1934 / 110 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 14 May 1934 18:00:01 GMT) scan diff

[10183] Die M. Pech chaft sür sanit. Bedarf în Liquidation e biger werden ev anzumelden. Berlin, den 8. v. Raumer,

m. b. H.

Mai 1934. Französische Str. 46,

I Verschiedene

Bekanntmachungen.

10181] l Wirtschaftliche Vereiuigung der deutschen Obst- und Gemüse- verwertungsinduftrie, Verlin, Abteilung: Rübenkraut (Zuer- rübenkraut),

Abteilung: Obstgelee und Obstkraut.

Hierdurh lade ich. ergebenst zu der 1. Mitgliederversammlung der Ab- teilung Rübenkraut auf Dienstag, den 22, Mai 1934, nachm. 15 Uhr, nah Köln a. Rh. in der Bürgergesell-

schaft, Appelhofplas,

dia, ck Ver

hofplay, ein: Tagesordnung der Abteilung Rübcukraut: 1. Eröffnung durch den Obmann.

2. Bericht des Obmanns über die bîi8- herige Entwicklung und die Arbei-

ten dex Abteilung.

Ut T E D S E O R LE S E E I R R E E RS E B ESC T C E C G l B E C E R E E

[9548].

Stadthypothekenkasse des Königreihes Schweden.

_ Bilanz am 31. Dezember 1933.

E

am Nhein Ben i Die. Gläu- ucht, ihre Ansprüche

Mitgliederversammlung der Abteilung Obstgelee und Obst: kraut auf Mittwoch, den 23. Mai 1934, nahm. 154 Uhr, nach Köln a. Rh. in dex Bürgergesellshaft, Appel-

Dritte - Beilage: zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 110 vom „14, Mai 1934.:-S.,4

3. Vorschläge für die Wahl. des Ob mauûns gemäß § 15 der Saßung. 4. Kontingentierung der Erzeugung. 4 Preisfestsepung,

7

verbesserung und Kontrolle. . Verschiedenes. Tagesorduung der Abteilung Obst gelee und Obstkraut: 1. Eröffnung durch den Obmann. 2. Bericht über die Aufgaben

und Ausspra

Arbeiten der Abteilun

der Satzung. . Kontingentierung der Betriebe.

zur Herstellung von taten. *

6. Mindestpreise oder Richtpreise.

7. Verschiedenes.

Der von der eiu nN Vorschlag für die Beste manns und seines Stellvertreters“ dur die Abteilung erfolgt in der Versamm- lung durch Stimmenabgabe mittels Wahlzettels. Mitglieder der Abteilung, welche an der Versammlung nicht teil- nehmen können, dürfen ih durch ein anderes Mitglied vertreten lassen. Sie müssen zu diesem Zweck dem Vertre- tungsbevehtigten eine besondere srift- liche Vollmacht ausstellen. Bei der Be- deutung der Tagesordnung erwarten wir dringend, daß alle Mitglieder an dex Versammlung teilnehmen werden. Für die Abtlg. Rübenkraut:

Oskar Walter. Für die Abtlg. Obftgelee u. Obsft- kfraut: Karl Henrich jr.

“Aktiva.

An die Stadthypothekenvereine gewährte Dar-

lehen: Vorschußdarlehen . . . + « Darlehey mit 12%

Darlehen mit 1% Tilgung

Aeltere Amortisationsdarlehen*) Amortisationsdarlehen an Kommunen*):

Nominalkbetræg ‘der Darlehen

abzüglich Amortisation

Darlehen gegen Hypotheken auf Grundbesiß Auf Rechnung mit inländischen Banken .

Auf Rechnung mit ausländischen Banken Grundstück

Unbezahlte Annuitäten aúf den Darlehen

Stadthypothekenvereine Jnventar Zurückgekaufte Obligationen, Kr. 18 314 440,—

Kapitalrabatte, allmählich durch Einzahlungen der Darlehennehmex zu tilgen. « «o - « « «

Kassenbestand á

Grundfonds: 314% Obligationen des Schwe-

dischen Staates

Summa

Passiva.

Umlaufende Obligationen der 4%, Anleihe vom Jahre 1883*) . 31,% Anleihe vom Jahre 1888*) 4°/, Anleihe vom Jahre 1902*) 4%, Anleihe vom Jahre 1904*) 4°, Anleihe vom Jahre 1906*) 31,% Anleihe vom Jahre 1910 41/,9%, Anleihe vom Jahre 1914 5% Anleihe vom Jahre 1926 . 41,%, Anleihe vom Jahre 1927 5%, Anleihe vom Jahre 1928 . 41/,°/, Anleihe vom Jahre 1930 4%, Anleihe vom Jahre, 1931 5%, Anleihe vom Jahre 1931 .

S: S O 0.2. 0.7L

41/,% Anleihe vom Jahre 1932 . 41/,09/, Anleihe vom Jahre 1933 . „.

4%, Anleihe vom Jahre 1934 .

Verfallene, noch nit zur Einlösung präsentierte

Obligationen T deb Verfallene, noch nicht eingelöste Coupons

Nicht verfallene Coupons eingelöster gezogener

Obligationen*) Saldo nicht fälliger Zinsen

Gelegentlicher Fonds I: Agio mit der Gewährung von Darlehen in Bargeld zusammenhängend :

im Jahre 1930 im Jahre 1931

Gelegentlicher Fonds Il: Eingezahltes Agio auf 41/,% Obligationen bei Austausch gegen ge- fündigte 5%, Obligationen vom Fahre 1915

Agio, mit der Gewährung von Darlehen in Bar-

geld zusammenhängend: ini Jahre 19322 im Jahre 1933 «

Reservefonds

Summa Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1933.

E

Ausgaben. Verwältungskosten . « «+ - « « Annuitätskosten

Kosten für die Obligation3anleihen .. « «

Tilgung von Kapitalrabatten Reservefonds

Einnahmen.

Eingenommene Zinsen . Ausgegebene Zinsen

Vergütungen bei vorzeitiger Einzahlung von Darlehen . . . ««-

*) Herausgegeben von der Allgemeinen Hypothekenkasse der Städte Schwedens,

Tilgung j ¿ L : Darlehen auf 10 Jahre ohne Tilgung ; Darléhen auf 20 Jahre ohne Tilgung .

. . .

Kronen |O] Kronen

32 105 452 230 096 267 115 090 990

31 653 696 378 352 808

4 867 5684 792 166 781

5 329 715

3 251 501 81] 2078 213

90 949 . 21 706 623 . 9 209 is a 360 000

38 840 1

18 292 388

3 571 553 156 004

838 470 566

1 168 800

4 339 400

5 714 000

7 466 000

4 022 800 122 400 000 21 273 000 100 000 000 100 000 000 79 612 000 100 000 000 45 821 000 22 970 000 58 213 000 150 000 000 6 921 000

@ 70] S. S

Le L E

0. e “d 0 0 0.0

. . . . . c

IELETEE!

829 921 000

P 38 166 R 276 453

S 21 1496 313

338 579

436 912

267 111 396 007

. . .- 78 10 663 118

5 300 000|— 838 470 566

Kronen 264 050/69 10 919/03 21 27725 521 924/52 200 000|—

1018 171/49

Summa

« « 36 151 842,32

. . 35135 384,57 75

T4 49

| 1016 457 1713

1018 171

Summa

. Normativbestimmungen, Qualitäts-

und bisherigen Arbeiten dex Abteilung über die ferneren

. Feststellung und Vorschläge für die Wahl des Obmanns gemäß § 15

. Zusammenfassung der Kleinbetviebe Halbfabri-

aufzustellende ung des Ob-

-[195). PBfälzischer Viehversiherungs-Verein a; G. zu Ludwigshafen am Rhein.

Rechnungsabs{chluß.

1. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar

8 31. Dezember 1933.

- S D

Osffizier-Verein, Die diesjährige Miiglievecveesamn, lung findet _ am reitag, dem 29. S 1934, uachmittags 3 Uhx im Vereinshause Berlin NW 7, Neu- städtische Kirchstr. 4/5 patt ® Verlin, den 15. Maî 1934.

j [9868] Deutscher

träge):

b) Schadenreserve:

3, Nebenleistungen der

b)-Porti

5, Kapitalerträge: L 1 (B © 13224 2 C E N E b) Mietserträge . «

8, Fehlbetrag, derselbe nommen

B. 1, Entschädigungen:

b) Schadenreserve:

schäftsjahr:

3. Regulierungskosten :

a) 5% der

7. Verwaltungskosten:

1. ViehlebenSsvèrfs.

9, Sonstige Ausgaben:

.-

1. Forderungen: _A:

d) d. Vers.-Nehmern

. Wertpapiere

. Grundbesiß . « «

Pferde . 7, Fehlbetrag, nommen

derselbe B.

träge): 1. Viehlebensverfs.

b) Schadenreserve: 1. Viehlebens8vers.

2. Hypotheken . 3. Sonstige Passiva: a) Versicherungssteuer

Ludwigshafen Mit den Büchern Ludwigshafen

Vorstehender sammlung vom 24.

A. Einnahme. 1, Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: a) für noch nit verdiente Prämien (Prämienüber-

1. Viehleben8vers. . « » e o e » » « ‘107 786,60 2 PHOMHIITOEDELDERE, e e o o D

L-WBiehléebéehbers . - o. n o 6 þ o

2. Nichtmitgliedervers. « « «

2. Prämieneinnahme abzügl. der Ristorni: a) Prämien (Vorprämien:) !

l. für direkt geschlossene Viehleben8versicherungen

2. für Versicherungen gegen feste Prämien. . «

b) Nachschußprämien: nicht erhoben « « «

a) Versicherungsscheingebühren: 1. Viehlebensvers. . . 2. Nichtmitgliedervers, « « » « .

4, Erlös aus verwerteten Tieren: a) Viehleben®2versicherung . « « e k) Nichtmitgliederversicherung «

6, Gewinn aus Kapitalanlagen: a) realis. Kursgewinn b) buchm. Kursgewinn « « « 7, Sonstige Einnahmen:

a) Außergew. Einnahmen B) Bien (T dow a ois de Ce e

a) für regulierte Schäden: 1. aus dem Vorjahre: a) Viehlebensvers. b) Nichtmitgliedervers, . « «o «o » . aus dem laufenden Jahre: a) Viehlebensverfs. b) Nichtmitgliederverfs,

1. Viehlebensverf. 2. Nichtmitgliedecvers. « « « «

2. Prämienüberträge (Reserve) auf das

a) Viéhlebensversicherung - « « «o o o o o; b) Nichtmitgliederversicherung « « « e. ooo.

a) Viéhleben8vetrsiherung . «e « o o. . b). Nichtmitglièederversiherung « « « « . » 4. Zum Reservefonds, gem. § 45 der Saßung: rämie von RM 350 440,40 . « « « + b) Zinsen (Pos. A. 5a)

5, Abschreibung auf Grundbesiß und JFnventar. . « « 6. Verlust aus Kapitalanlagen: buchrn, Kursverlust . .

a) Provisionen und sonst. Bezüge der Agenten: Li Viehlebensvers. . . o ee ooooo 2; Nichtmitglièdèrvers. + » « « o o «

b) sonstige Vêrraltungskosten:

2, Nichtmitgliedervers, .+ « e o... e » 8, Steuern, öffentlihe Abgaben und ähnliGe Auflagen

IL, Vilanz für ven Shluß des Geschäftsjahres

a) Rückstände der Versicherten. . . « « « b) Ausf. bei Generalagenten und Agenten c) Guthaben bei Banken . „.

e) Sonstige Forderungen. « «. e e «o. f) Penjionskasse ..

. Kassenbestand und Guthaben beim Postscheckamt L

» i entar Und ;Kraftivagel «ja «iv 9s 6-2 o o Z . Wert der übernommenen und noch nicht verkauften

. . . ® . . . . . . . ® . . . . o .

1, Ueberträge für das nächste x a) für noch nicht verdiente

2. Nichtmitgliedervers. «-« « o o o.

2, Nichtmitgliedervers. .

b) Guthaben von Banken

c) Guthaben von Agenten

d) Verschiedene Gläubiger «„“. «

e) Jm voraus bezahlte Prämien

4, Reservefonds: Bestand am 1. Januar 1933 dazu gemäß § 45 der Saßung « + .

Die saßungsgemäßen MEMAURg ahresbericht un ; ärz 1934 genehmigt und die beantragte Cautlastung erteilt.

RM [2] “RM

5805,78 | 113 592

30 245,—

730,— | - 20975

350 440 22 462

Versicherten:

6 522,35 1 360,10

e...“ o es

9.0: 0.0 0 S PP O

wird dem Reservefonds ent-

011702. 0: M000) 0 0 6.0.0.0 0-0

H

Das Direktorium. * Wegener. von Hülsen.

(Ol S ie Der Allgemeine Deutsche Musik. verein .lgdet hiermit seine Mitglieder u der-am 5. Juni d. J., vormittags 0 Uhr, im Kurhaus Wiesbaden stattfindenden Hauptversammlung ein, Tagesordnung: 15 Rechnungsbericht“ des Vorstands. 2. Abänderung der Saßung ent- « « sprechend den Mp en der Reichskulturkammer eseh ebung. _Müncheu, den 11. Vai 934, Der Vorsißende: von Hau8egger.

[9859]. Deutscher Ring

Krankénbersiherungsverein a. G,, amburg 36.

* Gewinne und -Verlustrechutung

' Für-das Geschäftsjahr 1933.

RM

1 100 000 327 502 L427 002/81

13 378-106

136/677 T8 617 13 351 76 481

TMEEE R A T CE M WRE T e

- A. Einuahmen.

Ueberträge a. d. Vorjahr: , Schadenreserve . « «s R s s 2A

Yeitxfigs!s. 5:5, 0 cini «0 Eintrittsgelder und Mahn- . gebÜHTEN #756; 4,/10:91195,8 Zinsen U Gewinn’ a. Kapitälänlagen Sonstigë Einnahmen

Gesamteinnahme Ausgabe.

30 245,— 730,—

30 975

« 279 204,— 14 656,90

293 860

o !6 f e 00... 20 935,— o. 476,—

nächste Ge-

21 411

115 645

5 538 121 183

° 10 040

509 10 549

17 522 2 097

00.0.0. 0 60 P 0:0; 9 19 619 4 000 811

52 902,52 4118,52

51 021,17 4 280,10

e. 00.0690 0 112 322 3 957

Zins e Cut d o-a orde 1 811

15 110/737

B. Ausgaben. Zahlungen für Versiche- rung8verpflichtungen: für Versicherungs fälle a. i Det Oi: as aus für Versicherungsfälle __dem Geschäftsjahr: G oe A SUEUCOdeteIE e ee

1 620 909

7 954 853 1 625 000 11 200 763 Verwaltungskosten: Abschlußkosten (erstmal. Kosten) Laufende Verwaltungs- fosten ¿ Steuern u. öffentl. Ab- t a E R N ee Abschreibungen auf: - rücfständige Beiträge Inventao S244 Fordorungen .«% e Sonstige Reserven u. Rück- lagen Sonstige Auslagen: Zinsen Ps Winterhilfe, Spenden usw i

1 093 158 2 329 310 3 014

40 788 27 884/94 536

327 502 24/940 21

37 741/49

15 085 640/04

Ce Abschluß. Gesamteinnahmen . RM 15 110/737,27 Gesamtausgaben . . 15085 640,04

Es verbleiben somit . RM 25 097,23 die dem Reservefonds zugewiesen wurden.

81

0.0 0E E

620 002 33.

_-

RM

Gesamtausgabe

Aktiva. RM

283 050 17 492 1308| —| 69 014 E 9 104 5 925

gestund. Teilprämien

' 115 895 '4 705 * 35115 “46 500 2 O

0 S0 0 Wes h . 1 350 wird dem Reservefonds ent- 18 175

Gesamtbetrag 226 742

Passiva. rämien (Prämienüber- ¿

. eso s 0. 116 645,33 6538,05 | 121 183 20 935,—

21-411|— 142 594

8 343

2 378

14 757

1/748

1 353

725 35 221 19 619

20 962/99

54 841/34 226 74236

Gesamtbetrag

Nach dem abschließenden Crgebnis der Prüfung entsprechen der Rechnungs- abschluß der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchführung und der Jahresbericht des Vorstands den geseßlichen Vorschriften.

a. Rh., den 21. Februar 1934.

Rheinpfälzische Revisions- u. Treuhandgesellschaft m. b. H.

Dr. Friß Henninger. verglichen und richtig befunden. a. Rh., den 23. Februar 1934, sprüfer: J. Blickensdörfer. J. Eimer. Rechnungsabschluß wurde in der Generalver-

ür den Verwaltungsrat:

ARRCIoOIDENE P. E. Ehatt, Domänendirektor a. D.

r Dirxeklorz W. Steiger.

Meroagentanfsteltang am 31. Dezember 1933.

A. Werte. RM Weritpüpieré 803 882 Festgeld: Bankguthaben . 500 000 Sparkafsenguthaben . « 217 963 Guthaben:

“Vei D C aa bei anderen Verfsiche- rungsuntérnehmungen Rüekständige Beiträge . Rüeständige - Zinsén . . Guthaben b.-Verwaltungs3- : stellen - Kasse-u.- Postscheckguthaben D e ae 0/5 Sonstige Werte. . . . «

64 155

14 789 40788 23 747

141 905 9 840 170 000 51 710

: 2 038 781 B. Verpflichtungen. Rücklagen (Reservefonds): Bestand. am Schluß des „Voriahrs, «ae a!s Zuwachs 1933 « « «

327 502 25 097

352 600 1 625 000

18/089 43 092

2 038 7816

Hamburg, am 23. April 1934, Der Aufsichtsrat. Müller, Vorfißer.

Für den Vorstand: Schneider.

————-

11. Genoffen- [8214] icaften.

Actkerbaugenossenschaft Solidarität e. G. m. b, H., Ebergögen. Sonnabend, deu 26. Mai 1934, abends 8,30 Uhr, Generalversamin- lung beim Genossen H. Curdt. Tagesordnung:

1. Gel tter Qt (Bilanz). i

2. Wahl der ausscheidenden Aussichts- ratsmitglieder.

3, Statutenänderung. 4, V r edanea, Heinrich Curdt,

Schadenreserve . . « « « Verpflichtungen in laufend.

Rechnung â Voraus3gezahlte Beiträge .

Friß Behre.

Bad Segeberg.

Branerei-Aktiengesellschaft: rist Heinrih Liese in Bexrlin«

Rd E E 59

| e Deutschen Rei

Zentralhandelsregisterbeilage chSanzeiger und Preußischen StaatZ3anzeiger

zugleich Zentralhandelsregister für das Deutsche Reich

Nr. 110 (Erste Beilage)

itun abholer

8

- Erscheint an jedem Wochentag abends. VBezugs- reis monatlih 1,15 ÆÆ einschließli 0,30 ebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst- der Anzeigenstelle 0,95 Æ#Æ monatli. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für. Selbstabholer die Anzeigenstelle SW. 48, . Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 /. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einschließli des Portos abgegeben.

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten Zeile 1,10 #ÆK, Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rüfungstermin bei ‘der Anzeigenstelle eingegangen sein. O

Verlin, Montag, den 14. Mai

O

N

Fuhaltsübersicht.

1. Handelsregister. 2.

Güterrechtsregister.

3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister.

5. Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags-

rolle. 7. Konkurse und Vergleichssachen. 8. Verschiedenes.

O

gon

1. Handelsregister.

Aaschaffenburg. [9578] Bekanntmachung.

„Ludwig Ühlein““ in Trennfurt: Die Firma ift erloschen.

Aschaffenburg, den 4. Mai 1934.

Amtsgericht Registergericht. Aschaffenburg. [9579] Bekanntmachung.

Unter der Firma „Meier Feldmann“ mit dem Siß in Aschaffenburg, Dal- hergstr. 78, ‘betreibt der Viehhändler Meier Feldmann in Aschaffenburg 'eit dem Jahre 1926 den Vieh- und Pferde- handel.

Aschaffenburg, den 5. Mai 1934.

Amtsgeriht Registergericht.

Bad Salzungen. B [9580 In unserem Handelsregister Abt. A

ist heute unter Nr. 34 bei der offenen

Handelsgesellschaft in Firma H. Schwerdt & Sohn in Bad Salzungen eingetragen worden: Die Gesellschaft ist. durch den Tod des t vous ar Waldemar Knifffi aufgelöst. Der bisherige Ge- sellschafter Walter Schwerdt ist. allei- niger Jnhaber der Firma.

Thür. Amtsgeriht Bad Salzungen,

den 4. Mai 1934.

Bad Schandau. : [9581]

Auf Blatt 287 des hiesigen Handels8- registers, betr. die Firma Gebler-Werk, Kommanditgesellshaft Chemische Fabrik in Ktrippen, ist heute eingetragen wor=- den: Die Gesamtprokura des Reise- direktors Adolf Ries und des Bürovoor- stehers Reinhold Willy Günther in Dresden ist exloschen. Amtsgericht Bad Schandau, 7. 5. 1934.

: 9582] Jn das Handelsregister B ist bei der Segeberger Möbelfabrik Aktiengejell- haft in Bad Segeberg eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Bad Segeberg, den 24. April 1934. Das Amtsgericht.

Baden-Baden. [9583 Handelsregistereintrag Abt. B Bd. Ill O.-Z. 1 Firma Friy Birnbräuer & Co, Gesellschaft mit -beshränkter Haf- tung in Baden-Baden —: Der “-Ge- {äftsführer Albert Josef Samson ist abberufen. - Baden-Baden, den 4. Mai 1934. Amtsgericht. k. Berleburg. [9584! Bekanntmachuug. Vereinsregistereintragung zu Nr. 6, Frelivtane Feuerwehr Erndtebrück: Der erein ist durch Beschluß der Mitglieder- Frs vom 11. März 1934 aus- geloît.

Berleburg, den 4. Mai 1934. Amtsgericht. Berlin-Charlottenburg. [9585] Jn das Handelsregister B ist heute eingetragen: Nr. 832303. Deutsche Bau- und Bodenbank Aktiengesell- schaft. Prokurist: Dr. Josef Ba ch in Frankfurta. M. Ex vertritt unter Beschränkung auf die Hauptnieder- lassung Berlin und die Zweignieder- lassung Frankfurt a. ‘M. gemeinschaft- lih mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen. Dr. ing. Dr. rer. pol. Jürgen- Brandt in Berlin: Er vertritt unter Beschränkuüg auf die Hauptniederlassung Berlin: gemeinschaft- lih mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen. Nr. 35512. Deut- sches Heim Aktiengesellschaft: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 7. März 1934 ist die Gesellschaft aufge- löst. Zu Liquidatoren sind bestellt: die bisherigen Vorstandsmitglieder Land- wirt Heinrih Sie ck und Kanfmann Fräulein Marie Sie ck, beide jeßt in Derlin. Die Prokura für Max

Stru ck ist erloschen. Verlin-Charlottenburg, 5. Mai 1934. Amtsger. Charlottenburg. Abt. 89 a.

Berlin-Charlottenburg. [9586] _Jn das Handelsregister B i} heute eingetragen: Nr. 18893. Kullmann «& Cie. Vertriebs Aktiengesellschaft: Friy Kurz ist niht mehr Vorstands- mitglied. Rechtsanwalt Curt Pa e ch - ter in Berlin-Wilmersdorf ist zum Vorstandsmitglied bestellt. Nr. 44796. S ne tes rokus-

. Techni Drogen. schast mit beschränkter Haftung:

Spandau. Er vertritt die Gesell- haft in Gemeinschaft entweder mit cinem Vorstandsmitglied“ oder mit einem Prokuristen in der Sieilurig eines „stell- vertretenden Direktors“ oder eines solchen, der zur Vertretung und Zeich- nung auch mit einem anderen Proku- risten besonders bevollmächtigt ist. Dem Prokuristen Karl Malow in Ber-

Tlin-Spandau ist die Stellung als

stellvertretender Direktox “übertragen mit der Befugnis, die Gesellschaft ge- meinsam mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen zu vertreten.

Berlin-Charlottenburg, 5. Mai 1934. Amtsger. Charlotteinburg. Abt. 89h.

Berlin-Charlottenburg. [9589] Jn das Handelscegister B des unter- zeihneten Gerichts is heute einge- tragen worden: Nr. 49 028. Ballota- Automaten, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb der. Automaten, für welche beim Reichspatentamt das Waren- zeichen „Ballota“ unter der laufenden Nr. 464 929, Klasse 23, Aktengeichen: Sf 18 4283, eingetragen 1st, sowie Her- stellung und Vertrieb von. anderen automatischen Unters=ialtungsspielen, automatischen Waren-Selbstverkäufern, sowie Förderung ähnlicher Unterneh- mungen, z. B. durch Beteiligung, Ver- tretun M Stammkapital : 20 000 RM. Geschäftsführer: Kaufmann Curt Da- mes in Berlin-Charlottenburg. Gefsell- shaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 24. Juli 1933. abgeschlossen und am 30. April 1934 abgeändert. Sind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, so dürfen sie die Gesellshaft nur gemeinsam. vertreten. Nr. 49 029 Buchdruckerei Arthur Lehmann, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Betrieb einer Buchdruckerei. Zur Erreichung dieses Zweckes is die Gesellschaft befugt, gleichardige oder ähnliche Unternehmun- gen zu erwerben, jich an solhen Unter- nehmungen zu beteiligen und deren Vertretung zu übernehmen. Stamm- fapital: 20 000 RM. Geschäftsführer: Kaufmann Günther Lehmann, Berlin, Faktor Georg Krautwalld, Berlin. Ge- sellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gejellschaftsvertrag is am 23. April 1934 abgeshlossen. Sind mehrere Ge- chäftsführer bestellt, so wird die Ge- ellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gémeinschaft mit eïnem Prokuristen vertreten. Als niht_ eingetragen wird noch veröffentliht: Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deut- schen Reichsanzeiger. ci Nr. 956 Handelsgesellschaft Deutscher Zei- tungsverleger mit beschränkter Haf- tung: Die Prokuca des Otto Hilscher ist erloshen. Bei Nr. 56% Grund-

.| stück3verwertungsge sellschaft Greifs-

walderstraße Nr. 3 Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Gesell- shafterbeshluß vom 18. April 1934 ist die Gesellschaft aufgelöst. Zum Liquti- dator ist bestellt der bisherige Geschäfts- führer. Bei Nr. 27 570 „Buntstoff“ Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Jn Abänderung des auf irr- tümliher Grundlage beruhenden Be- schlusses vom 24. November 1924 ist das Stammkapital infolge Umstellung aus 20.000 RM festgeseßt und- diese Um- stellung laut Beschluß“ vom 6. März 1934 genehmigt worden. Laut Beschluß vom 6. März 1934 ist ‘der Gesellschafts- vertrag bezüglih ‘des Stammkapitals und der Vertretung abgeändert. Der Geschäftsführer Curt Cohn ist berech- tigt, unter Befreiung von § 181 Bür- pre Gesebßbuchs, Verträge mit der tn iquidation befindlihen Firma Walter Haendel & Co. in Berlin- Weißensee zwecks Uebernahme bestimm- ter Aktiven und Passiven abzuschließen. Bei Nr. 29 492 ér Car Handelsgesellschaft mit besck"" "ter Haftung: Durch Gesellshafterbeshluß vom 17. April 1934 ist die Gesellschast aufgelöst. Zum Liquidator ist b'jtellt der bisherige Geschäftsführer. Bei Nr. 33 840 „Brandenburger Mol- fereien“’, Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Durch Gesellschafter- beschluß vom 21. März 1834 is die (Ge- sellschaft aufgelöst. Zum Liquidator ist bestellt: der bisherige Geschäftsführer. Bei Nr. 44 799 Varnängens Vade- Gesell-

Laut Beshluß vom 7. März 1934 ist der Gesellschaftsvertrag bzgl. des Stamm- kapitals abgeändert. Das Stamnmkapi- tal ist um 55 000 RM auf 105/000 RM erhöht. Bei Nr. 47211 Burgkeller und Hotel am Zoo Gastfstätten 3e- sellschaft mit beschräukter Haftung: Laut Beshluß vom 26. April 1934 ist der Gesellschaftsvertrag bzgl. der Firma und des Gegenstands abgeändert. Die Firma heißt fortan: Burgkeller Gasft- stätten Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gegenstand ist fortan: der Betrieb eines Restaurants unter dec Bezeihnung „Burgkeller“ und der Betrieb ähnlicher Gaststätten. Bei Nr. 48 152 Deutsche Verkehrsflieger- schule Gesellschaft mit befchränfter Haftung: Dr. rer. pol. Günther Zieg- lex ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 14120 Auto-Finauzierung®- Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Firma ift erloschen. Verlin-Charlottenburg, 5. 5. 1934. Amtsgeriht Charlottenburg. Abt. 92.

Berlin-Charlottenburg. [9590] Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten. Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 6221. Trocfnungs- anlagen-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Dem Franz Pyper, Berlin, ist Prokuxa erteilt derart, daß er berechtigt ist, - die Gesellschaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder mit einem anderen Prokuristen zu vertreten. Bei Nr. 10875. Villen- terraingesellschaft Wannsee mit be- schränkter Haftung: Duxh Gesell- a ad vom 30. April 1934 1]t die Gesellshast aufgelöst. Zum Liqui- dator ist der bisherige ie, bestellt. Bei Nr. 18909. Zerftäu- bungstrockfnungs-Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem Caxl Ber - trams, Berlin-Stegliß, und dem Franz Pyper, Berlin, ijt Prokura erteilt derart, daß jeder bereh- tigt ist, die Gesellschast gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder mit etnem anderen Prokuristen zu vertreten. Edgar Bohlen ist nicht mehr Geschästs- führer. Bei Nr. 31103. „Neue Formstein“ Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dr. Richard Grosche ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Dur. jur. Ernst #Friesecke in Berlin-Britß ist zum Geschäftsführer be- stellt. Bei Nr. 43 554 „„Treuhand- gesellschaft des Deutschen Bau- gewerksbuudes (früher Deutscher Vauarbeiterverband)“‘, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Be- {luß vom 22. September 1933 ist der Gesellschaftsvertrag dur Fortfall des Sates betreffend die Eigenschaften der Gesellschafter und ihr Ausscheiden ab- geändert, der durh den Gejellschafter- beshluß vom 4. März 1924 an den Be- ginn des ‘§ 5 geseßt worden war. Bei Nr. 46648 Kesselsteinlöjung Limotex Gesellschaft mit beschräuk- ter Haftung: Bernhard Moscowiß ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Josef Pollmann in _Berlin-Lichterfelde ist zum Geschäftsführèr bestellt, Nachstehende Firmen sind erloschen: Nr. 7926 Weichselstraße 4 Grund: stücksgesellschaft m. b. §S., Nr. 30 669 Hermann Zerbst « Co. G. m. b. S., Nr. 33 546 Mezger" sche Hausverwal- tungsgesellschaft m. b. S., Nr. 38 792 West-Verlag G. m. b. H., Nr. 40 730 „Una“ Universum-Auzeigen-G. m. b. HS., Nr. 46 905 Passage Leipziger- straße Gastftätten - Betriebsgesell- schaft m. b. H. ; Berlin-Charlottenburg, s 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 93.

—-

lin-Charlottenburg. [9587] Dan das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nx. 79 290 HSy- gienische Bandagenfabrikation Käthe Gat, Berlin. Fnhaberin: hi Gaß eb. Szyma, Althagen auf Fischland in Meclenburg. Bei Nr. 3160 J. «& S. Ginsberg: Die Prokuva der Ger- trud Ginsberg ist erloschen. Nr. 8887 J. Goldmann: Jeßt offene Handels- gesellshaft. Die Kommanditistin 1] aus der Gesellschaft ausgeschieden. Nr. 10 186 Eduard Dreßler: Pro- fura: Albert Hollmann, Berlin. Die Prokura des Josef Waller ist erloschen. Nr, 15 227 Gottschalk «& Lasfke: Offene anes ellschaft jeit 1, August 1933. [ellschafter sind die Kaufleute in Berlin: Max Laske u. Curt sfe. Nr. 71444 Alfred Dienstfertig «& Co.: Die Gesellschast ist aufgelöst. Der

bisherige Gesellschafter Alfred Dienst- fertig ijt alleiniger Fnhaber dec Firma. Die Prokura des Franz Dingelstedt und des Max Spiewadck ist erloschen. Nr. 31 989 Georg Dietzel: Die Gesellschaft ist aufgelöst und die Firma erloshen. Nr. 16468 Dampfwäscherei Union Max Rubensohn: Die Firma ist er- loschen.

Berlin-Charlotteuburg, 7. 5. 194. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 90.

Berlin-Charlottenburg. [9588] Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Unter Nr. 79388 Gustav Lewinsohn & Co., Berlin. Offene Handel3gejellshaft seit 1. März 1934. Gesellschafter sind die Kaufleute Gustav Lewinsohn und Max Stein, beide in Berlin. Nr. 79 389 Fried- rih W. Martini, Berlin. Fnhaber: Friedrich Wolfgang Martini, Kauf- mann, Berlin. Bei Nr. 5176 E. & H. Manuheim: §erhard Walzer, Kaufmann, Berlin, ist in die Gesell- haft als persönlih haftender Gesell- [chafter eingetreten. Nx. 8144 L. Oehmigke's Verlagsbuchhandlung (R. Appelius): Dem Hans Dorn, Berlin, und dem Eberhard Schellhorn, Berlin, ist Gesamtprokura derart er- teilt, daß beide gemeinschafilich zur Vertretung der Firma berechtigt sind. Die Einzelprokura des Hans Dorn 1]! erloschen. Berlin-Charlottenburg, 7. 5. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 91.

Beuthen, O. S. [9591]

Fn das Handelsregister B Nr. 428 ist bei der „Kaffee Jusczyk Gefsell- schaft mit beschränkter Haftung““ in Beuthen, O. S., eingetragen, daß die Prokura des Karl Lobrecht erloschen 1st. Amtsgericht Beuthen, O. S,, 5. Mai 1934. ;

Beuthen, O.S. i {9592} Jn das Handelsregister A 1\t unter Nr. 2251 die Firma „Adolf Velfer in Beuthen, O. S., und als ihr Jn- haber der Kaufmann Adolf Belfer in Beuthen, O. S.; eingetragen. Amts-

gericht Beuthen, O: S. T. Mai 1994. Bottrop. - [9593]

Fn unjer Handelsregifter A 1st heute unter Nr. 418 die offene Handelsgesell- haft F. Bohlmann und Sohn mit dem Siß in Bottrop eingetragen _worden. Persönlich haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Ferdinand Bohlmann jen. und jun., beide zu Bottrop. Die Gefsell- schaft hat am 15. April 1934 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist Ferdinand Bohlmann sen.’ allein oder Ferdinand Bohlmann jun. in Gemein- haft mit einem Prokuristen ermächtigt.

Bottrop, den 7. Mai 1934.

Das Amtsgericht.

Bremervörde. [9594 Eingetragen Handelsreg!)ter A, Firma Heinrih Heyn, Bremervörde, 1 ge- ändert in Siegfried Heyn, Bremer- vóörde. Ser ist Rat Sieg- fried Heyn, Bremervörde. l Amtsgericht Bremervörde, 30. 4. 1934.

: [9595] zlau. N

S unserem Handelsregister A Nr. 133 ist bei der Firma „Appun s Buch- und Musikalienhandlung (A. Neu- decker), Bunzlau“, folgendes eingetragen worden: Die Gesellschaft ist durch den am 8. Oktober 1932 eingetretenen Tod der Witwe Elisabeth Neudecker gebore- nen Menzel aufgelöst. Das Pa eE geschäft wird seit dem 1. Oktober 1932 unter Beibehaltung Der Firma ohne Nachfolgezusap von dem Willi Konzo! und dessen Ehefrau Fran- ziska geborenen Schröder in Bunzlau betrieben. Zur Vertretung und zur Firmenzeihnung is nur der Ehemann berechtigt. Der Uebergang der im Bex triebe bis zur Uebernahme begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten auf die Eheleute Konzok ist ausgeschlossen. Amtsgericht Bunzlau, 23. April 1934.

Burgdorf, Hann. : [9596] In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 316 Tagen: li heren Josef Friedrich, Lehrte, und a!s deren Juhaber Bierverleger Josef Friedrich in Lehrte. mtsgeriht Burgdorf i. O: : Ven 4. Mai 1934,

Buchhändler | 7

Deggendorf. [9597] Béfaunntmachung.

Jn das Handelsregister für Regen wurde heute neu eingetragen die Firma „Karl Schreil“, Siß Regen: Fnhaber ist Schreil, Karl, Bäckermeister in Regen; Handelsgeschäft mit Getreide, Mehl und Futtermitteln.

Deggendorf, den 5. Mai 1934.

Ämtsgeriht Registergericht.

Deutsch Eylau. [9598] Bekanntmachung.

Jn unser Handelsregister A ist heute bei der unter Nr. 346 etngetragenen Firma Friedrich Wilhelm Sternberg, Bischofswerder, Wpr., eingetragen: Dem Holzkaufmann Erwin Sternberg in Bischof&werder ist Prokura erteilt.

Deutsh Eylau, den 27. März 1934.

Das Amtsgericht. Dingelstädt, Eiehsfeld. [9599]

Die im Handelsregister A unter Nr. 102 eingetragene Firma Ignaz Sander in Dingelstädt ist heute gelöscht worden.

Dingelstädt, Eichsfeld, 4. Mai 1934.

Das Amtsgericht.

Dresden. 9600)

Jn das Handelsregister ift heute ein- getragen worden: i :

1. auf Blatt 13 752, betr. die Gesell- haft Deutsche Werkstätten Aktieun- gesellschaft in Rähnig-Hellerau: Der Gesellshaftsvertrag vom 29, Septenwber 1913 ist in den §8 30 und 31 auf Grund der dem Aufsichtsrat dur die General- versammlung vom 29. Dezember 1933 saut notarieller Niederschrist vom glei- hen Tage erteilten Ermächtigung abge- andert worden. : ;

2. auf Blatt 18 002, betr. die Gesels- schaft für JIndusftrie-Ofenbau mit beschränkter Haftung in Dresden: Der Fabrikbesißer Nicola Lengersdorff ist nicht mehr Geschäftsführer. Zum Geschäftsführer ist bestellt der Rechts=- anwalt Dr. jur. Karl Heinrich Herschel in Dresden.

3 auf Blatt 1820, betr. die Firma Heinrih Büttner in Dresden: Dr. Marx Heinrih Walter Büttner ist nit mehr Jnhaber. Der Kaufmann Wil- helm Winand Josef Hubert Maria Victor in Dresden is Jnhaber. Amtsgeriht Dresden, am 5. Mai 1934.

Dresden. 4 : [9601] In das Handelsregister ist heute auf Blatt 23130 die Gejellschaft „Dreta““ Tabak-Vertriebsgesellschaft mit bes schränkter Haftung, mit dem Sib in Dresden, und weiter folgendes ein- getragen worden: Der Gesellshaftsver= trag ist am 13. April 1934 abgeschlossen und am 26. April 1934 abgeändert worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Vertrieb von Tabakwaren aller Art, der Handel mit Rohtabaken jowie die Herstellung von Tabakwaren aller Art, insbesondere von Rauchtæbak umd Zigaretten. Zur Erreichung dieses Zweckes is die Gesellshaft befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmun- gen zu erwerben, sih an solhen Unter- nehmungen zu beteiligen oder deren Vertretung zu Übernehmen [owie Bweigniederlassungen Fu errihten. Das Stammkapital beträgt zwanzigtausend Reichsmark. Jeder Geschäftsführer ist für sich allein berechtigt, die Gesellshaft zu vertreten. Zu Geoschäftsfuhrern sind bestellt die Kaufleute Curt Engelmann und Franz Xaver Franke, beide in Dresden. (Geshäftsraum: Pfotenhauer-

straße 78—80). E ; i Amtsgericht Dresden, am 92. Mai 1934. [9602]

Elbing. :

Fn ius Handelsregister Abt. A ist folgendes eingetragen: i

1. Am 3. Mai 1934 unter Nr. 1413 die Firma Walter Wohlgemuth, Elbing, und als deren Jnhaber der Kausmann Walter Wohlgemuth in Elbing. Il. Am 5. Mai 1934 unter Nr. 1114 die Fivma Margarete Rilk, Kämmersdorf, und als deren Juhaber die Kaufmannsfrau Margarete Rilk geb. Manthey in Käms mersdorf. IIL Am 4. Mai 1934 bet Nr. 185, Firma Robert Holtin Nahf., Elbing: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Elbing, den 8. Mai 1934;

[9603}

R r F A ist

hr. Jn das Vandeltrogisier as eingetragen am 5. Mat t i Zu Ne 1031, betr. die Firma F. Rich

Essen,

ter zu Essen: Die Firma ist erloschen.