1897 / 223 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

A L A E S E

&+ In Sachen des Zimmermeisters August Beus-

Handel und Gewerbe.

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Ruhr find am 21. d. M. gestellt 13 415, niht rehtzeitig geftellt 443 Wagen. In Oberschlesien sind am 20. d. M. gestellt 5114, nit reht- zeitig gestellt keine Wagen.

Königsberg, 21. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen träge. Roggen fest, . 2000 Pfd. Zollgew. 130,00. Gerste matt. Hafer ruhig, do. loko pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 130. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 118,00. Spiritus pr. 100 Liter 100 9/o loko 43,89 Br., do. pr. September 43,70 Br., do. pr. November-März 37,60 Br.

Danzig, 21. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko abges<wätt, Umsaß 200 t, do. inländ. hohbunt und wei 178—1890, do. inländ. hellbunt 174—187, do. Trans. hohbunt und wet 150, do. hellbunt 147—150, do. Termin zu freiem Verkehr pr. März —,—, do. Transit pr. März —,—, Regulierungspreis zum freien Verkehr —,—. Roggen loko unverändert, inländ. 127—130, do. russisher und polnisher zum Transit 97,00, do. Termin pr. März do, Termm LTüansit Þe. Mt ——, do. Negus- lierungspreis zum freien Verkehr —. Gerste, große (660—700 Gramm) 134,00. Gerste, kleine O Gramm) 113,00. Hafer, inländischer 127,00. Erbsen, inländishe 128. piritus loko kontingentiert 63,70, nit kontingentiert 43,95.

Stettin, 21. September. (W. T. B.) Spiritus loko 43,80 bez.

Breslau, 21. September. (W. T. B.) Schluß-Kurfe. Schl. 34 9/0 L.-Pfdbr. Lätt. A. 100,05, Breslauer Diskontobank 119,25, Breslauer Wechslerbank 107,75, Stlesisher Bankverein 135,90, Breslauer Spritfabrik 151,00, Donnersmar> 157,00, Kattowißer 163,00, Oberschl. Eis. 107,50, Caro Hegenscheidt Akt. 128,00, Oberschles. P.-Z. 155,50, Opp. Zement 165,00, Giesel Zem. 155,90, L.-Ind. Kramfta 146,00, S(les. Zement 207,00, Schles. Zinkh.-A. 905,50, Laurabütte 170,75, Bresl. - Delfbr. 103,50, Koks-Oblig. 102,59, Oberschl. Koks 167,50.

Produktenmarkt. Spiritus per 100 1 100 9% ertl. 50 M Men pr. Septbr. 64,40 Br., do. do. 70 « Verbrauch2-

abgaben pr. September 44,40 Br.

Magdeburg, 21. September. (W. T. B.) Zu>erberi<t. Kornzu>er exkl. von 929% —,—, Kornzu>er exkl. 88 °%/o Rendement 10,05— 10,15. Nachprodukte exkl. 75 2/0 Rendem. 7,20—8,00. Rubig. Brotraffinade T 23,75. Brotraffin. 11 —,—. Gem. Brot- raffinade mit Faß 23,37{—23,50. Gem. Melis 1 mit Faß 22,87. Stetig. MRobzu>er 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Septemkter 9,074 Gd., 9,124 Br., pr. Oktober 9,05 Gd., 9,125 Br., pr. November-Dezember 9,124 Gd., 9,174 Br., pr. Januar-März 9,424 bez. und Br., pr. April-Mai 9,55 Gd., 9,575 Br. Stetig.

Frankfurt a. M., 21. September. (W. T. B.) Schluß-Kurfe. Lond. Wes. 20,362, Pariser do. 80,858, Wiener do. 170,17, 30/0 Reichs-A. 97,10, Unif. Egypter 108,00, Italiener 93,20, 3 °/o port. Anleihe 22,60, 5 %/% amort. Rum. 101,10, 4 9%/% rufsis<e Kons. 103,60, 4 %/% Ruff. 1894 66,60, 4 9/0 Spanier 61,50, Mittel- meerb. 101,00, Darmstädter 154,00, Diskonto - Kommandit 200,49 Mitteld. Kredit 113,90, Oesterr. Kreditakt. 3032, Oeft.-Ung. Ban 805,00, Reichsbank 160,00, Laurahütte 170,20, Westeregeln 201,30, Höchster Farbwerke 453,00, Privatdiskont 32.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Vest. Kreditaktien 3042, Gotthardbahn 151,50, Deutsche Bank 206,70, Diskonto - Kommandit 201,40, Laurahütte 171,40, Portugiesen —,—, Ital. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Nordostbahn 114,20, S{weizer Union —,—, Ital. Méridionaux —,—, Schweizer Simplonb. 88,00, 6%/s Mexikaner —,—, Italiener 93,20. S

Köln, 21. September. (W. T. B.) Rüböl loko 63,50.

Dresden, 21. September. (W. T. B.) 3 9% Sächs. Rente 96,00, 34 9/0 do. Staatsanl. 100,70, Dresd. Stadtank. v. 93 101,00, Allg, deutshe Kredit 213,50, Dresd. Kreditanstalt 144,50, Dresdner Bank 155,50, Dresdner Bankverein —,—, Leipziger Bank —,—, Sächs. Bank 127,50, Deutshe Straßenb. 186,00, Dresd. Straßenbahn 9226,00, Sächs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. 285,590, Dresdner Bau- gefells<. 231,30.

Leipzig, 21. September. (W. T. B.) S@&[luß-Kurse. 3 9/0 Sächsische ite 95,90, 34 9% do. Anleibe 100,70, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 110,70, Mansfelder Kuxe exkl. 5 4 Abschlag 1030, Leipziger Kreditanft.-Akt. 213,00, Kredit- u. Sparbank zu Leipzig 118,50. Leipziger Bankaktien 189,90, Leipziger Hypothekenbank 153 25, Sächsische Bankakiien 125,60, Sächsishe Boden-Kreditanstalt 128,30, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 170,00, Lerpziger Kammgarn- \pinnerei-Aktien —,—, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 186,50, Altenburger Attienbrauerei 250,00, Zu>erraffinerie Halle-Aktien 113,50, Große Leipziger Straßenbahn 247,75, Leipziger Elektrische Straßenbabn 161,00, Thüringishe Gasgesells<afts-Aktien 208,00, Deutsche Spigzen- fabrik 222,00, Leipziger Glektrizitätéwerke 129,50.

Kammzug-Terminhandel. La Plata. Grundmusier B. pr. September 3,22} #6, pr. Oktober 3,223 #4, pr. November 3,20 %, pr. Dezember 3,20 A, pr. Januar 3,20 4, pr. Februar 3,15 4, pr. März 3,15 4, vr. April 3,159 #4, pr. Mai 3,15 #4, pr. Iuni 3,15 #4, pr. Juli 3,15 #, pr. Augüft 3,15 Tendenz: Ruhig.

Bremen, 21. September. (W. T. B.) Börsen-S@&lußbericht. Raffiniertes Petroleum. ( Offizielle Notierung der Bremer Peiroleum- Börse.) —. Loko 5,00 Br. Schmalz. Fest. Wilcox 27 H, Armour shield 27 4, Cudahy 28 &, Choice Grocery 28 4, White label 28 $. Spe>. Fest. Short clear middl. Iofo 33 4. Reis fest. Kaffee ruhig. Baumwolle. Schwa. Upland middl. loko 383 <.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 9/9 Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnsvinnerei-Aftien Br., 9 9/9 Nordd. Liopd-Aktien 99 Gd., Bremer Wollkämmerei 273 Br.

Hamburg, 21. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamb. Kommerzb. 136,00, Bras. Bk. f. D. 167,50, Lübe>-Büchen 168,75, A.-C. Guano-W. 73,60, Privatdiskont 34, Hamb. Pa>et 113,60, Nordd. Llovd 98,75, Truft Dvnam. —,—, 839%/o H. Staats3anl. 94,00, 34 9% do. Staatsr. 105,79, Vereinsb. 157,25, Hamburger Wechsler- bank 134,50. Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 79,75 Br., 79,25 Go. Wechselnotierungen : London lang 3 Monate 20,274 Br., 20,243 ESd., 20,26 bez., London kurz 20,38 Br., 20,34 Gd., 20,37 bez., London Sicht 20,394 Br., 20,354 Gd., 20,38} bez., Amfterdam 3 Monate 167,39 Br.,

167,05 Gb., 167,25 bez., Oeft. u. Ungar. Bkpl. 3 Monat 168,20 Br., 167,80 Gd., 168,15 bez., Paris Sicht 80,95 Br., 80,75 Gd., 80,89 bez., St. Petertbuts 3 Monat 214,40 Br., 213,40 Gd., 214,00 bez, New-York Sicht 4,21 Br., 4,19 Gd., 4,20 bez., do. 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,15 Gd., 4,175 bez.

Getreidemarkt. Weizen loko fill, holsteinisher lofo 176—187. Roggen ftill, med>lenburger loko 136—148, russischer loko fest, 105,00. Mais 96. Hafer fest. Gerfte ruhig. Rüböl ruhig, loko 60 Br. Spiritus (unverzollt) ruhig,

, Sept.-Oktober 204 Br., pr. Oktober-November 208 Dr, Ver.

ovember - Dezember 204 Br., pr. Dezember-Januar 203, Kaffee fest. Umsaß 3000 Sa>. Petroleum ruhig. Stand. white loko 4,80 Br.

Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. Septbr. 35, pr. Dezember 353, pr. März 36{, pr. Mai 364. Zu>kermarkt. (S(lußbericht.) Nüben-Rohzu>er I., Produkt Basis 38 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Septbr. 9,074, pr. Oktober 9,05, pr. November 9,10, pr. Dezember 9,17#, pr. März 9,45, pr. Mai 9,574. Ruhig.

Wien, 21. September. (W. T. B.) SWluß - Kurse. Oefterr. 41/5 0/9 Papierrente 102,05, Oesterr. Silberrente 102,05, Oesterr. Goldrente 124,60, Oesterr. Kronenrente 101,75, Ungar. Goldrente 121,80, do. Kron.-A. 99,40, Oesterr. 60r. Loofe 143,75, Länderbank 224,00, Oesterr. Kredit 358,25, Unionbank 293,00, Ungar. Kreditb. 389,00, Wiener Bankverein 254,00, Wiener Nordbahn 263,50, Bustiehrader 565,00, Elbethalbahn 254,50, Ferd. Nordb. 3395,90, Oefterr. Staatsbahn 339,00, Lemb. Czern. 284,00, Lombarden 85,50, Nordwestbahn 244,25, Pardubitzer 210,50, Alp.-Montan 132,90, Amsterdam 99,00, Deutsche Plätze 58,75, Londoner Wesel 119,75, E Wesel 47,50, Napoleons 9,524, Marknoten 58,75, Ruff.

anknoten 1,274, Brüxer 290,00, Tramway 438,00.

Setreidemarkt. Weizen pr. bft 11,90 Gd., 11,92 Br., pr. Frühjahr 11,90 Gd., 11,92 Br. gen pr. Herbst 8,65 Gd., 8,70 Br., pr. Frühjahr 8,81 Gd., 8,83 Br. ais pr. September- Oktober 5,20 Gd., 5,22 Br., pr. Mai-Juni Gd., Br. Hafer pr. Herbst 6,35 GSd., 6,37 Br., pr. Frühj. 6,61 Gd., 6,63 Br.

922. September, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) S@<wah. Ungarische Kredit-Aktien 388,00, Oesterr. Kredit-Kïtien 358,10, Franzosen 359,25, Lombarden 84,590, Elbethalbahn —,—, Oesterreihishe Papierrente 102,05, 49/6 Ungarische Goldrenie —,—, Oesterreichishe Kronen-Anleiße —,—, Unge Kronen-Anl. 99,30, Marknoten 58,73, Bankverein 254,00, änderbank 224,75, Buschtiehrader Litt. B.-Akt. —,—, Türk. Loose 63,25, Brüxer —,—, Wiener Tramway 442, Alpine Montan 132,40. :

Pet, 21. September. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen loko rubig, pr. Herbst 12,20 Gd,, 12,22 Br., pr. Frühj. 11,96 Gd., 11,98 Br. Roggen pr. Herbst 8,55 Gd., 8,60 Br., pr. Frühjahr 8,84 Gd., 8,86 Br. Hafer pr. Herbst 5,92 Gd., 95,94 Br., pr. Früh- jahr 6,25 Gd., 6,27 Br. Mcis pr. September-Oktober 4,85 Gd, 4,90 Br., pr. Oktober 4,90 Gd., 4,92 Br., pr. Mai-Juni 5,95 Gd, 5,56 Br. Koblraps pr. August-September 13,00 Gd., 13,05 Br.

London, 21. September. (W. T. B.) Schluß-Kurfe. Engl. 23 9%/ Konfols 1114, Preuß. 4 °%/ Konsols —, Ital. 5 %/% Rente 224, 4 °/g 88 er Ruff. 2. S. 1043, Konv. Türken 223, 4 °/9 Spanier 612, 34 9/6 Egypter 104, 49/6 unif. do. 107}, 44 9/0 Trib. - Anl. 109, 6 9% tou, Mer. 954, Neue 93er Mex. 91}, Ottomanbank 133, De Beers neue 283, Rio Tinto neue 24, 34 °%/o Rupees 628, 6 9% n Arg. A. 862, 5 9/6 Arg. Goldanl. 89, 42 °/o äuß. do. 61, 3 9/o

eis-Anl. 974, Brasil. 89er Anl. 65|, Plaßdiskont 2, Silber 274, 5 9/9 Chinesen 1014, Anatolier 928. Wechselnotierungen : Deutsche Pläße 20,59, Wien 12,12, Paris 25,36, St. Petersburg 258.

Aus der Bank flossen 102 000 Pfd. Sterl.

An der Küste 1 Weizenladung angeboten.

96% STJavazu>der 114 träge, Rüben-Rohzu>er loko 9x träge. Chile-Kupfer 494, pr. 3 Monat 497.

Liverpool, 21. September. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay $8000 B., davon- für Spekulation und Export 500 B. Ruhig. Amerikaner 1/33, Pernam Bhowmogger, Domra 1/16 niedriger. Middl. amerikan. Lieferungen: Stetig. September-Oktober 3/64 Verkäuferpreis, Ofktober-November 31/64 do., November-Dezember 338/64 Käuferpreis, Dezember- Januar 387/e4 do., Januar-Februar 397/64 do., Februar-März 397/64—33/64 do., März-April 398/64 do., April- Mai 339/64 do., Mai-Juni 349/64 do., Juni-Juli 34/e4 d. Werth.

Getreidemarkt. Weizen stetig, Kansas 1 d. höher, Mehl ruhig, Mais 2 d. niedriger.

Manchester, 21. September. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5È, 30r Water Taylor 7, 20r Water Leigh 6, 39r Water Clayton 6#, 32r Mo> Brooke 6#, 40r Mayoll 7, 40r Medio Wilkinson 7, 32r Warpcops Lees 6#, 36r Warpcops Rowland 67, 36r Warpcops Wellington 74, 40r Double Weston 8, 60r Double courante M git 32* 116 yards 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r

. Ruhig.

Glasgow, 21. September. (W. T. B.) Roheisen. Mixed pumbers warrants 44 ih. 5 d. Fest. (S<hluß.) Mixed numbers warrants 44 h. 6 d. Warrants Middlesborough III 41 fh. 9 d.

Hull, 21. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen F h. niedriger.

Paris, 21. September. (W. T. B.) Die Börse war heute vorwiegend s{wächer, indessen sind die Kurse doch nur unerhebli< zurü>gegangen. Das Geschäft blieb dur<wecg till.

(Schluß-Kurse.) 3% Französishe Rente 103,32, 5% Italienische Nernte 93,75, 39/0 Portugiesishe Rente 21.90, Portugiesishe Taba>- Obl. ——, 4% Nufien 1889 —,—, 4°/9 Ruffen 1894 —,—, 3419/0 Ruff. A. 101,40, 3% Ruffen 96 95,30, 4%/ span. äußere Ank. 613, DesterreichisGe Staatsbahn 730,00, Banque de France —, B. de Poris 851,00, B. ottomane 600,00, Créd. Lyonn. 789,00, Debeers 721,00, Rio-Tinto-A. neue 604,00, Suezkanal-A. 3247, Priyat- diskont —, W<<s. Amst. k. 206,18, Wf. a. disch. Pl. 1229/16, Wf. a. Jtalien 5, W<f. London k. 25,18, Ckéqu. a. London 25,20, do. Madrid k. 372,00, do. Wien k. 208,25, Huan<haca 45,50.

Getreidemarkt. (Shluß.) Weizen behauptet, pr. Sept. 28,90, pr. Oktober 29,00, pr. November-Dezember 28,80, pr. November- ais 28,60. Roggen rubig, pr. Septbr. 18,10, vr. November-

ebruar 18,35. Mehl behauptet, pr. Septbr. 60,85, pr. Oktober 61,10, pr. November-Dezember 60,99, pr. November-Februar 60,85. Rüböl ruhig, pr. Septbr. 593, pr. Oktober 594 pr. November- Dezember 594, pr. JIanuar-April 59}. Spiritus behauptet, pr. Sept. 40x, pr. Oktober 393, pr. November-Dezember 39}, pr. Januar- April 397, :

NRobzu>ker (Schluß) rubig, 88°/9 loko 264 à 263. Weißer Zu>er ruhig, Nr. 3, 100 kg pr. September 274, pr. Oktober 282, pr. Oktober-Januar 287, pr. Januar-April 29.

aris, 21. September. (W. T. B.) Von der hiesigen ipanisen Botsbaft wird die Nachricht als grundlos bezeichnet, daß Spanien eine Steuer auf die äußere Rente zu legen oder die Kupons in Pesetas zu zablen gedenke.

St.Petersb r An September. (W. T. B.) fel a. London (3 Monate) 93,60, do. Berlin do. 45,75, Chèques auf Berlin 46,20, do. Paris do. 37,174, Privatdiskont 5, Ruff. 4%/s Staatsrente 983, do. 4 9 Gold-Anleibe von 1889 1. Serie 153, do. 4/0 Gold-Anleibe von 1894 6. Serie 155, do. 34 9%/ Gold-Anleibe von 1894 150,90, do. 3 °/6 Gold-Anleibe von 1894 —, do. 59% Prämien-Anleibe von 1864 2874, do. 5 9/0 do. von 1866 247, do. ° °%/o Pfandbriefe Adels- bank-Loose 205, do. 449/96 Bodenkredit-Pfandbriefe 1564, St. Peters- burger Privat-Handelsbank 1. Em. 456, do. Diskontol ank 647, do, &Fnternat. Handelsb. I. Em. 549, Ruff. Bank für auswärtigen Handel 106, Warschauer Kommerzb. 478, Gef. f. elektr. Beleucht. 638.

Produktenmarkt. Weizen loko 11,70 Roggen loko 6,60, Hafer loko 4,00. Leinsaat loko 11,25—11,50. Hanf loko —. Lalg loko —, pr. September —, ;

Mailand, 21. September. (W. T. B.) Italien. 5 °/ Rente 98,671, Mittelmeerbahn 535,00, Méridionaux 715,00, Wesel auf Paris 105,35, Wechsel auf Berlin 130,20, Banca d’Italia 778,

Bern, 21. September. (W. T. B.) Der Ständcrath beschloß einstimmig, für den Been ur f, betreffend die Nebenbahnen, einzutreten. um NRückkaufsgesey beantragen Kuntschen - Wallis Heraulas-Freiburg (ultramontan), nit dafür einzutreten oder eventuell die Bestimmung aufzunehmen, aas die Tarife der Bundesbahnen die jeßigen Mindesttarife niht überfteigen dürfen und die Zahl der Züge niht vermindert werden darf. : i

Der Große Rath von Bern genehmigte die Aufnahme einer Anl eihe im Betrage von 50 Millionen für die Hypothekenkafse.

Amsterdam, 21. September. (W. T. B.) S@luß - Kurje. 94er Rufsen (6. Ém.) 100, 4°/% Ruffen v. 1894 634, 3% boll, Anl. 998, 5% Transv.-Obl. 1891er 1003, 49/6 konv. Transvaal 227, Marknoten 59,30, Ruff. Zollkupons 192#.

Getreidemarkt. Weizen auf Ternine flau, pr. November 220,00, pr. März 217,00, pr. Mai 216,00. Roggen loko —, do. auf Termine behauptet, pz. Oftober 124,00, do. pr. März 130,09, pr. Mai 129,00.

Fava-Kaffee good ordinary 46. Bancazinn 37k.

Antwerpen, 21. September. (W. T. B.) Getreidemarkt, Weizen ruhig. Roggen ruhig. Hafer fest. Gerste behauptet.

Petroleum. (Schlußberi(t.) Raffiniertes Type weiß loko 154 bez. u. Br, pr. September 154 Br., pr. Oktober 154 Br. Ruhig. Schmalz pr. Septbr. 59}, Margarine ruhig.

Konstantinopel, 22. September. (W. T. B.) Die Betriebs8- Einnahmen der Anatolishen Bahnen betrugen in der 36. Woche 1897: I. Stammnetz: Haidar-Pasha—Angora 578 km vom 3. Sept, bis 9. Sept. 1897 144 368 (+ 81 823) Fr. ; vom 1. Januar bis 9. Sept.

1897 3 812 211 (+ 1 617 714) Fr. I. ÉErgänzungsney : Esfi)hehir—

Konia 445 km vom 3. bis 9. Sept. 1897 43 332 (+31 370)Fr.; rom 1. Januar bis 9. Sept. 1897 1 582297 (+ 1 146 202) Fr. (bei 445 km gegen 318 Durchschnitts-Kilometer im Vorjahr). Militär- Kredite sind Ai einbegriffen.

New-York, 21. September. (W. T. B.) Die Börse er- öffnete fest und lebhaft und nahm im weiteren Verlauf eine weichende Tendenz an. Der Schluß war {<wa< und niedriger. Der Umsaß in Aktien betrug 910 000 Stü. J :

Weizen eröffnete <wa<, <wähte si< darauf no< weiter ab auf matte Kabelmeldungen fowie auf bedeutende Ankünfte und infolge von Realisierungen; später wurde das Sinken der Preise theilweise aus- geglichen entsprehend der Festigkeit in Mais. Mais s<wäd<hte ih nah der Eröffnung infolge von weihenden Kabelmeldungen etwas ab, erholte si< jedo< später auf Abnahme der Eingänge und auf reihlihe De>kungen der Baissiers.

(S&luß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsaß 3, do. für andere Sicherheiten do. 4}, Wechsel auf London (60 Tage) 4,825, Cable Transfers 4,854, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,215, do, auf Berlin (60 Tage) 944, Atchison Topeka & Santa Fs Aktien 154, Canad. Pacific Aktien 737, Zentral Pacific Aktien 15, Chicago Milwaukee & St. Paul Aktien 98, Denver & Nio Grande Preferred 48}, Sllinois-Zentral Aktien 105}, Lake Shore Shares 175, Louis- ville & Nashville Aktien 59#, New-York Lake Grie Shares 168, New-York Zentralbahn 1113, Northern Pacific Preferred (neue Emifj.) 528 Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleihes<heine) 4184, Philadelphia and Reading First Preferred 54, Union Pacific Aktien 92, 42/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 125, Silber, Com- mercial Bars 593, Tendenz für Geld: Fest. ;

Waarenberi<t. Baumwolle - Preis in New - York 61/16, do. für Lieferung pr. Dezember 6,50, do. do. pr. Januar 6,99, do. in New-Orleans 67/14, Petroleum Stand. white in New-York 5,70, do. do. in Philadelphia 5,65, do. Refined (in Cases) 6,05, do. Pipe line Certificat. pr. Oktober 69, Schmalz Western steam 5,00, do. Nobe & Brothers 5,45, Mais per Sept. 335, do. per Oltbr. 34 do. per Dezember 36, Rother Winterweizen loko 98. Weizen ver September 98, do. per Oktober 96, do. per November —, do. per Dezember 95, Getreidefraht na Liverpool 4, Kaffee fair Ri- Nr. 7 7&, do. Rio Nr. 7 per Oktbr. 6,20, do, do. ver Dezbr. 6,65, Vehl, Spring. Wheat clears 4,55, Zucker 35/16, Zinn 13,75, Kupfer 11,39. Nachbörse: Weizen F c. niedriger.

Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten Mrd he betrug 8 549 010 Dollars, gegen 7 859 411 Dollars in der

orwoDe.

Die Weizen - Verschiffungen der leßten Wocße von den atlantischen Häfen der Vereinigten Staaten .betrugen nah Groß- britannier 163 000, do. nah Frankrei 155 000, do. nah anderen Hâfen des Kontinents 168 000, do. von Kalifornien und Oregon nah Großbritannien 104 C00, do. na anderen Häfen des Kontinents Qrts.

Chicago, 21. September. (W. T. B) der Eröffnung im Preise nah auf große Ankünfte im Nordwesten sowie auf s<wächere Kabelmeldungen und infolge des Wiederverkaufs von Shiffsladungen in London. Das Nachgeben der Preise wurde infolge von De>kungen der Baissiers theilweise wieder ausgeglichen. Mais entsprehend der Mattigkeit in Weizen nach der Eröffnung abge:-<wät, erholte sih später auf De>uangen der Baisfiers und in- folge von s{<le<ten ErnteberiŸten.

Weizen vyr. Septbr. 92, pr. Dezbr. 914, Mais pr. Septbr. 29. S{maljz pr. Septbr. 4,60, do. pr. Dezbr. 4,674. Sped short clear 5,625.

Pork pr. Septbr. 8,30. (W. T. B.) Wechfel

Rio de Janeiro, 21. September. auf Londen 75/16. A A ires, 21. September. (W. T. B.) Goldagio

L S e:

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Bersicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloofung 2c. von Werthpapieren.

Ï Tem e E auf Aktien u. Aktien-Geselis>. i

| Deffentlicher Anmzeiger. s. acts < irthschaft-G jenofenschaîten

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersuchungs-Sachen.

Keine.

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[38130]

händlers Heinrich Reuleke bier, als :

j : j i Eintragun 1) defien Wittwe, Wilhelmine, geb. Alberti,

30, v.

2) den Streiber Heinrih Reuleke,

3) den minderjährigen Carl Reuleke,

4) ten minderjährigen Otto Reuleke, ad 3 und 4 vertreten dur< ihre Vormünderin, die unter 1 g:da<hte Wittwe Reuleke,

Beklagte, wegen Hypothekzinsen, wird, nahdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des den Beklagten gehörigen, Nr. 143 Blatt I des Feldrifses Altewiek an der Kastanienallee zu Braunschweig be- legenen Grundstü>s zu 12 a 9% qm fammt Wohn- n S 2 t hause Nr. 3679, zum Zwe>e der Zwangsversteigerung hausen bier, Klägers, wider die Erben des Koblen- | dur< Beschluß vom 28. v. Mts. verfügt, auch die

dieses Beschlusses im Grundbuche am ts, erfolgt ift, Termin zur Zwangs-

versteigerung - auf den

briefe zu überreichen haben. (Unterschrift.)

[37881] Aufgebot.

4, Jauuar Morgens 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte | tober 1898, Vormittags 9 Uhr, verlegt. Braunschweig, Auguststraße 6, Zimmer 39, angeseßt, in welhem die Hypothekgläubiger die Hypotheken-

Braunschweig, den 6. September 1897. erzoglihes Amtsgeriht. TX.

1898, | 215 und 216 dieses Blattes) wurde auf den 19, Ok-

Karlsruhe, den 4. September 1897. Katzenberger,

Gerihts\{hreiber Großh. Amtsgerichts.

[13229] Bekanntmachung. : Auf Antrag des Kreissparkassen-Rendanten Ludwi Pawlowski zu Ly> wird der Inhaber des angebli verloren gegangenen, unter Nr. 3364 über die Hinter- legung von 7500 M in 34 9% Ostpreußishen Pfand-

Nr. 21311. Der auf Antrag der Maria Mag- | briefen für den Antragsteller am 4. Januar 1897 dalena Múllerleile von Lahr auf den 15. Oftober 1902 ausgefertigten Pfandscheins der Reichsbank-Haupl- bestimmte Termin (siehe Bekanntmachung in Nr. 208, | ftelle zu Königsberg i. Pc. hierdur< aufgefordert,

Weizen gab nah

seine Rehte auf den Pfantiüein späteftens im Auf- hotstermin am 17. Dezember 1897, Vor- mittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte, immer Nr. 34, anzumelden und den Pfandschein vorzulegen, widrigenfalls derselbe für kraftlos erklärt werden wird. Lönigsberg i. Pr., den 11. Mai 1897. Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung 10.

[27540] Aufgebot.

Die Eheleute Wirth Ludwig Hi und Agnes, eb. Heymanns, in Heerdt, Kreis Neuß, haben das Aufgebot der Sparkassenbücher Nr. 1355 und 1346 der ftädtishen Sparkafse zu Düsseldorf über eine Einlage von je 1000 #, ausgestellt ersteres auf den Namen „Hit, Ludwig, Wirth Heerdt", leßteres auf den Namen „Heymanns, Agnes, Heerdt“ beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 5, Februar 1898, Borna stags, 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Kaiser-Wilbelmstraße 12, Zimmer Nr. 5, anberaumten Aufgeboistermine feine Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloterklärung der Urkunden erfolgen wird.

Düsseldorf, den 14. Juli 1897.

Königliches Amtsgericht.

2/87] Aufgebot. Der Milchhändler Julius Schoencbe> zu Briß hat das Aufgebot

a. des EGberswalde’r Stadtsparkafsenbuhs Nr. 4522, lautend auf den Namen der Minna Schoenebe> zu Britz, über 134,20 Æ geleistete Einzahlungen und die aufgekommenen Zinsen,

b, desgleichen Nr. 6333, lautend auf den Namen des Zulius Schoeuebe> in Eberswalde, über M ÁÆ Einzahlungen und die aufgekommenen

insen,

beantragt. Der Inhaber der Bücher wird auf-

| gefordert, spätestens in dem auf den 3L. De-

zember 1897, Vormittags 1A Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Bücher vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Bücher erfolgen wird. Eberswalde, dzn 19. Juni 1897. Das Königliche Amts8gericht.

[22740] Aufgebot.

1) die Wittwe Anna Auguite Franciëca Caroline Stelling, geb. Maser,

2) die unverehelihte Anna Cäcilie Dethlefsen,

3) die Genossenfshaftsbank-Altona e. G. m. u. H,,

4) Friedrih Schünemann,

5) der Schneider Feciedrih Franz Carl Heinrich NMulfow,

6) die hiesize Allgemeine Armen-Anstalt,

7) der Gastwirth Heinri Carl Wilhelm Paasch,

8) der Landmann Hans Jochim Bohlens in Dejen- dorf bei Schiffbek,

9) der Tischler Johann Christian Dölker, 6 der Quaiarbeiter Wilhelm Heinrich Friedrich uboro,

11) Gottlieb Julius Martin Siedler und

12) das hiesige Erbschaftsamt in Verwaltung tes Nachlasses des verstorbenen Joachim Heinrich Bruhns,

sämmtlih vertreten dur< die hiesigen Rechts- anwalte Dres. jur. Antoine-Feill und Dr. jur. net, haben das Aufgebot beantragt zwe>s raftloserflärung der nahbezeiwneten Sparkassen- bücher der Hamburger Sparkasse von 1827 und zwar:

ad 1) Distrikt 1, Nr. 76 721/83 870, lautend auf Vwe. Stelling, über 4 953,70,

ad 2) Distrift IL, Nr. 93 607, lautend auf Anna Caecilie Dethleffen, über A 32,01, :

ad 3) Distrikt V, Nr. 34 389/59 491, lautend auf A. Timm, über 4 2253,99,

ad 4) Distrikt VI, Nr. 29 486, lautend auf E. Rowedder, über # 954,20,

ad 5) Distrikt VIII, Nr. 57 827, lautead auf Friedr. Mulsow, über K 733,21, ,

ad 6) Distrikt VIII, Nr. 97 244, lautend auf Franz Heinr. Gärtner, über 4 90,—, :

ad 7) Distrikt TX, Nr. 52486, lautend auf A. G., über 4 1539,68,

ad 8) Dijtrikt X. Nr. 5610, lautend auf Adele Vohlens, über 4 327,48, :

ad 9) Distrikt V, Nr. 52 180/61 946, lautend auf Joh. Chr. Dölker, über 4 1209,41,

ad 10) Diftrift 1X, Nr. 52 699, lautend auf Mary Rubotv, über #4 64,37,

ad 11) Distuki 1, Nr. 73 029, lautend “auf Siedler, über e 76,61, und

ad 12) Distrift 1, Nr. 87 480, lautend auf Jochim Sans Bruhns, über M 517,85. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, seine Rechte bei der Gerichtsschreiberei des unter- jeihneten Amtsgerihts, Poststraße 19, 2. Stol, Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mittwoch, den 9, März 1898, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und die Urkundea vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Hamburg, den 25. Juni 1897.

Das Amtsgericht Hamburg. Abtheilung für ufgebotssachen. (9e) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

[38205] Aufgebot.

Der Altsiger Ludwig Lorenz hier, vertreten durch den Rehtsanwalt Rothenberg hier, hat das Auf- gebot der Quittungsbücher der stättishen Sparkasse iu Schneidemühl s

a. Nr. 465 über 300 4, jeßt no< gültig über 150 e Kapital und Zinsen, ausgestellt am 16. Fe- bruar 1893 auf den Namen des Antragstelers, _b. Nr. 1534 über 600 4 Kapital, 3,50 (4 Zinsen für 1396 und Zinsen seit 1. Januar 1897, aus- gestellt am 26. Oktober 1896 auf den Namen des

udolf Raffel hier mit der Beschränkung, daß Nü>- iablungen zu Lebzeiten des Antra, stellers nur an diesen zu leisten sind,

beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, späteftens in dem auf dea 26. April

898, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- jelhneten Gerichte, Zimmer Nr. 3, anberaumten

ufgebotstermine ihre Nehte anzumelden und die

tlunden vorzulegen, widrigenfalls dem Antroge auf us{ließung der Inhaber mit ihren Ansprüchen Und Kraftlozerklärung der Urkunden ftattgegeben wird. Schneidemühl, den 16. September 1897. Königliches Amtsgericht.

24] Heinrich, Konrad, Dekonom

[27658]

Das K. Amtsgeri®t Weißenhorn hat am 14. Juli 1897 na<hftehendes Aufgebot erlafsen :

Gemäß Art. 123 Z. 3 des Ausf.-Ges. zur R.-Z.-P.-O objeftsbefiger diejenigen, welhe auf nahaufgeführte Forderungen ein Recht zu haben glauben,

. werden auf Antrag nachbenannter Mt iemit auf-

gefordert, ihre Rechte und Ansprüche innerhalb se<s Monaten, späteftens aber in dem auf Dienstag,

deu S. Februar 1898S, Vormittags 9 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine bei dem K. Amtsgericht

Weißenborn anzumelden. Im Falle unterlafsener Anmeldung werden die Ansprüche für erloschen erklärt

und im Hypothekenbuche gelöf{t werden.

=<| Name, Stand und Wobnort

Hypothekenbuch

Datum

= der Antragsteller Steuer-

gemeinde

Band | Seite

des Eintrags Bezeichnung des Arspru<hs

Benz, Joseph, Söldner in Schießen,

Zanker, Lorenz, Dekonom in Illerberg,

Singer, Mechtilde, Oeko- nomenwittwe in Jüeiberg,

Illerberg VI

Holzschuh, Anna, Söldners- tochter in Biberberg,

Ber@told, Johann, Söldner in Oberhausen,

Biberberg Oberhausen

Pfohmann, Andreas, Söldner in Oberhausen,

Danner, Maria Anna, | Illerberg

Sóöldnerswittwe in Iller-

berg, Müller, Johann Nepomuk, | Weißenhorn Söldner in Weißenhorn, Jedelhauser, Joseph,Schrei-| Hegelhofen ner und Söldner in Hegel-

_hofen, Huber, Johann, Brauerci- besißer in Weißenhorn,

Fischer, Leonhard und | Biberachzell | Nèaria, Shuhmachersehe- | leute in Biberachzell, |

2 Met, Katharina, Söldners-| Wallen-

to&ter in Biberachzell, hausen |

Harder, Maria, Söldners- | Hegelhofen |

Attenbofen |

Illerberg

wittwe in Hegelhofen, Goßner, Matihäus,Söldner in Attenhofen,

Schuler, Ferdinand, Oeko-| Mefßhofen | nom in Meßhofen, |

| Zanker, Therese, Söldners-| Jülerberg wittwe in Illerberg, Schneider, Joseph, z¿Deko-| Schießen nom in Schießen, Derselbe, ¿

Sygi, Ursula, Dekonomen- ; wittwe in Schießen,

Braun, Iakob, Schäfer in Sghießen,

Weithmann, Johann, Oeko- nom in Schießen,

2 Wolf, Ulrich, und Salz- geber, Michael, Oefko- nomen von Illerberg, Hörmann, Ixshann und Ka- | Weißenhorn | II rolina, ODekonomenehe- | leute in Bubenhausen,

Illerberg

Wallen- | IIl in Wallenhausen, hausen Haas, Georg u. Barbara, | Biberachzell | V Oekonomeneßheleute in Biberaczell, 26} Wagner, Joseph, Dekonom De in Oberreichenbach, reihenba<h | Dauner, Leo, Oekonom in é Oberrceichenbach, | s| Sauter, Jakob, Söldner in | Schießen Swießen. | Schmid, Xaver und Katha- | Weißenhorn | rina, Söldnerseh. leute in Grafertshofen, Gcaf, Valentin, Bauer in Unteregg,

j

Scbießen

Geretshuber, Rosina, Ober- Söldnerswitiwe in Ober- | reichenba< reichenbah,

Petermann, Johann, Oeko- Senden | III nom in Holzheim, Harder, Jakob, Bä>ker in | Weißenhorn | VIII Weißenhorn, | Weißenhorn, den 19. Juli 1897.

Schießen E 4

F Î

| |

j | | | | |

j j f | j j j j j

S502 F 26, Juni 50Fl. Kapital des Moses Wimpf-

1826 heimer voa Ichenhausen.

470 } 16. Januar |150 Fl. Zessionskapital des

1846 Gemeindevorstehers Xaver 2 Wanner in Hittistetten.

448 | 30. März [125 Fl. Uebergabsschilling der

1842 Elisabeth Singer von Jller-

erg. 9 | 10. Januar | Wohnungsre<t und 307 Fl. 1828 Kaufschillingsresi der Ma- i rianna Weh von Biberberg. 25, Mai |12 Ft. 30 Kr. Pfründeanschlag 1866 für Mathias Pfohmann von : i Oberhausen. 25. Mai 1200 Fl. Abstandskapital für die 1866 Kuratel des landesabwesenden Mathias Pfohmann von Ober- haufen. 20. November] 100 Fl. Kapital des A. L. 1841 Landauer in Hürben.

16. Juli 180 Fl. Kapital des Abraham 1833 Landauer in Hürben.

26. Juli 159 Fl. Kapital des Bauern 1842 Johannes Schweiggard in

Erbié bofen.

. November] 164 Fl. Kapital des Gast-

1842 wirthes Joachim Geiger in

Noggenburg. . Aug. 1839 e L Gabe Si

_ Suli 1858 aller und Gabriel Schmid 7 von Biberachzell.

. Septemb.| 50 Fl. Kapital der Dr. Shrei-

1832 ber’ s<en Kinder in Ulm. 28. Novemker| 42 Fl. Kapital des Sebastian 1842 Fle> von Hegelhofen. 16. März | 100 Fl. Vatergut des vermißten 1825 Soldaten Thadä Dreyer von Attenhofen.

4. Iuli 166 Fl. Kautionékapital für den 1835 vermiften Soldaten Anton Schuler von Meßhofen.

20. Nooember| 50 Fl. 383 Kr. Kaufs&illings- 1841 rest des Abraham Löb Landauer in Hürben.

3. März [160 Fl. Kapital des Hirsch

1833 Landauer in Hürben.

3. März |100 Fl. Kapital des Moeses

1833 Wimpfheimer in Jhenhausen. 26. März |70 Fl1. Forderung zur Gant-

1827 masse der Theres Frik in

Schießen. 26. März |52 Fl. Forderung zur Gant- 1827 masse der Theres Fri>k in

Sgießen, 4. bzw. 16.Jan.| Wohnungsreht und 7 Fl. 4 Kr. 1862 Muttergut der in Amerika befindlichen Walburga und Veronika Dirr von Schießen. 9. Oktober 150 Fl. Kapital des Jägers Jo- 1850 bann Sauter von Dietenheim.

6, Juni 150 Fl. Kapital des landes-

1825 abwesenden Alois Schweig- hammer von Weißenhorn.

4. September] 70 Fl. Elterrgut des Johann 1826 und der Anastasia Graf von

Wallenhausen.

17, März

1864 des Privatiers Ioseph Guther

in Weißenhorn. 11, Juli 1309 Fl. Kapital des Simon 1825 Heumann in Hürben. 11. Juli 150 Fl. Kaufschilling des Simon 1825 Heumann in Hürben.

11, Februar | 140 Fl. Kaufshilling des Abra- 1840 ham Landauer in Hürben. 11. März |68 Fl. Kaufschillingsreft des 1827 Sylvest Wagner von Buben-

hausen.

3. März |42 Fl. 30 Kr. Kaufschillingsrest 1833 des Israel Regensburger von Ichenhausen.

24. Oktober |20 Fl. Kaufschilling des Ioseph

1844 Franz Müller in Beuren u.

10 Fl. Kapital der Wolf Weil- schen Relikten in Hürben.

783 | 21. August [809 Fl. Kipital des Dr. Si>

1839 in Ulm.

160 |22. Septemb.| Wohnungsre<ht des Johann

1856 Kathrein von Weißenhorn.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. (L. 8.) Wals, K. Sekretär.

[38204] Aufgebot.

Der Hauswirth Johann Peters zu Röveréhagen und bezw. die Erben der Hauswirthsfrau Marie Peters, geb. Millahn, daselbst haben das Aufgebot der angebli< verbrannten Hypothekenscheine über die ¡u Grund- und Hypothekenbuh der Büdnerei Nr. 21 zu Behn>kenhagen Fol. 8 für den Hauswirth Peters und Fol. 1 B. für die Hauswirthsfrau. Marie Peters, geb. Millahn, eingetragenen Hypothekenforderungen von bezw. 1200 und 1509 #4 beantragt. Der In- haber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 16. April 1898, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloser- flärung der Urkunden erfolgen wird.

Ribnitz (Mecklbg.), den 17. September 1897.

roßherzogli<hes Amtsgericht.

[38202] Bekanntmachung.

Auf Antrag der Frau Freistellenbesißec Johanna Weiß, geb. Fiebig, in Medliy, vertreten dur den Rechtsanwalt Rimpler hier, wird deren Ehemann, der am 17. September 1842 in Breslau geborene Ernst Wilhelm E Weiß, der im Mai 1887 Medlit verlassen hat und seitdem verschollen ift,

aufgefordert, ih spätestens im Aufgebotstermin am 13. Juli 1898, Mittags kL2 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerihte im Zimmer Nr. 26 zu melden, widrigenfalls er für todt erklärt werden wird. Oels, den 18. September 1897. Königliches Amtsgericht.

{37408}

Das Kgl. Amtsgeriht Mitterfels hat unterm 14. September 1897 folgendes Aufgebot erlassen: Der Halbbauecsschn Martin Bugl, ehelih der Halbbauerseheleute Martin und Marta Bugl, geb. den 11. Februar 1813 in Riglberg, ist angeblih im Jahre 1858 na< Amerika ausgewandert und seitdem feine Nachriht mehr über defsen Leben vorhanden. Für denselben wird hier Pflegschaft geführt und aus der Verlassenschaft seines verlebten Bruders Josef Bugl ein Erbtheil von 120 fl. = 205 M4 71 4 verwaltet. Auf Antrag eines gesehlihen Ecben Josef Schleinkofer, Wirthschaftspächter in München, ift die Einleitung des Aufgebotsverfahrens beantragt, weshalb anmit die öffentlihe Aufforderung ergeht, und zwar:

1) an den Verschollenen, spätestens bis zu dem auf j j E Hamburg aufgegeben ist, den Nachlaß in An-

Dienstag, deu 5. Juli 1898, Vormittags 8 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine persönli

43 Fl. u. 12 Fl. Kaufschilling

oder \{riftli< bei Gericht si< anzumelden, widrigen- falls er für todt erklärt werde,

2) an die Erbberechtigten, ihre Interefsen im Aufgebotstermine wahrzunehmen,

3) an alle diejenigen, welhe über das Leben des Verschollenen Kunde geben können, Mittheilung hierüber bei Geriht zu maden.

Mitterfels, den 16. September 1897. Gerichtsschreiberei des K. Bayr. Amtsgerichts Miitterfels.

(L. S.) Aigner, K. Sekr. [38206]

l Aufgebot.

Die Erben des am 26. September 1847 zu Wun- siedel in Bayern geborenen und am 16. Dezember 1896 zu Guben verstorbenen, angebli ledigen Hut- machers Johaun Friedri Iakob Alexander Schmidt, zuleßt wohnhaft in Guben, werden aufgefordert, ih fpätestens in dem Termine Mittwoch, den 29. Juni 1898, Ane 10 Uhr, im hiesigen Amtsgeriht, Zimmer Nr. 8, zu melden und sih zu legitimieren, widrigenfalls der Nach- laß dem si< meldenden und si< legitimierenden Erben, in Ermangelung dessen aber dem Fiskus wird verabfolgt werden und der si später meldende Erbe alle Verfügungen des Erbschaftsbesfißers anzuerkennen \huldig ift, weder Rechnungélegung no< Ersaß der Nußungen, \ondern nur Herausgabe des no< Vor- handenen fordern darf.

Guben, den 13. September 1897.

Königliches Amtsgericht.

[38207] Aufgebot.

_Auf Antrag der verwittweten Kreisaus\huß- Sekretär Anna Hawranke, geborenen Sladek, von hier werden die Nachlaßgläubiger des am 30. April 1897 hierselb verstorbenen Kreisauss{huß- Sekretär Carl Hawranfke aufgefordert, spätestens im Auf- gebotétermine, den 13, November 1897, Vor- mittags 11 Uhr, bei dem unterzei<neten Amts- geri<t, Zimmer Nr. 12, ihre Ansprüche und Rechte gegen den Nachlaß unter Angabe des Grundes mit Einreichung etwaiger urkundliher Beweisftü>ke oder deren Abschrift arzumelden, widrigenfalls fie gegen die Benefizialerben ihre Ansprüche nur no< soweit geltend machen fönnen, als der Nahlaß mit Aus- {luß aller seit den 30. April 1897 aufgekommenen Nuzungen dur< Befriedigung der angemeldeten Anjprüche niht ers<höpft wird.

Groß-Strehlit, den 15. September 1897. Königliches Amtsgericht.

[38203] Aufgebot.

Auf den Antrag des Nachlafpflezers, Rechts- anwalts Pietsch zu Trebniß, werden die Erben dec am 5. Dezember 1896 zu Esdorf, Kreis Trebnitz, verstorbenen unverehelihten Juliane Caroline Heintke (geb. am 14. Januar 1836) aufgefordert, vor dem unterzeihneten Geriht spätestens in dem auf den 13. Juli 1898, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotêtermin fich zu melden, widrigenfalls der Nachlaß dem \i< meldenden und legitimierenden Erben, in Ermangelung dessen aber dem Fiskus verabfolgt werden wird, und der si< später meldende Erbe alle Versüzungen des Erb- \haftsbesizers anzuerkennen s{huldig, weder Rech- nungslegung no< Ersaß der Nußungen, sondern nur Herausgabe des Vorhandenen würde fordern dürfen.

Prausnit, den 16. September 1897.

Königliches Amtsgericht. Kothe.

[38210] Aufgebot.

Von dem hiesigen Erbschaftsamte, vertreten dur den hiesigen Rehtsanwalt Dr. jur. Otto Meier, ist in na<hstehenden Nachlaßsachen der Erlaß eines Kollektiv-Aufgebots beantragt :

1) Am 8. Juli 1896 verstarb hierselbst der in Liverpool geborene Gymnastiker Michael Brannan. Derselbe hat als Erben seine Wittwe und vier Kin- der hinterlassen. Die leßteren haben den Nachlaß mit der Rehts8wohlthat des Inventars angetreten.

2) Am 11. Mai 1897 verstarb hierselbst der in

late (Me>lenburg) geborene Wagenwäscher Carl

ohann Friedrih Christian Drews. Fünf Ge- \shwister und ein Brudersohn des Erblassers, deren Namen dem Amtsgericht Hamburg aufgegeben find, sind als alleinige geseßlihe Erben geineldet. ë

3) Am 14. Juni 1897 verstarb hierselb der in Aitona geborene frühere Inhaber eines Fuhrwefens Carl Friedrih Wilhelm Dörries. Ein Vater- bruder und vier Muttergeshwister des Erblaffers sind als die alleinigen gefeßlihen Erben gemeldet und dem Amtsgericht Hamburg namhaft gemacht.

4) Am 20. Juni 1897 verstarb hierselbst die in Gadebusch geborene Frau Wilhelmine Dorothea geb. Jürgens, des am 12. August 1862 in Gadebus verstorbenen Tischlermeisters Johann Christop Eggers (Eggerss) Wittwe. Als alleinige geseßz- lihe Erben sind die vier dem Amtsgericht Stirn namhaft gemachten Töchter der Erblasserin gemeldet, von denen drei den Nachlaß mit der Rehtswohlthat des Inventars angetreten haben

5) Am 23. Juni 1897 verstarb hierselbst der in Hamburg geborene Kaufmann Christian Heinrich Anton Brehm mit Hinterlassung der dem Amts- geriht Hamburg namhaft gemachten vier Kinder als geseßliher Erben.

6) Am 192. Juli 1897 verstarb hierselbst der in Breselenz, Amt Dannenberg, geborene Kutscher Johann Christoph Fallap mit Hinterlafsung seiner dem Amtsgericht Hamburg namhast gemachten beiden Geschwister als gesetzlicher Erben, :

7) Am 5. Juni 1897 verstarb hierselb der in Alteénau geborene Bâ>ker Georg Friedrih Louis Biudseil ohne H'nterlassung einer leßtwilligen Ver- fügung. Als Grben sind ein Bruder und zwölf Kinder vorrerstorbener Geschwister des Erblassers gemeldet.

8) Am 24. Juli 1897 verstarb hierselbst die in Tönning geborene unverehelihte Einhüterin Christine Maria Griebel ohne Hinterlassung einer lettwilligen Verfügung. Als Erben sind zwei Schwestern der Erblasserin gemeldet.

9) Am 31. Mai 1897 verstarb hierselbst der in Elmshorn geborene Seemann Steffen Gottfried Scheel. Als Erben sind ein Bruder und vier Ge- s{wisterkinder des Erblassers bekannt geworden, deren Namen dem Amtsgericht Hamburg aufgegeben sind.

10) Am 18. Januar 1897 veeitard hierselbst die in Dassow geborene unverehelihte Catharina Maria

¿ Magdalena Wölder. Als gesetzlicher Erbe nimmt

ein Sohn der Erblafserin, dessen Name dem Amts-

pruch.