1934 / 138 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 16 Jun 1934 18:00:01 GMT) scan diff

[18147]. Bilanz am

Aktiva. RM |9 Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berül- sichtigung von Baulich- feiten Geschästs- und Wohn- gebäude: Stand „am. 11 1933. 306 140. Abschreibung 7 260,— Fabrikgebäude u. andere Baulichkeiten: Stand am 1.1.1933 - 1-846 908,— Abschreibung 55 408,— Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am L. 1, 1933-, ‘763 738, Zugang « « ' 76 462,15 S0 195,15 Abgang C6 5 874,10 S317 321,05 Abschreibung 104 221,05 Znventar: Staud. am 1. 1. 1993.. « L/ 000, --. Zugang « 10 037,91 Abgang « - 326,— 26 761,91 Abschreibung 5 761,91 Kraftwagen: Stand am 1206

11719393 è Zügang « « . 0051/50 7 256,50

290,— 6 966,50 Abschreibung . 2751,50

Anlagen insgesamt Beteiligungen: Stand am 1. 1. 1933,“ 33 640,— Abgang 16 500,— Umlaufsvermögen: Vorräte: Roh=-, Hilf3- triebss\toffe ¿8 Halbfertige Exzeugnisse Fertige Erzeugnisse « « AELED De a s Hypotheken . Ei Forderungeu auf Gxund von Warenliefexungen. Uno Le Forderungen an Mit- glieder des Vorstands , 37792 Dirlebet E 23 711 Sonstige Forderungen 87 223 Se N 1 238 Kassenbestand, Guthaben bei Notenbanken - und Postscheckguthabeun" - «- «- Andere Bankguthaben-

(4

640 332

1 791 500

730 100

Abgang

Be- ë 381 435/5 884 657 1 053 892 9116

2 500

und

I 511 517/93 49 81 16 10

171 777/48 9 082/30

G G L. Bit 7726 711/35 Passipa, Gta e (7128 Stück Aktien auf den Jnhaber lautend im Nennwert von je RM 600,—, je nom. RM 600,— = 1] Stimme) Geseßlicher Reservefonds . Rüctstellungen A 131 000|— Rücklage für Pensionen 164 400| Verbindlichkeiten : ae E 168 841/03 Metau ga. 104 547/22

Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieférungen ino Se A Verbindlichkeiten gegen- über abhängigen Gefsell- schaften Eigene Akzepte B Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinn: Va as Lo Gent 1093

4 276 800

T2 800

393 459/92

16 000|— 189 738/30

1 290 323/31 73 603/66

67

107 436

42 819/71 54 941/53 7726 711/35

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1933.

Soll. N S

Löhne und Gehälter ein- | \chließlih Faktore . « « | 2498 879/51 Soziale Abgaben. « 156 599/16 Abschreibungen auf Anlagen 175 402/46 Andere Abschreibungen 106 136 79 Zuweisung zur Peusions- | rüdcklage (2. Rate) . 80 000 |— Hinsen 168 900/90 Steuern: | DENBITCHGIN «e 0014 4 140 473/60 Sonstige Steuern und Ab- | O S 149 249/84 Sonstige’ Aufwendungen . 703 265/21 Gewinn: | Vortrag aus 1932 42 819/71 Gèsvinn n 1933, 54 941/53

4 276 66871

0004040 .0 «0 +0

Haben. Gewinnvortrag aus 1932 . Ueberschuß gemäß § 261ec

(1) 11 Ziffer 1 der Aktien- retSnvuele Pacht- und Mieterträgnisse Außerordentl. Erträgnisse

42 819/71

4 043 124/23 17 170/16 173 554/61 4 276 66871 Chemnitz, den 8. Mai 1934, Marschel Fraut Sachs Aktien- gesellschaft, Chemnitz. ___ Der Vorstand. Otto Schlesinger. Kurt Bernstein. D. Lo gens. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft

31. Dezember 1933.

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 138 vom 16. Juni 1934. S, 4

sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, den 19. April 1934.

Deutsche Treuhand=Gesellschaft.

Janssen, J. V.: Damerow. öffentl, best. Wirtschaftsprüfer.

Aus dem Aufsichtsrat isst ausge- schieden: Herr Vanfkdireftor Karl G. Meyer, Dresden.

Neu hinzugewählt wurden: Herr Bank direktor Dr. Gerhard Römer, Chemniß; Herr Bankdirektor Kurt Werrmann, Chemniß.

Der Aussichtsrat seßt sich also wie folgt zusammen: Herr Justizrat Moriß Beutler, Chemniß, Vorsißender; Herr Rechtsanwalt Dr. Willy Schumann, Chemniß, stellv. Vorsißender; Herr Rechtsanwalt Dr. Arthur Lindgens, Berlin; Herr Bank- direktor Dr. Gethard Römer, Chemniß; Herr VBankdirektot Kurt Werrmann, Chemniß.

A [17939].

Bayerisches Kabelwerk Riffelmacher & Engelhardt A.-G. Bilanz für den 31. Dezember 1933.

RM \|H

Aktiva. Grundstücke: Stand 1. 1. 1988 E 59 340,10 Abschreibung 9 340,10 Fabrikgebäude: Stand 1. 1. 1933 . 243 400,— Abschreibung 183 400,— F Wohngebäude: Stand 1. 1. 1933 16 600,— Abschreibung 1 600,— Maschinen: Stand 1. 1. 1933 . . . 418 001,— Zugang « . 22 109,05 140 110,05 Abschreibung 80 110,05 Fuhrpark: Stand 1, 1. 1933 8 SUGOU E 7720 E

a O Abschr. 6 470,— 7 720,—

M Warenvorräte :

Roh-, Hilfs- u. Betriebs- stoffe E Le Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . Wertpapiere « « Hypotheken Darlehen N Forderungen aus Waren- lieferungen u. Leistungen Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheckguthaben. oed Avale 120 000,—

50 000

-230 000

15 000

219 251 68 983 109 939 29 384 9 000 78 401

579 717

5 094 5 238

1 760 0136 Passiva.

Aktienkapital: Stammaktien

1000 Stimmen « « Vorzugsaktien

50 bzw. 300 Stimmen

1 000 000

5 000 1 005 000

v 100 500

« 100 000

334 5876 50 000

Geseßliche Reserve « Sonderreserve Rüctstéllinäecnt Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten: Aus Warenlieferungen u. Ege oe Avale 120 000,— Reingewinn: Gewinn 1933

102 545,41 Verlustvortrag aus 1932 .

81 017

13 637,34 88 908 07

1 760 013 61

Gewinn- und Verlustrechnung

für die Zeit vom 1. Fanuar bis 31. Dezember 1933.

RM |5, 13 637/34 411 529/46 18 576/80 110 920/15 6 313/16 92 349 68 424 983/13

Aufwand. Verlustvortrag aus 1932 . Löhne und Gehälter « Soziale Aba Abschreibungen a. Anlage1 Andere Abschreibungen Besibsteuern a Verschiedene Unkosten « Reingewinn:

Gewinn 1933 102 545,41 Verlustvortrag

| aus 1932 . 13 637,34 88 908 07

1 167 217/79 Ertrag. Bruttogewinn

. . . Se s s

« | 1 162 295/62 j; 4 922/17

1 167 217/79

Roth b. Nürnberg, 31, Dezember 1933, ___ Der Vorstand. Brecckwoldt. Schrimpff.

Hierdurch bestätigen wir nach pflicht- gemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen.

Nürnberg, den 29. Mai 1934,

Bayerische TreuhanD- Aktiengesellschaft zugelassene Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Kempter, öffentlih bestellter Wirtschaftsprüfer, Bet, Revisor.

[17923].

_Vilanz per 31, Dezembver 1933.

Vermögen. Grundstücke GEbAlide » Maschinen . « Mobilien Fuhrpark Rohmaterialien Verpackungen Fertige Ware Hypotheken Forderungen Wechsel Banken Kasse,

bank

S G D S. D D. D S. S S D S S 0 D. ck S G

S. D D: S “D S S 0 G

D .

Postscheck,” Reichs-

0E 0 S: A." E

Verbindlichkeiten. Goa oe Vorzugskapital « » Reservekonto L , « « Rejservekonto Il ° GUPOetE e Ou e ae Bankschulden « « « - Vortrag 1932 « 6 - Reingewinn 1933 «

Gewinn- und Verl per 31. Dezember

RM

1000 60 781

5 5TT7

314 637

4 689

“314 637

usttonto 1933.

43 188 7 790 133

5 706

[9

[V

26 000 57 314 15 890 /—

2 940

| j

[75

10 122/44 56 492/55

30 000

|

41 425 92 3 630 07 3 462/62

| E 22

100 000

7 000 53 500|— 92 6306

Soll. Löhne und Gehälter. « e Soziale Abgaben . « « « Abschreibungen a. Anlagen S e s Besißsteuern « «o «o Provisionen Handlungsunkosten. SIEE E es Dubiosen Steuergutscheine Hauskonto . « 6 Vortrag 1932 Reingewinn 1933

8 ® . o . .

Haben. ; Vortrag I d Erträgnis

RM 69 683 4 843 6 602 18 1 354 20 900 51 878 13 242 4 326 620 495 133 5 706

179 804

133 179 671

Deynhauser Marmeladen

179 804

07 12 79 40 94 48

39 T4

25 35 53 25 28 53

-Fabrik

Aktiengesellschaft, Bad Deynhausen. E E R aare L R P E R R A (E R

[15685].

Actien-Gesellschaft der Holler’ schén Carlshütte bei Rendsburg. Netto vilanz am 31; Dezember 1933.

Aktiva. Grundstücke Gebäude: Geschäfts- und - Wohnge- bäude . ¿ & F76 800,— Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten 412 200,— 689 000,— Abschreibung 836 000,— Maschinen und maschinelle Anlagen « « 309 000,— Zugang « « 49 502,80 358 502,80 Abschreibung 836 502,80 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar 40

E 6.224,85 46 224,85 Abschreibung- - 4 224,85 BEIEINdlde E Roh-, Hilfs- und Bétriebs-" stoffe Halbfertige Erzeugnisse « Fertige Erzeugüisse, Wärén Wertpapiere Hypotheken ¿ Forderungen auf Grund von Warenliéfekungèn'u. Send s Wechsel E L Se Es e Kassenbestand (einschl. Gut- haben bei Noftenbanken und Postscheckguthábén) Andere Bankguthaben . Rechnungsabgrenzungs- posten S Wechselobligo RM 89876,46 Rückgriffsforderungen RM —,—

BUGdId s e

Passiva. Grundkapital (voll eingez. 1200 Stück Aktien à RM 1000,—) « Reservefonds L , « « Reservefonds IT ..# Für Arbeitsbeschaffung Wohnungsfonds für An- gestellte und Arbeiter Rückstellungen Wertberichtigungsposten « Verbindlichkeiten: auf Grund von Waren- bezügen und Leistungen aus Akzepten Nicht erhobene Gewwinn- anteile Rechnungsabgrenzungs- posten Vortrag aus 1932 Reingewinn in 1933 Wechselobligo RM 89 876,46 Eventualverpflichtungen RM 7000,—

RM 310 000

42 000 2 701

252 094 109 299 265 512 47 577 1 000

1752 585 126 893 5 834

29 246 172 962 25 957

4 018 665

1 200 000 120 000 450 000 300 000

300 000 339 000 683 840 65 000 742

97 722

3 797 159 935

4 018 665

298 6266

N

Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. Löhne und Gehälter « Söozialé Abgabént. e. Abschreibungen a. Anlager Andere Abschreibungen Rückstellung für Arbeits- V s ee Bal hteletit «o. ér s. 00 Andere Steuern Sonstige Aufwendungen Vortrag aus 1932 «_ Reingewinn 1933 « « 5

N 72 70 65 05

RM 2 581 768 202 282 76 727 133 403

300 000 173 431 ° 111 253 676 888 . 3 797/83 . 159 935 21

4 419 488/56

32 50 58

Kredit. Vortrag aus 1932 Betriebskonto Zinsen Außerordentliche Erträge

. 3 797/83 . | 4 284 484/33

1 083/43 130 122

4 419 488 folgt

97 56

Gewinnverteilung wie vorge- schlagen: RM Gewinnanteil 10% oder

RM 100,— für die Aktie 120 000,— Sondervergütung RM 25,—

für die Aktie 0 d 00 & Aufsichtsrattantieme « « « « 11 333,33 Vortrag auf 1934 « . . + 2399,71

163 733,04

Der Vorstand. Bosse. Wenke. Der Aufsichtsrat.

Dr. C. Wuppermann, Vorsißender.

Wir bestätigen hiermit, daß nach pflicht- gemäßer Prüfung durch uns auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der uns vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfts- bericht den geseßlichen Vorschriften ent- sprechon.

Hamburg, den 11. April 1934. „Treuverkehr Hamburg“ Filiale der Treuverkehr

Deutsche Treuhand- Actiengesellschaft f. Warenverkehr, verantwortlich vertreten durch Strathus, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer. Dr. Brühling, Revisor.

Gemäß Beschluß der Generalversamm- lung ist die Dividende für das abge- laufene Geschäftsjahr auf RM 125,— (10% und Sondervergütung von Reichs- mark 25,—) auf die Aktie festgeseßt. Die Dividendenscheine Nr. 64 werden bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Hamburg, und bei der West- holsteinischen Bank, Altona, vom 31, Mai 1934 ab eingelöst.

Der Vorstand. V O S R S T2 E L O A E [17623].

Weinzentrale Stuttgart Aktien-Gesellschaft Zweigniederlassung in Ulm a. D, Rechnungsabschluß auf 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM Grundstücke und Gebäude 543 250,— Abschreibung. 6 250,— Lagerfässer . . 19 400,— Abschreibung. 400,— Transportfässer 26 800,— Unge « 1270,70 28 075,70 Abgänge - . 8337,45 27 738,25 Abschreibung. 2 738,25 Fa 2800S Abschreibung. 4 300,— Geräte v 6:6 e 7 400,— Zugänge « « 1738,50 | 9 138,50 582,50 8 556,— Abschreibung. 856,— Kasse . . . . . 6 o. P Scheck und Wechsel s Beteiligungen. . « « - Eig. Aft. (nom. 18940,—) Fremde Wertpapiere Außenstände « « 5 Warenbestände « - Verlustvortrag 1932 Verlust

30 000,—

537 000

19 000

Abgänge - -

7700

636

1 524

6 460

9 105

5 426

2 703 307 301 120 675 3 904

3 821

[1 067 757

60

90 14 15 20 65 25

99

Passiva. Aktienkapital . « « Hypotheken Bankschulden . « «

/ 450 000 Wechselverbindlichkeiten

240 000

57 990 194 862 : 8 940/57 ¡ 81 507/88 é 14 456 17 20 000

1 067 757/99 Gewinn- Yan Mea reanunog

.

98 39 Warengläubiger Dee S Sparguthaben Delkredererücklage »

RM .. 14 544 N 104 351

Abschreibungen . « Handlungsunkosten See S S é Provisionen und Nieder-

lagekosten

34 946 27 194

98 43 295 224 332

. . . . . F:

Haben. Betriebsüberschuß . « « « Verlust

220 511 3 821 224 332

Der Vorstand. '- Böhringer. Ehnis,

[17909]. J. Weiß A.-G., Berlin. Vilanz zum 31. Dezember 1933, ——

116 45671

Anlage u. Umlauf3vermög. Verlustvortrag 1932

12 195,52 Geivinn 1933

11 805,70 389

e

116 846

55 000

27 626

34 220

116 846 und Verlustkonto.

2 16S

& e

Aktienkapital Kreditoren . « Rückstellungen

Zl Sl

Gewinn-

Vortrag 1932 Unkosten o ooo

-—A

12 195/52 51 995/14 64 190/66 63 800/84

389/82 64 190/66

Jn den Aufsihtsrat eingetreten: Dr. Werner Wittgenstein und Hubertus Scheffler, ausgeschieden: Frau Grosse,

Der Vorstand. RCSS S RZ E E E K E S REE E E Ss

[14821]. Bilanz am 30. September 1933.

Aktiva. RM \|Ÿ

Anlagevermögen: Betriebsgebäude « « « « 326 530 57 626

Zügäng « s e a o e e 384 156

9 476 374 680

Erträge G0 E . Verlust 0 08

32 33 32

——_

Abschreibung « « - 6 -

Maschinen und maschinelle Anlagen einschl. Eisen- bahnen . 2815 091,—

Abschreibung 111 026,— | 2704 065

Mobilien und Utensilien . 1 Beteiligungen: Gewerkschaft Klardorf 5 154 272,— Zugang auf Grundstücke 450, G10 722, Abschreibung 46 065,— | 5 108 657

c 1 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- * stoffe Vorräte an Briketts « Abraumbvorleistung

394 068,—

154 127 37 356

Dritte Beilage

m Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeigev l 138 _BVerlin, Sonnabend, den 16. Zuni _1934

[17910]. Bayerische

7. Aktiengesellschaften. E A 186371.

Bilanz per 31. Dezember 1933. i Alktiva. oseinbahn - Aktien - Gesellschaft Zauer - Maltsch. Grunbstüde « 1. Bekanntmachung. Maschi e L If Die ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 8. Dezember 1933 E inen u. Einrichtungen t u, a. die Herabsetzung des GrunDfapitals um 210 000 NM, das heißt s N Li 1680 000 RM auf 1 470 000 RM, und zwar durch Zusammenlegung der jeßt D g S 1 800 RM lautenden Aktien auf 700 RM beschlossen. Der Nennwert dieser Aftien x E e s daher nur noch 700 RM. Nas B Nachdem der Herabsegungsbeschluß im Handelsregister eingetragen ist, fordern dea ‘ans oren, jr hiermit die Inhaber unjerer Aktien auf, diese mit den laufenden Gewinnanteil- A E weinen und Erneuerungsscheinen mit zahlenmäßig geordnetem Nummernverzeihnis i A jitestens bis zum 30. September 1934 bei der Städtischen Sparkasse Jauer RE S N hrend der üblichen Geschäftsstunden zum Zweck der Umstempelung einzureichen. A, A Ô Die Umstempelung wird provisionsfrei vorgenommen. Soweit die Aktien nicht recht- ia ; tig, also bis zum 30. September d. J., eingereicht werden, werden die Aktien gemäß E Ie e {990 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. ( A ' Jauer, den 12. Juni 1934. Der Vorstand.

[17617].

Schaumtweinktellereien Breisach

Aktiengesellschaft, Breisah a. Rh. Bilanz per 31. Dezember 1933.

[16618] Fn der Generalversammlung vom 5. 6. 1934 wurde die Auflösung unserer Gesellschaft beschlossen. Gemäß § 297 H.-G.-B. werden die Gläubiger aufge- fordert, ihre Ansprüche anzumelden. Elbing, den b. Juni 1934. E. Siede Aktiengesellschaft. Arnold Siede, als Liquidator. R E F V E T E I D C B C R 8 S i AEBE C ST E ERRR Herm. Joseph Wahler A.-G., [16252]. Fulda. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM \|N Grundstück- und Gebäude- O S Maschinen é Waren und Materialien E os eo 0

—S

RM |H 17 580|— 193 220|/— 14 170|—

Aktiva. Grundstück und Gebäude Kellermobilien Büromobilien Kaße ¿ Waren u. Hilfsmaterialien Außenstände Fabrikfationsaufwand . « Verlustvortrag 1. 1. 33, Vet 1989 s o

M [5 228 T66'— 922 058/55 1 304/90 2714 918/08

14 816/32 10 926/13 26 808/36 10 719/85

316 345/33

_ Passiva. | Aktienkapital . 120 000 Schulden 196 345/33

G E E

]|—»

L120

e 6 # “A E E

|

s 5 604 46

13 241/IL 1 500/;— 197 538 TT 5 676 50

68 106/65 12 399/99 30 517/04

308/79 18 008/43 51 3€5/58

180 706/48

187 992 157 129 50

316 345/33 | Futtermittel uUnD

d, . Ÿ î a4 F i i Gewinn- und Verlustrechnung. DEHIEVSMRIENER 797 874

O E 260 322 66 | Aktienkapital aas Kreditoren:

37 45776 | Bankschulden . « - 1 DTICHEN á Diverse Schulden « Ae s 90 Delkredere . - °

Den,

Verlust (alt 51 621,25) A

'34

Evert, Michalski, : E Soll, Abschreibungen Unkosten, Steuern u. Zinsen

Passiva. Warenschulden « « s Darlehen ° Aktienkapital ooo. GUPote E s 4s Penjionsrückstellungskonto

23 33229 300 000

17614] L s 23 091/25

Stendal-Tangermünder Eisenbahn-Gefellschaft.

Gewinn- unnd Verlustrechnung für 31. Dezember 1933.

.

0.0 E S

90 162174 91 313/72 1 209/46 250 211/73 24 729/85 5 85129 28 352155 6 043|— 797 874/34

und Verlustrechnuug. RM H 11 639/|— 81 095/68 28 737/40 46 884/25 24 729/85 6 043

199 129/18

90 000|— 41 782/94 180 706/48 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1533.

RM [D 51 621/25 11 573/70

1780/51

4 040 13 20 270 89 285/59

37 920/01 51 365/58

89 28559

Liquidation2beschluß: Laut Ge-

: | neralversammlung vom 16. April 1934

wurde die Auflösung der A.-G. be-

chlossen. Die Gläubiger werden auf-

gefordert, ihre Forderungen anzumelden. Fulda, den 4. Juni 1934,

Herm. Joseph Wahler A.-G., i. L. F. Eller, Liquidator.

. - - á Haben.

Bruttogewinn a, Waren Tabrilatión e. o s. 0

VBelllist 1933. «oe ch4

E | 2 13366 24 604/25 10 719/85 37 457|76

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind: Herr Dr. Bruno Dammann, Frei- burg i. Br.; Herr Dr. Rudolf Fmhöf, Freiburg i. Br., Herr Erich Pyhrr, Frei- burg i. Br.

Neu gewählt sind: Herr Dr. Oscar Löhr, Freiburg i. Bxr.; Herr Jean Lallier, Ay/Marne; Herr Bourgeoi3, Reims.

Breisach, den 25. Mai 1934.

Schaumweinkellereien Breisach, Attiengesellschaf}t, Breisach a. Rh.

Der Vorstand. F. Schilling. S E [17621].

Bilanz vom 31. Dezember 1933.

Aufwendungen. RM

1, Betriebsausgaben: Persönliche Ausgaben: A 1, Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge aus\ließlih der Löhne der Bahnunterhaltungs- und Werkstättenarbeiter 2, Soziale Ausgaben: a) Soziale Ausgaben ec oos b) Sonstige Ausgaben sür Wohlfahrtszwecke « « e «o, Sächliche Ausgaben:

3. Für Unterhaltung und Ergänzung der Ausstattung8gegen- stände sowie der Beschaffung der Betriebsstöfsé . . . « 4, Für Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung der baulichen Anlagen einschließlich der Löhne der Bahnunterhältungs- Gt . Für Unterhaltung, Erneuerung zeuge und maschinellen Anlagen Werkstättenarbeiter 6. Sonstige Ausgaben n, Besißsteuer Jul, Zuweisung: a) an den Erneuerungsfonds « » @

b) an den geseßlichen Reservefonds

1V, Gewinnvortrag 1932 «e o o o o.

Gewinn 1933 - « oe 0 0 0000

Rückstände . - Reservefonds Reingewinn

6. S S Q Q. 0D

171 631

60. §6.0 ..0 S0 D. 0E 0 SE

Verlustvortrag « « - o Abschreibungen Ct s e ee Bankspesen und Zinsen Handlungsunkosten « s s

30 005 2 268

Gewinn-

Soll. Abschreibungen . « Handlungsunkosten « Betriebsunkosten

Löhne und Gehälter. Gewinn- und Verlust Reingewinn

48 336

* 43 207/54 | Bruttogewinn - « o o -

Verlust -

und Ergänzung der Fahr- einschließlich der Löhne der

E 26 407 |: ¿ 46 967 z 58 077

Haben. Warenbruttogewinn . « - Kulmbach, im Juni 1934. Der Vorstand. _ Max Ganser. Friedr. Krauth. E E K B f S OURE B F T A 2 SORRIL E T R L I S E S [15947].

199 129/18

43 244: 500

Aftiva. Ausstehende Einzahlung a. Vorzugs3aktien « « »

Kasse und Reichsbank B

1266,98

41 968,31 22 500

2725/55 108 438 75

43 235/29 513 880/99

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen U. Leistungen « « « « «o Hypotheken «oe Kasse, Reichsbank und Postscheckguthaben Wee a6 Wertpapiere Banken . Rechnungsabgrenzung3- posten Ce Bürgschaften 80 000,— Verlust: Vortrag 1931/32 . « « Verlust 1932/33 « + -

0106 §.. 400

Passiva. Grünblapital C S Verbindlichkeiten: auf Grund von Waren-

lieferungen u. Leistungen Forderungen der Konzern- GeelAMa S S S Sonstige Verbindlichkeiten VBankkredite . « Rechnungsabgrenzung®- posten E) Bürgschaften 80 000,—

Abschreibung 32 235,—

361 833

4 642 4 930 37 831 6 543 3 196 67 632

698 932 288 104

10 199 545

5 400 000

112 305 3951 373 79 800 650 000

6 065

10 199 545

Aufwendungen, Löhne und Gehälter Sozialé Abgaben . . . « Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Besißsteuern . « « « - - Sonstige Steuern « « « « S Uebrige Aufwendungen .

O5

RM 529 606 77 621 166 567 32 235 34 600 43 328 262 805 71 434

347 009

56 38 33 |

69

80

37

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1933.

—S

2 03 71 32 04 58 40 70

35

Vortrag aus dem Vorjahr I, Betriebseinnahmen:

1. Aus dem Personen- und Gepäverkehr « - 6 2, Aus. dem Güterverkehr. e - « - - o o o 5 ° 3. Sonstige Einnahmen . Ï

, Zinsen, soweit sie die

Kapitalerttägé ch , Außerordentliche Erträge « - e ooooooo . Außerordentliche Zuwendungen ee ooooo

Erträge.

S0. 6 Q0 & s 0.0.0 0.0 G o.

nie e pes S S d ‘sonstige

Aufwandszinsen übersteigen, u

Bilanz am 31. Dezember 1933.

1 266

94 542 354 956 17 747

444 15 000 29 922

513 880

amnrzam

Aftiva.

I, Anlagevermögen: 1, Bahnanlage:

a) Bahnbetriebsgrundstücke einschließlich der

Gleis8anlagen,

der Betriebsgebäude . « « - « 614 783,59

Zugang

b) Gebäude, die ausshließlich Verwaltungs- zwedcken oder Werkwohnungszwecken dienen

c) Betriebsmittel Zugang

d) Geräte und Werfkstattmaschinen . « « « - 2, Sonstige Grundstücke

Beteiligungen Umlaufvermögen: . Stoffvorräte 2. Wertpäpiere 3. Hypotheken 4. Kassenbestand 5. Bankguthaben .

6. Sonstige Forderungen Posten, die der Rechnungsab

Passiva.

. Grundkapital

. Geseglicher Reservefonds o

. Erneuerungsfonds

RM

der Streckenausrüstung und

11 908,34 626 691

48 600 (Fahrzeuge) . « 155 390,— i 25 599 | .180 989 15 5976 3 000

und Gebäude

9.0 0'49 e.“ eo e ..o 0 o.“ . ee ® eo.“ e M S. .

o o - . n

® e 6 ® . abgrenzung dienen

RM

874 878:

5 000

13 295 23 225 7416 41

407 395 978

113 584

1 445 814

785 000 78 500 260 571 15 000

[15027]. Manunmrcheim.

Gebr. Schwabenland A.-G. Bilanz ver 31. Dezember 19383.

Aftiva. Anilagevermögen: Grundstücke und Gebäude 2% Abschreibung - « «

M \N

119 000/58 2 380/—

Mobilien - + 6052,— 10% Abschr. 605,— Kraftwagen 3 610,— Zugang in 1933 625,—

1 235,—

Abgang in 1933 660,—

3 578,

35% Abschr. 1 445,—

Umlaufvermögen: Warenvorräte Wertpapiere « - Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen . Forderung an den Votstand Sonstige Forderungen « - Barmittel :

Kasse T 0e

Postsheck « «o o o

Reichsbank . ; 0 Andere Bankguthaben . Posten der Rechnungs8ab-

Meno e o oes Verlust in 1933" o

o.

Passiva. Aktienkapitalkonto « » « - Gesebl. Reservesonds «, - Delkrederekonto . . «- . «

Verbindlichkeiten: Hypotheken Verbindlichkeiten auf Grund

von Warenlieferungen .

1416 620 58 S4

2 130

59

190 325 25)

44 590/05 8 245 17 603 01

777/60 840 103/04 812/72

1212 42 34 073 35

405 805 53

29 urs 2 31 070 81

Effekten . Wechsel Postscheck JFnventar

Transitoren

Ueberschuß

vom

Eigene Aftien M 2000,— darunter | M 1200,— nur zu 25% | eingezahlt

Sonstige Forderungen . «

Forderungen an Vorstands- | mitglieder

Passiva. Stammaktien . , Vorzugsaktien s « 5 Rejervefonds II, s « Pensionsfonds « « - Delkrederekonto . « « Lieferantenschulden Sonstige Schulden

Gewinnvortrag 1.1.1933

95 0090| 13 000'—

41902 S è 1 200|— nomina

1 100|— 37 251/78

12 937/66

224 57276

20 000 30 000 5 000|— 25 000 7 15475 26 480/99 25 183/42 77 125|78 1 845/17 2 594/19 4 188/46

224 572 76

6. . E 0. 00G

1933

Gewinn- und Verlustrehuuug

31. Dezember 1933.

Steuern

Dubiose

Debet. Gehälter u. soziale Lasten Sonstige Unkosten « -

Umsaßsteuer « «o o o... Reisespesen .... o o... °,

Abschreibungen auf Jnventar

Getwvinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag 1.1.1933 Ueberschuß 1933 « « 5

. [11 260/79 « | 6 904 63 . | 261435 4 ALTO «| 637/35 « | 364/10 .| 186

2 594 19

4 188/46 28 867 57

f

Kredit. |

Bilanz am 31. Dezember 1922.

R RM |

304 400’— 168 180|—

Afítiva. Grundbesiy Maschinen und Jnventar Kajje und Postscheckgut- haben . SIDNCS L s e Waren a Beteiligungen und Wert- papiere Verlust

366 37 21 611/87 T7 441 79

615

30 466/65

543 08168

Pajßsiva. Gläubiger é Hypotheken (Aufwertung) Verrehnungssteuern « Rückstellungen

0. E S Q

543 081/68 Gewinn- und Verlustrechnuecg am 31. Dezember 1932. RM |H 53 167/54

53 167/54

Soll. Löhne, Steuern, Unkosten

Haben. Bruttoertrag Verlust . . . . . . . . ® .

22 700189

30 466/65

[a

53 167/54 Bilauz am 31. Dezember 1733.

aci

RM Y 233 900|— 108 91.

Aktiva.

Grundbesig Maschinen und Jnventar. Kasse, Posticheck- und Bank-

guthaben E Beteiligungen und

poviere Waren S Verlustvortrag aus 1932 .

e T6862 A 25 85860 Wert- o 6A 3406— 15 223/03

30 466/65

698 932 1917 131

Verlustvortrag aus 1931/32

Erträge. Roheinnahmen nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Be- triebsstoffe . Sonstige Erträge . « « + Verlustvortrag aus 1931/32 Verlust 1932/33 « « »

97 49 89 32

67

846 355

83 738 698 932 288 104

1917 131

Schwandorf, im April 1934. Bayerische Braunkohlen-Fudustrie Aktiengesellschaft. Everding.

Wir bestätigen nah pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft“ sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nach- weise, daß die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen.

München, den 23. März 1934, Süddeutsche Treuhand-Gesellschaft A.-G. zugelassene Wirtschafts prü-

fungs®sgesellschaft. Dr. Schmitt, Wirtschastsprüfer. ppa. Schmidt, Wirischaftsprüfer.

s e 594/19

G 347/98 156/74 375/66

28 867/57

Verbindlichkeiten gegen | Konzerngesellschaften. 87 62787 Sonstige Verbindlichkeiten 2181/33 Gt. 6 Verbindlichkeiten gegen [aven gewinne Banken 89849 C Gewinn- und Verlustkonto: E Vortrag aus 1932 168/32 Posten der Rechnungsab- | grenzung - - 141538 405 805/53

Gewinn- und Verlustrechuung

per 31. Dezember 1933.

9

93 285/64

55 427/40 4 749 50 2 675 34 4 430|—

160 567 88

Gewinnvortrag 1. 1, 1933

. Spezialreservefonds . . . - E . Sonstige Reservéfonds, Rückstellungen und 1 berichtigungsposten: Spesenzuschuß 1. Reservefonds ITT bar

2, Wertberichtigungsposten in der Bahnanlage .

. Verbindlichkeiten: 1. Dividendeneinlösungskonto 2, Sonstige Verbindlichkeiten i Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen Reingewinn: Gewinnvortrag 1932 « « -- Gewinn 1933 « «o 2 ao

Verlust in 1933

33 546/23 445 015/16

2

¿ 21 5-139 4 41/278

46 418 S Passiva. f Grundstücksbelastungen

Hypotheken (Aufwertung) Gläubiger s Verrechnungssteuern

Rückstellungen

eo. 400 0600,

9 678/88

12 638/69

70134

23 627/25

443 015/16 Gewinn- und Verlustreen57

am 31. Dezember 15ck.

Soll. Löhne, Steuern, Unkosten . Abschreibungen «

67 1816 215 206

50 63 22

Berlin, den 29. Mai 1934. „Webag“ Webwaren- Aktien- Gesellschaft.

Der VorstaunD. Alexander Conißter. Hermann Conißzer.

Das Ausfsichtsratmitglied Nathan Co- nißer is durch Tod im Dezember 1933 ausgeschieden.

Der Aufsichtsrat besteht jeyt aus den Herren: Benno Goldstein, Dahlem; Sally JFiraelski, Gotha; Arnold Flatauer, Ma- rienburg; Adolf Friedländer, Grunewald; Alfred Conizer, Charlottenburg; Max Fleischner, Hildesheim; Martin Cohn, Grunewald.

Berlin, den 31. Mai 1934. „Webag“ Webwareu-Akticu- Gesellschaft.

Dex VorstanD. Alexander Conigter, Hermann Conißher,

98 31

1/266 41 968

S

: 43 235 1445 814

29

85

den 14. Mai 1934. Stendal-Tangermünder Eisenbahn-Gesellschast. Len. Kehr. ' : Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden. Tangermünde, den 7. Funi 1934. C Der Nechnungsprüfung2ausschuß des Auffichtsrats. Hosmeister. Friedr. Meyer. : Die Dividende für den Zeitraum vom 1. Januar. bis 31, Dezember 1933 ist durch Beschluß der Generalversammlung unserer Gesellschast vom heutigen Tage uuf 4 v, H,, mithin für die Aktie von je 1000,— RM auf 40,— RM festgeseßt. Die Einlösung der mit ‘der Bezeichnung „Reihe V Nr. 8“ versehenen Dividendenscheine étjolgt vom 11. Zuni d. J. ab bei der Hauptkasse unserer Gesellschaft, hier, dhnhofsgebäude, I. Sto, Tangermünde, den 8. Juni 1934. Aufsichtsrat und Direktion der Stendal-Tangermünder Eisenbahn-Gesellschaft. Schlinzigk. Lenßÿ.-

Tangermünde, Die Direktion der

Soll. Allgemeine Unkosten Gehälter und Löhne « Besißsteuern Konto für soziale Abschreibungen .

ama

RM |DŸ 14 275/54 22 714/08

36 989/62

Abgaben

Haben. 3 443/39 33 546/23

F 38 989/62

Essen- Altenessett, den 2. März 1934. Deutsce Holziverte Aftiengesellschzaft in Ligu. Der Liquidator: Otto Suckau,

Erträge . « BVeilust «a

d: Sm A 9

Haben. Bruttoüberschuß a. Waren Sonstige - Verlust in 193

107 557 69 18 936/93 34 073/35 160 567188 Mannheim, den 29. Mai 1934, Der Vorstand.