1934 / 111 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 15 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

[10407]. ä Eiscnindustrie zu Menden und Schwerte, Attiengesellschaft.

Jn der ordentlichen Generalversamm lung unserer Gesellshaft vom 26. April s a. bes<loïsen worden, das Grundkapital in erleichterter Form gemäß Verordnung des Herrn Reichspräsidenten vom 6. Oftober 1931 von RM 3 171 000,— auf RM 2 265 000,— mit Rü>wirkung auf den 30. Juni 1933 herabzuseßen.

ie Herabseßung erfolgt dur<h Ab-

er bisher über nom. Reichs-

,— lautenden Aktienmäntel auf

Nennwert von RM 500,—,

der Kapitalherabseßungsbe-

i das Handelsregister eingetragen

fordern wir hiermit unjere

e Mäntel ihrer Afttien

i 1934 einshließli<h

¿er Vank, Berlin, zur einzureichen.

) velung erfolgt kostenfrei, sofern die Aktienmäntel am zuständigen Schalter der vorgenannten Stelle während Geschäftsstunden eingereicht wird die übliche

1024 ; LIIS t U. Cl

der üblichen werden ; Proviston berechnet. Schwerte (Nuhr), im Mai 1934, Eisenindustrie zu Menden und Schwerte, Aktiengesellschaft. ter. Nievelali

4 S 11s anderensalis

mot Hn Sil

Dritte Beilage zum Reichs: und Stqäts«tizeiger Nr. 111 vont 15, Mai 1934. S. 2

[10390]

Gebrüder Dopp Maschinen: und Waagenfabrik A.-G., Verlin.

Sierdur< laden wir unsere Aktionäre zu der am Montag, den 4. Juni 1934, nachmittags 4 Uhr, im Büro des Herrn Rechtsanwalt C. Hermann Ohse, Berlin NW 7, Friedrichstraße 103, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst ein.

Tagesorduung:

1. Vorlage und Genehmigung des Ge- [chäftsberihts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<- nung.

. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

3, Aufsihtsratswahl.

4. Wahl des Bilangprüfers für das Geschäftsjahr 1934,

5. Verschiedenes,

Fn der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre stimmberechtigt, die spatestens bis Donnerstag, den 31. Mai 1934, ihre Aktien bei einer Effekten-Girobank eines deutschen Börsenplatzes, bei einem deutschen Notar oder bei der Gesellschaftskasse, Berlin-Köpenick, Wendenschloßstr. 94, hinterlegt und den Hinterlegungsschein bis zum 1. Funi 1934 an unsere Ge- chäftsstelle eingereiht haben.

Berlin, den 12. Mai 1934.

| [9560].

Attiengesells<haf}ft Union, Aalen. Vilanz per #1. Dezember 1933.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berü>- sichtigung von Baulich- keiten . Gebäude: Geschäfts- und Wohn-

Ae e e Es Fabrikgéhäude . . « « Maschinen u. maschinelle Anlagen: Stand am 1,1, 1933 . 435 284,04 BUOaNd e I A0/TA

Abgang « + 26,—

Fuhrpark: Stand am (I e U E E 1) Zugang Beteiligungen - Umlaufssvermögen: Vorräte : Roh-, Hilss- u. Betriebs- O Fertige Erzeugnisse und Ma G e ate Wertpapiere » . « - - *

T6 BIT,79

Werkzeuge, Beiriebs- und Geschäftsinventar einschl,

RM [D

160 537

1083 002 431 463

436 5157

48 708 17 941 1 500

154 815

31 878 132 120

[10409]. Tuchfabrik Lörrach A,-G.,, Lörrach, Dic 60. ordentliche Generalver- sammlung unserer Attionäre findet statt am Donnerstag, den 14. Juni 1934, na<mittags 15 Uhx, in unserem Ver- waltungsgebäude in Lörrach. Tagesordnung : 1, Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats zu dem Geschäftsjahr 1933, 2, Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung sür das Geschäfsts- jahr 1933. f 3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. ; i 4. Wahl eines geseßlichen Bilanzprüfers. 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Aktionäre, welche an dieser General- versammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien spätestens 3 Werktage vor der Versammlung, also am Mons- tag, dem 11. Juni 1934, bei der Ge=- sellschaftstasse in Lörrach, oder beim Bankhaus Zahn «& Co., Basel, oder bei einem deuts<hen Notar gegen Be- scheinigung, welche vor der Versammlung vorzulegen ist, hinterlegen. Lörrach, den 11. Mai 1934, Dex Vorstand. Elben.

[10484].

Austro Daimler-Puchwerke A-G. Die 21. ordentliche Generalver-

Aktionäre der Austro

[7673]. Schön & Cie., A.-G,, Pirmasens, ilanz zum 31. Dezember 1933. E

Vermögen. RM |H Grundstücke und Fabrik- gebäude u. and. Gebäude 273 900 |— Maschinen, Einrichtungen, | Fuhrpark, Pat., Modelle E Kasse, Posische>, Wechsel 59 196/51 Schuldner . 441 842/06 Warenvorräte 111 301/10 886 242 67 Schulden. Aktienkapital . « Reservefonds . Spezialreserve Gläubiger . - + Delkrederereferve Gaomin « « - «

495 000 |— 152 703/51 3 000|— 163 774/03 59 885/52 11 879/61

886 242/67 Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31, Dezember 1933,

RM |5 626 321 61

Rohertrag - . «. -

Aufwand. Abschreibungen - - Generalunkosten Reingewinn «- « -

38 451/36 575 990/64 11 879/61

626 321/61

Dritte Beilage zum Reihs- und Siaätsanzeiger Nr. 111 vom 15, Mai 1934. &. 3

una a A

[9

9001. Vilanz per 31. Dezember 1933.

Attiva. Anlagevermögen: : Bebauter Grundbesiß -. Brennerei und Maschinen Ut E A Transport- und Lager- U ees Fuhrpark T G. aa aaa Büroeinrichtung Beteiligungen. « « « oq Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- u. Betriebs- oe Järtiaabiiale eas Forderungen : aus Bankguthaben « « aus Warenlieferungen E L Ee 6 Wechsel U ee Postsche>guthaben « « Avale RM 227 500,—

| S, .

0 0A. 0-6 0

Passiva. E Geseßliche Rücklagen « Delkredererüd>lage . « « « Verbindlichkeiten: aus Warenlieferungen u.

1 184 094/81

RM

133 386/01 268 389/33

48 506/58 581 395/95 23 013/82 5 912/25

9 469/88

4 013/09

450 000 45 000 50 000

[71198]. Bekanntmachung. A. Ludwig Steinmetz, Afktien- __gesells<haft, Remscheid. Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hierdurch gemäß Beschluß der General- versammlung vom 5. Fuli 1933 aufgefor dert, ihre Aktienurkunden bis zum 30, Juli 1934 eivs<hhließlih bei der Gesellschaft zwe>s Abstempelung oder Umtausch einzureichen. 7 Wenn und soweit dies nicht geschieht, wird die Kraftloserklärung der Aktien erfolgen und im übrigen gemäß $ 290 Abs. 3 H.-G.-B, verfahren wecden. Remscheid, den 1. Februar 1934, Der Vorstand.

[9892]. Ts<höpelner Werte N.-G,, Neu-Tschöpelu D.-L, Fahresabs<hluß zum 30. September 1933.

Bestände. RM Anlagevermögen: Bergwerkseigentum 124 377,92 Züdans «. 2670,78 127 048,709 Abschreibung 11 950,97 Grundstü>té « 186 424,47 Abgáng « « 1243,30

115 097

[10392].

Geltinger Kreditbanf

Afktiengesells<haft, Gelting.

Generalversammlung im Bahnhof

Gelting, am $0. Mai 1934, na<h-

mittags 7% Uhr.

Tagesordnung :

1. Erstattung des Geschäftsberichts, Vor- legung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

. Beschlußfassung über diese Vorlagen, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

3. Verwendung des Reingewinns.

4. Vorstand- und Aufsichtsratswahlen.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind

die Znhabverafktien in der General-

versammlung vorzulegen, Die

Jahresrechnung liegt 14 Tage in unseren

Geschäftsräumen aus.

Gelting, den 14. Mai 1934.

Der Vorstand. Johs. Lorenzen. Niel. Martensen.

Ire, N

[9917].

Sinner A.-G., Karlsruhe-Grünwinkel,

Vermögensnachweis auf 31, Dezember 1933.

[10493].

Gemäß $ 244 H,-G.-B. geben wir be- fannt, daß der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft sih zusammensegt aus den Herren: Landrat a. D. N. C. Reeder, Osterhusum, Vorsißender; Fustizrat Th. Voß, Wesselburen, 1. stellv, Vorsibender; Rechtsanwalt Dr. Bucerius, Altona, 2. stellv. Vorsißender; Fabrikant Chr. C. Christiansen, Flensburg; Kaufmann Herm. G. Dethleffsen, Flensburg; Landwirt Ernst Hamkens, Hanredder b. Voßloch; Fabrikant C. Hornung, Einfeld b. Neu- münster; Reichsbankdirektor i. R. Gustav Schnibker, Berlin; Kausmann Otto Mähl, Altona; Holstenstraße 115; Landschaftsrat H. Stamerjohann, Eichenhof b. Horst; Senator Otto Stor>, Rendsburg,

Das Mitglied Herm. G, Dethleffsen, Flensburg, is inzwischen dur<h Tod aus geschieden.

Husum, den 11. Mai 1934.

Schleswig-Holsteinishe Bank.

Vermögen. Anlagevermögen:

Gebäude:

Grundstücke ohne Berücksichtigung von Baulichkeiten » « « « -

a) Wirtschaften, Geschäfts- und Wohngebäude «o -

RM [Z

|

3 650 000|—

3 039 000

Geschaftsraumen in findenden sammlung nachfolgender Tagesordnung etn:

[10211]

Wir laden hiermit unsere Aktionäre

zu der am Sounabend, den 16. Juni

1934, mittags 12 Uhr, in unseren | Speyer statt-

Generalver- mit

ordentlichen Gener unserer Gesellschast

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Fahr 1933 sowie des Geschäfts- berxihts des Vorstands Uund des Berichts des Aufsichtsrats

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

3. Entlastungserteilung an Vorstand und Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers.

5. Neuwahl des Aufsichtsrats

Aktionäre, die an der Generalyer=

sammlung teilnehmen wollen, müssen

ihre Aktien spätestens am dritten

Tage vor der Generalversammlung

bei der Gesellshaft oder bei der

Deutschen Bank und Discouto-Ge-

sellschaft, Filiale Mannheim, oder bet

der Dresdner Bank, Filiale Lud- wigshafen, dieser als Rechtsnachfolgerin der Darmstädter und Nationalbank,

Kommanditges. auf Aktien, Filiale

Ludwiashafen/Rh.,, oder bei einem

deutschen Notar hinterlegen und bis

zum Ablauf der Versammlung hintex- legt lassen.

Der Vorstand. E E N I i

[7312]. Glíobus-S<huh A.-G., Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1933.

îtiva. RM |H a E UanD Ñ EMAA +50 Barbestand « « e 16 466 69 | Kassenbestand einschl. Gut- Waren 115 596|85| haben bei Notenbankten U Wechsel 1 200|— | und Postsche>guthaben . L E Verlust 10 076/67 | Andere Bankguthaben . Werkzeuge: Bestan? T —— [— | Posten, die der Rechnungs-

31. 12, 1932 5 000 167 193/76 | abgrenzung dienen « -

QUAang « Passiva, Aktienkapital Warenschulden Darlehen « Kautionen « » Trans. Posten

Dex Vorstand. Max Grune. Hans Schön,

E RIO E R: S R N C R G E S G R D: S [9567]. . | Ueberlandwerfk Krumbach Aktiengesellschaft. Bilanz am 31. Dezember 1938.

Vermögen. RM \|Ÿ Anlagevermögen: E Grundstüde . 33 730 |—

Verwaltungs- und Wohn- 38 766/44

GGPaURE ¿1 “ne f Betriebsgebäud2 und an-

105 0606 776 127

dere Baulichkeiten . + 9683 684 : l

ammlung der

2 118 000 881 000'— 451 000'— 60 000;—

743 598

Speyer, den 11. Mai 1934, Baumwollspinnerei Speyer, Speyer a. Rhein.

b) Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten « «o. Maschinen und maschinelle Anlagen a R Werkzeuge, Transportmittelpark, Betriebs- und Geschästsinventar Erworbene Hefekundschaft und Brennrecht Beteiligungen Umlaufsvermögen :

Roh-, Hilfs- und Betriebss\toff Halbsert'ge Erzeugnisse «- - - ooo 99 Fertige Erzeugnisse . . Verpackungsmaterial und sonstige Vorräte | Landwirtschaftliche Vorräte 1 164 180/78 Wob as s aa C o ooooo U) 15 201 |— Eigene Aktien im Nominalwert von RM 44 900,— 28 260/06 Hypotheken und Grundschulden 1 017 282/80 Hypothekendisagio 8 822,50 Darlehen an Kunden J « «. » - 136 797/18 Forderungen für Waren und Leistungen Abschreibungen . e - e o - o o o/9 Forderungen für Monopolverwaltung . « « i T Kassenbestand einschl. Guthaben bei Notenbanken und Postsche>- | guthaben S Wia > >20 >00 P $5: Beteiligungen « « 6 377|— Andere Bankguthaben « « A Abraum . 280 000 |— Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen ee ooo. Umlaufsvermögen: Bürgschaften RM 363 385,— Roh-, Hilfs- und Betricb8-

stoffe und sonstige Ma-

Tender e S2 Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . » « Hypothekenforderungen Forderungen für Liefe-

rungen und Leistungen Sonstige Forderungen . - Kasse, Wechsel, Sche>s,

Notenbank- und Post-

iche>guthaben « « « Andere Bankguthaben . » Posten der Rechnungsab-

grenzung

TS6 181,17 BUdand «2 GNINAI T9T 193,18 Abschreibung 2 838,44 Geschäfts- und Wohn- gebäude . 238 886,43 Abschreibung 11 343,17 Fabrikgebäude und sonstige Baulichkeiten 761 443,96 Abschreibung 45 971,69 Maschinen und Geräte 932 657,72 Zugang «.« 8699,18 941 356,90 Abschreibung 160 683,13 Wege und Eisenbahnen (ae Wasjerversorgung - e - Hr Büroeinrichtung - - - U Kantineneinrichtung M Fuhrpark Irr

Li ene Ali “Reis: Eigene Aktien nom. Reichs 386 227

mark 43 000,— . . «. 5, Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Ga e Sonstige Forderungen « - Wechsel

S O S zen gegenüber beteiligten Ge- Oa gegenüber Banken « « aus Darlehen. eo o. S uan E Avale RM 227 500,—

aimler-Puchwerke A.-G. findet in Ge- mäßheit des $ 19 der Gesellschaftsstgtuten

Samstag, den 2. Juni 1934, 11 Uhr

vormittag, im Sißungssgal des Wiener

Bank-Vereins, Wien L., Schottenring 2,

statt. :

Gegenstände der Verhandlung sind:

1. Vorlage der Bilanz über das Ge-

schäftsjahr 1930 und Geschäftsbericht

9 025 des Verwaltungsrats.

28 230 Bericht des Revisionsausschusses, Be-

s<lußfassung über den Rechnungs- 939 abschluß 1930 und Erteilun des Ab- solutoriums für den Verwaltungsrat.

. Wahl des Revijiousaus\chusses für das Geschäftsjahr 1931 sowie Festseßung der Bezüge desselben.

. Vorlage der Bilanz über das Ge- schäftsjahr 1931 und Geschäftsbericht des Vertvaltungsrats.

Bericht des Revisionsausschusses, Be- schlußfassung über den Rechnungs- abschluß 1931 und Erteilung des Ab- solutoriums für den Verwaltungsrat. Wahl des Revisionsausschusses für das Geschäftsjahr 1932 sowie Festseßung der Bezüge desselben.

Vorlage der Bilanz über das Ge- schäftsjahr 1932 und Geschäftsbericht des Verivaltung2rats.

Bericht des Revisionsausschusses, Be- \hlußfassung über den Rechnungs- abshluß 1932 und Erteilung des Ab- folutoriums sür den Verwaltungsrat. Beschlußfassung auf Herabseßung des Aktienkapitals von S 3 800 000,— auf S 76 000,— zur De>ung des Ver- lustes des Geschäftsjahrs 1932 und Neufestsezung des Afktiennominales mit S 1800; —,

. Beschlußfassung auf Erhöhung des Aktienkapitals von S 76 000,— auf S 4 000 000,— durch Ausgabe von 96 160 Stück Aktien im Nennwert von je S 1580,—.

. Beschlußfassung auf Abänderung der $8 6 und 7 der Statuten und zwar im Sinne dex ad 9 und 10 gefaßten Be- schlüsse.

. Ermächtigung des Verwaltungsrats die Modalitäten der Kapitalsherab-

19 100

Aktiengeselts{<aft, Wtesbaden. , Vilanz per 31. Dezember 1933. 24 822 51 517

166 073 10 452 /:

E

188 354

[10410].

Benkiser-Werk A.-G., Ludwigsburg.

Wir laden unsere Aktionäre zu einer

ordentlichen Generalversammlung

auf Montag, den 11. Juni 1934,

17 Uhr, in den Sizungssaal der Dresdner

Bank, Filiale Stuttgart (Olgabau), ein

mit folgender Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz samt Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1933 nebst dem Geschäft3- bericht von Vorstand und Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über diese Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

3. Entlastung ‘von’ Vorstánd und Ausf-

4

259 471 103 793 10 085

ror

(AD

S Beitand am R Co A -> S 0.0 Ds 7 9 1029 Öi, Gs 100d e

G Tv oth UbIchretbung «-

246 300 2 460 243 840

274 776,05 77 444,12 408 686,10 266 735,77

. 136 538,74

4.0 & S >- S--f Q S 9

1 184 094 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. Betriebsunkosten 5 Handlungsunkosten « Soziale Abgaben ,„ « - + Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen und Spesen « « - Besißsteuern « e - o... Geminn «6 v aa

Maschinen: Bestand am 31.12.1932 18 540,—

l S6O

16 690 RM .. 317 106 Ls 189 920 13 670/61 1 860|— 34 698/26 28 774/46 10 535/07 10 452/59

607 017/41

1949 1ä2|7: 00> 0 S0

e E tee S

. .

.

50 2

6 F 26 007/07 | Aktienkapital . 4 500|— | Gesebliche Reserve 4 435/03 | Nüdstellungen . « « « « | Wertberichtigungsposten: 167 19376

Amortisation für Fmmo- Gewinu- und Versustre<nung, bilien: Stand 1. 1. 1933 Soll. RM [F

aao E e Amortisation für Ma- Löhne und Gehälter - 56 315/03 schinen: Stand 1. 1,1933 Soziale Abgaben « « 5 3 777/99 BUgand s s 5 Abschreibungen « « o. 11 000 Amortisation für Einrich-

1 275 026,90 69 000,—

Erzeugungs- und Vertei- lungsanlagen . - - « « Werke- 4nd Verteilungsan- at T4 Geschäftseinrichtung « Werkzeuge Fahrzeuge « - eo. 1 Umkaufvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs- und Be- triebsstofse Waral 4 a9 Halbfextige Anlagen « « Vorauszahlungen - « Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . « - - - * Sicherheitsleistungen I RM 5084,91 S8. » oe 9 9 Guthaben bei Banken .“ . Kasse und Postsche>gut- haben . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . « 198) 1070 342|

O

Abschreibung 4 790 BVassiva. Mobilien u. Utenfilien: Be nano aur 31. 12. 5 160,— 821,10 _ 5 981,10 Abschreibung 591,10 Fuhrpark: Bestand am An 31. 12. 1932 2000,— Zugang « «

, . . .

. « l / ° . 1 206 026/90

95 959/55

1 100 000 94 000 75 661

s 6 e * sichtsrat. ias Al . Wahl eines Bilanzprüfers für da 66 139/35 Geschäftsjahr 1934. | 8 499/63 Zur Teilnahme an der Generalver- 33 912/91 sammlung is jeder Aktionär berechtigt, |_" | der seine Aktien bei der Gesellshafts- fasse odec bei einer Bank oder bei einem Notar derart hinterlegt, daß zwischen dem Tag der Hinterlegung und dem Versammlungstag 3 Tage liegen, und sich in der Generalversammlung übcL diése Hinterlegung ausweist. Lndwigsburq, den 12, Mai 19342 Dex Vorstand.

S S Fo Cd E E DME D COREI R S E 8. Kommanditgesell- {haften auf Aktien.

[10398].

Gebr. Fäne>e & Fr. Schnecemann

i K.-G. a. A., Hannover.

111 706/69 Die Herren Kommanditisten werden

9 162/70 | hierdur<h zur Teilnahme an der am

939 452 94 | 9. Juni 1934, vorn: 11 Uhx, in den

95 959/55 | Geschäftsräumen, - Krausenstr. "11, statt-

480 050 78 | findenden elften ordentlihen Geue= 9 140 874/38 | xalverxsammlung eingeladen.

33 636/68 Tagesordnung :

1. Vorlage der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung nebs Bericht dex persönlich haftenden Ge- sellschafter und des Aufsichtsrats;

. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz;

. Entlastung der persönlich haftenden

Gesellschafter und des Aufsichtsrats; ì . Beschlußfassung über Zusaß zu $ 10 der Sazßungen Abs. TIl:

„Die Kündigung eines persönlich haftenden Gesellschafters kann jeder=- zeit unter Einhaltung einer sehs- wöchigen Kündigungsfrist zum Schluß

1932

O A T

Zugang «- -

126 906 L :

12 226 Haben.

Warenkonto: Bruttoge- winn K S

Außerordentliche Erträge

600 475/94 A 6 541/47

607 017/41

Hanau a, M,, den 31. Dez. 1933, Stück Aktien-Gesellschaft, Hirshmann. Strauß.

A E T E L N A A G R E S Aa RA 38 Mes 4 [9901],

| _Vilanz per 31. Dezember 1933.

f 89/12 E

15 431/48 Aftiva»s RM \|N Grundstücke ep q. 26 86670

Gebäude . « « 8656 900,— Abschreibung 8 000,— Maschinen und masch. An- lagén© ¿4 « L87900 /— ugang » a LOLE O, 130 834,50

Abgang - »+ 114,40 130 720,10 Abschreibung 832 160,10 Vetriebs- und Geschäfts- inventar . « 47931,30 Abschreibung 8550,— Vell A Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Halbfertige Erzeugnisse. « Fertige Erzeugnisse . « « Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. “Peine S Kassebestand und Postsche>-

guthaben Bankguthaben Posten zur Rechnungsab-

241 107 8 E E 27 628/6 5 440 14 723 680/66 7 609 |—

38 247

922 677/30

4 031/44 58 241/62 13 480/44

Verpflichtungen. Grunbläplal «e ae o «oan ooo 0s Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds Andere Reservefonds: a) für besondere Zwede oooooo ooooooo b) für Arbeiterwohlfahrtêszwedt « ao o o oon 0.0 Wertberichtigungsposten: Zweifelhafte Forderungen ao ooo. Verbindlichkeiten : Auf Grundstücken der Gesellschaft lastende Hypotheken « « « « | 1 820 630/81 Restkaufpreis für erworbenen Hefeabsaß ¿u s 2 900000 s | Aufwand J a a od oa e $0 000,— 300 000|— Sparkasse der Angestellten und Arbeiter 201 541/58 Darlehen auf Kündigung - e - -- .- 139 447/28 119 145/18 103 937/48 E

B (S0 245/62 tungen und Fuhrpark: 6 000 E Besibsteuern « « « - 6 870/70 Stand 1, 1. 1999 » | Alle übrigen Aufwendungen 68 269/42 ugang dd E A O N Delfredererüdstellung «

Le 76 Verbindlichkeiten: Unterstüßungskasse f. An- 126 45787 D und Arbeiter

3 088/43 erbindlichkeiten auf 16 000|— Grund von Warenliefe- 932/46 Gu wo Ie igt F S Sonst. Verbindlichkeiten

146 478/76 Posten, die der Re<hnungs- Dev Vorstand.

i G j abgrenzung dienen « « Ernst Altmann. Wilhelm Beisheim.

Gewinn: Ea | ortrag aus 1932 »- [7888]. Gewinn 1933 Sécharfenbergkupplung Aktiengesellschaft. Bilanz am 31, Dezember 1933.

Vermögen. RM "D Fabrikagtionseinrihtungen, Modelle und Lehren - Büroeinrihtung - - « « Patente u. Konstruktionen Halbfertige Erzeugnisse « Forderungen sür Waren- A L E Kassenbestand, Postsche>, Bankguthaben Uebergangsposten « » « »- Verlust

Aas 38 258 | 11 075 1 300 000|—

35 171

Abschreibung 5 000 Chromanlage: Bestand am a1, 19, 1932 12 000,— Abschreibung 2 000,— Modelle: Bestand am31.12. a 2100 Zugang « « 1000,— O 874,77 2 825,23

825,23

1 000 000|— 40 000|— 38 000|—

220 617/23 10 453/95

Per Haben.

Bruttogewinn « « 5 Außerord. Erträge + s Außerord. Zuwendg. Verlust

10 000 98 024

24 73778 34 150 203|— 10 851

3 092

60.0 40 P

348 900

5 747/21 L 2 673 71374 j é autend E Kautionen. «a o a0 4 è Guthaben von Angestellten und Kunden s, »

,

D Q0::U 8

MbaAanE P 6911

Verbindlichkeiten. Grunödfapital . . « o « Wohlfahrtsfonds « « - )

Zugang - S Rückstellungen «- « - » 15 250|— Wertberichtigungsposten 8 N

|

Abschreibung 2 000

Bestand am a. 12 000,— Abschreibung 6 000,—

n R E E

6 484 30 696 1 949 152

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31, Dezember 1933.

Aufwand. RM Löhne und Gehälter. » - 307 455 Soziale Abgaben . . 4 « 14 420 l : l Abschreibungen a. Anlage 35 930 seßung, des Aftienumtausches sowie Andere Abschreibungen 15 062 der Kapitalserhöhung 1m etgenen Besibsteuern Es 19 843 Wirkungsfreis festzuseßen und die Sonstige Aufwendungen . 282 9546 damit im Zusammenhang stehenden Gewinn: Statutenänderungen, ebenso allen- Ma E e s 6 falls von den Behörden verlangte Gewinn 1933 Statutenänderungen im eigenen Wir- fungsfreis zu beschließen und durch- zusühren. 13. Wahl des Revisionsausschusses für das Geschäftsjahr 1933 sowie Festseßung

1 200 000|—

Noch nicht fällige Steuern « 53 239/96 ) fällig

Unerhobene Gewinnanteile S Verbindlichkeiten für Waren und Leistungen Verbindlichkeiten an Monopolverwaltung - Wechselverbindlichkeiten A | Verbindlichkeiten gegenüber Banken « » « « s 800 000—| Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen 18 000/— | Gewinn- und Verlustre<hnung: Vortrag aus dem Vorjahr 4 Reingewinn 1933 557 134/61 Schulden an Konzern un _| | Bürgschaften RM 363 305,— | abhängige Gesellschaften 513 904/97 g1Yal = t Ez 57 Posten der Rechnung2ab- | / : B ARE N grenzung R 23 458|79 Gewinn= und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933. Soll.

Gewinn 1932/33 290 536,83 Löhne und Gehälter Q D 0 Q. D Soziale Abgaben 6 0.000 L205

Schulden. Aktienkapital - - - q Geseßlicher Reservefonds . Andere Reservefonds Genußrechte aus Schuld-

verschreibungen « « « « Rückstellungen Wertberichtigungsposten : Abschreibungen auf An- lagewerte « Baufkostenzuschüsse « « + Verbindlichkeiten: Hypotheken . « « . «+ Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Dinge «o e au 0 Verbindlichkeiten gegen=- über abhängigen Gesell- schaften - und Konzern- gesetlschaften « . . . -

Kataloge:

9 J F 12. 1932

( N E A

300 000| 30 000! 65 000

6 000|— 200|— 958 48581 119 009/20 2 882|— 48871

2 001/75

9 461/34 31 023/25 710 262/06

400 000 |—

98 560

2

Verbindlichkeiten. Konzerndarlehen Hypothekenschulden . « « Schulden für Lieferungen

und Leistungen . « -

0.0.6 #21 s . . 4“ ® . e - 6 . 020. 09 -.-. O0 0292.0... 0000.00 29 E r r E E E . . . . 6 . . - * . . . . * - 6 . . J . . .

25 600, 74 765

E

L o m 2

2 3

39 3819 1 500

& t Se D

A, =5

9 27 571/53 ¿09> L S

388 031 87 3142

IGICDAUGUT « «s ovitihed ë é Verlust 1933 . « »

317 316 11 988 72 333

5 Ps

230 000 82 267 69

è

17 000 32 T15

Aktienkapital S S A E E Reserven : Bestand am 932 282 849,04

[9 | 1 830 937/85

6 484 : 30 696 RM

T12 846

1 729 332,21 101 605,64

E E E A ERES E R

19 185 37 27 835 12

31 470 43 162 TT74 65

558 416 14

E L T 9 R A

Verlustvortrag

280 534,28 E 1hddanei Rd

1931/32 - - 10 002/58

92 673 713/74 Abschreibungen:

E a) auf Anlagen Gewinn- und Verlustre<{nung Or Sages

71 398,10

E

« 0 - . .

Extrag. Geivinnvortrag aus 1932

211 450/94 4 591/54

214 290,48

. . . s“ . , . ® . . « . . ® . e e P 15 000,—

6 4846

Steuerrüdstellungen . « « S N 31 500|— id P 15 224/58 e A 4 4 43 225 |— 4 000|— 270|—

istete Anzahlungen .

Gele Miotez CLeTen E E

E E A

710 262/06 Sewinn- und Verluftkonto.

\ 195 529/30 12 194/83 2 460 1 850|— 533145

Löhne und Gehälter. «„ « Soztale Abgaben . « « + 5 ilien, Abschreibung Abschreibung . Ü uge, Abschreibung . Mobilien u. Utensilien, Ab-

s Pia «L A 591/10

rf, Abschreibung

comanlage, Abschreibung Modelle, Abschreibung . Kataloge, Abschreibung «- | 9

Maschinen, :

886 |— 92 000|—

825123 6 000|—

467130 Hypothekenzinse 1 890|— SWUAci « e é # 5 18 713/41 E s 1 281/55 Vnfkosten , 55 310/12 Dun a 2 571/56 303 103/85

272 080/60 31 023/25

303 103185

Der vorstehende Fahresabschluß ist ge- prüft und befindet sich mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern in Ueberein- stimmung. Die Richtigkeit bescheinigt:

Wiesbaden, den 17. April 1934,

A. Kaufmann,

Dit, 4 Zinjen

Warenkonto Verlust 19383 .

Schulden. |

Aktienkapital . « « 400 000 Rückstellungen i 15 494 25 Verbindlichkeitên f. Waren-. lieferungen u. Leistungen Anzahlungen von Kunden MORIE «A A Verbindlichkeiten gegen- übey Panléit- e n as Uebergangsposten « » «s .

2A A

61 854 08 30 706 13 4 195

| 34 166 68 12 000

538 416 14

Gewinn- und Berlustre<nung vom 31. Dezember 1933.

Soll. RM _Y Verlustvortrag 1932 « 152 957 83 Löhne und Gehälter 16 974 10 Soziale Abgaben « - 1 398 16 Abjchreibung « «. «- - 15 000 TeA e 639 70 Besibsteuern « « - 1 971 66 Allgemeine Unkosten 46 246 47

235 187 92 Haben. |

Vertriebsergebni®s « » 72 418 27 Vérlust 162 774.65 235 187 92

Durch den Tod haben wir verloren Regierungsbaumeistec a. D. Dr.-Fng. Paul Paap.

Durch Rücktritt schieden aus: General- direktor a. D, Dr, ‘Otto Oesterlen, Dr. Friedrich Eichberg.

Berlin, den 10. April 1934.

Bruttoertrag nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilss- u. Betriebs- i R L Ertrag aus Beteiligungen B L 6 Außerordentliche Erträge Sonstige Erträge «+ « « -

Vorschriften entsprechen.

ge TIE

Aufsichtsrats

C des und

táegele, Augsburg,

ufsihtsrat gewählt, Der Vorstand.

Scharfenbergkupplung

Atktiengesells<haft,

712 846|79 Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aus- flärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen

r, Bonnet. Die Einlösung des Gewinnanteilscheins Nr.4 unserer Aktien erfolgt mit NM 20,— an der Kasse unserer Gesellschaft. Die saßungsgemäß ausscheidenden Mit-

668 024/51 22/50

4 854/59 31 660/59 1 800|—

Stuttgart, den 28. April 1934, Schwäbische Treuhand=-Aktien-

Frau Betty Herr Anton

Ke>, Augsburg, wurden wiedergewählt, An Stelle des infolge Todes ausgeschie- denen Ausfsichtsratsmitglieds Herrn Kom- merzienrat Gottfried Stigler wurde Herr ermann Naegele jg., Augsburg, in den

Aalen, den 2. Mai 1934. Seyfried.

der Bezüge desselben. 14, Verwaltungsratswahlen. 15. Allfälliges.

Die stimmberechtigten Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen wünschen, wollen ihre Aktien nebst Cou- pons in Gemäßheit des $ 21 derx Statuten spätestens bis 26. Mai 1934 gegen Legitimationsfkarte bei einér der nach- folgenden Stellen deponieren: Liquidgtux des Wiener Bank-

Vereins, Wien T., Schottenring 2, Liguidatur der OVesterreichischen

Credit-Anstalt für Handel und

Gewerbe, Wien I., Am Hof Nr. 6. Wien, am 12. Mai 1934,

Der Verwaltungsrat. Der Besiß von je einer Aïtie à nom. S 10,— gibt das Necht auf eine Stimme in der Genexalversammlung, Das Stimmrecht in der Generalver- sammlung kann von den Aktionären per- sönlich oder durch einen Bevollmächtigten, auch wenn dieser nicht Aktionäx ist, aus- geübt werden. Die Bevollmächtigung isst von dem Aktionär jeweils besonders dur Aus- fertigung des auf. der Rückseite der Le- gitimationsfarte ($ 21) vorgedru>ten Voll mnachtsformulars zu erteilen und dem Ver- waltungsrat, sofern der Bevollmächtigte nicht selbst Aktionäx ist, spätestens zwei Tage vor der Generalversammlung voxr- zulegen. Pflegebefohlene und juristishe Personen werden durch ihren geseßlichen. oder sta- tutarischen Repräsentanten vertreten, ohne daß es einer besonderen Vevollmächtigung

bedarf.

Anzahlungen von Kunden Sicherheitsleistungen

RM 5084,91 Reingewinn:

Vortrag aus 1932 « « « Reingewinn 1933 « « -

Gewinn- und Verlustre

21 577/92 19 377/38

1070 342/86 nung

am 31. Dezember 1933.

Ausgaben. Löhne und Gehälter . ab Löhne in der Bilanz

Soziale Abgaben . , « « Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Steuern: / Besibsteuern . Andere Steuern Alle übrigen Aufwendungen Gewinnvortrag aus 1932 . Reingewinn

Einnahmen. Gewinnvortrag aus 1932 . Betriebserträge . « + » - H e ola Außerordentliche Erträge .

RM |H 91 089/51 -8 475/01 S3 614/50 10 175/37 85 371/31

993 42

41 id 5 632|— 101 070/35 21 677/92 19 377/38 Eee

367 604/89 21 577/93 328 188/40 1 065/80 16 772/77 367 604/89

Die Generalversammlung vom 80. 4 1934 beschloß die Ausschüttung von 0

Dividende.

Krumbach, den 7. Mai 1934. Der Vorstgnd.

Aletsee,

Weingartner,

grenzung « e ooo.

A Passiva, Aktienkapital . » s Resergefonds » e «s - Rückstellungen « « - S ea Bankschulden « « « Anzahlüngen «« «4 Verbindlichkeiten u. Darx- lehnsgläubiger « « - « Posten zur Rechnungsab- s grenzung « S 0.0. P. ü Gewinn S C

_ Gewinn- und Verlustkonto.

__ Aufwendungen. Löhne und Gehälter. « Soziale Abgaben , « + - Abschreibungen a. Anlagen Abschreibungen auf Forde-

Un Ss ae ta Zin Ta 4a Veste Le Sonstige Aufwendungen Gmf ¿aon

Erträge. V a e Steuergutscheine « « -

1191 871

amer Mare rae A Met EOR

250 000 58 725 34 696

6 087

240 246

7 550

474 086

5 390 115 088

p T

1191 871

RM H 380 663/65 30 035/66 48 710/10 7 154/67 3/42 3/80 80 73 1 129 762/83

1101 762/83 28 000|—

1129 762|83

Münchenbernsdorf, den 15. 2. 1934,

Naundorf &

oser für Teppichfgbrikation.

ida 4

He Reichmann, ppa. Wae,

A.-G,

Soll.

Verlustvortrag aus Boi Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben . « «. - Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Besibsteuern . « «+ . .- Sonstige Aufwendungen (ohne Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffverbrauch) .

Geivinn 1932/33 290 536,86

Verlustvortrag 1931/32 « - 280 534,28

dem

Haben. Betriebsertrag (nach Abzug des Roh-, Hilfs- und Betriebêstoffverbrauchs) Zinsen -

J< bestätige, daß nah Þ Prüfung auf Grund der Vorstand erteilten Nachweise die abschluß

zum 39. September 1933.

Er E EE R KEEE T ren 1 310 883/5(

1 306 736/20 4 147/39

1 310 883/5! flichtgemäßer und Schriften der Gejellschaft sowié der vom Aufklärungen Buchführung, der JFahres- und der Geschästsbericht den

Bücher

gejebßlichen Vorschriften entsprechen.

A. A. Schubert : öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

r

Tschöpelner Werke Aktiengesells<haft.

Der Vorftaud

Wederles

+

Seltmanu

und

c) auf unbeibringliche Forderungen Ait Aae C0 Besißsteuern der Gesellschast « - o -- Sonstige Steuern .

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Reingewinn:

Gewinnvortrag aus 1932 « « -

Reingewinn 1933

D V a. T 009

Haben, Gewinnvortrag aus 1932 . « -- -

Hilss- und Betriebsstoffe

Erträge aus Beteiligungen

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf unter Bezugnahme auf meinen Revisions abschluß uüd der Geschäftsbericht den ge}

Karlsruhe, den 27, März 1934.

Der Dividendenschein Nv, 8 gelan

Filiale Mannheim, in Frankfurt a. Main: bei

gesellschaft auf Aktien. Kaxlsruhes= TRNWUIEI, den 4

b) auf erworbene Hefekundschaft und Brennreht

Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Aufwendungen für

Erträge der Gesellschaft 1933, nach Abzug der Aufwendungen.für Rohsz,

Außerordentliche Erträge einschl. Steuergutscheine «oa... sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bestätige ih

) Fricdrih Vogt, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer. ®

ertragsteuer, also mit RM 3,60, zur Einlösung: in Karlsruhe-Grünwinkel: bei der Gesellschaftskasse, in Karlsruhe: beim Bankhaus Straus «& Co. oder bei der Deutschen Bauk und Disconto-Gesellschaft, Filiale Karlsruhe, in Maunheim : bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft,

Gejsellshaft, Filiale Frankfurt a. in Berlin: beim Bankhaus Lazard SpeyersEllissen, Kommandit

ex Vorstand, -*

298 290/48 191 565/69 164 169/93 872 235/05

G

* 9 s s * . ® o. s . o s 6 6 - « 6 « * o s o « J 471 841 Ä C 309 295,40 e Q4T8BO02L P DO7 IEGL

5 386 17461

309 295/40

4 938 336/61 39 222/78 99 319/82

5 386 174/61

Grund der Bücher und Schriften der Ge-

. . V: « * S « . .

bericht, daß die Buchsührung, der Jahres- etlichen Bestimmungen entsprechen.

gt mit RM 4,— abzüglih 10% Kapital

der Deuts qu Dau? unD Discouto: ain

. Mai 1934,

cines jeden Kalendervierteljahres er- folgen. Die Kündigung ist zu richten an den Vorsigenden des Aussichtsrats und den übrigbleibenden persönlich haftenden Gesellschafter.“

5. Wahl des Wirtschastsprüfers.

Zur Teilnahme" an der Generalver- sammlung sind diejenigen stimmberech=- tigten Kommanditisten zugelassen, welche ihre Aktien (ohne Dividendenscheine) wenigstens drei Tage vor der Gene=- ralversammlung, der Tag der Hinter- legung und der Tag dex Generalver- sammlung nicht mitgerechnet, bei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar gegen Bescheinigung bis zur Beendigung“ der Generalversammlung hinterlegt haben und die Hinterlegung spätestens ám Tag _ vor der General- versammlung gegen Austausch einer als Eintritts- und Stimmkarte dier enden Empfangsbescheinigung der Gesellschaft nachweisen.

Hannover, den 12, Mai 1934.

Der Aufsichtsrat. Stolterfoht.

10. Gesellschaften L m. b. H.

Kreis führender Heimatzeitungen Werbezentrale G. m, b. L Rec: linghausen in Reeklinghaufen. Die

SeselBalt ist aufgelöst.

E