1934 / 129 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 06 Jun 1934 18:00:00 GMT) scan diff

[15022]. s Vilanz am 31. Dezember 1933. E Aktiva. Anlagevermögen Beteiligungen « Wertpapiere L ä Forderungen an Konzern- gesellschaften « « . . |

RM |2 168 003|—

Wien

1

446 748 |—

E 614 754|— Passiva. Aktienkapital . . , Obligationsrestschulden . « Bürgschaften 292 501,—

600 000|— 14 754|—

614 754|—

Gewinn- und Verlustrehnung vom 1. Januar bis 31. Dezbr. 1933.

RM |5 833 944/50

33 944/50

Soll. Abschreibungen auf Anlagen .

Haben. f: Sonstige Kapitalerträge . « « [33 944/50

33 94450

Der Gesamtbetrag der am Schluß des Geschäftsjahres no<h in Umlauf befind- lichen Genußrechte betrug für unsere Anleihe von 1911 RM 12 250,— und für unsere Anleihe von 1913 RM 5750,—.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gefellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung und der Fahresabschluß den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 4. April 1934. Deutsche Revisions- und TrenhandD-

Aktiengesellf{<haft.

Hesse, ppa. Tschirsch, öffentl. bestellte Wirtschaftsprüfer. Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist Herr Bergwerksdirektor Carl Huschke,

Helmstedt. fj

Neu in den Aufsichtsrat ge- wählt wurde Herr Ernst Wagner, Helm- stedt. Helmstedt, den 25. Mai 1934. Harbker Kohlenwerke. Der Vorstand.

[14742]. Tonwerte Kandern A. G. in Kandern Bilanz am 31. Dezember 1933. Vermögen. Liegen Mäaet a os Beamten- und Arbeiter- WOURDE E Fabrikgebäude 229 000,—

Abg. d. Brand 69 200,— Abschr. 7300, 76 500,— Maschinen 30 017,14 Abg. d. Brand 20 072,— Werkzeug und Fnventar 21 612,61 405,05 22 017,66 Abg. d. Brand T4000 Abschr. 8 671,49 ‘16071,49 Wasserkraft . S Beteiligung. 1 336,05 | Zugang 77,15 1413/20 Roh-, Hilfs- u. Betriebs- | ofe 9 447/20 Halbfertige Erzeugnisse. . 3 032¡— Fertige Erzeugnisse 30 676 65 Wertpapiere und Steuer- U e e Guthaben bei Kunden . Guthaben bei Banken . . Wechsel i Kasse und Postsche> . Brandkonto, Werk I. Avalkonto 51 560,—

42 851/70 32 182/30

Zugang

5 946/17 4 800 |—

4 025— 43 519 50 1 807/57 “e 722/30 v 2316/43 S 97 378/55

442 563 71

Schulden. Aktienkapital O Geseßl. Reservefonds am

E31 1933. 0LS@ 20

ab Verl. 1932. 25.302,20

Rückstellungen s

Schulden bei Lieferanten 27 992/92

Schulden bei Banken: .. 58 053|— Avalkonto 51 560,— |

442 563 71

Gewinn- und Verlustkouto

am 31, Dezember 1933.

Soll. Löhne und Gehälter. 94 034/16 Soziale Abgaben . é 5 967/17 Abschreibungen a. Anlagen 15 971/49 Andere Abschreibungen 1070/80 Zinsen 5 931/71 Steuern . E 13 557/27 Nebrige Aufwendungen 45 708/22

182 240'82

320 000'—

26 000 10 517 79

Haben. Rohertrag Außerordentliche

164 805/52 17 435 30

182 240 82

In der am 15, Mai ds. J. stattgesundenen Generalversammlung wurde Herr Dr. Ludwig Wolmann, Chemiker in Rhöndorf a. Rhein, - als stellvertretendes Auf- sihtsratsmitglied einstimmig wieder- gewählt.

Der Vorstand. Stegbe>.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung habe ih auf Grund der vorgelegten Bücher und sonstigen Unter- lagen geprüft und mit diesen in Ueberein- stimmung gefunden.

Kandern, den 6, April 1934,

Dr. B. Schlütter.

Erträge

Zweite Beilage zum Neihs8- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 6. Juni 1934. S. 4

[14816].

Säge- und RESENARSE Hofheim O

. G. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Vermögen. Anlagevermögen:

Grundstücke . .

Werksgebäude: Stand am

l, 1. 1933

41 804,68

abzügl. Abschr.

für 1933

1 669,28

Maschinelle Anlagen: Stand am 1. 1. 1933

Zugang 1933

5 253,84 769,63 6 023,47

abzügl. Abschr.

für 1933

1 467,58

Anlagen des Ueberland-

werktes:

Fernleitungen, Ortsnebe, Schalteinrichtungen,

Transformatoren

und

Zähler: Stand am 1. 1.

1933

Abg. 1933 . 189 185,86 Zug. 1933. : 198 136,79

. 190 551,71

1 365,85

8 950,93

abzügl. Abschr.

für 1933

7 211,57

Werkzeuge des Sägewerkes Werkzeuge des Ueberland-

wwertes

Büroeinrichtungen des Sägewerkes

S: 0-00 2

Büroeinrichtungen des Ueberlandwerkes: Stand

am 1. 1. 1933

1,—

Zugang 1933 8 365,50

3 366,50

abzügl. Abschr.

für 1933

3 365,50

Jm Bau befindliche Anl. Baumaterialien d. Ueber-

landwerkes .

Umlaufvermögen:

Rundholzvorräte . + «e - Fertige Holzwaren . « « Waren u. FJns\tallations- materialien des Ueber-

landwerfes

Halbfertige Jnstallationen Geleistete Anzahlungen « Forderungen aus Strom- und Warenlieferungen fowie Leistungen . . Kassenbestand einschl. Post-

sche>guthaben

S: S

Bankguthaben - = - o «

Schulden.

Aktienkapital .

Geseßlicher Refervefonds

Rückstellungen

Wertberichtigungsposten: Anlagen: Stand am 1. 1.

I a e Zugang 1933

Delkredere

Verbindlichkeiten:

Anzahlungen von Kunden

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefserungen u.

Leistungen Verbindlichkeiten

gegen-

über dex Kreis-Eleftrizi-

tätsversorgung

Unter-

franken AG. Würzburg Noch nicht abgehobene Di-

videnden .

Sicherheiten, bei uns hin-

Letlent

Posten, die der

Rechnungs=-

abgrenzung dienen « «

Getwwinn:

Gewinnvortrag aus 1932

Gewinn 1933

254 04217

375 040)

375 040/87

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

RM [D 4 467

40 135 4

190 925 X

1 1

T 12 380/71

1573/95

36 509/10 14 748/63

9 715) 89 T7734

44 673

5 707 I 821

250 000|— 17 779/58 15 000|—

10 27505 1 67771 2 500|—

|

267

|

21 82911

19 75264 51040 éine

13 ¿Bio

| 3 079|— 18 487 33

Soll.

Löhne und Gehälter abzüglich die auf Fabri- fation und Nebenbetriebe entfallenden und hier di- reft verbuchten Löhne .„

Soziale Leistungen ë Abschreibungen auf Anlagen Abschreibungen auf Büro-

einrichtungen und Fahr-

zeuge

Sonstige Abe

hreibungen .

Zinsen für den Kapitaldienst

Steuern:

Besißsteuern

Sonstige Steuern . . Sonstige Aufiwvendungen .

Reingewinn

Haben. Erträgnisse aus Holz- und Stromvbecla C &- Außerordentliches Erträgni Sonstige Erträgnisse . «

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschast in Uebereinstimmung ge-

funden.

Würzburg, den 27. April 1934,

W. Zöllner. /% Dividende gegen Dividenden- schein Nr. 6,

>0/ 6 /0

39 826 71

RM |H 55 46256

15 635/85

4 49773 10 348/43

\ 3 365/50 4 000 E 13 578/83 2 551/72

[14686] Bekanntmachung. i

Am 15. Juni 1934, vormittags 10 Uhr, werden die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien über Reichs- mark 200,— und RM 400,— ausgege- benen neuen Aktien üb2r RM 100,— unserer Gesellshaft mit den Nummern 3048 bis 3078 eins<ließli< (mithin 31 Aktien über RM 100,—), für Rech- nung der Beteiligten dur<h den Notar Heinri<h Wasmus zu Braunschweig in dessen Geschäftsräumen, Dankwardstr. 2, öffentlich versteigert.

Braunschweig, den 30. Mai 1934. Braunschweigische Maschinenbau-

anftalt.

Der Vorstand. Sauer.

[15863].

Rothenvurger Lebensversithe-

rungs-Aftiengesells<haf}t in Görlitz.

Gemäß $$ 12 und 13 der Saßung

werden die Aktionäre hiermit zur ordent= lic<en Generalversammlung für Donnerstag, den 28, Juni 1934, vormittags 10 Uhr, in das Geschäfts=- gebäude der Gesellschaft in Görliß einge- laden. Der Zutritt zur Generalversamm- lung is gegen eine auf den Namen lautende Eintrittskarte gestattet, die bis spätestens zum 25. Juni 1934 inner- halb der Geschäftsstunden zu beantragen ist. Vertretung dur<h einen anderen stimm- berechtigten Aktionär auf Grund schrist- licher Vollmacht ist zulässig. Tage®2orduung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts und der Jahresre<hnung sür 1933, Geneh- migung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung, Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

2. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingetvinns.

3. Aenderung der Satzung, $$ 16, 20, 21, 24.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes.

Görlitz, den 4. Juni 1934.

Der U N FLALN GEN R,

oth. S E L)

[15001]. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM Anlagevermögen: *

Grundstück . e #608 400 000

Gebäude:

Geschäfsts- und Wohngeb. 89 035,—

Abschreibung 3 715,— Fabrikgeb. 300 965,—

Abschreibung 14 285,— } Maschinen und majhinelle Anlagen & 139 015,40 Zugänge « + 880,78 139 896,18

137 7563,18 |

Abschreibung 17 301,03 Werkzeuge, Betriebs3- und

Geschäftsinventar

45 106,53

Zugänge. « 7402,74 52 509,27

Abgänge « - 376,25 52 133,02

Abschreibung 5 977,43

120 452

46 155 938 607

Umlaufsvermögen: Rohs-, Hilfs- und Betriebs- E t a A 83 062 Halbfertige Erzeugnisse 49 459 Fertige Erzeugnisse und Waren S U S K Wertpapiere Debitoren: Forderungen auf Grund von Warenlieserungen Sonstige Forderungen . Wechsel Kasse, Guthaben beim Post- jche>amt und bei der | MEUNSPank . 0 Q Andere Bankguthaben Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen: Nicht amortisierte Um- DAUTINER S Sonstige transitoris{h Oen i Ee Verlust: Verlustvortrag aus 1932 Veclust in 1933

412 600 7 706

162 360 45 349 39 283

6 393 3 593

28 000 27 M

211 486/74 90 357/74

"D105 693/91

Ge:

Paffiva. Grundkapital: 3000. Vorzugsaktien mit einfachem Stimmrecht 2500 Stammaktien mit einfahem Stimmrecht

. 30 754/21

127 766'79

18 487/33

114 79181 3 250/72 9 724/26

127 766 79

Reservefonds: Geseblkicher Néefccvefonds Rückstellungen Cs Schwebender Kursgewinn Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten: Aufdem Grundfstücklastende Qo a e Verbindlichkeiten auf Grund von Wareulieferungen u. Seid L 4 s 66 Verbindlichkeiten gegenüb. Konzerngefellschasten. . Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen Eventualverpflichtungen : Wechjelobligo 61 913,28

100 000 103 085 51 890 61 252

92 079

18 429.21

664 863 58 7 435 05

| 6 658 11

‘2 105 693/91

Gewinn- und Verlustre<hnung vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 1933.

RM |5 307 421/58 18 744/98 41 278/46 49 34971 30 142/59 33 765 60

AufwenDungeu, Löhne und Gehälter . , Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . Zinsen Belibseuét s s é Alle übrigen Aufwendungen

mit Ausnahme der Auf- wendungen für Handels- ware, Roh-, Hilf3- und Betriebsstoffe

D E Q

148 7 2 629 456

Erträge. Ertrag nah Abzug der Auf- wendungen für Handel3- ware und Roh-, Hilfs- und Betriebsfstofse . . Außerordentliche und die Vorjahre betreffende Er- G S Nettoverlust

473 296

65 802 90 357

629 456

e . . . . .

Berlin, im April 1934, Preßluftwertzeug- und Maschinenbau Aktiengesellschaft „Premag““, Der Vorstand.

M. Spernau. Haase. Der Aufsichtsrat. Serini, Vorjißender.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Preßlusft- werfzeug- und Maschinenbau A.-G., Ber- lin-Oberschöneweide, fowie der vom Vor- stand erteilten Aufklärungen und Nach- weise entsprechen die Buchführung, der obige Jahresabschluß und der Geschäfts- bericht des Vorstands den geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, den 27, April 1934,

Fohn Neill, öffentl. best. Wirtschaftsprüfer.

Der bisherige Aufsichtsrat wurde in der ordentlichen Generalversammlung vom 29, Mai wiedergewählt.

E E S E f E Fe reo L F L s F Wilms Seifeufabrik A.-G., [15267]. Berlin-Weißensee. Bilanz per 31. Dezember 1933.

An Aktiva. Grundstücke . Mobilien ä SUhLPat «e o e

67 238|— 4 095|— 469/99 429/93

3 394 80 200|— 174 024/65 1650 79

e e ese

O a

Maschineneinrihtung

Laboratoriumsinventar

D Ea

Pole e a p66

Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortr. v. 1. 1. 1933

1 928,18

Verlust im

Sahre 1933 14 422,18 16 350,36

Per Passiva. Aktienkapital . Reservefonds Hypothek . 14 000 Alzepie . 2 693/52 Kreditoren 33 360'—

267 853 52 Gewinn- und Verlustermittlung per 31. Dezember 1933,

An Debet, | S v, 1/17/1933 1 928/18 Handlungsunkostenkonto 5 323/66 Fuhrparftkostenkonto . « « 2 206 38 Reisespefentonto . « « 1454/15 Gehälterkonto . . . « 17 703/72 Betriebsunkostenkonto 8 153/18 Steuerkonto . 7 934/97 Dee ee 1 834 05 Konto Fernsprechgebühren 458'41 Skonto Konto . 285|— Provisionskonwo- s o 5 2 773/43 Konto Abschreibungen , « 22 256/37

72311 50

198 000/— 19 800|—

Per Kredit. Beil a eo A Kónto DUbid S0 aas Konto Steuergutscheine . PAGilonto A ero Grundstücksertragsfonto . Getwinn- und Verlustkonto:

Verlustvortrag 1. 1. 1933

1 928,18

39 070 39 9 203/26 4 022/52 2 500 1164 97

Verlust im Fahre

1933 14 422,18 | 16 350 36

72 311/50

Die Bilanz per 31. Dezember 1933 sowie das Gewinn- und Verlustkonto wur- den von mir geprüft und bejcheinige ich deren Uebereinstimmung mit den ord- nungsgemäß geführten Geschäftsbüchern der Firma Wilms Seisenfabrik A. G., Bln.-Weißensee, Berliner Allee 126/290.

Die geseßlichen Vorschriften sind bei der Aufstellung gewahrt.

Verlin, den 8. Februar 1934.

Der beauftragte Buchsachverständige

Kurt Zehrer.

[T5268]. Wilms Seifenfabrik A,-G., Berliir-Weißensee.

Wir geben hiermit befannt, daß Herr Kurt Zehrer - aus dem Auffichtsrat unserer Gesel!slaft ausgeschieden ist.

Herr Kurt Wilms rourde neu în den Aufsichtsrat gewähtt.

Verlin, im Mai 1934.

Der Borstand.

1 Wertpapiere (nom. Reiths-

—I

LEELEY in!adung zur ordentlichen versammlung der Chatlotlent Ge eral fahrzeug A. G., Charlottenburg Frit straße 27/28 auf Mittwoch, den | Juni 1934, nachm. 4 Uhr, 1, INäumen des Herrn Rechtsanwalt a Notar Dr. Kurt Ellger, Berlin N O Unter den Linden 62/63. 1, __ Tagesordnung:

1, Bericht des Vorstands über den N mögenéftand und die Geschäftslage A Getellfchaft, fowie über die Ergebnis, des Geschäftsjahrs 1933 nebst Berit des Auffichtsrats über die Prütg e des Geshäftsberihts 1933 und 18 FebeetalteMmg, N

. Beichlußfafsung über die Genehmi e e a und E „Gewinn, wn erlustre<nung für das Ges; abe 190 Veldhä . Beschlußfassung über die Erteilun der Entlastung an die Mitglieder va Borstands und des Autsichtsrats für das Jahr 1933, fowie Beschlußfassun über etwaige Gewinnverteilung. Î E Vorstands über tey augenbli>lihen Vermögenéstan Gesellschaft. E

. Be\chlußfassung über die Genebwigung der foimal no< in einigen Punkten nachträglih zu ändernden Bilanz 1939

6. Wahl des BVilanzprüfers für 1934,“

7. Verschiedenes. |

Stimmberechtigt sind nur diejenigen

Aktionäre, welche spätestens am 2, Werktag vor der anberaumten Generalversammlung ihre Aktien oder die Hinterlegungsscheine der Reichsbank (mit Sperrvermerk) oder einer Effekten, Giro-Bank eines deutshen Wertpapier Börsenplaßes oder eineedeutschenNotars, während der übliden Geschäftsftunden hei der Gesellschajtékasse; oder bei einem deutschen Notar hinterlegen und bis zu Beendigung der Generalversammlung da selbst belaffen.

Berlin, den d. Juni 1934.

Charlottenburger Kraftfahrzeug A.G. Berlin-Charlottenburg Der Vorstand W. E. von Pannwit.

[15070]. Furnier- & Sperrholzwerk, A.-G, Holzheim (Württbg.). Vilanz per 31. Dezember 1933,

Aktiva. RM

j Anlagevermögen: Grundstücke 1 100 Gebäude 69 000 Maschinen und maschinelle

Anlagen Werkzeuge, Betriebs-, Gez schäftsinventar u. Gleis- i E E S

Betriebsvermögen: -

101 200

mark 11 670,— Steuer- gutscheine) ; Irn Rohstoffe und Betriebs- Ota aa s S 62 294 2 Halb- und Fertigwaren . 74 418 08 Forderung aus Waren- | lieferung 186 319 61 Forderung an Konzern- | firmen 85 006 Forderung gemäß $ 261° | a. Z. 10 H-G-B, .- 6 918 28 Anzahlungen bei Liefe- | YONICH s «N Ce Wee a a E A Kasse, Postsche> . Er Bi tdutGbet ees Aal 5

79619 23 789,76 2 65618 56 071/21 8 000

684 739 98

Passiva, | Grundkapital. . j 150 000;— Reservefonds: geseßl. 19 558 81 sonst. . 29 138 12 Rülstellitget 23 352 40 Wertberichtigungsposten C as Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Ql e d aao auv Verbindlichkeiten gegen- über Konzérnfikmen . . Böanfshulben cte Av a e Reingewinn: Vortrag von 1932 , , Gewinn 1933

"S 2A N E .

| T5 080

63 865 23

120 000 95 000

8 000

—_—

| |

83 249 50 87 495 N

684 739 8 Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933.

Aufwand. RM Löhne und Gehälter « . 206 230 47 Soziale Abgaben . 21 436 01 Abschreibungen a. Anlagen : | Gebäude . .

9 647 83

M ss os

Werfzeuge, Betriebs-, Geschäftsinventar und Gleisanlage . . . .,

Andere Abschreibungen: Wertpapiere . . Delkredere 1933 ,

L E E

Besibsteuer

Sonstige Aufwendungen eins<hl. Rückstellungen

Reingewinn

Ertrag. Wareéttertras e « #6 Delkredere 1932 . Rückstellungen 1932 .

Der Vorstand,

66 405 40

|

7187 21

| 9 020 75 080 14 025/46 5 884/53

| 291 350 83 87 4952

786 763/66

| |

670 545/86 87 100 29 117/80

786 763/60

essen.

Nr. 129

7. Aktien-

gesellschaften.

[15694] dem Aufsichtsrat unserer Ge-

Aus

5+ sind ausgeschieden die Herren ellschaft n 59 Boesemann,

Ministerialrat Gustav

Weimar, Hannover.

deburg, den 1. Juni 1934. Burbach-Kaliwerke Aktiengesell-

chaft.

S

15069].

Bilanz per 31. Dezember 1932.

Aktiva. Grundstückskonto Gebäudekonto 2 940 600,— Abschreibung 40 400,— Umbaukonto 1416 800,— Abschreibung 354 200,— Maschinenkonto 120 400,—* Abschreibung 26 200,—* Gewinn- und Verlustkonto; Ealdo per 31. 12. 1932 Verlust 1932 » » o o o

Passiva. yftienkapital . «e o. « Hypotheken ° Grunderwerbsteuerrücd>stel-

lungskonto . Eteuerrückstellung « + « « Verbindlichkeiten an Kon-

zerngesellschasten » «

S Q: 500

und Konsul Kurt

1 019 400

2 900 200 1062 600|— - 104 200/— 209 724 63 59 153/92 |"

n

5 355 278 55 1 000 000|— 1346 005/39

6 905|—

3 002 009 31 5 355 278/55

Gewinn- und Verlustre<hnung 1932.

umpel,

R ES

per 31. Dezember

Debet. Ealdovortrag « « « o Abschreibungen auf: Gebäude Umbau i Mets Hypothekenzinsen « « 0

E fait

Une e C S

Kredit. Mietsertragsfkonto Hinsenkonto . Ealdo: Verlustvortrag Verlust 1932 .

Gesellschaft. Th. Liedtke.

R L G E 4 E A R C R S E E I R Westböhmiseher

__ Vergbau-Actien-Verein. Vilanzionto per 31. Dezember 1933.

[15008].

Aftiva. Echahtanlagen und Guubenibeb Weitere E Mita. E Vorräte a S Zweigniederlassungen . Effekten s Gn s E Diverse Debitoren

__ Passiva. Aftienkavital:

250 000 Stü Aktien d K 200,— G6 F Unbehobene Dividende Reservefonds did Reservefonds IT (ver- steuerte Rü>lagen) Stabilisierungsfonds . Pensionsfonds . . « Kautionen T iverse Kreditoren . Yewvinnvortrag vvm

[a7

Vahre 10S

Soll. Eteuerkonto C A onto für Bruderladen- u. \rankenkassabeiträge, Ar- beiterunfallversicherung 1, Beamtenversorgung . bshreibungen fwvinnvortrag vom Fahre 1060

0 S: Q S

i Haven.

illanzkonto: Gewinnvor- trag vom Jahre 1932 . éneralbetriebsfonto: Be- triebsüberschuß A

ssbüchern in unden,

U Die Revisionskommission. ttur Be m. p. Eduard Höhne m. p. Karl Kindermann m. p.

209 724/63

40 400 354 200|— 16 200/— 88 576 15 4 094 48

5

718 728/14

215 387/59 234 462|—

209 724 63 59 153/92

718 728/14

Berlin, den 31. Dezember 1932. Sächsische Grundwert Aktien-

Lde

233 523 778 27 5 106 02

2 905 413 09 2 628 972 646 112 70 44 117 734 606 336 03 476 267/77 28 522 146/53

313 431 866 41

50 000 000 j 3 960 10 000 000 2 646 044 68 236 422 470|— 6 890 790/71

557 496 93 6 776 477 67

134 626/42

313 431 866/41

Gewinn- und Verlustkonto —ter_31. Dezember 1933,

Kè& 929 919

3 500 907/54

13 340 862/44 134 626/42

17 906 316/25

134 626/42

17771 689/83 17 906 316/25

Vorstehende Bilanz mit den Haupt- und Uebereinstimmung be-

532/88

f

h

[18916]

Dritte Beilage m Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 6. Funi

Howinol-Werke A.-G, in Liquidation.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 30, 9. 1932 ist die Gesellschaft aufgelöst, Zu Liquidatoren sind die Kaufleute Josef Mönnig und Reiner Willemsen, beide zu Uerdingen, bestellt.

Wir fordern die Gläubiger unserer umgehend ihre An-

Gesellschaft auß, sprüche anzumelden.

Uerdingen, den 26. Mat 1934, Dié Liquidatoren:

Josef Mönnig. Reiner Willemsen. G E R A A R E n ae E R A T M

[15009]. Re<hnungsabs<\lu am 31. Dezember 1933.

Vermögen. Grundstücke Gebäude:

Geschäfts- und Wohngeb.: Bestand am 1. 1, 1933

242 500,—

Abschreibung 10 000,—

Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Bestand am 1. 1. 1933

2 007 500,—

Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand am 1, 1. 1933 986 000,—- Zugänge « 55 878,05

1041 878,05

Abschreibung 208 878,05

Werkzeuge, Betriebs- und

Be- 1l,—

Geschäftsinventar: stand am 1,1,1933

Bugang « 2 220

T4

Abschreibung . 4 466,— Konzessionen, Patente, Li- Cent. s O Beteiligungen: Bestand am 1. 1. 1933 2777 800,— Zugang « 110 000,—

2 887 800,—

27 500,— 2 860 300,— Abschreibung 90 000,—

Abgang

Roh-, Hilfs- und Betriebs-

O e Ee Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse « « - Wertpapiere C Es Hypotheken « ° Geleistete Anzahlungen « Forderungen:

auf Grund von Waren-

lieferungen u. Leistung.

an Vene is an Konzerngesellschafsten an Steuerbehörden « Wechsel C oe Kasse, Postsche>, Reichs-

Van le Sonstige Bankguthaben Sonstige Forderungen . Hinterlegung für nicht ein-

gelöste Papiermarkobli-

gationen und Aktien . 2% Aufgeld auf hypothe-

karisch eingetragene Obli-

gationen . « 70 000,— Amortisations-

quoten 1932,

1933 „-¿ , -7000,— Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen

| Bürgschaften 1 649 775,70

Verbindlichkeiten. A DHEA O e o s MNEELoeoid e Rücklage für Außenstände Rückstellung für Verbände

und Grunderwerbsteuer Noch nicht eingelöste:

Dividendenscheine . «

Anleihezinsen . « « « «

Ae Do Teilschuldverschreibungen

einschl. Aufgeld: 6%ige hypothekaris<h ein-

getragene Teilschuld

3 500 000,— 2% Aufgeld 70 000,—

3570 000, |

Auslösung 1900 178 500,— Anzahlung von Kunden . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Cet e ee Verbindlichkeiten gegen- über Konzerngesellschaft. Remboursverpflihtungen . Sonstige Verpflichtungen . Angestellten- und Arbeiter- unterstüßungsfonds « -

Verbindlichkeiten über Banken Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « Getwvinn in 1933 797 180,45 Verlust-

vortrag « . 493 426,30 Bürgschaften T 649 775,70

Abschreibung 90 000,—

RM 950 000

1 917 500

2 770 300

151 046

1 104 784 305 721 245 199 71 950

8 805

1 827 342 465 040 420 212

27 909 276 722 8 684

357 129 931 354 55 806

34 067

68 000

10 336

13 068 4167

8 000 000 320 989 900 000 150 000

547

58 335|—

6 120

3 391 500 83 171

199 979

108 772 58 142 35 163

9 291 537 531

22|(

165 094

303 754

13 068 416

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1933.

Soll. VBerlustvoritag ¿ « o. Löhne und Gehälter « Soziale Abgaben . « « - Abschreibungen auf Anlagen Sonstige Abschreibungen Zinsen für Obligationen Besißsteuern . Sonstige Steuern « « » » Amortisationsquote » « » Alle übrigen Aufwendungen Zuweisung für Rücklage für

AUßEn tande «s o o Gewinnsaldo in 1933 797 180,45

RM 493 426/30

1 590 294/80 115 476/93 313 344 05 189 648/13 202 125|— 115 614/33 79 165/70

3 500

2 108 u at

25 000

=- Verlust-

vortrag » - 493 426,30 | 303 754/15

5 540 071 44

- _- Habven- Urberfchnß; der fih nach Abzug der Aufwendun- «gen für Roh-, Hilss-.uud __Betxiebsstosfe ergibt » « .Exträge aus Beteiligungen Q e Ge a oe Außeroördetliche Erträge «

5 204 866 45 3 53072

95 268/37 236 405/90

5 540 071/44

Haunnover-Brink,. 20. März 1934, , Hactethal-Draht- und Kabel L SSEUNE Gg eon, E, Franke, A. Hilbig.

_G, Wunderlich, H, Röbena>,

Nach dem Ergebnis der pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom | Vorstand’ eùtefltèn Aufklärungen und Nach- ‘toeise ‘entsprêèhèet è' Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den ‘geseßlichen Vorschriften.

Hannover, den 20. März 1934.

Kurk Lindheimex,-Wirtschaftsprüfer.

[5010]. ( Es E Das turnusgemäß ausscheidende Mit- glied des Aufsichtsrats, Herr Kom- merzienrat Jos. Berliner, wurde wieder- gewählt. “Herx Dr, F: Schillîng, Berlin, wurde neu in den Ausfsihtsrät ‘gewählt. Hannover, den 31, Mai 1934. Hackethal-Draht- nund Kabel- Werke- Aktiengesellschaft, - Dex Vorstand. E. Franke. A. Hilbig. G. Wundexlich, H. Röbena>,

[1622 * "Deutsche Boden-Kultur-Aktiéngesellschaft. ‘Die Aktidnäre uñsêret Gejellschaft werden

hierdurch- zu dev am Mittwoch, dem 13,

Juni 1934; voxmittags 10 Uhr, im

großen Sitzungssaal dés Reichsministeriums

füx Ernährung un Landwirtschaft, Berlin

W 8, Wilhelmstr, 72, stattfindenden ordent-

liehen Generalvérsammlung eingeladen.

Sagesordnung : 1. Bericht des Vorstandes über das Ge- sMäftstahr 1933, 2, Beschlußfassung über den Jahresab- *\{luß- und: dié Gewinnverteilung für

das Geschäftsjahr 1933,

Gatlastung der Mitglieder des Auf-

sichtsrats und des Vorstands,

O zum Aufsichtsrat, ahl des Bllanzprüfers für das Ge-

schäftsjahr 1934,

6, Verschiedenes. :

Berlin, den d. Juni 1934.

Der Vorstand.

D. « 4. 9.

- [15927] - L Sprengstoffwerke Dr. R. Nahnsen &

„Co... Afktiengesells<a}ft, Troisdorf.

Einladung zur ordentlichen General- „versammlung am Mittwoch, den .27.Juni 1934, vormittags 9!/, Uhr, in Köln, Am Hof 20—22 (Haus Baums3), im Stadtbüro dex Dynamit-Actien-Gesell- schast, vormals Alfred Nobel & Co.

s Tagesordnung :

1,. Vorlegung des Jahresabschlusses und des. Geschäftsberichts für das Ge- schäftsjahr 1933 und Beschlußfassung über den Jahresabschluß.

2, Verwendung des Reingewinns.

3.. Entlastung. des Vorstands und des . Aufsichts3rats.

4,. Wahl des, Büanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934,

Zur Teiluahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens drei Tage vor der auf den 27. Juni 1934 anbe- raumten Generalversammlung bei unserer Geschäftsstelle in Troisdorf (Bezirk Köln) oder

in Berlin : bei dre Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft,

in Hamburg: bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Hamburg,

1, ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreichen,

2. ihre Aktien hinterlegen.

Die dem Effektengiroverkehr angeschlosse- nen Bankfirmen können Hinterlegungen auch bei ihrer Effektengirobank vornehmen.

Troisdorf (Vez. Köln), den 2. Juni

1934. Der Vorstand.

(159061.

Die Jnhaber der Aktien Nr. 576 577

630 631 632 633 634 2503 2943 2944 2945 2949 2950 2951 2952 2956 5871 5873 5874 6285 6286 6287 6288 2292 2293 2294 2295 6309 6310 6311 6312 6316 6334 6335 6341 6379 6380 6381 6382 6386 6387 6813 6814 6818 6819 6820 6821 6825 6826 6827 6828 6832 6833 6834 8059 8063 8064

1530 2946 2953 6282 6289 2296 6313 6342 6383 6815 6822 6829 8060 8065 8066 8067 8068 haben

2501 2947 2954 6283 2290 6307 6314 6363 6384 6816 6823 6830 8061

2502 2948 2955 6284 2291 6308 6315 6378 6385 6817 6824 6831 8062

troß Aufforderung ihre Aktien bei der Ge- sellschaft zum Zwecke der Zusammenle- gung nicht eingereicht. Sie werden daher ihres Anteil3rechts für verlustig erklärt. Dberstdorf, den 1. Juni 1934, Nebelhornvahn A.-G,

Der Vorstand, (Unterschrift.)

[150686].

Baumwollspinnerei Lengenfeld i. V. Aktiengesells<haft, Lengenfeld i. V. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Anlagevermögen; Gde E Fabrikgebäude 244 329,20

Buda 163,50

244 492,70

Abschreibung 4 889,84 Wohngebäude.

Abschreibung 823,20

Maschinen « 444 386,60

14 116,12 758 502,72 Abschreibung 27 510,12

Zugang s, «

Werkzeuge und Geräte

54 783,50 6 310,85 61 091,35 4 582,05

Zugang +

Abschreibung Zweiggleis © Abschreibung

BELGIUaet e Umlaufsvermögen: Ball s pee oe Hilfs- und Betriebss\toffe Halb- und Fertigfabrikate Hypothekenforderungen .

Forderungen: auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- P

D a oa o Se

Ses Kasse, Postsche>, Reichs- V e Ce Andere Bankguthaben und Sche>s Verlustvortrag

0.8 s . .

Grundkapital 0.00.0 D S Verbindlichkeiten! langsfristige : Dle e o. 6s Hypothekenlasten « « « furzfristige: auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- MNNGE s e Balle ae Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen « Geivinn 1933

Go

38 766, 1 438,30

856 623/74

| 61 851/48

239 602/86 |

40 336 80

430 99260

56 512/30

27 327/70

sis 500|—

230 043/42 25 829 61 70 910 07 13 800 |—

|

96 568/70 37755 533/32

|

14 269/29

2 917/57 556 458 18

1 868 831 45

1 200 000

|

200 000|— 26 307/60

|

| 41 355/96 301 904/31 36 139/38 63 124/20

1 868 831/45

Verlustvortrag. am 31. De- ZEIDEL Tod oe Löhne, Gehälter und so- ziale Lasten Abschreibung auf Anlagen E s S BENIBNIeLUE e e eo v Sonstige Aufwendungen Gewinn 1933

R A S: S

Gesamterlös, abzüglich der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Mietzins und Pacht. .

Verlustvortrag am 31, De- zember 1933 .

| 556 458 18

447 48742 39 243/51 21 519 59 10 320/68 58 230 03 63 124/20

1196 383 61

|

| 635 491/25 4 434/18

j 556 458 18

1196 38361

Lengenfeld i. V., den 2. Mai 1934. Baumwollspinnerei Lengenfeld i. V. Akttengesells<haft. Thorey. W. Steinegger. Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor-

schriften.

Karl Ftaliener, Berlin W 9, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat besteht aus den

Herren: Rechtsanwalt Dr. Brehme, Gera, Vorsißender; Direktor L. Steinegger, Mittweida, stellv. Vorsibender; Fabrikant Carl Siems, Flöha; Kommerzienrat Chri- “qn Fopp, Bremen.

1934

D ——————— R

[14356] Bekanntmachung.

Auf Grund des Generalversamm- lungsbeshlusses- vom 15. Juli 1933 und in Gemäßheit der Bekanntmachun- gen im Deutschen Reichs- und Preu- Bishen Staatsanzeiger vom 20., 23. und 27. Dezember 1933 werden die bis zum 31. März 1934 ni<ht zum Umtausch eingereichten Aktien und auch die ein- gereichten, aber ni<ht dur<h Umtausch verwertbaren Aktien unserer Gesell schaft über RM 200,— und RM 400,— hiermit für kraftlos erflärt.

Braunschweig, den 30. Mai 1934. Braunschweigische Maschinenbaus

anstalt. Der Vorstand. Sauer.

[15864]. Deutsch- Asiatische Bank.

Die chinesische Regierung- hat unter Beibehaltung der Silberwährung durch einen Beschluß des Politischen Zentral- rates vom 5. April 1933 als Münzeinheit an Stelle des Tael den Yüan (Silberdollar) bestimmt. Die Umrechnung aller auf Tael lautenden Verpflichtungen is zum offis ziellen Kurse von Tls. 71,50 = Yüan 100, erfolgt. Dieser Kurs ist entsprechend dem Wertverhältnis, in dem der Tael zum Yüan stand, festgeseßt worden. Der effefktive Wert aller bisher auf Tael lau- tenden Forderungen ift also nach der Um- wandlung in Forderungen auf Yüan der- selbe geblieben. Diesem Beschluß zufolge mußte unsere Bank auch die auf Tael lautenden Aftien in solche auf Yüan um- wandeln. Die Generalversammlung vom 8, August 1933 hat den entsprechenden Beschluß gefaßt, die Stammaktien von nominal Tls. 600,— auf solche von nomi- nal Yüan 840,— und die Vorzugsaktien von nominal Tls3, 1000,— auf solche von nominal Yüan 1400,— umzuwandeln. Die Eintragung der Umwandlung in das Handelsregister der Amtsgerichte Berlin und Hamburg ist erfolgt.

Das Grundkapital beträgt nunmehr 6 440 000 Yüan, eingeteilt in 7500 Stammaktien von je 840 Yüan zusammen 6 300 000 Yüan und 100 Vorzugsaktien von je 1400 Yüan, zusammen 140 000 Yüan.

Die Stammaktien werden mit einem Stempelaufdru>: „Umgewandelt in 840 Yüan achthundertvierzig Yüan ge- mäß G.-V.-Beshluß vom 8. 8, 1933 versehen werden.

Zwe>3 Vornahme dieser Abstempelung der Stammaktien fordern wir die Stamm- aktionäre auf, die Mäntel ihrer Aktien in der Zeit vom 10. Funi bis 15. Juli 1934 einschließlich einzurci:hen:

in Schanghai: bei der Zentrale

unserer BVant, Kiufkiang Road 7, in Berlin : bei unserer Bank, Mittel- straße 2—4, bei der Berliner Handels-Gefells schaft, bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei der Deutschen Vank und Dis=- conto-Gesellshaft, bei der Dresduer Bank, bei dem Bankhause Mendelsfsolu «c Co.; in Franftfurt a. M.: bei dem Bank- hause Jacob S. H. Stern, bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellshaft, Filiale Frankfurt a, Main, bei der Dresdner Bank in Franks furt a. Main;

in Hamburg : bei unserer Bauk,

Lombardsbrüce 1,

bei dem Bankhause L. Behrens «& Söhne,

bei der Deuts<hen Bank unD Dis=- conto-Gesells<haft, Filiale Hamburg,

bei der Dresdner Vank in Hama burg ;

in Münéhen : bei der Bayerischen

Hypotheken- und Wechjel=- Bank,

bei der Deutschen Bank und Dis= conto-Gesellschaft Filiale München,

bei der Dresdner Bank, München ;

in Köln : bei dem Bankhause Sal.

Dppenheim jr. & Cie.,

bei der Deutschen Vank und Dis= conto-Gejells<haft, Filiale Köln,

bei der Dresdner Vauk in Köln,

Die Mäntel sind mit doppeltem Ver- zeichnis der in arithmetischer Reihenfolge geordneten Nummern einzureichen und werden nach erfolgter Abstempelung sofort zurüd>gegeben.

Die Abstempelung der Aktien erfolgt bei den sämtlichen genannten Stellen, sofern die Einreichung an deren Schaltern geschieht, provisionsfrei; wird die Ab- stempelung im Wege des Briefwechsels vorgenommen, so wird die übliche Provis sion in Anrechnung gebracht.

Wir weisen darauf hin, daß nah ers folgter Abstempelung voraussichtlih nur no<h die Stammaktien lieferbar sein werden, die auf je Yüan 840,— lauten.

Die Abstempelung erfolgt nah dem 15. Juli 1934 nur no<h bei der Deutsch- Asiatischen Bank in Schanghai und Berlin,

Berlin, im Juni 1934,

Deutsch- Asiatis<he Vank.

Filiale

DEAAR a5 S ICAAEI N Dat e l Mde

P40 2 E R Ip T I E D E]

Per 738

r R M7I E a TTTI "P I I E I Pr A4

E T T Et A F mr Dr Lege: