1934 / 113 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 17 May 1934 18:00:01 GMT) scan diff

[11093].

Deutsche Steinzeugwarenfabrik 4a

tis a N N D Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hierdurch zu der am Freitag, den 8, Juni 1934, vormittags 11 E W 9, orDetit-

analisation und chemische ; M az heits - Friedrich sfel (Baden). Ergänzung zur Tagesordnung der Generalversammlung.

Die Tagesordnung für die ordentliche

Erste Beilage zun Reichs. und Staatsanzeiger Nr. 113 vom 17, Mai 1934. S. 4

[11089]. t Deutscher Lloyd Versicherungs] Actien-Gesellschaft in Berlin.

im Gesellschaftsgebäude, Berlin

Linkstraße 17, stattfindenden

[11029].

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der Sonnabend, den 16. Funi 1934, 19 Uhr, im großen Saal der Dresdner Kaufmannschaft in Dresden-A. 1, Ostra-Allee 9, stattfindenden Fahreshauptversammtaung einge- aden.

[11104]. Wir erlauben uns hiermit, zu der am 1. Juni 1934, nachmittags 16 Uhr, im Sißungszimmer des Arenberghauses zu Essen stattfindenden ordentlichen Generalversammlung einzuladen. Tagesordnung : 1, Bericht des Vorstands und des Auf-

[11094].

Deutsche Hypothekenbank (Acti Gesellschaft), Berlin. t! Bei der am 15, Mai 1934 in Gegenwart eines Notars vollzogenen Auslosung unserer 5% (414) %igen Goldpfand, briefe Serie 32 und Goldp fand:

Zweite Beilage : um Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 17. Mai

1934

r. 113

710191].

Bilanz am 31. Dezember 1933.

7. Afktien- gesellschasten.

6]. / R 5. Godet & Sohn A.-G.

ewinn- und Verlustrechnung x per 31. Dezember 1933.

Soll. RM \HŸ Warenkonto eee 4 397

4 397

brief-Zertifitate sind sämtliche Stücke eren Nummern die Endzahl 55 tragen zur Rückzahlung zum Nennwert mit Wir- kung zum 1. Juli 1934 ausgelost worden

Die Verzinsung der gelosten Stücks endet mit dem 30. Juni 1934.

Bei den Zertifilaten werden die ge- eblich festgeseßten Zinsen zuzüglich Zinseg- P E fol

1e Einlösung erfolgt bei der Gesell, schaftskasse. is \ M

RM |Y 65 000 000|ch

lichen Generalversammlung unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen. Wegen der Berechtigung zur Teilnahme wird auf § 27 der Satzung verwiesen. Tagesordnung : 1, Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1933, . Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für 1933 und über die Verteilung des Reingewinnes. . Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Wahlen zum Aufsichtsrat. Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für 1933 liegen vom Freitag, den 25, Mai 1934 ab im Geschäftshaus der Gesellschaft, Berlin W 9, Linkstraße 17, für die Aktionäre zur Einsicht aus. Berlin, den 16. Mai 1934, Deutscher Lloyd Versicherungs- Actien-Gesellschaft. Der Vorsißende des Aufsichtsrats: Hans KLaemer. Der Vorsitzende des Vorstands: Willy Schöbe.

Einlaß und Anmeldung von 18 bis 19 Nhr. Der Saal wird pünktlich 19 Uhr geschlossen und kann ein späterer Zutritt keinesfalls gestattet werden.

Teilnahmeberechtigt sind Aktionäre, die auf ihren Namen lautende Aktien dem die Niederschrift führenden Notar vorlegen. Bei Behinderung eines Aktionörs kann sich dieser durch einen anderen Aktionär, der schriftliche Vollmacht besißt und mit den Aktien vorlegt, vertreten lassen. Die Vertretung mehrerer Aktionäre durch eine Person is unzulässig.

Tagesordnung : 1, Geschäfts- und Jahresbericht. 2. Bestätigung. des Führerprinzips und

Saßungsänderungen. 3, a) Kassenbericht,

b) Prüfungsbericht,

c) Richtigsprechung der Jahres-

rehnung sowie Beschlußfassung über

die Verteilung des Gewinnes, 4. Uebertragung von Aktien, 5, Wahl der Rechnungsprüfer für 1934, 6. Anträge. 7. Haushaltsplan. Dresden, den 12. Mai 1934, Aktiengesellschaft Gemeinnügtiger Vauverein. Der Aufsichtsrat. Ernst Müller. Der Vorstand. Max Gräfe.

[11025]. Aktiengesellschaft für Jn- und Auslandsunternehmungen, ; Hamburg. Einladung zur ordentlichen Gene- A am Dienstag, den 12. Juni 1934, 12 Uhr, im Saal 120 der Börse zu Hamburg. Tagesordnung : 1, Vorlage des Geschäftsberichts sowie Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1933, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, Wahlen zum Aufsichtsrat, Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934. Einlaßkarten mit Stimmkarten sind bis zum 8. Juni 1934 einschließlih gegen Hinterlegung der Aktien entgegen- zunehmen: bei der Dresdner Bank, der Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellschaft, der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Hams- burg, der Vereinsbank in Ham urg, der Deutschen Vank und Disconto= Gesellschaft, Filiale Mannheim, der Vayerishen Hypotheken- und Wechsel-Bank, München, M. M. Warburg «& Co., Hamburg, Gebr. Arnhold, Dresden, Eihborn & Co., Breslau, von der Heydt-Kersten «& Söhne, Elberfeld, Sal, Oppen- heim jr. & Cie., Köln, G SD den 14, Mai 1934, er Vorstand.

Vexbindlichkeiten.

E. 0E 04

RM Generalversammlung vom 26, Mai 1934 wird wie folgt ergänzt: Ziffer 8: Wahl zum Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat. Jacob Cremer, Vorsivender.

[11098].

Einladung

sichtsrats über das abgelaufene Ge- | d schäftsjahr 1933. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- E Verlustrechnung für das Jahr 933. Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- sichtsrat.

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung,

. Erhöhung des Aktienkapitals um RM 100 000,—., Aenderung des § 3 der Statuten in- folge Erhöhung des Aktienkapitals, Verschiedenes.

Preßwerk A.-G., Essen, Der Vorstand.

Vermögen. RM Grundkapital Reservefonds: 1 682 863/3: 1, Geseßlicher Reservefonds , « « » 73 3582 2. Wohlfahrtsfonds . 1 756 221/60 Zuführung in 1933 2 4882 Ae C C Wertberichtigungspostent 1, Abschreibungsfonds für das Anlagevermögen: Stand am 1.1.1933 « «e e e 123917 108,97 Eitnahme in 19339, 5 ¿64 1 436 379,79 122 480 729,18 ZUführuid in 1933 S... 14912646 04 2, Wertberichtigungen für Umlaufsvermögen Anleihen der Gesellschaft: Dollaranleihe von 1928 (hypothekarisch ge- sichert) § 4432 000,— zu RM 4,20 , sonstige Anleihen (davon RM 10 650,— hypo- Wee S a A Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten aus Darlehen Anzahlliiigecn von Kundén. «e o o 0s Verbindlichkeiten auf Grund von Waren- Fe S Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Ge- O S Verbindlichkeiten gegenüber Banken s « s Sonstige Verbindlichkeiten . « « « o e 06 Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Gin Vottcag Aue Io L eo S Gewinn in 1933

Anlagevermögen: l. Grundstücke: Stand am 1.1, 1933*) «+ BUddlA «o oon oa o 0a o 06

. _ O. A 35 e e o.“ 750 000,—

. 250 000,—

5 687 761)

6 687 761 12 372 0156

1 000 000|—

Abgg o c odo 000A L753 733

Verwaltungsgebäude und Wohnhäuser: Stand G 199) o o o o o E BUGAIS ea aa ae S io

zur ordentlichen General-

versammlung auf Mittwoch, den

13. Juni, 17 Uhr, im Büro des No- tariats I

Tagcsorduutig :

me D J für Ge-

Gewinn- und| g

2 513 703 34 494:

2 548 197|54

Restanten.

An die Einreichung der bisher noch nicht eingereichten Stücfe unserer 514 (414) % Goldpfandbriefe (Pfandbriefe und Zertio fikate), die die Endzahl 20, 21, 46, 79 oder 95 tragen, wird erinnert.

Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft). Dr. Hirte. Witt.

das

15 der Buan 15 A e o oe a S 2 348 197

Grubengrundstücke, Kohlenfelder und Abbau- gerechtsame: Stand am 1. 1, 1933 « «« SUOGIG e e eo O

137 393 375| 11 301 9147

22 2hr 1933 nebst Haben, L

041 634 Perläuse » e oco 1

19 143 1 060 778

148 695 289/97 4 397/15 97

4 397/15 Bilanz per 31. Dezember 1933. c

Aktiva. RM |5 Garentonto i S C ses 2 607615 Debitoren (Aktien) ° e eo 3 926|70 Debitoren (Waren) T 4 397/15

30 000|—

na der Entlastung. 4 hn VHo 7 von UTlen.

L

-_ ch0

| Aba Geo 1070201 18 614 400|—

Abschreibungen « « « « « e « 49 179,58 Grubenanlagent Stand am 1,1, 1933 , Bd e d e aa ao a o o oon

naueschingen, den 15. Mai 1934. Kath. Vereinshaus Donaueschingen A.-G. Der Vorstand.

59 282

1 943 322 90 414

2 033 737

1 001 495

39 567/84 18 653 967/84

[10753]. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1933, Soll,

Fehlbetrag der Betriebsrechnung Beitrag an das Reich ._,

G. 9.99 e TIOSIT.

„Potsdamer - Brücke“ VBau-Aftien- gesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am Dienstag, den 12. Juni d. F., vormittags 10 Uhr, in unsern Geschäftsräumen Berlin W 35, Admiral-von-Schroeder-Straße 6, statt- findenden ordentlihen Generalver- fammluna eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlequng des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1933. . Beschlußfassung über die Genehmi- qung des Abschlusses 1933 und die Verwendung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. Aufsichtsratswahlen. 5. Wahl des Bilanzprüfers für das Ge- \chäftsjahr 1934. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegunagsscheine einer deutschen Effeftengirobank fvätestens am Sonnabend, den 9. Juni d. J. bei der Kasse der Gesellschaft oder bei einem Notar hinterlegt haben. Berlin W 35, den 16. Mai 1934. Der Vorstand. Borchard. Digzer.

80 380/72

Abgang o 0090000. 119 061,73 Abschreibungen - o «a o « « « 438 937,04 Kraftwerke: Betriebsgebäudet Stand am 1. 1, 1933*) 11 892 585,53 32 188,70 ÎT 924 174,23 Abgang ‘aag... 18 557,15 Betriebsanlagent Ständ am 1. 1. 1933 40 653 992,25 25 840,30 40 679 832,55 Abgang « 6a o 090 11 150,15 Sonstige Betriebsmittelt Stand am 1. 1, 1933 1 661 297,50 Zugang «- ee ee eo 45 Ee T 661 297,50 Abgang « o a 99006 Ee 6, Vebertragungs- und Verteilungsanlagen: Betriebsgebäudez Stand am 1. 1. 1933*) 6 584 215,59 Zugang « « a 90004, 18875506 6 772 970,65 Abgang o 000008. 25 058,79 Betriebsanlagen: Stand am 1. 1. 1933*) 104 238 3823,56 Zugang Cacao oe 460594599 TOS 901 269,49 Abgang o ae e «_ 1465812,72 Sonstige Betriebsmittel: Stand am 1. 1, 1933*) 751 942,55 10 295,26 762 237,81 Abgang - e o o ooo a; S 7, Bentralwerkstättent Betriebsgebäude: Stand am L 1, 1933*) 519 803,36 Zugang o. eo. 3 533,17 | —— 33 336,03 Abgang « a o o ago). ias iebs Li, P Betriebsanlagen Stand am 306 00106 e e000 9 4 889,09 701 886,15 Abn ae ee 1402/90 8. Im Bau befindliche Anlagen} Stand am S eo so adi o oa Zugange a o eo oco0ao0000

——

557 998

1 017 146/64

RM-

135 997 573/46 70 000 000 33 058 4205 58 411 857

Passiva, Aktienkapital

| 165 414/91 | | f

10 020 973/03 105 823|—

4 487 46878 25 640/95

6 841 523/46 leine

30 000 30 000

Lj d. 0/606 À e et

Dienst der Schuldverschreibungen und Anleihen L : Zuweisung äur geseßlichen Aüsgleichsrücklage . . . .. Rückstellung für Abschreibung auf das Betriebsrecht am

o. L 15 877 207/08 | 1 430 033/16

Zugang

02e /17

[11028].

Magdeburger Levens- Versicherungs-Gesellschaft.

Auf Grund des Gesellschaftsvertrages

{verden die stimmberechtigten Aktionäre

zu der siebenundsievenzigsten or-

dentlichen Generalversammlung am

6. Funi 1934, vormittags 11,30

Uhr, im Gesellschaftsgebäude Magde-

burg, Alter Markt 11, eingeladen.

Tagesordnung :

1, Entgegennahme des Rechenschafts- berichts, der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung für das ver- flossene Geschäfisjahr sowie Beschluß- fassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verteilung des Rein-

*{vinns.

ï Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Wahl von Mitgliedern des Aufsichts- rats.

Bekanntgabe der nah § 58 des Gesetzes über die Beaufsichtigung der privaten Versicherungsunternehmun- gen und Bausparkassen vom 6. Juni 1931 für das Geschäftsjahr 1934 er- folgten Bestellung des Prüfers. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung berechtigt und stimmberechtigt sind die im Aktienbuch der Gesellschast eingetragenen Aktionäre oder ihre geseß- lichen Vertreter oder die von ihnen schrist- lich bevollmächtigten Personen, sofern sie ihre Teilnahme spätestens drei

Tage vor der Versammlung dem

Vorstand angemeldet haben. Je 100

Reichsmark Aktienkapital gibt eine Stimme

Die Vilanz, die Gewinn- und Verlust-

rechnung sowie der Rechenschaftsbericht

für das Geschäftsjahr liegen vom 16. Mai

1934 an zur Einsicht für die Aktionäre

in unserer Gesellschaftskasse aus.

Magdeburg, den 15. Mai 1934,

Ma deburger Levens- versiherungs-Gesellschaft. Robert Gerling. Barby.

Dr. Woigeck.

Berlin, den 10. April 1934. J. Godet & Sohn A.-G, J. A. Steinheuer.

U! “S E E C E E 2E E R C R E R E S E I 10525].

l Kalkwerke Aktiengesellschaft, vorm. Hein & Stenger, Aschaffenburg. Reinbilanz pro 31. Dezember 1933.

Afktiva. RM “N Grundstücke « 223 028,18 Abgang » » 7600,— 216 428,18 Abschreibung 5 006,— WVohn- und Betriebsge- bäude « «. 88172,— Abgang + 1650 86 622, Abschreibung 2 847,— Fabrikgebäude 25 067,— Abschreibung 995,— Maschinen «*« « 1540,— Abschreibung « 8385,— Eeilbahn » » « 3 925,— Abschreibung . 981,25 Erbbau und Pachtrechte

E " 2A A

Abschreibung « __30,— Gleisanlagen « » 1161,— Abschreibung « 615,— Inventar » «e » 3 835,— Abgang s « «+ 1972,56 | 1862,44 Abschxeibung . 1 357,44 Wertpapiere « « 2831,25 Abgang «+ « - 169,50 D C e os Kasse und Postscheck . « - Vérlust- und Gewinnkfonto: Verlustvortrag von

1932 . . » - 91 234,26 Verlust im

Jahr 1933 . 30 641,64 Avalkonto: Deutsthé Vet- kehrskreditbank, Nürn- berg RM 1 000,—

Anlage- U eie a A Bur Vetolllitia S «t «e es o e L R wié folgt: é

Vorzugsdividende: Vorauszahlung Gruppe A (Serien IV u. V) noch zu verteilen Gruppe A (Serien N; TTLIL Un R Ce I uno)

12 440 000 11 906 217

157 653 042‘

6 867 164/41 275 583 439/44

. . d Loo. . e .

Zugang» o oa oa on

Pachtwerte RM 8 966 056,26 i e | Sicherheiten und Bürgschasten (von dritter Seite |

zu Gunsten des MEW gestellt) RM 234 231,36 : S 4 Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. Januar bis 31. Dezember 1933.

S Soll. RM [A Aufwendungen: A Löhne und ea E 0 A G E) s if « 8 817 i 1 ) |

abzüglich für Herstellung eigener Anlagen, Weiter- i : L derceinina usw. aufgewendet « « » « « » « 1640 128,93 | 7177 M Soziale Abgaben . « «o . «e 797 412,24 |

G00: §0 #0

abzüglich für Herstellung eigener Anlagen, Weiter- L verrechnung usw. aufgewendet 121 355,01

Abschreibungen auf Anlagen « s e Andere Abschreibungen e e - Beitbstellernt . « « - » s 9109 Alle übrigen Aufwendungen o Gewinn: a) Vortrag aus 1932 b) Reingewinn 1933 s

12 250 000,—

40 668 682 63 420 000,—

—75 670 000, 40 000 000,— ‘40 000 000,— 1 983 042,84

157 653 042,81

Zuweisung zur Dividendenrülage Zuweisung zur Sonderrücklage , « Vortrag für. 1934 & » ooo

{ 661 997

467 560 892/99

Haben. |

Außerordentliche Einnahmen:

Gus Cle Oen e L As

aus der Rüstellung für Abschreibung auf das Betriebsrecht ant Mage E e E,

aus der Abwertung des Kredits des Reichs aus der Jnter- nationalen 5% % igen Anleihe des Deutschen Reichs 1930

210 422

676 057 23 15 666 732/17

566 941 64 2 433 751/26 6 308 064 47

135 322 5439 6-747 411 281 460 000

50 778 350/02 467 560 893/99

6 867 164/41

E E E | m

39 696 364! 5L

r ——

Vilanz für den 31. Dezember 1933.

; Vermögen. RM Betriebsrecht an dem am 1. Oktober 1924 über- nommenen Reichseisenbahnvermögen , ,

DERL os am Anlagezuwachs seit 1, Oktober

Stand 81; Dezember 1920 L BUaaia 1998 L e Beteiligungen:

an der Gesellschaft „Reichs8autobahnen“ sonstige e Gd S0 Be ee N angelegte Vermögenswerte:

Use

107438 456

RM |H

Haven, Erträge: 24.500 000 000|—

Betrag gemäß § 261 e (1) IL Ziffer 1 §.-G.-B, Erträge aus Beteiligungen « « » o. Zinsen und sonstige Kapitalerträge « s Außerordentliche Erträge Getwvinnvortrag aus 1932 e o - o o. |

[11022]. Hallesche Effecten- u. Wechselbank A.-G., Halle a. S.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Montag, dem 4. Juni 1934, nachmittags 16 Uhr, im Hotel „Stadt Hamburg“, Halle, statt- findenden 45. ordentlihen General- versammlung mit folgender Tages- ordnung ein:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands und des Aussichtsrats sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1933.

. Beschlußfassung:

a) über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung,

b) über die Verwendung des Rein- gewinns.

. Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand der Gesell- schaft.

4. Wahl eines Bilanzprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aftienmäntel spä- testens 72 Stunden vor derselben an unserer Kasse, bei der Leipziger Fmmobiliengesellschaft Bank für Grundbesitz A.-G., Leipzig, einer Effektengiro bank oder einem deut- schen Notar gemäß § 17 der Saßungen hinterlegt haben.

Halle a. S., den 15. Mai 1934,

Der Vorstand.

O 36 320 271/26 130 000/— 2 880 535/40 339 916/90 25 640/95 39 696 364'5L i stäti ß fli äß if x Bücher und r bestätigen, daß nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der l R Gesellichaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nahhweise die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor schristen entsprechen. Berlin, im April 1934. | L , Deutsche Treuhand-Gesellschafi, j Horschig, öffentlich bestellter Wirtschastsprüfer. pes L fihté se ‘ellschaft sind infolge Niederlegung de (us dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft sind infolg i Î dns bie oe Herren: Landrat von Bredow, Rathenow, Landrat E Ercklenßz Grünberg (Schlesien), Hauptabteilungsleiter Dr. von Jena, Berlin, Cen bürgermeister Dr. Kinne, Frankfurt (Oder), Landrat Ott, Bad Freienwalde (O 4 Generaldirektor Petri, Stettin und Landrat von Schönfeldt, Sorau. Ferner sin ausgeschieden infolge Außerkrafttretens Hes n i die Herren Kassierer Berlin und Diplomingenieur Peugler, Berlin. A / T aloielt wurden die Herren Landesbauernführer Blödorn, Stettin, aria hauptabteilungsleiter Dieckmann, Berlin, Landeshauptmann Dr. Jarmer, m Bs Landrat Lange, Swinemünde, Oberbürgermeister Molsen, Stettin und Erster Lande rat Dr. Schulge-Ploßius, Stettin, Berlin, im April 1934.

Märkisches Elektricitätswerk Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. E G S N N S K E E S E NE E E AI R IER I T Ra "E S R

031]. Paderborner

Lt Sdte i sellschaf A lagêsdruderei

iengesellschaft Anzeiger und Verlagsdru Ailneiverte eus g sellschaft, Aktiengesellschaft A:

i ionäre unserer Gesellschaft wer- agesordnung für

E e A0 e R U Géneral- | woh, den 6. Juni 1934, E

versammlung am MWMontàg, den 12 Uhr, im Sißungssaal der LaNT

4. Juni 1934, nahmittàgs 4 Uhx, in | und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Fi

den Amtsräumen des Notariats A Lealiee Gauen S : ors-

T1, München, Karlsplaß 10/I, ein- | dentliche - ¿ 1ng:

Digan i lia d dd ide 1, Vorlegung des Geschäftsberichts und

R der Jahresrechnung 1933. i

Beschlußfassung über die Genehmt-

gung der Gewinn- und Verlustreh-

nung sowie über die Deckung des

Verlustes. ; l

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. i

, Erwerb und Einziehung eigener Ak- tien.

. Satzungsänderung 5).

. Wahl zum Aufsichtsrat.

392.297

1786 873 675/43 149 915 668/50] 1936 789 342

50 000 000 21 100 000 71 100 000

s 1 ‘7120:177:971

15 024 061 447 721 004 12 414 864 20 403 443 172 234 610

Bankguthaben 0/800

Se L es ee

E GPIE E L S

SIEeraut Gee j

Forderungen aus der Abrechnung der Ver- TENISCUITGDI E e ee Sonstige SoIOCtUTIGEn s a e ai

Fagnafristige FOLDEINNGn. aa Gs

Mindererlös bei Ausgabe von Anleihen ,

Nébetgängsrehnungn «e «ae c ad

Zusammen

Verbindlichkeiten. Stammaktien . « . . . o. ® . s o 6 . 6 Vorzugsaktien Gruppe A 2000 000 000,— hiervon unbegeben. , . 894000 000,— bleiben begeben Serien T bis V (auf Gold- MALL G E Ge A davon noch im Eigentum der Gesellschaft .

Rückstellung für Abschreibung auf das Betriebs- recht am übernommenen Reichseisenbahn- De DGE e Le r C L ZEA Rückstellung sür Abschreibung auf das Betriebs- ret ani Anlägezunoabs a Ci Rüdlagen: Betciebgridlage A Gesegliche Ausgleichsrücklage Gejeßliche Dividendenrüdcklage Anleihen: Kredit des Reichs aus der Jnternationalen E oigen Anleihe des Deutschen Reichs

Zugang

[11026].

Teutonia Misburger Portlands __ CEementwerk, Haunover. Die Aktionäre unserer Gesellschaft j S / werden hiermit zu der am Mittwoch, den Wiedaer Hütte Aktiengesellshaft | 6. Juni 1934, vormittags 9 Uhr, in : _WiedDa i. Harz. : e | Hannover, im Sißungssaal der Deutschen Die Aktionäre werden hiermit zu der | Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale am Donnerstag, deu 31. Mai 1934, | Hannover, Rustplay 20, stattfindenden 17 Uhr, im Hotel Stadt Braunschweig | ordentlichen Generalversammlung zu Wieda stattfindenden . ordentlichen | eingeladen. Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: 1, Vorlegung des Geschäftsberichts und der Vilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für 1932 und 1933, 2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, 3. Herabseßung des Gesellschaftskapitals in erleichterter Form durch zur Ver- fügung gestellte Aktien und durch Zusammenlegung von Aktien. 4, Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns, 5, Bestellung eines Wirtschaftsprüfers. 6, Satzungsänderung, betr. § 4. 7. Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien entweder spätestens 3 Stunden vor der Generalversammlung bei der Gesell- shaftstasse in Wieda oder spätestens am dritten Tage vor der General- versammlung bei der Commerz- unD Privat-BVant Aktiengesellschaft Fi- liale Nordhausen oder bei einem

6 869 491

152 327 258 826 994 734 127 337 636“ 28 450 987

173 825 006 27 784 675 679

121 875 Abgang « o e 2 92 oeoaa0000.

8a) Werkzeuge, Betrieb8- und Geschäftsinventart | Stand am 1.1, 1933*) E E E Zugang e oe oooooooooo

[11030].

465 544 70

Abit oa eo eas 6 13007,46 Abschreibungen « « o o - . 4 244 739,51

9, Mietsanlagen: Stand am 1.1, 1933*) , s - Bugang «ooo ooooooooo.

13 000 000 000 Passiva.

Ale a L o

Rückstellungen für Del- TUCDELE. ep o o oe

Kréditoren E es

258 346

241 796 34 859

276 655

400 000|—

Tagesordnung : 1, Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung sür das Geschäfts- jahr 1933 sowie der Berichte de3 Vor- stands und des Aussichtsrats und Be- shlußfassung darüber. 2. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3, Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis bis späz testens 2. Juni 1934 bei den nach- stehenden Stellen hinterlegen: bei der Gesellschaftsfasse in Ander- ten-Misburg oder in Hannover bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesell- schast, Filiale Hannover, in Verlin bei der Deutschen Bank A Disconto - Gesellschaft, oder bei der Commerz- und Privat- Vank A.-G., oder

3 387/40 8 789/30 48 368 |—

Bankschuld . « « «- . « 18A

Wertminderungskónto Avalkonto: Bayer. Staáts- bank, Aschaffènburg,

RM 1 000,—'

1 081-000 000 Abgang - « « o o 9 a o o: e 109 961,50

Abschreibungen « # o o e - « 21 230,—

10. Konzessionen: Stand am 1, 1,1933 » « « - Blgili« es eb s ao o eo

131 191

639 556 248 585

888 142 Abl „« o oe C06 1 283 Beteiligungen: Stand am 1.1, 1933 2+ oa 60 10 630 203 Bugang « « o o c ooo) L

Umlaufsvermögen: Abraumvorräte » « « - « - Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe Halbsertige Erzeugnisse « e s Warenvorräte e oooooo Hupotheten (davon RM 600 600, eine otheten (davon —- A Gesellschast betreffend) : 804 508/05 Anzahlungen « « « eo ooooo 151 112/82 Forderungen auf Grund von Warenliefe- 3, rungen und Leistungen « «o ooo. . 6 317 077 66 Forderungen aus Darlehen « + + « « 32 128 585 A Forderungen an abhängige Gesellschaften 250 563/19 Forderungen an geseßliche Vertreter eines

11 000 000 000

465 54470

Gewinn- und Verlustrechnung pro 31. Dezember 1933.

Soll. RM Verlustvortrag per 1.1.1933 91 234 Gemeinde Rottènbekrg:

Pachtabfindung . « «- - 8 542 Gehälter und Versiche- ees 2 058 Abschreibungen « « - «o 12 216 Zinsen und Steuern « « » 6 202 Handlungsunkosten einschl. Rückstellung für Auf- wandsentschädigung des Aufsichtsrats A

163 880 000

[11129].

Die Herren Aktionäre laden ioir hiermit zu einer am Donnerstag, den 7. Juni 1934, 4 Uhr nahmittags, in den Geschäftsräumen der Handelsbank A,-G. i, Liquid., Berlin C 2, Königstr. 40, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung ein.

Tagesorduung :

1, Vorlegung der Bilanz per 30, Sep- tember 1933,

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz per 30, Septémber 1933.

.+ Beschlußfassung über die Entlastung

der Liquidatoren und des Aussichts- rats.

756 085 548 s 125 250 332 e 452 645 881 788 526; 2 822 308/95

246 980/201

Z 26 670/71

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts per 30. Juni 1933 nebst Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung. :

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz per 30. Que 1933 nebst

Gewinn- und Verklustrechnung.

Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

4, Verschiedenes. }

Zur Ausübung des Stimmrechts in der

Generalversammlung is nux derjenige

2, 2 082 942/41

222 485 093/2 5 556 032

. . . . . . 15 6 %ige fünfjährige Reichsbahnschaßanwei- sungen 1930 |

41% Vige steuerfreie Reichsbahnanleihe 1931 Baukredite . . . . . . s . . . * . E . Sönstigé VérbindliGkeiten UVebergangsrechnungen . . .. Bürgschaften 80 209 971,69 RM Gemäß Gewinn- und Verlustrechnung « Zur Verteilung wie folgt:

150 000 000 261 748 900 122 096 0338

ab-

756 330 027

623 010 917 121 013165

4 600/31

157 653 042 124 854/88

, Wahl eines Wirtschastsprüfers für die Bilanz des Geschäftsjohres vom 1, Oftober 1933 bis 30. September 1934 bzw, die Schlußbilanz.

5. Verschiedenes.

Altionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre JFnierimsscheine bis spätestens zum 2. Juni 1934 bei der Handels- banï Aktiengesellschaf}t, Lerlin C 2, Königstr. 40, zu hinterlegen.

Berlin, den 16, Mai 1934. Möbelsioffe und Teppiche Held

Notar hinterlegt haben.

Jn allen Fällen sind zwei geordnete und unterschriebene Nummernverzeich- nisse beizusügen, von denen das eine zurückgegeben wird, das als Einlaßktarte und zugleich als Ausweis für die dem- ROIIge Abhebung der hinterlegten Aktien tent.

Der Abschluß, die Gewinn-. und Ver- lustrechnung sowie der Geschäftsbericht für die Geschäftsjahre 1932 und 1933 liegen vom 16. 5. 1934 an in den Geschästs- räumen der Gesetlschaft zur Einsichtnahme aus,

gung der Generalversammlung im Sperr- depot gehalten werden,

bei der Vank des VerlinerKassen- Vereins (nur für Mitglieder des Giroeffektendepots).

Die Hinterlegung is auch dann ord-

nungs8mäßig erfolgt, wenn Aktien mit

Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für

sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendi-

Im Falle der Hinterlegung der Aftien bei einem Notar ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Urschrift spätestens einen Tag nah

Vorzugsdividende : Voratiszahlung Gruppe A (Serien O V,

IV 12 250 000

noch zu verteilen Gruppe A (Serien k, IT, TII und Rest Serien IV und V)

75 670 000

63 420 000

Zuweisung zur Sonderrlcklage

Berlin, den 9. Mai 1934,

Zuweisung zur Dividendenrüdcllage . .

Vortrag fut 1934 L S p ore

Zusammen

40 000 000 . 40 000 000 1 983 042

157 653 04284

27 784 675 679

Haben. Miete und Pacht « » « « Diskont-, Skonto- und Ab- Ugen le e oe Verlustvortrag p. 1.1, 1933 Verlust im Jahr 1933 » s

2 961/20

1779 91 234/25 30 641/64

124 854/88

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31, Dezember 1933 habe ih geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern der Gesellschast übereinstimmend gefunden.

von der Gesellschaft abhängigen Unter- NENINENS. c aan 2 000 90 00.0 9 Sonstige Forderungen sooo.

S E E e s et e 3 « . * . . . J . o . , . . Kasse, Reichsbank- und Postscheckguthaben Andere Bankguthaben

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Pachtwerte RM 8 966 056,26 : R Sicherheiten und Bürgschaften (von dritter Seite

zugunsten des MEW gestellt) RM 234 231,36

9 448 15 174 484

24

34

3 500|—

891 243 061 18 258 164

[56

ck F [80

[41

275 583 439/44

84 076 331/89 239 964/36

am dritten Werktag vor dem Tag der Generalversammlung bei der

Aktionär berechtigt, welcher spätestens ;

Verschiedenes. : Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktionäre berechtigt,

welche spätestens 3 Werktage vor bem Tctmia bis abends 6 Uhr bei der Gesellschaftskasse oder bei den

Kasse der Fllerwerke A.-G., Metall- hütte Regensburg, Gericestraße 38, seine Aktien oder einen mit Angabe derx Aktiennummern versehenen Hinter-

legungsshein der Reihs8bauk, der oie» und Privat-Bank A.-G., oder eines deutschen Notars hinterlegt hat oder eine dem Aufsichtsrat aus- reichende Vestätigung über den Besiß der Aktien nebst Nummernverzeichnis vor-

ilialen der Commerz- und Privatso Sant, Aktiengesellschaft in Paders born, Kassel und Sonneberg ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinter» legungsscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars mit einem arithmetishen Nummernverzeichnis bis

Ablauf ver Hinterlegungsfrist bei der Gejsellschaft einzureichen. Hannover, den 15. Mai 1934,

Der Aufsichtsrat. Arthur Heinrichs,

j Afchaffenburg, im April 1934, Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. Re-A. De. F. Koch. Der Präsident des Verwaltungsrats: C. F. v. Siemens. i

Der Generaldirektor; Doromüller,

*) Di träge vom 1. 1, 1933 weisen gegenüber den Schlußziffern vom 31, 12, 8 A tabactilnn auf, die lediglich auf interne Umbuchungen zurlickzuführen und auf das Geschäftsergebnis ohne Einfluß sind.

& Klein Aft.-Ges. in Liquidation. Die Liquidatoren: Paul Krug. Georg Pevestorf,

weist. zum Schluß der Generalversammlung den 15, Mai 1934, interlegen. : O Vorstand, j Der Vorstand, Martin Wagner-

Wieda, den 15, Mai 1934. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, : Erich Kranz.