1934 / 129 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 06 Jun 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Meichs- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 6, Juni 1934. S. 2

Nachstehende Schuldverschreibungen und Auslosungsscheine der Anleiheablösungsschuld des Deutschen Reichs sind in der Zeit vom 3. Oktober 1933 bis zum 28. Mai 1934 vom Amtsgericht Berlin zum Zwecke der Kraftloserklärung aufgeboten worden:

a) Schuldverschreibungen:

1073936 1119890 1134063 124 1207124 1224953 1247506 1255213 1259444 1261782 1268767 1290268 1298444 1331948 1347859 1368864 1441225 1462352 1587855 16050682 063 1654658 1698982 L709859 1729676 1735596 1773339 340 1783085 1853932 1947412 898 1952831 2025147 2081935 2094443 2136233 2141343 2176837 2207430 2218795 2237034 2349409 2657120—122 2836996—998.

Buchst. C. zu 50 RM. 33068 151691 166497 2831042 273247 284203 582402 404 833383 901743 907401

Buchst. B. zu 25 RM. 23652 71202 203 108309 110456 | 926929 969474 990397 1019574 1025692 10288301 113047 124912 134893 211202 220319 225037 231261 | 1047094 1061437 1062882 1065166 1066281 1092772 268849 302972 304855 323372 342096 375304 385706 | 1109540 1125795 1158188 1160665 1265642 643 645 432019 445738 470547 476255 564186 593374 928999 | 646 1279804 805 1383058 1385591 1390578 1420610

b) Auslosgungsscheine:

Buchst. A. zu 12,50 RM. Nr. 1076 (Gruppe 19) 1582 (40) | 14213 (38) 14893 (5) 15037 (8) 15304 (13) 16859 (41) 3607 (28) 4564 (12) 5213 (13) 6060 (19) 6862 (8) 7121 (6) | 18309 (4) 18444 (38) 19268 (39) 19746 (41) 20225 (44) 7691 (15) 7939 (3) 9353 (13) 10703 (38) 11588 (19) | 20456 (4) 20547 (16) 20782 (38) 21261 (8) 23047 (4) 14926 (4) 17781 (39) 18036 (7) 18060 (15) 18525 (9) | 23293 (10) 23372 (11) 23374 (20) 23652 (1) 24186 (19) 18815 (14) 19391 (35) 20194 (10) 20370 (30) 20455 (41) | 25706 (13) 25738 (15) 26124 (36) 26255 (16) 27444 (39) 21954 (15) 22522 (3) 23324 (19) 23942 (12) 25309 (41) | 27767 (38) 28849 (9) 28890 (33) 30837 (27) 30935 (20) 25624 (18) 26183 (6) 26226 (15) 26867 (5) 27956 (27) | 31034 (29) 31120—122 (39) 31480 (28) 32085 (10) 29421 (35) 29690 (32) 37300 (5) 40307 (1) 41331 (18) |. 33755 (30) 34062 (4) 34063 (4) 34147 (18) 37982 (7) 41332 (18) 41355 (7) 41871 (5) 42331—333 (37) 44008 (12) | 38676 (8) 42795 (28) 42932- (12) 43443 (20) 44596 (8) 45105 (7) 47469 (7) 47662 (22) 50952 (12) 54247 (22) | 46412 (15) 46855 (3) 46898 (15) 48859 (7) 50233 (25) 54927 (3) 54987 (15) 55987 (14) 56155 (1) 56703 (16) | 53409 (32) 53658 (5) 55343- (25) 85996—998 (2).

958784 (10) 64163 (2) 85859—862 (2). Buchst. C. zu 50 RM. Nr. 728 (Gruppe 8) 1165 (30)

Buchst. B. zu 25 RM. Nr. 948 (Gruppe 41) 1202 (8) | 1691 (6) 3247 (10) 3883 (18) 7429 (21) 7594 (25) 10040 (28) 2972 (11) 4855 (11) 4912 (5) 5706 (47) 6506 (38) 7864 (42) | 10074 (24) 10897 (23) 12248 (20) 14203 (10) 16192 (24) 10319 (8) 11202 (3) 11203 (3) 11352 (45) 12019 (15) |- 16497 (6) 17901 (20) 19301 (24) 19974 (22) 21042 (8) 12096 (12) 12936 (32) 13063 (34) 13124 (34) 13958 (37) | 21937 (25) 23272 (26) 23382 (25) 25666 (25) 26295 (28)

Buchst. A. zu 12,50 RM. 39236 67939 82522 104926 146867 157121 176183 198036 216862 258525 290194 334564 353942 365213 369353 408815 427691 438060 4411954 446226 535624 546060 551588 563324 968956 974607 1051370 1120690 1200391 1210421 1281703 1318781 1332582 1386309 1391482 1431307 1447155 1505927 1548300 1552871 1612355 1616105 1618469 1719784 1765008 1771952 1806424 1836987 1865987 1897703 1942331 332 2313662 2320247 2454812 2048331—333 2693163 2714859—862.

1423443 1436596 1468535 1550480 1579341 162363 1628731 1728507 1947452. 2

Buchst. D. zu 100 RM. 36781 782 106346 157897 180278 196909 257283 284 268463 278946 30252155: 588025 1152131 1182883 1217917 918 1281342 12938» 1307763 1321078 1334742 1343066 1440179 189 1563232—234 1599489 490 1651648 1655897 16811; 159 1685733 1740950 1742497 1776061 1801033 1810862 863 1815107 2073622—625 2147532 216567 2270854 2294816 817 2391894.

Buchst. E. zu 200 RM. 28767 768 50359 360 79197 855833 873298—300 939293—295.

Buchst. F. zu 500 RM. 59202—206 375962 4424g7 479088.

26781 (25) 28688 (29) 37096 (8) 38763 (16) 39035 (9) 42839 (18) 43420 (19) 43558 (6) 44231 (16) 46091 (6) 46142 (2) 46143 (2) 46145 (2) 46146 (2) 51078 (6) 51110 (7) 53943 (7) 54007 (19) 54841 (14) 55980 (13),

Buchst, D. zu 100 RM. Nr. 278 (Gruppe 7) 4278 (27) 7024 (25) "7897 (6) 8946 (10) 15331 (20) 16083 (21) 16909 (7) 17283 (9) 17284 (9) 17738 (12) 17942 (27) 20963 (25) 21117 (22) 21118 (22) 24542 (24) 28463 (9) 30822—825 (26) 34150 (13) 834233 (15) 834358 (11) 34359 (11) 34848 (10) 38933 (11) 39097 (10) 39261 (14) 42016 (32) 42017 (32) 44063 (15) 44732 (28) 48054 (31) 48307 . (15) 50934 (26) 50935 (26) 75094 (2):

Buchst, E. zu 200 RM. Nr. 19197 (Gruppe 3) 20359 (2) 20360 (2) 55693695 (4).

Buchst, F. zu 500 RM. Nr. 43662 (Gruppe 1) 46187 (4) 79788 (2).

Aufgebotstermin und Geschäftszeichen des Amtsgerichts Berlin sind von der Kontrolle der Reichspapiere in Berlin SW 68, Oranienstraße 106/109, zu erfahren,

Berlin, den 4. Juni 1934, m / Reichsschuldenverwaltung.

Entscheidungen

auf Grund der §8 2 und 4 des Gesezes zum Schuze der nationalen Symbole vom 19. Mai 1933 (NGBLl. I S. 285).

my

Gegenstand

Hersteller

Herstellungsort

Tag und Zeichen

Entscheidende Behörde der Entscheidung

2 j 3 | 4

Zulässig.

( Wandteller aus elfenbeinfarbigem Porzellan mit dem plastischen | Porzellanfabrik Bauscher Kopsbild des Führers aus weißem Porzellan und dem Namen „Pitler“ darunter

| Sparausruf der Landwirtschafsts d Gewerbebank Rain mit dem Bild ves Führer

Weiden

j Photographie eines Silber! Adolf Hitler d i : Jungvolkfiguren ) Finderspie!zeüg) | Fa, Wendt & Kühn | Gri

An R O L U Li T CTI

j Hamburg

zulässig

1 Kasfeetasse, P il § L T Porzellanfabrik Bareuther & Co. 1 Teller,

je mit Hakenkreuzen ¡ SA.-Weihnachtsleuchter aus Holz mit dem Hakenkreuz und den

Buchstaben S und A als Lichtträger : SA.-Mann darstellende Puppe

Waldsassen

Walter Grämer Fa. Margarete Steiff G. m. b. H.

Entrollen der Hakenkreuzflagge als Schlußapotheose in dem von dem | Carl Löschwiß-Morro, Artist

Lauterbach Giengen a. Br,

_Artisten Carl Löschwitß-Morro vorgeführten Jllusionsakt

| Postkarten, die ein in Bezug auf den Begleittext „Der Führer grüßt aus Pberfalzburg-Haus Wachenfels“ verzerrtes Bildnis des Herrn

e Reichskanzlers tragen

Sturm!ied für die HJ.

Magdeburg Gebr, Garloff "

Rudi Hahn, Verlag: B. Krauß

NVRahiorstrotits it C î î Q

Papiterltreifen mit Hakenkreuz und schwarz-weiß-roten Bändern und Fa. Carl Brüning G. m. b. H. Papieretiketten mit Hakenkreuz und shwarz-weiß-roter Fahne i‘ und dem Aufdruck „Siegeslauf“

Kugel)pielapparate mit kleinen Reitern verziert, die Hakenkreuz- | Fa. Erich Büttner

Leipzig

LYCTI G, De WHGL

und schwarz-weiß-rote Fahnen tragen

| Uhrenschild schwarz weiß-rot mit Hakenkreuz

Briesmappen mit Briefpapier, auf denen das Bildnis des Herrn Reichskanzlers ausgedrucckt ift

Geldschütter (Geldbeutel), auf der Umschlagklappe eingeprägt das HPakenkreuz

Karte mit einem Kalb mit Hakenkreuz vor dem Kopfe. Das Kalb ist am 22. 10, 1933 zu Wrist in Holstein beim Landmann Max Granzow geboren E

Postfarten mit einem Kriegsblinden in feldgrauer Uniform, neben ihm ein Engel, der einen Lorbeerkranz über das Haupt des Blin- den häit, weiterhin ein Engel, der ein Schild mit der Aufschrift „Krtegsblindenheldenpostkarte“, ein Gedicht und darüber eine Sonne mit Strahlenkranz darstellt, in der die Gestalt Jesu Christi am Kreuze hängt

Aus Pappe hergestellte, mit den Reichsfarben versehene Eintritts- i abzeichen zum Anschnallen

Leuchter aus Holz in Form eines Hakenkreuzes

Ta eten mit Haftenkreuzfahnen und schwarz weiß-roten Bändern

Postkarten Nr. H. K. 24 mit Bildnis des Führers, mit Burg und Hakenkre1z in der aufgehenden Sonne im Hintergrund und Nr. H. K. 46 BVildnis des Führers mit Hakenkreuzslagge und

¿einem Abdruck des Liedes „Heil unserem Führer“ : Fähnchen in schwarz-weiß-roter Seide gestickdt und mit dem eisernen Kreuz in schwarzer Seide verziert, als Beipackungen zu Schoko- ladetaseln und Zigarettenpacungen

Werbeschrift „An alle brotherstellenden Betriebe Deutschlands“, mit religiösen und politischen Erwägungen, Lob des Führers und jener Taten, anschließend Reklame für Rohrbackschüsseln der

Fa. Birnbaum MNiidorr ah S O ". . S . C .

i Biiderrahmen aus geprägter Pappe mit Hoheitsabzeichen (Min- „derwertiges Erzeugnis)

E Auf der Schreibseite links shwarz-weiß-roten Rand. anten rechts Hakfenkreuzfahne und die schwarz-weiß-rote Flagge.

L EENer ein Gedicht: „Der Schmied des neuen Reiches“ i

Rg Ps osen us Blech in der Form von Häuschen (Hitlerjugendheim, venn Bund Deutscher Mädchen) mit der Hitlerjugend lagge

: N Hitle agge und

dem Hakenkreuz Y E S

Plaketten aus Blech mit dem Hakenkreuz und den Farben s{hwarz- weiß-rot, die an Autoscheiben gepreßt werden

ALI4VS QUIDIW

0

Josef Schmidt, Uhrenfabrikant

Fa. Hauserpresse, Werner und Winter, Universitätsdruckerei G, m. b. H,

Fa. Scheid, Lederwaren

Buchdruckerei Louis Koch

Fa, Gustav Frißsche

Fa. Moriß Hartwig Fa. Hugo Stiehl

Fa. Tapetenfabrik Europa, Ottokar Anderlik | Fa. Dr. Trenkler-Postkarte G. m. b. H.

Johannes Klemm Rohrbackschüsselfabrik Ernst Birnbaum Kurt Arthur Hänel

Karl Bauer

Johann Höfler, Spielwarenfabrik

Union Blechwarensabrik in Radebeul bei Dresden

Villingen Franksurt a. M.

Bad Kreuznach Halberstadt

Leipzig

Tannenberg Crottendorf Hainichen Leipzig C1 Eibenstock Mahlis Annaberg Brandenburg-Havel Fürth i. B.

Radebeul b. Dresden

5 | 6

Regierung von Niederbayern und | 10. April 1934 Oberpfalz, Kammer des Jnnern, Nr. 342 00 57 Rogensburg |

| Regierung von Schwaben und Neu- 119, 9, 1933 Nr. li j f

i Kammer des Jnnern, Augs- 5620

VUTAO,

b1tec ï I ade E E ces 102 j Polizeibehöbe Data [1 März 19234 7 1 7 0/6 T5 A | O7 34 {Ti T 19 j Kreis8hauptmannschaft Chemniß 18. April 1934 P III FI 13/34

11. April 1934

Reg. v. Niederbayern u. Oberpfalz, Nr. 342 00 58 Nr. 342 00 5

K. d. J., Regensburg

10. April 1934

P IIT Mar 5/34

Württ. Landesgewerbeamt Stutt- 3, April 1934 gart Nr. 1341

Polizeipräsident Magdeburg 12, April 1934 IV I 7005

6, April 1934 IV I 7005

Kreishauptmannschaft Chemniß

5. April 1934 P: H 30/34 31, Januar 1934 P; B 12/34

Kreishauptmannschaft Leipzig

5. April 1934 P: B 28/34 7. April 1934 10. April 1934

I 22:02 21. März 1934 I Ne. G2 12. April 1934 G K Nr. 585

,”

Landeskommissär Konstanz Polizeipräsident Frankfurt a. M,

Landrat Bad Kreuznach Oberbürgermeister Halberstadt

23. März 1934

Sächs. Ministerium des Jnnern, 33307 f/186

Dresden

29. März 1934 33307 f/200 10. März 1934 33307 f/443 23. März 1934 33307 f/446 17. April 1934 33307 f/472

28. April 1934 33307 f/497

2, Mai 1934 33307 f/500

12. April 1934 P IILA 18/34 16. April 1934

Kreishauptmannschast Chemniy

Oberbürgermeister Brandenburg- Havel

14, Mai 1934 Z 10965

Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft in München

20. April 1934 W M: TI Allg 175/34

Kreishauptmannschaft Dresden- Baußzten

Neichs3- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 6. Juni 1934. &. 3

Gegenstand

Hersteller

Herstellung83ort

s I

Tag und Zeichen

Entscheidende Behörde der Entscheidung

2

3 4

5 6

Hoehland und Hoheitsabzeichen des NSKK.

schwarz-weiß-rot zur Verwendung kommen

dam ablegte

Berlin, den 31. Mai 1934.

Werbekarte mit dem Aufdruck: NS.-Krastfahrkorps Landesführg.

Werbekarte mit dem Aufdruck: Nat. Krastsahrt und Darstellung eines Hakenkreuzes in einem Autorad sowie eines Stahlhelms Briefbogen mit dem Aufdruck: Nat, Krastfahrt und Darstellung eines Stahlhelms sowie eines Hakenkreuzes in einem Autorad Umschlagpapier für „Hakenkreuzstumpen“, auf dem die Farben | Fa. Gottlieb Mack in Heilbronn

Messingplatten mit Hakenkreuz als Zierrat von Pserdegeschirren Buntdruck „Nun danket alle Gott“, darstellend das feierliche Gelöh-

nis, das der Reichskanzler Adolf Hitler am 21. März 1933 vor dem Reichspräsidenten v. Hindenburg in der Garnisonkirche in Pots-

Unzulässig.

Fa. Konrad Merkl München

Heilbronn Fa. Ferdinand Haassengier

Kunstlicht-Druckerei Oskar Schlicht Dresden

Halle a. S., Barfüßerstr. 9

R

20, April 1934

Polizeidirektion München D St, 122

Württ. Landesgewerbeamt Stutt- |25. April 1934 gart Nr. 1686

Polizeipräsident Halle a. S. 28, April 1934 IV 7005/42

14, Mai 1934

Sächs. Ministerium des JFnnern 33307 f/474

Dresden

Der Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda. J. A.: Haegert.

Der Herr Reichspräsident hat an Stelle des ausscheiden- den bisherigen Präsidenten mit Wirkung vom 1. Juli 1934 ab den Senatspräsidenten Otte beim Kammergericht in Berlin zum Präsidenten dex Reichsdisziplinarkammex in Berlin exnannt.

Dem Argentinischen Wahl-Vizekonsul in Leipzig, Her- mann Nabel, ist namens des Reichs untex dem 26. Mai 1934 das Exequatur erteilt worden.

Anordnung, betreffend Freileitungen für die Elektrizitätsversorgung.

Auf Grund dex Verordnung übex unedle Metalle vom 26. März 1934 und 28. April 1934 (Deutscher Reichsanzeiger Nr. 73 und 100 vom 27. März 1934 und 30 März 1934) wird angeordnet:

§ 1. Zu Freileitungen (Blankmaterial) für die Elektrizitäts- versorgung im Fnlande dürfen Kupfer und dessen Legierungen wie Freileitungsbronze aus Rohmetall und raffiniertem Metall niht mehr verarbeitet werden, außer für:

a) Fahrdrähte,

b) Niederspannungs-Ortsneßtleitungen,

c) Mittelspannungsleitungen (unterhalb 30 kV) in den Quer-

shnitten bis zu 25 mm einschließli.

Dieses Verbot erstreckt sich auch auf die Weiterverarbeitung dur Dritte zu Freileitungen. Die Erstverarbeiter der ere und raffinierten Metalle haben gegen Umgehungen des Verbotes auf diesem Wege Vorsorge zu treffen.

§ 2. Ausnahmen, insbesondere auch für s{webende Aufträge, sind seitens der Bauherren bei der Ueberwachungsstelle Berlin mit eingehender Begründung zu beantragen und bedürfen vor Jn- angrifsnahme der Verarbeitung des Rohmetalls der Genehmigung durch die Ueberwachungs{stelle.

0 Auobcerhandlungen gegen die vorstehende Anordnung

jemaz S8 4, 5 des Geseges über den Verkehr mit indu- i Rohstoffen und Halbfabrikaten vom 22, März 1934 l, 1 S. 212) in Verbindung mit § 5 dex Siebenten Durch- ¡SVETOYDNUnNg gu diesem Geseß vom 18. Mai 1934 (RGBl. I #6) bestraft. 5 4. Diese Anordnung tritt mit dem Tage ihrex Veröffent- 1 in Krast Berlin, den L unt 1934: Veberwachungsstelle für unedle Metalle. Der Reichsbeauftragte: Lüttke.

Siebente Anordnung

der Reichsstelle für Getreide, Futtermittel und sonstige land-

wirtschaftliche Erzeugnisse, Geschäfstsabteilung, zur Ausfüh-

rung der Verordnung über den Einkaufspreis der Mühlen sür

inländischen Roggen und inländischen Weizen vom 13, März 1934 (RGBl. [I S. 194).

Vom 5. Juni 1934,

_ (1) Auf Grund des § 3 Abs. 5 Saß 2 der Verordnung Uber den Einkaufspreis der Mühlen für inländischen Roggen Und inländischen Weizen vom 13, März 1934 (RGBl. I G. 194)/28. Mai 1934 (RGBL. 1 S. 465) wixd mit Zustim- mung des Reichsministers für Ernährung und Landwirtschaft angeorduct:

(2) Soweit eine Mühle inländischen Roggen oder inländi- hen Weizen niht vom Erzeuger us daxf als Lieferungs- art auch Lieferung ab Lager des Verkäufers vereinbart wer- den. Voraussetzung ist hierbei, daß die Mühle das Getreide vom Lager des Verkäufers bis zur Mühle mit eigenem Fahr- zeug befördert.

(3) Ft der Verkäufer ein Eigenhändler und hat dieser das

Getreide vom Erzeuger gekauft, so gilt als Lieferung ab Lager des Verkäufers auch, wenn dieses Getreide vom Lager des rgeugers mit dem N Hrzeug dex Mühle zur Mühle befördert Nrd. d (4) Fn diesen Fällen ist von der Mühle dex sich aus den 25 9 Und 4 derx Verordnung über den Einkaufspreis dev Mühlen für inländischen Roggeu und inländischen Weizen bom 13. März 1934 ergebende Kaufpreis zu zahlen; jedoch ist ein Abschlag von diesem Kaufpreise zulässig, dessen Höchstbe- trag hiermit für sämtliche nut der Babvberina vom Lager des Verkäufers oder im Falle des Abs. 3 diesex Anordnung bom Lager des Erzeugers bis zur Mühle verbundenen Kosten in Höhe von 50 % der Eisenbahnfracht für gedeckte Wagen nah dex Hauptklasse des Ausnahmetarifs 17 B 1 berechnet auf die kürzeste Landstraßenentfernung vom Lager des Ver- fäusers oder im Falle des Abs. 3 dieser Anordnung vom Lager cs Erzeugers bis zux Mühle festgeseßt wird. Bei ge- Ungeren Entfernungen kann der Abschlag bis zu 0,10 RM (für kg und die Gesamtentfernung) betragen.

(5) Diese Anordnung gilt für Kaufverträge, die ab

11, Juni 1984 abgeschlossen werden. Le G, Der Vorstand r Reichsstelle für Getreide, Futtermittel und soustige land- wirtschaftliche Erzeuguisse. : Meisner. Rossa. Der Beaustragte bei des Reichsministers für Ernährung und Landwirtschaft

der Reichsstelle für Getreide, Futtermittel und sonstige

landwirtschaftliche Erzeugnisse. Herbert Daßlex,

x

Bekanntmachung.

___ Auf Grund des § 81 Abs. 2 Say 3 und 4 des Gesetzes über die Beaufsichtigung der privaten Bersicherungsunternceh- mungen und Bausparkassen vom 6. Funi 1931 (RGBl, I S. 315) wird für die der Reichsaufsicht unterstehenden pri- vaten Krankenversicherungs8unternehmungen und die 0 diese Unternehmungen tätigen Vermittler jeder Art folgendes angeordnet:

I. Den Versicherungsunternehmungen und den Ver- mittlern von Versicherungsverträgen wird untersagt, dem Versicherungsnehmexr in irgendeiner Form Sondervergütungen zu gewähren.

IT, Den Versicherung8unternehmungen wird untersagt, Beglinstigungsgeriuäge abzuschließen.

Diese Anordnungen treten einen Monat nah ihrer r im Deutschen Reich8anzeiger in raft.

TV. Zuwiderhandlungen gegen die Anordnungen unter T und Il sind nah § 135 Abs, 1 Nx. 4 und § 140 Abs. 4 des Geseßes über die A der privaten Ver- siherungsunternehmungen und Bausparkassen vom 6, Juni 1931 (RGBl. 1 S. 315) strafbar.

Berlin, den 5, Juni 1934. Das Reichsaufsichtsamt für Privatversichecung. J. V.: Dr. Braunhälteu,

Filmverbot. Die öffentlihe Vorführung des Shmalfilms: „Grenzland in Not“ 1 Aft 104 m, Antragsteller und Hersteller: J. G. Farbenindu- strie A.-G. Agfa, Berlin, ist am 16, Mai 1934 unter Num- mex 36 326 verboten worden. Berlin, den 4. Juni 1934. Der Leiter der Filmprüfstelle, Zimmermann.

Preußen.

Der Oberverwaltungsgerihtsrat Dr. Bach ist zum Senatspräsidenten beim Preußi hen Oberverwaltungsgericht ernannt worden,

Das ehemalige deutshe Mitglied der Gemischten Kom- mission für Oberschlesien Dr. van H usen in Berlin ist zum Preußischen Oberverwaltungsgerichtsrat ernannt worden.

Bekanntmachung.

Der Herr Preuß. Finanzminister hat den Regierungs8= bzw. Reichsbahnbaumeistern Wilhelm Pren del (Hochbau), Dethard Freiherr von dex Bussche-Haddenhausen Nen und Straßenbau), Ewald Graßmann (Eisens

ahn- und Straßenbau) und Joachim R o bra de (Maschinen- bau) in Anexkennung ihrer bei der Ablegung der Staats prüfung im Baufache bekundeten tüchtigen Leistungen Prä- mien von je 1000 RM zur Ausführung von Studienreisen be=- willigt.

Berl, den 4. Jui 1934.

Technisches Oberprüfungs8amt, Dex Prâäjident. Dr-Jng. Ange x.

Itichtamtliches.

Verkehrswesen.

Luft- und Seepostbeförderung nah und von Amerika.

Zux Beschleunigung des Postverkehrs mit Amerika (New York) finden in der nächsten Zeit folgende Flüge statt: Reichs- postflüge von Kön nach Cherbourg, die den Dampfern „Bremen“ und „Europa“ Spätlingspost für Amerika nachbringen, alt 6; 6, 11. 6. 23. 6, nd 30; 6, sœnex Vora usflüge (Shleuderflüg e) von den beiden Dampfern nah New York am 10./11. 6., 15./16. 6., 27./28. 6. und 4./5. 7., in Rihtung nah Southampton am 6. 6., 17. 6., 23. 6., 5. 7. und 12. 7.

Mit den Nachbringe- und Vorausflügen, die bisher gut ge- lungen sind, werden gewöhnlihe und eingeschriebene Briefsen- dungen und Pakete beshränkten Ausmaßes befördert. Bei Be- nußung der Flüge wird gegenüber der gewöhnlichen Beförderung nach Amerika ein Zeitgewinn bis zu 4 Tagen erzielt. Nähere Auskunft erteilen die Postanstalten. Alle mit den Vorausflugen beförderten Luftpostsendungen erhalten einen Sonderstempel.

Am 1. Juli Zählung aller Kraftfahrzeuge.

Der Reichsverkehrsminister gibt jeßt sein an die nachgeord- neten Behörden gerichtetes Rundschreiben über die Zählung- der Kraftfahrzeuge im Fahre 1934 bekannt. Die Länder haben die Anweisungen den Zulassungsbehörden im Kraftfahrwesen und den Polizeibehörden zur Kenntnis gebraht. Es ergibt sih daraus, daß in diesem Jahre die Zählung der Kraftfahrzeuge am 1. Jull erfolgen soll und daß das Statistishe Reichsamt demnächst die nötigen Vordrucke an die in Frage kommenden Behörden versenden soll. Es werden gezählt die zum Verkehr zugelassenen Krastfahr- euge und die vorübergehend abgemeldeten Kraftfahrzeuge. Mit Rücksicht auf die Freistellung zahlreicher Kraftfahrzeuge von der Steuer müsse darauf geachtet werden, daß Veränderungen 1m Be- stande auch tatsählih zur Kenntnis der Zulassungsstellen kommen.

GRRRE E O A E E E R BE A E E C S S A R R R E S E I R E RSE R C Ai iti A C H U R S P D E OE C E R R 2B Ed Bi E r SERE L V E E E Getreidepreise an deutschen Großmärkten

in der Woche vom 28, Mai bis L, Juni 1934 für 1000 Kk& in Reichsmark.

Brotgetreide*)!) frei Marktort

Weizen

Marktorte Fracht- | übliche

Noggen

Sommergerste

Gerste und Hafer !)

ars

Braugerste lage [Notierung Ruge

ohne nähere S Bezeichnung | 4 zeilig notiert

2 zeilig

gerste

Wintergerste Futter- |Industrie-

|

|

gerste

Berlin Breslau Chemniy . Dreóden E 2% rankfurt a. M. Téiwil Halle a. S, Hamburg . Karlöruhe Kassel e 0. Kiel . 6 o . rb E Ee Königsberg i. Pr. Na L s Magdeburg . Maid + » Mannheim München . Nürnberg . Plauen . Stettin Stuttgart Würzburg

166,0 | 2) 201,0 f ab St. tägl. D 166,0 |2) 196,0 | fr. tägl. [5) 1750 199,0 fr. Mi 172,5 200,0 ; Mo, Fr Ib r. Mo 178,5 205,0 t. Mo, Mi 166,0 196,0 Tr. Di, Fr 175,5 e Di, So 167,7 194,3 T 181,3 206,0 f 178,0 195,0 172,0 178,0 206,0 158,5 P 198,0 171/0 k 181,0 207,0 181,3 | 9 212,0 175,9 201,0 176,0 | 92020 173,0 1624 | 188,9 12) 180,0 | 12) 201/0 ; 9 1715 | 9 1970 | ab St.

- s Ê.

e Ee 0 D S: E E 00:0 D D D 0: 00. 0:9 S 0D; G

165,0 168,0

173,0

160,0 1790 1777

174,0 1690 188'8 166,5

177,5

4) 162,1

175,0 | 166,0 167,5 | 164/0 187/5

177/5

181,3 168,0 169,0

159,7

e

N DDP O50

jral © Go O pad E S T ELLLSEEEFT E]

bk prak pk jurek N —I D

I DO M QO GnROD

iz 1681 160,6 159,8 T9 1750 7) 190,0 180,0 1500 180,0 77/8 186,3 175.0 170,0 170,9 158 4 179,0 179,0 180,0 180,0 172,9 168,0 176,0 169,6 T4 163,8

Auéführliche Handelsbedingungen und Angaben über die Hektolitergewihte in Nr. 108 vom 11, Mai 1934, Erläuterung der Abkürzungens ab St. = ab Station des Erzeugers; fr. = frachtfrei Station des Marktorts.

*) Die Uebersicht enthält die sogenannten Handelépreise und, soweit solche nicht ugeben, die gefepliche Bezug vom Getreidehandel (einschließlich der Ausgleihsabgabe von 2 RNM je t), Gesegliche

enthalten.

1) Wo mehrere Angaben vorlagen, sind aus diesen Durchschuitte gebildet worden. *) Geseylihe Müblen ab 1, Juni, ?) Gute; Notierungen vom 28. und 29. Mai. 4) Mittlere. *) Feinste. 7) Pommer|cher. ®) Gute. ®) Ab Station. 19) Sechszeilig. !!) Notierung vom 30. Mai.

rzeugerpieise

n Mübleneinkaufépreise beim sind in der Uebersicht nicht

einkaufspreife frei Mühlenstation 6) Ohne nähere Bezeichnung. 12) Ab Station ; obere Preisgrenze.

reise für ausländishes Getreide, cif Hamburg: Weizen: Manitoba 1 85,9, Manitoba 11 83,6, Rosafé 99,3,

P Barusso 58,0; Gerste: La Plata 53,4, Donau-Nuss. 52,4. Berlin, den 4. Juni 1934.

Statistisches Neichsamt. I. V.: Dr. Plaßer.

1 P E Li Hg A Sid 7 D "D NES L t E G