1934 / 129 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 06 Jun 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Waldshut. Ó 414954]

Dex im Genossenschaftsregister Band 1 unter O.-Z. 4 eingetragene Kreditver- ein Görwihl- e. G. m. u. H. hat die Firma geändert in: Ländl. Kreditverein Görwihl e. G. m.- u, H.- in Görwihl. An Stelle des Statuts vom 24. Mai 1891 tritt das Statut vom 2, April 1934.

Waldshut, den 25. Mai 1934.

Amtsgericht. Il. [14955]

Wiehl, Kr. Gummersbäeceh.

Jn das Genossenschaftsregister wurde am 21. April 1934 unter Nr. 76 ein getragen: Wasserleitungs-Genossenschast Hömel, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpfliht in Hömel. Statut vom 9, März 1934. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer gemeinsamen Wasserleitung.

Wiehl, den 21. April 1934, Amtsgericht. Wuppertal-Elberfeld, [14956] Bei der unter Nr. 119 im- Genossen schaftsregister eingetragenen Geno]jen- [haft für Siedlung eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Wuppertal wurde am 28. Mai 1934 eingetragen: Durch - Beschluß der Gene- ralversammlung vom 12. Mai 1934 ist

die Genossenschaft aufgelöst. Amtsgericht - Wuppertal-Elberfeld.

5. Musterregister.

Aitona, Elbe, [15219] Eintragung ins Musterregister. 17. Mai -1934.

M.-R. 711, Georg DLtálle int Altona a. E., ein offenes Paket, ent- haltend 4 Muster, - darstellend eine Puderaufmachung „Sylvia Dralle“, Fa- brifnummer 2207, plastis<he Erzeug- nisse, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 16. Mai 1934, 10 Uhr 10 Minuten.

D Abt. 6.

Altona. Das Amtsgericht.

Bad Salzungen. [15220] Jn unser Musterregister is unter Nr. 374 eingetragen: Firma Metall- warenfabrik Scharfenberg & Teubert, G. m. b. H. in Breitungen, Werra, ein versiegeltes Pä>chen, enthaltend 1 Stü Schloß - 8190, 1 Stü> Schloß 8191, 1 Stu> Schloß 8192, 1 Stü>k Schloß 8193, 1 Stü>k Schloß 8195, 1 Stüd> Schloß 8196, die im Fnlande in allen Farbenzusammenstellungen und Aus- führungen angefertigt werden sollen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Fahre, laut Anmeldung vom 30. Mai 1934, mittags 12,30 Uhr. Thür. Amtsgericht Bad Salzungen, den 31. Mai 1934.

Geislingen, Steige. [15221]

Musterregistereintrag für die Wttbg. Metallwarenfabrik in Geislingen a. d. Steige vom- 31. 5,1934, Band IV Nr. 663:

Photoxähmén 27.3838, 27 337, 27.339, 27330. 2T98TAa 20980 a Dee Notizblo> 25 141, Kalendex 24 867, Briefmaxrken-Etui 25 101, Servietten- ring 6490, Körbe 15 499, 15 500, 15 510, Zucker- u. Bonbonskorb 19 045, Frucht- schalen 16 357, 16358 k, Schalen 16 356, 16 358, Teesieb mit Untersay 20 004, Boivlèn . 14051 13374 Weinlkllihle, Besteck-Reklamestände Nr. 33, Schuß frist drei Fahre, Tag der Anmeldung 30, 5. 1934, 174 Uhr, plastishe Er- zeugnisse.

Amtsgericht Geislingen-Stg.

Halberstadt. [15222 O Un Murr giiter E Unter Nr. 177 bei der Firma C. Graepel in Halberstadt eingetragen: 1 Muster für ein Steinschußgitter an Kraftfahrzeugen oder für sonstige Verkleidungs- oder industrielle Zwecke, offen, Fabriknum- mer 142, Flächenerzeugnis, Schußfrist 3 «ahre, angemeldet am 26. Mai 1934, 11 Ubr B30 ntt

Amtsgericht Halberstadt, 26. Mai 1934.

Löbau, Sachsen, [15224]

n das Musterregister ist eingetragen worden:

Nx. 86. Firma J. Ernst in Löbau, 1 versiegeltes Paket mit 18 Mustern verschiedener Metall- bzw. Lederknöpfe, Fabriknummern 1607, 1645, 1657, 1658, 1659, 1686, 1691, 1693, 1695, 1700, LIOL 1702. 1708, Or 21708 1719, 1720, 1728, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist. 3 Jahre, : angemeldet am 8, Mai 1934, vorm. 114 Uhx 40 Min.

Nr. 87. Firma J, Ernst in Löbau, 1 versiegeltes Paket mit 3 Mustern von geflohtenen Lederknöpfen mit Lederöse, Nrn, 17356, 1736 und 1737, .die auf der Rückseite mit Buchstaben und der Fa- brikantennummer 13 sowie auf beiden Seiten mit einem Stern versehen sind, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am, 19, Mai 1934, nachm. 12 Uhr 10 Min,

Amtsgericht Löbau, den 31. Mai 1934.

7. Konkurse und Vergleichsfachen.

Ansbach, [15468]

Vas Amtsgericht Ansbach hat über das Vermögen des Baugeschäftsinhabers &ranz Lammlein in Ansbach, Dom-

¿Und

Zeuntralhandelsregifterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr.

Funi 1934, 12 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Dr. Lang in Ansbah. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursfor- derungen bis Dienstag, den 3, Juli 934. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläu- bigevausshusses: Montag, den 18. Funi 1934, 17 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin: Donnerstag, den 12, Juli 1934, 17 Uhr, je im Sißungssaal des Amts- gerihts Ansbach. : Ansbach, den 2, Juni 1934. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Ansbach. : Berlin-Charlottenburg, [15469] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Maier Pomeranzblum, Jnhaber der Firma Masta-Schuhfabrik Maier Po- meranzblum, Berlin N58, Pappel- allee 25, Privatwohnung: Berlin N 113, Wisbyer Straße 62, ist am 31. 5, 1934, 13,30 Uhr, von dem Amtsgericht Char- lottenburg das Konkursverfahren er- öffnet worden. 252, N. 92, 34. Verwalter: Willy Meyer, Bln.-Span- dau, Schönwaldex Str. 13/14. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 14. 7. 1934. Erste Gläubigerver- sammlung: 29. 6. 1934, 12 Uhr. Prü- fungstermin am 27: 7. 1934, 10,30 Uhr, im Gerichtsgebäude, Charlottenburg, Togeler Weg 17—20, Zimmer 31, Erd- geshoß. Offener Arrest mit Anzeige- [rist bis 25. 6. 1934, Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Charlottenburg, Tegeler Weg, Abteilung 252, Hofgeismar, Konkursverfahren, Ueber das: Vermögen des Klempner- meisters Emil Goldhahn in Hofgeismar ist am 1. Juni 1934, 19 Uhr, -das Kon=- fursverfahren eröffnet. Konkursver- waltex: Kaufmann Wilhelm Kri> in Hofgeismar; erste Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin am 2. Juli. 1994, . Anméeldefxist, offener Arrest und Anmeldepflicht bis zum 11, Juli 1934. N 2/54. Hofgeismar, den 1, Juni 1934. Das Amtsgericht,

bachstx. 58, am 2,

[15470]

Jena. [15471]

Uebex den Nachlaß der am 28, Sep- tember 1933 in Fena-Zwäßen verstor- benen Ehefrau Melitta Ziegler geb. Georg ist heute, am 1. Juni 1934, vor- mittags 114 Uhr, das Konkursverfah- ven eröffnet worden. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Dreßler in Fena. Anmelde- und Anzeigefrist bis 20: Fun 1934. Erste Gläubigerversammlung allgémeiner Prüfungstermin: 30. Juni 1934, vorm. 1014 Uhr. - Offe- ner Arrest ist erlassen.

Jena, den 1. Juni 1934,

Die Geschäftsstelle 9 c des Thür.

Amtsgerichts.

Landsberg, Lech. [15472] Bekauntmachung. Veber das Vermögen des Bau- geschäftsinhabers Engelbert A0 tba in Riederau am Ammersee, wohnhaft in München, Gollierstraße 85/II1 links, wurde am 2. Juni 1934,. vormittags 11 Uhr 30 Min., der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Bücherrevisor FFakob Erhardt in Landsberg a. L. Offener Arrest ist erlassen na<. $ 118 K.-O. mit Angzeigefri\t bis 30. . Juli 1934. Termin zur Wahl eines anderen Kon- fursverwalters, eines Gläubigeraus- schusses ist bestimmt auf Mittwoch, den 27; 6. 1984 VOFNG S0 Ub Be 24/0 A.-G. Landsberg. Allgemeiner Prü- fungstermin“ Dienstag, den 2, August 1934, vorm. 10 Uhr, im Amtsgericht Landsberg a. L. Zimmer 24/I1. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Landsberg a. L.

Löwenberg, Schles. [15473]

Uebex das Vermögen des Zigarren- faufmanns Richard Kleinert in Löwen- bexg i SOl Wi ae L 6. 1904; mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Verwalter ist der frühere Wirtschaftsinspektor Beutnex in Löwen- berg i. Schl, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einschließlich den 28. 6. 1934, Erste Gläubigerver- sammlung und Prüfungstermin am G T1994 0E E O DUS Dent Amtsgericht, hiex. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 28. 6. 1934 ein- \<ließli<.

Aratsgeriht Löwenberg, Schl., den 1, Juni 1934

Neustadt, Sehwarzwald.[15474]

Veber den Nachlaß des in Titisee wohnhaft gewesenen Autovermieters Albert Enderle wurde heute, mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Schirmer in Neustadt (Baden). Offener Arrest mit Anzeige- frist sowie Anmeldefrist bis 1. Juli 1934. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am Mittwoch, “den 18, Juli 1934, vorm. 9 Uhr, vor dem Amtsgericht (Il. Sto>, Zimmer Nx. 1).

Neustadt, Baden, den 25. Mai 1934.

Bad. Amtsgericht.

Osterode, Ostpr. [15475]

Ueber das Vermögen der Witwe Frau Auguste Fanuschkoic ski geb. Tadra it. O VE DILU Ut Dente “am

30, Mai ‘1934, 12 Uhr, das“ Könkurs-

verfahren. eröffnet, Der Rechtsanwalt Scharffenorth in Osterode, Ostpr., ist zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen sind bis zum 6. Juli 1934 beim Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin ist É Mittwoch, den 11: Juli. 1934, 11% Uhx, anberaumt. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 6,- Juli, 1934.

Osterode, Ostpr., den 30. Mai 1934,

j Amtsgericht. Schleswig. Beschluß. [15476]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ludwig Petersen in Schleswig, Fried- rihstraße..… Nr... N; Wird. Heute. amt fi uni 1934, 9,30 Uhr, Konkurs er- offnet, Konkursverwalter: Kaufmann Hans Hartmann in Schleswig, Luther- straße 2B. Anmeldungen bis zum 30. Juni 1934, Erste Gläubigerver- sammlung am 30. Funi 1934, 10 Uhr. Prüfungstermin am 21. Juli 1934, 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 30. Juni 1934.

Das Amtsgericht IIT, Schleswig.

Wuppertal-Barmen. [15477]

Ueber das Vermögen der Genossen- chaft selbständiger Bandwirkermeister O On QUADAHDIE Wuppertal-Barmen, vertreten durch die Liquidatoren, wird heute, am 28. 5. 1934, nahm. 18 Uhr 30 Min., das Kon- kursverfahren eröffnet, Konkursver- walter: Rechtsanwalt Holtshmidt, W.- Barmen, Langemarkstraße Nr. 6. “Kon- kursforderungen Jjind bis zum 283. 6. 1934 bei dem Gevicht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten odex die Wahl

eines anderen Verwalters sowie über |:

die Bestellung eines Gläubigeraus- \husses und. eintretendenfalls über die

1m $ 132 K.-O. bézeihneten Gegen-

stände auf Samstag, den 23. Juni 1934, vorm. 10 Uhr 15 Min., und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Samstag, den 7. Juli 1934, vorm. 10 Uhr 15 Min., vor dem unterzeich- neten Gericht, Zimmer 15 Sedan- straße, Termin anberaumt. Allen Per- sonéèn, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache besißen oder zur Kon- fursmasse etwas schulden, wird aufge- geben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die erpfli<htung auferlegt, von dem Be- sib der Sache und von den Forderun- gen, für welche sie aus dex Masse ab- gesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 23. Juni 1934 Anzeige zu machen. Amtsgericht, Abteilung 2, Wuppertal- Barmen.

Arys. [15478] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Fsidor Baum in Arys wird nach exfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Arys, den 31, Mai 1934, Das Amtsgericht.

Arys. Beschluß. [15479] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Baumeisters Karl Pfeifer in Arys wird " na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufge- hoben, Arys, den 31. Mai 1934. Das Amtsgericht, Balingen. [15480] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Johannes Ringwald, Fnh. eines Gemischtwarengeshäfts in Onst- mettingen, wurde am 31. 5. 1934 na< Abhaltung des Schlußtermins aufge- hoben, Amtsgericht Balingen,

Breslau, [15481] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friv Falke, Be- leuhtungs-, Elektro- und Radiogroß- handlung in Breslau, Ring 58, wird nah exfolgter Abhaltung des Schluß- O hierdur< aufgehoben, 41 N. 31/32. Breslau, den 1. Juni 1934. Amtsgericht. : Cloppenburg. [15482] Jn. dem Konkursverfahren *über- das Vermögen des ‘Landwirts Fohann Timme in Vahren wird das. Verfahren gema L 204 der Konkursordnung ein- gestellt. Aktenzeichen: N. 1/33. Amtsgericht Cloppenburg, 28. Mai 1934, Erxleben. Veschlufß. [15483] Jn der Konkurssache über das Véer- wogen der Ritterguk“ Mariénborn land- und forstwirtschaftlihe Betrieb8- gesellschaft m. b. H. in Marienborn: Das Verfahren wird mangels Masse aufgehoben. Erxleben, den 1, Juni 1934, Das Amtsgericht. Halle, Saale, [15484] Das Konkursverfahren über das Vêr- mögen des Kaufmanns Max Sobel ‘in Halle a. S., Alleininhaber der Firma Max Sobel. in Halle a. S., Handlung mit Haushaltungsgegenständen, Spiel- und Strickwaren, wird nah exfolgtér Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Halle a. S;, den 29. Mai 1934. Das Amtsgericht. Abt. 7,

|Köln.

128 vom 5, Juni 1934. S. 4

Heinsberg, Rheinl. [15485] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gottfried Schüll zu Dremmen soll die Schlußver- teilung erfolgen. Der verfügbare Massenbestand beträgt 5749,46 RM. Hiervon gehen ab die bevorrechtigten Forderungen, die Gerichtskosten, das Honorar des Konkursverwalters und die Vergütung des Gläubigeraus- schusses. Die Schlußrehnung nebst Be- legen liegt zur Einsichtnahme dex Be- teiligten auf der Gerichts\chreiberei auf. Heinsberg, den 1. Juni 1934. Der Konkursverwalter: Dechant, Rechtsanwalt,

JFohanngeorgenstadt. [15486] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Korbmachexs Richard Hecker in Breitenbrunn -wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Amtsgericht Fohanngeorgenstadt, den 30. Mai 1934,

Konkursverfahren, [15487]

Das Konkursverfähren über das Ver- mögen des Kaufmanns Emil Crisandt, Damenhutfabrik in“ Köln, Beethoven-

straße 12, mird mangels- einer die wei-

teren Kosten des Verfahrens de>enden

¡Masse eingestellt.

Köln, den 30, Mai 1934. Amtsgericht, Abt. 78.

Lörrach. [15488] Amtliche Bekanntmachung,

Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen der Fa. Cobra G. m. b. H. in

‘Kandern wurde mangels Masse ein-

gestellt. Lörrach, den 29, Mai 1934, Amtsgericht. Ik.

Lyck, Konkursverfahren. [15489] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Paul Bro- dowski in Borzymmen wird nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Ly>, den 26, Mai 1934. Das Amtz3gericht.

Memmingen, [15490] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Leder- und Viehhändler Sieg- fried und“ Elias Mayer in Fellheim wurde mit Beschluß des Amtsgerichts Memmingen vom 1, Juni 1934 nah Abhaltung des Schlußtermins als durch Zwangsverleih beendigt aufgehoben. "Memmingen, den 1. Funi 1934. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Niederlahnstein, [15491] Fn dem Konkursverfahren über ‘das Vermögen des Bauunternehmers Peter Lenz in Niederlahnstein ist der Schluß- termin auf den 25. Juni 1934, 11% Uhr, vor dem Amtsgericht Nie- derlahnstein bestimmt. Der Termin dient zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zux Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußver- zeichnis derx bei der Verieilung zu be- rüdsihtigenden Forderungen sowie zux Anhörung der Gläubiger über die Er- stattung dexr Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mit-

glieder des Gläubigeraus\{<husses,

Amtsgericht Niederlahnstein,

den 28: Mai- 1934,

Pitschen,. [15492] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Ludwig Hey- mann in Pitshen wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben. Amtsgericht Pitschen, den 29, Mai 1934. Stadtilm. Beschluß. [15493] Fm Konkursverfahren Über das Ver- mögen dexr Firma Jlmwerke, Aktien- gesellschaft, in Dörnfeld wird Termin zur. Abnahme der Schhlußrehnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis und zur Beschluß- fassung dex Gläubigér über die nicht verwertbaren Vermögensstücke bestimmt auf 2. Juli 1934, vormittags S814 Uhr. ; Städtilm, den 31. Mai -1934. Thüringisches Amtsgericht.

Stettin, ; è [15494]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Stettiner Elektrizitätsgesell- haft m. b. H. in Stettin, König-Al- bert-Straße 38, ist mangels einer den Kostèn des Verfahrens entsprechenden Konkursmasse eingestellt.

Stettin, den 30, Mai 1934.

Das Amtsgericht, Abt. 6.

Trenuburg. Beschluß. [15495]

In den Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Schuhmacher- meisters Mathes Meinhoff in Treuburg und über das Vermögen dex Schuh- machermeisterwitwe Frau Marie Mein- hoff, geb. Radzibor, in Treuburg wird Termin zux Abnahme der Schlußrech- nung des Verwalters und zur Erhebung von - Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis auf Sonnabend, den 23. Juni 1934, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Treuburg, Zimmer 11, bestimmt,

Treuburg.: dêèn 28? “Mai 1934.

Das Amtsgericht.

—,

Wuppertal-Barmen, [15 Das Konkursverfahren über das V; mögen der Firma Vergnügungspales „Groß Barmen“ G. m, b. H in: Wi pertal-Barmen, Gemarkerufer 9/13 n N Del Aueiiing des Schlyf ermins' am 19, Mai 1934 qufgop,c d gas uigehoben Amtsgericht, Abteilung 2, Wupyeo»

Barmen. Pperia

Wuppertal-Barmen. [15497

Das Konkursverfahren über das Ver: mögen des Vereins „Vereinigte Barmer Milchhändler“ e. in Wuppertal, Barmen, in Liquidation, wird nach R folgter Abhaltung des Schlußterming am 15, Mai 1934 hierdur< aufgehoben Amtsgericht, Abteilung 2, Wuppertal,'

Barmen.

Zeitz. Konkursverfahren. [15498] Das Konkursverfahren über das Vers mögen der Ehefrau Liska Herzog, Jy, haberin der nit eingetragenen Firmg Max Herzog in Zeiß, Schüßenstr. 2 und Hospitalstr. 32, Tabakwaren-Groß- und Kleinhandel, wird na< Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben Zeiß, den -28. Mai 1934. : Amtsgericht.

Berlin-Charlottenburg, [15499] Ueber das Vermögen der Firma Richard Fän>ner, Kommanditgesell: haft, Berlin C, Memhardstraße 4, Delikatessengeschäft, ist am 1. 6. 1934, 12,15 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet Worte, 202 N 3 24 Vi trauensperson: öffentlich bestellter Wirt- shaftsprüfer Albert Lüders, Charlotten- burg 5, Schhloßstr. 57/58. Termin zur Verhandlung übèr den Vergleichsvor- s<hlag am 29. Juni 1934, 10,45 Uhr, vor dem Amtsgericht Charlottenburg, Tegeler Weg 17/20, Zimmer Nr. 31, Erdgeschoß. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und - den Ermittlungsergebnissen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Charlotienburg, Tegeler Weg. Abt. 252,

Geislingen, Steige. [15500] Veber das Vermögen der eingetra- genen Firma G. Kunße, Röhrentwwer! in Süssen, Kreis Geislingen a. St, (Alleininhaberin Frau Auguste Gauß, geb. Kunye, Fabrikantenwitwe it Göppingen, Kelmenstr. 5), wurde am 1. Funi 1934, vormittags 814 Uhr, das gerihtlihe Vergleihsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet. Ver- trauensperson : Bücherrévisor Josef Schnigex in Geislingen a. St., Wera- straße 20. Vergleihütetinin: “Freitag, den 29. Funi 1934, nachmittags 214 Uhx. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens eal seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts zur Einsicht der Betei- ligten niedergelegt, Württ. Amtsgericht Geislingen a. Sk, Höchstadt a, Aiseh, [15501] Vekanntmachung. ; Das Amtsgeriht Höchstadt a. Aish hat heute, den 1,. Juni 1934, nah- mittags 4 Uhr, über das Vermögen des Baumaterialienhändlers Josef Kohler in Höchstadt a. d. Aish das Vergleichs- verfahren eröffnet. Von der Bestellung einèr Vertrauensperson úund von dek Anordnung von Verfügungsbeschrän- fungen wurde abgesehen. $8 40, 50 Vergl.-Ordg, Termin zur A über den Vergleihsvorschlag 1st au Donnerstag, den 28, Juni 1934, nahm, 3 Uhr, im Sibßungssaal des Aml®3- gerihts Höchstadt ‘a. Aish bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des VBel- gleihsverfahrens nebst seinen Aulagen und das Ergebnis derx Erníittlungen sind in der Geschäftsstelle des Amls- gerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. S Söchstadi @ d A L Du 1934, Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [15502] Ueber das Vermögen des Erwin Ulmer, JFnhabers der Firma Erwin Ulmer, Lebensmittelgroßhandlung M Ulm, Michelsbergstraße 5, ist an 31, Mai, 9 Uhr, das Vergleichsver/ fahren zur Abwendung des Konkur] eröffnet worden. Vertrauensper|o1- Robert Scholl, Wirtschaftsberater, Ulm, Olgastr. 81. Termin zur Verhandlung über den Vergleihövoriditag: Samstaÿ, 30. Juni, 9 Uhr, Saal 36 des Amts gerihts. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitl lungen sind auf der Geschäftsstelle M Amtsgerichts zur Einsicht niedergeleg? Amtsgericht Ulm.

Ulm, Donau.

E }

Verantwortlich: - für Schriftleitung (Amtlicher und Nicht- amtlicher Teil), Anzeigenteil und für den Verlag: Direktor Dr. Baron vol

Dazur in Berlin-Wilmersdorf, für den übrigen redaktionellen Teil, del Handelsteil und für parlamentarist Nachrichten: Rudolf Lanhsch l

Berlin-Lichtenberg. i

Dru>k der Preußischen Dru>ere?-

und Verlags - Aktiengesellshäft. Be erlitt, Wilhelntstraße 82.

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

0 e ° d

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 59 mm breiten Zeile 1,10 Æ#, einer dreigespaltenen 3 mm hohen und 92 mm breiten Zeile 1,85 ÆZAÆ. Anzeigen nimmt an die Anzeigenstelle Berlin 8W. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Dru>taufträge sind auf ein- seitig beshriebenem Papier völlig dru>reif einzusenden, insbesondere ist darin auch anzugeben, welhe Worte etwa dur<h Fettdru> (einmal unterstrihen) oder durh Sperrdru> (besonderer Bermerk am Nande) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen fein.

P E

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post monatli 2,30 Æ# einschließli<h 0,48 Æ# Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 #ÆK monatlih, Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle 8W 48, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 40 #/, einzelne Beilagen 10 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einsließlih des Portos abgegeben. Fernspreher: F 5 Bergmann 7573.

0

Nr. 129 Reichsbankgirokonto

O Berlin, Mittwoch, den 6. Funi, abends Posftscheckkonto: Berlin 41821 1934 S S E S R ÄRRS S E R E C S R H R F E GEE P TGAR B Nie irke E n D pam |

HREMES E E H E E

Amtliches. Deutsches Reich.

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis

gemäß $8 1 der Verordnung vom 10, Oktober 1931 zux Aenderung der Wertbere<hnung von Hypotheken und sonstigen Ansprüchen, die auf Feingold (Goldmark) lauten (RGBL. 1 S. 569). Der Londoner Goldpreis beträgt am 6. Juni 1934 für eine Unze a S a 10 L in deutshe Währung nach dem Berliner Mittel- kurs für ein englishes Pfund vom 6. Juni 1934 mit NM 12,68 umgerechnet sir ein Gramm Feingold demnah « « - n deutshe Währung umgerechnet . » « - Berlin, den 6. Juni 1924.

Statistishe Abteilung der Reichsbank. Dr. Döring.

Juhalt des amtlichen Teiles,

Bekanntmachung des Reichsaufsichtsamts für Privatpersicherung, betreffend die der Reichsaufsicht untersiehenden privaten Krankenversicherunggunternehmungen.

Filmverbot.

Deutsches Reich.

Gefannimachung über den Londoner Goldpreis. Pfanntmachung, betreffend die neunte Ziehung der Auslosungs- rechte der Anleiheablösungsschuld des Deutschen Reichs.

Enischeidungen auf Grund der $8 2 und 4 des Geseßzes zum Schuße der nationalen Symbole vom 19. Mai 1933.

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen.

Crequaturerteilung.

Anordnung der Ueberwachungsstelle für unedle Metalle, be- treffend Freileitungen für Elektrizitätsversorgung.

Eiebente Anordnung der Reichsstelle für Getreide, Futtermittel und sonstige landwirt)\chaftliche Erzeugnisse, Geschäftsabteilung, zur Ausführung der Verordnung über den Einkaufspreis der Mühlen für inländishen Roggen und inländischen Weizen vom 13. März 1934. Vom 5. Juni 1934.

Preußen.

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen. Bekanntmachung, betreffend die Verleihung vön Prämien zur Ausführung von Studienreisen.

a

Im Nichtamtlichen Teil ist eine Statistik der Boden- und Kommunalkreditinstitute: f

a) O an Schuldverschreibungen, b) Bestand an Hypotheken, Kommunaldarlehen und

sonstigen Darlehen für Ende April 1934 veröffentlicht.

RNM 87,4128, pence 93 1934, NM 2,81038.

des Deutschen Reichs.

die wegen des Bezugs elner Vorzugs- oder Wohlfahrtsrente oder

Vounte Ziehung der Auslosungerachte der Anleiheabligunneechuld

Bei der heutigen öffentlichen Ziehung der Auslosungsrechtè wurden die folgenden 1506 Nammern gezogen: Die gezogenen Nummern gelten für alle Gruppen jedes Wertabschnitts mlt Ausnahme der Auslosungsrechte, infolge eines Verzichts gemäß $ 24 des Anleiheablösungsgesetzes nicht an der Auslosung teilnehmèñ,

74 143 207 230 238 353 428 439 460 467 539 667 796 30062 074 223 289 348 448 473 490 523 678 704 807 851 1027 073 077 234 309 388 442 501 503 538 655 764 807 936 944 31030 083 136 5 423 661 663 669 2004 072 266 280 327 329 456 491 613 665 682 $44 864 868 780 868 32037 093 173 216 313 382 407 455 479 3094 230 280 299 326 495 498 674 685 719 762 911 949 953 595 628 679 790 792 830 905 909 936 999 33026 974 4062 106 114.149 217 290 329 357 400 403 582 651 680 259 294 330 518 550 581 613 913 959 964 34156 735 848 851 873 952 958 5063 071 345 355 567 726 838 964 277 343 434 446 470 479 481 542 663 585 611 623 6206 226 437 449 505 517 524 577 812 841 928 969 996 735 789 812 842 915 925 35104 168 200 225 807 7029 037 059 095 140 225 332 334 361 374 410 413 458 483 437 455 456 466 475 541 595 615 620 761 762 793

484 550 648 651 659 664 837 911 945 950 988 8016 171 183 927 36008 117 124 148 209 301 369 466 636 760 185 213 242 250 271 311 318 340 344 397 583 591 605 629 963 37068 089 108 109 117 157 163 204 276 327 372

638 681 868 955 9000 067 152 179 186 219 257 264 333 349 389 457 684 563 797 808 889 934 38079 118 197 205

455 500 544 582 633 694 763 781 871 887 925 980 995 998 876 977 420 08 685 734 768 774 707 270 970 D901 E e 080 157 167 222 281 367 378 560 640 765 786 700 838 10055 105 181 377 554 597 634 747 818 910 941 11068

893 945 952 082 110 156 157 158 328 344 379 385 403 407 417 420 517 1037 521 532 560 570 685 725 808 877 882 905 947 961 973 40055 180 186 250 202 302 486. 596 650 70 770 E10

C É 6 12118 129 183 223 294 409 417 423 928 957 989 13021 032 e F 6 a A A L g Rad I E 871 898 14130 178 229 298 303 410 415 439 450 547 564 | 616 637 889 918 940 44086 121 171 221 296 303 304 310 993 620 728 792 898 900 15054 147 170 212/257 263 301 327 474 496 582 591 644 770 790 810 45008 083 105 938 439 452 455 517 632 727 742 758 16054 056 089 098 132 / 95 c 146 205 254 284 402 493 514 709 880 893 963 977 990 17169 a 5 s Ae 2 2 n Bu R 2 s 28 186 225 243 276 327 335 386 411 426 511 531 547 781 825

894 47070 094 103 132 166 200 296 306 520 588 599 865 18000 188 360 387 404 411 585 610 638 643 771 19119 | 895 932 951 977 48007 119 150 217 277 349 444 468 583 au 236 304 447 484 490 493 502 577 629 640 696 698 726 | 632 665 671 700 893 957 999 49019 050 090 199 241 272 84 812

295 310 315 324 338 490 560 824 873 941 20142 159 444 505 507 539 602

: 50020 043 094 125 137 151 183 316 450 460 590 594 879 971 977 21013 028 053 145 155 662 747 964 991 51032 068 079 085 148 202 211 324 963 987 22052 094 114 123 197 237 273 371 377 400 428 452 499 514 541 560 625 638 874 928 982 52045 656 667 721 875 886 895 23041 132 260 282 376 428

200 265 411 462 469 585 598 623 624 715 733 746 787 466 520 524 541 666 669 690 764 883 895 907 963 24028 874 925. 53206 236 256 330 377 393 524 567 652 734 029 038 180 183 328 426 497 507 573 603 653 664 678 701

783 893 896 977 987 54081 156 176 287 300 401 476 774 889 967 25099 212 256 294 367 407 446 449 741 873 501 550 551 565 609 699 781 822 940 55058 075 115 26008 018 071 285 350 420 451 488 505 627 674 773 846

178 313 316 318 379 410 459 464 665 783 836 875 945 891 964 27049 111 169 203 206 257 264 284 429 478 502 978 56127 133 209 234 307 365 400 477 643 729 783 611 629 737 751 901 927 951 998 28085 109 256 286 293

879 947 57066 199 249 271 284 287 295 299 311 385 300 424 430 495 497 520 554 632 820 841 946 966 29016 | 410 467 474 485 545 679 747 861 904 945 972 997 58017 040 084 092 102 117 131 133 152 190 197 206 247 272 347

101 151 172 265 315 335 519 553 577 640 659 672 733 737 442 444 483 486 494 623 653 654 674 681 754 777 858 881 948

60045 101 125 150 347 350 380 430 431 543 565 662

698 896 986 61023 114 298 319 404 443 509 527 582 59 672 743 775 812 842 858 880 958 62002 019 077 185 308 344 401 434 541 558 626 652 757 758 874 924 973 63081 117 153 174 202 383 476 519 601 834 846 881 901 978 64016 076 184 192 343 380 427 481 484 507 617 656 705 845 847 859 920 65127 177 184 233 334 356 358 389 394 416 4412 490 531 608 685 700 721 766 790 803 833 849 921 962 66010 039 057 085 091 196 235 304 310 702 705 717 793 801 910 926 955 996 67051 086 260 296 338 412 490 536 607 713 715 783 877 924 68003 141 357 445 566 572 650 699 742 777 926 938 996 69058 103 120 129 131 160 173 181 208 915 221 284 288 336 376 536 575 584 605 613 664 692 721 838 986

0063 177 199 200 230 292 341 420 463 479 745 71117 252 303 438 482 593 597 598 671 710 938 72092 117 121 125 343 476 498 509 513 621 653 679 682 797 808 829 941 946 990 999 73038 122 160 976 278 450 465 475 583 623 630 663 872 986 74140 944 277 284 289 297 340 434 473 545 738 754 769 901 75063 092 133 138 163 249 343 351 363 564 575 600 726 756 769 847 992 995 999 76000 001 066 153 223 997 357 422 528 712 728 889 935 950 77139 190 220 964 301 321 405 418 500 531 545 574 576 704 727 756 811 845 940 78015 021 048 087 250 279 312 372 403 538 589 895 899 986 79008 083 134 199 541 577 583 673 814 916 961 991 80076 118 316 341 414 501 509 949 983 81078 079 117 179 263 306 719 769 842 891 897 82086 122 190 368 400 473 479 521 622 642 643 644 647 670 812 906 972 976 83007 237 266 280 298 324 625 653 825 828 837 84032 093 139 157 167 247 419 426 578 583 638 783 7094 820 881 85033 044 147 187 219 973 317 345 354 374 386 415 457 756 917 924 975 998 86033 063 081 161 212 408 412 433 515 553 637 690 713 779 87386 398 427 439 469 510 555 569 609 615 626 651 792 827 834 880 935 936 988 88149 212 218 248 308 311 371 450 521 549 579 676 728 89081 172 185 289 383 483 533 541 563 588 705 739 785

724 700 547 044 262 626 321 817 761

725 77A 591 186 271 628 333 869 869 381 273 036 874 583 902 669 177 229 956 605 278 223 7TT5 449 663

569 891

840 536 272 711 409

721 410 250 694 361

585 661 332 386 217 224

622 649 676 697 713 578 224 453 658 729 905 663 329 768 489

843 955 427 459

633 396 159 827 742 500 116 971 794

797 880 989 59144 153 178 229 429 536 792 838 934 970 985

Bel der Einlósung werden gezahlt für je 100,— RM Nennwert der Auslosungsrechte , e «e «e « « 900,— RM

dazu 4% v. H, Zinsen für 834 Jahre . « «o o « «. - 196,875 RM zusammen 696,875 RM

Die Einlösung geschieht außerhalb Berlins auch bel allen Reichsbankanstalten, Die Wertpäpiere können vom 15. August 1934 an diesen Stellen eingereicht werden, die sie der Reichsschuldenkasse zur Prüfung vorzulegen und nach deren Anweisung die Auszahlung vom 1, Oktober 1934 an zu bewirken haben. Der Einlösungsbetrag kann bei den Ver- mittlungsstellen außerhalb Berlins nur dann mit Sicherheit an diesem Tage abgehoben werden, wenn die Wertpapiere der Ver- mittlungsstelle wenigstens 2 Wochen vorher eingereicht werden.

Mit dem Ablauf des 30. September 1934 hört die Ver- zinsung des Einlösungsbetrags auf.

Von der Einlösung sînd ausgeschlossen die Auslosungs- scheine, auf deren Rückseite von der Reichsschuldenverwaltung vermerkt ist, daß der Inhaber auf die Teilnahme an der Aus- losung verzichtet hat.

Vordrucke zu den Quittungen werden von den Einlösungs- stellen unentgeltlich verabfolgt.

Die Einlösungsbeträge für die gezogenen Ausliosungs- rechte, die im Reiechsschuldbuech eiugetragen sind, werden den Gläubigern ohne ihr Zutun durch die Post zugesandt, 80 daß Schuldbuchgläubiger dieserhalb nichts zu veraalassen haben,

Der einem Einlieferer auszuzahlende Gesamtbetrag wird aut volle Reichspfennig nach unten abgerundet.

Die Besitzer der gezogenen Auslosungsscheine werden auf- gefordert, die am 1. Oktober 1934 fälligen Einlösungs- beträge gegen Quittung und Rückgabe der Auslosungsscheine und eines gleichen Nennbeträges in Schuldverschreibungen der Anleiheablösungsschuld des Reichs bel der Reichsschulden- kasse in Berlin SW 68, Oranfenstraße 106/109, zu erheben. Diese Kasse ist werktäglich von 9 bis 13 Uhr für den Kassen- verkehr geöffnet.

Berlin, den 4. Juni 1934. - : s Reichsschuldenverwaltung-.

Schlesíen, (Postscheckkonto Breslau 12347) zum Presfse (eln-

Sonderdrucke dieser Ziehungsliste sind zu beziehen vom Verlag der Allgemeinen Verlosungstabelle in Grünberg, 100 Stück 13,— RM. - Dec Einfachheit halber empfiehlt es sich,

Schlleßlsch Poito) von: 1 Stück 3b Pfg., 2 Stück 65 Pfg., 3 Stück 95 Pig., 4 Stück 1,25 RM., 5 Stück 1,45 RM., 10 Stück 2,70 RM,., der Bestellung dea Petrag in Briefmarken beizulegen. Bei größerem Bedarf Preise nach Anfrage beim Verlag.