1934 / 144 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 23 Jun 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Dritte Beilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 144 vom 23, Juni 1934, S. 4

KSentralhandelSregisterbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

zugleich Zentralhandelsregister für das Deut e Ne Nr. 1 [44 (Erste Beilage) Berlin, Sonnabend, den 23. Juni [ch ich

[17903].

Elsasser Straße 76 und 76a GrunD-

stüct8-= Aktiengesellschaft in Liqui- dation zu Berlin.

Vilanz per 31. Dezember 1933.

6 920

[20567]

A. o. Generalversammlung, Mon- tag, den 2. 7. 1934, vormittags 10 Uhr, in den Räumen der Gesell haft, Arnulfstraße 26. Die Tages- ordnung wurde in Nr. 136 dieses Blattes veröffentlicht. Auf ad

rih Ehlers, Dresden; Carl Joerger, Berlin; Direktor Dr. Ernst Lemcee, Berlin; Regierungsbaumeister Dr. -Jng. Gotthard Müller, Dresden; Direktor Friß Wallmann, Berlin. Berlin, den 14. Juni 1934. Vank ESlektrischer Werte

Aktiengesellschaft.

Bedckter. Stolze. AGEEÜMGR N G ¡S OUE P R B NGELI Pi. A R ISE A E [19441]. Mühlenwerïe Gottschalt A.-G.,

Krefeld. Vilanz per 31. Dezember 1933.

RM

[19071].

Vank Elektrischer Werte, Aktiengesellschaft.

Vilanz am 30. Juni 1933 Aktiva.

Beteiligungen: Stand am 1, Juli 1932 Dig ee oa

[19429]. Vilanz am 31. Dezember 1933.

RM

.

RM D

Aftiva. Anlagevermögen: Grundstücke: Stand 1. 1. 1993. ¿ «- « 402.807,70 Züll +4 12,—

162 849,75

Abgang . . 5412,— Geschäfts- und Wohnge- bäude: Stand 1. 1. 1933 407 792,60

Abgang « . 3616,40 Abschr. 1933 25 923,27 Fabrikgebäude: Stand 1. 1. 1933 , . 2060 644,06 Abgang 3 127,— 2057 517,06

Abschr. 1933 68 764,18 Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand 1. 1. 1933 . , , 391 301,44 Zugang « . 2062,45 393 363,89

Abgg 2,— 393 361,89

Abschr. 1933 96 267,66 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: Std. 1.1.1933 , 14213,10 Zugang « . 23434,42 37 647,52

Abgang « . 3682,40 33 965,12

Abschr. 1933 24 357,62

. Beteiligungen . . Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebs- E S Halbsertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse, Waren Wertpapiere

Déebitoïéèn

Verlust und Abschreibungen M a v eo VELlUsE 1900: ( a o s 6

S |

eines Aktionärs wird als 2. Punkt au die Tagesordnung gesetßt: Vereinigung der M. B. mit einex anderen Bausparkasse, Uebertragung des Bausparerbestandes der M. B. auf eine andere Bausparkasse nah vora liegenden Angzboten.

Die bisherigen Punkte 2—5 rücken

nach. Münchener Bauspar AG. München, Der VorstanD.

10. Gesellschaften M

Die Gesellschaft ist s findet sih in Liquidation. Die Gläu- biger werden I ert, sih zu melden. Berlin, Kleiststr. 22, früher Magdeburger Str. 27. Gartenbaugesellschaft m, b. H.

[17409]

Die Reklamationsstelle Deutscher Transport-Versicherer Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist durch Beschluß des Amtsgerichts Charlotten- burg vom 1. März 1934 für nichtig er« klärt. Die Gläubiger der Gesell]chaft werden aufgefordert, sih bei dem Liqutî= dator, Rechtsanwalt Konrad Müller, Berlin W 50, Tauenzienstraße 31, zu melden,

[3773]

Die Holz-Gesellshaft G. m. b. H.,, Königsberg, Pr., ijt am 3. 4. 1934 aufs

28 027 978/23 1 183 712/20 39 211 690/43 369 601|— 58 812 089/13 1 265 529|—

EONTTATTNETCS 27 576 560/43

38 231 4 847

50 000 50 000 50 000 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

4 847

LFBSL 7

o x O

Abgang 0 D § S6 457 437

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 5 mm breiten Zeile 1,10 ÆÆ Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Erscheint an jedem Wochentag abends. Be ugs- ? preis Aas 1,15 ÆAÆ einshließli 0,30 AA Beitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 2A monatli. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle 8W. 48, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern tosten 15 /. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

O

Jnhaltsübersicht, 1. Handelsregister. 2. Güterrechtsregister. 3, Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. 5. Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags- rolle. 7. Konkurse und Vergleihs\achen. 8. Verschiedenes.

Kapital

[1112S

MOLeiD, eo. Umlaufsvermögen: Wertpapiere Debitoren : Baukguthaben . Forderungen an befreun- dete Gesellschaften. e.

336 788/80 Aktiva. D Anlagevermögen:

Grundstüke ohne Berück- sichtigung von Baulich- keiten . Abschreibung a. Wasser-

kraft Erprath

Prozeß- u. andere Kosten Abschreibungen und Ver- lust 1932

378 252

5 37375

38 2316 43 079

O

O O

168 843

2 246 06231 O

30 164 785/29

G

1. Handelsregister.

Aachen [20011] Jn das Handelsregistex wurde am- 18. Juni 1934 eingetragen bei der „Aktien-Gesellschaft Frankenberg“ in Aachen: Nach dem bereits durchge- führten Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 6. Funi 1934 ist das Grundkapital um 112 500 Reichsmark auf 75 000 Reichsmark her- abgeseßt worden. Duxch. denselben Ge- neralver|ammlungsbeshluß ist der Ge- ellshaftsvertrág abgeändert. Dex Vor- tand besteht aus mindestens zwei Mit- gliedern. Geheimer Regierungsrat Otto Kesselkaul ist durch Tod aus dem Vor- stand ausgeschieden. Als nicht einge- tragen wird bekanntgemaht: Der Nennbetrag der einzelnen Aktien ist auf 200 Reichsmark herabgeseßt. Amtsgericht, 5, Aachen.

20 000 148 843|—

Verlust und Abschreibungen 1932. . . . . . . . . Vévlust 1933, a oi pas

1988 752 sellschaf | Werke Gesellschaft für drahtlose

Telephonie (Verkaufsgesellschaft mit beschränkter Data Ant D {luß vom 22. März 1934 und 15, Mai 1934 ist der Gesellschaftsvertrag bzgl. des Stammkapitals und der Firma ab- geändert. ‘Die Firma heißt fortan: Jdeal Werke Aktiengesellschaft für drahtlose Telephonie Verkaufsbüro Verlin, Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Das Starmnmk«äpital ist um 45 000 RM auf 50 000 RM erhöht. Als nicht eingetragën* wird noch veröffent- liht: Auf das erhöhte Stammkapital hat die {Fdeal Werke A. G. für drahtlose Telephonie in Berlin-Hohenshönhausen eine ihr gegen die Gesellschaft zustehende Darlehnsforderung von 45 000 RM in diese eingebracht, die die Jdeal Werke Aktiengesellschaft für drahtlose Tele- phonie gegen die Gesellschaft aus ge- währten Krediten hat. Der Wert dieser Sacheinlage ist mit 45.000 RM auf den Stammanteil angerechnet. Bei Nr. 35044 „Zeitgeschichte“’ Verlag und Vertriebs-Gesellschaft mit be-

rich August Uhlenbrock, Berlin. Ein Kommanditist ist beteiligt. Bei Nr. 6127 Franz Schmidt & Haensch: Der Kaufmann Franz Friedrich Wil- helm Haensch ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist Charlotte Reich geb. Haënsch, Berlin, in die Ge- sellshaft als persönlih haftende Gesell- [hafterin eingetreten. N 1760050 Wendschlag « Pohl: Die Gesellschaft ijt aufgelöst. Der bisherige Gesellschaf- ter Dr. Walter Nitschke ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Prokura des Max Brunn. ist erloshéèn. Gesamtproku- risten in Gemeinschaft mit einem an- deren Prokuristen sind Hermann Pietrowicz, Berlin, untd Georg Haupt, Neuenhagen. Nr. ‘69 003 Waren «& Möbel Credit Gebrüder Schlein: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- herige Gesellschafter Heinrih Schlein ist alleiniger Fnhabexr der Firma. Nr. 74616 Tabakwaren - Großhandlung O. Pfiehl & Co.: Die Gefellschaft ist aufgelöst. Die bisherige Gesellschafterin Ella Gros geb. Pfiehl ‘ist alleinige Fn-

Passiva. Aktienkapital : Stammaktien :

849 752 Stimmen Lit. B 900 000 C 6B 41.2% Vor- zug8afktien

60 000

fortgeseßt wird. Am 7, Juni 1934

Ie (Amerika), Die Gesellschaf hinsichtlich der erika), Die Gesellshaft hat am

nid : Firma Georg Liebig | 1. April 19832 begonnen. Zur Ver- «& Co. Nachf., Darmstadt: Die Pro- tretung ist nur Wilhelm Lelbstein ers A der Kaufmann, LUdwig Kolb mächtigt, =— Mr, 4894 gut 31. Mai hesrau, Elise geb: Reinhard, und des | 1934 die Firma „Tischler und Seichter“ Kaufmanns Oskar Herold, beide in | in Dortmund, Ueberwasserstr. 24/26 Darmstadt, sind ‘erloschen. Neu- | und als deren *nhaberin Ehefrau einiraág am 2, Juni 1934: Firma | Robert Seichter, Julia geb. Müller Kaffee Hauptpost Anna Grand- | in Dortmund. Ver Sit der Firma war Zone, Darmstadt. Fnhaberin: Anna | früher in Kettwig, Ruhr. Nr. 1895 tadt. : QVarm- manz E E R, css

i z nodttaetell! ? Drt? 2 _ Abteilung B: Am 6. Juni 1934 hin- | Hörde, “Alfred-Travpes Str "44 “fers sichtlich der Firma Sander «& Co. | söónlih haftende Gesellschafterin ist die Gesellschaft _mit beschränkter Haf- | Ehefrau des K wufmanns August Nigge- tung, Darmstadt: Von Amts wegen mann, Ferdinanda geb. Pfeiffer, in gelöscht. Neueintrag am 31. Mai | Dortmund-Hörde. Die Gesellschaft hat 1934: Firma- Ton-Theater Kassel, | am 25. Mat 1924 begonnen. Es ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- | Kommanditistin vorhanden. ‘Nr. 2457 tung. Siz: Darmstadt. Gegenstand | am 1. Juni 1934 bei der Firma Hein- des Unternehmens: Weiterbetrieb des | rich Riehl“ in Dortmund: Das Ge- [elther in Kassel in. der Bremer Straße | schäft nebst Firma ist äuf die Ehefrau Nr. ( betriebenen Lichtspieltheaters. | des Kaufmanns Heinri Riehl, Frieda Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Ge- | geb. Stahlmann. in Dortmund über- [häftsführer: Paul Laube, Kaufmann | Die Prokur

38 231/6 4 847

43079

Elsasser Straße 76 und 76a M A A E E CRRCANIMAN n Liquidation. Brumen,

R O

[19448].

Kampuagel Aktiengesellshaft (vor-

mals Nagel & Kaemp), Hamburg. Vermögens übersiht

am 31. Dezember 1933.

Ves RM |H Grundstücke 605 000|— Gebäude. . 496 000 Maschinen u. Einrichtungen 1¡— Werkzeuge und Geräte . 1|— Modelle . 1|— Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Cs Halbfertige Erzeugnisse

Gebäude: E Wohngebäude 16 900 CO—| Mühlengebäude 806 157,— G Zugang »« . 7724,53 858 881,53 Abschreibung 27 724,53 Maschinen und maschinelle

Anlagen:

Bilanzvortrag 240 000,— Zugang « . 59 936,40 299 936,40 Abschreibung 169 936,40 Transportmittel I ,— Zugang « «_. 6 280,— [e Abgang « . . 3000,— 3 281,— Abschreibung . 3 280,— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar . . .

* .*

45 000,—

und bes

y

An 831 157’

1 200 000

»y | 24 200 040|— Geseßlicher Reservefonds , | 4100 000 Sonstiger Reservefonds , 630 000|— Rücasteluntat S4 912 359/91 Verbindlichkeiten: Nicht eingelöste Schuldverschreibungen Dividendenscheine Schuldverschreibungen- Uten ; Genußrechte E Genußrechtezinsen « Kreditoren: Verschiedene Verbind- lichkeiten . Reingewinn:

T7 175 1 663

f

o.

9 607 933 751

is. p 304 . e 0 . ® 6 11 100 882

O S o o 6/080

1 1108 811

698 446 496 554 75 102

1

T1110 002 75 000

. . . e. . 9 249 46

117 256/20

25 650 Bad Salzungen. [20012]

Jm Handelsregister A ist unter

164 514/48 Es 11a n: gegangen, Die Prokura der Ehefrau

. . . .

Gewinnvortrag a. 1931/32 Reingewinn 1932/33 , « 55 497 30 164 785

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Juli 1932 bis 30. Juni 1933.

RM

33 29

M

&l

Beteiligungen Umlaufvermögen: Warenbestand:

Fertige Erzeugnisse « Nobel x Hilfs- und Betriebsstoffe Steuergutscheine i Hypotheken- und Grund-

630 886 1718 522'6 42 747) 12 627

120 492

Eigene Aktien im Nenn- wert von RM 108 300,— Forderungen :

auf Grund von Hypothek. und Grundschulden . auf Grund geleisteter An- O auf Grund von Waren-

92 055

176 056 5 615

Fertige Erzeugnisse « WELLDAPIUE o a os Hypotheken Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistiligen « « «o os Wel S Cs Kassenbestand einschl. Gut-

S. 0 O0 0

|

34 714 |— 190 658|— 183 200/—

436 065 83 189 729/10

gelöst. werden aufgefordert, sich bei ihr zu me den. olz-Gesellschaft

G. m. b. H. in Liquidation. Paul Feltenstein, Liquidator.

[17875]

Die Glaubiger der Ea Ie

Der Kaukasishe Grubenverein mit

schränkter Hastun Carl Timmermann prokura erteilt.

Nr. 287 eingetragen worden: Hotel u. Restaurant Gute Quelle Lina Salz- mann in Bad. Liebenstein. Fnhaberin: Lina Salzmann in Bad Liebenstein. Thür. Amtsgeriht Bad Salzungen, _ den 19. Juni 1934. deutsche

[20013] | ter Haftung:

Frau mann geb. Rosenstock ist niht mehr Ge- schäftsführer. Bei Nr. 36 478 Nord- Likörfabrik Schmidt Gesellschaft mit beschränk- Gemäß Beschluß vom

g: Dem. Dr: rer. pol. , Berlin, ist Einzel- Frida Ander-

Fohannes

haberin der Sema =— Ne 18875 „Ohm“ Elektro Draht- u. Kabel- Fabrikation Max Meyerstein: Die Firma lautet jeßt: „OHM“ Eleftro Draht- u. Kabel-Fabrik Haßler «& Co.: Offene Handelsgesellschaft seit 1. April 1934. Der Fngenieur August Haßler, Berlin, ist in das Geschäft als

in Darmstadt. Der Gesellshaftsvertrag ist am 3. April 1934 festgestellt. Als nicht eingetragen wird bekanntgemacht: Vie Stammeinlage des Geselliha1ters Kaufmanns Paul ‘Laube in Darmstadt in Höhe von 19 000 RM erfolgt durch Einbringung eines noch sieben Fahre laufenden Pachtvertrags bezüglich des

Heinrih Riehl ist erloshen. Nr. 4587 am 4, Juni 1934 bei der Firma „Gustav Wortmann“ in Dortmund- Horde: Die Firma ist erloshen. Nr. 4762 am 4. Zuni 1934 bei dec Firma „Möbelfabriklager Berta Schrö- der“ in Dortmund: Die Firma lautet jeßt: Eugen Steinbrink Fachgeschäft für

beschränkter Haftung zu Hamburg ist durh Beschluß der L auf- gelöst worden. Die bisherigen Ge- shäftsführer Ministerialdirekteor a, D. G, Behrendt, F. Bodenheimer und A. Papawa sind zu Liquidatoren bestellt worden. Alle Gläubiger 1verder® hier- duxch zur Anmeldung ihrer Ansprüche aufgefordert, und zwar an die Ge- shäftsadresse der Firma: Hamburg 23, Wandsbecker Chaussee 71/73.

Kaukasischer Grubenvercin m. b, H. in Liquidation.

G, Behrendt. F. Bodenheimev, Ak. Papawa.

Aufwendungen. Handlungsunkosten :

Gehälter und Bezüge

Sonstige

1 445 420 1 486 843 175 203 25 872 19 707

Ton-Theaters Kassel, Bremer Straße Nr. 7. Diese Einbringung wird für 19 000 RM auf die Stammeinlage an- genommen. Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Darmstadt, den 16. Juni 1934, Amtsgeriht Darmstadt.

\Guldbriese «»- ¿ Geleistete Anzahlungen . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen è Forderungen an abhängige Gesellschaften «o 24 424 Wechjelbestand «Dit i 12 559 Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheckguthaben Andere Bankguthaben . . Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen . Avalforderungen 20 000,—

26 864 29 572 069 76 33 372/31

Wohnungseinrichtungen. Nr. 4896 am 4. Juni 1934 die Firma „Wilhelm Kampelmann“ in Dortmund, Klönne- straße 73, und als deren Fnhaber der Kaufmann Wilhelm Kampelmann in Dortmund.

Amtsgericht Dortmund.

lieferungen u. Leistung. an abhäng. Gesellschaften Sonstige Wechsel Ce Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheckguthaben Andere Bankguthaben . . Posten, die der Rechnung8- abgrenzung dienen Rückgriffsforderungen aus Bürgschaften Reichs- mark 316 680,15

haben bei Notenbankfen Bankguthaben Rechnungsabgrenzung « Hinterlegte Sicherheiten

RM 39 360,50 N

2 910 582/49

Schulden, | Aktienkapital . . . « » « } 2200 000/— Gesébliche Rücklage . « 260 000 Sonderrüdcklage gemäß §227

Abs. 5 H.-G.-B. 155 000 RNücksstellungen 107 000 Anzahlungen von Kunden 10 820 Verbindlichkeiten auf Grund |

von Warenlieferungen u. |

Ea 142 721/58 Nicht abgehobene Gewinn- | Ante Ge ia 147/60 Rechnungsabgrenzung . « 18 285/65

14. Juni 1934 i} die Gesellschaft als nichtig gelöscht. Sie befindet sich in Liquidation. Der bisherige Geschäfts- führer ist zum Liquidator bestellt. Bei Nr. 43326 Perleberger Jmpf- stoffwerk Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Dem Waldemar Po- Tlumsky, Berlin-Hohenschönhausen, und dem Werner Dalchow, ' Dessau, ist Pro- kura erteilt derart, daß jeder berechtigt ist, die Gesellshaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer zu vertreten. Bei Nr. 46 930 Verband Deutscher Hand- holzpappenfabriken Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom, 20. März 1934 i\t der Gesellschafts- vertrag bzgl. § 4 Abs. 1 (Dauer der Ge- sellschaft) abgeändert, Der Gesellschafts- vertrag läuft bis zum 30. September 1934. Bei Nr. 48 682 J. Schmied-

Bad Schmiedeberg, Bz. Halle. “Im Handelsregister A ist am 24. Mai 1924 unter Nr. 108 eingetragen: Die Firma Sackwiyer Mühlen- und Säge- werk, Friedri Reichelt in Sackwiß. Amtsgeriht Bad Schmiedeberg

(Bez. Halle). :

persönlich haftender Gesellschafter ein- getreten. Nr. 33835 Wilhelm Müller Buchdruckerei Nachf. Gün- ther Knüppel: Die Firma ist erloschen.

Verlin-Charlottenburg, 18. 6. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 91.

Bleicherode, [20019] Jn das Handelsregister des unter- zeihneten Gerichts für Spo zungen ijt unter Gr. H.-R. A 1 bej der Firma O C. folgendes eingetragen worden: E Aa Gori jeßt H. E. Tolle, Dampfziegelei Großbodungen, JFnhabèr Wilhelm Tolle. L P Bleicherode, den 13. Funi 1934. Das Amtsgericht.

60 851/77 R SA0 E 15 745/03

76 596/80 51 082/26

« . . ® o. e . 9 6 -

576 215 L a A: E f Außerordentliche Steuer- aufwendungen E Abschreibungen auf Be- a i Reingewinn: Gewinnvortrag a. 1931/32 Reingewinn 1932/33 ,

168 453/07 55 615

665 592 Dresden. [20027]

In das Handelsregister ist heute ein- getragen worden:

1, Auf Blatt 20 252, betr. die Aktiens gesellshaft Deutsche Eisenshut-Aktiens gesellschaft in Dresden: Der Gesellschaftss bertrág vou. 4. Mai 1922 f m 8 1 durch Beschluß der Generalversammlung vom 9, Juni 1934 laut notarieller Nie- dershrift vom gleihen Tage abgeändert worden. Die Firma lautet künftig: Eisenshuß Aktiengesellschaft.

2. Auf Blatt 22 343, betr. die Aktien-

Berlin-Charlottenburg. [20014] Jn das Handelsregister B ist heute eingetragen: Nr. 31358 Ziukfarben Aktiengesellschaft, Zweigniederlas- sung Berlin. Der Gesellschaftsvertrag ist durh Beschluß der Generalversamm- lung vom 15. Mai 1934 geändert in § 12,

Verlin-Charlottenburg, 16. 6. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 89 b.

1 265 529|—

Dortmund. [20026] _- Jn unser Handelsregister ist in Abt. B folgendes eingetragen: Nr. 1468 am 11. Mai 1934 bei der Firma „Schulze zur Wiesch, Gesellshaft mit beschränkter Haftung“ in Dortmund: Jnfolge Kün- digung des Gesellshaftsvertrags ist die Gesellshaft aufgelöst. Die Ehefrau Lucie Pape verw. Schulze zur Wiesh geb. Böing zu Dortmund ist Liquidatorin. Am gleichen Tage ist bei derselben Firma folgendes eingetragen worden:

52 735 16 005

206 797

164 514/48 55 497/33 1781 672/94

Tolle

Erträge. 10 798 590 Gewinnvortrag a. 1931/32 R Erträge aus Beteiligungen Zinsen und sonstige Kapital- (24004) (0 A .

4 484 619 S [18153]

Patent - Neuheiten - Doe ctange ges. m. b. H., Berlin W 8. An Stelle des Kfms. Facques Bareinscheck ist jeßt Frau Else Giese zum Aufs-

164 514/48

1338 S Passiva.

Grundkapital , Reservefonds Hohnerstistung «

Passiva.

Grundkaäpitäl. « « Geseßliche Rücklage « Rückstellungen

6 000 000 1 850 000 73 0376

2 200 000 220 000

95 161/22 99 406

ee Burgsteinfurt. [20020]

Außerordentliche Erträge 183 628 16

1781 672/94

Nach dem absc{ließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand ex- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abs{chluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Dresden, am 5. März/23. “(pril 1934. Treuhand- Aftiengesellshaft. Köhler, ppa. Dr. Barkowski,

Wirtschaftsprüfer.

Jn der heutigen ordentlichen General- versammlung wurde für das Geschäfts- jahr 1932/33 die Zahlung eines Gewinn- anteils von 414% auf die Vorzugs- aktien beschlossen. Die Auszahlung er- folgt unter Abzug von 10% Kapital- ertragssteuer vom 15. Juni d. J. ab

egen Einreichung der Gewinnanteil- cheine Nr. 4 unserer Vorzugsaktien über RM. 100,— mit RM. 4,05; Nr. 4 unjerer Vorzugsaktien über RM 1000,— mit

Delkrederefonds 100 000 Verbindlichkeiten: Aufwertungshypothek . Auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistung. Akzepte Banken Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Avalschulden 20 000,— Getwvinn- u. Verlustrechng. : Gewinnvortrag . . Reingewinn in 1933

226 937/62

119 616 281 194 459 015 601 979

88 463 88 006

4484 619

Gewinn- uud Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1933.

Verbindlichkeiten: auf Grund geleisteter An- aa a e s s auf Grund von Waren- lieferungen?u. Leistungen gegenüber Banken . . . gegenüber Pensionskassen S Posten, die der Rechnungs8- abgrenzung dienen Gewinn:

Vortrag aus 1932 ,„ , Reingewinn in 1933 , Bürgschaft. RM 316 689,15

9 146

206 816 1 047 303 1 134 295

288 358

11 202

166 910 11 518

10 798 590

Gewinn- und Verlustrechnung für 1933.

Soll. RM [N Aufwendungen: Löhne und Gehälter 457 298/20 Soziale Abgaben . 44 240/70 Abschreibungen a. Anlagen 220 940 93 Zinsen 60 805/64

RM 2 300 312 160 656

H 23 94

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Geseßliche Spezialabgaben Sonstige soziale Aufwen-

Be, s S Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen

65 483 215 312 268 267

45 73 93

Verschiedene Sicherheits- gläubiger RM 39 360,50 Gewinnvortrag von 1932 Reingewinn

am 31. Dezember

Gewinn- und Verlustrechnung

3 198 06 13 409 60

2 910 582/49

1933.

Aufwendungen.

Löhne, Gehälter und Ge- winnbeteiligungen Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen Biele E Rückstellungen Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebsstofse Gewinnvortrag von 1932 Reingewinn

00.09. 0

Erträge. Gewinnvortrag von 1932

RM

346 347 33 468 43 0596 59 598 45 000

Ñ

209 951 3 198 13 409

754 032

3 198

sichtsrat bestellt.

[19093] Bekanntmachung.

Der Fnteressenverband Deutscher Lak, fabriken G. m. b. H. (J. D. L.) ist auf: gelöst. Die Gläubiger derx Gesellschaft werden aufgefordert, sih bei ihm zu melden.

Verlin, den 15. Juni 1934.

Der Liquidator des JInteressenverbandes Deutscher Lacks- fabriken Gesellschast mit beschränuk-

ter Haftung i. L.

Dr. Bernhard Frowein. [20535] Aufforderung.

Durch Beschluß der Gesellschafter der Maroti «& Freink Gesellschaft mit beschränkter Haftung vom 31. Mai 1934 ist das Stammkapital der Ge- sellshast um 20000 RM herabgeseßt worden. Die Gläubiger der Gesell- haft werden aufgefordert, sih bei ihr zu melden.

Berlin-Charlottenburg. [20017]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen vorden: Bei Ne. 4520 Charlotten- burger Grundstücksverkehr Gesell- schast mit beschränkter Haftung: Kaufmann Erich Laupenmühlen in Berlin, Kaufmann Wilhelm Hermsdorff in Berlin-Hohengatow sind zu Ge- shäftsführern bestellt. Bei Nr. 5353 W. Vüzxenstein Gesellschaft mit be- shränkier Hastung: Max Sahm ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Carl Steinhagen in Berlin ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Bei Nr. 41 085 H. S. Hermann Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Carl Hack ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 48239 Deutsche Bekleidungs- werkstätten Stier Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß bom 4, April 1934 ist der Gesellschafts- vertrag bzgl. der Umsaßbeteiligung ab- geandert. Nachstehende Firmen sind erloschen: Nr. 18 248 Ein- und Aus- fuhr Gemeinschaft L A 6, GmbS.

chen «& Co. Ge

dolf Kühne in Be Nr. 10582 Union

ist erloschen.

des unterzeichneten eingetragen worden:

Damerius, niht eingetragen Geschäftszweig:

Elektro-FJsoliermater

Bei Nr. 1541

schränkter Haftung: und Johannes Schmiedchen sind nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Ru-

zum Geschäftsführer bestellt. dels-Gesellschaft mbH.: Die Firma

Berlin-Charlottenburg, 16. 6. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 93.

Berlin-Charlottenburg. [20015] In das Handelsregister Abteilung A

Damerius, Berlin. Kaufmann, i wird veröffentlicht: Großhandlung

S Prinz-Georg-Str. 7. a

Gesamtprokuren des Friy Barschak und des Martin Beer sind erloschen. Fritz

sellschaft mit be- Max Reimann

rlin-Mariendorf ist Bei Pateut und Han-

Gerichts ist heute Nx. 79 587. Adolf

JFnhaber: Adolf Berlin. Als

in

ial; Geschäftslokal:

cher «& Leon: Die

In das Handelsregister A Nr. 385 ist am 19. Juni 1934 die Firma Wilhelm Veltrup, Eisenwarenhandlung in Burg- steinfuxt, und als deren Fnhaber der Kaufmann Wilhelm Veltrup in Burg- steinfurt eingetragen. Dem Kaufmann Wilhelm Veltrup junior in Burgstein- furt ist Prokura erteilt.

Amtsgericht Burgsteinfurt.

Burgwedel. [20021] In das hiesige Handelsregister Ab- teilung A ist heute unter Nr. 55 bei der offenen Handelsgesellschaft Behrin- ger & Co., Kopfwasser- und Parfüme- riefabrik, Bissendorf, folgendes einge- tragen worden:

Die Gesellschaft is aufgelöst. Die Li- quidation erfolgt durch den Kaufmann Heinrich Kleppe zu Bissendorf als allei- nigen Liquidator.

Amtsgericht Burgwedel, 15. Juni 1934.

Calw. i E [20022] Handelsregistereintrag vom 19. Juni 1934 bei der Firma Hermann Eder, Jn-

Die Ehefrau Lucie Pape hat ihr Amt als Liquidatorin niedergelegt. Der Kauf- mann Friedrih Seewöster in Dortmund ijt zum alleinigent Liquidator bestellt. Nr. 1716 am 28. Mai 1934 bei der Firma „Caspar Hessel, Betonwaren- fabrik, Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung“ in Dortmund: Durch Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 3. April 1934 ist das Stammkapital um 20 000 Reichsmark auf 40000 Reichsmark er- höht. Der Gesellshaftsvertrag ist ent- sprechend geändert. Nr. 1046 am 29, Mai 1934 bei der Firma „Hergers- hausen Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung“ in Dortmund: Dem Anton De- ters in Dortmund ist Prokura erteilt. Nr. 40 am k. Juni 1934 bei der Firma „Hoesch-Köln-Neuessen Aktiengesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb“ in Dortmund: Dem Bürochef Wilhelm Nierhaus zu Essen-Altenessen ist der- gestalt Prokura erteilt, daß er in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitglied oder einem andern Prokuristen zur Ver- tretung der Gesellshaft befugt ist.

gesellschaft Jndustrie- und Verkehrs- Aktiengesellschaft in Dresden: Die Ge- neralversammlung vom 1, Juni 1934 hat beschlossen, das Grundkapital von zwei Millionen vierhunderttausend Reichsmark um eine Million sechs- hunderttausend Reihsmark auf acht- hunderttausend Reihsmark in erleich- terter Form herabzuseßen. Die Herabs seßung ist erfolgt. Das Grundkapital beträgt nunmehr achthunderttausend Reichsmark und zerfällt, in achthundert Stück auf den FJnhaber lautende Aktien zu je eintausend Reichsmark. Der Ge- jellshaftsvertrag vom 15. und 19, De- zember 1923 ist in § 5 durch Beschluß derselben Generalversammlung laut n0o- tarieller Niederschrift vom gleichen Tage abgeändert worden.

3. Auf Blatt 17937, betr. die Gesell- haft für automatishe Telephonie mit beshränkter - Haftung in Dresden: Die Gesellschaft ist durch Gesellshafterbeschluß vom 17. Mai 1934 aufgelöst worden. Der Kaufmann Franz Schmidt ist nicht mehr Geschäftsführer, sondern Liquis-

Berlin, den 21. Juni 1934. Der Geschäftsführer: Z. Freinfk.

Steuern: Besißsteuern Sonstige Steuern . . «

Sonstige Aufwendungen .

26 04 17

c 194 089 Ï 188 235 « } 1 040 603

Nr. 45 739 Columbia Record GmbH. Nr. 46048 „Aktuell“ Werbedienst- Gesellschaft mbH.

RM 40,50 bei folgenden Stellen:

in Dresden und Leipzig : Sächsische Staatsbank;

haber Carl Lappe in Hirsau: Dem Kaufmann Gustav Schimpf in Hirsau ist Prokura erteilt; die Prokura des

Zinsen L S Vesibstelei Sonstige Aufwendungen

Rohertrag nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilf3- und Betriebsstoffe

Barschak, Kaufmann, Berlin, ist in die Gesellschaft als persönli haftender Ge- sellshafter eingetreten. Bei Nr. 75 821 Hotel Hubertus Befißer Bernhard

| 48 245/86 141 520 45 578 834 27 \

Nr. 699 am 1. Juni 1934 bei der Firma „Steinwahs & Schöpper, Bauunter- nehmung, Gesellshaft mit beschränkter

Dtr, e 4. Auf Blatt 20906, betr. die Max Spivßner Gesellshaft mit beschränkter

488 475

in Berlin : tis u Elektricitäts-Gesell- schaft, Verliner Handel3-Gesellschaft, Bankhaus S. Bleichröder, Bankhaus Delbrück Schickler & Co., Bankhaus Hardy «& Co. G.m.b.H.; in Berlin, Aachen, Breslau, Frank- furt a.M., Köln, Leipzig, München: Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft, Dresdner Bank; in Breslau : Bankhaus E. Heimann ; in Leipzig: Allgemeine Deutsche Credit- Anstalt ;

Gewinn: Gewinnvortrag . . « Reingewinn in 1933

88 463'— 88 006 24

1728 355 29

Haben. | Erträge: | Goa 88 463 Ertrag nach Abzug der Auf- | wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Außerordentliche Erträge .

1 598 151 47 41 740 82 1728 355 29 Krefeld-Linn, den 28, Mai 1934. Mühlenwerke Gottschalk A.-G. Albrecht Gottschalk. Friy Werner.

Vir nah pflichtgemäßer

Gewinn: Vortrag aus 1932 / ¿ Reingewinn in 1933

166 910 11 518

| 4611 389

86 07 68

Erträge. Gewinnvortrag aus 1932 Rohüberschuß aus Fabri-

kation und Handel Sonstige Erträge . . Außerordentliche Erträge .

166 910/86 4 278 697 59 429 106 352 4611 389 Trossingen, den 2. Mai 1934. Matth. Hohner Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft

42 05

35

68

B Es Außerordentliche Erträge

stellungen für Schuldner und Mieten

ausSteuerrücklagen, Rück-

76 205

186 154/11

Nach dem abschließender sowie der vom Vorstand

Geschäftsbericht schriften.

prüfungs- und Treu

serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der den geseßlichen

Hamburg, den 4. Mai 1934. „Habetreu“’ Hamburger Buch-

754 032/95 1 Ergebnis un-

erteilten Auf-

Vor-

hand-A.-G.

S

11. Genofsen- schaften.

[20557] O: Gemäß Anordnung des Reichsbeauf- tragten für D A Gerdéftozei en vom 13, Juni 1934, Geschäftszeichen 14 557, werden die Sparer der unter- H Genossenschaft hiermit zur Anmeldung von Ansprüchen aus der Anfechtung oder Nichtigkeit eines Spar- vertrags aufgefordert. Die Ansprüche sind innerhalb

Verlin,

Verlin-Charlottenburg, 16. 6. 1934.

Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 92. | Maus:

Hotel Hubertus

Berlin-Charlottenburg. [20018] | Maus. Fnhaber je

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 49086 Max Wiese Herrenhüte Gesellschaft mit be- schränkter Haftung vormals Holzner & Co. Herrenhut-Manufaktur Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Gegenstand des Unterneh- mens: Vertrieb von Herrenhiten aller Art und verwandter Artikel sowie Er- werb gleichartiger Unternehmungen, insbesondere Erwerb und Fortführung 6 von der Firma Holzner & Co. Herrenhut-Manufaktur Gesellschaft mit

L erloschen. Deutsche Handels «& Co.: wegen gelösht. schaft ist aufgelöst. loshen. Erloschen Verlag für

Jantzen.

Die Firma

geb. Gronau, verwitw. Kauffrau, Ber- lin. Bei Nr. 6183 J. Verliner: Die Liquidation ist beendet. Die Firma Die Firma ist von Amts Eduard Haiduk «& Co.: Die Gesell- ( Städte- ; und Wirtschaft8aufbau Wilhelm Verlin-Charlottenburg, 18. 6. 1934.

lautet fortan: Inh. Gertrud bt: Gertrud Maus

16 475 VBadt

Bei Nr. gesellschaft

Bei Nr, 55 691 Die Firma ist er-

: Nr. 74 917 Debi- Gemeimde-

Kaufmanns Kurt Weitbrecht in Hirsau ist erloschen. Württ. Amtsgericht Calw.

Crimmitschau. [20023] Auf Blatt 350 des Handelsregisters,

Haftung“ in Dortmund: Heinrich Schöpper ist nicht mehr Geschäftsführer. Nr. 412 am 4. Juni 1934 bei der Firma „Dortmunder Thomassclacken- mahlwerk, Gesellshaft mit beschränkter Hastung“ in Dortmund: Das Stamm-

die Firma Spinnerei « Färberei Robert Sarfert, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Crimmitschau betreffend, ist heute eingetragen worden: Durch Beschluß der Gesellschafter vom 5. Mai 1934 ist das Stammkapital von vierhunderttausend auf vierzigtausend Reichsmark herabgeseßt worden. Durch den gleichen Beschluß sind die 8 4 und 6 des Gesellschaftsvertrags laut des No- tariatsprotokolls vom 5. Mai 1934 ge- ändert worden.

kapital ist auf Grund Beschlusses der Ge'ellshafterversammlung vom 20, April 1934 um 400000 Reichsmark 500 000 Reichsmark erhöht. Direktor Dr. Oskar Sempell in Berlin ist als Geschäftsführer ausgeschieden. Dipl.- Land- und Forstwirt August Rommes- winkel in Essen ist zum stellvertretenden Geschäftsführer bestellt. Nr. 1532 am 4. Juni 1934 bei der Firma „Gewerk- schaft Kleine Windmühle“ in Dortmund: Die Firma ist erloschen.

auf |*

Haftung in Dresden: Die Gesellschaft ist zufolge Beschlusses der Gesellschafter- versammlung vom 5. Juni 1934 aufge- [ö)t worden. Der Direktor Max Uhde ist nicht mehr Geschäftsführer. Zum Liquidator ist bestellt der Fabrikbesiver Walther A. Vollbrehtshausen in Neus- mark i. Sa.

5. Auf Blatt 22 710, betr. die Gesell- [haft Deutshe Rohtabak- und Tabak- waren-Handelsgesellshaft mit beshränk- ter Haftung in Dreëden: Die Gesell- schaft ift durch Beschluß der Gesellschafs terversammlung vom 12. Juni 1934 aufgelöst worden. Der Wirtschaftstreu- händer Otto Schumann ist nicht mehr Geschäftsführer, sondern Liquidator.

6. Auf Blatt 23 000, betr. die Gesell-

bestätigen

haft Böhme & Keiler Gesellschaft mit beschränkter Haftung Kraft- fahrzeug - Zubehör - Großhandlung in Dresden: Der Kaufmann Otto Alfred Abt. A folgendes eingetragen: Nr. 4893 | Böhme ist nicht mehr Geschäftsführer. am 29. Mai 1934 die offene Handels- 7. Auf Blatt 23171: Die Jitlia gesellshaft „Finke & Leibstein“ in | Gotthard Hoyer in Dresden. Der Kaufs Dortmund, Hansastr. 7—11. Persönlich | mann Hans Gotthard Leopold Hoyer in haftende Gesellschafter sind Kaufmann | Dresden ist Jnhaber. (Großhandel mit Wilhelm Leibstein in Dortmund und | Molkereiprodukten und Fettwaren, Fräulein Elly Finke in St. Paul | Hermsdorfer Straße 5.)

einer Ausschlußfrist von einem Momat seit lid al bei der Genossenschaft schriftlich anzumelden, Nach Ablauf dieser Frist können gemäß Verordnung vom 28. Mai 1934 An- sprüche niht mehr geltend gemacht i werden. 9). Mai 1934 abgeschlossen. Als nicht Nürnberg, den 15, Juni 1934. ingetragen wirt N Be cient Der Liquidator der Allgemeinen Bekanntmachungen der Gesellschaft er- Zweck-Spar- u. Kredit-Genossen- Ffolgen durch den Deutschen Reichs- schaft A Imp b. S. Inzeiger. Vei Nr. 32731 Jdeal

Dr. Müller, v. Blumencron, Dr. Burkhardt,

öffentlich bestellte Wirtschaftsprüfer.

Den Aufsichtsrat unserer Gesellschast

bilden jeßt die Herren: K. von Sydow,

Hamburg (Vorsißender); F. P. Somileth,

Timmdorf (stellv. Vorsißender); Fohn

F. Kirsten, Hamburg; Senator a. D. H. C. Vering, Hamburg.

Hamburg, den 12. Juni 1934,

Der Vorstand. Max Mörclk, F. Fendt.

eschränkter Haftung in Berlin be-| Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 90.

riebenen Handelsgeschäfts. Stamm- apital: 50 000 RM. Geschäftsführer: ufmann Max Wiese, Berlin-Weißen- fe. Gesellschaft mit beshränkter Haf- ung. Der Gesellschaftsvertrag ist am

jowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen

Vorschriften entsprechen. Stuttgart, den 7. Juni 1934. Schwäbische Treuhand

Aktiengesellschaft. Dr. Bonnet.

Amtsgericht Crimmitschau, 19. 6. 1934.

Darmstadt. [20024] Einträge in das Handelsregister Ab- teilung A: Am 1. Juni 1934 hinsichtlich der Firma Vetriebsstoffvertrieb Darmstädter Kohlenhändler Nuß «& Co., Darmstadt: Hans Bohle, Kaufmann in Mannheim, ist als per- söónlih haftender Gesellschafter in die Gesellshaft eingetreten, mit dem sie

in Züri Basel und Genf: Zürich, s Amktsgeriht Dortmund.

Schweizerische Kreditanstalt.

Der Gesamtbetrag der im Umlauf befindlichen Genußrehte unserer auf- gewerteten Teilschuldverschreibungen be- lief sih am 830. Juni 1933 auf RM 1718900 —, gesamte Aufsichtsrat hat seine Mandate zur Verfügung gestellt. Neu- gewählt wurden die Herren: Direktor Rudolf Schmidt, Dresden; Bankier Friß Andreae, Berlin; Direktor Dr.-Fng. Hein-

Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Borstand erteilten Aufklärungen und Nach- weise, daß die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den ge- seßlichen Vorschriften entsprechen. Düsßseldorf, den 25. Mai 1934, Düsseldorfer TreuhandD- Gesellschaft Altenburg & Tewes A.-G. Dr. Hartmann, öffentlich beFellter Wirtschaftsprüfer.

Berlin-Charlottenburg. [20016] «Fn das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Unter Nr. 79588 Uhlenbrock Wasserversorgungs®s- und Bau-Gesellschaft, Kommanditgesell- schaft, Berlin. Kommanditgesellschaft seit 26. Mai 1934. Persönlich haftender Gesellschaftex ist der Fngenieur Fried-

Dortmund. E [20025] von unser Handelsregister ist in

Dec