1934 / 128 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 05 Jun 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 128 vom 5, Juni 1934, S. 2

[15273] Vekanntmachung.

Gemäß $ 244 H.-G.-B. geben wir hierdurch bekannt, daß Herr Rechts- anwalt Dr. Waldemar Kießling und Herr Bankier Hermann Münzing aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaf ausgeschieden sind.

München, den 30. Mai 1934. Deutsche Allgemeine Treuhand

Treuhand bayerischer Recht s-

anwälte A.-G,

[15511] Villeroy «& Boch Keramische Werke A.-G.

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung dexr Gesellschaft für Freitag, den 29, Juni 1934, vor- mittags 10 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Gesellschaft, Dresden-A., Bernhardstraße 13.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und Auf- sihtsrats über das Geschäftsjahr 1933 und Vorlage der Bilanz.

2. Genehmigung der Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung.

3. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rech.igt, welche spätestens am 3. Tage vor der anberaumten Generalversamm- lung ihre Aktien odex, falls die Aktien bei der Reichsbank hinterlckgt sind, die Reichsbankdepotscheine auf dem Vüro der Gesellschast, Dresden-A., Bern- hardstraße 13, bei der Reichsbank in Dresden oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben und diese Hin- terlegung gemäß $ 29 des Statuts nach- weisen.

Dresden, den 2, Juni 1934. Villeroy & Boch Keramische Werke A.-G.

Der Vorstand. Rosch ex.

15626]

[ Jtterkraftwerk-Aktiengesellschaft, Mosbach (Vaden).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am Samstag, den 30. Juni 1934, nachmittags 12,15 Uhr, im Rathaus in Wertheim am Main stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie dexr Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1933/34.

2. Beshlußfassung über die Jahres- bilanz und die Gewinn- und Ver- lustrechnung.

3. Beschlußfassung über die Gelvinn- verteilung. S

4. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5. Wahl des Bilanzprüfers für 1934/35.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Ge- neralversammlung bei der Kasse des Kreises Mosbach in Mosbach hinter- legt haben.

Mosbach, den 29. Mai 1934. Ftterkraftwerk-Afktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Schüßler. Der Vorstand. Dr. Maisack. Veith.

[15623] Ulmer Brauerei-Gesellschaft, Ulm a. D

Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, dem 3. Juli 1934, nachmittags 3 Uhr, in unseren Ge‘häftsräumen, Westgleis 46 in Ulm, stattfindenden 51. ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Die Anmetidung hierzu hat spätestens drei Werktage zuvor, das ist bis zum 29, Juni 1934 unter Ausweis über den Alktienktesiß bei den folgenden Stellen:

Gesellschaftskasse, Ulm,

Gebr. Arnhold, Vankgeschäft,

Dresden und Berlin,

Vank für Brau-Jndustrie, Berlin und Dresden,

C ommerz- und Privat-Bauk, Af- tiengesellschaft, Filiale Augs- burg in Augsburg,

Commerz- und Privat-Bauk, Af- tiengesellscaft, Filiale Stutt- gart in Stuttgart,

G-werbevank Ulm e, G. m. b. $H., lm, oder

boi einex deutschen bank

zu erfolgen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord nu!1#sgemöß erfolgt, wenn Aktien mit Pnstimmuna einer Hinterlequnasstelle für fie hei: anderen Bankfirmen bis zur Veendigung der Generalversammlung im Sperrdevot achalten werden.

Tagesordnung:

1. Vorlegung dex Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre(ssnung sowie des Berichts des Vorstands uvd des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1982/1933.

. Veichluß?assung hierüber sowie über den Vortrag des Verlustes.

. Veichsukfassynq über die Entlastung deë Vorstands und des Aufsichts rats,

. A"fsihtërats\wahlen.

5 Wahl eines Bilanzvrüfers.

Ulm, den 1. FIuvi 1924.

Der Nuffichtsrat

der Usm-r Brou“-r*?-G-sellschaft.

Der Vufficht2r-+8varsißemde: Oskar Thieben.

Die

Effektengiro-

[15657] Waggonfabrik Danzig Aktiengesellshaft in Danzig. Unser bisheriges Ausfsichtsratsmit- glied, Herr Generaldirektor Hanns Till- manns, Berlin, hat sein Amt als Mit- glied des Aufsichtsrats unserer Gesell- schaft niedergelegt. Danzig, den 31. Mai 1934. Waggonsabrik Danzig Akt.-Ges.

[15518] Greppiner Werke.

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre zu der am Dienstag, dem 26. Juni 1934, mittags 12 Uhr, im Ge- schäftsgebäude derx Elektrowerke Aktien- gesellshaft zu Berlin W 62, Kurfürsten- straße 112/112 a, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäfts- jahr 1933,

. Genehmigung der Bilanz sowie Ge- winn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1933 sowie Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

3. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

4. Veränderungen im Aufsichtsrat.

Zux Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionäx berechtigt. Um in der Generalversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionare spätestens bis zum 22, Juni 1934, nachmittags 6 Uhr, ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungssheine eines deutschen Notars nebst einem Nummernverzeih- nis der zur Teilnahme bestimmten Ak- tien bei der Gesellschastskasse zu Berlin W 62,

Kurfürstenstraße 112, odex bei der Neichs-Kredit-Gesellschaft Aktien-

gesellschaft zu Berlin W 8,

Behrenstraße 21/22, hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen. Berlin W 62, Kurfürstenstr. 112, den 2. Juni 1934.

Der Vorstand. Bohnstedt. Haeusler.

[148091].

Bielefelder a ietgefellGat für Mechanische Weberei, Bielefeld. Bilanz für Ende Dezember 1933.

RM |D

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstücke Bielefeld und S s Gebäude:

Geschäfsts- und Wohnge- bäude . « « 110385,— Abgang

100,— Abschr.

4739, 4839,— Fabrikgebäude 8301 839,— Zugang

550,— Abschr.

13391,— 12 841,— Maschinen und maschinelle Anlagen « « 211 977,— Zugang

24 713,75 Abg. 350,—

Abschr.

34311,75 9948,— Werkzeuge und Jnventar 7391,—

191 057

288 998

202 029

Zugang

1 561,40 Abschr.

2 558,40 997,— 6 394 Beteiligungen: Wertpap. 1|— Uralaufvermögen: Hilfs- und Betriebsstoffe . Garnvorräte . . Var Cen E S Fertige Erzeugnisse . « Guthaben bei Lieferanten Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. LENUNGE C S s Wechsel Schecks Kassenbestand einschl. Giro- und Postscheckguthaben Bälle

11 765/70 177 577/89 64 006/88 531 18892 2 509/80

#040: 8

842 625/20 29 269 11 47 014/96

5 68831 22 29686

2 527 958/63

Schulden. Grundkapital: Stammaktien (6500 St.)

1 300 000/— Vorzugsaktien (5000 St.)

6 E 1 306 000 Rücklagen: Geseßliche Rücklage . « . Svndertudiae T

Sonderrücklage 11: Buchgewinn a. Kapital- herabseßung Unterstützungs- u, Ruhe- gehaltsrüdcksagen . .. 50 000 Rückstellungen: Rückst. a. Verl. a. Außen- ständen 75 181 45 Rückstellung für Tantiemen 16 544 '— Verbirkdlichkeiten: | Kundenanzahlungen . . 284/85 Auf Grund von Waren- | lieferungen u. Leistung. 91 312/98 Sonstige : 50 148 45 Posten der Rechnungsab- grenzung: Steuern Gewinn- und Verlustkonto : Vörtrag ‘von 1932 Betriebsgewinn 1933 . Sonstige Erträge « 5

250 600 249 400 l

266 430

| 39 490 26 |

4 2,196 55 893/03 72 418.65

2 527 958 63

Gewinn- und Verlustrehnung für 1933. Soll, RM 5 Löhne und Gehälter , 937 767185 Soziale Abgaben. 61 832/56 Abschreibungen a. Anlage! 55 000/15 Andere Abschreibungen . 26 539/75 Zinsen 1 476/23 Besibßsteuern 95 713/49 Sonstige Aufwendungen | einschl. Umsaßsteuer . Ueberschuß: Vortrag von 1932 Betriebsgewinn 1933 Sonstige Erträge «e » «

457 649/63

A 4 254 96 55 893/03 72 418 65

1768 546/30

Haben. Ertragsüberschuß abzüglich Auswendutgen 6 Sonstige Erträgnisse . « « Miel e s aae Gewinnvortrag aus 1932 .

1678 261 32 72 418/65

13 611/37 4 254/96

1 768 546/30

Der Vorstand. Huber. Reh. Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vor- schriften.

Bielefeld, imMai 1934.

Dr. Domeier, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Gustav Windel, Windelsbleiche; Bernard Göcke, Herdecke (Ruhr); Carl G. Bertelsmann, Bielefeld; Eduard Kisker, Halle i. W.; Dr. jur. Herbert Laar, Windelsbleiche.

Durch Beschluß der Hauptversammlung vom 30. Mai 1934 ist die Dividende für 1933 auf 5% festgeseßt. Die Auszahlung, und zwas: mit RM 10,— für eine Aktie über

RM 200,—, mit RM 20,— für eine Aktie über

RM 400,—, erfolgt vom 1. Juni d. J. ab gegen den Gewinnanteilschein Nr. 11 bei der Dresdner Vank in Bielefeld, bei der Deutschen Vank und Dis-

conto-Gesellschaft, Bielefeld, bei der Commerz- und Privat- Vank, Bielefeld.

Bielefeld, den 31. Mai 1934, Der Vorstand der Bielefelder Aktiengesellschaft für Mechanische Weberei. Huber. Reh. GSRIRRC S A C: DSR E Ae” S R“ A E E [13911]

Hauseatic Handels8-Aktiengesell- schaft, Hamburg kin Liqu, Hamburg.

In der Generalversammlung vom 18. Mai 1934 ist die Auflösung der Gesellschaft A ossen.

Etwaige Eläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, na zu melden.

Hamburg, den 25. Mai 1934,

Der Liquidator.

[15034]. 4 Nachdem die Liquidation unserer Ge- sellschaft in das Handelsregister einge- tragen ist, fordern wir unsere Gläubiger auf, s Ansprüche anzumelden. Gassen (N. L.), im Mai 1934, Th. Flöther, Maschinenbau. Aktiengesellshaf#t in Liqu. Filbrandt. Flöther.

[15636] Nheinische Hypothekeubauk, Mannheim. Unsere am 1. Fuli 1934 fällig wer- denden Zinsscheine lösen wix, ebenso wie am 1, Januar 1934, mit den gleihen Beträgen in Reichsmark ein. (1 Goldmark = 1 Reichsmark, vergl. Reichsanzeiger vom 3. Juni 1932,

Nr. 128.)

Mannheim, den 1. Juni 1934.

[15515]

Walhalla-Theater Union Aktiengesellschaft. Generalversammlung. Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Freitag, dem 29. Juni 1934, nachmittags 5 Uhr, in unseren Geschäftsräumen in Berlin NW 7, Friedrihstr. 101/1082, stattfindenden ordentlichen General-

versammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts für das Geichäftsjahr 1933,

2. Beschlußfassung über die Genehmi- qung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahx 1933.

. Entlastung des Vorstands und des Aunsichtsrats.

. Wahl des Wirtschaftsprüfers und eines Stellvertreters für das Ge- shäftsjahr 1934.

5. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der

Generalversammlung teilnehmen und das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien mindestens drei Tage vor der Generalversammlung (d, i. dex 26. Juni 1934) bei der Gesellscha fts- kasse oder bei einem Notar zu hinterlegen. Die bei einem Notar er- folgte Afktienhinterlegung is der Gefell- [haft bis zum 26. Juni 1934 nach- auwei’en.

Verlia, den 4. Juni 1934,

Dor A'ffichtôrat.

Robert Liedemit, Vorsißender.

[15681] Kabelwerk Duisburg, Duisburg. In der ordentlihen Hauptversamm- lung vom 12, Mai 1934 wurde an Stelle des verstorbenen Herrn Dr.- Ing. e. h. Caspar Berninghaus, Duis- burg, der Diplom-Jngenieur Ewald Berninghaus, Duisburg-Buchholz, in den Aufsichtsrat gewählt. Der Vorstand, C. Knoche.

[15512] Grundstücksgesellschaft Dresden- Johannstadt Aktiengesellschaft.

Einladung zur Generalversammlung.

Hiermit laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Freitag, dem 29, Juni 1934, mittags 12 Uhr, in Dresden, Waisenhaus- straße 18/22, im Sitzungssaal des Bank- hauses Gebr, Arnhold stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Fahresabschlusses und des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1933.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Fahresabschlusses und Uber die Gewinnverteilung.

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

4, Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

Die Ausübung des Stimmrechts in dex Generalversammlung ist davon ab- ängig, dàß die Aktien spätestens am 6. Juni 1934 oder die von einem deutshen Notar ausgestellten Hinter- legungsscheine spätestens am 27. Junt 1934 nah näherer Bestimmung des $ 24 des Gesellschaftsvertrags bei der Ge- sellschasis8kasse in Dresden oder bei dem Vankhause Gebr. Arnhold in Dresden oder Berlin während dex üb-, lichen A hinterlégt, bis? zum Schluß der Generalversammlung? dort belassen und die Hinterlegungs-* shéine in der Generalversammlung vor- gewiesen werden.

Dresden, den 2, Juni 1934.

Grundstücksgeseilschaft Dresdens- Johannstadt Akticugesellschaft:

Der Auffichtsrat. Arnhold, Vorsizender.

[15510] Magdeburger Nückversicherungs- Actien-Geselischaft.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der auf Freitag, den 22. Juni d. J- 11 Uhr, anberaumten ordeutlichen sech8undsiebenzigfsten Generalver- sammlung im Gesellshaftshause der Magdeburger Feuerversiherungs-Gesell- chaft, Breiter Weg Nr. 7 und 8, hier- elbst eingeladen. i

TagesLordnung:

L Sang über die Genehmi- gung der Gewinn- und Verlustrech- nung und dex Bilanz sowie Gewinn- verteilung. s

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsihtsrats und des Vor- stands.

3. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Wer an der Generalversammlung teil- nimmt und das Stimmrecht ausüben will, us im A einer auf seinen Namen lautenden Eintrittskarte sein, die. von unserer Kasse ausgegeben wird.

Besißer von Jnhaber-Aktien haben den Besiß durch Vorzeigung der Aktien und Abgabe eines doppelten Nummern- verzeihnisses nicht später als am dritten Werkiage vor der General- versammlung in unserem Kassen- immer, Breiter Weg Nr. 7 und 8 Nar, nachzuweisen. Die Vorzeigung der Aktien kann jedoch auch bei den auswärtigen Bezirksverwaltungen der Magdeburger SauervebsiheUmas- Be: sellschaft in der Zeit vom 5. F.ini bis einshließlich 19. Juni d. F. stattfinden.

esibker von Namensaktien haben ihre Teilnahme an der Generalver- sammlung nicht später als am dritten Werktage vor der General- versammlung anzumelden

Vollmachten zur Vertretung ab- wesender Aktionare durch stimmberech- tigte Aktionäre sind bis zum 20. Juni d. J. der Gesellschaft einzureichen.

Magdeburg, den 1. Juni 1934.

Magdeburger Rückversicherungs-

Actien-Gesellschaft. Der Direktor. Schäfer.

[15637]

Aufforderung zum Aktienumtausch.

In der 23. ordentlihen Generalver- sammlung unserer Gesellschaft vom 27. März 1934 ist u. a. beschlossen worden, das Grundkapital von nom. RM 1212 000.— (und zwar Reichsmark 732 000.— Stamm- und RM 480 000.— Vorzugsaktien) a.1f “RM 242 000.— in erleichterter Con herabzuseßen. Die Herabseßung - erfolgt bei den nom. RM 732 000.— Stammaktien im Ver- hältnis 6:1 und bei den nom. RM 480 000.— Vorzugsaktien im Ver- hältnis 4 : 1.

Nachdem -die Beschlüsse der Gencräl- versammlung in das Handelsregister ein- getragen worden sind, sordern wir unsere Aktionâre auf, zur Durchführung der Kapitalherabsezung, da die neuen Aktièn- stücke auf Grund der am 3. Dezember 1932 beschlossenen Kapitälherabsepüng

noch nit ausgegeben sind di ihrer Banken über di die Au alten in neue Aktien bis zum 15 tember 1934 einschließlich ait An Fe Sächsishen Staatsbay! resDen, Leipztg, Chemniy o , einzureichen. z hemnig der Zwiday

1, Soweit Aufgaben dex Banke» ; neue Stammaktien ngerial N den, wird jeder dur 600 teisgg! Nennbetrag in der Weise herabge seßt, daß für je nom: RM 600 Stammaktien eine neue Stammasg über nom. RM 100.— “ausgege: wird. Vg

. Soweit Aufgaben der Banken üb neue Vorzugsaktien eingereiht vas. den, wird jeder durch 400 telbar Nennbetrag in der Weise herab s seßt, daß für je nom. RM 400 Vorzugsaktien eine neue Vorzuez, aftie über nom. RM 100.— s geben wird. d

. Soweit die in den Aufgaben dy Banken bezeihneten Beträge von neuen Stammaktien und neu Vorzugsaktien zur Durhführun der Herabseßung gemäß Abscnitt| und 2 nicht ausreichen, der Gesell: A aber zur Verwertung für

ehnung der Beteiligten zur Ver, fügung gestellt sind, werden für dey Gesamtbetrag der Stammaktien soweit er durch 600 teilbar ist, un) der Vorzugsaktien, soweit durch * 400 teilbax ist, new Stammaktien bzw. Vorzugsaktien nah den Bestimmungen der Ah, schnitte 1 und 2 ausgegeben. Dies neu ausgegebenen Stamm- und Vorzugsaktien werden zum Börsen preise und in Ermangelung einez solchen dux öffentlihe Versteige rung verkauft und der Erlös dey Beteiligten nach Verhältnis zu Verfügung gestellt.

Ein sich etwa ergebender Spißen betrag wird zusammen mit dey nah 4 für kraftlos zu erklärenden Aktien zur Bildung neuer Akticy

erwendet, mit denen nach 4 zu ver Mee ist.

, Diejenigen in den Aufgaben de Banken bezeichneten Beträge von neuen Stammaktien und neu Vorzugsaktien, die von einen Aktionär in einer Höhe eingerei werden, die zur Durchführung de Zusammenlegung der Stammaktien im Verhältnis 6 : 1 und der Vor zugsaktien im Verhältnis 4 : 1 nid! ausreichen und ‘der Gesellschaft nitt zur Verwertung für Rechnung det Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden für kraftlos erklärt. Das gleiche gilt für Aktienbeträgt (Stamm- und Vorzugsaktien), welche innerhalb der oben genannktt Frist überhaupt nicht eingerei werden. An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden notfall) unter Zusammenrechnung der unter) erwähnten Spitenbeträge nei Aktien ausgegeben, und zwar, soweit der Gesamtbetrag der Stammaktien durch 600 und der Gesamtbetrag de Vorzugsaktien durch 400 teilbar is je eine neue Stammaktie bzw. Vor zugsaktie zum Nennbetrag vol RM 100.— nach den Bestimmungel unter Abschnitt 1 und 2.

Diese neuen Aktien sind für Ret nung der Beteiligten durch die 0e Ian zum Börsenpreis und il Frmangelung eines solchen durŸ öffentlihe Versteigerung zu verb kaufen. Der Erlös ist den Beteiligtet nah Verhältnis zur Verfügung zl stellen und, soweit erforderlich, zl hinterlegen. :

. Die Gesellshaft is berechtigt, a Stelle von je 5 neuen Stammaktie oder Vorzugsaktien über nom RM 100.—, welche aus den Mh nahmen unter Abschnitt 14 enb stehen, eine neue Stammaktie bz. eine neue Vorzugsaktie über non RM 500.— auszugeben

Der Umtausch erfolgt provisionsfrt

sofern die Aktien am Schalter der nannten Bankniederlassungen eîingere! | werden; andernfalls wird die üblid! Provision in Anrechnung gebracht. Aue i. Sa., den 31. Mai 1934. Maschinenfabrik Hiltmann & Loret| Aktiengesellschaft.

ms. felin0abet

Sepi

[15524] Aktiengesellschast Schloß-Hotel und Hotel Bellevue, Heidelberg. i Wir laden hiermit unsere Hen Aktionäre zu der am Mittwoch, de" 27, Juni 1934, vormittags 11 1 im Schloß-Hotel Heidelberg stattfinde! den ordentlihen Generalversammlu"! ein, Tagesoronung: 1 1. Vorlage des Geschäftsberichts U der Bilanz mit Gewinn- und 4 B luf für t arne 1933 u Beschlußfassung hieruber. 2. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats. 3, Aufsihtsratswahl. E 4, Wahl des WirtschaftspruUser® das Geschäftsjahr 1934. enb Die Aktionäre, welche an der C ralversammlung teilnehmen wen haben ihre Aktien bis zum 28. Mi 1934 bei der Heidelberger Volls el in Heidelberg . odex bei unserer G schaft zu hinterlegen. Heidelberg, den 4. Juni 1934. Der Vorstand, E. Obre“

füt

L: nterlegungsschein

amit

[15625 al lze u. Speisefettfabrik

gshmelze u.

Dam iengesellscchaft, Halle a. S. Unsere Aktionare laden wir hierdurch der am Donnerstag, den 28. Funi

Ls4 3 Uhr nachmittags, im Riebeck-

' Halle a. d. S., Riebeckplaß, statt-

brâu, » snalum Generalver-

ammlung

ordentlichen ein. Tages8orduung: :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, dex Bilanz E Gewinn- und Verlustrechnung für 198. Vorlequng des Prüfungsberichts

des Aufsichtsrats.

Entlastung des Vorstands Aufsichtsrats für 1933.

Neuwahl ausscheidender Mitglieder Mt S 12 Des Cs þ. Wahl eines Bilanzprüfers.

Zur Teilnahme an dex Generalver- sammlung sind nux diejenigen Aktio- näre berechtigt, welhe ihre Aktien ohne Dividendensheine und Talons späte- stens 72 Stunden vor der Stunde der Generalversammlung bei der Gewerbe- und Handelsbank A.-G., Halle, während der üblichen Geschäftsstunden hinter- legen. Die Stelle der Aktien vertreten bei dieser Hinterleguvg auch die von der Reichsbank oder von einem Notar erteilten Bescheinigungen über die Hinterlegung von Aktien unserer Ge- sellschaft bis zur Beendigung dex Gene- ralversammlung.

Halle a. d. S., den 31. Mai 1934. Dampftalgshmelze und Speisefettfabrik Aktiengesellschaft,

Der Aussichtsrat. Rotter, Vorsivender.

und

[15628]

Hamburgische Südsee Aktiengesell-

schaft in Liquidation, Hamburg.

Einladung zur Generalversammlung.

Unsere Aktionäre werden hierdurch zu der am Freitag, den 22. Juni 1934, mittags 12 Uhr, in der Börsenhalle, Zimmer 121, stattfinden- den ordentlichen Generalversamm- lung saßungsgemäß eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der per 31. Dezember 1933 aufgestellten Vilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung sowie des Geschäfts- berichts.

. Entlastung des Liquidators des Aufsichtsrats.

, Bestellung eines Bilanzprüfers zur

Prüfung der Bilanz für das Ge- schäftsjahr 1934.

. Wahl zum Aufsichtsrat an Stelle eines durch Tod ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieds.

b. Verschiedenes,

Zur Teilnahme an dieer. General- verammlung und Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe die Mäntel ihrer Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei den Herren M. M. Warburg « Co., Hamburg, Ferdinandstraße 75, hinterlegen.

Hamburg, den 1. Juni 1934.

Der Liquidator: Friedburg.

und

[15902] UAktiengesellschaft für Druck / und Verlag, Kassel.

Die Akiionäre unserex Gesellschaft werden hiermit zu der am Donners- tag, dem 28. Juni 1934, vormit- tags 11 Uhr, in den Räumen derx Ge- sellhaft, Kassel, Kölnische Str. 10, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

: Tagesordnung:

l. Vorlegung des Geschäftsberichts [Ur 19383.

2, Herabseßung des Grundkapitals in erleichterteer Form durch ent- sprechende Verminderung des Nennbetrags d»x Aktien im Ver- hâltnis von 10:1 zum Zwedck der Anpassung an die veränderten Ver- mogensverhältnisse, sodann Er- höhung des Grundkapitals durch Ausgabe neu:x Aktien um einen Betrag bis zu M 120 000,— unter Ausschluß des Bezugsrechts der Aktionäre.

3. Entsprehende Aenderung der 88 4 und 20 des Gesellschaftsvertrags.

- Genehmigung der Jahresbilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung.

9. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Anderung von $ 16 des Gesell- [haftsvertrags, betr. Frist zur Be- rufung der Generalversammlung.

Bestellung des amtlihen Buch- prüfers.

8. Ersaßwahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- ammlung sind diejeuigen Aktionäre be- rech igt, die späteftens am 26. Juni 1934 ihre Aktien mit Nummernver- örinis:

1. bei der Gesellschaftskasse oder

2. bei der Dresdner Bank, Filiale Kassel, oder Í

3. bei der Deutschen Bauk und Dis- conto - Gesellschaft, Filiale

Kassel, oder b bei einem deutschen Notar f nterlegt haben. Jm Falle der Hinter-

‘Jung bei einem Notar muß der L spätestens am Eci Juni 1934 dem Vorstand- der “elellshaft eingereiht sein.

Der - Vorstand.

[15614]

Erste Beilage zum Reichs. und Staatsanzeiger Nr. 128 vom 5, Juni 1934. S. 3

[15619] Chemische Judustrie Aktiengesellschaft, Biberach, Niß. Einladung zu der am 27. Juni 1934, vormittags 9 Uhr, bei Notar

Thony, Ulm/Donau, Frauenstraße 28,

stattfindenden ord. Generalversamm-

lung. Tagesordnung:

1. Vorlegung des " Geschäftsberichts und der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung auf 31. 12. 1933. Genehmigung dieser Vorlage.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3. Wahl des Aufsichtsrats gemäß $ 13 der Satzung.

Zur Teilnahme und Ausühung des Stimmrechts sind Aktionäre berechtigt, die spätestens am 4. Werktage vor dem Tage der Generalversammlung ihre Aktien bei dem Vorstand oder bei einem Notar hinterlegen und während der Generalversammlung belassen.

Der vom Notar ausgestellte Hinter- legungsschein is sofort an den Vorstand einzureichen.

2; Juni 1934.

Der Vorstand. A. Jena.

Färbereien und

Appreturaustalten Georg Schleber

Aktiengesellschaft in Reichenbach i. V. und Greiz.

Hierdurh werden die Aktionäre un- serer Gesellschaft zu der am 27. Juni 1934, nachmiitags 5 Uhr, im Ge- shäftshaus dex Gesellshaft in Greiz stattfindenden Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung: 1. Vorlage der Bilauz nebst Gewinn- und Verlustrehuung auf den 30. September 1933 mit den Be- richten des Vorstands und des Auf- sichtsrats. 5,

. Beschlußfassung hierüber.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Statutenänderung: Jm $ 21 der Saßzung joll der Absay 3 in Weg- fall kommen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktionäre berech- tigt, welhe bis zu Beginn der Ver- sammlung sih als solhe durch Vor- legung entweder von Aktien oder De- potscheinen, in welchen die Hinter- legung von Aktien unter Angabe von deren Nummern durh die Gesellschaft selbst bescheinigt ist, legitimieren. Die Hinterlegung der Aktien zum Zwecke der Teilnahme an der Generalver- sammlung hat mindestens drei Tage vor der leßten zu geschehen. Hierdurch wird die geseßlihe Berechtigung des Aktionärs zur Hinterlegung von Afk- tien bei einem Notar nicht berührt.

Reichenbach i. V. und Greiz, den 1. Funi 1934.

Färbereien und Appreturanstalten Georg Schlebex Actiengesellschaft.

Der Vorstand.

Geoxg Schleber jr. Werner Schlebe r.

[15613

Dyckerhoff «& Widmann Aktien-

gesellschaft Wiesbaden-Biebrich.

Wir laden hierdurch die Aktionäre

unserer Gesellschaft zu der am Diens- tag, den 26. Juni 1934, vor- mittags 11 Uhr, gemäß Bestimmung des Aufsichtsrats unserer Gesellschaft im A der Bank der Deut- lgen Arbeit A.-G., Berlin SW 19, Wallstr. 62, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bericht des Aufsichtsrats und des «Fahresabschlusses für das Ge- 1HElElgdr 1938;

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des czahresabshlusses und die Verwendung des Reingewinns.

3. A ubtasung über die Ent- lastung von Vorstand und Auf- N 4

. Beschlußfassung über die Aende- rung des Gesellshaftsvertrags,

und zwar: des Ausfsihts-

8 16 (Beschlüsse rats), i

S 17 (Bezüge des Aufsichtsrats),

Ermächtigung des Aufsichtsrats

zux Aenderung des Gesellschafts-

vertrags und der Beschlüsse, so-

weit sie nur die Fassung betreffen.

5. Wall zum Aussichtsrat.

6. Wahl des Wirtschastsprüfers für

den zFahresabschluß 1934.

Zur Teilnahme an der Generalver- s sind alle Aktionäre berechtigt ie spätestens am 20, Juni 1934 bei den Kassen unserer Gesellschaft oder bei der Bauk der Deutschen Ar- beit A.-G. in Berlin; dex Dresdner Vank in Berlin; der Commerz- und Privat-Bank A.-G. in Verlin; der Nederlandschen Landbouwbank N. V. in Amsfterdam und den Zweig- stellen dieser Banken ober bei einem Notar Aktien hinterlegt haben und dies duxch Vorlegung dex entsprechen- den Hinterlegungssheine, welhe die Nummern der hinterlegten Aktien an- geben, nachweisen. Wir verweisen auch auf $ 18, Abs. 3 der Satzung (Erxleich- ea er Hinterlegung). Die bei dem Effektengiroverkehr. angeschlossenen Bankfirmen können * Hinterlegungen auch bei ihrer Effektengirobank vor- néhmen.

Viesbaden-VBiebrich/Berlin, Mai 1934.

Dyeterhoff « Widmann Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

im

[15508]

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am 30, Juni 1934 îm Ge- shäftslokale des Herrn Notar Dr. jur. Th. Esser, M.-Gladbach, Hindenburg- straße 147, vormittags 12 Uhr, statt- findenden 38, ordentlichen General- versammlung für das Jahr 1933 ein.

TagesLordnuug:

1. Bericht des Vorstands sichtsrats.

2. Vorlage des Rechnungsabschlusses und der Gewinn- und Verlustrech- “nung.

. Beschlußfassung über die “Genehmi gung des Rehnungsabschlusses.

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Sabungsänderung des $ 3.

. Bestellung des Bilanzprüfers auf Grund der Verordnung über das Aktienreht vom 19. 9. 1931.

8, VersBZiedenes.

M.-Gladbach, den 1. Juni 1934. Spinnerei-Aftien-Gefsellschaft vorm. Joh. Friedr. Klauser.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

[15860]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 25. Juni 1934, 10 Uhr, in Berlin, Hotel Kaiserhof, stattfindenden ordentlihhen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung per 31.* 12. 1933,

2. Beschlußfassung über Genehmi- gung der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustrehnung.

3. Beshlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

4. Be Stuklastina über Entlastung von ere und Aufsichtsrat.

5. Beschlußfassung über die Wahl eines Bilanzprüfers für 1934.

6. Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, Diejenigen Aktionäre, A in der Generalversammlung ihx Stimmrecht ausüben wollen, Haven ihre Aktien oder die darüber lautenden Depot- scheine bis spätestens 19. Juni cr. bei den nachstehenden Stellen gegen Empfangsbescheinigung zu hinterlegen und bis zur Beendigung der General- versammlung dort zu belassen:

in Berlin: Commerz- und Privat- Vank, Aktiengesellschaft, i Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft, Sponholz «& Co. (vorm. H.

Herz) S A R ere sowie bei den deutshen Niëdverlassun- gen dieser Bankfirmen odèr béi einer der Effektengirobanken der deutschen Wertpapierbörsenpläße (nur für Mit- glieder der Giroeffektendepots).

Berlin, den 4. Funi 1934. Berlin-Karl8ruher Jndustrie-Werke Aktiengesellschaft vormals Deutsche Waffen- und Munitionsfabriken.

und Auf-

15809] Phönix ktiengesellschaft für Zahubedarf. Die unterm 19, Mai d. J. in Num- mer 115 dieser A ergangene Eiuladung an unsere Aktionare zux ordentlichen Generalversammlung wird widerrufen.

Es findet nei am Montag, den 25. Juni 1934, unachmittags 4 Uhr, in [S en, Zweigertstraße 50 (Büro des Rechtsanwalts und Notars Dr. Aschaffenburg), eine außerordentliche Generalverfsammlitits unserer Gesell- schaft statt, zu der wir unsere sämt- lihen Aktionare einladen.

Tagesordnung: Wahl eines Wirtschaftsprüfers für das Geschäftsjahr 1933. Die ordentliche alljährlih statt- ia Generalversammlung wird agegen am Freitag, den 13 Juli 1934, nachmittags 4 Uhr, in Essen, Zweigertstraße 50 (Büro des Rechts- anwalts und Notars Dr. Aschaffen- burg), abgehalten, was wir lit unseren Aktionären zur gefälligen Kenntnis bringen. Tagesordnung:

1 orlage des mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats versehenen Ge- [häftsberihts über das Geschäfts- jahr 1933, sowie Vorlage. der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- leng per 31. Dezember

. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Jahresbilanz und die

Tun des Verlustes.

¿Bê Glußfafun über die Ent- lastung der Mitglieder des Vor- tands und des Aufsichtsrats.

4. Wahl eines Wirtschaftsprüfers für

das Geschäftsjahr 1934.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind nach 8 13 der Satzung diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe späteftens am 3. Tage vor dem Tage der Genue- ralversammlung ihre Aktien oder den Hinterlegungsschein einer deutschen Grofbank, des Vaunkhauses Simon Hirschland, Essen, odex eines deut- schen Notars bei der Kasse der Ge- sellschaft während der Geschäftsstun- den hinterlegen.

Verlin, den 4. Juni 1934.

Phönix

Aktiengesellschaft für Zahnbedarf.

Der Vorstand.

523] Bekanntmachung. A. Ludwig Steinmetz, Aktiengesellschaft, Remscheid, : Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 27, Juni 1934, nachmittags 15,30 Uhr, in unse- rem Geschäftshaus zu Remscheid, Berg- hauser Str. 12a, stattfindenden drel- zehnten ordentlihen Generalversamm- lung eingeladen. Tagesorduung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Geschäftsabschlusses mit Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1932/33.

. Beschlußfassung über Genehmigung des Geschaftsabschlusses und Ent: lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats,

3. Wahlen des Aufsichtsrats.

Stimmberechtigt in der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre, welhe 1hre Aktien bis spätestens 23. Juni ds. Js. in unserem Geschäfts- hause bei der Kasse der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar oder bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G. und deren Filialen hinterlegt haben.

Remscheid, den 31. Mai 1934.

A. Ludwig Steinmet, Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

L Â Oa [15523]

[15811]

Überlandwerke und Straßenbahnen Hannover, Aktiengesellschaft. Die Aktionäre der Überlandwerke und Straßenbahnen Hannovex, Aktiengesell- schaft, werden zux diesjährigen 42. or- dentlichen Generalversammlung für Freitag, den 29, Juni 1934, 12 Uhr, im Hotel Ernst-August zu Hannover, Ernst-August-Plat, ergebenst

eingeladen. Tagesordnung:

I. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Jahresabshlusses für die Zeit vom 1, Fanuar bis 31. Dezember 1933.

Beschlußfassung über den Jahres- abschluß und die Gewinnverteilung. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Wahlen zum Aufsichtsrat.

Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind alle Aktionäre berech- tigt, die spätestens bis zum 3. Werk- tage vor der Generalversammlung, also bis Dienstag, den 26. Juni 1934,

bei d& Preußischen Staatsbank

(Seehandlung), Berlin, bei der Dresdner Bank, Hannover, Berlin oder Dresden, für die dem Effekftengiroverkehr angeschlossenen Bankfirmen bei der betreffenden Effeftengirobank, bei dem Vorstand der Gesellschaft ihre Aktien hinterlegt haben.

Als Ausweis zur Teilnahme dienen die Hinterlegungsbescheinigungen.

Hannover, den 4. Juni 1934. Überlandwerke und Straßenbahnen

Hannover, Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Fran k. Der Vorftand. Wiskott. Kloß.

[15810]

Injecta- Aktiengesellschaft zur Fabrikation chirurgischer Justrumente, Berlin 80 16.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 26. Juni 1934, mittags 12 Uhr, in unseren Geschäftsräumen stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der

Vilanz und der Gewinn- und Ver- lustberehnung für das Geschäfts- jahr 1933. .

. Beschlußfassung hierüber sowie über die Verteilung des Reingewinns 19883.

. Entlastung des Ausfsihtsrats und des Vorstands für das Geschäfts jahr 1933. l

. Bestellung éines Wirtschaftsprüfers.

. Neuwahl des Aufsichtsrats,

. Satungsänderungen:

8 8 soll anstatt des bisherigen

folgenden Wortlaut erhalten: „Der Vorstand besteht aus einer oder mehreren Personen. Der Aufsichts- rat bestimmt die Anzahl der Mit- lieder ‘des Vorstands und bestellt ¡ie Vorstandsmitglieder. Ex Hat auch das Recht des Widerrufs. Sind mehrere Vorstandsmitglieder be- stellt, so exfolgt die Vertretung der Gesellshaft durch zwei derselben oder durch ein Vorstandsmitglied und einen Prokuristen. Die der- eitigen Vorstandsmitglieder, die derren Grünebaum und Neumann sind jedoch, und zwar jeder für si zur Alleinvertretung der Gesellschaft ermächtigt.

8 9 erhält nachstehenden Zusab als 6. Absatz: Der Aufsichtsrat ist ein für allemal ermächtigt, Sazungsänderungen vorzunehmen, die nur die Fassung betreffen.

7. Verschiedenes.

Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben bis zum 2. Werktage vor dem Statt- finden der Generalversammlung ihre Aktien bei der Gesellshaftskasse oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Verlin, den 4. Juni 1934.

Der Auffsichtêrat dster Jujecta A.-G.

y Treviranus.

Der Vorstand der Injecta A.-G. Grünebaum Neumann.

IT, ITI.

A Ÿ

|

[18916] Howinol-Werke A.-G. in Liquidation.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 30. 9. 1932 ist die Gesellschaft aufgelöft, Zu Liquidatoren sind die Kaufleute Josef Möunig und Reiner Willemsen, beide zu Uerdingen, bestellt,

Wir fordern die Gläubiger unserer Gesellshaft auf, umgehend ihre An- sprüche anzumelden.

Uerdingen, den 26, Mai 1934.

Die Liquidatoren:

Josef Mönnig. Reiner Willemsen. E E E [15004].

Bergedorfer Eisenwerk Aktiengesellschaf}ft, Astra-Werke, Lohbrügge.

Bilanz zum 31. Dezember 1933. RM |H

505 215

Anlagevermögen: Cure o o 6 Geschäfts- u, Wohngeb.: Vortrag. « 403 222,95 Abgang « - 984,90 102 238,05 Abschreibung 8 222,35 Fabrikgebäude : Vortrag. 2 057 189,82 Abschreibung 41 150,52 Maschinen u. masch. Anl. : Vortrag. « 875 786,78 Zuhaug - « 2 6900,— 878 386,78 Abschreibung 43 920,78 Werkz., Betr. u. Geschäfts- inventar: Vortrag SQUdANA « ck

394 015/70

2 016 039/30

834 466

. 673 923,83 55 105,89 729 029,72 Abgang 48 565,07 Abschr. 63 885,27 112 450,34

616 579/38 4 366 315 38 62 150

E M0 ch: S

Beteiligungen Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- O e i r Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse Wertpapiere . Geleistete Anzahlungen . Forder. a. Grund v.Waren- lieferungen u. Leistungen Forder. a. abhäng. Gesell. Wet Ca SMÉEUS Kasse, Postscheck, Reichsbk. Andere Bankguthaben .„ Rechnungsabgrenzung « « Anleiheausgabeagio 3 042 565,59 Abschreibung 268 517,59 Verlust: Vortrag * s s Es

Bl sda E. Bürgschaften 27 000,—

346 481/66

1 757 690/76 1 449 721/24 74 066 50

6 104/38

3 714 967/94 90 220 38 223 47449

1 786/70

147 321/91 135 884 82

9 000 68

2 T7T4 048

231 872 05 183 039 34

15 574 146 23 Aktienkapital . « « » o « |: 2 000 000|— Rückstellungen: Für Pensionen (T. Rate) Sonstige Wertberichtigungen . Verbindlichkeiten: Hypothek. gesih. Anleihe (Gold-$ 2 000 000,—) . Anzahlungen von Kunden Verbindl. a. Grund von Warenl. u. Leistungen . Verbindl. gegenüb. befr. Ges. fr. 2 254 782,97 . gegenüber Banken sfr. 3 456 321,38 Rechnungsabgrenzung « « Bürgschaften 27 000,—

11 400 40 000 403 370 15

8 400 000 50 303/63

592 731 55 1 593 229 65

2 441 891/05 41 220/20

15 574 146 23 Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1933.

E e RM J 2 152 002 26 168 768 19 157 178 92 402 575 65 127 693 92 118 924 52 1 287 435 23

Löhne und Gehälter , « Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlager Andere Abschreibungen. . E c a0 Billet Sd woe Uebrige Aufwendungen . Außerordentliche Aufwoen-

dungen Verluisiubrlrag » «+6

418 000 231 872 05

5 064 450 74

Rohgetwinn gemäß H.-G.- Gie Außerordentliche Erträge . Verlust: Vorige iss V Io s

3 714 288 69 935 248 66

231 872 05 183 039 34

5 064 450 74

Lohbrügge, den 15. Mai 1934. Bergedorfer Eisenwerk Aktiengesellshaf|ft, Astra-Werke. Voges H H Ole H. Mott. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor-

schriften.

„Habetreu“ Hamburger Buch- vehtalen und Treuhand A.-G, Dr. Müller von Blumencron, Dr. Burkhardt, öffentlich bestellte Wirtschaftsprüsfer.