1897 / 219 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D D Ad ett i d T A D R E

[37394) Oeffentliche Zustellung.

In Sachen der Ghefrau des Kellners Alfred Herter, Wilhelmine, geb. Pörtner, hieselbft, Klägerin, vertreten durch den Rehtsanwalt Engelbrecht bier, gegen ihren genannten Ehemann, früher hier, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, ladet Klägerin den Beklagten zur Fortseßung der mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die I. Zivil- kammer des Herzoglichen Landgerichts zu Braun- \{chweig auf den 22. November 1897, Vor- mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung bekannt gemacht.

Braunschweig, An N September 1897.

. Ohms, Gerichts\hreiber des Herzoglichen Landgerichts.

[37391] Oeffentliche Zuftellung.

Die verehelichte Arbeiter Pauline Metike, geb. Gaasch, zu Guben, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Koh zu Guben, klagt gegen ihren Ehe- mann, den Arbeiter Gustav Mettke, früher zu Dobern, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Miß- handlung, Versagung des Unterhalts und böslicher Verlassung auf Chescheidung, mit dem Antrage, das zwishen den Parteien bestehende Band dcr Ehe zu trennen und den Beklagten für den allein {ul- digen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- treits vor die I. Zivilkammer des Königlichen andgerichts zu Guben auf den 3. Januar 1898, Vormittags 9 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge- laffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der

öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Guben, den 15. September 1897. Hennig, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[37208] Auszug. :

Der Fabrikarbeiter Georg Krauß in Fürth hat als Vormund über das am 17. April 1897 geborene Kind der ledigen großj. Dienstmagd Barbara Krauß in Roßstall gegen den led. großj. Dienstknecht Johann Westfal von Petersaurah, z. Zt. un- bekannten Aufenthalts, bei dem K. Amtsgerichte Schwabach wegen Anerkennung der Vaterschaft, Alimentation 2c. Klage gestellt und beantragt, zu er- kennen :

I. der Beklagte ist \{uldig:

a. die Vaterschaft zu dem von der Dienstmagd Barbara Sraus von Roßstall am 17. April 1897 außerehelich geborenen Kinde „Michael“ anzuerkennen und demselben das geseßlich beschränkte Erbrecht ein- zuräumen, Z

b. einen jährlihen, vierteljährig vorauszahlbaren Unterhaltsbeitrag von 80 # bis zum zurückgelegten 14. Lebensjahre des Kindes zu bezahlen,

c. das seinerzeitige Schul- und Lehrgeld, sowie die allenfallsigen Kur- und Leichenkosten zu entrichten, leßtere, falls das Kind während der Alimentations- periode erkranken oder sterben sollte,

d. alle Kosten des Rechts\treits zu tragen,

II. das Urtheil ift vorläufig vollstreckbar.

Zur Verhandlung iff Termin auf Dienstag, deu 26. Oktober 1897, Vormittags 9 Uhr, im diesgerihtlihen Sitzungssaal, anberaumt. Zu demselben wird der Beklagte hiemit geladen. Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug bekannt gemacht. Der Klagspartei ist das Armen- recht bewilligt.

Schwabach, am 15. September 1897.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. (1.8) Goller, Sekr.

[37403] Oeffentliche Zustellung.

Der Gutsbesißer Richard Skrzecka in Siewken, Eee Rechtsanwalt NRohrer in Lößen, lagt gegen den Stellmacher Gustav Radzio, früher zu Stradaunen, unter der Behauptung, daß in dem Grundbuche von Siewken Nr. 4 Abth. IIl Nr. 1 für die Mutter des Beklagten, Caroline Radzio, geb. Symanczick, zu Stradaunen, 52 Thaler eingetragen stehen, dieselbe verstorben und unter andern auch von dem Vater des Beklagten beerbt worden ift, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten als Erbe seines Vaters, Radmachers Carl Radzio von Stradaunen, in die schung der im Grundbuche von Siewken Nr. 4 Abth. IIl Nr. 1 für die Radmacher- frau Caroline Radzio, geb. Symanczick, zu Stra- daunen zu willigen und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgeriht zu Angerburg auf den 23, November 1897, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Angerburg, den 14. September 1897.

i; Nitschmann, Gerichts\chreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[37209] Oeffentliche Zustellung.

Die Erben der verwittweten Regine Mannheimer, geb. Schwarzkopf, in Suhl, nämlich:

1) der Handelsmann Siegmund Mannheimer zu

abl,

2) die verebel. Adelheid Kaufmann, geb. Mann- beimer, zu Caffel, im Beistande ihres Ehemannes, des Kaufmanns Mendel Kaufmann zu Caffel,

3) der Handelsmann Wilhelm Mannheimer zu

ut,

klagen gegen die Erben der verehelihten Holzhauer Christian Weiß, Marie Elisabeth, geb. Deubel, in 2 d

"E

2) den Wilhelm Weiß, zuleßt in Heidersbach, jeßt unbekannten Aufenthalts, s

3) und 4) 2c., wegen Forderung, mit dem Antrage, die Beklagten zu 1, 2 und 3 kostenpflichtig zu verurtbeilen, bei Vermeidung der Zwangévollstrekung in die im Grundbuche von Heidersbach Band IV Blatt 181 auf den Namen ihrer Erblafserin, der verehelihten

olzhauer Christian Weiß, Marie Elisabethe, geb.

eubel, in Heidersbach eingetragene Hälfte des Grundftücks Kartenblatt 1 Parzelle 389 -Helders- bah (125) Ader von 24 a, an Kläger 90 4 nebst 59/9 Verzugszinsen seit dem 11. Juli 1893 zu ahlen 2c. und das Urtheil für vorläufig voll- reckbar zu erklären. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte zu 2 vor das

Königlihe Amtsgeriht in Subl, Markt Nr. 1,1 Zimmer Nr. 12, auf den 24. November d. J.- Vormittags D Uhr, hierdurch geladen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug aus der Klage bekannt gemacht.

Suhl, den 13. September 1897,

Ko ck, Assistent, Gerichtshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[37388]

Die Ehefrau des Friy Houy, früher Krämer und Zigarrenmacher in Neunkirchen, jeßt Geschäftsführer in Wellesweiler, Caroline, geb. Zimmer , ohne Stand daselbs, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr. M in Saarbrücken, klagt gegen ibren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Verbandlung if bestimmt auf den 19, November 1897, Vormittags 95 Uhr, vor dem Königlichen Landgericht, IT. Zivilkammer, hierselbft.

Saarbrücken, den 11. September 1897.

Noesler,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[37316] Bekanntmachung.

Durch Beschluß der Ferienstrafkammer des Kaiser- lichen Landgerichts zu Saargemünd vom 6. September 1897 wurde die Gütertrennung zwishen den Ehe- leuten Jacob Krebs, Schreiner, und Margaretha Schneider, beide in Kleinrederhingen wohnhaft, aus- gesprochen.

Saargemünd, den 13. September 1897.

Der Sekretär: Jacoby.

[37340]

Durch Urtheil der T. Zivilkammer des Kais. Land- gerichts zu Zabern vom 21. Juni 1897 wurde zwischen den Eheleuten Franz Josef Stürny, Schloffer, und Rosalie Ulrih aus Zabern die Gütertrennung aus- gesprochen.

Zabern, den 15. September 1897.

Der Landgerichts-Sekretär: Berger.

[37317] Auszug

aus dem vor dem Königlihen Notar Karl Sprung zu Gummersbach am 24. Auguft 1897 zwishen dem Wilhelm Kriegeskotte, Ackerer in Zimmersecifen, Bürgermeisterei Denklingen, einerseits und der Amalie Biter, ohne besonderes Geschäft, ebenfalls zu besagtem Zimmerseifen wohncnd, andererseits abgeschlossenen Ehevertrage :

Passus concernens, Erster Artikel.

„In der zukünftigen Ebe soll nur die Gemeinschaft der Errungenschaft bestehen, wie solde in den Artikeln 1498 und 1499 unseres bürgerlihen Geseß- buibes (code civil) vorgesehen ift.“

Waldbröl, den 13. September 1897.

Ebeler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2. Versicherung. [37306]

Berufsgenofsenschaft der chemischen Fundustrie, Sektion V Leipzig. Bekaunutmachuung der am 1. Oktober d. J. in Funktion tretenden ehrenamtliden Organe, insofern sich in dem bis- becigen Bestande derselben eine Veränderung vollzieht.

a. Secftionsvorftand :

Direktor C. Pistor, Stellvertreter des Vorstands- mitgliedes General-Direktor J. Kuhlow in Halle a. S,, an Stelle des verstorbenen General-Direktor Krug.

b. Vertrauensmänner :

I. Bezirk. Stellvertreter: Hermann Ebert , in Fa. A. Gagelmann Nachf., Stendal.

II1. Bezirk. Vertrauensmann: Dr. Pü&ert, Scchönebeck a. E.,

Stellvertreter: Dr. Aug. Pfülf, Staßfurt.

VIII. Bezirk. Vertrauensmann: Apotheker Weiser, Dessau,

Stellvertreter: Seifenfabrikant Th. Fiyau jun.,

Vertrauensmann:

Cöthen, X11. Bezirk. Otto Loret, i. Fa. Caesar & Loretz, Halle a. S.,

tellvertreter: Julius Corte, i. Fa. Bunge & Corte, Halle a. S.

XVI1. Bezirk. Vertrauentmann: Gottfried Veck- rodt, Mühlhausen i. Th.,

Stellvertreter : Aug. Eberlein, i. Fa. Tob. Eber- lein’'s Wwe., Mühlbausen i. Th.

XIX. Bezirk. Vertrauensmann: Georg Philipp, Saalfeld a. S.,

Stellvertreter: Dr. Gustav Bodenstein, i. Fa. Dr. Bodenstein & Kästner, Saalfeld a. S. _XXRXR. Bezirk. Stellvertreter: Dr. Kunath, i. Fa. Kunath & Kloß, Leipzig.

XXXI. Bezirk. Vertrauensmann: L. W. E. Hoff- mann, i. Fa. Otto Starcke & Co., Leipzig-Lindenau, Angerftr. 10,

Stellvertreter: Erdm. Heinr. Gericke, i. Fa. C. Erdmann, Leipzig-Lindenau.

__ XXXVV. Bezirk. Stellvertreter: Friedr. Lange, i. Fa. Langbein & Lange, Plauen i. V. C. Schiedsgerichts-Beifitzer:

Fabrikant Hans C. Bötticher, Leipzig-Lindenau, als 2. Stellvertreter des 1. Beisißers an Stelle des verstorbenen Direktor Schott in Seinrichöball.

Stellvertreter des 2. Beisiters:

General-Direktor Berg-Assefsor Vollert, Halle a. S.,

Direktor Wilh. Scroers in Bitterfeld.

Leipzig, den 15. September 1897.

H. Frißsche, Vorsizinder.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[37339] Vekauntmachung. Die Lieferung der Fourage für die Pferde der RSA für die Zeit vom 1. November 1897 bis nde Oktober 1898 und zwar mit:

272 837,50 kg 142 350 A ;

83 037,50 , del,

2500 L troh soll unter den in der Kalkulatur, Zimmer Nr. 133, während der Dienststunden von 9 bis 4 Uhr zur Einsicht ausliegenden Bedingungen an einen Lieferanten zu festen Preisen vergeben werden. L

Die Angebote, welhe mit dem Einheitssaße für 50 kg eirer jeden Futterart versehen sein müfsen, sind versiegelt mit der Aufschrift : 7

„Angebot für die Lieferung der Fourage für die Pferde der Berliner Feuerwehr“ bis zum Donnerstag, den 23. September d. J- einshl., Vormittags 10 Uhr, im Zentralbureau des Pr D (1. Stock, Zimmer 161) ab- zugeben.

Zur Eröffnung der Angebote is ein Termin auf denselben Tag, Vormittags A1 Uhr, in der Kalkulatur, Zimmer 133, anberaumt, zu welchen die Bieter erscheinen können.

Berlin, den 13. September 1897.

Der Polizei-Präfident. J. V.: Fried heim.

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

[16540] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 16. Oktober 1874 ausgegebenen Kreis-Anleihe- scheinen des Kreises Niederbarnim mit Datum Berlin, den L. Oktober 1875 sind zur Tilgung am Schlusse des laufenden Jahres aus- geloost die Anleihescheine :

Buchstabe A. Nr. 53 64 78 83 94 107 170 über je 300 #,

Buchstabe B. Nr. 49 64 125 137 147 über je 600 M,

Buchstabe ©. Nr. 21 32 über je L500 Æ,

Buchstabe D. Nr. —;

von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 25. Juni 1879 ausgegebenen Kreis-Anleihe- scheinen mit Datum Berlin, den L. Oktober 1879 die Anleibescheine:

Buchstabe A. Nr. 14 über 2000 A,

Buchstabe W. Nr. 98 145 155 über je 1000 4,

Buchstabe ©C. Nr. 249 261 271 376 405 429 über je 500 Æ,

Buchftabe D. Nr. 427 504 über je 200 A;

von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 20. April 1881 ausgegebenen Kreis-Anleihe- scheinen mit Datum Berlin, dén L, Juli 1LSSL die Anleihescheine:

Buchstabe A. Nr. 1 21 über je 2000

Buchstabe W. Nr. 356 382 391 408 436 450 über je 1000 M

Buchstabe C. Nr. 609 622 643 657 677 703 über je 500 M

Buchstabe D. Nr. 952 961 985 995 1029 1045 1062 1087 1094 über je 200 A

Die Inhaber werden aufgefordert, diese Anleihe- {eine unter Nückgabe derselben und der noch nit fällig gewordenen Zinsscheine und der Anweisungen zu den Kreis-Anleihesheinen am 2. Januar 1898 bei der Niederbarnimer Kreis-Kommunal- Kasse in Berlin SW., Kochstraße 24, einzulösen.

i s diesen Tag hinaus erfolgt keine weitere Ver- zinsung.

Die Eixlösung kann au {hon an den Geschäfts- tagen vom 13. bis 28. Dezember d. J. erfolgen.

Nückständig fiud: Einlösungstermin 2. Januar 1894,

Anleiheshein von 1875 Buchstabe A. Nr. 5 über

300 M - Eirlösungstermin 2. Januar 1896,

Anleibeishein ron 1879 Buchstabe D. Nr. 481 über 200 Æ,

Anleibeschein von 1881 Buchstabe B. Nr. 131 über 1000 M

Einlösungstermin 2. Januar 1897, E von 1875 Bu(stabe A. Nr. 42 über M

Anleiheshein von 1881 Buchstabe D. Nr. 800 und 821 über je 200

Berlin, den 24. Mai 1897.

Namens deè Chausseebau - Kommission des Kreises Niederbarnim : Der Landrath: von Waldow.

[36866]

Von „Mindener Stadt - Obligationen“ NUerhöchstes Privilegium vom 3. August 1895 find heute ausgelooft:

a. Serie L, LTI und IIL.

Litt. A. zu 1000 M die Nrn. 1 45 75 113 123 224 234 283 312 453 460 550 621 720 804 824 853 898 954 1087 1095 1135 1197 1223 1413.

Litt. B. zu 500 Æ die Nrn. 57 58 81 119 120 154 155 189 472 498 499 577 638 679 687.

Litt. C, zu 300 4 die Nrn. 49 247 256

290 324 405. b. Serie LIV. M wan A. zu 1000 Æ die Nrn. 1462 1497 Litt. B. zu 500 M die Nr. 890. Litt. C. zu 300 A die Nrn. 451 452. Rückzahlung vom A. April 1898 ab bei 1) der Deutschen Genofseuschafts8bank von Soergel, Parrifius & Co. in Berlin, 2) der Oldeuburgischen Spar- und Leihbauk in Oldenburg, 3) dem Mindencr Bankverein in Minden, 4) dem Bankhause Hermaun Lampe in Minden. Minden, den 10. September 1897. Der Magistrat. v. Wedelstädt.

[34971]

Bei der heute stattgehabten 17. Verloosung der Anleihe des Kreis - Kommunal - Verbandes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre 1880) find die E ScPulbverschccibürgen gezogen worden :

Litt. A. Nr. 8 22 308 334 501 607 620 646 721 847 1020 1037 1044 1105 1421 1423 1440 1488 1901 1943 2139 2164 2277 und 2461 über je 100 M

Litt. B. Nr. 2522 2543 2919 3300 3344 3470 3692 3721 3822 3839 und 3859 über je 560 M

Litt. C. Nr. 4149 1176 4200 4356 4369 und 4460 über je 1600 M

Die Auszahlung des Nennwerths diefer verschreibungen erfolgt vom 2. Januar 1898 ab bei der Stadt-Hauptkafse hieselbst,

Die nachverzeichneten, bereits früber ausgeloosten und aus der Verzinsung gefallenen Schuldverschrei, bungen des Kreis-Kommunal-Verbandes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre 1880) als:

Litt. A. Nr. 93 730 903 904 1320 1429 und 2317 über je 100 A,

Lätt. B. Nr. 2618 2808 3151 3188 und 3259 über je 500 Æ,

Täátt. C. Nr. 4045 und 4102 über je 1000 4 find bislang zur Einlösung nicht überreicht,

Brauuschweig, den 1. September 1897.

Der Stadt-Magistrat. W. Pockels.

[37307] ;

Am 7. September d. Is. bat die planmäßige Ausloosung der 33 °/%9 Anleihescheiue der Stadt Göttingen (1. Ausgabe, Anleibesheine vom 1, Ja- nuar 1896) stattgefunden und find hierbei folgende Nummern gezogen worden :

Buchstabe A. Stücke zu L000 Æ Nr. 92 213 219 263 289 361.

Buchstabe W. Stücke zu 500 4 Nr. 430 431 627 746 775 795.

Die Inhaber der betreffenden Anleihescheine werden aufgefordert, gegen Rückgabe der Anleibescheine nebst Zinsanweisungen und den noch uicht fälligen Zins. scheinen den Kapitalbetrag am S. Januar 1898 auf unserer Kämmerei in Empfang zu nehmen mit dem Hinweis, daß die Verzinsuug der ausge- loosten Anleihesheine mit dem 1. Januar 1898 aufhört.

Göttingen, den 13. September 1897.

Der Magistrat. Calfow.

6) Kommandit- Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellss,

[37350] Aktiengesellschaft Vereinshaus Krackwe,

Die Herren Aktionäre sowie sämmwtlihe Aktim zeichner werden hierdurch zu einer auf}erordentlihen Generalversammlung im Saale von Engeling auf Montag, den 4. Oktober, Nachmittags S Uhr, eingeladen.

Tagesorduung : 1) E-:böbhung des Grundkapitals. 2) Uebertragung eines Theils der von den Gründern übernommenen Aktien auf die Aktienzeichner. 3) Ankauf des Baugrundftücks. 4) Beschlußfassung über den Bau. Brackwede, den 15. September 1897.

Aktiengesellschast Vereinshaus Krackmwede. Der Vorftand. Wischmeyer. O ftermann.

[37346] Braunkohlenaktiengesellschaft „Vereinsglück““ in Meuselwißg.

Die ordentliche Generalversammluug für das

Geschäftsjahr 1896/97 findet

Mittwoch, den 6. Oktober d. J., : Nachmittags 3 Uhr, im Saale des Deutschen Hauses zu Meuselwiß ftatt, Die Anmeldung der Herren Aktionäre hat daselbft von ¿8s bis 8 Uhr zu erfolgen.

Ge!chäftsberiht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust-Konto liegen vom 20. September an im Komtor der Gesellschaft und bei dem Unterzeichneten aus.

Mceusclwitz, den 16. September 1897.

Der Auffichtsrath. Eduard Reinhold, Vorsizender. _ Tagesordnung:

1) Ges@äftsberiht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust-Konto, Bericht über die Prüfung der Jahrebrehnung, Entlastung der Gefell- schaftécrgane.

2) Beschlußfaffung üb:r die Vertheilung des Reingewinns.

3) Aufsichtsraths-Ersaßwabl.

4) Ausloosung von Schuldverschreibungen.

5) Etwaige Anträge von Aktionären.

[37324]

Kiel-Edernförde-Flensburger Eisenbahn Gesellschaft.

i Bekauntmachung.

Die Ausgabe der zweiten Serie der Zius- fupons zu den diesfeitigenPrioritäts Obligationen L. Emisfion vom Jahre 1887 erfolgt von beute ab durch unsere Hauptkasse hierselbst gegen Ginlieferung der Talons an den Präfentanten.

Kiel, den 14. September 1897.

Die Direktion. Kleybödcker.

(37349 Wank Ziemski Actiengesellschaft in Posen.

Ordentliche Generalversammlung am Mittagê

C

tag, deu 11. Oktober 1897, 117 Uhr, im Bazar zu Posen. Tagesordnung :

1) Storlage der Bilane nebst Gewinn- und Sa trechnung und Vortrag des Geschäfts-

eridjzts.

2) Genehmigung der Bilanz, Beshlußfaffung über tie Verwendung des Reingewinns und Er- theilung der Decharge.

3) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrath® (S 7 des Statuts).

4) Wahl der Revisoren der Bankgeschäfte.

5) Berathung event. Beschlußfassung über reh! zeitig (S 11 al. 6 des Statuts) eingegangene

nträze.

Zur Theilnahme an der Generalversammluns. werden sämmtliche Aktionäre eingeladen. Dieselben haben sich dur Vorlage ihrer Aktien in der Senera versammlung zu legitimieren.

Posen, den 20. September 1897.

Bank Ziemski. Der Vorstand. F. Szuman. Dr. v. Kalksteän.-

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußi

M 219.

Untersuhungs-Sachen.

* Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

* nfall- und Invaliditäts- 2c. Bersicherung. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verloo]ung 2c. von Werthpapieren.

Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

22 S A heute stattgehabten Verloosung unserer 44 9/0 Prioritäts-Obligationen von L889 find folgende Nummern gezogen worden :

Litt. A. 32 45 109 138 146,

Litt. B. 258 309 310 312 330, und gelangen die Stüe per 2. Januar 1898 hei Herren M. Gutfind & Comp. in VBraun- schweig und an unserer Kasse zur Rückzahlung.

Braunschweig, den 14. September 1897.

Bierbrauerei zum Feldshlößhen Actien-Gesellschast.

Otto Böhme.

-—

(7351) 5 Rheinische Anthracit - Kohlenwerke zu Kupferdreh.

Die Aktionäre der Rheinischen Antbracit-Koblen- werke werden hierdurch zu der am 12. Oktober d, I., Vormittags 94 Uhr, im Geschäftêraume der Gescllschaft in Kupferdreh stattfindenden ordent- lihen Generalversammlung höflihst eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, welche fich an derselben zu betheiligen wünschen, haben ihre Aktien späteftens bis zum 7. Oktober, Abeuds 6 Uhr, bei der Gesellschaftskafse in Kupferdreh oder bei dem

Bankhause Arons & Walter in Berlin W.,

Behrenstraße 98, zu deponieren.

Tagesordnung :

1) Ges&äfts- ur.d Betriebsbericht des Vorstandes, scwie Vorlace der Gewinn- und Verlust- rechnung vom 1. Juli 1896 bis 30 Juni 1897.

2) Bericht der Revisionskommission.

3) Bericht des Auffichtsrathes und Vorschläge über Vertheilung des Reingewinnes.

4) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz,

Ertheilung der Decharge und Feststellung der

_ Dividende.

5) Wahl von Revisoren.

6) Aenderungen der §§ 12 und 19 des Gesfell-

shaftêvertrages.

7) Geschäftlihe Besprehungen.

Essen a. d. Ruhr, 17. September 1897.

Der Vorsitzende des Auffichtêrat§s:

Carl Funke.

[37320] j Aufkündigung von Pfandbriefen des Danziger Hypotheken-Vereins.

Folgende hente ausgelooste Pfandbriefe: 5%ige Litt. A. Nr. 1230 1359 1410 2262 2292 2300 2454 2511 2559. Litt. &. Nr. 298 773 822 941 968 1461 2800 2974 2984 3103 3185. Litt. C. Nr. 19 195 375 730 837 960 991 1171 1520 2996 3033 3126 3179 3307 3352. 43% ige Le E. Nr. 959 1031 1074 1121 1124, Litt. G. Nr. 887 968 1259 1263, 4% ige Litt. F. Nr. 3 52. Litt. F. Nr. 16 107 136 151 184 189 377 1047 1228 1644 1755. Litt. E. Nr. 4 52 192 263 334 406 480 535 785 1083. Litt. D. Nr. 82 117 148 160 199 257 5 370 456 558 758 1055 1170. 33% ige Litt. O. Nr. 6 41 104 195. Litt. N. Nr. 14 34 64 162 182 454. Litt. M. Nr. 20 40 53 65 146 529 551-625 673. Litt. L. Nr. 75 99 100 119 322 420 i 535 538 599 683 747. werden ihren Inhabern hiermit zum 2. Januar 1898 gefäündigt, mit der Aufforderung, von da ab deren Nominalbetrag entweder hier bei uns oder in Berlin bei der Preuß. Pfandbriefbauk oder in Königsberg i. Pr. bei Herrn Friedrich aubmeyer oder in Marienwerder bei Herrn M. Hirschfeld Nachfolger A. Seidler während E Be Geschäftsstunden baar in Empfang zu

Die vorbenannten Pfandbriefe sind nebst den zu- gehörigen nah obigem Verfalltage fällig - werdenden upons und Talons in kursfähigem Zustande ab- ¡uliefern; der Betrag der etwa fehlenden Kupons Wird von der Einlösungs-Valuta in Abzug gebracht. Die Verzinsung der vorbezeihneten gekündigten Pfandbriefe hôrt mit besagtem Verfalltage auf und ird in Betreff ihrer Valuta na § 28 unseres t Y a lahren werden. finv estanten vou früheren Loosuugen fiuv:

5°%/ige Litt. A. Ne 3217. s Litt. B. Nr. 1903 3263 4419 5038 5160 5355. 410 Litt. C. Nr. 1519 2172 4345 4836. L “soige Litt. G. Nr. 199 390. ctge Litt. F. Nr. 80. E F. Nr. 174 1274 2332 3089 3615. Litt. E. Nr. 3 373 501 950 973 1268. Litt. D. Nr. 46 86 769 1020 1313 25 ade 1799 2051 2301 2508 27 803. 3i°%/oige Litt, O. Nr. 386. Litt. N. Nr. 1001 1020. Lit. M. Nr. 764 811 832. Da Litt. L. Nr. 826 860. uzig, den 15. September 1897. Die Direktion, Weiß.

Zweite Beilage

Berlin, Freitag. den 17. September

Deffentlicher Anzeiger.

[37139]

Nachdem die Generalversammlung vom 10. August 1897 die Serabsezung des Grundkapitals um den Betrag der bei dem Bezuge von (Vorzugs-) Aktien Läitt. B. in Zahlung gegebenen Stamm- Aktien, sowie die Zusammenlegung der hiernah etwa verbleibenden Stamm-Aktien im Verhältniß von 5 : 1 beschlossen hat, bringen wir dies gemäß Art. 243 H.-G.-B. zur öffentlihen Kenntniß mit der Aufforderung an unsere Gläubiger, fi bei uns zu melden.

Berlin, den 14. September 1897.

Berlin-Spremberger Kohlenwerke. Ernft Ebell.

[37325] i Preußische Pfandbrief - Bank.

Die zu den Quartalsterminen fälligen Zins- scheine unserer ypothekeu-Pfandbriefe, ommunal-Obligatiouen, Kleinbahunen-Obligationen, Hypotheken-Antheil-Zertififate leßtere auf den Namen unserer früheren Firma: Preußische Hypotheken - Versicherungs - Actien -Gefell- \haft verausgabt werden 14 Tage vor Fälligkeit au unserer Kaffe, sowie bei sämmtlichen Verkaufsstellen unserer Emisfionspapiere eingelöst.

Ebenda kann der Umtausch der gekündigten 4 °/cigen Hypotheken - Antheil - Zertifikate in unsere bis 1608 unkündbaren 33 °/%igen HDypo- thekfen-Pfandbriefe unter den bekannt gegebenen Bedingungen erfoigen

Berlin, den 15. September 1897.

Preußische Pfandbricf- Bank.

[37171]

Generalversammlung des Consumverein z. Baum, A.-G. zu Großenhain, Sonnabend, den S. Oktober, im Saale des Schüßenhauses. Der Saal wird 6# Uhr geöffnet und um S Uhr ge- schlossen. Der Eintritt kann uur gegen Vor- zeigung der Aktie erfolgen.

Tagesorduung :

1) Vortrag der Jahresrechnung, Richtigsprehung derselben und Entlastung des Verwaltungs- und Aufsichtsrathes. : Beschlußfaffung über Vertheilung des NRein- gewinnes.

Genebmigung von Aktienübertragungen. Beschlußfassung über die dem Verwaltungs8- und Aufsichtsrathe zu gewährende Entschädi- gung.

Ergänzungswahl des Verroaltungs- und Auf- sichtêrathes.

) Geschäftliches.

Großenhain, dea 14. September 1897.

Consumverein zum Baum, A.-G. Richard Götze, Vorsitzender. Herrmann Heerde, Stellvertreter.

an Eisenhüttenwerk Thale Actiengesellschaft.

Die außerordentlichen Generalversammlungen vom 12. August d. Is. haben beschlossen, das Gruud- fapital uuserer Gesellschaft um A 1 100 400.— durch Ausgabe von 917 neuen Prioritäts-Aktien über je M 12C0.— zu erhöhenz dieselben follen vom 1. August 1897 ab voll an der Dividende theil- nehmen und auch im übrigen mit den biéherigen Prioritäts-Aktien völlig gleiche Rechte haben. Die neuen Stück 917 Prioritäts-Aktien unserer Gesfell- chaft sind an die Deutsche Genossenschafts-Bank von Soergel, Parrisius & Co. in Berlin mit der Ve- stimmung begeben worden, daß dieselben den Be- figern der alten Prioritäts-Aktien und der Vorzugs- Aktien unserer Gesellshaft zum Kurse von 120 ®/9 zuzüglih 40/0 Stückzinsen vom 1. August d. Is. ab bis zum Bezugstage zur Verfügung zu stellen find.

Demgemäß bieten wir für Rechnung des genannten Instituts vorbezeichnete Stück 917 neue Piioritäts- Aktien unter nachstehenden Bedingungen zum Be- zuge an:

"D Der Besiß von 4 2400 alten Aktien

leihgültig, ob Prioritäts- oder Vorzug®- Aktien gewährt Anspruch auf eine neue Prioritäts-Aktie.

2) Das Bezugsrecht ift bei Vermeidung des Ver- lustes bis einschließlich den 25. September 1897 bei der Deutschen Genofsenschafts- Bank von Soergel, Parrisius «& Co. in Berlin mittels eines daselbst erhältlichen Formulars geltend zu machen.

Mit der Anmeldung sind die alten Stücke zur Abstempelung einzureihen und für jede neue Prioritäts-Aktie 4 1440,— zuzüglich 49/9 Zinsen auf Æ 1200.— vom 1. August d. Is. ab und die Hälfte des Schlußnoten- stempels einzuzahlen.

Veber die Einzahlungen werden Kassen- quittungen ertheilt, gegen deren Rückgabe die neuen Prioritäts-Aktien in Empfang ge- nommen werden fönnen, sobald die Durch- führung der Kopitals - Erhöhung in das Handelsregister eingetragen fein wird.

Thale, den 15. September 1897.

Eisenhüttenwerk Thale Actien-Gesellschaft.

Der Vorftaud. Claus.

schen Staats-Anzeiger.

1897.

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefellsck,

[136%4] Altenburg-Zeißer Eisenbahn-Gesellshaft i. Lia.

Die Inbaber von Aktien der Altenburg-Zeißzer Eisenbahn-Gesellschaft i. Lig. werden hierdurch für Montag, den 11. Oktober 1897, Nachmit- tags 37 Uhr, zu einer im refervierten Zimmer des Bahnho!sgebäudes zu Altenburg ftattfindenden Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: Vorlegung des Schlußberichts und der Schlußrehnung der Liquidatoren, Beschlußfassung über Genehmigung derselben, sowie über Entlastung der Liquidatoren und Beendigung der Liquidation.

Zur Tbeilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen berehtizt, welhe spätestens zwei Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien bei einem der unterzeichneten Liquidatoren deponiert baben.

Sthlußberiht und Schlußrehnung kTiegen vom 25. September dfs. Is. ab im Bureau des mit- unterzeichneten Justiz-Rath Hase, Altenburg, zur Eirfichtnahme aus.

Ultenburg, am 11. September 1897.

Altenburg - Zeitzer Eisenbahn - Gesellschaft

i Lig. Hase.

Baeßler. 197810) Hannoversche Baumwoll - Spinnerei & Weberei. Bon unserer hypothekarischen 5 proz. An- leihe LT vom 13. Februar 1892 über 600 000 M sind in dem beute anberaumten notariellen Termine

12 Obligatiouen im Nominalbetrage von zu- fammen 17 000 Æ, und zwar in folgenden Nummern

ausgeloost worden: E S 166 176 192 194 wu fe 2000 M nom. Litt. B. 220 223 293 328 333 338 396 zu je 1000 nom. Die Einlösung dieser Obligationen erfolgt am 2. Jauuar 1898 bei dem Bankhause A. Seligmann, Hannover, oder bei der Kasse der Gesellschaft. Linden bei Hannover, den 15. September 1897. Hannoversche Baumwoll - Spinuerei & Weberei.

Der Vorftand. W. Walter. R. Haßler.

[374

6.

7. Erwerbs8- und 8. Niederlaffung 2c. von Nehtsanwälten. 9. Bank-Ausroeife.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

irthschafts-Genofsenschaften.

[37348]

Werdener Gasactien-Gesellschaft.

Gemäß Artikel 7 unseres Statuts laden wir die Aftionäre unserer Gesellschaft zu der am 4. Oktober dieses Jahres, Nachmittags 6 Uhr, im Lokale des Wirths J. Köntgitein hier, stattfindenden ordent- licheu Generalversammlung hierdurchergebenst ein,

Tagesorduung : E 1) Bericht der Direktion über die Geschäftslage. 2) Vorlage der Bilanz und der Rechnung für das Geschäftsjahr 1896/97, Entlastungs- ertheilung. 3) Ausloofen von 40 Stück Aktien. 2 4) Wahl des Prüfungsautshufses zur Prüfung der Bilanz, Jahresrechnung und des Inventars für das Geschäftsjahr 1897/98. 5) Neuwahl eines Direktionsmitgliedes. Werden, den 17. September 1897. Die Direktion.

I Remscheider Straßenbahn-Gesellschaft.

Außerordentliche Generalversammlung am Mittwoch, den 13. Oktober 1897, Nach- mittags 6 Uhr, im Hotel Schiesen in Remscheid.

Tagesorduung :

Erhöhung des Aktienkapitals und demgemäß Ab- änderung der 88 6 und 23 der Statuten.

Remscheid, 16. September 1897.

Der Auffichtsrath.

137347] Torgauer Bank.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am Sounabend, den 9. Oktober 1897, Nachmiitags 3 Uhr, im Saal des Hotels „Goldener Anker“ hierselbst abzuhaltenden aufßer- ordentlichen Generalversammlnug eingeladen.

Tagesordnung : Antrag auf Erhöhung des Stammkapitals der Gesellschaft.

Zur Theilnahme an der Versammlung sind nur dicjenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätestens am dritten Tage vor der Versammlung ihre Aktien im Geschäftslokale der Gesellschaft niederlegen.

Torgau, den 16, September 1897.

Der Aufsichtsrath der Torgauer Bank.

O. Ulrich, Vorsizender.

. Aktiengesellschaft Lokalbahn Gotteszell - Viechtach.

Die in der Generalversammlung vom 17. Mai cr. beschlossene Gleichberehtigung der Aktien I. und I1. Klasse unserer Gesellshaft unterliegt noch der Genehmigung der Besißer der Aktien 1. Klaffe.

Zur Beschlußfassung hierüber werden

den 6. Oktober 4897, im Nathhausfaale zu Vi

versammlung eingeladen.

hiermit die Besißer der Aktien l. Klasse zu der auf Mittwoch, echtach anberaumten aufterordentlichen General- Der Vorstandschaft unbekannte Aftienbesißer haben ih durch Vorzeigung der

Aktien vor Beginn der Generalversammlung zu legitimieren.

Viechtach, 14. September 1897.

S(roll,

Aktien-Gesellschaft Franzburger Südbahn. Bilanz am 31. Mürz 1897.

[37328]

Activa.

Vorstand.

Passiva.

M S

Kassa-Konto 2 721/28

Bau-Konto . .. 1 000 053/78

Grund und Boden-Konto 30 000|—

Debitores 25 673/96 |

1 058 448/12 Gewinn- und “k A 11 166/67

3463/14 4051/82

|

Debet.

40/9 Dividende auf 10 Monate von 6 335 060 Stamm-?Prioritäten .

Unkosten-Konto .

Ueberschuß

18 661/63 Barth, im August 1897.

M 14 1 005 000|— 42 594/88 500|—

6 321/42 4031/82

1 058 448/12 Credit.

Aktien-Kapital-Konto Dispositionsfonds-Konto Bilanz-Neservefonds-Konto Erneuerungsfonds-Konto .

Gewinn- und Verlust-Konto . . ..

Verlust-Konto.

Saldo-Vortrag aus 1895/6 9 335/57

Dazu von der Generalversammlung ge- | nehmigter Uebertraz vom Dispositions- | fonds-Konto

Zinsen-Konto

Betriebs-Konto

2 969/22 353 90

6 702/94 18 66163

Direktion der Aktien-Gesellschaft Franzburger Südbahn.

Wall

Aktien-Gesellschaft Franzburger Kreisbahnen. Bilanz am 31. Mürz L A

[37329]

Activa.

T E

11 602 27

1 943 517 60 60 000

1 000'—

66 108/50

2 082 228/37 Gewinn- und

Kassa-Konto

Bau-Konto

Grund- und Boden-Konto Neichsbank. Giro-Konto Debitores

Debet.

18.

P asSsiva.

A

1 962 000|— 103 822/62 400|—

13 396/76

2 608/99

2 082 228/37

“i O m

Credit. aa R

Aktien-Kapital-Konto Dispositions-Fonds-Konto Bilanz-Reserve-Fonds-Konto . . .. Erneuerungs-Fonds-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto . . ..

Verlust-Konto.

M S

10 900|— 3 59482 2 608/99

29/0 Dividende auf 10 Monate von

4 654 000 Stamm-Prioritäten . . . Unkosten-Konto Uebershuß

17 103/81 Barth, im August 1897.

M A Saldo-Vortrag aus 1895/96 7 479/76 Dazu von der Generalversammlung genchmigter Uebertrag vom Dispositions- Fonds-Konto 3 884/95 Zinsen-Konto 1 469/16 Betriebs-Konto 4 269/94

17 103/81

Direktion der Aktien-Gesellschaft Franzburger Kreisbahuen. Wallis.