1934 / 147 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 27 Jun 1934 18:00:01 GMT) scan diff

19091]

Einzelhandelsbank Baden Afkt.-Ges.

in Liquidation. Die Gesellschaft ist durch Be

Generalversammlung vom 15. August ! Zu Liquidatoren sind \bellt: Rechtsanwalt Dr. R. Gönner Friedrih Vogt, Die Gläubiger

11933 aufgelöft.

und Wirtschaftsprüfer beide in Karlsruhe. E der Gesellschaft werden aufgefo Ansprüche bei der Gesellsch melden. Soweit eine Prüfu1 im Vergleichsverfahren hat, ist eine nochmalige A nicht erforderlich.

Karlsruhe, den 14. Juni 1934.

Die Liquidatoren.

Dr. Gönner;

[199801].

Gebrüder Friese Aktiengesellschaft,

Kirschau, Sa.

r Aktiva. Anlagevermögen: Grundstüde: 1. 1,1933 ADIOA e S Wohn- u. Geschäftsgebäude: 11.1933 «U TAO682 Zugang « «15 437,50

127.188,12

Abgang « «- 14-463,40

T T2412

2 007,22 andere

Abschreibung Fabrikgebäude u. Baulichkeiten: 1/1. 1933 „276 055,70

stattgefunden

Vogt.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

| 111 059/12

{luß der

V rdert, ihre

aft anzu- wg bereits

B

B nmeldung

ck P

Q

V

RM

113 614

1 955

12

TIO T

Löhne. Geher . « os

Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen

Fabrikations8unkosten

Handlungsunkosten

Ertrag näch Abzug der Auf-

Sor Rd ck ande Verlust:

unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht schriften.

1934,

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 147 vom 27. Juni 1934. S. 2

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933. RM |9 789 574/47 2 092 259/62 160 824/29 351 714/33 77 863/41 140 507/25 22 035/74 601 520/71 258 03671 463 428/23 211 134/99 5 168 899 75

Soll. U GOLIGN «eas

oziale Abgaben . « 5 «4

esißsteuern

etrieb8gemeinkosten

e. A * . onstige Aufwendungen .

Haben.

wendungen für Haupt- u. Hulfsmäatérialién. «.»

4 348 710/55 32 112/51

Verlustvortrag aus 1932 T89 574,47 =— Gewinn in

1 497,78

I 788 076/69

5 168 899/75

Kirschau, Sa., den 2. Juni 1934, Nach dem abschließenden Ergebnis

den geseßlihen Vor- Dresden-A., Bürgerwiese 24, im Mai

Treuhaudvereinigung

[21436]

Die Superior Stahlwaren A.-G., Bremen, ist. in Liquidation getreten. Etwaige Forderungen sind sofort gel- tend zu machen. Fames Overlack, Bremen, Wichmann- straße 24.

[21478]

Einladung zu der am Dounerstag, dem 11 Uhr, gartenstraße 3, dentlichen Generalversammlung der Aktionäre der Oesterreichishen Eisen- bahn-Verkehrs-Anstalt.

1. Vortrag des Rechenschaftsberichts. 2, Berichterstattung des Revisionsaus-

3, Beschlußfassung über die Bilanz des

5. Wahlen in den Verwaltungsrat. Jede Aktie à nom. ( der Generalversammlung das Recht auf eine Stimme. Die | ihre Aktien (Mäntel und Bogen mit sämtlichen noch nicht fälligen Dividen- denscheinen)

[19971].

Eisenhüttenwerk Thale Aktien-Gesellschaft.

Bilanz am 31

+ Dezember 1933.

Liquidator i}: Dir.

Oesterreichische Eisenbahn- Verkehr s-Ansftalt.

Juli 1934, vormittags in Wieñ, . 1. Bez., Volbs- stattfindenden 41. or-

12.

Tagesordnung:

\chusses.

JFahres 1983 und über die Ver- wendung des Reingewinns. . Wahl des Revisionsausschusses zur Prüfung derx Bilanz für das Fahr 1934.

S 30,— gibt in

Aktionäre werden eingeladen,

in Wien: bei der Liquidatur der Oesterreichischen Creditanstalt Wiener Bankverein,

in Berlin: bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft,

2. nua

Abschreibung . Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Stand

am

QUGGNaA M 1990 ee E

Aen ea A e S Maschinen und maschinelle Einrichtungen: Stand

am 1. Fanuar 1933 Zang n 109 o a Sa Ga °

Abga m 193 e Sea eo

Abschreibung. E E L A E Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsinventar: Stand ait 1. Fat 199 a S

Ba L 1a e Es

Ag r Io a e

Abschreibung IT. Beteiligungen einschließlih der zur Beteiligung be- stimmten Wertpapiere ITL, Umlaufsvermögen:

Vermögen.

T, Anlagevermögen: 1 Gub Geschäfts- und Woh

r 1933

M E

1. Fanuar 1933

1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 2. Halbfertige Erzeugnisse S 3, Fertige Erzeugnisse, Waren 5

Wertpapiere + OYNOLDETENFOTDEFU N G a p a S S

ngebäude: ‘Stand

RM 163 220

RM [5

am 1, Ja- . . o * . . .

600 000

15 000 585 000

1 220 000 8 671

1 228 671 38 671

e. ® 0 0.048

2 230 000 254 731

3484 731/42 11 733|—

2 472 998 342 998/42

2 130 000

280 000 33 775

313 775 170

313 605 73 605.

240 000

oooooo 337 803 965 009 980 257 1 222 478

3 167 745 590 30 000

L E E E A

[20255].

Philipp Mühsam A.,-G, Berlin SW 68,

Lilanz am #1. Dezember 1933,

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücke: Stand am

31. 12. 1932 347 766,— Buchgewinn aus der Herab- seßung des Af- tienfapitals Gebäude: Geschäfts- und Wohn- gebäude: Stand am3112,. Ia 223 334 Abschreibung 8 650,— Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Stand am 31. 12, 1932 216 200,— Abschreibung 9 135,— Naffinerie- 1nd Tant anlagen: Stand am 31. 12, 1932 119 700,— Zugang 1933 10 344,95 130 041,95 Abgang 1933 7 622,25 122 422,70 Abschreibung 65 087,42 Kesselwagenpark: Stand E 8 12 1999

17 000,—

Abschreibung 83 000,—

Ga

Fuhrpark: Stand am 31. 12.

D 1,— Zugang 1933

H

128 000,— | 219 766

207 065

105,25 j 106,25 Abschreibung 105,25

Zweite Veilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Ne. 147 vom 27. Juni 1934. &. 3

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die ber Gestade E Jahresabschluß und

z ästsberi e i - schriften i t den geseßlihen Vor

Berlin, im Mai 1934.

Treuhand-Vereini ung Aktiengesellschaft, Dr. Ostrowski, bestellter Wirtschastsprüfer. ppa. Wember.

Zum weiteren Mitglied des Aufsichts- rats wurde Konsul John E. J l Stockholm, gewählt, t E

Der Vorstand.

Hartung. Julius Herz. Richard Kießling.

öffentlich

Bruno

[20321].

Sport- und Schwebebahn-Ver- fehrs-A.-G., Dberwiesenthal, Vilanz am 31, Dezember 1933.

s Aktiva. RM Kassenbestand iei 761 Schwebebahnanlagen 152 237 Rodelbahnanlage . , 15 371 Werkzeuge, Jnventar 1455 Vel A 350 Postkartenvorräte . , 156 AUben ande 979 Verlust 12 328

r ——————

183 638

e eo o 0

ISSTT| T TES

[18792].

Netienge erinn „„Vürgerheim“,

ssen.

Vilanz vom 31. Dezember 1933,

j Aktiva. Naa Jmmobilienkonto 218 000,— Hügang » 174045 219 740,45 Abschreibung 1740,45 Mobilienkonto 11000,— Zugang 115,— Ms 115,—

S D

Abschreibung Schuldner:

durch Hypothek gedeckt .

De Weinbestand E Le Verlustvortrag 1932 , „, Verlust 1933 . G

Passiva, Altena o Hypothekenkonto . . ., Rükständige Dividende , Gläubiger: Bank . . „, Gläubiger: sonstige « , ,

Getwinn- und BVerlustrechnung vom 31. Dezember 1933.

317 860

RM |95, 1 680|—

11 000

24 000 5 856/95 24 67613 23 697/02 8 950/68

78

125 O 120 869/54 1 648/44 30 796|— 39 546/80

317 860|78

__ Passiva. D N Sonstige Verpflichtungen. Reservefonds Aktienkapital

58 918 23 920 800

100 000

183 638

n M0 @ S

Soll, Gesellschaftszweckekonto . . . Handlungsunkosten, Hausver-

waltung usw, Gele Soziale Lasten

RM |95, 1447 E 5 42674 4 498/90

920/66

[19945]. Vilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. See. 86930 Abschreibung , 370,— Debitoren Verlustvortrag Verlust 1933 ;

RM |5,

35 560|— 69 40849 ° 41 388/25 » 3 643/26 150 000

«ini |

Passiva.

Aktienkapital 150 000|—

150 000|— Gewinn- uuD Verlustrechnung.

RM |95, 41 388/25 4 478/07 2 068/79 B70

48 305 11

Soll. Verlustvortrag 1932 , „, Unkosten . S e a Steuern und Abgaben Abschreibung: Gebäude

Haben, |

. . . . . . . 2 793 60 480 |—

45 031/51

48 305 11

Zinsen Mee 5 Verlustvortrag

Berlin, den 11. Zuni 1934. Theodor Keitel Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Kühnlein.

R A E AAC E T E R A T R E E E

[19087]. Bilanz zum 31. Dezember 1933 Aktiva. D Anlagevermögen: Erbbanre A 1|— Grundstück Nürnberger |

RM

[20204] Handels- und Gewerbebank Aktiens gesellschaft Holzminden in Liquís- dation. 1. Aufforderung.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung am 25. Mai 1934 ist unsere Ge- sellshaft aufgelöst. Wir fordern hier- mit gemäß 8$ 297 H.-G.-B. unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzus- melden.

Holzminden, den 26. Mai 1934.

Die Liquidatoren.

Kloppmann. Hauschild.

-

[19728]. Luftverkehrsgesellschaft Ruhrgebiet Aktiengejsellschaft, Essen (Lurag). Vermögensrechnung für den 31. Dezember 1933.

m

Geschäftsinventar: | Auto . . e. 3 500,— | Abschreibung . 500,— 3 000

Sie 2 Un ¿6s

Fm 15,— Ee Abshréibung .…… .15.— Beteiligung an der Deut-

schen Lufthansa

1 080 000,— | 1% Abschr. 10 800,— | 1 069 200'— Wertpapiere |

E | (nom. 145 000,—) s 66 425 Forderungen . Ï 33 343 18 Bankguthaben á 83 292/43 Verlust 7 3 616/82 1 258 878 43

Straße 56 . 470 000,— Abschr. 1933 10 000,— Gebäude T (Feminahaus) 1216 000,—

125 559,03

3 090/91

. . . 5 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen L : 1410/98 6

mo A . Forderungen an abhängige Gesellschaften ¿Sonstigé Forderungen „a ooo Wee Ge e See

Zugang 90 455,30 366 511,05 Abgang « . 25 975,— 340 536,05

1 133 500|— 103 660/32

Aktiengesellschaft. Raneisexr, öffentl. bestellter Wirtschafts- prüfer. J. A.: Möbius.

Die vorstehende Bilanz ist in der ordent-

Besißsteuern . . Andere Steuern Sue S Abschreibungen

Verlustvortrag 1932

A Bee Rückstellungen 11 243,08

Verlust 19322 1540,82

Automobile und Tant wagen: Stand am 31. 12. 1932 E Zugang 1933 13 304,15

2 289 578 505 660

65 825 281 640

bei der Vank des Verliner E E S: | Kassen-Vereins (nur für Mit- 460 000 alieder des Giroeffektendepots),

in Frankfurt a. M.: bei derx Deut-

Gewinn- und Verlustrechuung am 31. Dezember 1933.

RM

11 234/77 1855/45

Verluste. 52 |

A Zugang

Abschreib, 5 999,05 Maschinen und maschinelle Einrichtungen: 1, 1. 1933 1380 353,92 Zugang « 99 316,62 1479 670,54 37 267,08 1442 403,46 Abschreibung 320 002,91

Gleisanlagen: 1. 1. 1933 9 006,43

334 537

Abgang

1 122 400!

lichen Generalversammlung vom 2. Juni 1934 genehmigt worden.

Jn der Zusammenseßung des Auf- sihtsrates unserex Gesellschaft ist eine Aenderung eingetreten dahingehend, daß an Stelle des ausgeschiedenen Aufsichts- ratsmitgliedes Dr, Oppenheimer, Stutt- gart, Frau Melanie Friese, Kirschau, einge- treten ift.

Kirschau, im Juni 1934. Gebrüder Friese. Aktiengesellschaft.

Adolf Friese. Weber.

bis längstens 4. Juli 1934 zu hin- tevlegen.

schen Bank Gesellschaft Filiale Frankfurt (Main),

bei der Frankfurter Bank (nur für Mitglieder des Giroeffekten- depots)

Wien, den 27. Juni 1934, Oesterreichische Eisenbahn-Verkehrs-Anstalt.

und Disconto- 1 0.

11. 12.

Avale

Verlust:

Verlu

abzüglich Gewinn in 1933: Ueberschuß in 1933 . „. Uebertrag des geseßlichen Reservefonds 113 122,40

Sch Kassenbestand

(tva E

93 000,— stvortrag aus 1932

einshließlich Guthaben Reichsbank und Postscheckguthaben « « « « - Bankguthaben IV. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « 5

o. . e - . 545 896,96

42 531

. e .

bei de

42 533 209 665 6 635 771

4 693

1 335 637

13 305,15

Abgang 1933 800,— 12 505,15

Abschreibung 12 504,15 Inventar: Stand am 31. 12, E T Zugang 1933 1923,70 1921,70

Abschreibung 1923,70 Utensilien (Eisenfässer ust.) Stand am 31. 12. 1932

Abschreibungen . . „, Un Licht- und Kraftstrom , Löhne und Gehälter. , Reklame und Versicherung Reparaturen: ¿5 Zinsen und Steuern, , , Verlust aus 1932

6 74 42 3/65 65 88 78 31 03

6 556

T 847 4 232 9 636 800 686

4 466 3 656 37 884

Gewinne. 31

: Haben, Bier Weinkonto BE0ge «R s Verlustvortrag 1932 Verlust 1933

Aus dem Vorstand

ist ausgeschieden

23 697/02 53 582/99

979/69

9 260/60 10 695|— 23 697/02 8 950/68

53 582/99

T1311 559,03 Abschr. 1933 33 559/03

Gebäude I1 2043 555,73 Zugang 62 355,34

2105 911,07 Abschr. 1933 53 859,07

Gebäude IIT . 326 036,57 BUigdid 7319/0

333 356,28 Abschr. 1933

1 308 000

2052 052

326 518|—

9 702,26 1 000,— 10 702/26 11 015/85 1258 878/43 Gewinn- unD Verlustrechnung für das Jahr 1933. G Soziale Abgaben Abschreibungen ,„, Vertwaltungskosten

Zugang 1933 Verbindlichkeiten

10 178/15 3081/36

12 962/04

959 019/36 Betriebseinnahmen .„ , ,

Uebertrag aus der Kursreserve « 300 000,— dal QUfE: Dinagciodt Ft L 20 jj M)

7 205

4 324,—

Abschreibung 1 801,28 Normaluhren: 1. 1. 1933 16 000,— Abschreibung 3 200,— Kraftwagen: 1. 1. 1933 2 811,98 12 425,— 15 236,98 Abschreibung 13 830,99 Jivotitar: 1:7, 1989 4 785,63 11 143,80 15 929,43 Abgang « « 1 200,— 14 729,43 Abschreibung 4 872,88

HUgäta

Bigulig ¿A

Beteiligungen. se Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- N Halbfertige Erzeugnisse. Fertige Erzeugnisse Wertpapiere . Besißhypotheken ï Geleistete Anzahlungen Forderungen: Forderungen a. Grund v. Warenlieferungen und Leistungen Sonstige Forderungen . Forderungen a. abhängige Gesellsh. u. Konzern- GGICIII Gen. a Wechsel Schecks A Kassenbestand einschl. No- tenbanf- u, Postscheckgut- aben . 5 vie Andere Guthaben . . Sperrguthaben aus Kurs- ficherungen 256 144,— Rechnungsabgrenzungs- B (4 Verlust: Verlustvortrag aus 1932 789 574,47

=—-Getvinn in

1933. Avale 557 000,—

1 497,78

Passiva. Gas i Merve? e. Rückstellungen für:

Beteiligung. Warenaußenstände Sonstiges . wid Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten aus: Anleihen der Gesellschaft Schuldhypotheken . Anzahlungen v. Kunden Waren- ujw. Schulden . Annahme gezogener und Ausstellung eigener E. Verpflichtungen gegen- a S Kurssicherungstratten 256 144,— Rechnungsabgrenzungs- E Avale 557 000—,

Und

1 709 981/86

1 469 596/71

6 048 20817

9 856/55

33 821/45

890 099 45 392 990/29 370 613/59

84 053/56 9 663/45

| 29 811/50

176 283/08 3 308/75 5 080/55

788 076/69 |

1 800 000|—

330 Es

40 000

161045

21 116/57

8 171/52

1 359 814/41

915 Mens 1 438 682/06

133 535

[19714]. E 5 i S Gemeinnüßige Heimfstätten - Aktien - Gesellschast „Heimag“ in Magdeburg.

Vilanz und Gewinn- und Verlustrechnung zum 3]. Dezember 1933.

BVilanz- Aktiva. L, Anlagevermögen:

(Zug. 430 254,17, Abg.

2, Noch nicht abgerechnete Neubauten

3, Geschästsinventar

E DEtCiligundet «ea (Zugang —,—, Abgang —,—)

ITT, Umlaufsvermögen: S 1. Wertpapiere, soweit sie nicht unter IIT oder TV Nr. 8 oder 9

. S. S S.S (0 0 -6..0 8 ch

Ge O 4

scheckguthaben Andere Bankguthaben

verträgen —,— RM)

T, Grundkapital (Stammkapital)

ITT, Rüestellungen IV, Verbindlichkeiten:

3. Mieterdarlehen

V, Posten, die der Rehnungsabgrenzung VI, Gewinn: :

Reingewinn im Geschäftsjahr Getvinn- oder Verlustvortrag

S. 0.0

verträgen —,— RY

1, Abschreibungen:

b) anders Sen L S o à . Geschäftsunkosten:

einschließlich sozialer Abgaben V) De Vnfoflen « co a0 6 . Betriebskoften:

. Justandhaltungskosten

. Zinsen

. Gewinn: E Reingewinn im Geschäftsjahr i Gewinn- oder Verlustvortrag « « «

Erträge. . Mieteinnahmen einschl. Mietzuschüfs . Zinszuschüsse Ï . Pachtgeldeinnahmen Í . Erträge aus Beteiligungen . . - Zinsen und sonstige Kapitalerträge . .

Magdeburg, den 18. Juni 1934 Der Vorstand.

6 048 208/17

Weiß, Weise,

1, Wohngebäude und sonstige Gebäude . 2 33 755,58, Abschr.

(Zug. 29 049,52, Abg. —,—, Abschr. —,—) (Zug. 3545,—, Abg. —,—, Abschr. 3545,—)

. Rückständige Mieten, Gebühren, Forderungen e ea ees . Kassenbestand einschl. Guthaben bei Notenbanken un

. . . * . 6 0 e ee. S '0 6 0: @ e .-s

. 0 S. ÈE.S 9:0... 0. Q. 0E P TIV, Bürgschaften (Giroverbindlichkeiten, Verbindlichkeiten aus schaften, Wechsel- und Scheckbürgschaften sowie aus Garantie-

Bilanz-Pafsiva.

(Stimmrechtsaktien mit 50 Stimmen) IT, Reservefonds: 1. Gefezlihe Rücklage « « «

2 Spâäreinlägen

4, Handwerkerschulden 5. Sonstige Schulden .

VIL. Bürgschaften (Giroverbindlichkeiten, Verbindlichkeiten / schaften, Wechsel- und Scheckbürgschasten sowie aus Garautie- è)

Gewinn- und Berlustreezunung. Aufwendungen.

a) auf Wohngebäude und andere Anlagen , « « « 174 239,59

a) Gehälter, Aufwandsentschädigungen und sonstige Personalkosten

sonstige Betriebskosten eins{chl. Löhne und

(Die Geschäftsführung.)

RM

10 273 757

29 049 U

20 050

H

* Abschr. 170 694,59)

e e948

52

0 SS: S Ï[e Eo oos

17 954 3 322

9476 768 890

Post-

Bürg-

Verlustrechnung

. Anzahlungen von Kunden i . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

rungen E E I s a ae e . Akzeptverpflichtungen N ; Bee es und Einlagen dexr Wohl- O s s Sonstige Verbindlichkeiten TV, Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen « « Avale 93 000,—

6.

Schulden,

E Aktienkapital o ooooooooooo o TL Rückstellungen eo ove ooo) ITI, Verbindlichkeiten: j :

1. Anleihe £ 125 000,—, gesichert durch eine auf unsere Fabrikgrundstücke eingetragene Grund- s{chuld von GM 2 500 000,—

Kursreserve .

abzüglich Uebertrag auf Gewinn- und Veo, A E

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1933.

E M0 ‘70. 0 @

¿el a: 110 291,26

0. . . e

12 622 125/78

8 333 300 370 456

1 722 515

410 281

2 132 796 2 447

629 934 547 895

P 0-0

309 253 232 820

3 855 147 63 221/

12 622 125

r mem

11113 971/95

50 000

20 000 365 661 10 198 576

25 775 293 516

20 146

95 120,

33 180

dienen 11 994,34

S E E.E S 0 N

aus Bürg-

11 994

11 113 971

176 029

. 1789,76

. . . - . . . 9 089,73 5 172,92

14 2626!

64 073 79 799 372 322

sozialer Abgaben

11 994,34

. . . . 6. . . 1

11 994: T18 481:

671 124 13 230 1114 215

32 796

718 481

Dr, Vordihn,

Löhne und Gehälter . . ; abzüglich für Neuanlagen verausgabte Löhne Soziale Abgaben Bolten» os Zinsen

Abschreibung auf:

Soll,

Ee 0 e o 0. e e .

Geschäfts- und Wohngebäude .

Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten » Maschinen und maschinelle Einrichtungen Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar « Alle übrigen Aufwendungen gemäß $ 261 c (1) T Ziffer ¿ der Afktienrechtsnovelle vom 19, September 1931 Verlustvortrag aus 1932

Haben.

Ueberschuß gemäß $ 261 e (1) IT Ziffer 1 der Aktien- rechtsnovelle vom 19, September 1931 Erlvig aus Dein e oe so ss Ss Außerordentliche Erträge . .

Uebertrag des geseßlichen Reserve Uebertrag aus der Kursreserve

Verlust: Verlustvortrag aus 1932 . ,

abzüglich Gewinn in 1933: Ueberschuß in 1933. .

Uebertrag des geseßlichen Reservefds.

Uebertrag aus der Kursreser

RM

4 111 432/70

400 848/02 37 58

RM |5 C L CS 4 141 18670 29 754 |— T 165 950 . 170 588 15 000 38 671 342 998 73 605

470 275/17

J 1 244 272/71 2 294 656 64

8 858 024/19

6 770 089 95 2 500

N 336 674/56 113 122 40 300 (00

fonds | . 6

. . , 645 896,96 113 122,40

ve . . 300 000,— 36

1 335 637/28 8 858 024/19

959 019

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

Berlin, den 14. Mat 1934, : - Deutsche Treuhand-Gesellshaft.

Horschig, Wirtschaftsprüfer.

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- igs und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

J. V.: Wilhelm Schmidt.

Der Aufsichtsrat besteht jeßt aus folgenden Personen: Bankdirektor Alfred

ölling, Berlin, Bankdirektor Dr. jur. Karl Ernst Sippell, Berlin, Generaldirektor a, e. h. Rudolf Brennecke, Berlin, Fabrikant Ferdinand Hochherr, erde Rechtsanwalt Dr. Heinrich Kinßen, Düsseldorf, Albert Ottenheimer, Köln, M auiv a Bruno Potthast, Köln, Generaldirektor Albert Rothschild, Frankfurt a. M., Max Rothschild, Frankfurt a. M., Generaldirektor Dipl.-Jng. Günter Schmidt, Magdeburg,

Der Dividendenschein Nr. 20 unserer Aktien Nx. 7251—21 833 ist als wertlos

zu trennen.

Thale am Harz, den 18. Juni 1934. Y Eiscohitlenwerk Thale Aktien-Gesellschaft,

Der Vorstand.

Cramer. Goldbedck.

Zugang 1933 10 543/— 17 867,—

8 512/50 50

78 05

Abschreibung 6 354 719 208

351

345 000 11 e

100 000 4 758/23

Vila Umlaufsvermögen: WAren o an Wartbäapiee A

Eigene Aktien (nom. 200 000,—) A Anzahlungen an Lieferanten Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u, Leistungen Forderungen an abhängige Gat l Forderungen an Mitglieder Dos Bande Wechsel 31 561/14 Schecks 10 031/75 Kassenbestand einschl. Gut- | haben bei Reichsbank und | Po Gedan 23 406/84 Andere Bankguthaben . , 72 466/39

——

1 946 078/18

Passiva, Bis

Aktienkapital: i | Stammaktien (812 St.) 812 000 Vozugsaktien (180 St.) 60 000 872 000

125 000

586 508/84

1 805/20

39 791/52

Geseßliche Reserve « Rückstellungen: a) auf Außenstände . « . b) fonstige h Wertberichtigungsposten , Verbindlichkeiten: G Verbindlichkeiten a.Grund von Warenlieferungen 1. Sa Sonst. Verbindlichkeiten Akzepte Veberschuß: Vortrag aus 1932 Gewinn 1933

15 000 24 186 54 153

210 953/(

- 293 692 48 332/: Es 208 558 76 767 17 434

1 946 078

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 19233.

Soll. NRM

Löhne und Gehälter , , 270 853 Soziale Abgaben . 16 435 Abschreibung auf Anlaget 108 918 Sonderabschreibung auf

Grundstücke aus dem

Buchgewinn der Kapital-

Vers 128 000 Zinsen A 7 236 Besißsteuern ï 61 193 Sonstige Aufwendungen . 417 624 Ueberschuß:

Vocttag A

Gren T A

11 97 88

83 37

59

T6 767 17 434

1 104 464

Haben, Warenrohgewinn . . ,. Buchgewinn aus der Herab-

seßung des Aktienkapitals Vortrag aus 1932

899 696|76

128 000 76 76718 1104 464/59

Nach dem abschließenden Ergebnis un-

| Grundkapital . .

Verlust 72

37 88403

Obertwiesenthal i. Sa., d. 10. 4. 34, Der Vorstand. Walter Viehweger. E [19765].

Séhulß Grünlack Aktien esells ast, L Rüdesheim, Rh. Vilanz vom 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM G rundstücke 75 000 Ge S 94 000 Maschinen, Werkzeuge usw, 20 000 War 2 70 584 01 Wertpapiere 92/70 Forderungen a. Warenliese- h rungen und Leistungen B

Forderungen an Konzern-

226 649/60 2 848/36

Ge aH t Wechsel

Se 594/18 Kassenbestand einschl. Reichs- | bank und Postscheckonto 1 897/32 Andere Bankguthaben . 3 813/96 Verlust 1933 S: 02S S S 13 555/86 Avale 2 980,25

167 160

s 676 196/12

Passiva. 600 000

49 662/91

Geseßlihe Rücklage Verbindlichkeiten a. Waren

‘lieferungen u. Leistungen Avale 2980,25

26 533/21

676 196 12

Getwinn- und Verlustrechnung vom 31, Dezember 1933,

RM |5, 22 298/44 2 272/48 T 2

Aufwand, Löhne und Gehältex . . Soziale Abgaben N Abschreibungen auf Anlagen Abschreibungen auf Forde- rungen C 00S S Beet S Sonstige Aufwendungen °

64070 5 924/91 60 549/48 98 796 01 A 65 145/07 S 20 095/08 0/6 .S T8 55586 98 796/01

Schult Grünlack Aktiengesellschaft. Hermann Asbach.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätigen wir hiermit, daß die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den ge- seßlichen Vorschriften entsprechen. : Franksurt am Main, den 23, Mai 1934. 4

Vaterländische Treuhand- und Re- Sea Ritter m. b. H. Eingetragene Wirtschaftsprüfungs- Gesellschaft.

Sid, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer. Die turnusgemäß aus unserem Auf- sichtsrat ausgeschiedenen Herren Dr. e. h. Philipp Heineken, Bremen, und Dr. Hans

Ertrag. Warenkonto . Bet L T Verlust 1933 ,

Kruyk, beide in Essen. beschlossen.

[20248].

Vilanz und Gewinn- rechunung am 31. Bilanz.

Eine Neufassung der Sazungen wurde

GNE R I P S R E E R E E I

Gemeinnügtiger Bauverein Dbverland A.-G.

und Verlust-

März 1934.

6 838,28 JFnventar:

DUgdiA e 10L 798,81 Aba s 845,— 100 953,8T 10 953,81 90 000|— 4236 571 |— Umlaufsvermögen: | SOLDELLINQEE 6 s s 17 512/45

Abschr. 1933

Aktiva. Rückständige Einlagen auf das Grund L Unbebaute Grundstücke (Ab- gang 29 RM, Abschreibüng 00 TE R Wohngebäude (Abg, 27,11 RM, Abschreibung 1501,54 RM);. Beteiligungen (Zug. 34,97RM) Der Gesellschaft gehörige D E Restkaufgeld G06 so. S6

Passiva. Grundkapital (Stimmrechts- net S C Reservefonds: Ee Rücklage Sri dlagE Lc Bauerneuerungsrücklage Verbindlichkeiten: Hypothekenschulden Bankschulden Nicht abgehobene Dividende Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . .

RM 7 340

Ñ

| 6225

72 287 590

200 343

86 988

Gewinn= und Verlustrechnung.

40 000

3125 1 774 179

67 86

26 335/39 15 330/12 111/86 131/25 86 988/15

Aufivendungen, Abschreibungen auf: Wohngebäude . unbebauten Grundbesiß Geschäftsunkosten: Aufwandsentschädigung Sächliche Unkosten . Betriebskosten: Besibsteuern ° Sonstige Betriebskosten , Jnstandhaltungskösten , , Zinsen E Ueberweisung an die: geseßliche Rüdlage . . « Bauerneuerungsrücklage .

Erträge.

Ge S Mieteinnahmen einschl. Miet- L A E Pachtgeldeinnahmen . . ., Erträge aus Beteiligungen Zinsen aus Restkaufgeld

vorstand Albert Müller, Bruno Krause, 3.

Rogge, alle in Lobenstein.

serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

Nellessen, Aachen, wurden wiedergewählt,

Der Vorstand,

RM 5)

1 501/54 66/71

| 25|— 112/83

12/60 51/91 425/91 2 386/83

25) 179/86 4 788/22

43/55

| 4 668/80 18|— 34/97 22/90

Nach dem Beschluß der Generalver- ammlung vom 6, März 1934 besteht der Aufsichtsrat aus den Herren: 1. Bank- 2. Ziegeleibesißer Bankvorstand Werner Rudolph, 4. Oberschaffner i. R. Theodor

Lobenstein, Thür., den 14, 6, 1934,

4 788|22

Sau 6

Wechsel O E e 380/49 Pie S 145/55 Bankguthaben , „. 5 178/75 Disagio auf Hypothek |

151 800,— Abschr. 1933 6600;— | 145 200

Rechnungsabgrenzungs- posten E Sa S 0s 2 257185 Verlust 253 501/18

j

Passiva, | 1 250 00 T

GLUnbiaptal a Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds Verbindlichkeiten: Hypothek ° Konzernschulden | Mietvorauszahlungen , 1 102/60 Sonstige Schulden . 4 226/15 Rechnungsabgrenzungs- | posten . 7751|7

4 660 797127 Gewinn- und Verlustrehnung zum 31. Dezember 1933.

125 000|—

| 3 000 000|— 272 71675

RM

Aufwand, Gohaltèr, Lohne «s. e 3731595 Sale Lise 5 251711 Abschreibungen a. Anlagen 115 210/19 Andere Abschreibungen . 45 003/40 Zinsen i 203 740/55 ° 10 000|— i 34 430|— ° 4 441/27

E. O S

Sonstige Steuern . Allgemeine Unkosten Hauen. Notar- und Gerichtskosten

WEUBNIGHE «os

23 192/93 54 405/68 11 176/40

541 433/48

Ertrag.

Mile I Steuergutscheinerlöse ° Gunifige Ge A V Ie

267 212/93 11 513/62 9 205/75 253 501/18

541 433/48

Verlin, im Mai 1934,

Märkische Bau- und GrunDdstücks- verwertuugs Aktien-Gesellschaft. Dr. Schmi. Dr. Winter. Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der NRechnungs- abschluß und der Geschäftsbericht des Vor- stands für das Geschäftsjahr 1933 den ge-

seplihen Vorschriften entsprechen. Verlin, im Mai 1934, Deutsche Vaurevision Revisions- und Treuhand- Aktiengesellshaft für die Vanuwirtschaft, Neumann.

| : Dr. Wollert, öffentlich bestellter Wirtschastsprüfer,

| Rücklagen . 1

4 660 797/27 |,

35 763/55 2E 16 209,21 3 835,05 Verlust» sar o s aue

B S DUIOU E es 20 044/26 3 616/82 35 763/55 Jh habe die Buchhaltung, Bilanz und Getwwinn- und Verlustrechnung und den Geschäftsbericht der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1933 auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise geprüft. Nach meinem pflicht- gemäßen Ermessen entsprechen sie den geseßlihen Bestimmungen. Mülheim (Ruhr), den 4. April 1934, Dr. Gasters, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer. Die Bilanz und die Bücher der Gefsell- schaft sind für das Geschäftsjahr 1933 von dem Wirtschastsprüfer Dr. Gasters ge- prüft, der über den großen Umfang der von ihm vorgenommenen Belegprüfungen und Prüfung der Bücher auf ihre formale und rechnerische Richtigkeit am 4. April an den Herrn Vorsizenden des Aufsichtsrats berichtet hat. Auf Formal- und Buch- prüfung haben wir daher verzichtet. Ge- prüft haben wir die Bilanz insbesondere auf die Richtigkeit der Wertansäße. Wir bestätigen, daß die Bilanz und die Ge- winn- und Verlustrechnung materiell richtig sind und den geseßlichen Bestim- mungen entsprechen. Essen, den 16. Mai 193-_ Die Rechnungsvrüfer: Dr. Schwoerbel, Syndikus der Nieder- rheinischen Fndustrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel zu Duisburg-Ruhrort. Dr. Krey, Syndikus der Jndustrie- und Handelskammer für die Kreise Essen, Mülheim (Ruhr) und Oberhausen zu Essen, Luftverkehrsgesellshaft

Ruhrgebiet A.-G. (Lurag). Der Vorstand. Laumann. Mitglieder des Aufsichtsrats. 1. Herr Oberbürgermeister Dr. Reis- mann-Grone, Essen; 2. Herr Oberbürger- meister Dr. Wagenführ, Düsseldorf; 3. Herr Oberbürgermeister Maerz, Mül- heim (Ruhr); 4. „Herr Oberbürgermeister Dr. Kelter, Duisburg-Hamborn: 5. Herr Oberbürgermeister Dr. Piclum, Bochum; 6, Herr Landrat Dr. Rieth, Recklinghausen; 7, Herr Beigeordneter Dillgardt, Essen; 8. Herr Oberbürgermeister Dr. Heuser, Oberhausen (Rhld.); 9. Herr Oberbürger- meister Dr. Heuyng, Krefeld Uerdingen; 10, Herr Syndikus Dr. Rechlin, Essen; 11, Herr Syndikus Professor Dr. Most, Duisburg-Ruhrort; 12. Herr Bankier He- mann, Essen; 13, Herr Direktor O. Lieder- ley, Düsseldorf; 14. Herr Generaldirektor Dr. Hold, Essen-Bredeney; 15. Herr Re- gierungsrat Dr. Quecke, Berlin; 16. Herr Ministerialrat Finger, Berlin; 17. Herr Polizeimajor Mensching, Koblenz; 18, Herr Beigeordneter W. Hansing, Essen; 19. Herr Direktor W. Kern, Essen; 20. Herr Kreis- leiter Freytag, Essen; 21. Herr Rechts- anwalt Wenzel, Düsseldorf; 22. Herr Fliegerlandesgruppenführer A. Laumann, Essen; 23, Herr Ministerialrat Mühlig-

Hofmann, Berlin,