1934 / 139 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 18 Jun 1934 18:00:01 GMT) scan diff

4 Zweite Beilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Nr. 139 Derlin, Montag, bén 18, Fun 1934

T Aktien- Bilanz für ven Schluß des Geschäftsjahres 1933.

gesellscchasten. mz f

8809! Heutsches Blechwarenwerk A. G., Braunschweig.

Fn der Generalversammlung vom 94, März 1934 ist beschlossen, das Aktienkapital von 400 000 R auf 150 000 KM in erleichterter Form der- gestalt herabzusetzen, daß für je 3000 Reichsmark bisheriger Aktien 3000 RM

Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 139" vom 18; Jitiri ‘1934, S, 4 E t L G S G

3,0656 B., Berlin | Helsingfors 8,90, Antwerpen 93,00, Stockholm 102,85, Kopenha e 89,25, Rom 34,35, Prag 16,60, Wien ——, Warschau 75,50. A Moskau, 10: .ZUU. (D Ne B) (O T|cherwonzen,) 1000 engl. Pfund 581,31 G., 583,05 B., 1000 Dollar 114,83 G. 115,18 B., 1000 Reichsmark 44,47 G., 44,65 B. A

90,22 G., 20,26 B., New York 3,0594 G, 116,38 .G., .116,62 B. 3

Wien, 16. Juni. (D. N. B.) Amsterdam 284,55, Berlin 159,64, Budapest 124,294, Kopenhagen 94,50, .London 21,192, New York 418,74, Paris 27,704, Prag 17,45, KZürich 136,30, Marknoten 152,65, Lirenoten 35,99, Fugoslawi|che Noten 8,44, Tschecho-

Reichs8verdband des Kraftfahrgewerdes. Durch Verfügung vom 28. Mai 1934 (K. 2. 2582/34) hat der Reichsverkehrsminister im Verfolg der Errichtung des Reichs- verbandes des Kvrastfahrgewerbes die Länderregierungen benach- richtigt, daß mit der Gründung des Reichsvêrbandes des Krast- fahrgewerbs die bisherige Spivenvertretung für den gewerblichen | s[gwafische Noten 17,30, Polnische Noten 79,00, Dollarnoten 414 54, Kraftverkehr aufhört zu bestehen. Die der Spißenvertretung zuge- | Ungarische Noten —,—*), Schwedische Noten 107,86, Belgrad —,—, wiesenen Aufgaben auf dem Gebiete des Ueberlandverkehrs mit | Berlin Clearingkurs 204,66. *) Noten und Devisen für 100 Pengö. Kraftfahrzeugen hat der Reichsverkehrsmtm]ler au] das Prôâsidial- Prag, 16. Juni. (D. N. B.) Amsterdam 16,35, Berlin büro Berlin des Reichs8verbandes des Kraftfahrgewerbes Uber- |} 99900, Zürich 783,25, Oslo 612.00, Kopenhagen 545,00, London tragen, mit dessen Leitung der bisherige Geschäftsführer der | 191/80, Madrid 330,00, Mailand 208,00, New York 24,11, Paris Spibenvertretung, A. Sartori, betraut worden ist. Zum Stell- | 159/15, Stockholm 627,00, Wien 569,90, Marknoten 870,00, vertreter des ReichsfachschaftsfUhrers Güterfernverkehr, Direktor Polnische Noten 454,25, Warschau 455,25, Belgrad 55,491, Dipl.-Fng. Paul Herrmann, Hamburg, Ut der bisherige Vor- Danzig 789,50: sißende des Reichsverbandes Deutscher Auto Ferntransport-Unter- Budapest, 16. Juni. (D. N. B.) Alles in Pengö. Wien nehmer, Alfred. Otto, Berlin, berufen worden. Da gemäß der | 80,454, Berlin 136,30, Zürich 111,224, Belgrad 7,85. Verfügung des Reichsverkehrsmini|ters dem Reichsverband des London, 18. Zuni. (D. N. B.) New York 505!/ 6, Paris Kraftfahrgewerbes alle natürlichen Und juristischen Personen anzu- 76,40, Amsterdam 744,50, Brüssel 21,60, Jtalien 58,55, Berlin gehören haben, die das Kraftfahrgewerbe betreiben, werden in 13,22, Schweiz 15,53, Spanien 86,90, Lissabon 110/14, Kopen- Kürze von den Reichsfachschaftsführern für die Sparken Per- hagen 22,39, Wien 27,25, Fstanbul 620,00, Warschau 26,75, Rio de Janeiro 412,00. Zür1ch, 18. Juni. (D. N. B.) (11,40 Uhr.) Paris 20,38,

sonenwagenverkehr, Kraftomnibusverkehr, Güternahverkehr und Buenos Aires 36,37, London 15,53, New York 3075/z, Brüssel 71,90, Mailand 26,53,

Güterfernverkehr die näheren Richtlinién über die Eingliederung der Einzelbetriebe bekanntgegeben werden. Madrid 42,15, Berlin 117,50, Wien: (offiz.) 73,17, JFstäánbul 250,00. Kopenhagen, 16. Juni. (D. N. B.) London 22,40, New

E York 445,00, Berlin 169,55, Paris 29,45, Antwerpen 103,85,

Wirtschaft des MëwsSlandeS. | Züri 144,50, Rom 38,50, Amsterdam 301,60, Stockholm 115,60,

)slo 112,65, Helsingfors 9,95, P 18,65, Wien —,—, Warscha Der französische Außenhandel in den ersten fünf Monaten 1934. H 06, Pet 0198s Prag , Wien —,, WarsGau Paris, 17. Juni. Nach der Veröffentlichung der französischen Stockholm, 16. Juni. (D. N. B.) London 19,404, Berlin Zollverwaltung über den Außenhandel betrug die Einfuhr wäh- | 147,00, Paris 25,45, Brüssel 90,50, Schweiz. Pläße 125,75, rend der ersten fünf Monate des laufenden Fahres 19 481 472 t | Amsterdam 262,00, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,60, Washington im Werte von 10 650 819 000 Fr.; sie blieb damit um 1338399 t | 385,00, Helsingfors 8,60, Rom 83,50, Prag 16,50, Wien —,—, oder 2 048 146000 Fr. hinter der gleihen Vorjahrszeit zurü. | Warschau 73,00. Die Ausfuhr belief sch auf 11136950 t im Werte vou Os lo, 16. Juni. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 151,25, 7 348 394 000 Fr., zeigt also mengenmäßig eine Erhöhung um | Paris 26,15, New York 396,00, Amsterdam 268,50, Zürich 129,00, 982 654 t, wertmäßig dagegen eine Verminderung um

189 235 000 Fr. gegen das Vorjahr. Jm Mai erreichte die Ein- fuhr einen Wert von 1959 069 000 Fr., die Ausfuhr einen solchen von 1364 881 Fr.

[19100]

Gesellschaft für Handels- und Judustrie-Unternehmungen, Berlin W 62, Kurfürstenstraße 104.

An Stelle des aus dem Aufsichtsrat ausgeschiedenen Kaufmanns ESerge Wolff ist in der Generalversammlung vom 29. Mai d. F. der Kaufmann Ro- bert Steffen zu Berlin, Kuxfürsten- straße 104, zum Mitglied des Auf- sihtsrats gewählt worden.

Der Borstand. Traugott Fanausch e.

Sächsishe Wirkwaren Akt-Ges. [16250]. Berlin. Vilanz per 31. Dezember 1933.

RM

58

London, 16. Juni. (D. N. B) Silber Barren 1911/16, Silber fein prompt 21,25, Silber auf Lieferung 19,75, Silber auf Lieferung fein 21/5, Gold 137/9.

Aftiva. L. Forderungen an die Aktionäre für noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital ,. Grundbesiß ... Hypotheken und Grundschuldforderungen . . Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- ea V, Wertpapiere , FEi VTI. YEEE T

prompt | RM

Barren T Q | 9, wv} l v?

RNM

Vermögenswerte, Postscheckguthaben Forderungen an Konzerngesell-

e L Se Veeifoorda. 6 Verlust

N

250 000|— 35 S E O

E; LIL, V4

Wertpapiere.

Bran tut Mi 16 ui Q 5% Me äußere Gold 8,85, 43 9/9 Jrregation 47/g, 409/69 Tamaul. S. 1 abg, Fn 4,00, 5% Tehuantepec abg. 5,00, Aschaffenburger Buntpapiex 39,50, Cement Heidelberg 109,00, Dtsch. Gold u. Silber 209 925 Dtsch. Linoleum 64,25, Eßlinger Masch. 38,50, Felten u. Guill. 66,25, Ph. Holznfanin* 61,25," Gebr. Funghans 40,00, Lahmeyer 127,25, Mainkraftwerke 73,00, Schnellpr. Frankent.' 77/4, Voigt u. Häffner —,—, Zellstoff Waldhof 49,50, Buderus -76,75, Kali nene Aktien gewährt werden. Der Be- ' Westeregeln 121,50. {luß ist am 5. «Juni 1934 in das _ Hamburg, 16. Juni. (D. N. B.) Die Effektenbörse bleibt Handelsregister eingetragen. bis auf weiteres an Sonnabenden geschlossen. Die Aktionäre werden hierdurch auf- __ Wien, 16. Júntk. (D. N. B.) Amtlih. (Fn Schillingen.) gefordert, spätestens bis zum 1, Of: Völkerbundsanleihe 100 Dollar-Stüccke 508,00, do. 500 Dollar- * M tober 1934 ihre Aktien nebst Divi- Stücke 506,00, 49/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 %9/ Vorarla dendensheinen und Talon bei der berger Bahn —,—, 8 9% Staatsbahn —,—, Türkenlose 10,10, unterzeihneten Gesellschaft zwecks Um- Wiener Bankverein —,—, Oesterr. Kreditanstalt —,—, Ungar, tausches bei Vermeidung der. Kraft- Kreditbank —,—, ‘Staaätsbahnaktien —,—, Dynamit A.-G. —,—, loserklärung gemäß § 290 H. G.-B ein- A. E. G. Union 2,55, Brown Boveri —,—, Siemens - Schuckert zureichen. : 79,00, Brüxer Kdhken 83,75, Alpine Montan 9,85, Felten u, Deutsches Blechwarenwerk Aktien- Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) —,—, Krupp A.-G. —,—, gesellschaft, Braunschweig. Prager Eisen —,—, Rimamüuräny —,—, Steyr. Werke (Waffen) , Der Vorstand. (zusammengelegte Stücke) —,—, Skodawerke —,—, Steyrer O. Löbbecke. E. Meyer. Papierf. —,—, Scheidemandel —,—, Leykam rosefsthal —,—. E! R: C I E E E R E S E I E B Amsterdam, 16. Juñi: Geschlossen. (D. N. B.) Kreditanstalt für Judustrie und Verfehrsmittiel Aftiengesellschaf#t, [17949]. Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1933. Aktiva. RM Rückständige Einlagen das Grundkapital . Anlagevermögen: Gun teE __Geschästsinventar « « « «

1728 995/85

19 760/29 E | 1|— G68 500 1 515 810/06 176 504/75 2009 025/27

E R a S « Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen Guthaben bei Banken und Sparkassen . . Guthaben bei anderen Versicherungsunterneh- | mungen aus dem laufenden Rückversicherungs3- verkehr: ;

1, Forderungen an abhängige Gesellschaften und

Konzerngesellschaften . . ..

2. Forderungen an andere Versicherungsunter- u E Wechsel Scheck3 s A | Forderungen an Mitglieder des Vorstands oder | an die ihnen nach § 26l1a Abs. 1 A IV 10 H.-G.-B. |

gleichgestellten Perfonen

Rückständige Zinsen

Noch nicht fällige Prämienraten

Außenstände bei Generalagenten, Agenten und Versicherungsnehmern L XVIT. Kassenbestand einschließlich Postscheckguthaben « A Qnoentae Un Did a L A XVIIL. Sonstige Aktiva .

.

E# * Ä . . 0 Q . eo .. .

s.

.

Verbindlichkeiten. Attentat A

Getwwinn- und Verlustrechnung 1933. RM |5

1 087/88 46|—

113388

[19017] t Die planmäßig im Jahre 1934 zu A ,_ Teilshuldverschreibungen unserer 6 %igen (früher 7%igen) Anleihe von 1926 sind freihändig erworben worden, so daß eine Aus- losung in diesem Fahr nicht erforderlich gewesen 1st.

Von den im Faæhre 1932 ausgelosten Teïlschuldverschreibungen sind folgende Nummern noch nicht eingelöst: Nx. 1303, 1311 und Lit. A 2967,

Berlin, den 15 Juni 1934. Natronzellstoff und Vapierfabriken Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

S L S R P E N E R S P S TE A E N E R I E S R E E E E I R I I C E R E E IEZNEE [16879].

AufwanD. Handlungsunkosten . « « Körperschafststeuer

N; I, XITI,

Ertrag. Biiseiuinahme s Verlust eo eee ooo

Berlin, im Mai 1934. Sächsishe Wirkwaren Aktiengesellschaft. Guggenheimer.

984 |— 149/88 1133/88

38 71604 304 375/44

A: X; V.

59 308/72 20 289/60

I |— 10 998/06 | H 4 6 503 609/8L Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1933. Passiva S t

Einnahmen. RM 2] RM Aktienkapital . ° 200 s 1, UWerige aus: dém Vouiahre: è 1, Stammaktien (Stimmenzahl) 6250 E Bog als Dent Ueber L 9 475/69 2. Vorzugsaktien (Stimmenzahl) 12500 2, Prämienreserven und Prämienüberträge Reservefonds § 262 H.-G.-B. § 37 V.-A.-G, 2 405 096,65 Lj Bestand am Schluß des Vorjahres Kursuntershied . . . «13287384 2. Zuwachs im Geschäftsjahr . Reserve für schwebende Versicherungs P e Ste e Se aiv eis Gewinnreserve der Versicherten 150 311,44 Wertberichtigungsposten . . .. . Kurunterschied 9419/12 Prämienreserven und Prämienüberträge:

2 750/— : L L Gri ai Be 1, Kapitalversiche f Todesf S Ref » T 14 sicherung auf den Todesfall | 5, Sonstige Reserven und Rücklagen 141 769,42 2, Rentenversicherungen . « « «6 396 844/23

L. a 20 N R S aas 248,54 | 3. Sonstige Versicherungen . . . 4 771/28} 4 : “7 “Kapitalversid i + Reserve für shwebende Versicherungsfälle . N . Kay rsicherungen auf den Todesfall: Velbiinrese ; ; 7 Norvtt

à) elbt abaes{lóssene 1276 131 50 C S mit Gewinnanteil Versicherten b) in Rückdeckung übernommene . 60 091,60 T i L S MeR, 2. Rentenversicherungen, selbst abgeschlossene j 2 Jnkassoprovision A Es 3, Sonstige Versicherungen, selbst abgeschlossene 3. für sonstige Verwaltungskosten « « Nebenleistungen der Versicherungsnehmer ,„ « « Sonstige Reserven und Rücklagen: | + Kapitalerträge: Zinsen „+4 L nicht abgehobene Gewinnanteile der Ver- | Gewinn aus Kapitalanlagen und ausländischen sicherten 5

i A 2, Wiederinkraftseßungsreserve E E e as aE S 3. Hypothekenaufgeldrejerve »

 e S

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im Ruhrrevier: Am 16. Juni 1934: Gestellt 17770 Wagen. Am 17. Juni 1934: Gestellt 1747 Wagen.

Fn Berlin festgestellte Notierungen für telegraphische Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten,

Telegraphische Auszahlung.

18. Juni Geld Brief

13,08 1309 0,618 0,622 58,53 58,65

0,179 0/181

3,047 3,053

2,0932 2,938 596,49 5956,61 81,67 81,83 12,65 12,68

68,43 68,97 9,0994 59,606

1650 16,54 2,497 2,903

169,73 170,07 57,26 57,38

21,60 21,69 0,751 90,793

5,664 5,676 77,42 T7798

42,16 42,24 63,566 63,68 48,45 48,55 47,30 47,40 11,53 11,55 2,488 92,492 65,20 65,34 81,42 81,58 34,34 834,40 10,44 10,46 2,028 2,032 0,999 1,001

2/007 72/013

N auf

Paraphierung eines englisch-französischen Handelsübereinkommens,

London, 16. Juni. Zwischen Frankreich und Großbritannien ist am Sonnabend ein Handelsübereinkommen paraphiert worden, das auf dem Grundsaß der Meistbegünstigung beruht. Das Ab- fommen sieht Veränderungen des Zolltarifes sowie Maßnahmen vor, die dazu bestimmt sind, die Bedingungen über den Austausch gewisser landwirtschaftlicher Erzeugnisse zu verbessern.

67 945/74 30 153 74 Beteiligungen: Bestand p. S 3 1.1.1933 « 7500,— 4, Abgänge .… « « 4750,—

- Umlaufvermögen: Werthe S Hyvotheken Ï Forderungen an Kunden für gewährte Kredite

Wechsel

Kassenbestand einschließlich Guthaben bei Noten- banken und Postscheck Andere Bankguthaben « «

15. Juni Geld Brief

13,035 13,065 0,618 0,622 58,99 98,67

O6 O

3,047 83,053

2,027 2,933 56,49 5956,61 S622 Ss 12,6090 12,685

6843 68,57 9,0994 595,606

1650 16,54 2,497 2,503

169,73 170,07 57,29 5741

2161 21/65 0,751 90,753

5,664 595,676 77,42 TT,98

42,12 42,20 63,59 63,71 47,99 48,05 47,30 47,40 11/63 11,65 2,488 2,492 65,23 65,37 8142 81,58 34,32 834,38 10,44 10,46 2,028 2,032 0,999 1,001

2,007 2,513

__ Die Elektrolytkupférnotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ am 18. Juni auf 46,25 46 (am 16. Juni auf 46,25 4) sür 100 kg.

2272 222/81 1 374|—

Ägypten (Alexandrien Und Argentinien (Buéfos Ane) ees Belgien (Brüssel u. Aera Brafilien (Rio de Sani es Bulgarien (Sofia) . Canada (Montreal) . Dänemark(Kopenhg.) Danzig (Danzig) « England (London) « « (Fstland

1 ägypt. Pfd. 1 Pap. -Pes. 100 Belga

1 Milreis 100 Leva

1 fanad. Doll. 100 Kronen 100 Gulden

1 Pfund

100 estn. Kr. 100 finnl. M. 100 Frcs.

100 Drachm.

100 Gulden 100 isl. Kr.

100 Lire 1 Yen

100 Dinar 100 Latts

100 Litas 100 Kronen 100 Schilling

100 Zloty 100 Fscudo 100 Lei

100 Kronen 100 Fränken 100 Peseten

100 Kronen 1 türk. Pfund

- 140 892

2 553 390/73

Ausländishe Geldsorten und Banknoten.

15. Juni Geld Brief 20,38 20,46 16,16 16,22

4,185 4,2059

2,46 2,48 246 2,48 0,59 0/6L 58/39 58,63 0,155 0.175

247 2,49 56,34 5956,96 81,44 81,76 12/00 12/67 12,61 12,67

5,53 5,57 1646 16,52 169/31 169,99 21,49 21,57 21,49 21,57 565 5,69

4198 42,14 6342 6368

141 520 2 565 485

10. Fnternationale Wollkonferenz in Rom. Paris, 18. Juni. Die Jnternationale Handelskammer hat an den Vorsibenden der 10, Juternationalen Wollkonferenz, die morgen in Rom eröffnet wird, folgendes Telegramm gerichtet: „UÜeberzeugt von der Notwendigkeit engster internationaler Busammenarbeit der Wirtschaftsführer, um im Rahmen der Selbstdisziplin das Ziel einer besseren Anpassung der Produktion an die Bedürfnisse der Verbraucher zu verfolgen, begrüßt die JFnternationale Handelskammer die vorbildlichen Bemühungen der Wollindustrie um Beseitigung des mangelnden Gleichgewich!? das gegenwärtig den Warenaustausch lähmt und di ) zugrunde richtet.“ Die Jnternationale Handelskamr’ an den Arbeiten der Wollkonferenz teil und ist durxh n | dp gation vertreten, die sich aus den Herren Giuse» )avazzi | Medi ) (Mailand), Dr. Gerhard Riedberg (Ständiger deuts! treter |Volane n bei der J.H.K.) und Luigi Biamonti (Rom) zusan Dr, | und 0101 U), Riedberg wird der Konferenz einen Bericht über gebnisse | F8iand yjavit) . einer internationalen Umfrage vorlegen, die von der über | „lan (Rom und die Eigentumsvorbehaltsklausel angestellt worden 1st; Herr Dituaiand) . « «.« Biamonti wird die Erörterung der Frage der falshen Ursprungs- | Japan (Tokio u. Kobe) bezeihnungen einleiten. Jugo!lavien (Bel- grad und Zagreb). Lettland (Vtiga) . « « Litauen (Kowno/Kau- nas) Norwegen (Oslo) . Oesterreich (Wien) . Polen (Warschau, Kattowiß, Posen) Portugal (Lissabon) . Numänien (Bukarest) Schweden(Stockholm und Göteborg) « « Schweiz (Zürich, Basel und Bern). Spanien (Madrid u. Barexlon) . .&« T\chechoslow. (Prag) Türkei (Istanbul) .. Ungarn (Budapest) . | 100 Pengö Uruguay (Montevid.) | 1 Goldpeso Verein. Staaten von 7 Amertka(New Bork) 1 1- Dollar

18, Juni Geld Brief 20,38 20,46 16,16 16,22

4,185 4,205

246 92,48 246 2,48 059 0/61 58,37 58,61 0,165 0,185

2,475 92,495 56,34 56/56 81,49 8181 12,605 12,665 12,605 12,665

5,53 5,57 16,46 16/52 169/31 169,99 21,53 21/61 21,53 21,61 565 5,69

42,02 42,18 6339 63.65

Notiz für

1 Stüd

1 Dollar

1 Dollar

1 Pap.-Pefo 100 Belga

l Milreis

Sovereigns. . 20 Francs-Stüde . Gold-Dollars .. « Amerikani|che : 1000—5 Dollar . . 2 und 1 Dollar. . Argentinische - « « » Belaie. a os Brasilianische « « Bulgarische. « « « 100 Leva Canadi\che « « « « l fanad. Doll. Dänische « » os 100 Kronen Danziger « « « « « 100 Gulden Engli\che: große. . . | 1 engl. Pfund 1 £ u. darunter | 1 engl. Pfund Estnische . 100 estn. Kr. Sine 100 finnl. M. Tanze L ITOO Tg: Holländische . „. . « | 100 Gulden Italienische: große . | 100 Lire 100 Lire u. darunt. | 100 Lire Jugoslavische. « « 100 Dinar Lettländische .. 100 Latts Litauische . . « « 100 Litas Norwegische . . « « « | 100 Kronen Oesterreich. : große. . | 100 Schilling 100 Schill. u. dar. | 100Schilling |- Polnische . . 100 Zloty Numäni|che: 1000 Lei und neue 500 Lei | 100 Lei unter 500 Lei. . . | 100 Lei Schwedische . 100 Kronen Schweizer: große . . | 100 Frs. 100 Frs. u. darunt. | 100 Frs. Spanische . 100 Peseten T\chechoslowakische: 5000 u. 1000 Kr. |100 Kronen 500 Kr. u. darunt. | 100 Kronen l türk. Pfund 100 Pengö

3 266 014/63

202 426/82 1 335 223

70 840 7 091

20 291 |— | 8 100|— 48 382/11

1413 155 E 76 773 11 3 109

195 234

9 797 76 657 629/23

4 269 388/38

8

7 579|83 1 684|— 20 655/67 2 500|— 50 000!—

50 000|— 132 419!

Paßsiva. Grundkavital: 1000 Stammaktien à RM 1000,— Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds And S Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten a. Grund von! La s Verbindlichkeiten gegenüb, Konzerngesellschaften Gewinn- und Verlustkonto: Verlust 1933 . 1209,29 =— Getvinnvor- trag aus dem Vorjahr . . 2237,55 Reingewinn . 1028,26 Reingewinn (Vortrag auf neue Rechnung)

126 587

2 Gd C C l O 137 058 4. Rücklage für Steuern

Vergütungen der Rückversicherer für: 5. Organisationsfonds .„

1, Prämienreserveergänzung gemäß § 67 V.-A.-G. 6. Sonderrücklage für Sterbefälle

2Eirnigetrétène Versicherungs fälle d o 4 Verbindlichkeiten:

Se Sonic L L S 1. gegenuver abhängtgcs Grscllschufieu uno K'on-

Sonstige Einnahmen «s a e010 zerngesellschaften . . 2. gegenüber and. Versicherungs8unternehmungen

Sonstige Passiva:

1, gutgeschriebene Gewinnanteile der Versicherten

2 ViVELIE NLEDITUTE E a a o eo o 0

Gewinn

Hamburg, den 7. Mai 1934.

Nord-Deutsche Lebensversiherungs - Aktiengesellschaft in Hamburg.

Der Aufsichtsrat. Hermann R. Münchmeyer, Vorsißender. Der Vorstand. Dr. Klingemann. Schües jr.

Jn der heute stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung wurde das saßungsgemäß ausscheidende Mitglied des Aufsichtsrats, Herr A. H. Brandt, M j Wi

ambur en 2. Juni é 9 M Y Der VorstanD. 36 468 Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden,

| r 20 845 Haniburg, den 7. Mai 1934.

1 000 000

147 057 69 803 30 523

247 384 11 938

4 573 366

1-665 088

A 51 209

XI

450/03

Ausgaben. s 69 809/34

Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen: geleistet is . Zahlungen für Versicherungsverpflichtungen im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen Versiche- rungen für: 1, Kapitalversicherungen auf den Todesfall: a) geleistet 00 E 0-0 E M 260 100,75 b) zurügestellt 21 250,— 2, Rentenversicherungen geleistet (abgehoben)

1 028/26 A8 4 269 388/38 7 Ner agen für in Rückdeckung übernommene : ewi Versicherungen: E H Und Verlustrechnung, 1. Prämienreserveergänzung gemäß § 67 V.-A.-G. 81,56 RM 9 2. Eingetretene Versicherungsfälle: 34,32 Eo tas a) geleistet 29 143,07 | 9 832/53 b) zurückgestellt 7 325,76

10 051/30 3 Solistige Leistunge c e s e ee #55 Se muláias: n M0198 N O Lee Betde tes (U John Mie hlmann, beeidigter Bücherrevisor und Wirtschaftsprüfer. i: 42 902/32 fauf) s Gemäß § 73 des Geseßes über die Beaussichtigung der privaten, Versicherung®- Gewinnanteile an Versicherte: unternehmungen und Baujparkassen vom 6. Juni 1931 bestätige ich hiermit, daß das 1, Aus Vorjahren abgehvben «o ooo Prämienreservedepot vorschriftsmäßig angelegt und aufbewahrt ist. 2, Aus dem Geschäftsjahre: Hamburg, den 7. Mai 1934, N prt a) abgehoben 6 S v, E » : Der Treuhänder: John Miehtmann, R b) nit abgehoben . « « « E Die unter Ziffer V der Passiven mit RM 2 955 006,24 angegebenen Rio j ‘iche 8yrämi reserven und Prämienüberträge sind gemäß § 65 Abjay 1 des Geseyves über die Beauss A R E E sichtigung der privaten Versicherungs8unternehmungen und Baujparkassen vom 6. Funk 9 .

\chlußkof 1931 berechnet. 1, Abschlußkosten gezahlt ,„ ï E zurückgestellt Hamburg, den 7. Mai 1934.

E T E LL Der Mathematiter: Karl Malchow. Jnkassoprovision gezahlt . 13 907,58 Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprechen der Rechnungs- zurlickgestellt „„„„ «+. : . 8100—| 220078 abshluß der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchführung und Sonstige Verwaltungskosten gezahlt N der Jahresbericht des Vorstandes den geseßlichen Vorschristen.

110 610,21 Hamburg, den 7. Mai 1934, : l E, zurüdüestellt 7 eva oe « 48398211 158 992/34 Allgemeine Wirtschaftsprüfung® Aktiengesellschaft. S Steuern und öffentliche Abgaben 13 446,57 | Dr. Koob, Wirschaft3prüfer. ppa. Dr. Weiß, Wirtjcha]lspru]er, zurückgestellt 2 500, S S RNRE E A

A E C E [19013] E

Verlust QUs Kapitalanlagen L. E ,„Reufßzengrube““ Aktiengesellschaft Prämienreserven und Prämienüberträge am 20 Kreßschwiß b. Gera. Schluß des Geschäftsjahres für: Die Attionare unserer Gesellschaft s Sa auf Todesfall 4 weren su R O Us E

. Rentenoersicherungen . « o. o o mittags 12 r, im Sißungszimme

3, Sonstige Versicherungen . der Allgemeinen Deutschen Credit E

; ; \ eil; t ; 7 9 L

X; Gewinnreserve der E E Be Blat Mena én N E Souhiae oi witd Gi dentlichen Generalversammlung ein- E L A geladen. Tagesordnung: : 1. Vorlegung und Genehmigung des Geschäftsberichts und der Jahres- bilanz für das Geschäftsjahr 1933 nebst Gewinn- und Verlustrehnung, Beschlußfassung hierzu. : 9. Entlastung des Vorstands und des

74 281 70 259/37 9 302/72

6 503 609|8L

1 528 989

Speisefette. Bericht der Firma Gust. Schulbe & Sohn, E Verlin C 2, 16. Juni. Butter: Während die Produktion in | Ostpreußen und Nordwestdeutshland noch ziemlich unverändert ist, ging sie jedoch in anderen Gebieten teilweise schon stärker zurück; im allgemeinen sind die Zufuhren etwas kleiner ge- worden. Der Absay in besseren Qualitäten ist weiter als ruhig zu bezeichnen, während billige Sorten gefragt bleiben.

281 3507 46 238

47,26 47,44 | 47,26 47,44 A

327 588

Berichte von auswärtigen Devifen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzi, 116 N B) Qllles in Däziaer Gulden.) Banknoten: Polnische Loko 100 Yloty 57,82 G., 57,94 B., 100 Deutsche Reichsmark —— G., —,— B., Amerikanische (5- bis 100 -Stüdcke) —,— G., —,— B. Schecks : London —,— G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty 57,80 G., 57,92 B. Telegraphishe: London 15,44 G., 15,48 B., Paris

65,07 81,24 81,24 34,18

65,30 81,56 81,56 34,34

65,04 81,24 81.24 34,20

19 196/57

Ausgaben. Löhne und Gehälter « Soziale Abgaben . « «- « Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Besibsteuern 20 Handlungsunkosten . « « Verlust 1933 . . 1209,29 -— Getwvinnvor-

trag aus dem

Vorjaht 2237,00 Reingewinn . . 1028,26 Reingewinn (Vortrag auf neue Rechnung)

Tate Ns UNGaTI E

39.841 262 053/:

Mnzeiger.

Öffentlicher

Einnahmen. | 2. Gewinnvortrag aus dem 2 237 3

151 444,74

2020 l E 786

8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, 9, Deutsche Kolonialgesellschaften,

10. Gefellshaften m. b D.

11. Genossen|haften,

12. Unfall- und Invalidenversicherungen, 13. Bankausweise,

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3. Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen,

9. Verlust- und Fundsachen,

6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 7. Aktieagesellschaften,

U Hinsen s á 123 361 Provisionen « á 11 861

137 460 L

368 682 262 128 698

Berlin, im Mai 1934. 15 946: Der Vorstand. N Pickert. Teckenberg.

Nah dem abschließenden Ergebnis Un)erer pflichtgemäßen Prüfung aufGrund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, im Mai 1934, TreuhandD-Vereinigung Akt.-Ges. Dr, Ostrowski, ppa. Wember, öffentlich bestellte Wirtschaftsprüfer. Aus dem Aufsichtsrat scheiden aus: Herr Direktor Karl Schmitt, Berlin; Herr Direktor Dr. von Tscharner, Zürich; Herr

ihre Aktien ohne Gewinnanteilschein- bogen oder Juterims]cheine oder einen ihren Afktienbesib nachweisenden Hinter=- legungsschein einer offentlihen inlän- dischen Behörde oder eines deutschen Notars, in dem die hinterlegten Aktien genau nah Stückzahl, Gattung und Nummern angegeben sein müssen, }pa- testens am 9. Juli 1934 bei den nachbezeichneten Stellen, und zwar enl» weder bei der Gesellschaftskafse in Kreßschwitz b. Gera oder bei der Allgemeinen Credit-Anstalt, Leipzig, deren Filiale Gera zu hinterlegen, wogegen hie eine \heinigung erhalten, die ihnen als Eins laßkarte in die Generalversammlung

oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- mögen, ergeht die Aufrorderung, 1pätestens im Aufgebolstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Amtsgericht Unruhstadt, den 8. Juni 1934

Verantwortlich: : für Schriftleitung (Amtlicher und Nicht amtlicher Teil), Anzeigenteil und für den Verlag: Direktor Dr. Baron von

Dazur in Berlin-Wilmersdorf, für den übrigen redafktionellen Teil, den Handelsteil und für parlamentarische Nachrichten: Rudolf Langsch in

i Berlin-Lichtenberg.

Druck der Preußishen Druckeref

stücke wird aufgefordert, spätestens in dem

auf den 15. August 1934, vormittags

10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht,

Zimmer 8, anberaumten Aufgebotstermine

seine Nechte anzumelden, widrigenfalls er mit

seinem Nechte auétgeschlossen wird. Woldenberg (Neum.), 6. Juni 1934.

Das Amtsaericht.

(18958) Aufgebot.

Der Arbeiter Broniélaus Cibura und Frau Thekla Materna, geb. Cibura, beide 18959] Beschluß. “_- |fn Kramzig, haben beantragt, den ver-

Der Landwirt Reinhold Rohtoff ‘in’| schollenen Arbeiter P -ilipp Cibura, zu- Schwachenwalde hat das Aufgebot zur Aus- | legt wohnhaft in Kramzig, für tot zu er- schließung des Cigentümers der im Grund- | flären. Der bezeichnete Veri\hollene wird

Kraftloserklärung beantragt. Der Jnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Donnerstag, den 20. De- zember 1934, 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer 16, anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte auzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigentalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Johannisburg, den 1. Juni 1934. Amtsgericht. i

aufgefordert, \päteslens in dem Aufgebots- termin am Donnerstag, den 27. De- zember 1934, vorm. 9 Uhr, vor dem Thür. Amtsgericht in Ilmenau, Zimmer 13, seine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen. Andernfalls wird das Buch für fraftlos erklärt.

(17479) Aufgebot.

Die Firma C. & G. Müller Speisefett G. m. b. H. in Berlin C 2 und die Frau Marie Schlieski, geb. Naëgowit, in Fobannisburg (Ostpr.), leztere vertreten durch Mechts nwalt von Lojewsfki in Johannisburg, haben das Aufgebot des der Firma C &G. Müller Speisefett G.m.b.H.

3. Aufgebote.

[18957] Beschluß.

Das Aufgebot des unterzeichneten Gerichts vom 25. 4. 1934, betreffend die abhanden gekommenen A-Aktien Nrn. 32 111 und 29 695 der Hamburger Hochbahn-Aktiengesellshaft wird wegen Ünzuständigkeit des Amtsgerichts in Stargard- aufgehoben.

Stargard i. Pomm., 13, Juni 1934.

Das Amtsgericht.

[18121 Beschluß des Thür. Amtsgerichts Flmenau

2 553 390/73 396 844 23 4 771/28

2 955 006/24 176 299/03 122 339/67

33 157/47

4 564 063/28

. . 0 . .

Deutschen

Abschluß. oder

0: S. #0054 6 &

4 573 366|— 4 564 063/28 9 302/72

Gesamteinnahmen Gesamtausgaben « «e. o.

Ueberschuß der Einnahmen

. . M: W Bea

au!gefordert, sih pätestens in dem auf

vom 11. Juni 1934.

Frau Jda Voigt, geb. Günschmann, in Wünbach bei Ilmenau hat beantragt, ihr Sparkassenbuch Nr. 2116 der Stadtspar- fasse Ilmenau in Ilmenau für kraftlos zu erklären. Der Fnhaber des Buches wird

in Berlin C 2 übergebenen und verloren- gegangenen Depot-Wechsels d. d. Johannis- burq, den 23. November 1932 über 2500, NM, akzeptiert von der Antrag- stellerin Frau Marie Schlieski, geb. Nas- gowiß, in Johannisburg, zum Zwecke der

buche von Shwachenwalde Blatt Nr. 86 und 163 verzeichneten Grundstücke ein- getragener Eigentümer: der am 10. Oftober 1906 verstorbene Schuhmacher Wilhelm Nobhloff in Schwachenwalde beantragt. Der Eigentümer der vorbezeichneten Grund-

den 28, Dezember 1934, i2 Uhr, vor dem unterzeihnelen Gericht, Zimmer Nr. 6, anberaumten Autgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskun}t über Leben

und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin. Wilhelmstraße 32. SechsBeilagen

; (einschließli zwei Zentralhandelsregisterbeilagen

Direktor F. W, Schuster, Zürich.

Neu in den Ausjichtsrat sind gewählt ie Herren: Direktor Alsred Hölling, Berlin; Direktor August Christossel, Ber- lin; Direktor Carl Springer, Dresden,

Berwendung des Neberschusses : An den Reservefonds 262 H.-G.-B., § 37 V.-A.-G.) .

Vortrag auf neue Rechnung . « « « «

8 372/45

930/27

9 302/72

Aufsichtsrats. 3. Aufsihtsratswähl. 4. Wahl. des Bilanzprüfers. Die Aktionäre, die an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben

dient. E Kreßschwitz bei Gera, Der Vorstand. Rei

15. 6. 1934. 1 8Herger.