1934 / 123 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 30 May 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 123 vom 30, Mai 1934. S. 2 Zweite Veilage zum Neichs-

vam

und Staatsanzeiger Nr. 123 vom 30, Mai 1934, &. 3

11431]. l Berliner Lederbetrieb A.-G.

Bilanz per 31. Dezember 1933. ——

Aktiva, M Kassenbestand 175 Bankguthaben 6. 6 d 83 308 Postsche>guthaben « 307 Maschinen und FJnventar" é 91 768, Abschreibung 9168,— Grundstü> . ., 246 570,— Abschreibung, ,1810,— Steuergutscheine - Efféltéti e Verlustvortrag a. Vorjahren Verlust 1998 e'e o.

[14101].

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung unserer Gesells ée Dienstag, den 26, Funi 1934, na<h- D mittags 3% Uhr, nah Berlin W 62 38 | Kurfürstenstr. 87, unter Hinweis auf $ 24 53 | unseres Gesellschaftsvertrags mit folgender 50 Tagesordnung : 1, Geschäftsbericht,

Vilanz und Getvinn- und Verlustrechnung sowie Verwendung des Gewinns des LUON d Muti Enalnig des Vorstands

es Uushi<htsrats, 3. Aufsichtsrat. / E Die Aktien sind spätestens am 3. Werktag vor dem Tag be Haupt- versammtung anzumelden und können auch bei der Reichs-Kredit-Gesell-= shaft A.-G,, Verlin, dem Bankhaus Mendelssohn «& Co., Berlin, der Dresdner Bauk, Berlin, bei der Deutschen Vank und Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Gütersloh, und bei der Dresdner Vank, Filiale Güters- loh, hinterlegt werden. Berlin, den 26. Mai 1934.

Teutoburger Wald-

Eisenbahn-Gesellschaft,

Der Aufsichtsrat, Dräger.

[14098]. Swinemünder Dampfschiffahrts-A.-G,

Die Aktionäre werden hiermit zu dey am Freitag, den 15. Juni 1934, 15,30 Uhr, im Hotel Preußenhof iy Swinemünde stattfindenden ordent: lichen Generalversammlung einge laden.

[11422]. Handsti>tereiwerfe Actien-Gesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1933.

An Atktiva. Anlagevermögen: Jnventar : Umlaufsvermögen: Warenbestand . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u, Leistungen . Forderungen an die Vor- standsmitglieder + « « Wechselbestand « « o «. - Barbestände Bankguthaben . «+ + - Avaldebetkonto 30 000,— Gewinn- und Verlustkonto

31. August 1934 einschließli bei dem Vorstande einzureihen. Zusammengelegte Aktien, die bis zum Ablauf der Frist nicht eingereicht werden, sowie alte Aktien, welche die zum Ersaß neuer Aktien erforderliche Zahl nicht er- reichen und der Gesellschaft nicht zur Ver- fügung gestellt werden, werden für kraft- los erklärt werden. Berlin-Charlottenburg, 18.5.1934, Der Vorstand der Adolf DOesten Aktiengesellschaft jeßt La>farben- Aktiengesellschaft zu Berlin-Char- lottenburg. Braun. Kayser.

B IIE E A E B S O E B E E S E L U E TER E R B PESÌ [13529]. Bilanz am 30. April 1934.

Attiva, RM

Gundiide «s «e 25 000 WEDAIDE ai ol dico S 0 S 250 000 Maschinen und Apparate 350 000 Gleisanlage « « - e. 20 000 Geräte und Utensilien Beteiligungen « o «o Betriebsstosse Wet e Wertpapiere s Forderungen » Kassebestand s Bankguthabên

[14100]. Die Aktionäre der Farge-Vegesacter Eisenbahn-Gesells aft e hier- durh zu der am 26. Juni 1934, vor- mittags 10% Uhr, in Berlin W 62, Kurfürstenstr. 87, stattfindenden ordent- lihen Hauptver ammlung mit fol- gender _Tagesor nung eingeladen; 1. Geschäftsbericht, Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1933. 2. Entlastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. Die Aktien „ind gemäß $ 24 der Saßungen spätestens am dritten Werttag vor der Hauptversamm- lung zu hinterlegen. Die Hinterlegung fann auch bei derx Reichs-Kredit-Ge- sells<haft A,-G., Berlin, dem BVank- haus Mendelssohn & Co., Berlin, der Deutschen Bank und Disconto- Gesellsch aft, Filiale Bremen, der Bre- mer Bank, Filiale der Dresdner Bank, Bremen, und der Dresdner Vank Verlin, erfolgen. / Verlin, den 26. Mai 1934. _Farge-Vegesacter Eisenbahn-Gesellschaft, Der Aufsichtsrat. Dräger.

Clektrizität8werk Schlefien Aktien-Gesellschaft, Breslau.

[13526]. Vilanz ÿèr 31. Dezember 1933. Simi

¡ Aktiva. Anlagevermögen der Ueberlandzentrale: Grundstücke: Stand am 1, Januar 1933 : 1 049 544,57 B E 10 836,84 Land- Und forstwirtschaftliche Grundstüde: Stand Qt Sa S O 900,—

G A V. E 00.0: 0 00 q 8 028,32 DevauDe:

Geschäfts- und Wohngebäude; Stand am 1. Ja- nuar 1933 60S 2 278 564,52 a E 663,90 Vetriebsgebäude und andere Baulichkeiten einr, Pflasterungen: Stand am 1, Januar 1933

8 738 358,45 Zugang 4 S. 00 -D.0.04 00S 3157,47 Maschinen und maschinelle Anlagen eins<l, Gleis- anschlüsse: Stand am 1, Januar 1933

j 25 368 542,62 Zugang » s o. o ooooo 40620/39 Ua E

Umspaunstationen, Leitungen und Zähler: Stand L Gdniar 1988 L 356:73d4 356,42 Zugang Ss 836 267,32 M E E

Jm Bau befindliche Anlagen

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar « » .

Anlagevermögen des Bahnunternehmens;

Betriebsgrundstücke einschl. Gleisanlagen, Stre>en- ausrüstung und Betriebsgebäude: Stand am am 1, Januar 1933 » « « » » « 1037 742,35 Ba C s G 444 258,95

Betriebsmittel. (Fahrzeuge); Stand ant T. Fanuar 1933. D000 S S 0.0.0 Q 1 089 804,86 Ub Ce es 2 000,—

Geräte und Werkstattmaschinen

Autoomnibusverkehrsanlagen s « s Beteiligungen” 0 o 6 0 6s Umlaufsvermögen- Baumaterialien Betriebsstoffe Wertpapiere , « C L E E Forderungen aus Warenlief

[12077].

Advolf Oesten Aktiengesellschaft jeßt Lac>farben- Aktiengesellschaft, Berlin-Charlottenburg.

Bilanz per 31. Dezember 1933. ——— a 4

RM 160 000|—

Gewinn- und Verlustre<nung per 31

Soll.

+ Dezember 1933. RM 2 272 704/23 |

[13908]

Durch B dex Generalver- sammlung der resdner Chromo- «& Kunstdru>-Papierfabrik Kraufe « Baumann Aktiengesellschaft in Heidenau, vom 10. April 1934, ist die auf dem Beschlusse der Generalver=- sammlung vom 12. Mai 1932 beruhende Sonderrücklage von 128 700,40 RM aufgelö und mit dem geseßlichen Reservefonds Ves worden, Dies ist im Handelsregister des Amts- gerichts Pirna unter dem 4. Mai 1934 eingetragen worden. emäß $8 227 und 289 $H.-G.-B. for- dert der „unterzeichnete Vorstand die Gläubiger dex Gesellschaft Hiermit auf, ihre Ansprüche anzumelden. Heidenau, den 26. Mai 1934. Dresdner Chromo- & Kunstdruck- Papierfabrik Krause & Baumann (Unterschriften.).-

Q

L

Veberlandzentrale: E

Löhne und Gehälter*) d Soziale Leistungen: geseßliche freiwillige

Abschreibungen auf Anlagen

Andere Abschreibungen

Zinsen e N A

Besißsteuerir 0

Sonstige Aufwenbungen und Ab

Zuweisung zum Reservefonds TI

Bahnunternehmen:

Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge aus\{1l, der Löhne der Bahnunterhaltungs- und Werk- stattarbeiter i

Soziale. Leistungen . . ..,

Unterhaltung und Ergänzung gegenstände und Bes

« 173 607,28 . 134 463/11

9 095

6 . . S M

Aktiva. Grundstü « - o o o o Gebäude:

Geschäfts- und Wohn- gebäude « « 61 500,— Fabrikgebäude 37 500,— 99 000,— Abschreibung. 4 000,— Maschinen und maschinelle agen « « 13 000,— Abschreibung. 3 500,— Betriebs- und Geschäfts- inventar . 700,— Abschreibung. 300,— Auto E S Patente . Warenbestand: Roh- und Betriebsstoffe. Halbfertige Erzeugnisse . Fert.Erzeugnisse, Waren Warenforderungen . Kasse u, Postschekguthabe1 Bank a E E Steuergutscheinekonto « Wechselkonto . Transitorische Posten Verlustvortrag aus 1932 Veriüust aus 1933 . Avale: Sicherheitshyþpot RM 110 000,—

308 070/39

2 000 000|— 20 417/48

1 535 609/32 1175 547/81 2 398 536/59 1 100 000

Tagesordnung : 1, Genehmigung des Geschäftsberichts, 2. Vorlage dexr Jahresre<hnung und Bilanz. i 3, Beschluß über die Verteilung dez Gewinns. 4, Erteilung dex Entlastung. 5, Aufsichtsratswahl. 6. Wahl eines Wirtschaftsprüfers. Die Aktionäre werden aufgefordert, biz spätestens 12. Juni 1934 ihre Aktien bei der Gesellshaftsfasse in Stettin oder beim Vankhaus Wm. Schlutow, Swinemünde, zu hinterlegen. Swinemünde, den 29. Mai 1934, Der Vorstand. H. Braeunlich,

S E E E E ESNRE "R C I E C S R A T S IE I E E E A E E T E R 77 [13285].

Stuttgarter VBäcktermühlen Akt.-Ges.

Bilanz auf 31. Dezember 1933.

Atktiva. L, Anlagevermögen: L Grundstücke: Stand 1,1,1933 „ooo.

Zugang evo oeoododoao0o0

175 998

. D S

* 82 600 1 .

183 077 ss

0:5 S S0

244 760

2 280 57 000 48 389 13 648

——

452 469

pr ——————

ga be n

7 878 E 4 544 17 431

249

e e 10 810 885|

95 000 Anl

9 500 355 053/08

35 413/29

0.00 S E d >W W

26 716 424 991

Passiva. ° Stammkapital Reserven Hypolheken G S treditoren «

der Ausstattungs- chaffung der Betriebsstoffe Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung der bau- lichen Anlagen eins{<l, dex Löhne der Bahn- Ie lAigSabR L, Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung der Fahr- euge und maschinellen Anlagen einschl, der Löhne der Werkstattarbeitex Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . « „, Besibsteuern Sonstige Aufwendungen ° Autoomnibusbetrieb: Löhne und Gehälter Soziale Leistungen . . , Sonstige Aufwendungen Ueberschuß: Vortrag aus 1932 , S UEDErTHUß als 1920 A

57 500 134 390 60 000 50 000 150 579

/ 452 469 und Verlusire<hnung E M

31 599 6 075

400 500 1

Per Passiva.

Aktienkapital Es Kreditortêèn 0 S: 0 00 T U Avalkreditkonto 30 000,—

179 674/61

110 000 314 991

ê

120 628/27

T1 223 1 532 19 076 38 347 1 256 63

2 394 J 162/40 75387 120 706/33 14 528/46

68 58 22 61 55 16

99

424 991

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933.

An Debet,

Verlustvortrag vom 1, 1, 1933 . . ® . . . . 6 Konto Löhne und Gehälter Konto Soziale Abgaben Konto Abschreibungen Konto Dubio « «o e o 6 Ziñisenkonto Steuerkonto « .- e Konto Skonto und Dekorte Handlungsunkostenkonto

Gewintt-

a

109 728 48 50 000|— 1 080|— 80 668/25 40 553/14 12 404/15 834/16 11 475/40 66 486 84

1 864 239/20

. s.“ M: P e

Unkosten E

Hypothekenzinsen

Abschreibung auf: Grundstü Maschinen

——

RM

H 972 799/12

69 19

42

1810 9 168

48 652

35 004 13 648

48 652

15 -RM [H] RM T5 15

N 24 713/71 Passiva. | Grundkapital . Gesetzliche Rücklage Sonderrücklage « 5 Steuerrückstellung Verbindlichkeiten

Get al ais

hek

1 930 726/04 13 739 124/69

65 56 47 28 58

84

Hausertrag E E

166 000 . Verlust aus 1933

Abrundung «- o o oe o oe 00000] 2, Wasserkräfte nebst zugehörigen Anlagen: Stand 1, 1, 1933

0.000. 9.6.0.0 0

1 060 381

476 446/41 Haben,

Alu a e U A 8, Wohn- und Geschäftsgebäude: Stand 1, 1. 1933 Zugang

Ueberlandzentrale:

Einnahme aus Stromverkauf und sonstige Einnahmen nach Abzug der A ivanoiman Me Petriebofotte und Fremdstrom 11 586 853/39

Bahnunternehmen: Erträge: Betriebseinnahmen aus dem

Gepäverkehr S S S S

Sonstige Einnahmen

Autoomnibusbetrieb: Bet

der Béêtriebsstoffe . ,

Erträge aus Beteiligungen

Außerordentliche Erträge

Vortrag aus dem Vorjahr

Verlin, den 19. Mai 1934. Der Vorstand. Baumann.

E C N i R Ai E U O E S E F PEZ

[13894]. Wiederaufbau- für Errihiung

; 200 00 Passiva. \

Aktienkapital: Stammaktien mit 350 000 Stimmen Vorzugsaktien mit 6300 Stimmen

128 928 32] 1 189 309

350 000

2 2.0: 070 0:0 D Sa

Per Kredit,

Bruttogewinn « + o o. Steuergutscheinkonto « « Getwvinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag aus 1932 Verlust im Fahre 1933

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. April 1934.

RM

1988 112/78 266 883/07 1 398/08

2 256 393/93

74 126 000

36

[18S S l

Aktiengesells<af}t von Hochbauten 5 „Widag“. Bilanz per 31. Dezember 1932

Abschreibung C E E E E E

4, Fabrikgebäude: Stand 1. 1, 1933 Lfd. Abschreibung oooooo Sonderabschreibung - - ° o -

5, Maschinen und maschinelle Anlagen: 1. 1. 1933 Zugang

5 000

355 000 |— ._4 000

Personen- und | 943 039/13 3 370/60

15 275,— 20 000,—

Stand

O. S. 0:00: 0 0.000. 0.00 P. 9.0

9 o

2 279 228

a O / 946 409 73 Rohstoff- und Betrieb3- ausgaben eo. o... Abschreibungen « « « « 5. Ebe S d S

S. . . . . . . . . . .

A riebs8einnahmen nach Abzug |

05 ——— 84 Die vorstehende Bilanz vom 31. us

Delkrederekonto .

Verbindlichkeiten: Darlehn (dur<h Grundschuld ge- sichert)

Warenschulden

Sonstige Schulden

Transitorische Posten

Avale: Sicherheitshypothek RM 110 000,—

N l / 274 000

RM 225 000

14 443/51

3 600/25 1 121 330/97 66 48684 13 739 124/69 hne auf Anlagen verbucht, die die

Attiva. Rückständige Einlagen auf das Grundkapital . , Anlagevermögen: Grundstücke: Grund und Boden Valle Ls Erbanteile , , 16 995,16 V O AS ONvellat s 8/000 Zugang «628/50 3 528,50 Abschreibung . 2 528,50 Beteiligungen 65 500,— Zugang . , 11720,60 Umlausvermögen: Hypotheken E Forderungen auf G von Lg 6 Forderungen an abhängige Gesellschaften Kassenbestand u. Postsche> Bankguthaben

N

8 741 3515/92/11 020 744

80 000 s 19 992 T2417

10 212

É 0.0. 00.0.0 0.9.0: 00-0. S 8: 0 :

zember 1933 nebst Gewinn- und Verlust O S rechnung habe ih geprüft, und bescheinige ih die Uebereinstimmung derselben mit den ordnungsmäßig geführten GeschäftsÄ büchern der Firma „Handsti>kereiwerke Aktiengesellschast, Berlin, Markgrafen straße 88“. i Die geseßlichen Ten sind bei Aufstellung berüdsichtigt. Berlin, den 26. März 1934, (Stempel.) 4 Der beauftragte Sachverständige. :

Kurt Zehrer.

rut Uhl otftiengesellshaft

Wi Su ann si es - v

erwaltung, München. Bilanz per 31. Dozember 19383. [11125]. Aktiva. M H Anlagevermögens Mobiliar: Vortrag per 1, L, 1933 Zugang « oooooo

265 000

Abschreibung e - eo e900.

6, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: Stand 1, 1, 1933

Zugang

Einnahmen. Zucdkex und andere Er- eun e e u ee Schladen, 23. Mai 1934. Zudcterfabriï Schlaven A.-G, Der Vorstand. E cite 2147 Uf E i V S p 7) [13891]. oes Bilanz per 31. Dezember D

25 409 163

486 000 300

*) Außerdem wur 907 734

Gewinn- und Verlustre

den RNM 84 260,91 Baulö <nung nicht betreffen.

Wir bestätigen nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft joivie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweif2, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen. / Breslau, im April 1934, Schlesische Treuhand- und Vermögens- Hülsen, öffentlich bestellter W Für das Geschäftsjahr 1933 zur Ausschüttung. Die Auszahlung erfolgt mit 6, NRNM ubzüglih 10 Gewinnanteilscheine zu

25 40 2 256 393/93 8 863

476 446/41

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1938.

RM \ 63 406 17 2 911/49

18 609

36 570 623 24 818

E 2 214,80

Abgang “C660: Abschreibung « o . . - E Fuhrpark: Stand 1, 1, 1933 Zugang

dew 36 545 804 : - 160 766 7

enten

30 500 21 540

652 040

., 2 , . * L E } o 8. Soll.

Löhne und Gehälter . « « Soziale Abgaben . è Abschreibungen auf An- lagen: Mobilien Maschinen und Fabrik- einrihtung s Sonstige Abschreibungen: Soilto Dubiose Zinsen Steuern: BesilleUe t avs Verkehrs « « Sonstige Aufwendungen .

1 000

eo 000000 006.070

jens-Verwaltungs- Actien-Gesellschaft, irtschaftsprüfer. Dr. Fiedler.

gelangen 6% Dividende auf die Stammaktien

450,— + » 16 690,20 |

Abgang eo 0000.0 T7 220

Abschreibung s ooo v0

IL; Umlaufsvermögen* Ie Vurrüte

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Fabrikate . e ooooooo

Weizenausfuhrscheine O WELIDADIEIE s e S G . Anzahlungen an Lieferanten « » 4, Forderungen aus Warenlieferungen 5. Sonstige Forderungen « «e so 0; O s o e O0 T C a a e 0 8, Kasse, Reichsbank, Postsche> 9, Andere Bankguthaben . « ITL. Posten der Rehnungsabgrenzung

Attiva. Anlagevermögen: Nils Wafangöleligud Zugänge «„ 7863,57 35 479,07 Abschreibung 6 779,57 Fnventar, Ansfangsbestand 9 993,— L AODION 17 458,97 Abschreibungen 2 411,97

Auto, Anfangsbestand O Abschreibungen 7 600,— Sonstige Anla. Roh- und Hilfsbetriebs- Maa o a DUIOTABHT E e Se Vorauszahlungen auf Liefe-

rungen

Forderungen auf Grund von Lieferungen . . Forderungen an Mitglieder des Vorstandes . . « E Wechsel Bankguthaben S Kasse, Reichsbank- und Postsche>guthaben

16 040 36 000

900

So

448 400 1 482 001

U/

/o Kapitalertragssteuer = 5,40 RM auf die : ein den Stammaktien über 100 RM, mit 18,— RM abzüglich 10% Kapitalertragssteuer = 16,20 RM auf die | Gewinnanteilscheine zu den Stammaktien über 300 RM und mit 69, RM abzüglih 10% Kapitalertragssteuer = 54,— RM auf die : Gewinnanteilscheine zu den Stammaktien über 10090 RM bei der Gesellshaftsfasse in Breslau 1, Albrechtstraße Nr. 22/2 , bei nachstehenden Bankhäusern: in Breslau bei: E. Heimann, Commerz- und Privat-Bank Breslau, Deutsche Bank und Disconto-Ge Dresdner Bank, Filiale Eichborn & Co.; in Verlin bei: Deutshe Bank und Disconto-Gesellschaft, Verliner Handels-Gesellschaft, S. Bleichröder, Dresdner Bank;

in Köln bei: Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale

Köln, und ivar für die einzelnen Aktienemissionen auf die Gewinnanteilscheine, auf denen das Geschäftsjahr 1933 aufgedru>t ist, bzw, auf die Gewinnanteilscheine Nr. 22

ohne Aufdru> des Geschäftsjahres.

Aus dem Aufsichtsrat sind ausgeschieden: Herr Landrat Günther von Schroeter, Liegniß, Herr Bankdirektor Emil Zoréëk, Breslau. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden: Herr Bankdirektor Dr. Walter Blanke, Breslau, Herr Landrat Dr. Walter Hübner, Reichenbah (Eulengeb.), Herr Direktor Dr.-Jng. Wilhelm Lühr, Berlin, Herr Direktor Dr.-Jng. e. h., Dipl.-Fng. August Menge, Berlin, Herr Erster Landesrat und Landeskämmerer Kuno von Stutterheim, Breslau.

Breslau, den 24. Mai 1934.

Elektrizitätswerk Schlesien Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

E E [14099]. Bekanntmachung. [11074].

Ruppiner Eisenbahn Aktien- Grdst,-A.-G., Großstadtidyll, Die MEJELLIIANE, Chariottenburg.

Aktionäre werden hiermit zur | 8; < ordentlichen Generalversammlung Bilauz per 31. Dezember Annen Aktiva.

am Donnerstag, den 28. Juni 1934,

vormittags 11 Uhr, nah Neuruppin, | Grundstü>

im Kreishaus, Ferdinandstraße, einge- Hauszinssteuerablösung Effekten

laden. Verlust

rund 937 966 268 774

20 383

1 206 7410 164 052 21 6550 20 79501 594 0498 9 0640 42 56201 39 2480 13 60118 24 64501 3 5280

3 208 946

1087 804 4

35 772 11 557 1 217

2 232 895

63/12 451 95

2 069 810

065 037 5 302

| ar M mama

078 923 R

2036 386

16 466 1 905

2 901 100 205 272 419 1 557

> D

308

Goa o 06

=

. 3 ç 2 3 41 Zugänge ngen 0.0. :.0:.0. 0:00 R / 101DLe

st

d samad

S

Avale RM 113 000,— Gewinn- und Verlustkonto: Sd E plus Verlust 31. 12, 1932

1

bo Lo O0

wb Gs d

1 bo Co Ot pt 0 i Ot S

; Aktiengesellschaft, Filiale

sellschaft, Filiale Breslau, Breslau,

9 514 175 422

rere mm S

2417 832

f 22/04

=

junad G j Or

Abschreibung « o a o o |

Haben. Warénértcag « « » Verlust 1929. o

o Leistungen 1 982 866,08 Sostige AUßel tande «e ooo o 0802011 Forderungen an abhängige Gesellschaf. | E Ae Sans Sched>bestand * . 0 Q 0 . G0: S *‘ Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>kguthaben BAUtgltabe o d oe a es S Kautionen von Stromabnehmern « « o e «o

Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen s « «

1 13 797

116 001 25 494 45 354

U, L

0 9 0

v ooooo

oes o. o 8s N D: e.“ . L rungen un

eo.

d Umlaufvermögenz ® aren enan E E Grundschuld (als Sicherheit für Bankkredit hinterlegt) Darlehen D Kasse, Postsche>, Bankgut- V Steuergutscheine Einzahlungskonto auf Gde S A es Verlust: Vortrag per 1, 1. 1933 16 396,48 = Gewinn 372,16

Bürgschaften 33 000,—

123 293/58 14 528/46 137 822/04 Berlin-Charlottenburg, 15. 3.1934, Adolf Desten Aktiengesellschaft. Karl Kayser. Hans Braun. Die vorstehende Bilanz sowie die vor- stehende Gewinn- und Verlustre<hnung habe ih geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern der Gesellschast in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, den 21. April 1934, E. Ohme, öffentlich angestellter beeidig- ter Bücherrevisor im Bezirk der Jndustrie- und Handelskammer zu Berlin. Die Generalversammlung vom 26, 4. 1934 genehmigte vorstehende Bilanz und beschloß, den ausgewiesenen Verlust auf neue Rechnung vorzutragen. Die ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats: Frl. Martha Oesten, Berlin-Grunewald, Frau Käthe Charisius, Berlin-Halensee, und Herr Dr. Eugen Oppelt, Starnberg a. See, wurden sämt- lich wiedergewählt. Zum Rechnungsprüfer wurde der Wirt- schafisprüfer E. Ohme, Berlin, bestellt. Der $ 1 der Satzungen is wie folgt ge- ändert: Die Aktiengesellschaft führt die Firma „Lactffarben-Aktiengesellschast“ und hat ihren Siß in Berlin. Der $ 22 der Sazungen is wie folgt geändert: Die Mitglieder des Aufsichtsrats er-

d Passiva. y Grundkäptat. REserde o Wertberichtigungskonto Verbindlichkeiten: Hypotheken é Verbindlichkeiten a. G von Lg Ey Verbindlichkeiten gegenüb. abhängigen Gesellschaft. Ae Avale RM 113 000,—

19

04 501 28 21 94 84

500 000 150 000

Passiva. L Grundkapital: 150 000

Stammaktien RM 1170000,— = 5850 Stimmen Vorzugsaktien RM 30000,— = 150 Stimmen bzw. 2250 Stimmen in den besonderen Fällen des $ 26 Ges.-Vertr. ooooooooo. IL, Geseßlicher Reservefonds « s o s TIT, Reli de s s oa 09 IV. Delkredererü>stellung ¿ « « « o V, Verbindlichkeiten: 1, Anzahlungen von Kunden 2. Verbindlichkeiten auf Grund U U C «s A 3, Darlehen bis 31. 3, 1941 unkündbar E C e es 5, Noch nicht erhobene Dividende 5 6. Sonstige Verbindlichkeiten « T E e e ao S S BAHIDIIDE s «a ae o 00d VI. Posten der Rechnungsabgrenzung Reingewinn: Vortrag aus 1932 « 5 aus 1933

Jans A 1277 500 1 200 000 run 160 5310 48 3370 33 000- |

15 9370

4 303 941 109 292

81 368 878|

97 037€

274 069

47 634

60 300 195 660

30 500 8 622 T7 183

. L . . : assiva. O Grundkapital : T Stammaktien (einfaches Stimmrecht für je 100 RM) Vorzugsaktien (6fach, Stimmrecht für je 10 RM) Geseblicher Reservefonds (davon RM 400 000,— für Bahnunternehmen) O s Reservefonds IL s L Fürsorgefonds D 04 0.090 0.0 Res Rückstellungen a o vin L Abschreibungs- und Erneuerungsfonds für die Ueberland- zentrale: Stand am 1, Fanuar 1933 7 889 015,87 Abgang . 5 731,89 Zugang 1933 06 S660 S E E B «e a T e F200 O00 Abschreibungs- und Erneuerungsfonds für das Vahn- N unternehmen: Stand am 1. Januar 1933 ; 311 138,20 920,—

von Warenliefe-

i 30 000 000 300 000

2417 832|6 __Gewinn- und Verlustre<hnung.

RM 9 514 98 462 2 647

2 528 53 762 6 350 150 000

323 265

L | 127 7930 30 000 79 770 1 2751 39 000- 945 6320 400 5600 5 1310

16 024 30 300 000

13 098 716 821

Aufwendungen. Saldo Hypothekenzinsen E Sonstige Bien Jnventarabschreibung Unkosten E Besißsteuern A Wertberichtigungskonto

H 76“

42 07 50 80

3 030 000 1 100 000 800 000 440 000

120 317 Passiva. E Aktienkapital 300 Stamm-

aktien à RM 1000,— . Geseßliche Reserve Freie Reserve Delkredere . Steuerrüdlage S Verbindlichkeiten a. Grund

von Lieferungen und

Leistungen e oe Gélvinnvorträg «o a Gewinn 1933

Passiva. Alte lata «s Verbindlichkeiten: Kreditoren . r Restforderung für Grund- S M e e ao a6 BVURUWUbE i 6s e

(Sicherheiten: 15 000,—

Grundschuldbrief,

24 300,— Bürgschaft) Rechnungsabgrenzung . « Verbindlichkeiten a. Bürg-

schaften 33 300,—

.

30 000 185 000 54 772 49 971

4 7: D: -@

20 811

9 730 3 180 35 650

E T Q M

eo.

15 568 106 420

7 883 283/98 * 58 000/=

6 6 . . . . . 6 . . 0.60: 6.0 o o, ® o

i 121 9890 3 208 9468 Ertrag, RM | Geivinnvortrag aus F 1 100A 15 504 Bruttoüberschuß & | 1 201 pt j Mieteinnahmen . 2 490 Außerordentliche Er- jl träge 9 99

05 —— 55

9 941 283

31. H 21 79 01 86 83 42 08

Ergebnisre<hnung auf

RM 302 002 32 726 143 853 66 333 73 595 86 947 401 904

Aufwand. Dezember 19383.

Erträge. Erbanteile . Verwaltung h Prozeßbeteiligung . Saldo 1. 1, 1932 , Verlust 31, 12. 1932

67 414 63

79

21 923 4 325 70 829

716 821

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezembver 1933...

F: TOO 12 700/80 P)iras

250 453/71 491 855 51

15 000|— 36 618/52 05 76 22 s 323 265/55 Liederaufbau- Aktiengesells<aft für Errichtung von EO D baten

Löhne und Gehälter « « Sol Aae» o. 9 Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . Zinsen nach Abzug d. Ertragszinsen MIEIIUN Un 6a én ia T G Alle übrigen Aufwendungen « «

A s o A Zuweisung Verbindlichkeiten: - j 614%Vige Hypoth. gesichecte Amerikaanleihe 6%ige Anleihe IL C s 51/%Vige Schweizeranleihe

310 218 50 000 13 440 000 12 594 000

2 029 238

944

20 Tagesordnung : 1, Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über den Stand des Unter- nehmens. 2. Genehmigung der Jahresbilanz, Fest- seßung des Reingewinns und der

° 360 218/20

120 317 Gewinn- und Verlustre<hnung.

15 Passiva.

Steuergutscheine

2 880 |— 12 000

E: 0 . o.“ 63 L

AufwanD.

halten einen im $ 33 Absay 3 bestimmten Gerinnanteil, Alle hierauf etwa ent- fallenden Sondersteuern trägt die Aktien- gesellschast. Die Verteilung des Gew*nn- anteiles unter die einzelnen Mitglieder

Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen Besißsteuer

Sonstige Aufwendungen .

288 644 19 626 16 791 28 496

418 715

Gehälter

Steuern

Soziale Lasten

Verlustvortrag aus 1932

M 16 396 13 528

2 020 567

N 48 72 54 05

Reingewinn: Vortrag àus 1922 5 Gewinn 1. 1, bis 31, 12, 1933

15 568 106 420

78

| 1229 352

24 S 92 1 229 3028

auf Grund der Bücher und Schriften der Ot|

Vorst

1932

Heinrich Mendelssohn.

j ehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr haben* wir geprüft und mit den

„Widag“.

Stromabnehmerkautionen . Noch einzulösende Dividende

1 E @

Noch einzulösende Genußrechtszinsen

1 557 12 752 389

84

Tilgungsfonds für Genußrechte Ausgeloste Genußrechte . Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen

6.0 60S

u. Leistungen

36 160

40

Y

Gewinnanteile sowie Erteilung der Entlastung. 3, Neuwahl dern.

Zur Teilnahme an der Generalver-

von Aufsichtsratsmitglie-

Kontokorrent . . «

Aktienkapital . . Hypotheken Ablösungshypothek

430 000'— 42 700

4 275/51

491 85551

5 2 ; K bestimmt der Aufsichtsrat. Nach pflichtgemäßer Prüfung Es wurde ferner beschlossen, das Grundkapital der Gesellschast um E 284 000,— dadurch herabzusetzen, 1, der Nennbetrag der Aktien von bis- her 100,— RM auf 20,— RM herab- geseßt wird, 2. die Aktien von bisher 20,— RM im Verhältnis 5:1 zusammengelegt werden. Dieser Beschluß is am 14. Mai 1934 in das Handelsregister eingetragen worden. Die Aktionäre werden demnach auf- gefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen bis zum

70 829 Büchern der

843 103

9 370 1 353

43 236

Erträge . . Ns 27 069

Steuergutscheine, Gewinn 143

Verlust: | Vortrag per 1. 1, 1933

16 396,48 372,16

sammlung sind die Aktien spätestens 2 Stunden vor derselben bei der Gesellschaftskasse, hier, Kurfürsten- straße 6, oder bei einem Notar zu hinterlegen. Auch Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden sowie der Branden- burgischen Girozentrale, Berlin, über bei ihnen hinterlegte Aktien können vorgelegt werden (vergleiche $$ 20/21 des Gesell- schaftsvertrags und 252 des Handels- geseßbuches).

Neuruppin, den 28. Mai 1934,

Der Aufsichtsrat. von Uslar-Gleichen.

61 27 67 25 10

Gewinn Unkosten

| Wiederaufbau-Aktiengesell- Abschreibung auf

chaft für Errichtung von Hochbauten

»Widag“ in Uebereinstimmung befunden. Verlin, den 14. November 1933,

Treviag Treuhänder- und

Revisoren-Aktiengesells<haft, De Bou Jonas, öffentlich bestellte Wirtschaftsprüfer.

j a) Der Kaufmann Siegfried Mendels-

ohn, Berlin-Halensee, ist in den Aufsichts-

rat gewählt worden. b) Veschlossen worden ist, daß der zweite

Sab des $ 19 der S : fomifit, s er Saßbungen in Fortfall

0-0 .

‘Mobiliar

Getwwinn- und Verlustre<hnung.

schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bestätigen daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseb Vorschristen entsprechen. Stuttgart, den 3. April 1934, : Schwäbvishe TreuhanDd- Aftiengesellsc<haft. Dix. Dr. Bonnet. Der Dividendencoupon Nr. 6 ist sofort zahlbar mit RM 32,— sür à RM 400,— und mit RM 16,— für die Aktie à RM 200,— bei der W bergis<hen Notenbank, Stuttgart, und bei der Gesellschaftskasse. Herr Direktor Lichtenberg wurde wieder in den Aufsichtsrat gewählt. 14 Als Vilanzprüfer für 1934 wurde wieder die Schwäbische Treuhand gewählt. ¡ Eßlingen, den 23. Mai 1934. Dex Vorstand,

A 513 826,90 Sonstige Verbindlichkeiten . ., . . , 340 474,77 Verbindlichkeiten CEGENLUDEE Bat S Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen und Kon- Aga it S Anzählüulget von Kub DYpothelen A a _ Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Reingewinn: Vortrag aus 1932 . ,, A Ueberschuß aus 1933 Bürgschaften RM 148 300,— Wechselobligo RM 81 818,26 Obligationsgenußrechte RM 383 340,

854 301/67 11/50

. 154 748/17 « | 12 700/80 67 448/97 65 53760 720

1 191/37 67 448/97 Der Aufsichtsrat besteht aus: Herren

Richard Joseph, Adolf van Loorni>, Frl. Elsbeth Otto, sämtlich zu Berlin.

Hausunlostéit «. » Hauszinssteuerablösung .

Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Rohs-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Zinsen

3 799 119/73 2 987 |— 16 690/45

838 757

4 3459!

843 103

Vexlin, den 14, Mai 1934. Verliner Gasglühlicht-Werte Richard Goets<hke Aft.-Ges. Der Vorstand. Richard Goetschke. P. Müller.

Hausertrag Gewinn: Steuergutschein . . E s 6 4

ür die Y

bie 4 32 751 239/77

715 410/98

66 486/84! | 1 864 239 20, 1 930 726/04

1 181368 878197

16 024 32 43 236/67

München, den 15, Mai 1934, Der Vorstand. Bauer. Sittig.

=— Gewinn . . L °

Junker.