1934 / 131 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 08 Jun 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Dritte Beilage zum Neichs- uud Staatsanzeiger Nr. 131 vom 8. Juni 1934. S. 4

[13850]. Deutsche Ton- und Steinzeug- Werke Aktiengesellshaft, Berlin.

[14429]. Liquidations3schlußrechnung.

[15975]. Gerhard Stalling Attiengesellschaft, Oldenburg.

[16642]

zur ordentlichen

Wir ladet hierdurch unsere Aktionäre Gezreratversamm-

T REER S _—| Vilanz per 31. Dezember 1933. : : Einnahmen. RM 49 E lung ani Donnerstag, den 28. Juni

—A

Gewinn- und Verlustre für 1933. nung

Debet.

RM

| Vierte Beilage un Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staat8anzeiger

Verlin, Freitag, den 8. Zuni

1934

À

226 428 57 87;

113 252 S206 339 68177 30 090/33

Jn der Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 29, Dezember 1933 i} u. a. die Herabsetzung des Grund- kapitals unserer Gesellschaft zum Zweck der Vornahme von Rückstellungen und zwecks teilweiser Kapitalrückzahlung auf RM 4 859 000,— sowie die Wieder- erhöhung auf RM 5 000 000,— be- schlossen worden. Nächdem die erwähnten Beschlüsse der Generalversammlung in das Handelsregister eingetragen sind, fordern wir hiermit gemäß $ 289 Abs. 2 H.-G.-B. die Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Verlin, den 24. Mai 1934.

Deutsche Ton- & Steinzeug-Werke Aktiengesellschaft.

1934, vormittags 10,30 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschäft, Þ Berlin W 35, Viktoriastraße 30, ein. * Tages8orduumzig: 1. Erstattung des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1933: S, 2. Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für 1933. Entlastung des Vorstands- und Auf- sichtsrats. Wahl eines Bilanzprüfers füx das |- Geschäftsjahr 1934. s - - 5. Verschiedenes. Berlin, den 7. Funi 1934. 12 088/53 Deutsches Gewerbehaus SE Aktiengesellschaft.

Handlungsunkosten: Gehälfer und Löhne Sonstige Unkosten

RM N 67 700/—

Aktiva. Jmmobil Ritterstraße 11/12 Maschinen und maschinelle

Anlagen «as Jnventar Beteiligungen Vorräte:

Papierbestand °

Angefangene Arbeiten .

Verlagsvorräte » « » ABOLTOUPICIE « e004 AnzaHlun len ; » « Forderungen für Waren-

lieferungen u, Leistungen Kasse, Wechsel, Bank- und Postscheckguthaben «

Nr. 131 __

7. Aktien-

%.. M [1 zur e N arn s j lung der Kaufitelle. der. -. F ver aftlichen Genossenschaslen, . A.-G.. n in Stuttgart...

gie Aktionäre unserer. Gesellschaft den hiermit zu der am Diéènstag, den 2. Juni d. J, vorm. 10 Uhr, im Siungssaal des Württ. Landesver- e Genossenschaften, e. V.,

Uebertrag des Bestandes aus | dem Vorjahre . 4 616/25

Ausgaben. Restzahlung an die Afktio- n 70,— Kosten für endgültige Abwilung « « « « 4 446,25

Bestand á Hamburg, den 11. Mai 1934. Der Aufsichtsrat. G. Nordquist.

Der Liquidator: Henry J. Duvée., Nach dem abschließenden Ergebnis der

Prüfung entsprehen der Rechnungs-

abschluß der Versicherungsuntexnehmung,

die zugrunde liegende Buchführung und der Bericht des Liquidators den geseß-

Gejvinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1933.

[16491] ‘Union Aktiengesellschaft für Grund- f: befi’ zu Berlin,

Die Aktionäre’: nnserex Gesellschaft 1 werden hiernrit: zn der am 27. Juni 11934, vormittags 914 Uhr, in der Kanzler des Herrn Rechtsanwalt und Notar Dr. Curt Kroh zu Leipzig, Markt 17 [1k ‘stattfindenden ordeut- tichen Generalversammlung einge- laden. - - Tagesordnung: 1. Varlegung . dexr Vilanz, Gewinn- und Verlustrehnung für das abge- laufene Geschäftsjahr 1933, des Berichts des Vorstands und des

[16615] |

Eyacher Kohlensäure-Judustríe Aktiengesellschaft, Berlin.

Die 395. ordentliche Generalver-

sammlung unserer Gesellschaft findet

am Donnerstag, den 28. Juni 1934,

vormittags 11 Uhx, in. den-Geschäfts-

räumen der Gesellschaft, Berlin .W, 8,

Mauerstraße 61/62, statt.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Jahresbilanz und der Gewinn- und "DelustreGititg (Jahresabschluß) per 31. Dezember 1933 sowie des Geschäftsberichts des Vorstands mit den G ertuien des Aufsichtsrats.

niens ——

2A

181 030|— 95 183/20 S

S

Soziale Abgaben « 6 6

‘Binsèn E |%,) RM

Stèuern: | Beier s Sonstige Steuern « «

Betriebsausgaben : Gehälter und Löhne . Skrombezug, Hilss- Und Biele a Sonstige Aufwendungen

-Vertragsabgaben . . .,

Zuweisung an den Pen- sionsfonds

A. Aufwendungen. RM

I, Véridaltungeskdsten: 1. -Abschlußkosten: O s a2 5 000000 Löhne und Gehälter der Hauptverwaltung SoalE Abge o 40m Sonstige Mei «a e 660400005 . Laufende Kosten: a) Löhne und Gehälter der Hauptverwaltung . b) Soziale Abgaben . D S S S c) Kosten für Grundstückstaxen « » » d) Kosten für Baukontrollen .

v e ee edoda

4 516/25

° 145 294/38

21 214/01 ° 547 880/06 . 840 ö 123 496/38

124 143

13 416 191 131/68

16 383/50 1 702/15 154 134/07

3.

f 273 351

127 238

919 508 158 662 201 185

163 858/36 16 961/03 5 500|—

2 010/75 41 307/95

1186 457/72

Noelle. 25 000

SROSIEG F. i CIEE, 2E M R R S H T R S S T E A [13263].

Gebrüder Vecker Eduard Beer Söhne Aktiengesellschaft, Chemnit. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM An!agevermögen: Grundstücke ohne Berück- sichtigung von Baulich- keiten E A 269 881/69 Gebäude: | Geschäfts- und Wohn-

N

gebaude E 260 217/00 Fabrikgebäude u. andere | Baulichkeiten C 332 916/15 Maschinen und maschinelle | Anlagen s Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar « Autopark Ce 0 006 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Be- CUSTO E Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse, Waren ROELLDAPICLE e es Der Gesellschaft zustehende Hypotheken und Grund- schulden L Forderungen auf Grund von Warenlieferungen O S Sonstige Forderungen Wechsel s Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Noténbanken und Postscheckguthaben . 9 080 Andere Bankguthaben 8 048

3 287 825

210 356 97

35 148/14 A Is

82 922/25 377 815/15 333 781 238 810

84 607/50

999 595 54 34 726/29 2 40287

73 61 39 Passiva. Grundkapital Reservefonds . « Pensionsfonds Rückstellungen « Verbindlichkeitet : Hypotheken und Grund- schulden Warenbezüge u. Leistungen Darlehen (langfristig) . Sonstige Verbindlichkeiten Bankschulden Posten, die der Rechnungs- | abgrenzung dienen » 5 940 |— Getvinn: | Gewinnvortrag aus 1932 123 591/31 Gewinn 1933 83 892/53

3 287 825/39 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

1 400-000 700 000| 46 800| 141 276/72

194 000|— 134 957/62 279 132/45 93 080/13 85 154/63

RM |9, 755 226/23 52 379/01 77 944/02 30 72371 61 606/97 115 821/10

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen Zinsen 00 0 Besißsteuern E A Sonstige Steuern . . « « Alle übrigen Aufwendun-

gen gemäß $ 26Ilec (1) I

Ziffer 7 der Aktienrechts-

T Vortrag aus 1932 „„, Gewinn 1933

366 582/08 123 591/31 83 892/53

1 667 766/96

Zit

Erträge. Vebershuß gemäß $ 261 c (1) [T Ziffer 1 der Aftien- rechtsnovelle L 0150 Außerordentliche Erträge . Vortrag aus 1932

1451 418 20 92 757/45 123 591 31 1 667 T66/96

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft wird gebildet von don Herren: Rechts- antvalt und Notar Dr. Willy Schumann, Chemniß, Vorsißendex; „Karl G. Meyer, Direktor der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft Filiale Dresden, Dres- den, stellvertr. Vorsißender; Rechtsanwalt und Notar Dr. C. W. Hauß, Berlin.

Chemnitz, am 31, Dezember 1933. Gebrüder Becker Eduard Beer

Söhne Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Dr. Willy Schumann, Vorsißender. Der Vorstand. F. Kirsch. E. Opiz. K. Viertel. M. Wendel.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der . Jahresabschluß und der Geschäftsbericht. den geseßlichen Vor- schriften. j

Berlin, den 28. März 1934. -

Deutsche Treuühand=Geselischaft,

Horsch1g, Siegmund, öff. best, Wirtschaftsprüfer.

lichen Vorschriften. Der Prüfer:

P. Keller, beeidigter Bücherrevisor. Die heute stattgefundene Generalver- sammlung der Aktionäre genehmigte ein- stimmig die Liquidationsschlußrechnung. Hamburg, den 28. Mai 1934. „Hansa“ Allgemeine Versicherungs- Aktien-Gesellschaft in Liqu. Der Liquidator: Henry J. Duve. s E D e T E E 15982].

Emil Pinkau & Co., Afktien-

gesellschaft Leipzig.

Vermögensrechnung am 31. Dezember 19383.

Aktiva. Grundstücke S D S Gebäude . E E E) Mot C Kessel und Dampfmaschinen Uet 1 o G Lithographiesteine « e o « Elektrizitätsanlage . » «o 5 Photographieanlage « « Prägeplatten und Stanz- eijen. . . . e 0 6 o © Buchdruckschristen Und Ke E Aluminium- und Zink- platten 00 Q 66.00 Originale, Negative und Verlags3rechte « » Beteiligungen ° 10 550 Warenbestände 240 720 Wertpapiere s 1 Forderungen s 638 046 Wechsel 23 568 S L ° 5 352 Kassen- und Postscheckbest, 2 250 Bankguthaben 52 295

1811 969

Ov e

150 179 440 000 224 000 5 000

5 000 15 000

63 TI 46 36 16

: Passiva, Ae L e Nen

1 050 000 116 820|— 167 500|—

82 557/31 6 758/81

Hypotheken Melle

Anzahlungen v. Kunden . Verbindlichkeiten aus Waren- lieferungen u. Leistungen Rembourse u. Exportkredite Sonstige Verbindlichkeiten Reingewinn für 1933 ,

157 297/98 128 973|— 10 239/75 91 822/31 1811 969/16 Gewinn- und Verlustrehnung am 31. Dezember 1933.

Debet.

Generale Sonstige Aufwendungen Av\chLeibUnlein «e Reingewinn

732 610 219 947 T4 516 91 822

I 118 897

52 73 51 31

07

Kredit.

Ne e Außerordentliche Erträge aus Beteiligungen und Steuergutscheinen usw.

1 098 592/05

20 305/02

1 118 897/07 Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteil- ten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung und der Jahres- abschluß den geseßlichen Vorschriften. Jm Geschäftsbericht fehlen die Angaben über die Bezüge des Aufsichtsrats und des Vor- standes, Leipzig, den 4. Mai 1934. Kurt Kramer, öffentlich bestellter Wirt- schaftsprüfer. Die am 31, Mai 1934 stattgefundene Generalversammlung seßte die ab 1. Juni d. J. zahlbare Dividende auf 8%, abzügl, Kapitalertragssteuer fest. Die Dividende kann gegen Einlieferung des Dividenden- scheines für 1933 bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, der Dresdner Bank in Leipzig und bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Leipzig, erhoben werden. j Den Aufsihtsrat unserer Gesell- schaft bilden: Carl W. Günther, Leipzig, Vorsibender; Dr. Werner Pinkau, Leipzig, stellvertr. Vorsibender; Bankdirektor Georg Börner, Leipzig; Bankdirektor Max Mau- rib, Berlin; Frau Charlotte Fikentscher, Leipzig. Wir geben gleichzeitig bekannt, daß die neuen Getvinnanteilsheinbogen zu unse- ren Stammaktien Nr. 3001—5250 bei der Allgemeinèn Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, in Empfang genommen twerden können, Leipzig, den 31, Mai 1934, Emil Pinkau & Co., Aktien- gesellschaft.

‘Geseßlicher Reservefonds

‘Wertberichtigungen .. «

Löhne und Gehälteë

° Unten 0

Hypotheken

Entnahmen

Passiva. Grundkapital . .

add e U E Anleihen der Gesellschaft . Verbindlichkeiten für Wa- renlieferungen und Lei- det e Afzeptverpflichtungen Baänkschulden .. «+ « Gewinn 1933

Aufwendungen, Soziale Abgaben , «eq Abschreibungen a. Anlagenz Doi eo ne - Maschinen und maschi- nelle Anlagen s Joer é Andere Abschreibungen D E

Besibsteuern s Gewinn 1933

Erträge. Gewinn auf Druckerei und

Verl s Wiege

Außergewöhnlichs

Der Vorstand,

[14432].

Vermögensstand am 31, E

57 421 | ae aa taten e tren

1282 343 Oldenburg, im Junk 1934,

2381 187/28

300 000 300 000|— 124 971/03

55 271/87 268 857/31

411 835/82 436 906 07 382 160/32 101 184 86

| 2381 187/28

Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1933.

648 423/85

!

RM |9 38 046 57

Deutsche Raiffeisenbauk A.-G, in Liquidgtidn, Berlin.

Dez. 1933.

Aktiva, E E Guthaben bei Noten- Abrechnungsbanks Guthaben bei Banks Bankfirmen « » 9 ## Eigene Wertpapkers 4 «a Debitoren in laufendol Rechnung 6 «d Hypotheken e Beteiligungen 2 Immobilien 6 g à Mobilien 5 Schwebende Verreck d posten 000 00 P Treuhänderisch verwwalte Aktiven d: 0:0 02 05-0 Avaldebitoren 16 261,06

únd

6.

o

fp

2-0 K,

2WWw Es "e ea

v 1 M D

ck B

etm ®

Passiva.

Ballen ° MUEDILOLEN G ; í a \ 2: Q: 0: 0 Schwebende Verrechnungs- Doe C C Nea Treuhänderisch verwaltete Passiven...

Avalkreditoren 16 261,06"

am 31, Dezember Soll,

et S Restliche Personalsteuern Danzig 1929—1931 ¡ , Aufwertungskosten . „, Kursverluste a. Effekten . Abschreibungen aut

Immobilien ° Mie Forderungen . ,

,

Rückstellungen Sonstige Ausgaben

L Haben. Zinsenkonto: Einnahme- überschuß

Provisionen und sonstige Geschäftserträgnisse Ertrag aus Grundstücken O Mee aus Nücdk-

stellungen

* J. Pinkau.

ate Tr sre Zart geren

Wiglow,

2 628 567 2 253 730 6 723 936

13 910 820

r

10 544 994

2 340 822

13 910 820

Gewinn- und Verlustre 1933.

1 120 682

1120 682

Aus unserem Aufsichtsrat Gutsbesißer Karl Ebers, Jnsterburg, am 29, Juli 1933 freiwillig ausgeschieden. Verlin, den 29. Mai 1934, Deutsche Naiffeisenvank A.-G, in Liquidation.

Die Liquidatoren:

Dr. Wincklerx-

RM |D5 7 8492 8 641/82

33 284 411 197

989 706

67 33

49 61 39

Â36 915/96 76 233

T45 757

54 73

81

32 082 48 294

25 048

919 578

81 nung

RM |5, 158 998/11

13 070 21 0965 2 496

25 18 48

30 81

255 580 18 880 414 084 236 177 300

5

145 049/08

157 113/95

170 150/17

648 369/31 51 ist Herx

Krämes,

Mann.

[15663],

Elektricitätswerk Brandenburg (Havel) Aktiengesellschaft. Vilanz am 31. Dezember 1933.

Aftiva.

Anlagevermögen: Grundstücke

Gebäude: Verwaltungs- und Wohn- gebäude 1065 058,75 Zugang 5 1 288,19

T 066 346,97

972,70

Abgang -

Zugang « . 2338,83 476 899,98 Abgang « 292,02

Maschinen und Stromverckz teilungsanlagen

4 038 658,54 Zugang « 227 971,81

Abgang 27 763,31

Gesamtsumme der Neu- anschaffungen ,„. Konzessionserwèérb , . Jm Bau befindliche An- I e Betriebs- und Jnstallations- inventar, Fahrzeuge 1,— Zugang « . 12 645,94 T2 616,94

Abschr.

Beteiligung Umlaufsvermögen: Betriebsmaterial

Mietstransformatoren s e Waren e oe. @ Wertpapiere=¿—6- s e -6# L E e Debitoren: Banque E Strom- u. Jnstallations- LeEWNINde VetiMiedene Wert der gepachteten An- lagen RM 895 320,16 Bürgschaften RM 52 700,—

Passiva. Aktienkapital N ees Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds Sonstige Reserven , Pensionsfonds 100 000,— Entnahme . 7314,— 92 686, Zuweisung « 20 000-4 Zinsen « 5 000,—4 Rückstellungen e « e e # Abschreibung dev Pacht- anlagen und der Ab- gänge des Zugangsver- zeichnisses 206 104,27 Entnahme , 17 209,22 188 895,05 Zuweisung . 17 662,94 Wertberichtigungsposten: Tilgung für Neuanschaf- fungen . 1503 188,90 Entnahme und Um- buchung. 29 985,43 1473 203,47 Zuweisung 170 253,92

Vertragliche Wertberich- U a a S Abschreibung Konzessions- C A Sonstige Wertberichti- gungsposten Erneuerungsfonds 206 087,02 27 744,45 178 342,57 Zuweisung . 60 000,— Verbindlichkeiten :

Hypotheken Kreditoren: Anzahlung von Kunden Ueferantenrehnungen , Verbindlichkeiten bei Kon- zerngesellschaften Stadtgemeinde Branden- burg, Vertragsabg. . . Verschiedene i u Rechnungsabgrenzungs- Pot A Reingetvinn: Vortrag aus 1932 , ,, Reingewinn in 1933 . , Rückerstattungswert der ge-

e e o.

Entnahme .

S D

mark 895 320,16 Bürgschaften RM 52700,—

Betriebsgeb. . 474 561,15 |

1266 630,39

12 645,94

pachteten Anlagen Reichs4

RM 192 944

4

¿ B e e 4 1 065 374/: i / A . | Gesamtlöhne und Gehälter

476 607

4 238 867

5 973 793 64 891

..

s 064

1 L

23 289

1

1X70 268 13 #0

2 482

40 102

493 406, 11 790;

4

6 803 872

3 (00 090,

215 192 13 779!

117 686 - 191 966

1 643 457 292 590 23 275 55 050

238 342i

77 200

1349| 177 708

296 399

70 171 6 525

7T 850

Ñ 67

—A

08 25 13 02 92

91 59

16

33 13

45 70

20

4 240/55

165 5287 é

6 803 872

96

Abschreibung auf Anlagen: Zuweisung an Tilgung für Neuanschafsg. Zuweisung an Abschrei- bung der Pachtanlagen und der Abgänge des Zugangsverzeichnisses . Zuweisung an den Er- neuerungsfonds „, .. Abschreibung auf Be- triebs- u, Jnstallations- inventar, Fahrzeuge

Andere Abschreibungen

Reingetwvinn:

Vortrag aus 1932 Reingewinn in 1933

170 253

17 662

60 000

12 645 10 596

4 246 165 528

RM 382 557,35

——

2 383 391/46

Kredit. Vortrag aus 1932 Eiimahme e 6 Sdnsftige ‘Kapitalerträge Außerordentliche Erträge .

4 240

2 372 205 420

6 525/09

2 383 391/46

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft

sowie der vom Vorstand und derx Betrlebs- direktion erteilten Aufklärungen und Nach- weise bestätigen wir, daß die Buchs führung, der Fahresabschluß und der Ge- schäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechén. /

Berliúü, den 26. April 1934.

__ Treúhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Wanieck, Kuhn,

öffentlih bestellte Wirtschaftsprüfer.

55 82

dna

Bérlin; “Herr Direkior Kurt Loebinger,

Néubabelsbèrg; Herr Oberbürgermeister a. D. Paul Szillat, Brandenburg (Havel),

Neu’ gewählt wurden: Herr Direktor Rudolf Schmidt, Dresden; Herr Rechts»

denburg (Havel). Brandenburg (Havel), den 1. Junk

1934,

Der Vorstand. Beer. E R R E E B R 6E S B E [15654].

. Futergarant Aktien-Gesellschaft für Greuzverkehrs-Erleichterung, München.

Vermögeusaufstellung zum 31. Dezember 1933.

—S

Aus dem Aufsichtsrat sind geschiedent N Herr Kommerzienrat Dr. Paul Mamroth,

Berlin; Herr Bürgermeister a. D.’ Dr. jur. * Ernst Fresdorf, Köln-Klettenberg; Hert *" Staatssekretär a. D. Franz Schleusener,

Univalt Dr. Heinz Herßsch, Dresden; Herr“ Blirgermeister Walther Engelberg, Bran-

79 }-

: Vermö gen. Konto der Aktionäre Palleronto e La

ffelténlontó «s Bankenkonto « « « » Postscheckkonten . « « Mobilien und Jnventar

RM Y 150 000 46747

38 343/10 5 212/29

1 763/34

6 105/29 38 176/96

Kontokorrentguthaben .„ «

Verlust 1 166/03

M D 0 D

[Bürgschaften 902 400,— |

241 234 48

Schulden, | Altienlkäpltäl o 60 200 000/— Réservefonds - «e e oa 1 500|— „Delkxederefonto ck, » « « 2 500|— „Kontokorrentschulden ° 35125 „Schulden bei Konzern- | gesellschaften . « « «e 33 721/94 Bürgschaften 902 400,— i E 241 234 48

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Fanuar 1933 mit 31. Dezember 1933.

RM N 16 049/40 I 023/21 2 333/40 22 292 73 6 528 48 226/74

_———-—

Ausgaben. Gee T Soziale Abgaben Steuern S Sonstige Aufwendungen Abschreibungen

l

Einnahmen.

Triptikabrechnungen .„ Bie s Kürsgewinne 5 « Gewinnvortrag 1932 . b L

41 805/91 2 401/88 2 494/42

358/50 1 166/03 48 226/74

Gleichzeitig geben wir hiermit bekannt, daß Herr Gustav Schneider, München,

‘aus dem Aufsichtsrat unserer Gefsell-

schaft ausgeschieden ist. / München, den 30.- April 1934, Jnutergarant Aktien-Gesellschaft für Grenzverfkehrs-Erleihteruntg-

Der Vorstand, W. Hoffmeister

z landw. : ' bands la Johanneés|tràßè 86, statt-

in Stuttgart, «$99 : / sudaden orbentlihèn Geñetalver--

lung eiúgéladen. : E Taáesordnuñûg:

vorlage des Geshäftsbérithts,* der" - Bilanz soivie dêr Getbisut- *uñd" Verlustrechnung für das Geschäfts-| jahr 1933. Beschlußfa gung der und Verlustrechnung

sung über die Genehmi-" Bilanz und dexr Gewinn- -

sowie über die Gewinnverteilung. 3 Entlastung des Vorstands, Ver- waltungsrats und Aufsichtsrats. 4. Ersazwahl von Zwei Ausfsichts- ratsmitgliedern. 5. Wahl eines weiteren Vorstands- mitglieds. 3; Umwandlung der in Namensaktien. A “Aenderung der Einteilung des Grundkapitals ($ 3 des Gesell-

¡haftsvertrags). A Gesellschaftsver-

. Aenderung des trags, und zwar a) $8 8, 15 und 18 (Wahl der Vorstandsmitglièder durch den Aufsichtsrat statt wie bisher durch die Generalversammlung), b) 88 12, 15 und 18 (Aende- rung in der Zusammenseßung des Verwaltungsrats und Wahl der niht bereits durch den Gesell- {haftsvertrag bestimmten Mit-

St ra

Jnhaberaktien

. Beschlußfassung über die Bilanz,

. Beschlußfassung

In der Gene! diejenigen Aktionäre zur Ausübung des

am zweiten Werktage vor der Gene- bei der Gesellschaft8fasse in Berlin

bei

bei der Sächsischen Staat8bank in bei einex deutschen

bei einem deutschen Notar hinterlegen.

Union Aktiengesellschaft für Grund-

[13296].

Aufsichtsrats sowie der Vorschläge über die Verwendung des Rein- geivinns,

Yewinn- und Verlustrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr 1933 fowie über die Verwendung des Reingewinns. 4. über die Ent-| 5, lastung dex Mitglieder des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

. Aufsichtsratswahl.

. Wahl des Bilanzprüfers. Generalversammlung sind dritten

immrechts berechtigt, die spätestens sversammlung ihre Aktien

oder dem Komm.-Ges. oder

Kroch jr. | bei der

Bankhaus in Leipzig

d M,

Leipzig oder Effektengiro- bank oder bei einem

H.-G.-B.)

Berlin, den 6. Juni 1934.

besit. Middelmann.

Verwaltung

Notar

bei der Gele Baneta) W 8, Mauerstraße

Vexlin, den 7. Funi 1934. Der Vorstand. A. Rayd t.

Vilanz per 31. Dezember 1933.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des FJahresabschlusses und die Gewinnverteilung.

. Beschlußfassung über die Entlastung:

a) des Borstands, - : E b) des Ausfsichtsvats.

Ausfsihtsratswahleu.

Wahl eines Bilanzprüfers. und eines

Ersaßmannes. Diejenigen Aktionäxe, die in, der Gene-

ralversammlung ihr

üben wollen, müssen

Nummernverzeichnis

Tage vor dem

Generalversammlung bei

nachstehenden Stellen hintexlegen: bei der Bank für , Juduftrie und

Aktiengesellschaft,

Berlin W $8, Mäauktrstraße 61/62, |

Commerz- Bauk A.-G., Berlin W 8, Behren- straße 46/48, ¿

bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Filiale Stutt- gart in Stuttgart, i

(gemäß $ 255

ihre Aktien nebst

Sinn i; immyrecht gus- ih

Tpätestens

und

am Tage der einer der

Privat-

se, Berliu C1 62,

A @

glieder durch den Aufsichtsrat statt wie bisher durch die General- versammlung)

c) $ 20 Abs. 1 (Wegfall der Be- stimmung von Abs. 1b infolge Umwandlung der Fnhaberaktien in Namensaktien),

d) 88 2 Abs. 1, 6a, c und e, 19 Abs. 1, 24 Abs. 2 und 26 (Er- sezckung der Worte „Verband landw. ‘Genossenshaften in Vürttemberg e. V.“ durch „Württ. Landesverband landw. Genossen- haften e. V.“).

9, Sonstiges.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts in dieser sind befugt: j

a) diejenigen FJnhaber - von - auf

Namen lautenden Aktien, - welche ihre Teilnahme spätestens am dritten Werktage vor dex -Verse |. sammlung am Sitze d6r Gesell- [haft \chriftlich angemeldet haben, wobei als Ausweis die Eintragung |. im Aktienbuch dient, j

b) diejenigen Besißer von auf den

Jnhabexr lautenden Stammaktien, | welhe spätestens am dritten Werktage vor der Versammlung bei der Landw. Genossenschafts- Zentralkasse, e. G. m. b. H. in Stuttgart, oder der Württ. Pandse |. wirtshaftsbank, G. m. b. H. iu |. Stuttgart, ihre Aktien oder einen nit Angabe der Aktiennuimnmet | versehenen Hinterlegungsshein der Reihsbank oder eines déutscheû

_Notar o iele D

Stuttgart, 6. Juni 1934.

Der Vorsißende des Aufsichtsrats. | [15658]. E ;

Wandsbveker Lederfabrik. Aktiengesellschaft i. Ligu. - Lilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM

ie E S

Debitoren 3 124

Grundstück 1 t 7

Gebäude Verlust 245 919 520 477

N 37 86

B 35

___ Passiva. Attienkapitn Ô

Kreditoren Ca S Sub Rüstellungskonto .

250 000 267 752

2725 520 477

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933. |RM [5 99 172/84 364 000|—

463 172/84

6 51788 735/84 210 000|— 245 919/12 463 172/84

Hamburg, den 13. März 1934. Wandsbeker Lederfabrik R LIAO i, Liqu.

anD,

24 11

35

[n Wnviiénem,

Verlustvortrag . . . lbschreibung auf Gebäude

Wohngrundstückeertrag Naschinenkonto . läubigernachlaß . . Verlustvortrag lt. Bilanz

I. Vermögenswerte:

A. Aktiva.

1, Grundbesiß: a) Verwaltungsgebäude Hindenburgsträße 92 l und Vereinsstraße L as b) sonstiger Grundbesiß 00.0 0.0.00 C

. oos S. 0-00 0:9:

RM“ °

96 502

2, Hypotheken- und Grundschulden, soweit sie laufend getilgt werden:

a) jichergestellte Darlehen, abzüglich der davon

; inzwischen getilgten Beträge. « « « « « -

b) Zuschläge zu vorstehenden Darlehen abzüglich

der davon inzwischen getilgten Beträge «

19 011 214 4611 184

197 000|—}- 60!

8

3, Sonstige Hypotheken . „ooo o 00 4, Auszahlungen zu treuen Händen der Notare . 3, Zugêteilte, aber noch nicht oder noch nit voll

s ans gezahlte Baudarlehen und Darlehen für

Hypothekenablösungen: a) ausgezahlte Beträge 29 683 830,35 RM b) noch nicht aus8gezahlte Beträge (vgl. B. IV, 2) 1-909 424,65 RM 6, Sonstige Darlehen an Bausparer « « s 7, Guthaben bei Banken und Sparkassen

- 8. Kassenbestand und Postscheckguthaben 9, Forderungen an Vertreter « e o o o o 10, Forderungen: :

a) in Holland ° b) Darlehen Luxemburg « c) van Vloten . « + . o d) Notariat Landsberg s

11, Rückständige Erträge: a) Abschlußgebühren

b) Verwaltungsgebühren

c) Sonstige 12, Fnventar

‘Avalforderting 1900,— RM

" IL. Reservefonds:

ITT. Rückfstelluntgen

B. Passiva. T. Grundfapital der Aktiengesellschast « » o ooo.

1. Gèseßlicher Reservefonds. . . « - « a... « » 2, Getilgte Beträge der Ausgleichsreserve bis 31.12. 1932 (B. Ti 1) . . . ® . . . * . . 6. . . . Zugang 1933

4. tOUIsME BinSvesEE «o e ama 4, Zinsen auf umzubuchende unverzinsliche Gut- haben B 5, Delkredere für Hypotheken bis 31, 12. 1932 Erhöhung zum 31. 12, 1933

9: $0.50: .

TVG Wertberichtigungsposten: 1. Zuschläge zu den Darlehen, die in den Hypothek.

oder Grundschulden enthalten sind . hiervon bereits getilgt bis 31. 12. 1933 .

2, Zugeteilte Baudarlehen und Darlehen für Hy- pothekenablösungen, soweit noch nicht ausgezahlt (vgl. A. I. 5b) RM 1 909 424,65

V. Verbindlichkeiten:

1. Sparguthaben der nicht zugeteilten a) ungekfündigte P gena e o oi 000

. Unaufgeklärte Einzahlungen . Noch auszuzahlende Darlehnsräten

Bausparor: . . . . . . . . . . . . .

. Versicherungssteuerbeträge . . . . Hypothek auf eigenem Grundbesiß . Verbindlichkeiten gegen Vertreter: rückständige Provisionen, soweit sie auf bis 31, 12, 1933 fälligen Abschlußgebühren ruhen .«.. « « - Rückständige Zahlungen:

a) an Lieferanten L A b) an Bausparer für Uebertragungen . c) auf angesteigerte Jmmobilien .. © « d) an Ortsgruppen . Avalverpflichtung RM 1900,—

O M E [S D S S

23 622 398

RM'

293 502

_50 662 291 273

5 921 2459 605 : 14 798

18 900

86454

4 287

537 485 209 [02

300 00Ò

5 357 7720 746 588|—|

19 865 232

450 327

42l 58]

30 000 rf À

26-839 804

300 000

746 588 11 419

277 038

4611 184

20 315 559 10 508 91 198 5 070 7 000

19 527 29 324 26 0041

2 324

1|—-

0 00Ò|-

23 360

330 000/—

3 696 /(

E,

p

f

[

6) Kosten für die Zeitungslieferung f) Sonstige Kosten IT. Steuern:

a) Betriéebssteuern « » « b). Rapitalertragsfsteuer - 0). Soustige Steuern «

6. 000; 0050

EI. Zinsen:

1. Zinsen auf Sparguthaben « « « . 2. Sonstige Zinsen

1. Abschreibung auf Grundbesiß . « 2. Abschreibung auf Fnventar

VI, Rücfstellungen :

: B. Erträge. I. Verwaltungsgebühren : 1; Abschlüßgebühren.. « « o.»

3. 4. Sonstige Verwaltungsgebühren: a) von den Sparern gezahlt b) von den Tilgern gezahlt ° c) verschiedene Gebühren « « « IT. Jahresbeiträge IIT. Vermögenserträge: L Zinseti: a) gezählile . « - eo «e b) rüdständige e

2 Mieten IV. Sonstige Erträge:

l. aus Steuergutscheinen . « « - s 2. außerordentliche Erträge . 3. Entnahme aus Steuerrückstellung

geprüft und für richtig befunden worden, Aachen, den 11. April 1934.

Der Aufsichtsrat. Hunger. Chevalie Aachen, den 11. April 1934.

geseßlichen Vorschriften. Aachèn, im April 1934.

[16177]

Dahme-Uckroer Eisenbahn- gesellschaft.

“Die Aktionäre unserer Gefellschaft

werden hiermit zu dex am Sonnabend,

den 21, Juli d. J., um 10,15 Uhr, in Verwaltungsgebäude der Kreisklein- bnhnen ‘in Dahme (Mark) stattfinden- den dvrdentlichen Generalverfsamm- lung ergebenst eingeladen. Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- Instrechnung für das Geschäftsjahr 1933 und Auskunftserteilung über die Prüfung des Jahresabschlusses.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz. . Entlastung des- Vorstands und Auf-

sichtsrats.

4. Beschlußfassung über die Aende- rung des $ 1 der Saßung, der künftig wie folgt lauten soll:

„Unter der Firma „Dahme- Uckroer Eisenbahngesellschaft“ ist eine Aktiengesellshast mit dem Siß in Dahme gebildet; ihre Verwal- tung wird in Berlin geführt.“

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind nux die Aktionäre be-

rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 3. Tage vor der Versammlung entweder bei der Gesellschastsäfkafse in

Dahme oder bei dex Braudenburgi-

schen Provinzialbank und Giro-

zentrale in Berlin SW 68, Alte Ja- kobstraße 130/32, oder bei öffentlichen

itel oder bei einem Notar hinterlegt haben. An Stelle der Aktien genügen auch amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen sowie von der Reichsbank und deren Haupt- und Nebenstellen über die bei ihnen hinterlegten Aktien.

Wegen des Verfahrens bei Hinter-

legung der Aktien, der Erteilung der

Einlaßkarten sowie wegen der Vertre

tung eines Aktionärs wird auf die

8 21 und 2WL des GesellschaftLvertrags

verwiesen.

Dahme, den 4. Juni 1934. Der Vorsißeude des Aufsichtsrats: M Une Vizepräsident beim Obexrpräsidium

26 839 801

IV. Aufwendungen für den eigenen Grundbesiß darunter für Steuern 4844,62 RM | V. Verlust aus Kapitalanlagen und Abschreibungen:

0+ 0/900. 0

a) auf verschiedene Forderungen - - o «.- b) Hypothekendelfkredere « «eo o «ooo.

2. Einmalige Sondergebühren für die Darlehens- regelung nach der Zuteilung . - « «s Gebühren für die Zeitungslieferung

Dr. H. F. Heizmann, Revision-

H R ESES E R E E E R C E I E AP S S E R S S M R E G I A GS A RRE

135 876 i1| 365 514/2 38 866/25 25 614/83

9 882/35

74 3E3/43

13 331/95 11 419|—

a —————

24 750/95 10 183/13

j

3 620/08 3 484/12

7 104/20

64 554173 30 000|— 94 5541/73

| 849 822/04 j 161 191/34

j 8 201/57 41 307/95

451 882/51 185/45 |

2 192|—| 664 960/82 2 14 941/01

54 875/16 |

364 49] 2 193/26) 67 432/91

21 645— 18 842/87 71 999/43] 112 487/30

T 849 822/04

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sind vom Aufsicht3rat

r. Nieland. Dr, Schlüter-Padberg.

Zwecksparverband für Cigenheime A.-G., Aachen. Bongard. Jbbeken.

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung eûtsprèchen der Rechnungs- abshluß der Zwecsparverband für Eigenheime A.-G., Aachen, zum 31, Deze 1933, die zugrunde liegende Buchführung und der Jahresbericht des Vorstands den

Knauff.

mbet

und Treuhand -Praxis.

[16537] : : i Kraftwerk Wagingersee Aktiengesellschaft.

Gemäß $ 19 der Saßzung iverden hiermit die Aktionäre unserer Gesell« schaft zu der am Donnerstag, dei 28 Juni 1934, vormittags 10 Uhr, im Sißungssaal des Notas riats München [1, Neuhauser Sir. 6/1L, in München stattfindenden ordent? lichen Generalversammlung eingee

laden. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands und des Berichts des Aufsichtsrats sowie Beschlußfasjung über den JFahresabschluß 1933.

2, Beschlußfassung über die Verwen dung des Ueberschusses. S

. Beschlußfassung über die Ents- lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. E E

. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

, Sabungsänderungent

8 1: Verlegung des Gesellschafts sißes nah Lurdshut Jar, )

& 6: Anzahl der Vorstands» mitglieder, E

S 10: Amtsdauer des Aufsichts rats,

S 18 des Auf fiht8rats : S 18:- Streichung der erjten Abjate, E

& 19: Verkürzung der ¿Frit zur Einbexufung der Generalver« sammlung auf 17 Tage, i

8 22: Unterzeichuung des Pros tokolls

S 99: Zusaß über Form der Bes«- kanntmachungen. |

Zux Teilnahme an der Generatvere

sammlung sind diejenigen Aktionare berechtigt, welche ihre Aktien spüätefstend am dritten Werktage bis 3 Uhr nachmittags. vor der anberaumten GE- neralversaumlyng bei der Geschäfts stelle der Gesellschaft, Landshuk- Jsar, Stetthaimer Straße 34 I hinter legen und bis zum Schluß dex Gêa neralverfammlung dort}elb}it bela}jen.

Statt derx Aktien können auch von der

Reichsbank oder von einem deuten Notar ausgestellte Hinterlegungsscheine über die Aktien hinterlegt werden.

München, den 6. Juni 14.

Der Auffichtsrat.

Einberufung

beiden

Berlin-Charlottenburg.