1897 / 211 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

35758 [ O 1, Oktober 1897 fältigen Zins- scheine unuscrer 4 °/o (früher 5 o) Prioritäts- Anlcihe vom Jahre 1885 werden vom ge- dachten Tage ab bei den Herren C. G. Händel in Crimmitschau, Hentschel & Schulz in Zwickau, Ferdinand Heyne in Glauchau, bei der Privatbank zu Gotha, Filiale Leipzig in Leipzig, sowie bei unserer Werkskafse in Lugau eingelöst. Lugau, dezn 6. September 1897.

Directorium

des Lngauec Steinkohlenbauvereins. H. Scheibner. Max Pashmann.

[35362] i : : Act. Ges. für Zwirnerei & Carderie, Fürth, Zu der Mittwoch, 29. September d. J.- Vormittags 9 Uhr, im Komtor unjerer Gefell- schaft stattfindenden ordeutlichen General- versammlung (S 24 ter Statuten) werden die Herren Aktionäre bierdur eingeladen. Tagesordnung:

1) Bericht über erfolate Ungültigmachung von 18 Stück Aktien Nr. 333 bis Nr. 350, zu- sammen im Nennwerthe von 9000 A Herabsezung des verbliebenen Aktienkapitals von 166 000 4 auf die Hälfte dur Ab- stemplung der Aktien von 900 auf 250 und Verwendung des zu erzielenden Buch- ¿ewinnes von 83 000 zu auferordentlihen Abschreibungen auf Immobilien-, Maschinen- und Mobilien-Konto.

Statutenänderungen.

Vorlage des Geschäitsberichtes, des Rehnungt- abschlusses und der Bilanz für das Geschäfts- jahr 1896/1897.

5) Ertheilung der Decharge. : S

6) Beschlußfassung über Verwendung des Nein- S nah § 34 der Statuten.

) Neuwabl des Aufsichtsrathes.

Die Herren Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung theilnehmen wollen, haben ibre Aktien innerhalb der der Gen.: Verf. vorausgehenden 142 Tage der Vorstandschaft im Komtor der Gesellschaft vorzuzeigen und die bezüglichen Legiti- mationéfarten in Empfang zu nehmen. Im übrigen wird auf 8 21 bis 32 der Statuten verwie}en.

Fürth, am 3. September 1897.

Der UAufsichtërath, F. Hirschmann.

[35784] O Deutshh-Oesterr. Dampfschiffahrt, Act. Ges.

Wir laden biermit die Aktionäre unserer Gesell- schaft zu der am 24. September 1897, Nach- mittags 4 Uhr, im GBeschäftslokale der Geselischaft, Dreésden-A., Marstraße 17 1, abzuhaltenden außer- ordentlichen Generalversammlung ein.

TageSsordvuung :

1) Beschlußfassung über den Antrag des Vor- fiandes und Aufsichtêrathes auf Erhöhung des Grundkapitals von 46 800 000,— auf 6 1 000 000,— und Festsezung der Au8gabes bedingungen.

2) Beschlußfassung über die durch Erhöhung des Grundkapitals bedingte Aenderung des Gefell- \haftisvertrages8.

3) Genebmigung der Anleihe -Erbößung 46 300 000,— auf M 400 000,—

Na § 12 des Geselishafstévertrages bedarf es zu Punkt 1 und 2 der Tagesordnung der Zustimmung einer Mehrheit von drei Viertbeilen tes in der Generalversammlung ‘vertretenen Grundkapitals.

Dresden, den 6. September 1897.

Der Ausffichêrath der Deutsch-Ocsterr. Dampfschiffahrt, Uct, Ges. Gustav Siems, Vorsitzender.

[35759]

Zu der am 830. September 3. e., Vor- mittags D; Uhr, in unserem Gesellschaftélokale in Gaggenau stattfindenden ordentlichen General- versammlung werden die Herren Aktionäre unferer Gesellschaft ergebenst eingeladen.

TageS8ordnung : :

1) Vorlegung des Geschäfteberihts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung p. 30. Juni 1897.

2) Festsezung der Dividende, Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung und Dechargeertheilung.

3); Gleihstelung der doppelt konvertierten Stamm-Aktien mit den bestehenden Vor- zugs- Aktien. Festseßung der Modalitäten.

4) Aenderung der §§ 5, 10, 13, 15, 17 und 20 des Statuts.

Im unmittelbaren Anschluß an die ordentliche Generalversammlung aller Aktionäre findet am selben Orte eine außerordentliche Genecralversamm- lung der Besißer von Vorzugs-Aktien statt mit der Tagesordnung :]

Zustimmung zu den Bef{lüssen ad 3 und 4 der gemeinschaftlihen ordentlichen General- versammlung.

Im unmittelbaren Anschluß an die außerordent- lie Generalversammlung der Befißer von Vorzugs- Aktien findet am selben Orte eine außerordent- liche Generalversammlung der Befißer von doppelt fkouvertierteun Stamm-Aktien mit der Tagesorduung statt :

Zustimmung zu den Beschlüssen ad 3 und 4 der gemeinshaftlihen ortentlißen General-

__ versammlung.

Diejenigen Aktionäre, welche an der ordentlichen resp. den beiden außerordentlichen Generalversamm- [lungen theilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Dividendenbogen oder die Depotscheine der Reichs- bank bis spätestens deu 27. September a. €., Abends 6 Uhr in Gaggenau bei der Gesell- \schaftskafse oder in Berlin bei Herrn Richard Schreib, Oranienburgerstraße 15, îin Karlsruhe bei Herren Alfred Seeligmann & Co. oder in Badeu-Badeu bei der Baukcommandite Baden- Baden Meyer «& Diß einzureichen.

Saggenau, den 7. September 1897.

Eisenwerke Gaggenau Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrath. Richard Schreib.

Von

} [35780]

Dienstag, den 28. September 1897, Nach- mittags 5 Uhr , findet in Berlin ZW. 13, Hollmanystr. 16 1., im Bureau der Gesellschaft die ordentliche Generalversammlung statt, ¿u wIer die Herren Aktionäre hiermit eingeladen werden.

I D 1) Bericht des Borstandes. 2 Beschluß über die Ertbeilung der Decharge.

Tessarotypie- Actien- Gesellshaft.

Der Vorstand.

“Mechauische Seidenstoffweberei Waiblingen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit auf Moutag, den 27. September a. €., Vsor- mittags S8 Uhr, zur jährlichen, im Bureau der Meberet Waiblingen statifindenden ordeutliczeu Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht des Vorstandes. 2) Bericht des Rechnungsrevifors, Abnabme der Fabresrechznung und Feststellung der Dividende. 3) Wahl eines Aufsichtsraté2mitgliedes, eines Nechnungsrevisors und eines Erfatmannes für leßteren.

4) Beschlußfassung über Neubauten und dadurch

bedingte Erböhung des Aktienkapitals.

5) Antrag des Aufsichtsrathes auf Ertheilung der

Prokura an Herrn Ferd. Küderli' jr.

Waiblingen, den 16. September 1897.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths: F. G. Hürlimann. i Der L. Vorstand: F. Küderli.

O Einladung.

Die Aktionäre der Dresdner Preßhefex- und Korn- spiritus-Fabrik sont J. L. Bramsh werden hiermit zu der diesjährigen 27. Generalversammluug für

den 29. September 1897 eingeladen. Die Versammlung findet im Saale der Dreêdner Kaufmannschaft, Ostra-Allee Nr. 9, statt. Der Saal wird um 1% Uhr geöffnet. Die Ver- kandlungen beginnen um 117 Uhr Vormittags.

TageSordnung :

1) Verirag des Rechenschaftsberihtes nebst Bei- lagen, S

2) Bericht des Aufsichtsrathes und Beschluß- fassung über die Bilanz sowie die Entlastung der Verwaltung8organe.

3) Besäluß über die Höbe der zur Vertheilung zu bringenden Dividende.

4) Die Wabl von 2 Mitgliedern des Verwal- tungsrathes an Stelle der nah § 17 der revi- diertea Statuten auésheidenden, wieder wähl- baren Herren

Amtsverwalter R. Kopv,

Kommerzien-Rath , General-Konsul

C. Lindemann.

5) Die Wakl der Mitglieder des Aufsichtsratbes und zweier Stellvertreter derselben für das neue Geschäftsjahr.

6) Berathung über eiwa eingehende Anträge (vergl. § 14 der Statuten).

Der Jahresberi&t des Verwaltungsrathes nebst Bilanz, fowie das Gewinn- und Verlust-Konto werden am 14. dss. Mts. im Komtor der Gefell- chaft zur Einsicht der Aktionäre ausliegen. Druck- Exemplare können vom 20. dss. Mts. an im Komtor der Gesellschaft, bei der Dreédner Bank und Herren Eduard Nocksh Nachfolger, hier, in Empfang ge- nommen werden.

Dresden, den 6. September 1897.

Der Verwaltungsrath

der Dresdner Preßhefen S Kornspiritus Fabrik sonst J. L. Bramsch.

Gustav Kinder, Vorsizender. ß

[35751]

Norddeutsche Zucker-Rassinerie. Siebzehute Ausloosung der viereinhalbpro- zeutigen mit 165 2/9 rückzahlbaren hypothe-

kfarisch sundierten Auleihe.

Nah Maßgabe der Bedingungen der Anleibe vom 1. Juni 1889 find heute durch den Notar Herrn Dr. Bartels folgende Nummern ausgelooft worden, nämli :

Nr. 35 78 125 135 141.168 232 341 383 391 397 416 494 499 560 572 724 749 778 849 863 890 946, Sit. 23 à A 1000,

behufs Rüdzablung des Nominal-Kapitals zuzüg- li 59/6 Aufgeld mit #4 1050 per Obligation am 1. Dezember dieses Jahres.

Diese Obligationen sind vom genannten Tage an nebst sämmtlichen nit fälligen Kupons an unserer Kafse zur Empfangnahme des Betrages einzureichen.

Samburg, den §. September 1897.

Commerz- und Discouto-Bank in Hamburg.

[35752] Actien Zuckerfabrik Neuwerk bei Hannover.

Bei der heute vorgenommenen notariellen Ver- loosung von 21 Stück Partial - Obligationen

unserer _ 4¿ proz. Prioritäts-Auleihe vom 28. Mai 1886 sind folgende Nummern gezogen worden : a. 3 Stück zu 2000 4 Nr. 7 47 48, b. 12 Stü zu 1000 Æ Nr. 123 154 158 181 267 268 298 373 391 408 428 447, c. 6 Stück zu 500 (e Nr. 521 588 673 706 Diese P tial-Obl iefe Partial-Obligationen find auf den L. April 1898 mit 105 %/% rückzahlbar, eine Verzinsung über den 1. April 1898 hinaus findet nit statt. Es wird dies mit dem Bemerken bekannt gegeben, daß die Einlöfung gegen Rückgabe der Stücke mit Zinsscheinbogen vom 1. April 1898 an erfolgt an der Kasse der Gesellschaft und bei dem Bankhause M En Ephraim Meyer & Sohn in Han- de y

Hannover, den 6. September 1897. Actien Zuckerfabrik Neuwerk bei Hannover.

Die Direktion. 1 Fr. Meyer.

35779 i R O. September d. J.„ Nachmittags vier Uhr, fiadet in Jnowrazlaw, Weiß? Hotel, die ordentliche Geueralversammluug der Aktionäre der Zuckerfabrik Union ftatt. Tagesordnung: 1) Bericht über das Geschäftsjahr 1896/97 und Vorlegung der Jahresrechnung. 9) Bericht der Revisoren und Antrag auf Er- theilung der Decharge. : L 3) Beschluß über die Vertheilung des Nein- ewinnes. : 4) Wakl von drei AufsiGtsrathsmitgliedern. 5) Wabl der Revisoren für das Jahr 1897/98. Georgeuburg, dez 6. September 1897.

Der Auffichtsrath der ZUckerfabrik Union.

E. Luther, Vorsitzender.

[35783] Mülheimer Eisengießerei & Maschinenfabrik,

Mülheim a/Ruhr.

Zu der am 30. September d. J., Nach- mitiags 44 Uhr, ix dem Hotel Rehe in Mülheim a. Nuhr stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung werden unsere Aktionäre hierdurch er- gebenst eingeladen :

Tage®Lorduung : S 1) Vorlegung der Bilanz und tes Geschäfts- berichtes. : 2) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- ratbes für die Zeit vom 1. Juli 1896 bis zum 1. Juli 1897. 3) Beschlußfassung über die Neingewinnes. 4) Eraänzung des Aufsitisrathes.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur folche Aktionäre bezw. Bevollmättigte kerechtigt, welche svätcstens bis zum 26. September cr., Abends 6 Uhr, im Geschäftslokale der Mülheimer Eisengießerei & Maschinenfabrik ihren Aktienbesiß

genügend nachgewiesen haben. Z : i ter Jahresbericht liegen

Die Ges&äftsbilanz, sowie j Ties vom 15. September cr. ab in unserem Geschäfte- lokale zuz Einsichtnahme der Aktionäre ofen.

Mülheim a. Nuhr, den 6. September 1897.

Der Auffichtsrath. Friedri Medel.

Verwendung des

[35787] : Maschinenban-Anstalt, Eisengießerei und Dampfkessel-Fabrik H. Pausch Act.-Ges. Landsberg a/W. Generalversammlung.

Zu der am 5, Oktober 1897, Mittags 12 Uhr, zu Landsberg a. W. im Geschäftslokal der Gesellschaft stattfindenden ordentlichen General- versammlung erlaubt ih ter Unterzeichnete die Aktionäre der Gesellschaft einzuladen.

Nach § 7 des Statuts find zur Theilnahme an der Versammlung nur die Aktionäre berechtigt, welde bis spätestens den 1. Oktober cr., Abends s Uhr, ihre Aktien oder Depositenscheine der Reicbébank bei der Kafse der Gesellschaft oder bei dem Bankhause Abel «& Co. in Verlin NW., Dorotheenstraße 38/39, Etinterlegen und den Nachweis darüber beim Vorstande führen.

Tagesorduung : i 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz für das Gesczäftejahr 1896/1897. 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns aus dem Geschäftsjahr 1896/1897. 3) Aufsichtsrathswah[. j 4) Wabl zweier Rechnungtrevisoren für das Ge- \häftsjahr 1897/98. Landsberg a. W., den 7. September 1897. Der Vorfitßzeude des Ausfichtsraths: H. Paucksch, Königl. Kommerzien - Rath.

[35786]

Zur ordentlichen Geueralversammlung der Aktiengesellschaft Zuckerfabrik Neu-Schönsee laden wir die Herren Aktionäre Dienstag, deu 28. Sep- tember a. €., Mittags 1xé Uhr, nah der Zuckerfabrik Neu-Schönsee ergebenst ein.

T geor ens Ï 1) Bericht des Vorstandes über den Gang und die Lage des Geschäftes unter Vorlegung der Bilanz. 2 2) Antrag des Aufsichtsrathes auf Decharge- Ertheilurg eventl. Wahl einer Revisions- Kommission zur Prüfung der Bücher des Ge- \chäftsjahres 1896/97. 3) Wahl dreier Mitglieder des Aufsichtsrathes für die statutenmäßig ausscheidenden Herren E. v. Bieler-Lindenau und C. S({melzer- Galciewko und des Herrn Martin-Gappa, welcer sein Amt niedergelegt hat. 4) Beschlußfassung über Aenderung des § 10 und über Wegfall des § 27e. des Statuts.

Die Aktien ohne Dividendenscheine find nach § 19 bis zum 26, September d. Js, der Zuckerfabrik Reu-Schönsee, Schönsce Westpr. 2, behufs Empfang- E der betreffenden Legitimationsscheine zu über- enden.

Neu-Schönsee, den 26. August 1897.

Der Auffichtsrath

der Zuckerfabrik Neu-Schönsee.

E. v. Bieler. A. NRothermundt. Graf v. Alvensleben. A. Martin. C. Schmelzer.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften. Keine.

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[35742] : Bekguntmachung. In die Lifte der bei Gr. Landgerichte Mannheim zugelaffenen Rechtsanwalte sind die Rehtsanwalte Dr. Ghristian Sartmaun, : Wilbelm Engler und

Dr. Albert Panther,

sämmtliche mit dem Wohnsitze in Mannheim, ein, getragen worden. Mauuheim, 2. September 1897. Großh. Cd E. raub.

[35741] Bekanutmachung. :

Die Eintragung des Rechtsanwalts Friedrich Karmannu in N acdbuta in der Liste der bei dem K. Landgeri&te Augsburg zugelassenen Rechtsanwalte ist wegen Aufgabe der Zulaffung heute gelöscht worden.

Augsburg, den 4. September 1897.

Für den beurlaubten K. Landgerihtë-Präsidenten:

Bauch, K. Landgerichts-Direktor.

[35740] Bekanntmachuu

Der Rectsanwalt Gebeimer Justiz-Rath Scheele ist auf seinen Antrag in der Lifte der bei dem biesigen Ober - Lande8gerichte anwalte gelöscht worden.

Hamm, den 3. Scptember 1897.

Königliches Ober-Landesgeri®t.

zugelassenen Mechts,

[35785]

Die diesjährige ordentliche Plenarversamn lung der Auwaltëkammer des Ober-Laundes- gerichtsbezirfks Celle findet am Sounabend, den 25. September d. J., Nachmittags S7 Uhr, im Justizgebäude zu Saunover 1tatt,

Die Mitglieder werden zu derselben damit geladen,

Zur Beschlußfassung gelangen die im § 3 der Geichäftéordnung vorgesehenen Gegenftände.

Celle, 3. September 1897.

Der Vorsitzende des Votsianves E Anwaltskammer : vers.

E

9) Bank - Ausweise.

Keine. C E R E e E R R E S E Sf E T E E E Es s Pi E o E F

10) Verschiedene Bekanni- machungen.

[35743] Bekanntmachung. E

Mit Genehmigung des Herrn Ober - Präsidenten der Rheinprovinz soll in Bingerbrück eine Apo- theke errichtet werdeu.

Geeignete Bewerber fordere ich bierdurch auf, binnen 4 Wochen ihre Gesuhe bei mir einzu- reihen und denselben noch beizufügen :

1) die Approbation als Apotheker,

2) ibren Lebenslauf,

3) sämmtlihe, nach der Zeit geordnete Zeugnisse über die bisherige Beshäftigung feit Ablegung der Staatéprüfung in Urs&rift oder amtlih beglaubigter Abschrift, E

auch ift denselben ein Inbaltêverzeihniß beizugeben, aus welchem die Zeitdauer ersihtlich ift, auf wel@e die einzelnen Zeugnisse si beziehen, i

4) Führungszeugnisse der Polizei - Verwaltungen

des Heimatbs. und der Aufenthaltsorte seit Erlan- F

gung der Approbation,

5) den amilich beglaubigten Naweis aus neuester Zeit über den Besiß der zur Einrichtung und zum Betriebe einer Apotheke erforderlihen Mittel, Außerdem hat der Bewerber pfliGtmäßig zu ver- sichern, ob er eine Apotheke bisher besefsen oder ver- waltet hat. Zutreffenden Falles find die Zeitdauer des Besites und die Gründe klar zu legen, aus denen er sein Besißrecht an der Apotheke aufgegeben hat; auch is der Nachweis des Kaufe und Verkaufs- preises derselben genau anzugeben. Besißtzer- von Apotheken haben fic damit einverstanden zu er- klären, daß mit ibrer Apotheke nah dem Minifteral- Grlaß vom 17. November 1893 M. 10103 verfahren würde.

Meldungen von Bewerbern, welche erst nach dex Jahre 1885 approbiert sind, können voraus\ichi{h nicht berüdcksihtigt werden. : i;

Stließlih bemerke id, daß die Konzession nur nach Maßgabe des Allerhöchsten Erlasses vom 30. Juni 1894 über die Einführung der Personal- Konzession ertheilt wird. i

Bon persönliher Vorstellung zum Zwecke der Be- gründung des Gesuches ift Abstand zu nehmen.

Koblenz, den 28. August 1897.

Der Regierungs-Präfident,

[35744] Von dem A. Schaaffhauseun’shen Bankverein hier ist der Antrag gestellt worden, nom. 1059600 neue Aktien der Dortmunder Actien-Brauerei in Dort- mund Nr. 3534 bis 4416 gleich 883 Stüd à # 1200 zum Börsenhaudel au der hiesigen Börse zu- zulafsen. Berliu, den 6. September 1897.

Bulassungsstelle M der Börse zu Berlin,

chwarß.

[35763] Von der Deutschen Bauk hier ift der Antrag geftellt worden : 6500000 «é 31°, Anleihe der Stadt Schwerin i. M. vom Jahre 189% (Til- gung und Gesammtkündigung bis 1907 aus ges{lofsen) zum Börsenhaudel an der hiefigen Vörse zuzulassen. Berlin, den 6. September 1897.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Scchwarßt.

[35764] Von der Dresduer Bauk hier ift der Antrag geftellt worden : uom. 350000 neue Aktien der Dce Fee e m Ne er it, eng in Kileuberg Nr. 1251 bis 1600 mit e videndenberechtigung vom 1. Oktober 1897 ab zum Börsenhaudel au der hiefigen Börse

Mut erlin, den 6. September 1897. : Bulassungsftelle 0A Bhese zu Berlin,

AZ¿ 211.

Der Inhalt dieser Beilage

Dritie Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch,

in weler die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

den §8. September

Fahrplan-Bekanntmachungen der deutshen Eisenbahnen enthalten find, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reih. (n. 2114)

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich ersheint in der Regel täglich. Der

Das Central - Berlin auch f die Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vou „„Ceutral-Haudels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 2114. und 211B.

Entscheidungen deutschwer Serichtshöfe. (Nach den neuesten Zeitschriften und Samm lungen.)

1) Die Wethselklage kann von einem IJn- dosfanten nur dann erhoben werden, wenn zur Zeit der Klagestellung die M O Ern Len dossamente au2gestrihen sind. Ver Umstand, daß Kläger als Befißer des Wechsels thatsächlich jeder Zeit in der Lage ift, die Indossamente autzu- treten, genügt für fich allein nicht, um defjen Afktivlegitimation zu begründen. Eine Ausnahme tritt nur dann ein, wenn der Wechsel von dem damals nach Art. 36 W.-O. Berechtigten mangels Zahlung protestiert wurde und Kläger zur Zeit der Protesterhebung in seiner Eigenschaft als ome wechselrechtlich verpflichtet war, weil in diesem Falle der Besiß des Wechsels und der Protest- urkunde eine Vermuthung dafür begründet, daß der Wechsel vom Kläger in Erfüllung seiner Wechsel- vfliht aus8gelösstt worden ift. U. O.-L.-G. Colmar v. E 1896 Ztschr. f. Els.-Lothr. Bd. 22 S. 226.

2) Der Uebergang vom Wechselprozeß zum ordent- lichen Verfahren hat nur prozeßrechtlie Folgen, namentlich gegenüber der Bef ränkung im Gebrauch von Beweismiiteln. Im übrigen bleibt die Weclselklage als solhe und die Bedeutung der weselrehtiliGen Normen bestehen. Dasf. U.

3) Reelle Lieferungs geschäfte erhalten nicht dadur den Gharakter des Spiels, daß die Regu- lierung durch die Berechnung der Differenz geschieht. Daraus, daß Effekten in Frage stehen, kann nit auf Bestehen eines Differenzgeshäftes ges{lofsen werden. Die Absicht, aus dem Velctüite Gewinn zu erzielen, ift kein Merkmal, tas zur Unterscheidung des Spielgeschäftes von dem rechiliten Spekulations- kauf geeignet ist. U. O.-L.-G. Colmar, den 21. De- zember 1896 a. a. O. S. 259.

4) Die nah § 105c Z. 3 u. 4 Gew.-OD. zuläisige Frage der Angäng igkeit, die dafelbst bezeichneten Arbeiten am Werktage zu erledigen, ist nach den Umftänden der einzelnen Fälle und den besonderen Verhältnissen der einzelnen Betriebe zu beurtbeilen. Bei Bestimmung der Reihenfolge der einzelnen am Sonntag vorzunehmenden Arbeiten ist dem Ermessen der Betriebsunternehmer innerbalb der ge- sclichen und verordnungêmäßigen Grenze ein gewifjer Spielraum einzuräumen. Insbesondere kaun nicht verlangt werden, daß die in § 105c 3. 3 u. 4 be- zeichneten Arbeiten unter allen Umständen in erster Linie in der durch Verordnung gestatteten fonntäg- lihen bandwerksmäßigen Arbeitszeit und nur, soweit dies nicht mögli, während des übrigen Theils des Sonntags ausgeführt werden. U. D.-L.-G. Colmar z E 1894, Jur. Ztschr. f. Elf.-Lothr. Bd. 22

5) Die Annahme, daß eine ausdrücklihe Be- stimmung des Versicherungsvertrages, nach welcher selbst ohne Verschulden gemackte unrichtige An- aben des Versicherungsnehmers den Verlust des

n\pruhchs3 auf die Versiherungsfumme zur Folge baben sollen, ungültig set, ift rechtsirrthümlich. Die PBertrags{hließenden dürfen die Wirksamkeit des Ver- E auch von der objektiven Richtig- eit bestimmter Angaben abhängig machen. U. R.-G. v. 9. Okt. 1896 a. a. D. S. 277.

6) Eine vergeltende Schenkung, gemaht im Betriebe des Handel8gewerbes, kann als Handels- geshâft gelten. U.R.-G. v. 3. Nov. 1896 a. a. O. S. 280.

Annalen für Gewerbe und Bauwesen. Herausgegeben von F. G. Glaser. (Kommissions- verlag Georg Siemens, Berlin W., Nollendorf- straße 42.) Band 41. Heft 5. Inhalt: Die preußischen Gewerbe-Aufsichtsbeamten. Die Eisenbahnwagenwerkstätte zu Oberhausen. (Hierzu Tafel 1) Dex eue Doppelsraubenscnell- dampfer „Kaiser Wilhelm der Große“. (Mit Ab- bildung). Ueber Ergebnisse von Zerreißversuchen. (Mit 2 Abbildungen). Von O. Knaudt. Betriebs- stôörungen durch Maschinenbrühe. Burgdorf's Zirkulations-Vorwärmer, ausziehbar und mit Schlammsack. (Mit 3 Abbildungen). Verhand- lungen der Institution of Naval architects in der Versammlung vom 5. bis 6. Juli dieses Jahres zu London. Bon Professor Oswald Flamm, Berlin. Das für ein Verfahren ertheilte Patent erstreckt seine Wirkung auf die durch das Verfahren un- mittelbar hergestellten Mente, Von Dr. Schanze in Dresden. (Fortsezung und Schluß von S. 71.) Zus@riften an die Redaktion. Verschiedenes. Technische Hochschule zu Berlin. Die Ingenieure der Müngstener aiser Wilhelmbrücke. Eine BSIesats mittels Accumulatorwagen. Metrisches

in Nord-Amerika. Die Dav PSUnoreong für den Stadtkreis Berlin. Der Dampfkessel- revifions-Verein „Berlin“. Shubert's Univerfal- Maßstab. Vera Ie Betriebskraft durch bohen

all. onalnachrihten : Anlage 1 Literatur- [att. nlage 2 Tafel VI. Lageplan der Wagen- reparaturwerkftätte in Oberhausen.

Der Metallarbeiter. erag er: Carl Plato Berlin.) Nr. 70. Inhalt: Gewerbliche

undshau. Hahn für Wasserleitungs- und Aus- shankzwecke. Die Zunabme der Blihgefahr. Technishe Mittheilungen: Heureka - Gas als Kon- kurrenz für Acetylen. Neue Patente. Technische Anfragen. Technishe Beantwortungen : Preis des Calcium-Carbid-Lichtes gegenüber Auer-Glühliht. Büchershau. Der Geschäftsmann. Patentliste.

am E

ndels - Register für das Deutsche Rei öniglihe Expedition des Deutschen Rei

fann durch alle Post - Anstalten, für - und Königlich Preußischen Staats-

Apotheker - Zeitung. Organ des E Apotheker-Vereins. (Selbstverlag des Deutschen Apotheker-Vereins, Berlin.) Nr. 70. Inkhalt: Theodor Kühn f. 26. Hauptversammlung des Deutschen Apothbeker-Vereins in Straßburg i. F. am 24. und 25. Auguft 1897. Tagesnacrichten. Perfonalnotizen. Wissexschaftlihe Mitthei- lungen. Repertorium der Pharmazie.

Baugewerks- Zeitung. Zeitschrift für prak- tishes Bauwesen. (Verlag der Expedition der Bau- gewerks-Zeitung [B. F elifch} in Berlin). Nr. 70. TInkhalt : Vereinsangelegenheiten. Dampfmühle der Gebr. NRothbolz u. Lewin in Posen (Hermann- mühle). Die Baupolizciordnung für die Vororte Berlins. Linoleum als Fußbodenbelag in Wohn- räumen. Lokales und Vermischtes. Technische Notizen: Verfahren zur Herstellung von Zement und Zemenimörtel aus Rückständen von der Aluminium- sulfatfabrikation. Soziales. Schulnacrihten. Bau-Submissions-Anzeiger.

Handels-Zeitung fürdiegesammteUhren- Industrie. Herausgegeben und Verlag von Wil- belm Diebener in Leipzig. Nr. 17. Inhalt: Eine Musterfabrik. Die deutsche Schiffshrono- meter-Fabrikation und die Chronometerprüfungen an der deutshen Seewarte. Die Feder als Antriebs- kraft für Uhren gewöhnlicher Art. Geschäftliche Berhbältnisse und Mißverkältnisse. Umschau im Fache. Das Perpetuum mobile auf der Leip- ziger Ausstellung. Aus dem Schwarzwalde. Eine neue Knopfmechanik. Vermischtes. Frage- und Aniwortkaften. Konkurse. Korr: spondenzen. Vom Büchertisch. Arbeitëmarkt.

Zeitschrift für Heizungs-, Lüftung8- und Wasserleitungstehnik fowie eins{lägige Ge- biete. (Verlag von Carl Marhbold, Halle a. S.) Nr. 5. Inhalt: Ventilation von Eisenbahnwagen in Nord-Amerika. Die kinetisWe Gastheorie im Lichte der Schwingungstheorie. Von Rudolf Mewes, Ingenieur. Vertikal-Gegenstrom-Kalorifer. Von Ingenier Edmund Rudolf in Wien. Rundschau und Mittheilungen. Zugregler für Defen. Die aus Bleirohren hergestellten Theile der Wasser- leitungen. MRauthfreie Schüttfeuerungen. Notizen. Patent-Nachrichten.

Deutsche Töpfer- und Ziegler-Zeitung. (Verlag von Wilkelm Knapp in Halle a. S.) Nr. 70. Inhalt : Sollen die öffentlichen städtischen Bauten von Berlin künftighin in Pußbau ausgeführt oder wie bisßer mit gebrannten Thonfsteinen verkleidet werden? Unfälle in den Betrieben der Ziegelei- Berufsgenossenschaft. Geschäftliches. Konkurs nachrihten. Baumaterialien-Preise in Berlin.

Allgemeiner Anzeiger der Thon - In- dustrie für das Königreih Sachsen und die Thürin- isen Staaten, Fachblatt für Siege Chamotte-, bhonwaaren, Kalfk- und Zement-Industrie. (Verlag von Friese u. von Puttkamer in Dresden.) Nr. 25. Inhalt : Aus dem Verwaltungsbericht der Ziegelei- Berufsgenossenschaft für 1896. Die keramische Industrie auf der \ächsis{ch-thüringischen Industrie- und Gewerbe-Ansstellung zu Leipzig. Otto Neitsch, Halle (Saale). Handelsnachrihßten und Ver- mischtes. Generalversammluvrgen und Geschäfts- berichte, Neue Firmen-Gintragungen urd Neus- Anlagen. Patente und Gebrauhsmuster Tech- nisches. Vom deutschen Baumaterialienmarkt. Submissionen.

Deutsche eau S, . Illustriertes Fachblatt für Maschinenbau, Schlofserei und ver- wandte Zweige. (Verlag von Otto Elsner in Berlin.) Nr. 25, Inhalt: Handwerk und Ge- fetzeskenntniß. Zu den Musterzeil nungen : Kan- delaber für Gasbeleuchtung. Entworfen und aus- geführt in der Deutschen Schlossershule zu Roß- wein. Grabgiiter. Entworfen und ausgeführt von Otto Schult, Kunsischmiede und Geldschrankfabrik mit Dampfbetrieb, Fabrik patentierter Gitter, D N.-P. 90 387, in Berlin N. Neue feuer- und fäulnißsihere Mauerdübel aus Eisen und Hartholz. Zum Kapitel Submission8wesen. Mittheilungen allgemeinerer Art. Patent-Nachrihten. Fragen und Antworten. Vom Büchertish. Neue Preis- listen und Musterbücher. Oeffenliche Verdingungen.

Berliner Finanz- und Handels-Zeitung. Nr. 70. Inhalt: Griechenland und die Finanz- Tontrole. Finanzielle und Handelsnachrichten. Südafrikanishe und westaustralische Goldminen- und Landaktien. Sea Betriebs- ausweise. Dividendenshäßungen. Kurszettel der Berliner Börse.

_Das Deutsche Wollengewerbe. Zeitschrift für die gesammte Wollen-Industrie, Baumwollens-

dustrie und die bezüglihen Geschäftsbranchen. (Grünberg i. Schl.). Nr. 70. Inhalt : Heiß- luft-Schlichtmaschine. Einfilzung von Garn- fträhnen. Doppelrand-Vorrichtung für flache mechanische Wirkstühle. Deutsche Patente. Gebrauh8muster. Wolle, Baumwolle, Waaren in den Ver. Staaten. 2) Aus den Fabrikdistrikten Reichenbergs i. B. Betriebs-Einshränkungen in den deutshen Kammgarn - Spinnereien. Die Sommesfaifon 1898. Doppelchromsaures Kali, S Natron. Lumpen: Markt-

ê;

Bezugspreis beträgt L # 50

1897.

für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften unt Kommanditgesellshasten auf Aktiex werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Nubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- Ailenstein.

Handelsregister.

ausgegeben.

registereinträge aus dem Königreih Sa

Königreih Württemberg und dem Großherzog-

thum Hessen unter der Nubrik Leipzig resp.

Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die

beiden ersteren wöchhentlich, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

sen, dem

[35483]

: In unfer Firmenregister (F. R.) find die nahstehend bezeihneten Firmen und deren Inhaber, und in unser Register zur Eintragung der Ausf{ließung oder Aufbebung der ehelihen Gütergemeinschaft Gütg. R.) ift beute eingetragen, daß und welche dieser Inhaber die Gemeinschaft der Güter und des

rwerbes ausaes{lofsen baben:

F. R.

Nr. Firma IUhaber

z Gütg. dur} Vertrag | für die Ehe mit | R. Nr.

Carl Bieleci Leo Guenuther 22 |PaulRutkow sti A. Nozecck G. Zahlmann T. A. Krause B, Berunsdorff Eruft Modrow S Frohnert

stein stein

Allenstein

in Allenstein dorf in Allenstein

stein

in Allenstein

Kaufmann Carl Bielecki in Allen- Spediteur Leo Guenther in Allen- Uhrmacher Paul Rutkows?i in Handelsfrau Auguste Rozeck, geb. Kurowski, in Allenstein Maurer- u. Zimmermeister Gustav _Zahlmann in Allenstein ; Kaufmann Theodor August Krause - Sem Bernhard Berns- T Kaufmann Ernst Modrow inAllen-

Fleishermeister Julius Frohnert

19. Juli 1897 | Marie, geb. Putt-| 85

fammer 83, Oktober 1885| Bertha, geb. Tinsch- | 86 3.November1890

mann Augusie, geb. Hein-| 87 28. Oktober 1869

ri S{lofser Anton Rozeck

29, März 1892 | Clara, geb. Seng-

piel

Das Vermögen der zu 85, 86, 87, 89 (Gütg. R.) genannten Gbefrauen hat die Eigenschaft des Norbehaltenen, für die Ebe zu 88 (Gütg. N.) ist die Gemeinschaft der Güter s{chlechthin ausgeschloffen

ohne Beziehung auf die Erwerbsgemeinschaft. Allenstein, den 24. August 1897.

Königliches Amts8gericht.

Abtbeilung 6.

Altena. Bekaunutmachung. [35755

In unser Gesellschaftsregister it am 31. August 1897 unter Nr. 108 die in Mühlenrahmede errihtete ofene Handelsgesellschaft in Firma: „A. Spelsberg Söhne“ mit dem Bemerken ein- tragen worden, dnß Gesellschafter derselben die

aufleute Hermann Albert und Ewald Spelsberg zu Mühblenrahmede sind und daß die Gefellshaft am 1. August 1897 begonnen hat.

Altena i. W., den 31. August 1897.

Königliches Amtsgericht.

Altena. Bekauntmachung. [35756]

Fn unser Prokurenregister ift beute unter Nr. 132 vermerkt worden, daß dem zu Lüdenscheid wohnenden Kaufmann Ernst Spclsberg für die unter Nr. 108 des Gesellschaftsregisters eingetragene, zu Mühleu- rahmede domizilierende offene Handelégesellshaft in Fuma „A. Spelsberg Söhne“ Prokura er- tbeilt ift.

Altena i. W., den 31. August 1897.

Königliches Amtsgericht.

Alíiena. Bekanntmachung. [35754]

In unser Gesellschaftsregister ist am 1. September 1897 unter Nr. 107 bei der daselbs eingetragenen, zu Neuenrade domizilierenden offenen Handels8- gesellschaft in Firma: „Böhme & W. Müchlerjr.““ eingetragen worden, daß dic Gesellschaft aufgelöst und die Firma erloshen ist. Die Firma ist dem- rior im diesseitigen Gesellshaftsregifter gelöscht worden.

Altena i. W., den 1. September 1897,

Königliches Amtsgericht.

Barmen. [35663] Unter Nr. 1466 des Prokurenregisters wurde heute die dem Kaufmann Friedrich Beckebanze in Barmen seitens der Firma Johaunes - Koch ertheilte Prokura eingetragen. Barmeu, den 2. September 1897, Königliches Amtsgericht. 1.

Berlin. Handelsregister [35789] des Königlichen Amtsgerichts X zu Berlin. Laut Verfügung vom 3. September 1897 ist am

4. September 1897 Folgendes vermerkt: úIn unfer Gesellschaftsregister ist unter Nr. 16 944,

woselbst die Handelsgesellschaft :

Gebrüder Leyser

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, etn-

getragen :

Der Kaufmann Josef Leyser zu Berlin ist am 20. August 1897 als Handelsgesellshafter eingetreten.

Die Gefellshafter der hierselbst am 2. Sep- tember 1897 begründeten offenen Handelsgesellschaft : Waaren-Kaufhaus Gebrüder Ritterband

find die Kaufleute:

Joseph Ritterband und Jacob Ritterband,

beide zu Berlin.

Dies ift unter Nr. 17 324 unseres Gesellschafts- registers cingetragen. Die Gesellschafter der Steen am 15, August

1897 begründeten offenen Handelsgesellschaft :

sind M, Böhme & Co. ibe

‘dér Kaufmann Max Böhme und der Rentier Julius Eggert,

beide zu Berlin,

Dies ift unter Nr. 17 325 unseres Gesellschafts- registers eingetragen.

Die Gesellschafter der Des am 24. August 1897 begründeten offenen Handel8gesellshaft :

Berliner Stadtbrauerei find Paul d’Heureuse & Co. ind: der Kaufmann Paul d’Heureuse und die verwittwete Rentiere Wilhelmine Völkel, geb. Hellwig, A O, der Gesels® __ Zur Vertretung der Gesellshaft ist nur der Ge- sellshafter Paul d’Heureuse berechtigt.

Dies ist unter Nr. 17 326 unferes Gesellschafts- registers eingetragen.

Dem Friedrih Wilhelm Nippraschk zu Char- lottenburg ifi für die leßtgenannte Handelsgesell- \{chaft Prokura ertheilt und if dieselbe unter Nr. 12353 unseres Prokurenregisters eingetragen.

E Gelöf{t ift:

Prokurenregifter Nr. 11 614 die Prokura des Kauf-

manns Alex Loewenberg für die Firma : Isidor Behrendt.

Verlin, den 4. September 1897.

Königliches Amtsgericht L. Abtheilung 90.

Berlin. Handelsregister [35790] des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin. Zufolge Berfügung vom 2. September 1897 sind

am 3. September 1897 folgende Eintragungen er-

folgt :

Ín unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 16 220,

woselbst die Aktiengesellshaft in Firma : Breslauer Disconto: Bank

mit dem Sige zu Breslau und Zweigniederlassung

zu Berlin vermerkt steht, cingetragen :

Der Beschluß der Generalversammlung vom 3. April 1897, das Grundkapital um 7 500 000 M zu erhöhen, ist zur Ausführung gelangt.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt nunmehr 30 000 009 6 Dasselbe ift eingetheilt in:

a. 17 500 auf den Namen und je über 200 Thaler = 600 M lautende Aktien,

b. in 16250 auf jeden Inhaber und je über 1200 M lautende Aktien.

Demgemäß ist § 4 des Gesellschaftsvertrages in der Generalversammlung vom 3. April 1897 ge- ändert worden.

Mox Peter is aus dem Vorstande geschieden.

Der Kaufmann Julius Auspißer zu Berlin und

elix Bamberger zu Berlin find stellvertretende

orstandsmitglieder geworden.

Dem Marx Seiler zu Gleiwitz if für die vor- genannte KAktiengesellihaft derart Kollektivprokura ertheilt, daf er berechtigt ist, in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede (Direktor) oder einem stellvertretenden Direktor oder zwei anderen Proku- risten die Firma zu zeihnen und die Gesellschaft zu vertreten.

Dies is unter Nr. 12350 unseres Prokuren- registers eingetragen.

Die dem Kaufmann Julius Auspizer und Felix Bamberger für die vorgenannte Aktiengesellshaft er- theilten Kollektivprokuren sind erloschen und ist deren Löschung unter Nr. 11 944 bez. 11 541 unseres Prokurenregisters erfolgt.

Bei den in unserem Prokurenregister unter Nr. 11594 bez. 12173 eingetragenen Kollektiy- prokuren des Rudolph Dreymann zu Charlottenburg bez. Georg Kellner zu Berlin für die mit dem Siye zu Neustrelitz unv Zweigniederlassung Berlin ein- getragene Aktiengesell|haft in Firma: