1897 / 231 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pte

L Arr

M D E 4%

_-

[12479] Bekanntmachung. Ss

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 14. Avgust 1882 ausgefertigten Auleihescheinen der Stadt Zossen sind na Vorschrift des Tilgungs8- planes zur Einzichung im Jahre 1898 aus- gelooft worden:

a. Vou dem Buchftaben A. über je 500 4 die Nummern 41 62 85 101 112 172 183 316 364.

b. Von dem Buchstaben B. über je 200 (4 die Nummern 61 75 115 121 136 152 212 257 264 3C0 329. j

Die Inbaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Stadt- Anleihescheine nebst den no< nicht fällig ge- wordenen Zinescheinen und den hierzu gehörigen Zins\ein-Anweisungen vom L. Januar 1898 ab an unsere Kämmerei-Kaffe einzureichen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. Januar 1898 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf. Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen.

Zoffen, den 13. Mai 1897.

Der Magistrat. (Unterschrift.)

[22892] Bekanntmachung.

Bei der am heutigen Tage für das Jahr 1897 stattgebabten Ausloosung zur Tilguna der gemäß dem Allerhöchsten Privilegium vom 18. Oktober 1884 ausgegebenen vierprozentigen Anleihescheine des Kreises Toudern im Gesammtbetrage von 2 000 000 Æ find folgende Nummern gezogen worden :

Ix. Ausgabe, Buchstabe A. zu 5000 M Nr. 103 108 157 187,

xT. Ausgabe, Buchstabe V. zu 1000 Nr. 107 112 186 221 245 353 369 372 421 459 528 639 725 811 985.

Diese Kreisanleihesheine werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, vom 2. Jauuar 1898 ab den Nennwerth derselben nebst den bis zum 31. Dezember 1897 fälligen Zinsen gegen Rü>- gte der Kreisanleihesheine mit den Zins|ceinen und

nweisungen bei der Kreis-Kommunal-Kasse in Tondern, der Vereinsbank in Hamburg oder dem Kreditverein in Tondern zu erheben.

Vom genannten Tage ab findet die weitere Ver- zinsung der ausgeloosten Kapitalien niht statt, und wird der Betrag etwa fehlender, nah dem 2. Ja- nuar 1898 fälliger Zinsscheine von dem Kapital- betrage abgezogen werden.

Tondern, den 30. Juni 1897.

Der Kreis-Aus\<ufß des Kreises Tondern.

Hansen, Königlicher Landrath, Vorsitzender.

[36976] Bekanntmachung. _

Bei der in Gemäßheit der Allerhöchsten Privilegien vom 30. April 1884 und 18. Dezember 1895 zum Zwe>ke der Amortisation stattgefundenen Ausloosung der Grottkauer Kreis-Auleihescheine pro 1897 find die Nummern der nachstehenden Appoints ge-

zogen worden : L. Ausgabe.

Läitt. B. à 2000 Æ Nr. 79 82.

Ltt. C. à 1006 Æ Nr. 56 92 195 228 266.

Litt. D. à 500 Æ Nr. 22 80 142 183 262 294 323 325 345 400.

Litt. E. ¿200 Nr. 7 8 10 26 32 35 45 50/60 T1 87 90 95:98 100 112 125 140 143 145 153 157 206 230.

IL. Ausgabe.

Litt. B. à 2000 M Vir. 17.

Ltt. C. à 1000 M Nr. 46.

Litt. D. à 500 M Nr. 50 63.

Litt. E. à 200 4 Nr.1 7 8 60 78 86 88 99.

Die Inhaber dieser Appoints werden aufgefordert, deren Nominalbeträge gegen Rüd>gabe der Anleibe- scheine und der zugehörigen Zinsscheine vom 1. April 1898 ab in der Kreis-Kommunal- Kafse hierselbst oder bei den Bankaescäftzn E. Heimann und G. v. Pachaly’'s Enkel in Breslau in Empfang zu nehmen. Mix diesem Tage hôrt die Zahlung der idi auf. Für etwa feblende Zinsfcheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Grottkau, den 9. September 1897.

Der Kreis-Nusschuß des Kreises Grottkau. Frhr. v. Richthofen.

[20424] Ausloosung von Anleihes<einen des Kreises j Pinneberg.

In Gemäßheit der Allerhöchsten Privilegien vem 20. Juni 1883 und 11. Juni 1890, betreffend die Auleihen des Kreises Pinneberg bat die Aus- loosuug folgender Kreis-Anleihescheine in der Sitzung des Kreisausshusses vom 10. Juni 1897 stattgefunden:

L. der Kreis-Anleihe von 1883.

Iätt. A. 9 162-192 209 254 3229-328 Ltt B. 409 480 517 586 641 649 744 771, Lätt. C. 917 977 981 982 1079 1131 1174 1198 1231 1271 1344 1408 1460 1585 1591 1694 1701 1761.

VL. der Kreis-Auleihe von 1890.

Att A. 45 60495 130 234 271 Tilt B. 331 360 435 445 508 512 670, Litt, C. 695 759 825.

Die ausgeloosten Anleihes<heine nebst allen Zins- scheinen sind zum 2. Januar 1898 bei ten Zahlstellen (Kreis-Kommunal-Kasse zu Pinnue- berg, Vercinsbank zu Hamburg (Altonaer Filiale) oder Kretitverein zu Elmshorn) zur Empfang- nahme des Kapitals 2c. einzultiefcrn.

Mit dem 31. Dezember 1897 hört die Verzinsung der vorbezeihneten Anleihescheine auf.

Pinneberg, den 10 Juni 1897.

Der Vorsitzende des Kreisausschufses : Königliche Landrath : Dr. Sheiff.

38290]

iste der K. S. Landrentenbriefe und Landes- kulturreutenscheine, welhe abhanden gekommen find und üter welche das gerichtliche Aufgebots-

verfahren anhängig gemacht worden ift.

1) Laudrentenbricfe.

Litt. C. zu 300 A Nr. 189 2399 5932 14007 (ausgeloost Oft. 1895), 14009. (ausgeloost Mich. 1897), 23877 28461 (ausgelooft Mich. 1895).

2) Landeskulturrentenscheine.

Ser. I. zu 1500 A Nr. 2175.

Dresden, am 17. September 1897.

K. S. Landrenten- und Landeskulturrenteubauk- Verwaltung. Dr. Diller.

[39816] Bekanntmachung. / Geseßlicher Vorschrift gemäß wird zur öffentlichen Kenntniß gebracht, ‘aß wegen der in dem angefügten Verzeichnisse O zusammengestellten Königlih Sächsi- schen Staatêpapiere zum Zwecke der Herbeiführung ibrer Kraftloserklärung das Aufgebotsverfahren bei dem Amtsgerichte Dresden anbängig ift. Gleichzeitig wird bemerkt, daß von den nah unserer Bekanntmachung vom 26. September vorigen Jahres im geribtliden Aufgebotsverfahren befindli ge- wesenen Königlih Säthsischen Staatêpapieren die 4 %/% Staatsschuldenkafscuscheine der ver- einigten Auleihen von den Jahren 1852/68 Ser. Il über je 100 Thaler Nr. 92576 109734 119884 155966 157832 160569 160570 178553 178554, ter 327% (vormals 49/0) Staatsschuldeu- fafcnschein derselben Anleihen Ser. Il Nr. 161441, die 32% (vormals 49/0) Staatsschulden- fafsenscheine vom Jahre 1869 Litt. A. über 500 Thaler Nr. 14585, Litt. B. über 100 Thaler Nr. 19310, die Staatsschuldverschreiburgen über 83 %% jährlihe Renten von den Jahren 1878, LSS7 und 1892 Litt. A. über je 5000 Nr. 006187 009696, Läitt. B. über 3000 A Nr. 008506, Litt. C. über je 1000 A Nr. 010000 013337 026549,

Läitt. D. über je 500 A Nr. 017558 022147 inzwischen für kraftlos erflärt worden fiud und hinsichtlich

des 37% (vormals 4/5) Staatsschulden- fafsenscheins vom Jahre 1869

Litt. B. über 100 Thaler Nr. 9013 sich das Aufgebotêverfahren dur< Rücknahme des Antrags erledigt hat.

Dresden, den 27. September 1897. Der Landtagsaus\chufß zu Verwaltung der Staatsschulden. Dr. Mehnert.

O : Verzeichniß

der im gerichtlichen Aufgebotsverfahren ftehenden Königlich Sächfischen Staatspapiere.

33 °/9 (vormals 4 °/0) Staats\shuldeukafsen- scheine der vereinigten Auleihen von deu Jahren 1852/68 R T über je 500 Thaler Nr. 3599 32197

Ser. [I über je 100 Thaler Nr. 2608 21154 23793 29358 55068 77907 78109 87416 120420 126765 133065 142592 147640.

3 °/9 Staats\{<huldenkafenschein vom Jahre 1855 über 100 Thaler Nr. 27742.

E Staatsschuldeunkassenscheine vom Jahre Ser. L über je 1500 Æ Nr. 08937 11084, Ser. T über 300 Nr. 43166.

32 °/6 Aktien der vormaligen Löbau-Zittauer Eisenbahn - Gesellschaft Litt. A. über je 100 Thaler Nr. 11812 11817.

Staatsschuldverschreibungen über 3 °% jähr- liche Reuten vom Jahre 1876

Läitt. C. über je 1000 Nr. 039205 044625 044626 128066,

Litt,. D. über 500 M Nr. 14523.

Staatsschuldverschreibungen über 3°/, jähr- liche Renten vom Jahre 1878 Litt,. C. über je 1000 A Nr. 034045 034046.

Staatsschuldverschreibung über 30°/% jähr- liche Renten vom Jahre 1894 Litt. C. über 1000 Æ Nr. 000623.

4 °%/%9 Schuldscheine der vormaligen Leipzig- Pater Eisenbahn-Compaguie vom Jahre

Litt. A. über j: 100 Thaler Ser. 52 Nr. 2558, Ser. 55 Nr. 2732, Ser. 109 Nr. 5446, Ser. 121

Bekanntmachung.

Bei der stattgebabten Ausloosung der für 1897 zu tilgenden Kreis-Obligationen des Kreises Greiféêwald find folgende Nummern gezogen worden :

L. und IL. Emiffion.

Litt. A. 212 223 255 359 369 378 384 über je 600

Litt. B. 67 8 17 19 21 22 33 37 38 41 47 50 über je 300 M

FEL. Emisfion.

Litt. A. 18 über 600 M

Litt. B. 13 22 38 40 über je 300 (c xIV. Emisfion.

Litt. A. 17 über 1500

Litt. B. 35 195 211 über je 600 A

Litt. C. 7 82 216 274 über je 300

Läitt. D. 31 42 über je 150

V. Emisfion.

Litt. A. 14 18 39 43 über je 1000 4

Litt. B. 9 43 100 über je 500 A

Läitt. C. 17 130 über je 200 M, welche den Besißern mit der Aufforderung gekün- digt werden, den Kapitalbetrag vom S. Januar 1898 ab gegen Nü>kgabe der Obligationen und

der Zinékupors der späteren Fälligkeitztermine, sowie der Talons bei der Kreis-Kommunai-Kasse hier- selb in Empfang zu nebmen. Greiföwald, den 22 Juni 1897. Der Landrath : v. Bebr.

[23940] Bekanntmachung.

In der am 1. Juni d. F ftatrgebabten notariellen Ausloosung der Anleibescheine des Kreises Wreschen sind na< Maßaabe des festgeseßten Tilgungêplanes nachbezeiwrete Nummern zur Tilgung im Jahre 1898 gezogen worden:

Litt. A. Nr. 35 lautend über 2000 A,

Litt. B. Nr. 12 14 22 und 96 über je 1000 M,

Litk. C. Nr. 25 ‘55 56 120- und 274 über je 500 #,

Litt. D. Nr. 15 21 46 103 142 158 und 162 über je 200 M

Diese Stü>ke werden biermit den Inhabern zum 1. Januar 1898 mit der Aufforderung ge- kündigt, von diesem Tage ab die Valuta gegen Rückgabe der betreffenden Stücke nebst Talons und Kupons bei der Kreis-Kommunal-Kasse hier- selbft abzuheben.

Der Kreis-Auss<uß des Kreises Wreschen.

[34572] Aufkündigung ausgeloofter 32° Obligationen des Oberoderbruchs-Deichverbandes.

Bei der am 17. Mai d. Is. stattgebabten Aus- loosung sind zu dem Tilgungsfonds folgende Obli- gationen gezoaen worden :

Litt. B. Nr. 38 44 64 67 72 80, 6 Stüd> à O e. S 2 90004

Litt. C. Nr. 9 23 80 91 94 134 143 180 189 197 261 264 291 306 353 365 406 447 454 480, 209 Stü> à 300 A/= 6000 ,

Summa 15 000 #4

Diese Obligationen werden daher den Inhabern mit der Aufforderung gekündigt, dieselben nebst den dazu gebörigen Zinsscheinen und Anweisungen bis zum S. Januar 1898, dem Termin der NRückzablung, der Oberoderbruchs-Deichkafse in Küstrin behufs Einlösung zu übergeben oder ein- zufenden, j

Die speziellen Bedingungen ftehen auf den Obli- gationen.

Nückftändig aus Vorjahren find noch: Litt. C. Nr. 210 à 300

Reitwein, den 28. August 1897.

Der Deichhauptmann des Oderbruchs: Graf Fin> von Fin>en stein.

[20425] Ausloosung vou Kreis-Auleihescheineu.

Bei der am beutigen Tage in unserer Sitzung in Gegenwart eines Notars stattgehabten zehnten Aus- [loosung der Kreis - Anleihescheine dies- seitigen Kreises für das Jahr 1897 sind ge- zogen worden die Kreis-Anleihescheine:

Littera A. über 1000 A Nummer 78.

Littera B. über 500 die Nummern 77, 12 198 197,

Littera C. über 200 46 die Nuramern 69, 105, 143; 205, 219, 349. 361.

Dieselben werden den Besißern hierdur< auf den 2. Januar 1898 zur baaren Rückzahlung gekündigt. Die Auszahlung des Kapitals er- folgt gegen Rückgabe der betreffenden Kreis-Anleihe- sHeine und der na< dem 1. Januar k. J. fällig werdenden Zinescheine Reihe 2 Nr. 12 bis einshließ- lih 20 nebft Anweisungen bei der hiesigen Kreis- Kommunal-Kafse während der Geschäftsftunden. Mit dem 1. Januar 1898 bört die Verzinsung der auêgeloosten Kreis - Anleibescheine auf. Für die feblenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Die gekündigten Kapitalbeträge, wel<he innerbalb 30 Jahren nah dem Nü>zablungstermine nicht er- boben werden, sowie die innerhalb 4 Jahren nah Ablauf des Kalenderjahres, in welchem fie fällig ge- worden, nicht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten des Kreises.

Goldberg, den 11. Juni 1897.

Der Kreiêaus\<ufß des Kreises Goldberg: Haynau. I Bi: Ueber sar

[37918] 3 Obligationen - Ausloosung.

Den Inhabern unserer 4%/9 Obligationen I. und 11. Emisfion bringen wir biermit zur Kenntnif:, daß bei der am 16. September cr. vor Notar und Zeugen ftattgefundenen Ausloosung folgende Obligationen ausgeschieden find:

L. Emisfion (diese Oktligationen tragen keine

Emissionsbezeichnung):

à 600 A Nr. 83 99 101 1093 125 161 164 194 234 277 299 319 368 412 421 475 521 523 579 625.

à 3000 Æ Nr 34 45,

xL. Emisfion :

à 600 M Nr. 23 41 131 180 247 260 263 264 271 273 303 307 312 321 981 408 435 446 463 486.

à 3000 M Nr. 15 26.

Wir kündigen hiermit die vorbezei<neten Obli- gationen zum L. April 1898,

Die Auszablung geschieht gegen Auslieferung der Obligationen nebst Talons und der niht fälligen Kupons bei der

Gesellschaftskafse in Lüben, Schles,

Communalftändisheu Bank in Görlitz und dem

Banktause R. G. Prausnitzer’s N<f. in Lieguit.

Gleiwzeitig ma<hen wir bekannt, daß von den p. 1. April 1896 gekündigten Obligationen die Nrn. 473 und 479 1. Emission à 600 ( und Nr. 63 TT. Emission à 600 #4, sowie von den p. 1. April 1897 gefündigten die Nr. 580 I. Emission à 600 4 bis heute no< uicht zur Einlösung vor“ gekommen find.

Lüben, den 1. Oftober 1897.

ZBuckerfgbrik Lüben Mitscher & Cie.

(4082) 5/6 Obligationen der Actien-Gesellshast für Baumwoll-

Spinnerei, Weberei und Bleiche vornzals A. @& B. Ginsberg. Zawiercie.

Bei ter am 27. September a. c. in Waricau, den geseßlihen Bestimraungen aemäß, stattgebabten Ausloosung der Zawiercicr 5 °/9 Obligationen find folzende Nummern gezogen worden:

89 106 149 283 327 355 359 399 410 478 492 513 515. 558 615 672 682 7H 714733 36 754 757 To9 786 833 848 924 957 965 967 969 1015 1044 1053 1126 1251 1261 1308 1392 1398 1414 1483 1509 1561 1584 1595 1599 1639 1679 1733 1758 1791 1845 1864 1915 1943 1945 2024 2133

2149 2193 2247. Restanten:

Nr. 1217 vom Jahre 1893.

Die Einlösung derselbeu, evenso wie die der am 27, Dezember Aa. e. fälligeu Kupons, findet vom 27. Dezember a. e. an ftatt:

in Berlin bei Gebrüder Ginsberg,

in Amsterdam bei van Vloten «& de Gijselaar,

in Stan bei der Warschauer Disconto- auf.

Den Stücken sowie den Kupons muß ein na< der Reihenfolge geordnetes Nummernverzeichniß bei- gefügt sein.

[22553] Verloosung von Posener Stadt - Anleihescheinen vom Jahre 1885,

Von den auf Grund des landesherrlichen Privilegii vom 25. September 1885 ausgefertiaten 4 9/4 Au- leihescheinen der Stadtgemeinde Posen, deren Zinsfuß auf Grund des AUlerb¿{ften Erlasses vom 6. Dezember 1888 auf 9/9 herabgeseßt worden ift, find dem Tilgungsplane gemäß am 23. Juni 1897 zur Einziehung ausgelooft worden die 3$ Stadtanleibescheine:

Buchstabe B. Nr. 31 47 63 99.

Buchstabe ©. Nr. 2 30 77.

Buchftabe D. Nr. 172 253 297 300 324 428 435 557.

Buchstabe E. Nr. 3 10 16 18 48 56 75 174 200 204 219 278 309 373 444 523 578 594 676 682 881 895 920 976.

Den Inhabern werden diese Anleibescheine zur Nüe&zahlung am 2. Januar 1898 mit dem Bemerken gekündigt, daß eine Verzinsung für die J nas dem 31. Dezember 1897 nicht mehr ftatt- findet.

Die Auszahlung des Nennwerthes erfolgt gegen Rückgabe der Anleibescheine nebst den no< nit fälligen Zinsscheinen Nr. 5 bis 20 und der dazu ges börigen Zinsschein-Anweisung bei unserer Kämmerei- Kasse und bei dem Bankhause Siegmund Wolff «& Co. hierselbft sowie bei der Berliner Handels- gesellschaft in Berlin.

Zugleich wird folgender früher ausgeloofter aber ne uicht zur Einlösung vorgelegter Auleihe-

ein:

E. Nr. 218 über 200 4, gekündigt zum 2. Ja- nuar 1897,

wiederholt aufgerufen und der Inhaber des- selben aufgefordert, den Kapitalbetrag nah Abzug des Werths der fehlenden Zinsscheine bei den oben- genannten Zablstellen zur Vermeidung weiteren Zins- verluftes abzuheben. Die Veriinsung dieses Anleihe- \cein:s hat mit dem 31. Dezember 1896 aufgehört.

Posen, den 28. Juni 1897.

Der Magistrat.

[33099] Bekanntmachung.

Bei der beute stattgehabten öffentlihen Ver- loosung der zum 2. Januar 1898 einzulösenden Feigen Rentenbriefe der Provinz Posen find folgende Stü>ke gezogen worden:

Litt. F. zu 3000 # 4 Stü>, und zwar die Nummern: 133 270 771 1294.

Litt. G. zu 1509 1 Stü>, und zwar die Nummer: 44.

Litt. H. zu 300 A 2 Stü>, und zwar die Nummern: 586 624.

Litt. J. zu 75 (A 3 Stü>, und zwar die Nummern: 82 171 468.

Läitt. K. zu 30 Á 3 Sti>, und zwar die Nummern: 74 80 107.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden aufgefor- dert, dieselben in kursfähigem Zustande mit den dazu gehörigen Zinsscheinen Reibe 1 Nr. 13—16 und Anweisungen bei der hiefigen Rentenbank-Kasse, Kanonenplag Nr. 111, oder bei der Königlichen Rentenbank - Kasse in Berlin, Klosterstraße Nr. 761, vom 2. Januar 1898 ab an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr einzuliefern, um biergegen und gegen Quittung den Nennwerth der Nentenbriefe in Empfang zu nehmen.

Vom 2. Januar 1898 ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf.

Auêëwärtigen Inhabern von ausgeloosten Renten- briefen ist es gestattet, dieselben an die Rentenbank- Kafse dur die Post portofrei und mit dem Antrage einzusenden, daß der Geldbetrag auf gleichem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes ge- schieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis zu 400 Æ dur Post- anweilung.

Sofern es fi< um Summen über 400 6 bandelt, ist einem fol<hen Antrage eine Quittung na< fol- gendem Muster :

x A, in Worten: Malt

für d—— ausgeloosten Rentenbrief—— der Provinz

A i habe ih aus der König-

ichen Rentenbank-Kasse zu Posen erhalten, worüber

diese Quittung. (Ort, Datum und Unterschrift)" beizufügen.

Schließlih maden wir no< bekannt, daß von den früher verloosten Sz °/gigen Rentenbriefen der Provinz Poseu, seit deren Fälligkeit 2 Jahre und darüber verflofsen, folgende zur Einlösung bei der Nentenbank-Kafse no< nit eingereiht find, und ¿war aus den Fälligk-itsterminen:

a. L. Juli 1894 Litt. J. Nr. 1,

b. 2. Januar 1895 Litt. K. Nr. 36.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden zur Ver- meidung ferneren Zinsverlustes an die Erbebung ihrer Kapitalien erinnert, wobei gieizeitig darauf aufs merffam gemaht wird, daß nah $ 44 des Renten- bankgesezes vom 2. Närz 1350 die ausgeloosten *Rentenbriefe b:nnen 10 Jahren verjähren.

Posen, den 20. Azoguít 1897, -

Königliche Direktion der Nenteubank für die Provinz Poseua.

[32099] Bekanntmachung.

Bei der pro 1897/98 bewirkten Ausloosung von Myslowitzer Stadt-Anleihescheineu sind fol- gende Stücke dur<8 Locs gezegen worden und zwar: a. Nus dem Allerhöchften Privilegium vom

14, Februar 1SS8L :

Litt, A. Nr. 71 85 à 1000 M

Litt. B. Nr. 256 268 271 278 à 500 A

Litt. C. Nr. 419 420 423 541 566 567 568 570 576 577 à 200 M b. Aus dem Allerhöchsten Privilegium vom

21, September 1S8SG :

Litt. A. Nr. 87 à 1000 M

Litt. B. Nr. 197 à 500

Litt. C. Nr. 268 275 277 281 290 291 293 298 299 300.

Die Inkaber dief:r Anleib:\Leine werden auf- gefordert, die Nominalbeträge gegen Rückgabe der UAnleihesheine und ter gebörigen Z'néscheine bis späteftens zum L. April L898 bei der Mengen Kämmerei-Kasse in Empfang zu nehmen. Mit diesem Tage hört die Zahlung der Zinsen auf.

Für fehlende Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital gekürzt.

Myslowitz, den 11. August 1897.

Der Magistrat. Odersky.

M 231.

L Puteri 8-Sachen. 2, Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werikpapieren.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[20421] Bekanntmachung.

In der dietjährigen planmäßigen bebufs Tilgung der 32 9/4 Weilburger Stadt-Auleihe von 1889 sind folgende Nummern gezogen worden:

Ltt. A. Nr. 14 71 und 120 à 1000.

Litt. B. Nr. 52 à A 500. p

Diese Swhuldverschreibungen werden biermit zur Rückzahlung auf den 2, Januar 1898 geküu- digt und findet von da ab eine weitere Verzinsung nicht statt. : :

Die Rüczahlung erfolgt bei der hiefigen Ge- meindekafse oder bei der Deutschen Geunofsen- \chaftsbaufk von Sörgel, Parrifius & Co., Commandite Frankfurt a. M.

Weilburg a. Lahn, im Juni 1897.

Der Magiftrat. Schaum.

Berloosung

[23172] Bekanntmachung.

Bei der am beutigen Tage stattgefundenen Aus- loosung von Heiligenbeiler Kreis-Auleihe- scheinen sind folgende Stücke und zwar :

T. Ausgabe vom L. Januar 1875,

Litt. A. ir. 18 über 3000

Litt. B. Nr. 51 über 1000 Æ

TTTL, Auégabe vom L, Januar 1880.

Litt. A. Nr. 45 und 50 über je L000

Litt. C. Nr. 49 103 119 und 158 über je 200 M

IV. Ausgabe vom L, Januar 18883. Litt. A. Nr. 29 und 48 über je 1000 Litt. B. Nr. 93 über 500 Æ

V. Ausgabe vom L. März 1886,

Litt. A. Nr. 14 über 1000 M

Litt. B. Nr. 48 über 500 M

VI. Ausgabe vom L. Jauuar 18SS,

Li C. Rer. 150 1659 160: 166 171: 173 175 194 195 293 210-213 214 221 225 229 239 255 257 275 279 283 238 296 303 304 305 307 313 327 328 329 337 339 343 354 364 366 371 377 380 382 404 411 413 421 425 433 443 449 451 4593 457 458 468 473 478 479 482 485 492 und 498 über je 200

gezogen worden.

Diese ausgeloosten Anleibescheine werden hiermit den Inhabern zum 2. Januar k. J. mit der Maßgabe gekündigt, daß mit dem 31. Dezember d. I. die Zinsenzahlung aufhört und für die nit zurü>gegebenen Zinsscheine der Betrag bei Rü>- zablung des Kapitals in Abzug gebracht wird.

Die Einlösung der Anleibescheine erfolgt bei der Kreis-Kommunal-Kasse in Heiligenbeil, der Ostpreußischen laudschaftli<hen Darlehnskafse in Königsberg und der Ostdeutschen Bank in Königsberg.

Bereits früher auêgeloost, jedo<ß no< nicht präsentiert sind die Kreis-Anleibesheine 1V. Aus- gabe Litt. C. Nr. 173 über 200 A und V. Aus- gabe Litt. C. Nr. 102 über 200 A

Seiligenbeil, den 30. Juni 1897.

Namens des Kreis-:Ausschusfses : Der Vorsitzende : von Dreßler, Geheimer Regierungs-Rath.

[38385]

Ausloosung uud Kündigung ftadtkölnischer

Obligationen der Anleihe von 10000 000 4 : vora Jahre 1891,

Die nachbezeichneten Obligationen find zum 1, April L898 ausgelooft worden:

Litt. A. Nr. 733 901 928 1121 1150 1412 1475 1549 1684 1741 1771 1796 1940 1988 2041 2058 2118 2158 2216 2234 2352 2479 2549 2645 2654 2697 2821 3209 3273 3298 3348 3481 3544 3649 3780 3812 3959 3980 3989 4378 4879 5029 9052 5165 5179 5326 5453 5521 5524 5540 5666 9678 5680 5697 5769 5815 5869 5874 6049 6083 6139 6150 6157 6285 6351 6420 6440 6494 6573 6608 6690 6723 6811 7103 7225 7333 7422 T7437 7458 7474 7552 7603 7615 7626 7639 7650 7694 7735 7744 7798 7803 7864 7885 7889 7961 7962 7987 8046 8121 8124 8195 8246 8267 8286 8343 8414 8503 8594 86C0 8606 8622 8663 8665 8700 8707 8728 8793 8824 8856 8881 8897 à 1000

Litt. B. Nr. 9112 9299 9385 9623 9721 9848 9859 9933 9980 9981 10005 10008 10035 10162 10208 10244 10283 10285 10310 10401 10601 10730 10866 10878 10880 10925 à 500 M

Die vorbezeihneten Obligationen werden hiermit gekündigt; ihre Eirlösung erfolgt bei der Stadt- kafse in Köln, bei der Disconto-Gesellschaft in Verlin, bei den Barkhäusern M. A. von Roth- schild Söhne in Frankfurt a. M., Sal. Oppen- heim jr. & Co. in Köln und dem A. Schaaff- hausen’schen Bankverein in Berlin und Köln,

Die vo1stehend bezeihneten Obligationen werden vom Verfalltage ab niht mehr verzinst und bei der Einlösung um den Betrag derx fehlenden Kupons gekürzt.

_ Rückftändig aus früheren Jahren:

Litt. A. Nr. 142 1108 1300 1416 2241 2461 2867 2940 3449 3520 4536 4675 5926 6774 7317 7380 7543 7779 8013 8459 8611 8721 8780 8870 8888 à 1000 M

Litt. B. Nr. 9053 9277 9370 9621 9628 9641 9643 10281 10343 10344 10359 10583 10682 10823 à 500 M

Köln, den 14. September 1897.

Der Ober-Bürgcrmeister : I. V.: Sugg.

Dritte Beilage zum Deutschen Reihs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 1. Oktober

Deffentlicher Anzeiger.

[28780]

Ausloosung von Kreis-Auleihescheinen.

Zur Tilgung der gemäß Alterböchster Privilegien vom 20. Mai 1874, 4. Mai 1878, 31. Oktober 1881 und 27. September 1883 ausgegebenen Anleihe- scheine des Kreises Hadersleben sind für das Jane 1897 die nachstehenden Nummern ausgelooft worden :

I. Emisfion Serie 111. Litt. A. Nr. 3 7 11 21 24 35 42.

I. Emission Serie III. Litt. B. Nr. 2 9 10 17 18 37 42

I. Emission Serie II1. Litt. C. Nr. 3 27 33 26 40.

TI1. Emisfion Serie I. Litt. A. Nr. 15 17 18.

ITI. Emission Serie I. Litt. B. Nr. 4 6 33 34.

111. Emission Serie I. Litt. C. Nr. 1 7 21 28 33 53 58.

IV. Auêëgabe Buchstabe A. Nr. 16 38 139 158.

IV. Ausgabe Buchstabe B. Nr. 13 62 105.

V. Ausgabe Butstabe A. Nr. 2 92.

V, Ausaabe Butstabe B. Nr. 5 43.

Diese Anleihescheine werden biermit gekündigt und die Inhaber aufgefordert, vom 2. Januar 1898 an den Nennwerth nebst den bis zum 31. Dezember 1897 fälligen Zinsen gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gebörigen Zinéseinen und Anweisungen bei der Kreis-Konm- munaol-Kaffe in Hadersleben oder bei der Filiale der Dreëduer Bauk in Hamburg zu erbeben. Vom genannten Tage ab findet die weitere Ver- zinsung der gekündigten Kapitalien niht statt. Der Betrag etwa fehlender, na< dem 1. Januar 1898 fälliger Zinsscheine wird von dem Kapitaltetrage ab- gezogen werden. L

Aus früherer Zeit no< rückftäudig ift der ¿zum Januar - Termin 1897 ausgelooste Anleihe- schein Emisfion L. Serie L. Litt. B. Nr. 17.

Haderslebeu, den 21. Juli 1897.

Namens des Kreis-Auss\chufses. Der Versißende: Mauve.

[25059] Vekanutmachung-

Am 21. d. Mts. hat die planmäßige Verloosung der Kreisanlcihescheine des Kreises Schubin stattgefunden. Es find ausëgelooft :

a. von der I. Ausgabe die Nrn. 79 126 und 132 über je 1000 #, die Nrn. 6 50 129 und 185 über je 500 Æ, b. von der LL, Ausgabe

die Nrn. 1 23 145 über je 1000 M,

die Nrn. 6 und 22 über je 500 M

Diese 12 Anleihesheine werden hiermit zur Ein- lôsung gekündigt und die Inhaber derselben ersucht, deren Nennwerth gegen Rückgabe der Anleibescheine nebst Zubehör am 2. Januar 1898 auf der Kreis-Kommunal-Kasse in Schubin in Empfang zu nehmen. Sämmtlihe Wertbzeihen können nur im tursfähigen Zustarde angenommen werden; für feblende Zinsscheine werden die bezüglihen Zins- beträge von dem Nennwerth abgerehnet werden.

Von den zum 2. Januar 1897 gekündigten An- leibesheinen find folgende Nummern no< richt zur Einlösung gekommen:

I. Ausgabe Buchstabe A. Nr. 82,

I. Ausgabe Buthstabe B. Nr. 4 91 119 und 196.

Die Verzinsung hat mit dem 1. Januar 1897 aufgehört.

Der Kreis-Aus\<hufß des Kreises Schubin.

33820]) Vekauutmachung. Bei der am 23. August 1897 erfolgten Aus- loosung der na< den iten Fr egten . September 8 vom 6. August 1880 und B. Tae 18008 am

2. Januar 1898 zu tilgenden Anleihescheine der Stadt M.-Gladbach sind nahbezeichnete N ummmern gezogen worden :

A. Von den Anuleihescheinen Ax. Ausgabe.

(Privilegium vom 6. August 1880):

Buchstabe A T zu 300 ( die Nummern 1 5 22 359 11: TIO: 151 222 347 352 391 400 401 408 471 477 480 530 534 536 544 556 601 608 652 658 690 794.

Buchstabe Ax zu 300 s die Nummern 17 48 61 103 114 206 212 245 269 387 453 464 470 478 492 513 544 549 571 579 598 635 660 670 671 737 758 771 795 810 826 834 846 867 878 883 904 964 965 967 991 1004 1043 1051 1061 1072 1085 1189 1297 1321 1338 1377 1409 1411 1418 1433 1453 1455 1501 1519 1520 1541 1591 1601 1604 1610 1652 1654 1682 1701 1723 1724 1752 1802 1821 1825 1842 1871 1880 1917 1922 1963 1985 1988 1990.

Buchstabe 8. zu 500 # die Nummern 10 161 229 506.

Buchstabe ©C. zu 2000 ( die Nummer 399. B. Von den Anleihesheinen TV. Ausgabe. A 16. September 1888

(Privilegium vom —j5, Februar 1892

Buchstabe A. zu 200 ( die Nummern 56 59 76 80 81 92 220 260 271 272 390 396 399 400 402 404 422 481 486 496 505 523 529 592 685.

Buchstabe 8. zu 500 die Nummern 72 77 176-176.

a e C. zu 1000 Æ die Nummern Buchftabe D. zu 2000 A die Nummer 2. Buchstabe EÆ. zu 200 4 die Nummern 107

136 162 188 203 205 219 221 245 246. Buchftabe F. zu 500 s die Nummern 36

85 92 93 104 150 177.

Buchstabe G. zu 1000 ( die Nummern 26 208 277 363.

Buchstabe W. zu 2000 s die Nummern 173 232.

6, Kommandit-Gesell\ 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften. 8. Niederlaffung 2c. von Nehtsanwälten.

9, Bank-Ausweise.

10. Verschiedene

Die Auszahlung der Beträge erfolgt am 2. Januar 1898 dur die hiefige Stadtkasse (in Berlin dur< das Bankhaus Delbrück Leo & Cie., in Haunover dur das Bankhaus Gott- fried & Felix Herzfeld) an die Vorzeiger der Anleihescheine gegen Auslieferung der leßteren. Die no< nit fälligen Zinéscheine sind mit den Anleibe- scheinen zurü>zugeben.

Die Inhaber der bereits in den Vorjahren aus- geloosten Anleibesheine Tr. Ausgabe (Privi- legium vom 6. August 1880) Buchstabe A 1 628, A II 58, 86, 95, 99, 101, 848, 1021, 1578, 1584, 1622, 1623, 1668, 1669, 1672, A B 103, 493 und

E 16. September 1888 TIV.Ausgabe(Privilegium vom 15. Februar 1892 ) Buchstabe A 215, 218, B 13, 31, 36,69, 70, 72, 111, 126, F 95, 100, G 170, wel<he bis beute no< nicht eingelöst find, werden darauf aufmerksam ge- mat, daß die Berzinsung derselben aufgehört hat.

M.-Gladbach, den 24. August 1897.

Die ftädtis<he Schuldentilgungs-Kommisfion.

[22058] Bekanntmachung.

Nachstehende Inhaber - Obligationen der Stadt Kieler Anleihe vom 1. Januar 1873 find aus- gelooft und werden von Montag, den 3. Ja- nuar 1898 an von der biesigen Stadt-Hauptkafse und der Filiale der Dreédener Bank in Hamburg gegen Rückgabe der auf 33% SIahreszinsen ab- gestempelten Obligationen sowie der nah dem 3. Ja- nuar 1898 fällig werdenden Kupons und der Talons zurüd>bezahlt :

Serie I Litt. A. Nr. 76 110=2 Stü> à 150 A

Litt. B. Nr. 59 118 119 185 186

= 5ST A 300 Æ =

TAE C Ne 49/59 63 96

= 4 Stüd à 600 A = Litt. D. Nr. 4 38 a à 1500 G =

bercits sämmt-

9 37

L000 2400 3 000

@

=2S Serie I1 Litt. A. lib ausgelooft). Tit B, SIE 281 3

Ta

D O 3

Ti C Ne 105 1

-

E

3 000 Serie III : 499 587 = 600

1 500

Ta D, NE

f 2

5 Stüd> à 300 A = Tat O Ne 237.26

1 200 3 000

tüd à 600 A =

22 “i tüd à 1500 A = Serie IV Litt. A. Nr. 606 681 689 694 =4SUUEXà 190 A = 600 Litt. B. Nr. 609 614 652 723 = 4 Gd à 300 A = 1200 Látt. C. Nr. 358 390 = 2 Stü à 600 A = 1 200 Tit D! Nr: 346 376 = 2 Stüd> à 1500 A = 83 000 Serie V Litt. A. Nr. 84? 861 886 972 = 4ST A 190 M = 600 Litt. B. Nr. 844 849 983 984 = 4SUCA 300M = 1200, Tätt. C. Nr. 461 477 = 2 SUE A (0M 1200, Litt. D. Nr. 423 460 = 2 Stü à 1500 A =_3000_„_ zusammen 32700 M Aus der vorjährigen Ausloofung sind noch rü>- ständig : Tátt. A. Nr. 24 = 1 Stüd à 150 M = 1D0 M Talk B. Nr. 174 289 9193 = o T A0 900, Tátt. C. Nr. 171-284 239 292 354 = 0 CGIIE A C00 M 3000. Litt. D. Nr. 162 = 1 SUTA 1000 M = 1500 zusammen 5 550 4

Kiel, den 21. Juni 1897.

Der Magistrat. Fuß. [22056] Bekanntmachung.

Nachstehende Anleihescheine der Stadt Kieler Anleihe vom 1. Juli 1881 find ausgelooft und werden von Montag, den 3. Januar 1898S ab von der hiesigen Stadt- Hauptkasse und der Kommerz- und Disconto-Bank in Hamburg gegen Rüc>kgabe der auf 349% Jahreszinsen abgestempelten Anleihe- scheine sowie der nah dem 3. Januar 1898 fällig rei biraga Zinsscheine und Anweisungen zurückbezahlt werden.

Buchftabe A. Nr. 19 45 149 161 270 313 319 353 391 420 500 595 597 600 965 968 970 976 zusammen 18 Stü> à 500A. . . .= 9000 M

Buchstabe B. Nr. 166 181 246 262 352 365 367 439 454 490 zusammen I I e 10000,

Buchstabe C. Nr. 49 110 165 195 zusammen 4 Stü>k à 2000 / . . .= 8000,

zusammen 27 000

Aus der vorjährigen Auéloosung find no< rü>-

ständig: Litt. A. Nr. 901 500 M Tátt, B; Nr. 420 = 1000 zusammen 1500 Kiel, den 21. Juni 1897. Der Magistrat. Fuß.

1897.

ften auf Aktien u. Aktien-Gesells>,

ekanntmachungen.

[22057] Bekanntmachung.

Nachstehende Anleihescheine der Kieler Stadt- Anleibe von 1889 find ausgelooft und werden von Montag, den 3. Januar 1898 von der biesigen Stadthauptkaffe der Seehandlungs-Societät zu Berlin, der Deutshen Bank zu Berlin und der Hamburger Filiale der Deutshen Bank gegen Rüd- gabe der Anleibescheine sowie der nah dem 3. Jas nuar 1898 fällig werdenden Zinsscheine und der An- weisungen zurü>gezahlt werden :

Serte I. Buhhstabe A. Nr. 26 37 75 136 139 144

= 6 Stü> à 500 3 009

Buchstabe B. Nr. 12 32 99 120

= 4 Srü> à 100 4000 ,

Buchstabe C. Nr. 16 =1 2 000 ,

Serie 11. Buchstabe A. Nr. 201 207 208 220 331 354 = 6 Stüd à 500 A 3000 ,

Buchstabe B. Nr. 219 234 347 376

: = 4 Stüd> à 1000 A = 4000

Buchstabe C. Nr. 111

= 1 Stüd à 2000 A = 2000 Serie II1. Buchstabe A. Nr. 452 466 553 554 560 567 599 = 7 Stiüd à 500 = 83500 Buchstabe B. Nr. 420 422 449 519 = 4 Stüd à 1000 A = 4000 Buchstabe C. Nr. 291 = 1 Stüd> à 2000 A = 2000

Serie 1V. Budstabe A. Nr. 616 623

719 734 742 746 788 = 7 Stüd à 500 A =

Buchstabe B. Nr. 663 668 769 794

= 4 Stü> à 1000 A =

Buchstabe C. Nr. 353

= 1 Stüd> à 2000 A =

Serie V. Buchstabe A. Nr. 831 864 882 886 908 918 = 6 Stüd à 500 A =

Buchstabe B. Nr. 812 859 861

= 3 Stü> à 1000 A = Buchstabe C. Nr. 440 = 1 SHIZ à 2000 M = Serie VI. Buthstabe A. Nr. 1024 1082 1084 1121 1173 1182 = 6 Stud à 500 A = Buchstabe B. Nr. 1005 1106 1171 = 3 U 1000 23000! Buchstabe C. Nr. 526 = 1 Sit à 2000 = 2000: zusammen 53 000 4 us der vorjährigen Auéloosung sind no< rü>- 1tandtg :

Buchstabe A. Nr. 57 76 98 101 118 458 479 500 604 = 9 Sid à 500 X = 4500 M

Buchstabe B. Nr. 210 392 587 616

= 4 Stüd à 1000 X = 4000, zusammen 8500 Kiel, den 21. Juni 1897. Der Magistrat. Fuß.

3 500 4 000 2 000 3 000 3 000 2 000

3000 ,

[16300] __ Vekauntmachung,

betreffend die Kündigung und Konvertierung

der Kreis-Obligationen und Kreis-Anleihe-

scheine des ehemaligen Landkreises Danzig ___ vom Jahre 1877 und 1882,

Die von dem ehemaligen Landkreise Danzig auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 18, De- zember 1876 und vom 30. Januar 1882 ver- öffentlicht im Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Danzig vom 24. Februar 1877 Nr. 8 und vom 25, Februar 1882 Nr. 8 ausgegebenen 4pro- zentigen Kreis - Obligationen und Kreis- Anleihescheine werden hiermit, soweit sie nicht bereits ausgeloost sind, zum

L, Januar 1898 gekündigt. :

Hierbei wird auf Grund des Allerhöchsten Erlasses vom 24. März 1897 veröffentliht im Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Danzig vom 8. Mat 1897 Nr. 19 den Inhabern dieser Obligationen bezw. Anleihescheine freigestellt, an Stelle der Baarzahlung die Konvertierung derselben auf 35 Prozent zu verlangen.

Diejenigen Gläubiger, welhe die Konvertierung verlangen, haben bis spätestens

__ den 15. Juli 1897 die Obligationen bezw. Anleihesheine mit den Talons bezw. Anweisungen und den na< dem 1. Januar 1898 fällig werdenden Zins\{heinen zum Zwe>e der Abstempelung auf 3$ Prozent bei dem

Bankhause Meyer «& Gelhorn zu Dauzig einzureichen.

Bei etwa fehlenden Zinsscheinen is die Differenz zwischen dem 3Fprozentigen und 4prozentigen Zins- sheinbetrage baar beizufügen.

Denjenigen Gläubigern, welche bis zum 15, Juli 1897 die Obligationen bezw. Anleihescheine nebst den Anweisungen und Zinsscheinen nicht zur Ab- stempelung eingereiht haben, wird vom 1, Januar 1898 ab der Nennbetrag ihrer Anleihescheine gegen Rückgabe derselben nebst den Anweisungen und den zugehörigen Zinsscheinen von dem

Bankhause Meyer «& Gelhorn zu Danzig baar ausgezahlt.

Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird hierbet in Abzug gebracht.

Die Verzinsung der gekündigten auf 33 Prozent niht abgestempelten Anleihescheine hört mit dem 1. Januar 1898 auf.

Danzig, den 17. Mai 1897.

Für die aus dem chemaligen Landkreise Danzig gebildeten Kreise Danzig Höhe, Danzig Niederung und Dirschau:

Der Mee E E Kreises Danziger

e.