1934 / 121 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 28 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Dritte Beilage zum Reichs und Staat#rfzeiger Nr. 121 vom 28, Mai 1934.

S. S

uind

12954)

Lübecker Transþport- und Mülll-

abfuhr-Aktiengesellschaft.

Die außerordentlihe Generalver- sammlung unserer Aktionäre am 9. Mai 1934 hat beschlossen, das Grundkapi- tal der Gesellshaft um ÆKMÆ 50 000,— auf AÆAM 500 000,— herabzusetzen. Dieser Beschluß ist am 18. Mai 1934 in das Handelsregister eingetragen. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche bei der Gesellschaft anzumelden.

Lübeck, den 22. Mai 1934.

Lübecker Transport- und Müll-

abfuhr-Afktiengesellschaft. 8 TYtEl. T T E S R RCD P E H SEEHO [12986].

Rheinishes Elektricität8werk im Braunkohlenrevier Afktiengesell- schaft, Köln.

Bilanz am 31. Dezember 1933.

RM [N 317 432/83

Vermögen, Anlagevermögen: Geschäfts- u. Wohngeb. Fabrikgebäude u. andere Baulichkeiten « « « « Anschlußgleis und Bahn- hof3anlagen «- « « «. - Kabelnes 8 319 727,77 “besond. Abg. 13 854,32 Maschinen u. maschinelle Anlagen 18 078 607,32 “Bugang 30 134,50 j 15 108 741,82 besond.

Abgang 2 489 973,26

Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäfstsinventar 35 255,81

HBugang « 19 064,70 51 320,51 Besond. Abg. 54 290,51 30

25 123 694

5 803 144/99 78 444/27 3 305 873/45

15 618 768

Unrilaufsvermögen! Roh-, Hilfs- u. Betrîeb3- stosse. - oe 0. Wertpapiere « » » Forderungen auf Grund von Warenlieferungen Iund Leistungen «+ « « Forderungen an die Rhei- nische Aktiengesellschaft Für Braunkohlenberg- bau und Brikettfabri- Nation, Koln «+4 Postsche>guthaben und a v ea Guthaben bei Banken

Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen s »

52 534 2 715 286

3 913 467

296 549

1 208 200

53 110 32 156 051

Vevrbîkndliéthkeiten, Aktienkapital eee. Reservefond3 » - o « o « Rückstellungen Abschreibungen

17 475 000,—

Zugang « 2 000 000,—

19 475 000,—

besond. Abg.2 558 118,09 Verbindlichkeiten:

Teilschuldverschreibungen

Verbindlichkeiten auf

Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen Posten, die der Rehnungs-

abgrenzung dienen s » Gewinn:

Getwvinnvortrag a. 1932

Gewinn 1933

12 800 000 1 280 000 618 947

16 916 881

365 744

48 132/80

48 26714 73 046/75

5 030/18 32 156 051/16

Gewinn- und Verlustre<hnung für 1933.

S

RM j 874.1577 90 27511

2 000 000|— 36 956

Aufwendungen. Löhne und Gehälter » «e » Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Steuern:

a) Besißsteuern « «e eo. b) andere Steuern « « Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Gewinn: a) Gewinnvortrag a. 1932 b) Gewinn 1933

353 048/5 141 715/41

308 203

73 0467: 5 030

_3 882 433)

S: E ..E

Erträge. Gewinnvortrag aus 1932 Ueberschuß aus Stromliefe-

rungen na< Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Zinsen, soweit sie die Auf- wandszinsen übersteigen, und sonstige Kapitaler- träge ° 248 161/95 Außerordentliche Erträge . 58 491/13

3 882 433127

73 046

3 502 733

Köln, den 23. Mai 1934. Der VorstanD. Schreiber. Johanningmeier. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auffklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßglihen Vor- schriften. Berlin, den 23. Mai 1934. Karl Fehrmann, öffentlih bestellter Wirtschaftsprüser.

| Gewinn a. Arbeitsgem. «

| Kassenbestand u. Postsche>-

H | Andere Abschreibungen

| Altenhainer Bat ot amoarns [12982]. A.-G., Leipzig. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM |HÑ

Anlagewerte .„ » 5 410 700 Beteilig:1ngen , 3 000 Betrieb8vermögen: Banken Velde e Debitoren « «

5 129/85 27 485/06 57 273/35

503 588/26

…___ Passiva. Aktienkapital . . Banken

400 000|— 18 581/02 62 725/14

6 431/35 15 416 08

Kreditoren , 5 ¿

E ae

Rückstellungen

Verlustvortrag

I932- «8 7/746/90

Gewinn p. 1933 . 8181,57

Gewinnvortrag a. 1934 , 434/67 503 588 26

Gewinn- und Verlustre<hnung 31. Dezember 1933.

E Ea

RM \DZ 7 746/90 81 342 280 172/40 119 380 23 910/22 12 978

525 6530| 434/67

525 964

E E La rar m e S

459 399/10 23 396/35 136 002/75

27 485

463 487/81 10 796

474 284/51 51 680/44

525 964/95

Der Vorstand. (Unterschriften) E L F [12970].

Portland-Cementfabrik

Blaubeuren Gebrüder Spohn A.-G., Blaubeuren.

Vilanz auf 31. Dezember 1933.

RM

215 000 125 200 804 800

Verlustvortrag aus 1932 Betriebskosten Löhne

Verwaltungskosten « « Abschreibungen . « » 5 Sonstige Aufwendungen

Gewinn aus 1933 »« «

C S B L IOSS

+ Vest. 31. 12. 1933

Steuergutscheine » »

Vermögen, Grundstücke Wohngebäude

BEMCHS Ide C Maschinen und maschinelle Anlei 6%

Beteiligungen

° 739 700 A

32 302 419 791 4 967 22 836 3 500

Ot APIEL S ¿e 6 do Geleistete Anzahlungen Darlehensforderung_. «- « 1. Forderungen für Waren- lieferungen u. Leistungen 134 148 4 912 80 284

2 587 443

guthaben Bankguthaben

Verbindlichkeiten.

Grundkapital Geseßlicher Reservefonds . Rüdtelluttäet «v. Verbindlichkeiten . . Rechnungsabgrenzung Gewinn in 1933 «

2 000 000

200 000 . 107 228 . 97 701 . 24 091 ° 158 422

2 587 443

Ergebnisre<hnung auf 31. Dezember 1933.

RM 336 827 55 288 204 043 894 84 910 136 198 158 422

976 585

SISZE|I I |

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter , « Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen

Besißsteuer Alle übrig. Aufwendungen Gewinn in 1933

Erträge. Bruttoübershuß . « « « Zinsen nach Abzug der Auf-

wandszinsen Miet- und Pachteinnahmen Außerordentliche Erträge .

929 887

8 71674 12 320/68 25 660/50

976 585|79

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufflä- rungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften entsprechen.

Stuttgart, den 2. Mai 1934. Schwäbishe Treuhand-Aktien- gesellschaft.

Dr. Bonnet.

Laut Beschluß der heutigen General- versammlung kann der Dividendenschein Nr. 7 mit RM 24,— vom 17, Mai D. J. ab

bei der Deutschen Bank und Dis-

conto-Gesellshaft FilialeStutts- gart, Abteilung Gymnasiums straße in Stuttgart, bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft Filiale Heil- bronn a. N.,

bei dem Bankhaus Baß & Herz, Frankfurt a. Main,

oder bei unserer Gesellschaftskasse eingelöst werden.

Blaubeuren, den 16. Mai 1934,

_PortlanDd-Cementfabrik | Bag nonen BEVENBaL BPO I A.-G.

s döl- Aktiengesells<haft, Hannover. Bilanz zum 31. Dezember 1933.

Mitteldeutshe Verlag3-Aktien- Gesellschaft, Halle/Saale. [12713]. JFahresre<hnung am 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM BöhLrechte « » < s 5 000 Außenstände « « - I Verlust 1 005 499

1 010 500

E:

Passiva. Aktienkapitäl ¿ . - Reservefonds « « »- Rü>stellung

1 000 000 6 500 4 000

1 010 500

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1933.

Soll. RM

Besibßsteuern 5 075 Sonstige Aufwendungen 11 137 Abschreibungen auf Forde- bl C Abschreibungen a. Gerecht- same

55 753

945 000|— |_ 1016 965

Haben. Vortrag aus 1932 Außerordentliche

Verlust

5 068 6 398 1 005 499|—

1 016 965

Hannover, den 30. April 1934, Der VorstanD. Franke. Dr. Stachelhaus.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht den “geseßlihen Vor- schriften. Berlin, den 26. April 1934. Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft. Hesse ppa. Rudorf. Wirtschaftsprüfer. Aus dem Aufsihtsrat sind die Herren Geheimer Bergrat Dr.-Fng. e. f Röhrig, Kommerzienrat Dr.-Fng. e. h. Loß und Bergassessor a. D. nd von Braunmühl ausgeschieden. Der Auf- sichtsrat besteht jeßt aus folgenden Herren : Generaldirektor Bergassessor a. D. Hein- rich Wisselmann, Berlin; Oberbergrat a. D. Georg Alsleben, Berlin; Bergwerk3- direktor Bergassessor a. D. Kurt Roessing, Schönebe> a. E.

E E C A S E f R R E R R E [7670]. Vilanz per 30. Juni 1933.

Erträge

Anlagevermögen: Maschinen. - % s: o Werkzeuge - « - » « Patente und Lizenzen Beteiligungen . - «s

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3-

28 546 43

. 13 673 53 2 523 98

1— 1— 1 1

Fertige Erzeugnisse . . Wertpap. (32 000 Stadtb. Hütte) 1 915 20 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen 11 91574 Kassenbestand einschließli | Pos \he> Forderungen -an Deutsche Privatbank . 15 300,— Abschreibung 10 480,—

Bankguthaben: Dresdner Bank . . Narodni banka, Prag .

Verlust: Vortrag 1931/32 Getoinn 1932/33 1 663,53

Giroverpflihtüngen aus Kundenwechseln 557,45

84 36

4 820

21 108 53

. 121 321,94 119 658

183 271/18 Aktienkapital e eo. s 150 000 Verbindlichkeiten: auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistung. egenüber Banken . Rü>stellungen . « « « Giroverpflichtungen aus Kundenwechseln 557,45

12 286 41 18 704 95 2 279 82

183 271/18

Gewinn- und T EL T eCMRURg per 30. Juni 1933.

Soll. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . « Abschreibungen . « Rückstellungen « « Zie 4 o o o 6 BEISNCUSN es o Sonstige Aufwendungen ohne Rohstoffekosten Verlust 1931/32

21 227 1 622| 10 480 2 279 5 253 393

35 789 121 321

198 367

Haben. Ertrag aus Warenverkauf Außergewöhnlihe Erträge Verlust 1931/32 , « 121 321,94

Gewinn .1 663,53

41 103 37 605

119 658 198 367

1932/83 .

erlin-Reini>endorf.

Dre Spohn. W. Friede ri.

Lis Aktiengesells<haft,

RM 20 830 9 970

Vermögen. Anlagevermögen: Grundbesiß « « « . » « Gebäude . « 10 320,— Abschreibung 350,— Betriebseinrihtungen 245 845,80 Zugang « « 832 292,12 278 137,92 Abgang « « 8 350,20 269 787,72 Abschreibung 52 508,72

Schriften . « 48 570,61 22 666,86

Zugang «- T2337 Abgang s 410,11 70 827,36 Abschreibung 29 210,36 Büroeinrichtung 29 241,20 Zugang « « 8635,78 32 876,98 Abgang « - 149,56 32 727,42 Abschreibung 7 915,42

Fuhrpark . . 26 679,85 2 005,25

Zugang « « 28 685,10, Abgang « «. 1.965,67 26 719,43 Abschreibung 13 209,43

217 279

13 510

328 018 Beteiligungen und Zweig- ünterntehmen 4 + « Umlaufs3vermögent:

Roh-, Hilfs- und Be- triebss\toffe

Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse « « Wertpapiere Geleistete Anzahlungen . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen Und Leistungen Forderungen anx ab- hängige Gesellschaften . Sonstige Forderungen « Wes L Kassenbestand eins<hl. Postshe>guthaben . . Bankguthaben . . . « Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen «

355 895

82 387 15 502 3 029 33 704 8411

E 6. 0:6

348 901

28 117. 11 000 431

23 741 18 752

860 1 258 754

Verpflichtungen. GLURDTAPH G n e S Reservefonds: Gesegtlicher Reservefonds Außerordentl. Rücklage Rückstellungen Wertberichtigungen « « « Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen Verbindlichkeiten gegen- über abhängigen Gefsell- 1DATEN Le Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen « Gewinnvortrag aus 1932 . , 26 881,07

Verlust 1933 . 20 811,18

600 000

141 470 26 000 51 969 10 000

18 311 186 426

203 414 15 092

6 069/89

1 258 75475

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1933.

RM \H 1 444 912 94 508

40 216

65 408 103 193 63 464

1 061 267

Aufwendungen. Löhne und Gehälter ,„ « Soziale Abgaben « «. - Steuern:

Besißsteuern . « « o o - Sonstige Steuern und Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen Sonstige Aufwendungen Gewinnvortrag

aus 1932 . , 26 881,07 +_2081118

Verlust 1933 . 6 069/89

2 879 040/92

Erträge. Gewinnvortrag i Rohergebnis na< Abzug

dew Aufwendungen für Hilfs- und Betriebsstoffe BINScrtidanis e Außerordentliche Erträge «

26 881/07

2 803 449/85 3 011/18 45 698/82

2 879 040/92

Nach dem abschließenden Ergebnis der pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätige ich, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften entsprechen.

Halle (Saale), den 30. April 1934. Dr. Schmalßt, öffentlich bestellter Wirt-

shaftsprüfer.

Der Aufsihtsrat wurde saßzungs3- gemäß neugewählt. Jhm gehören jeßt an: Generaldireftor Ferdinand Schweisgut,

Rae a. S., Vorsißender; Generaldirektor r. Waldemar Scheithauer, Naumburg a. S., stellvertr. Vorsißzender; Ritterguts- besißer H. Bartel3s-Walbe>, Schloß Wal- be> (Harz); Rechtsanwalt und Notar Dr. jur. Bühling, Erfurt; Generaldirektor Hans Gnoyke, Berlin 8W 68; General- direktor Dr. Henbel, Annahütte (N.-L.);

E

Fregattenkapitän a. D. Johann Bernhard Mann, Berlin W 10; v. Nathusius, Erfurt; Generaldirektor Dr. Piatsche>, Halle a. S, Rittergutsbesißer Dr. jur. v. Richter, Dehlig a. S.; Oberstleutnant a. D. Rudolf Saxe, Berlin-Grunewald.

Halle a. S., den 18. Mai 1934,

Der Vorstand. Hofmann. Lausch.

Bank für Handel u. Verkehr Aktiengesellshaft Chemnit. Bilanz per 31. Dezembler 1933.

[12966]. Aktiva. RM |H Kasse, fremde Geldsorten und fällige Dividenden- und Zinsscheine . . Guthaben bei Notenbanken Sche>3 und Wechsel: eigene Ziehungen . « Solawechsel d. Kund- chaft (gebedt). »-» L Handel3wechsel , 4 « « | fremde Sched8 .. . Nostroguthaben b. Banken und Bankfirmen: bis zu drei Monaten 358 414,28 davon innerhalb 7 Ta- gen fällig Tee Eigene Wertpapiere: nleihen des Reichs « « Sonstige bei der Reichs- bank und anderen Zen- tralnotenbanken beleih- bare Wertpapiere . - sonstige börsengängige Wertpapiere « « . + Debitoren in laufender MéGAUng «e E es Von d. Gesammtsumme sind gedéd>t: e durch börsengängige Wertpapiere 82 000,— dur<h andere Sicher- heiten 1 351 000,— Hypothekenkonto « « e. Grundstückskonto: Eigenes Grunödstü> Neu- markt 11 (lastenfrei) Bankgeb. Neumarkt 15, (lastenfrei) sonstige Jmmobilien Jnventarkonto

98 225 15 517

134 482 374 000

66 393 10 175

1 197 736 TI 750) 1 682 017

417 257

130 027

233 463 210 442 10 000

5 012 392

. . . . .

. eo“ ® s

Avalverpfl. RM 5 000,— Passiva. MHEntapital L s Reserven: Reservekonto T « « « « Reservekonto II . « « « Kreditoren: : innerhalb 7 Tagen fällig darüber hinaus bis zu 3 Monaten P is nach mehr ál33 Mondá- leit fällig - «» o Hypothekenkonto « « - Dividendenkonto, noch nicht erhobene Dividende « « Gewinn:

Vortrag aus 1932 » « Reingewinn

400 000

40 000 105 000

1 467 595/44

1 836 126 15

1 091 256/24 56 848/75

2 872/08

1 545 31 11 148/12

5 012 392/09

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 19383.

RM 5 168 733/85 13 254 |—

61 47 32

Aufwand, Handlungsunkosten . « Steuern und soziale Lasten Abschreibungen:

JFmmobilien « « e E oa o. ebitoren » « «s Gewinn: Vortrag aus 1932 Reingewinn « « -.

12

3671 2 102 1 648 1 54531 11 148/12 68

Per Ertrag. Vortrag von 1932 . « » Zinsen, Diskont, Effekten,

Finmöobilien "2s e Provisionen d ÿ ¿é o.

1 54531

108 723/83 91 834/54

202 103/68

Chemnitz, den 31. Dezember 1933, Bank für Handel u. Verkehr Aktiengesellschaft.

Franz. .

Die Richtigkeit ‘des vorliegenden Ge- \chäftsberichts, der darin enthaltenen Ab- \chlußbilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustre<hnung wird von uns auf Grund der vorgenommenen Revision bestätigt.

Chemnitz, den 15. März 1934,

Der Revisor. Richard Rank, für Land- und Amts- gericht Chemniß beeidigter Sachverständi- ger für faufmännische Bücherrevisionen und vom Rate der Stadt sowie der Han- delskammer vereidigter Bücherrevisor. Der Aufsichtsrat der Vank für Hat del u. Verkehr Aktiengesellschaft, Dr. Hans Koch.

Zur Verteilung gelangen 4% Divi- dende, Zahlstellen: Gesellschaftskasse 1 Dresdner Handelsbank A.-G. Dresden.

Der Aufsichtsrat sezt sich wie folgt zusammen: Rechtsanwalt Dr. Hans Koe Chemnitz, Vorsißender; Bruno Wagner, Chemniß, Ehrenobermeister der Chem- nißer Fleischerinnung, stellv. Vorsizender; Geh. Reg.-Rat Dr. von Loeben, Dresden, Direktor der Girozentrale Sachsen 11 Dresden; Bankdirektor Richard Mühle, Chemniß; Louis Weiße, Chemniy, Flel- schermeister; Hermann Grafe, A Fleischermeister; Max Sonntag, Chemniß, Fleischermeister; Oskir Rüger, Chemnib, Fleischermeister; Richard Klammer, Chen

W 10; Bergwerksdireftor

Geh. Finanzrat Dr. a Ha De eil, Halle a, S.;

nig, Kausmann.

prr

[13020]. Hopfenhandels- Afktiengesells<haft, Nürnberg. Bilanz für den 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM |Y Kassenbestand, Postsche>- guthaben einshließlih< Guthaben bei Notenbank.

Bankguthaben

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. sonstigen Leistungen .

1 069 30 051

232 377

S

263 498

Passiva. Attienkapital . Verbindlichkeiten auf Grund

von Warenlieferungen u. sonstigen Leistungen . . Posten der Rechnungsab- grenzung S S S Reingewinn do 0 000

50 000

198 570/03

8 842/49 6 085/72 263 498/24 Gewinn- und Verlustre<hnung.

RM |5

Aufwendungen. Generalunkosten » « « « 4 510/31 Gehälter a 00 S . 4 360 55 Soziale Lasten « « « 46/70 Reingewinn eo. o 6 085/72

T5 003/28 Erträgnisse.

Bruttogewinn. Ee 14 987/88 Zinseinnahmen « # « 5 15/40 15 003/28

Dex Vorstand. Otto Gänsbauer. Der Aufsichtsrat. Bernhard Bergold, Vorsißzender.

E S D D S As M A E E E |

Bilanz per 31. Dezember 1933.

[13022]. Bestände. RM- 15 Rückständige Einlagen auf das Grundkapital . . . Anlagevermögen: Maschi- nen, Werkzeuge, Be- triebs- und Geschäfts3- inventar « « 80 000,— Zugang « 283 864,60 —To3 864,60 Abgang + s « 83 710,19 100 154 Vélteiligüiat E L Umlaufsvermögen: Vau- und Betriebsstoffe . 13 065 * 7557

Wertpapiere (Steuergut- scheine)

Forderungen auf Grund von Leistungen:

aus noch nicht abgerech- net Baue S bus aus abgerechneten Bauten

Sonstige Forderungen . .

Kassenbestand einschließli< Guthaben bei der Reich3- bank und dem Postsche>- amt e

Andere Bankguthaben « «

133 969 101 399 405

1394 2 888 - 735 836

Verbindlichkeiten. Grundkapital a e Reservefonds « - o o. -. R tellilget « e. «o Wertberichtigungsposten « Verbindlichkeiten: auf Grund von Waren-

lieferungen u. Leistungen gegenüber Konzerngesell-

(Mae S s ees u E L A gegenüber Banken . . Gewinnvortrag aus 1932 . Gewinn aus 1933

500 000|— 1 000 2 142 32 000

48 724

100 233 17 085 30 189

3 888 * 572

735 836

Gewinn- und Verlustre<hnung þper 31. Dezember 1933.

RM : 611 534 59 6423 5 694 16 072 15 616 47 011 3 888 572

659 032

Ba Wi P e 0.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter « « Soziale. Abgaben «' « « « Zinsen Sa Besbstellsrn, «le cs eto s Sonstige Steuern . « « « Alle übrigen Aufwendungen Gewinnvortrag aus 1932 . Gewinn aus 1933

…__ Erträge.’ Gewinné aus Báäuten ab- zügli<h Aufwendungen f. Roh-, Hilfs- und Be- triebsstoffe Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag aus- 1932 .-

E s

651 375/93 8767/79 3 888/80

659 032/52

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand, exteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, dex Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vot- riften.

Breslau, den 9. Mai 1934.

Schlesische Treuhand- und Vermögens-Verwaltung8- Aktien-Gesellschaft. __ (Unterschrift), (Unterschrift). dsfentlich bestellter

Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Generaldirekior Dr. jur. Erich Lübbert, Berlin; Direktor Regierungsbau- meister a. D. Ludwig Brugsch, Berlin; Direktor Karl Hinder, Berlin; Direktor Karl Pieler, Breslau; Prokurist Hans Otto, Berlin.

Vreslau, im Mai 1934.

375 000/— |*

. Besißsteuern

Dritte Beisage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 121 vom 28. Mai 1934. &. 3

Grundstü>s- Aktien-Gesellschaft Alexandra i. Liquioc iee f [11073]. Liquidations bilan per 31. Dezember 1933.

[13029]. i

wirnerei A>ermaun A.-G., Somt- cim am Ne>ar (Württemberg). Bilanz auf 31. März 1934,

Aftiva. M Grundstü> Holzendorff-

straße 1 Charlottenburg

Band 188 Blatt 6807/96

119 3 Abschreibung T 18

1 781

| rie ter teren ziere nr

117 537 1 924

aar mrr E Emen

119 462

f ane ez es ermm Ci

95 000 22 662 1 799

119 462 Gewinn- und Verlustkonto. An Debet, M Au3gaben . ee ooo o. 121169

21 169

Gewinn- und Verlustkonto

Passiva. Hypothekensculben Vos Liquidationskonto « « S OHDIE R S L

Ar Kredit. Gejamteinnahmen « « » »«

19 244/93 Verlust 9009000 D

1 924

21 169

Berlin-Wilmersdorf, Kai den 28. April 1934. as Der Liquidator: Kalff.

[12968]. Bilanz am 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM |H Rückständige Einlagen auf das Aktienkapital 9 750 000|— Anlagevermögen: Lid tide eo a/S Wohngebäude 188 433,—- Zug. 1933. 66

Umspannwerke und Lei- tungsanlagen j 3 014 560,— Zug. 1933. 25 338,—

3 039 898,—

Abg. 1933 . 16 776,—

Betriebs- u. Geschäfts-

inventar C I I I 1 J Umlaufsvermögen:

L Matgrialoorale s 12 019

6 534

Sat G Darlehnsforderungen an 445 000 40 000

7

I

64 5 3

1 156 293 188 489

3 023 122

Gemetndeverbände . . Darlehnsforderungen an De E AE S Forderungen auf Grund von Leistungen . « - ‘Pbstsche>kguthaben « Bankguthaben s « «

‘Verlust: ‘Vortrag aus 1932 . Verlust in 1933 „»%

2 026 760 20 651

577 104 90 952

15 312 955

Passiva. Aktienkapital e C Ra -Wertberichtigungsposten 225 000,— - „Abgang 1933 - 16 656,—

: 208 344,— Zuweisg. 1933 81 188,—

Verbindlichkeiten: auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistung. gegenüber Konzerngesell- Mästelni e e oe S O e Posten, die der Rechnungs3- abgrenzung dienen « -

15.000 000

289 532

3 827

12 879/74 5 102/15

1 614/25 15 312 95514

Gewinn- und Verlustre<hnung vom 1. Januar bis 31. Dez. 1933.

RM [H 577 104/62 dis 16 000/— S 132/94 81 188/— 24 978/03 45 691/54

745 095/13

Aufwendungen.

Verlustvortrag aus 1932 Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagett

Alle übrig. Aufwendungen

Erträge. Betriebserträgnis . « » « Zinsen und sonstige Kapital- erträge . Außerordentliche Erträge « Verlust: Vortrag aus 1932 s - 577 104/62 Verlust in 1933 » « - ___90 952/32

745 095/13

40 000|—

29 562/86 7 475/33

Berlin, im Mai 1934.

Ostkraftwerk Aktiengesellschaft. Sommerfeldt. van Someren. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften. i

Berlin, den 2. Mai 1924.

Deutsche Revisions- uud Treuhand- Aktiengesellschaft.

Hesse ppa. Dendert, Wirtschastsprüfer.

Die Aufsichtsratsmitglieder Geh. Regie- rungsrat Dr. Lenzmann und Recht3an- walt Woschek haben ihre Aufsichtsratsman- date niedergelegt. Neu in den Aufsichts- rat sind gewählt worden die Herren: Landeshauptmann Josef Joachim Adamczyk zu Ratibor und Direktor Hanns Nathow zu Berlin.

Berlin, im Mai 1934.

Ostkraftwerk Aktieugesellshaft.

Schlesische Fndustriebau Lenz & Co. | Atktiengesells<haft.

Sommerfeldt, van Someren

Afttiva. Anlagevermögen: Grundstücke am 1. 4. 1933

157 180,38

Zugang in 1933/1934. —— Wohnhäuser am 1. 4. 1933 99 355,24

Zugang in

1933/1934. 8519,60

1 005 019,76 Zugang in 1933/1934 158 044,36 Maschinen und Betriebs- einrihtungen am 1. 4. 1933 . 2 563 120,27 Zugang in

1933/1934 70 076,30

Béldiligunget e a Umlaufvermögen:

Warenbestand: Roh- und Hilfs\stoffe Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse « «

Wertpapiere: Eigene Aktien nom. RM 359 500,— e . Andere Effekten

Debitoren: Forderungen an abhän- gige Gesellschaften . . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen « - Darlehen

Kasse, Reichsbank- und Post- she>guthaben . .

Bankguthaben

Posten, die der Re<hnungs3- abgrenzung dienen .

Avalkonto : RM 305 000,—

Passiva. Grunbtaptal e eas Reservefonds:

Geseßliche Rücklage - « Rücklage für Sonderah- shreibungen und Er- ueuecutget a e Sonderrü>lage « « « » Rückstellungen . . Wertberichtigungskonto Buchschulden: Verbindlichkeiten gegen- über abhängigen Gejell- Ae a6 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen Sonstige Verbindlichkeit. Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen . Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag vom Vorjahr . Ertrag in 1933/1934 Avalkonto: RM 305 000,—

Fabrikgebäude am 1.4.1933 |

RM |5,

157 180/:

102 874

1 163 064

2 633 1965

4056 81591

521 483

1 447 469 299 127 2 041 879

683 050 1 143 710

1 233 194 1 209 936

81 108

9 425 248 814

96 000 13 071 515

6 000 000 “600 000

2 000 000 200 045 118 306

2 087 461

54 903/23

441 881/09 326 ais

275 4

54 222/83 912 945/40

13 071 515/84

Gewinn- und Verlustre<hnung auf 31. März 1934.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter « » Soziale Abgaben:

G A 6a

freiwillige (Wohlfahrt) . Abschreibungen auf Anlagen

eins<l. Ersaßbeschaffung Andere Abschreibungen Beiiufteuert es Alle übrigen Aufwendungen Gewinn:

Vortrag vom Vorjahr .

Reingewinn in 1933/1934

H reerwie rem mge E Le

RM |9 1 279 7958

87 582/58 57 139/80

252 153/42 408 625/17 757 147/63 1 766 656/36

54 222/83 912 945/40

5 576 269/04

Erträge.

Erlös aus Fabrikation ab-

guglich Aufwendungen f. oh-, Hilfs- und Be-

triebsstosfe

Zinsen und sonstige Kapital-

ierträge

Außerordentliche Erträge .

Gewinnvortr. v. 1932/1933

Zwirnerei A

"5 576 269/04

Sontheim a. N., den 28. April 1934, >ermann A. G. Der Vorstand.

5 336 058/67

63 887/94 122 099/60 54 222/83

Dr. Carl A>ermann. Dr. Otto A>ermann.

Na< dem abshließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

sowie der mir vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- christen. Jch beziehe mi<h auf meinen \chriftlich erstatteten Bericht. Heilbronn a. N., den 28. April 1934. Emil Ma>, öffentlih bestellter Wirtschaftsprüfer. Herr Kommerzienrat Ludwig Link, Heilbronn, is dur< Tod aus dem Auf- sihtsrat ausgeschieden. Nach den vor- genommenen Neu- und Ersaßwahlen be- steht der Aufsichtsrat nunmehr aus den Herren Ludwig Hau>, Heilbronn, Vor- fißender; Kommerzienrat Emil Amann, Wiesbaden, stellvertr. Vorsißender; Dr. Ernst Weder, Heilbronn; Rudolf Fuchs, Heilbronn; Albert Münzing, Heilbronn.

der Bücher und Schriften der Gesellschaft | P

Wallersteiner A. G. i. L., Ulm. Liquidationseröffnungsbilanz zum 31. Dezember 1932.

[13242]. Aktiva. RM Grundstü>de und Gebäude 89 000|— Maschinen 0. S: S 6.6 25 000|— t, 2 E 10 000|— DUHE o 04 mk 128 746/13 Forderungen . . « «

Wechsel und Schèe>3 Babeliand i «e s.

466/10 889/72

472 880/38

assivá. BUG\GUlden «aae 6 WéeGBielsMUldén o s » Bankschulden Sonst. Verbindlichkeiten . Eigenvermögen . » « -

69 620/83 25 329/85 200 304/63 16 280/38 161 344/69

472 880/38

Wallersteiner A. G. i. L., Ulm. [13243]. LiquidDationsbilanz zum 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM |D Grundstü>te und Gebäude 89 000 Konto der Aktionäre « - 167 749/67

256 749 67 Vassiva. |

Bánt Guld S 20 6 80 000

Eigettvéernmogeit „ae 161 344/69

Gewinn u 15 404/98

256 749/67

Gewinn- und Verlustrehnung zum 31. Dezember 1933.

Soll. RM " |DÑ A e Gs 105 570/35 Ge L S 15 404/98

120 975/33

. . . .

Haben.

Ueberschuß . « « « s o « |__120 975/33

120 97533 G P E E L A [13240]. „Römischer Kaiser“ Hotel- Theater- Aktiengesellschaft, Chemnitz. Bilanz für 31. Dezember 1933.

RM __ [N 199 349

unD

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstü> , Gebäude . 808 231,— Abschreibung 16 710,—

Lichtanlage . 12 950,— Abschreibung 4 350,— Betriebs8mash. 5 000,— Abschreibung. 1 665,— Musikinstrumente 10 000,— Abschreibung © 3 350,— Betriebs-, Restauratibns- und Büroinventar, Be- stuhlung 4i— Umlaufsvermögen: Börsengängige Wertpap. 34 214/50 Grundstü>smieten . . 243/15 Steuergutscheine, nom. 2 957/40 2 723/99

3 100,— D D D 1 049 598 04

791 521 8 600 8 335

6 650

Kasse

Schulden.

Grundkapital: Aktienkapital

600 Stammaktien

O s 00 Reservefonds:

Geseßlihe Rü>lage T .

Rücklage ITT 8 130,49 |

Entschädigung 83 241,09 4 889/40

Schwebende Verbindlichk. 10 206/30 Verbindlichkeiten: | Pohle a > 327 000 reditoren, langfristig . 30 476|— Bankschuld 2 865/09 Gewinn- und Verlustre<h- nung: Gewinn 1933 .

600 000|— 60 000|—

| 14 161/25 1 049 598/04 Gewinn- und Verlustre<hnung.

R ae oi aae 30 727/20 Abschreibungen . « « «- - 26 075 Andere Abschreibungen . | Steuergutscheine « « « 142/|— Zinsen î 23 426/48 Sonstige Aufwendungen . Handlungsunkosten « Grundstü>sunkosten . « 20 988/02 Steuern, abzugsfähig . 8 491/60 Steuern, nicht abzugs- | aa 1141| Bilanzkonto:

Gewinn 1933 « «o.

11 707/96

14 161/25 136 861/11

125 000|— 9 328/13 2 532/98

136 861/11

Chemunigt, den 31. März 1934, „Römischer Kaiser“ Hotel- und Theater- Aktiengesellschaft. Spelthahn. Seidler. Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen. Chemnigt, den 6. April 1934. Chemniger Treuhand- und Revi- sions-Gesellschaft mit beschränkter Mng, y Würker, öffentl. bestelltec Wirtschaft3- _prüfer.

acht . . . . . Grundstüsertrag Zinsertrag « « -

ppa. Shumonn.

: 218 778/43 | [

[13239] L Herr Ie Wittke, Dresden, F aus dem Aufsihtsrat unserer Gese shaft ausgeschieden. i Niedersedliß, den 8. März 1934. Sachsenwerk Licht- und Kraft-Aktiengesellschaft. Wrede. Wiese. S T SOE E F LERERFZ E I O PEB M6 G E E I 12969]. Lübederstraße 48, Grundstü>s- Aktien-Gesellschaft, Berlin. Bilanz vom 31. Dezember 1933.

Aktiva. D Gta 800 Abschreibung Kassenbestand . 82 Steuergutscheine 80 Jnstandseßungskosten 4 300,— Abschreibungen 300,—

Gewinn- und Verlustkonto: Verlustkonto aus 1932 7 206,—

Gewinn 1933 . . 8301,62

60 682

Passiva. Aktienkapital .. Hypotheken 40 000 Handwerkers<hulden 6 ä 407 Transitorishe Passiva 275

60 682

Gewinn- und Verlustrehnung vom 31. Dezember 1933.

RM 3 286 3210

20 000

Aufwand. Gehälter und Löhne Hypothekenzinsen Hausbewirtschastungskosten . Unkosten Abschreibungen auf Gebäude . Abschr. a. Jnstandseßungsarb. Gewinn

R 2 Me V F 45 A S

Ertrag. Mietseinnahmen . . « - . « Zuschuß für Jnstandseßungs-

arbeiten S Ca

Steuergutscheine o M 586 14 609

v. Hanenfeldt.

Stadelmänn.

8. Kommanditgesell- haften aus Aktien.

[12751].

Der Aufsichtsrat der Union Bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, seßt sich wie folgt zusammen: Vorsigender: Philipp Pelzer, Direktor, Essen (Ruhr); Mitglieder: Réchksantvalt Dr. Hinze, Wiesbaden; Dr. Graf von Schwerin, Potsdam; Karl Tuchscherer, Baumeister, Berlin-Schöneberg; Oskar Wirth, Haupt- mann a. D., Frankfurt am Main; Herbert von Mudra, Major a. D., erlin- S Persönlicher Gesellshafter i}

iplomkaufmann und Volkswirt R.D.V. Erich Deku, Darmstadt.

Berlin, den 15. Mai 1934,

Union Vank Kommanditgesellschaft auf Aktien. Geschäftsinhaber: Deku.

Nen O dh ua A N S R S N E S

9. Deutsche Kolonial- gesellschaften.

[13556] Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft, Berlin.

Die Mitglieder unserer Gesellschaft werden zur ordentlichen Hauptver- sammlung auf Donnerstag, den 21. Juni 1934, vormittags 1 Uhr, in die Geschäftsräume der Gesellschaft, Friedrichstr. 103, zu Berlin eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Hauptabs<lusses, der Gewinn- und Verlustrehnung sowie der Berichte des Vorstands und des Verwaltungsrats für das Geschäfts jahr 1938.

. Beshlußfassung über die Genehmi- agung des Hauptabs<hlusses und der Gewinn- und Verlustrehnung.

. Beshlußfassung über die Entlastun des Vorstands und des Ver tungsrats. ;

Die behufs Ausübung des Stimm- re<hts erforderlihe Hinterlegung der Anteile oder der von einer Behörde oder einem Notar ausgestellten Hinter- legqungssheine muß spätestens am Montag, dem 18. Juni 1934, er- folgen und kann bewirkt werden:

in Verlin bei der Gesellschaft, dem Bankhaus S. Bleichröder, dem Bankhaus Delbrü>k Schi>kler «& Co., der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft, der Dresd: ner Bank, dem Bankhaus Men- delssohn «& Co.,

in Köln a. Rh. bei dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. «& Cie.,

in Frankfurt a. M. bei dem Bank- haus Jacob J. H. Stern,

in Hamburg bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Hamburg, und der Dresdz ner Bank in Hamburg,

ferner für die Mitglieder des Giro- effektendepots auch bei der betreffenden Effektengirobank.

Verlin, den 24, Mai 1934.

Deutsch-Osftafrikanische Gesellschaft,

S S E H H G A A E sbs Zwi ew per Dr tet T A:

s S R T At iri nei ste Mon ti E E G Eis og VBE, i E S N RE G A Ri

T aerp ac g