1934 / 138 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 16 Jun 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Montag, den H. Juli 1934, vormittags 9,15 Uhr, in den Räumen des Bankhauses Spon- holz & Co. (vorm. H. Herz) Komman- ditgesellshaft, Berlin SW 13, Jerusa- lemer Str. 25, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung hiermit eingeladen.

[19009 Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichts das Geschäftsjahr 1933 mit Bemerkungen des Aufsichtsrats.

9. Genehmigung der Bilanz mit der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1933.

3. Entlastung des Vorstands.

. Entlastung des Aufsichtsrats.

_ Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

Stimmberechtigt sind die Aktien, die

Die

fur den

spätestens drei Tage vor dem

3

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 138 vom 16. Juni 1934, S, 4

9. Juli 1934 bei der Gesellschafts- kasse, Cottbus, bei der Dresdner Bank, Cottbus, bei der Niederlau- sizer Bank A.-G., Cottbus, beim Bankhaus Gebr. Arnhold, Dresden, Waisenhausstraße 18—22 oder Berlin, Französishe Straße 33 e, beim Bank haus Sponholz «& Co. (vorm. H. Herz) Kommanditgesellschaft, Berlin SW 19, Jerusalemer Str. 25, hinterlegt sind.

Die Hinterlegung ist au<h dann ord nungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalver- sammlung im Sperrdepot behalten werden.

Cottbus, den 15. Juni 1934. Niederlausitzer Automobil-Aktiengesellschaft. Der Vorstaud.

“Deutsche Versicherungs-Gefellschaft in Bremen.

[18728] Frankfurter Allgemeine Versicherungs - Aktien- Gesellschaft in Liqu., Berlin. Die Aktionäre unserer

den 9, Juli 1934, nachmittags 4 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Berlin W 8, Taubenstraße 16—18, statt- findenden außerordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen. Tagesordnung:

I. Entlastung eines früheren Liqui-

dators. :

T1. Neuwahl von Liquidatoren.

ITI. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine dex Reichsbank oder einer Effektengiro- bank eines deuts<hen Wertpapierbörsen- plabes bei der Kasse der Gesellschaft in Frankfurt am Main, Taunus- anlage 18, oder Berlin W 8, Tauben- Prate 16—18, bei einer Effeftengiro-

! | Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag,

[18947]

Aktiengesellschaft für Verkehrs-

wesen.

Die Aktionäre laden wir zur ordent- lichen Geueralversammlung auf Montag, den 9. Juli 1934, vor- mittags 11 Uhr, in unseren Sißunugs- saal, Kurfürstenstr. 87 (Eingang Burg- grafenstr.), ein.

Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1933.

. Beshlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Wahl von Bilanzprüfern für das Geschäftsjahr 1934.

Jn der Generalversammlung zu

stimmen oder Anträge zu stellen sind die Aktionäre berechtigt, welche thre

e mit,

papierbörsenplaßes oder bei den fol genden Stellen hinterlegt haben: | in Berlin: bei der Reich3-Kredit- Gesellschaft Aktiengesellschaft bei dem Bankhause Mendel sfoh i « Co., bei der Berliner Handels-Gesell« schaft, bei der Dresduer Bank in Ber- lin und deren Zweignieder- lassungen, soweit solhe in Breslau, Dresden, Frankfurt/ Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München und Stuttgart bestehen, bei der Kommanditgesellschast Sponholz « Co. (vorm, H. Herz); in Hamburg: bei den Bankhäusern Herrmann «& Hauswedell, M. M. Warburg «& Co.

An Stelle der Aktien können auch die über diese lautenden Hinterlegungs- scheine entsprehend dem $ 25 unserer Satzung hinterlegt werden.

Berlin, den 16. Juni 1934.

152 i 1B mann-Elektricitäts-Werke

Aktiengesellschaft, Berlin.

Auslosung unserer zeilsshuldverschreibungen von 1920 1, und Il. Ausgabe.

Bei der am 22. Kerlosung der N Gr 1934 sind fo

Nom.

yershreibungen von

g

Mai 1934 erfolgten ungsraten für das ende Teilschuldver- shreibungen gezogen worden:

NM 4428,— Teilschuld- 1920 I. Aus-

44769 45069 45319 45468 45681 45887 46118 46421 46797 46923 47206 47313 47618 47692 47842 47997 48196

44772 45073 45386 45508 45704 45920 46269 46424 46817 46927 47207

7396 47619 47701 47905 48010 48256 48896

44853 45255 45394

45558

45736 4:

45938 46326 46489 46818 46990 47223 47412 47622 47736 47963 48085 48309 49022

Zweite Beilage

nzeiger und Preußischen Staatsanzeiger 1934

Möller &- Horn A.-G., Trifotwerke, Chemnitz.

44935 45316

) 45451

46374 46503 46819 47094 47242 47474 47636

47739 47970 48112 48544 49030 49041

46386 46526 46820 47117 47268 47517 47639 47802 47971 48126 48550

45675

) 45807

46040 46387 46756 46821 47179 47299 AT5TT 47673 47803 47974 48127 48797 49042

R. Dolberg Aftien- gesellschaft. 3. Aufforderung.

Das Grundkapital unserer Gesell- Bo ist dur<h Beschluß der Generaiver- ammlung vom 15. September 1933 von RM 2 500 000,— auf RM 1000 000, und dur<h Beschluß der Generalver- E vom 21. Dezember 1933 von RM 1 000 000,— auf RM- 500 000,— herabgeseßt worden. Der Beschluß vom 15. 9. 1933 ist am 9. 11. 1983, der Be- s<luß vom 21. 12. 1933 am 10. 2. 1924 in das Handelsregister eingetragen worden.

Die Herabseßung des Grundkapitals ist dur< Herabsezung des Nennwertes der Aktien, u. zw. laut Beschluß vom

[3140]

Berlin, Sonnabend, den 16. Funi

Gewinn- und Verlustre<hnung

für den 31. Dezember 1933.

Aufwendungen, Löhne und Gehälter. « « Soziale Abgaben:

Gee e 4 Freiwillige einschließli<

Spenden Abschreibungen a, Anlagen Abschreibungen a, Waren-

forderungen Abschreibung a. Focderung an Konzerngesellschaft . Abschreibung auf Beteilig- gung Steuern: Besißbsteuern » « e. - .

RM |5 1 080 62754

72 920129

36 819/52 90 637 12 |

47 114 46

23 500|— | 1 ¿Es

| l

[17602].

Bilanz per 31. Dezember 1933.

An

Zahlungsmittel u. Effekten: Kasse und Postsche> « « Banken s S S8 Wertpapiere e « o °

Waren: Rohstoffe Stoffe . Halbfertigware Fertigware .

Anlagetwerte :

Maschinen: Alter Bestand

P

RM |9 6 647/14 1 351/20 7 500|—

15 498/34

56 220/40

58 188|TT

24 914/38

205 158/75 |

ank eines deutschen Wertpapier- 101 019/97

börsenplaßes8 oder bei einem deut- schen Notar bis spätestens am dritten Werktage vor der General- versammlung interlegen, bis zum gleihen Tage die Teilnahme an der Generalversammlung den Liquidatoren der Gesellschaft anmelden und, falls die Aktien bei einem Notar hinterlegt sind, die Hinterlegungsscheine einzureichen. Berlin, den 14. Juni 1934. Der Vorsißende des Aufsichtsrats: Dr. Hans Ko <.

[17633]. Limburger Gas- und Koks A.-G,, Frankfurt a. M.-Höchst. Bilanz per 31. Dezember 1933.

RM [N 20 329/03

48798 49055 49491 49625 49748 49750 49803 49951

Stück 63 RM 20,—: 50067 50160 50346 50400 50753 50779 50985 51010 51182 51185 51280 51298 51493 51529 51670 51697 51867 51905 52210 52291

Stück 24 RM 50,—: 52680 52724 52819 52913

für das Geshäftsjahr 1933. M RM 852

und Verlustre<hnung Einnahmen. Ueberträge aus dem Vorjahre: Getvinnvortrag aus 1932 Prämienüberträge für eigene Rechnung - « « « * Reserven für s<hwebende Versicherungsfälle für eigene Rechnung L D e 0 S. 0 0 0 S 09A Prämien: Transportversicherung . « - - - . Feuerrücversicherung und andere Zweige (davon RM 86789 33 übertragsfreie für eigene Rehnung) 450 032,32 47 513,38

D. > 0 S S O00 O

Aktien spätestens am 4. Juli 1934 Aktiengesellschaft für Verkehrs-

bei derx Gesellschaftskasse oder bei einer wesen. Effektengirobank eines deutshen Wert- Der Vorstand.

T E M E N Ee Ee I E E A Sr E [17636]. Knoed>el, Schmidt & Cie., Papierfabriken UAktiengesells<haft, Lambrecht.

Bilanz am 31. Dezember 1933.

Abschr. u. Ab- gang 1933

15. 9. 1933 im Verhältnis 5:2 und laut Beschluß vom 21. 12. 1933 im Verhältnis 2 : 1 erfolgt, so daß die bis- herigen Aktien über RM 1600,— jeßt einen Nennwert von RM 200,— und die bisherigen Aktien über RM 100,— jeßt einen Nennwert von RM 20,— besißen.

Die Aktionäre werden aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen bis zum 20. Juli 1934 einschließli<h beim Vorstand einzureichen.

Verlin, den 12. April 1934.

Der Vorstand.

(GABGCS S S BE S R S S A

Elberfelder Textilwerke A.-G,, Wuppertal-ElberfelD. Bilanz für den 31. Dezember 1933.

RM

Rückzahlung am 1. Sep- tember 1934.

Etüé 492 im Nennwert von je KM 9,—: Nr. 9290055 20123 20186 99264 90298 20314 20338 20344 20367 99100 20435 90460 20544 20554 20644 90646 20668 20670 20671 20672 20721 99724 20850 920851 20852 20894, 20914 91001 21009 91047 21090 21100 21157 91183 21188 21224 21230 21346 91381 91382 21383 921600 21603 21661 21662 91680 21681 21715 21834 21838 21920 91965 21966 22004 99009 22011 22020 9050 22139 22322 99928 22394 22421 9441 22534 22553 22652 22653 22654 99655 22735 22793 22796 22832. 22903 99927 22999 23003 23035 93044 23083 93144 23146 23147 23156 23277 23278 99987 23340 23358 23359 23423 23458 93461 23477 23527 23692 293785 23795 93796 23826 23832 23855 23922 23927 99949 23973 23985 24075 24095 24137 91904 24255 24266 24284 24341 24370 91371 24372 24432 24510 24511 24532 94627 24692 24725 24741 24777 24778 94792 24838 24947 24964 24970 24984 94993 25076 25194 25202 25351 25388 95420 25472 25474 25482 25502 925603 95692 25693 25739 25748 25821 25824 95873 26031 26133 26140 26256 26398 3373 26407 26411 26433 26434 26476 6354 26574 26628 26663 26664 26675 96692 26694 26769 26920 26927 26942 97046 27059 27063 27064 27080 27140 97161 27253 27430 27546 27635 27638 97656 27749 27772 27938 27947 28071 98106 28190 28211 28234 28244 28296 98997 28456 28468 28473 28522 28590 98616 28624 28711 28793 28839 28845 92851 28923 28971 29020 29046 29047 99048 29057 29059 29060 29061 29062 29064 29166 29184 29237 29238 29241 992959 29349 29352 29384 29481 29601 99607 29618 29639 29687 29722 29744 99720 29813 29849 29871 29875 29893 99915 29962 29965 29997 29999 30011 30024 30103 30130 30137 30178 ‘30194 30195 30224 30268 30289 30305 30407 30436 30465 30512 30609 30682 30840 30851 30872 30911 30932 30979 31109 $1186 31208 31226 31252 31259 -31313- 31333 31348 31380 31420 31547 : 31578 31592 31605 31655 31678 31716 31768- 31788 31869 31919 32009 3201 - 32074 39241 32981 32341 32367 :32407 - 32468“ 39520 32635 32717 32718 32792 - 32794 39940 33003 33114 33247 33287 - 33331 33963 33370 33405 33468 33500 - 33544 33563 33577 33692 33740 33791 . 33809. 33890 34014 834092 34137 34163 34164 34247 34294 34568 34584 34678 34694 34744 34789 ‘34819 34844 34874 34948 34977 34978 34979 34989.34990. 35020 95021 35030 35155 35253. 35288 90813 358325 35380 . 35406. 35424 39458 35509 <¿ 35548. 35579 99080 35627 : 35999 36038 36127 36194 36421 36491 26538 36572 36602 36670 36683 36695 36787 36798 96801 36847 36945 36964 396973 36985 37061 37090 271155 37166 37237 37238 97281 37315 373592: 373914 - 37418 37433 37480 37517 391596 37661 37775 37951 38049 38082 381413. 3814L 98254 38294 38350. 38357 38387 38432 38476. 38487. 38488 38590 38717 38732 38758 38889 38986 39040 39082 39098 39137 39152 399171 39176 39196 39201

Sonst. Steuern u. Ab- O e S 82 302/60 Sn e 7 363/29 Sonst. Aufwendungen « - 337 367/51 T1879 673 30 101 640 42 1981 313/72

49490 49613 49705 49802

Gewinn-

E 1.1. 1933 106 665,— Zugang « « 39 905,40 146 570,40

10% Abschr. v. RM 238 802 23 802,— Auto , Jnventar:

49225 49493 49641 49771 49986.

im Nennwert

Nr. 50042 50051 50170 50202 50257 50536 50587 50639 50695 50842 50844 50911 50978 51061 51063 51163 51180 51202 51224 51253 51256 51301 51319 51327 51330 51562 51596 51635 51654 51765 51773 51818 51846 51954 51958 52067 52097 52328 52331 52434 52439.

im Nennwert von je

Nr. 52569 52599 52639 52746 52757 52778 52T9T 52913 52923 52980 53060 53084 53115 53151 53209 53247 53283 53343 53461 53462,

Die ausgelosten Teilschuldverschrei- bungen werden zum Aufwertungsbetrag zurügezahlt, und zwar die Stüe in- nerhalb der Nummern

20 001—40 000 mit RM 9,— zuzüg- lih Zinsen vom 1. 1. 1925—31. 8. 1934 sowie Zinseszinsen,

40 001—50 000 mit RM 10,— zuzüg- li<h Zinsen vom 1. 1. 1925—31. 10. 1934 sorie Zinseszinsen;

soweit Teilschuldverschreibungen über RM 9,— oder RM 10,— ge- mäß Artikel 39 der Durhführungs- verordnung zum Aufwertungsgeseß vom 29. 11. 1925 zur Zahlung lau- fendexr Zinsen hinterlegt worden sind, werden von dem Einlösungs- betrag jeder Teilschuldverschreibung über RM 9,— die am 1. 7. 1934 zuviel gezahlten Zinsen (5 % p. a.) für die Zeit vom 1. 9. 1934—31. 12. 1934 = RM 0,15, und über Reichs- mark -10,— die am-1. 7, 1934 zuviel gezahlten Zinsen (5 % p. a.) für die Zeit vom -1. 141. -1934—31. 12. 1934

. =-RM 0,08 in- Abzug gebracht;

E E o u e s RM 20,— Aufwertungsbetrag ab- ou R O E 1984 zuviel gezahlte Zinsen (5 % p. a.) für 2 Monate, d. h. vom 1. 11. 1934 bis 31. 12. 1934,

52 501—53 500 mit RM 49,58 RM 50,— Aufwertungsbetrag ah- züglih RM 0,42 am 1, 7. 1934 zu- viel gezahlte Zinsen (0027p A) Fur 9 Monate, d. h, vom 1, 11, 1934

0e 31, 12, 1934.

Die Einlösung exfolgt für die Sküte der f ‘Ausgabe vom

1. September 1934 än,

für die Stücke dexr 11. Ausgabe vom

1. Noremberx 1934

* hei der’ Deutschen Bank ‘und Dis&- conto-Gesellschaft in Berlin und thren Fikialen © in ‘Dresden, 1

Frañnffutt a. M-, * Hannover, Köln, München,

bet der - Allgemeizton Deutscheat Credit-Anstalt Abteilung Dres-

. _, den-A. 1, . bei der. Dresdner Bank in Verliu,

Dresden, Sranhue a. M., __ Hannover, Köln, München, gegeu . Ablieferung , der Stücke, und | zwar sind mit den Obligationen über RM 20,— und RM 50,— die dazuge- hörenden Zinsscheinbogen mit Scheinen für 1935 ff. nebst Erneuerungsschein ab-

49301 49379 49565 49608 49667 49673 49772 49790

49060 49492 49627

D ———

. . . . L) . . ® E e .

122 768| L|

124 594 von je Gewinn in 1933 50059

50324

460 920 585 514

Alter Bestand 141/1988 ,. 1755 Zugang «- « « 1 148,50

2 903,50 5% Abschr. v. RM 4591,70. 229,50

Uen anbe s o 6

Verlustvortrag « « - «- °

Erträge. Gesamterlös, abzüglich Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Ertrag aus Beteiligungen Ertrag aus Häuserverwal- tung Außerordentl, Ertrag, vor- wiegend Steuergutscheine

702 467

P. S: 0STD a

Wert am 31. 12. 1933

119 672/30

Zugang 1933

Wert am

1, 1, 1933 1 929.130 19

9 815/33

Aktiva.

2 674|— 292 066/83 160 318/89

937 809/76

497 54570] 1 200 013

58 037 5 772

1 850 191

Portefeuilleprämie Ce S

Zinsen e Gewinn aus Kapitalanlagen « e e o 2 ooooo

RM

7710 15 480

RM | 19 672 4 460 05 187 610

329 100/-

N

L. Anlagevermögen:

1. Grundstü>e . « « «o « 2, Wohngebäude , « o e 3. Fabrikgebäude « « « 4, Maschinen- u. Betriebs-

einrichtung - . . . 5, Betriebs- u. Geschäfts-

Hat a Do e

RM

179 900

| 313 620 37 908/15

1981 313/72

Wuppertal-Elberfeld, im Juni1934, Der Vorstand. Dr. W. Fromm. Otto Walle (bis 31. 3, 1934). Josef Weber.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Leipzig, den 29, Mai 1934. Sächsishe Revisions- und Treu- handgesellschaft A.-G. Muth, ppa. Gutsche, öffentl, bestellte Wirtschaftsprüfer.

S Der bib dir aen Y

V, ax Gutknecht, Exellenz, Vors. Georg Stöhr, stellvertretender Vors. __ 49 061/69 Walter Cramer. Paul Gulden. 498 690/52

Carlmax Wolfrum, E S A e a L L Per | [19010] Warenbruttogewinn . 476 668

Gebr Steeman A-G, Aachen. | Por eiye Errige « E

Die Aktionäre unserer Gesellschaft 498 690/52 werden hierdur< zu der am Mittwoch, den 11. Juli 1934, nachmittags ÖENEREN E Ee 3 Uhr, im Verwaltungsgebäude der [17622]. _

C. W. Kemp Nachf. A.-G., Stettin, Rechnungsabs{<hluß 1 |

Gebrüder Friese Aktiengesellschaft in Kirschau, Sa., stattfindenden ordent- am 30. November 1933. 2 505 2 001|—

Per Aa e os Bankverbindlichkeiten « Wechselobligo . . Warenforderungen Abschreibungen a. Außen-

Man s e O Gewinn S0. E S0

448 778/89 129 406|— 204 118/20 77 455/08

Ausgaben. Rückversicherungsprämien und Retrozessionsprämien: Transportversicherung Feuerrückversicherung u. andere Zweige 223 019,50 Portefeuilleprämie . « « « « e « « - 20 199,22 Zahlungen aus Versicherungsfällen einschl. Schaden- regulierungsfosten für eigene Rechnung: Transportversicherung . « « - o «_. « Feuerrü>versiherung und andere Zweige « « « »« Reserven für s<hwebende Versicherungsfälle für eigene Rechnung: Transportversicherung Feuerrüd>versicherung und andere Zweige « « « - Prämienüberträge für eigene Rechnung und den Rü- versicherern noch zu verre<hnende Transportprämie: Transportversicherung: Prämienüberträge « «ooooo 90 431,22 Noch zu verrechnen « « e « «e « « «3275,20 Feuerrü>versicherung und andere Zweige . . « -

Verwaltungskosten einschl. Provisionen abzüglich Anteile der Rückversicherer:

Transportversicherung . « « - e o. - o 9060

Feuerrüd>versichherung und andere Zweige « « « - Steuern Kursausgleich Rückstellung für zweifelhafte Forderungen Ausgaben für Grundbesiß « - e o. Gewinn

577 373

143 916

4 233 20 171 339/80

Vermögen. 683 342|—{ 37 947/60 Anlageiverte: Gde. ¿eo 6 Gebäude: Stand 1. 1. 1933 . . . 66 977,63 Zugang « - 336,56 Erzeugungsanlagen : Stand 1. 1, 1933 , 194 103,89 Zugang « . 1578,19 195 682,08 | Abgang « - 409,64 Verteilungsanlagen: Stand 1.1.1933 . 183 341,87 Zugang « . 3 806,60 187 148,47 Abgang « . 4459,55 Sonstige: Stand 1. 1,1933 , 2 593,60 Zugang «s. 824,96 3418,56 | 52,10

193 188 [17941]. Aktiva.

Anlagevermögen: Grundstü>ke ohne Baulich- feiten: Wert wie am 1 T 1933 s‘ . . o. o .

Gebäude:

Wohngebäude: Wert am 1. 1, 1933 . 95 400,— Abschreibung 83 400,— Fabrikgebäude u. andere Baulichkeiten: Wert am 1. 1.1933 , 541 600,— Zugang « „4814,09 546 414,09 Abschreibung 18 914,09 Maschinen und maschinelle Anlagen: Wert aml1.1, 1933... , « 445 000,— Zugang -«….. 41 670,28 186 670,28 Abgang « «5476,25 Gn 181 194,03 Abschreibung 65 694,03 Betriebs- und Geschäfts- inveutar: Wert am1.1, 108 N 200,— Abschreibung 199,— Fuhrpark (Autos): Wert a. 11,1933 4700,— Uag S800 13 550,— 1 620,— Ti 930, 2 430,—

7 638 1 098 203/30

9 376 —| 2 495/20 1 229 100/30] 40 442/80

436 407 29 000

49 051/59 937 809|76

Gewinn- und Verlustre<hnung zur Bilanz vom 31. Dezember 1933.

E E

243 218/72

Umlaufsvermögen:

1, Roh-, Hilf3- und Betriebsstofse. « « e -

2. Halbfertige und fertige Erzeugnisse « « -

G Et oe

4. Warenforderungen und sonstige Guthaben .

6 Weil > o «6s

6. Sche>3 S E AS E)

7, Kassenbestand: M Ss ¿a 2008/88

Reichsbank. « « » s é s 798,47 Bd a0 d 06 OROS T GINOO

8. Bankguthaben . «ooo ooooooooo 293 798,91 Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen: 1, Vorausbezahlte Versihherungsprämien, Umsaß-

Prämien U. «o oa v o 00/6 2, Vorausbezahlte Steuern «oe ooooo Avale 12 500,— Wohlfahrtsfonds: Bankguthaben Wertpapiere «

M . 162 089,35

. 100 767,10 84 064,47 233 873,24

1 764,80

4 850,55

317 723/82 137 569/83

455 293

An Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . « s Abschr. a. Anlagen . « Abschr. a. Außenstände Cie s Zinsen s Fabrik.- und Handlungs-

Unten « % Gewinnvortrag « « . » ».

RM D 213 070/53 41 683/70 24 031/50 29 000 22 692/20 13 812/99

381 007|— 39 336 |—

195 272

93 706/42 73 099|—

166 805 105 348/01

30 975,70 6 000,—

132 566/14 82 393/06] 214 959/20

1 36 994/38 44 093/51 23 832/63 527/12

50 934/64

1850 191/05

19 344,—

. 10 788,75

Abgang - - - Baulager: Stand 11/1933 2 Abgang « - -

N S 30 132,75

2 023 223

405,— 405,—

E S assiva. 468 971 Grundkapital: B 400 Vorzugsaktien zu je RM 100,— (4800 Stimmen) . . .. - . o Stammaktien zu je RM 1000,— (5000 Stimmen) .. . . . o Stammaktien zu je RM 500,— (4000 Stimmen) . . .. . o o o000 Stammafltien zu je RM 100,— (4600 Stimmen) . « ooooooo Geseblicher Reservefonds. « « «e o ooo Rückstellung für Löhne, Provisionen, Frachten, träge, Aussichtsratvergütung usw. . « o o Me auf Außenstände. «o o o o o o o 3eo/0o0 Verbindlichkeiten: atv . Hypothek der Pfälz. Wirtschaftsbank. , « « + 358 500,— 1 134 . Warenschulden und sonstige Verpflichtungen 59 081,62 : . Anzahlung von Kunden « « eo o ooo 20 561,35 . + 10 416,48

Umlaufsvermögen: Vorräte o e 0 E E Wertpapiere Forderungen für Waren- lieferungen u. Leistungen Kassenbestand und Post- \che>guthaben « « « « Bankguthaben . « « « « Posten, die der Rech- nungsabgrenzung dienen

30 696 4 075

Bilanz am 31. Dezember 19233. 500

lichen Generalversammlung einge- laden. Tagesordnung: R 1. Vorlegung des Geschäftsberichts so- | Anlagevermögen als: wie der Bilanz nebst Gewinn- und | Grundstüe, Gebäude, Verlustre<hnung für das Geschäfts- Maschinen u. Apparate, jahr 1933. Fuhrpark, Einrichtung, . Beschlußfassung über die Bilanz Lager- u. Versandfässer und Gewinn- und Verlustre<hnung. Und BLeunreGt « « » 57 . Entlastung des Vorstands und des Beilage. « > e : » 2 Aufsichtsrats. Umlaufvermögen als: Roh- 4, Bestellung eines Bilanzprüfers. und Fertigstoffe « « « - 214 076 . Verschiedenes. Wertpapiere « - Zur Teilnahme an der Generalver- | Debitoren sammlung und Stimmabgabe sind die- | Wechsel, Kasse, Bankgut- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre haben und Hypotheken . Aktien bis spätestens am sechsten | Posten der Rechnungsab- Tage vor dem Tage der General- ven e s Sie.» versammlung bei unserer Gesellschaft, Verlust im Geschäftsjahr . der Gebrüder Fricse Aktiengesell- (Avale 391 278,39) schaft in Kirschau, Sa., der Reichs- bank oder einem Notar gemäß $ 14 unserer Sazungen hinterlegt haben. lachen, den 16. Juni 1934. Der Aufsichtsrat.

RM |5

1 125 000|— 94 400|— 431 622/32 228 587/28 451 87774

Attiva. RM 24 199

Verpflichtungen der Aktionäre , «

Grundbesiß °

DYPoelen «E

Wertpapier&, .

Guthaben: bei Banken . . s hie

Forderungen an andere Versicherungsunternehmungen: für zurü>behaltene Reserven und Prämienüberträge

aus dem laufenden Rükversicherungsverkehr . .

sonstige Forderungen .

Außenstände (einschl. später fällige Prämien) bei Ver- sicherungsnehmern und Agenten

Forderungen an Mitglieder des Vorstandes oder ihnen nach $ 261a Abs. I A IV 10 $H.-G.-B. gestellten Personen

Kassenbestand j

Inventar S 0A S a0 e

Sonstige Aktiva s

1748 Abgang « - 5919

4600

E S: >00 M. M

9 500

Absthreibung Enc E 1 301 501

3 392

539 002 Veteiligung, einschließlichd.

zur Beteiligung be- stimmten Wertpapiere: Wert am 1. 1. 1933 L O Abschreibung 1,— Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- u. Betrieb8- sto}se . | 515 931/48 Halbfertige Erzeugnisse. « 246 814 23 Fertige Erzeugnisse . « « 734 070/26 Wertpapiere (Steuergut- * scheine) Geleistete Anzahlungen Forderungen aufGrund von Warenlieferungen und Leistungen Forderungen an Konzern- gesellschasten . « « Darlehen Wechsel Sche>8s .. Kassenbestan haben bei Notenbanken u, | beim Postsche>amt 7051/89

221 229 63 439

Schulden. Gin lapHal «e a s Na s Rückstellungen O Wertberichtigungsposten: Abschr. auf Anlagetwerte Verbindlichkeiten : Schulden aus Warenliefe- rungen und Leistungen . Schulden bei Konzern- gesellschaften . Geivinnvortrag aus BoriahL s Reingewinn 1933 . «e « -

299 50458 23 551/50 540 590/29

284 669/87 235 181/11 j an die gleich-

0:06 .. ( 26/26 ù 1|— ë 1 020|—

Ls S 2 782 385/58

S VARIE L s o 0 Co S

. Nicht erhobene Dividenden « « « « .- 1707,25 3, Deutsche Verkehrs-Creditbank, Frachten « -

Avale 12 500,—

Wohlfahrtsfonds 30 132,75

Reingewinn:

Gewinnvortrag aus 1932 e. ooo Abzüglich Verlust 1933 «

213 628/18 | 154 704/80

A 6 584,60

|

14 951/36

50 766/09 |

36324 36587 36718 36893 37034 37255 37327 37463 3TTT3 38112 38549 38475 38622 38962 39111 39195

6 783/22 36717 36864 37033 37204 37324 37460 37745 38096 38348 38439 38605 38931 39109 39186

38 546 |—

70 236/31 4 415

874,49

133,22 | 1678 57462

1 067 600|— 114 751/45 48 651/16 400 81290

dem A 2 023 223 31. Dezember 1933. RM 563 187 49 798

Grundlapital s «ec.» Rücklagen u. Rückstellungen Rücklage für Ausfälle , « Verbindlichkeiten Ó Posten der Rechnungsab-

grenzung Gewinnvortrag . (Avale 391 278,39)

1 835|73 9 536/35

539 002160

Gewinn- und Verlustre<nung am 31. Dezember 1933.

R De A # kla t p E T E B E e E I E I MN

|

1 500 000 150 000|— 225 000/—

Aktienkapital . e. C Kapitalreservefonds S Ee Rü>klage für Nachschußverpflichtung der Aktionäre . « Prämienüberträge und den Rückversicherern noch zu verrechnende Transportprämie . . . . Reserven für shwebende Versicherungsfälle a e Guthaben der Agenten und Versicherungsnehmer Verbindlichkeiten gegenüber anderen Versicherungs- unternehmungen :

1 053 016/51

Gewinn- und Verlustre<hnung zum Aufwand.

S . 6

746 296/19 69 950|— 59 965/78

[19011] Aktiengesellschaft für Spinnerei und Weberei, Oederan. _ Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu derx am Mittwoch, den 11, Juli 1934, nachmittags 2 Uhr, im Verwaltungsgebäude der

45 298/88 1 460/23

166 805/42 420 343|— 3 209/77

$0 M S M E 6.

1, Löhne und Gehälter 2. Soziale Abgaben Abschreibungen:

a) auf Anlagen . ce e b) auf Außenstände s i ¿

RM \|5 41 619/27 | 3.

Lasten. | Löhne und Gehälter . « « Wohlfahrt: Soziale Lástén «5

1 678 574/62 ae 165 709/90

| , 170 847,80 2 913/27 6 99684 | 177 8446

Löhne und Gehälter « «

a) für einbehaltene Reserven aus dem laufenden Rück-

versicherungsverkehr b) sonstige Verbindlichkeiten Unkosten und Steuernvortrag « - « -

j 79 85461 | L IOSOSUBOE 188 830/24 j 43 110/57

1061/75 19 621/54 2 954 85

Andere Wohlfahrtsaufwdg. Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen

. Zinsen Le e ae 3, Sonstige Aufwendungen

12 717 41 114 108 418 3 000

99223 39264 99405 39487 39562 99751 39771 39876,

39305

39326 39601

39365 39721

39394 39728

zuliefern. Geschieht dies niht, so wird der Gegenwert der fehlenden Fahres- zinssheine von dem Kapitalbetrag „ge-

Andere Bankguthaben . . 33 247/78 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « « 28 691/48

Gebrüder Friese Aktiengesellschaft in Kirschau, Sa., stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge-

Soziale Abgaben « « - Besißsteuern . Sonstige Aufwendungen

6 751/66 54 430/07 9257 096/69

fürzt. Zinsscheinbogen zu den Stücken über RM 9,— und RM 10,— L ni<ht mehr, sie sind bereits gelegent ich der Aufwertung eingezogen worden,

Die Mäntel der ausgelosten 'Teil- <huldvershreibungen dex I. Ausgabe, auf denen das Genußrecht durch Stenr- [f pelaufdru> verbrieft ist, erhalten einen & Stempel mit dem Wortlaut: „Obligation eingelöst. Die Urfuude | verbrieft nur.noch das Genußrecht.““ f und werden dem Einreicher wiedex ausgehändigt.

Die Verzinsung der ausgelosten Teil-

3 154/67 | 7, Verlust auf Wertpapiere . Reingewinn:

9 838/76 Gewinnvortrag aus 1932 4 008/83| Abzüglich Verlust 1933 . 741

| E 956 823/03

38 723/29 Ertrag. . Gewinnvortrag aus 19322... oooooo o oe . Ertrag nach Abzug der Roh-, Hilss- und Betriebsstoff —— |— | 3. Gewinn aus Konto Fuhrpark . „e e eo ooooo 737/50 137 768/31 | 4, Gewinn dur< Steuergutscheine « «o o e ooooo 9 505/02

| 956 823103

9912| i; x n Grabs Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesell- 1 83573 | schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entspricht dié —[— | Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften?

137 768/31 Alfred Weiß, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichisrat besteht jeßt aus Die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung wurde in der den Herren: Direktor Dr. Burgbacher, | Generalversammlung vom 30, Mai 1934 genehmigt. Eine Dividende kommt nicht zuk Köln; Bürgermeister Willi Hollenders, | Auszahlung, Fn den Aufsichtsrat wurde neu gewählt Herr Dr. jur. Max Theodor Limburg a. d, L.; Direktox* Bernhard Reichmann in Cawnpore, Brit. Indièn. Zum Bilanzprüfer für das Jahr 1934 wurde Völpel, Frankfurt a. M.-Höchst-. Herr. Diplomkaufmann Alfred Weiß in Ludwigshafen bestellt, :

Frankfurt a. M.-Höchst, 8. 6. 1934, Lambrecht, den 6. Juni 1934,

Der Borstand. Schnabel-Kühnu,. Der Vorstand,

182 403/02 666 391/34 462 919/77 81 638/19 71 067/29 50 766/09 666 391134 Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auffklä> rungen und Nachweise bestätige ich, daß unter der Vorausseßung, daß die in der Bilanz zum Ausdru kommende Kapital- herabjseßzung dur< Einziehung eigener Aktien entsprechend den geseßlichen Vor=- schriften durchgeführt wird, die Buchfüh- rung, der Jahresabschluß und der Ge- schästsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen. Dr. Kosanke, öffentlich bestellter Wirt- \chafstsprüfer.

laden. Tagesorduung: i: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts so- wie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1933. . Beshlußfassung über die Bilanz und Geirinn- und Verlustrehnung. . Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. = 263 709!— | 4. Bestellung eines Bilanzprüfers. . Verschiedenes. L | Zur Teilnahme an der Generalver- A 197 88561 | sammlung und Stimmabgabe sind die- Abgaben 16 44154 | jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre 15 834 51 | Aktien bis spätestens am sechsten Tage vor dem Tage der General- versammlung bei unserer Gesell: schaft, der Gebrüder Friese Aktien- gesellschaft in Kirschau, Sa., der Reichsbank oder einem Notar gemäß 62 857/46 |$ 18 unserèr Sáäytungen hinterlegt

lj5 | haben. 0 0, A tA c __101 640/42 | Severan, den 16. Juni 1934, 5 053 573/60 fi

Der Aufsichtsrat.

Zinsen Steuern: Besißsteuern . - «e » « 5 Andere Steuern . « « « Vertragliche Abgaben Alle übrigen Auswendungen Reingewinn:

Vortrag aus dem Vorjahr aus 1933 .

Abschreibungen . « « -

10 000|— i ; 31331 i: 23 832/63 50 934 64

j) Nom. RM 4920,— Teilschuld- verschreibungen von 1920 II1. Aus- gabe zur Rückzahlung am 1. No-

*vember 1934, und zwar:

Stü>k 246 im Nennwert von je RM 10,—: Nr. 40015 40109 40146 || 40152 40160 40263 40266 40304 40322 40334 40405 40422 40464 40466 40503 40539 40568 40585 40690 40766 40779 40781 40844 40912 41002 41016 41044 41046 41100 41160 41212 41213 41248 41273 41279 41351 41381 41486 41510 41534 41535 41567 41623 41636 41639

41676 41704 4172 7 9 ELgtnt : ois U Oie ropa E B \huldverschreibungen von 1920 1, Aus-

412082 42403 4: c oz99 19Rc15 | gabe hört mit dem 31. August 1934, die 49795 7K 2 Io A A Verzinsung der ausgelosten Stü>e der 120 L S, e aa lane [Ml Ausgabe mit . dem 31, Vitober 43113 43244 43270 43280 43313 43341 | 1934 usgave m1 t O1,

43357 43360 43404 43425 43518 43519 | “Aal

9D ° 43555 435 3594 43695 43t 987: Berlin, den 13. Juni 1934. 4 Tae p 11087 6 A Bergmaun Elektricitäts-Werke

43884 ; 44117 44147 44163: 44199 44307 44452 cie deng: v A 44475 44508 44514 44515 44522 er Vorfiand.

44467 44538 44573 44612 44629 44633 44681

DYPoIel 4 2A e —— Nicht erhobene Dividende S 053 573/60 Rü>lage für zweifelhafte Forderungen | Geivinn und dessen Verwendung « « « - .-« an die Rückstellung für Pensionsverpflichtungen Vortrag auf neue Rechnung. « «o o o e

Passiva. | Grundkapital 3 000 000/— Geseßlicher Reservefonds . 300 000|— - Verbindlichkeiten:

DUPO E i 6s o .Anzahluugen v. Kunden Verbiudlichkeiten a. Grund vonWarenlieferungen u. Leistungen Verbindlichkeiten gegen- über Konzerngefsell- haste» Steuern und Spareinlagen e Verbindlichkeiten an Ban- fen (einschließlich Reichs- mark 4428,75 an Kon- zerngesellschaft) x Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinn in 1933 « è «

Betriebsübershuß « « - Zinsen u. Mieten « « « Außerordentl. Erträge « Verlust «<6

50 000 934 50 934/64

10 100 221/29

874/49

1 835/73 945 706/02

9 536/35

2782 385/58 S S Es

Bremen, den 11. Mai 1934. j

Der Aufsichtsrat. Ed. Achelis, Vorsißer. Der Vorstand. Evert,

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprechen der Rechnungs- abs<luß der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchführung und der Jahresberiht des Vorstands den geseßlichen Vorschriften.

Bremen, den 15. Mai 1934.

G. Paethe, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer und beeidigter Bücherrevisor,

Der neue Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: Ed. Achelis, Vorsigzer; Kousul Ludwig Albrecht, stellvertretender Vorsiter; Friß“ Möller jun., Bremen; Direktor Oscar Prentice, Liverpool; Direktor Dr. Jul. Schulße, Hamburg, Direktor Adolf Stadtländer, Direktor R. Stuck und Georg Waldthausen, Bremen. j

Zum Bilanzprüfer für das Geschäftsjahr 1934 wurde Herr G. Paethe, öffentlich bestellter Wirtschastsprüfer und beeidigter Bücherrevisor, bestimmt.

Erträgnisse. Butter e Sonstige Einnahmen Vortrag aus dem Vorjahr

1 084 883/77

Landmesser.