1934 / 136 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 14 Jun 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Binnen

[18137]. Victoria zu Berlin Allgem. Vers.- Act.-Ges. Aufgebot.

Die als verloren gemeldeten Policen (V), Hinterlegungsscheine (H), Aufwer- tungsscheine (A), Prämienrü>gewähr- scheine (R) und Volkspolice (VP) der folgenden Versicherungen werden kraftlos, falls sich die Fnhaber der Dokumente nicht innerhalb von zwei Monaten bei der vbenbezeihneten Gesellshaft melden.

Nr. : vom: ausgest. auf: P 324352 23. 7.1907 Viktor Teicher P 626717 1. 8.1919 Otto Schlawne P 483017 8.10.1912 Rich. Vogel P 591155 16. 7.1918 Fel. Bauchwiß P LIL772 4. 4.1902 E. Rothenberg P 291000 7.11.1905 Franz May H 335435 28283. 9.1915 Robert Albert P 260635 2.1904 Jakob Schmiß P 177030 8.1898 Fr. Brychcy P 402665 . 8.1910 R. Hamburger A 420144 , 5.1933 K. Uebelhoer P 220508 . 6.1901 Max Stranzky P 293413 .12.1905 W. Martens P 343197 3.1908 H. Oppenberg A 410728 ¿L088 O Lal H 461502 2.1915 Paul Vaupel S 322057 .1914 A. Emmerich H 250919 3. 3.1911 G. Zwilling H 338993 . 3.1911 G. Zwilling P 533645 . 2.1914 Eugen Biegner V: 251350 / 24. 7.1903 O. Jörgensen P 485111 26.10.1912 G. Dammer-

mann

P 482991 8.10.1912 W. Schwantes P 507139 27. 5,1913 Maria Laib H. 270942 831. 1.1920. O3cax Treuter R 3657 1879— 1907 H. Neuschild A 613658 10.12.1932 Emil Günther H 328457 1, 3.1932 August Sieper P 281800 17. 4.1905 Joseph Held H 324425 13. 1.1912 Charl. Nebel H 428487 26. 6.1914 Karl Wilke P 225066 18.10.1901 O. Dannenberg P 883664 9, 2.1923 Ed. Brandau P 446386 13.11.1911 Peter Siep-

Erste Beilage zitt Neihs8 Und Staat8anzeiger Nr. 136 vom 14, Juni 1934. S. 2

bert, Limbach, die L.E.U.-Versicherungs- scheine Nr. 512846 und Nur. 512 847 Fabrikbesißer Wilhelm Seltmann, Wei- den, und Nr. 512849 und Nr. 512 850 Fabrikbesißer Heinrich Seltmann, Weiden, und die drei Zusaßversiche- rungsscheine vom 21. 3. 1921 zu den L.E.U.-Vers. Nr. 178 279, Nr. 297 164 und Nr. 462957 Kaufmann Rudolf Vogelreuter, Erfurt, sind abhanden ge- fommen. Falls binnen zwei Mo- naten kein Einspruch, werden Scheine außer Kraft gesetzt. Berlin, den 12. Juni 1934. Der Vorstand.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Aktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutshen Kolonial: gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. 111d Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent: licht; Auslosungen des Reichs und der Ländex im redaktionellen Teile.

[18139] I % ige JInhaber-Anleihe der Pro- vinz Schleswig-Holstein Ausgabe 13. Die am 30. Juni 1934 fälligen Zins: scheine werden in Reihswährung zum amtlichen Berliner Geldkurse für Aus- zahlung New-York vom 9. Juni 1934 bezahlt.

Demgemäß erfolgt die Einlösun wie nachstehend: Zinsscheine, lauten

auf GM 1/08 » 1 » mit RM 0/63 GM 2,63 c mt R 1/56

lin, stattfindet.

7. Aktien- | gesellschaften.

Außerordentliche Generalver- sammlung Montag, den 2. 7.1934, vormittags 10 Uhr, in den Räumen der Gesellshaft. TagesLWordunung: 1. Be- richt des Aufsichtsratsvorsißenden über die Lage der M. B. 2. Vereinigung der M. B, mit der „Vereinigte Bauspar- kassen A. G.“, Köln. 3. Üebertragun des Bausparevbestandes dexr M. B. a die Vereinigten Bausparkassen A. G., Köln. 4. Aufsthtsratswahl. 5, Ver=- schiedenes.

Münchener BVauspar A. G., München.

[18189] Heinri<h Kämper Motoren-

fabrif A. G., Berlin-Marienfelde.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu einer außerordent- lichen Generalversammlung einge- laden, die am Sonnabend, den 7. Zuli d. J., vorm. 11 Uhr, im Hotel Habs- burger Hof, Askanishec Play zu Ber-

Tagesordnung:

1. Nähere Auskunftserteilung des Vorstands darüber, inwieweit die Aenderung des Vermögensstandes der Gesellschaft eine Kapitalherab- A erforderlih erscheinen läßt.

. Beschlußfassung über die Herab- eßung des Stammkapitals der Ge- tellshaft von 804000 RM um 126 400 RM auf 677 600 RM durch Einziehung von 78 000 RM Vor- ratsakftien, Herabsezung des Stamm- betrags der Aktien von 300 RM auf 200 RM unter gleichzeitiger

[Vau7s Gebrüder Kiefer Aktiengesellschaft, Duisburg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 29. Juni 1934, 12 Uhr, in den Geschäfts- räumen unserer Gesellschaft in Duis- burg, Plessingstr. 18, stattfindenden 6. ordentl. Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Voxlage und Genehmigung der Jahresbilanz 1933.

. Entlastung des Aufsichtsrats.

3, Neuwahl zum Aufsichtsrat.

4. Wahl eines Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934,

Diejenigen Aktionäre, welche an der Versammlung teilzunehmen beabsichti- gen, werden gebeten, ihre Aktien drei

age vor der Generalversammlung bei einer der nachstehenden Stellen zu hinterlegen:

Deutsche Vank und Disconto-Ge-

sellschaft, Duisburg,

bei einem deutschen Notar oder

bei uns. :

Duisburg, den 25. Mai 1934.

Der Aufsichtsrat.

Heinrich Heuser, Vorsivender.

Vorstands und

[18034] Anton Reiche Aktiengesellschaft in Dresden. Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zur 22. ordent- lichen Generalversammlung, die Dienstag, den 3. Juli 1934, mittags 12 Uhr, im Sizungszimmer der Gesellshaft, Dresden-A, Bamberger Straße 5, abgehalten werden soll, er-

gebenst einzuladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Jahresbilanz und dexr Gewinn- und Verlustre<hnung des Geschäfts- jahres 1933.

Scar

Einladung zur ordentlichen Ge: neralversammlung der Mittelländi: s<hen Versicherungs-Bank Aktion: gesellschaft Nürnberg, Dötschmanns- plab 25, am Sonnabend, den 30. Juni 1934, vormittags 9 Uhr in den Räumen der Gesellschaft. 2

1. Erst wie S . Erstattung des Geschäftsber?

für das Geschäftsjahr 1933. idi 2. Beschlußfassung bezügl. der Bilanz

nebst Gewinn- und Verlustrech« nung. :

¡ BesHlukfassuna über die Entz lastung des Vorstands und des Aufs sichtsrats.

. Beschlußfassung über Einziehung von 5000,— RM Vorzugsaktien und 25 000,— RM Stammaktien,

. Beschlußfassung über Aenderung der $8 4 und 5 der Sabung (Bez rihtigung des Grundkapitals Bex treffend).

p Mage O ANRIE

. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934, | |

Zur Teilnahme an der Generalver«

sammlung sind nur diejenigen ¿Aktio- nâre R die ihre Aktien bzw. Depotscheine spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft hinterlegt haben. [18162]

Nürnberg, den 12. Juni 1934,

Der Vorstand, Holfelder. : [18163] Mannheimer

Versicherungsgesellschaft Mannheim.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< ergebenst zur Teil- nahme an der 54. ordentlichen Ge: neralversammlung unserer Gesell- schaft, die _auf Sonnabend, den 30. Juni 1934, vormittags 11 Uhr, im Gesellshaftshaus, Werder= plaß 3-—4, hier, anberaumt worden ist, eingeladen, l Tagesordnung: 1. Vorlage der Gewinn- und Verlust

ames

[18201] / e

Herr Direktor Otto Meyer, Berlin, ist aus dem Auffichtsrat unserer Ges|ell- haft dur<h Tod ausgeschieden.

Berlin, im Funi 1934.

Deutsche Schiffspfandbriefbank

Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[18191] ; Der für den 2. Juli- angeseßte Ter- min zur Generalversammlung ist auf Freitag, den 6. Juli 1934, verlegt worden. „„Meoag‘“ Möbel-Engros-Aktien- gesellschaft, Düsseldorf.

[18037]

Aktiva: Forderungen; Aktienkapital. re<nung:

Erfte Beilagé Zum Reichs, ind Staat8anzeiger Nr. 136 vom 14, Zuni 1934. &. 3

10000 RM Vassiva: Gewinn- Keine.

Alfred T\cheÿel.

[17236]. Duisburger Margzarinefabrik S<hmity & Loh A. G., Duisburg. Vilanz per 31. Dezember 1933.

Berslin-Südende.

j [18174] Jahres8rehnung 1933, ausstehende 104000 und Aufsicht/srat Berndt von Wedel, Adolph, Baumann, Felix Müller. Aktiengesellschaft für Handels- u. |[ Jundustrie-Werte,

RM Verlust- Jeßt:

stehende itgli 1 berger, Berlin; August Lechner, Berlin; Friv Eger, Berlin.

Bardinet A. G. Auffichtsrat umfaßt Mitglieder: Richacd

nah-

Ment-

Der

Berlin, den 8, Juni 1934, Der Vorstand.

17210]. Bilanz am 31. Dezember 1933.

[18448] Nacÿtrag zur Tagesordnung der Generalversammlung vom 21, Juni

1934: i eines Aufsichtsrats-

6. Abberufung mitalieds.

Berliner Asphalt-Gesellschaft Kopp «& Cie. Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Dr. Müller, stellv. Vorsißender.

[18042 Chemische Fabrik Tempelhof Aktiengesellschaft zu Berlin. Die Tagesordnung zur ordentlichen Generalversammlung vom 10. Fuli 1934, nahmittags 5 Uhr, wird noch dahin ergänzt: 7, Neuwahl des Aufsichtsrats. Berlin-Tempelhof, 12. Juni 1934. Der Vorstand.

[18175] Domfkellerei zu Köln A.-G.

Dex Auffichtsrat besteht aus den Mitgliedern: Frip Eger, Berlin; Werner Steinke, Berlin; Dx. Georg von Kaulbars, Berlin.

Verlin, den 8. Funi 1934,

Der Vorstand.

Anlagevertiögen: Gebäude: Geschäfts-

Fabrikgebäude Maschinen und maschinelle

Werkzeuge und Jnventar:

Kraftwagenpark:

Aktiva.

und Wohn-

gebäude

O-S $0

Anlagen: 1.1.1933 . 404 779,— Zugänge « « 16 863,95 431 642,95 Abbuchung (Ersaß- beschaffung) 2926,15 1. 1.1933 , 80 761,41 Zugänge « » 599,40 ST 360,81 Abgänge, « 1 840,— 1. 1. 1933 . 152 576,35 Zugänge « « 29 672,30 TS2 218,65 Abgänge « « 41 237,— T1 011,65 Abbuchung (Ersaß- beschaffung) 11 750,—

418 716

129 261

ile Gleisanlage Gebäude .

Maschinen und Apparate

Flaschenbieranlage :

Lagerfässer und Tanks

Versandfässer .

Automobile

Fuhrpark ABELIZClGE a o Geräte und Utensilien . «

Warenbestände:

Vermögen. RM |Z Anlagevermögen: | 89 000|—

S. F . . . . Us « « 101 000,— | Abschreibung 2 000,— 99 000|— 31 000,— 1 300; 33 900, 5 360,— Ma- \hinen . . 1 000,— Abschreibung 500,— | Flaschen und Kasten. .

Zugang - - Abschreibung

19 300,— 1 000,— 7 000,— Abschreibung 700,— 1 300,— Zugang «- - 2100,— 3 400,—

Abschreibung 1 400,— Starkstromanlage « « « s

Abschreibung

260 105 Umlaufvermögen:

Rohs-, Hilfs- u. Betriebs3-

oe d Halbfertige und fertige Erzeugnisse

ö1 400

24 546

| Darlehnskonto

[17396]. Bilanzkonto per 31. Dezember 19

33.

Aktiva. Grundstü>sfonto . . .. Gebäudekonto 1. 1. 1933 212 000 Abschreibung 9 000,— Maschinenkonto T. T. 1933 173 000,— 4 T e O Abschreibung 48 977,— Fuhrparkkonto 1. 1. 1933 6 000,— Zugang « . 2 000,— 3 000,— Abschreibung 2 000,— Utensilienkonto 1. 1. 1933 2 000,— Abschreibung 1 500,— Fabrikationskonto: Betriebs- vorräte Kontokorrentkonto: Außen- NANnde ¿ Postsche>konto Kassekonto Getwinn- und Verlustkonto : Verlustvortrag aus 1932 210 571,33 Verlust 1933 169 737,39 380 308,72 Tilgung durch Kapitalzusam- menlegung . 360 000,—

Zugang «

Passiva. Aktienkapitalkonto . . . «

Kontokorrentkonto: Buch-

schulden els Dresdner-Bank-Konto . « A a0 v De Akzeptkonto Rü>stellungskonto

522 005/06

RM |H, 50 000/— j

| 203 000

| 129 000|—

| 6 000

|

500|—

| 28 003/40 84 22552 422/99

544 43 | | |

20 308/72

90 H 173 676/30 |

141 987/13 96 664/95 1 383/02 15 103/72 3 189/94

[17244]. „Bulag“ Bayerische Uniform A.-G., Müncheu, Bilanz per 31. Dezember 1932 Aktiva. Immobilien E Wagen Beteiligungen „, Wi 4 Außenstände , Wechsel Kassa S. S - O 1 4 Í Daa a 4 Gewinnvortrag 1931 1423,38 34 429,52

RM S 130 000 4 24335

2 B01 30 718/60 57 451/36 263 122/08 414 07

6 49286

2 051/28 37 388/33

Verlust 1932 33 006 14

567 189 07

PVasßsiva. Aktienkapital . . Reservefonds . DaAeen „2 Hypotheken .. Kreditoren «s

2950 000|— 40 000 80 000

110 629 33 49 780/05

4 300'— 32 47969 567 189/07

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1932.

RM |5

Akzepte Bankschulden .

Verlust.

Unprodufkftive Löhne und Gehalt 4

Steuern, soziale Lasten .

Zinsen

Sonstige Unkosten

Abschreibungen:

Móbilièn 5

Wt 5

106 823/31 T1 892/04 24 388 69

136 864 45

2 000 /— 2 500|— 69 248/55 238 |—

413 955 04

Außenstände Wertpapiere

Gewinn. Buruttoertráäd « «s 6e 379 5255

GM 10,50" s #5 mit RM 6,26

GM 5250: ¿¿ mit RM'3L28; 0 Kiel, am 11. Juni 1934, Verlust Landesbank der Provinz Schleswig:

Holftein.

[18141] Landständisch garantierte Pfandbrief-:Anleihen des Hypotheken-Vereins Finnlands.

4 % Anleihe von 1902

414 % e ,, 1907. Am 15. Mai 1934 hat eine Auslosung obiger Pfandbrief-Anleihen stattgefun- den. Nummernverzeichnisse der gelosten

Beteiligungen . « « e - | 1597 500 Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Be- triebsstoffe » « Fertige Erzeugnisse s Wertpapiere Hypotheken « «. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen UND Cen det so Sonstige Forderungen Wee a oss S e aa Se Kassenbestand eins{<l. Gut-

34 4295:

. Beschlußfassung über die Genehmi- 413 955/04

gung dieser Vorlagen.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Wahl des Wirtschaftsprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

Diejenigen Aktionäre, die îin der «Generalversammlung ihx Stimmrecht ausüben wollen, werden auf $ 34 unserer Satzungen verwiesen und haben ihre Aktien vesp. Depotscheine mit doppeltem Nummernverzeihnis bis zum 25. Juni d. J., nachm. 1 Uhr, bei dexr Kasse unserer Gesellschaft,

522 005/06 Getwinn- und Verluftkonto

per 31. Dezember 1933. 2 | Bayeris<e Uniform A.-G., München. Soll. RM |H L. Rittinger. G. Bezold. Verlustvortrag aus 1932 . 210 571133 Löhne und Gehälter 316 764/90 | [17245]. v„Bulag“, - Soziale Abgaben . « « 22 042/14 Bayerische Uniform A.-G., München. Ab!LEIBUNGL > oe s # 61 477—| Vilanz per 31. Dezember 1933.

Gewährung von 4 neuen Aktien zu | 2 je 20 RM für jede eingereichte alte Aktie zu 300 RM. Die Ab-| 8 stimmung erfolgt getrennt nah den Aktienkätegorien der Vorzugs- und | 4. Inhaberstammaktionäre sowie in einheitliher Abstimmung aller er- schienenen Aktionäre.

Die Kapitalherabsezung findet statt zum Ausgleih dexr Wertver- minderung der Vermögensgegen- ftände der Gesellshaft. Sie soll in erleihterter Form gemäß Teil 5 Kap. 11 der Notverordnung vom

re<hnungen sowie der Bilanz per 31. Dezember 1933. :

. Bericht des Vorstands.

; Beri t des Aufsichtsrats und der RNechnungsrevisoren.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Aende- rung der S8 5, 6 Absag 1, 28, 28 und .46 der Statuten hinsichtlich ¿Fortfall der Vorzugsaktien sowie Neueinteilung der Stammaktien.

Für die Teilnahme an der Generals

versammlung ist $ 25 der Statuten

mann Franz Viehbe> Hermann

Thiem Otto Zerbe August Lübke Sally Wolf Clemens

Berger Wilh. Ritter Friß Kettler Alfred Geyer Eugen Panißtz

Wertpapiere und Anteile 841 Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen Darlehen (dáv. RM53485 Darl.-Wechsel) ‘Sonstige Forderungen « « Wechsel Sche>s Kassenbestand und sche>guthaben Bankguthaben Rechnungsabgrenzungs-

[18371]

R. Dolberg Aktiengesellschaft.

Die auf den 19, Juni 1934 ange- seßte ordentliche Generalversamm- lung, zu welcher wir in Nx. 124 vom 31. Mai 1934 eingeladen haben, findet nicht statt. Der spätere Termin wird noch öffentlih bekanntgegeben.

Berlin, den 183. Fuß 11934. -

Der Vorstand.

H 453642 16. 3.1917 H 187211 18;4.1917

1 094 685 „Bulag“

64 198 122 636 59 011

43 316

1.1908 3.1904 8.1900 4,1903

P 334298 13. P 262863 25. P 208751 13. P 247287 21.

e eo o.

129 187/51 36 000|— 4 870|— 1 521/84

Post-

469 566 41 071 493

] 220

P 82054 28.12.1889 R 415246. 14 11901 P 475135 22. 8.1912 VP A 36. Woche 353212 1917

E a N 28 68571

s E Besipsteuern . . . 7 096/75 RM |\N 2 Sonstige Aufwendungen 123 344/01 é 115 000

lars

9 “il 1 312/86 L.

Aktiva. Jmmobilien .„ Mobilién ¿4

[18370] Für Re<hnung eines, den es angeht,

H 364787 80.12.1913- J. Hahnen- wald J. Hahnen- wald Karl Böer Herz/JFonas Herz/Fonas V 346869 6. 8.1908 H. Gottschalk P 485108 26.10.1912 Karl Volland Berlin, den 14. Juni 1934. Dr. Herzfelder. Riede,

[18138]

Victoria zu Berlin Allgemeine Ver- sicherungs-Actien-Gesellschaft. Policen-Aufgebot.

Die Unfallversiherungssheine Nr. 93 099 Kaufmann Siegmund Dorn- berger, Mainz, Nr. 117716 Architekt Albert Friedri<h Piß, Saarbrü>en, Nr. 136 156 und Nr. 323 539 Fleischer- meister Richard Weinhold, Dresden-N., Nr. 197964 a und Nr. 332946 Kauf- mann Elias Hepner, Leipzig, Nr. 234 348 Getreidehändler und Muller Claus Hermann Haß, Meldorf, Nr. 238 874 Und Nr. 322409 Kaufmaun Saul Schul, Gr. Lichterfelde, Nr. 254 699 und Nr. 354 391 Fabrikbésißer Richard Kroch, Treptow, Nr. 275 722 a Musik- lehrer Walter Detlefs, Berlin, Nr. 290 903 Maschinenfabrikant Alfred Eitle, Stuttgart, Nr. 292 863, Nr. 315 635 und Nr. 336 629 Fabrikbesißer Hans Heil- brun, Halle a. S., Nr. 295 037 Alteisen- und Rohproduktenhändler Max Hugo Horn, Crimmitschau, Nr. 303 825 Rechts- anwalt Ludwig Karg, Heidelberg, Nr. 304 231 und Nr. 359 163 Kaufmann Hugo Diebsch, Pirmasens, Nr. 308 197 Kaufmann Paul Bensdorf, Mannheim, Nr. 309 432 Geschäftsführer Karl Water- mann, Barmen, Nr. 312715 Techniker Wilhelm Hasse, Berlin, Nr. 312 954 Maurermeister Otto Hoppe, Magde- burg-Cracau, Nr. 313769 Fleischer- meister Conrad Horn, Berlin, Nr. 315130 und Nr. 339351 Käufmann Carl Heerdt, Mainz, Nr. 317 035 Bä>er- meister Josef Janish, Frankenstein, Nr. 317 220 und Nr. 346 659 Kaufmann Carl Heimann, Berlin, Nr. 326 115 Baumeister Guido Zebsche, Limbach, Nr. 327 435 Kaufmann Richard Hausch ner, Breslau, Nr. 327572 und Nr. 344 312 Kaufmann Mroz,

H 364787 1.12.1932 3. 3.1910 20.12.1911 20.12.1911

P 387925/6 P 451384 P 451388

Paul Z<neidemühl, Nr. 329 999 Kaufmann Carl Schroer, Duisburg, Nr. 332340 Direktor Carl Berns, Wald, Nr. 332 992 Müßhlenbesißzer Richard Leisegang, 2ahna, Nr. 335349 und Nv. 851 433 Schmiedemeister Reinhold Hübner, Ber- lin, Nr. 336 034 Direktor Raphael Lub- liner, Hamburg, Nv. 336 670 Syndikus Paul Trömel, Charlottenburg, Nr. 338 435 Fabrikbesißer Walter Loewen- thal, Brieg, Nr. 339 696 Fabrikdirektor Josef Baum, Charlottenburg, die Hinterlegungssheine vom 14. 9. 1914 zur Unf.-Vers. Nr. 302 394 Anstreicher- meister Konrad Kornjewski, Duisburg, vom 5. 11. 1914 zur Unf.-Vers. Nr. 146 936 Juwelenhändler Carl Giesen, Berlin, und vom 16. 4. 1919 zur Unf.- Vers. Nx. 323 161 Spediteur Max Neu-

Pfandbriefe sind bei uns sowie bei sämtlichen Einlösungsstellen umsonst er- hältlich. Wir weisen weiter darauf hin, daß die ausgelosten Nummern in der „All- gemeinen Verlosungstabelle“ veröffent- licht werden.

Helsingfors, den 15. Mai 1934.

Finlands Hypoteksförening.

[18140] Landschaft der Provinz Westfalen. Vekantnmachungen.

I

f, Der für die JZulizinsen 1934 (Zinsschein Nv. 2 Serie I1) unserer 5%igen NRoggen-Pfandbriefe festgeseßte Durchschnittswert des märkischen Rog- gens in der Zeit vom 1. April 1934 bis 1. Mai 1934 beträgt RM 7,88 für einen Zentner. Die am 1. Juli 1934 fälligen Zinsscheine Nr. 2 der Serie IT werden mit RM 0,197 für jeden Zentner Rog- gen-Pfandbriefe eingelöst. |

9, Der Geldwert der am 1. Fuli 1934 fälligen Zinsscheine unserer 6%igen und ehemal, 8?¿igen. ekt BZigeu Gade Pfandbriefe sowie der ehemal. 5% igen iebt 5/2 igen Gold-Pfandbriefe (Ab- findungs - Pfandbriefe) betxägt für 0,35842 g Feingold (1 Goldmark) 1 ReiGSmdtt. i

Die Ausreichung der T1. Serie Zins- sheinbogen zu den G%igen (früher 8/%/igen) Goldpfandbriefsen der Landschaft der Provinz Werstfalen erfolgt vom 1. Jüli 1934 &b bei den folgcnbait Cal” h ; Landschaft ver Provinz Westfalen in Münster (Woeftf.), Dresdner Bauk in Berlin, Deutsche Zentralgenossenschafts- fasse in Berlin,

Landesbanken-Zentrale in Berlin. Zwecks Erhebung der neuen Zins- \heinbogen sind_die Exueuerungsscheine (Talons) der Serie L mit doppeltem Nummernverzeichnis an die Vorbezeih- neten Stellen einzurei. "Die Fatons sind nah Stückwerken Und innerhalb dieser Na förtläntferder-Nummern-ge- ordnet in den Verzeichnissen aufzu- führen. Formulare hierzu sind von den vorgenannten Stellen zu bezichen.

r ei Schaltern der oben bezeih- neten Jnstitute erfolgt die Ausreichung der Zinsscheinbogen kostenfrei; bei Zu- sendung durch die Post ergeht die Sen- dung auf Kosten und Gefahr des Ein- reihers unter „Einschreiben“, soferr nicht eine andere Versendungsart aus- drü>lih verlangt wird.

Sind Talons abhanden gekommen und wird gegen die Aushändigung der neuen Zinssheinbogen Widerspruch er- hoben, erfolgt die Ausreihung an den Vorzeiger der Pfandbriefe gegen Aus- stellung einer besonderen Empfangs- bescheinigung.

Münfter (Westf.), 12. Juni 1934. Die Generallandschaftsdirektion der

Provinz Westfalen.

6. 10. 1931 erfolgen.

. Beschlußfassung über die Verwen- dung der aus der Kapitalsherab-

sezung gewonnenen Beträge.

. Beshlußfassung über die Erhöhung des Stammkapitals der Gesellschaft um 142 400 RM auf 820 000 RM unter Auss{<luß des geseßlichen Be- zugsre<ts der Aktionare durch Ausgabe von 142 RM Fnhaber- aktien im Stammbetrage von je 1000 RM und zweier Funhaber- aktien im Stammbetrage von je 200 RM mit Dividendenberechti- gung ab 1. Oktober 1934.

Die Abstimmung erfolgt getrennt nach den Aktienkategorien der Vor- zugs- und Fnhaberstammaktionäre Se in einheitliher Abstimmung aller ershienenen Aktionäre.

. Beschlußfassung darüber, daß den Aktionären auf Verlangen für je 5 eingeréihte alte Aktien zu je 300 RM an Stelle von 5 herab- geseßten Aktien zu 200 RM eine Aktie zu 1000 RM und für je 50 neue Aktien zu je 20 RM eine zu 1000 R Und fue e 10 nue Aktien zu je 20 RM eine neue Aktie q 200 RM herausgegeben werden ann.

. Beschlußfassung über die Ueber- tragung der Neufassung der 88 4, 28 Abs, 5 des Gesellschaftsvertrags, sowie eine solche durch die zu 1—(4 zu fassendèn und auszuführenden Be- schlüsse bedingt ist, auf den Auf- sichtsrat,

7. Neuwahl von Mitgliedern des Auf- sichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten Werktage vor der Generalversamm- lung in den üblichen Geschäftsstunden bei der - Gesellschaftskasse oder bei einer deutschen Effektengirobank die zur Teilnahme bestimmten Aktien hin- terlegen und bis zum Schluß der Gene- ralversammlung daselbst belassen. Die Hinterlegung ist au<h dann ordnungs- gemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zu- stimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Be- endigung der Generalversammlung in Sperrdepot gehalten werden.

Die Hinterlegung der Aktien kann au<h bei einem deuts<hen Notar er- folgen; sie ist dadur< na<hzuweisen, daß vor Ablauf der Hinterlegungsfrist den Anmeldestellen ein Hinterlegungsschein des Notars eingereiht wird. Dieser Hinterlegungsschein ist nur dann ord- nungsmäßig, wenn darin die hinter- legten Aktien nah ihren Unterschei- dungsmerkmalen bezeihnet sind, und sogleih bescheinigt ist, daß diese Papiere bis zum Schluß der Generalversamms- sung bei dem Notar in Verwahr bleiben.

Heinrich Kämper Motorenfabrik A. G. Der Aufsichtsrat.

Dr, Frit Bidel,

Bamberger Str. 5, oder bei der Dresd- ner Bank, Dresden, Hauptstelle, zu hinterlegen. Dresden, den 13. Juni 1934. Der Vorstand. Max Reiche. Alfred Reiche. Anton Reiche.

[17099] Bekanntmachung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am 16. Juli 1934, mittags 12 Uhr, im Sitzungs- zimmer der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt Abteilung Dresden, Dresden-A,., Altmarkt 16, stattfindenden ordentlichen Generasversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Jahresberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<hnung für das Geschäftsjahr 1932/33 und Beschlußfassung über deren Genehmigung.

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1933/34.

Aktionäre, die in der Generalver- sammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder darüber ausgestellte Hinterlegungsscheine einer deutschen Effektengirobank bei der Ge- sellshaft oder

in Dresden: bei der Allgemeinen

Deutschen Credit-Anstalt Ab- teilung Dresden,

bei der Deutschen Bank und Dis- conto - Gesellschaft Filiale Dresden, Berlin: bei dem Bankhaus Georg Fromberg «& Co., Breslan: bei dexr Deutschen Bank und Disceonto-Gesell- schaft Filiale Breslau,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Filiale Bres- sau,

in Meiningen: bei der Deutschen

Bank und Disconto-Gesell- \chaft Filiale Meiningen während der üblichen Geschäftsstunden spätestens am 4. Tage vor der General- versammlung, den Tag der leßteren nicht mitgere<hnet, also spätestens am 12. Juli d. J., bis zum Schlusse der Generalversammlung gemäß $ 13 unserer Saßzung zu hinterlegen. Werden die Aktien bei einem deutschen Notar hinterlegt, so ist der von diesem aus- gestellte Hinterlegungsschein spätestens am 3. Tage vor der Generalver- fammlung, den Tag der leßteren nicht mitgerechnet, also späteftens am 13. Juli d. J., bei der Gesellschaft während der üblichen Geschäftsstunden gemäß $ 13 unserer Saßzung einzu-

reichen.

Waldenburg- Altwasser in Schlesien, dén 14. Juni 1934.

E. Wunderlich «& Comp. Aktien-

gesellschaft. Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

l

Charles W. Palmié.

Men Die Stimmkarten sind erhältlich: in Mannheim: auf Mag 18 der Gesellschaft, bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Mannheim sowie bef __ deren sämtlichen Niederlassungen, in Frankfurt a. M.-: hei der Deutz schen Effekten- und Wec<hsel- banf und der Filiale der Deuts shen Bank und Disconto-Ge«

Ia, Filiale Frankfurt

in Berlin: bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft und

“dex Dresdner Bank,

in München: bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft, Filiale München.

Mannheim, im Juni 1934. Namens des Auffichtsrats: Der Vorsitßende: Scipio,

at A al:Kah Zigarettenfabrik Aktien- gesellschaft i. L., Verlin 0 34,

a OLDENTEN 77.

lermit laden wir die Aktionäre

unserer Gesellshaft zu der am Diens-

tag, den 10. Juli 1934, nach: mittags 5 Uhr, im Büro des Recht3« anwalts Otto Maubach, Berlin W 8, Charlottenstr, 51, stattfindenden Ge- neralversammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanzen, Gewinns und Verlustrehnungen nebst Ge- shäftsberihten für die Zeit vom S N 1932 “A 24, März 1933

om 925. är; i h chd 1934, E

¿ Genehmigung der Bilanzen : Entlastung des Glauibatóug a des Aufsihtsrats für den gleihen

s. MEilin s ai

. Beschlußfassung über ü

i Entlastungen. tar

. Ersaßwa von Aufsi its

: Mente ufsihtsratsmit ur Ausübung des Stimmrechts |

der Generalversaitmlung E Aktionär berechtigt, welcher seine Aktien oder die über diese Aktien lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder einer Effektengirobank spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Ge- schäftsstelle der Gesellschaft, Berlin 0 34, Weident1veg 77, oder einer Effektengirobank untex Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses hinterlegt und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort beläßt. Die Hinterlegung ist au<h dann ordnungs- mäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalver- sammlung im Sperrdepot gehalten werden. Die auf den Namen lauten- den Eintrittskarten werden von der Geschäftsstelle der Gesellshaft ausge- geben.

Verlin, den 14. Juni 1934,

Der Liquidatdr: nh.

“los evflärten und -niht' zum Unt-

versteigern wir am 22. Juni 1934, mittags 12/4 Uhr, im Berliner Bör- sengebäude, Eingang Neue Friedrih- straße 51, 7 Treppe, Zimmer 131: wn. RM 836 900,— fko1fv. Kölsch - Fölzer - Werke A. G.- Aktieu (welche an Stelle der krafi- taus< eingerei<hten - Aktien ente fallen). / Der Ersteigerer hat die ersteigerten Wertpapiere gegen Barzahlung am Orte dex Versteigerung in Empfang zu

unehmen, | M rthunr E, Curt- Shönlicht,

beeidigte und öffentlih angestellte Ver- |-

steigerer, Berlin C2, Burgstr. 27, Tel.: D 1 Norden: 0135.

[183783]

Creditvereîn Wilherms8dorf Aktiengesell\chaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur< zu der am Dienstag,

den 3. Juli 1934, nachmittags

S Uhr, im Sonnensaale zu Wil:

hermsdorf stattfindenden Genexalver: sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht und Rechnungs- ablage. ;

2. Beschlußfassung über Gewinnver-

wendung und Entlastungserteilung,

3. Erhöhung des Aktienkapitals,

4. Sabungsänderungen.

5. Wahl eines Bilanzprüfers,

Wilhermsdorf, den 12. Juni 19834,

Der Aufsichtsrat.

[18049] j Mitteldeutsche Bausparkasse, Aktiengesellschaft, Hannover. Zu der am 30. Juni 1934, abends S Uhr, in den Geshäftsräumen, Hannover, Bödekerstraße . 17, . stattfin- denden ordentlichen , Generalver- sammlung laden wix hiermit . unsere Aktionäre ein.

Tagesordnung: ; 1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung für . das, ab- gelaufene Geschäftsjahr 1933 nebst Geschäftsberiht des Vorstands. . Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung. . Beschlußfassung über Entlastung

des Vorstands.

. Beschlußfassung des Aufsichtsrats...

. Beschlußfassung des Geschäftsgebiets,

über Entlastung

. Beschlußfassung über Verwendung eines bilanzmäßigen Reingewinns dem Antrag des Reichs-

gemäß ¿6 Ét aufsihtsamtes für Privatversiche- rungen vom 5. 3, 1934. 7. Neuwahl zum Aufsichtsrat. 8, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an. der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- soweit aus-

gegeben, bis spätestens am 29. Juni

re<tigt, die ihre Aktien,

Banken Posten, die der Re<hnungs-

Avale 30 000,—

AEntaDtal ce ois Gesegßlicher Reservefonds . Rüldstéellunäen « «s» » Anlagenamortisationskto.: " Gebäude:

Maschinen und maschinelle

Werkzeuge und Jnventar L agEHDaLE e Verbindlichkeiten a. Grund

Verbindlichkeiten an Toch-

Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Re<hnungs-

Avale 30 000,— Reingewinn:

Löhne und Gehälter « Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen Beute e «ese s Sonstige Aufwendungen . Gewinnvortrag 1. 1. 1933 Gewinn 1933

Gewinnvortrag « » « » » Ertrag nach Abzug der Auf-

Erträge aus Beteiligungen Zinsen

Außerordentliche Erträge « Wertberichtigungen « « -

über Aenderung

Geschäftsbericht schriften. |

Duisburg, den 15. Mai 1934. Kurt Lindheimer, öffentlich bestellter

1934 in den Geschäftsräumen der |

Gesellschaft hinterlegt haben,

háben bei Notenbanken und Postshe>guthaben .

abgrenzung dienen « «

Passiva.

Geschäfts- und Wohn- gebäude Fabrikgebäude « « « «

ANläâeit »+ e «a

von Warenlieferungen Und Cid es

tergesellschaften . . 2 «

abgrenzung dienen «

Gewinnvortrag I. I. 1933 Ge 1980

wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

(Unterschristen.)

Nach dem abschließenden Ergebnis der pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der den geseßlihen Vor-

Wirtschaftsprüfer.

4 666 166/

2 250 000

S PEOOBIBBIOE Gewinn- und BVerlustre<hnung

für das Fahr 1933. 3 287 180/41

‘4 841 226/13

3 872 152/74

4 841 226/13

Duisburg, den 12. Mai 1934. Duisburger Margaritefabrik S<hmitz & Loh A. G.

73 428 104 243

291 636

225 000 36 201

3 28 5 85: 137 1986: 51 940 T6 751 118 589

432 210 949 742

152 779

35 714/16 190 895/69

970 552/10

50 778/42 115 826/90 190 278/45

35 714/16 190 895/69

35 714/16

74 000|— 57 931/42 203 92781 597 500|—

Reservefonds:

posten wid Bürgschaften 44 219,40

571 983

Verbindlichkeiten.

G ea as 180 000

30 000 10 000 8 000 1 000 4449

Gesegzliche Reserve Delkrederereserve « Wohlfahrtsfonds « NUCe ae Wertberichtigungspostèn Verbindlichkeiten : Hypotheken Spareinlagen s « « Flascheneinlagen . « » Anzahlungen v. Kunden Für Warenlieferungen und Stet S Steuern und sonst. Ver- bindlichkeiten Akzepte Gewinn: i Vortraa 1992 «a Gen 1983 Bürgschaften 44 219,40

180 000) 87 622

es.

571 9837

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1933.

RM |5 82 309/62 5 618/26

AufwandD.- Löhne und Gehälter. Soziale Abgaben . % Abschreibungen a. Anlagen: Gebäude Maschinen u. Apparate Flaschenbieranlage Lagerfässer und -Tanks 1 000 Véxrsandfässer „eo ‘|' 700 Uto bile s 1 400 Andere Abschreibungen 787 Zinsen 8 692 BENLNCUEL «a bs oa s 13 694 Bier- und andere Steuern 83 473 Uebrige Aufwendungen .„ 90 150 Gewinn: Vortrag aus 1932 6 » 830 432

Gewi 1999 L aaa 57 296 949/96

2 000 5 360 500

O Cr G On

Gr 63 —I J

Ertrag. Gewinnvortrag ‘a8 1932 Bruttogewinn nah $ 261

(D L B. Sonst. Einnahmen (Mieten

S U Außerordentliche Einnahm. Erlös aus Steuergutscheinen

830/37 271 2575:

2 184/13 18 485/27 4 192/67

296 949/96

Meißen, den 15. März 1934. Schwerter-BrauereiA.-G. inMeißen. Der Vorstand. Steinhagen. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933 haben wir geprüft und mit dem Ergebnis der ordnungsgemäß geführten Geschäfts- bücher unter Bezugnahme auf den er- statteten Bericht in Uebereinstimmung

befunden. Dresdner Revisions- u. Treuhand G. m. b, H.

Außerordentlicher Ertrag Ertrag aus Kapitalzusam- S S eve 6 Verlust: Verlustvortrag aus 1932 210 571,33 Verlust 1933 169 737,39 380 308,72 Tilgung durch Kapitalzusam- menlegung . 360 000,

und Appretur Glau

[17243]. „Bulag“

769 98184

| 386 126/72 3 546 40

360 000

90 308/72

769 98184 Glauchau, den 31. Dezember 1933. Aktiengesellschaft für Färberei

<au.

Wilhelm Wilfling. Max Heyne. L A S B E E E E A R B L E T C E E A

VayerisheUniform A.-G., München. Bilanz per 31.-Dezember 1931.

Aftiva. Immobilien ff„-« Mobilièn „4“ E s 4 Beteiligungen Waren . Außenstände @ E O e Postsche> è Bankguthaben

Passiva. Aktienkapital .-. Reservefonds « Darlehen Hypotheken Kreditoren

Akzepte . Bankschulden Gewinnvortrag

5 470,26 Verlust 1931 . . 4046,88

RM |DŸ 130 000|— 6 001|—

5 001 |— 19 886/30 61 788/42 307 053/08 434/67 2328/45

4 621/15 40 951/21

577 065/28

| 950 000 40 000 80 000 111 908/22 39 370/88 12 000'— 42 362/80

|

1423/38

577 06528 Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1931.

Verlust. Unprodufktive Gehälter und Löhne Steuern, soziale Lasten . Zinsen Sonstige Unkosten Abschreibungen: Mobilien Wägen, « » + Außenstände . «

Gewinn. Bruttoertrag «+ « « e o Verlust

„Bulag“ Vayerische Uniform

Dr. Hoyer. Dresden, den 5, Juni 1934,

L, Rittinge«. G. Be

RM D 132 951/78 88 289 35 31 871/59 179 906/17 |

1218/05

3 132|— 39 863/05

477 231/99

| 473 185/11 4 046 88

477 231/99

.2G., München.

zold,

Wäge, ¿4 Beteiligungen. Wien Außenstände Wesel , « E Postsche> . Bankguthaben j 34 982 22 Verlustvortrag 1932 | 33 008,14 | Gewinn 1933 . 4488,48 |

Verlust am 31. 12. 1933 .

- 31 910/50 . 65 918/42 . 322 932/50 ° 430 59 ° 6 088 7L - 4 301/19

28 51766

610 085 79 L Passiva. Aktienkapital . Reservefonds . D A

° 250 000 Hypotheken . «

40 000 80 000 108 840 66 85 113 42 5 300 |— 40 83171

610 085 79

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933.

_ Verlust. RM D Inproduftive Gehälter und 99 334 55

E Ee Steuern, soziale Lasten . 81 760 01 15 762/47

S E A

Sonstige Unkosten 128 268 27

Abschreibungen: Mobilien os L O E JIrrintobilièn . + Außenstände . .

Sonderrü>stellung

Ei ae e

reditoren . Akzepte Bankschulden .

3 264 85 9226 65 15 000 49 27776 13 000|— 4 488 48

419 383 04

Gewinn.

Brulderliag «a 419 383/04

419 383/04

„Bulag“ Bayerische Uniform A.-G., München. L. Rittinger. G. Bezold.

Der neugewählte Aufsichtsrat be- steht aus den Herren Dr. Hermann Oehlert, Neustadt a. d. Hardt; Emil Weiß, Mainz; Dr. Otto Rittinger, München.

A N S N E R E E E R E E R E E R A675 I [18192] Ireks Aktiengesellschaft, Kulmbach.

Am 7. Juli 1934, vorm. [1 Uhr, findet in den Gesellshaftsräumen die ordentliche Generalversammlung mit folgender Tagesordnung statt: 1, Vorlage der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1933, Beschlußfassung über die Genehmigung und Entlastung von Vorstand und Äufsichtsrat. 2, Wahl eines Bilanzprüfers. 3, Wahlen zum Aufsichtsrat und Auss{<uß d. Gen.-Vers. Hinterlegungéstellen: Gebr. Arnhold, Dresden; Vank des Verliner Kassen-Vercins, Verlin; Bayerische Staatsbank, Vayreuth; J. Ru>- deschel & Söhne, Kulmbach.

Der Vorstand.

R t p ie S PGE V S nis