1897 / 231 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[40479] Bekanntmachung.

In der Aufgebotssache des Amtsrihters Friedri von Arnim zu Berlin und des Kaufmanns Rudolf Schulß zu Stettin bat das Könialiße Amtsgericht zu Straëburg i. U. dur< den Amtéêgerihts-Rath Mobr für Ret erkannt :

Die Hypothekenbriefe : j /

1) vom 6 Oktober 1879 über die für das Fräulein Eya von Arnim zu Hcinrihédorf aus der Sculd- urkunde vom 12. September 1879 auf dem Nittergut Milow nebst Re>ksee Band XI1V Seite 13, jeßt Band 1IV Nr. 1 des Grundbu<s der Rittergüter des Prenzlauer Kreises Abtheilung IIT Nr. 92 ein- getragenen 70000 Æ Darlehn,

2) vom 12. Mai 1892 über die für den Kauf- mann Rudolf Schul zu Strasburg i. s jeßt zu

ebruar Stettin, aus dem Kaufvertrage vom 12. S 1892

auf dem dem Kaufmann Ernst Hiaye gehörigen, zu Straétburg i. U., Altstädterstraße Nr. 5, belegenen Hausgrundstü> Tom. 111 Band Il Blatt 205 des Grundbuchs von Strasburg i. U. Abtheilung TII Nr. 15 eingetragenen 16 480 4 Kaufgeld, werden für kraftlos erklärt. Die Kosten haben die Antragsteller zu tragen. Von Rechts Weaen. Ï Strasburg i. U., den 22. September 1897. Königliches Amtsgericht.

[40480] Bekanntmachung. 1 Auf den Antrag des Landwirths Hermann Höper aus Nr. 5 in Essinghausen hat das unterzeichnete mtsgeri<t für Recht erkannt : i „Die Hypothekenurkunde vom 21. April 1880

über 600 M, zu 449% verzinslih, eingetragen im

Grundbuche von S<hwiecheldt, Band 11 Blatt 63

Abtheilung 111 Nr. 1 zu Gursten der verstorbenen

Wittwe des Schieferde>ers Heinrih Höper, Sovbie,

geb. Rodewald, in Shwiecheldt wird für kraftlos

erklärt.“ Peine, den 24. September 1897. Königliches Amtsgericht. T.

40473]

[ Durch Aus\{<lußurtheil vom beutigen Tage sind die über die im Grundbu&e von Radmannsdorf Nr. 67 Akth. 111 Nr. 38 für die Frau Pastor Mathilde Pavig und Genoffen umgeschriebene Post von 10 000 Tkalern aebildeten drei Hypotgeken- dokumente, u. z. das Stammdokument nc< gültig auf 4500 Thaler und die beiden Zweigdokuwmente über 2000 Thaler und 3500 Thaler, beftehend aus der Ausfertigung der Verbandlung vom 10. Januar 1865 und einem Hypothekenbuhsauszuge, für kraftlos erklärt worden.

Kulm, den 28. September 1897. Königliches Amtsgericht.

[40467] é Das Hypothekendokument über die auf dem dem Büdner August Lindemann zu Eichstädt gehörigen, im Grundbuche von Eichstädt Band T Blatt Nr. 38 verzeihneten Grundftü> in R ITI unter Nr. 1 eingetragene Forderung des Arbeitsmanns Soahim Lindemann von 125 Thlr. = 375,00 M ift heute für kraftlos erklärt worden. Kremmen, den 18. September 1897. Königliches Amtsgericht.

{40476} Bekanntmachung.

Dur Aus\{lußurtheil des unterzeichneten Gerichts vom 23. September 1897 find die Hypothekenbriefe Über die im Grundbu< von Maydahnen Bl. 9 Ab- tbeilung TTI Nr. 1 und 3 für die Sara Pleger ein- getragenen, angebli bereits getilgten Erbtbeils- forderungen von 47 Thalern 26 Silbergroshen 7 Pfg. und 52 Thalern 3 Silbergroshen 5 Pfg. für kraftlos erklärt.

Karthaus, den 23. September 1897.

Könitaglies Amtsgericht.

{40472] Bekanutmachung.

Durch Aus\{lußurtheil des unterzeihneten Ge- rihtis vom beutigen Tage ift das Hypotheken- dokument vom 11. Mai 1845 über die im Grund- buche von Wittfto> Band VII Blatt Nr. 261 in Abtheilung II[Tl unter Nr. 6 für den Kaufmann Samuel Mendel zu Wittfto> eingetragene Forderung von 700 Thalern für fraftlos erklärt worden.

Wittstock, den 28. September 1897.

Königliches Amtsgericht.

[40406]

Dur Aus\{lußurtbeil vom 23. September 1897 ift die Hypothekenurkunde vom 15./17. Januar 1876 über eine für den Kutscher Friedrih Eberhardt zu Hannover Band ITI Blatt 72 Abib. III1 Nr. 1 des Grundbuchs von Münchebagen eingetragene Darlehns: forderung von 500 Æ für fraftlcs erklärt.

Stolzenau, den 25. September 1897.

Königliches Amtsgericht. I.

[40464]

Auf den Antrag der Königlichen Regierung, Ab- tbeilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten zu Bromberg, als Vertreterin des Forstfiëkus, ver: treten dur den Redtéanwalt Kruger zu Wongrowit, ertennt das Königlicde Amtégerict zu Wongrowiß dur< den Geribts-Afsefsor Trogish für NRecbt :

Der Hypothekenbrief vom 14. Ipvli 1857 über die auf dem Grundbubblatte des dem Forfstfiékus ge- hörigen Gruntstü>s Durowo Blatt 1 in Abtbeilung ITI unter Nr. 3 für den Kaufmann Johann Ernst Ziemer ¿zu Wongrowiß eingetragene, zu 69/9 vom 1. April 1857 verzin8slihe Forderung von 2000 Thalern wird für fraftlos erklärt. Die Koften des Aufgebots. verfahrens fallen der Königlichen Regierung zu Bromberg zur Last.

Trogis&.

[40175] Im Namen des Königs! Verkündet am 20. September 1897. Weißenborn, Referendar, Gerichtsschreiber.

In Sachen, betreffend den Antrag des Gastwirths Friedri< Lenz aus Gegensee auf Aufgebot einer ein- getragenen Forderung, erkennt das Königlihe Amts- geridt zu UeFermünde dur< den Amtsrichter Robden:

Die unbekannten Berechtigten der auf Gegensee Band I Blatt Nr. 16 Abtbeilung IIl Nr. 4 für den Leineweber Michael Schulß zu Seeberg laut Obligation vom 15. März 1819 eingetragenen, zu

fälligen Forderung von 50 Thaler Kurant werden mit ihren Ansprühen auf diese Forderung aus- ges{lofsen. Ueckermünde, den 24. Seytember 1897. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung 2.

[4047 1 Bekanntmachung. i Durch Ausf{lußurtbheil vom 24. d. M. sind die Gläubiger der Post Zimmerbude Nr. 80 Abth. IIT Nr. 1 a. von 100 Thlr. mit ihren Ansprüchen aus- ges{lofsen. Fischhausen, ten 27. September 1897. Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung 2.

[40469] Jm Namen des Köuigs! Verkündet am 20. September 1897. Lange, Gerichtsschreiber.

In der Elsler’|<hen Aufgebotssache erkennt das Königliche Amtsgericht zu Habels<hwerdt durch den Amtsrichter Stelzer für Recht:

1) Die Rechtsnachfolaer des eingetragenen Hypo- tbekengläubigers Auauft Lengfeld bezüglih der Dar- lehnspost von 60 Thalern, eingetragen in Abthei- lung ITT Nr. 5 des Grundbus des der l[cdigen aróliähelgen Iobanna Eléler gehöriaen Grundftü>s Blatt Nr. 23 Ober - Langenau, Schnallersteiner- Antheils, werden mit ibren Ansprüchen auf die be- zeihnete Post ausges{loffen. s 2) Die Koften des Aufgebotsverfahrens werden der JIokanna Elsler auferlegt.

[40411] Jm Namen des Königs!

Verkündet am 18. September 1897.

Kuhr, Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag des Käthners Gottlieb Hellmann in Schwentainen, vertreten dur< den Rechtsanwalt Tomuschat hier, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Marggrabowa, Abth. 5, dur< den Amtsrichter von Treskow für Recht: :

1) der Berechtigte zu der Post Abtheilung IlII unter Nr. 11 des Grundstü>s Schwentainen Nr. 54 3 Thaler 14 Sgr. inkl. 5 Sgr. JIntabulations- gebübren, Forderung des Johann Rukszio an außer- geribtlihen Kosten, wird mit seinen Ansprüchen auf die Post ausgeschlossen.

2) Antragsteller träat die Kosten.

Von Rechts Wegen.

Marggrabowa, den 20. September 1897.

Königliches Amtsgericht.

[40885] Oeffentliche Zustellung. /

In >der Prozeß sache der verehelihten Kaufmann Henriette Petzold, geborenen Koehler, zu Jauer, Klägerin und Berufungsklägerin, vertreten dur< den Rechtsanwalt Hausmann in Breêlau, gegen thren Ehemann, den Kaufmann Cuno Pegtold, zuleßt in Jauer wobnbaft gewesen, zur Zeit unbekannten Auf- enthalts, Beklagten und Berufungsbeklagten, wegen Ehescheidung, ift anderweitiger Termin zur münd- lihen Verbandlung vor dem Ersten Zivilsenat des Königlichen Ober-Landesgerichts zu Breslau, Ritter- plat 15, T Trepre, Zimmer 64, auf den 10. Fe- bruar 1898, Vormittags 9 Uhr, anberaumt, zu welhem der Beklagte und L erufungsteklagte unter Bezugnahme auf die im Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger vom 18. Juni d. J., Nr. 141, 2. Beilage, enthaltene öffentliche Zustellung vom 8. Juni d. I. biermit von neuem geladen wird. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zu- stellung bekannt gemat.

Breslau, den 25. September 1897.

Nabenow, Gerichtéshreiber des Königlichen Ober-Landesgerichts.

[40384] Oeffentliche Zuftellung.

Der Koblenhändler Karl Gottlob Fürchtegott Gbert in nh vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. Harnis<h daselbst, klagt gegen seine Ehefrau Pauline Ebert, verw. gew. Bauer, geb. Georgi, früher in Chemnig, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen bösliher Verlaffung, mit dem Antrage auf Ebescheidung, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verbandlung des Rechtsftreits vor die Vierte Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Chemuitz auf den 21. Dezember 1897, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der vom Prozeßgericht bewilligten öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemadt.

Sekretär Fischer, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Zivilkammer IV.

[40387 Oeffentliche Zuftellung.

Die Ehefrau Elife (Else) Wolff, geb. Brieger, zu Soden, Prozeßbevollmätltigter: Rechtsanwalt Dr. Sternau zu Frankfurt a. M., klagt gegen ibren Ebe- mann, Kaufmann Wilhelm PVèaximilian (Marx) Wolff, früber zu Frankfurt a. M., jeßt unbekannten Aufert- halts, wegen Ehebruchs und böslihen Verlafsens, mit dem Antrage: die zwishen den Streittbeilen be- stehende Che dem Bande nach zu trennen und den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu er- klären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Frank- furt a. M. auf den 21, Dezember 1897, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahtzn Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwede der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage befannt gemadtt.

Frankfurt a. M., den 24. September 1897. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[40386]

Nr. 14541. In der Ebescheidungssahe Falken- ftein Reichsanzeiger Nr. 222, zweite Beilage, Inserat Nr. 37853 findet der Verhandlungstermin nit am 29., fondern am Dienstag, den 23. No- vember 1897, Vormittags 9 Uhr, statt.

Mannheim, 27. September 1897.

Der Gerichts\{treiber Gr. Landgerichts: Schneider.

[40389 Oeffentliche Zuftellung.

Die Arbeiterfrau Apollonia Wieczorek, geb. Jezierska, zu Wroblewo bei Wronke, Prozeßbevollmächtigter: Justiz-Rath Salomon hier, klagt gegen den Arbeiter Casimir Wieczorek, früher zu Samter, jet un- bekannten Aufentbalts, wegen GChescheidung, mit dem Antrage, das zwischen den Parteien bestehende Band der Che zu trennen und den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des NRechtéstreits vor die Dritte Zivilkammer des

5 9% verzinélihen und nah halbjährliher Kündigung

Königlichen Landgerichts zu Posen auf den 20. De-

ember 1897, Vormittags 9 Uhr, mit der

ufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Posen, den 27. September 1897.

Naumann, GeriBtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[40457] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau des Tavezierers Arnold Hommen, Frida, geb. Greulich, z. Z. in Stadt Kehl wohnhaft, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. Lennig, klagt gegen ibren genannten Gbemann, bisher in Straß-

urg wohnhaft, z. Z. ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Mißbandlung und \{werer Beleidigung, mit dem Antrage, die zwischen den Parteien bestehende Ebe für aufgelöft zu erklären und dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits zur Last zu legen, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Zivil- kammer des Kaiserlihen Landgerihts zu Straßburg i. E. auf den 7. Dezember 1897, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Krümmel, Gerichtsshreiber des Kaiserlihen Landgerichts.

[40388] Oeffentliche Zustellung.

Der Maurer Karl Ludwig Hildebrandt in Jena, vertreten dur< Rechtsanwalt Hofmann, hier, klagt gegen seine Ehefrau Wilhelmine Hildebrandt, geb. Lämmermann, zuleßt in Jena, jegt in untekannter Ferne, wegen bösliher Verlassung auf Ehescheidung, mit dem Antrage, die Ebe der Streittheile dem Bande nach zu trennen, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die IT. Zivilkammer Großberzogl. Landgerichts zu Weimar zu dem auf Freitag, den 17. Dezember 1897, Vormittags 9 Uhr, anberaumten Verhandlungs- termin, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- nannten Gericht zugelassenen Nehtsanwalt zur Ver- tretung zu bestellen. Zum Zwe> der öffentlichen s wird dieser Auézug der Klage bekannt ge- mat.

Weimar, den 28. September 1897.

Der Gerichtsschreiber des Großberzogl. Sächsischen Landgerichts: Limburg.

[40393] Oeffentliche Zustellung und Ladung.

In Sachen des Werkaufsehers Iohann Vollrath in Bavceuth. Klägers, vertreten dur< Rechtsanwalt Baer dabier, gegen den früheren Bä>ermeister und Bierwirth Adam Hübner dahier, nun un- bekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, bat der klägerishe Vertreter Klage zum Kgl. Lands gerihte Bayreuth erboben, mit dem Antrage:

I. den Beklagtea für {uldig zu erkennen, an den Kläger 10009 Æ empfangenes Darlehen, 4/9 Zinsen vom 6. Mai 1894 bis zum 6. August 1897 und von da an 59/9 Zinsen zu bezahlen, sowie die Kosten des Rechtsftreites zu tragen, E

II. das Urtbeil gegen Siterheitsleistung für vor- läufig vollstre>bar zu erklären.

Die Zivilkammer des Kgl. Landgerihts Bayreuth hat mit Beshluß vom Heutigen die öffentlihe Zu- stellung der Klage bewilligt und Termin zur münd- lihen Verhandlung auf Freitag, deu 19, No- vember 1897, Vormittags 9 Uhr, anberaumt. Hierzu wird der Beklagte Adam Hübner mit der Aufforderung geladen, einen beim Prozeßgerihte zu- (aen Nechtsanwalt zu seiner Vertretung zu be- nteuen.

Bayreuth, den 28. September 1897.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Landgerichts, (L. S.) Koegler, K. Oker-Sekretär.

[40391] Oeffentliche Zuftellung.

Der Kaufmann I. Cohn - Reisner zu Berlin, Friedrichstraße 244, vertreten dur< Rechtsanwalt Grünfeld zu Berlin, Neue Königstr. 55/56, klagt gegen den Kaufmann Heinri<h Samuel, zuleßt zu Berlin, Alexanderstraße 36, wohnhaft, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, wegen Schadenersaß, mit dem Antrace, den Beklagten kostenpflichtig zu ver- urtheilen, an den Kläger 431,75 Æ nebft 6 9/9 Zinsen feit dem 1. Januar 1897 zu zahlen und das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Berhandlung des Rechtsstreäts vor die Fünfte Zivil- kammer des Königlichen Landgerihts T zu Berlin, Jüdenstr. 59 L, Zimmer 54, auf den 20, Dezem- ber 1897, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem gedaÿhten Gerichte zuge- lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentliden Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema<ht.

Nothe, als Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 5.

[40392] Oeffentliche Zuftellung.

Der Kaufmann Hermann Lobse in Dresden, ver- treten dur< den Rechtéanwalt Dr. Fiedler daselbft, flagt im Wechselprozesse gegen Dora, verehel. Walther, geb. Vierling, zuleßt in Dresden, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einem Wechsel vom 22. Januar 1897 über 600 4 nebft dazu gehöriger Protesturkunde, mit dem Antrage, die Beklagte zur Zablurg von 615,30 4 sammt Zinsen zu 6 v. H. von 600 Æ seit 23. April 1897 zu verurtheilen, und Tadet die Beklagte zur mündlihen Verbandlung des Nechts\treits vor die ITL. Kammer für Handelssachen des Königlichen Landaerichts u Dresden auf den 29. November 1897, Vormittags ® Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Dresden, am 28. September 1897.

Sekretär F obft, Geriteshreiber des Königlichen Landgerichts.

[40394] Oeffentliche Zustellung.

Ne. 18 384. Der Pferdehändler Salogin Kuppen- beimer zu Rastatt, vertreten dur<h Rechtsanwalt Dr. Günzburger in Offenburg, klagt gegen den Fuhrmann Franz Suber von Appen weier, zuleßt in Lahr z. Zt. an unbefannten Orten, aus WeHselaccept, mit dem

Antrage auf Verurtheilung zur Zablung von 225 M -

nebst 6 9/9 Zins vom 16. September 1897, 3 4 50 Retourspesea und # 9%/ Provision aus der Wechse[- summe, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Großberzog- lide Amtsgericht zu Lakr auf Montag, den 15, November 1897, Vormittags 9+ Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Lahr, am 27. September 1897.

(L.S) Eggler,

Gerichtsschreiber des Großherzoglißen Amtsgerichts.

[40395] Oeffentliche Zuftellung.

Nr. 18 383. Der Kaufmann S Ho>enjos in Lahr, klagt gegen den Fuhrmann Franz Huber voù Yppenweier, zuleßt in Lahr, z. Zt. an unbekannten Orten, aus Kauf von Hafer, mit dem Antrage auf Ver- urtbeilung zur Zabluna von 180 , und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nets» streits vor das Großberzoalihe Amtsgeriht zu Lähr auf Moutag, den 15. November 1897, Vor- mittags 94 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Lahr, am 27. September 1897.

(L. S.) Egaler, Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

[40396] Oeffentliche Zuftellung. Angot-Oliviero, Damenkleidergeshäft zu Metz, vertreten dur< Rechtêanwalt Dr. Grégoire in Met, klagt gegen I. Marie Angelika Malherbe, Ebefrau Minot zu Kluingen; I[. deren Ehemann Julius Hippolyt Minot, Arbeiter, früber in Kluingen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus Lieferung von Kleidungsftü>en, mit dem Antrage, die Beklagten solidaris< zu verurtbeilen, an Kläger die Summe von 43,12 4 nebst 5% Zinsen vom Klage- zustellungêtage ab zu zahlen und das Urtheil für vor- läufig vollstre>bar zu erklären, und ladet die Bes flagten zur mündlien Verhandlung des Rechtsftreits vor das Kaiserlihe Amtsgeriht zu Rombach auf Mittwoch, den 17. November 1897, Vor- mittags 94 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustelung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge-

macht. : E. Paulin, Sekretariats-Assistent des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[38679] Oeffentliche Zustellung.

Die verwittwete Härsler Theresia Pobl. geb. Birke, zu Trautliebersdorf, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Mandoweki zu Landeshut i. Schl, klagt gegen :

1) die verebeli<te Stellenbesiver Paatsh, ver- wittwet gewesene Häusler, Pauline Breuer, geb. Vogt,

2) den Stellenbesißer Franz Paats<h in Herms» dorfgrüß,

3) die vereheli<te Fabrikarbeiterin Anna Rösner, geb. Breuer, zu Landeshut und

4) den Maurer Johaun Rösner, jeßt unbekannten Aufenthalts,

unter der Behauptung, daß die Beklagten zu Nr. 1 und 3 alleinige Erben des Stellenbesißers August Breuer, eingetragenen Eigenthümers des Grundftü>s Nr. 89 Trautliebersdorf geworden find, und daß die auf 4X 9% ermäßigten Zinsen von den auf dem ge- nannten Grundftü>e in Abtheilung II1I1 Nr. 7 u. 8 haftenden Hypotheken von 135 und 105 A für die Zeit vom 1. Juli 1896 bis 30. Juni 1897 mit 10,80 4 rüdständig geblieben find, mit dem Antrage :

1) die Beklagten zu Nr. 1 und 3 zu verurtheilen, der Klägerin 10,80 zur Vermeidung der Zwangs- vollstre>ung in das Grundstü> Nr. 89 Trautliebers- dorf zu zahlen,

2) die Beklagten zu 2 u. 4 zu verurtheilen, ih die Zwangsvollstre>kung in das vorbezeichnete Grund- üd> gefallen zu lassen,

3) das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären.

Die Klägerin ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtéageriht zu Schömberg auf den 12. November 1897, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befannt gemacht.

Schömberg, den 21, September 1897,

Kleinmichel,

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[40390] Gütertrennungsflage.

Rojalie, geb. Rother, Ehefrau des Klempners Wilhelm Wetzel, beide zu Mülhausen wohnhaft, hat gegen legteren die Gütertrennungsklage bei dem Kaiserlichen Landgerichte bierselb dur< den Rechts- anwalt Herrn Dümmler eingereiht. Termin zur mündlichen Verhandlung ist auf Dienstag, den 21, Dezember 1897, Vormittags 9 Uhr, im Zivilsißungssaale des genannten Gerichts anberaumt.

Mütlhauseu i. E., den 27. September 1897.

Der Landgerichts-Sekretär (L. S8.): Hansen.

[40401] Oeffentliche Ladung.

In der Zusammenlegungsfahe von Unter weisen- born, Kreises Hersfeld, wird der mit unbekanntem Aufenthaltsort in Amerika abwesende Heinri Peter Ernft aus Schenklengsfeld zur Erklärung über den Auseinanderseßungéplan auf Montag, den 6. De- zember cr., Vormittags 10 Uhr, in das Bureau der Königlichen Spezial-Kommisfion zu Hersfeld, Breitestraße Nr. 491, unter Hinweis

auf die geseßlihen Folgen des Ausbleibens und auf-

S 4 des Kostengesetes vom 24. Juni 1875 hiermit vorgeladen. (Litt. U. Nr. 26 JI.-Nr. III 6141. Caffel, den 27. September 1897. j Königliche M Sm tton, ette.

3) Unfail- und JFuvaliditäts- 2x. Versicherung.

[39621]

Zucker-Verufsgenofsenschaft.

In Gemäßheit der Bestimmungen des $ 21 des Unfallversiherungs-Geseßes und des $ 57 des

diesseitigen Statuts machen wir bekannt :

1) Nah den in der Genofsenshaftsversammlung vom 15. Juni d. J. vorgenommenen Ersatz- -

bezw. Neuwahlen besteht der Vorftand jeßt aus folgenden Personen :

Chr. Schüler-Kiel, vacatkt,

C. Iwers-Oldenburg, Johs. Mohr-Igtehoe, E Bornatsch-Kiel,

W. Möller-Kiel,

Mitglieder :

1) Fabrikbesizer W. Hahne, Magdeburg, Vorsitzender. 2) Rittmeister von Arnim auf Güterberg, erster Stellvertreter des Vorsitzenden.

3) Amtsrath C. Wagner, Warmsdorf, zweiter Stellvertreter des .Vorsißzenden.

4) Fabrikbesißer G. Schmidt, Magdeburg.

5) Fabrikbesißer Dr. Alfred Bamberg, Breélau.

6) Kommerzien-Rath Valentin Pfeifer, Ofsendorf.

7) Oekonomie Rath Robert Wagner, Ingersleben.

8) Fabrikbesißer N. Reimann, Berlin.

9) A Se Dr. H. Bodenbender, Wasser- eben a. H.

10) Fabrikbesißer Ph. Freise, Magdeburg.

11) Fabrik-Direktor Korkhaus in Northeim.

12) Fabrik-Direktor Dr. Ihlée, Waghbäusel.

2) In dem Persfonenstande der Vertrauensmänuer und in dem Bestande der Betriebe der

einzeln-n Bezirke sind folgende Aenderungen eingetreten : Bezirk 1: Bernburg. Die Firma Michelmann & Comp. in Bernburg hat den Betrieb eingestellt ; der Bezirk umfaßt

: Bezirk 4: Braunschweig. Die Firma Vibrans & Gerloff in Braunschweig hat den Betrieb eingestellt; der Bezirk umfaßt

Bezirk 10: Jtehoe. Vertrauenêmann ift jeßt Fabrik-Direktor W. Haa>ke in St. Michaelisdonn und Stellvertreter desselben Fabrik-Direktor Rydlewéki in Wesselburen. Bezirk 15: Kosten. Vertrauensmann i} jeßt Fabrik. Direktor Kettler in Opaleniza und Stellvertreter des\elben

: Bezirk 16: Köln. Der Rheinische Aktien-Verein in Köln hat den Betrieb eingestellt; dec Bezirk umfaßt jeßt

Bezirk 21 : Halberstadt. E Vertrauensmann is jeyt Fabrik-Direktor Dr. Wilhelm in Ofterwie> a. H. und Stellvertreter desselben Fabrik: Direktor Engelsmann in Badersleben.

jeßt 9 Fabriken.

jezi2 1 Fabrifen.

Fabrik-Direktor Rössiger in Koften.

20 Fabriken.

Magdeburg, den 1. Oktober 1897.

Der Vorstand. Habne, Vorsitzender.

Siellvertreter: 1) E Dr. Brumme, Giebichenstein. 2) Rittergutsbesiter von Bredow auf Bredow.

3) Amtsrath F. Kraaz, Os3mars[leben.

4) Fabrikbesiger D. Cofte, Biere.

5) Fabrikbesißer Dr. Alfons Neugebauer, Brieg. 6) Fabrikbesißer Gottlieb Langen, Köln a. Rh. 7) Kommerzien-Rath H. Schreiber, Nordhausen. 8) Fabrif-Direktor Berendes, Kulmsee.

9) Fabrifbesizger Walter Wiersdorffff, Wegeleben.

10) Stadtrath Max Dulon, Magdeburg-Sudenburg. 11) Fabrik-Direktor A. Siegert, Hildesheim. 12) Fabrik-Direktor Ferdinand Cloß, Heilbronn.

[40333]

Hamburgische Vaugewerks8-Verufsgenofsenschaft. Vefkfanntmachung in Gemäßbeit des $ 21 des Unfallversiherungs-Geseßes vom 6. Juli 1884. Als Genuofseuschafts8organue

a. Genofsenschaftêvorstand : wiedergewählt. Meitglieder "

deren Ersaßmänner |

scheiden am 1. Oktober 1897 aus:

F H. Otto-Hamburg, d. Lehmann- Altona, L, Clewe-Schwerin, . S<hwarßtkopf-Lübe>, . C. W. Hellwege-Hamburg, F. H. Peters-Altona, W. Biesenthal-Schwerin,

vacat,

An Stelle des verstorbenen Maurermeisters E. Braun-Hamburg i der Maurermeister Johs. Rosenthal: Hamkurg und als dessen Ersaßmann der Maurermeister Th. Rofenbaum-Hamburg gewählt. b. Seftion T (Samburg) :

Mitglieder des Vorstandes

I. F. L. Voß-Hamburg,

M. C. W. Hellwege-Hamburg, H. Biesterfeld-Altona,

I. P. H. Bernstein-Hamburg, Vvacat, vacat, G: H. Paul G. Chlers-Hamburg, F. W. NRohrberg-Hamburg,

F. C. Timm-Altona,

C. H. M. Bauer-Hamburg, Th. Wunderlich- Pinneberg, . Lohse-Bergedorf, | rd. Bunnenberg- Altona, . H. G. Restrohen-Hamburg, A. Thb. Swlichting-Altona, D. M. Warnke-:Pinneberg, E. Drenkhahn-Hamburg, W,. Mohrmann-Othmarschen, Ferd. H. Behbr-Hamburg, Bezirk 1 H. Wartenberg-Hamburg, . F. Bunger-Hamburag, . Meichner-Hamburg, . H. Döring-Hamburg, . L. P, Oertling-Hamburg, d. Be>k-Hamburg, W. G. Kindler-Hawmburg, H. A. Bühring-Hamburg, H. Heesh-Hamburg, . Gâätb-Hamburg, ul. Wiefe-Elmshorn, Braasc-Nienstedten,

E. Frübauf-Hax1mburg, |

D et

to39 e

Maa

ï C5 C5 jeh pmk permdk pur Am On DNNLIIINDUS Sa

O

F.

F. Dierks-Hamburg, C. F. Möller. Hamburg, CaL,

. W. NRobrberg-Hamburg, ; F,

. C. Nuppert-Hamburg, G

. . .

4 GERaEN

O Sp

E>mann-Hamburg, opeis- Kirhwärder, . A. A. Lehmann-Altona, 31 W. Mohrmann-Othmarschen,

. Heinsohn-Lübe>, L oh. Prigge-Lübe>, | . Comdühr- Oldesloe,

C. W. Dellien-Lübe>, J. H. Lühr-Lübe>, | E: . M. Vollmer-Ragtzeburg, Meeths-Lübe>, H. Lühr-Lübe>, |

C NCA

D hk pk bent prr jar NO

c. Sektion IT (LübeŒ): Mitglieder

S . Stender-Lübe>, . Schwarßtkovf-Lübe>, . Meeths. Lübe>, . JFohannsen-Mölln, Bezirk Oldesloe H. Comdühr-Oldesloe, Bramstedt J. Hamann-:Bramstebkt, Eutin O. NRath-Eutin, Bezirk Oldesloe E. Witt-Reinfeld, Reinbek C. Shumann-Schiffbek,

Trittau Th. Wittern-Trittau, Bramstedt E. Ehblers-Kaltenkirchen,

Jobs. Ströh- Kiel, J. ‘C. Garleff-Oldenburg,

d. Scfktion LITE (fiel):

Mitglieder des Vorstandes

. Lüttjohann-Kiel,

| deren Ersaßmänner M. Bauer-Hamburg, | Beisißer zum Schieds- 1. Stellvertreter des

2. Stellvertreter des

Delegirte è zur Genossenschafts- versammlung

deren Ersaßmänner

Vertrauensmänner

Stellvertreter

Vertrauensmänner

Vorstandes

Beisitzer z.Schieds8gericht dessen Stellvertreter

Delegirte z. Genossen- shaftsversammlung Erfaßmann des ersteren

deren Ersaßmänner | J l

Vertrauen8männer |

Stellvertreter der Vertrauensmänner

deren Ersatzmänner

Beisißerz.Schiedsgericht defsen Stellvertreter

sind gewählt :

Ioh. Prigge-Lübek.

wiedergewählt.

Iohs. Köhn-Hamburg. Peter Ianß-Altona. wiedergewählt.

F. W. Rohrberg-Hamburg. I. C. Timm-Altona.

C. W. G. Kindler-Hamburg. wiedergewählt.

Jul. Wiese-Elmshorn. wiedergewählt.

H. L. A. Ueberscheer-Hamburg. wiedergewählt.

geridt ersteren

ersteren

Friß Kark-Hamburg. wiedergewählt.

. Eggert-Hamburg.

. Heubel-Hamburg.

. F. G. Korn-Hamburg. . F. Dierks-Hamburg. lb. Blatt-Hamburg.

„. Roblffs- Hamburg.

W. Harden-Hamburg. l aan wg A ven das

02a

Saa

Zornig-Hamburg.

H. W. Körschner-Hamburg. ¿ e Ran

inr. Thee-Elmshorn.

. Mobrmaan-Otbmarschen. A. Sablmann-Hamburg. Boede>er-Hamburg.

C. Fehling-Hamkurg.

C. F. Möller-Hamburg. Fe>-Hamburg.

M. J. Stru>-Hamburg. E. Hildebrandt-Hamburg.

H. Mahnke. Hamburg.

4 Aug. Schweers-Ochsenwärder.

S5 N

D

aASSSEaS

“A

der

Dittmer- Altona. P. H. F. Braasch-Nienstedten.

| wiedergewählt. des

. C. W. Dellien-Lübe>. r. Behrens-Lübe>. iedergewählt.

w | Joh. Prigge-Lübe>. wiedergewählt. E. Witt-Reinfeld. I. Schmidt-Bramstedt. O. Harms-Eutin. H. Comdühr-Oldesloe. | wiedergewählt, und L. Nudow-Sande. C. Jarkander- Trittau. J. Fiehland-Kaltenkirchen.

wiedergewählt.

wiedergewählt.

Fohs, Ströh-Kiel, Chr. Schüler-Kiel, Vvacat,

Chr. LoSt-Neumünster, / Bezirk 4 f. Pee z . F. Steger-Kiel,

Un

obs. Schüder-Glü>stadt, . Bielefeld-E>kernförde, . Krukau-Sieseby, . Plöhn jr.-Kiel,

. Rau-Achterwehr, E e Ar,

I. Botter-Helgoland, Vehrs-Heide, Sacht-Gettorf,

2235

Ae

. George-Flensburg,

oh. Clasen-Husum,

. W. Prale-Flensburg,

. A. Hansen-Flensburg,

. Nifsen-Flensburg,

. Tiedemann-Tönning, C. P. Naben-Hadersleben, L Ger>e-Schleswig,

. Fi>-Husum,

C. H. Ger>e-Schleswig, dessen Ersaßmann Kreis Eiderstedt B. Carstens-Garding,

[ensburg P. Mau-Sterup, Sonderburg B. Wätjen-Sonderburg, Sonderburg Chr. Petersen-Azerballig, Sonderburg H. Siegel-Norburg, Tondern C. Drü>thammer -L flofter,

- Tondern C. M. Franzen-Jerpstedt, Biesenthal-Schwerin,

W.

I. P. Brin>mann-Rosto>, G. Bed>er-Stargard, G. W.,

ügum-

Werner-Waren,

Eilmann-Güstrow, Fr. Shüßler-Woldegk, M. Friedri<8-Boitenburg, “A orelly-Schwerin,

. Pasedag-Neustreliß, E. Ling-Güstrow, W. Biesenthal-Schwerin, J G. Kauschen jr.-Grevesmühlen, F. Herr jr.-Wittenburg, j

Amtsgerichtsbezirk : Bütow M. Engel-Büyow, ] Dömitz I. Groth-Döômig, Grabow H. Blum-Grabow, Ludwigsluft I. Bernhardt-Ludwigs[ust, Malchin E. Kunzemann-Malchin, Mirow C. Nehberg-Mirow, Dömitz D. Holzgreve-Döômitz, Grabow H. Popzin-Grabow, Ludwigslust A. Greiffenhagen-Ludwigsluft, Neal A. Staude-Malchin, D! F. Waßhls jr.-Parchim, Penzlin F. Dreyer-Penzlin, Schwaan C. Gumbert-Schwaan, Es / H. Be>kmann-Zarrentin, M irow H. Hustaedt-Mirow, / Hamburg, den 29. September 1897.

Ad. Lehmann,

Delegirte zur Genossen- \shafteversammlung

deren Ersaßmänner

Vertrauensmänner

Vertrauensmänner

des Vorstandes

deren Ersaßmänner

Tondern P. M. Hagendefeldt-Tinnum, t Vertrauensmänner

Stellvertreter

Vertrauensmänner

deren Ersazmänner

Beisitzer z. Schiedsgericht dessen Stellvertreter

| Delegirte zur Genossen- \chaftsversammlung

deren Ersaßmänner

Vertrauensmänner

Stellvertreter

Vertrauensmänner

wiedergewählt.

W. Mösller-Kiel. wiedergewählt. . Schade- Kiel. . Hardt-Kiel. L Caggers-Glüdstadt. . Reiß-E>FXernförde. P Blaas-Kl. Waabs. . Jansen-Kiel. E Sell-Rufsee. See oa<. Schütt-Wilfter. A. Hahn-Helgoland. C. Claufsen-Heide. H. Fölfter-Gettorf.

wiedergewählt.

Chr. Bezningsén-Flentburg. wiedergewählt.

G. George-Flensburg.

B, Willandfen-Flensburg. H. Kelting jr.-Flensburg.

e. Sektion XV (Flensburg) :

Mitglieder

| |

Beisitzer z. Schiedsgeriht wiedergewählt. defsen Stellvertreter { 8

Prien-Schleswig, Delegirter zur Genossenschaftsversammlung Ä

j Th. Peter3-Tetenbüll. \ M. I. Peters-Tinnum. P S<hmidt-Steinberghaff. ( . Netmers-Sonderburg. eter Matthießen-Agerballig. . J. Lange-Norburg. ohs. D. Drü>khammer, Lügum- floster. Anudr. Lykow-Ballum.

wiedergewählt. Vorstandes x

der

r. Sektion V (Schwerin): Mitglieder des

. Nagel-Büßow.

. Frehse-Dömig.

. Popzin-Grabow.

. Greiffenhagen-Ludwigs[uft. . M. Reinholz-Malchin.

g ustaedt-Mirow. ( H. Holm-Neu-Kaliß. G D

H

| | (L 18

orep-Grabow.

alsleben-Ludwigsluft.

W. Walter-Malchin.

i wiedergewählt und Kienappel- Neustadt.

S{hröder-Penzlin.

I. Schmidt-Schwaan.

Fr. Ritter-Zarrentin. (C. Nehberg-Mirow.

der

Der Geuoffenschaftsvorftaund.

Borsizender i. V.

[40454]

Mitglieder:

Augsburg, Boisizender.

Herr Richard Schürer, Direktor der Nähfaden- fabrik vorm. Julius Schürer in Augsburg, erster stellvertr. Vorsitzender.

Herr Viktor Martini, Kgl. Kommerzien-Rath und Fabrikbesißer, in Firma Martini & Cie, G. m. b. H., in Augsburg, zweiter stellvertr. Vorsißender. Herr Ferdinand Grcß, Direktor der Meh. Baumwoll- Spinnerei und Weberei in Augsburg, Augsburg, Schriftführer.

Herr Friedrih Blezinger, Kal. Kommerzien-Rath in Stuttgart, Direktor der Bleicherei, Färberei und Appretur-Anstalt Stuttgart in Uhingen.

Herr Xaver von Hofer, Fabrikbesigzer, in Firma Haager & Hofer in Waldkir< i. Br.

Herr Ernst Mehl, Direktor der Augsburger Kamm- garn-Spinnerei in Augéburg. Herr Heinri<h Semlinger, Kgl. Kommerzien-Rath und Direktor der Mech. Baumwoll-Spinnerei u. Weberei Bamberg in Bamberg. Herr Emil Waibel, Kal. Kommerzien-Rath und Direktor der Süddeuts<hen Baumwoll-Industrie in Kuchen b. Geislingen.

Augsburg, den 39, September 1897.

Herr Andreas Reb, Kgl. Kommerzien - Rath und Direktor der Meh. Weberei am Fichtelba<h in

Süddeutsche Textil - Berufs8genofssenschaft. Auf Grund der diesjährigen Neuwahlen ist der Genofsenschaftsvorstand vom L. Oktober 1897 ax für zwei Jahre wie folgt zusammengeseßt:

Ersaßmänner: Herr Theodor Kersting, Direktor der Neuen Augss burger Kattunfabrik, Augsburg.

Herr Ludwig Lang, Direktor der Baumwoll-Spinnere# am Stadtbach, Augsburg.

Herr Hugo Brandenberger, Direktor der Spinnerei Wertach in Augsburg.

Herr Karl Krafft, Fabrikbesißer in Schopfheim.

Herr Gottlieb Benger, General-Konsul, Kommerzien- Rath und Ses in Firma Wilb. Benger Söhne in Stuttgart.

Herr Friedrih Hummel, General-Direktor der Ge- sellshaft für Spinnerei & Weberei Ettlingen in Ettlingen.

Herr Gustav Hiller, Direktor der Baumwoll-Fein- spinnerei in Augsburg.

Herr Th. W. Schmid, Direktor der Vogtländischen Baumwollspinnerei in Hof.

Herr Hermann Poppe, Direktor der Württem-

bergischen Kattunmanufaktur in Heidenheim a. Brz.

Der Genofseunschaftsvorftand: A. Neh, Kgl. Kommerzien-Rath, Vorsitzender.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keine.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[20727] Bekanntmachung.

Bei den in Gemäßheit der Allerhöchsten Privi-

legien vom 17. Juli 1867 und 14. Dezember 1887

stattgefundenen Ausloosungen der planmäßig zum

2, Januar 1898 zu tilgenden Kreis-Obli-

gationen resp. Kreis-Anleihescheine des Frey-

ftädter Kreises sind folgende Apoints gezogen

worden :

32. von den am 2. Januar 1868 ausge- fertigten Kreis-Obligationen :

Litt. B. Nr. 9 17 à 500 Rthlr.,

| W. Möller-Kiel.

C. Imhoff-Kiel.

Ltt. C. Nr. 75 161 164 166 181 222 230

249 292. 280 2956 368 371 375 398 415

à 100 Rthlr.,

þ, von den am L. Juli 1888 ausgefertigten Kreis-Anleihescheinen :

Litt. C. Nr. 61 100: 125 128 134 144 à 209 M

Die Inhaber diefer Obligationen resp. Anleihe- scheine werden hierdur< aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Zinsscheinen der späteren Fällig- keitstermine und den Anweisungen zu den betreffen- den Schuldverschreibungen bei der Kreis-Kom- munal-Kaffe hierselbst am 2, Januar 1898 einzureihen und das Kapital dagegen in Empfang zu nehmen, mit dem Bemerken, daß von diesem Termine ab: die Verzinsung dieser Schuldverschreis bungen aufhört und der Betrag für fehlende Zins- heine vom Kapital abgezogen wird.

Bon den bereits früher ausgeloosten Oblíi- gationen resp. Anleihescheinen ist no< folgen- des Apoint einzulösen :

Kreis-Obligationen vom Jahre 1868:

Litt. D. Nr. 113 à 50 Nthlr.

Freystadt i. Schlefien, den 19. Juni 1897. Der Kreis-Ausschuß des Kreises Freystadt.