1934 / 131 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 08 Jun 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 131 vom 8, Juni 1934. S. 2

[15969]

Die Generalversammlung vom 3. Mai 1934 hat beschlossen, das Grundkapital von RM -150 000,— auf RM 50 000,— andelsregister Der Beschluß ist in das

andelsregister eingetragen. aufgefordert, ihre Ansprüche melden. # Essen, den 4. Juni 1934. Nevisions- und Treuhand-Afkt.-Ges. ,„„Westdeutschland“‘. Der Vorstand.

D agen. Etwaige Gläubiger unserer Gesellshaft werden anzu-

[15968].

Eibensto>er Shmäirgelwerke, Aktiengesells<haft, Eibeunsto>. Bilanz per 31. Dezember 19383.

Aktiva. Kasse, Postsche>, Sche> u. Wechsel C Außenstände und Banken Rohstoffe und Waren . . Maschinen und Einrichtung VELliVortage «aa

RM |H |

946 40 25 084/38 86 86270 67 000|— 149 855/71

329 749/19

Gewinu- und Verlustre<huung zum 31. Dezember 1933,

Aufwendungen. RM Löhne und Gehälter , Soziale Láâsten . Abschreibungen auf: WeDIUDE o 62 U A Werkzeugmaschinen Betriebseinrichtungen . Werkzeuge, Modelle und Vorrichtungen . . Andere Abschreibungen

. 51 070 22 700 250 48 419 1 169

12 753 115 742

911 563/97

[16483] Chr. Belser A. G. Verlagsbuch- handlung «& Buchdruckerei, Stuttgart. Am Donnerstag, den 28, Juni 1934, na<hmittags 3!4 Uhr, findet in der Kanzlei der Rechtsanwälte Dr. von Kraut und Dr. Schott, Stuttgart, Olgastraße 108, die ordentliche Gene- ralversammlung statt. Tagesordnung: 1. Vorlage der Bilanz auf 31, De- zember 19383.

—Ì

[16552]

Vergedorf-Geesthachter E

Aktien-Gesellschaf

Einladung zur ordentlichen Ge

ralversammlung der Mittwoch, nachmittags Sitzungszimmer Finanzverwaltung, markt 36 1.

Aktionäre

Juni

os im fle - Dambuyxg Hamburg, old

Tagesordnung:

dem 3

27.

1. Vorlegung des Jahresberichts

nehmigung

des und der

Iu

Vans

isenbah,

hl l

Vermögen,

16669). gohndorf-Reinêdorfer | ober) eneisenbahn.

yilanz am _31, März 1934.

Attiva. sg evermögel ares hahngrtndstüde: Stand ‘1,4, 193: am 1. 3! sagen: Stand am Boh 933 . 202 022,02 iga 4 000,— ang + 000, 206 022,02

32 0499

in

steuer

der

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 131 vom 8, Juni 1934.

ab heute gegen

Vereinsbank,

Zwickau, Vorsißender,

Abgabe 79, Dividendenscheins bei der Dresdner | Bank Filiale Zwictau, Zwickauer {Stadtbank Aktiengesellshaf}t Abteilung der / Allgemeinen Deutschen Credit-An- stalt in. Zwicau sowie bei der Sächjsi- 4 schen Vank zu- Dresden und deren Filialen. Nach erfolgter Ergänzungswahl und Neubildung des Aufsichtsrats unserer Gesellschast besteht derselbe aus folgenden Herren: Oberbürgermeister Richard Holz Bankdirektor

des l

und

[16489] Aktiengesellschaft für Haus- und Grundbesiß zu Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 28, Juni 1934, vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaal der Sächsishen Staatsbank zu Leipzig, Schillerstr. 61, stattfinden- den ordentlichen Generalversannm-

lung eingeladen. Tagesordnung: 1, Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung für das abge- laufene Geschäftsjahr 1933, des

4 S.

1933.

Gewinn- und Verlustre<hnung für die Zeit vom 1. 1. 1933 bis 31, 12.

E E S4 A P Soziale Abgaben . Abschreibungen auf: Anlagen . Debitoren Steuern:

Besißsteuern Andere Zinsen

Sl 4

254 736 08 206 133/38

RM [D

36 847 55 61 88910 96 113/18

16 881 23 34 834 44 111 277/18

[16606]

Einladung zur elsten ordentlichen

Generalversammlung der „Meag“

Möbel-Engros Aktiengesellshaft, Düssel-

dorf, Kaijerswerther Straße 93/95, am

Montag, den 2. Juli 1934, vor-

mittags 11 Uhr, im Amtsgericht zu

Detmold, Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Bi- lanz und Gewinn- und Verlustreh- nung per 31. Dezember 1933.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Wahl eines Bilanzprüfers.

2. Beschlußfassung über Gewinnver- teilung.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Die Ausübung des Stimmrechts

4 Neuwahl des Aufsichtsrats. A 5. Diverses. 286 13190) Meag““ Möóbbel-Engros Aktien- gesellschaft. Lowenstern.

[16608]. Köln-Lindenthaler Metallwerke Aktiengesellschaft. Zweite Aufforderung. Jn der ordentlichen Generalversamm-

schlusses Gewinn- Verlustrehnung für das Ges jahr 1933.

. Entlastung des Vorstands und sichtsrats für das Geschäft 1933.

Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Vorschläge über die Verwendung des Rein- gewinns,

. Beschlußfassung über die Bilanz,

Passiva. | Ana pital e 6 150 000|— Banken und Kautiouen 85 057/45 A L R 5 081/55 DEbILOLEN « «avs 1 055/20

M gjchreibung üftis 1933/34. - e

wriebsgebäude: Stan Aus Be 4,1933 12 200,— 1E qhschreibung

Veit Sonstige Aufwendungen, außer solchen für Roh-, Hilfs- und Betriebss\toffe

teil i. R. Eduard Bauermeister in Zwi>au L S 41 022,02 Foo Roprti ; e Aufwendun- s stellv. Vorsißender, Bankdirektor, Regie- |

rungsrat a. D. Dr. Hans Zimmermann iu Leipzig und Generaldirektor i. R. Dr.-

Jug. e. h. Oskar Jobst im Kurort Hartha.

Alle sonstigen gen “E T R r i R Mr S | Verlustvortrag 1932 562 322 E 9 3 434,69 Gewinn- und Ver-

lung unserer Gesellschaft vom 14, April 1934 ist beschlossen worden, das Stamm- apital von 1 750 000,— Goldmark auf 870 000,— Goldmark herabzusetzen, und zwar durch Einziehung von 10 035,— Reichsmark Aktien und Zusammenlegung der übrigen Aktien im Verhältnis von 2:1. An Stelle der bisherigen Aktien - werden neue Stücke ausgegeben. Auf zwei alte Stammaktien entfällt eine neue Stammaktie zu 20,— Goldmark. Nachdem die Eintragung dieser Kapital- herabseßung in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien samt Dividendenbogen nebst einem zahlenmäßig geordneten Nummernver- zeichnis in zivei Ausfertigungen zum Um- taus<h bis zum 15. August 1934 bei der RNheinishen Handelsgesellschast m. b. H. in Düsseldorf, Oststraße 129, während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Die Ausgabe der Aktien erfolgt gegen Einlieferung der über die eingereichten Aktien ausgestellten Quittungen.

Werden die Aktien nicht innerhalb der ahgegebenen Frist eingereicht, so werden sie für kraftlos: erklärt werden.

Den Ausgleich der Spißen vermittelt die oben angegebene Bezugsstelle.

Für den Umtausch wird die übliche Pro- vision berechnet.

Köln, den 4. Juni 1934,

Der VorftauD. Helkenberg. Fleig.

E S E e at E e [13907].

Karl Kaltenbah & Söhne A.-G., s : Altensteiga. Vilanz per 31. Dezember 1933. S è 105 600|— 172 100|— 133 517/65 ° 1 277/63 . 12 955/83 x 11 759/74 v 18 574/83 151 782/17 157 661/18 765 229/03

400 000|— 30 792/35 29 591/35 304 845/33 765 229/03 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 19383. E Ei S 126 303/23 177 914/31 28 96782 333 185/36 175 524/18 157 661 18 333 185 36

Immobilien Maschinen und Vorräte 4 Ae L U e Po .

Geräte R Bankguthaben ‘Debitoren Rai I Gewinn- und Verlustkonto

Aktienkavital Akzepte

Bankschulden Kreditoren .

Verlustvortrag am 1.1.1933 Gean. Av OTEBi ae S

QOetriebSgeminni s « S Verlust

[14141]. Carl Wolf _Noßweiner Achsen- Federn-Fabrik und Gesenks<hmiede Ó A.-G., Hiof;wein. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aftiva. | N i 1312/15 15 469/15 S T04— 955|— 385 202/95 161 287|—

568 020/25

Kaise

Wechsel s Kontorutensilien Fuhrpak Doe N WoOIAe

Pafsßsiva. Aktienkapital ._. Reben. Akzepte Reservesonds . .. Gewinn

109 000

395 101/07

45 629/85

538/30

26 751/03

568 02025

Sewinn- und Verlustre<hnung

per 31. Dezember 1933.

Soll. i Eb E Abichreil ungen .

453 473/84 - 1-079/95

Löhne

Unkündb. Verbindlichkeiten Gewinn 1933

L) ® . ® .

Gewinn- und Verlustre<hnung.

88 400/32 154/67 329 749/19

Soll,

Generalunkosten « Abschreibungen , Wen 1990 « «»

Haben. BLUtto geo » «e Rückstellungen « 5 5

[15689].

Henry Pels &

É L S S E MA E S] AE M R: P: A E E I S I E Verlin-Erfurter Maschinenfabrik

j Aktiengesellschaft. Vilanz zum 31. Dezember 1933.

RM D 41 015 14 5 67135 ied

46 841/16

[les

| 45 811/11 1030/05

46 841/16

Co.

Aktiva. Anlagevermögen: Grub Gebäude: Wohngebäude Abschreibung Fabrikgebäude 1 106 900,— Abschreibung 22 200,— Werkzeugmaschinen 484 000,— Zugänge « 132,20 484 132,20 Abgänge « 13,— 484 119,20 Abschreibung 48 419,20 Betriebsmaschinen 1,— BUgdande « © © 970/27 971,27

: 970;27

25 100,— 500,—

Abschreibung .

Bunge A

200,56 Abschreibung .-199,56 Transmissionen 4 7; Transportgeräte u. Kran- anlagen E Gleisanläge 2 rei Werkzeuge, Modelle und Vorrichtungen- 1, Zugänge . ¿ -12753,24 T2 154,24 Abschreibung 12 753,24 S C Zugänge . . « « 250,— D Abschreibung « 250,— Beteiligungen 392 168,— Zugänge . 2,— 392 170, Abgänge . . 57 632,— S3 038 Abschreibung

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilss- und Betriebs- stosfe é Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse ._« WELIDUPIS L 0 i Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. O i Forderungen an Konzern- S s Wechsel Sche>s E Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postsche>guthaben BAilaUthabet s Fat E e

Rechnungsabgrenzungs- Posten 5 Verlust 1933 , = Getwvinn- vortrag ais 1932 31 420,40 Bürgschaften 10 000,

C0 E E G

40 000,—

Beiriebseinrihtung. .1,— F . 199,56

T8 T2

5 570 809

RM 275 635

Ñ

24 600

1 084 700

435 700

255 776

211 871 140 876 922 924

2 500

546 433: 123 837

1 256 029 14 474

21 930 139 071

2 953

32 910

8 579)

29

1 802 568

Erträge. Geiwvinnvortrag aus 1932 Waréenerlös nach Abzug der

Aufwendungen für Roh-,

Hilfs- und Betriebsstoffe Besondere Erträge Ls Zinsen, soweit sie die Auf- wendungszinsen über- eiden S Verlust 1933 , Gewinnvorträg aus 1932 , 831 420,40

31 420

1 619 949 109 808

E 32 810 40 000,—

8 579

1 802 568 Berlin, den 22. Mai 1934,

_ Der Vorstand.

H. Köckler. W. Schmidt. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgémäßen Prüfung aufGrund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten .Auf- klärungen und'Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht “den geseßlihen Vor- schriften.

Berlin, im Mai 1934.

Treuhand-Vereinigung

Attiengesellschaft. Dr. Dstrowski. i. V. Spizer.

d A M e ee i e 2] [16490] D E Einladung °zür- ordentlichen .__ Genexalversammlung. Die Aktionäre der Norddeutsche Hefe- industrie Aktiengesellschaft, Berlin, werden hiermit zu dex am Donners- tag, dem 28.. Juni 1934, vor- mittags 11 Uhr, im Sizungssaale der Schultheiß-Pavenhofer-Brauerei A.-G,, N NW 40, Roonístr. 6, stattfinden- en lung ergebenst eingeladen. 5 Tagesordnung: 1, Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lireGuung für das Geschäftsjahr . Feststellung des Jahresabs<hlusses. . Entlästung des “Vorstands ine es Aufsichtsrats. . Aufsichtsratswahlen. Bilanzprüferwahl, Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen werden mit Bezug auf $ 19 der Sazunä ersucht, bis spätestens Sonnabend, dem 23. Juni 1934, mittags 12 Uhr, im Büro déx Gesellschaft, Berlin NW 40, Roonstraße 8, oder bei den nahstehend ‘bezeihneten Stellen während der üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien “oder darüber lautende Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassen-Vereins unter Beifügung eines doppelten Num- mernverzeichnisses zu hinterlegen. : Hinterlegungsstellen: in Berlin: bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, bei der Dresdner Bank, ,_ bei der Berlinex Handels-Gesellschaft; in Breslau: bei _dem Schlesischen Filiale der Deutschen ____Disconto-Geséllschaft; in Dresden: - bei der Deutschen Bank und Disconto- (Gesellschaft,- _bei der Dresonex Bank; in Hamburg: bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, bei der Commerz- und Privat-Bank. Die Aktien können- au<h bei einem Notar hinterlegt ‘werden. Dex Nach- iveis der Hinterlegung is in diesem Falle dur< Einreichung des notariellen Hinterlegungssheins spätestens Mon- tag, den 25. Juni 1934, zu führen. Der notarielle Hinterlequngsshein muß die Bescheinigung enthalten, daß die darauf nah Nummern verzeichneten Aktien nur gegen Rückgabe des Hinter- legungsscheins - oder exst nah Schluß der Generalversammlung ausgeliefert

U.

Bankverein, Bank und

ordentlichens Generalversamm- |

seitens der Stammaktionäre ist davon abhängig, daß die Aktienmäntel, min- destens drei Tage vor der Versamm- lung bei der Gesellschaft oder der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellschaft, Stuttgart, oder den Fi- lialen derselben oder- bei einem deut- schen Notar bis nah der Generalver- sammlung hinterlegt werden. Die Hinterlegungsscheine sind bis spätestens 24. Juni bei der -Gesellshaft einzu- reichen. Stuttgart, den 4. Juni 1934.

Der Vorfißende des Aufsichtsrats:

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Ge sammlung ist jeder Aktionär der spätestens am 23, Juni seine Aktien bei einer der f Stellen hinterlegt und eine Sti entgegengenommen hat: bei den Herren M. M.

«& Co., Samburg, und

beredtig 193

Nevalbey

olgende mmkarh

Warbuy

bei der Deutschen Bank und dig, conto-Gesellschaft, Filiale Hy, burg. Z

Hamburg, den 6. Juni 1934.

De. vou Kraut.

[15646]. Aktiva.

Der Vorftand.

Passiva,

RM Gau e Abschreibung « Grundstü>k . . Wiesengrundstü> JFnventar Abschreibung . « - Hotel Evceior Beit s Vortrag 1932 « + + 234 348,03 Verlust 1933 « e » » 2724,86

27 000,—

: 26 400|— 10 000 1 A 2-000 24 52611

237 072/89

Gewinn-

300 000|— und Verlustre<hnung.

[N

O

Aktienkapital « s -

RM

300 000

RM Betriebsunkosten « « « - « Ce S Abschreibungen: ‘auf Gebäude auf Fnventar Vortrag aus 1932" . « « 5

[15271].

512

Q

r

è 41

Vortxag aus 1932 1 112/45} Verlust 1933 « « « 600/— : s 500|— 234 348/03

237 072/89

Grundftüctsverwertungs A. G.

Weinert.

Oberhof.

Rickmers Rhederei Aktiengesellshafst, Hamburg.

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1933.

RNRE N M URRE E CQU C A S A E S L C AR CTIRE R I A A M A R M 2A NE o R 20 E Bilanz am 31. Dezember 1933.

300 000

—— —_— _

234 34808 279

237 0729

M 116 490

Ausgaben. N Löhne und- Gehälter für Landangestellte . « « 5 Soziale Abgaben . . « « 75 734 Abschreibungen a. Anlagen | 8366 637 Andere Abschreibungen 503 Ble es 74 667 Alle übrigen Aufwendung. 89 027 Getvinnvortrag aus 1932 -=- Gewinn in in 1933 3 338,98

Vorträ aüf 1934

63

11 640,52

14 979

terer erti mm fri

738 040

50 01

Bilanzkonto am 31. Dezember 1933. 2 r

Einnahmen, Vortrag aus 1932 Es 95} Betriebsergebnißse nah Ab- zug der Aufwendungen für Betriebsstóffe, Ver- pflegung, Heuern, Re- paraturen, Prämien so- wie der Hafen- und La- dungsfkosten Zinsen Pacht- u. Mieteeinnahmen Außerordentliche Erträge .

f

- G

11 640

e o. . 6

Aktiva, Anlagevermögen:

Schiffspark Grundstü>e Gebäude Jnventar Mobiliar «

M

. . 0 8 oos

1, 1, 1933

D

2 730 000|— 200 000|— 305 696 |— 137 000|— 135 000/—

Zug. M

2 63

R T

Abschr. M ì 360 000 |—

M 2 370 000 200 000 305 69% 138 000 130 000

1 637|— 5 000|—

Umlaufsvermögent

Material und Ausrüstungsgegenstände Veri aPittE e o a: 0 ooo e Hypotheken G @ 06 6.0. 0 0E Forderungen aus Leistungen Kasse und Postsche>kguthaben « Guthaben bei sonstigen Banken

Passiva.

Ae ai aa eo Rücklagen:

Geseßlicher Reservefonds Andere Reservefonds « « s NUE Ene a ads Verbindlichkeiten: Konzerngesellschafsten « Hypotheken Ae C s e Warenlieferungen und

: Leistungen ;

Gewinnvortrag aus 1932 „- o o... e Gei in 1933. «o a a

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen s

M 11 025,90 137 162,15 s 775, 353 501,64 S AOLTTN 356 872,34

863 3848 338 8149

—| 4 345 8950 em

-

o. 6. . 2 000 000

A 200 000,— 1 460 000,—

L

1 660 000 117 662

A 8128,11 6 200,— 4 170,15

182 833,06 | 201 3310 ; 352 032)

E 4 330 910 . « Á 11 640,52

3 338,98

A8

479 9610 11 889M 26 7270

207 820-

738 0400l

amit N

N Nüdlage

: Gewinn 1933/34 . ,

} 1933/34 « - 1 200,— nstige Grundstüd>e: L s am 1. 4. 1933 (eshäfts- und“ Wohn- gebäude: Stand am 088 «28/200 qbshreibung e, E hrzeuge: Stand am G 1933 . 11 400,— Abschreibung 1933/34 . 2 100,— Geräte: Stand am 1. 4. 1933 E 6 0 S # 1 000— 247 349/90 Stand am

0.0.0; (S

Peteiligung: 1,4, 1933 mlaufêvermögen: Baustoffe « « Pertpapiere Hypotheken « « - « * Forderungen auf Grund von Leistungen . « « - sassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postsche>guthaben Andere Bankguthaben

I

96 05 95

9 834 280 943 13 868

. 24599/6866.

49 066 107 376

733 040

45 67 64 Passiva. rundkapital: Stand am 41983 e Reservefonds: Geseßliche Rü>klage: Stand am 1. 4. 1933 Rüdstellungen: für Beamten- ruhegehälter: Stand am 1.4.1933 67 894,70 «+ Zuweisung 13 394,70 (Fapitalisierter 81 289,40 Vert Des Pensions- auspruchs 86 700,—) Eonstige Rü>- stellungen . 15 000,— Verbindlichkeiten; PLerbiudlichkeiten-a, Grund von Warenlieferungen Send Unerhobene Dividenden- E E ewinn: Gewinnvortrag aus 1932/ 1A Gewinn 1933/34 , .

516740

59 056

13 132/12

1 043/10

1 623/17 45 156 85 733 040/64

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. März 1934.

RM |D, 35 946/42 1 142/54

Aufwendungen, Köhne und Gehälter « « Ele Sat C Vergütungen an die Reichsbahn für Löhne, Gehälter und joziale Mies R Abschreibungen auf Anlagen ete S Juweisung an Rücklage für Veamtenruhegehälter Sonstige Aufwendungen . Vewinn :

ipivortrag aus 1932/

49 32471 47 022/02 30 20/32

13 394 47 881

70 26

1 623/17 45 156/85

271 771/99 1 623/17 241 400/58 21 277/08 5 785/16 1 686/— e 271 771/99 Zwi>au, Sa., den 28. April 1934. Oberhohndorf-Reins dorfer

Kohleneisenbahn.

Ernst Kreßner.

Nah dem abschließenden Ergebnis nserer pslihtgemäßen Prüfung auf Grund er Vücher und. Schriften der Gesellschaft B der vom Vorstand erteilten Auf- lungen und Nachweise entsprechen die

Erträge. Gew.nnvortrag aus 1932/33 Vetriebseinnahmen . «

insen E liet- Und Pachtzins - « Eteuergutscheine . « « «

G

E

Bankguthaben . 1 Reichsbankguthaben Warenvorräte « «e 5 Debitoren . Wechsel, Sche>s, Wertpapiere

Aktienkapital Kreditoren

Akzepteverbindlichkeiten « Reservefonds

Gewinn 1933 „e e <4

[15641]: Deutsch

Bilanz per 31. Dezember 1933.

Zwicau, Sa., den 1. Juni 1934, Dberhohndorf-Reinsdorfer

Kohleneisenvahn.

Ernst Kreßner, Direktor.

E: Hi S E E U A S E E R it a I R E 1 [15960]. ] * Vilanz per 31. Dezember 1933.

Atktiva.

Konto der Aktionäre - . - Kassabestand und Postsche>gut-

haben ° . ® e o ® - Ss o ® .

i af

. a

Passiva.

eivinnvorctrag aus 1932

RM \|Ñ

37 —_

538/23

3 679/36 141/85

25 057/50 19 040 41

85 957/35

50 000|— 48931

11 902/75 1 000 8 770/24 13 795/05

Gewinnverteilung:

Vortrag auf neue Rechnung « 10 148,25 Reservefonds . « | Steuerrüstellung » » « « -_-

13 795,05 Getwinn- und Verlustre<hnung 1933.

Verlust,

Generalunkosten « e s Gewinn

Geivinn.

Rohgewinn -1933 .

ingänge auf Dubiose

Hamburg, den 4. Juni 1934.

Fettversorgungs A.-G. Schrepfer. C R E E R E E R S E R

e Cement-Judustrie A.-G.,

Dex VorstandD.-

Bremen.

85 957/35 RM

O 2 646,80

RM \9 18 132/78 13 795/05

31 92783

31 443/30 e

31 927/83

K

A R) Maschinen . « Geräte u. Werkzeuge usw. Vorräte an Rohmaterialien Halbfertige Bauarbeiten .

Bankguthaben Debitoren Avale 5120,—

Aktiëikäpitäl eo Reservefonds . Werkerneuerungsfonds « Bremer Bank QALEDto E a S Nicht eingelöste Dividenden-

Rückstellung f. Steuern usw. Avale 5120,—

Reingewinn im Jahre 1933 + Vortrag aus 1932 «

Aktiva. mmobilien

ahrzeuge . «

assen- u. Postsche>bestand

Pafßfiva.

Hei S

Geivinn- und Verlustre<hnung 1933.

per 31. Dezember

116 151 02

RM 26 609 7 712 17 497|— 2 200|— 40 776/67 7 339/20 317/74

1 304 24 12 335/17

50 000|— 5 000|— 2 000|—

16 352/38

38 477139

28 44 3 469 21 |

614/04 209 56

116 151/02

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben « s «5 Abschreibungen:

Abschreibung

Zinsen Besiysteuern « « - o o Noten „os e 4 4400

Verluste.

Jmmobilien Maschinen . «, . - . ° Geräte und Werkzeuge « Fahrzeuge - «- - « .- Holz

für unein- bringliche Forderungen

RM |NÑ 70 790/51

4 E,

1 400 «863/50 9 313/57 2 005|— 2 500

| 648/28

2 90481 2 322/35 25 269/28

Gewinn- und Verlustre<hnung für das abgelaufene Geschäftsjahr 1933 sowie über die Verwendung des Reingewinns. : L

. Beschlußfassung über die Entlastung dex M:tglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Aufsichtsratswahl.

5. Wahl des Bilanzprüfers. i

Jn der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre zur Ausübung des

Stimmrechts berechtigt, die späteftens

am fünften Werktage vor der Gene-

ralversammlung ihre Aktien oder die

über sie lautenden Hinterlegungsscheine

eines deutschen Notars f i:

bei der Gesellschaftskasse in Leip- zig oder Í

bei dex Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellschaft Zweig- niederlassung Leipzig oder

bei dem Vankhaus Kroch jr.

_Komm.-Ges. a. U. in Leipzig oder ; L

bei der Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft in Berlin oder

bei der Sächsischen Staatsbank in Dresden oder in Leipzig oder

bei derx Stadt- und Girobank in Leipzig oder i :

bei einer deutschen Effektengiro- bank hinterlegen.

Leipzig, den 6. Funi 1934.

Aktiengefell\scha\ft- für Haus- und Grundbesiß. Middelmann.

E e A

[15697].

Schleifscheibenfabrik Dresden-Reid> Attiengesells<haft.

Bilanz zum 31. Dezember 1933.

RM [N . 160.000 /—

Vermögen: Anlagevermögenz Grundstücke Gebäude: 2 Wohnhäuser: Stand am 1.1.1933 , 33 830,— Abschreibung 330,— Fabrik- u. Verwaltungs- gebäude: Standa.1.1. 1933 . . . 590 040,— Abschreibung 11 940,— Maschinen und Apparate: Stand am 1. 1. 1933 276 950,— Zugang « » 2386,10 279 336,10

Abgang - - 420, 278 916,10 | Abschreibung _26 316/10 Ofenanlage: Stand am 1. 1. 1933 , 103 125,— Abschreibung 13 725,— Werkzeuge, Utensilien und Formen: Stand am 1.1.1933. 9638,— Abschreibung 2 138,— Mobiliar: Stand am 1. 1. 1933 . . . 12 550,— Abschreibung 1 /350,— Fahrzeuge: Stand anm 1.1. 19 22 740,— S0 22 490,— 6 090,—

183 500

(678 100/

Abgang ._

16 400

Abschreibung 1 148 700 Umlaufsvermögen! Roh-, Hilfs- u. Betriebs-

stoffe O Halbfertige Erzeugnisse. « Fertige Erzeugnisse « « «- Steuergutscheine Forderungen auf Grund v.

Warenlieferungen und

Leistungen . Forderung an Konzernge-

TEITTCATE s e o s 0.9 O ee Ce Kassenbestand . ««+ . » Guthaben beim Postsche>-

Es Posten der

grenzung

49 978 150 343 519 677

7 401

00 Q S

18

530 673

140 486450 52 249/66 3111/56

8 043/02

80

; 1 107

4 S. M: E. 0 ret mm

lustkonto lt. Bilan 4 Gewinn 1933

2 073,70

>04. 0W o

Warenbruttoertrag s « o Mieteinnahmen , , « Außerordentliche Erträge

Geiringer.

dem pflichtgemäßen

Nach unserer

schriften.

prüfer.

wählt.

Rechtsanwalt Dr. Ernst

Richthofen in Berlin.

[15656]. Köln.

1 040 352 43

1 040 352 43 Dresden, den 31, Dezember 1933. Schleifscheibenfabrik Dresden-

Reict Afktiengesells<haft. Zauche, Wischmeyer.

abichließenden Prüfung Grund der Bücher und Schriften der Ge sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor-

Dres den- A., im Mai 1934, Treuhand-Vereinigung Atktiengesellshaf|. Raueiser, öffentl. bestellter Wirtschafts

i A, Ser, In der am 2. Juni 1934 stattgefundenen Generalversammlung unserer Gesellschaft wurden die ausscheidenden Mitglieder des Aussichtsrates : Herr Rechtsanwalt Dr. Ernst Winkler in Dresden, Herr Bank- direktor Alois Hecht in Prag, wieder- und Herr Diplom-Jngenieur Rudolf Bousffée in Dresden, neu in den Aussichtsrat ge-

Der Aufsichtsrat unserer Gefellschaft besteht nunmehr aus. folgenden Herren: Win>ler Dresden, Vorsitzender; . Architekt Edwin Leiterer in Dresden, stellvertretender Vor- fißender; Diplom-Jngenieur Rudolf Bouf- fóée in Dresden; Rechtsanwalt und Notar Dr. Friß Erler in Dresden; Bankdirektor Alois Hecht in Prag; Bolko Freihecr von

G R Ee B R E E P Q R R O S R R Heimwohl A.-G. Mivremia, Bilanz zum 31. Dezember 1933.

|

5 508 39

992 44775 4 255|— 43 64968

Ergebnis auf

in

Aktiva. Gui a 06 Gebäudekonto: Oldenburgallee433 213,92 Abschreibung 4333,92 Württembergallee 444 275,91 1115,91 94 050,22 230,22

Abschreibung

Westendallee Abschreibung

Debitoren v6 os Postsche>guthaben Kafsalonto ov aae Bankguthaben Kontorechnungsabgrenzung Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag 4426,66 -- Geivinn S e Verlust

. 4240,93

Passiva. Aktienkapital 0E 06 Darlehnskonto : Verpflichtungen gegenüber

Banken Sonstige Kreditoren . « « Kontorechnungsabgrenzung

E

1A Ss Qi e Steuern Versicherungen Unkosten «s

G

Baukonto Me>lenburgallee -| Kohlenkonto

1 576 497/08 1 010 000|—

1 576 497108 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Verlustvortrag aus den Vor-

Q

A A} 272 134/03

443 160|— 93 820/— 182 421/57 4 078/69 24 041/18 1 566/37 367/81

125 143/40 698/80

|

|

857

1

| 100 000

98 465/95 347 423 48 20 607 65

M

4 426/66 35 870/14 2 237/12 177|-—

12 163/73

19 jet

R Rer I S Ä I B S REWZEIR R C E [15698]. Eleftro-Schleifmittelwerke Aktiengesellschaft. Bilanz zum 31. Dezember 1933. Vermögen. Anlagevermögen: Gun ¿s Brunnen: Stand a 1033 ¿2 3/900 Abschreibung 00 Fabrikgebäude: Stand am 1. 1,1933 , 247 500,— : Abschreibung 5 000,— 242 500 Maschinen und Apparate : | Stand am 1. 1. 1933 343 800,

a

RM |H

S R 60 000 |— L L | |

3 700|—

Us Abschreibung 314 700 Ofenanlage: Stand am1.1. | 1083, .. 112500, Abschreibung 15 000,— Werkzeuge und Utensilien: Stand am 1. 1. 1933 3 660,— 760,—

97 500

Abschreibung 2 900 Mobiliar: Stand am 1. 1. | 1933 1930 | Abschreibung R Umlaufsvermögen: | Roh-, Hilfs- und Betriebs- o es S Halbfertige Erzeugnisse. Fertige Erzeugnisse Forderung an Konzernge- felt. s Verlust: Verlustvortrag aus 19032, 2 A I80101 Gewinn 1933 3 224,39

Avale 100 000,—

1 700.

54 657/91 93 276/10 75 90458

245 065/26

1155 62

E R

1193 059/47

Schulden. ; | Grundkapital . . . 500 000|— Wertberichtigungsposten « 6 16565 Verbindlichkeiten gegen-

6 Dal e s e Posten der Rechnungsab-

grenzung « “E Lo L R E Avale 100 000,—

686 452/62 441/20

1 193 059.4

Gewinn- und Verlustre<hnung für die Zeit vom 1. 1. 1933 bis 31. 12. 1933.

_RM H á 174 450/86 ¡ 30 609/48 17 16233 53 947/57

5 000|— 28 246/18

Löhne Q: O. S S Gehälter . Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen Steuern, Besißsteuern « Zinsen s Alle sonstigen Aufwendun Ge Verlustvortrag

11 987/37 4 380/01 325 783/80

324 628 18

aus 1932

Warenbruttoertrag « « Verlustvortrag aus 1932 . 4 380,01 | 3 224,39 1155/62 325 783/80 Dresden, den 31. Dezember 1933, Elektro-Séehleifmittelwerkte Aktiengesellschaft. Geiringer. Zauche. Wischme yer.

Nach deim abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- christen. :

Dresden-A., im Mai 1934.

Treuhand-Vereinigung Atktiengesellsha|t. Raueiser, öffentl. bestellter Wirtschasts- prüser.- i. A.: Schaeffler.

Jn der am 2. Juni 1934 stattgefundenen

Generalversammlung unserer Gesellschaft

Gewinn 1933

Z( 95 | Abschreibungen

ihsührung, der Jahresabschluß und der

ehäftsberiht den geseßlichen . Vor-

isten,

Leipzig, im Mai 1934. Sächsishe Revisions- und Treuhand gesellshaft A.-G.

| Passiva. Aktienkapital Refe ion L N Reli Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten :

614 04 209 56

123 549 07

14 9790

4 345

-+- Vortrag aus 1932 « 5

werden dürfen. .

An Stelle der unmittelbaren Hinter- legung genügt es, wenn die Aktien für die Hinterlegungsstelle bei einer von leßterer mit Zustimmung der Gesell-

29°-160/96 987/80 370 812/26 26 751/03

Zinsen und Diskont . . Steuern .

5 680/05 Ge 60 554170 wurden die ausscheidenden Mitglieder des [— | Aufsichtsrates: Herr Rechtsanwalt ‘Dr. Haben, | Ernst Win>ler in Dresden, Herr Bank- Mieteinnahmen . 60 037 97 | direktor Alois Hecht in Prag, wieder- und / Herr Diplom-Jngenieur Rudolf Boufssée

Vortrag auf 1934 C S E C S 2 611 772

3 500 000 350 0060 102 087

35 010

Schulden. Grundkapital 2D # S 0 Rückstellungen

1 000 000 |— 35 000|—

14 17

Sonstige Auswendungen .

Getvinn Hamburg, den 15, Mai 1934,

Der Aufsichtsrat. Der

v. Brocken, Vorsihender. it 2 (Unterschriften.) Gewinne s e S CD E

209/56 Sal

882 265/84 Haben. Fabrika: .onsgewinn 882 26584 Roßwein, den 14, Mai 1934, Carl Wolf Roßweiner Achsen-, Federn-Fabrik und Gesenkshmicde

= 4-

Dr. Carl Wolf. Der neugéwählte Aufsichisrat jeg! fich zujammen aus: Frau Terese Stefanie Wolf, Frau Liddy Gabriele Wolf und

Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Enge S

Akzeptverbindlichkeiten .

Verbindlichkeiten gegenüber Banken S

Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs- Po C L e Bürgschaften 10 000,—

Herrn Moriy Wolf sen. als Vorsihenden.

9 578/70

174 040 68 414

74 66

1294 429 11 28 759 |— | |

8 489/77

schaft für geeignet erachteten anderen Stelle bis zum Schluß der Generälver- jammlung gesperrt gehalten werden, so- fern hierüber derx Hinterlegungsstelle von der anderen Stelle vor Ablauf der Pinzterlequngsfrist eine s<hriftli<he Er- klärung unter Beifügung eines doppel- ten Nummernverzeichnisses zugeht. Berlin, den 6. Juni 1934. Norddeutsche Hesrindustrie Aktiengesellschaft. Dex Vorstand.

Vorschriften entsprechen.

[15272]. W. Schram

5 570 809129

orstanD. i ‘Nach pflihtgemäßer- Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der 0 sellschaft sowie dex vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bestätigt P 4 Daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlid

Hamburg, den 17, Mai 1934. i Amandus Lange, öffentlich bestellter Wirtschastsprüfer.

Riclmers Rhederei Aktiengesells{<aft.

Ju dex ordentlichen Géneralversammlung am 18. Mai 1934 wurde Her m, Hamburg, an Stelle des ausscheidenden Herrn Dr. L. Schaefer, burg, zum Mitglied des Aufsichtsrat gewählt, | i Hamburg, den 1. Juni 1934,

I

r En ga

Der Vorstand.

…… Muth ppa. Jodeleit entl. bestellt. Wirtschaftsprüfer, B heutiger Generalversammlung ist 1933 ividende für das Betriebsjahr qo (34 auf achtzehn Reichsmark für die gestempelten Aktien zu 200 RM, vier- gese nfzig Reichsmark für die ab- i cmpelten Aktien zu 600 RM und e Reichsmark achtzig Pfennige für fes abgestempelten Aktien zu 20 RM eseßt worden und erfolgt die Aus-

ilung nmábzügli<h 10% Kapitalertrags-

Vortrag aus 1932 Betriebsgewinn . « Steuergutscheine « « « Werkerneuerungsfonds «

Conr, Bolte,

Herm. Kellner.

Geprüft und mit den Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden. Bremen,- den 30. April 1934. öffentl, best, Wirtschäfts-

prüfer.

123 549/07 Bremen, den 25. April 1934, Deutsche Cement-Fndustrie |A.-G.

116 389 51 950|— 6 000 |—

Wertberichtigungsposten ‘14 643/58 Verbindlichkeiten : S Verbindlichkeiten a.Grund v. Warenlieferungen u. Leistungen é Akzeptverpflichtungen Bankichulden . S Posten der Rechnungsab- OLERAUNA e ae ad Gewinn in 1933 5 508,39 Verlustvortrag aus 1932.

* 135 793/62

1 364 382/86

9 378534

| 3 434,69 2 073/70

50 500|— |

Sonstige Einnahmen . « « « Verlustvortrag aus den Vor- jahren «4426,66

Gewinn 1933 , 4240,93 | 185/73

60 554/70 Finanzrat Bürgers is aus dem Auffichtsrat ausgeschieden. Jn den Aufsichtsrat sind gewählt: 1, Wilhelm Vollmar, Fabrikant in Bonn; 2, Dr. Rudolf Schetter in Köln. Der Vorstand.

Geh.

in Dresden, neu in den Aufsichtsrat ge- wählt. z

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht nunmehr aus folgenden Herren: Rechtsanwalt Dr. Ernst Win>ler 1n Dresden, Vorsißender; Architekt Edwin Leiterer in Dresden, stellvertretender Vor- sißender; Diplom-Jungenieur Rudolf Bouffée in Dresden; Rechtsanwalt und Notar Dr. Friß Erler in Dresden; Bank- direktor Alois Hecht in Prâg; Bolko Fréi-

2 611 772125-

' herr von Richthofen in Berlin.