1934 / 122 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 29 May 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Drilie Veilage zum Neichs- und Staatsauzeiger Nr. 122 vom 29. Mai 1934. S, 4

[13244]. Supvperior Stahlwaren A.G., Bremen Bilanz per 31. Dezember 1933.

RM 79/40

79 83195 )5 33 9111 D045) 1105 351/37 9141 31

Stockfabrik „Frappo““ A.-G. in Liquidation, Meißen/Sa.

Einladung zu der am 23. Juni 1934 um 9 Uhr vorm. in den Ge chäftsräumen des Rechtsanwalts und totars E. Straumer, Meißen, Sa., Heinrichsplaß 7, stattfindenden Gene- ralversammlung.

[12688] Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Fahr 1933 ge-

mäß 28 260 und 264 H.-G.-B.

2. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

Beschlußfassung über die Entlastung des Liquidators und des Aufsichts rats.

4. Allgemeines.

Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden nach § 22 des Gesellshaftsver- trags gebeten, ihre Aktien oder die |- notarielle, die Nummern derselben enthaltende Bescheinigung über eine bei einem deutscheu Notar oder der Reich@bank erfolgte Hinterlegung bis zum 19. Juni 1934 im Vüro des Liquidators der Geselischaft, Herrn E v. Koslowski, Dresden-A. 21, Glasewaldtstr. 34, zu hinterlegen.

Durch die von der Hinterlegungsstelle ausgestellten Hinterlegungsscheine legitt- mieren sih die Aktionäre. L

g io 99 9 D,

Men O A 6 Bremen, den 28. Februar 1934. 1e O. Superior Stahlwaren A. G. E. v. Koslow ski, Liquidator. J. Overlack.

auft & W.. Ukt.-Ges., Koffer- : Lederwaren-Fabrik, Geraberg i. Th. 9

Bilanz am 31. Dezember 1933.

Aftiva. E b Deutsche Bank Postscheck . Schuldner Rohmaterial Patente . Mobilien . Maschinen und Werkzeuge Verlustvortrag 1931/32 Verlust 1933

.- - . . *

Passiva. Gläubiger . « - Aktienkapital

897: 12 000 12 897 nung. D 93 3/06 38/45 56

Verlust- und Gewinnrech

Verluste. Löhne

Betriebsunkosten « « Geschäftsunkosten « Steuern

d” aa 6. 0

Gewinne. Gitterfonto, Rohgewinn Verlust aus 1933 5894

1 907

[10192]. RNM

80 654

Aktiven. RM

I, Anlagevermögen: Ti Grundstü . . - - e 6 * . s . . e e o s 6 2. Gebäude: a) Wohngebäude . i 314 % Abschr. a. RM b) Fabrikgebäude und andere 31% Abschr. a. RM 218 124,84 Masi o eme Zugang 1933 . . . * . . ® 8.

22 405

1 091 156 8388

7 6388 23 391

810

24 2013:

3 005

21 3141

31 160,69 .

Baulichkeiten 1 Ih

10%, Abschr. a. RM 30 049,25 ¿Ele Ande s 5, Transmissionen und Aufzüge. « « « « ), Mobilien und Utensilien . Heizungs- und Beleuchtungsanlagen .

272 368 . Umlaufsvermögen: Warenbestände: . Roh-, Hilfs- und Betriebss\tofse. « . Halbfextige. Erzeugnisse « « - . Fertige Erzeuguisje . « «e s . Wertpapiere: Steuergutscheîne . « « « » Zugang 1933 « . -

75 311,05 . . 8656,42 E OGBISIID 110 480/6 O0 4000 2 500,— 125,— S Andere Wertpapiere 203,— 2 578 . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 5 S . Kassenbestand banken und Postscheckguthaben . Andere Bankguthaben Verlust: Vortrag aus 1932 . E O o 06e anon

Abschr. lt. Tageskurs

R A T7721 3 430 6 959 78 644 47 348

19 204

319 814

66 552‘ 658 736:

Pafßsiven. . Grundkapital:

Stammaktien 5 400 Stimmen Vorzugsaktien 1 200 Stimmen . L Rückstellung für vertragl. Verpflichtungen a. 1932 Rückstellung für 1933 . . . s ITT. Andere Rückfstellungen ; IV. Wertberichtigungsposten (Delkredererückl.) Es V, Verbindlichkeiten: 1, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen .- «- « 2. Kreditoren i. Hauje 3, Provisionsschulden Es VI. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen. .

540 000 60 000

10 000

TE: 5 000

15 000 2 800 9 900

0 ck D. 00

20 882/92 10 153/46

658 736/38

Gewinn- und Verlustre nung für 31. Dezember 1933.

RM S) 47 3481: 160 0560: 63 897 20 580/30 11 735/15 10 662/60 13 035/95

Erträge. RM

Aufwendungen.

N Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebsstoffe Andere Erträge (Steuer- qule) & .. « e E Verlust: Vortrag aus 1932 Béetlist 1993 » «6 6

Verlustvortrag aus 1932 .

Löhne

Gehälter

Soziale Abgaben . .

Abschreibungen a. Anlagen

Besibsteuern

Andere Steuern E

Rückstellung Ff. vertrag. Verpflichtungen

Sonstige Aufwendungen .

ND N Ns

' 873 636/52

5 012 358

47 348 5 000|— 19 204/8 113 244/87 445 560/57

Geraverg i. Th., im April 1934.

Just & Co. Aktien-Gesellschaft. Hißmann.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Leipzig, den 24. April 1934. i

Sächsische Revisious- und Treuhandgesellshaft A.-G. Muth, Erdmann, öffentlich bestellte Wirtschastsprüfer.

Ju unjerer elften ordentlichen Generalversammlung am 5. Mai 1934 wurde der Abschluß genehmigt und den Veriwaltungsorganen Entlastung erteilt.

Die Zusammenseßung des Aufsichtsrats hat keine Veränderung erfahren.

Geraberg i. Thüringen, den 7. Mai 1934.

Just & Co. Aktien-Gesellschaft.

[12956].

3. Veröffentlichung über die Aktieuzusammenlegung der „Deutschen Hume Nöhren A.-G.““, Kirchhain (N.-D.).

Die Aktien und Vorzugsaktien werden laut Beschluß der Generalversammlung vom 15. Februar 1934 1214:1 zusammen- gelegt. Die Frist der Einreichung bei der Geßellshaftsftasse in Kirchhain zwecks Einziehung und Eintragung der neuen Aktien ins Aktienbuch, die bis zum 8. Juni geseßt war, wird hiermit bis zum 30. Juni 1934 verlängert. Bis zu diesem Zeitpunkt nicht eingereichte Aktien sowie Spipenbeträge unter nominal RM 12 500 werden für kraftlos erklärt. Der VorstanD.

E E R P E A E E D F P L E

9. Deutsche Kolonial- A gesellschaften.

Guatemala Plantagen-Gesellschaft

in Hamburg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, dem 26. Juni 1934, mittags 12 Uhr, in den Räumen der Dresdner Bank in Hamburg, Hamburg, Fung- fernstieg 22, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge- laden.

Tagesorduung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung 1933 zur Geneh- migung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. : h

. Wahl eines Bilanzprüfers für den Fahresabschluß 1934.

. Aenderung des § 33 der Statuten (betr. Bekanntmachungen der Ge- sellschaft).

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rehtigt, welche bis zum 23. Juni

d. J. ihre Aktien odex die Hinter:

legungsscheine ciner Effekften-Giro-

bank resp. eines deutschen Notars bei der Dresdner Vank in Ham- burg, Hamburg, oder

bei dem Bankhause L. Behrens «& Söhne, Hamburg, oder

bei dem Bankhause Schröder Ge- brüder «& Co., Hamburg,

während derx üblichen Geschäftsstunden

hinterlegen. :

Hamburg, den 18. Mai 1934,

Der Vorstand. H. Haß. J. v. Engelbrechten,

10. Gesellshasten m. b. H.

[11370] Bekanntmachung. Die Wasser- & Luft-Fahrzeug-Gesell- haft mit beschränkter N Ber- lin ist aufgelöst, Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sih bei ihr zu melden. Der Betrieb wird von der neu ge- gründeten offenen ante Be in Firma von Kehler & Stelling Wasser- & Luft-Fahrzeuge in Berlin unver- ändert fortgeseßt. n Die Liquidatoren der Wasser- «& Luft-Fahrzeug-Gesellshaft mit be- schränkter Haftung in Liquidation: Von C E:

[11008] | : Die Gesellschafter dex Graphik, Leip- ziger Schulbilderverlag, G. m, b. H., Leipzig, beschlossen am 30. 4. 1934 deren Auflösung. Zum Liquidator ist der Unterzeichnete bestellt. Die Gläubiger werden gebeten, ihre Forderungen an- zumelden an Graphik, Leipziger Schulbilderverlag, G. m. b. S., .…_ Hd. des Liquidators Otto Lovenz, Leiv C 1, Adolf-Hitler-Stx. 8 Il.

13551 : Die a, Linckh, Koplin Steuer- beratuugs-Gesellshast m. b. H. ijt aufgelöst und seit 30. 6. 1933 in Liquidation. Gläubiger werden aufge- fordert, Ansprüche binnen 4 Wocheu anzumelden. : Liquidator: Dr. Lindckh, Berlin W 50, Passauer Str. 4. Aachener Steinkohlen-Syndikat [1048] G. m, b. DA4.L. Durch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 13. April 1934 wurde die Gesellschaft aufgelöst. Die Gläu- biger der Gesellshaft werden aufge- fordert, sih bei derselben zu melden. Aachen, den 15. Mai 1934. Der Liquidator.

[11680]

Die Firma „Brandenburger Mol- fereien““, Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung, Berlin, ist durch Gesell- schafterbeshluß vom 21. März 1934 aufgelöst. Zum Liquidator ist der bis- herige Geschäftsführer bestellt. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih zu melden,

[12465] |

Neu in den VerwaltungS8rat un- serer Firma ist gewählt worden Herr Präsident Gärtner, Breslau.

.

[12470]

Die Wollweberei Spiegel & Co., G. m. b. H., Wuppertal-Elberfeld, ist in Liquidation getreten. Etwaige Forderungen sind sofort geltend zu machen. Liquidator ist Fabrikant Sieg- fried Spiegel, Köln, Rhein, Blumen- thalstraße 91.

[11004]

Die Fa. Wienrich & Co. G. m. b. H., Hallle a. S.,- hat sich durch Be- \chluß des alleinigen Gesellschafters vom 1. Oktober 1982 auf Grund der Notver- ordnung vom 8. 12. 1931 zum Zweck der Verwaltung und Steuererleichterung aufgelöst und ihr Vermögen an die Bahnbedarfswerke Wienrich & Co., alleiniger Jnhaber Konsul Theod. Wien- rich, Halle a. S., übertragen.

[11369]. Bilanz per 31. Dezember 1933.

RM {D 19 927/11

Aktiva. Nicht eingezahltes Stamm- fapital Voll ausgezahlte Darlehn Tilgung hypoth. ges. D ait o S 014 Kontokorrentkonto . . Guthaben bei Banken, Sparkassen Kassa- und Postscheckonto Verwaltungskosten, Debi- toren e 2% Inventarkonto Datlehuskono .- -ch= Vorjährige Verlustvorträge 14 126,71

72 285 11 538

73 659 131

20 783 850 500

14 187 213 8627:

Verlust des Ge-

schäftsjahres 61,05

Passiva. Stammfkapitalkonto . « « Verwaltungskosten, Debi- toren

S PALELTONEO eo a 0 Zugeteilte, aber noch nicht ausgezahlte Baudarlehen Reservefkonto Verwaltungskostenrücklage Versicherungssteuer . « « Kontokorrentkonto .

100 000

4 251 T4 422

17 814/38 540|—

8 648/40 79/10

8 107/77

213 862|75

Gewinn- und Berlustberechnung per 31. Dezember 1933.

RM |9, 17 677/36 90 143/98

102/55

37 923 89

Aufwendungen. Verwaltungskosten . . Laufende Kosten Fnventarkonto, Abschreibung

Erträge. Verwaltungsgebühren . . | Sonstige Verwaltungsgebühren | 6 306/56 Zinsen und sonstige Erträge . | 3029/68 Verlust des Geschäftsjahres: | Gewinn- und Verlustkonto . 61/05

37 923/89

Hamburg, den 5. Mai 1934. Bausparkasse „Fronfrei“ G.m. b. H.

28 526/60

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

[13838]

Einladung zur Hauptversammlung der Schußgemeinscha# für Handel «& Gewerbe, jur. Pers., Siy Leip- zig, für Freitag, den 29, Juni 1934, abends Uhr, im Hotel Königshof, Leipzig C 1, Georgiring 1.

Tagesordnung :

1. Geschäfts- und Kassenberichte.

2. Richtigsprehung der Fahresrech- nung und Entlastung der Ver- waltung.

. Anträge:

a) der Verwaltung, b) der Mitglieder.

4. Wahlen zum Verwaltungsrat.

5. Ehrung alter Mitglieder.

6. Verschiedenes.

Anträge von Mitgliedern müssen 14 Tage vor der Versammlung chriftlich beim Vorstand eingereiht werden.

Der Verwaltungsrat. Ehler Meier’, Vorsibender. Der Vorstand. Neumann. Bolleérhof.

[13836] Die - 57: vrdentliche Generalver- sammlung des Preußischen Beamten- Vereins zu Hannover, Lebensver- sicherungs8verein auf Gegenseitig- feit, wird hierdurch auf Freitag, den 22, Juni 1934, nachmittags 5 Uhr, nah Hannover in die Aula des Kaiser - Wilhelm - Gymnasiums, Leon- hardtstraße 2, berufen.

Tages8orduung:

1. Geschäftsbericht für 1933.

2. Entlastung.

3. Wahlen zum Verwaltungsrat.

Zur Teilnahme sind die des Vereins berechtigt, deren siherungen am 31. Dezember rechtsbeständig waren.

Die Teilnahme ist spätestens bis zum 19. Juni 1934 während der Ge- schäftsstunden bei dem Vorstand unter Angabe der Nummer des Versicherungs- sheins anzumelden. :

Mai 1934.

Ver-

1933

Mitglieder.

[13839] Von der Deutschen Girozentrale Deutsche Kommunalbank ist der Ar trag gestellt worden, RM 83 038 000,— auf den lautende Stammaktien Lit. À Nr. 1 bis 2418 zu je RM 1000 —, Lit. Nr. 1—5000 zu* je RM 100 Lit. C Nr. 1——6000 zu je RM 2% der Jnduftriewerke Aftiengesell, schaft, Plauen i. Vogtl. (Wieder. zulassung) * e zum Börsenhandel an der hiesigen zuzulassen. Berlin, den' 25. Mai 1934. Zulaffungsftelle an der Börse zu Berlin, Dr: GElpd e

[13837] / E

Die Mitglieder ‘uñsererx ‘Gesellschaft werden hiermit zut ördentlichen Gene- ralversammlung für däs Geschäftsjahr 1933 am Montag, ‘den 18. Juni 1934, 12 Uhr, im Büro Frankfurt, Oder, Regierungsstr. 15 1, eingeladen. Tages- ordnung: 1. Vorlage und Genehmigung des TFahresabschlusses 1933. 2. Ent- lastung des Aufsichtsrats und der Direktion. Frankfurt, Oder, den 26. Mai 1934. Ostdeutsche Pferde- und Vieh: versicherungs - Gesellschaft a. G, Die Direktion: . Dr.. Wisniewski.

Börse

11. Genoffen- [13845] chaften.

Agronomenhaus e. G. m. b, H, Halle (Saale). Generalversammlung am Sonn: abend, den 9. Juni 1934, nachmit:

tags 5 Uhr: geschäftlicher

1. Erledigung legenheiten. : von Aufsichtsrats- Vorstandsmitgliedern. 3: 4.

Ange- und

2. Wahlen Satzungsänderung. A .-H.-Convent.

[11011].

Dstdrutsche Schuheinkaufs-

genossenschaft, e. G. m. b. H. Niesky, D.-L.

Bee Ua zum 31. Dezember

[3 7) 75

Geschäftsinventar: Stand 1. L. | R 675, Zugang 394 30 T 069 30 149/30 920 Vorräte: fertige Ware « « « f 106735 Forderungen: aus der Kreditgewährung an Genossen O78 O1 noch nicht bezahlte Eintritt3- GEIDEL-—-+: « ; noch nicht bezahlte Geschäft8-

anteile i G Anteil der

d 705.0770750: S 9: 0: S 0:20:00: 5ck

Abschreibung

* ® . . . .

4 10 815 32 (einschließlich ausgeschiedenen Genossen RM 796,05) auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . Guthaben beim Postscheckamt Guthaben bei Banken . ..

3 697,80 172/79 407/71

25 248/98

|

Geschäftsguthaben d. Genossen einschließlich Anteil der au3- geschiedenen Genossen RM 900,— 13 200

Reserven: | Reserve I: Stand 1. 1. 1933 | 1664 65 Zugang aus Gewinn 1932 316/60 Reserve 11: Stand 1, 1, 1933 270 Zugang aus Gewinn 1932 316 60

Verbindlichkeiten auf Grund | von Warenlieferungen: | an Genossen 61/93 n Liean O 725 09

Gewinnvortrag aus 1932 . . | 2106 93

Gewinn aus Eintrittsgeldern | 1933 47012

1 127/06 25 248 98

Mitgliederbewegung : Bestand am 1. 1. 1933: 103, Zugänge in 1933: 38, zus. 141. Abgänge in 1933: 9, zus. 132. Gesamthafstsumme am Jahresschluß be- trug NM 26 400,—, Gewinn- und Verlustre{nung zum 31. Dezember 1933. _ RM 6 548/47 242/12 149/30 293/04 64|— 504 85 4 233/83 1 597/18

13 632 81

AufwauD. Gehälter und Löhne . . . Soziale Lasten Abschreibungen a. Anlagewerte Andere Abschreibungen . . Q nes Besißsteuern E Sonstige Aufwendungen Gewinn 1933 .

0.4 70

. |13 162/69 Einnahmen a. Eintrittsgeldern 470/12 13 632/81 Ostdeutsche Schuheinkaufs3- gem eas aft e. G. m. b, H, testy, OD.-L. Paul Hilbig.

Dresdeu, den 11. Mai 1934.

HZißmann.

Messoivw & Waldshmidt GmbH.

Haunover, den 17. Der Verwaltungsrat. Dr. Burchard.

atrermer mt

Ir. 122

KZentralhandel8registerbeilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich Zentralhandel8sregister für das Deutsche Reich

Verlin, Dienstag, den 29, Mai

Erscheint an Br monatl

abholer Berlin für

edem Wochentag abends. is menatlih 1.15 M el

ungsgebühr, aber ohne Bestelgeld; für Selbst- ei der Anzeigenstelle 0,90 Bis L Alle Postanstalten nehmen Bestellungen elbstabholer die Anzeigenstelle SW. 48, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einshließlich des Portos abgegeben.

Bezugs- chließlid 0,30

monatli. an, in

Dare:

1. Handelsregister.

Aachen. [13304]

In das Handelsregister wurde ein- getragen am 22. Mai 1934:

Bei der Firma „„Zellkautschuk Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung“ in Aachen: Die Prokura des Wilhelm Büchels ist erloshen. Der Maria Appel- rath zu Aachen ist Gesamtprokura der- art erteilt, daß sie berechtigt ist, gemein- haftlich mit einem Geschäftsführer oder mit einem anderen Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten.

Die Firma „Frauz Johnen“ in Würselen und- als deren Fnhalber der Kaufmann Franz Fohnen, daselbst. Ge- shäftszweig: Großhandlung in Brenn- materialien und Ausführung von Kohlentransporten. Geschäftsräume: Morsbacher Straße 26.

Bei der offenen Handelsgesellschaft „Emil Beckmann Ncchfg. (Junh. Kirschbaum «& Ernst)“ in Aachen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- herige Gesellshafter Hans Kirschbaum, Kaufmann zu Aachen, hat das Handels- geshäft mit Aktiven und Passiven über- nommen und ist jegt alleiniger Juhaber der Firma. Die Firma lautet jebt: „Emil Beckmann Nchfg. (Fnh. Hans Kirshbaum)“.

Bei der Firma „Werner Flosbach“ in Aachen: Die Prokura des Hubert Flosbach ist erloshen. Die Firma ijt erloschen.

Amtsgericht, 5, Aachen.

Arnstadt. [13306] In unserm Handel3register A sind folgende Firmen gelösht worden: Nr. 393, Hermann Leid, Arnstädter Nelken Culturen in Arnstadt; Nr. 481, Carl Becker in Arnstadt. Arnstadt, den 11. Mai 1934. Thür. Amtsgericht.

Arnswalde. [13305] _In unsex Handelsregister A Nr. 73 ist am 12, Februar 1934 bei der Firma Max Glaßmann, Arnswalde, eingetra- gen worden: Die Firma ist erloschen. Arnswalde, den 24, Mai 19834, Das Amtsgericht.

Bad Wimpfen. [11806] Bekanntinachunug.

In unser Handelsregister B T 4 wurde am 16. Mai 1934 bei der Firma Handels- und Gewerbebank Heil- bronn A. G. Filiale Wimpfen ein- getragen:

Friedrich Hottmann, Bankdirektor, und Erih Salzmann, stellv. Direktor, beide in Heilbronn, sind aus dem Vor- stand ausgeschieden.

Bad Wimpfen, 12, Mai 1934.

Hessisches Amtsgericht.

Bergen, Rügen. [13307] „ón unser Handelsregister. A ist heute die Firma Fischgroßhandlung und Räucherei Ernst Wüstenberg, Baabe (Rügen) und als FJnhaber der Räuchereibesißer Ernst Wüstenberg dort e!ngetragen.

Bergen (Rügen), den 19. Mai 1934. Das Amtsgericht, - Berlin-Charlottenburg. [13308] Jm Handelsregister B ist heute ein- getragen: Nr. 2612 3 Denseritwerke Aktiengesellsha|: Die Generalver- sammlung vom 5. Mai 1934 hat die Er- maßigung des Grundkapitals um 25 000 Reichsmark beschlossen. Die Ermäßi- gung ist durhgeführt. Das Grundkapi- tal beträgt jeßt 250000 Reichsmark. er Gesellschaftsvertrag ist durch Be- {luß der Generalversammlung vom 9, Mai 1934 geändert in § 3 bs. É Als nicht eingetragen wird noch ver- öffentliht: Das ge amte Grundkapital zerfällt jeßt in 2500 Fnhaberaktien über le 100 RM. Nr. 2W 422 Deutsche Aktiengesellschaft für Landeskultur: ‘rokurist: Alfred Brudermüller in erlin. Er vertritt gemeinschaftlich S einem Vorstandsmitglied, Nr. 40341 „Expreß“ Aktiengesellschaft für Juternationale Transporte, Zweigniederlassung Berlin: Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß ‘r Generalversammlung vom 16. April 934 geändert in § 4. Nr. 41 359 Ciba Aktiengesellschaft: Die Gene- ralversammlung vom 4. Mai 1934 hat beschlossen, den § 10 Absay 3 des Ge- sellschaftsvertrages zu streichen. Nr.

43602 Breuers Notafix Aktieun-.

O

gesellschaft: Der Gesellschaftsvertra ist durch Beschluß der dievalvecsamue lung vom 2. Mai 1934 geändert in §7. Zum stellvertretenden Vorstand ist be- stellt: Kaufmann - Valentin Lorenz, Berlin, Der Vorstand Armin Breuer ist alleinvertretungsberehtigt. Der stellvertvetende Vorstand Valentin Lo- venz vertritt gemeinsam mit einem etwaigen anderen stellvertretenden Vor- stand oder „mit einem Prokuristen. Die Prokura für Valentin Lorenz ist er- loschen. Die Prokuristen vertreten ge- meinsam mit einem stellvertretenden Vorstand oder einem Prokuristen. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- liht: Der Vorstand besteht jeßt aus einer oder mehreren Personen. VBerlin-Charlottenburg, 22. 5. 1934. Amtsger. Charlottenburg. Abt, 89 a.

Berlin-Charlottenburg. [13309]

Im Ee B ist heute ein- R Nr. 27720 Warnecke &

öhm Aktiengesellschaft: Prokurist: Georg Busse in Berlin-Friedenau. Er vertritt die Gesellshaft gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied oder cinem anderen Prokuristen. Nr. 46 240 Paramount Film Aktiengesell- schaft: Die Prokura des Claude Bon- naire ist erloschen. Nx. 49 044 Tabbertwerke Aktiengesellschaft, Mörtelwerke, Kies- und Sand- gruben: Prokurist: Gustav Fischer in Berlin. Er vertritt die Gesellschaft ge- MOOO mit einem Vorstandsmit- glied.

Berlin-Charlotteunburg, 22. 5. 1934. Amtsger. Charlottenburg. Abt. 89 bþ.

Berlin-Charlottenbursg. [13311] In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 1166 Carolinenhof- Terrain «& Bau Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Walter Eugen Andreae ist niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 17523 Grundfstücksgesell- schaft Friedrihsruherstraße 36 Ge- sellsehaft mit beschräufter Haftung: Laut Beschluß 12. Mai 1934 ist der Ge- sellschaftsvertrag bezüglih der Höhe des Stammkapitals abgeändert. Der bis- herige Geschäftsführer Kaufmann Fakor Mendelssohn ist abberufen. Kaufmann Siegmund Miklishanski in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Das Stammkapital ist um 5000 RM auf 20 000 RM erhöht. Bei Nr. 41 726 Graetz-Nadio Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Fabrikdirektor Gustav Fenner in Berlin ist zum wei- teren Geschäftsführer bestellt, Bei Nr. 42172 Elizabeth Arden Gesell: schaft mit beschränkter Haftung: Thomas Fenkin Lewis ist nicht mehr Geschäftsführer. Béi Nr. 48 999 Hospa, Holzbearbeitung und Svan- fabrikation Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Laut Beschluß vom 23. April 1934 ist der Gesellshafts- vertrag bezüglih des § 7 (Vertretung) abgeändert. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so ist jeder zur Vertre- tung der Gesellschaft allein berechtigt. Zum Geschäftsführer ist bestellt: Kauf- mann Karl Gumpel, Berlin. Nach- stehende Firmen sind erloshen: Nr. 20748 „Haus Werder“ Grund- stück8gesellschaft m. b. H. Nr. 26 204 Grundstücksgesellschaft Schliemaun- siraße 26, G. m. b, H. Nr. 40314 Bernhard Arudt G. m. b. H. Berlin-Charlottenburg, 22. 5. 1934. Amtsgeriht Charlottenburg. Abt. 92.

Berlin-Charlottenburg. [13312] «Fn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetra- gen worden: Nr. 49 053. Dr. Simon Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Siy Berlin, wohin er von Oranienburg verlegt ist. Gegenstand des Unternehmens: Verarbeitung und Veredelung von Gespinstfasern sowie der Handel mit diesen alen im Jn- und Auslande. Stammkapital: 500 RM. E Chemiker Dr. Theodor Simon, Berlin-Wannsee. Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 5. Ja- nuar 1924 abgeschlossen und am 2. De- zember 1924, 28. August 1925 sowie am 26. März 1934 abgeändert. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft durch" zwei Geschäfts- Po vertreten. Die Dauer der Ge- ellshaft is auf die Zeit bis zum 31. Dezember 1926 bestimmt. Wird sie

nicht spätestens ein. Jahx - vor diesem

O

Anzeigenpreis für den Raum éiner fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten Beile 1,10 K, Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rüdckungstermin bei der Anzeigenstelle ¿ eingegangen sein.

O

Zeitpunkt gekündigt, verlängert sich ihre Dauer auf unbestimmte Zeit. Als nit eingetragen wird noch veröffentlicht: Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen Reichsanzei- ger. Bei Nr. 17 436 Werbezentrale Lloyd Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Nah dem Beshluß vom 25. April 1934 ist der Gesellschaftsver- trag in der Vertretung abgeändert: Der Geschäftsführer Adolf Meier hat Alleinvertretungsrecht. Der Geschäfts- führer Wilhelm Bühler ist abberufen. Der Sit der Gesellshaft ist nah Bre- men verlegt. Die E HZweignieder- lassung ist Hauptniederlassung, die hie- sige Baubtniedealag Zireignieder- lassung geworden. Bei Nr. 30 089 Kohlenvertrieb Vulkan Gesellschaft mit beschränkter Haftung: I Hermann Herbst in Berlin, Kausmann &riß Beyse in Berlin sind zu stellver- tretenden Geschäftsführern bestellt. Die Prokura des Hermann Herbjît ist er- loshen. Bei Nr. 35 021 Bild und Buch Verlag Gesellschast mit be- schränkter Haftung: Laut Beschluß vom 5, Mai 1934 ist der Gesellshafts- vertrag bezüglih der Firma und des Gegenstandes (88 1, 2) abgeändert. § 5 (Veräußerung und el von Ge- shäftsanteilen) ist fortgefallen. Diplom- kaufmann Dr. Herbert Polonius in Berlin ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Die Geschäftsführer Polonius und Goerz sind alleinvertretungsbere- tigt. Die Firma heißt fortan: Junge Generation Bild und Buch Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Gegenstand ist fortan ferner ins- besondere der Betrieb eines Verlags von Büchern, Zeitschriften und anderen Druckwerken im Sinne der nationalsozia- listishen Fugendbewegung. Bei Nv. 42 418 Märkische Eier- und Ge- flügel-Verwertungs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung (M. E. G.): Laut Beschluß vom 6. April 1934 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglih § 8 (Auf- sichtsrat) und § 17 (Bekanntmachungen der Gesellschaft) abgeändert. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch das Amtsblatt der Lan- desbauernshaft Kurmark, nämlich durch die Wochenschrift „Der kurmärkische Bauer“, Für den Fan daß diese Mochenschrift ihr e einen einstellen sollte, erfolgen die Bekanntmachungen der Gesellshaft durch die „Nationalsozia- listishe Landpost“. Bei Nr. 46 247 KommissionS8geschäft für Waren und Produkte Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: TDurh Gesellshafterbe- \{chluß vom 16. Mai 1934 ist die Gesell- schaft aufgelöst. Zum Liquidator ist be- stellt Kaufmann Hermann Carl Frehse, Berlin. Bei Nr. 47221 0-KA-WE. Neichsvertriebs8gesellschaft der Ost- preußischen Kriegsbeschädigten- und Erwerb®sbeschränkten - Werkstätten mit beschränkter Haftung: Laut Be- {luß vom 19, März 1934 und 24. April 1934 ist der Gesellshaftsvertrag bezüg- lih § 6 (Vertretung) abgeändert. Zum weiteren Geschäftsführer ift Kaufmann Emil Stein in Königsberg in Ost- preußen bestellt. Er hat Alleinver- tretungsreht. Bei Nr. 48 254 Pressex Gesellschaft mit beschränkter Haftung Verschlüsse und Ver- schlußmaschinen: Kurt Degenkolb ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Kurt Triest in Berlin-Halensee ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 48977 Schult & Lübcke Jmport- und Großhandelsgesellschaft mit be- schränkter Haftung: Laut Beschluß vom 27. April 1934 ist der Gefellschafts- vertrag bezüglih des Sißes abgeändert. Der Siy der O ist nah Stet- tin verlegt. achstehende Firmen sind erloshen: Nr. 43 739 Schuh Jm- port Gesellschaft m. b. H., Nr. 44 414 NENEaTant Stadt Wien Gesellschaft m. b. S.

Berlin-Charlottenburg, 22. 5. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 93.

Berlin-Charlottenburg. [13310]

Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeihneten Gerihts ist heute eingetvagen worden: Nr. 79 471. I, Czymmeckck, A l, Pr. mit weigniederlassung in rlin. Fn- aber: Georg Czymmeck, Kaufmann, Berlin. Nr. 79 472, Die Deutschen Drucke Kunsthandlung Karl Welter, Verlin. Fnhaber: Karl Welter, Kauf- mann, Berlîn. Als niht eingetragen wird “veröffentliht: Geschäftszweig:

O

MASZ A“ EPR A R E

O0

1934

Junhaltsübersicht.

1. Handelsregister. =— 2.

Güterrechtsregister.

3, Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister.

5. Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags-

rolle. 7. Konkurse und Vergleichssahen. 8. Verschiedenes.

Kunstblatt - Handlung. Geschäftslokal: Berlin NW 7, Neue Wilhelmstr. 9/11. - Bei Nr. 5940, C. A. Herpih Söhne: Dem Friedrich Holtmann, Berlin, ist derart Gesamtprokura -.er- teilt, daß er zur Vertretung der Ge- sellshaft gemeinsam mit einem anderen Prokuristen ermächtigt ist. Nt. 67 562, Autoren-Verlag musikalischer Werke Hans Pflanzer: Die Firma lautet jeßt: Autoren-Verlag musika- lischer Werke Frieda Büttner. Jn- haberin jegt: Frieda Büttner geb. Schwiegel, Kauffrau, Berlin. Er- loschen: Nr. 18554, Hh. Heilbronn. Nr. 36 275, Carl Frik. Berlin-Charlottenburg, 23. 5. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 90.

Beuthen, O, S, [13313]

Jn das Handelsregister ist eingetra- gen worden: I. in Abt. A das Erlöschen von Firmen: a) in Beuthen, O. S.: am 29, 11. 1988 Nr. 38 „Franz Knauer“, am 10. 1. 1934 Nr. 1685 „„Dandels- & Wechselbank Juh. Theodor Schmierek“‘, am 25. 1. 1934 Nr. 1498 „Moriß Ucko, Webwaren en gros, Vertretungen, Export“‘ am 28, 2. 1934 Nr. 2188 „Ola“ Drogen, Lack: | und Farbenhandlung Lucie Gabrish“‘, am 16. 3. 1934 Nr. 1978 „„Lebensmittelhaus Elisabeth Gutt- mann, daselbst auch das Erlöschen der Prokuxa dexr Margarete Guttmann, am 9, 4. 1934 Nr. 1170 „Josef Preiß Ofenfabrik und Ofenbaugeschäft“, Nr. 345 „R. Neustadt“, Nr. 457 „Martin Reichmann“, 2, 5. 1934 Nr. 358 „M. Jmmerwahr; b) in Ro- kittniß am 1. 2, 1934 Nr. 2107 „Ma- rien - Drogerie Susanna Gans“. IT, in Abt. Bam 15. 1. 1934 bei Nr. 2316 „Uhren - Goldwaren - Optik - Ver- trieb - (Ugov) Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ in Beuthen, O. S.: Die Vertretungsbefugnis des Liquidators ist beendet. Die Firma ist erloshen. Am 24, 4. 1934 bei Nr. 41 ,„„Rasemerz - Verwertungsgesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Bres- lau, mit Zweigniederlassung in Beuthen, O. S.: Von Amts wegen gelösht. Amts- gericht Beuthen, O. S. Beuthen, Bz. Liegnitz. [13314]

Fn unser Handelsregister Abt. B ist heute bei der Nr. 9, Schhlesishes Dach- giegelwerk Neustädtel, Gesellshaft mit beshränkter Haftung, Neustädtel, Bez. Liegnit, folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Beuthen a. Oder, den 5. Mai 1934.

Das Amtsgericht.

Bocholt. [13315]

Jm Handelsregister Abt. A Nr. 2830 ist am 28. 5, 1934 bei der Firmä W. Schlatt & Söhne, Bocholt, ein- getragen, daß der Dachdecktermeister Alois - Schlatt in Bocholt jeßt Fn- haber ist.

Amtktsgeriht Bocholt,

Bremen. [13048]

(Nr. 41.) Fn das Handelsregifter ist eingetragen:

Am 19, Mai 1934.

Bremer Cigarrenfabriken vorm. Biermann «& Schörling, Bremen: «Johann Martin von Düring ist als Vorstandsmitglied ausgeschieden. Die biSherigen stellvertretenden Vorstands- mitglieder Carl Wegener und Herbert von Düring sind zu ordentlichen Vor- standsmitgliedern bestellt. Jedes der Vorstandsmitglieder Carl Wegener und Herbert von Düring ist berechtigt, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem anderen Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen zu vertreten. An Geora Pabst in Bremen und Hermann von Bremen in Kenzingen ist Prokura erteilt. Jeder von ihnen ist berechtigt, die Gesellschäft in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied zu vertreten. Die an C. Wegener erteilte Prokura ist erloschen.

,-Brema‘““ Kaffee - Handels8ges. Kaftendiek « Co., Bremen: Die Firma ist abgeändert in: „Vremensia“ Kaffee-Handelsges. Kastendiek & Co.

F. Noeffingh «& Co. Mineralöl- handelsgesellschaft K. G., Bremen. Kommanditgesellshaft, begonnen am 15, Mai 1934, unter Beteiligung eines Kommanditisten. Persönlih haftende Gesellschafterin is Frau Christoph Eduard Roessingh, Frieda Margarethe Elisabeth, geborene Kördel in Bremen.

An Wilhelm Eduard Albin Hilkex in

O

Bremen is Prokura erteilt. Geschäfts« zweig: Mineralöl- u. Fetthandel, Lilien- thaler Str. 35.

_ Pakeiser « Spalink, Bremen. ffene Handelsgesellshaft, begonnen am 10, Fanuar 1927. Gesellschafter sind die hiesigen Kaufleute Adolf Ferdinand Pakeiser und Johannes Spalink. Zur Vertretung der Gesellschaft ist dexr Ge- sellshafter F. Spalink allein, der Ge- sellschafter A. F. Paeiser nur in Ge- meinschaft mit einem Gesellschafter oder Prokuristen berechtigt. An Jo- hannes Spalink Ehefrau, Hindrike ge- borene Holtkamp, in Bremen ist Pro- fura erteilt. Sie vertritt die Gesell- [haft nur in Gemeinschäft mit einem Gesellschafter. Geschäftszweig: Groß- handel mit Nahrungsmitteln .und der Betrieb von Agenturgeschäften. Celler Straße 8.

Ulrich Schuly «& Co., Bremen: Mit Wirkung ab 1. Januar 1934 ist F. W. H. U. Schult als Gesellschafter ausgeschieden. Die Gesellichaft ist auf- gelöst. Seitdem führt W. H. Böhlke das Geschäft unter Uebernahme der Aktiven, jedoch unter Ausschluß der Passiven unter der Firma Wilhelm H. Böhlke vorm. Ulrih Schultz «& Co. fort.

Bauhütte „Hanfa““ Soziale Bau- gesellschaft mit beschränkter Hafs tung, Bremen: Paul Hörig ist nicht mehr Geschäftsführer. Conrad Rein hard in Bremen ist durch Beschluß des Amtsgerichts vom 13. Februar 1934, zugestellt am 14. Februar 1934, zum Geschäftsführer bestellt. Weiter ist Con- rad Reinhard gemäß § 8 des Gesell- schaftsvertrages als Geschäftsführer be- \tätigt. Durch Beschluß der Gesell- shafterversammlung vom 5. Februar 1934 ist der Gesellschaftsvertrag inhalts [55] der Akten geändert und neu gefaßt, mit Ausnahme des bisherigen § 18, der mit der aus [55] der Akten ersiht= lichen Aenderung bestehen bleibt. Gegen= stand des Unternehmens ist: 1. die Ausführung von Bauarbeiten jeder Art und die Uebernahme ganzer Baus aufträge auf Bestellung, 2. die Ueber- nahme von Betrieben und die Beteili- gung an Betrieben, die mit der Durch- führung dieses Zweckes in Verbindung stehen. Zweck der Gesellschaft ist die Verbilligung des Bauens, die Be- kampfung der Wohnungsnot, die Hebung der Wohnungskultur und die Förderung des Baugewerbes auf ge=- meinwirtschaftlicher Grundlage nah den Grundsaßen und Richtlinien des Verbandes jozialer Baubetriebe, Gesell- schaft mit beshränkter Haftung, in Berlin. Fnsbesondere soll sie dieses Ziel durch Pflege der wirtschaftlichen Betriebsführung, Erprobung und Ver- vollkommnung der Bauweisen und Ar- beitsarten, planmäßige Ausbildung der beruflihen Fähigkeiten und Hebung der Avbeitsfreudigkeit ihrer Angestellten und Arbeiter zu erreichen streben. Maß- gebend soll dex Grundsaß sein, für die Allgemeinheit preiSverte und gute Bauten als Treuhänder der Auftrag- geber zu erstellen. Die Gefellshaft ift zux Vornahme aller mit dem ange- gebenen Gegenstand oder Zweck mittel= bar oder unmittelbar in Verbindung stehenden Hilfs- und Nebengeschäfte be- fugt. Die Gesellshaft hat einen oder mehrere Geschäftzführer. Sind meh- rere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer vertreten. Sind daneben noch stellver=- tretende Geschäftsführer oder Proku- risten bestellt, so wird die Gesellschaft auch durch einen Geschäftsführer ge- meinsam mit einem stellvertretenden Geschäftsführer odex Prokuristen oder durch einen stellvertretenden Geschäfts- führer gemeinsam mit einem Proku- risten vertreten. An Rudolf Meyer in Bremen ist Prokura erteilt. Alle Be- fkanntmahungen der Gesellschaft, die vom Geseßy oder Rogisterrichter vorge- schrieben werden, sind in der Zeitschrift „Bauen Siedeln Wohnen“ und im „Deutschen Reichsanzeiger“ zu ver- öffentlichen.

Vauhütte Vegesack gegend, gemeinnüßzige Vaugesell- schaft mit beschräukter Haftung, Vegesack: W. Lindmüllex und C. Panzer sind niht mehx Geschäftsführer. Con- vad Reinhard in Bremen ist durch Bes {luß des Amtsgerihts vom 21. Fe- bruar 1934, zugestellt am 24. Februar 1934, zum Ge}schäftsführer bestellt. Weis ter ist Conrad Reinhard gemäß § 8 des

und Unm: