1934 / 123 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 30 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 123 vom 30, Mai 1934. S. 4

[14104].

Hierdur<h laden wir unsere Gesell»

schafter zu der am Montag, dem

25. Juni 1934, morgens 10 Uhr, in

unserem Verwaltungsgebäude, Lübe,

Schwartauer Allee 109, stattfindenden

XXXV. ordeutli<hen Hauptver «

sammlung ein.

Tage2orvdnung :

1. Geschäftsbericht des Vorstands nebst Vorlage der Vermögensausstellung und der Gewinn- und Verlustre nung über das Geschäftsjahr 1933 und die Vorlage der hierauf bezüg lichen Bemerkungen des Aufsichtsrats,

. Beschlußfassung über die Genelini- gung der Vermögensausfstellung und der Gewinn- und Verlustrehnun sowie über die Entlastung des Vor- stands und des Aussichtsrats,

3, Wahl eines Wirtschaftsprüfers.

Diejenigen Gesellschafter, welche ihr

Stimmrecht auszuüben beabsichtigen, wer-

den ersucht, ihre betreffenden Anteilscheine

spätestens bis zum 20, Jutti 1934

einschließli<h bei unserer Gesells<aft

oder bei der Deutschen Bank und Dis: conio-Gesellshaf}t, Filiale Lübe, oder bei der Dresdner Bank, Berlin

W 8, Behrenstraße 35—839, oder bei der

Vereinsbank in Hamburg, Alter-Wall

Nr. 22—24, oder bei der Vank des Ver:

liner Kassen-Vereins in Berlin zu

hinterlegen. - i;

Lübed>, den 25. Mai 1934. E Stanz- und Emaillirwerke f

vormals Carl Thiel & Söhne, 4

Actien-Gesellschaft. : Der Vorstaud. Wesenigk,

[14164]. Vereinigte Kunstanstalten Aktiengesells<haft in Kaufbeuren, Die Herren Aktionäre werden unter Bezugnahme auf die $$ 13 und 14 der Gesellschaftssaßungen zu der am 1s. Juui 1934, vormittags 11,30 Uhr, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung im Hotel Hasen in Kauf- beuren (Bayern) eingeladen. Tagesordnung: / 1. Geschäftsbericht des Vorstands sowie Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1933. : h 2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst der Gewinn- und Verlustre<nung für da3 Ge- schäftsjahr 1933. 3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. 4, Zuwahl zum Aufsichtsrat, 5. Wahl des Bilanzprüfers. Kaufbeuren, den 26, Mai 1934. Vereinigie Kunstanstalten Aktiengesellschaft in Kaufbeuren. Der Vorstand. Bernhard Hering.

[14133]. Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft sind die Herren Generaldirektor Dr.-Jng. e. h. Jacob, Generaldirektor Drx.-Jng. e. h. Pieler ausgeschieden. Neu- gewählt in unseren Aussichtsrat sind die Herren Generaldirektor August Boerner, Gleiwiß, Generaldirektor Johannes Robert, Beuthen O. S., Staatsrat Dr. jur. Kurt Melcher, Berlin, Dipl.-Fng. Wilhelm Ricken, Berlin. Berlin, den 28, Mai 1934. Aktiengesellschaft Ligunose. von Schrötter. Dr. Vogt.

[14155]. Einladung zur Generalversamm- lung am 18. Juni 1934, nahm. 4Uhr, in den Räumen der Beo Aktiengesellschaft für Produkte der Schönheitspflege, Wies- baden, Adelheidstr. 13. Tagesordnung :

Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung und des Geschäfsts- berichts für das Geschäftsjahr 1933. 2. Beschlußfassung über die Fahres- rechnung. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Verschiedenes.

Veo Aktiengesells<haft i für Produkte ver Swönheitspflege, Wiesbadeu.

[14179]. z Verkaufszentrale für Orthodontie A.-G., Bremen.

Der Aufsichtsrat sür 1934 seßt sich aus folgenden Personen zusammen: Frau Jngwelde von Freeden, Neustadt i, Holst, Vorsißerin; Frau Gunhild Haase, Bremen; Fräulein Liane Herbst, Bremen. i N

Zweite Beilage

| zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Nr. 123 R Berlin, Mittwoch, den 30. Mai 1934

e [14090]. „Havelländer“ 7. Aktien- Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer-

Grundstü>s Verwaltungs und gesellschaften. den hiermit zu der am Dienstag, dem 14087]

Verwertungs Aktiengesellschaft gubee am Donnerstag Len 2 Bie E 1934, nahm. 517 U 28. Juni 19. Juni 1934, 12 Uhr mittags, im : l'plerbeder Aktien-Verein für schäftsräumen Vie R E, Den L A6 Bedin e A O Bergbau (Zeche ver. Margarethe). Osfar Wachsmann zu Berlin W' 8, Fried- stattfindend 27 a E Die Aftionäre unserer Gesellschast wer: | ricstraße 66, stattfindenden ordentltwen ralversammlung einzelad den hiermit zur diesjährigen ordent- | Generalversammlung ein. | "Ta Les A er as | lihen Generalversammlung auf| Tagesordnung : 1. Vorlegung des Jahresabch! sses und Y Dienôtag, „ven 26 Juni 1934, | * Yorlegung des Geschäftsberichts, der des Geschäftsberichts für das Ge | mittags 12 Uhx, in die Amtsstube des Vilanz, der Gewinn- und Verlust- schäftsjahr 1933 und Besklüktafiung Ì Notars Herrn Justizrat Geselbracht, Dort- rehnung für das Geschäftsjahr 1933; N ga) N a L eshlußfassung o v Gend, eingeladen. 2. u Maffung über die Genehmi- S e M ins nung: gung der Bilanz u i . Entlass des Vorsta a 1: Sortagd D Garn g Ande Zahresergebnis; 3 und über das S Vorstands und des und des Aufsichtsrats über das Ge- 3, Entlastung des Vorstands und des 4 Wahl “bes “Vil zprüfers schäftsjahr 1933 sowie des Berichts Aufsichtsrats; * Veschäfiöjahr E des Bilanzprüfers, €. Bestellung eines Vilanzprüfers, Aktionäre, die in der Generalver| . Genehmigung und Feststellung der Zur Teilnahme an der Generalver- sung das Stimm ‘cht Ae dai ri Jahresbilanz und der Gewknn- und | sammlung is jeder Aktionär berechtigt. haben laut $ 23 S A Ste LE PLerlustre@nung für 1933. Die Anmeldung zur Teilnahme an der am 16 Juni 1934 vis lie Sccens . Entlastung des Vorstands und des | Generalversammlung ist nicht zugelassen, bei der Gesellschafts E B rli E Au Qtsrals: ; O A E spätestens drei Tage Charlottentirate 6 e E ; Pes at a Gemäß- Efoldt der Generalversammlung bei der Dresdner Bank und deren jeit des d S g i l sämtlichen Ziveigniederlassunge D 5, Wahl eines Vilanzprüfers für 1934, | Beérlit, den "28. Mai 1934, l R L QUA A Stimmberechtigt sind Ale E Ee Generalversamm- S e Tia Länderbank Ï Aktionäre, welche ihre Aktien späteftens |' T F am 23, Juni 1934 innerhalb der bei er Bank jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden-

Der Vorstand. l 1 - Bartels Zinkei ung für Donnerstag, den 28. Juni eis Binkeisen. 1934, 1114 Uhr- vorm., nah “dem e Si, H D 5 in asfen= bei der Gesells<haftsrtasse in Bram: vereins vauer (Westf.) oder

ao. ; C „Bankhauses Bayer &

Die Aktionäre unse , „| Beimn3ë in Chemniß, Horst-Wessel-Straße N S L

den hierdurch zu der am Dienttag, ven | 7 tinter Bezugnahme auf die a R bei dem Bankhause Carl Cahn, f oder die die Sinierldna M A

: Berlin W 8, Mohrenstraße 2 und

Y vorgezeigt haben.

26. Juni 1934, mittags 12 nachstehende Tagesordnung ein. in Berlin W'62, ‘Furfürfensir, s 0A Tagesordnung : einem Notar beurkundenden Hinter- E legungsscheine einzureiche llmäch- eie hate), E gungsS|chetne einzureichen. Bevollmäch Der Vorstand. Stade.

P H E iDi A A R E n

[14151]. i : Franz Seiffert & Co, Aktiengesellf<h aft. S Wir laden hiermit unsere Aktionäre zur Teilnahme an der am Donnerstag, dem | 4, 98. Juni 1934, na<hmittags 5 Uhr, bei der Commerz- und Privat-Bank, Aktiengesellschaft, Berlin W 8, Behren- straße 46/48, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung für das am 31. Dezember 1933 abgelaufene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung.

. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Bilanzprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung is jeder Aktionär berechtigt. Um in der Generalversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre spätestens am 25. Juni 1934 bis zum Ende der Schalterkassenstunden ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer deutschen Ef- fektengirobank bei den folgenden Banken:

Commerz- und Privat-Vank, A.-G., Berlin W 8, Behrenstraße Nr. 46/48,

Dresdner Bank, Verlin W 8, Behrenstr. 35/39,

hinterlegen und bis zur Beendigung der

Generalversammlung dort belassen.

Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem deutschen Notar erfolgen, sofern spätestens am 26. Juni 1934 der von diesem ausgestellte Hinterlegungsschein bei der Gesellschaft eingereicht wird und

[14089],

Eisen: [14123].

Herr Walther Deneke, Leipzig, ist aus dem Aufsichtsrat auSgeibiaten, N Spechthausen, den 8. Mai 1934, Papierfabrik Spechthausen Aktiengesellshaft. Der Vorstand. S. Hanufvis O. v. Dewitz.

R Felten & Guilleaume Carlswerkt Actien-Gesellschaft, Köln-Mülheim.

Die Aktionäre der Felten & Guil-

und Hüttenwerke Aktien-

esellshaft, Bo ; Kraftloserklärung 4 "Aktien. Unter Bezugnahme auf unsere im Reichsanzeiger vom 18, Januar, 2. und 13, Februar 1934 veröffentlichte Bekannt- machung betr, die Zusammenlegung unserer Aktien erklären wir hiermit gemäß $ 290 H.-G.-B. alle niht zur Zusammen- legung eingereichten Aftien unserer Ge- sellschaft zu RM 1000 für fraftlos.

G, N T für kraftlos erklärten seaume Carle ;

e e 00 tretenden neuen schaft Bs swerk Actien-Gesell- 2

il d Gesellschaft liber nan aft werden hiermit zu der am Sonn- Lider ved lthen M8 det Be: mtllats T Ra e pt ( erkauft werde ‘f a als Verkauf steht det C nos ALSOER räumen der Géfellichaft in Köln-Mülbeis, Kosten den Verechtigten zur Verfügung. f laensirale 24; stattfindenden orDent- o<um, den 30. Mai 1934, ichen Generalverfammlung einge-

S E Vitentivexta (ADEI Tatéborv

ias f E: nung : gesells<haft 1, Geschäftsbericht des Borstands über Das Geschäftsjahr-1933 und Vorlage der Vilanz: sowie Gewinn- und Ver- frehnung für den 31, Dezember

[13831]. Milchversorgung Groß-Walden- burg, Aktiengesellschaft.

Die Generalversammlung obiger Ge- sellschaft vom 22. Juni 1932 hat be- schlossen, das Grundkavital der Gesell- schaft um 113 400 RM herabzusetzen. Dieser Beschluß ist am 18. Juli 1932 in das Handelsregister eingetragen. Die Gläubiger unserer Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche bei dieser

anzumelden. Waldenburg i. Schleß., 25. 5. 1934, Der Vorstand. Rensing. Dr. Dörwald.

[14102]. i: Einladung zu einer ordentlichen Hauptversammlung unserer Gesell- schaft auf den 26. Funi 1934, vor- mittags 1114 Uhr, nah Berlin W 62, Kurfürstenstr. 87, unter Hinweis auf $ 24 unseres Gesellschaftsvertrags mit der Tagesorouung: 1. Geschäftsbericht, Bilanz und Geiwinun- und Verlustrechnung sowie Verwendung des Gewinns des Geschäftsjahrs 1933. 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3. Wah- len zum Aufsichtsrat.

Die Aktien sind spätestens bis 2 Uhr na<hmittags am 3. Werktag vor dem Tag der Hauptversammlung anzu- melden und können auch bei der Reichs- Kredit-Gesellshaft A.-G., Berlin, dem Bankhaus Mendelssohn «& Co., Berlin, der Commerz- und Privat- bank, Berlin, oder der Dresdner Bauk, Berlin, hinterlegt werden.

Berlin, den 26. Mai 1934. Niederlausitzer Eiseubahn-Gejellschaft.

Der Aufsichtsrat. Dräger.

[14093]. et + Wahl von BVilanz- und Wirtschafts-

in Strasburg (Ucermark). prüfern für das Jahr 1934.

Zu der auf Montag, den 18. Juni | 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. 1934, vormittags 9 Uhr, im „Preußi-| Das Stimmrecht kann nur für die- schen Hof“ zu Strasburg (U>ermark) | jenigen Aktien ausgeübt werden, welche

[14154]. Rosenberger Kreisbahn Aktiengesellschaft. i Die Aktionäre der Rosenberger Kreis- bahn Aktiengesellschaft werden hiermit zu der am 28. Juni 1934, vormittags 11 Uhr, im Kreishaus in Rosenberg, Oberschles., stattfindenden siebenten or- dentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen. Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats. j 2. Genehmigung der Vilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1933. 3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. : 4. Ergänzungswahlen zum Aufsichtsrat. 5. Verschiedenes. Wegen der Teilnahme an der General- versammlung, insbesondere einer ord- nungsgemäßen Vertretung, wird auf ê8 17 und 18 des Gesellschaftsvertrags ver- wiesen.

für das

[14162].

Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hierdurch zu der am Donnerstag, dem 21. Juni 1934, vorm. 11 Uhr, im Geschäftshaus, Kaiserin-Augusta-Allee 12—13, stattfindenden Generalver- fammlung eingeladen.

Tagesordnung: Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung für 1933. Genehmigung des Rechnungsab- schlusses und der Gewinnverteilung für 1933. Beschlußfassung über Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

[14088].

Bachmann & Ladewig Aktien- Gle A A, Chemnit. H irh laden wix unser ionä ; isere Aktionäre + Bericht des Aufsichtsrats. Beschlußfafsung- über die Genehmi- gung der Vilanz und der Getwinn- und Verlustrechnung sowie die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats. S . Einziehung vor nom. RM-1 500 000 eigener Vorratsaktien aus der Kapital- erhöhung 1928 zwed>s Ermäßigung des Grundkapitals gemäß $ 227 des Händelsgeseßbuchs und entsprechende Aenderung der $8 5, 6 der Sazßungen. 5. Wahlen zum Aufsichtsratl. 6, Vilanzprüferwahl für das Geschäfts- jahr 1934, u

[14105]. Kalfksanosteinwerk Trave Atktiengesells{<aft, Lübe.

Einladung der Aktionäre der Kall-

sandsteinwerk Trave Aktiengesellschaft zu

der am Freitag, deim 15. Funi 1934,

mittags 12 Uhr, im Sißungs-

zimmer der Herren Rechtsanwälte Dres,

Währer und Mun, Lübe>, Schüssel-

buden 2, - stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung.

Tagesordvtuung : 1. Geschäftsberiht des Vorstands und

; Z 1, Vorlegung des R c findenden ordentli L „or egung des Rechnungsabschlusses sanimlund mit O lee für das Geschäftsjahr 1933 und der S O nung eingeladen: 1, Geschäftsbes L Berichte des Vorstands und des Me eoürfen {christlicher Vollmacht. lanz‘ und Gewinn E De 2 A USTON N s 0 f re<nung V i ; $ustav Genjs c Co. sowie Verwendung des Gewinns des elhluß fassung ber Genehmigung Aktiengesellschast, M Karl Genschow. Voß. Dr. Seebach.

des j i Jahres 1933, 2, Entlastung des Vorstands Behandlun Les ‘Verluges E

13820]

Allg, Maschinenbau-Ges. , A.=G.,.

die Bemerkung enthält, daß die Heraus- gabe der Aktien nur gegen Rückgabe des

Die Hinterlegung ist au<h dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für

anberaumten ordentlichen General- A versammlung unserer Gesellschaft beehre Sens C ich mich, die Herren Aktionäre ergebenst einzuladen.

Strasburg (Ucermart), 26. 5.1934, Der Borsißende des Vorstands:

gemäß $ 20 der Satzungen spätestens drei Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei ver Gesell- schaftsktasse in Berlin oder bei der Berliner Stadtschastsbank A.-G,, Berlin W 9, Eichhornstraße 5, hinter-

Rosenberg, DversŸhles., 26,Mai1934. Rosenberger Kreisbahn Aft.-Ges. Der Aufsic{tsrat. Elsner, Vorsißender.

[14152].

Aussichtsrats nebst Vorlage der Vi- lanz und Gewinn- und Verlustrech- nung für das Geschäftsjahr 1933, 2, Beschlußfassung über die Genehimi- gung der Bilanz und der Gewinn» und Verlustrechnung sowie über die

Chemnitz. A 4

Die Aktionäre werden für Montag,

den 25, Juni 1934, 14,30 Uhr,

L pu der 11. ordentlichen Generalver- ammlung in unsere Ges

Planißstr, 107, eingel

aden.

<äftsräume,

Aufsichtsrat, - Die Aktien sind gemäß $ 24 der Saßzun- gen spätestens am dritten Werktag vorx der Hauptversammlung zu hinterlegen. Die Hinterlegung kann auch

Und . des. Aufsichtsrats. 3, Wahlen zum | 3

Vorstands und des Aufsichtsrats, 4. Wahlen zum Aufsichtörat, 5. Wahl des Vilanzprüfers. „Hur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die spä-

. Beschlußfassung über Entlastung des

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung müssen die Aktionäre spätestens am fünften Tag vor der Generalversammlung bis zum Ende der Schalterkassenstunden bei i der Hauptkasse der Gesells<haft in

[11889]

Einladung zux Generalversamm- lung Der Vau- u. Boden Aktien- gesellschaft in Chemniß am 29. Juni 1934, na<hmittags 4 Uhr, 1m

beï “dèr' Reihs-Kredit-Gesellschaft A.-G., Berlin, dem Bankhaus Men delssohn & Co., Berlin W 56, der ‘Dresdner Vank, Verlin, der Bank des Verliner Kassen-Vereins oder der ‘Deutschen Bank und Disconto-Ge- 'sells<aft,. Vexlia,. erfolgen. Verlin, den 26. Mai 1934.

. „Rintelu-Stadthagener

Köln-Mülheim, Swchanzenfstr. 28, der Deutschen Bank und Disconto- Gesellshaft, Berlin, sowie deren| 1. Filialen in Frankfurt am Main, Düsseldorf, Hamburg und Köln, der Dresdner Bank, Verlin, Dres- den, Frankfurt am Main, Ham- burg und Köln, sowie deren Filialen,

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. L 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. 4. Wahl des Bilanzprüfers. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Stimmabgabe sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien bis spätestens am 11. Funi 1934

Restaurant „Meistere>“ (Silbersaal). TageSordnung:

Vorlegung des Geschäftsberichts,

der Bilanz sowie der Gewinn- und

Verlustrehnung für das Geschäfts-

jahr 1933.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts-

legt sind und bis nah Schluß der Versammlung hinterlegt bleiben. An Stelle der Aktien kann auch der Hinter- legungsschein der Reichsbank oder eines Notars, der den Vorschriften der Saßung j entspricht, hinterlegt werden. Die Aktien E wo mernver xeid nis in dvppelter

testens am dritten Werktag vor dem Tag, an welchem die General- versammlung stattfindet, bei dem Vor=- stand der Gesellschaft, dem Bankhaus Abraham Schlesinger, Berlin, der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin, deren Filiale in Chemnitz, dem Bankhaus Bayer und Heinze, Chemnit, oder bei einem

sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Berlin, im Mai 1934. Der Vorstand.

P S e L LSIET ¿Lee L e SUTR TS

Die Atftionäre unserer Gefellschaft wer- den hierdur<h zu der Mittwoch, den 20. Funi 1934, vormittags 94 Uhr, im Sibungszimmer der Firma Dreyer, Rosenkranz & Droop A.-G., Hannover, Leisewißstr. 50, stattfindenden ordent- lien Generalversammlung einge- laden.

Alb. Fahnkte. Tagesordvuung : . Geschäftsbericht. Vorlegung der Bilayz behufs Ge- nehmigung und Erteilung der Ent-

, Tagesorduung: Ls 1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Vilanz und der Gewinn- uno Verlustre<hnung für das Geschäfts- jahr 1933. : Beschlußfassung über die Genehmi» gung des Geschäftsberichts, der Vilanz und der Gewinn- und Ver-

E E R LIO i Aa 6 nnte [ino mit Numn B OrTIahnm DEY TMNBUNaSgemaß E E E E Ae

Mahlen. 1 EIN AULCEICYEN

t ve 4 M N i Privat-Bank 30, Mat 1934 . wv P

Im Cra HUnD

i «

TagesorDvnung :

S Bad de S E U S L R L Fa aa,

2 J N M T

Are

orDenti. i Generalversamm Som | abend, dem 39. Juni 1934, mittags | i2 Hr, im Sibungssaal der Bank in | Hamburg, Neß Nr. 9, ein. Tagesordnung :

1. Geschäftsbericht des Vorstands sowie Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für 1933.

. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

4, Wahl der Bilanzprüfer für das Ge-

\chäftsjahr 1934.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die in der Ge- neralversammlung ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien oder einen ordnungsmäßigen Hinterlegungsschein eines deutschen Notars spvöstestens am 26. Juni 1934 während der üblichen Ge- schäftsftunden

bei unseren Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Frankfurt a. M. und Magdeburg,

bei unseren sämtli<hen Filialen und Zweigstellen, außerdem in Franffurt a. M. bei dem Bankhaus J. Dreyfus & Co.,

in Köln a. Rh. t bei dem Vankhaus J. H. Stein,

in Wuppertal-ElberfeldD : bei dem Bankhaus von der Heydt-Kersten & Söhne,

in Amsterdam : bei der Hugo Kauf- mann & Co’s Vant N. V.,

ferner für die Mitglieder des Giro- Effekten-Depots auch bei dex betreffenden Effekten-Giro-Bank zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung da- selbst zu belassen. Hinterlegungsscheine gelten nur dann als ordnungsmäßig, wenn darin die hirtterlegten Aktien na<h Betrag und Nummern genau bezeichnet sind und wenn überdies in den Hinterlegungs- scheinen selbst bescheinigt ist, daß die Aktien bis zum Schluß der Generalversammlung bei der Hinterlegungsstelle in Verwahrung bleiben. Die Hinterlegung is au<h dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Gegen Hinterlegung der Aktien oder Einreichung der notariellen Hinterlegungs- scheine werden Eintrittskarten ausge- häudigt. Die zu hinterlegenden Aktien

wnserer vierunDsc

11A am

können ohne Gewinnanteilscheine und Er-

neuerungsscheine eingereiht. werden. Hamburg, den 26. Mai 1934,

(2 M; 4 Vftientivert y T ; R x T4 j Fs : XLI ULLA Î 2 4 eLLICIAYT, j i E U B IEAs ¿ (ie Di

»Ausjpcäd Es 6. Wahl eines Wirtischaftsprüfers. 7, Verschiedenes. Geschäftsbericht und Vilanz liegen zur Einsicht unserer Herren Aktionäre in unserem Geschäftszimmer in Strasburg (U>kermark) vom 2. Juni d. J. ab in Ur- schrift aus, Dieselben werden den Herren Aktionären außerdem gedru>t zugestellt.

[14094]. Zucter & Co. A.-G., Schreibwarenfabrit, Erlangen. Wir laden hiermit unter Hinweis auf $ 23 des Statuts unsere Aktionäre zu der am Montag, den 18. Juni 1934, vorm. 11 Uhr, zu Erlangen, Goethe- straße 18, stattfindenden 35. ordent- lichen Generalversammlung ein. Tages8ordunung : 1. Geschäftsbericht des Vorstands und Aufsicht3rats. Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für 1933. 2. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3. Wah! cines Bilanzprüfers. Hinterlegungs- stellen für die Aktien zur Teilnahme an der Generolversammlung: der Vorstand der Gesellschaft, ein deuts<her Notar, Bayer. Kypotheten- & Wechjsel- bank in München und deren Zweig- niederlaßsungen. Erlangen, den 26. Mai 1934, Der Vorstand. H. Weiß. Neun.

[14159]. A. G. Ruhr-Lipe-Kleinbahnen. Ordentliche Generalversammlung. Die Aktionäre der A. G. Ruhr-Lippe- Kleinbahnen werden hiermit zu der arn Montag, den 25. Funi 1934, na<h- mittags 5,30 Uhr, im Empfangsge- bäude Möhnetalsperre stattfindenden or- dentlichen Geueralversammlung cin- geladen. Taog2s9r9nung: 1. Bericht des Vorstands über die Lage des Unternehmens, die Jahresrech- nung und die Gewinn- und Verlust- rechnung des verflossenen Geschäfts- jahrs 1933. . Bericht des Aufsichtsrats und der Jahresrechnungsprüfer über die Brü- fung der Fahresre<hnung. . Feststellung des Fahresrechnung3vor- {<lags und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4, Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats. 5, Wahl der Prüfer der nächsten Fahres- y re<hnung. Soeft, den 28. Mai 1934. A. G. Ruhr-Lippe-Kleinvbahnen.

halt-Geßellshe ft Cîc. Attiengesells<haft. er Aufsichtsrat.

x (1 M le ed 4‘ r, stellv, Vorsißender.

Or. Ulle E A E E T D 0E: A E Ob C B, Sr I 2E 2A T R T [13869].

Bilanz vom 31. Dezember 1933.

Aftiva. Anlagevermögent Weidenkultur . FAbTTAebaU E L A Maschinen und Apparate « Werkzeug, Fuhrwerk, Jn- Vent Warenzeichen und Patente Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- O E Halbfertige Waren SELHIGIVGLE E Wertpapiere A e Debitoren le Wechsel 1nd Sche>s Kassen j Postsche>guthaben Bankguthaben . « Enttwert ingskonto Disagiokonto . . 5 Vortrag aus 1932

180 1192 81 470

6 694 1 982

38 106 7 040/66 50 107/74 56988 74 063 58774

1 281 |— 1 364/99 517/96

16 000|— 1 500|— 26 266|76 308 924/38

Pasfiva. GLundkäpiltal « MRésELpefonds 0 Rückstellungen . . «

Verbindlichkeiten Waréenschulden ° Privatschulden ° Darlehen (L Akzeptverbindlichkeiten

e

60 000|— 2 350/47 19 550/91

&$ S

15 526 Bankschulden . , Gewinn 1933

33 367/49 54 827/66 75 000 |—

36 39578 11 906/07

308 924/38 Gewinu- u. Verlustre<ßnung 1933.

1. Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands. 2. Vorlage und Genehmigung des Rech- nungsabschlusses per 31. 12, 1933 mit Geivinn- und Verlustrehnung. 3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4. Wahl des Wirtschaftsprüfers. Sämtliche Aktionäre sind zur Teilnahme und Stimmabgabe berechtigt, wenn sie ihre Aktien spätestens am dritten Wert- tag vor der Generalversammlung bei der Hannoverschen Vank, Filiale der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellsc<haft Hanuover,

oder bei der Geselij<aftslajse in Han-

nover, Leisewibstr. 50, L mit einem doppelten Nummernverzeichnis hinterlegt bzw. den Besiß ihrer Aktien in diesen Stellen in einer in $ 24 des Staiuts bezeichneten Weise nachgewiesen haben, Hannover, den 28, Mai 1934, Dreyer, Roseakrauz & DroopÞp

Aft,-Ge}s. Der Vorstand.

[14153]. J

Eisern-Siegener Eiseunbahn=- Gesellschafi.

Generalversammlung.

Die Aktionäre werden hierdur< zu der

am 29. Juni d. J, nachuiittags

4 Uhr, im Hause der Gesellschaft Erholung

in Siegen stattfindenden 53. ordent-

lichen Generalversammlung einge-

laden.

Tage2oronung :

1. Berichte des Vorstands und des Auf-

sichtêrats über den Vermögensstand

und die Verhältnisse der Gesellschaft,

die Bilanz und die Gewinn- und Ver- lustre<hnung. g

. Beschlußfassung über die Bilanz und

die Gewinnverteilung,

. Beschlußfassung über die Entlastung

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . Abschreibungen v, Anlage1 Andere Abschreibungen . Hinsen S WA Steuern é Sonstige Aufivendungen Gewinn 1933

Erträge, | Aus. Fabrikation « ¿5 HZinsrü>buchung . « « Mieten und Pachten Handel mit fremder Ware

Tae 4 [a4 S. Fe

Groß Ammenslebeun-Bleiche,

. Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

4 2a A8 . Wahl des Bilanzprüsers für das Ge- 6 208/84 10 364/09 11 103/95 11 569/29 55 25527 11 906/07 ) | selis<hafisrfafse, Bauk und Disconto-Gesellschaft, Filiale Siegen, oder bei einem Notar An Stelle der Aktien genügt auch die amtlihe Bescheinigung von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen sowie der Reichsbank und deren Filialen üver die bei ihnen hinterlegten

995 313/86

202 452/15 18 147/51 3112/38

1 601/82

m ——. —_——

or oa 225 313|86

Schwartz Söhne & Co. A.-G.

des Vorstands und des Aufsichtsrats,

schäftsjahr 1934 gem. $ 262b H.-G.-B, Gemäß $ 22 des Gefsellschastsvertrags

vor der Versammlung bei der Ge- bei der

hinterlegt haben.

2

Aktien. Siegen, den 28. Mai 1934. Der Aufsichtsrat,

sind die Aktionäre zur Teilnahme an der Generalversammlung berechtigt, die ihre Aktien spätestens am Dritten Tag

Deutscheu

bei unserer Gesellschaft in Lübe, bei der Dresdner Bank, Filiale

Lübe, s L bei der Commerz-Vank in Lübved hinterlegt haben oder die Hinterlegung der Aktien bei einem deutschen Notar nachweisen können. / Kalksandsteinwertk Trave

Attiengesellshaft. Der Vorstanv. Thiel.

[14097]. | : Leipziger Spitenfabrikt Varth«& Co, Attiengejells<haft, Leipzig. Einladung zu ciner außer- ordentlichen Generalversammlutg. Am 22. Juni 1934, vormittags 11 nv, findet in Leipzig im Sißungs- saale der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Brühl 75/77, eine außerordent: liche Generalversammlung der Aktio- näre unserer Gesellschaft statt. Tagesord uung : h 1. Beschlußfassung über Herabsetzung des Grundfkapitäls der Gesellschast auf Grund von $ 227 H.-G.-B. um bis zu RM 40 000,— durch Ein- ziehung von gemäß $ 226 Abs.1 Ziff. 2 H.-G,-B. erworbenen eigenen Stammaktien und über Einstellung des dabei erzielten Buchgewinnes 1 den Reservefonds IL ($ 227 Abs. 5 Ziffer 2 H.-G.-B.). 4 . Beschlußfassung über Auflösung des Reservefonds II. Aenderungen des Gesellschaftsver- trages: L

a) $ 5 Abs. 1 (Höhe und Einteilung des Grundfapitals): Aenderung ge/ mäß dem Beschlusse zu Punkt 1 der Tagesordnung.

b) $ 3 (Gegenstand des Unier nehmens): Erweiterung dahin, daß die Gesellschaft - berechtigt ist, neue Geschäftszweige aufzunehmen. _

Zu den Punkten 1 und 3a der Tages- ordnung bedarf es neben den Beschlüsjen der Generalversammlung je eines in g sonderter Abstimmung zu fassenden Be- schlusses der Stammaktionäre “und der Vorzugsaktionäre. : 4

Hinterlegungsstellen für die Aktien sind:

die Gesellschaftskasse Leipzig

Plagwitz, Naumburger Str, 16/22, die Ge Deutsche Credvit- Anstält, Leipzig, L

ferner Fümtliche Effeftengirobanteit

deutscher Wertpapierbörjenpläße, oder

auch ein dveuts<her Notar. y

Die Aktien sind gemäß $ 19 des Gesel schaftsvertrags E am 19, Ful 1934 zu hinterlegen. ,

Leipzig-Plagwitz, den 28. Mai 1934

Der Äufst<tsrat.

Friedri<h Behnisch, Vorsißender.

Der Vorstand.

Der Vorstand. Dr. Teipel. Heinrich.

Reg.-Bez. Magdeburg.

C. Dresler, Vorsißender

lustrehnung für das Geschäftsjahr |

1933, Entlastung und des Aufsichts 3. Aenderung des $ betreffend den Ge ternehmens.

. Wahl eines Bilanzprüfexs. -

\. Aufsihtsratswahl. . Verschiedenes.

Zur Teilnahme sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien odex deren HinterlegungEscheine bis Don- . 1934 bei der / 107,

serstag, den 21, 6 Gesellschaftskasse, hinterlegt haben.

Chemnitz, den 26. Mai 1934. Der Vorstand.

“des rats.

3 der Satßung, genst>n# des Un?

Vorstands

Planißstr.

Me

414092]. Kleinbahn Aktie Küstrin-Ha

Die Aftionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am Donnerstag, den

L. Juni 1934 um

Bahnhofsgebäude in Sonnenburg {Neiur- 1art) stattfindenden ordentlichen Genes

alversammlung erg

6 Tagesordnung : N 1. Vorlage des Geschäftsberithts sorvir der Vilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung für das Geschäftsjnhr 1933 und Auskunfterteilunp liber“ die Prüfung des Jahresabschln\sses:

¡ Beschlußfassung üb

nchtsrats;

- Veschlußfassung über die Aetderúuind

des $ 28 der Streichung der Be

die Bestellung des Vorstands zu notariellem Protokoll;

: Veschlußfassung. über die Tagegelder Reisekosten der Aussichtsrats-

und mitglieder. Zur Teilnahme an

mmlung sind nur die Aktionäre be-

tigt, die ihre

H ftie tien Taae Aktien

vor

ersammlung entweder bei der Ge-

llhaftstasse in rpibufer 42, oder bei

9nnenburg oder bei der Branden- irgishen Provinzialbank

"irozeutrale,

r Aktien

etsahrens bei Hinterle

jv, Erteilung der Einlaßkarten sowie

Vil „der Vertretung } auf die $8 16 und 17 rags veriviesen.

nnenburg (Neumark), 24.5.1934. ‘r Vorsitzende des Aufsichtsrats :

Schmuck, La

alo Verlin SW 68, Alte Mt 130—1832, oder bei der Kreis- h inunaltasse in Zielenzig vder bei

m Notar hinterlegt haben. An Stelle eis genügen auch amtliche Be- gungen von Staats3- und Kommunal- L en und Kassen sowie der p oder derén Nebenstellen über die bei en hinterlegten Aktien.

ugesellshaft mimer.

17,15 hr, ‘im

ebenst eingekadent.

er die ‘Grnrhmt- | gung der Fahresbilanz; * J M Entlastung des Vorstands ‘und Auf-

bung, Urtd ' zivar stimmungen" über

der Generalver-

spätestens am der General-

Verlin W 35, der Bahnkasse

unD

Reichs-

Wegen des gung der Aktien

einés Aktionärs des Gesellschafts3-

_Eisfenbghn-Gesellschaft, Der Aufsichtsrat. ora

[14157]. Spergauer Kaolin- und Sandwerke Attiengesellschaft, Spergau (Kreis Merseburg). ‘Wir laben hiermit unsere Aktionäre zur 12. ordentlichen Generalversamm- lung auf Donnerstag, den 21. Juni 1934, 17 Uhr, in die Notariatsräume, ‘Vismarckstr: 68, in Düsseldorf ein. Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands. « “Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung, .+ Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. . Wahl eines Wirtschaftsprüfers, . Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist nur derjenige Aktionär berechtigt, welcher sih über die ‘spätestens am 'dritten Werktag vor dem Tage der Genetalversammlung bei der Kässe ‘der Gefells<haft oder bei der Reiths- "bannt ’* oder einem deuts<hen Notar erfolgte Hinterlegung seiner Aktien àus- ‘weist. Spergau, den 28. Mai 1934, Der Aufsicht3rat.

U

{14158]. I. H. Roser Aktiengesells<haft in : Eßlingen a. N.

“Gemäß F 16 unserer Statuten laden wir

‘hièrfnit die’ Aktionäre unserer Gesellschaft

‘zu der auf Mittwoch, den 27. Juni

1934, na<hmittags 19 Uhr, im

Hèrzog Christoph, Christophstr. 11, in

Stuttgart anberaumten elften ordent-

liheu Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1, Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung, Genehmigung der- selben: mit- Beschlußfassung über Ver- wendung des Reingewinns.

2. Entlaftung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Zur Teiknahme-an der Generalversamm-

lung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine

Aktien nicht später als am dritten

Tage vor der Versammlung

M Bat Vorstand unserer Geselz

afts

bei der Deutschen Bank und Disconto - Gesellschaft, Filiale Stuttgart,

bei der Deutschen Vank und Dis=- conto - Gesells<haft, Zweigstelle Eßlingen, oder

bei einem Notar

hinterlegt und die Bescheinigung über die.

Hinterlegung spätestens am Tage vor der

Generalversammlung vorlegt.

Rechenschaftsbericht und Bilanz liegen

in gem Büro der Gesellschaft in Eßlingen

auf.

Eßlingen, den 28, Mai 1934,

ndrat,

«Bankfirma

deutschen Notar ihre Aktien gegen eine

Empfangsbescheiniauna „Hinta=o-. wvagreno Der Generalversammlung hinter-

legt lassen. Den dem Effektengiroverkehr ange- schlossenen Bankfirmen is es gestattet, Hinterlegungen auch bei ihrer Effekten- girobank vorzunehrnèn. Chemnitz, den 25. Mai 1934. Vachmann & Ladewig Aktiengesellschaft. Weißberger,

[14086].

David Grove Attiengesellshaft, Verlin W 57, Bülowstr. 90, Die Aktionäre werden hiermit zu der am Donuerstag, den 21. Juni 1934, vormittags 9 Uhr, in Berlin C, Mühlen- damm 1, im N T, Sto, statt- findenden ordentlihen Generals- versammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1, Vorlage der Bilanz per 31. Dezember 1933, der Gewinn- und Verlustrech- nung und des Geschäftsberichts. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- re<nung und des Geschäftsberichts sowie über Vortrag des Verlustes auf neue Rechnung. Entlastung vón Vorstand und Auf- sichtsrat. Beschlußfassung änderungen: $ 2 über ‘Grgenstand des Unter- nehmens, $ 6 über Befugnisse des Vorstands bei Vornahme von Recht8geschäften, $ 9 über ‘Anpassung an $ 244a des H-G-B, * * $11 über Bes<hllisse des Auf- sichtsrats, _$$ 12 und 22 über Vergütung an die Aussichtsratsmitglieder, $8 20 und. 21 über Prüfung der Geschäftsführung und Verteilung des Gewinnes. _$8 22 und 23 über Umnumerierung in $8 23 und 24, 5, Wahl eines neuen Aufsichtsrats- mitglieds. 6, Wahl des. Wirtschaftsprüfers für 1934. Zur Teilnahme an- der Generalver- sammlung sinò nur Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien oder die über diese lauten- den Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder einer Gffeftengirobank eines deutschen Wertpapierbörsenplaßes bei einem reich8- deutschen Notar oder bei unserer Gesell- schaft spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung nachtveislich hinterlegt haben. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinter- legungsstelle für diese ‘bei einer anderen bis zur Beendigung ‘der Generalversammlung im Sperrdepot ge- halten werden. Verlin, den 28, Mai 1934,

über Sazungs-

Für den Aufsichtsrat: Der Vorsitende: Carl Ankele.

lin,

«& Cie., Köln, Co., Hamburg,

Zürich,

der JFuternationalen

Giroeffektendepots)

Schanzenstraße 28, Aktionäre auf. Köln-Mülheiïm

zur

der Berliner Handels-Gesellschaft, Beylin L Ss Z dem Bantkháus S. Bleichröder, Ber-

dem Bankhaus A. Levy, Köln, dem Bankhaus Sal, Dppenheim jr.

dem Bankhaus M. M. Warburg & der Schweizerischen Kreditanstalt,

Luxemburg, Luxemburg, der Bank des Berliner Kassen- Vereins, Berlin (nur für Mit- glieder des Giroeffektendepots), der Frankfurter Bank, Frankfurt am Main (nur für Mitglieder des

ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer Effektengiro- bank eines deutschen Wertpapierbörsen- plaßes hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen. Die Hinterlegung is auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zu- stimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderèn Bankfirma bis zur Be- endigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Jm übrigen wird hinsichtlich der Hinter- legung auf $ 19 dèr Sazßungen verwiesen, Die Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung sowie der Geschäftsbericht liegen vom 4. Juni 1934 ab in den Geschäfts- räumen der Gesellschaft zu Köln-Mülheim, Einsicht

den 28. Mai 1934. Der Auf ichtsrat.

Vaugesells<haft Widenmayer- straße A.-G. München. Vilanz. am 31. Dezember 1933.

Bank in

der

[13030]. Aktiva. Jmmobilien

Bankguthaben Debitoren“ » «

o. o.

| Passiva. Aktienkapital .. Hypothek , Kreditoren . Reserve 1 Neve 2

Gewinn-

239 674/91

und Verlustre<nung.

232 781/25 11/48 6 882/18

| 75 000|— 31 025/53 23 868/13 90 281/25 19 500|/—

239 674/91

Unlostén . » Heizungskosten Abschreibung ,

Mieteinnahne Steuergutscheine .

Ersaß d. Heiz.-Kosten . . Reserve 2 Entnahme . .

Der Vorstand,

Î 16 085/20 2 895/08 1 218/75

20 199/03

14 050/54 2 034/66 2 895/08 1218/75

. (ahr 1PBBu ves. æ) b) Aufsihtsrats.

. Aufsichtsrätswahl (die ausscheiden- den Herren C. A. Müller und Rich. Wenzel sind wieder wählbar).

. Wahl eines Wirtschaftsprüfers nah 8 262 H.-G.-B;

6. Beschlußfassung bypothekarische Sicherstellung von Forderungen.

7. Beschlußfassung über rechtzeitig eins gegangene Anträge. :

Anträge sind bis 26. Juni 1934 in

der Geschäftsstelle der A.-G., Post- straße 24 I, einzureihen. Bis zum dleichen Tage sind: au< die Aktien an gleicher Stelle zu hinterkegen und bis nah der Generalversammlung zu be- lassen. Chemniß, den 2%. Mai 1934. Der Aufsichtsrat. Stiegler, Vorsibender. Der Vorstand. Bach,

DULILUILUDOs

[13819]

Kabelwerk „Nassau‘““ Aktiengesell- schaft, Haiger (Dillkreis).

Wir laden hiermit unsere Aktionäre

zu der am 22, Juni 1934, nahmit-

tags 15 Uhr, in dem Hotel „Wupper-

taler Hof“, Wuppertal-Barmen, statts-

findenden Generalversammlung eiu. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1933.

. Genehmigung der Bilanz nebft Gewinn- und Verlustre<hnung und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Neuwahl für die turnusgemäß ausscheidenden Aufsichtsratsmit= glieder, die Herren A. W. Pahl und Max Reinshagen.

4, Auflösung der Gesellschaft.

5. Bestellung der Liquidatoren.

6. Festseßung der Vergütung Liquidatoren.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rehtigt, welhe gemäß $ 12 Abs. 2 des

Gesellschaftsvertrages ihre Aktien späte-

stens am 5. Werktag vor der Versamms-

lung, vor 5 Uhx nahmittags, bei der

Gesellschaftskasse, der Nassauischen Lan-

desbank, Geschäftsstelle Haiger, der

Deutschen Bank und Disconto-Gesellz

haft, Filiale Siegen, der Dresdner

Bank in Hagen, Commerz- und Privat-

bank in Weßlar oder einem deutschen

Notar anmelden, bis zum gleichen Tage

ihre Aktien mit einem doppelten Num-

mernverzeichnis versehen bei der Stelle, bei welcher die Anmeldung erfolgt, bis zur Generalversammlung hinterlegen und bei Beginn. der Generalversamn! lung dem Vorsibendèen die Hinterlegung durh das abgestempelte Duplikat des Nummernverzeichnisses nachweisen. Haiger, den 25. Mai 1934.

der

20 199/03

Der Vorstand. de Haas,