1934 / 120 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 26 May 1934 18:00:01 GMT) scan diff

[13208] Tad“ JIndustrie-Unternehmungen A.-G. Ausgabe neuer

Gewinnanteilscheinbogen.

Die Ausgabe der neuen Gewinn anteilsheinbogen zu unseren Aktien Nx. 66 001 bis 116 000, enthaltend die Dividendenscheine Nr. 13 bis 22 und Erneuerungsschein, erfolgt von jeßt ab außer durch die Gesellschaftskasse durch folgende Stellen: :

Dresdner Bank in Frankfurt

a. M., Frankfurt a. M.,

Dresduer Bank, Berlin, und dere

Filialen, Bayerische Staatsbank, Erlangen, Bankhaus J. Dreyfus «& Co., Berlin. :

Die mit dem Namen des Einreichers (Firmenstempel) zu versehenden Erneue rungsscheine sind mit doppeltem, in nh geordnetem Nummernverzeichnis einzu liefern.

Verlin, im Mai 1934.

La: :

Jundustrie-Unternehmungen A.-G.,

Zu der am Sonnabend, den 16. Juni 1934, vormittags 11,30 Uhr, Berlin, Skaliver Stx. 135, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung werden die Aktionäre hier- durch eingeladen.

[12719] Tagesordnung:

1 Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Abschlüsse und der Gewinn- und Verlustrehnungen per 31. Dezem ber 1932 und per 31. Dezember 1933. 9 Genehmigung der Abschlüsse und der Gewinn- und Verlustrehnungen, Ertei lung der Entlastung.

Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wol len, haben ihre Aktien gemäß § 17 der Satzungen bis zum 13. Juni 1934, mittags 1 Uhr, in den üblihen Ge- \chäftsstunden bei der Gefsellschafts- fasse oder dem Bankhause Richard Schreib, Berlin, zu hinterlegen.

Verlin, den 25. Mai 1934.

Frister & Roßmann, Aktien-

gesellschaft i. Liqu.

Richard Schreib, Vorsizender.

[13200] Aktiengesellschaft Electricitäts-Werkïe Liegniß. Einladung zur Generalversammlung.

Die ordentliche Geuneralversamm-

lung unserer Gesellschaft findet am

Dienstag, den 19. Juni 1934,

12 Uhr, in Berlin, Kurfürstenstraße 112, in dem Verwaltungsgebäude der Elektrowerke Aktiengesellschaft statt. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts amin dov Milanz 115 (Romitnn- 1111? Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1933.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz, die Gewinnver- teilung und die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Bestellung ‘eines Bilanzprüfers.

Die Hinterlegung der Aktien hat ge-

mäß § 24 des Gesellshaftsvertrags bis späteftens den 15. Juni 1934 zu C Die Hinterlegung kann bei er

Kasse der Gesellschaft in Liegniß

oder bei den Bankhäusern

Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellshaft, Filiale Liegnitz, Liegniß,

Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellschaft, Berlin,

Reichs-Kredit-Gesellschaft, A.-G., Berlin,

sowie bei sämtlichen Effektengirobanken deutsher Wertpapierbörsenpläße er- folgen.

Liegnitz, den 25./28. Mai 1934.

Der Vorftand.

Deutsche Eisenbahn-Vetriebs-Gesell- schaft Actiengesellchaft, Berlin. Zu der ordentlichen Generalver-

sammlung am Freitag, dem 29. Juni

1934, vormittags 11/4 Uhr, in dem

Situngssaal der Commerz- und Privat-

Bank Aktiengesellshaft, Berlin W 8,

Behrenstraße 46, laden wic hierdurch

die Aktionäxe unserer Gesellschaft ex-

gebenst ein.

[13282] Tages8orduung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrehnung für das am 31. Dezem- ber 1933 abgelaufene Geschäftsjahr. 2. Beschlußfassung über den Fahres- avschluß und die Verwendung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vor- stands. 4. Entlastung des Aufsichtsrats. 5. Wahl von Bilangzprüfern.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktionäre unserer Gesellshaft nah Maßgabe des § 22 der Satzung berechtigt.

girobanfk oder bei, folgenden

Brivat - Bank Aktiengesellschaft

Verlin, c9:i9

Deutsche - Gesellschaft, Filiale nov-r, Haunsov*r, meyer, Dresden. Berlin, den 14 Mai 1934. Der Aufsichtsrat: Reinhart#, Vorsigender.

Die Hin:erlegung der Aktien hat dementsprechend bis zum 23. Juni d. J. bis zum üblichen Ge- \chäfts\{chluß bei der Kasse der Gesell- schaft in Berlin, bei einex Effekten- Bank- hâu’ern zu erfolgen: Commerz- und in Berlin und deren sämtlichen Nieder- lassungen, Delbrück Schickler & Co., Bank und Dis- Magd?- burg, Magdeburg, und Filiale Han- BVhilivpp Eli-

Erste Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 120 vom 26, Mai 1934. S. 2

[13205] Aktien-Brauerei-Rinteln. Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, ihre Ak- tien zwecks Umstempelungen an uns direkt an die Dortmunder Actien-Brauerei einzusenden. Rinteln, den 24. Mai 1934. Aktien-Vrauerei:-Ninteln.

[13211

] S C Aktiengesellschaft

(vorm. Nagel & Kaemp), Hamburg.

Die Aktionäre unserer Gesellschast

werden hierdurch zu der am Dienstag,

dem 12, Juni 1934, 12 Uhr, in dexr

Hamburger Börse, Saal 127, stattfin-

denden aúßerordentlichen General-

versammlung eingeladen.

Aktionäre, die an der Generalver-

sammlung teilnehmen und ihr Stimm-

recht ausüben wollen, müssen die Vän- tel ihrer Aktien oder die darüber lauten- den Hinterlegungsscheine der Reichs- bank, der Bank des Berliner Kassen-

Vereins, Berlin, und der Liquidations-

Kasse in Hamburg Alktiengesellschaft,

Hamburg, mit einem ziffernmäßig ge-

ordneten Nummernverzeichnis späte-

stens bis zum 11. Juni 1934 ein-

\chließlich, während der üblichen Ge-

schäftsstunden bei der Vereinsbank in

Hamburg, Alter Wall 22, oder bei der

Deutschen Vank und Disconto-Ge-

sellschaft, Filiale Hamburg, Adolphs-

plaß 3, hinterlegen und bis nah der

Generalversammlung belassen.

Stimmkarten werden bei den Hinter-

legungsstellen ausgehändigt.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Fahr 1933.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Gewinn- verteilung sowie über die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

Hamburg, den 24. Mai 1934.

Der Vorstand.

a2 Ie

oder

[13209]

„„National“/ Allgemeine Versiche-

rungs-Aktien-Gesellschaft, Stettin.

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre

zu der am 18. Juni d. J., vormittags

11 Uhr, in unserem Geschäftshause,

Roßmarkt 2, stattfindenden 89. or-

dentlichen Generalversammlung ein.

Tagesorduung:

1. Bericht des Vorstands und des Verwaltungsrats, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrehnung für 1933. :

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz für den 31. De- Ad 1933 und über die dem Vor-

tand und dem Verwaltungsrat zu erteilenode EnT1ajuung.

. Beshluß der Generalversammlung über die Vorshläge zur Gewinn- verteilung.

. Satzungsanderungen:

L 21 Abs. 2 und 4 (Zusammen- seßung und Beschlußfähigkeit des Verwaltungsrats).

5. Wahlen zum Verwaltungsrat.

Stettin, den 1. Juni 1934.

Der Verwaltungsrat.

[11763] Taunus Lederwerke Niedernhausen Aktiengesell\chaft.

Der Notar Dr. jur. Bruno Wendt in Frankfurt am Main, Roßmarkt 14, ist beauftraqt, gemäß § 290 Abî. 3 H.-G.-B. die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien, nämlich nominal Reichsmark 1625,— neue Aktien. für Rechnung der Beteilig- ten durch bffentliche Verfieigerung zu verkaufen. Termin hierzu ist anberaumt auf- den 8, Juni 1934, 16 Uhr, in den Geschäftsräumen des genannten Notars. Es wird dies hiermit öffentlih be- kanntgegeben. Niedernhausen, Taunus, den 14. Mat 1934. Taunus Lederwerke Niedernhausen Aktienaesell schaft.

Der Vorstand. SE P IEI T R E E E, E E E I R [12730]. Bilanz per 31. Dezember 1933.

as RM 61 110 630

60 480 753 25 000 962 803€

88 090!

Aktiva. Gun 66 Abschreibung © « s

Kassenbestand. « Aufwertungsausgleich Verlustvortrag Verlust 1933

Passiva. Hentapital (1. «e

Hypotheken .

30 000 58 000

Gewinn- und Verlustrechnung.

88 000|—

Ausgaben. Abschreibung Einnahmen.

Hausertrag Verlust 1933

Berlin, den 15. Februar 1934. Grundfstüicks-U.-=G,. „Dido“, Sichting.

RM |5 4 044/40 630 |—

4 674/40

3 870/46 803/94

4 67440

[13287]

Herr Dr. Meno Lissauer, Köln, ist

am 17. Mai 1934 aus dem Aufsichts-

rat unserer Gesellschaft ausgeschieden.

Hamburg, den 23. Mai 1934.

Der Vorstand der Guano - Werke

Aktien-Gesellschaft (vormals Ohlen-

dorff'sche und Merck'sche Werke).

[N RLIS ee T bes 14) Pi aro “R LIO M6100 0A Pee E D)

Metallpapier-Bronzefarben=-

BlattmetallwerkeAktiengesellschaft, München.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

RM [H

[12736]. Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke Abgang RM 600,— Gebäude u. Wasserkraftanl. Maschinen fuzang RM 39 582,63 Mobilien Zugang RM 1471,84 Werkzeuge Zugang RM 6000,56 Fuhrpark Zugang RM 2840,— Beteiligungen: b: ce s d Umlaufsvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs3- u. Betrieb8- stoffe . Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . . Wertpapiere Eigene Aktien : nom. Reich8- mark 27 800,— Stamm- aktien und RM 12 000,— Vorzugsaktien Hypotheken Anzahlungen . . Forderungen für Waren- lieferungen u. Leistung. Forderungen an abhängige Gesellschaften. « » « » Wechsel L Kassenbestand, Notenbank., Postscheckguthaben Verfügungsbeschränktes Reichsbankguthaben . 18 916 Andere Bankguthaben: | inländische . 40 496/78 ausländishe . » « « » 60 199/91 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « - VELIRE 1999. E o S

601 58777

681 230 450 100|—

4 180 4 290 2130 424 740

256 053

88 096 274 538 173 144

25 066 26 512 20 659

08

489 038/32

107 882/79 35 422/04

36 374/52

52

38 567/30 69 595/79

e t Mart Mt - ae

3 928 822

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien = 15 000 SUMMR e a Vorzugsaktien = 300, in besonderen Fällen 7500 Skimmen. o a.

3 000 000

30 000 3 030 000 Rücklagen:

Gejepuiche Kucacage «e « Sonderrücklage « « e. Rüdstellungen eo Wertberichtigungsposten f. Außénstälnda a mo 6

Verbindlichkeiten:

Hypothekenschulden . « « Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieserungen u. Leistungen . . « Verbindlichkeiten gegenüb. abhängigen Gesellschaft. auf Grund von Kapital- erhöhungen . - Veamten- und Arbeiter- unterstüßungskasse e. V. Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

339 5IT 134 742 15 829

40 000/— 89 94718 2 557/51

59 568/88

14 700

82 576 38 644

30 718

3928 822 Gewinn- und Verluftrechnung für 1933.

RM 784 083 62 042

Löhne und Gehälter Soz:a‘e Abgaben . . . Abschreibungen a. Anlagen E B S 153 032 Andere Abschreibungen: a) auf ausländische Be- teiligung lt. Geschästs- bericht b) auf sonstiges Vermög. Beleuch. S Sonstige Aufwendungen einschl. Umsaßsteuer . .

65 257 14 512 70 128

171 764

1320 819 Verkaufserlös nah Abzug | der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- u. Betrieb83- He Erträge aus Ueberschuß aus Zinsen Außerordentliche Erträge: a) Entnahme a. d.Sonder-

rüdcklage laut Geschäfts- bericht

b) Sonstige Ecträge Vel L000 E e

1097 819 13 203 8 024

65 257 66 919

24 69 595 79

1320 819|55

Wir bestätigen nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund dec Bücher 6 Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und 2a weise, daß die Buchführung, der Fayresabschluß und der Geschäftsbericht des Vorstands den geseßlichen Vorschriften entsprechen.

München, den 21. April 1934. Süddeutsche Treuhand- G“ejellshaft A.-G.

Herr Jujtizcat Schumann, welcher nah dem Los aus dem Aufsichtsrat aus- geschieden war, wurde wiedergewählt,

50

Benn 19. Mai 1934,

40

[13202] Stettiner Steinindustrie Aft. Ges, Stettin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdurch zu der am Mittwoch,

deu 27, Juni 1934, vormittags

11% Uhr, im Büro der Gesellschaft,

Stettin, Freiburger Str. 3, stattfinden-

den ordentlichen Generalversamm-

lung eingeladen. Tagesordnung: j

1, Vorlage des Fahresberihts mit Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung. /

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und die Ge- winnverwendung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rats.

. Beschlußfassung über die dem Auf- sichtsrat laut § 12 zu zahlende Ver- gütung. i :

. Neuwahl zweier Ausfsichtsratsmit-

lieder. A

. Wahl zweier Rechnungsprüfer.

. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben die Aktienmäntel bzw. darüber lautende Hinterlegungsscheine \pä- testens bis zum 23, Juni 1934 einschließlich, mittags 1 Uhr, bei der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellshaft Filiale Stettin zu hinter- legen.

‘Stettin; den 22. Mai 1934.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Hans Schmidt.

P A blatt Chamotte- und Dinas- Werke, Mehlem a. Rh.

Einladung zu der am Freitag,

15. Juni 1934, vormittags 11 Uhr,

in den Geschäftsräumen der Gesellschaft

in Mehlem a. Rh. stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung.

Tagesordnung: 2

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Vilanz nebst Gewinn- und Vexrlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1933. i

. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und e lli für das Geschäftsjahr 1933.

3, Sina des Vorstands und Auf- ichtsrats.

d. nd gemäß § 19 des Gesell- schaftsvertrags. _

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Wahl des Bilanzprüfers. :

Zur Teilnahme sind diejenigen Aktio-

näre berechtigt, welche ihre Aktien

sayungsgemäß am dritten Werktage

vor der Generalversammlung (Hinter-

|legungs- und Versammlungstag nicht

hintexclegt haben. Als

mitgerechnet ; E A gelten außer der

Gintorlogungsstellen j j Gesellschaftskasse in Wêèehlem aä. RhH.: Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellshaft, Berlin, Köln, Bonn, Bad MERLON A. Levy, Köln, : Sal. Oppenheim jr. & Cie., Köln, Klöckner Eisen Aktiengesellschaft, Duisburg, O oder die Effektengirobank eines deutschen Wertpapierbörsenplaßes. Mehlem, den 24. Mai 1934. Der Vorsißende des Aufsicht9rats: Fulius Grauenhorst.

13279 ; S Vergbau-Aktien-

Gesellschaft in Oberhausen, Rhld.

Gemäß § 17 unserer Saßung be- ehren wir uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 21. Juni 1934, nachmittags 164 Uhr, im Verwal- tungsgebäude unserer Gesellshaft in Oberhausen, Rhld., stattfindenden or: dentlichen Generalversammlung er- gebenst einzuladen.

Tagesordnung: ;

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung, des Geschäfts- berihts des Vorstands und des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr vom 1. Fas- nuar bis zum 31. Dezember 198383.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresrechnung, die Ver- wendung des Reingewinns und die Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. i

3. Wahlen zum Aufsichtsrat,

4. Beshlußfassung gemäß § 14 Abs. 4 der Satzung. E

5. Wahl des Bilanzprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts berechtigt die Hinterlegung der Aktien oder der Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder einer Effektengiro- bank eines deutschen Wertpapierbörsen- plaves oder der Bank des Berliner Kassen-Vereins oder eines deutschen No- tars über dieselben, sofern sie #\pä- testens am 16. Juni 1934 erfolgt bei

der Gesellschaftsfasse in Ober- hausen, Rhld., :

einer Effeftengirobank eines deut- {hen Wertpapierbörsenplabes,

der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin,

der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft in Berlin,

der Deutschen Effecten- und Wech- selbank in Frankfurt a. M.,

dec Basler Handelsbank in Basel,

der Kasse der Kokswerke und Chemische Fabriken A.-G., Berlin.

Oberhausen, Nhíid., 15. Mai 1934.

[13276]

A. Erlenwein «& Cremer,

Aktiengesellscha#}| Uerdingen a. Rh, Die Herren Aktionäre werden hier-

durch zu der am Mittwoch, den

13, Juni 1934, vormittags 10 Uhr,

im Hotel Uerdinger Hof zu Uerdingen

am Rhein, Am Marktplaß 21, stattfin-

denden 12, ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage - und E gung, des Geschäftsberichts sowie der Vilanz und Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1933.

2. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

3. Wahl zum Aufsichtsrat.

4. Wahl eines Wirtschaftsprüfers.

Nach § 23 der Saßungen sind zux Teilnahme an der Generalversammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bei der Gesellschaft in Uerdingen, der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschast, Berlin, oder deren Zweigniederlassung in Uerdingen a. Rhein, bis zum 10. Juni 1934 während der üblihen Geschäftsstunden: a) ein doppeltes Nummernverzeichnis

der zur Teilnahme bestimmten Ak- tien einreichen, und ;

b) ihre Aktien oder die darüber lau- tenden Hinterlegungssheine der Reichsbank hinterlegen.

Dem Erfordernis zu Þþ kann auch durch Hinterlegung bei einem deutschen Notar genügt werden. i Uerdingen, den 24. Mai 1934.

Der Vorftand.

[138302] C. Großmann Akt.-Ges., Coburg. Auf Grund des Generalversamms- lungsbeshlusses vom 20. Degember 1933 und in Gemäßheit der Bekannt- machung vom 18.. Juli 1927 werden die Aktien Nr. 1983 2046 2047 2210 2356 9958 2359 2377 2426 2510 2518 2519 9590 2570—2600 %13 2614 2617 2618 9631 2632 2633 3597 3598 3599 3800 4388 4889 4390 4407 4408 4409 4455 bis 4464 4522—4529 4891 —4901 5136 5137 5143 5461 5462 5463 5476—80 5488 5492-—95 5588 5589 5590 5690 569L 5717—5726 5750-—5759 5783—5786 5794 5795 5801—5815 5847 5850—5854 5868—D5887 5953—5960 5963 5964 5976 bis 5985 6329 6330 6358 6359 6431 6455 6464 6471 6487 6694 T7741 T7742 TTT6 TTTT T803—7806 7818 8203 8421 8429 8455 8456 8487 8488 8529—8533 8607 8608 9027 9028 9120 9121 9122 9177 9289—9293 9925 9926 9993 10239 10231 10253 10254 10307 10562 10791 bis 10815 10987—10997 11099 11237 11238 11275— 11294 11476 11497 11897 11909 12087 12140) 12167 12328—12332 12614 12615 12678—12687 12724 bis 12797 12832— 12835 12859 12866 12870 13136—140 13486—491 13554 13555 13667 13668 13706—09 13728—33 13792 13793 13855 13864 13865 13975 13976 13985 13990 14044 14079 14088 14112 14138 14143—45 14151 1419: 14213 14282 143820—49 14766 15 15189—44 15150 16178 15179 15182 b! 15185 15311 15399—402 15535 15593 bis 15595 15608 15609 15611 1558/8 15905— 927 16111 16118 1629 1029 16322—31 16450- 16451 160454—90 16492 16493 16501 16581 1671 16799 16821 16840 16847 16848 16: 16920 17047 17063—75 17228 17229 17253 17299 17309 17462 17501 17529 17529 17546 17547 17730 17769 17770 17796 17797 17906 17907 18095 18113 bis 18123 18127—143 18226 18227 18276 18296 18440 18441 18551—5d 18556—560 18593 18611—15 18715 18722 18738 18863 18864 18871 18902 19531 19727 19784—86 19843 19867 bis 19871 19873 19874 19895 19896 19997 021—20 20311 20324 20325 20405 6556 20747—571 20777—83

90829—33 20861 20960 20961 20978

79 21102 21104 21134 211835 21179 91247 21273 21358 21359 91396—400 91714 22053 22054 22056 22085 22126 bis 22129 22189 22287—89 22837 22948 99949 23080 23134 23185 23351 23352 93422 23454 23535 —40 23611 98755—-99 24008 24009 24114—19 24157 24240 2427 4—79 24320 24809 24876 24877 95202— 06 25230 25294—98 27041 27 (42 27064 27270—87 27497—599 27743 97744 27891 —900 27931 27932 28176 98177 28179 —85 28229 —32 28302 283089 98306 28324 28385 28386 28521 28622 98555 64 28627 28646 28647 28619 98676 28722 28723 28766 28946—50 99014—18 29020—22 29033—37 30024 30981 —85 31001—12 36214 36215 36282 36301 36358 36369 36399 36418 36540 36541 37097—101 37181 37165 37328 97329 37366 37367 37621 37622 37682 37725 —31 37840 37857—62 37948 37971 38072— 101 381906 38165 38462—b4 38988 39008 39013 39014 39447 39448 39556 39926 39927 39950 39991 _39992 410003 40012 40570—78 40587—624 40712 40830 41025—833 41091—99 41306 41306 41319 41331 41350—58 41499 41529 41530 41767 41936 42031 42102 12104 42113 42224—27 42238 4293 42361 42362 42375 42379 42881—8 42905—(08 42986—91 43079—85 43098 bis 43101 43174—77 48185—91 43199 bis 43204 43206—09 43215—218 43274 bis 43280 43284—303 433563 494M 43515 43562—67 43730—5@ unserer (9s sellschaft. für kraftlos erklärt.

Coburg, den 24. Mai 1934.

Der Vorftand der C. Großmann A.-G.

) G11

Der Vorstand der Concordia

er Vorstand.

Bergbau-Aktieu-Gesellschaft-

Fx. Linke.

tit

„Defi““ Nährmittelwerk A.-G, [12741]. in Liqu., München. Liquidationsbilanz vom 30, September 1933.

Erste Beilage zum Reichs. und Staatsanzeiger Nr. 120 vom 26. Mai 1934. &. 3

Getwinn- und Verlustrechnun auf 31. Dezember T ß

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1933.

[12418]

Soll.

t

Attiva. NM gmmobilien « « 125 000 Außenstände « - s 5 023 Verlust 37 709

167 733

. . . s

Passiva, Hypotheken Gläubiger

. . .

167 733 Gewinn- und Verlustkonto,

Soll. Verlustvortrag aus 1932 Diverse Ausgaben . «

———

RM 13 190

“Haben. Diverse Einnahmen .„ Verl E

4 700

94 980|— T2 753:

29 21H

42 409!

37 709/51

42 409

Walter Billig, München.

[12728]. Maschinenfabrik Eßlingen. Bilanz auf 31. Dezember 1933.

Verlustvortrag 1932 . . , Löhne und Gehälter . Soziale Aufwendungen: Geseßliche Sozialver- sicherungen Freiw. Unterstüßungen Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen , Zinsen Besibsteuern Ï Sonstige Aufwendungen .

Haben.

Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebss\toffe

Besondere Erträgnisse . .

Verlustvortrag D J0STOU S)

Gewinn 1933

51 Der derzeitige Aufsichtsrat besteht aus: Dr. Hein Martin, Dr. Paul Martin,

Vorschriften entsprechen.

Vermögen.

Anlagevermögen: Grundstückde 1557 030,98

Abgang 2 200,— Gebäude: Wohnhäuser . 32 635,— Abschreibung 979,

31 656,— Fabrikgebäude, Tiefbau 3105 241,— 15 500,—

3120 741,— Abschreibung 63 031,— 3057 710,— Maschinen und maschinelle Anlagen . 1269 702,— Abgang 21 191,05 1248 510,95 120 200,—

1368 710,95

Abschreibung 124 850,95 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar 151 801,—

Abgang « . 4919,15

146 881,85 Zugang « 19 400,— 166 281,85 Abschreibung 36-720,85

RM

1554 830

Zugang

3 089 366

Zugang 1243 860

129 561

Beteiligungen: Aktienkapital der Württ. Ges. f. Elektr. Werke . Verbandsanteile20 530,—

Zugang 2626,01 53 156,01

hreibung ‘8626,01 rvermögen :

100 000

[8- u, Betriebs3- 1114 350 1 064 029

91 867 122 880 121 977

29 237

valbfertige Erzeugnisse . Ferlige Erzeugnisse . « Ea s Vaudatléhet Anzahlungen an Lieferant. Forderungen: aus Lieferungen an Dritte aus Lieferungen an Kon- zerngesellschaften Cont Wehe Ns Sche E S Kasse, Postscheck- u. Reichs- bankguthäbén., „t Bankguthaben Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinn- u. Verlustrechng. : Verlustvortrag 19322 . . 438791,31 Gewinn 1933 106 770,52

Bürgschaft. RM 21 912,— | [11 789 828

1 766 057

97 720 94 053 641 620} 1 207

19 899 151 219

9 539

332 020

Verbindlichkeiten. Grundkapital: Aktien . . Rückstellungen:

f. Währungsunterschiede

Sonstige Rückstellungen

Verbindlichkeiten: Obligationenanleihe von

1912 (hypothek. gesich.)*) Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten f. Waren-

lieferungen:

gege E Dritten . .

gegenüber Konzernge-

sellschaften . . a: ' Akzeptverbindlichkeiten:

gegenüber Dritten gegenüber Konzernge-

Jean Württ, Ges, f. Elektr. Werke Vantshülben s Werkssparkasse N Sonstige Gläubiger . .. Rückständige Dividenden u, „Obligationenzinsen Í osten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Vürochaft. RM 21 912,—

6 400 000 518 160 41 472

415 875 599 581 673 057 78 911 378 344 254 967 100 171|— 1750 792/97 157 958/38 344 190/81 3 025/48

73 322/31

11 789 828197

N ) N uitiaus bejindlihe Genußrechte njereraufgewertelen Obligationen Reichs- mark 283 500,—,

N

6017 617/98

Aktiengesellsch

[12086].

1e Derold“

F. Bösener.

[12707].

106 770,52

Stuttgart, im April 1934, Schwäbische Treuhand

Dr. Bonnet,

Bilanz am 31. Dezember 1933.

RM 438 7913

|

940 172 6 218 123

R m-m

5 566 742

332 020 6 218 123

aft,

Laut Generalversammlungsbescchluß vom 9, Mai 1934 ist die Auflösung der j Aktiengesellschaft schlossen worden. Die Gläubiger wer- den hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei der Gesellschaft anzumelden. Die Liquidatoren der Aktiengesellschaft,

Hamburg 33, Hufnerstr. 30: Lembcke.

be-

(„Herold

Besitz. Anlagevermögen: Grundstü Geschäfts-

und Wohn- gebäude . 83 800,— Abschreibung 1 000,— Fabrikgebäude 246 200,— Abschreibung 9 000,— Bahnanschluß Maschinen . Abschreibung 15 000,— Oefen, Werkzeug und He C eee ae Fe eaen e Beteiligungèn . « « . Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und VBe- triebs\toffe ° Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse Wertpapiere: zur freien Verfügung: RM 150 000,— Vor- ratsaktien Steuergutscheine . « » sonstige Wertpapiere . als Kaution hinterlegt Forderungen aus Waren- lieferungen u. Leistungen Wechsel abzügl. Diskont . S a o 000 Kass E Reichsbank- und Post- scheckguthaben Bankguthaben . . « » « Rechnungsabgrenzungs- posten: Avale 14 986,58 Verlust in 1933 « « + -

Verpflichtungen, Grundkapital: Stammaktien:

9200 Stimmen . « s « Vorzugsaktien:

31 bzw. 4650 Stimmen

Reservefonds:

Geseßliche Rücklage: Be-

sand am

31.12.1932 110 000,—

Zugang durch

Herabseßung

des Alktien-

kapitals ge-

mäß Beschluß

G.-V. vom

8, 5. 1933 «1 GL4IS 7 171 474,—

Freie Rücklage 40 000,—

Rückstellung für Grund-

erwerbssteuer._. . .

Wertberichtigung für ge-

fährdete Forderungen .

Verbindlichkeiten:

aus Warenlieferungen

und Leistungen . . j

Kurssicherungstratten .

Dividende (noch nicht ein-

gelöste Dividenden-

scheine)

Rechnungsabgrenzungs-

Po

Avale 14 986,58

Gewinnvortrag aus 1932 .

1 252 351

923 100

RM |HÑ 192 000|—

32 800

237 200 1

130 000

1 T 25

1

10 659 1392 6060 173 539 6 676 192 ‘1692

4 690 61 152

44 791

920 000 3 100

211 474

10 550 34 000

40 993 3 566

47 80

154/89

3 14844

24 763 79

lg |H Soll. 3 850 888/60

291 210/42 152 560/80 225 581/80

45 657/18 118 566/07 154 694/57 34 09

107 319 360/23

79 09

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen

| tengirobank

betragen ausgeübt.

I | Löhne und Gehälter . Svziale Abgaben. ¿»es Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . . Steuern:

De S Andere E A Sonstige Aufwendungen . Vilanzkonto: Gewinnvortrag aus 1932

___ Haben. Gewinnvortrag aus 1932 . Erlös nach Abzug der Auf-

wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Augen dentl i ußerordentliche Erträge . Verlust in i ; 8

Halle (Saale), den 7. März 1934, Hallesche Röhrenwerke Aktien-Gesellschaft. Buchmann.

Nach dem abschließenden Ergebnis der pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungén und Nachweise bestätige ich, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen

Vorschriften entsprechen. Halle (Saale), dén 7. März 1934. Dr. Kurt Schmalz, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer. Dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gehören an: Diplomingenieur Dr.-Jng. h, c. Max Zell, Berlin-Wilmersdorf, Vor- sibender; Bankherr Dr. rer. pol. h. e. Curt Steckner, Halle (Saale), 1. stellver- tretender Vorsißender; Bankherr Karl Pank, Halle (Saale), 2. stellvertretender Vorsibender; Fabrikbesißer Paul Rabe, Halle (Saale); Bankherxr Felix Wachsmuth, Querfurt; Rechtsanwalt und Notar Hein- rih Herzfeld, Halle (Saale).

Halle (Saale), den 17. Mai 1934, Halleshe Röhrenwerke Aktien-Gesellschaft. Buchmann.

‘Allg:

Allgemeine Versicherungs-Gesell- schaft für See-, Fluß- und Land- …_ transport in Dresden. Die Dividende für das Jahr 1933 gelangt von hente ab gegen Einliefe- rung des Dividendenscheins Nr. 13 mit RM 12,— füx die alte Aktie (Nr. 1—8339), mit RM 6,— füx die junge Aktie

___ (Nr. 3340—5005) in Verlin bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, in Dres- den bei dex Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Dres- den, in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt und an den Kassen der Gesellschaft in Dresden und Berlin zur Auszahlung. Dresden/Berlin, den 24. Mai 1934. Der Vorstand.

[13000] Aktiengesellschaft für Zellstoff: und Papierfabrikation Memel. Wir laden hiermit die Aktionäre un- serer Gesellshaft zu der am Donners- tag, dem 28. Juni 1934, vormit- tags 11 Uhr, in Memel im Sißungs- saale der Handelskammer Memel (Börse) stattfindenden ordentl. Gene: ralversammlung ergebenst ein, Tage®Lordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts nebst Bilanz sowie Gewinn- und Ver- lustrechnung für 1933.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für 1933.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien ohne Gewinn- anteilsheine und Erneuerungsscheine oder Hinterlegungssheine einer Effek- Jirob eines deutshen Wert- papierbörsenplazes bis 25. Juni 1934 bei einer der nastehend ver- zeihneten Stellen während der üb- lihen Geschäftsstunden hinterlegen und den Nachweis der rechtzeitigen und noh andauernden Hinterlegung bis spä- testens bei Beginn der Versammlung beibringen:

bei der Gesellschaft8kasse Memel,

bei der Memeler Bank A.-G, in

Memel,

bei der Deutschen Bank und Dis8- conto-Gesellschaft in Verlin, Frankfurt a. M., Königsberg,

r.,, Wiesbaden, Düsseldorf und München,

bei der Dresdner Bank in Dres-

den, Berlin, Frankfurt a. M.,

Königsberg, Pr., Wiesbaden,

Düffeldorf und München,

Aschaffenburg,

bei der Rotterdamschen Bankver-

eenigina in Notterdam,

bei der Maatschavpij voor Che-

mische Waren N. V. in Rotter-

dam oder

bei eirem Notar.

Das Stimmrecht wird nach Aktien-

Memel, den 22. Mai 1934.

1252 3511/30

RM D 2 317 380|— 23 139/68 25 090|—

3 268/23

35 605/51 10 317/32 122 767/31 24 763/79

562 241/84

| 24 76379

461 705/04 1 325/15 29 656/38 44 791 48

562 241184

Straße 75, zu Augsburg, stattfindenden Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Genehmigung der vorliegenden Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung und Entlastungserteilung an Vorstand und Aufsichtsrat.

. Beshlußfassung über die Verwen- dung des ausgewiesenen Rein- gewinns.

. Festseßung der Gewinnbeteiligung der Genußrechtsurkunden der Öbli- gationen nah § 40 des Aufwer- tungsgeseßes.

. Wahl des Bilanzprüfers für 1934.

5. Auslosung von 15 Teilschuldver- schreibungen Lit. A und von 10 Teilshuldvershreibungen Lit. B, beide nebst den dazugehörigen Ge- nußrechtsurkunden entsprehend § 5 der Anlehensbedingungen.

Berechtigungsaustweise für die

gemäß § 9

neralversammlung werden unseres Gesellschaftsvertrages in der Zeit vom 5. bis infl. 15. Juni 1934 in unserem Fabrikkontor während der üÜblichen Geschäfts- stunden gegen Afktienausweis er-

Außerdem werden An-

(GBe-

teilt.

[12717]

Julius Schürer A.-G., Augsburg.

V1ie Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, den 26. Juni 1934, nachmittags 314 Uhr, in un- jerem Verwaltungsgebäude, Haunstetter

träge für Ausstellung von Berechti- gungsausweisen, welhe aber immer nur von uns selbst ausgestellt werden, noch entgegengenommen von: Bayerische Vereinsbank Münchert und Filiale Augsburg. Die Bank übersendet uns gegen Ein- lieferung der bei ihr bis zum Schluß der Generalversammlung hinterlegten Aktienmäntel ein Nummernverzeichnis, auf Grund dessen wir die Ausweis- farten ausstellen, Die Anmeldung bei der Vank muß deshalb bis spätestens Donnerstag, den 14. Juni 1934, erfolgen. Gültigkeit haben nur von uns selbst ausgestellte Ausweiskarten. Wir geben für unsere sämtlichen Aktien eine neue Neihe Gewinn- anteilscheine aus. Die Ausgabe er- folgt ab 5. Juni kostenfrei in un- ferem Fabrifkontor während der üblichen Geschäftsftunden gegen Ein- lieferung der Erneuerungs scheine. Die an den alten Gewinnanteil- scheinbögen einer Afktienausgabe noh befindlihen Gewinnanteil- scheine für das Jahr 1933 u. ff. werden hiermit als ungültig er- flärt und sind mit den Erneue- rungsscheinen einzureichen. Die Einreichung der Erneuerungs- scheine is der Nummernfolge nach geordnet vorzunehmen. Augsburg, den 23. Mai 1934.

Der Vorstand.

DORE E R R E R Gt MEB R S I I A J E Gi S R s Ea U R S R R R A E O P E L R

Wilhelm Hegenscheidt Aktiengesellschaft, Ratibor.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva, T, Anlagevernzögen: Grundstü&e Gebäude: ABUINGCDQUI E e e Abds wo os

Fabrgebaubde ss so. e Ab retblina s eie

Abga S a o o a 000

A s e

Werkzeuge und Betriebsinventar QUOMNO a 0 ot o: cie ad

Abgang e o. 00:0 0-0. -@

Abn s eo Se s 0e

TL. Beteiligung Es eo ITIL, Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- u, Betriebs3material

Halbfabrikate 0160.0, €00

Fertigfabrikate D 600.060

Sonstige Forderungen Wechsel .

. . . s

Andere Bankguthaben UVebergangsposten

Wechselobligo 286 796,—

Passiva. Grundkapital: Stammaktien RéseLvefonds ¿s 2 Muckstellungat E P 60 Wortberihtigungét. «1 e Einzahlungsverpflihtung für Be

Verpflichtungen:

Darlehn langfristig « «

Darlehn kurzfristig - «. o «

Spott Warenschulden . Sonstige Schulden Ale e v9 Bankschulden ,

Uebergangsposten Büraichasténi., «, o: 5 Wechselobligo. « « IX Gewinn:

Vortrag aus 1932 Gewinn in 1933

VIL, VIII,

Maschinen u. maschinelle Anlagen 245 000,— ZBUCAN E e iee Eioi S 249 STT,2T

R O0

. 174 044,19

TETIRGLEE ea ais Eigene Aktien nom. RM 106 300,— Forderungen aus Warenlieferungen

Kasse, Reichsbank- und Postsheckguthaben

Rükgriffsforderungen für Bürgschaften 7 070,—

teiligung

5 224,88

I T

RM RM

99 500

é 00.0 S6

. 40 000,— . 1.000, «122 500,— 6 000,—

39 000 116 500 4 8TT2T

19424 230 153,27 93453 27

L00884 39 913,84

: B 59 868,81

. 19 868,84

155 706,57 « 40 632,39 15

18

370 383 16 432 15 945|—

339 912/21 21 490/81

260 930/57

8 220/35 85 977/59

zu 15%

1119 291/86 1 22765

dd E E 1 644 619/5L

l

x 500 000/— x 150 000|— L 54 193/41 x 20 000 /— L 1 575 82 600,— 87 824

169 000 83 472) 19 132 139 510

370 970 869 912

5 682 5

5 683/98 37 572/461 43 256 44

| | 1644 619/51

Gewinn- und. Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

Soll, Löhne und Gehälter ,. Soziale Abgaben . . .

Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . S e Besitsteuern . .

Sonstige Aufwendungen Gewinn des Geschäftsjahres

3

933

Haben.

Umsay abzügl. Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Be-

ten E «e

G S: M . o.

Berlin, den 26. April 1934.

Dr. Keihl.

Der Aufsichtsrat.

Ratibor, im Mai 1934.

Miet- und Pachteinnahmen N Außerordentliche Erträge . « «

RM 5 510 300 03 47 377/43

60 322/11

16 950/90

28 665/58

42 580/19

187 070/22

RM A

893 266/46 37 572/46 930 838 92

798 172,48 6 669 60 125 996/84

930 838/92

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfts- bericht den geseßlichen Vorschriften.

Reichs deutsche Treuhand-Revision Aktiengesellshaft.

Zugelassene Wirtschaftsprüfungsgejellschaft. Dr. Kosbadt. Jn Auswùi kung des Geseßes zur Ordnung der nation«.en Arbeit § 65 Ziffer 3 sind die Mandate der vom Betriebsrat entsandten Aufsichtsratsmitglieder Paul Jureßka, Ratibor, Gerhard Ullrich, Ratibor, am 1. Mai 1934 erloschen.

Der Vorstand,