1934 / 145 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 25 Jun 1934 18:00:00 GMT) scan diff

Staatsauzeiger Nr. 145 vom 25, Juni 1934, e.

0 : : 3 Schuhfabriken Haug & Leonhardt Aktiengesellschaft, Eppendorf (Sa.). „Bilanz am 31. Dezember 1933.

[18498] Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstü>skonto 35 000 Gebäudekonto „5 262 000 Maschinenkonto « « « 78 700 Betriebsinventar 28 903 04 603

Erfte Veilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 145 vom 25. Juni 1934, &. 2 ——— Les M N

Wir sind am 828. Februar 1934 i Liquidation getreten. Verpflichtungen bestehen nicht, doh fordern wir geset- H | mäßig etwaige Gläubiger auf ihre

Maenungen anzumelden. l

reuhand- u, Wirtschafts- Veratungs-Akt.-Ges., “ra

[21028] Berichtigung.

Zu der am 21, d M ergangenen Ein ladung zur am 13. Juli 1934 stait- findenden Generalversammlung wird es bekanntgegeben, daß der

¿te Tag zur Hinterlegun Aktie der 10. Juli 1934 it M R

Reudener Ziegelwerke Aktien-

gesellschaft.

E E

[19482]. Vilanz zum 31, Dezember 1933, Aftiva, E

[20727]

Die ordentliche Generalversamm-

lung der Aktionäre der Zucterfabrik

Harsum A.-G., Harsum, findet am

Donner®êtag, den 12. Juli 1934,

nachmittags 3 Uhr, in derx Niemann-

[hen Gastwirtschaft in Harsum statt.

Tagesordnung:

1. Darlegung des Jahresberichts und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1933/34.

. Entlastung für Vorstand.

. Genehmigung von Aktienübertra- ungen. -

. Neuwahl für die ausscheidenden Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahl eines Wirtschaftsprüfers für 1934/35.

Der Vorstand.

i Bilanz für den S<hluß des Geschäftsjahres 1933.

E Aktiva. - Forderungen an die Aktionäre für noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital . Hypotheken . , Wertpapiere . Eigene Aktien E s Beteiligungen an Grunödstüsgesellschaften . . ; - Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Kör- perschaften

[19960] Compania [20728] Hispano-Americana de Electricidad, | München Dachauer Papierfabriken S. A Aktiengesellschaft in München.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre

zu der am Samstag, den 14. Juli

1934, vormittags 10 Uhr, im

großen Sitzungssaale der Deutschen

Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale

München, in München, Lenbachplay 2,

stattfindenden 74. ordentlichen Gene-

ralversammlung ein.

Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien spätestens am 11. Juli 1934 bei der Gesellschaft, bei einem deutshen Notar oder bei der Deutschen Vank und Dis-

N Filiale Mün-

en,

bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank München,

bei dem Bankhaus H. Aufhäuser, München, oder

bei einer Effektengirobank an

M deutshen Wertpapierbörsen-

plaß

bis na< der Generalversammlung

hinterlegen und die Hinterlegung dur

eine Bescheinigung der Hinterlegungs8- stelle nahweisen.

Die Hinterlegung is au<h dann ord-

nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit

Zustimmung einer Hinterlegungsstelle

für sie bei anderen Bankfirmen bis

nah Beendigung der Generalversamm- lung im Sperrdepot gehalten werden. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands für das Fahr 1933 und Berichterstattung über den Fahres- abshluß nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung 1933.

. Begründung des Antrags, die Wertminderung der Vermoögens-

Getwinn- und Verlustre<nung 3

[20679] am 31. Dezember 1933,

Elberselder Textilwerke A.-G., Wup- pertal-Elberfeld. Aus dem Aufsichtsrat ist Herx Dr. Max Jörgens ausgeschieden. Neu ein- getreten ist Herr Otto Walle.

—_—S

RM |H

3 375 000|— 861 37778 243 004/94

/ H

S. . i Ab 1. Juli 1934 gelangt der Cou- rue pon „A 14“ unserex 6 % Rentenbons bei nachstehenden deutshen Banken (neben den üblihen ausländischen {Fn- stituten) zur Einlösung: in Verlin: bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, bei der Verliner Handels-Gesell- schaft, : bei dem Bankhause S. Bleich: röder, bei dem Bankhause Delbrück Schickler & Co., bei der Dresdner Vank, bei dem Bankhause Hardy & Co.,

Aufwendungen, Löhne und Gehälter , Soziale Abgaben . , « Abschreibungen auf: Anlagen A Stillgelegte Anlagen Sonderabschreibungen . . Abschreibungen auf Beteili- gungen C R C N VENEUE, S o aa Sonstige Steuern . . .. Alle übrigen Aufwendungen Getvinn:

Vortrag am 1. 1, 1933 , Genn n 1933

RM D 1 392 923 56 101 723 01

L E E A D

217 811 142 693 700 000

[20843] Grißuer- Kayser A.-G., Durlach. E Die Aktionäre unserer Gesellschaft gs

werden hierdurch zu der am Dienstag,

den 17. Juli 1934, vormittags

11 Uhr, in unseren Geschäftsräumen

in Durlach stattfindenden 48. ordent-

lichen Generalversammlung ein-

geladen.

Umlaufvermögen: Rote Halbfertige Fabrikate , Fertige Fabrikate . . „, Wertpapiere und Kautions-

konto E Forderungen für Waren- lieferungen u. Leistungen Wechsel- und Sche>konto . Kasse-, Postsche>- u. Reichs- bankkfonto s Andere Bankkonten , ,

Verlustvortrag 1932 19 992,06

Darlehen ¿ : Le E Guthaben bei Bankhäusern . 4 1 063 856/13 p Forderungen an abhängige Gesellschaften und d Konzerngesellschaften : a) für zurü>behaltene Reserven und überträge b) sonstige Forderungen - Forderungen an andere nehmungen: a) sür zurü>behaltene Reserven und Prämien- | 48 500i— überträge: euerversidera, L, B 048/58 b) sonstige S S 18 213/13 | . Forderungen an Mitglieder des Vorstands oder N | IV 10 $H.-G.-B. |

Aufsichtsrat und 200 003 317 619 190 979 118 694

805 463

58 419 16 761 31 744

86 46 40

RM

5

a) Vortrag

Anlagevermögen: - Hes / T L anolide E oe s, 9) 2941089 234 082|— eschäfts- und Wohngebäude , „, a) 558 870,— 1) | |

b) 1926,— ') 11 696/— | 549 100|— a) 56 580,— 1 |

b) 640— Ÿ- 8720

1) Abgang Prämien-

S: E. S S S

4 100

27 67044 209 636 4 425 216

Tagesordnung: Ä 1. Vorlage der Vilanz mit Gewîinn-

und Verlustre<nung und den Be- N

richten des Vorstands und des Auf-

sihtsrats für das Geschäftsjahx

1933.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilänz und des Vor- shlags der Verwaltung bezüglich des «¡Fahresergebnisses.

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

Die Aktien odex die von einem deut- hen Notar odex von einer Effekten- girobank über die Hinteëlegung aus- gestellten Bescheïnigüngen zur Teil- nahme an der Generalversammlung id bis [patestens 13, Jt 1934" zu Mel a und zwar:

in Durlach bei der Gesellfchafts- kasse,

Karlsruhe bei dem Bankhaus

Veit L. Homburger, der Deut-

schen Bank und Disconto-Ge-

sellschaft, Filiale Karlsruhe,

und der Dresdner Bank, Fili-

ale Karlsruhe,

in Berlin bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft mit ihren sämtlichen Filialen und der Dresdner Bank mit ihren sämtlichen Filialen,

in Frankfurt a. M. bei der Deut- schen Bank und Dis8counto-Ge- sellschaft, Filiale Frankfurt a, M.

Durlach, den 20. Funi 1934.

Der Aufsichtsrat.

110 993 19 403

13 70

239 572/40 Versicherungsunter- [4

Maschinen und maschinelle Anlagen. .

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts- Inventar E P . a) 150 420,— D

; b) 9640,70 2!) 23 635,70 | 135 000 Beteiligungen (einschließlih der zur Be- via e teiligung bestimmten Wertpapiere) a) 1 062 213,60 1) | b)

8 275/96 Ertrag. Vortrag am 1, 1 1933 2 640/20 Rohertrag nah Abzug der Roh-, Hilfs- und Be- triebsstoffe . Außerordentl.

[19732]. è ; Fahlberg-List Aktiengesellschaft Chemische Fabriken, Magdeburg Südost. Bilanz am 31. Dezember 1933.

RM

27 6704

in 1.425 19 261/71 Verluste an 570 Außenständen 9 558,82

Abschreibungen für 1933. , 9503,13 39 051,01 Verringerung des

Verlustes , 19 066,40

an die ihnen nach $ 261a Abs, 1A gleichgestellten Pelet «s | Wechsel Ea 1 096 860/57 E 0449

| - Rüständige Zinsen d S

4 224 931/79 172 614/59

4 425 21666 Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Fahlberg List Aktiengesellschaft Chemische Fabriken, Magdeburg, sowie der uns vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres, S ; abschluß und der Geschäftsbericht den Stammaktien . , 100 000 oeseblichen Vorschriften. Vorzugsaktien , ° 200 000/—

erlin, 1m Mai Í 300 000/—

Treuhand- Aktiengesellschaft. Hypotheken , e O Heyer, öff. bestellter Wirtschastsprüfen Daëléhèen as 71 075/21 Sonntag, öff. bestellt. Wirtschaftsprüfer, Ballon R 48 948/25 Jn der heutigen Generalversammlung Verbindlichkeiten für Wa- | ist die vorstehende Bilanz und Gewinn renlieferungen E, und Verlustre<hnung genehmigt und die Akzepte für Warenliefe- Verteilung einer Dividende von auf E S nom.“ RM 18 000,— Vorzugsaktien und Posten, die der Rechnungs- von 8% auf nom. RM 1 875 000,— abgrenzung dienen Stammaktien festgeseßt worden. Die Dividende abzüglih des Steuerabzugs vom Kapitalertrage gelangt gegen Ein- lieferung des Gewinnanteilscheins Nr. 1 auf Aktien über RM'500,— mit RM 36,— und auf Aktien über RM 100,— mit RM 7,20 sofort zur Auszahlung bei der Commerz- und Privat-Bank Akt,

Ges, Verlin und Magdeburg, und deren Filiale in Leipzig, Allgemeine Deutsche. Credit-An-

Erträgnisse

1 254 924/37 976 27685 ——————

103 300,80 2?) 68 653/83

Vermögen. E Anlagevermögen: S 4 Grundstücke: 00 6 Fabrikgrundstü>ke Wohngrundstücke ,

Ae>er und Wiesen È

Antaufsvermögen:

oh-, Hilfs- und Betriebs\to e

Halbfertige Erzeugnisse , : Y do s Fertige Erzeugnisse, Waren Ls

Wertpapiere, soweit sie nicht unter Beteili 1 gungen fallen C Forderungen auf Grund von Warenlieferunger d Leistungen . ,

M 0en an abhängige Gesellschaften und Konzerngesellfchaften

Schecks . . 6. . . . . . Kassenbestand einschließli Guthaben be} Noten? es N ß < Guthaben bei Notenbanken Andere Bankguthaben . Verlust : Reinverlust 1933 Avale RM 757 013,—

3. 4. E

Guthaben: S 17 902/63 1, bei Generalagenten und Agenten. ¿i

2. bei Versicherungsnehmern S

. Barer Kassenbestand und Postsche>guthaben bei der Zentrale und den Geschäftsstellen . . - Inventar und Drucksachen E a S Í Vorauszahlungen und Darlehen auf Versiche- rungsscheine , , ° E Aktiva: « Vermögenstverte der Wohlfahrtseinri<tunage 2. Guthaben bei Dritten O ie

omr +6 10040024 . » 1977 901,48 279-829/06

in 19 987

(61 676 929/32

e | 1187 460 ä 98 486 ° 22 602

1308 548

2 231 201/22

2 367 22038 481 644/38 253 213/60

10 527/83 4 854/25

: Passiva. Aktienkapitalkonto:

143 398/16

|

Gebäude: Fabrikgebäude: Bestand

amt L. l 1 928 103,—

1933 , Abschr. . 39 351,— T 888 752,

Abschr. d. stillgelegt. Anlagen

G. M. v. Det in Frankfurt a. M.: bei der Deut- schen Bank und DisLconto-Ge- sellschaft, Filiale Frankfurt (Main), bei der Dresdner Vank Frankfurt a. M., Ï bei dem Bankhause Gebrüder Sulzbach; in Hamburg: bei dex Deutschen Bank und Disconto-Gesell- schaft, Filiale Hamburg, bei der Dresdner Bank Hamburg; in Köln: bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft, Fi- liale Köln, L bei der Dresdner Bank in Köln. Madrid, den 15. Funi 1934. Der Sekretär des Verwaltungsrats: d Miguel Vidal y Guardiola.

und Post-

S E S 40 359/— 18 382/69 186 180/28 213 659/36

5 599 227/34

R E E 570 139/25

in 2E 20677] : Jn dexr am 11. April 1934 vorge-

nommenen Auslosung von Reichs-

k 10050— Nennwert der auf- r & 4elbeiten E 4% aciget Hypothekar- gegenstände der Gesellschaft P anleihe von 1903 der Aktiengesellschaft A T L in Firma Winter'sche Papierfabriken, ns Fen E er at deren Einlösungsverpflichtung auf uns Bes A vom ab N S 0 übergegangen ist, sind die nachstehend | 8. Besch nplalung dt f Eh er aufgeführten Teilschuldvershreibungen sepung es Grundlapita “Reis: Die Einlösung der ausgelosten mark A E s für Schuldverschreibungen erfolgt ab 1. 7. N L stin per dô1. A gema 1934 bei der Gesellschaftskasse der Ro- en Dejslimmungen U lei 5 bert Weber Aktiengesellschaft, Fein- talherabsezung in erleichterter papierfabriken, Kassel-B., Postfah 16. Form zum Zwe>e des Ausgleichs

Nummern der ausgelosten Stüe: der Wertminderungen der Ver- 40 41 42 55 59 83 155 157 158 176 mögensgegenstände der Gesellschaft Go 991 249 29 gr und der Bildung einer Pensions-

104 004/76 11 108 001 69

72 144,— 1816 608,— Sonder- abschr. . 250 000,— Wohnhäuser: Bestand a. 1.1.1933 270 984,— Abschr... 5 530,— Maschinen und Apparate: Bestand am 1,1, 1933 1496 768,— Abschr. . 172 930,— T3235 838, Abschr. der stillgelegt.

32 145 e, O E er eri tigungsposten: Delk L e C 56 Verbiudlichkite s redereridstelling s us . Anleihen s a E S 2 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Feist ingen , Verbindlichkeiten gegenüber abhängi 4 Padidat gs: des g Fiolschäftén | y M V “Yöngigen Gesellschaften und Konzern- erbindlihfeiten gegenübe Aale RM 157010 R

Aktienkapital . j Reservefonds ($ 37 V.-A.-G,, Bestand am Schlusse des Vorjahres Zuwachs im G Präinienreserven und sonstige technische Reserven : De>ungskapital für laufende Unfallrenten De>ungskapital für laufende Haftpflicht- renten . Ea A Prämienrüc{gewährreserve s Sonstige re<hnungsmäßige Reserven . .. Prämienüberträge : Seesen, Einbruchdiebstahlversicherung Haftpslichtoersicherung

3 480 000 5 000 000:.—

19 743/22

15 000 |

$ 262 H.-G.-B.)

5 756/10 9:0 0.00.0 00 @

. 676 929 32 Gewinn- und Verlustre<hnung

per 31. Dezember 1933. :

la

Soll. RM |H9 Löhne und Gehälter ,. , 151 497 37 Soziale Abgaben S 10 587 51 Abschreibungen auf Anlage 9 503 13 Zinsen S, . 18 494/05 Besibstellétnt a; 4 463 88 Sonstige Aufwendungen . 106 667 $5

150 000 50 000

1 566 608

S

o... 200 000

2 060|— 29 381/40 363 211/44

265 454 12 212/07

284 376 516 621 348 707

| 79 117 140/25 p 1572 691/03 E

00e S

I 161 918

0.06 0E 0 707 80270 257 042/12 537 T5908

5 599 227/34

[18510]. Treuhand-

und Wirtschafts-BVeratungs-Aktien-

gefells<haft, Dortmund, Hansapl. 2. Bilanz per 31. Dezember 1933.

T 064/62 5 833 58 30 150 40

Kasse, Postsche>, Banken

Wertpapiere é

Debitoren

Mobilien, Büromaschinen, Biblio U

VELluUst Pér 31:12:99 ¿

3 669/75 4 919/58 51 637/93

50 000 864. 20 773/73

Aktienkapital Reserve Kreditoren .

A: S: -< E Q-S . . 6

194 240 268 321 349 352. 374 384 443 445 466 469 491 494 609 614 624 639 696 739 781 801 805 842 883 947 1038 1045 1066 1088 1089 1102 1108 1109 1125 1136 1146 1152 1166 1168 1216 12900 1308 1878 1884 1426. 1498 1557 A 1561 A 1570 A 1591 A. 1633 A 1635 A 1664 A 1687 A 1701 A 1717 A 1743 A 1514B 1533B 1534B 1550 B

Robert Weber Aktiengesellshaft, Fein- papierfabriken, Kaossel.

[20279] Gebrüder Sachsenberg Aktiengesellschaft, Roßlau a. Elbe. Kapitalherabseßung von

1578 B 1656 B 1688 B 1736 B 1750 B. |

rü>stellung von RM 100 000,— und eines geseßlihen Reservefonds in Höhe von RM 75 000,—

a) dur< Einziehung von nom. RM 10 000,— im Besiß der Gesell- schaft befindlichen eigenen Vorzugs- aktien,

b) dur< Zusammenlegung der Stammaktien von nom. Reichs- mark 3 000 000,— im Verhältnis 4:1 auf RM 750 000,—.

. Wiedererhöhung des auf Reichs- mark 750 000,— herabgeseßten Grundkapitals um RM 750 000,— auf RM 1500 000, mit Rü>- wirkung auf die Bilanz der Gesell-

70 549,—

T1253 289, Sonderab- schreibungen 450 000,—

Elbkran und Hafenanlagen Eisenbahn- und Rangier- O OEN E S L oss avre Kesselwagen und Trans- Po E a s Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar « «

Anlagen.

Beteiligungen: Bestand am 1.1.1933 . 600 011,— Abschreibung. 200 003,—

Umlaufsvermögen :

3 943 903

803 289 l

1 1 1

400 008

=— | Wilhelm Forthwmann,

stalt, Leipzig, deren Abteilung Veder & Co., Leipzig, sowie der Niederlassung in Magdeburg, Deutsche Bank und Disconto: Gesellschaft in Berlin und Mag: deburg. Der Aufsichtsrat sezt sich aus fob

genden Herren zusammen: Bankdirektor

Moriß Schulze, - Berlin, Vorfißender; Dr. h. c. Dr. e. h. Gerhard Korte, Magde- burg, stellv. Vorsißender; Generaldirektor Berlin-Lanktviß; Generalfonsul Dr. phil. Dr.-Jng. e. h, Max Heinhold, Berlin; Direktor Dr. h. e Ludwig Kühle, Quedlinburg; Direktor Gustav Kühn, Berlin; Dr. phil. Adolph

Verlustvortrag 1932 . , ,

Haben.

Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebsstoffe

Außerordentliche Erträg - e s C

Verlustvortrag Ende 1933

D E Es E)

[19719].

Aktiengesellshaft des Fährhauses …_ auf der Uhlenhorft. Gewinn- und Verlustbere<hnung

19 99d 06 gg 321 205

25

| -

286 197/57 T5 020/07 19 987 61

mam amm erz era 331 2065/25

S

h À Löhne und

Besibsteuern

Asbach

Soziale Abgaben . . Abjchreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . , Zinsen, joweit sie die Ertrags zinsen übetsteigen S T

Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Aufwendungen \-Rokly-, Hilfs- 1nd Betriebsstoffe

Gewinn- und Verlustre<nung zum 31. Dezember 1933,

Haben.

ufwendungen;: Gehälter

& Go.

RM | 333 787/68 23 408 26 44 051/70 88 328/08

95 226/86 68 757 15

| 721 770/11 1 375 329/84

Aktiengesellshaft, Rüdesheim a.

——- Erträgei Roheinnahme na Abzug der Auf- wendungen für

S l

triebsstoffe und difccode e °

ußerordentliche

Erträge» s L Reinverlust 1933 6

Roh-, Hilfs- u. Be- |

RM [5

1131 402/83

80 267/65 213 ia

1375 329/84

Rhein.

Uifallversihernag . ¿i Kraftsahrzeugversicherung Es

Ga Aufruhrversicherung « .

beim Prämienreservefonds

sicherung 6

Feuerversiherung . . .., Einbruchdiebstahlversicherung Haftpflichtversicherung Unfallversicherung . “6 Kraftfahrzeugversicherung .

Wasserleitungsshädenversicherung

» Reserven für s{<webende Versicherungsfälle: nicht abgehobene Renten der Haftpflichtver-

nicht abgehobene Prämienrücgewährbeträge

Wasserleitungsshädenversicherung

308 82162 100 33487 91 136/72 87 704/32 56 51005

.“ L . . . . .

E D: > S D: Q

G. E D D S P

2 147 111

aufbewahrte,

3 49714 24 156/21 107 075|— 18 625/25

S S S S P ° 807 301/75 203 558/45

. EY . .

° 25 700 ° 22 852/50 .

schaft per 31. 12. 1933 dur<h Aus- 15!

gabe von Stück 7500 auf den Fn- haber lautenden Aktien im Nenn- betrage von je RM 100,—- mit halber Dividendenberehtigung für das Geschäftsjahr 1934 unter Aus- <luß des geseßlihen Bezugsrechts er Aktionäre. Uebernahme der neuen Aktien gegen Einbringung und Verrechnung von Forderungen an die Gesellschaft mit der Ver- pflihtung der Uebernehmer, die neuen Aftien den Fnhabern der nah Ziff. 3b zusammengelegten Stammaktien zum Bezuge anzu- bieten.

. Ermächtigung des Vorstands, die Einzelheiten der Herabsetzung und der Wiedererhöhung des Grund- kapitals im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat festzusetzen.

. Genehmigung einer gemäß $8 5 und 6 der Verordnung zur Durch- führung der Vorschriften über die Kapitalheräbseßzung in erleichterter Form vom 18. 2. 1932 untex Be- rüd>sihtigung der Beschlüsse zu 3 und 4 aufgestellten Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

. Entlastung von Aufsichtsrat

List, Magdeburg; Direktor Dr. Franz

Wolff, Leipzig.

Magdeburg Südost, den 15. 6. 1934, Der Vorstand.

E e e P e T R 7 E E] [20729] Süddeutsche Bodenucreditbauk. Wir laden hiermit die Aktionäre der Süddeutschen Bodencreditbank zur Teilnahme an der 63. ordentlichen I Generalversammlung in den Sitzungs von Warenlieferungen u. saal des Bankgebäudes in München, Leistungen . . « . 596 528 Ludivigstr. 9/11 auf Dienstag, det Forderungen an abhän- 17, Juli 1934, mittags 12 Uhr, gige und Konzerngesell- ein. Tagesordnung: Wten u 1. Vorlage der Bilanz, der Gewinr- Wes e es und Verlustrehnung und des Be Kassenbestand, Reichsbank- richts des Vorstands und des Auf und Postsche>guthaben sichtsrats über das Geschäftsjahr Banlguthabet s S 1933, Avale 120 000,— . Beschlußfassung über die Genchni- gung der Bilanz und die Gewinr- ___ Schulden. verteilung; Entlastung des Vor Aktienkapital: stands und des Aufsichtsrats. Stammaktien (Stimmen- . Beschlußfassung über einen Ver zahl 18 750) O trag, durh den die Gesellschaft ihr 8 prozentige Vorzugsaktien Vermögen als Ganzes unter Auë- (Stimmenzahl 1500, in {luß dexr Liquidation gemäß besonderen Fällen 9000) S8 305, 306 H.-G.-B, überträgt. Bilanz, Gewinn- und Verlustreh-

für das Geschäftsjahr vom 1. Mai 1933 bis 30. April 1932.

RM 89808 000,— auf RM 20 600,—.

Nachdem in unserex Generalversamm- lung vom 27. März 1934 die Herab- seßung des Grundkavitals im Ver- hältnis von 40:1 beschlossen ist, for- dern wir hierdur< unsere Aktionäre auf, zur Durchführung der beschlossenen Maßnahmen ihre Aktien mit Erneue- rungsscheinen während der üblichen Ge- schäftsstunden bis zum 26. August 1934 eins<ließli< unter Beifügung eines arithmetish geordneten Num- mernverzeichnisses bei uns einzureichen.

Einreichungsformulare können - bei uns angefordert werden.

Die Zusammenlegung wird in folgen- der Weise durchgeführt: 4

Gegen je 8 eingereichte alte Aktien über NM 100,— wird eine. neue Aktie über RM 20,— zurügegeben, und zwar mit Geirtnnanteilshein Nr. 1 und folgende (Gewinnberehtigung ab 1. 10. 1933), Die nenen Aktien sind neu gedruckte Stücke.

Bei Einreichung einer dem Umtausch- verhältnis nicht entsprehenden Zahl Aktien wird der entsprehende Nennbe- trag in Stücken zu RM 20,— gewährt. Spiyenbeträge ‘werden von ‘uns in bar mit je RM 2,50 für die Aktie eingelöst.

Die Aktienuxkunden werden von uns

Glasversiherung . „,„, Saa VI. Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesell- schaften und Konzerngesellschaften . . VII. Verbindlichkeiten gegenüber anderen rungsunternehmen : a) für einbehaltene Reserven aus dem laufenden Rüdversicherungsverkehr d) sonstige Verbindlichkeiten VIIL Sonstige Passiva: Wollsohrlseinrihungn „i Guthaben von Generalagenten und Agenten Versicherungssteuer. . . „, „, i Gee aa Guthaben von Dritten , . E Verbindlichkeiten aus der Annahme von ge- zogenen Wechseln oder der Ausstellur r A L, Verbindlichkeiten gegenüber Banken .. Kautionsguthaben von Beamten und Vertretern RM 702-330 07 TX, Ueberschuß é 0% Gesamtbetrag

Die in die Bilanz eingeftellten Prämienreserven sind vorschriftsmäßig angelegt und aufbewahrt, / :

51 637 93

Gewinn=- und Verlustre<nung per 31. Dezember 1933.

__. Nach .pilihtgemäßer Prüfung auf Grund der Büthec und Schriften d C Ae loivie S L v d erteilten Aufklärungen s Ste bestätigen Pi vir, Hiermit, daß die Buchführung, der Jahresabs{luß und shäftsberiht geseßlichen Vorschriften entsprechen. S fis L FEONAEIENE des GrOt nes a. che den 29. Mai 1934, aterländishe Treuhand- und Revisions-Gesellsha N S wv S. E Sid, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüifer. Der turnusgemäß aus dem Aufsihtsrat ausschéibende Moriß Freihe von Bethmann, Frankfurt am Main, wurde in der us 15. Juni 1934 tviedergewählt, S S E A

D A R E

LAPESEI, i Neue Frankfurter Allgemeine Versicherungs - Aktien - Gesellschaft, Frankfurt a. M.

Gewinn- und Verlustre<hnung für sämtliche Versicherungszweige.

Einnahmen, RM -- |Z 5, L; Vortrag aus dem Vorjahre . , s 4 76 26/72 TI, Ueberschuß aus: | | Feuerversiherung E is S 327 666 61 Einbruchdiebstahlversicherung 107 285 23 Hâftpflichtversicherung . , , 2 796/65 Kraftfahrzeugversiherung . . . 2 406/58 Wusferleitungsschädenversiherung 33 592/01 Glan 5 92 529/02 Aufruhrversicherung 3 964 91 . Kapitalerträge: Sn

Rohs-, Hilfs- und Betrieb8- L A 820 773 Halbfertige Erzeugnisse . 241 958 Fertige Erzeugnisse: Waren] 867 978 Wertpapiere, darunter

nom. RM 261 900,—

eigener Obligationen Aktivhypotheken Von der Gesellschaft ge- leistete Anzahlungen . . Forderungen auf Grund

228 30505

RM“ L, 74 665 97 2 123/45

Ausgabven. Steuern und Abgaben . . ,„- Sonstige Kosten . és ie Saßungsmäßige Vergütung an

Aufsichtsrat und Vorstand . Zinsen usw. . a a Buchmäßiger Ueberschuß . Hiervon Abschreibung auf:

Fährstraße 1/3 , 2920,63

Plat an der Carlstr. 700,—

3 620,63,

Unkosten: | Dortmund . e Versiche- Finale Do

Verlustvortrag p. 31. 12.

189 012 233 250

27 517/84 20 238/76 1 926 83

49 683 43

3 000'— 10 50241 3 62063

14 028 06 25 68940

32

43 886 . . . . . . . .

564 91022

14 805 56

173 804/57 65 O00

35 252/29

Erträge: Dortmund . Filiale D, dorf

VELlft PeL: 91.412 353,

24 525 09 20 238/76 4 919 58

49 683 43

33 912 46 Einnahmen. | Pachtzins vom 1. 5. 1933 bis | 30, 4, 1934 S E A Zinfen und sonstige Einnahmen . Erstattung der Zinsen auf das im Plaz an der Carlstraße investierte Kapital seitens" des Pl A

79 971 2 833

22 800|— 99 hi be

17641]. Gebr. Bruns A.-Ges. i. Liquid. Bilanz per 31. Dezember 18933.

42 092 14 272

7476 468 477 17678

Aftiva. 11 108 001/69

Oa

Q c e A

Debitoren, .. 0816/61 Abschreibung 316,61

Bankkonto

Kasse .

Pvstsche> . . A

Restkaufsorderung (Grunödst.) .

8 814 97

133 012/46 Hamburg, den 30. April 1934.

Der Ausfsihtsrat. Det BorstaundD. Aktiengejells<haft des Fährhausss auf der Uhlenhorst.

Bilauz am 30. April 1934.

1 382/17 286/50

1875 000

6 000|——

3 129 09 31/57 26/21

1 000¡—

Der Treuhänder; Dr, Bohl. Die in die Bilans der Neuen Frankfurter Allgemeinen Versicherungs-Aktien- Gesellschaft für den Schluß des Geschäftsjohres 1933 unter Ros. IITI mit dem Betrage von RM 1 161 918,28 eingestellte Prämienreserve ist gemäß $ 65 des Gesetzes über

18 000

und T8393 000 |—

510 241/01

47 89775 4 350 21 64 103/50

Verlustvortrag 1931 Vérllistoortrag 1932

Paßfiva. Aktienkapital Reservefonds Kreditoren SLE S Transitorische Posten . Liquidierungsgetwinn .

50 000 7 000'— 2 66387 1 208/43

3 231/20 64 103 50 Gewinn- uud Verlusikonto.

3 012/04 2 663 22 8 052 84 3 231/20

16 959/30 12 072/54

Handlungsunkosten . Betriebsunfosten . Löhne und Gehältex . « Bilanzkonto .

Warenbrutiogewinn Liquidationsgetwwinn: Maschinenkonto

S u6 3 286/76 Grundst.- u. Gebäudekonto

1 600 16 959 30

gegen Rückgabe der über die eingereich- ten Aktien ausgestellten Empfangs- bescheinigungen ausgehändigt. Die Be- scheinigungen sind m<t übertragbar. Wir sind berechtigt,“ aber nicht ver- pflichtet, die Legitimation des Vorzei- gers der Empfangsbescheinigung zu prüfen. : E

Der Umtausch der Aktien ist börsen- umsaßsteuerfrei u. erfolgt provisionsfrei.

Diejenigen Aktien, die bis zum 26. August 1934 einshließlih nicht ein- gereicht sind, sowie die eingereihten Aktien, wel<h€ ‘diè ‘zunr Ersaß durch neue Aktien erfotdérliche Zahl nicht er- reihen und uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Béêteilinten* zur Ver- fügung gestellt sind, werden ‘fitr kraftlos exklärt werden.

Die an Stelle der für kraftlos erklär- ten Aktien auszugebenden Aktien wer- den nah Maßgcbe der geseßlichen Be- stimmungen verkauft; der Érlös wtrd an die Berechtigten ausbezahlt bzw. später für diese bei Gericht hinterlegt.

Vorstand.

. Satzungsänderungen:

a) $ 3 (betreffend Grundkapital) Añpassung an die Beschlüsse unter Ziff. 3 und 4, Streihung von Ab- saß 2 und 3 (betreffend Vorzugs- aktien);

b) S 16 (betreffend Bilanzauf- stellung und -vorlage an die Gene- ralversammlung);

c) $ 17 Ziff 3 (betreffend Tan- tieme des Aufsichtsrats).

. Ermächtigung des Aufsichtsrats,

etwa weiter durch die Beschlüsse zu 3 bis 5 erforderli<h werdende Fassungsänderungen in den Saßzun- gen vorzunehmen.

10. Aufsichtsratëswah][.

11, Wahl der Bilanzprüfer.

Bei den Punkten 3, 4, 5 und 8a findet neben der gemeinsamen Abstim- mung aller Aktionäre je eine getrennte Abstimmung der Stamm- und Vor- zugsaktionäre statt. j

München, im Juni 1934.

Dor Vorftand.

Geseßlicher Reservefonds . Rückstellungen Wertberichtigung « « « - Verbindlichkeiten: Obligationsanleihe (hy- pothekarische Sicherung: Feingoldhypothek = 1075269 g Feingold, ein- getragen auf d. eigenen Gin E E Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. E N Verbindlichkeiten gegen- über abhängigen und Konzerngesellschasten . Bankschulden Reb E N Nicht erhobene Dividende, Obligationsanleihezinsen, ausgeloste Obligations- U Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinn: Vortrag am 1. 1. 1933 ,

189 300 179 045 347 529

27550 000

452 619

3 244 1335 804 127 970

49 422 111 225 27 670

nung sowie der Geschäftsbericht liege vom 2. Juli l. F. an in unserem Ge Lea zur Einsicht dex Aktionär auf.

Die Anmeldung von Aktionären füt die Generalversammlung und die A gabe von Stimmkarten findet statt:

in München: bei unserer Gesell \schaftsfasse, bei der Dresdnct Vank, Niederlassung München und bei dem Bankhause Merd> Finck & Co., Pfandhauss\traße 4

Berlin: bei der Dresdne! Vauk, Berlin W 56;

in Frankfurt a. M.: hei de!

Dresdner Bank, Niederlassun Frankfurt a. M.

Zux Stellung von Anträgen und zu Ausübung des Stimmrechts sind nu Aktionäre berechtigt, welhe spätesten 13. Juli 1934 bei einer der vorbe zeihneten Hinterlegungsstellen od? einer Effektengirobank ihre Aktien ode Hinterlegungss-h»ine ciner Effektengir bank hinterlegt haben. /

München, den 25, Juni 1934.

in

Bejit.

Grundstü>e Fährstr. 1 u. 3

Abschreibung - -. =-, Grundstü

Carlsftraße

Abschreibung Wertpapiere E 2 Guthaben bei der Vereins-

E L Barbestand .

Plaß an der . 122 894,55 T00,—

Verbindlichteiten. A Hypothek- u. Grundschulden' E N Sonderrüdlage I . Sonderrüdlage II Gläubiger

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden und Ernst

M19 494 162 35 2 92063

191 241 72

122 194/55

1313

34 234/63 4862

649 03252

T5 T50\— 155 000\— 371 515 T0 000 T 53469

3 172/83

649 032 52

b)

fa €) d) e)

Í)

fa

2 5

g)

ist F. W

4.

Godeffroy

Lind Zu

hiervon ab: bei den Bran

. Verlust aus Unfallversicherung . Abschreibungen :

L. auf Beteiligungen 2. auf Hypotheten - Ueberschnß und dessen Verwendung:

a) Ueberweisung an den Reservefonds. , , „, an die Aktionäre 4°, des eingezahlten Aktien-

Ziilea

Anteile . .

a E

Ausgaben.

pitals

pitals als Zusaßdividende

ortrag auf 1934

Gesamtausgabe

hen verre<nete

Gesamteinnahme

Ueberweisung an die Wohlfahrtseinrihtungen jaßungsgemäße Gewinnanteile des Aufsichts- E o Sa s 4 an die Aktionäre 6°, des eingezahlten Aktien-

Ueberweisung auf das Konto „Forderungen i De S

E 2 A E E E

Nach dem abschließenden Ergebnis

170 132/76

120 182/23

j j

j

33 999|— 100 000

50 000

65 000 35 000;

22

der Prüfung entsprehen der Rechnungs-

| i

49 950 53 636 T1666 25 540 88 |

133 999

f

477 17678

636 T1666

vom 6. Juni 1931 berechnet.

[20725]

Einladung zur ordentlichen General-

versammlung der Sauerstofswerk

Münster A.-G. zu Münster i. Westf.

Die Aktionäre unserer |

werden hierdur< zu der am Mittwoch, |

den 15. Juli 1924, vormittags |

11 Uhr, in den Geshäftscäumen der |

Fndustrie- und Handelskammer zu

Münter i. Westf stattfindenden ordent- |

lichen Generalversammlung ergebenst |

eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz Gewinn- Verlustre<hnung Jahr 1933

2. Beshlußfassung über die Genehmi gung der Vilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung und über die |

ot 11412 net uUT1O

für das

Die Sachverständigen :

ihternte ti Voi haft ai 114/15 1A [44 4 wW V v [M | 47D 14 e 1 2,

Gesellichaft | .

die Beaufsichtigung der privaten Bersicherungsunternehmungen und Bausparkasien

Dr. Stüber. Dr. Willenbach

Der (3ene1 É artrialie

vDCTs

mmlung sind diejenigen Aktionäre be- rehtigt, [ ien spätestens am dritten Werktage vor der Gene- ralversammlung, den Tag der Gene- ralversammlung nit re<net in den üblichen Geschäftsstunden “der Gesellschaftskasse hinterlegt

Statt r inen föonnen au<

n La

von eutihen

potiheine hinter-

ord- mit gungsstelle für

Die Hinterlegung ist au< dann nungsmäßig erfolgt wenn Aktien Zustimmung der Hinterle sle bei Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperr-

Roßlau a. Elbe, den 25. Mai 1934. Gebrüder Sachsouberg Aktien- gesellschaft. Fredenhagen. Ahlers.

| abs<luß der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegendé Buchführung und | der Jahresbericht des Vorstands den gesezlichen Vorschriften. E

Der Prüfer: Franz Köhler.

Hamburg gewählt. Hamburg, den 30. April 1934. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Verwendung des Keingetvinns dey halte erd s inns, pot gehalten werden. 3. Entlastung des Vorstands für das x g des Aufsichtsrat. Geschäftsjahr 1923 und des Uuf- Dr, Randebrod.

209 636 Süddeutsche Bodencreditbauk.

Bonschab. Dr. Ulsamer.

MEIN: Géwinn in: 1933, „i

Bielefeld, den 1. April 1934. Avale 120 000,—

Der Liquidator: Adolf Bruns.

7 476 468