1934 / 129 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 06 Jun 1934 18:00:01 GMT) scan diff

[15900] À Porzellanfabrik Günther sfeld A.-G., Gehren i. Thür.

Mit Bezugnahme auf das Jnserat in Nx 124 vom 31. Mai 1934 dieser Zeitung wird hiermit richtiggestellt, daß unter Punkt. 1 Vorlage des Ge- \chaftsberihts 1933 gemeint ist.

Gehren i. Thür., den 2. Juni 19341. Der Vorfißende des Aufsichtsrats:

O0 Dg E Lig,

15904]|

[ Ostdeutsche Hartsteinwerke Aktiengesellschaft, Dresden.

Jn Abänderung unserer Bekannt- machung vom 30. Mai 1934 in Nr. 125 dieses Blattes geben wir bekannt, daß dex Erlös aus dexr Versteigerung von nom. 2500 RM Aktien unserer Gesell- schaft, die an Stelle der für kraftlos er- klärten alten Aktien neu herausgegeben waren, RM 0,92 für eine alte Aktie Über 20 RM beträgt.

Dresden, den 2. Juni 1934.

_

Der Vorstand. Schumacher.

[15866] Apollo Lichtspieltheater Nfktien- gesell chaft, Leipzig.

Zu der am 25. Juni 1934, mit- tags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen des Herrn Notar Dr. Degener-Gris- \how in Bremen, Schüsselkorb 20/21, stattfindenden ordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft laden

wir die Aktionäre hierdurch ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1933/34 und Leshluß fassung hierüber.

2. Entlastung des des Vorstands.

3. Bestellung eines Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934/35.

Aktionäre, welche der Versammlung beiwohnen und ihr Stimmrecht aus- Uben wollen, müssen ihre Aktien oder die Bescheinigung über die Hinter- lequng der Aktien bei einem Notar svätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Gesell- schaft in Leipzig C 1, Bayerische Straße 10 (Kontor der Verwaltung), oder bei der Vremer Bauk, Filiale der Dresdner Bank in Bremen, hinterlegen.

Leivzig, 4.

Aufsihtsrats und

Juni 1934.

[15916

„Hierdurh laden wix unsere nare zu der am Sonnabend, den 30. Juni 1934, um 12,10 Uhr mittags in den Räumen des Rechts- anwalts Dr. Carl vom Berg, Berlin W, Potsdamer Str. 23, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein. :

s Tage®Lordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sür das Geschäfts- jahr 1933.

. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

3. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4. Genehmigung der Bestellung des Wirtschaftsprüfers für 1933.

5. Wahl des Wirtschaftsprüfers für

das Jahr 1934.

6. Allgemeines.

Laut § 9 der Statuten nahmeberehtigt an der sammlung welche a) den Aktienbesiß, den sie in der Generalversammlung vertreten wollen, durch Einreichung eines doppelten Nummernverzeichnisses spätestens drei Tage vor der Generalversammlung bei der Deutsche Vau- und Boden- bank A.-G., Berlin W 8, Tauben- straße 48/49, angemeldet haben, sowie h) diesen Afktienbesiß in derselben (Frist bei der angegebenen Stelle oder bei einem deutschen Notar bis Schluß der Generalversammlung hinterlegen.

Verlin, den 5. Juni 1934. :

Terraingesellschaft Franfkfuter

Chauffee A.-G. Der Auffichterat.

Aktio-

sind teil- n der Generalver- nur diejenigen Aktionäre,

[1581 Vulunoplast Lakemeier A. G., Bonn a. Nhein.

Vle Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit eingeladen zu der am Sounabend, den 20. Juni 1934, 11 Uhr vormittags, im Hotel Königshof, Bonn, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung.

Tagesorduung:

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verclustrechnung und des Ge- [häftsberichts für das Geschäfts- jahr 1933 mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats. i

2. Entlastung des Ausfsichtsxats.

3. Genehmigung der Bilanz und der (Gewinn- und Verlustrechnung.

4. Aufsichtsratswahl. /

5. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien späte: stens am dritten Werktag vorx der Generalversamnlung, also am Mitt- woch, den 27 Juni, 6 Uhr abends, bei der Gesellschastsfasse in Boun, Weststraße 26, hinterlegt haben.

Bonùi, den 2. Juni 1934.

Der Vorstand, Lakemeier.

Vorstands und

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 6. Juni 1934. S. 2

[15917] Vekanntmachung. : Jnfolge der anhaltenden Trockenheit haben die Wasserverhältnisse sih der- art verschlechtert, daß wir uns ver- anlaßt sehen, auf Grund des § 113 unserer Verfrachtungsbedingungen den regelmäßigen Schiffahrtsbetrieb ab heute für geschlossen zu erklären. Praha/Hamburg, den 4. Juni 1934. Cechoslowakische Elbe : Schiffahrts Aktiengesellschaft.

[15818] Widerruf der Einladung zur ordentlichen Generalversammlung: Die für Dienstag, den 19. Juni 1934, vorm, 11 Uhr, im Sißungs- saal der Henshel & Sohn A. G, Berlin W 62, Kurfürstenstr. 133, ein- berufene ordentlihe Generalversamm- lung wird auf einen späteren Termin verlegt. VBerlin-Johaunisthal, 4. Funi 1934. Henschel Flugzeug-Werke A. G. Der Vorstand.

[15909] Aktiengesellschaft zur Beschaffung von Büroräumen. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Freitag, dem 29, Juni 1934, mittags 12 Uhr, im Büro des Rechtsanwalts und No- tars Herrn Dr. L. Ruge, Berlin NW 7, Unter den Linden 39. Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht des Vorstands und Vorlage” der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1933 sowie Bericht des Aufsichtsrats.

. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, Ent- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3. Wahl von zwei Mitgliedern des Aufsichtsrats.

4. Wahl des Wirtschaftsprüfers.

Diejenigen Aktionäre, welche ihr

Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft, Geschäftsstelle Hamburg 21, Uhlenhorster Weg 49 af bei einem deutschen Notar oder einer Bank hinterlegen. Falls die Hinter- legung bei einem Notar oder einer Bank erfolgt, muß die Hinterlegungs- bescheinigung spätestens am Tage vor der Generalversammlung der Gesell- schaft vorgelegt werden. Hamburg, den 5. Funi 1934. Der Aufsichtsrat.

[15051]. Mannheimer Lagerhaus- Gesellschaft, Mannheim.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer

Gesellschast zu der am Montag, den

25. Juni 1934, vormittags 12 Uhr,

in unserem Verwaltungsgebäude, Rhein-

kaistraße 2, Mannheim, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung

hierdurch ergebenst einzuladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1933 und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats;

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1933 und Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinns;

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats;

. Wahl zum Aussichtsrat;

5, Wahl des Bilanzprüfers Geschäftsjahr 1934.

Aktionäre, welche an dieser General- versammlung teilnehmen wollen, haben sih über ihren Aktienbesiß spätestens drei Tage vor dem Versamm- lungstage beim Vorstand der Ge- sellschafi auszuweisen oder die Aktien bei diesem zu hinterlegen.

Mannheim, den 5. Juni 1934,

Dex Vorstand. JAéget D Weber,

für das

[15053].

Rheinfchiffahrt Actiengesellschaft vorm. Fendel, Mannheim.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer

Gesellschaft zu der am Montag, den

25. Juni 1934, vormittags 1114 Uhr,

in unserem Verwaltungsgebäude, Rhein-

kaisiraße 2, Mannheim, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung

hierdurch ergebenst einzuladen. Tagesordununug :

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1933 und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats;

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1933 und Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinns;

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats;

. Wahl zum Aufsichtsrat;

. Wahl des Bilanzprüfers Geschäftsjahr 1934.

Aktionäre, welche an dieser General-

versammlung teilnehmen wollen, haben

sich über ihcen Aktienbesiß spätestens

Drei Tage vorx dem Versammtunqs=

tage beim. Vors'and der Gesellschaft aus-

zuweisen oder die Aktien bei diesem zu hinterlegen. Mannheim, den 5. Juni 1934, Der Vorstand.

für das

Jaeger. Dr. Weber. Fendel,

[15693]

Herx Rechtsantvalt Berlin «ist aus dem unserer Gesellshaft im ausgeschieden.

Berlin, im Mai 1934.

Centralbauk für Eisenbahnwerthe i. Liqu.

Paul Bloh zu Aufsicht8rat Februar 1934

[15926]. Torgauer Aktien-Gesellschaft vormals Adolf Ravbitz, Troisdorf.

Hierdurch laden wir die Herren Aktionäre

zu unserer am Mittwoch, den 27. Juni 1934, vormittags 9 Uhr, in Köln, Am Hof 20—22 (Haus Baums), im Stadtbüro der Dynamit-Actien-Gesell- schaft, vormals Alfred Nobel & Co. statt- findenden ordentlihen Generalver- sammlung ein. Tagesordnung :

1, Vorlegung des Jahresabschlusses und des Geschäftsberichts für das Ge- schäftsjahr 1933 und Beschlußfassung über den Jahresabschluß.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Wahl des VBilanzprüfers Geschäftsjahr 1934.

Saßungsgemäß is zur Berechtigung

der Teilnahme an der Generalversamm- lung die Hinterlegung der Aktien bis spätestens 2 Tage vor Eröffnung der Generalversammlung bei der Gesellschaft, Verwaltung Troisdorf (Be- zirk Köln), einem Mitgliede des Auf- sihtsrats, einem deutschen Notar oder bei der Revisions- und Treu- handgesellshaft Westdeutshlands in Essen, Zweigertstraße 32, erforderlich. Troisdorf (Vez. Köln), den 2. Juni

1934, Der Vorstand. a i e E se ma [15065]. Bilanz per 31, Dezember 1933.

Aktiva, RM |5 Grundstüle . «56 6 723|— Fabrikgebäude , 6. 23 411/92 Mae . vos 15 991 Betriebs- und Geschä

e 9 os ZEA

für das

—. eo. L O. OrO

—_— Uv

3 487

1 7527 76 698 158 392 5 510

Vent s «s Autos p: Be G O Warenvorräte , Debitoren . „5 Flüssige Mittel , Eatwertungskto. 22 323,07 Verlustvortrag 35 489,74

07 812,81 Gewinn 1933 , 32 812,81

Verlustvortrag , » o «e |

Ï2W2W S 00 Lso e eo.

25 000 316 969

Passiva. Aa ta E 100 000|— Rückstellungen « » « « 5 000|— Darlehen des Vorstands 20 690/67 Kreditoren und Bankén 146 541/15 Akzepte oooooo 44 737155

316 969/37

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

Aufwand, RME 9 Betriebsunkosten 146 107/20 Steue s 4 042/76 Soziale Lasten « 6 185/57 Abschreibungen « 5 226/95 Ge 32 812/81

194 375/29

Ertrag. Waren L 194 375129

erbrechtingen, 31. Mai 1934. Zürttembergische Verufskleider- fabrik Aktiengesellschaft. Gnann.

[15067]. Löwcenbrauerei __ vorm. Peter ODverbeeck, Aktiengesellschaf}t, Dortmund. Bilanz per 31. Dezember 1933.

RNM 9j

51 000 119 000 170 000

2 507 15 000 508 9475

696 455

Vermögen. Geschäfts- und Wohnhäuser: Grundstücke Gebäude .

. . . . .

Wertpapierekonto L Wertpapierekonto IL S e

Verbindlichkeiten. Alten taa e Geseßliche Rücklage . Teilschuldverschreibungen . Gläubiger e ee Ce Verlust- und Gewinnkouto

500 000 50 000 1 617 123 758 21 079

696 455

Verlust- und Gewinnrechnung am 31. Dezember 1933.

Soll. M 9j Verwaltungskosten, Staats- und Kommunalsteuern . 32 108/86 Abschreibungen auf Anlagen 25 000|— Andere Abschreibungen 25 392/50 Gewinn . , 21 a 2

103 580/67

G0... 0

Saldo . j

Einnahmen aus den Be- sißungen . Et

Eingänge auf Aufwertungs- forderungen

Zinsen

38 450/35

5 159/52

| 20 036 58 39 934/22

103 580/67

Der Aufs:chtsrat.

Der Vorstand.

[15936] Süddeutsche Festwertba unk Aktiengesellschaft.

Die auf 1. Jüli 1934 fällig werdenden Halbjahreszinssheine zu unseren 5 % Goldobligationen werden vom Verfall- tag ab mit den nachstehend aufgeführten Beträgen in Reichsmark eingelöst:

Reihe 1 Buchstabe A je mit 0,14 RM.

1 B 0,35 RM.

C 0,70 RM.

/ D 1,39 RM.

e 1 E, 3,49 RM. Stuttgärt, 7. Juni 1934,

[15695] Chemische Fabrik Siegfried Kroch Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat O aus fol- genden Mitgliedern: Bankier Otto Carsch, Berlin, Professor Friy Wirth, Berlin-Friedenau, Frau Anna Kroch, Berlin-Halensee.

Der Vorstand. Dr. Heinz Kro.

[15700] Wir geben hiermit bekannt, daß in der Generalversammlung unserer Ge- sellshaft am 2, Mai d. J. die Herren Dr.-xFng. W. Lühr, Berlin, und Land- rat Lorch, Westerburg, in unseren Aufsichtsrat zugewählt worden sind. Marienberg, den 30. Mai 1934. Elektrizität8werk Westerwald A.-G.

[15912] Leipziger Assekuranz-Compaguie Aktiengesell- schaft ‘für Versicherungs8vermittlung.

Wir beehren uns, unsere Herren

Aktionäre hiermit zu der am Freitag, dem 29, Juni 1934, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen der Firma Fein & Co., Leipzig, Brühl 68 Il], stattfin- denden ordentlichen Generalver- sammlung höflichst einzuladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1938! i

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung; Festseßung der Divi- dende und sonstigen Gewinnver- teilung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Liquidierung der Gesellschaft und Bestellung eines Liquidators.

Leipzig, den 4. Funi 1934. Leivziger Assekuranz-Compaguie Aktiengesellschaft für Versicherungs-

vermittlung. Der Vorsißende des Aufsichtsrats: Wilhelm Fein.

[15943] Kerkerbachbahun-Aktiengesellscha ft. Unsere Aktionäre werden hiermit zu

der am Samstag, den 30. Juni

d. J, 17,15 Uhr, im Hotel „Alte

Post“ in Limburg (Lahn) stattfinden-

den Generalversammlung eingeladen,

Tagesordnung :

1. Geschäftsberiht für 1933 nebst Bilanz und Cewinn- und Verlust- rechnung.

. Genehmigung derselben und Ent- lastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

8. Beschlußfassung über die Zu- sammenlegung des Aktienkapitals.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes.

Aktionäre, welche an der Generalver-

sammlung teilnehmen wollen, müssen

gemäß Gesellschaftsvertrag ihre Aktien zw. Hinterlegungsscheine spätestens am Mittwoch, den 27. Juni ds. Js.,

17 Uhr, bei der Gesellschaftskasse in

Kerkerbach, bei der Deutschen Bank

und Disconto-Gesellschaft in Blan-

kfenburg, Harz, bei der Nassauischen

Landesbankstelle in Wie8baden oder

Limburg oder sonst nach Maßgabe des

Gesellschaftsvertrags hinterlegen.

Kerkerbach, den 4. Juni 1934.

Der Vorstand.

[15815]. Glüdckauf-Bau- Aktiengesellschaft, Dortmund.

Hierdurh laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 27, Juni 1934, 18 Uhr, im Hause des Jndustrie- Klubs zu Dortmund (Nordsternhaus), Markt 6—8, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung ein.

Tagesorönung :

1, Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vorstands, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1933 und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Fahresbilanz für das Ge- schäftsjahr 1933.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahl des Vilanzprüfers für den Fahresabschluß 1934,

. Verschiedenes.

Zur Ausübung des Stimmrechts ist

jeder Aktionär berechtigt, welcher späte-

stens drei Tage vor der General- versammlung die Ak‘ien entweder

bei unserer Gesellfcchaftsfasse in Dortmund, :

bei der Commerz- und Privat- Vank A.-G., Dortnund, oder

bei einem deutshen Notar hinterlegt hat.

Dortmund, den 1. Juni 1934,

[15068]. Kochler & Voläckmar Akti gesellschaft, Leipzig, Bilanz per 31. Dezember 1933

Aktiva. Grundstücke und Grund- stückseinrichtungen . , Bateiliquigct a s AUßEn lande C Aufwertung8ausgleichsfto,

2 339 157|_ I 192 089 17 17 6589 211 76364 a Passiva. [N Hypothekenschulden 5 Verpflichtungen RUCtEllUNden 4s s Geseßlicher Reservefonds 250 000! Allientapital a a T2 400.000 Reingewinn 25 152,06 7 Verlustvor- | trag 1933 .„

| 516 181 65 589 910 79 4 95719

24 533,64 618,2

3 760 668 Verlust- u. Gewinnrechnung 1933

Verluste. | Unkosten 0 0.0 0.6 0. 0 S 15 633 4 Sie as 48 526 50 Abschreibungen . 3 32969 Außergewöhnliche Verluste 64 NUNSENN E es 25 152/06

92 698 69

Gewinne. | Erträge aus Grundstücken und | GEBAIDCE e e E OADONE Erträge aus Grundstüs- Ed Es Außergewöhnliche Gewinne .

28 450 12 60700 92 69869 E S a O] [15003].

Schrauben- und Muttern-Fabrik

vorm. S. Riehm & Söhne, Aktiengesellschaft.

Bilanz zum 309. September 1933,

Aktiva. RM Anlagevermögen: | Grundstückskonto 1.10.1932 163 000 Gebäudekonto 1. 10. 1932

128000,— Abschreibung 83 000,— Maschinenkonto 1. 10. 1932

2 160,60 Abgang « « - 1310,25 850 Parkeranlagekonto 1. 10. 1932 . 11 000,— Abschreibung 83 500,— Udyliteanlagekonto 1/10/1982. 0000 Zugang « 5654,39

T1 154,39 Abschreibung 2 154,39 9 000 WerlzéUgkonto ¿ c ¿6 5 I[— Utenilientonto «e 1 Gleisanlagékonto: ¿ « ¿ « 1— Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- |

E E 937 35

Waren und Erzeugnisse 486 27 Forderungen aus Waren- lieferungen u. Leistungen Wechselbestand Kasse, Postscheck und Bank- guthäaben L a6 Bürgschaften 8 000,—

120 000

7 500

293 987 86 4 564 27

| 1 063

601 3821

Passiva. | Grundkapital:

Stämimtälllet s Vorzugsaktien

100 000 600

100 600

3 239 75

Gesebßlicher Reservefonds . Wertberichtigungsposten für zweifelhafte Forderungen 5 000 Verbindlichkeiten: | Doe e e 75 000 Warenlieferungen und Lei- stungen 27 864 35 Anzahlung von Kunden . O Bankschulden . 362 070 43 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen ,„ Reingewinn Le 6 Bürgschaften 8 000,—

26 370 53 1 187 04

601 382/10 Gewinn- und Verlustkonto. Aufwendungen. Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen Se Besißsteuern Sonstige Aufwendungen . Reingewinn

RM 48 955 06 9 41742 8 65:39 4 930 89 8 359 40 7 417 46 44 773 52 1 187 04 wm Laggnt 126 695 18

Erträge. | Ertrag aus Umsaß nach Ab- | zugdes verbrauchtenRoh- und Betriebsmaterials . Außerordentliche Erträge: Sonstige Einnahmen

C076 0. ck \

83 019 14

43 676 04 126 695/18

Der Aufsichtsrat. Ludwig Uffel. Der Vorstand. Gustav Schlüter. Vorstehende Bilanz sowie: Gewinn- und Verlustrechnung habe ich geprüft und mit ‘den ordnungsmäßig geführten Büchern der Schraubeu- und - Mutternfabrik vorm. S. Riechm & Söhne Aktiengesellschaft, Vel lin, in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, im April 1934. Berthold Radke, vereidigter Bücherrevisor.

Der Vorstand. Ruf.

s (16962) Josef Liebl, Dresden, ist mit T) April 1934 auf Grund des Ge- m ix Ordnung der nationalen Ar- E nt 90. Januar 1934 und Herx e Schiémann, Niedersedliß, am j Öftoberx 1933 infolge Aufgabe setner Stellung bei der Gesellschaft aus dent Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- een, edliß, den 4.. Juni 1934. Nieder iiverk- Licht- und Krasft- Aktiengesellschaft. Wrede. iese.

Al . N Generalversammlung vom 3. Mai 1934 hat beschlossen, das Grundkapital von RM 150 000,— auf RM 50 000,— erabzuseßen. Der Beschluß ist in das “andelsregister eingetragen. Etwaige Gläubiger unserer Gesellshaft werden aufgefordert, thre Ansprüche anzu-

‘lden. ;

i, den. 4. Juni 1934. Revisions- und Treuhand-Akt.-Ges. „Westdeutschland“‘.

Der Vorstand.

15942

Brauerei Aldersbach, Aretin- Werke A.-G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit auf Dienstag, den 19, Juni 1934, vormittags 114 Uhr, zur ordentlichen Generalver- sammlung im Sißungssaal des Nota- riats XVIT, München, Karlsplaß 10/1, eingeladen. ;

TageLordnung:

1. Vorlage dex Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1933 sowie Geschäfts- bericht des Vorstands mit den Be- merkungen des Aufsichtsrats.

2, Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung sowie Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sihtsrats.

4, Wahl der Bilanzprüfer.

Die an der Generalversammlung teil- nehmenden Aktionäre wollen nah § 13 der Saßung ihre Aktienmäntel oder einen von ciner Effektengirobank oder einem deutschen Nótar bestätigten Afk- tienbesischein nebs Nummernverzeich- nis bis spätestens 15, Juni 1934 beim Notariat München XVTk oder im Gesellschastsbüiro in Aldersbach hinterlegen.

München, den 4. Juni 1934.

Der Aufsichtsrat. Dr. Sch a d.

[15905]

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre zur ordentlihen Generalversamm- lung unserex Gesellshaft am Diens- tag, dem 26. Juni 1934, 18 Uhr, nah dem Börsenrestaurant, Leipzig C 1, Tröndlinring 1, ergebenst ein.

Der Eintritt kann nux gegen Vor- zeigen der Aktie erfolgen. Jeder Aktio- nar kann sih durch einen mit schrift- liher Vollmacht versehenen Bevoll- mächtigten vertreten lassen, wenn die Vollmacht spätestens am dritten Werktag vor. der Generalversamm- lung während der Geschäftsstunden der Geellschaft eingereiht ist.

Tages8ordnung:

1. Bericht des Vorstands. 2, Genehmigung der Bilanz und Ge- E und Verlustabrehnung für

3. Vortrag des Verlustes,

. Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

5. Uebertrag von Aktien.

. Neuwahl von drei Ausfsichtsrats-

mitgliedern.

. Verschiedenes.

Milchvertriebs- Aktien-Gesellschaft, Leipzig. Der Vorstand. Kunze. Eididärratage oar 115934]

Hebelwerk A.-G. für Holz- bearbeitung i. L., Speyer a. Rh. le Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierduxch zu der in den G2- hâftsräumen der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Mannheim in Mannheim am 23, Juni 1934, vormittags 11 Uhr, stattfindenden vrdentl(ichen Generalversammlung eingeladen.

i Tages8orduung:

l. Vorlage derx Geschäftsberichte sowie

der Bilanzen nebst Gewinn- und Verlustrehnungen für die Geschäfts- lahre 1931/39 und 1932/33 sowie der Schlußbilanz vom 27. April 1934 mit Gewinn- und Verlust- rechnung. . Veschlußfassung über die vorgeleg- ten Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen.

- Veschlußfassung über die Entlastung

der Liquidatoren und des Auf-

„sichtsrats.

Aktionäre, die an der Generalver- ammlung teilnehmen wollen, haben, en Saßungen gemäß, ihre Aktien bâtestens drei Tage vor der anbe- raumten Generalversammlung

x der Gesellschaft. in Sveyer

a. Rh., Karmeliterstr. 1, oder bei der Deutschen Vank und Dis- conto-Gef-llschaft Filiale Mann- heim in Mannheim

u hiuterleaen. - Sveyer a. Rh., den 4. Juni 1934.

Zweite Beilage zum Neichs8- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 6, Juni 1934. S&.3

[16169]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer-

den hiermit zur ordentlichen General.

versammlung auf Dienstag, den

26. Juni 1934, nachmittags 5 Uhr,

nah Hildesheim in das Geschäftslokal

unserer Gesellschaft geladen. Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz ünd der Gewinn- und Verlust- rechnung für das. Geschäftsjahr 1933.

2, Beschlußfassung über die Jahresbilanz 1933 und die Gewinn- und Verlust- rechnung.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

9. Wahl eines Bilanzprüfers.

6. Aenderung des § 9 der Satzungen wegen Fortfalls der Namensaktien. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche drei Tage vor der General- versammlung ihre Aktien bei der Ge- sellschattókasse hinterlegt haben oder die Hinterlegung bei der. Deutschen Bank und Diseonto-Gesellschaft in Berlin oder deren Filialen in Hildesheim oder Kassel oder dem Bankhause Sponholz, Ehestädt &'Schröder, Bankkomman- ditgesellschaft in Berlin, durch eine mit der Nummer der Aktien versehene Be- scheinigung dem Vorstand nahweisen. Statt der Aktien können auch Depotscheine eines deutshen Notars, der Reichsbank oder der obengenannten Firmen hinterlegt werden; aus den Depotscheinen muß der Besitz der

Aktien hervdrgehen.

Die Aktien bleiben bis nah der General-

verjammlung hinterlegt. Gegen Vorzeigung

der über die Hinterlegung der Aktien er- teilten Bescheinigung werden die persön- lih auf den Namen lautenden und die

Stimmenzahl angebenden Zulassungskarten

zur Generalversammlung an die Stimm-

berechtigten oder deren Stellvertreter aus- gehändigt.

Hildesheim, den 4. Juni 1934. Münden - Hildesheimer Gummmi- waaren-Fabriken Gebr. Wetell Akt.-Ges.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats,

[15617]. VNeberlandzentrale Grenzmarf

A.-G., Flatow/Grenzmark. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am 25. Juni 1934 um 14 Uhr im Sißhungssaal der Gesell- schaft, Flatow, Bahnhofstraße 19, mit nachstehender Tagesorvnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Vilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1933.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie über die Verivendung des Reingewinns.

3, Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

4. Wahl des Bilanzprüfers für 1934,

5. Aufsichtsratswahl.

Bedingung für die Ausübung des Stimmrechts is} Hinterlegung der Aktien- bogen mit Nummernverzeichnis bis spätestens 21. 6: 1934 bei folgenden Hinterlegungsstellen: 1. Gesellshafts- kasse, 2. Kreissparkasse Flatow, 3. Dresdner- Bank, Zweigstelle Schneidemühl, 4. Commerz- und Privat-Bank, Berlin.

Flatow/Grenzmark, 2. Juni 1934,

Der Aufsichtsrat. C. Lehmann, Vorsigender.

[15925]. Carbonit Aktiengesellschaft, Troisdorf.

Einladung , zur 44. ordentlichen Generalversammkung am Mittwoch, den 27. Juni 1934, vormittags 91% Nhr, iu Köln, Am Hof 20—22 (Haus Baums), im Stadtbüro der Dyna- mit-Actien-Gesellschaft, vormals Alfred Nobel &@ Co, .

Tagesordnutg :

1. Vorlegung des JFahresabschlusses und

des Geschäftsberichts für das Ge-

schäftsjahr 1933 und Beschlußfassung über den Jahresabschluß.

. Verwendung des Reingewinns,

. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. . Wahl zum Aufsichtsrat. . Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung is jeder Jnhaber einer Aktie befugt.

Die Zulassung zur Teilnahme is davon abhängig, daß ein Aktionär, der an der Generalversammlung teilnehmen will, seine Teilnahme bei der Gesellschaft in Troisdorf (Bezirk Köln) nicht später als am dritten Tage vor dex Ver- sammlung anmeldet und sich bei Ein- tritt in die Versammlung durch Vorzeigung entweder seiner Aktien oder eines Hinter- legungsscheins8

eines deutschen Notars oder

der Deutschen Länderbank Aktien-

gesellschaft, Verlin, oder

der Deutschen Vank und Disconto- Gesellschaft Filiale Hamburg, austwweist.

Die dem Effektengiroverkehr ange- \chlossenen Bankfirmen können Hinter- legungen auch bei ihrer Effektengirobank vornehmen, so daß in diesem Falle auch der Hinterlegungsschein einer Effekten- girobank als Ausweis gilt.

1934,

Der Anfsicht8ratsävorsitßende: Karl M Ub. t; :

Troisdorf (Vez. Köln), den 2. Juni

[15977] Reis- und Handels-Aktiengesell- schaf}ft, Bremen,

Der Aufsichtsrat unserer Gesell- haft besteht aus folgenden Herren: Dr. jur. Franz A. Boner, Berlin, Vor- siver, Senator H. Rodewald, Bremen, stellvertr. Vorsißer, Hermann Mar- wede, Bremen, Dr. jur. Friv Jessen, Berlin, Robert Rickmers, Bremen, Direktor Heinrih Focken, Bremen. Bremen, den 2. Juni 1934.

Reis- und Handels-Aktien-

gesellschaft.

C. Rosenkranz Max Haller. R C E R E; C P P E I S S B E A DE I T [15015]. Alfred Gutmann Actiengesellschaft für Maschinenbau, Hamburg. Vilanz am 31. Dezember 1933.

Aktiva. Anlagevermögen: Gru e S Gebäude . « « 129 830,— Zugang - - 432,36 ; 130 262,36 Abschreibung 9 300,36 _ Maschinen und maschinelle Anlagen „« 42 316,— Zugang « « 11 191,85

53 507,85 Abschreibung 5 051,85 Werkzeuge, Modelle, Be- triebs- und Geschästs- inventar , « 29 000,— Zugang « » 33 124,48

63 121,48

Abschreibung 14 213,48 i Pa

Patente A

, Zugang « » » 1 848,— L T9 Abschreibung . 1 848,—

Umlaufsvermögen: Warenvorräte; Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . , 110 830,55 Sonderabschr. 15 000,— Halbfertige Erzeugnisse Ï Fertige Erzeugnisse 157 532,32 Sonderabschr. 52 000,— m 532

Weripapiere A I 488 Eigene Ain E 70 Forderungen auf Érund von Warenlieferungen Und Leg e Wechsel L S G Kassenbestand und Post- scheckguthaben Bankguthaben e 6 Anleiheausgleichsposten Hinterlegungskonto „una

bekannte Aktionäre“ , , Posten der Rechnungs-

abgrenzutg a Verlust 1990 o o 0 0-6

RM [5 76 058

120 962

95 830 21 364

116 671 §9 118! 2 889

5 513 24 495 3 300

1 875

1 172 80 207 eri in nieen mami a

__ 875 918

514 000 70 000

34 650 8 350 5 183

Passiva. Grundla s Geseßlicher Reservefonds . Verbindlichkeiten: Prioritätsanleihe 1905*) Prioritätsanleihe 1920*) Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen . , « - Bankschulden (gesichert durch Grundschulden) . Posten der ‘Rechnungs- I L O E S Konto „unbekannte Altio- näre“

92 483 135 623 13 753

1 875/90 875 918/38 *) Gesichert durch Höchstbetragshypothek von RM 45 250,—. Gewinn- und Verlustrehnung am 31. Dezember 19383.

An Sokl. RM \|DZ Löhne und Gehälter . 133 221/69 Soziale Abgaben . 12 767/25 Abschreibungen auf Anlagen 30 413/69 Andere Abschreibungen . 123 744/14 BEHBNEUCC eas 19 027/26 Alle übrigen Ausfwen-

dungen E

TA S 391 083/97 Per Haben. | |

Erträge nach Abzug der Auf | wendungen für Roh-, | Hilfs- und Betriebsstoffe 234 229/24

Zinsen auf Wechsel

15 218,97

Aufwand an Zinsen 11 535,92 Außerordentliche Erträge . r E E

3 683/05 72 964/44 80 207/24 391 083/97 Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

32 Genußrechte unserer aufgewerteten Jndustrieobligationen zu je RM 100,—, insgesamt RM 3200,—, sind noch im Umlauf.

Wir bestätigen hiermit, daß nach pilicht- gemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen.

VBerlin/ Hamburg, im April 1934.

Treuhand- Aktiengesellschaft. Heyer Mittelbach

[15052].

Badische Actiengesellschaft für

Rheinschiffahrt & Seetransport,

Mannheim.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer

Gesellschaft zu der am Montag, den

25. Juni 1934, vormittags 114 Uhr,

in unserem Verwaltungsgebäude, Rhein-

faistraße 2, Mannheim, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hierdurh ergebenst einzuladen.

E Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1933 und des Prüfungsberichts des Aussichtsrats;

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1933 und Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinns;

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats;

4. Wahl zum Aussichtsrat;

5, Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934,

Aktionäre, welche an dieser General- versammlung teilnehmen wollen, haben sih über ihren Aktienbesiy spätestens drei Tage vor dem Versanimlungs- tage beim Vorstand der Gesellschaft auszuweisen oder die Aktien bei diesem zu hinterlegen.

Mannheim, den 5. Juni 1934,

Der Vorstand. Jäégor, - Dr. Weber,

[15911]. Tecrainaktiengesellsha}st Herzo g- park München, Gern-München. Einladung zurGeneralversammlung am Donnerstag, den 28. Juni 1934, vorm. 10 Uhr, im Sißungssaale des Notariats München V, Karlsplaß 10,

I, Sto.

Tagesordnung :

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung vom 30. April 1933 und des Geschäftsberichts.

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Bestellung eines Wirtschaftsprüfers.

Die Hinterlegung der Aktien gem, § 16

des Gesellschaftsvertrags muß erfolgen bei

der Gesellschaftskasse in München oder beim Müncheuer Kassenverein

a. G. oder einer anderen Effeftengi"o-

bank eines deutschen Wertpapier-

börsenplatzes oder bei der Deutschen

Effekten- und Wechselbank in Ber-

lin W 8 oder in Frankfurt a. M. oder

bei einem deutschen Notar. E

Zur Ausübung des Stimmrechts müssen

die Aktionäre ihre Aftien oder die über

diese lautenden Hinterlegungsscheine der

Reichsbank oder einer Effektengiro-

banf eines deutschen Wertpapierbörsen-

plaßes auf ihren Namen spätestens bis

25. Juni 1934 einschließlich hinterlegen

und bis zur Beendtgung der Generalver-

sammlung dort belafsen; im Falle der

Hinterlegung von Aktien bei einem Notar

ist der von diesem ausgestellte Hinterle-

gungsschein bis spätestens 25. Juni

1934 bei der Gesellschaft einzureichen. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungs-

mäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustim-

mung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma im Sperrdepot gehalten werden. München, den 4. Juni 1934, Der Vorftand.

[15914]. Aachener Kleinvahn-Gesellschaft. Hauptversammlung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donnerstag, den 28. Juni 1934, 11% Uhr, im Zimmer 58 des Verwaltungsgebäudes des Rathhauses zu Aachen, stattfindenden or- dentlichen Hauptversammlung er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bericht des Aufsichtsrats unter Vor- lage des von dem Vorstande er- statteten Berichis sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung über das Geschäftsjahr 1933. i

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresrechnungen 1932 und 1933 und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Wahl von Ausfsichtsratsmitgkiedern.

4. Wahl eines Bilanzprüfers für den

Jahresabschluß 1934. R

Unter Hinweis auf § 18 des Gesellschafts- vertrages bemerken wir, daß nur diejenigen Aktionäre an der Hauptversammlung teil- nehmen und ihr Stimmrecht ausüben können, die ihre Aktien spätestens am 23, Juni 1934 bei der Gesellschaft, bei einem deutschen Notar oder bei nachstehenden Stellen: i

Deutsche Bank in Aachen, Köln

und Verlin, S

Dresdner Bank in Aachen, Köln

und Berlin,

Commerz- und Privat-Bank,

Filiale Aachen,

Städtische Sparkasse, Aachen,

Kreissparkasse, Aachen, oder

bei einer Effektengirobank hinterlegt haben.

Die Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung bei einem Notar is späte- stens am 23. Juni 1934 bei der Ge- sellschaft einzureichen.

Aachen, den 4. Juni 1934,

[15940] Keramos-Verlag Aktiengesellscha|ft, Bamberg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hierdurch zur XILI ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 26. Juni 1934, vormittags 9 Uhr, nah Weimar, Hotel „Kaiserin

Augusta“ eingeladen.

TageS&ordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Fahr 1933 und deren Genehmigung.

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

. Beschlußfassung über eine Namens- änderung der Gesellshaft gemäß des Beschlusses des Aufsichtsrats vom 1. März 1934.

5. Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Tag vor der Versammlung bei der Gesellschaft oder einem deut- schen Notar hinterlegen und sih über die Hinterlegung ordnun{sgemäß aus- weisen können.

Bamberg, den 4. Juni 1934

Der Vorstand. J. A. Meisenbach. Bernhard Siepen.

[15939]

G. Kärger Fabrik für Werfkzeug- maschinen Aktiengesellschaft. Hierdurch berufen wir die General- versammlung unserer Gesellshaft zum Donnerstag, den 28. Juni 1934, 17,45 Uhr, in die Räume der Dresd- ner Bank, Berlin W, Behrenstr. 37/39,

ein. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Aufs sihtsrats über das Geschäftsjahr und die Bilanz des Fahres 1933.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Vilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung 1933.

3. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

4. Wahl des Wirtschaftsprüfers

5. Verschiedenes. i

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung müssen die Aktionäre spáte-

ftens am dritten Werktage vor der

Generalversammlung ihre Aktien bei

dem Vorstand unserer Gesellschaft,

Berlin 0 27, Krautstr. 52, oder bet

der Zentrale der Dresdner Vank,

Berlin W, Behrenstr. 37/39, oder bet

der Zentrale der Comnierz- und

Privat-Vank, Berlin W, Behren-

straße 46, oder bei dem Bankhaus Vett

Simon «& Co., Verlin W, Mauer-

straße 53, deponiert haben

Ferner berehtigen Depositenscheine

über Aktien, welhe bei einem Notar

hinterlegt sind, diejenigen, auf deren

Namen sie ausgestellt sind, zur Teil-

nahme an der Generalversammlung,

wenn der Depositenschein mit ange- hängtem Nummernverzeichnis dem Vor- stand vorgelegt wird, und zwar ]patt- stens am dritten Werktage vor der Generalversammlung. Berlin, den 5. Juni 1934.

G. Kärger Fabrik für Werkzeug- maschinen Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

S O Kärder,. N Ses

T S S HNGEE E, -: E E R H E T D R S E LRELE S 15018]. : “Bella & Herrmann, Atktien- esellschaft, Raguhn (Anhalt). Zilanz am 31. Dezember 1933. RM |ŸÀ 24 T50/— 136 000 99 000 9 900

Aktiva. Grunde „Q E a N Maschinen und Apparate . ntenilien ch « ck Fuhrpark Robe a ee So Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse 0 Forderungen . « é Wechsel 0 Bankguthaben Kassen- und

guthaben

J 8 e 1 207/08 Es 6 30 Postscheck- . M I 2 946 67 350 559/37 Passiva. Aktienkapital , « Reservefonds . Dal « » s Warenschulden Reingewinn « -

940 000 24 000

44 500|—

40 271/61

1 787/76

350 558/37

Gewinn- und Verlustrechnung

am 31. Dezember 1933.

Soll. NM J Gehälter und Löhne ,„ 36 182/82 Soziale Abgaben « 2 704 25 Zinsen 3 082 96 Besibsteuern Y 932 54 Sonstige Aufwendungen . 71 333/88 Abschreibung auf: Forderungen « « « Anlagewerte « « » - Reingewinn « «. o,

5 405 32

4 526/50

1 787/76

132 956/03 Haben. S Betriebsrohertrag 132 956/03 132 956/03

Durch Tod isst Herr Kommerzienrat Theodor Heßler, Berlin, aus dem Auf- sichtsrat ausgeschieden. An seiner Stelle ist in den Aufsichtsrat gewählt Herr Brauereidirektor Fri Schade, Dessau.

Der Vorstand.

Der Vorstand,

öffentlich bestellte Wirtschaftsprüfer.

Dr. Müller. Cremer-Chaps6,

Der Vorstand, Dr. Taubenheim-

T erz

Ee: 2

Cy ernte M 7A

A

ISOR R E