772] Färberei Römer, Aktiengesellschaft, Löbau. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 5. Juni 1934, nachm. 3 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesell]hast, Löbau, Mühlweg 8, stattfindenden 3. ordentlichen Generalversamm-

lung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geschliftsberihts, Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rehnung für das Geschäftsjahr 1932/33 und Beschlußfassung hierzu.

2, Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

3. Aufsichtsratswahl,

4. Wahl des Bilanzprüfers für das laufende Geschäftsjahr.

Aktionäre, an der ammlung teilnehmen wollen, müssen thre Aktien spätestens am dritten Tage vorher bei der Gesellschaft oder bei der Sächsischen Staatsbank, Fi- liale Vautßen in Bauten, oder bei einem deutschen Notar hinterlegen und bis zum Ablauf der Versammlung hinterlegt lassen.

Löbau, ant 9, Mai 1934.

Färberei Römer Aktiengesellschaft, Löbau/Sa.

die Generalver-

Dritte Beñage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 109 vom 12, Mai 1934.

[9770] Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung der Aktiengesellschaft Franzburger Südbahn am Mittwoch, den 6. Juni 1934, um 16 Uhr in Barth, Hotel „Zur Sonne“. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und Auf-

ihtsrats über den Vermögens- tand und die Verhältnisse der Ge- ellschaft nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das ver- flossene Geschäftsjahr. )

. Genehmigung der Bilanz nebst

Gewinn- und Verlustrehnung, Be- \<hlußfassun über die bilanz- mäßige Behandlung des Verlustes.

3. Erteilung der Entlastung an den

Vorstand und Aufsichtsrat.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Wegen der Teilnahme an der Gene- ralversammlung wird auf $ 17 des Ge- sellshaftsvertrags verwiesen. Die Bi- lanz nebst Gewinn- und Verlustrech- nung und der Fahresbericht für das Geschäftsjahr 1932/33 liegen in der Zeit vom 20. Mai bis 3.“Funi 1934 bei der Direktion in Stettin, Mönchenstr. Nr. 20/21, aus.

Stettin, den 7. Mai 1934. Die Direktion der Aktiengesellschaft der Franzburger Südbahn.

Der Vorstand. F. Römer.

P d E L E A L L

[9236].

Bayerische Wolide>en-Fabrik Bruckmühl Aktiengesellschaft in München. Bilanz für den 31. Dezember 1933.

Büscherx.

Stand am I 1, LVOS

Zugänge 1933

Restbuchwerte am 31 12. 1933

im einzeln. | im ganzen [ Ein g

Abschreib. 1933

Attiva. RM RM . Anklagevermögen: 1. Grundstü>e u. Gebäude: Grundstücke . Fabrikgebäude Wohngebäude Wasserkraft- anlagen . « Maschinen- U. Werkeinrich- Get s 39 . Werkzeuge, Inventar, Transportmitt.

26 131 723 307 169 356

108 380

69|—

T7 1004

d“ f

95 312

6 198

D RM RM RM |N

d

26 131 709 002 162 923

30 853 6 433

8 379 100 001 998 057

T7} 73 528 379 653 379 653

25 14 389/25 8 999 8 999

4 1 402 238 |— aufvermögen: ¿ ABCLLNGDIEVE « S os

. . 6 e . . . . 5. Kasse, Notenbanken, Postiche>guthaben Andere Biitaulhabeta «e 05

SMeASs , 8. Wechsel «..- 9, Forderungen:

Darlehnsforderungen Sonstige Forderungen Rohstoffe, Hilfs

10,

A Ns BOrrate :

Fertigerzeugnisse

j Passiva. . Grundfapital:

IT. Reservefonds: Wohl!faährtsfonds Ls 14 Verbindlichkeiten: Bankschulden Aren eni «55 Einlagen Werksangehöriger Uu.. soz. Unerhobene Dividende

Réingewinn 1933 „4 « o s

Gewinn- und Verlustre<nuug für das Jahr 1933.

TLS 059/08

T0570 0.0. 0 00 0 M

Warenlieferungen und Leistungen + » » «s 6 . ,

toffe - 1. Betriebsmaterial Halbfabrikate und Garne » » «- - +

oa o 06s

ctnc ¿e od Vorzugsaktien «o 5 Gesetzliche Reserve « « . 6 .

VBertberichtigung8posten“ Delkredererütklag€ « # « C s C A

Einrichtungen T6 . Rechnung3abgrenzungsvérpfliGinkgen #5 | T, Gewinn: Gewinnvortrag aus: 1932 » »

133 083/0811 386 709 12 406 13 767 95 934 93 141 154 463

¿ B8B 802,56 139 314/20 23 082,13 . 600 187,— » 342 963,— » 167 386,—

925 198

1110 536 3 792 157

2 900 000,— 5 000,—

E « 350 500, 154 693,92

9E a

2 905 000

0.

505 193 100 000

. 60 627,59 « 30611,76 87 106/07 O 12 053,97 86 793,29

L S

128 949 54 166

42 68

d E 0 C 2 ie d. 0 0..0. 9 4.0 6. 0 E

98 847 3 792 157

26 28

Aufwendungen.

QdHne Und: Gehälter s S Soziale Abgabên «a. s. 0

Betriebs-, Handlungs- und Vertrieb Zinsen- und Disköntaufrdand“ 5 « +5 Bee S a Abschreibungen auf Anlagen « + + 55 Abschreibungen von Außenständen « » Reingewinn 1933 S j

Ñ . e . . o 6

Lu Erträge 1933, Verkaufserlöse nah Abzug der Auswendungen

Betriebss\tofîfe E Erträge aus Beteiligungen , « « « Zinsenerträge ° “a Außerordentliche Erträge « 5 7

s ® . . . s E S

Wir bestätigen näch pflichtgemäßer.

Schriften der Gesellschaft sowie der. uns. vom Varstand erteilten Aufklärungen und Nachweise, daß die Buchsührung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den

geseßlichen Vorschriftèn entsprechen. München, den 29. März 1934.

Bayerische. Treuhand-Aktieugesells<haft. Dr. Weber, Wirtschaftsprüfer. _Die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung per 31, Dezember 1933 sowie die Verteilung des Reingewinns wurden von der am 7, Mai 1934 statt-

gehabten Generalversammlung genehmigt.

Die Auszahlung der für das Geschäftsjahr 1933 festgeseßten Dividende ohe 0 ab Kapitalertragssteuer erfolgt gegen Aushändigung des Dividendenscheins Nr. 4 an c 6: Kasse sowie an den Kassen der Dresdner

er Banksirma Friedrich Johann Gutleben,

in Höhe von 3% abzüglih 10%

Vank, Filiale München, und München, Ludwigstraße 26/1.

Zum Bilanzprüifer wurde die Bayerishe Treuhand-Aktiengesellschast in

München bestellt.

Jn den Aufsichtsrat wurde gewählt: Georg O. Rienecker, Direktor der

Dresdner Bank Filiale München. Bru>mühl, den 7. Mai 1934.

Bayerische Wollve>en-Fabrik Bruckmühßl A-G, A, Mayer,

Dr. Grau.

# «S-W: 9

gunfkosten

RM d i 896 054 | 69 797 232 248 23 062 100 864 133 583 7 026 T1632 636 86 793 1 549 430

H 61 30

49 49 08 68 89 29 18

1431 465 15 861 17 136 84. 966/78

1 549 430/18

Prüfung auf Grund der Bücher und

53 49 38

r - 6

Roh-, é‘

[9573].

Vermögensaufstellung auf den 31. Dezember 1933.

S. 4

[9771] Hammonia Allgemeine Versiche- rungs-Akt.-Ges., Hamburg.

Aktiva. Anlagevermögen: Geschäftsinventar . « « A : ¿s ana

Umlaufsvermögent Kassenbestand Bankguthaben

Postsche>guthaben s « « WEVLPAPICLE » a0 o 5 Darlehnsschuldner « » « - Gewwinn- und Verlustkonto: Verliistvoriaa ee Betriebsverlust in 1933

Passiva. Aktienkapital 06600 Gläubiger E 00 0 0 00

[9490]. Sinalco-

400 14 750

15 150

13 212 576

5 000 6 118

100 144

100 144 Aktiengesellschaft für Gärungs-Technik, Berlin.

Aktiengesellsha}ft, Detmold. Bilanz zum 30. November 1933.

27 070/72

38 725 34 349

100 000 144

Aktiva. Anlagevermögen:

k |9

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 29. Mai 1934, mittags 12 Uhr, im Gewerbehaus zu Hamburg, Holsten- wall 12, Zimmer 76, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Gewinn- und Verlustrehnung, die Fahres- bilanz und die Verwendung des Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsihtsrat gemäß

15 Abs, 3 der Satzung (alljähr- iches Ausscheiden eines Drittels der Mitglieder).

Diejenigen Jnhaber der auf den Jn- haber lautenden Aktien, die an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien mindestens drei Tage vor dex Generalversammlung im Geschäftslokal der Gesellschaft in Hamburg, Gertrudenkirhhof 7/11, unter Beifügung eines Nummernverzeihnisses in doppelter Ausfertigung zwe>s Emp- fangnahme der Stimmkarten hinterlegen.

Hamburg, den 11. Mai 1984.

Der Vorstand. Man the.

A senh Hansenhaus Aktiengesellschaft, Die Aktionäre werden Ense uv ordentlichen Generalversammlun auf Sonnabend, den 9. Juni 1934 12/4 Uhr, in den Sigzungsraum de Restaurants San Hansen, Breslay Schweidnißer Straße 16/18, eingeladerl! Tagesordnung: 1, As a elta nd deg usiichtsra Ubex das Geschä jahr 1933. schäftäi . Beschlußfassung über die Genehmj gung Ee C d und erlustre<hnung für das Geschäfts» jahr 1933. g schäfts . Entlastung des Vorstands und dez AIGUOIGIS für das Geschäftsjahy 4. Wahl des Bilanzprüfers für da Geschäftsjahr 1934. j Die Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist gemäß 8 14 Abs. 2 und $ 3 Abs. 3 des Gesellz schaftsvertrags davon äbhângig, daß die Fnhaberstammaktien bei der Gesell schaftskasse, Breslau, Gartenstraße 34, oder bei einem deutshen Notar oder einer deutschen Bank oder einer deut hen Sparkasse hinterlegt werden und die Hinterlegung bis spätestens 3 Tage vor Beginn der Generalversammlung der Gesellschaft nachgewiesen wird. Breslau, den 8. Mái 1934. Der Vorfißende des Aufsichtsrats,

Dr. Korpulus.

24°

Grundstüde- « o o o ° 35 000|— Gebäude: Geschästs- und Wohnge- bäude... 877080, Abschreibung 12 250,— Fabrikgebd. . 57600, Abschreibung - 2400, Maschinen: 1, 12. 1932 , » «. :- 1000, - Zugang « « - 1125, 2 125,— Abschreibung. 612,50 Betriebsinventar 2 800,— Abschreibung . 700,— Geschäftsinventar 1,— Zugang « «,«,- 250,— 51, Abschreibung . . 250, Fuhrpark . A Beile S Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- umd Betrtebs-- O a ad Cp Halbfabrikate « « 64a Fertigfabrikate . „a Fastagen und ‘Fklaschen Wertpapiere Forderungen: - 4 Warenforderungen s. «. 44 239 Darlehen «ia 41. 062549 Sonstige Fordérxüngent"i * 6 715 Forderung an: abhängigs Gesellschaften i # "F

Wechsel, . «-@ e xLeA KeldG: 7

—_—

75 500

565 200

1 930 46 036 5 234

5 000 167 711

e eso

56 344 1526 Kasse, Postsche>;7 bank q A Bankguthaben ._« 4 u # Posten, die der Rechnung8- abgrenzung dienen « 4 Verlust 1932/33, "6 966, Gewinnvortrag' * 1931/32 . ‘4 ‘6.944,13

Rg

4 234 93 272

9-080

1 022/67 E as 974 215/97

Passiva. Altiénkäpitäal e os Reservefonds: : Geseglichêr Reservefonds * Reservesonds Rückstellungen «“« « «e Verbindlichkeiten:

Anzahlungen von Kunden Warenlieferanten - c «« Sonstige Verpflichtungen Posten, die der Rerhnungs- abgrenzung dienen

850 000|— 85 000 15 100/|—

3 075/82

—_—_—

G

- 502 97 15 189

88 59

72 5 250|—

“974 210197

Gewinn- uud Verlustre<nung zum 30. November 1933.

M

56 879 2016

16 212

17 247

16 521

66 070

174 948

N 95 93 50

Gehälter und Löhne « Soziale Abgaben ¿ « « Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen « P

Sonstige Aufwendungen « 86 24

Erírag. Fabrikation de e S T BAUSELLAAO S Zinsen, soweit sie die Auf- ivandzinsen übersteigen . Außerördentlicher Ertrag « Verlust 1932/33

123 950 4 508

30 274 9 248 6 966

174 948

Detmold, den 5, Mai 1934. Sinaleco-Aktiengesells<haft. Carl Vogel.

Der Aufsichtsrat der SEinalco-Aktiengefells<haft. Brauereidirektor Theodor Heller,

Vorsißender. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner Prüfung auf Grund derx Bücher und Schristen der Sinalco-Aktiengesell- schaft in Detmold sowie der von dem Vorstand erteilten Aufklärungen und ge- lieferten Nachweise entsprechen die Buch- führung, der Jahresabschluß und der Ge- \chäftsbericht den geseßlichen Vorschriften, Köln, den 5, Februar 1934, Dr. W. Minz,

S 9E

S [89161]. Bilanz am 31. Dezember 1933.

Stand 31, 12, 1932

N

——-

Stand 8121908

À

Zugang | Abgang. | Abschr.

Aktiva. RM RM RM RM RM T, Anlagervermög. : 1, Grundstücke

ohne Baulich- tee

2, a) Geschäfts» und Wohn- gebäude «

b) Fabrikge- bäude und andere Bau- lichkeiten .

3, Maschinen u.

maschinelle

Anlagen

4, Werkzeuge, Betriebs- und

Geschäftsin- Vent 5, Patente, Mar- fen- und ähn- i liche Rechte I |— —_— |— 1 4937 251 235 602/15 13] 560 686/02] 4611 202 IT Béteiligunget e e our E C S E o O Ee 2— TIT, Umlaufsvermögen: - E Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse» « » « Fertige Erzeugnisss « » » » » è Wertpapiere R E Geleistete Anzahlungen, „4. o « Forderungen auf Gxund.van Warenlieferun Forderungen an abhängige Gesellschaften. Sonstige Forderungen « « - «o. 6 Wechsel é‘ Co L . Kassenbestand einschl. Reichsbank- und 12, Andere Bankguthaben IV. Zur Rechnungsabgrenzung « - o - #2 o 905

N N Ñ

500 000

98 505

1 089 000 14 2015 22 489/59} 1 080 712!

3158 750|—| 195 455€ 421 487/81] 2931 983

25 944/62 115 713

4 264 251 42 900 45636 1403 073/26 120 568/10 12 033/70 9118 306/93 80 128|— 95 586/49 91 45442 147/78

25 275/68 293 77186 36 025/26

15052 289/36

S * 8

0D e v 6. :4 0-0

en

C

U, . D

e.0 00 96>» E D

R T T A E E O E - —_—

e e. o o Me e 0 ®O0 o

o 0 S. E 0ER

. ® 6 s 94.

juni ja E D 00 T OU R O O

0 é 4 «

J} Postsche>guthaben

. . . . .

s , . I s

. 6. J 6 6 6 a Passiva. : | 5 7 500 000 2 831 104/69 463 825/88 110 253|— 147 335

I. Grundfapital , ITL, Reservefonds j s ITI, Rückstellungen s IV, Delkrederefonds L V, Wertberichtigungsposter VI, Verbindlichkeiten: ; , Anzahlungen von Kunden «« ».o -

. Wartenlieferungen und Leistungen s Abhängige Gesellschaften . « „e » Kurssicherungsträtten und Solawechsel

. Sonstige R U L

Balle o s E E S

VIT. Zur Rechnungsabgrenzung »» « - -, «e VIIL, Reingewinn ¡aus 1933 « » e ee e ee.

-s ÎÄ*. ‘o’. L 6 eo. es S'0o-e 0.0 Î'.'e 2. e 0°‘. 08 T 00 s 0 eo... eso... 000 6-0

40 353 998 896 35 727 141 903 91 6908 1479 119 311 845 900 235

15 052 289/35

M22. 2. 24. . 094 2 -.4 - 2 e - e e2M. e... S. 00 D S. D: Wi e e... S o -8 E E s E 2 e C02...» G 00. .0....0:0

Gewin4=- und Verlustre<hnung Aufwendungen. für das Geschäftsjahr 1933.

RM [N

4 825 848/30 361 444/81 560 686/02 56 072/42/]

: 27 526/75 725706 33

Erträge. RM [s

Bruttoerträgnis na<h Abzug der Aufwendungen f. Roh-, Hilfs- und Betriebss\toffe . . | 9551 039/24

Außerordentliche | Erträge 137 400

Löhne und Gehälter « « -

Soziale Abgaben +2

Abschreibungen auf- Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen Vene «0 ao av de

Uebrige Aufwendungen mit Aus8- nahme der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Reingewinn 1933. « o o. o.

s . . . . . 0.0

.2 230 925/95 : | 900 235/41

9 688 445/99 Bremen, den 8. März 1934,

Norddeutshe Woll- und Kammgarn-Fndustrie Aktiengesellschaft, j Der Vorstand. Rendler. Büchner.

__ Wir bestätigen hiermit, daß nach pflichtgemäßer Prüfung durch uns auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der uns vom Vorstand erteilten Auf

klärungen und Nachweise die Buchführung, der Fahresabschluß ‘und der Geschäfts

bericht den geseßlihen Vorschriften entsprechen.

Bremen, im März 1934.

„Treuverkehr Bremen“ Filiale ver Treuverkehr Deutshe Treuhand?

- Aktiengesells<aft für Warenverktehr.

Schwoon, öffentlich bestellter Wirtschafstsprüfer. ppa, Rabbe.

Der Aufsichtsrat der Gesellschast wurde in der Generalversammlung vont

3, Mai d. J. wie folgt neu gewählt: Paul Schmidt-Branden, Berlin, Vorsitzender;

Geh. Regierungsrat Artur Norden, Berlin; Staatsrat Karl Lindemann, Bremen;

Bankdirektor Wilhelm Grünhage, Bremen; Rechtsanwalt Dr. Ernst Heinemann

Bremen; E. J. Hessenberg, London; Direktor Carl Lücker, Amsterdam; Bankdirektor

Wilhelm Meyer, Bremen; Bankdirektor Robert Stu>k, Bremen; Rechtsanwalt Dr

i a D

9 688 445/99

öffentlich bestellter Wirtschastsprüfer.

Edgar Wiegers, Hamburg, Der Vorstand, NRendler, Büchner.

Ir. 109

7. Aktien- gesellschaften.

6472]. [ Büro haus p Aktiengesellshaf}t

riedrihstraße in Liquidation.

Dur<h Beschluß der Generalversamm- lung vom 24. April 1934 t unsere Gesell- {haft mit Wirkung vom 1. Januar 1934

aufgelöst.

Wir fordern H.-G.-B. unsere Ansprüche anzumelden,

me: gemäß Gläubiger auf, ihre

g 297

Berlin, den 25, April 1934, Die Liquidatoren. 7, (? 1A T U S E A E R T M Se E M

[8929].

Bilanz per 31. Dezember 1933.

——

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke: Wert

1. 1,1933 . 800 776,— Eanierungs- :

abschreibung 10 400,— |

Gebäude:

Geschäfts- und Wohnge- bäude: Wert 1,1,1933 , 64 200,—

Sanierungs- abschreibung 44 200,—

70 000,—

Abschr. i. 1933 600,—

Wert

Fabrikgebäude: 1.1,1933 2100000,— Sanierungs-

abschreibg. 577 000,—

1523 000,— Abschr. i. 1933 45 700,—

Maschinen und maschinelle

Anlagen: Wert 1.1.1933 2035 000,— Sanierungs-

abschreibung 644 376,—

1 390 624, Zug. in 1933 24 388,—

T0,

Abg. in 1933 2725,59

T4112 286,41

Abschr. in 1080

lagen

gangen) Petriebs8- und inventar: Einrichtungen: Wert

1. 1.1933 . 31 600,— Abschreibungen 6 600,—

Geschästs-

112 286,41 °

Jm Bau befindliche Añ- * (in 1933 zuge-

25 000,— Fuhrpark: Wert 1. 1. 1933 14000 Abg. 12000

2 000,—

RM

790 376

1 477 300

1 300 000

110 410

27 000

Beteiligungen: Wert 1 121083)... 3380, Abgang in 1933 2,—

F385,

Abschreibung in 1933

Umlaufvermögen : Roh-, Hilfs3- und Betriebs- stoffe Halb- und Fertigfabrikate: Rohgevebs 1 «ros Halbfabrikate G00 Fertigfabrikate «. « « » SYPotNETE e o 0 e Anzahlungen é Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen ; Forderungen an abhängig Gesellschaften und Kon- zerngesellschaften « «» S l eo 0G Kassenbestand C E E)

Bankguthaben . Sonstiges Vermögen”. Rechnungs8abgrenzungs- posten .

Passiva. Aktienkapital . Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds Allgemeiner Reservefonds Unterstüßungsfonds für

Werksangehörige . . « Werkerneuerungsrücdlage . Rückstellungen 2. «5 e Wertberichtigungen . « Verbindlichkeiten: Anleihen der Gesellschaft:

Alte Anleihen 1898/1909

Hypothekarisch gesicherte

Anleihe von 1926 . .

Au3geloste, jedoch no<<

nicht eingelöste Anleihe-

stücke von 1926 Hypothek Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen u.

Leit L E Vergleichs\hulden B Sonstige Verbindlichkeiten Nechnungsabgrenzungs-

Posten S T 64 Cv E

Sag

7780 817

3 724 486

245 783

121 755 619 395 472 471 11 000 920

1 018 438

654 464 26 190 88 789

543 344

237 489

16 284

709 000

70 900 308 526

30 000 200 000 382 274 345 471

1 546

3 600 000

9 400 14 000

239 885 1761 275 7 893

74 95 50

57 521/53 43 121/75

7780 817/03

Vierte Beílage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

————— i R ———

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933.

Aufwand. RM Verwendung der Sanie- rungsgewinne laut G8s- neralversammlungsbe- \<luß vom 8. 8, 1933: Verlustvortrag aus 1932 . Abschreibungen a. Anlagen : Grundstücke Gebäude . Maschinen und maschi- nelle Anlagen « « « « Zuweisung an allgemeinen Reservefonds . . Aufwendungen in 1933: Löhne und Gehälter « Soziale Abgaben . « + Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen Besißsteuern . . Sonstige Aufwendungen Zuweisung an: Geseßl, Reservefonds . Werkerneuerungsrüd>lage Unterstüßungsfonds für Werksangehörige - « »- Gewinn .

10 193 3695:

10 400 621 200|—

644 376 ao

1 299 833 82 662 165 186 5 355

53 685 70 942 317 890

70 900|— 200 000|— 30 000 43 1217

13 812 434 (

Ertrag. ¿ Entstehung der Sanierungs- gewinne : Aktienkapitalzusammen- legung Cie Gläubigernachlaß Erträge in 1933: Ueberschuß gemäß $ 261 c L O B 2 42196-42196 Außerordentliche Erträge 143 156/09

13 812 434/08

Mechanische Weberei zu Linden, Der Vorstand. Oscar Großmann.

5341 000|— 6 131 856/03

Berücksichtigung dex in der Generalver- sammlung no<h zu fassenden Beschlüsse hinsichtlih der Zuweisungen an den geseß- lichen Reservefonds, die Werkserneue- rungsrü>lage und den Unterstüßzungs- fonds für Werksangehörige aufgestellt.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Haunover, den 29. März 1934,

Dr. Wilhelm Voß,

öffentl. bestellter Wirtschaftsprüfer, GOST C R E ST S Et Ei E N R E [6726].

S<hmiedeberger Klinfker- und Dachsteinwert Afktiengesells{<aft, Bad S<hmiedeberg, Bez. Halle a. S.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aftiva. RM \|Ñ Anlagevermögen: Mea aso 19 398 |— Gebäude- und Ofenkonto 50 126 Anschlußgleiskonto 3 112 Maschinenkonto « « « 33 095 Inventarkonto « « . 1 035|— Gerätefkonto « e «-« 3 340 Werkzeugkonto . « » 1|— Umlaufsvermögen: Borde n 6:90 0 Debitorenkonto . « « Kasse und Postsche>. Gewinn- und Verlustkonto : Verlustvortrag aus 1932 Verlust 1933. « s e os

19 427|— 3 954/87 42611

20 479/40 2 015/94

156 410/32

Passiva, Grundkapital .….. «o 5 75 000/— Reservefondskonto « . 12 000/— Rü>kstellungskonto « « e s 1 390/08 Verbindlichkeiten:

Hypothekenkonto « « - Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- Munde 5. fs Bankverbindlichkeiten . Verbindlichkeiten aus S a 08 Steuergutscheinreservekto.

20 000

3 689/92

9 316 805

33 500 708 156 410

Gewinn- u. Verlustre<hnung 193

RM 34 565: 2 195

Aufwendungen: Löhne und Gehälter « « Soziale Lasten Abschreibungen auf Anlagen Zinsen . . . . . . . . . Steuern Alle übrigen Aufwendungen

mit Ausnahme für Roh-,

Hilfs- und Betriebsstofse « -

Erträge ;

Gesamterlös nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe « «

Außerordentliche Erträge « «

R s a0 E E A9

62 544/05

355/40

2 015/94

64 915/39

Bad Schmiedeberg, im April 1934, Der Vorstand,

[8216]. Landré-Breithaupt Weißbier- Brauerei Akttiengejsells<haf}t, Berlin, IT, Aufforderung. Jn der Generalversammlung der Afktio- näre unserer Gesellschast vom 27. Februar 1934 ist u. a. beschlossen worden, das Grundkapital unserer Gesellschaft von RM 825 000,— durch Einziehung von nom. RM 75 000,— eigenen Aktien und durch Zusammenlegung der restlichen nom. RM 750 000,— Aktien im Verhältnis von 2:1 in erleichterter Form auf Reichs- mark 375 000,— herabzuseßen. Der Beschluß is in das Handelsregister einge- tragen worden. Wir fordern nunmehr unsere Aktionäre auf, zwe>s3 Durchführung der Kapitals- herabsezung ihre Aktien nebst laufenden Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen unter Beifügung eines doppelten, arith- metisch geordneten Nummernverzeichnisses bis zum 7. August 1934 bei der Dresdner Bank, Berlin, bei der Reihs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft, Verlin W 8, bei dem Bankhaus Boehm & Reitzen- baum, Berlin W 8, während der üblichen Geschäftsstunden an den zuständigen Schaltern einzureichen. Die Herabseßung erfolgt in der Weise, daß von je 2 eingereihten Aktien über je nom. RM 100,— eine Aktie mit dem Stempelaufdru> „Gültig geblieben gemäß Beschluß dexr Generalversammlung vom 27. Februar 1934“ versehen und dem Einreicher nebst dazugehörigen Dividen- denscheinbogen zurücgegeben wird, wäh- rend die andere Aktie einbehalten und vernichtet wird. Bei Einreichung der alten Aktien erhalten die Einreicher eine nicht übertragbaxre Empfangsbescheini- gung. Die Aushändigung dex gültig ge- bliebenen Aktien erfolgt nur gegen Rül- gabe der Empfangsbescheimtgung. Die

Der votel nba Alresabietuk i | Einreichungsstellen sind bèréchtigt, aber er vorstehende Jahresabschluß ift unter | | Vorzeigers der Bescheinigung zu prüfen.

nicht verpflichtet, die Legitimation des

Die Einreichungsstellen sind bereit, nach Möglichkeit den An- und Verkauf von Spißen zu vermitteln.

Die Zusammenlegung erfolgt provi- sionsfrei, sofern die alten Aftien in der oben angegebenen Weise bei den Umtausch- stellen an den zuständigen "Sihältern ein- gereicht werden; anderenfalls wird die übliche Gebühr in Anrehnung gebracht.

Diejenigen Aktien, welche nicht frist- gemäß zur Zusammenlegung eingereicht worden sind, werden für fraftlos erklärt; das gleiche gilt in Anjehung eingereichter Aktien, die zur Durchjühxung der Zu- sammenlegung ni<ht ausreichen und der Gesellschaft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zuë Verfügung gestellt worden sind,

Die an Stelle der für kraftlos erklärten alten Aktien tretenden gültig gebliebenen Aktien werden nah Maßgabe der geseß- lichen Bestimmungen verkauft; der Erlös wird nach Abzug der entstehenden Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw, für diese hinterlegt.

Berlin, im Mai 1934, Landré-Breithaupt Weißbier- Brauerei Aktiengesetlshaft, Der Vorstand. Breithaupt. S R S S C R A

[7667]. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM Bau (a. Pachtgelände): Vor- TLÔA « 4

Ñ

Abschreibung . 6 200,— Heizanlage: Vortrag 2 400,— Aeu 900 Tankanlage: Vortrag 4 230,— Abschreibung « 128Q,— 3 000 Jnventar . , 6 . . e . , . l Debitoléit. v c é 0s 9 9 107 Kasse . . . . . . . . ® . . Gewinn und Verlust: Verlustvortrag aus 10 e «2247/72 Verlust 1933 +_. 7622,11 9 869,83 Tilgung durch Kre- ditorennachlaß . 9030,— Verlustvortrag auf neue Rechnung « - - - °

27 000

1 500

Passiva. Kapital . . S Kreditoren 36 586,31

Nachlaß 9 030,—

R 27 556/31 32 556/31 Gewinn- und Verlustre<nung.

RM 'Y 9 24772 7 54211

640/57 9 030|—

|

19 460/40

Ausgabe. Verlustvortrag aus 1932 Unkosten - « Steuern « « Abschreibungen

Einnahmen. Ca e s Eingang aus Kreditorennachlaß Verlilitvorträg «s o o 4/0 e

9 590/57 9 030 839/83

C Fibuians

19 460/40 Berlin, den 31. Dezember 1933, Tankstellen Aktiengesellschaft.

Kaßner,

Verlin, Sonnabend, den 12. Mai

[8754] Handels- und Gewe

Auf Antrag Tagesordnung der 1934, na<mittags 4 berufenen ordentlichen sammlung unserer folgt:

Punkt 10. von Mitalieder des Aufsichtsrats).

Punlt: 11.

Bitter, Vorsive

[8921].

Vorstands

rbebanf

Aktiengesellschaft, Holzminden, ergänzen zum

wir 25.

Uhr,

getgen

Verschiedenés. Holzminden, den 4. Mai 1934. Der Aufsicht&rat.

nder,

Bilanz per 31. Dezember 1933.

die Mai ein- Generaslver- Gesellshaft wie Beschlußfassung gemäß 8 268 H.-G.-B. (Geltendmachung Regreßansprüchen die und

Aftiva. Anlagevermögeu: Grundstücke . Gebäude: Geschäfts- und Wohnge-

bäude . . 2001 882,— Abschreibung 26 000,— Fabrikgebäude 3 573 000,— Abschreibung 123 000,— Steinbrüche und Gruben 25 000,— Abschreibung 83 000,— Oefen .. . . 770 000,— Abschreibung 85 000,— Gleisanlagen . 130 000,— Abschreibung 15 000,— Owens-

Maschinen und anlagen 1 090 000,—

Oa es Utensilien, Jnventar, For- men und Werkzeuge Licht- und Kraftanlagen 210 000,— Abschreibung 24 000,— Wasserleitungsanlagen 32 000,—

Abschreibung 4 000,—

Beteiligungen 1 321 500,— Abgang Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stofse s Halbfertige Erzeugnisse « Fertige Erzeugnisse . « « Wertpapiere « 238 104,58 Zugang 90 209,15 Eigene Aktien nom. Reichs- marf 66 400,— « « « - Hypotheken S Forderungen auf Grund von Warenliefexungen u. Leistungen Forderungen an abhängige Gesellschaften und Kon- zerngesellschaften 2 267 236,58 Abschreibung 100 000,— Sonstige Forderungen - Kautionen « «< e » Wechsel Sche>3 Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postsche>guthaben Andere Bankguthaben . - Posten, die der Rechnungs8- abgrenzung dienen . « Bürgschaften RM 11 700

G. d: 92D

Passiva. Aen biial « c e ce Reservefonds:

Geseblicher Reservefonds Andere Reservefonds « Rückstellungen Wertberichtigungsposten « Verbindlichkeiten:

Beamtenpensionskasse: Stand am 1. Januar 1080 . O01 0750/45 abzüglich Rück- zahlung

50 000,—

u. Ver- rechn.-

Post. 648,60

tis, E

50 648,60

Rückständige Dividende, Teilschuldverschreibungs8- zinsen und Genußrechts- géluinñditéillé . . -

Guthaben von Kunden .

Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . e

Verbindlichkeiten gegenüb. abhängigen Gesellschaft. und Konzerngesellschaft.

Verbindlichkeiten gegenüb. Banken . S

Sonstige Verbindlichkeiten

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

Gewinnvortrag aus 1932 .

Gewinn per 1933 . .

Bürgschaften RM 11 700

RM |

|

Q

Nl

3 074 268

1975 882|—

Abschreibung 120 000,—

20 000,—

18 567 787/57

Teilschuldverschreibungen .

3 450 000

|

22 000|— |

685 000'—

|

115 000|—

970 000'— oe

| 3

|

î

186 000

28 000|—

10 506 155

1 301 500

539 887 64 65 457/74 1 132 828 67 328 313/73

|

! 27 865|— 21 825

1277 553 31

2 167 236 58 142 558 32 35 804/98 315 338 23 ö 72793

101 900 03

556 942 96 |

40 M

12 750 bag 68

1 755 000 1 541 694 99 456 236 14 42 701/—

1 290 12 405

274 3778

409 897 e

335 720/28 171 861/05 | 133 110/68 115 391/57 114 373/91

18 567 787

57

1934

Ey

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1933.

RM 19 Löhne und Gehälter- » « | 3093 868/23 Soziale Abgaben « i « « 239 556/43 Abschreibung. a. Anlagen: | Geschästs- und Wohn- E 5 o as Fabrikgebäude Steinbrüche u. Déféit ¿ - - 85 000|— Gleisanlagen 15 000|— Maschinen und Owens- | anlagen 120 000|— Licht- und Kraftanlagen 24 000|— Wasserleitungsanlagen . 4 000 Abschreibungen auf Forde- | rungen an abhängige Ge- sellschaften u. Konzern- gesellschaften . Besißsteuern F Alle übrigen Aufwendung. mit Ausnahme der Auf- | wendungen für Rohs-, | Hilfs- und Betriebsstoffe Gewinnvortrag aus 1932 . Gewinn per 1933

Soll.

26 000'— 4 123 000|— Gruben 3 000|—

E

| 100 000|— 258 873/98

j

2 040 132/63 115 391/57 114 373/91

6 362 196/75

Haben. | Ertrag nach Abzug der Auf- |

wendungen für Roh-, |

Hilfs- und Betriebsstoffe | 6 030 490/52 Zinsen . 911/68 Erträge aus Beteiligunger 17 234/63 Außerordentliche Erträge . 198 168/35 Getvinnvortrag aus 1932 . 115 391/57 6 362 196/75

Wir bestätigen, daß nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nach- weise die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht deu geseßlichen Vorschriften entsprechen.

Berlin, den 9. April 1934.

Deutsche Treuhand-Gejsellschaft,

Janßen, ppa. Preumayr,

öffentlich bestellte Wirtschaftsprüser.

Der ausgewiesene Reingewinn wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Der Gesamtbetrag der im Umlauf be- findlihen Genußre<hte unserer aufge- werteten Schuldverschreibungen belief sich am 31. Dezember 1933 auf Reichsmark 103 100 —,

Aus dem Aufsichtsrat sind ausge- schieden die Herren: Max von Beyer, Dresden, und Dr. Richard Model, Bad Tölz.

Dresden, den 4. Mai 1934. Aktiengesells<haft für Glasindustrie vorm. Friedr. Siemens. Merbißt.

G TARSS D R E L2H E T D R E Ei I L O T

Bilanz zum 31. Dezember 1933.

RM

50 044 9 758 103 834 128 223 860 000 116 000

[7051]. Afttiva. Bestände: Kasse, Bank, Postsche> G.> M0 D S Wertpapiere « « S S Warenvorräte Grundstüfe und Gebäude Maschinen und Anlagen . Werkzeuge, Betriebs3- und Gejschäftsinventar « « Patente Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag 1932 « Verlust 1933 D 9 $

73 001 200 000

129 8702 47 578

1718 309

Passiva. Aktienkapital Q. 0.0 Reservefonds . « - .- . . Banken (gesichert durch

Grundschulden auf dem Besiß der Gesellschaft) . Langsristige Kredite . « Gläubiger « « Anzahlungen von

1 000 000 10 000

250 000 420 000 16 074 22 235| \ 1718 309/32 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Sotl. RM “\5Ÿ Verlustvortrag v. Vorjahr 129 870/26 Verlust auf Grundstü>s- |

verwaltungsfonto . Verlust auf Fabrikations- fonto Allgemeine Unkosten Abschreibungen « - + - -

Bestellern

11 313 43

34 721/19 191 800 64 120 677/23 488 382/75

e E

Haben. Gewinn ditf Lizenzenkonto Verlustvortrag v. Vorjahr Verlust 1933 . . - o .

310 934/27 129 870/26 47 578/22

488 382'75

Berlin-Brit, den 21. Februar 1934. A.-G. für Fundustriegasverwertung.

Der VorstanD. Heylandt. Schneider.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Auf- flärung und Nachweise bestätige ich, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästsbericht den gejeßlichen Vor- schriften entsprechen.

Berlin-Brigtz, den 17. April 1934.

Schade, vereidigter Bücherrevisor,

öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.