1934 / 128 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 05 Jun 1934 18:00:00 GMT) scan diff

[15622 Versteigerungserlös, 2

Durch Bekanntmachung im Deutschen Reichsanzeiger vom 16. 2. 1934 sind die- jenigen alten Aktien unjerer Gesell- schaft, welhe bisher niht zur Zusam- menlegung eingereiht worden sind, für Fraftlo8 erklärt worden. Die auf die für kraftlos erklärten Stüde entfallen- den convertierten Aktien wurden gemäß L 290 H.-G.-B. an der Berliner Börse versteigert. Der Erlös, der sih nah Abzug der entstandenen Spesen zuzüg- li<h der Barausschüttung auf Reichs- mark 75,44 für je nom. RM 100,— der für kraftlos erklärten alten Aktien beläuft, steht den Beteiligten gegen Ein- reihung der für fkraftlos erklärten Aktien bei der Dresdner Bank, Berlin, zur Verfügung. Für die Erhebung der weiteren Barausshüttung von 20 % nah Ablauf des Sperrjahres erhalten die Einreicher eine entsprehende An weisung.

Verlin, im Mai 1934, Werbezentrale Lloyd Berlin- Vremen A. G. in Liqu.

Der Liquidator:

Hans Weyer, Wirtshaftsprüfer. E L L [14800].

S. Herz Oelfabrifken Wittenberge Aktiengesellshaft, Verlin NW 7. Bilanz am 31. Dezember 1933.

——_— din Sli is Seid ani

Aftiva. RM |98 Grundstü>ke und Gebäude | 1116 802| Maschinen und maschinelle | Anlagen 587 000 |— Transportanlage, Jnventar 24 000|— Roh-, Hilfs- und Betriebs- | stoffe 5 Fertige Erzeugnisse « « Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenlieferungen 1. Leitungen C e ade Wechsel . Kasse und Guthaben bei Notenbanken Hypothekendisagio Verlustvortrag aus 1929 bis 1930 . . 230 186,79 Tilgung durch Reingewinn 1932

169 936/79 676 773/70 24 453 39

247 871/91 506 89

| 2 102/56 20 000

95 681,35 T1384 505,44

Dritte Beilage zum Reih3- und Staat®Fanzeiger Nr. 128 vom 5, Juni 1934, S. 2

[15516] Admiralspalast Aktien-Gesellschaft. Generalversammlung. :

Hierdur<h laden wir die Aktionäre unerer Gesellschaft zu der am Freitag, dem 29, Juni 1934, nachmittags 4 Uhr, in unseren Geschäftsräumen in Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/102, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein.

Tagesordnung: 5

1. Vorlage des Geschäftsberichts für

das Geschäftsjahr 19383. : 9, Beshlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäfts- jahr 1938.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2

. Wahl des Wirtschaftsprüfers und eines Stellvertreters für das Ge- schäftsjahr 1934.

5. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen und das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien mindestens drei Tage vor der Geueralversammlung (d. i, der 2%. Juni 1984) bei der Gesellschafts- fasse oder bei einem Notar zu hinter- legen. Die bei einem Notar erfolgte Aktienhinterlegung ist derx Gesellschaft bis zum 26. Juni 1934 nachzuweisen. Berlin, den 4. Juni 1934,

Der Aufsichtsrat.

Heinrich Both, Vorsißender.

[14808]. Pennrih-Huy & Co., Akt.-Ges., Bingen am Rhein. Bilauz per 31. Dezember 1933.

M 6 000

Aktiva. Anlagevermögen : G «6 Geschäfts- und Wohngeb. Be S149) Abschreibung 845,— Maschinen . 13 246,44 Abschreibung 13 245,44

Betriebs- und Geschästs- inventar . . 6 002,—

Abschreibung 6 000,— 2 91 e

V

Beteiligungen Umlaufsvermögen:

15522

Thüringische Landeselektrizitäts-

versorgungs-A.-G. Thüringenwerk. Geueralversammlung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir zur ordentlichen General- versammlung auf Freitag, den 29, Juni 1934, nachmittags 15 Uhr, in das Verwaltungsgebäude der A. G. Thüringishe Werke in Wei- mar, Cranachstraße 47, ein.

Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht mit Vermögensauf-

stellung und Ertragsrehnung 1933.

2. Entlastung von Vorstand und Auf-

sihtsrat.

3. Neuwahlen um Aufsichtsrat.

4. Wahl des Wirtschaftsprüfers.

Aktionäre, die ihr Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben die Aktien spätestens fünf Tage vor der Generalversammlung bei der Thüringischen Staatsbank bis nah Abhaltung der Generalversamm- lung zu hinterlegen, worüber den Aktio- nären von der Hinterlegungsstelle eine Bescheinigung ausgestellt wird, die als Nachweis für die Hinterlegung dient und zur Teilnahme an der Generalver- sammlung berechtigt.

Es i auch die Hinterlegung bei cinem Notar zulässig, do<h muß die darüber ausgestellte Bescheinigung die Verpflihtung des Notars enthalten, die hinterlegten Aktien bis nah As tung der Generalversammlung aufzu- bewahren.

Die Hinterlegung ist au<h dann ord- nungsgemäß, wenn Aktien mit Zustim- mung einer Hinterxlegungsstelle für sie bei einer Bankfirma bis zur Beendi- aung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Weimar, den 2. Juni 1934.

Der Vorstand.

Kyser. Schmid Burgk. D S E T E O A ih S E O S R E O E E L A [14812]. S „Süddeutschland“ Versirhernngs=- Aktien-Gesellshaft in Liquidation. Liquidationseröffnungsvilanz

per 15. März. 1933.

_RM

Aktiva. Forderungen an die Aktio- näre für noch nicht einge-

| Zurückerstattete Prämien .

re<nung für die Zeit vom

Liquidationslasten- und Erträgnis- 16.März 1933 bis 31.Dezember 1933.

RM

Einnahmen. Ueberträge (Reserven) aus der Liquidationsbilanz: für no<h nicht verdiente Pie a ao Schadenreserve

Prämieneinnahme abzügl. No Nebenleistungen der Ver- sicherten: Policegebühren . . + Erstattete Portoauslagen Zinsen für gestundete Prä- mien Ss Erlös aus verwertetemVieh Kapitalerträge (Zinsen) . Sonstige Einnahmen: Provision aus überführtem Gear s Gewinn durch aufgegebene Rückversicherungsverbin- dung Verlust

29 19

1 198 8 721 14

11 985

6 533 177 587

291 408

. . . . 0 0 . 0

eo ooooo

Ausgaben. Rü>kversicherungsprämien. Entschädigungen abzüglich

Anteil des Rükversicher. : für regulierte Schäden aus dem Vorjahr . . für regulierte Schäden aus dem laufenden Jahr . « Schadenxeßerve-. « »« - « Ueberträge auf das nächste Geschäftsjahr sür noch nicht verdiente Prämien Regulierungskosten Abschreibungen auf: Jnventar . A OIDELINGOE es aus Verwaltungskosten: Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten usw. Sonstige Verwaltungs- kosten : Steuera, - öffentl, Abgaben und ähnliche Auflagen .

5 221

05

2 388/82

33 386/20

800 706

35 01 Verlustvortrag aus der Li-

quidationsbilanz 143 879/06

291 408/28

X

[14747].

NordDischer Bergungs- ai Hamburg. Verein, ermögensaufstel\ 31. Dezember 1908

Vesigz. 1 O Flotte . . E S ps Zugang S. D. „Albatros“

Abschreibungen Schulden

oos

L L [Es

Schulden. Aktienkapital , « « Reservefonds 0 --.@ ° J

217 8097 Gewinn- und Verlustre : 31, Dézémiber" Loge ung

Ausgaben, Abschreibungen - « «s,

Eiunahmen, Chartermiete 7 600

Hamburg, den 26. April 1934, Der Vorstand. J. Pohl, Der Aufsichtsrat. B. Schuhmann, Vorsißender,

(RE I E R Ee A [12748].

SüddeutshesPortland-Cementwey Aktiengesell\<a}t, Münsingen, Vilanz am 81. Dezember 1933,

Aktiva. Grundstücke Wohngebäude . Betriebs8gebäude Maschinen . . JFnventar und Werkzeuge . Beteiligung Forderungen « « « . Verlust: |

Vortrag aus | 1932 . . . 25 433,57 | Gewinn 1933 15 693,10 9 74047

Bürgschaft 8007 = | 602 199-

Passiva. E Altienlaptal i s Cs 400 000

Geseßlicher Reservefonds . 102 199= Bürgschaft 8000,— |

34 000 267 256

“O

3]. peutsche Telephonfabrik A.-

G. Düsseldorf.

ahresabs<lußbilanz E a1 Dezember 1933.

Vermögen. Q derungen E S Cildo, Gewinn- und Ver-

lustkonto c e E S4 06

125 897 124 102

M

Perbindlichkeiten. qltienfapital d €06 60

Vortrag aus 19032 A |

Galdoverlust « « « +

Westdeutsche Telephonfabrik

250 000

250 000 250 000

Gewinn- unD Verlustre<hnung om 31. Dezember 1933.

Hicie Zu

1

24 102/94

1

A.-G. Düsseldorf.

Düsseldorf, den 31. Dezember 1933. Fortmüller. Loenholdt.

A

995]. z [y Wesidentsche Telephonfabrik Aktiengesellshaft zu Düsseldorf. ¿ffnungsbilanz zum 1. Januar 1934.

Eröff

H 24 102/94

Vermögen. Forderungen

Verbindlichleiten. Aktienkapital Umstellungsreserve « « «

1

25 897/06 25 897/06

1

1

25 897/06

Düsseldorf, den 1. Januar 1934. Westdeutsche Telephonfabritk

1

Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Loenholdt.

E E e L L

Fortmüller.

[7897].

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1931.

RM |5, 110 796 38

emann --

Soll. Allgemeine Unkosten Abschreibungen und Forde-

rungen

RM |N

25 000|— 897/06

2 069 66

[13539].

Dritte Beilage zum Neihs: und Staatsanzeiger Nr. 128 vom 5, Juni 1934. &., 3

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1933.

Verlustvortrag aus 1932 , Heuern und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibung auf Dampfer

E Besißsteuern und Abgaben Betriebskosten « » « o e

Betrieb3einnahmen Aufwendungen Außerordentliche Erträge . « Verfallene Dividende 1929 ,„ Schuldenerlaß . .. . «e Verlustvortrag aus 1932 -+ Verlust 1933 « « o o

Debet.

Kredit. abzügl.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

RM 25 014 26 065

H 38

54 90 60 05 10

55 59 30 78 38 50

10

Dampfer

Utensilien Bestände

Rechnung posten

à

Anleihen Verbindli

Aktiva.

Abschreibung « - o ° -

Kassa u. Postsche>guthaben Vortrag a. neue Rechnung

Faqio a. Aktienkapita 3625 Stammaktien

125 Vorzugsaktien à 40 Stimmen 3750 Stück Aktien à nom. RM 20,— 6 . Rückstellungen « « » o -

aus Leistungen . « «5» gegenüber Banken

RM 279 82754 24 827

D. 0.0 M 0:6

8abgrenzungs-

. .

1 Stimme

chkeiten:

gesellschaft. Oskar Stadtlande

294 959

294 959125 Bremen, den 31. Dezember 1933, Übersee Reederei Aktien-

255 000|—

1 4 626 542

7 627 27 161

75 000 3312 200 245

11 276 5 124

r,

[15619]

Harzer Brauerei Aktiengesellschaft

in Halberstadt.

Die in unserer Einladung zur 37. ordentlichen Generalversammlung am Sonnabend, den 23. Juni 1934, mit- tags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen der Herren Rechtsanwälte Justizrat Dr. Pomme, Dr. Happah und Dr. Balloff in Halberstadt, Münze 20, be- kanntgegebene Tagesordnung erweitern wir um Punkt 2:

Satzungsänderung der $8 15 26, Aufsihtsrat-Vergütungen betreffend.

Halberstadt. den 1. Juni 1934.

Der Vorstand, Mayerhofer.

[15509]

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am 29, Juni 1934, vormittags 10 Uhr, in Freiburg B Belelles: 44, Allgemeine Elek- tricitäts-Gesellshaft. Aktionäre, die das Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die Hinterlegungsscheine einer Effektengirobank eines deutschen Wertpapierbörsenplaßyes oder eines deut- schen Notars spätestens am 26. Juni 1934 bei unserer Gesellshaft hinter- legen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des JFahresabschlusses für das Geschäftsjahr 1. Fanuar bis 31. De- Le 1933.

. Beschlußfassung über den Fahres- abshluß und Erteilung der Ent- lastung.

3. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

4. Verschiedenes.

Freiburg i. Br., den 2. Funi 1934. Glotterwerk Aktiengesellschaft Süddeutsche Elefktrizitäts-Gesellschaft

Der Vorstand, Dened>e. Göller.

[13512]. Grube Leopold Aktiengesells<haft. 2. Aufforderung.

Jn der Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 21. Dezember 1933 ist u. a. die Herabseßung des Grundkapitals in erleichterter Form von RM 17625000

im Verhältnis 5:2 auf nom. RM 7050000 |

[14459].

Aktiva. Anlagevermögen: Gebäude und Lagerpläße Abschreibung » » - s »

Maschinen . „, . 7500,— Verkäufe in 1088 118

400,— 100 ,—

Werlzeude » «s Abschreibung . Mobilien 45 Abschreibung .

Umlaufsvermögen: Waren und Rohstoffe « FONUELU Gt a 00 Wee 2 s Ss aa eia Alls Kassenbestand einschl. Gut-

haben bei der Reichsbank Und. Pose 04 Andere Bankguthaben . « Verlustvorirag aus 1932

Passiva. Grüundlaßuidl . G. Geseßl. Reservesonds « « Verbindlichkeiten :

Pfälz. Wirtschaftsbank- Po s Lieferanten Akzepte e A Reingewinn in 1933

Aufwendungen.

Steuern, Gehälter, Porti U Abschreibungen: Gebäude . « Maschinen Werkzeuge « Mobilien « «

Reingewinn in 1933 ,

Abschr. 1 887,— 2 000,—

300,— | 100,—

. Allgemeine Unkosten, Zinsen,

Deutsche Metallwerke A.-G., Neustadt a. d. Haardt (R O sD Abschluß auf den 31. Dez. 1933.

RM 5,

51 800|— 1400

50 400—

5 500

300|— | 200|—

56 100|—

21 272/06 132 413/67 1618 69 182/80

| 3 729 67 11 015/12 11 817/99

238 450

j

150 000 20 000

44 750 815415 2 599/29

12 946/56

238 450

Gewinn- und Verlustre<hnung auf den 31. Dezember 1933.

An la |

25 352 12

1 400/— 1 887 100 100

28 839 T2 12 946 56

[12993].

Eiller & Jamart, Afktien- Gesellshaft, Wuppertal-Barmen. Vilanz per 31, Dezember 1933.

R

Aktiva, Grundstüde Gebaude. s é Maschinen Gleis8anlage Waage . Mobilien Modelle . Werkzeuge Kraftwagen Darlehen - Beteiligung. Außenstände Vorauszahlun

räuten. ¿ Warenbestand Bankguthaben Kassenbestand Verlust

0. d-W E. D D Q S S

e

[e]

00 09 90 0 $6

Passiva, Aktienkapital . « Hypothek Darlehen Vorauszahlungen

Kunden . Kreditoren .

E05 6

6. S s

Schulden bei Banken

Rükfstellungen Deikredere Rüefstell

® J %

Do I 0 > S

un

130 000|— 135 000|— 50 803 2 000 1 000/- 3 000 1 000 12 000 1 000/- 1 2 001 46 71324

1 660/15 41 600|— 2 924/42 1 417/47 14 10161

446 221/89

50 000|— 37 000|— 239 386'84

19 223/60 54 455/10 9 004/58 25 151/77 12 000

446 22189

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933.

Soll, Abschreibungen Wareneinkauf und

stattlöhne. Betriebsunkosten . Handlungsunkosten

Haben, Warenverkauf Verlust

Werk-

2 008/40

276 245/29 40 762/83 79 427/92

398 444 44

384 342/83 14 101/61

398 44444

Wuppertal-Barmen, 22. Mai 1934,

Der Vorstand.

[14804]. Ch. Gervais Aktiengesells<haft, Köln. Handels bilanz per 31. Dezember 1933.

VEBR E E R S R E A f R E S E R S E S G8 [11124]. Mechanische Weberei Nieder- orschel A.-G., Niederorschel. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstüle . .. . Gebäude u. Fabrikanlagen 90 000,— 20 318,42

139 470/30 1183 655

Fertige Erzeugnisse. | 12 602/34

Wertpapiere Forderungen: auf Grund geleisteter An- ange L e auf Grund von Waren- lieferte s 146 963 |— auf Grund von Darlehen 22 659/74 auf Grund sonstiger Lei- | stungen é 40279 an abhängige Gefellsch. 47 791/40 Wee A 18 027/65

Reingewinn

1933 zahltes Aktienkapital

Sonstige Forderungen: Außenstände bei General- agenten und Versiche- rungsnehmern Guthaben bei Banken . Guthaben bei anderen Ver- sicherungsunternehmung. Verschiedene Schuldner . Gestundete Prämienraten Kassenbeständ «4 dies

A E L - 112 866 04

Bilanz fürdieZeit vom 16.März1933 602 199 | = bis 31. Dezember 1933, Getwvinn- und Verlustre<nung | Haben.

am 31. Dezember 1933. Einnahmen aus Jnseraten,

Aktiva. RM a rere men me Zeitungen, Drucksachen

Forderungen an die Aktio- und Sonstiges näre für noch nicht ein- Verlustsaldo gezahltes- AÆtienkapital . Sonstige ‘Forderungen: Rückstünde*der Versicherten Ausstände bei General-

beschlossen worden. Die Eintragung dieses 41 785/68 Beschlusses in das Hdánbel8régister ks int- | E zwischen erfolgt.

Wir fordern daher die Fnhaber unserér Stammaktien nunniehx auf, ihre Aftten- | urkunden nebst Geivinnanteilbogen mit Nummer 2 u. fff. und Erneuerurigsscheih unter Beisügung eines ddppelten, nach Zahlenfolge geordneten Nummernver- zeichnisses bis zum 5. September 1934

bei der Dresdner Bank in Berlin

i ca 286104

62 144 2 931 592!

Erträgnisse. Rohüberschuß . . « Der VorstanD.

Jn der Generalversammlung vom 26. 5, 1934 wurde Herr Karl Klan, Mann- heim, als Bilanzprüfer gewählt. L E Ea C i O E A E R E E B ma E M B

[12143]. Hausverwaltungs- Aktien-

41 785/68

16 997 03 d

RM 4 25 433 4 9319 29 375

59 7404]

Pasßsiva. Sd e dds Rückstellungen Hypothekenschulden «„ « « Anzahlungen Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen u. Ee as

70 653 733

D

103 305 88 E eiiaitas 9 560 16 RM H 112 866 04

Vilanz per 31. Dezember 1931. Aktiva. _RM__ H

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstüde . 83 300,—

Zugang « . 17 475,— Geschästs- u. Wohngebde. 57 500,—

1 200 000 34 000 493 057: 67 0892

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1932 Untostet— ps as Abschreibungen

- 212 3 290 35 862 3 853

76 560 75 990

100 775)

99 243/40 San

Akzeptverbindlichkeiten . . | 8339 43595 Verbindlichkeiten gegenüb, Banken : Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs- posten .

601 002'52 49 900/77

47 862/92 2 931 592/36

Kassenbestand . « « 2 822/27 Postschectguthaben 100/68 Fremde Geldsorten 461/08 Bankguthaben « 5 396 02 Avale 5 000,— Rückgriffsforderungen aus weitergegebenen Kunden- wechseln 170 705,41

e. e s o . o . e .

Kapitalanlagen (Hypo- theken) Jnventar Verlust

Passiva, ATHEntaD ta ees

pp 384 867

300 000

8 229 2 497 143 879

Kassenbestand . Kapitalanlagen (Hypo-

agenten und Agenten .„ Guthaben bei Banken . Guthaben bei anderen Ver- ficherungêunternehmung. Verschiedene Schuldner . Geftundete Pränrienraten

3 011 109

212 1 405 7338 1 244

Erträge. Pacht 1933 - e. o 8.9 Verlust:

Gewinn 1933 .„

Vortrag aus 1932 25 433,57 15 693,10

50 000

9 7404

j 59 7404

Jch bestätige, daß na<h Prüfung ai

Kassenbestand, Postsche>,

Debitoren, Effekten . Vorräte und Mobilien . . Nicht einbez. Aktienkapital Verlustvortrag von 1930 . Vetlust 1931 Ta he a

146 798 76

20 124 21 77 315 39 3 800 35 999 9 560 16

Abschr.

Maschinen

tungen

Zugang « « 47 019,45

Abschr.

TI0 318,22 o . 2 318,42

und Einrich- e . 185 000,—

—232 019,45

oder Magdeburg

oder der Berliner Handels3-Gesell- shaf}t, Berlin,

der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft in Berlin, Magde- burg oder Köthen,

der Commerz- und P Aktiengesells<haft in Bitterfeld

rivat-Bäntt |

gesellschaft Herzogstr. 6 D in Stuttgart in Liquidatiou. Bilanz vom 31. Dezember 1933.

[ Aftiva. RM |5 Gebäude . . . 63 000,— |

' Abschreibung 62 000 Rae e 70/32

Abschreibung 38

Fabrikgebäude 35

45 80 Abschreibung 2 Maschinen . . 44 Zugang . 100

Zl s

000,— 000,— 000,— 000,— 100 200, 539,79

54 500

Ueberträge (Reserven): : . theken) 6 000 Grund der Bücher und Schriften d 17 019,45

oder Köthen Girokasse - » « 936 51

Gewinn- und Verlustkonto P prt assiva. 144 739,79

am 31. Dezember 1933. Soll.

Boeluistoortead s Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Besißsteuern ¡ Se Cer. N Abschreibungen a. Anlage Abschreibung a. Hypothek.-

DiSaalo Abschreibungen a.

A 6 Zinsenkonto es A Hypothekenzinsen . « Sonstige Aufwendungen .

RM D 134 505/44 291 336/43 16 128/45 53 429/04 1 356|78 55 766/81

Q 6:0

s 2 000 |— Außen- Sea S 14 386/22 72 132/13 34 786 258 179/01

934 006/31

Haben. Warenertrag nah Abzug der Aufwendungen für Noh-, Hilfs- u. Betriebs- stoffe . Außerordentliche Erträge . Verlustvortrag aus 1929 bis 1930 . . -230 186,79 Tilgung 1932 durh Rein- gewinn

860 127 11 734

95 681,35 134 505,44 Tilgung 1933 durch Rein- gev 72.861,04

62 144 40 934 006/31 Der Vorstand.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen.

“ille von uns geforderten Aufklärungen uno Nachweise sind uns vom Vorstand E zur Verfügung gestellt wor-

En.

Wir erstatten diesen Bericht auf Grund un erer sorgfältigen, an Hand der uns vor- geiegten Bücher und Unterlagen vor- genommenen Prüfungen nah bestem Wissen.

Derlin, den 11. April 1934. Trcuhand-Vereinigung Altiengefsellsc aft.

Otto Wanie>, Ernst Lüchau, öffentlich bestellte Wirtschaftsprüfer.

537 459 65

Passiva. | Aktienkapital +0 240 000 Reservefonds: | Geseßlicher Reservefonds 24 000 Freier Reservefonds . « | 20 000 Delkredererüdstellung 63 053/95 Verbindlichkeiten:

auf Grund von Waren- lieferungen ä auf Grund von Akzepten gegenüber Banken . Ode Posten, die der Abgren- ung Din s e Reingewinn: Vortrag aus 1932 Geri 1933 va Verbindlichkeiten a. weiter- gegebenen Kunden- wechseln 170 705,41 Avale 5 000,—

112 743/37 4 996/75 33 769/73 7 518 62

13 00

885/34 17 472/70

Bingen, den 17. April 1934. Pennrich-Huy & Co., Aft.-Ges. Aus dem Gewinn obiger Bilanz ver- teilen wir eine Dividende von 5% auf das Aktienkapital von Æ 240 000,—.

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933.

Erfolge. Vortrag am 1. Januar 1933 Betriebserträge na< Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs-, Betriebs- | stoffe und Handelstwware . 252 950/65 Zinsen und sonstige Kapital- | erträge é 7 930/57 Außerordentliche Erträge . 22 222/15

283 988/71

Aufwendungen. | Löhne und Gehälter „, 112 685/59 Soziale Abgaben . « 15 015/77 Abschreibungen a. Anlagen 20 09044 Steuern:

Besitsteuern Sonstige 22 042/28 Sonstige Aufwendungen . 93 976/54 Reingetwinn: | Vortrag aus 1932 „, 885/34 Geroinii 1923 R 17 472/70

283 98871 Bingen, den 17. April 1934. Pennrih-Huy & Co., Akt.-Ges,

1 820/05

für no<h nicht verdiente

936

Prämien e ooo. Schadenreserve Sonstige Passiva: Versicherungssteuer « c Vorauszahlungen s « Rückstellungen « » o » « Guthaben anderer Ver- sicherungsunternehmung.

384 87 Gewinn- und Verlustre<hnung per 15. März 1933

Juventar 27 572 Verlust 83 752/92 9 8147/93 1 235/40 8 96397

\ 9 494/26 18

.

Einnahmeu. Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahr:

für no<h nicht verdiente Pen S es Schadenreserve

RM [N

30 0467 43 7251

Altienkapitl Ueberträge (Reserven) auf

Passiva.

das närhste Jahr:

für no< nicht verdiente Pratiel S Schadenreserve

Sonstige Passiva: Vexrsichexungssteuer « Vorauszahlungen Rückstellungen . « « Sonstige Guthaben

350 395

350 395

177 587

300 000

15 020; 21 176!|—

4194/73 64565 7 542/29 1817/15

82

Unter Hinweis auf meinen scriftli<

73 TT2 Prämieneinnahme abzügl. Ristorni «¿6e s 29 538/40 Nebenleistungen der Ver- ] sicherten: Policegebühren Erstattete Portoauslagen Zinsen für gestundete Prä- mien s Erlös aus verwertetem Vieh Kapitalerträge (Zinsen) Vel. © »

239/50 194/92

60 40 25 A

84

847

3 253 13

143 879

261 738

Ausgaben. Rükversicherungsprämien. Entschädigungen abzüglich Anteil der Rü>vers.: für regulierte Schäden aus dem Vor- und laufenden Jahr Schadenreserve Let Ueberträge für no< nicht verdiente Prämien -. . Regulierungskosten Abschreibungen auf unein- bringlihe Forderungen Verwaltungskosten abzügl. Anteil der Rü>verfs.: Provisionen . . L Sonstige Verwaltungs- O Steuern, öffentliche Ab- gaben und ähnl. Aufl. . Zurückerstattete Prämien . Verlustvortrag aus dem Vorle « «S E

3 423/97

20 993 33 752

27 572 32

16 000

1 373 14 817

542 22

133 206

251 738

erstellten Bericht erteile ih den geseß- lichen Prüfungsvermerk:

Nach dem abschließenden Ergebnis der ‘Prüfung entsprechen der Rechnungsab- {luß * der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchführung und der Jahresberiht des Vorstands den

‘geseßlichen Vorschriften.

München, den 23. Mai 1934.

Diplomkaufmann Dr. Alfred Voigt, Wirtschaftsprüfer.

Vorstehender Rechnungsabschluß wurde

von der am 26. Mai 1934 stattgefundenen

Generalversammlung genehmigt und dem

Aufsichtsrat und dem Liquidator Ent-

lastung erteilt. -

München, den 26. Mai 1934,

Der Liquidator: A. Branòdstetter.

E E E

[15520] Schleizer Kleinbahn Aktiengesellschaft. Generalversammlung.

Die Aktionäre unserér Gesellschaft laden wir zur ordentlichen General- versammlung auf Mittwoch, den 27. Juni 1934, mittags 12 Uhr, in das Verwaltungsgebäude der A. G. Thüringische Werke in Weimar, Cra- nachstraße 47, ein.

Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht mit Vermögensauf- stellung und Ertragsrehnung 1933. 2. Entlastung von Vorstand und Auf- Pytbrak.

3, Dees n Aufsichtsrat.

4. Wahl des Wirtschaftsprüfers.

Weimar, den 2. Juni 1934.

Der Vorstand. Ky sex.

Gesellschast sowie der vom Vorstand e teilten Aufklärungen und Nachweise dit Buchführung, der Jahresabschluß und de Geschäftsberiht den geseßlichen Lo schriften entsprechen. ranffurt a. M., den 12. Mai 194 ugust Sorge, Wirtschafstsprüfer, Münusingen, den 17. Mai 1934, Der Aussihtsrat. Der Vorstand,

[12749].

Offenbacher Portland-Cement- abrif A.-G., Offenbach a. N ilanz am 31. Dezember 1933.

Aktiva, RM Grundstücke 29 000/- Wohngebäude « e 85 400/- Betriebsgebäude . . 28 0 Betriebs- und Geschästs-

inventar . é Maleliäliéent is. o, Steuergutscheine « « « -

400- 957 1 516- 9096 2 442

Forderungen . . . « Kasse und Postsche> . Verlust: Vortrag aus 1932. . Verlust 1933 . . . Bürgschaften 52 000,—

1 89901 10 2334

160 768 10 Passiva. | Aktienkapital . . » 100 000 Verbindlichkeiten . 60 75811) Bürgschaften 52 000,— |

160 758110

Gewinn- und Verlustre<nung am 31. Dezember 1933.

RM 4 1 8999! 10 8339 1 0370 6 251 14755 | mem

24 771

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1932 . Betriebs- u. Handlungsunkosten Abschreibungen Steuern E LAGEES Sonstige Aufwendungen

Erträge. Mieten und Pachten . . Sonstige Erträge . Verlust: Vortrag aus 1932 . Verlust 1933

7 6920 5 0510

F 18090 , 10 238, 24 7M

a. M., den 15. Mai 19 Der Vorsta"

Offenba Der Aufsichtsrat.

dite Aktienkapital , « «

146 798 76

Wetterauer Druderei u.

A.-G., Friedberg (Hessen).

74 238 76 72 560

Verlag

[7898],

Eröffnungs- bzw.

Umstellungs- bilanz per 31. Dezember 1931 bzw.

1. Januar 1932.

Was

Aktiva. Kassenbestand, Postsche>, Esfekten, Debitoren . . Vorräte und Mobilien . . Nicht einbez. Aktienkapital

Passiva.

O d E Atienkapital . . Rülage durxh Zusammen- legung

__ per 31. Dezember

107 838 76

107 838 76

Gewinn- und Verlusttonto 1932.

RM . Ñ 14 254 30

70 009 46 23 575

55 113 76 50 000

2 125

Soll. Allgemeine Unkosten Abschreibungen . 1 374,80

6 530/73

i Haben. Einnahmen aus Zeitung, Inseraten, Drucksachen . Verlust 1932

| E

Aktiva. Kassenbestand, Postsche>, Effekten, Außenstände . orräte und Mobilien . . loch nicht eingez. Akt.-Kap. Verlust .

Passiva. Kreditoren Ee Aktienkapital . Eanierungsgewinn

Wetierauer Drucderei

A,-G,, Friedberg (Hessen).

105 820

i 105 820 Bilanztonto 1932.

107 532 12

1 N

RM 97 914

7 905

H 98 53 51

09 42

51

92 430 13 390

RM Y 14 445 14 62 026 56

17 670 13 390 42

54 807 12 50 000 2 725 107 532 12 Verlag

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Ï Halbsertige Erzeugnisse « Fertige Erzeugnisse . Forderungen auf Grund von Leistungen « « « « Kassenbestand Verlustvortrag Gewinn l. 1. bis 31. 12, 1933 17 557,65

. . . . . . .

78 687,06

61 129 621 290

Passiva. Grundkapital . « - o o. Reservefonds . . « .-

Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund

200 000 20 000

über K

Verbindlichkeiten über Banken . « « « « |

von Leistungen « « « Verbindlichkeiten

gegen- onzerngesellschaft. gegen-

621 290

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1933.

6 307 332 7506 63 232

Auf

Löhne und Gehälter « Tantieme

Soziale Abgaben .

Abschreib

Binsen

Gee C Alle übrigen Aufwendungen Verlustvortrag

Ti

Gebäude. . « Maschinen . Außenstände

Rohgewinn .

Außerordentliche Exträge .

Verlustvortrag Gewinn

31. 12. 1933 17 557,65

wendungen.

ungen auf:

Erträge.

78 687,06 bis

Der Vorstand. Julius Braunsber

Salo Braunsberg. Hermann Braunsberg.

397 016

397 016 Hannover, den 28. April 1934,

204 668 500

205 168 17 621

2318 17 019 4 600 24 799 9 063 37 738 T8 687

306 489 29 397

61 129

g.

während der üblichen Geschäftsstunden an den zuständigen Schaltern ‘einzureichen.

Die Zusammenlegung der Stamm- aftien wird gemäß Beschluß dex General- versammlung dur<h Umtausch der Stücke derart durchgeführt, daß gegen eine alte Aktie über RM 1000,— 4 neue Aktien über je RM 100,—, gegen je 5 alte Aktien über RM 100,— 2 neue Aktien übex je RM 100,— und gegeu 5 alte Aktieu über je RM 1000,— 2 neue Aktien . über je RM 1000,— ausgegeben werden. An Stelle von Stück 10 neuen Aktien über je RM 100,— kann eine neue Aktie über NM 1000,— ausgehändigt werden, sofern nicht ausdrü>li< RM 100,—er Stücke gewünscht werden.

Die Umtauschstellen sind gern bereit, den An- und Verkauf von Spißenbeträgen zu vermitteln.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nah deren Fertigstellung gegen Rückgabe der gegen Einreichung der alten Aktien ausgestellten nicht übertrag- baren Empfangsbescheinigung. Die Um- tauschstellen sind berechtigt, aber nicht ver- pflichtet, die Legitimation des Einreichers der Empfangsbescheinigung zu prüfen.

Der Aktienumtaush is gebührenfrei, sofern ér am zuständigen Schalter einer Umtauschstelle in der vorgeschriebenen Weise erfolgt. Anderenfalls wird die

55 | übliche Gebühr berechnet.

Diejenigen alten Stammaktien über RM 100,—, welche nicht fristgemäß zum Umtausch eingereicht werden, sowie die- jenigen Stammaktien à RM 100,—, welche die zum Ersaß durch neue Aktien erforderliche Zah! nicht erreichen und auch nicht zur Verwertung zur Verfügung ge- stellt worden sind, werden für kraftlos erklärt. Nah Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen werden die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien ausgegebenen neuen Stüc>ke verwertet, während der Nettoerlös zur Verfügung der Berech- tigten gehalten wird.

Soweit alte Stammaktien über Reichs- mark 1000,— nicht zum Umtausch in neue Aktien eingereicht werden, gelten sie als Globalurkunden über je vier neue Reichs- mark 100,—er Aktien (an der Börse sind nur die anläßlih der Kapitalherabseßzung neu zur Ausgabe gelangenden Aktien- urkunden lieferbar).

Bitterfeld, den 23. Mai 1934. Grube Leopold Aktiengesellschaft.

Dr. Schulze. Dr. Müller.

Bankzinsen .

þ

f Mieteforderungen . .

_ Mobilien «6s è Abschreibung

M P

" Vorauszahlung der Haftpflicht- Deer e e ee

Guthaben v. Steuergutscheinen Vorausbezahlte Liquidations- 400,— 400,—

Sia 785 74 56 200

Passiva. Akliénläapitäl « s o 6 SOPOW L a oe 00 Darlehen Schillerbund

De: 4 sa Umlagenschuld . « «e - 5 Hypothekenzinsen Vorausbezahlte Miete

A ss Liquidationsfonds:

Reservefonds

Verlust

Darlehen Gesellschaft Württen

Rücklage sür Verluste auf Aus-

. . 2052,75 So

65 118/(

20 000 8 000 15 598

18 598 54

120

56

1 753

939 65 118

Verlust und Gewinn 1933.

Verlust. Abschreibung:

an Gebäude

an Mobilien

Verwaltungskosten . Hausreparatur . é Umlagen . Darlehenszinsen . « Baudarlehenszinsen Obligationenzinsen . Ausgleichsdarlehenzinsen Hypothekenzinsen é Hasftpflichtversiherung . Auflösungskosten . . .

. . . .

stände

Gewinn. Se n oes Bankzinsen Steuergutscheine - Verlust

A. Grieger.

O 400,—

Rücklage für Verluste auf Aus-

Let, Liquidator. Die Richtigkeit bescheinigen Stuttgart, 6. Februar 1934, P. Mayer.

RM |5

1 400

816/70 215/41 2 181/08 561/49 166/67 149/37 3/75 480|— 15/70 2/20

T53|—

6 745/37 _

5 493/20 4/98 133/56

1 113/63

| 6 745/37

Abschreibung 22

Werkzeuge, Betriebs- und

Geschäftsinv. 48 Zügalg 4 52

Abschreibung 13

Milchhandelsgeschäft 50 000,— 5 000,—

Rosenheim . Abschreibung

Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- u. Betriebs-

Roe (5 Halofertige

Warte Forderungen

Kasse und Vostsche>

Bankguthaben . .

Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds:

geseßliher Reservefonds besonderer Reservefonds

Verbindlichkeiten: Darlehn . . Schulden aus lieferungen

Sonstige Schulden .

Reingewinn

Erzeugnisse s

Waren-

639,79 000,— I

I gi

lor,

122 100!

39 000 45 000

1 018 23

2 78241 97 360 74 178 925 59 27 570 39 25 093 06

772 025 42

300 000 7 008/20 51 500 85

| 98 682

l 153 975/26 144 250 16 609 11

772 025/42

Gewinn- und Verlustre<hnung

per 31. Dezember 1933.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . . L Abschreibungen a. Anlagen

Sonstige Abschreib! Besißsteuern

.

ingen .

Prozeßkosten .. «

Lizenzgebühren . .

De

Allgemeine Unkosten .

Zweigniederlassung

i Reingewinn

Erträge. Verkaufserlös

Menze-

Pachterträge - + + «

Dele a

Steuergutscheineerl

ös

RM H 231 845/77 11 780/98 41 052/79 5 000!—

3 423/52

4 161/04

1 845/45 429 035/16

|

8 975/15 16 609/11

753 728 97

725 044/07 2 901|—

7 952/20 17 831/70

753 728/97