1934 / 111 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 15 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

[10413].

Magdeburger Allgemeine

Lebens- und Rentenversiherungs-

Aktiengesellschaft. Einladung zur General- versammlung.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der auf den 4. Juni d. F., 10% Uhr vor- mittags, anberaumten ordentlichen Generalversammlung im Gesell- schaftshaus der Magdeburger Feuerver- sicherungs-Gesellschast, Breiter Weg 7 und 8, hier, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Gewinn- und Verlust- re<nung, der Bilanz und der Ge- winnverteilung für das Geschäftsjahr 1933.

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahl von Ausfsichtsratsmitgliedern.

Jn der Generalversammlung sind die Aktionäre stimmberechtigt, die im Besiß einer Einlaßkarte sind. Einlaßkarten wer- den denjenigen Aktionären ausgehändigt, die ihre Teilnahme nicht später als am dritten Werktag vor der Generalversamm- lung dem Vorstand der Gesellschast an- gemeldet haben.

Vollmachten wegen Vertretung ab- wesender Aktionäre dur<h anwesende stimmberechtigte Aktionäre sind bis zum 31. Mai 1934 der Gesellschaft einzureichen.

Magdeburg, den 12. Mai 1934, Magdeburger Allgemeine

Lebens- und Rentenversiherungs- Aktiengesellschaft. Dr. Mittermüller. Dr. Rudolph.

teilnehmen 28. Mai 1934, na<hmittags 1 Uhr, ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellschaft Filiale in Hamburg und der Westholsteinis<hen Bank in Altona. in dem Büro des Notars Dr. v. Shydoto, Gr. Bäckerstr. 13 in Hamburg, oder in dem Büro der Holler*’schen Carlshütte in Rendsburg vorzulegen und daselbst die entsprechenden Eintritts- und Stimm- karten in Empfang zu nehmen.

Yiwesté Werrage zum Reïhs8- und Staatsanzeiger Nr. 111 vom 15. Mat 1934. S. 4

[10397]. Actien-Gesellschaft der Holler’s<hen Carlshütte bei Rendsburg.

Ordentliche Generalversamnt-

lung der Aktionäre am Mittwoch, den 30. Mai 1934, vormittags 11 Uhr, in der Börse in Hamburg, Saal Nr. 120.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats sowie Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung für das am 31. Dezember 1933 ab- gelaufene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Getwinn- und Verlustrechnung sowie über die Verteilung des Reingewinns.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl eines Bilanzprüfers.

Aktionäre, welche an dec Versammlung

wollen, haben bis zum

Hamburg, Rendsburg, 12. 5. 1934. Der Vorstaud. Bosse. Wenke.

[10393].

hiermit ein.

für das

rechtsaftien.

lassen.

_DOfstertaga-Werke Vereinigte Geldshrantfabrifen A.-G., Aalen.

Zu der am Dienstag, den 5. Juni 1934, na<mittags 2 Uhr, in Aalen im Sizungssaal der Gesellschaft stattfin- denden 29, ordentlichen Generalver- sammlung laden wir unsere Aktionäre

Tagesordnung : 1. Entgegennahme des Geschäftsberichts

Geschäftsjahr 1932/33.

2, Entgegennahme der Bilanz sowie der Getwinn- und Verlustre<nung und Beschlußfassung hierüber.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aussichtsratswahl.

Die Beschlußfassungen erfolgen, soweit

geseßlih erforderlich, in gesonderter Ab- stimmung der Stamm- und Stimmvor-

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- L PNNA N Edt R

age vor dem Tag ver Generalver- i sammlung bei den in der Saßung be- 2E E stimmten Hinterlegungsstellen oder bei einem deuts<hen Notar ihre Aktien- mäntel hinterlegt haben und daselbst bis zum Schluß der Generalversammlung be- asse Die Vorzugsaktionäre legi- timieren sich durch Bescheinigung des BorstanDs.

Aalen, den 12. Mai 1934. Für den Aufsichtsrat:

Willy F. Stuber, Vorsißender.

Der Vorstand. Stoß. Schipprak.

S R E A C E E E R R D R E R S I S R R E R R O T C I E R E Ne Eis Be E R R 6E E E T S R A E I R E B E E E S D

[10169].

e E

Bilanz per 31. Dezember 1932.

NütgerSwerkte-Atkttiengesellschaft.

————

Aktiven.

Buchw ertam l. 1. 1932

RM [5

Abgang RM [9

Zugang

RM |5

Wert- berihtigung RM

Ñ

Ab- schreibungen

RM . [2] _RM

[N

Anlagevermögen: SLUHBNAdE e «ca cat aon Ga » e o oa E Geschäfts- und Wohngebäude . . « « Fabrikgebäude u. andere Baulichkeiten Maschinen und maschinelle Anlagen Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäftsinvent. Reservoire « Eisenbahnwagen « « «o... SUiE es Gespanne und Kraftwagen « « « » Laboratorium und Versuch8anlagen Patente und Verfahren

Be 428 h 20 E Q S A

E M M: E: E: M: Q

Beteiligungen « oooooo. Umlaufs3vermögen:

Warenbestände: Roh-, Hilfs- und Betriebsstosfe « « - - a Halb- und Fertigfabrikate eo. C E E E E E

Latte eee oe S0 Forderungen: aus Hypotheken

aus Anzahlungen an Lieferanten « , « auf Grund von Warenlieferungen und an abhängige und Konzerngesellschasten

sonstige Zahlungsmittel: Wechsel « « +. S ae 6,0

Kassenbestand einschl.

sche>guthaben . .

Andere Bankguthaben

Rechnung3abgrenzung Avale 2 973 415,14

E Q

Grundkapital “D S T L A Geseglicher Reservefonds . Rückstellung für Kapitalrückzahlung « « « »- Rückstellung für soziale Leistungen

Rückstellung für Steuern und jonstige Zwette

Verbindlichkeiten: aus Anzahlungen von Kunden auf Grund von Warenlieferungen und gegenüber abhängigen und Konzerngese Ode O C Rechnungsabgrenzung Avale 2 973 415,14 Reingewinn in 1932 « 9 90 od

*) Hiervon Forderungen an abhängige Aufwendungen. Wertberichtigung bei Anlagen

Wertberichtigung bei Beteiligungen « « « « Wertberichtigung bei Warenbeständen , « «

Wertberichtigung bei Hypothekenforderungen .

Wertberichtigung bei Forderungen auf Gru von Warenlieferungen und Leistungen

Wertberichtigung bei Forderungen an abhängige

und Konzerngesellschasten Wertberichtigung bei sonstigen Forderungen Wertberichtigung bei Wechselforderungen Rückstellung für soziale Leistungen ÿ Rückstellung für Steuern und sonstige or E Be Un Cet a H Soziale Lasten: Gesetzliche Abgaben Sonstige Leistungen Steuern; Besißsteuern . « + «- o ° Andere Steuern , » . « Abschreibungen auf Anlagen Sonstige Aufwendungen . « Reingewinn

D 5 i A2 N

Nach dem abschließenden Ergebnis

schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweije ents

: Ver-

5 424 000 1 069 000 2 856 000 5 847 000/- 23 590/46 10 871 000 329 857/84 1|— 48 297/20 933 000 22 649/07 1 163 000 7 380/17 177 000

15/65 1 032 6 964/59 373 |— 1 029/57 1

1

22 524 96

4 101

300 330

16 074/25 4 056/40

2 106 991

729 992 1 330 992 3 638 991 6 446 992

367 997 859 999 26 000

——

E

983/65 18 592/59 63 029/57

3 315 009 327 007

1 463 007 115 590/46} 2 116 008 577 333/45] 4 154 008 48 20075 1 32 549/07} 551 002 17 380/17] 2983 001 8 700|—| 142 000 15 744/25 1 4 056/40} 2 B 1

84

40 008 459 915/201 28 758/84

15 507 954

902 160/36|12 361 047

S Je 4 578 55

1TOLI S65/01| 756 165|—

11737 854

do

H

13 095 898

Leistungen*)

Guthaben bei Notenbanken ind

E E E E (S S E! T 0R . I

« 1 103 747,25 2 625 451,78

* 993 335,95

7 283,92

9 696 292,84

1 743 644,46

2 592 977,93 T 65 010,87

10 132,45

160 390,19 2 344 433,56

3 729 199,03 1 146 995,54

7 333 535,10

14 159967,07 [26 369 696

Passiven.

Leistungen

llschasten .

S. 0 S. E S

* . . . s . . s . . . * * . ® . s * . . .

. 0 . . ® . . . . . . . , * . . s‘ ® *

RM 126 965,05. Gewinn- und Berluftrehnung per 31. Dezember 1932.

und Konzerngesellschaften

S S: 0.0 M

190 704

. ® G D ® *

52 017 346

27 800 000 8 466 633 6 950 000 3 138 553 1 705 790

20 863,33 1 306 277,96 949 316,90 448 825,19

2 725 283 210 528

J 020 557 52 017 346 Erträge.

RNM [N

« 15 507 954

«11797 804 28

. 1 123 822 34

60 000,— nd

356 515,25

942 707,34 « 8368 146,79 » 100 000,— « 2 010 000,—

32 750 000/— 5 583 774/53 410 884,46 | 369 884,58 | 780 769/04 3

543 000,—

« T 242 761,61 4 452 101,77 | 1 694 863/38

902 160/36

2 026 033/21

1 020 557 23 44 758 15775 unserer pflihtgemäßen Prüfung

Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Horschig, ppa. Stelyner, Wirtschastsprüfer.

Rütger5werke=- Aktiengesellschaft.

Berlin, im April 1934.

Berlin, den 9. Mai 1934, Fab

ian, Kahl, Müller. Stauß.

Buchgewinn aus der Herab- seßung des Aktienkapitals . . Rohertrag aus Betrieben (gemäß $ 261 c Abs. 1 I11 H.-G.-B.) . Ertrag aus Beteiligungen . . Zinsen und sonstiger Kapitalertrag Außerordentliche Crträge

prechen die Buchsührung, der

RM 32 750 000

10400 154;

387 387 911 478 309 137

44758 15775

auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell-

Jahresabschluß und der

(ria

[10170). Riitgerswerke-Aktiengesellschaft.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

Buchwert am 1. 1. 1933

Abschrei-

Abgang bungen

Zugang

RM |Y

3 315 009 |— 327 007 |—

Aktiven. Anlagevermögen: Grunde <2 « + Gleisanlagen . . . Geschäfts- u. Wohn- Ea E S Fabrikgebäude und andere Baulich- Tele S Le Maschinen und ma- schinelle Anlagen Werkzge., Betrieb3- u.Geschäftsinvent. 1 Néfébdiré 4 » #. 551 002 Eisenbahnwagen . 293 001 Ce 142 000 Gespanne u. Kraft- Waden 1

RM |N

35/60 2 224|—

RM RM

3 315 009 311 007

2 RM |5

35/60 18 224|—

1 463 007 61 280/16 _ 79 280 1 445 007

2 116 008 42 383/53 115 968 2 042 008

4 154 008|—/ 341 023 643728 3 841 013 35 847 70 613 20 420

2 055

35 492 I 35 613 586 002 17 210 296 001

9 055 135 000

—i

19 880 19 040 1

2 961

598 7265: 264 856

Versuchsanlagen 2 Patente u. Verfahren 1 12 361 047 13 095 898

2 961 2 —— 1 976 611/5111 971 052 13 035 911

12 110/04 397 812 50

Beteiligungen « « -

Umlauf3vermögen: Warenbestände: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halb- und Fertigfabrikate . « Weripapiéré « e e co eiae e Forderungen: aus Hypotheken . « . aus Anzahlungen an Lieferanten . auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen*) . 2 295 090,77 an abhängige u. Konzerngesellschasten 2 189 379,09 N ae 1/997.060/39 Zahlungsmittel: Wechsel o . - - 6 * . . . o. . s S eo Kassenbestand einschl. Guthaben bei Notenbanken u. Postsche>guthaben andere Bankguthaben. +

Rechnungs3abgrenzung « o - - o... Avale 3 098 693,77

1 387 449,51 2 700 480,06 4 087 909,57

1 365 723,87

236 695,83 276 329,69

6 394 561,77

319 472,20 4 956,98

240 717,95 16 538 651,53 17 103 798/66

20 0/0. T. S. D P M E. E

28 951 993 198 623

54 157 581 assiven. E E GHuUnbataA M Ves Gesezlicher Reservefonds . . . . + Rückstellung für Kapitalrückzahlung Rückstellung für Dividende 1932 . « Rückstellung für soziale Leistungen Rückstellung für Steuern und sonstige Zwede Verbindlichkeiten: aus Anzahlungen von Kunden . « « . « . 5 auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen gegenüber abhängigen und Konzerngesellschasten Wee E E S Rechnungsabgrenzung« -- e o e o. eo o. Avale 3 098 693,77 Reingewinn: Vortrag aus 1932 C #00 00 Genn t 1003 o C 00e

O ° 27 800 000 . 8 466 633 ° , 1 6 950 000 . j 834 000

3 029 192 2 203 910

302 665,50 1 309 367,64 1 074 574,58 703 940,30

. . . Q: P .

3 390 548 128 460

186 557,23

1168 277,32 | 1 354 834/565 54 157 581/02

*) Hiervon Forderungen an abhängige und Konzerngesellschaften Reichs mark 110 576,90. 6 hängig gerngesellschaf <

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1933.

RM [H 5 820 8529

Erträge. RM

186 557

Aufwendungen.

N 23

Gewinnvortrag aus 1A C Rohertrag aus Be- trieben (gemäß $ 261 c Abj. 1I1 1 H.-GoYP.) - Ertrag aus Bétetli= autet 2 S Zinsen úind sonstiger Kapitaléèrtrag - « Außerordentliche Erträge

Löhne und Gehälter Soziale Lasten: Geseßliche Abgaben . «„ « « Sonstige Leistungen . « « « - Steuern:

Bésihsteuerm ¿ «e 4 é 6 Andere Steuern. Abschreibungen auf Anlagen Sonstige Aufwendungen . « Reingewinn :

Vortrag aus 1932 « - Gewinn in 1933 « » » »

d Q.0 0 6

442 186/19 295 503/57 1 310 668/48 11 433 906 474 039/47 976 611/51 2 383 002|75

325 844/65 810 356/12

186 557/23 1 168 277/32 301 034/70

13 057 699/42 13 057 699/42

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften. Berlin, im April 1934. Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Horschig, Stelÿner, Wirtschastsprüfer. Aus dem Aufsichtsrat sind ausgeschieden: Dr.-JFng. e. h. Oskar Jobst, General- direktor i. R., Hartha/Hintergersdorf/Sa.; Herr Adolf Schmidt, Berlin-Schlachtensee;z Herr Siegmund Bodenheimer. Jn den Aufsichtsrat sind neu eingetreten: Herr Dir. Friy Albach, Direktor der Berliner Städtijche Gaswerke A.-G., Berlin; Herr Dir. Alfred Busch, Direktor der Dresdner Bank, Bexlin; Herr Paul Fin>h, Ueberlingen; Herr Stadtverordneter Dr. Johannes Kopsch, Berlin; Herr Dr. Oscar Marezki, Kommissarisher Bürger- meister der Stadt Berlin, Berlin; Herr Stadtrat Philipp Schlicht, Berlin; Herr Dir. Rudolf Stahr, Direktor des Erzgebirgischen Steinkohlen-Aktienvereins, Zwidau/ Sa.; Herr Dr.-Jng. e. h. Nathanael Zwingauer, Berlin. Berlin, den 9. Mai 1934. Rütgerswerke- Aktiengesellschaft. Fabian. Kahl, Müller. Stauß.

C E N E E E D N S A I A R IRIE T EIEIRE A E R E L R AZLAK L L IRAE P F R I EBES

[10485] und zweier Suppleanten zur Prüfung Basler Versicherungs-Gesellschaft der Jahresrechnung pro 1933. gegen Feuerschaden in Basel. 6, Wahlen in den Verwaltungsrat. Die Herren Aktionäre obengenannter | 7. Antrag des Verwaltungsrats be- Gesellschaft werden hierdurch ergebenst zur treffend Elementarschadenversiche- Teilnahme an der Siebzigsten ordent= lichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 30. Mai 1934, vor- mittags 11 Uhr, ins Verwaltungs- gebäude der Gesellschaft, Elisabethen- straße Nr. 46, in Basel, zur Behandlung nachstehender Traktanden eingeladen. 1. Vorlage des Geschäftsberichts des Verwaltungsrats und der Rechnung über das Betriebsjahr 1933. Bericht der Kontrollstelle. Beschlußfassung bezüglih der Rech- nung pro 31. Dezember 1933 und Verwendung des Ergebnisses. Dóchargeerteilung an die Ee Ente Wahl der Mitglieder der Kontrollstelle

. . e .

rung.

Laut $ 25 der Statuten sind diejenigen Herren Aktionäre stimmberechtigt, auf deren Namen die Aktien in den Registern der Gesellschaft a<ht Tage vor Ab- haltung dex Generalversammlung eingetragen sind. ;

Die Eintrittskarten können gegen Ein- sendung des Anmeldungsformulars 22. Mai an der Hauptkasse der Gesellschaft bezogen werden, wo auch, vom 22. Mai an, die Jahresrechnung sowie der Bericht der Kontrollstelle zux Einsicht der Herren Aktionäre aufliegen wird.

Basel, den 14. Mai 1934.

Der Verwaltungsrat.

Ir. 111

: Drítte Beilage um Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

ai

Berlin, Dienstag, den 15. M

7. Aktien- gesellschaften.

J. Zwickauer Maschinenfabrik, , Zwi>au.

Hierdur<h laden wir unsere Aktionäre zu der am Sonnabend, den 23. Funi 1934, vormittags 11 Uhr, in Dresden im Sißungszimmer der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Dresden Abt. Pirnäischer Plaß (Amalien- straße 1) stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein.

Tagesordnung :

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- \chäftsjahr 1933 sowie des Berichts des Vorstands und Aussichtsrats hierzuz Beschlußfassung über die Genehmigung - der Vorlagen und Verwendung des Reingewinns.

9, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats,

3, Aufsichtsratswahl.

4, Wahl eines Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung is jeder Aktionär berechtigt, Im in der Generalversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer Effektengirobank spätestens am Mitt- woh, den 20. Junt, bis zum Ende der Schalterkassenstunden bei unserer Ge- sellschaftsfasse oder bei einer der Niederlassungen

der Commerz- und Privat-Bauk Attiengese!ls<haf}ft in Berlin, Chemnit, Dresden, Zwickau,

vder bei der Sächsischen Staatsbank in Dresden, Chemnit, Zwi>au,

hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen.

Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem deutschen Notar erfolgen, sofern der von diesem ausgestellte Hinterlegungs- schein spätestens am 21. Juni bei unserer Gesellschaftskasse eingereicht wird und der hinterlegungsschein die Bemerkung ent- hält, daß die Herausgabe der Aktien nur gegen Rückgabe des Scheines erfolgen arf.

Zwid>au, den 11. Mai 1934.

Zwi>anuer Maschinenfabrik.

Der VorstanD.

Neusius. Walter.

[104

[10406].

Portland-Centent-Favrik Karlstadt am Main Attiengesellschaft. Vir laden hierdur<h unjere Aktionäre

zu der am Dienstag, den 5. Funi

1934, mittags 12 Uhr, im Bahnhof-

Hotel Würzburg stattfindenden ovrdent-

lihen Generalversammlung ein.

Tagesorduung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands für das Geschäftsjahr 1933 mit den Bemerkungen des Aufsicht3- rats.

2, Genehmigung des Jahresabschlusses für 1933 sowie Beschlußfassung über die Verwendung des Reingetvinns.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Beschlußfassung über die Aenderung des $ 22 der Saßungen, betreffend Ort dex Generalversammlung.

5, Wahl eines Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder von deuishen Banken ausgestellte Hinterlegungsbescheinigungen spätestens am 3. Werktage vor der Versammlung den Versammlungs- tag nicht mitgerechnet während der üblichen Geschäftsstunden :

bei der Dresdner Bank in Berlin, Frankfurt am Main, Nüru- berg, Wiesbaden und Würz-

burg, bei der Bayerischen Staatsbank in Würzburg, bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank in München, Nürnberg und Würzburg, bei dem Vorstand der Gesellschaft _ in Karlstadt am Main bis zum Schluß der Generalversammlung zu hinterlegen und bei der Hinterlegung ein nah den Nummern der Aktien geord- netes Verzeichnis einzureichen. Statt der Aktien können auch von einem deutschen Notar ausgestellte Hinterlegungsbescheint- gungen, aus denen die Nummern der Aktien ersichtlih sein müssen, hinterlegt werden. Die Hinterlegung gilt auch dann als rechtswirfsam erfolgt, wenn fein Nummernverzeichnis aufgestellt oder ein- gereicht wurde und wenn die Aktien nicht bei der Hinterlegungsstelle, sondern mit ihrer Genehmigung bei einer anderen Vank hinterlegt und gesperrt werden. Jeder stimmberechtigte Aktionär kann sich durch einen Bevollmächtigten aus der Zahl der übrigen stimmberechtigten Aktio- nâre vertreten lassen. / Karlstadt am Main, d. 15. Mai 1934, Der Vorstand. Dr, Georg Foucar. Carl Küfsner,

[10140]

Neudammer Hutfabriken Afktien- gesellschaft vormals Friß Schwargz- kopf & Co. F. « E. Jahn,

; Neudamm,

Einladung zur General-

: __ versammlung.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zur ordentlichen Generalversamm- lung auf Dienstag, den 5. Juni 1934, nachmittags 5 Uhr, in das Büro des Rechtsanwalts Dr. Sieg- fried Süskind zu Berlin W 8, Mauer- straße 53 IITL, ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1933 sowie des Geschäftsberihts des Vorstands und des Aufsichtsrats,

. Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1933.

. Entlastung des Vorstands.

Gin des Aufsichtsrats.

5, Beschlußfassung über die Herab- seßung des Grundkapitals in nicht erleihterterx Form um 250 000,— Reichsmark auf 50 000, RM dur< Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 1:6 zum Zwe>e der Beseitigung einer Ünterbilanz und zur Vornahme weiterer Abschreibungen.

. Beschlußfassung über

a) die Erhöhung des auf 50 000 Reichsmark herabgeseßten Grund- kapitals um 8330000 RM auf 380 000 RM dur<h Ausgabe von 3300 neuer auf den Jnhaber lau- tenden Aktien über je 100,— RM,

b) Genehmigung der mit den Gläubigern der Gesellshaft im Vergleichsverfahren abzuschließen- den Sacheinlageverträge dahin, daß für 25% der am Vergleihs- verfahren beteiligten Forderungen Aktien als zusäßli<he Vergleichs- quote gegeben werden mit der Maßgabe, daß Forderungsbeträge, die niht dur< hundert teilbar sind, auf die nächste dur<h hundert teilbare Zahl herabzuseßen und

Spißenbeträge bar zu A sind,

c) Aus\<hluß des Bezugsre<hts der Aktionäre,

d) Abänderung des $ 3 der Saßungen entsprehend der Höhe des nah Durchführung der Herab- sezung und Wiedererhöhung vor- handenen Grundkapitals.

7, Wahlen zum Aufsichtsrat.

8. Bestellung des Bilanzprüfers.

Wegen der Legitimation unserer Afk- tionäre verweisen wir auf $ 21 der Satzungen. Die darin vorgeschriebene Hinterlegung kann erfolgen:

a) bei der Gesellschaftsfasse,

b) bei der Deutschen Effekten- und

Wechselbank in Frankfurt a. M.,

c) bei einem deutschen Notar.

Neudamm, den 11. Mai 1934. Neudammer Hutfabriken Aftien- gesellschaft vormals Frit Schwarkß- kopf « Co. F. « E. Jahn.

Der Vorstand. Endle L.

E E E I S A R I E FE I T [79051].

Altonaex Maschinenbau A.-G., Altona. Bilanz zum 31. Dezember 1932.

RM |H 56/94

45

49

Vermögen. Grundstü>e und Gebäude Abgänge « « «4 4 o o.

49 55 34 2/38

Abschreibungen « « «- -

Berlustvortrag aus 1931 Verlust 1932 « - Ê o o -

Schulden. Aktienkapital « - « - Hypotheken Kreditoren:

Bankschulden . « . . - Sonst. Verbindlichkeiten

803 452 Gewinn- und Verlustre<hnung.

RM |Z

(ufwendungen. Auf g 44 253/55

Verlustvortrag aus 1931 Abschreibungen auf Grund-

stü>e und Gebäude Zinsen für Hypotheken . « « Grund- und Hauszinssteuern

18 000 18 051 9 589

89 895

Erträge. Miete du Sonstige Erträge - + - Verlustvortrag aus 1931 Verlust 1932 «

«118 000|— A I OBSNT ._, |44 253/55 ._, (16 483/34

89 895|—

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind die Herren: Direktor Oppenheimer, Berlin, Dr. Buchholz, Altona, Dr. Trim- pop, Altona; neu in den Aussichtsrat ge- wählt wurden die Herren: Kaufmann Heinz Meyer, Altona, Kausmann Curt v. Weyhe, Hamburg, Schulze, Hamburg.

A E. A

[9568].

Anlagevermögen :

Grundkapital. „- o -*° Rü>lagen:

Rückstellungen: Für

Verbindlichkeiten:

Rechnungsabgrenzung: Am

Verpflichtungen aus Sicher-

Reingewinn:

Kaufmann Friedrich |

[10141] Klosterziegelei Eisenach-Gerstungen in Gerstungen. ordentlichen

Aktiengesellschaft Einladung zur

26.

Generalverfammlung am 1934, vorm.

Tagesordnung:

9, Juni

11 Uhr, in Eisenach, im Hotel „Der Rautenkranz (Roden- D ( "1 ö

steiner)“.

1. Genehmigung der Bilanz mit Ge- winn- u. Verlustre<hnung. i . Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

3. Neufassung des Gesellschaf

. Aufsihtsrats-Ersaßwahl.

f8vertraags.

5. Wahl d. Wirtschaftsprüfers für 1934,

6. Verschiedenes.

Zum Zwe>e der Teilnahme an der

G.-V. sind die Aktien bis zum 6. Funiî 1934 bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G. Fil. Eisenah oder der Gesel- schaftskasse zu hinterlegen. Der Aufsichtsrat. Hermann Häusel.

Grün & Bilfinger

Attiengesells<haft, Mannheim. BVermögen®srechnung.

Vermögen.

Stand am 1. 1. 1933 . 180 500,— Abgang 1933 _3000— 177 500,—

2 000,—

Grundstü>e:

Abschr. 1933 Gebäude: Geschäfts- und Wohnge- bäude: Stand am 1.1.1933 . 346 500,— Abgang 1933 4000— 312 500,— Abschr. 1933 242 500,— Werkstätten- und Lager- gebäude: Stand am 1.1.1933 . 261 000,— Abschr. 1933 161 000,—

Großgeräte: Stand am L 1988 Es Zugang 1933 856 882,05 356 883,05

Abschr. 1933 856 882,05 Kleingeräte: Stand am L 1938 S Zugang 1933 20 655,23 30 656,23

Abschr. 1933 20 655,23

Beteiligungen: Stand am 1. 1. 1933 . 162 500,— Zugang 1933 117 651,11 280 151,11

Abschr. 1933 280 150,11

Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebs-

stofse: Stand am 31. 12.

1933

Wertpapiere: Stand am

31. 12. 1933

Geleistete Anzahlungen

auf bestellte Großgeräte:

Stand am 31. 12. 1933

Forderungen:

a) auf Bauleiftungen der von uns allein betrie- benen Baustellen . +

b) Verschiedene Forde- rungen, Darlehen usw.

c) Forderungen an abhän- gige Gesellschaften und Arbeitsgemeinschafsten

Kassenbestand einschließl.

Guthaben bei Noten- banken und Postshe>gut-

haben: Stand am 31.12.

1933

Andere Bankguthaben:

Stand am 31. 12. 1933 .

Eicherheitsleistungen und

Bürgschasten2135 130,75

Schulden.

a) Gejeßlihe Rüd>lage + b) Versicherungsrülage « c) Andere Rüd>lagen

Kurs- unterschiede bei Aus- landsarbeiten, für lau- fende Wechsel, vertr. Ga- rantieverpflichtungen auf Bauten sowie sür jon- stige Rückstellungen - +

a) Anzahlung auf Bau- leistungen

b) aus Warenlieferungen und Leistungen -. - -

c) Sonstige Verbindlich- keiten :

d) gegenüber abhängigen Gesellschaften und Ar- beitsgemeinschaften .

31. Dezember 1933 noh< niht verbuchte Löhne usw.

heitsleistungen u. Bürg- schaften 2 135 130,75

Vortrag aus d. Jahr 1932 für das Jahr 1933 - s -

B75 502

7 742 972

——————

14 757 369/39

4 410 000|—

14 757 369/39

RM [N

T

80 576 1 938 660

105 925—

1 240 706/81

J!

441 000|— 459 000|— 500 000 |—

4 110 181/14

781 800/09 389 O 608 557/26

1 537 148/94

393 241 |—

219 953/29 906 854 47

e ————— r

Gewinn- und Verlustre<hnung.

RM [F

Aufwendungen. Löhne und Gehälter*) | 3925 547/20 Soziale Abgaben*) . 300 189/53 Abschreibungen a. Anlagen | und Maschinen . . 1 283 037/28 Andere Abschreibungen 433 348 91 Steuern: | Besibßsteuern Umsabß- und sonstige

Steuern

Sonstige Aufwendungen Reingewinn: Vortrag aus d. Fahr 1932 für das Jahr 1933 . -

583 746 97

243 754/44 1 274 043/96

219 953/29 906 854/47 9 170 476/05 E lerie Lait Erträge. | na< Abzug von | Hilfs- und Be- |

Ertrag Rohs-, triebsstöffen .

. 16202 110/86 Ertrag aus Beteiligungen |

u. Ärbeitsgemeinschasten | 1 859 248 21 Zinsen aus Bankguthaben

und finanzierten Bauten Außerordentliche Erträge « Gewinnvortrag aus 1932 .

591 325/88

997 837/82

219 953/29 9 170 476/05

*) qus\<l. derjenigen für die Gemein- \chaftsbaustellen und Niederlassungen Süd- amerika.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise bestätige i, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbéricht den gajeßlichen Vorschriften entsprechen.

Mannheim, den 7. Aprîl 1934.

Dr. Franz Floret, i: öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer. Die Auszahlung des in der heutigen

ordentlichen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1933 auf 15% |estgejeßten Gewinnanteils erfolgt : auf die Aktien Nr. 1——4000 über Reichs- mark 1000,— mit RM 150,—, auf die Aktien Nr. 4001—8$8100 über RM 100,— mit RM 15,— abzüglich 10% Kapitalertragssteuer gegen Einreichung des Gewinnanteilscheins Nr. 6 bei der Gesellschaftskasse in Mann- heim, bei der Kasse der Dresdner Bank, Filiale Manuheim, jowie deren Niederlassungen. Die nach $ 11 des Gesellschaftsvertrags

laus dem Aufsichtsrat ausscheidenden

Herren Kaufmann Ernst Geber, Mann- heim, Generaldirektor Rudolf Sinner, Karlsruhe, wurden wiedergewählt.

Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Herr Direktor Carl Göß, Vorstandsmit- glied dér Dresdner Bank, Bexlin.

Mannheim, den 7. Mai T1934.

Grün & Bilfinger Aktiengesellschaft. Der VorstanD. B. Bilfinger. K. Hübler. Ph. Völker. J. Kodex. E, Ufer.

B D C E S I S E B N Ai N E A

[8755]

Th. Goldschmidt A.-G., Essen.

Die Aktionäre unserer. Gesellshaft werden zu der am Dienstag, den 12. Juni 1934, 12 Uhr, im Ge- \häftsgebäude unserer Gesellshaft in Essen, Heilermannstraße 15, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

I. Erstattung des Berichts des Vor- stands und des Aufsicht3rats über die Verhältnisse der Gesellschaft und über die Ergebnisse des verflossenen Geschäftsjahres.

Feststellung der Bilanz und der

Gewinn- und Verlustrehnung für

das verflossene Geschäftsjahr.

ITI. Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

IV. Wahl zum Aufsichtsrat.

V. Wahl des Bilanzprüfers.

Um in der Generalversammlung stimmen oder Anträge stellen zu können, müssen die Aktionäre thre Aktien oder den Hinterlegungsschein eines deut- schen Notars oder einer Effekten- girobank cines deutschen Wert- papierbörsenplaßes in Gemäßheit des $ 24 der Sabuna späteftens am 9. Juni 1934 bis 12 Uhr mittags bei der Gesellschaftskasse oder bei der Deutschen Bank und Dis8conto-Ge- sellschaft, Berkin, Düsseldorf, Effen, Frankfurt a. M., Mannheim und Wuppertal, dent Bankhause Simon Hirschland, Effe untd“ Hambnrg, der Commerz- und Privat-Vank A.-G., BVerliit, Düsseldorf, Essen, Frankfurt a. M., Mannheim und Wuppertal, hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen.

Die Hinterleaunña ist au< dann ord- nuntasmäßig erfolgt, wann Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsftelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversamm- luna in Sperrdepot gehalten werden.

Essen, den 3. Mai 1934.

Th. Goldschmidt A.-G. Der Aufsichtsrat. Dr. Bernhard Goldschmidt, Vorsißender des Aufsichtsrats.

10

_1934

[9504]. Bilanz per 31. Dezember 1932.

Aftiva. Grundstüfsfonto . . . « Gebäudekonto 1 364 200,—

Abschreibung 32 000,— Steuergutscheine L Gewinn- und Verlustkonto :

Saldo per 31. 12. 1931

Verlust 19092 . e 0.4

460 500|—

1 332 200/—

1 072|—

1 200/73 10 190/73 1 805 163/46

————

Passiva. Mtiaitlapital . 4e. Hypothekenkonto é: Verbindlichkeiten an Kon-

zerngesellschasten

50 000 486 457/32

1 268 706/14 1 805 163/46

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezembver 1932.

Debet. Saldovortrag Abschreibung a. Gebäude Hypothekenzinsen Steuergutscheine i e E S

1 200/73 32 000|— 24 150/68

268|—

5 035/60

62 655/01 Kredit. Mietsertragsfonto « « « - Saldo: Verlustvortrag - Verlust 1932

51 263/55

1 200,73

10 190,73

11 391 46

62 655/01 Berlin, den 31. Dezember 1932.

Bayern-Textils- Aktien-Gesellschaft.

E C R E E R E A P E L D E E E R

[9556]. - Hamburgische Baukasse Aftiens

gesellshaft zu Hamburg.

Bilanz zum 31. Dezember 1933.

RM |5

Vermögen. ;

Rückständige Einlagen auf

das Grundkapital . . . Goldmarfhypotheten. . Grundschulden Anleihedisagio Wertpapiere Eigene Guldenobligationen Verschiedene Forderungen Zinsen, fällig am 31. De-

zember 1933 Rüfständige Zinsen . Kassenbestand „. . + - Guthaben bei Banken . . Guthaben bei Treuhändern

1 125 000 |— 32 780 686/18 10 192 700|— 328 ADERS 25 614|— 730 284/52 56 215/67

2787

24 823: 6689 753 282 348 055

46 375 089

Schulden. Aktienkapital . . . o - Geseßlihhe Reserve « « - Valuñtarisikoreserve « «+ «

2 000 000 60 000 440 000

5300 000 329 688

Verbindlich-

—W

Verschiedene Tie - Anleihen : 614% Guldegobligation. Langfristige Kredite . . Anteil an Zinsfälligkeiten per 1. April 1934 . Vorauszahlung no< nicht fälliger Zinsen z Posten, die der Re<hnungs$=4 abgrenzung dienen Getvinn: Vortrag aus 1932 . + - Gewinn 1933 . » +

4 215 000 38 696 928

550 648 11 322 11 882

1 175/49 | 58 448/94 46/375 089/84 Gewinn- und Verlustrehnung

für das Geschäftsjahr 1933.

RM |D 52 994 16

1 004 42

77 781/95

2 775 405/13

Aufwendungen. Gehälter Soziallasten Sonstige Handlungsunkost. Anleihezinsen Anwalts-, Notariats-, Ge- rihts- und Grundbuch- fosten Abschreibung auf Anleihe- | disagio 105 778/13 Zuweisung an Valutarisiko- | reserve 200 000|— Gewinn: | Vortrag aus 1932 .. 1 175/49 Geschäftsgewinn 1933 . 58 448/94 3 279 663/37 | 1 175/49 3 189 248/68 89 239120 4 3 279 663/37 Bekanntmachung gemäß $ 244 H.-G.-B- Neu in den Aufsichtsxat gewählt sind die Herren Staatsrat J, Peters und Hans

Schwannefke. v. Rittex. Straub»,

Der VorsianD.

Nah dem abschließeuden- Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom -Vorstand erteilten Aufklärungen und -Nachweije entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Hamburg im Mai 1934. Treuhand-Vereinigung Altien- gesellschaft.

Steinrüde. ppa. Dr. Müller.

7075/15

Erträge. Gewinnvortrag aus 1932 Hypothekenzinsen . « « « Sonstige Zinsen. « - - -

Oeffentlich bestellter Wirtschaftsprüser.