1934 / 136 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 14 Jun 1934 18:00:00 GMT) scan diff

[17272]. Tonwarcnindustrie Wiesloch Aktiengesells{haft

N Wiesloch in Baden. Vilanz zum 31. Dezember 1933.

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstüke: Stand am 1, 1.1933: 141.733,60 Substanz-

eninahme . Gebäude: Geschästs- und Wohnge-

bäude: Stand. am 1. 1. 65 061,40 1176,64 6623804

. 2438,04

1533,60 | 140 200

Zug. 1933 .

63 800

Erfte Beilage zuut Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 136 vom 14, Juni 1934. S. 4

der Aktienmäntel ab heute ausbezahlt.

schiedenen Herren Dr.-JFng. Fr. Bonte, Berlin-Charlottenburg, und Direktor W. Sommer, Fo>grim (Vfalz), wurden wiedergewählt.

1. Aufforderung.

In der ordentlichen Generalversamm lung unserer Gesellschaft vom 11. Mai 1934 ist u. a. beschlossen. worden, die Stammaktien über RM 140,— in neue über RM 100,— Uüund RM 1000,— lautende Aktienurkunden umzutauschen.

Nachdem der obige Beschluß in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir die Jnhaber unserer Stamm- aktien über RM 140,— auf, diese nebst den dazugehörigen Getwvinnanteilscheinbogen

| der Gesellschaftskasse gegen Abstempelung | [18043]

Die aus dem Aufsihtsrat ausge-

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Donnerstag, den 9. Juli 1934, nahmittags 6 Uhr, im Gasthof „Goldner Löwe“ in Leisnig stattfindenden Generalversammlung hierdurh eingeladen.

Tagesordnurg:

. Vorlegung des Geschäftsberichts.

. Genehmigung der Fahresrehnung

und der Vilanz.

3, Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

4, Ergänzungswahl des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rehtigt, die ihre Aktien oder an deren Stelle, die von öffentlichen Behörden oder Banken über hinterlegte Aktien ausgestellten Depositenscheine dreëTage

|

[18436]

Baumwollspinnerei Giückels8berg William Schulz Aktiengesellschaft in Flöha i. Sa.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur<h zu der am 6. Juli 1934, nahmittags 5 Uhr, in dem ESibungszimmer unserer Gesellschaft in Flöha, Fabrikweg 4, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. : _ _Attionäre, die ihr Stimmreht nah Maßgabe des $ 19 der Sabung aus- Uben wollen, müssen ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs- [heine der Reichsbank spätestens am 2. Juli 1934 bei unserer - Gesell- schaftsfasse in Flöha, Fabrikweg 4, während der üblichen Geschäftsstunden oder bei einem Notar hinterlegen und

N

Neuausgabe neuer Vorzuaso?+;

Serie C zu Pari unter Anga des Bezugsrechts der Aktionäre vorgenommen werden soll. Dies Vorzugsaktien Serie C haben “falle von der Generalversammlung ein Gewinnverteilung beschlossen wird, den bevorzugten Anspruch auf die ersten 5% gleichzeitig mit den Vorzugsaktien Serie - B, während ein über diese 5 2 Dividende hin- ausgehender zur Verteilung ge- langender Gewinn im Verhältnig der Nominalbeträge den Vorzugs- aktionären und Stammaktionären obne Unterschied zufließt; soweit in einem Geschäftsjahr die Vorzugs, dividende bis zu 5 % für die Vor, zugsaktien Serie B nicht erreicht wird, steht den Vorzugsaktionären

Zweite Beilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Jer. 136 Berlin, Donnerstag, den 14. Juni _ / 1934

7. Aktien- gesellschaften. Aktiengesellschaft. | Rechnungsabschluß am 31. Dezember 1933. RM 320,— für die Aktien Serie L zu RM P

Vestische Druckerei- 32,— Es Cs " " C 100,

Vermögen. RM } RY } s A # Ñ 2D festgeseßt. E i S Die Zahlung erfolgt gegen Einlieferung des Gewinnauteilscheins Nr. 7

bei der Kasse unserer Gesellschaft in Karlstadt am Main, _ bei der Dresdner Bank in Berlin, Franffurt a. M., München, Nürnberg, Wiesbaden und Würzburg,

[17065]. Portland-Cement-Fabrik Karlstadt am Main, Mtiengesellschaft.

Durch Beschluß der heutigen ordentlihen Generalversammlung wurde eine

Portland - Cement - Fabrik Karlstadt am Main, Dividende von 4% =

[17064].

,”

18380] 1. Verlags-A.-G., Recklinghausen. Außerordentliche Generalver- sammlung am Freitag, dem 29. Juni 1934, nachmittags 4 Uhr, im Hotel Pinkelmann zu Recklinghausen.

: Anlagevermögen : Fabrikgrundstü>ke, Steinbrüche, Steinbruchgelände .. Abgang o «“ E . . . e e.“ 6 0: - . . .

725 000 ] 350 T33 650

2% Abschr. Fabrikgebäude: Stand a. | l. 1. 1933 . 610 705,— |

Tagesordnung:

1. Herabseßung des Grundkapitals in erleihterter Form behufs An- passung des durch die Wirtschafts- entwi>lung veränderten Ver- mögensstandes, und zwar in der Weise, daß 4 Aktien von gleihem Nennbetrage zusammengelegt wer- den in 1 Aktie desselben Nenn- betrags.

9 Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

3. Wahl eines Wirtschaftsprüfers.

mit laufenden Gewinnanteilscheinen und Erneuerungsscheinen unter Beifügung eines arithmetis<h geordneten Nummern- verzeichnisses in doppelter Ausfertigung | [bis eins<hließli<h den 29. Sep- 599 200— | tenmtver 1934 bei der | Dresdner Bank, Berlin, Dresdner Vank, Filiale Mann- heim, Manuheiin,

Abs<reibüng. e ao o e 10650 Sonderabschreibung . « « « e. e « 10 000,— Geschäfts- und Wohngebäude in Karlstadt a. M., Lauden- Würz 9 f A a L A G g al 351 060 Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft sind die Herren Alfred Dyerhoff, E O | 8 E c ert trn 5 Wiesbaden-Biebrich, Otto Dy>erhoff, Wiesbaden-Biebrich, Stefan Hirshmann, Kom- Favritgebaude, andere Baulichkeiten, Ofenanlagen . B De merzienrat, Nürnberg, und Dr. Arthur Rosin, Berlin, ausgeschieden. Abgang 60 0 E06 op e 2 h: Karlstadt am Main, den 5. Juni 1934. a Der Vorstand. Dr. Georg Foucar. Carl Küffner

SGRDREVEGG A S E E S S Ed A P A S IGE S MBEd i A B O E I A O E E S S A I P

[17254].

G. Kromschröder UAktiengesells<haft, Dsnabrü>t.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

bei der Bayerischen Staatsbank in Würzburg, L bei der Bayerischen Hypotheten- und Wechsel-Bank in München,

Nürnberg und Würzburg.

Serie C von späteren Gewinnaus- shüttungen im voraus zunächst f viel zu, daß die Rückstände aus den Dividendenlosen bzw. Dividenden. beshränkten bis zu 5% jährlih erst wieder aufgeholt werden und erst danah darf der weitere Ge. ivinn mit 5% für die sämtlichen

vor der Generalversammlung bei | bis nah der Generalversammlung be- der Gesellschaft oder bei einem Notar | lassen. hinterlegt haben und bis zum Tage nach Das Stimmrecht kann dur<h einen der Generalversammlung belassen. Jm | Bevollmächtigten ausgeübt werden: für Fall der Hinterlegung bei einem Notar | die Vollmacht ist die shriftlihe Form ist dessen Bescheinigung über die hinter- | erforderli<h und genügend. legten Aktien nah Stü>kzahl und Num- Tagesordnung: N S am dritten Werktag U O der Man und Ge- Dresdner Bauk, Geschäftsstelle | vor dem Tage der Generalversammlung winn- und Verlustrechnung, des Vorzugsaktionär : 751910 | Heidelberg, s bis 6 Uhr abends bei dem Vorstand der Geschäftsberihts und der Be- darlibex nau ehiee Gewinn 121404, Abschr. 22 319,10 156 400 | zum Umtausch in neue Aktienurkunden Gesellschaft oder der Leisniger Bank merkung des Aufsichtsrats dazu für Verhältnis der Nominalbeträge zu N —— T [über je RM 100,— bzw. RM 1000,— | A.-G. in Leisnig einzureichen. das Geschäftsjahr 19383. den Vorzugsaktionären und den Betriebsgeräte u. Einrich- Tehizaian: Leisnig, den 11. Juni 19314. . Beschlußfassung über die Ge- Stammaktionären ohne Unterschied Zur Teilnahme sind diejenigen Aktio- tungen: Mans aur H L: Gegen Einreichung von fünf Aktien | Leisniger Mühlen Aftdengesellschaft. nehmigung der Bilanz und der Ge- verteilt werden. "Im übrtgen näre berechtigt, die ihre Aktien bis S über je RM 140,— werden sieben neue Der Aufsichtsrat. winn- und Verlustrehnung für stehen die Vorzugsaktien Serie C um 26. Juni 1934 bei unserer M N Aktien über je RM 100,— Dividenden- A. Feist e, Vorsibvender. das Geschäftsjahr 1933 und dessen den Vorzugsaktien Serie B allent, Gesellschaftskasse oder bei einem 950/ Ab E 21 agg [hein Nr. 1 u. ff. ausgereiht. An Stelle 2 Pp Der Vorstand. R O A 2 halben glei<, nur mit der Mafß- deutschen Notar hinterlegt haben nnd 2090 Abe. 8183,47 24 000— | von Stü>k zehn neuen Attien über je J. Roth.fuc<s, Direktor. *- . Entlastung des Vorstands und des nahme, daß für die Vorzugsaktien ih in der Generalversammlung ent- Gleisanlagen: Stand am | i (

age ? RM 100,— kann eine neue Aktie über | ama Aufsichtsrats. Serie ein mehrfahes Stimm- sprehend ausweisen. 19880 19140.

A o - ||RM 1000,— ausgegeben werden. [16586] . Neuwahlen zum Aufsichtsrat. re<t ni<t in Frage kommt. Der Aufsichtsrat. 10% Abschr. 340; 800'|— ; j

Der Umtausch erfolgt kostenfrei, sofern | #25. : 5. Wahl der Bilanzprüfer. Hierzu is Gesamtabstimmu A ad : ä<hsishe No G. ; ng (52 CORRE E S IEL E S AT CCKESREIINE Auto und Fuhrpark: Stand | Sächsishe Roggenrentenbank A.-G

die Aktien am zuständigen Schalter einer ) e Nogge 1 i . Aenderung der Sagzung $ A e sämtlicher Aktionäre und getrennte am1.1.1933 ‘10725,— der vorstehenden Umtauschstellen während Bi Lie E E E O M Srist für die Abstimmung der Stammaktionäre [17239]. Bekanntmachung. Zug. 1933 2 * 85300 der üblichen Geschäftsstunden eingereicht 3 + Dezemver 1959. zUDyaliung der eneralversamm- Serte A. und der Vorzugsaktionäre Bei der am 29. Mai stattgefundenen | Aftiva. RM ordentlichen Generalversammlung sind

Zug. 1933 730,— 20 650|\- 703 000 E A

2% Abschr. 12 235,—

Maschinen und maschinelle

Anlagen: Stand am 1. 1.

1933 « e 176 100,

Zug. 1933 . 2619,10

. . . . . . . . . .

O) ADEDU 1473 767/50 73 767,50

A as dv . 145 000,—

Sonderabschreibung . « « « » Maschinelle Einrichtungen und Apparate Ab eo oi ooo

218 7675 1238 000|—

16 7082

1 221 291

Zugang | Abgang im Laufe des Geschäftsjahres

Stand am 31. 12. 1933

Abschrei-

Stand am bungen

Ae E ao e s s 162 291,76 L L 19090

Sonderabschreibung . . « « « 46 000,— Elektrische Beleuchtungs- und Kraftanlagen . . S ee e aa e ee oe aa ee

1 013 000

208 291/76

257 000|— aa Ea de Anlagevermögen: RM |H »| RM |D 9xQ 71505 + T t . L Ta Y GNEARE po a See Grunde ael O O00 4 ————— E [m Wohngebäude , « - S E S iu 254 675/05 Fabrikgebäude . 11029 965|—| 12 652|— |— Abschreibung . . « o . + « - « 25675,05 i Maichinen 1. Apparate | 171 404 76| 510862] 689/45 Sonderabschreibung Se S es 2000 27 675/05 dd Wexrkzeugeu. Juventar 191 302/80] 40 162/18 30 672/48 è Drerhtscilbahnen mit Stationen, Kai- und Bruchanlagen, Pete eds oes I L Hängebæhnen, Rollbahnen mit Wagen usw. . „. AVGO N ove s oe e a

Aktiva.

j / RM |D RM |HD | 624 000|— 71 439 1-022 0177| 140 39691

a | cvrmruis F458 20 600|— 35 427/02 71 488/50

M aa ao oa o d s LUINT

76 000|— 3 089 570 56! 57 922 S0] 31 361/93 800|— 75 200|—

——= werden. Soweit-die Einreichung im Wege lung der geseßlihen Frist ange- Serie B erforderli. T6020 £ g 00, die Herren: Kaufmann Felix Gutfsreund,

: e des Briefwechsels erfolgt, wird die übliche | g, «8: S paßt wird. Flöha, den 12. Juni 1934 Abgang 1933 __1 000,— A A t Rückständige Einzahlungea auf . Aenderung der Saß1 9 ine E E Ae Herr | ttfreun gang —— Provision berechnet. S Aktienkapital g [ g aßung $ 2 dahin Baumwollspinnerei Gückel8berg Berlin-Charlottenburg; Dir. Dr. Friedrich , Karl Herrmann, Berlin-Schöneberg, . in

S 2 029 m Den Verkauf überschießender Spißen gehend, daß eine Kapitalerhöhung William Schulz, Aktiengesellschaft. 331/,% Abschr. 5 025,— 10 000 bzw. den Zukauf fehlender Spißen ver- S S 0A Um bis zu RM 200 000,— gegen Fried O Sts den Aufsichtsrat unserer Gesellschast . ge- | Lfd. Rech ( ‘runge Î —— i E 3 E wählt worden.

Beteiligungen: Stand am | mitteln na< Möglichkeit die Umtausch- Wertpapiere 664,5 Ztr. R . | E z E g SERRRERZ S D DRES E | Ee „Die Niederlande“ Versicherungs-Gefellschaft von 1845 } Verlin, den 7, Juni 1934.

128 973/52

325 823|—| |— 1/— A

Beteili get s s 325 Umlansvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs- Halbfertige Erzeugnis 5 e o o - - - Berttae Ceugille. e s eo es « 909 879/00 IIELLO De e Ee S Eigene Aktien nom. RM 240 000,— 0 Forderungen. aus Warenlieferungen und Leistungen 622 885,99 an abhängige Gesellschaften . . . « . 909 851,82 orf AOOIOOZ Sonstige _.__66 437,62 Kasse, Reichsbank und Postsche>guthaben . . « « - BVAIltthabet Cs ee o RechnungFabgrenzung . -. Bürgschasten- RM 21 153,50

4 500 6 452 02

Abschreibung 00. 0.0 C 0 @.;@ 8 200,— Sonderabschreibung. . . . . + 000 [ Gleisez Hof-, Kánál- und Wasserversorgungsanlagen, Ein- HICDIOU G De e e Ae S S E r H +8; tat, Ge Dag oe gOe «Ges, Beteiligungen, einschl. der zu Beteiligungen bestimmten G + t î Bilanz per 31. Dezember 1933. S B ted

20 200 und Betriebsstoffe « « 163 088,— 498 966,79 971 434,35 955,— 120 000, 4000,

13 000

Die Aushändigu n Aktien- S A s | )ändigung der neuen Aktien Rentenkontozinsrüdstände . « | 2763/95 3 000|—

Zugang 1933 1 200,— Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- as E Halbfertige Erzeugnisse s Eide GL4CUgnilse « © s Erie n e Der Gesellschaft zustehende Grundschulden Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Se a ae eie Wechsel Kassenbestand u. Postsche>- dutbabent s Andere Bankguthaben . « Posten, die der Rechnungs- abgrénzung dienen .. Rükgriffsre<hte aus Bürg-

{haften 6000,—

1.1.1933 , 100 000,— stellen zum festen Kurs von 50%. scheine 4651/50 101 200 On ; 63 6 m (t urkunden erfolgt nach deren Fertigstellun 1 i c e i‘ gegen Rückgabe der über die eingereichten | Darlehnsshuldnerkonto für z 5 im Haag. G I C Ram «Ges L : 22 096,5 Ztr. 5% Lande3- [16962]. Bilanz am 31. Dezember 1933. y i

alten Aktien erteilten nicht übertragbaren ; Empfangsbescheinigungen. Die Umtausch- fulturroggenrentenscheine . RM stellen sind berechtigt, aber nicht verpflich- 94 367 47 Bd es S o So Gee s o s L L09817 tet, die Legitimatión dés Vorzeigers der : | Wertpapiere . E o s a E E S Enpfangsbescheinigung zu prilfen, cia E N Beteiligung ant der Lebensversicherungs-Aktien-Gesellschaft der „Die R A Die nicht rechtzeitig zum Umtausch ein- | Z.- E Niederlande“ vort 1865“, . A Non N Rees G E i “i E A E E ) » j ition, Bie nit dure e dder Ventter | Datlehnsschusbfonto f, 22'0gg,s | 0 | Vel E a e goerNberugs-Ütlen-Gelathjafe dez der Spiße auf ei U De entner 5% Landeskultur- Beteiligu Labor“, Betriebsverlust- Verfi -Aktien-GeselC ag Pet worben T L M rode e esenrentet Heine E ae der Gesellschaft zwe>s Verwertung zur dias E os | Beteiligung an”, Binnenlandsche Vaart Risico Societeit“, Transport- Verfügung gestellt werben, weben G L t R versicherungs-Aktien-Gesellschaft der „Die Niederlande“ von 1845 au der Frist gemäß $ 290 H.-G.-B. nre “0ER DE Bete ag ant der Nederlandsh-Jndische Zee- en Brandassurantie s E F 5 j F L g | M E fallenden ‘Erigbaltien, fle, NeGrin e \ E tei bee Tweede Nebderlandsh-Zndische Zee- en Brand: Beteiligten versteigert | S Gewinn- und Verlustre<nung. asstteantie Maatschappii E Me B Be ( ( E s A _ * j . E770 . 0A D . A . . . . e 0.6 Der Erlös wird nah Abzug der Unkosten Verlust. N Beteiligung an der Koloniale Zee- en Brandassurantie Maatschappii B D A bzw. für deren GefWtneun E M N S an der Tweede Koloniale Zee- en Bunndassurantit Miau 37 | Rechnung hinterlegt. Entschädigung f. d. Verwalt. | 1000 S R O | Wieslo<h (Baden), im Juni 1934. Staataaufsiae N O 300 |— Beteiligung an der Zer- en Brandassurantie Maatschappij „De Ooster- Touwarenindustrie Wiesloch Steuern 41135 De i R bac e U 460/78 DEPONTEI Va Ver Ge e 2 367/47

13 663/25 19 147 27 230 251/17 12 266/90

350 601 6 774 357 375| 3 300 354 075/8( 59 359

l 639 195,35 30 547,29 218 817,07

10 151 808

Aktiva. RM \|Ñ

Anlagevermögenst Grundstücke 471 500|— 210 150

Gebäude. e o. o o. S 681 650

N 7219/05

Abgang . s“ 6. . o o o . 2 984 949/06

13 625 02

757 703)

Abschreibung . . 6 s - . . . e . * . . Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 937 Y j Abschreibung... « - s 4 353/03 \ Halbfertige Erzeugnisse E J : N 8 Fertige Erzeugnisse, d3 T9 138) «Fnventar A L ; M ; —T56 336/75 Därtléhéñ. « + o eo o 5 63 000 |— a S IOIR Lts s Bs 5 f Werteberichtigungskonto : j \ © H ° ¿S Grundstücke und Gebäude | ; ___ Außenstände: 1431 682,— Hypothekarisch gesicherte Forderungen - « e. + g Sonstige Forderungen eis L 12 32: Forderungen auf Grund von Warenlieferungen ?) Bewertung 681 650,— Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben 750 032,— Bankguthaben d Rv d S0 T @ Q E $0 0 0-00 Minderbewertung gede>t Frachtenkaution RM 25 000,—

dur< d, Reservefonds 542 023,40

E 0 00 0.00 0.9 S O: D:

114 430/50 362 013

A 4 753/44 . 221 990,74 S R 200. 803

L 72 491

5 311 553/99 2 410 000/— 241 000|—

420 946/29 Umlaufvermögen:

Kasse Postsche>guthaben s Bankguthaben

2 368 99 33 758/10

947 129/15 Z ¿ Passiva. 9 S 1a Grundkapital: : Stammaktien (24 000 Stimmen) . .

Vorrechtsaktien (16 000 Stimmen)

Gesetßlicher Vejervefonds Andere Reservefonds: Serre seroe Dn o 66e Witwen- und Waisenfonds « « « « Nükstellungen Verei Munde e e o os e 6% Verbindlichkeiten: Hypofkheken s S 0.00 Q T0 E96 Schulden: aus- Warenbezügen und Leistungen . an abhängige Gesellschaften . .. Akzepte L E e Bankschulden (Stillhaltekredit) . . Sonstige S Bürgschaften RM 21 153,50 Reingewinn: Vortrag aus 1932 , Ergebnis 1933. «

kz TE ra J, M D S eee on.

2 400 000,— 10 000,—

87I 358/82 671 830/27

700|—

159 192

40> S S l

241 000,— | 148 940,— 389 940 504 985/57 200 000

505 135/54 8 658 28 32: 335 320

070.70 S 70

547 230/17 423 509/33 1091 135/14 2 831 673 80

372 304 11 039 182 063

Schulden. Grundkapital: Stammaktien (9800 St.) Vorzugsaktien (1800 St.)

=9 Aktiengesellschaft. Sonstige &@

1:3792.000|— SONde Rott «d L

12 000|— Der Vorstand. Bilanzkonto, Ueberschuß « Ae Bankguthaben —————— ——— —- | R D E R E S I R I S d N R E S —— | V : e as

O O 4 169/60 | Zinsen (eins<l. Dividenden Lebensversic E O

| 97]. 60 : . Divide L sverhtcherungs-Gesellshaft „Fatum“

Bilanz am 30. Juni 1933. Gewinn. [T | ,__ »Labor“ und „Binnenvaart“) P

Vorirag aus 1982... « « | 2189/95 Porauezahlie: Unkosten

RM D) Verwaltungstostenbeiträge u 70 488/07 | sonstige f as E L T BinSertidge 799/74 | Aktientapital. . . . s 36 762 11 Wertpapierertrag- « »« » « « 765190 | Reserve für no<h nicht verdiente Prämien, Feuer- und Einbruchdieb- 64 943/45 T0 : stahlversicherungsäbteilung E S L E E 2 E 169/60 Meene [r noch, niht verdiente Prämien, Transportversicherungs- 204 B B P E BICR R 1 E F MP3 I N T I L: i Mes S S G I abtet ung 2 228 924|— | [16884]. Reserve für unerledigte Schä N L ° i a VUSE ULSISAE Ile C 3122117 | Vilanz auf den 31. Dezember 1933. Dn a C - Reservefonds s e die Wis +6 G TUIOGSTAE A 00D Gee A E 4 085 621/15 14 9 | Reserve für außergewöhnlihe Schäden (Katastrophen- ; 50 200 reserve) S0 : e 276 497 85 ep ° 220 00 3399 dOh 68 Neetie far mod du Vin inde Ba é TRUZ TEalR5 | Geseolits O 2 22 000 i M ——E eikialioes für noh zu verre<hnende Kosten-: 7 att ati Freie Reserven z. Verf. er Fa) iva. Dtni R Ae Î L ana bés Aufsichtsrats M h 28 000/|— | Attienkapitalkonto - « 100 000 Dividende aus dem vorigen Jahre . . « 5 i Ï wi. 52 : = t Schuldwechsel G 18 832 |— Gläubiger O S S 232 997 85 Kreditoren . « «e o. « | 353 45480 332 997 85 S Gal E NIOIEIM Alo Le i E L 277 4837 6 ; Gewinn- und Verlustre f N 949 zuung ¡ 21 508 2 Bortrag « » 13 824,26 F : G Einnahmen. R 53 074/21 | 1932/33 . » 1044695 E Segen vor E Feuer und EnbruGbiebstablüerliGelngsabtellurg: e N 32 964 20 | Schuld aus $ 46 des Zünd- Aufwand. RM 9 Reserve für noch nicht verdiente Prämien am 31. Dezember 1932 86 456/76 | warenmonopolgeseges: Verlustvortrag aus 1932 . | 278 347 78 G Mlvectihere r E O nac £9 999, Ausgaben für Jnstand- E A Cer erer n SURDE S e rag ( 5 666 557/41 faltitng s Bbe u. Abschreibung auf zweifelhafte Forderungen E Abschreibungen auf Anlagen . . Gewinn in 1933 ,„ _40 Gewinn- und Verlustrechnun i Maschinen und sönstige Transportversicherungsabteilung: / E : Gewinn- und Verlustre<hnung Sonderabschreibungen auf Anlagen T rob ide füt das Geschäftsjahr g O r 31. Dezember 1932 für no< nit verdiente Prämien per 31. Dezember 1933. Andere Abschreibungen - « - at D 1; e aa Abschreibung auf Gebäude E E S . . 407 595: fi vom 1. Juli 1932 bis 30. Juni 1933. eh Aiventae. Gebäude 1797 Anteil der Meere an C 4 12 0g 56 Soll. RM U dit” Í 498 520/38 S L O A S . Kursdifferenzen auf GUSI E Bal : 360/53 Abschreibungen « s cin: ‘Vorttag aus 1932 1 098/54 NY N 28248428 Bew alle Able de B . | 1212 500/18 Steuern « « - - Gewinn in 1933 Sti i r F sunkosten Ertrag. | 19 617 035/97 a geno,

11 196/39 8 975/54 Einnahmen aus Verpach- | Zinsen tung d. Fabrikanlag. usw. 5 986/43 Gewinnvortrag 1932

TTF7g vonlas Se A e a Verlust pro 1933 . . . . | 27649785 22 145,90 s ° Nach pflichtgemäßer Prüfung der Bücher E ja 1 541 365/30 Verlust 1933 223,58 Erträge: aus Zementverkauf nah Abzug der Aufwen- 482 484 28 dungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

und Schriften der Gesellschaft sowie der 5 167 658/76 ma von dem Vorstand erteilten Unterlagen Rogät/Elbe, den 13. Februar 1934, 4 704 677 99 | 173 aus Zinseneinnahmen und Nachweise bestätigen wir, daß die Konservenfabrit Rogätz/E. 4 S0S0ATIAA Haben. Buchführung, der Jahresabschluß und der Aktiengesells{<aft. Gewinnvortrag a. 1982 « rie pibagt t t den gesebßlihen Vor- Der Vorstand. Wiesenthal. N 77 981/18 Einnahmen schristen entsprechen. 13 824 26 | Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaf 3 54( | | 73 ei I u ; 3 8242 2 / aft 2883 540/04 111 912/73 Stuttgart, den 25. April 1934. 501 418/14 | besteht aus: Dr. Gerhard Katerbau- 159 979/64 E K Schwäbische TreuhanD- —[— | Magdeburg als Vorsißendem, Frau Elsa 161 102/34 Verlin, den 91, Mär A996, Aktiengesellschaft. S 515 242 40 | von Holbach-Duelberg-Magdeburg und i ano Aft.-G Dr. Bonnet. Genehmigt in der ordentlichen General- | Frau Sonja Katerbau geb. Boye- Grundstü>sverwaltungs- Ges. Die Dividende für das Geschäfts- | versammlung vom' 5. Juni 1934. Magdeburg. : : Eugen Garbaty. Lange. jahr 1933 in Höhe von 2, % = RM 3,50 ZünDdholz- und Wichsefabrik Rogätz/E., den 6. Juni 1934, E Berlin, den 31. März 1934. für die Stammaktie von RM 140,— wird Gebrüder Digtzel Konservenfabrif Rogätz/E. A 377 163146 „Der Aufsichtsrat. Aktiengesells<aft. Aktiengesellschaft. « . | 969 860|25 Dr. Morih Garbaky. Geprüft und richtig befunden:

abzügli<h 10% Kapitalertragssteuer bei

einer derx unten bezeichneten Stellen sowie Dr. F. Diel. Gustav Digzel. Der Vorstand. Wiesenthal. 07 s s ) 19 617 035197 F. Schade. Oeffentlich bestellter Wirtschastsprüfer,

161 514,65

701 305/24 s Abe a0 4985 751|: L H Sinn a le Debitoren: 15 154 066/34 Steuerkasse (z. erwart.

Steuerrü>vergütung) Posten der Rechnungsab-

grenzung

GS-9. 0. 0. 0 0 0 D S

Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds H. Hartmannstifstung

172 993,38 4 891 81 . 130 030 44 614 656,06

. 221 149 54 1 143 721,23

. . 0 s E ® e. . ® . . . . .

35 193/70 Rückstellungen 6 000— [mnmobilen d Delkredererüdstellung « 8 000 | Maschinen, Einrichtungen Berbindlichkeiten : und Geräte ¿

Auf Grund von Waren- | E UGR

wie E YOrrate .

lieferungen u. Leistung. L

Sonst. Verbindlichkeiten

Aus noch nicht erhobener

Dividende Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen . . 6 263 76 Eventualverbindlichkeiten |

aus Bürgschaften 6000,— Keingewinn:

Boxrtrag aus 1932

Gewinn 1933

Verbindlichkeiten. Aktienkapital. . j GENESlIeL Reeroefonds S 520 358/20 Zuweisung aus Abbuchung verjährter Dividenden 161/55 G | Unterstüßungskasse « » Pensionskasse Lieferantenverpflichtungen . . Sonstige Verpflichtungen ?) 4) Dividenden, uneingelöste . » « Frachtenkaution RM 25 000,— Gewinn: Vortrag aus 1932 Gewinn in 1933

. . . . . . - . . * . * . 4 000 000

| 464 01

E E E 0.0. 9:9. 9 6-0 Q

P 00 O. 00 S

520 519 30 989: 40 000 49 118i

1 305 23588

e e e. 0:50. 0.50

4 898 381/98

140 521,66 119 870,88

0 D020

161 102/34 756 114/56 694 514 08

30 945/47 260 392 54 N E 5 311 553/99 aid Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1233.

RM 15

1 184 716/91

90 860/36

73 183/75

128 973/52

9 800/47

27 212/59

139 638/13

L 417 204/71 140 521,66 |

8 665 19 | Kasse, Bank, Postsche> WELIPaPIeLe e ee Détéitiguhdet Schuld aus $ 46 des Zünd- E S | warenmonopolgeseßes; it t Aftiva. N 9 RM 49 959,31 Grundstücke

é Géebaute Maschinen u. Jnventar VELlust Pro 100 s

31 301 63 AUbEUNaE S ;

. . . . . . ® . . . . .

Passiva. Aktienkapital . - . o - ° Reservefonds « « + .- - + Reservefonds geseßl. Bilanz-

vortrag « - ¿ Zuweisung a. Gewinn 1932 Fonds a. Abschreibungen a. Anlagen: Bilanzvortrag 1. 1.33 Zugang 1933 Hypotheken . « -.. Posten der Rechnungs8ab- grenzung s ; 5 ft Yewinn- un erlustreh- E | Gewinn- und Verlustre<hnung für 1933. ewinnvortrag 1932 . ‘2: 5,90 Soll, RM

Verlust 1933 223,58 21 922 Löhne und Gehälter*) 981 341 Soziale Abgaben C00 # 0

138 96

C0 S0

S O G0 B

S

T2 Sn r ae L, Lai

35 540/63 184 557/42

Aufwendungen.

N LöhnEund Gehälter 4 985 751/29 Geseßliche soziale Abgaben . . P , e . I oito Tf Mio 1) Der Bilanzposten „Wertpapiere“ besteht hauptsächlih aus Deutscher Reichs- A A Strei dd anleihé und Hypothekenbankgoldpfandbriefen. N i bt Eh gen 2) an unsere Verkaufsverbände. : : Bn E UDI) ng . 3) Darin sind RM 750,— Restschuld aus der Hypothekaranleihe o, f 4) Obli p Wechs RM 205 500,—. effa Wechsel | Deß} M e R S is 6 02 aus der Begebung von Wechseln RM 205 500, (Oeff I Sonstige Steuern und Aufwendungen / Reingewinn + Vortrag aus 1932 . f Ergebnis 1933, « o 119 870,88 | 260 392/54 RM |H | 2 331 982/98 357 976/61 trä | : räge. | 33 866/32 AEAe 140 521/66 2 028 376/94 14 489/34 148 595/04

"2 331 982 98

1 515 406,63 | T2711 088/36 s Ad L L G8 C0220 969 860,25

9 695,23

666 557/41

897554] Kapital u. Lasten 40 32914 | Aftienkapital .. .

979 555/48

i 40 577 605|— Gewinn- und Verlustrehnung für Das Geschäftsjahr 1933.

E E S 0: 0 D c OS S G +>S> S > Q 0“ m W->> <5 S S.$ S S S. #0 0:0 É S0 D. E S S S @ (>> M0. oa S E 0,6 S

AufwanD. N [8 Löhne und Gehälter j « Se Abe s Abschreibungen a. Aulagen Besibßsteuern . Tebrige Aufwendungen ïFeingewinn:

Vortrag aus 1932 8

? 5 5

24 27061

5 546 6787 11 338 129/26 694 668/23

9 035/33

E A

Gewinnvortrag aus 1932 .. . A a e 506 584/31 Ertrag nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebsstosfe E 9 | Gage AUS: Beteili guligel «o o o o o 0e o oje O6 80 546 | Außerordentliche Erträge ea s Tes 105 653/20 207 847/18 : L E : Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund 220 098/05 | der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- 1512 57067 klärungen und Nachweise bestätige ih, daß die Buchführung, der Fahresabschluß L und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen. Osnabrüde, den 24. April 1934. N E Reinold Specht, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer. Verwendung des Uebverschusses : M 6 v. H. Zinsen auf die Vorrechtsaktien das 5 v. H. Dividende auf RM 2 160 000,— Stammaktien . . . « + - 108 000,— Restbetrag, der nah Abzug der dem Aufsichtsrat und dem Vorstand saßung8gemäß zustehenden Gewinnanteile auf neue Rehnung v= E S, i ; 5; Der Dividendenschein Nr. 18 wird ab 7. Juni 1934 mit RM 4,50 bzw. Der DANOALE: An S Naa RM 7 T naiheuer bei der Deutschen Bank und Disconto- MEX MOLYBAN, v Mr: MERLSUAALEN V NA E Gejellschaft, Filiale Osuabrück, bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell- in Berlin sowie deren Zweiganstalten und bei der Gesellschaftskasse eingelöst. schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bestätigen wir, Nach dem Ausscheiden der vom Betriebsrat gewählten Mitglieder besteht daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlithen der Aufsichtsrat jeßt aus den Herren Bankdirektor Carl Stol>e, Osnabrück, Kauf- n e 15. Mai 1934 mann Hugo Clewing, Bremen, Rechtsanwalt Dr. Hermann Heyers, Berlin, und TESVADEI De E S : R : Johannes Tebbenhoff, Osnabrück. Treuhand- Aftiengesellshaft Rheinland. n Odcadria, 50 d Juni 1024, ppa. Dr, H. Schmandt, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

S

291 584 215 000|

75 29

9 3

396 008/27

2 339/50 |

35 540 184 557

Ertrag. Rohgew. gem. $ 261 e II Zinsen es Außerordentliche Erträge Vortrag aus 1932 « e

Soll.

Betriebs- und Handlungs- unftosten . ao Steuern u. Abgaben (exkl. Zündwarensteuer) . « Ab\Mreibulaei e 4 Reingewinn:

Vortrag von 1931/32 . Reingewinn v, 1932/33

S Q d S

422 74473 Haben.

Vot C ae e

Ausgaben. 35 540/63

Feuer- und Einbruchdiebstahlversicherungsabteilung: Nee L Schäden (eins<l. no< zu zähléndèr Schäden) ......,. 0 Provisionen und Verwaltungskosten i e Reserve für noch nicht verdiente Prämien am 31. Dezember 1933 Transportversicherungsabteilung: RUCEL ierungen L ü Schäden (eins<l. no<h unerledigter Schäden) .....,. l PLooIIONCn Ub Verband s Reserve am 31. Dezember 1933 für noch nit verdiente Prämien Betr. alle Abteilungen: Zahlung an die Pensionskasse für das Personal der zusaminen- Latuellenben Geell C Erhöhung der Geldanlagereserve Kursdtfserenzen auf ausländische Valuten . . .... Diebe C E

o. . , o o, . . . . . RM

34 874 99 33 352 07

1419 624 57 405/36| 1 477 030/04

1512 570167

S. 9 . . . . . . .

13 824 26 10 446 35

515 24240

90 83 *) Hierunter RM 50 000,— Bezüge des Aufsichtsrats.

Karlstadt am Main, den 15. Mai 1934.

60D: 0

Haben. Vortrag von 1931/32 „, Rohgewinn

171 079/31 1104 945|72

G. Kromschröder Aktiengesellschaft, Der Vorstand. Fr. Kromschröder.

e ————————