1934 / 122 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 29 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Vereinigte Textilwerke Wagner «& WMoras Aktiengesellschaft,

1205247 Ztttau (Sa. 534].

).

Sc<h\lußbilanz per 7. November 1933.

Aktiva. Anlagen: Verwaltung8gebäude s Werk Ostrihz Verlust

* Que: e 4“

6 S E s W-M s -

Passiva. Mtiénkapitäl ¿ «a 6 Hypothek Verwaltung8geb. Grundschuld Ostriß « « »

Gewinn- und Verlustre<hnung per 7. November 1933.

365 618

RM

115 618 200 000/- 50 000

200 000

50 000 115 618

365 618

Verlustvortrag aus 1932 Hinsen in 1933

Verlust am 7, November 1933 | 50 000|—

_

Zittau, den 7. November 1933. Vereinigte Textilwerke Wagner «& Moras Aktiengesellschaft.

Der VorsftanD.

Dr. Hager.

[105351].

Vereinigte Textilwerke Wagner «& Moras Aktiengesellschaft i. Ligqu., Zittau (Sa. Liquidationseröffnungs bilanz per 8. November 1933.

Hermann. R E C E

).

RM |D

50 000|—

50 000|—

Cm ———— aran

Dritte Beilage zum Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 122 vom 29, Mai 1934.

[13821].

Kurfürstenbad „Godesberg“ Aktiengesells<haft zu Bad Godsberg.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am 30. Juni d. JF., 174 Uhr, zu Bad Godesberg im Amtslokal des Herrn Notar Dr. Baum stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein-

geladen.

Tagesorduung :

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung sowie des Ge- schästsberichts über das Geschäftsjahr Bemerkungen

1933 nebst den Aufsichtsrats;

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung; . Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats;

4; Beschluß über evtl. Vergütung an

den Aufsichtsrat;

5. Neuwahlen zum Aufsichtsrat; Bilanzprüfers

6. Wahl des 8 262a ff. H.-G.-B.

Bad Godesberg, den 26. Mai 1934. Der Vorstand.

[129971].

„Coho“ Chemie Vertriebs A.-G.

Berlin.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

des

gemäß

Aktiva. Kontokorrentkonto - « « + 5%, Abschreibung « « -

Beteiligungskonto « « « « Getwinn- und Verlustkonto Verlust per 1933 « « e °

55 188

379 600

M 58 255

3 066

7 000 314 345 3 066

[13028].

Portland-Cementwerk Burglengenfeld n A IRIS Burglengenfeld (Vayern

Jahresabschluß am 31. Dezember 1933.

+

Bermö gen. Liegenschaften, Gebäude, Maschinen und Geräte. Beteiligungen « « «o « Wertpapiere 0.0 4.0 S Außenstände

Bürgschaft RM 60 000,—

BVevrpflichtungett, Aa 4 a 26 Geseßtzlicher Reservefonds Gewinn: i Reingewinn 1933

15 057,12 abzügl. Verlust- vortraga. 1932 14 581,31

Bürgschaft RM 60 000,—

am 31. Dezember

1100 475

1 100 475

Gewwinn- und Bu tirs 1

RNM 530 257

21 126

81 136 467 956

1 000 000 100 000

475

nung

Soll, Verlustvortrag aus 1932 Löhne und Gehälter Abschreibungen « « « « Sonstige Aufwendungen . Gewinn: Reingewinn 1933

15 057,12 abzüglich Verlust- vortrag a. 1932 14 581,31

100 000

RM 14 581 15 000 69 377! 065:

475

Aktiva. Anlagen: Vertvaltung8gebäude « Werk Ostritz Vel «<6

RM |Y |

115 618 200 000|— 50 000 |—

365 618|—

4 G6

Passiva. Altientapital G. O Hypothek Verwaltungs8geb. Grundschuld Ostriß « « «

50 000'— 115 618|— 200 000|—

365 618|— Zittau, den 8. November 1933. Vereittigte Textilwerke Wagner & WMoras VBktiengefßellschaft in Liquidation. Der Liquidator. Dr. Hager.

[13236].

Landîreditbank Schleswig-Holstein Aktiengesellschaft L 31. Dezember 1933.

Passiva. Aktienkapitalkonto « Obligationenkonto « « Kontokorrentkonto « «

285 000 88 000 6 600

379 600 Gewinn- und Verlusikonto.

Soll. M Kontokorrentkonto 3 066

Haben. Bilanzkonto (Verlust 1933) . | 3 066/17 Berlin, den 15. Januar 1934. Der Vorstand, Otto Foltis. Der Aufsihts8xat besteht aus: Franz Rudek, Ratibor; Jng. Bruno Tomanec, Gräß; Frl. Anna Krämer, Troppau.

| Soll, Kaîse und fremde Geldsorten

Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbanken . Sche>3, Wechsel und unverzinslihe Schaßanweisungen: a) Sche>s und Wechsel (mit Ausnahme von b—d) b) unverzinsliche Schaßanweisungen und Schaßwechsel

des Reiches und der Länder c) eigene Akzepte

d) Solawechjel der Kunden an die Order der Bank Beteiligung bei der Schleswig-Holsteinis<hen Landes- genosjenschaftsbank e. G. m. b. H., Kiel

Debitoren in laufender Re<hnung davon entfallen auf Kredite

an Perjonen gemäß $ 26Ila (1) A IV 10 (Landwirtschaftlicher Betriebskredit) . Von der Gesamtsumme der Debitoren sind geded>t :

a) durch börsengängige Wertpapiere b) durch sonstige Sicherheiten « Eigene Wertvapiere S Bankgebäude in Rendsburg …. « Sonstige Jmmobilien: Ende 1932

S E n s S Eimichtung . 5A Aval- und Bürgschaftsdebitoren 500,—

e .

/ Haben. Aktienkapital:

20 Vorzugsaktien mit einem Gesamtstimmreht von

2000 Se o

d: 0. Q S0 @

RM |D 25 711/24 821 986 82

RM

36 523 |—

200 307 924 95

24 913,85

93 731,40 81 688,84 |

E 27 093/24 7 : 40 000 i j 6 500 . I—

1 265 940 25

j

20 000|— |

Haben, Pacht für 1933 ee ooo 100 000|— Jch bestätige, daß nah pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nach- weise die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen.

Frankfurt a. M., den 27. April 1934. August Sorge, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat besteht aus folgen- den Herren: Fabrikbesißer Dr.-Jng. e. h. Fr. Kirchhoff sr, Haus Ortlohn b. Jser- lohn, Vorsißender; Bankier Hans Wein- schenk, Frankfurt a. M., stellvertretender Vorsißender; Bankier Dr, Arnold Frese, Köln a. Rh.; Rittergutsbesißer Karl Koenigs, Lebehn b, Stettin; Kommerzien- rat Dr.-Jng. e. h. Adolf Köhler, Weßlar; Gutsbesißer Wilhelm Scipio, Mannheim; Direktor Dr. Carl Schneider, Stuttgart; Fabrikdirektor Dr. Ehrhart Schott, Lein en. Vurglengenfeld, den 17, Mai 1934.

___DEL PArLan, Fabrikdirektor Dr.-Jng. W. Brans, Burglengensfeld. Direktor Otto Heuerx, Heidelberg.

[13248]. Neukirchen-Lugauer Ziegelwerke A. G., Neukirchen i. E. Vilanz per 31. Dezember 1933.

RM 196 395 41 500 16 178 14 349 3 575 1 601 1 250 1 100 15 270

Gebäude . , Grundstüd>e Maschinen Jnventar Automobile . « « Wagen und Geschirre Pferde DIeiggleiS ¿e 6e s Landwirtsch. Jnventar Beteiligung Hypotheken Kasse Warenforderungen Steuergutscheine « Warenvorräte s s Vell 2 020

0.0 00.0. 0D: 09. 0.0 0 G00

e. . . . . . D. ® . . . . o s. s

Aktienkapital Reserven

800 Stammaktien mit einem Gesamtstimmrecht von

800 Stimmen

he Hüg

nucCiage s

a) jeitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite

b) deutshe Banken . . c) sonstige Kreditoren .

‘<luß von a sind:

G S >00. 00 So _O

Von der Gejamtsumme der Kreditoren (mit Aus-

Ss S

nnerhalb 7 Tagen fällig

darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig Monaten fällig .

na< mehr als 3

zet E nwottraa von 1932 Reingewinn 193:

UNnND

Soll.

S: 0D

S S S E

Bürgichaftsverpflichtiungen 500,—

80 000|—

j j

1 048 886/48

* M: O E P

467 757,63 362 707,27 . 218 421,58

6 684/67 7 369/10

100 000 90 000 8 000

1 048 886 48

| | | | 5 000|—

14 053/77

|

Gewinn- und Berlustre<hnung vom 31. Dezember 1933. Habeu.

1 265 940125

Reingewinn 1933 . ,„

Kiel, den 19, $ ,

rul

Der BorstanD. Kiel, den 19. April

RM [5

17 T0070 828/06

2 081 84 [20 610/60 2 641 49 414'— 6 68467

37 T1986

1934. Hans Tönnies. 19234.

7 369/10

Vortrag von 1932 N A e d Wechseldiskont « Provifion . Hausbetrieb . . . .

Erträge aus Beteiligungen

Der Aufsichtsrat.

E P M .* .

Ludolph Dethlefsen.

RM |5Z 6 684/67 19 100/19 2 455/43 8 848/05 623/52 8i—

|

37 71986

Hypotheken ° Darlehen « Warenschulden Uebergangsposten

S. 2

[13865]. [13866]. Neußer Roe ta tigos Bauverein, Die diesjährige Generalversamm- lung findet am Donnerstag, den 21. Juni 1934, na<hmittags 5% Uhr, im Stadtgartenrestaurant Neuß statt, wozu die Aktionäre hiermit eingeladen werden.

lung

werden.

Tagesorduung t 1, Erledigung der im $ 13 der Saßung vorgesehenen Angelegenheiten. 2, Sabungsänderung. Neuß, den 26. Mai 1934, Dex VorstanD.

Aug. Koenemann. F. Müllejans. Jof. Derstappen.

[13231].

—_

Neußer Volksbadeanstalt, A,-<z Die diesjährige Generalversamm,

findet am Donnerstag, dey

21. Juni 1934, na<hmittags 5 Uhx im Stadtgartenrestaurant Neuß wozu die Aktionäre hiermit eingeladen

stati

Tagesordnung : L, Erledigung der in $ 8 des Statutz vorgesehenen Angelegenheiten, 2, Saßungsänderung. Neuß, den 26. Mai 1934, Der VorstanD. Aug. Koenemann.

F. Mülle ) Jos. Derstappen. land

ESREN D R A ASN E MS C A B C D 7A ¡S S R R A S L A PRAT GN t RAE t” P E Nt Zvi R T R S OR I E 1! Ri: i C8 2

Chemische Fabrik Grünau Landshoff & Meyer Aktiengesellschaft, Bilanz auf den 31. Dezember 1933.

Aktiva. I, Anlagevermögen :

1, C ohne Berücksichtigung von Baulich- t

2, Gebäude: a) Geschästs- und Wohngebäude: 1. Li 1933 . . . . . o e 6 . . . o . . AVTOTCIDI C e R e A

Stand am

und andere Baulichkeiten: «e o « « 426 664,09 3 870,11

b) Fabrikgebäude Stand am 1,1. 1933 Zugang in 1933

m1: @- 91S

Abschreibungen « « - « e « o e 60 799,83

L O n 44 o od o oq 00 Bd dr T0 QUOOR G S a e o C og a oa D

Abschreibungen

Werkzeuge, Gi am 1. 1,1988 6 s L L O O U Lo S N

0.00 90/0 09: 0.6 0. S 9:0

Abschreibung

5. Konzessionen, Patente, Lizenzen, Marken und

Une N S

IL, Beteiligungen . einshl. der zur Beteiligung be-

stimmten Wertpapiere: Stand am 1, 1,1933 Buda S e

Abschreibung e ooooooooooo

IITL, Umlaufsvermögen:

1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 2. Halbfertige Erzeugnisse . « « - 3, Fertige Erzeugnisse, Waren «

4. Wertpapiere 00 Dr D: 00 Q O P 5, Eigene Aktien RM 25 100,— à 37,55% - « « 6. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

Und LEIUNGEN G o o C b se 6a. Sonstige Forderungen « « « - e o o ooo (B 8. Kassenbestand einschließli<h Guthaben bei Noten-

banken und Postsche>guthaben 9, Andere Bankguthaben

IV. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen «

Passiva, I, Grundkapital: i 1, Vorzugsaktien 7000 Stimmen bzw, 70 000 Stim- met G STGIUIen bo G da ote 2, Stammaktien 105 250 Stimmen . « « » - .

I, Rees Gebiet ¿ ee: e cio o oov M I s o o s dae a ad R Maid IIT, Rückstellungen für Einführung von Artikeln, Propa- ganda, Delkredere, Steuern und Sonstiges « « - IV, Verbindlichkeiten: ; 1. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . « e - - o la. Sonstige Verbindlichkeiten . „. « o... 2. Verbindlichkeiten gegenüber Banken « « e 3. Unerhobene Gewinnanteile « « «e o.»

V, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Gewinn 1933: Vortrag aus 1932 « Reingewinn aus 1933 » « 5

730 534,20

Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am

Betriebs- und Geschäftsinventar: |

RM

35 335 2 070

33 265|6

369 734

418 000 23 424

441 424

148 424

2 2 075

3 071 |— 2 075|—

1 501

1 750|— 3 251 3 250|—

152 141 12 993 62 532

227 667

64 614 9 425

534 297 20 471 170 811

38 815 655 212

1721 316

22 238

2 125 000

, p R E I E Lr

99 96 95 60 50 81 93 96

RM 4

975 000

293 000

1 743 555 3 414 558

218 068 12 528

365 488

489 84531

203 628 89

Aufwendungen. Gewinn- und Verlustre<nung für 1933.

3 414 558166 Erträge.

RM [5

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1933.

374 74737

Löhne und Gehälter N s o ae Soziallasten Besißsteuern Sonstige Steuern . . Grundstücks- und Gebäude- Unterhältütiä„ + «s Betriebsunkosten « « » Handlungsunkosten s « Abschreibungen « « . 5

Fabrikationskonto Veclust

200 193/32

Neukir<hen-Lugauer Aktien-Gesells

kfirhen-Yugauer Neukirchen übereinstimmen.

200 193/32

Neutirchen, 16. Februar 1934, iegelwerfe aft.

Felix Lorenz.

Jch bestätige, daß die vorstehende Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1933 mit den geordnet ge- führten Geschäftsbüchern der Firma Neu- Ziegel!tverfe

Chemunigt, den 5. April 1934,

RM [D 64 906/65 4 255 48 5 877/42 1 180/50 4 894/27

4 016/15 72 110/47 13 960/23 28 992/15

187 871/09 12 322/23

1, D N

RM À 926 725/55 56 E

Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- Betriebsstoffe . «

De s n aao 020

Sonstige Kapitalerträge .

Außerordentliche Ecträge .

Gewinnvortrag aus 1932

Löhne und Gehälter ,„ , Soziale Abgaben . . ., Freiwillige soziale Leistun- gen, einmalige Spenden und Zuwendungen . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Besibsteuern . .. Vebrige Aufwendungen . Gewinn: Vortrag aus 1932 Gewinn 1933

2 120 657/658 16 370/09 14 7908 40 640/71 91 829 8

78 922/73 213 369/31 56 755/80 149 732/37 598 892/49 91 829/93 111 798/96

| m ——— T 2 284 289/15 2 284 289/15

Nach dem abjchließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grun der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärung und Nachweise entsprechen die Büchsührung, der Jahresabschluß und der Geschäf bericht den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, im Mai 1934.

Deutsche Waren-Treuhand- Aktiengesellschaft. Susat, öffentlich bestellter Wirtschastsprüfer, ppa. Kollmar. /

Jn der heutigen Generalversammlung wurde vorstehende Vilanz nebst Ves und Verlustre<hnung und die Gewinnverteilung genehmigt, Die sofort fällige D E dende für 1933 in Höhe von 6% auf die Vorzugsaktien und 5% auf die Sa aftien erfolgt unter Abzug der Kapitalertragssteuer gegen Einlieferung der Gew anteilscheine für 1933: i

bei der Gesellshafstsfasse in Berlin-Grünau, Dresdner Bank, Berlin, Hamburg, Frankfurt a. M., let Deutschen Gold- und Silberscheideanstalt vorm. Roeßlet Frankfurt a. M., bei dem Bankhaus E. L Meyer, Berlin, Bankhaus M, M. Warburg & Co.,, Hamburg.

; ilbericheid& Die Herren Direktor Carl Riesstahl i. Fa. Deutsche Gold- und Silbersh& f anstalt vorm. Roeßler, Frankfurt a. M und Dr. Hans Meyer i, Fa. Warburg É C04 Amsterdam, wurden wieder in den Aufsichtsrat gewählt.

23. Mai ú

Der Vorstand.

des V orstands an.

Otto Köhler. C. W. Dünnig. Theodor Milberg, Adolf Thormählen.

Ernst Dürrschnabel, Wirtschasts- prüfer.

Berlin-Grünau, den Der Vorstand.

[5867]. Wiesenstraße Nr. 52 A.-G, Dans e lSaD Cannstatt. Bilanz auf 31. Dezember 1932.

Soll, RM |5

E 106/51

157/10

38 771/78 41 595/33 180 000 8 150|—

4 590|— 162 602/54 EL 183/04

442 156/30

Kasse .- Postsche> É Debitoren s Waren gmmobilien Qu tobilien Verlustvortrag 1931

Verlust

Haben. Bankschuld ° Kreditoren » « | Tratten 100 Darlehen - 23 560/44 Reservefonds 36 339/63 Aftienkapital 140 000 442 156/30 Verlust- und Gewinnre<hnung.

————

RM |95 86 273/21 86 273/21

75 090/17

11 183/04

86 3A Stuttgart, den 21, April 1934,

Der Vorstand.

S

[9929].

Bereinigte Nährmittel-, Kraft- &

Melasse-Futter-Fabriken,

Felon o<ing-München Aft.-Gesß, Bilanz per 31. Dezember 1933.

RM | 11 690|—

47 000|— 14 000|—

179 625/74 62 530/49

. -

Betriebsunkosten « « « e o

Betriebsübershuß Verlust .

. S s O-S s o

Aktiva. Anlagevermögen: Guundstüe . Fabrikgebäude . . « Maschinen Fahrzeuge lt. Bilanz per

31, 12, 1933 13 000,— Zugang 1933 8 000,— 16 000,— Abgang 1933 1 500,— Mobilliei S Industrieglelse - x Beteiligung S Umlaufsvermögen: Warenvorräte Wertpapiere « Hypotheken... « « Forderungen « s Wechselbestand . « Kassa Postsche>kguthaben Baukguthaben . .

31 240

19 123 987

2 500 66 736 9 2015: 16 465 149

2 105

235 702

Verlustvortrag per 31. 12, 1932 , 282,43 Verlust 1933 . 18 009,23

S 29L66

Verlustvortrag p. 31.12.1933 18 291

66

253 994/01

Passiva.

Grundkapital e Li Verbindlichkeiten f. Waren- lieferungen u. Leistungen Ban du Delkrederereserve « « «. «

100 000|—

60 480/68 84 513/33 9 000|— 253 994/01 Gewinn- und Verlustre<hnung. _ Aufwendungen. RM 9 Löhne und Gehälter 54 771/19 Soziale Abgaben . 2 125/34 Zinsen 5 671/14 Steuern S 272/57 Sonstige Unkosten 47 978/36 Abschreibung auf | „teiligungen ° Rückstellung für Delkredere- reserve

15 620/— 9 000/— 282/43 135 721/03 Erträgnisse. L 105 593/38 11 835/99 T17 429/37

18 291/66 135 721/03

München, den 8. Mai 1934.

Ter Vorstand. Paul Steinharter.

Warenbruttoerlös . . ..

Außerordentliche Erträge .

Verlustvortragp.31.12,1933

[9930].

Vereinigte Nährmittel=, Kraft- & ._ Melasse-Futter-Fabriken &eldmoching-München Akt.-Ges. E Bericht des Vorstands.

Ute Bilanz schließt bei einem Verlust- vortrag per 1.- 1. 1933 von RM 282,43 nach Vornahme einer Abschreibung auf Beteiligungen in Höhe von RM 15620,— und na< Rü>stellung einer Delkredere- rejerve von RM 9000,— mit einem Ver-

Dritte Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 122 vom 29, Mai 1934, S. 3

F. C. Wetler A.-G., Apolda. Die ordentliche Generalversamm=- lung findet ni<t am Donnerstag, den 31, Mai 1934, sondern am Sonnabend, den 23. Juni 1934, 5 Uhr na<h- mittags, mit der gleihen Tages- ordnung im Geschäftslokal, Viktoria- straße 5, statt. : . [13513] Apolda, den 26, Mai 1934, Der Aufsichtsrat. Paul Sell, Vorsißender.

[12962]. Kapitalherabsezung. L Bekanntmachung.

Jn der ordentlichen Generalversamm- lung vom 28. Februar 1933 is u. a. be- schlossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft um 67 600,— RM in erleich- terter Form herabzusetzen, dadurch, daß der Nennbetrag von 507 Stü alter Aktien in Höhe von 200,— RM auf 100,— RM herabgeseßt wird, und daß alsdann je 3 Aktien auf 2 Aktien zu- sammengelegt werden. Die Eintragung dieses Generalversamnilungsbeschlusses in das Handelsregister is erfolgt.

Wir fordern nunmehr unsere Aktionäre auf, ihre Stammaktien nah Maßgabe der folgenden Bestimmungen einzureichen:

Die Einreichung der Aktien nebst lau- fenden Gewinnanteilscheinen und Er- neuerungsscheinen hat bis zum 1. Sep- tember 1934 einshließli<h bei der Gesellschaftsfasse zu erfolgen.

Der Nennbetrag - von den 507 alten Aktien wird auf 200,— bis 100,— RM herabgeseßt, Von je 3 Aktien des No- minalbetrags erhalten 2 Stück den Ver- merk: „Noch gültig auf 100,— Reichsmark: Beschluß der Generalversammlung vom 28. Februar 1933“, während die 3, Aktie

bar gegen Einsendung der Aktien oder baldmöglichst gegen Rückgabe der über die eingereichten Aktien ausgestellten Emp- fangsbescheinigungen bei der Gesellschafts- kasse. Die Bescheinigungen sind nit übertragbar. Die Gesellschaftskasse ist be- rechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legi- timation des Vorzeigers der Empfangs- bescheinigung zu prüfen.

Soweit Aktien in einer Zahl eingereicht werden, die nicht 3 oder das Vielfache von 3 des gleichen Nominalbetrags aus- macht, und soweit diese Aktien der Gesell- schast zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden die auf diese Aktien anteilmäßig entfallenden, zusam- mengelegten Aktien für Rechnung der Be- teiligten nah Maßgabe des Gesetzes ver- kauft, Der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres dur<h diese Maß- nahme betroffenen Aftienbesißes und Ab- zug der entstandenen Kosten zur Verfü- gung gestellt und, soweit erforderlich, hinterlegt.

Diejenigen Aktien, die nicht bis zum 1, Geptember 1934 eingereiht worden sind, sowie die überschießenden Attien, welche der Gesellschaft ni<ht zur Ver- wertung zur Verfügung gestellt werden, werden nach Maßgabe der geseßlichen Be- stimmungen für kraftlos erklärt. Die auf die für kraftlos erklärten, anteilmäßig ent- fallenden, zusammengelegten Aktien wer- den für Rechnung der Beteiligten nach Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen verkauft. Der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres dur<h diese Maß- nahme betroffenen Aktienbesißes unter Abzug der entstandenen Kosten zur Ver- fügung gestellt und, soweit erforderlich, hinterlegt.

Vüdckeburg, den 24. Mai 1934,

[9920]. Lagerhaus Noris A.G., Nürnberg. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Attiva. E E Kälalontb ¿A S 700/92 Haus Fürther Str. 15. 160 605|— Haus Charlottenstr. 2 34 470|— Aufwertungsausgleichskto. 10 000'— Verlustvortrag 1932. . 2 594/78 Verlust 1933 O . 10 201/18

218 571/88

Passiva. Allientapital «s Geseßliche Rü>lage Hypothefen Kautionskonto . Rükstellungskonto »

90 000 22 333/25 101 995/72 300|—

3 942/91

218 571/88 Gewinn- und Verlustkonto.

A |5, 4 572/04

500/84 2 223/03 7 345|-— 2 594/78

17 235/69 1321/10

S s e E R a Hauskonto Fürthex Stx. 15 . Anwesen Volkmannstr. 27 u.31 Verlustvortrag 1932

Hauskonto Charlottenstr. 2 , Konto Anwesen Volkmann-

IOHe 27 Ub. 91 Seer E Es Brit 1992 e Verlust 1933 l

2 414/28 ° 704/35 7 2 594/78 . , 110 201/18 17 235/69

Aus dem Aufsichtsrat unserer Ge- sellschaft ist Herr Alfred Mayr aus3ge- schieden; neu in den Aufsichtsrat wurde Herr Ludwig Kirschbaum gewählt.

0

[12985].

F. L. Mertens Atktiengesells<haft, Leipzig. Bilanz per 31. Dezember 1938

Aktiva.

Rückständige Einlage auf Aletilapilal . . «s Anlagevermögen: Scindè « e o és Gebäude: Geschäftsgebäude

1, 1,1933 . 649 150,— Abschreibung 12 705,— Fabrikgebäude

L L008.

66 000,— Abschreibung

3 220,—

Anlagen 1.1.1933 15 632,— Zugang 6 172,10

Abschreibung 5 372,10 inventar 1.1.1933

36 924,— Abgang « 11816,—

25108 Hugalg s » 662,46 Abschreibung 10 625,46 104 001,— Abgang « . 80 001,—

24 000,— Zugang . Umlaufsvermögen: Rohwaren

Fertiabaten Wertpapiere 1.1.1933

Maschinen und maschinelle

21 804,10

Betriebs- und Geschäfts-

25 770,46

Beteiligungen: 1.1. 1933

12000

[13246]. Aktiva.

eingezogen wird, Die Aushändigung der abgestempelten Aktienurkunden erfolgt entweder unmittel-

Wubag, Maschinenfabrik u. Fsolierrohrwert A.-G. Noelle. Beg.

Nürnberg, den 11. Avril

H. Kirschbaum.

BYeichels & Cie. Attiengesellschaft, Berlin.

Bilanz zum 31. Dezember 1933.

Lagerhaus Noris Afktiengesells<aft.

Passiva.

1934,

I

. Umlaufsvermögen:

E

Rückständige Einlagen auf das Aktienkapital . Anlagevermögen: Grundstücke Gebäude . „. .2670000,— Abschreibung 299 100,— Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand « 130 000,— Abgang « . 1411,59 128 588,41 Abschreibung 128 587,41

Geschäfts- und Betriebs- inventar:

Bestand « « 226 001,—

- Zugang « . 2 444,23

328 445,23

Abgang « . 1 606,—

B26 839,23

Abschreibung 226 838,23 Fuhrpark:

Bestand « « 30 000,—

Zugang « . 7456,15

—37 456,15

Abän 5 14560/=

36 006,15

Abschreibung 36 005,15

2 370 900

N R M [5

1 875 000|—

T ATHICHtaDital e o e e IL. Reserven: geseßlicher Reservefonds Wohlfahrtsfonds H Rüdstellungen « » « » IV, Wertberichtigungsposten V, Verbindlichkeiten: Hypotheken 443 099/54 Anzahlungen von Kunden 2 497/58 Verbindlichkeiten a. Grund | von Warenlieferungen 398 562/32 Verbindlichkeiten gegen- über der Haussparkasse 138 814/24 Verbindlichkeiten gegen- ber Ballen» » a o Sonstige Verbindlichkeiten VL Posten der Rechnungs- abgrenzung + o o - Gewinn aus 1932 » « - Getwvinn in 1933 Bürgschaftsverpflichtungen lt. Geschäftsbericht,

500 000 /—

850 001/ 12 000|—

1 214 440/78 73 72737

336/56 51 050/27

. o. .

3 220 904

Bl, «co 06 Hilfsmaterial . « « « . s Waren . E APIELE o is Eigene Aktien nom. Reichs- mark 600 000,— Geleistete Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenlieferungen . Forderungen an Vorstands- mitglieder Sonstige Forderungen Wechsel : Kasse, Postsche>, Reichs- Dn o e Guthaben bei Banken . «

E Q 0 S

1

9 798 766 059 340 263

540 000 15 646

204 288

980 616 95 035 170

23 782

83 578/61| 3 059 239/73

ERM [5

V, Posten der Rechnungs-

abgrenzung « -

Aufwendungen. Gewinn

8 185 807|14 und Verlustre<hnung für 1933.

30 662/41

8

C F RU DOB M t S: C PUORNEA

185 807/14 Erträge.

5 000 000|—

512 000) 199 1445: 40 692|

2 271 141

111 441

51 386

. Löhne und Gehälter. « « » . Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlagen . Andere Abschreibungen . Besißsteuern e . Sonstige Steuern und Beiträge Teil ia

8, Häuserunkosten ° 9, Alle übrigen Aufwendungen ° 10, Rückstellungen lte 0A 0 e U 11. Gewinnvortrag aus 1932 « « « 8336,56 Gewinn in 1933 . « « « » e « 51 050,27

. 9 L . E 0 E 0/060 . ° . .

3 121 917/02

Verwendung des Buchgewinnes aus der Dp N Benn g (gemäß Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 28.

RM 1 359 015/58

96 836/94 184 530/79

79 065/97 117 73779 169 640/42

16 997/52 171 932/22 701 628/41 173 144/55

51 386/83

l. Getvinnvortrag aus 1932

2. Ertrag gemäß H.-G.2B, $ 2610 2

3, Häuserertrag « «

4. Sonstiger Kapitalertrag

5, Außerordentlicher

November 1933).

Ertrag C E)

3

121 917/02

RM [D 336/56

812 628/24 229 747|77 1 998/40 77 206/05

lust von RM 18 291,66 ab.

Es wird vorgeschlagen, diesen Verlust au] neue Rechnung vorzutragen.

, Vie Verkaufserfolge während der ersten vier Monate des Geschäftsjahres 1934 waren zufriedenstellend.

Unchen, den 8. Mai 1934. Paul Steinharter.

Bericht des Aufsichtsrats. Wir schließen uns den Ausführungen

München, den 8. Mai 1934, L _ Der Aufsichtsrat. Vh. Lichti. Ernst Rattenhuber,

Sonderabschreibungen:

Zuweisung zum geseßlichen Reservefonds «

Vorschriften entsprechen.

Gebäude . , . , . s . . s . 220 000,— Máschinen . « « + + . » o 126 000,— Betriebs- u. Geschäftsinventar . 2 000,—

Fuhrpark

D 0 De: D S 1

1 000 000|—

RM 9

506 000|— 494 000|—

Berlin, im März 1934.

Berlin, den 30. April 1934,

Buchgewinn aus der Kapitalherabsezung » « [1

1 000 000|—

Mithels & Cie. A-G.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen

Wirt tsprü fti Deutsche Eger pr De Rie AIG

Hermann S><hmederer, |

RM (5, 000 000

212 231,70 Zugang » «- 7080,— 219 311,70 Abgang . . 147 423,70 von Warenlieferungen u. Sd Forderungen an Abhän- gige und Konzerngesell- A i ei A Forderungen an Vorstand Sonstige Forderungen Wee e eus S e Kassebestand . . Postsche> E Bankguthaben. Verlust in 1933 17 122,66 + Getvinn- vortrag . «

2 201,96

Passiva. ATHeNTADHOE . e 65> R S A Na «A Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten:

Hypotl.. ¿en Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen

Sonstige Verbindlichkeiten Banken

Avale RM 37 000,—

Forderungen auf Grund

Avale RM 3700—

RM [H 52 000|— 288 500 |—

636 445

62 780/-

36 000 '—

268 01516 246 683 41

71 888

257 533/31 159 7877 20 106/66 28 987/58 9 994/44 337/20 3418/70 1 65636 44 754/08

14 920 70

2 235 3853

814 000 35 604/45 20 798/68

269 506 12

82 888 25

| |

| 99 762/32 412 635/89 500 189/65

Aufwendungen. Gehältér

Löhne

Soziale Abgaben . .. Abschreibung a. Anlagen . Sonstige Abschreibungen . Zinsen

Besißsteuern ä Sonstige Steuern . . .. Sonstige Aufwendungen .

Erträge. Bruttoüberschuß E Eingang aus Delkredere und Dubiosen

2 235 385 36 Gewinn- und Verlustre<hnrung per 31. Dezember 1933.

RM |H 200 159/98 71 379/20 22 961/30 31 922/56 33 839/59 16 384/77 48 432/97 9 483/22

213 807/67 648 371/26

| 535 730/35

80 077/95

Mietüberschuß

1 15 440/30 Verlust in 1933

17 122/66 648 371/26

Leipzig, 12. Mai 1934. F. L. Mertens Aktiengesellshaft, Robert Mertens, Alfred Mertens.

Nach pflichtmäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen. Leipzig, den 8. Mai 1934. Vaterländische Treuhand- und Re- visions-Gesellshaft Ritter G.m.b.H. EingetrageneWirtshaftsprüfungs- Ba

1.

Bur die Richtigkeit vorstehenden Ver- merts:

F. L, Mertens Aktiengesellschaft,

ppa. Felix Schwieger. Alfred Mertens.

Aus dem Aufsichtsrat isst ausge- schieden Herr Dr. Rudolf Rentsch, Leipzig. Neugewählt wurde Herr Steueramt- mann a. D. Alfons Si>, Frankfurt a. M. Wiedergewählt wurden die Herren Adolf Friedrich Mertens in Riga und Kurt Tacke

in Leipzig.

Prt i ire a Hd

pte, A P T R Sm T