1934 / 114 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 18 May 1934 18:00:01 GMT) scan diff

mar C R O A I A E

[11435]. Landw. Viehverwertung A.-G., Stuttgart.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am Freitag, den §. Juni 1934, um 16 Uhr im Sißungs saal der Hauptabteilung IT der Landes bauernschaft Württemberg in Stuttgart, Marienstraße 33, stattfindenden zehnten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1933.

9, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Gewinnver- teilung. Í

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. ;

4. Wahl des Bilanzprüfers für das Ge- schäftsjahr 1934 gemäß § 262 b, Abs. 1 H.-G.-B. E

Zur Teilnahme an der Generalverjamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens bis zum 6. Funi 1934 bei dem Vorstand ange- meldet haben und bei Beginn der General versammlung die angemeldeten Aktien oder Bescheinigungen über deren bis

zum Schluß der Generalversammlung aufrechtzuerbhaltende Hinterlegung vor- legen.

Zur Entgegennahme der Hinterlegung und Ausstellung von Bescheinigungen sind der Vorstand, jeder deutsche Notar, die Württ. Landwirtschafsts bank G. m. b. H. in Stuttgart sowie sämt- liche Württ. Oberamtssparkassen zuständig.

Geschäftsbericht, Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung liegen in unserem Geschäftslokal in Stuttgart (Viehhof) zur Einsicht für die Aktionäre auf.

Stuttgart, den 18. Mai 1934,

Der Vorstand. Gemmdrig. S S a A F L S

[10804]. Allgemeine Versicherungs-Gesell- schaft Helvetia in St. Gallen.

Fünfundsiebzigster Rechnungs- abschluß, umfassend die Dperatio- nen vom 1. Januar bis 31. Dezember

1933. Gewinn- und Verlustkonto. Einnahmen. Fr. Saldovortrag aus 1932 , 77 27923

Vortrag der Reserve für lau- fende Risiken aus 1932 . Vortrag der Reserve für \chweb. Schäden aus 1932 Erzielte Prämieneinnahme, abzüglich Ristorni, Cour- tagen und Rabatte . . Ertrag der Kapitalanlagen

1 243 890/25 3 499 569

3 169 793/75 519 666/66

8 510 199/69

Ausgaben. Rückversicherungsprämien 774 650,67

Bez. Schäden,

abzgl. Sauve-

tages u. Ersatz

von den Nü-

versicherern Provis., abzgl.

d. Ersaßes von

den Nückver-

1 272 200,67

sicherern 547 704,87 Verwaltungs- kosten 658 344,19

Steuern .. Kursverl., und Abschrbgn.

141 367,05

dD

171 528,77 Bleiben Reserve für laufende Risiken 951 374,10 Reserve f. s{hwe- bende Schäden, abzgl. d. Rück- versicherer . 3 322 291,05

3 565 7962

1 944 103

*[

Nee E 4 273 665/15 Verbleibt ein Nettogew. v. 670 738/32 Bilanz. Aktiva. Fr.

Obligationen der Aktionäre Darlehen auf Hypotheken Effekten

8 000 000|— 3 470 474/24 7 237 759/50 7 939/87

12 189/26 350 000|— 801 692/27 456 797/95

9 180/20

144 35765

DALiOA t n Ra Wechsel im Portefeuille . Hypothekenfreier Grundbes. Prämienausstände Vau ae Diverse Debitoren i Rata-Zinsen auf feste Anl. Guthaben bei Versiche-

rungsgesellschaften ..

l 423 750/62

Total ¿5 2091414156

Passiva. | Altena e e ¡IOOOOOOO Gewinnreservefonds . « , | 2 063 300 SPeRalre Ee L S 1 500 000|—

1 540 648 41 951 374/10

Rückversicherungsfonds . , Reserve sür laufende Risiken Reserve für schwebende Sb «e480 922-2910606 Zu verrechnende Provisio- | nen, Courtagen usw. 155 000 |— Nicht vorgewiesene Coupons | Po L S 2 375— Guthaben von Versiche- | rungsgesellschaften Diverse Kreditoren N Getwinn- und Verlustkonto

258 775/93 449 638/75 670 738/32 Total 20 914 141/56

St. Gallen, den 11. April 1934,

Der Verwaltungsrat. Baumgartner, Präsident. Die Direktion. Frihyel,

[10764].

Deutsche Tiefbohr- Afktiett- gesellsha}ft Aschersleben. _ Vilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. M15 Grundstück und Gebäude . 80 215|— Fabrikmaschinen und Werk-

U E a S8 S 18 116/— Tiefbohrmaschinen u. Werk- |

Zeuge E E S0 73 123 Diamanten «o o... 26 350 U a C000 2 000|— Mobilien R S 1 985|— Modelle und Patente « L|— Waren S: G d 68 0E E 18 587 |— Materialien. o o: s 6 2:6 7 991|— Kasse 0 06 C0600 1-779 Schuldner E S 167 895/10 Webel c a S 28 531/90 Effekten und Beteiligung 1 673/37

428 24737 Passiva.

tent s 300 000|— Reservefonds «. e ° o o 55 000|— Rückstellungen s «o o «5 21 846/86 Akzepte e... 0 0T00 3 570/50 Gab e a o ele 38 272/17 Gewinn- und Verlust:

Gewinnvortrag a. 1932

13 920,11 Verlust 1933 4 362,27 9 557/84 428 247/37

Aschersleben, den 5. Mai 1934, Der Vorstand.

[10806].

Chemische Fabrik Ergolding, Aktiengesellschaf}t, Ergolding (Nied.-Bayern).

Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM |NÑ Sn Ee 11 422|— Mole. C s 8 970|— Fäbrikuütensilien « » o o ° 3 886|— VELDGdUNa! Sa 150|— Breniiaälterial s os 125|— Kasse und Postscheck. « 1 397/80 Banitguthabc S S 6 714/46 Wechsel und Scheck83 1 296/60 WaLENVENAND e 58 712/05 Guthaben bei Kundschaft 51 938/52 Aktieiibetand S oe 10 000|—

154 612/43

Passiva. Alcala 106 000|— Akzeptverbtndlichkeiten-» 6 11 842/32 Schulden bei Lieferanten . 7 282/34 Dee a 0s 8 000|— Posten der Rechnungs8ab-

Ge 1 474/70 Gewinn verteilbäar 20 013/07 154 612/43

Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezembev 1933. Soll. NM [5 Löhne und Gehälter « « « 33 344/87 Sale B 6 160/79 Set S a ese 7 562/14 Sonstige Aufwendungen u.

BottiebSlotel «o s 46 019/43 Av\GLEibliiat o 4 907/93 Verlustvortrag aus 1932 .

26 744,89

Verteilb. Gew. 20 0183,07 - Gen S 40757/96 144 753/12

Haben.

BLIttoatad S 140 368/92 Son Cre S 4 384/20 144 753/12 Der unterzeichnete Wirtschaftsprüfer

hat die vorstehende Bilanz und die nach- stehende Gewinn- und Verlustrechnung, beide per 31, Dezember 1933 abschließend, mit einem erzielten Gewinn im Ge- schäftsjahr 1933 in Höhe von RM 46 757,96 und einem zur Verteilung stehenden Gewinn von RM 20 013,07 an Hand der ordnungsgemäß geführten Bücher und Unterlagen erstellt und zwar in vollkom- mener Uebereinstiminung mit den Büchern und Unterlagen. Sowohl Jahresabschluß als auch die Buchführung entfprechen den geseßlichen Besttmmungen. Der Vorstand hat die von mir verlangten Unterlagen, Nachweise und Aufklärungen bereitwilligst

gegeben.

Landshut, den 24. Februar 1934, Max Lorenz, beeidigter Bücherrevisor und vereidigter Sachverständiger.

[10807].

Für das dur Tod ausgeschiedene Auf- sichtsratsmitglied Herr Franz Groll wurde in den Aufsichtsrat neu gewählt Herr

ding.

Ergolding, den 14. Mai 1934. Chemische Fabrik Ergolvoving Aktiengesellschaft.

Schlumbohm.

Sebastian Wimmer, Gutsbesißer in Ergol-

[10808].

In der am 12. April 1934 stattgefun-

denen Generalversammlung wurde die auf den Gewinnanteilschein Nr. 1 unserer Stammaktien entfallende Dividende auf

d 0/ 6 /0

festgeseßt.

Die

Auszahlung

des

Gewinnes erfolgt ab 1. Juli 1934 unter Abzug der Kapitalertragsteuer bei der Bayerischen Vereinsbank, Filiale

Landshut.

Ergolding, den 14. Mai 1934. Chemische Fabrik Ergolding Aktiengesellschaft.

Schlumbohm.,

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 114 vom 18, Mai 1934, S. 2

[11382]

Afktien-Gesellshaft Frankenberg

in Aachen.

Die Aktionäre werden zu der Mitt- woch, den 6. Juni 1934, vormittags 11 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Bismarckstraße 68 in Aachen, stattfinden- den ordentlichen Generalversamm- lung sowie zu der sih um 141 Uhr 15 Min. anschließenden außerordent- lihen Generalversammlung einge- ladén.

T Tagesordnung für die ordentliche Generalversammlung :

1. Genehmigung der Bilanz sowie der Getwinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1933.

2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

3, Wahlen zum Aussichtsrat.

4. Wahl des Bilanzprüfers.

E

Tagesordnung für die außer-

ordentliche Generalversammlung : 1, Beschlußfassung über die Auflösung des geseylichen Reservefonds in Höhe eines Teilbetrags von RM 11 250,— und über die Kapitalherabseßzung von RM 187 500,— um RM 112 500,— auf RM 76 000,— durch Herabseßung des Nennwerts der Aktien von RM 500,— auf RM 200,— zum Zweck der Deckung von Bilanz- verlusten und des Ausgleichs der Wert- verminderungen der Vermögens- gegenstände der Gesellschaft. Die Kapitalherabseßung soll in erleichter- tex Form gemäß der Notverordnung vom 6. Oktober 1931 erfolgen.

Beschlußfassung über die Verwendung der aus der Jnanspruchnahme des ge- seßlichen Reservefonds und aus der Kapitalherabsezung gewonnenen Be-

träge. 3, Aenderungen des Gesellschaftsver- trags:

a) Aenderung des § 5 über die Höhe und Einteilung des Grundkapitals auf Grund der gefaßten Beschlüsse.

b) Aenderung des § 9. Herabseßung ge: Anzahl der Mitglieder des Vor-

ands auf mindestens zwei.

Aachen, den 15. Mai 1934, Der Vorstand, Bruno von Görschen. [11054]. Cicero-Garagen Me ge C gart, Bilanz per 31. August 193 + Aktiva. RM Anlagevermögen: GLunbstüde 4-66 268 932/23 Gebäude « « 930000,— Zugang » « 6000,=» 936 000,— Abschreibung 10 000,— | 926 000|— Einrichtung . 4000, Abschreibung 2 000,—» L 000|— Jnventar . . 2000, Abschreibung 1 000, 1 000|— Umlaufsvermögen: QHPOICE o o See 20 000|— Forderungen auf Grund von Leistungen. «'s 26 060/90 Bönklguthäbén «s 20 985/01 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . ,'« 938 |— Disagiokonto 32 000,— Abschreibungen 6 000,=-=- 26 000|— Avalkonto. . 6000, Gewinnvortrag aus 1931/32 . 668,55 Verlust per i 31, Aug. 1933 21 085,66 20-517 11 812488 25 Passiva, Aktienkapital eo 000 600 000/— Reservefonds - o o 0. 1 855/25 Go ee 700 000|— Verbindlichkeiten a, Grund von Leistungen 5 ©% 2 978|— Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « « 7 600|— Avalkontó 6000,— 1312 433/25 Gewinn- und Verlustrechnung. Soll. RM N Abschreibungen auf Anlagen 13 000|— Sonstige Abschreibungen . 6 048/73 P 14 823/76 Se Cte 1 016/65 Be Las 39 433/95 Sonstige Aufwendungen . 10 768/06 85 091/15 Haben. | Gewinnvorträg. è o ¿ % 568/55 Mieten R P 48 000|— Außerordentliche Erträge . 16 005/49 Verlust im Geschäftsjahr 1932/33 21 085,66 Gewinnvortrag 568,55 20 517/11 85 091/15

Berlin, den 2. März 1934.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und bescheinigen deren Uebereinstimmung mit den ebenfalls geprüften, ordnungsmäßig befundenen Geschäftsbüchern unter Bezug- nahme auf den von uns erstatteten Bericht.

Allgemeine

TreuhanDd- Aktien-Gesellschaft.

Unser Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Friedmann, Ed. Lissauer,

Eduard Arnhold, Dr. Bahr, Dr. Georg Scherl. Verlin, den 15. Mai 1934, Der Vorstayd.

[11437].

Dr. Hillers A.-G., Nähr- und Heil- mittelwerkt, Solingen-Gräfrath. Die Aktionäre werden zur diesjährigen

ordentlihen Generalversammlung

eingeladen auf Samstag, den 9. Juni

1934, vormittags 9 Uhr, in die Ge-

\chäftsräume der Gesellschaft in Solingen-

Gräfrath.

Tagesorduung :

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1932/33 und Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der vorgelegten Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung

und Verwendung des Reingewinnes.

i]

2, Entlastung des Vorstands und dez Aufsichtsrats,

3, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die bei der Gesellschaftskasse mindestens spätestens am dritten Tage vor derx Generalversammlung innerhalb der üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien- mäntel oder die darüber lautenden Hin- terlegungsscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars nebst einem döppelten Nummernverzeichnis derx zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen. :

Solingen-Gräfrath, 16. Mai 1934, Der Vorsitzende des Aufsichtsrats;

Johann Wilhelm Hillers.

[11436].

Nuhrchemie-Reichsmarkschuldverschreibungen. Tilgungs- und Zinsendienst per 1. April 1934 für die im Umtausch gegen Dollarbonds ausgereichten 41, Ligen s

Gemäß § 4 der Schuldverschreibungsbedingungen sind un

ere Schuldver-

schreibungen mit den laufenden Nummern 12 58 91 123 169 191 207 226 258 261

268 329 664

349 358 382 402 403 406 420 428 445 463 469 474 503 534 598 729 746 748 780 837 923 976 1023 1033 1056 1081 1082 1103 1135

1160 1196 1302 1315 am 1, April d. J. zur Rückzahlung fällig geworden. Die Ein- lösung derselben sowie die Bezahlung der am 1. April 1934 fällig gewordenen Zins- scheine erfolgt ab 23. Mai d. J. bei nachfolgenden Zahlstellen: Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin und Zweigstellen, Dresdner Bank, Berlin und Zweigstellen, Commerz- und Privatbank A. G., Berlin und Zweigstellen, Bankhaus Simon Hirschland, Essen und Hamburg,

Bankhaus A. Levy, Köln.

Da die Einlösung der Stücke und Zinsscheine aus technischen Gründen verzögert werden mußte, werden für die Zeit vom Fälligkeitstage bis zum 23. Mai 414% Zinsen

vergütet, und zwar RM 0,44 je Zinsschein

im Werte von RM 67,50 und RM 19,50

je zur Rückzahlung gelangende Reischmarkschuldverschreibung im Nennwert von Reichs-

mark 3 000,—.

Dberhausen-Holten, den 18. Mai 1934. Ruhréhemie Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Kabelwerk Duisburg

zu Duisburg.

Bilanz per 31. Dezember 1933. [10751] Aktiva. RM [N RM \F Anlagevermögen: GLUHBIUdE. s s o S 499 429|— Wohn- Fabrik- Gebäude: gebäude: gebäude: Bestand am 1.1, 1933 112710,19 1 362 074,62 Abgang « - «o o o o - 14 000,— —,— 98 710,19 1 362 074,62 Abschreibung « « - - « 3902,60 53 852,25 94 807,59 1 308 222,37 1 403 029/96 Maschinen: Bestand am 1.1.1933 « «o o. 962 292/26 Zugang . . o, 0 o o 8 0 0 . ® 0 e 0s o 8 6 6 826 80 969 119/06 Aen a e ee o o o oe S 66 124— 902 995/06 Elektr. Licht- und Kraftanlage: Bestand am 1. 1, 1933 | 186 000/65 BUDANIG e oa G aae a S 4 017/— 190 017/65 Abschzeibütig „s # es s: a oco 0d 6 naa s 40 017/65] 150 000/— Utensilien und Werkzeuge + o o oooooooo aa 40 000|— Loma L E C o a0 oe 20 000|— Mobilien: Bestand am 1. 1, 1933 o o. o o o 0 18 198/84 Ua e a o b eo o S 155/45 18 354/29 Abschreibung . 0-0 0.0: 10.0. 0:0 0 9:0. 0 06 18 353/29 1|— Eisenbahnanschluß: Bestand am 1. 1, 1933 6 o o. 16 641|— Ab\GLEbllile cs oooooooo 16 640 1|— Fuhrpark: Bestand am 1. 1, 1933 6 ooo eo 36 773/06 Abschreibung C) 36 772/06 Es 3 015 457/02 Vêteiligungen «o és ooo d ooooo eo 130 007/17 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe s « « 242 269,21 albfertige Erzeugnisse « « e « o «o e 294 969,81 A Erzeugnisse, Waren « « « « y 538 974,20 | 1076 213/22 Wertpapiere 0 0 0.0.0 00.0 _E 512,76 Freiwilliger Anleihestock . « « « o e s _92676,25 | 186 189 01 Eigene Aktien RM 121000 « o o ooooo 96 800|— Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und e See L EAOSENTSOO A an von uns abhängige Gesellschasten 2 19789 assenbestand, Reichsbank- und Postscheckguthaben 79 762/02 Bankguthaben 0.20 §9.0 (9,00 90:0... E 0.0.0 1135 596/97 L Vorauszahlungen an Lieferanten « - o 0 o 995 9 953— 4 638 48761 Posten der Rechnungs8abgrenzung ooooo 10 501/1L Avale RM 240 228,10 -_ 7 794 452/91 Passiva. GLUndbläpilal. » o a0 00000. 6 000 000|— Geseßlicher Reservefonds «ooooooooo. 425 000/— Spezialreservefonds « 00.0 00.0 (0 0.0 00. 0E "S 6 175 000/— Nele » « Ca s ao aae G 8 649/03 Verbindlichkeiten: aus Warenlieferungen und Leistungen « e o. 303 921/14 d gegenüber abhängigen Gesellschaften « e * o «o. ___22 89459 326 815/73 Dispositionsfonds , «-. oe ooo 000000. 300 000 Posten der Rechnungsabgrenzung oooooooo 44 207 23 Avale RM 240 228,10 i | Gewinn: Vortrag aus 19322. «eo oooooo 16 996/55 | Gewinn des Jahres 1933 „eo ooo 497 784/37) 514 at 7794 452/91 Soll. Gewinn- u. Verlustrechnung per 31. Dezember 1933. Haben. RM [F RM \HZ Löhne, Gehälter u. Tantiemen | 1019 156/39} Gewinnvortrag aus Soziale Abbe oe 65 392/01 1092 oa 16 99s 55 Abschreibungen auf Anlagen - - 235 661/85/| Rohgewinn . « - 2 456 637/31 Sonstige Abschreibungen « « « « 18 407/69|| Außerordentliche : Ersaßbeschaffungen . « - 299 988/88} Erträge . . + - 55 464/16 Béi a a0; Gd 212 007/18] Erträge aus Be- Sonstige. Steuern « « « «.. o 87 965/85} teiligungen « « « 37 672/37 Handlungsunkosten « « + - - 235 199/69} Zinsen « e o .. 121 790/07 Getvinn: Vortrag: aus 1982 ias 16 996/55 Gewinn des Jahres 1933 |__497 784/37 | ¿2 2 688 560/46 2 688 560/4

Der Vorstand. Knoche. : Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom

Grund Vorstand erteilten Auf-

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften,

Duisburg, im Mai 1934,

Hermann Kleinen, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 114 vom 18, Mai 1934. S. 3

„Feiag“ Frankfurter Elektrizitäts- | [11385]. [11127]. [11383], [11439]. Iw t Et MAcgoecte A.-G., Tamm-Württ,| Finanzgesellshaft industrieller Mühlenwerke Gottschalk A.-G. Einladung zur Generalversamms o rader é [ ] G Ba ea G E a S Krefeld-Linn (Fheinhafen). lung der deutshen Mineralbrunnen ein au Afti Finladunc î s Ÿ 5 am 31. Dezember 06 Donnerstag, „den 7. Juni 1934 |Berlin W S Bes Eccake A Einladung zu der am Moutag, dem i i Be Aßmannsh ausen

c Nicht eingezahltes Aktien-

ape A ooooo

lagewerte « è © é o A und Bankbestände Wertpapiere « o... MWarenbestände « e o é - Außenstände « s e - «s

Verbindlichkeiten, q(ftienkapital » « - . . Reservefonds e - s o o Gläubiger e 68 6 a]

385 730/82

371 952

75 000|— 76 206/62 2 723/09

3 625/19 48 463/04 179 712/88

200 000|—

10 000|— 161 952/96 96

Gewinnvortrag aus 1932 . 146/41 Gewinn aus 1933 « « «. 13 631/45 385 730182

Gewinn- und Verlustrechnung

am 31. Dezember 1933. Soll. Handlungsunkosten A 87 862/74 Stélet oe R 13 281/55 Zweifelhafste Forderungen 2 241/79 Zinsen E 4 380/43 Abschreibungen a. Anlagen 19 740/25 Verfügbarer Reingewinn . 13 77786 141 284/62 Haben. Vortrag aus 1932 . « « « 146/41 Bruttogewinn. aus Waren- liefen e 137 076/66 Verschiedene Einnahmen . 4 061/55

141 284 62

Frankfurt/Dder, den 14. Mai 1934.

Der Vorstand.

Schaumburg, Direktor. P rer E S E t e r L)

[10765].

Bilanz am 31. Dezember 1933.

Soll. RM [N V A E 165 000|— Sonderabschreibung « « 48 000/— e 117 000|— Gebäude. . . 524 000,— Sonderabschr. 51 000,— 473 000 |— Maschinen und Jnventar 193 000,— Sonderabschr. 70 000,— 123 000,— Zugang «. . 1642,50 . TT24 612,50 Abschreibung 9 642,50 115 000|— Mao A 2|— Kasse, Giro, Postscheck . 648/64 Debet ao oa e 60 015/28 VYPothelen o eo as 6 000 |— S 25 49175 Garne und Materialien « |___41 347/85 838 505/52 Haben. Kavital 0 S 0 @ck 0-00 1023 000|— HeräbsebUng « e - o o « 540 700|— 482 300|— (Staum 480 800,—, Vor- zug 1500,—) * * Reservefonds . 31 000,— Herabseßung . ‘2770,— 48 230|— Verschiédeièé . H 525 1 820/45 Krediten e S s ie s 45 689/08 V Saa oe 6 908/10 VUPoIb E 166 384/96 Aufwertungshypotheken . 44 400 Angestellten- und Arbeiter- | fonds . . . . . . . 17 429/59 Delfrebere S S 14 346/34 Divibenden S G 40/43 Gewin e S 10 956/57 838 505/52 Gewinn- und L-rlustkonto 1933. S Soli RM \|D5 Löhne und Gehälter. 199 967/24 Steuern und Soziallasten 42 560/43 Gebäude- und Maschinen- unterhaltuna e 29 803/29 Skonto und Zinsen « « « 18 089/74 Sonstige Unkosten « « 26 649/37 AbschLeibüngen „e 9 642/50 Sonderabschreibungen . 285 805/91 Tilgung d. Betriebsverlustes]| 257 664/09 B n 10 956/57 881 139/14 __ Haben. Fabrikations- und Waren- oe 328 595/92 Ver eden S 9 073/22 Buchgewinn: Kapitalherabseßzung « « 540 ‘¡V0 ReséLo eron o 2 770|— 881 139/14

Auerbach i. V.

17, April 1934.

Carl Nottrott Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Wagner.

Reupert.

Die Generalversammlung am 9. Mai 1934 genehmigte einstimmig die Tages-

ordnung und die

dn1 Ausschüttung Dividende von RM 2,— für jede

einer

Stamm- und Vorzugsaktie. Die Dividende ist gegen Einreichung des Gewinnanteil- scheins Nr, 1 der Stammaktie und

bar bei

Der Auexbads

Nr. 8 der Vorzugsaktie sofort zahl- Gesellschaftskasse ch i. BV., bei der Commerz-

in

und Privat-Bank A.-G., Berlin und

deren Zweigstellen, sowie bei einer

deutshen Effefktengirobank. Auerbach, i. V,, den 14. Mai 1934,

Der Vorstand. Wagner.

Reupert.

nachm, 5 Uhr, im Büro Stuttgart, Königstr. 40 IT rechts. __ Tagesoronung:

1, Geschäftsbericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 1933; Vorlegung von Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung auf 31. Dezember 1933,

2. Beschlußfassung über die Bilanz und die Verwendung des bilanzmäßigen

Getvinns.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Festseßung der Vergütung des Auf- sichtsrats.

5. Verschiedenes,

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche ihre Aktien bei der Gesell- schaftskasse oder bei einem Notar derart hinterlegt haben, daß zwischen dem Tag der Hinterlegung und dem Ver- sammlungstage drei Tage liegen.

Tamm, den 15, Mai 1934,

Der Vorstand.

[11031]. JFohs., Surmann & Co. Atktiengesellschaft, Bremen. Vilanz per 31. Dezember 1933.

Attiva, RM | Grundstücke ae s 133 000|— Gebäude:

Geschäfts- und Wohn- gebäude « 139 000,— Band S803 1 140 580,31 Abschreibung 4 580,31 136 000 |— Fabrik und andere Bau- lichkeiten . , 147 000,— Zugang « «. 2174,06 149 174,06 Abschreibung 5 174,06 144 000|— Maschinen und maschinelle Anlagen . . 35 000,— Zugang « . 2649,47 737 6419,47 Abschreibung T7 649,47 30 000|— Betriebs- und Geschäfts- inventar . . 8 000,— Zugang » « 5 047,35 13 047,35 Abschreibung 4 547,35 8 500|— Kraftfahrzeuge 10 000,— Abgang 225,— S Abschreibung 83 775,— 6 000|— Lizenzkonto . 3 500,— Abschreibung 8 500,— _— |— Beteiligungen 115 000,— | Abschreibung 100 000,— 15 000|— QUUELVean E S 51 550/93 Debitoren . . 259 437,31 Abschreibung 62 184,26 197 253/05 Sonstige Forderungen 19 114/70 Wechsel * 0 0 0 D 0 . 23 093/01 Schecks . . . . . 6 ® ® 449 76 Wee 2 240|— Kasse, Reichsbank und Post-

S 7 562/52 Bana a s 23 970/02 Rechnungsabgrenzungs-

Dot N e 4 938/43 Avale RM 381 650,— 802 672/42

Passiva.

Aktienkapital L 500 000|— Rüekstellung für- Unkosten 1 130|— Boe 4 4 Ce 25 000|— Kreditoren und Zölle , 276 542/42 Avale RM 381 650,—

802 672/42

Gewinn- und Verlusirehnung zum 31. Dezember 1933.

Soll. RM |D Verlustvortrag aus 1932 , 90 205/23 Soziale Abgaben . . 10 857/07 Abschreibungen g. Anlage-

V S 29 226/19 Andere Abschreibungen 162 184/26 Löhne und Gehälter , 103 596/01 B es 4 s e 13 213/53 Béssibsteuern L 9 510/05 Sonstige Aufwendungen 189 800/86

608 593/20 Verlustvorträg « e s o o 280 000|— 280 000|—

Haben.

Gewinn auf Warenkonto. 320 601/13

Außerordentliche Erträge 7 992/97 Verlust : | Vortrag aus 1932 ,„ 90 205/23 M S ae 189 794/77 608 593/20 Auflösung des Reservefds. 30 000|— Uebershuß aus Kapital- herabseßung: ¿ « « « « |_250 000|— 280 000|—

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabshluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften.

Bremen, den 20. Februar 1934, „Fides“ Treuhand- Aktiengesellschaft.

Kluck. ppa. Sawallisch, öffentlich bestellte Wirtschastsprüfer.

Bilanz per 31. Dezember 1933,

Aktiva. RM |DŸ Wertpapiere E E 11 192/15 Deitotet s e s e s.6 « 1348608101 Kasse E S S S S 5 62 DULet e e aao o 1|—

46 062/38

Passiva. Mett e soo e U80000) Nerven 0% 3 600 |— Gewinnvortrag 1932 . . . « } 5882/16 Kdt Coo 65 500 Geo 10 S 80/22 46 062/38

Gewinn- und Verlustrechnung für 1933.

Soll.

RM |5 ne C L48883 G o A 80/22

: 1 563/85

Haben. 0 Ea PieLE e a oie os 181/45 Be eia 382/20 1563/85

_Die bisherigen Mitglieder des Auf- sihtsrats, Frau Emmy Cassel in Berlin- Dahlem, und der Kaufmann Brinigzer in Frankfurt a. M. sind abberufen. Zu Mit- gliedern des Aufsichtsrats neben dem im Aufsichtsrat verbliebenen KaufmannFried- rih Kahn sind gewählt worden: Frau Hilda Kahn geb. Cassel, Frankfurt a. M.; Frau Hansi Briniver geb. Höxter, Frank- furt a. M,, und Herr Dr. Kurt Nahm, Frankfurt a. M.

Berlin, den 16. Mai 1934, Dex Vorstand.

[10768]. | Zwidckauer -Stadtbank Aktien- j gesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1933. Aktiva: RM |Z Guthaben bei der gemeinse| - S

schaftlichen Rechnung « | 1 032 829/18 ASEVLNAPICTE a e a4 1|— Beteiligung 18 500|— Bange os 60 000|— Sonstige Grundstücke , 81 000|— JAventartonte S I Bürgschafts- und sonstige

bedingte Forderungen:

Debitoren und Wechsel

5 169 232,90

Avale u. Re-

diskonten 1 014 737,80

6 S 970,70 1 192 331/18

Passiva.

Aktienkapital . « « e « e | 1 000 000|— ReservefondoT ¿c «e 100 000|— Nicht eingelöste Dividende 48/51

Anteil. Verpflichtg. f, HYÞ0o-

Ce s e e 48 500|— Rückstellung für Steuern 1 295/30 Gewinn- u. Verlustkvmto! f

Vorlag e a oos 785/71

Géwinn 19939 ¿4 38 701/66 O und sonstige

bedingte Verbindlichkeit. !

Debitoren und Wechsel

5 169 232,90 Avale und Rediskonten 1014 737,80 G T83 970,70 0 1 192 331/18 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1933. Soll, RM |5Z Steuern 10.0: 0.0 €06 3 542/23 Unkosten e eo ooooo 8 528/90 Qi ao o 00d d0 769/65 Get ee E C 080 42 487137 55 328/15 Haben. . | Saldovortrag. © + « o e. % s f 378571 Aus gemeinschaftl, Rechnung « |50 506/44 Aus Beteiligungen . « « « 925|— Sonstige Einnabmen Es 111/— 55 328115 Nah dem abschließenden Ergebnis

meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsberiht. den geseßlihen Vor- schriften.

R ex 17, April 1934. Professor Dr. H. Großmann, öffentl. bestellter Wirtschaftsprüfer.

Der Gewinnanteil für das Ge- schäftsjahr 1933 beträgt 4% und kann gegen Dividendenschein Nr. 13 an unse- ren Kassen erhoben werden.

Jn der XIII. ordentlichen Generalver- sammlung vom 4. 5. 1934 wurden von den aus dem Aufsichtsrat ausscheiden- den Herren die Herren Oberbürgermeister Richard Holz und Direktor Wilhelm Blum- berg wieder gewählt. An Stelle des Herrn Fabrikanten Aloys Fasel wurde Herr Stadtrat Arthur Neumann neu gewählt.

Zwidckau, Sa., den 8. Mai 1934, Zwidckauer Stadtbank Afktien-

gesellschaft. Kunze. Herbst.

28, Mai 1934, mittags 12 Uhr, in den Räumen der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Mannheim B. 4, 2, stattfindenden ordentlihen General- versammlung. : Tagesordnung :

1, Vorlage des Jahresberichts, der Bi- lanz und der Gewínn- und Verlust- rechnung per 31, Dezember 1933.

2. Genehmigung der Vorlagen und Be- \chlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats,

4. Verschiedenes.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : Eugen Werner.

E ARIRR S E E R C S (P C E G P E

[10757].

Ravené Fabrik- und Handels- betriebe Afktiengesellschaft.

Handelsbilanz per 31, Dezember

1933.

Aktiven. RM |Y Anlagevermögen « » «- 352/90 Betêiliguligen „s a o 3 066/80 Umlaufvermögen:

Wertpapiere D s E E 6 570 65 Weile « 5 «ao 65 619/95 Wee 0 14 337/10 Kasse und Postscheck 926/54 Bank * * . . * . 6 * 3 474 80 Verlust r E S S E L E 18 140/78 S F

112 489/52 i

Passiven, AIHenlaDiat « 154 100 000 | Geseßlicher Reservefonds 7 000|— Verbindlichkeiten « « « - 4 989/52 Rückstellung 0.0 0 6 500|—

112 489/52 Berlin, den 10. April 1934.

Ravené Fabrik- und HanDdels- betriebe Aktiengesellschaft. von Schleiniß. Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

Hiermit werden die Aktionäre zu einer Generalversammlung auf Samstag, den 16. Juni 1934, vormittags 11 Uhr, nach Bad Aßmannshausen in die Räume des Hotel zur Krone eingeladen.

Tagesordnung :

1, Geschäftsberiht und Vorlage der Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1932 und 1933.

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung dieser Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4, Wahl des Bilanzprüfers für das Ge- schäftsjahr 1934.

Gemäß § 15 sind zur Teilnahme an der Generalversammlung nur Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der General- versammlung bei der Gesellschaft oder einem reichsdeutschen Notar nachweislich hinterlegt haben.

Fm Auftrage des Aufsichtsrats.

Der Vorsitzende. Karl Hufnagel, Der VorstanD. Ludwig Sittel. SEONRN R Ai I RER R P M C A P I S R U [11051]. Schlo brauerei Aktiengesellschaft Berlin-Schöneberg. Bilanz per 30. September 1933.

RM 2 357 000|— 103 000|—

Aftiva. Grundstüdcke ed Geschäfts- u. Wohngebäude Brauereigebäude u. andere

Verlust. RM H Abschreibungen: Jnventar O E E e 2 S ¡A ! 142 65 Debitoren « «e». o « « |_1128/92 1 271/57 Handlungsunkosten « e e » » |25 704/09 Verliist 1932 ¿5 o eso » [37 145198 64 120/94 Gewinn. Gewinn an Waren « s « «+ |41 80561 Gewinn an Zinsen « « « e | 4174/55 Verlust « « « « « o «o o o « |18 140/78 64 120/94 Berlin, den 10. April 1934. Ravené Fabrik- und Handels-

betriebe Aktiengesellschaft. von Schleiniß. E I L e A [10495]. E Petoldt & Co. Afktiengesellschaft, Lauban/Schles. Bilanz auf den 31. Dezember 1933.

Vermögenswerte. RM [D Ge. S 24 576 Gabe. e eo o. 0 0 209 910|— Maschinen - - « + + - è 36 175 Inventar, Utensilien, Be-

teiligungen und Wert- |

E S os 15 452/20 Warenbestände « « . «- - 161 869/46 Forderungen , 5 «44. 94 991/73 Kassenbestand und Post- |

scheckguthaben « «. - - 836 65

543 811/04 Aktienkapital . « e o q. 300 000 Reservefonds . « - - o. 30 000 Dispositionsfonds « « « » 8 538/52 HYpothelett .- « s o + » 3 204/90 Verbindlichkeiten auf Grund

von Warenlieferungen

und Leistungen u. gegen-

über Banken . « « «. - 193 046/85 Gei , « » «Se 9 020/77

543 811/04 Ertragsrechnung auf den 31. Dezember 1933. Ausgaben. RM Löhne, Gehälter u. soziale

Abguben -: » cs ë s 111 714/13 Verbrauch an Garn und |

Mali 4 «Ls s 250 632/24 Abschreibung a. Anlage-

werte und Waren-

FDIDELUNdENn «le e A 14 200/99 Handlungsunkosten und |

Betriebsunkosten « + - 42 354/49 Stelie s es 8 070/43 Bi e a o Qn 7 446/67 Eu e 4s 9 02077

443 439/72 Einnahmen. | Ueberschuß: Warenkonto . 433 262/95 Met C es 2 735/57 Steuergutschein: Gewinn- | O a een Gs 7 441/20 443 439/72

Lauban, den 25. April 1934,

Petzoldt: & Co. Aktiengesellschaft. |

Der Aufsichtsrat. Dr. Reier, Vorsißender. Der Vorstand. Gerhard Krause.

aue ifitida a 1677 700|— Maschinen und maschinelle Í Made «e es 546 7T00— Jnventar der Brauerei und : Niéderlageûi .. e # * 40 100|— Lager-, Gärtanks und Se Fade +2 S 363 600|— Ba a 100 000 Jnventar d. Restaurationen A

und Ausschanklokale « + 160 000 Beteiligungen E 290 975/75 Roh- Hilfs- und Betriebs-

stoffe jowie halbfertige u. E fertige Erzeugnisse . « « 570 470|— Wertpapiere . . - . o. 1 800|— Hypothekendebitoren « « 359 890/91 Geleistete Anzahlungen « 4 594/73 Außenstände E S 562 095/19 Darlehen . - « « 1 2554 S40SE Forderungen an Konzêrn- 5 gesellschaften - « - « » | 1040 580/30 Wehl o E 29 63911 Kassenbestand, Postscheck-

und Reichsbankguthaben 41 360/43 Andere Bankguthaben . 80 589/35 : sabgrenzungs- Rechnungsabgrenzung s

S S Avale 342 976,97

8 929 123/87

Passiva. Mlienlapital : „o 6 3 000 000¡;— Reservefonds . . - . 475 000|—

722 66747

Hypothekenkreditoren .„ 568 933/78

Verschiedene Gläubiger

reitet Es 1984 994/94 Konzerngesellschaften « 10 341/58 Akzepte n A0 737 961 |— BanlsGuld (eo 1165 716/43 Biersteuerschuld . « « - 205 985'86 6 sabgrenzungs-

Rechnungsabgrenzung e tel

Von - « Avale 342 976,97

8 929 123/87 Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. RM Gehälter und Löhne « « 833 104/15 Pensionen und Unter- S Big s e 50 967/60 Soziale Lasten „« «- «« 50 717/19

Abschreibungen . « « 230 978/75

Abschreibung auf Auf-

WeA ets e 3 435/39 Abschreibung auf Außen- stände und Darlehen . 104 407/33

S a O D 190 963/65 Biersteuern und andere Abgaben Besißsteuern . « » Sonstige Aufwendungen .

1515 796/11 52 651/83 1033 679/60

4 066 701/51

É §0.0 # D D

Kredit. |

Ertrag nah Abzug der Auf- | wendungen für Roh-, | Hilfs- und Betriebsstoffe

sowie Waren. . . . » « 4 008 750/04 Außerordentliche Erträg- A E 17 892/77

Entnahme aus der geseb-

lichen Reserve « « « - - 40 058/70 4 066 701/51 Nach pflichtgemäßer Prüfung auf

Grund der Bücher und Schriften der

Gesellschaft sowie der vom Vorstand er-

teilten Aufklärungen und Nachweise be-

stätige ih, daß die Buchführung, der

Jahresabschluß und der Geschäftsbericht

den geseßlichen Vorschriften entsprechen, Berlin, den 9. März 1934.

Dr. Erwin Bechter, i öffentlih bestellter Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschast

besteht aus den Herren: Direktor Erich Niemann, Berlin, Vorsißender; Direktor Karl Keßler, Zürich, stellvertretender Vor- | fißender; Direktor R, Humbert, Frankfurt am Main. Bln.-Schöuebverg, den 14, Maz 1934, Der Vorstand. Kichard Müller,