1934 / 124 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 31 May 1934 18:00:01 GMT) scan diff

S S A E i

S E

L Ri E

R

A

T EMCIOE R

[14124].

Wir fordern hiermit als Rechtsnach-

folgerin der von uns im Wege der Fusion übernommenen Stolper Bauk Aktien- gesellschaft in Stolp und Neuvor- pommerschen Spar- und Credit- Bank A.-G. in Stralsund auf, An- sprüche gemäß § 297. H.-G.-B, bei uns anzumelden.

Stettin, den 28. Mai 1934. Bommersche Vank Atktiengesellschaft.

Osthoff. Wittmeyer. Thiem.

Lat E E R R R L B R E V R L S D R R S F E [13031]. Vilanz per 31. Dezember 1933.

RM Anlagevermögen: JFnventar C E 3 344 abzügl. Abschreibung. 334i 3 010: Beteiligung. e 1 Umlaufsvermögen: Lizenzen « « “a 183 178) Um open Cs «6 47 8785: Reklamematenal 4 s « 3 450/17 Kautionszahlungen s 1 240 Voranszahlungen auf Li- ZENZEeNn Cs Forderungen auf Grund von Filmlieferungen und Leistungen Bestand an Beitragsmarken zur Reichsfilmkammer .„ 361 Wechsel C T S 590|— Sea O e 767/64 Bani guthaben » e 14 498/90 1 024 29

A. Besig.

76 532

43 170

Vosftscheckxguthaben . « Posten, die der Rechnungs- | abgrenzung dienen , « 779/36 Be S es 7 444/34 Avale 20 180,— | 383 927/80

B, Verpflichtungen. | Grundkapital: Einteilung in | Stammaktien . 50 000 Rüdkstellünem T 29 307/50 Verbindlichkeiten: | Anzahlung von Kunden . Verbindlichkeiten gegen- über Konzerngefellschaft. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. S E Verbindlichkeiten aus der Ausstellung eig. Wechsel Posten, die der Recchnungs- abgrenzung dienen « « Avale 20 180,—

| 11 488/60

81 544/28

| | 79 283 56 | 126 005 29

6 298 57

383 927/80

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

RM |5,

Aufwendungen. Löhne und Gehälter 108 361/67 Soziale Abgaben . « « 3 023/62 Abschreibungen auf Jn

ventar . , 334 50 Sonstige Abschreibungen: | auf Beteiligungen « 6 999

e L 144 340 43 O 76 392/46 Reklamematerial 22 106 69

dubiose Debitoren 1 938/65 Besißsteuern é 500|— Sonstige Stelle «4+ s 15 472/62 Handlungsunkosten « 89 951/48 Rückstellungen . « 29 307/50

498 728 62 Erlöse. |

Bruttonußzen : | 826 193/27

"”

Erträge H abzügl. Leihmieten- | vEXTEBUnlig » « +6 335 078 62

Zinsen 169/63

Verlust

Berlin, den 11. Mai 1934. Metropol-Filmverleih A.-G. Abshagen.

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung der Metropol-Filmverleih A.-G. per 31. Dezember 1933 haben wir geprüft und mit den ordnungSmäßig ge- Uebereinstimmung

führten Büchern in gefunden. Berlin, 11. Mai 1934. Wirtschafts Treuhand Aftiengesellshaft.

491 114 65

7 444/34 498 728/62

Dritte Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 124 vom 31. Mai 1934.

[12468]}

Die Firma Saxo-Valatia G. m b, H., Dresden-N. 6, Wallgäßchen 7 tritt mit 27, 5. 1934 in Liquidation Etwaige Gläubiger werden fordert, ihre Ansprüche: binnen der ge seßl. Frist zur Geltung zu bringen. [14074].

„Srfolg durch Spareu“ Zweäspar-G. m. b. H. Bilanz am 31. Dèzember 1932.

Aktiva. Rückständige Einlagen auf das Sa naa Vermögenstverte : l Guthaben bei Baùnkén . Kassenbestand und Postscheck-

Rüefständige Tarifgebühren E s Dio g Nationale Bauspar A.-G. Verlust :

Vortrag aus dem Vorsfahre Verlust des Geschäftsjahres .

17 932:

Passiva. Stammkapital . . Wertberichtigung f. Gebühren- schuldner Verbindlichkeiten : Sparguthaben der nicht zu- geteilten Baufparer: ungekündigte Grunde «o s Rückständige Zahlungen Verbindlichkeiten gegen Mit- glieder des Aussichtsrats ,

29 429 165 4 355|6

L . .

6 095/5

Aufwendungen, Verwaltungskosten : Provifionen . . « laufende Kosten .

3 681

Abschreibungen : QUdeiaL wie Gebührenschuldner

Erträge.

Verwaltungsgebühren. « « Zinsen Verlust des Geschäftsjahres

Vilanz am 31. Dezember 1933.

.

aufge-

19 225/20

30 103/23 994/07

guthaben . 258/15

97 978 24

Gewinu- und Vexrlustrehuung vom 1. Januar 1932—31. Dezember 1932

19 412/43 Ge s 153/05 2 240/33 17 932/51

43 419/32

123 998/41 7 3 684/92 15 735/99

43 419/32

.

,

Aftiva. Rückständige Einlagen auf das Cam Ce Vermögenswerte: U e s Kassenbestand und Postscheck- R ea C 236

12 265: 18 890

Rückständige Tarifgebühren f 19 551 JFnventar Y 1 Forderung an

Traun 3 700 Verlust: Vortrag aus dem Vorjahr | 29 127 Verluft des Geschäftsjahres 211

84 196

Vasfiva. can Wertberichtigung für Ge- bührenfschuldner E Rückstellung für Einheitstarif Verbindlichkeiten : ° Sparguthaben der nicht zu- geteilten Baufparer: ungekündigte gekündigte A an Nationale: Bauspar A Zobierlé L S

40 000

3 628|

3618

Cme e A 2128!

19 551/30 1 894/22

15 233/5

Nückständige Zahlungen « « |__270/69 84 196/95

Gewinn- und Verlustrechnung vom 1.Fanuar 1933—31. Dezember 1933.

Aufwendungen. Verwaltungskosten : u U R 270 laufende Kosten . . . « . |- 2617| von der früheren Geschäfts- führung nicht ordnungs- mäßig verbuchte Unkosten 2 595 Steuern é Ee 753 Versicherungsbeiträge . « « « 452

[13032].

Aus dem Aufsichtsrat der Metro- Þþpol-Filmverleih Afktieugesellscchaft ist Herr Hans von Passavant ausgeschieden.

Der Aufsichtsrat besteht jeßt aus den Ertvin am Ende,

Herren: Wirtschaftsprüfer Dr. Bechter, Fabrikbesißer Erich Direktor Walter Levy. Berlin, den 15. Mai 1934. Metropol-Filmverleih A.-G,

Zinfen auf Sparguthaben . . | 1016 Abschreibungen: Gebühren-

et evo eel O8

9 323

2/47

16

14 80

63

Erträge. Verwaltungsgebühren. - Zinsen è Verjicherungssteuer . , « Sonstige Erträge :

Forderungsnachlässe von

e « } 2207 E E E 1

491

E N 2411

Gläubigern

10. Gesellschasten m. b. H.

[12942] N Bekanntutachung. Die Schulze zur Wiesch Gesell

schaft mit beschränkier Haftung zu

Die Gläu aufge

Dortmund ist aufgelöst. biger der Gesellshaft werden fordert, sich bei ihr zu melden. Der Liquidator der Schulze zur Wiesch Gesellschaft mit be-

S. De E po) Verlust des Geschäftsjahres , 211

4 000

5

- Hamburg, den 28. April 1934, - Heinrich C. A. Baxmann, Wirtschaftsprüfer. Hamburg, den 26. Mai 1934.

rSrfolg vurch Sparea“

schränkter Haftung: Seewösiter.

Zweäspar-G. m. b. H. Glaesner.

79 99

47 70

63 9 323199

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprechen der Rechnungsab- \{hluß der Erfolg durch Sparen Zweckspar- (6, m. b. H., die zugrunde liegende Buch- - | führung und der Fahresberiht der Ge- schäftsführung den geseßlichen Vorschriften.

[14399] Durch Beschluß der Gesellschafter der Ed. Seiler, Pianofortesabrik Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Lieg- nip vom 28. Mai 1934 ist das Stammkapital der Gesellschaft durch Einziehung der von der Gejellschaft er- worbenen eigenen Anteile um Reichs- mark 31 800 herabgeseßt worden. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Liegnitz, den 29. Mai 1934.

Ed. Seiler Pianofortefabrik G. m. b. H. Anton Düßt, Geschäftsführer.

[14398] Aus Anlaß unserer Verschmelzung mit der Sparburg-Bausparkasse A.-G. zur „Vereinigte Bausparkassen-A.-G.“ tritt die Gesellshaft in Liquidation. Wir fordern die Gläubiger auf, sich zu urelden. Köln, im Mai 1934. Kölnische Bauspvarkasse G. m. b. H. [13229] L 5 % ige Ablösungsanleihe von 1927 der Firma Herder «& Co. G. m. b. S., Freiburg ‘im Breisgau.

Bei der am 19. Mai 1934 vorge- nommenen notariellen Auslosung der auf 1, Januar 1935 zur - Heimzahlung kommenden Teilschuldverschreibungen obiger Anleihe wurden folgende Num- mern gezogen: Lit. A: 22 Stück zu NM 250,— Nr. 50 57 59 60 70 85 109 113 148 165 171 18 207 208 246 247 260 283 307 316 335 340. Lit. B: 14 Stück zu RM 125,— Nr. 2 6 18 19 49 64 89-93 102 133 166 1ST 24 G Lit. C: 5 Stück-zu NM 50,— Nr. 13 40 03 T0 Die Verzinsung der gezogenen Schuld- vershreëbungen hört mit dem zur Heim- zahlung bestimmten Zeitpunkt auf. Die Auszahlung der gezogenen Stücke zum Nennwert mit -einem- Zuschlag von 2 % erfolgt auf den 1. Januar 1935 bei dem Bankhause J. A. Krebs und an der Kasse der Firma Herder «& Co, G. m. b. HS., beide in Freiburg im Breisgau, gegen Rücgabe der be- treffenden Teilshuldvershreibungen und der dazugehörigen noch nicht fälligen Zinsfcheine. Noch uicht zur Einlösung gebrachte Stücke der früheren Anslosungen: Lit. A Nr. 41 79 218. 257-311, Lit. B Nr. 30 88- 52 138 219. Lit. C Nr. 192. Freiburg im Breisgau, den 23. Mai 1934. | Herver «& Co. G. m. b. S.

[11680] Die Firma „Brandenburger Mol- kereien“‘, Gesellschast mit beshränk- ter Haftung, Berlin, ist duxch Gefsell- schafterbeschluß. vom . 21. März 1934 aufgelöst. Zum Liquidator ist der bis- herige Geschäftsführer bestellt. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich zu melden, 4

[7861]. schasten.

Liquidationseröffnungsbilauz am 22. Dezember 1933.

Aftiva. Girokontoguthaben . Forderungen . «

1 n. 125/99 1 506/37

Paffiva. | Geschäftsguthaben . « « « «. | 1 290|— Gewinn 216/37 H 1 506/37 Weidegenossenshaft Mischline e. G. m. b. H., Mischline.

S. 4

D

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

[14081]. Rechnungsabschluß. T, Gewinn- und Verlustrechnung für vas Geschäftsjahr vom 1. Fanrnar bis 31. Dezember 1933. - ——————— RM |N| RM \9 : 8 515|— 335 394 02

A. Einnahmen, T. Ueberträge aus dem Vorjahre: Schadenreserve IT, Prämieneinnahme abzüglih der Rückbuchungen Nebenleistungen der Versichherungsnehmer: a) Gebühren . b) Feuerlöschbeitrag « Kapitalerträge: Beit b) Mietserträge . Gewinn aus Kapitalanlagen: Kursgewinn Fehlbetrag

115 2 664

. . 6 * . 6 6 . 6 . . 6. . e

2 T7967

E D. 0:00 O

0 d 0 S 0.0 9 0: S S C00 19 O77 | Tes L E Sd e 4% N S kes 2e A N S O 13 577/74 e e 1 800|— 9 724/89 371 791/32

L ter er T erun

Gesamteinnahmen

B. Ausgaben.

. Schäden aus den Vorjahren, abzliglih des Anteils der Nückversicherer: | L geleistet «“ . . e s . 6 6 6 ® ® e . J . 6 . S SUSUULCHE S a Ea io lnl

. Schäden im Geschäftsjahr, einschließlich der 1548,08 RM betragenden Schadenermittlungs- fosten, abzüglich des Anteils der Nüeverficherer: | L geleistet . . 2: U GERCllE « «cs io G a eo aa aae

. Rückversicherungsprämien . « « «. «« j

. Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Rück- verficherer:

I]. Bezüge der Bezirksvorsteher 2. Sonstige Verwaltungskosten . «o o « 3, Steuern und öffentliche Abgaben « « ««

. Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken, insbe- sondere für das Feuerlöschwesen :

a) auf gefeßlicher Vorschrift beruhende « « « « b) freiwillige

Abschreibungen: a) auf Forderungen b) auf Gebäude

. Sonstige Reserven und Rücklagen: Zinfen an den Reservefonds

. Sonstige Ausgaben: Zinsen für Entschädigungen /95

Gesamtausgaben 371 791/32

Ix. Bilanz für den Schluß des Geshäftsjahrs 1933. A. Aktiva. RM |Z

‘5 982 ‘2 532

185 86211 16 838/95

202 701/06 100 635/79

4 11240

e o 0 . 6 . F 9E Q

2 148 43

RM 5 500

. Grundbesiß 40 o D

. Hypotheken und Grundschuldforderungen . « « . Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- haste C ea e o e . Guthaben: L. bei Bankhäusern, Sparkassen Usw. « » « «- 2. Forderungen an andere Versicherungsunter- nehmungen, die aus dem laufenden Rüdckver- sicherungsverkehr stammen Rückständige Zinsen . « « 4412| Rückstände bei Versicherungsnehmern . . . 1 680/‘ Kassenbestand einschließlich Postscheckguthaben 969 JFnventar und Drucksachen (abgeschrieben) . . N

. Fehlbetrag T 313 942

37 029: 13 850

70 2756

0.0 000 06

Gesamtbetrag

B. Passiva.

. Reservefonds 262 H.-G.-B., § 37 V.-A.-G.): 1, Bestand am Schlusse des Vorjahres « « « « 2. Zuwachs im Geschäftsjahre « « « - » - - IT. Schadenreserven . d Sonstige Reserven und Rücklagen, und zwar:

Betriebsfonds

IV,. Verbindlichkeiten geg

unternehmungen, die aus dem laufenden Rück- versicherungsverkehr stammen . .. V. Sonstige Passiva, und zwar: Versicherungsfteuer 93 Gesamtbetrag 313 942

Schönberg (Mecklb.), den 23. April 1934,

Feuerversiherungs-Gesellshaft auf Gegenseitigkeit für das Fürstentum Ratzeburg zu Schönberg (Metlb.)

GegrünuDdet 1831. i Der Vorstand. F. V.: Schwieger.

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprechen. der Rechnungs- abschluß der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchführung und der Jahresbericht des Vorstands den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 24. April 1934.

F. Schade, öffentlich bestellter Wirtschastsprüfer.

Der Jahresbericht mit dem Rechnungsabschluß für das Geschäftsjahr 1933 ist vom Aufsichtsrat nah erfolgter Prüfung genehmigt.

Schönberg (Mecklb.), den 3. Mi 14 Feuerversicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit für das Fürstentum

Ratevurg zu Shönberg (Mecklb.). Gegründet 1831.

239 823

12 070 251 833

19 371

42 645

(Unterschriften. ) [14400]

VITI. Staatsdarlehen VIH, Gestundete Beiträge IX. Rückständige Zinsen dem Geschäftsjahre

Postscheckguthaben . MLL S. een

XIV. Sonstige Aktiva

282300.—

X. Außenstände bei Vertretern aus

XL Kassenbestand einschließlich

XIII Geschäftseinrichtung.,

Leipzig, den 11. Mai 1934.

er Aufsichtsrat. H. Burmeister Vorsißender.

Cez1GERY/ EREIN-BARMENIA 4

KRANKENVERSICHERUNG FÜR BEAMTE, FREIE BERUFE UND MITTELSTAND a. G. Bilanz für den 31. Dezember 1933

A. Aktiva

Li Grundbesitz. eee... [L Hypotheken oer. 3671 960.46 H Wertpapiere oa... eer. 7 IV. Beteiligungen:

1. an anderen Versicherungs- unternehmungen. . 125000,— | 2. an sonstigen Unter-

62 nehmungen

V. Guthaben bei Banken VE. Forderungen an abhängige Ge- sellschaften u. Konzerngesellsch.

B. Passiva L Sicherheitsrücklage : 1. Bestand am Schlusse des Vor- jahres 2. Zuwachs im Ge- schäftsjahre [F Wertberichtigungsposten I, Beitragsüberträge ....... ves G IV, Schadenrücklage V. Gewinnrücklage der Mitglieder VIT. Rücklagen f.Verwaltungskosten: 1. für Abschlußkosten 36016.36 2. für Schadenregulie- rungskosten 200000.— 3. für sonstige Ver- 63983.64 90000.

waltungskosten... 4. für Steuern und öffentl. Abgaben . VITI. Sonstige Rücklagen VIII Verbindlichk. gegenüb, abhängig. Gesellsch. u. Konzerngesellsck., [IX. Barkautionen …..,

X. Sonstige Passiva .. oco. 15 XI. Uberschuß

939300.—

912706.84

_125000.— 1525000.— 282 265.89 1884.55 4700000.—

407300.— 183874.58

1 200629.76

2692.— 250000.— 1884.55 u. Mietén - 75100.43 390000.—

249 296.58

139750.75 60383.55 232840.92 672924.37

653714.11

46086,59 *154.64 150(00.— 126691.81

ee... .. o...

zum Deutschen ReichsSanzei zugleich Zentral

Sentralhandel8registerbeilage

g, den 31. Mai

ger und Preußischen Staatsanzeiger handelS8register für das Deutsche Reich

Verlin, Donnersta

Ir. 124 (Erste Beilage)

Erscheint an preis monatl

abholer bei der

edem Wochentag abends. Zeitungsgebüh V Ga

eitungsgebühr, aber obne BesteUgeld; für Selbst- Anzeigenstelle 0,98 R N Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle 8SW. 48, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 A. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages ein\{ließlih des Portos abgegeben.

Bezugs 7 einf{ließlih 0,30

monatli.

Anzeigenpreis für den Naum Ga T

fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm

breiten Seile 1,10 A. Anzeigen

nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete

Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein-

rückungstermin bei der Anzeigenstelle Î eingegangen sein.

_1934

JFnhaltsüberficht.

Güterrechtsregister.

3, Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister.

5. Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags-

rolle. 7. Konkurse und Vergleichssahen. 8. Verschiedenes.

E. 1. Handelsregister, 2, O

O

Sm

1. Handelsregister.

Adelsheim. [13922] Bekanntmachung.

H.-Reg. A 166. Fn unser _Handels- register A ist heute unter O.-Z. 166 die offene Handelsgesellshaft Firma „F. Faulhaber Witwe und Söhne“ mit dem Siy in Osterburken eingetragen worden. N ta as Gesell- hafter derselben sind die Kaufleute lotian Faulhaber Witwe Jda Luise geb. Werle, Eugen Faulhaber und Otto Faulhaber, alle in Osterburken. Zur Vertretung der Gesellshaft und Zeich- nung für dieselbe ist nur der Gesell- schafter Eugen Faulhaber befugt.

Adelsheim, den 22, Mai 1934.

Badisches Amtsgericht.

Alsleben, Saale. [13923]

Jn unser Handelsregister A Nur. 1

ist bei der Firma Offene Handelsgesell-

shaft Zuckerfabrik Piesdorf, von Wedel,

von Neumann & Co. in Belleben, ein-

getragen, daß die Firma erloschen ist. Alsleben a. S., den 15, Mai 1934. Das Amtsgericht. :

Aliena, Westf, [13924]

Handelsregistereintragung vom 24. Mai 1934 zu A Nr. 15 (C. Brinkmann, Wer- dohl): Alleiniger {Fnhaber der in „C. Brinkmann Nachf.“ geänderten Firma ist der Fabrikant Willy Honsel zu Wer- dohl. Der Uebergang der in dem Be- triebe des Geschäfts begründeten Forde- rungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerb Honsel ausgeschlossen.

Amtsgeriht Altena (Westf.).

Altenburg, Thür. [13925]

Jn das Handelsregister Abt. B ist heute bei Nr. 44 (Firma Conrad Tack & Cie, Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung in Altenburg) eingetragen worden: Walter Heiß ist als Geschäftsführer ab- berufen worden.

Altenburg, am 25. Mai 1934.

Thür. Amtsgericht.

Amberg. [13926] Handelsregistereintrag am 26. 5. 1934: Fa. „Max Spörl, Textilwaren en gros u en detail”, Sig: Autbetg. .- Inh. Max Spörl, Kaufm,, Amberg. Amts- geriht R.-G. Amberg.

Berlin-Charlottenburg. [13609] «M das Handelsregister B des unter- zeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 49054. „Glas8vertrieb““ Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Berlin, wohin der Siß aus Hamburg verlegt ist. Gegenstand des Unternehmens: Handel mit Glaswaren aller Art sowie mit Beleuhtungsgegen- ständen, Stammkapital: 150 000 RM. Geschäftsführer: Fabrikdirektoren Anton Königsheim und Bernhard Schneider, beide zu Berlin, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 5, März 1924 ab- geshlossen und am 16. März 1925 und am 13. April 1934 abgeändert. Die Gesellschaft wird durch jeden Geschäfts- führer allein vertreten. Als nicht ein- getragen wird noch veröffentliht: Be- kanntmachungen der Gesellschaft exrfol- gen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 8196 Düngerhandel Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 2%. April 1934 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglih der 2 2 und 27 abgeändert. Bei Nr. el ,„Dania“’ Grundstücksgesell- nuaft mit beschränkter Haftung, bei ir. 24512 „Alebi““ Grundstücks- pe)ellschaft mit beschränkter Haf: g und bei Nr. 34854 „Dahlia“ Gr undftücksgesellschaft mit be- \hräukter Haftung: Laut Beschluß „m 12. Oktober 1933 ist der Geschäfts- führer Diplomingenieur Leo Kanel von bet, Beschränkungen des § 181 B. G.-B. se: Bei Nr. 23 386 Aut-Grund- har s-Verwaltungs-Gesellschaft mit y,\chränfkter Haftung: Laut Beschluß A 8, Mai 1934 ist der Gesellschafts- erirag bezüglich der Vertretung ab- Lündert, Die Gesellshaft wird von R oder von zwei Geschäftsführern i ertreten, Hat die Gesellschaft zwei Ge- füh Hrer, so ist jeder Geschäfts- reer befugt, die Gesellschaft allein zu „Tireten, Rechtsanwalt Eugen Lub- gnsty, Berlin-Charlottenburg, ist zum teren Geschäftsführer bestellt. Bei far 0 4T2 Dentsche Eisen Gesell- ast mit beschränkter Haftung:

des Geschäfts durch Willy

Laut Beschluß vom 26. April 1934 ist der Gesellshaftsvertrag bezüglich der Firma abgeändert. Die Firma heißt fortan: Eisen- und Metall-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Bei Nr. 383 149 Bräutigam «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Hermann Herbst in Berlin und Kaufmann Friß Beyje in Berlin sind zu stellvertretenden Ge- schäftsführern bestellt. Die Prokura des Dermann Herbst ist erloshen. Bei Nx, 46292 Verliner Bilder-Zeitung Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Kurt Frieske ist niht mehr Ge- [häftsführer. Kaufmann Carl Ludwig Frank in Berlin-Wilmersdorf ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei N. 43 944 Aero Club Wirtschafts- Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Laut Beschluß vom 23. März 1934 ist der Gesellschaftsvertrag bezüg- lich des Geschäftsjahres abgeändert. Nachstehende Firmen sind erloschen: Nr. 7301 Burchardt & Brock G. m. b. H. Nr. 16360 Deutsche Holz- warenfabrik G, m. b. H. Nr. 22614 Elschen Grundstücksgesellschaft m. b. H. Nr. 33 880 Veleuchtungshaus Schöneberg G. m. b. H. Nr. 37084 Amico Tabak Juport G. m. b. H. Nr. 40284 Eloden Müller u. Co. Gesellschaft m. b, H. Nadio-Elektro- Fabrik,

Verlin-Charlottenburg, 23. 5. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 92.

Berlin-Charlottenburg. [13608] Ju das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden. Bei Nr. 53103 Sideris «& Cv.: Die Fnhaberin führt infolge Verheiratung den Familien- namen Petro. Nr. 60114 Neue Verliner Leder-Schärf-Anstalt Wil- helm Reuscher: Die Firmä lautet jeßt: Neue Berliner Leder-Schärf- Anstalt Wislheln Reuscher, Junh. Paul Hoffmanu. FJuhaber jeßt: Paul Hoffmann, Kaufmann, Berlin. Der Uebergang - der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Er- werb des Geschäfts durch Paul Hoff- mann ausgeschlossen. Berlin-Charlottenburg, 24. Mai 1934. Amtsgericht Charlottenburg, Abt. 91,

Berlin-Charlottenburg. [13929]

n das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 49056. Exportvermitt- lungs: und Kommissions Gesellschaft uit beschränfkter Haftung für Pa- pier: und Pappenfabrikate, Berlin- Spandau. Gegenstand des Unter- nehmens: Ankauf und der Vertrieb von Papier und Pappenfabrikaten jeglicher Art. Stammkapital: 20 000 RM. Ge- schäftsführer: Kaufmann Arthur Themal aus Berlin-Spandau. Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschafts- vortrag ist am 7. Oktober 1938 abge- [lossen und am 14. Mai 1934 abge- ändert, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft dur jeden Geschäftsführer allein vertreten. Die Geschäftsführer sind von den Be- shränkungen des § 181 B. G.-B. befreit. Die Dauer der Gesellschaft ist zunächst bis zum 31. Dezember 1935 bestimmt, sofern nicht Kündigung gemäß § 7 er- folgt; sie verlängert sich um je zwei Jahre. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 14 255 Bri- fetvertrieb Mark Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Hermann Herbst in Berlin und Kauf- mann Friß Beyse in Berlin sind zu stellvertretenden Geschäftsführern - be- tellt. Die Prokura des Hermann Hevbst ist erloshen. Bei Nr. 43 355 oden-Commerzial Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Wilhelm Kerzel in Berlin ist zum wei- teren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 45899 „Defaka““ Eigen-Ver- sicherungs8-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Laut Beschluß vom 2. Mai 1934 is der Gesellschaftsvertrag begüglich des Gegenstandes des Unter- nehmens abgeändert. Gesellschafter kön- nen nur folhe Unternehmungen sein oder werden, die in diesem Sinne zum Konzern dex Emil Köster Deutsche Be- amten - Einkaufs - Aktiengesellschaft in Berlin gehören. Bei Nr. 46 047 Wirtschafts8dienst Deutschland-Valä- stina Gesellschaft mit beschränkter

Haftung: Laut Beshluß vom 5. Mai

1934 ist die Firma geändert. Die Firma heißt fortan: _Deutschland-Palästina Verkehrs-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung. Bei Nr. 47 130 Hae- nel & Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Frau Elsa Barß geb, Kühn ist niht mehr Geschäftsfüh- rerin, „Buchhändler Hans Pash in Berlin ijt zum Geschäftsführer bestellt, Nachstehende Firmen sind erloschen: Nr. 13 088 Canova Marmor-Werk- siätten G. m. b. H., Nr. 13788 W. Gurlt G. m. b. H., Nr. 31 579 Ame- riphon Gesellschaft für Sprech- maschinen und Musikwaren m. b. H., Nr. 40219 Gurken-Einlegerei und Fish-Konserven Fabrik Carl A. Meyer Gesellschaft m. b, H., Nr. 412315 Emkabe Nadio G. m. b. H, Nr. 47253 „Emfkabe“/ Fabrikation el eee os Erzeugnisse G. m,

_ Verlin-Charlottenburg, 24. 5, 1934, Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 92.

Berlin-Charlottenburg. [13927] n das Handelsregister Abteilung A des unterzeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 1865 Gustav Cords: Dem “Curt Holland- Merten, Berlin, ist jeßt Einzelprokura erteilt, Nr. 22 019 Julius Cohen «& Josephy: Ernst Hermann Josephy Herbert Vincent Andrews und Frank Brindley Hirsh sind aus der Gesell- [haft ausgeschieden, Gleichzeitig sind Karl Fehmann, Kaufmann, Berlin, und Hugo Neithold, Kaufmann, Berlin, in die Gesellschaft als persönlich haftende Gesellshafter eingetreten. Die Einzel- prokuren des E Merz und des Karl vJehmann sind erloschen. Nr. 34 961 Georg Grünbaum Holzmakler: JFn- haber jeßt: Heinz Ernst Grünbaum, Kaufmann, Berlin.“ Der Uebergang der in dem Betrîeb des Geschäfts begründe- ten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerb durch Heinz Ernst Grünbaum ausge- schlossen. Nr.. 52 980 F. C. Glajer « R. Pflaum, Alleinverkauf der Feld-, Forst- und Jnduftriebahnen der Firma Fried. Krupp A. G. Essen: Die Eintragung vom 8. Mai 1934, betr. Eintritt der persönlich haf- tenden Gesellschafterin in Firma Fried. Krupp Aktiengesellschaft, Essen, und der vier Kommanditistinnen sowie des Aus- scheidens des persönlih haftenden Ge- sellshafters Max Glaser und der Kom- manditistin wird von Amts wegen ge- [ösht. Erloshen: Nr. 34 169 Willy Czarlinsky. Nr. 46 033 Dipl.-Jng. David Roschanski. Ferner ist am 18, Mai 1934 eingetragen worden: Bei Nr. 73 422 L. Fraenkel & Co.: Die Gesellschafter haben die Fortsezung der Gesell\haft beschlossen. Berlin-Charlottenburg, 25. 5. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 90.

Berlin-Charlottenburg. [13928] Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Unter Nr. 79 473: Wilbert Taubmann, Berlin. Fn- haber: Wilbert Taubmann, Kaufmann, Berlin. Nr. 79 474, Wasseraufbe- reitung W. Hänsel « Dr. E. Rei- chelt, Berlin. Offene Handelsgesell- schaft seit 9, September 1933. Gefell- [hafter sind: Walter Däne Fngenieur, Eggersdorf, und Dr. Erih Reichelt, Chemiker, Berlin. Nr. 79 475 Ro- man Woicik, Berlin. Jnhaber: Roman Woicik, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 70540 Reinhold Sander: Die Prokura der Klara Horn ist er- loschen. Nr. 62 012 Gebr. Schmeid- ler Co. Bankkommanditgesell- schaft: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Berlin-Charlottenburg, 25. 5. 1934. Amtsgericht Charlottenburg, Abt. 91.

Beuthen, O. S. [13930] Fn das Handelsregister A Nr. 2059 ist bei der Firma „Walther Schmie- ding Prefluftmaschinen und Werk- zeuge“ in Beuthen, O. S., eingetragen, daß der Kaufmann Wilhelm Reinhold König in Beuthen, O. S., jeßt Fnhaber der Hiring ist. Amtsgeriht Beuthen, O. S., 24. Mai 1934.

Beuthen, O. S. [13931] Jn das Handelsregister A if unter Nr. 2254 die Firma „Elisabeth Ebert“ in Beuthen, O.S., und als ihr Jn- haber Fräulein Elisabeth Ebert in Beu then, O. S., eingetragen. Amtsgericht Beuthen, O: S., 24. Mai 1934.

Beuthen, O, S, [13932] Jn das Handelsregister B Nr. 70 ist bei der „Conrad Tack und Cie. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung“ in Beuthen, O. S,, eingetragen: Walter Heihz h als Geschäftsführer abberufen, Amtsgericht Beuthen, O.S,, 25. Mai 1934.

Bielefeld, [13933]

Oeffentliche Vekanntmachung.

__ In das Handelsregister Abteilung A ist folgendes eingetragen worden:

Am 5. Mai 1934 unter Nr. 2373 die Firma Friy Hünnekens in Bielefeld. Fnhaber isst der Kaufmann Friy HUünnekens in Bielefeld, Humboldt- straße 39.

Am 7. Mai 1934 unter Nr. 2374 die e Karl Rüter in Bielefeld. Fn- aber ist der Kaufmann Karl Rüter in Bielefeld, Diesterwegstraße 21.

Am 44. Mai 1934 bei Nr. 2370 (Firma Heinrih Kornfeld, Bielefeld): Die Firma lautet jeßt: Lichthaus Hein- rih Kornfeld. Fuhaber ist der Kauf mann Hermann Büscher in Bielefeld, Horst-Wessel-Straße 99. Der Ueber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbind- lichkeiten ist bei dem Erwerbe des Ge- schäfts durch den Kaufmann Hermann Büscher ausgeschlossen.

Am 14. Mai 1934 bei Nr. 46 (Firma Ferdinand Schmidt Sohn in Bielefeld): Offene Handelsgesellschaft. Der Kauf- mann Georg Schmidt jun. in Biele- feld ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. April 1934 be- gonnen. Die Prokura des Albert Fried- berg ist durch Tod exrloshen. Dem Kaufmann Reinhard Kiffe in Bielefeld ist von neuem Gesamtprokura erteilt.

Dem Kaufmann Ernst Wendt in Biele- feld ist derart Prokura erteilt, daß er berehtigt ist, in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen die Firma

zu vertreten.

Am 15. Mai 1934 bei Nr. 38a (Firma Hillenkötter & Ronsieck in Bielefeld): Fräulein Herta Vogt und Fräulein Gerda Vogt sind aus der Ge- sellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist der Fabrikant Dr. Eduard Hessinger in Bielefeld in die Gesellschaft als persón- lih haftender Gesellschafter eingetreten. Feder Gesellschafter ist zur alleinigen Vertretung berechtigt.

Am 16. Mai 1934 bei Nr. 432 (Bielefelder Special-Fabrik patentier- ter Neuheiten Eduard Kassing in Bielefeld): Die Prokura der Ehefrau Fngenieuxr Wilhelm Kassing, Amalie geb. Shwier in Bielefeld ist erloschen.

Am 17. Mat: 1934 bei Nr. 2284 (Firma Gebr. Bornheim in Bielefeld): Dem Hugo Bornheim in Bielefeld ist Einzelprokura erteilt. 7

Am 17. Mai 1934 unter Nr. 2375 die Firma Heinrich Vogt in Bielefeld. Fn- haber ist der Kaufmann Heinrich Vogt in Bielefeld, Stapenhoëststraße 71.

Am 17. Mai 1934 unter Nr. 2376 die Firma Peter Dammeyer in Bielefeld. Snhaber ist der Kaufmann Peter Dam- meyer in Bielefeld, Schillerstraße 12 a.

Am 17. Mai 1934 unter Nr. 2377 die Firma Frit Niediek in Bielefeld. Fn- haber ist der Kaufmann Friy Niediek in Bielefeld, Kurze Straße 13. î

Am 19. Mai 1934 unter Nr. 2378 die Firma Erich Femmer in Bielefeld. Fn- haber ist der Kaufmann Erich Femmer in Bielefeld, Gr. Kurfürstenstraße 42.

Fn das Handelsregister Abteilung B ist folgendes eingetragen worden:

Am s. Mai 1934 bei Nr. 538 („Phönix“ Entschuldungs-Hilfsgemein- haft und Bausparkasse, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bielefeld): Die Firma ist erloschen. ;

Am 7. Mai 1934 bei Nr. 277 (Firma Hermann Windel, Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung, Windelsbleiche (Krs. Bielefeld): Durch Beschluß der Gesellschafter ist § T des Gesellschaft8- vertrags (Vertretung) geändert. Die Gesellschaft wird durch einen oder mehrere Geschäftsführer vertreten. So- fern nihts anderes bestimmt wird, ist jeder Geschäftsführer allein zur Ver- tretung der Gesellschaft berechtigt. Der Geschäftsführer Gustav Windel is er- mächtiat, mit sich selbst Rechtsgeschäfte abzuschließen. Die Gesellshafterversamm- luna kann bestimmen, daß bei mehreren Geschäftsführern cin Geschäftsführer die Gesellschaft nur îin Gemeinschaft mit } einem zweiten Geschäftsführer vertreten } fann. E. G. Hermann Windel zu |

Bielefeld, Dr. Carl Friedri Meyer zu i

Senne 1 und Dr. Herbert Laar zu Senne I sind zu weiteren Geschäfts- führern bestellt mit der Befugnis, die Gesellschaft allein zu vertreten. Dem Karl Mikus zu Windelsbleiche ist Ge- jamtprokura derart erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem zweiten Proku- risten zur Vertretung der Gesellschaft berehtigt ist. Die Prokuren von E. G. Hermann Windel, Dr. Carl Friedrich Meyer und Dr. Herbert Laar sind durch ihre Bestellung zu Geschäfts- führern erloschen.

Am 11, Mai 1934 bei Nx. 130 (Mechanische Seidenweberei Hermanns & Kürten, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Bielefeld): Durch Gesell- schafterbeshluß vom 27. März 1934 ift 8 4 Abs. 2 ff. des Gesellschaftsvertrags (Verkauf von Anteilen an Nichtgesell- schafter pp.) geändert. Kaufmann Wil- helm Kürten in Bielefeld ist durch Tod als Geschäftsführer ausgeschieden. Die Kaufleute Walter Kürten und Ernst Kipker, beide in Bielefeld, sind zu Ge- schäftsführern bestellt mit der Ermäch- tigung, jeder einzeln die Gesellschaft zu vertreten. Die Prokuren des Walter Kürten und des Ernst Kipker sind durh ihre Bestellung zu Geschäftsführern er- loschen.

Am 12. Mai 1934 bei Nr. 132 (Che- mishe Fabrik Ravensberg, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Brackwede): Friß Kabtenstein ist durch Tod als Ge- schäftsführer ausgeschieden.

Am 14. Mai 1934 bei Nr. 397 (Wirt- shaftsbank für Niederdeutschland, Aktiengesellshaft, Zweiganstalt Biele- feld, in Bielefeld, Zweigniederlassung der Wirtschaftsbank für Niederdeutsch- land, Aktiengesellshaft in Hannover): Die Zweigniederlassung in Bielefeld if} aufgehoben.

Am 15. Mai 1934 bei Nr. 162 (Firma F. Elsbach & Co., Aktiengesellschaft zu Herford, Zweigniederkassung in Biele- feld): Durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 16. April 1934 ist § 3 Abs. 1 der Satzung (Grundkapital) ge- ändert. Die Generalversammlung hat die Einziehung von 150 000, RM Aktien der Gesellschaft beschlossen. Die Einziehung is durchgeführt. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 1 350 000,— Reichsmark.

Das Amtsgericht Bielefeld.

Braunschweig. 4 13934] Fn das Handelsregister ist am 25. Mai 1934 bei der Firma Zeitter & Winkelmann, Pianolager, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Braun- shweig eingetragen: An Stelle der zu- rüdckgetretenen Geschäftsführer Drein- höfer und Tegtbauer ist der Pianoforte» fabrikant Dr.-Fng. Rudolf Winkelmann in Braunschweig zum Geschäftsführer bestellt. Amtsgeriht Braunschweig.

Bremen. [13935

(Nr. 42.) Jn das Handelsregister ist eingetragen:

Am 23. Mai 1934:

Trautwein, Meyer «& Pflüger Aktiengesellschaft, Bremen: Seit Be- endigung der Generalversammlung vom 12. Februar 1932, [69] d. A., sind gemäß Verordnung vom 19. September 1931 die Bestimmungen des Gesellschaftsver=- trags über die Zusammensezung und Bestellung des Aufsichtsrats sowie über die Vergutung seiner Mitglieder außer Kraft getreten.

Auguft Müller, Firma ist erloschen. ;

Logemann «& Wardenburg,“ Bre men: Bei den Kommanditisten find Ve änderungen eingetreten.

Amtsgericht Bremen.

Bremen: Die

Bühl, Baden. [13936] Handelsreg.-Eintrag. Firma A. Mar- tin in Bühl: Jeviger Jnhaber ist Reinhard Mayer, Kaufmann in Bühl, Die Prokura des leßteren ist erloschen. Bühl, 25. Mai 1934. Amtsgericht Burgsteinfurt. [13937 Jn das Handelsregister A ist am 95. Mai 1934 unter Nr. 383 die offene Handelsgesellshaft in Firma Heinrich Engels, Tabakwaren-Großhandlung und Genußmittelhandlung, mit dem Sitze în Wettringen eingetragen worden. Ge- sellschafter sind die Kaufleute Heinrich und Josef Engels, beide wohnhaft in Wettringen. Die Gesellshaft hat am 1. April 1934 begonnen. Amtsgericht Burgsteinfurt