1897 / 234 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(D L E * T O E E S E T 2 E L maiaS

Bez. Pfalz: Homburg 1 (1), Kirhbeimbolanden 1 (2), Ludwigshafen a. Rb. 2 (2), Neustadt a. H. 2 (2). Reg.-Bez. Oberpfalz: Eschen- bah 1 (1), Tirschenreuth 4 (7). NReg.-Bez. Oberfranken: Berneck 3 (41), Höchstadt a. A. 4 (7), Landbezirk Hof 1 (1), Münchberg 2 (3), Naila 1 (2), Rehau 1 (1), Wunstiedel 5 (11). Reg.-Bez. Mittelfranken: Stadtbezirk Ansbach 1 (2), Stadtbezirk Erlangen 1 (1), Stadtbezirk Fürth 1 (1), Stadtbezirk Nürnberg 1 (1), Stadt- bezirk Schwabach 1 (5), Stadtbezirk Weißenburg 1 (2), Landbezirk Ansbach 11 (51), Landbezirk Dinkelsbühl 11 (80), Landbezirk Eichstätt 1 (18), Feuhtwangen 6 (59), Landbezirk Fürth 6 (10), Gunzenhausen 30 (216), Herébruck 1 (8), Hilpoltstein 1 (1), Neustadt a. A. 2 (5), Landbezirk Nürnberg 4 (10), Landbezirk Rothenburg a. T. 1 (1), Scheinfeld 4 (6), Landbezirk Schwabah 13 (104), Uffenheim 4 (6), Landbezirk Weißenburg 8 (42). Reg. -Bez. Un ter- franken: Landbezirk Aschaffenburg 3 (3), Gerolzhofen 1 (3), Haßfurt 1 (3), Landbezirk Kitzingen 1 (1), Miltenberg 1 (1), O6Gsenfurt 2 (4), Landbezirk Schweinfurt 1 (1), Land- bezirk Würzburg 1 (1). Neg.-Bez. Schwa ben: Stadtbezirk Augs3- burg 2 (2), Stadtbezirk Memmingen 1 (1), Stadtbezirk Neuburg a. D. 1 (1), Landbezirk Augsburg 5 (7), Landbezirk Dillingen 1 (1), Landbezirk Donauwörth 6 (15), Landbezirk Kaufbeuren 1 (2), Land- bezirk Kempten 2 (3), Landbezirk Memmingen 1 (1), Mindelheim 3 (4), Landbezirk Neuburg a. D. 2 (39), Landbezirk Nördlingen d (20), Oberdorf 2 (5), Sonthofen 1 (3), Wertingen 1 (1). Sachsen. Kreishauptm. Leipzig: Rochliß 1 (2). Kreishauptm. Zwickau: Annaberg 1 (1), Zwickau 1 (Schlachthof). Württemberg. Ne ckar- kreis: Backnang 2 (6), Cannstatt 2 (2), Eßlingen 1 (1), Heilbronn 2 (8), Marbach 1 (2), Neckarsulm 2 (7), Waiblingen 4 (5), Weins- berg 3 (23). S{ch{warzwaldkreis: Balingen 3 (6), Horb 1 (1), Oberndorf 1 (3), Reutlingen 1 (3), Tuttlingen 1 (1). Jagstkreis: Crailsheim 2 (5), Ellwangen 6 (31), Gaildorf 3 (7), Gerabronn 2 (4), Hall 2 (18), Künzelsau 2 (5), Neresheim 2 (8), Oehringen 1 (1), Shhorndorf 4 (11), Welzheim 1 (1). Donaukreis: Bibera 1 (3), Blaubeuren 1 (2), Ehingen 2 (4), Göppingen 1 (1), Laupheim 6 (10), Leutkirch 6 (18), Riedlingen 1 (15), Saulgau 2 (3), Ulm 1 (1), Wangen 3 (12). Baden. Landeskommiss. Konstanz: Mefß- irh 5 (48). Landeskommifs. Karlsruhe: Bretten 3 (4), Durlach 1 (1), Ettlingen 1 (1). Landeskommisfs. Mannheim: Mannheim 1 (2), Schweßingen 2 (5), Weinheim 3 (5), Heidelberg 2 (7), Adelsheim 3 (7), Eberbach 1 (1), Tauberbishofsheim 1 (4). Hefseu. | Loms, Starkenburg: Bentheim 1 (5), Groß-Gerau 1 (1), eppenheim 2 (2). Provinz Oberhessen: Alsfeld 1 (1). Provinz Nheinhesfsen: Bingen s (8). Oldenburg. Herzogthum Olden- burg: Westerstede 1 (6), Landbezirk Varel 2 (2), Stadtbezirk Jever 1 (31), Landbezirk Jever 12 (47), Butjadingen 4 (14), Wildeshausen 1 (8), Vechta 1 (2). Braunschweig. Braun- {weig 1 (1), Wolfenbüttel 4 (11), Helmstedt 1 (7). Sachsen- Meiningen. Meiningen 2 (11), Saalfeld 1 (1). Sachsen- Alteuburg. Altenburg (Ostkreis) 1 (2). Anhalt. Köthen 4 (4), Bernburg 1 (1). Schwarzburg-Sondershausen. Arnstadt 1 (1), Gebren 2 (13). Schwarzburg-Rudolftadt. Rudolstadt 2 (16), Königsee 1 (2). Waldeck. Kreis der Twiste 1 (1). Reuß j. L. Gera 1 (1). Lippe. Landbezirk Blomberg 1 (1). Elsaß-Lothringen, Bezirk Ober - Elsaß: Altkirch 1 (1), Colmar 2 (2), Rappoltsweiler 1 (1), Tann 2 (2). Bezirk Lothringen: Bolchen 1 (4). Zusammen 613 Gemeinden und 2232 Gehöfte 2c.

C. Lungenseuche.

Preufien. Neg.-Bez. Potsdam: Teltow 1 (1). Reg.-Bez. Stettin: Nandow 1 (1). NReg.-Bez. Magdeburg: Wanzleben 1 (1), Wolmirstedt 1 (1), Neubaldensleben 2 (2). Reg.-Bez. A rns- berg : Landkreis Dortmund 1 (1). Sachsen. Kreishauptm. Leipzig: Landbezirk Leipzig 1 (1). Kreishauptm. Zwickau: Oelsniß 1 (1).

Zusammen 9 Gemeinden und 9 Gehöfte.

Handel und Gewerbe.

_Ein angebliher Agent der Société Le Globe in Brüssel hat untex dem Namen Jules H Köller vor einigen Monaten in verschiedenen Städten Deutschlands bei Geschäftsleuten Anzeigen für ein demnächst herauszugebendes Welt-Adreßbuh gesammelt und die Gebühren für die Aufnahme ganz oder theilweise im voraus einge- zogen. Die HSociété Le Globe besteht jedoch bereits seit einem Jahre niht mehr, auch hat von einem Erscheinen des angeblichen Welt-Adreßbuhs nichts verlautet. Gründer der Gesellschaft war der am 12. September 1864 in Bochum ge- borene Julius Hermann Köller, der vor etwa einem Jahre Brüssel heimlich verlassen hat, um sih einer ihm drohenden gerichtlichen Verfolgung wegen Betrugs zu entziehen. Ohne Zweifel ist er mit dem angeblichen Agenten Jules H. Köller identisch.

Vor einer Geschäftsverbindung mit dem Genannten, der in Hamburg, Aurich und Stuttgart wegen Betrugs gerichtlich verfolgt wird, kann daher nur eindringlih gewarnt werden.

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Kuhr sind am 4. d. M. gefteüt 13 002, nit rechtzeitig gestellt keine Wagen. In Oberschlesien sind am 4. d. M. gestellt 5422, nit recht- zeitig geftellt keine Wagen.

Die Betriebs8einnabhmen der Ostpreußishen Südbahn betrugen im September 1897 na vorläufiger Feststellung im Personen- verkehr 99 372 #, im Güterverkehr 318 208 Æ , an Extraordinarien 23 000 Æ, zusammen 440 580 Æ, darunter aufder Strecke Fishhausen— Palmnicken 5344 M, im September 1896 nach vorläufiger Feststellung 463 365 Æ, mithin gegen den entsprehenten Monat des Vorjahres weniger 22795 4, im Ganzen vom 1. Januar bis 30.S-ptember 1897 3 369 652 # (vorläufige Einnahme aus russishem Verkehr nah ruisischem Stil), gegen vorläufig 3 164386 A im Vorjahre, mithin gegen den entsprehenden Zeitraum des Vorjahres mehr 201 266 A, gegen die endgültige Feststellung weniger 17 773 M De Portland-Cementfabrik Demmoor veröffentlicht im Inseratentheil einen Prospekt, der zur Lieferbarkeitserklärung von 600 000 4 Aktien 1V. Emission von der Zulafsungéstelle der Berliner Börse genebmigt worden is. Jn tem Prospekt wird das laufende Geschäftsjahr als gut bezeichnet, da der biéherige Absaßz bei etwas böberen Durhschnittépreisen denjenigen der gleihen Periode des Vor- jahres um etra 65 000 Normalfaß Portland-Zement übersteigt.

Aus Essen meldet die „Rhein.-Westf. Ztg." : Nah dem in der gestrigen Zechenbesißer-Versammlung des Rheinish-West - fälishen Koblensyndikats von dem Vorstande gegebenen Berichte über den verflossenen Morat August laufenden Fahr-s betrug die Betheiliaung der Syrdikatszehen 83887335 t, die Förderung 3 626 988 t, mithin die Einschränkung 260 347 {t oder 6,70% gegen 7,36% im Juli laufenden A ahres und 10,47% im August 1896. Von der WBetheiligungéziffer sind 97 272 t von den einzelnen Zechen freiwillig abgeseßt worden, um nicht in Strafe wegen Nichtlieferung zu verfallen. Außerdem wurden 120540 t nit geliefert, obaleih den Zehen Aufträge vorlagen. Werden diese Mengen von den betreffenden Zehen bis Ende des Jahres nicht nach- geliefert, so gehen diese fur die endgültige Abrechnung noh von der Betheiligung ab. Es betrug ter arbeitstäglihe Versand im Auauft 1897: Koblen 10 5830 D ovvet-Magtons, Koks 1971, Briquets 323, Summe 12874 D.-W., gegen Juli 1897: Kokle + 102, Kcks +- 75, Briquets + 16, Summe + 193 D.-W. = 1,49 °%/ und gegen August 1896: Koble + 838, Koks + 122, Briquets + 65, Summe +1025 D.-W. = 1,96%/,. Die Absatverhältnisse waren durchweg gut; bescnders lebhaft gestaltete sich der Abscß nah den Rheinhäfen und in Koblen zu Hauébrandzwecken. Der Gesammt- versand belief fich auf 2750 726 t, wovon 2 650 726 t auf Rechnung

des Syndikats entfallen. Von dem Einspruch der Bergwerksgesell- schaft „Hibernia“ gegen die Betheiligung des Kohlensyndikats an der Transportgesellshaft auf dem Dortmund - Ems --Kanal wurde der Versammlung durch den Vorsitzenden Kenntniß gegeben, ohne daß ein weiterer Beschluß hierüber gefaßt wurde. Punkt 3 der Tagesordnung, betreffend die Verlängerung des Kohlen- syndikats und des Briquetverkaufsvereins, wurde einstimmig deren Verlängerung äuf weitere 5 Jabre beshlofsen.

Die ordentlihe Generalversamwlung der Chemnitzer Werkzeugmaschinenfabrik vorm. Ioh. Zimmermann vom 4. d. M. ertheilte dem Vorstand einstimmig Entlastung, beschlof, vom Reingewinn eine Dividende von 9 %/9 zu vertheilen und den ver- bleibenden Rest auf das neue Jahr vorzutragen. Die Dividende ge- langt in Berlin bei der Deutschen Bank und bei der Dresdner Bank fofort zur Auszahlung.

Der Verkehr auf den württembergischen Woll- märkten im Jahre 1897. Wollmärkte wurden im Sommer des [laufenden Jahres abgehalten zu Sulz 9. Juni, Ellwangen 14. bis 16. Juni, Tuttlingen 16. bis 18. Juni, Ulm 17. bis 19. Juni, Kirch- beim u. T. 21. bis 26. Juni, Heilbronn 29. Juni bis ¡2. Juli. Die Zufuhr an Wolle auf sämmtlichen Märkten belief sh nach den «Mittheilungen des „Statistishen Landesamts“ auf 6178 dz ‘(100 kg) gegen 5709 im Vorjahre und 6060 im JIahre ‘1895. Unter den 6178 dz find 423 dz deutschWe Wolle, 5293 dz Basftardwolle, 13 dz spanishe Wolle und 449 dz gemishte Wolle. Die [stärkste Zufuhr hatte Kirchheim u. T. mit 2457, demnächst folgen Ulm mit 1682, Heilbronn mit 1198 dz (zusammen 86,39 9/9), wogegen auf die drei Übrigen Marktorte zusammen nur 841 dz (13,61 °/o) entfielen. Ver- kauft wurden insgesammt 5793 dz gleich 93,7 9/9 der Zufuhr. Als Höchster Preis wurden bezahlt für deutshe Wolle 192 # (Sulz), für Baftard-Wolle 250 # (Kirchheim u. T.), für spanisde Wolle 320. Æ (u n Krei u. Q. gehandelt) und für gemishte Wolle 184 4 (Sulz) je für 1 dz, während der Durchschnittspreis überhaupt \ich für die genannten Wollgattungen auf 165, 185, 288 und 176 M (im Vorjahr auf 186, 220, 294 und 195 M) für den Doppelzentner stellte. Als Gesammt - erlös wurden erzielt 1 063 562 Æ (gegen 1212199 „6 im Vorjahre und 1 249 348 im Jahre 1895), und zwar für deutsche Wolle 64 944 4, Bastardwolle 915 824 4, spanishe Wolle 3852 #4, gemischte Wolle 78 942 A In. Kirchheim allein erreichte der Geldumsay die Höhe von 466 522 #4; in Ulm betrug er 305 173 Æ, in Heilbronn 144572 M (zusammen in diesen drei Marktpläßen 86,1 9/9), während Tuttlingen, Ellwangen und Sulz einen Erlös von 57 200 #4, 60380 4 und 29 715 Æ aufweisen. Im Vergleih mit dem für die 10 Vorjahre 1887/96 sfi berechnenden Durchschnitt ergiebt das Verkehréjahr 1897 eine erbeblihe Ab nahme sowohl der Zufuhr und Verkaufsmenge, als insbesondere dcs Erlöses. Es beirug nâämlich im Mittel der P:riode 1887/96 die gesammte jährlite Woüzufubr 7735 dz, die ver- kaufte Wellmenge 7534 dz und der hierfür vereinnahmte Erl68 2 041 047 Æ; demna bleibt die diesjährige Zufuhr um 20,1 9/0, der Wollumsay um 23,1 9/0, der Gesammterlös um 47,9%, hirter dem 10 jährigen Mittel zurü.

Stettin, 4. Oktober. (W. T. B.) Spiritus loko 42,50 nom.

Breslau, 4. Oktober. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schlef. 34 9/0 L.-Pfdbr. Lätt. A. 100,00, Breslauer Diskontobank 119,10, Breslauer Wechslerbank 108,40, Sclefisher Bankverein 136 90, Breslaver Spritfabrik 147,00, Donnersmark 155,00, Kattowiter 162,50, ODberschI. Eif. 106,90, Caro Hegenscheidt Akt. 125,25, Oberschles. P-Z. 154,25, Opp. Zement 164,90, Giesel Zem. 155,00, L.-Jnd. Kramsta 146,00, S&les. Zement 207,00 Schles. Zinkh.-A. 209,00, Laurabütte 169,00, Bresl. Oelfbr. 102,50, Koks.Oblig. 102,40, Obershl. Koks 164,50. i

Produktenmarkt. Spiritus per 100 1 1009/5 erkl. 50 4 Verbrauhsabgaben pr. Oktober 62,50 Br., do. do. 70 „4 Verbrau8- abgaben pr. Oktober 42,70 Br.

MagdébUra, 4. Oltober. (W.. T: B)

Kornzucker exkl. 88 %/ Rendement 9,374-—9,45. Nochpvrodukte exkl. 75 9/0 Rendement §8,90—7,45. Ruhig. Brotraffinade 1 22,75—23,874. Brotraffin. 117 —,—. Gem. Raffinade mit Faß 23,124—23,50. Gem. BVelis I mit Faß 22,373. Still. Rohzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Oktober 8,62} Gd., 8,65 Br., pr. November 8,624 Gd., 8,65 Br., pr. Dezember 8,70 Gd., 8,75 Br., pr, Januar-März 8,95 Gd., 8,974 Br., pr. April-Mai 9,10 Gd., 9,15 Br. Stetig.

Frankfurt a. M., 4. Oktober. (W. T. B.) S@{luß-Kurse. Lond. Wechs. 20,365, Pariser do. 80,85, Wiener do. 170,12, 39/0 NReichs-A. 97,00, Unif. Egypter 107,70, Italiener 93,30, 3 2/5 port. Anleibe 22,80, 5 9% amort. Rum. 101,80, 4 9/9 rufsische Konf. 193,70, 4% Ruff. 1894 66,80, 4% ECpanier 62,50, Mittel, meerb. 101,90, Darmstädter 154,70, Diskonto - Kommandit 199,70, Mitteld. Kredit 113,60, Desterr. Kreditakt. 3013, Oest.-Ung. Bank 819,009, Reichébank 161,70, Laurabütte 169,00, Westeregeln 197,80, Höchster Farbwerke 453,00, Privatdiskont 32.

Effekten-Sozietät. (Shluß.) BDesterreichishe Kredit, Aktien 302}, Sotthardbabn 150,70, Deutshe Bank 206,60, Diskonto-Komm. 200,10, Hibernia 195,25, Laurabütte —,—, Ital. Mittelmeerb. —, Schweizer Iordostbahn 113,05, S&weizer Union 80,40, Jtal. Ptéridionaux 137 00, S{weizer Simplonb. 86,80, 69/9 Mexikaner 93,05, Italiener 93,40.

K öln, 4. Oktober. (W. T. B) Rüböl Toko 62,00.

Dresden, 4. Oktober. (W.T. B.) 3% SächGh!. Rente 95,55, 34 8% do. Staatsanl. 100,65, Dresd. Stadtank. v. 93 101,60, Alg. deuts@e Kredit 214,00, Dresd. Kreditanstalt 14430, Dresdner Bank 156,00, Dresdner Bankverein —,—, Leipziger Bank —,—, Sächs. Bank 128,29, Deuts®e Straßenb. 184,00, Dresd. Straßenbahn 226,50, Sädhs.-Boöhm. Dambfschiffahrts-Ges. 283 50, Dresdner Bau- acfellîch. 230,00.

Letpzig, 4. Oktober. (W. T. B.) Schluë-Kurse. 3 9/0 SäGfisbe Rente 25,75, 34 9/0 do. Anleihe 100,50, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik? 110,25, Mansfelder Kuxe 1024, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 213,50, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 118,40 Leipziger Bankaktien 191,75, Leipziger Hypothekenbank 154 50, Sächsische Bankaktien 128,00, Sächsishe Boden-Kreditanftalt 128,50, Leipziger Bavumwollspinnerci-Aktien 169,00, Leipziger Kammgarn- spinnerei-Aftien 163,50, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Go. 185,75 Altenburger Attienbrauerei 242,00, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 109,00, Große Leipziger Straßenbahn 246,00, Leipziger Glektrishe Straßenbahn 162,00, Thüringische Gasgesellshafts-Aktien 209,00, Deutsche Spitzen- fabrik 218,00, Leivziger Gleftrizitätswerke 128,50.

Kammzug-Terminhandel. La Plata. Grundmuiter B. pr. Oktober 3,25 4, pr. November 3,25 #4, pr. Dezember 3,25 M, pr. Januar 3,20 #, pr. Februar 3,20 4, pr. März 3,17} , pr. April 3,177 Æ&, pr. Mat 3,174 #,. pr, Juni 3,17€ (6, pr. Juli 3,17} , pr. August 3,17} M pr. September #4 Tendenz : Ruhig.

Bremen, 4. Ofkiober. (W. T. B.) Börsen-Swblufßbericht. Raffiniectes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro’ eum- Börse.) —. Loko 5,05 Br. Schmalz. Fcst. Wilcox ?6 ch&, Armour fhield 26} 4, Cudabv 27} A, Choice Grocery 274 &, White label 27] s. Speck. Fest. Short clearmidtl loko —. Reis rubig. Kaffee rubig. Baumwolle. Ruhig. Upland middl. loko 37 :

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 5/9 Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 164F Br., 5 9% Nordd. Llovd-Aktien 102 bez., Bremer Wollkämmerei 275 Br.

Hamburg, 4. Oktober. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamb. Kommerzb. 136,50, Bras. Bk. f. D. 165,09, Lübeck-Büchen 168,25, A-G. Guano-W. 72,50, Privatdiskont 33, Hamb. Padcket 113,40, Nordd. Lloyd 102,70, Truft Dynam. 173,25, 3% H. Staatsanl. 94,70, 34 9% do. Staatsr. 105,10, Vereineb. 155,70, Hamburger Wechsler- bank 133,50, Golb in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 76,75 Br., 76,25 Gd. Wechselnotierungen : London lang 3 Monate 20,26 Br., 20,23 Gd., 20,25 bez.,, London kurz 20,37 Br., 20,33 Gd., 20,36 bez, London Sicht 20,39 Br., 20,35 Gd., 20,374 bez, Amsterâdam 3 Monate 167,40 Br., 167,10 Gd., 167,35 bez., Oeft. u. Ungar. Bkpl. 3 Monat 168,25

Zudckterbericßt.

Br., 167,85 Gd., 168,15 bez, Paris Sicht 80,95 Br., 80,75 Gd,, 80,90 bez., St. Petersburg 3 Monat 214,00 Br., 213,00 Gd, 213,60 bez., New-York Sit 4,21} Br., 4,19} Gd., 4,207 bez., do. 80 Tage Sicht 4,173 Br., 4,142 Gd. 4,17} bez.

Getreidemarkt. Weizen loko behauptet, hbolfteinisher loko 173—182. Roggen behauptet, mecklenburger loko 133—144, russisher loko rubig, 104,00. Mais 94. Hafer fes. Gerste rubig. Rübsl ruhig, loko 60 Br. Spiritus (unverzollt) rubig, pr. Oktober-November 20 Br., pr. November - Dezember 20} Br., pr. Dezember-Januar 20}, pr. Januar-Februar —. Kaffee rubig. Umsay 3000 Sack. Petroleum ruhig. Stand. white loko 4,90 Br.

Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Sanros pr, Oktbr. 35, pr. Dezember 35}, pr. März 36, pr. Mai 36}. Zuckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Robzucker I., Produït Basis 88 9% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Oktbr. 8,624, pr. November 8,673, vr. Dezember 8,723, pr. Januar 8,82, pr. März 9,024, pr. Mai 9,173. Stetig.

Wien, 4. Okiober. (W. T. B) S(&][ukfß - Kurse. Oesterr. 41/5 0/9 Papierrente 102,10, Oefterr. Silberrente 102,10, Oesterr. Soldrente 123,60, Oefterr. Kronenrente 101,80, Ungar. Goldrente 121,75, do. Kron.-A. 99,35, Oesterr. 60r. Loose 144,00, Länderbank 224,50, Oefterr. Kredit 355,00, Unionbank 292,00, Ungar. Kreditb. 388,90, Wiener Bankverein 254,00, Wiener Nordbahn 268,00, Buschtiehrader 563,00, Elbethalbahn 259,00, Ferd. Nordb. 3460,00, Oefterr. Staatsbahn 339,00, Lemb. Czern. 283,50, Lombarden 84,25, Nordwestbahn 249,00, Pardubiger 211,00, Alp.-Montan 127,50, Amsterdam 99,00, Deutsche Plätze 58,75, Londoner Wesel 119,70, Pariser Wechsel 47,523, Napoleons 9,524, Marknoten 58,75, Ruff. Banknoten 1,27}, Brüxer 288,00, Tramway 439,00.

Getreidemarkt. Weizen pr. bs 1181 Gb, 1183 Ber. pr. Frühjahr 11,64 Gd., 11,66 Br. oggen pr. Herbst 8,80 Gd., 8,89 Br., pr. Frübjahr 8,75 Gd., 8,80 Br. Mais pr. September- Oktober 4,87 Gd., 4,89 Br., pr. Mai-Juni 5,41 Gd., 5,43 Br. Hafer pr. Herbst 6,34 Gd., 6,36 Br., pr. Frühbj. 6,58 Gd., 6,60 Br.

_— 59. Oktober, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Still. Ungarishe Kredit-Aktien 390,00, Oesterr. Kredit-Aktien 395,874, Franzosen 340,124, Lombarden 84,090, Elbethalbahn 260,25, Desterreihishe Papierrente 102,123, 49/9 Ungarische Boldrente 121,65, Defterreihise Kronen- Anleihe —,—, UÜUngaris{e Kronen-Anl. 99,90, Mearknoten 58,75, Bankverein —,—, Länderbank 224,25, Buschtiebrader Litt. B.-Afkt. —,—, Türk. Loose 63,25, Brürer —,—, Wiener Tramway 438, Alpine Montan 127,90.

Wien, 95. Oktober. (W. T. B.) In der gestern abgehaltenen ersten Plenarversammlung des Internationalen Kongresses für gewerblihen R S gab der General - Referent Maillard- Paris eine kurze Darstellung der Geschichte der inter- nationalen Staaten-Union und legte das Ziel derselben dar. Der Kongreß genehmigte einen Beschlußantrag des Referenten, welher den Wunsch ausspribt, daß Oesterreih - Ungarn, Deutschland und Nußland bald d2r Union beitreten. Ferner wurde ein Antrag des Referenten angenommen, daß in den einzelnen Staaten ausfübrende Ausschüsse mit der Vorberathung der als würschenswerth bezeihneten Aenderungen des Untonsvertrages betraut werden follen. In einer Sizung der Sektion für Erfindungéshuy tbeilte der Vorsißende mit, daß Ungarn gleichfalls im Begriffe stehe, der Staaten- Union beizutreten. Aus den bisherigen Berathungen der Sektion für Patentschuß ist hervorzuheben, daß die Aufrechterhaltung der im Unions-Vertrage vorgeschenen Prioritätsfrist und die Ve: längerung der Schhußdauer auf ein Jahr beschlossen wurde.

Pest, 4. Oktober. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen lofo fest, pr. Oftober 12,05 Gd., 12,10 Br., pr. Frühj. 11,62 Gd., 11,63 Br. Roggen pr. Herbft 8,65 Gd., 8,67 Br., pr. Frühjahr 8,93 Gd., 8,97 Br. Hafer pr. Herbst 5,95 Gd., 6,06 Br., pr. Früh- jahr 6,23 Gd., 6,25 Br. Mais pr. Oktober 4,45 Gd., 4,50 Br., pr. Mai-JIuni 5,18 Gd., 5,20 Br. Koblraps —.

London, 4. Oktober. (W. T. B.) S@hluß-Kurse. Engl. 249% KFonfols 1121/16, Preuß. 49% Konsols —, Ital. 5 2%/ Rente 93, 4 ‘je 89 er Ruff. 2. S. 103è, Konv. Türken 222, 4 ‘/g Spanier 62à, 34 2% Egypter 104, 49% unif. do. 108, 44 9/6 Trib. - Anl. 109, 6 9/0 fon}. Mex. 94, Neue 93er Mex. 92, ‘Ottomanbank 14}, De Beers neue 28F, Rio Tinto neue 25F, 3{ 9/0 Rupees 93§, 6 9/9 fund. Arg. A. £63, 9 9/0 Arg. Goldanl. 904, 9/6 äuß. do. 614, 3 9% Reih8-Anl. 954, Brasil. 89 er Anl. 64, Plagydiskont 2, Silber 253, 5 09/0 Chinesen 994, Anatolier 93+.

Aus der Bank floffen 100 000 Pfd. Sterl. nah Eaypten.

Getreidemarkt. (Shlußbericht.) Markt ruhig. Shwlmmender Weizen ¿—# h niedriger. Uebrige Artikel gegen Anfang unbperändert.

Wollauktion. Tendenz stramm, Preise unverändert.

96% Javazucker 11 träge. Rüben-Rohbzuder loko 89/16 stetig. Chile- Kupfer 491/16, pr: 3 Monat 497/16.

Livéry 091, 4 ODltober. (W. T. V} - Baummolle. Umîfaß 10 000 B., davon für Spekulation und Export 1090 B, Fest. Middl. amerikan. Lieferungen: Stetig. ODitober-November 332/64 Käuferpreis, November-Dezember 339/34 do., Dezemtzr-Januar 329/;4—39/64 do, Januar-Februar 329/64— 33/64 do., Februar-März 3320 /e4— 391/64 Verkäuferpreis, März- April 33/4 Käuferpreis, April- Mai 332/c4 do., Mai-Juni 39/54 do, Juni-Juli 33/64 do., Juli- August 335/64 d. do.

Glasgow, 4. Oktober. (W. T. B) Noheisen. Mixed aumbers warrants 44 jh. 6 d. Ruhig. (Schluß.) Mixed- numbers warrants 44 fh. 7 d. Warrants Vêiddlesborough IT1 42 fb, 13 d.

Die Verschiffungen vou Roheisen betrugen in-der vorigen A 4159 Tons gegen 4469 Tons in derselben Woche des vorigen ahres.

Bradford, 4. Oktober. -(W. T.- B.) fest, Käufer zögern, für feine Mohairwolle guter Begehr. ruhig, aber fest, Stoffe gedrückt.

Paris, 4. Oktober. (W. T. B.) -Die Börse zeigte all- gemein etwas lebhaftere Haltung bei größerer Zuversicht ; besonders waren türkishe Werthe wie Fonds und Eisenbahnen-Obligationen bevorzugt, Ottomanbank steigend. Rio Tinto anhaltend gefragt.

(Sch{luß-: Kurse.) 39/9 Französische Rente 103,32, 52/9 Itatienische Rente 24,40, 3% Portugiesishe Rente 22,40, Portugiesisdze Takta?- DbIL. 486,00, 49/6 Ruffen 1889 103,90, 4% Ruffen 1894 66,20; 349/90 Ruff. 4. 101,30, 3 9/4 Ruffen 96 95,30, 49/6 span. äußere Anti. 634, Oesterreihishe Staatsbahn 730,00, Banque de France —, B, de Paris 868,00, B. ottomane 609,00, Créd. Lyonn. 778,00, Debeers 738,00, Rio-Tinto-A. neue 634,00, Suezanal-A. 3235, Privat- diskont —, Wis. Amft. k. 206,37, Wchs. a. disch. Pl. 1227/13, Wchf. a. Italien 5, Wchs. London k. 25,15, Chèqu. a. London 25,17, do. Madrid k. 377,00, do. Wien k. 208,29, Huanhaca 43,50.

Getreidemarkt. (S(luß.) Weizen fes, pr. Oktober 28,45, pr. November 28,15, pr. November-Fetruar 7,95, pr. Fanuar-April 27,90. Roggen fest, pr. Oktober 17,35, pr. Januar- April 18,00, Wehl feft, vr. Oktober 60,80, pr. November 60,15, pr. November-Februar 59,80. pr. Januar-April 59,40, Kübsöl behaurtet, pr. Oktober 56} pr. November 562, pr. INtovember- Dezember 57, pr. Januar-April 574. Spiritus fest, pr. Oktober 382, pr. November 38}, pr. November-Dezember 38}, pr. Januar: Bpril 38§.

Robzucckter. (Schluß) ruhig, 88/6 loko 253 à 253, Weißer Zucker tehauptet, Nr. 3, 100 kg pr. Oktober 273, pr. November 278, pr. Oktober-Januar 27}, pr. Januar-April 28F.

St. Petersburg, 4. Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf London 93,75, do. Amsterdam —, do. Berlin 45,80, Chèqu. a. Berlin 46,274, Wechsel a. Paris 37,225, 4%/ Staatsrente von 1894 983, 4°%/0 Geld-Anl. von 1894 6. Ser. 155, 34 °%/ Gold-Anl. von 1894 149, 42/0 konf. Eisenb.-Obl. von 1880 —, 43 9/9 Bodentr.-Pfandbr. 1564, St. Petersb. Diskontobank 640, do. intern. Bank 1. Em. 545, Russ. Bank für auswärt. Handel 402, Wars. Kommeri:bank 470, Ges. für eleftr. Beleuhtung 638.

Mailand, 4. Oktober. (W. T. B.) Italien. 52% Rente 98,924, Mittelineerbahn 538,00, Méridionaux 720,00, Wechsel auf Paris 105,274, Wechsel auf Beclin 130,174, Banca d’Italia 800.

Bern, 4. Oktober. (W. T. B.) Der Nationalrath lebnte bei den Verhandlungen über den Eifenbahn-Rückkguf einen

Wolle ruhig, aber Garne

An

; di nen bestehenden Vi

be! u E beschlossen, daß statt des Bundeëraths die : pt lung das Budget der Bundesbahnen zu genehmigen hat. Eine am

E hend angenommene Bestimmung über die Vertretung von Handel,

A strie, Landwirthschaft, Gewerbe und des Bahnpersonals im Ver- S rath wurde an die Kommission zurückverwiesen, namentli

s E: : wal rüfung des für die Wahl der Vertreter dieser wirthshaftlihen

Ilhem die Taxen der Bundesbahnen die gegenwärtig trag ab, nah we Ÿ inimaltaxen nicht übersteigen sollen.

Gruppen einzuführenden Wakhlver fahrené.

Anl. 99#, Marfnoten

912,00, pr. März 210,00, pr. Mai 208. Roggen loko unverändert, do. auf Termine bebauptet, pr. Oktober 122,00, bo. Þr. E do. pr. Mai 126,00. Röböl loke 284, do. pr. November-Dezbr. 273, E do. V: 2 Streee od ordinary 46 Bancazinn 37

E - 008 E T a Le Rer N Getreidemarkt. Gerste fest. Raffiniertes Tyre weiß loko pr. Oktober 154 Br, pvr. Novrember-Dezember 158

;

Weizen ruhig. Roggen rubig.

154 bez. u. Br., Gr., ruhig.

ährend des Vormittags fest, pâte1 E der Schluß E S und niedriger. e 451 000 Stü. : O eröffnete stetig, schwächte sih dann, da der sehr noth- »:ndige Regen jeßt eingetreten t | O erholte si jedoch später auf Deckungen der B Î infolge der Zunahme der Exportnachfrage. Mais entsprehend der Mattigkeit des Weizens nach der Eröffnung etwas im Preife nah- 272. gebend, besserte sich später auf Deckungen und schloß behauptet. (Scbluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentiay 2§, Tr. i Sicherheiten do. 4, Wechsel auf London (60 Tage) 4,825, 842, Wechsel auf Paris (60 Tage) 95,214, è9,

Oeffentlicher Anzeiger.

E für andere S! Î Cable Transfers 4,

msterdam, 4. Oktober.

5 ?/g Tran3v.-Dol. 1391er —,

Getreidemarkt. Weizen auf Termine flau,

T B

5 ) en, 4. Oktober. Ee Hafer fest.

Petroleum. (Sclußberi@t.)

New: York, 4. Oktober.

ist, und infolge von

1. Untersuhung8-Sachen. 2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3, Unfall- und Invaliditäts- 2e. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5», Verloosung 2c. von Werthpapieren.

S: 2) Schluß - Kurf. e r ff 6. Em.) 1004, 49/0 Rufsen v. 1894 63ck, 39% Loß. ger Rufsea | Bats 40/9 konv. Tran#vaaî —, 59,27, Ruff. Zollkupons 1914, Hamburger Wechsel 59,10,

N Piener Wechsel 99,50.

- Sc{malz pr. Oktober 57, Margarine rubig. (D. B) Die C im späteren Verlauf trat Reaktion ein Der Umsatz in Aktien

undesver-

mercial Bars 55t.

MWaarenberi@d%t. do. für Lieferung pr. do. in 5,80, do. do. pr. Tiovemkter i do. Robe & Brothers 5,25, Mais März 126,00, | zember 34è, do. Weizen ver Oktober 93F,

Nis Nb C 0 09. Mis

13,65, Kupfer 11,39.

V ais 37 048 000 Bushbeïs.

1D i 4. Oktober. Se war Chicago, Okto

Realisiecungen Baissiers und

clear 5,25.

No Le Soneiro; 4. auf Londen 71/32.

auf Berlin (60 Tage) 944, Atchison Topeka & Santa Fs Aktien 154, Canad. Pacific Aktien 794, Zentral Pacific Aktien 17, Ghicagc Milwaukee & St. Paul Aktien 974, Denver & Rio Grande Preferred 474, Illinois-Zentral Aktien 104, Lake Shore Shares 174, Louis- ville & Nashvile Aktien 60, New-York Lake Erie Shares 17 New-York Zentralbahn 1103, Northern e 54}, Norfolk and Western Preferred (Interims- Anleibescheine) 42 Philadelphia ant Reading First Preferred 534, Union Pacific Aktien 923, 49/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 126}, Silber, Com- Tendenz für Geld : Leicht. Baumwolle - Preis Januar 6,Á1, do. do. New-Orleans 6, Petroleum Stand. white in Philadelphia 5,75, do. Pipe line Certificat. pr. November 70, Schmalz Western steam 4,80

per Mai 372. Rother do. per November —, do. per Dezember 92è, do. per Mai 913, Getreidefrachßt nah Liverpccl 4}, Kaffee fair Nr. 7 per November Januar 6,55, Mebl, Spring, Wheat clears 4,50, Zucker 35/16 Zinn

Visible Supply an Weizen 21104000 Busbels, do. an

(W. T. B) Weizen eröffnete fest und zog im Preise auf \tramme Kabelberichte etwas an. i führten Abgaben der Haussi-rs und bessere Ernteaussichten Reaktion herbei, welhe jedoch durch ein abermaliges Anziehen der Preise auf bessere Kabelberichte und auf Exportkäufe verdrängt wurde. Mais fest und etwas steigend nah der Eröffnung ; später trat Reaktion ein, welhe durch abermaliges Anziehen der Preise weichen mußte. Der Markt wurde durch die Bewegungen des Weizenmarktes beherrscht. Weizen pr. Oktober 87, do. pr. Dezbr. 893, Mais pr. Oktober

Scmalz pr. Oftober 4,474, do. pr. Dezbr. 4,99. Pork pr. Oftober 8,10.

Oktober.

186,40. Managua,

acific Preferred (neue Emi#.)

13. Oktober. in New - York 6è, pr. Februar 6,49, in New-Vork do. Refined (in Cases) 6,15

per Oktober 327 do. per De- Winterweizen loï?c 96k,

passiert, 5,95, -do- do. ver

passiert.

„Goth“ gekommen.

Später

gekommen.

Spe sh Linie.

(T :BJ Wechsel

Buenos Aires, 4. Oktober.

10 Loose; ferner v Kaution für jedes

Bremen, 4. Oktober. ) b PD, Karlorebe?, 1 New-York bestimmt, 3. Oft. Nm. Dover

5, Oftober. _ x kommend, 4. Okt. Vm. a. d. Weser angek. New- York kommend, 4. Okt. Mrgs. Dover passiert. burg”, n. Brasilien best., 3. Okt. Nahts in Oporto angekommen. Oldenb u rg“, v. Baltimore kommend, 4. Okt. Vm. Eastbourne

London, 4. Oktober. V) Unt! ist heute auf der Heimreise in Southampton an-

Castle-Linie. abend auf der Ausreise von Southampton abgegangen. warden Castle“ D. „Pembroke Castle“ in Kapstadt eingetroffen. der Ausreise in Delagoa- Bai angekommen.

Rotterdam, 4. Oktober. : Dampfer „Veendam“, von New-York nah Rotterdam, hat beute Nachmittag Lizard passiert.

. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gefel!ck; . Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften, . Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten,

9, Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

(W. T. B.) 4. Oktober. (W. T. B.)

Soldagio Der Kongreß von

Nicaragua hat die Regierung ermächtigt, die Eisenbahnen zu verkaufen oder zu verpachten.

Verdingungen im Auslande.

Belgien. Börse zu Brüssel: Lieferung von Semaphoren,

on Eisen- und Kupferdraht, sowte Kabeln, 3 Loose;

der 3 Loose 900, 600 bezw. 1850 Fr.

Verkehrs-Anstalten. (W. T. B.) Norddeutscher Llovd.

Havel“, v. New-York D: O. Meier B „Schön -

(L B) PP »

(W. T. B.) Union-Linie, Dampfer

ampf unvegan Castle“ ist am Sonn- Dampfer „Dunveg r ist beote auf der Heimreise in London an- ist gestern auf der Ausreise D. „.Tintagel Castle“ ist gestern auf

(W. T. B.) Holland-Amerika -

1) Untersuhungs-Sathen.

1222 Beschluß. : i s L Strafsache wider den Kaufmann Moriß Strumpf, geboren am 8. September 1816 zu Kulm, zuleßt zu Hamburg wohnbaft, beschließt das König- lihe Landgericht 1, Strafkammer d, auf den Antrag der Königlihen Staatsanwaltschaft vom 27. Sep- tember 1897; E

in Erwägung, daß der Angeschuldigte des Be- truges, begangen zum Nachtheil der verwittweten

, Las Alfoth, und der Untreue, zum Nachtheil des Mes

chlossermeisters Suchland, dringend verdächtig ift,

Ì daß gegen den Angeschuldigten Strumpf wegen dieser

Strasthaten die öffentlihe Klage durch Beantragung der gerihtlihen Voruntersuhung erhoben worden und diesem Antrage auh durch Beschluß des Unter- suchungsrihters vom 26. Mai 1894 entsprochen ift ; daß gegen den Angeschuldigten dur denselben Be- {luß die Untersuhungshaft verhängt is, auch zur Zeit noch der Fluchtverdabt besteht, weil der An- geschuldigte, um sich der straftrechtlihen Verfolgung zu entziehen, in das Ausland gegangen is und si dort verborgen hält,

daß also die Vorausseßungen des § 332 Straf- prozeßordnung im vorliegenden Falle gegeben sind,

daß das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen des Angeschuldigten Kaufmanns Moriß Strump] mit Beschlag zu belegen.

Berlin, den 29. September 1897.

Königliches Landgericht T. Strafkammer 59. (gez.) Schendck. Heydel. Schulßge. : Uusgefertigt :

Verlin, den 29. September 1897.

(L. S.) Roepke, Gerichtsschreiber

des Königlichen Landgerichts 1. Strafkammer 9.

[41221] Bekanntmachung. S

Durch Beschluß der Strafkammer des Kaiser- lihen Landgerichts Zabern vom 28. d. Mts. ist das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen nach- genannter, wegen Entziehung der Wehrpflicht an- geklagter Personen beshlagnabmt worden, und zwar :

1) Sponne, Franz Josef, geboren am 25. Ja- nuar 1874 zu Dinsheim,

2) Auteuad, Gustav Friedrich, -geboren am 2. De- zember 1874 zu NRothau,

3) Bernhard, Josef, geboren am 30. Oktober 1875 zu Altdorf, E

4) Silbermanu, Maria Josef, 16. Juli 1875 zu Linsheim, :

5) Bilger, Karl Gottfried, geboren am 5. April 1875 zu Vorlisheiw, :

6) Zellmeyer, Karl Gustav, geboren am 27. April e zu Arogno (Schweiz), zuleßt in Greßweiler wohnhaft,

7) Arno1d, Anton August, geboren am 29. August 1875 zu Mutig, i

8) Erb, Iosef Alfons, geboren am 14. Juli 1875 zu Griesheim,

9) Walter, Franz Josef, geboren am 16. No- vember 15875 zu Griesheim, : R d Eckckert, Josef, geboren am 7. Januar 187 zu

osheim,

11) Chriftmanu, Jacob, geboren am 29. August 1875 zu Koßweiler,

12) Risse, Karl, geboren am 10. Juli 1875 zu

aßweiler,

13) Panpart, Johann, geboren am 11. Sep- tember 1875 zu Reothau,

14) Odile, Johann Ludwig, geboren am 31. August 1875 zu Vorbrudck,

15) Mourlam, Ernst, geboren am 23, Januar 1875 zu Wildersbach, 2

16) Claude, Julian, geboren am 11. März 1875 ¿u Ranrupt,

17) Labolle, Johann Emil, geboren am 13. Sep- tember 1875 zu Bourg-Bruche,

18) Thonnelier anerkannt Humbert Bete geboren am 20. März 1875 zu Bourg-

roe,

19) Cherrier, Louis, geboren am 18. November

0 zu Saales,

20) Schreiber, Ludwig, geboren am 12. Oktober 1874 zu MVeutig, i

21) Gerard, Augustin, geboren am 13. Februar 1874 zu Champenay, Gde. Plaine,

geboren am

22) Prince, Lucian, geboren am 30. Juni 1874 zu Ranrupt, S 23) Seyer, Proéper, geboren am 30. Juni 1874 zu Saulxures. Z Zabern, den 30. September 1897.

Der Kaiserliche Erste Staatëanwalt.

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[40729] Aufgebot. S Nr. 23376. Die Filiale der Bad. Bank in Karls- ruhe, vertr. durch die Rechtsanwalte Dr. Binz u. May in Karlsruhe, hat das Aufgebot nachstehenden Wertbpapiers (Mantel) Fl. 1000 492/69 bad. Eisen- bahn-Obligation von 1859/61 A. 5341, verloost Þ. 1. September 1897, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, den 6. März 1900, E 9 Uhr, vor dem Großh. Amtsgeriht Karlsruhe, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Karlsruhe, den 27. September 1897. Katzenberger, / Gerichtsschreiber Großherzoglihen Amtsgerichts.

{40730] Aufgebot. j Nr. 23 376. Die Filiale der Badischen Bank in Karlsruhe, vertreten dur die Rewtsanwalte Dr. Binz und May in Karlsruhe, hat das Aufgebot nach- stehender Wertbpapiere (Mäntel) 1) 3000 M 4/0 Bad. Eisenbahn Obligation von_ 1880 A. A. 2699; 2) 509 A 4 9/0 Bad. Eisenbahn: OtTigation von 1872 C. 11 797 beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, den 6. September 1898, Vormittags 9 Uhr, vor dem Großh. Amtsgerihi zu Karlsruh2 anbe- raumten Aufgebotstermine seine RNehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Karlsruhe, den 27. September 1897.

Kagtßenberger, j :

Gerichtéschreiber Großherzoglihen Amtsgerichts. [40669] Aufgebot. i:

Nr. 43821. Auf Antcag des Ober-Domönen- Inspektors Julius Rothmund in Bubl als Ver- treter der Constanze Sietle, Wwe. in Triberg, erläßt das Großh. Amtszgerict [111 hier das Aufgezot des der lctzteren gehörigen Pfandbriefs der Rheinischen Hypothekenbank Mannheim Serie 68 Litt. C. Nr. 6196 über 500,4 Der Inhaber dieser Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte spätestens in dem auf 5, November 1901, Vormittags 10 Uhr, vor Großh. Amtsgericht, 111, hier bestimmten Auf- gebotêtermin anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen würde.

Maunheim, 27. September 1897.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts : (L. S.) Stalf.

[41098] Aufgebot. : Die Elisabetha Leuchsenring, Wittwe von Wigand Scherer, ohne Gewerbe, wohnhaft zu Weißenburg i. É., hat das Aufgebot bezüglich der 49/6 Pfand- briefe der Pfaudbriefanleibe bom Jahre 1881 der Aktiengesellshaft für Boden- und Kommunalkredit in Elsaß-Lothringen zu Straßburg über iz 500 M, Serie 1 Litt. A. Nr. 4243, Serie I Litt. A. Nr. 4245, Serie 1 Litt. A. Nr. 4246, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, patestens in dem auf den 25. Mai 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, in dem Sigzunçssaale für Zivilsachen, anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- nden erfolgen wird. irehbuta: den 21. September 1897. Kaiserliches Amtsgericht.

097 Aufgebot. i “Die Marie Wadthter, Dienstmädchen in Mülhausen, Rhonestraße, vertreten dur die Rechtsanwalte Dr.

Reinah und Dr. Hochgesand in Mülhausen i, E.,

hat das Aufgebot binsihtlich des auf den Inhaber lautenden Pfandbriefs der Aktiengefellshaft für Boden- und Communal-Credit in Elsaß-Lothringen zu Straßburg Serie I. Litt. A. Nr. 3392 über 500 A der 40/9 Pfandbrief-Anleihe vom Jahre 1881 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 25, Mai 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte in dem Sißungssaale für Zivil. sahen anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzuwelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Straßburg, den 18. September 1897.

Kaiserlihes Amtsgericht. [11298]

Das Aufgebot haben beantragt: 5

1) der Stellmacher Franz Kruse?7opf und dessen Ebefrau Mathilde, geb. Anton, hier wegen des aus 320/qige Verzinsung abgestempelten Pfandbriefs der Braunschweig-Hannover!chen Hypothekenbank Litt. C. Serie 15 Nr. 05485 über 500 # (ausgestellt über 4 9/0 Zinsen); S i

2) Fräulein Marie Kohlhauer zu Köln a. Rh. wegen der Antheilsheine der Braunschweigischen Prämienanleihe Serie 1003 Nr. 1, Serie 1175 Nr. 4, Serie 3725 Nr. 9 über je 20 Thaler= 60

3) der Bautechniker August Wöhler in Schöne- berg bei Berlin (Gleditshstraße 11) als Vormund des am 1. August 1884 geborenen Hans Gust. Julius Flader und in Vollmacht des volljährigen Wilhelm Flader in Schöneberg wegen der Utkunde vom 8. Fe» bruar 1885, worin W. Flader in Spandau bekennt, von der Braunschweigischen Lebensversicherungs-An- stalt hier gegen Verpfändung seiner Lebensversiche- rungéurkfunde Nr. 1750 vom 9. Februar 1863 über 500 Thaler = 1500 A ein Darlehn von 400 4 empfangen zu haben, und worin die Versihherungs- anstalt den Empfang der verpfändeten Urkunde be- \cheinigt. Nach einem in den Vormundschaftsatten enthaltenen Scheine vom 6. Mai 1885 is anzu- nehmea, daß diese Urkunde einem Reatner H. Thiele für eine Forderung an die Eheleute Wilhelm Flader pfandweise übergeben worden ist. Die Nachforshungen nah der Person dieses Thiele und dem Verbleibe der Urkunde vom 8. Februar 1885 sind erfolglos ge- blieven. Mit Vorbehalt der Rechte des bei 3 ge- nannten Rentners H. Thiele und seiner Rechtsnach- folger werden demnach die unbekannten Inhaber der uater Nr. 1, 2 und 3 vorbezeichneten Urkunden hier- durch aufgefordert, spätestens in dem auf Moutag, den 15. November 1892, Morgens 10 Uhr, vor unterzeichnetem Gerichte, Zimmer Nr. 24, ange- seßten Aufgebotstermine ihre Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls dieselben für kraftlos erflärt werden follen.

Braunschweig, den 29. April 1897.

Herzoglides Amtsgericht. L. Hildebrand. [5536]

Das Aufgebot haben beantragt:

I. 1) der Arbeiter August Kortegast zu Langels- beim,

2) die Ghefrau d:s Schlachters Carl Löwe, Wil- helmine, geb. Sagebiel, hier, _ i

3) der Stoorküper Heinrih Sagebiel zu Hamburg,

4) der Gärtner Carl Sagebiel bier,

5) der Gâärtrer Wilhelm Kortegast hier / wegen der gerihtlihen Obligation vom 30. Mai 1872, inhalts welcher auf dem im Grundbuche hiesiger Stadt Band 80 A. S. 6950 verzeichneten, an der Goéslarfchenstrayze Nr. 28 belegenen Grurdstücke sammt Wohnhause No. assec. 3820 für den Gärtner Johann

riedrich Theodor Bosse 9000 A hypothekarisch ver- ichert sind,

IT. der Halbspänner Friedri Frohbart za Hemken- rode wegen der Obligation vom 7. April 1853, laut deren an dem dem Arbeitsmann Johann Heinrich Theodor NRessig und dessen Sohn Albert Ressig gehörigen, Nr. 1656 an der neuen Knochenhauerstraße hieselbst belegenen Hause und Hofe fammt dem Nr. 71 Blatt X1 des Feldrifses Hagen auf dem Bülten belegenen Abfindungsplane zu 2a 71 qm für den rig g Friedrich Frobbart, den ver- storbenen Vater des Antragstellers daselbst 1800 M hvypothekarish versichert sind,

IIL, der Hüttenarbeiter Heinrih Herre zu Langels-

beim als Vertreter der Erben des August Roloff daselbst wegen der Braunschweigischen Leihhaus- Schuldverschreibung Litt. A. Nr. 14 771, ausgestcUt Braunschweig am 25. Juni 1892 über 100 A,

1V. die Wittwe Marie Riedel in Olbersdorf (ôfterr. Schlesien) wegen des Herzoglih Braun- \hweigishen 20 Thaler Looses Serie 8519 Nr. 32,

V. der Anbauer H. Warnecke in Winkel bei Gif- horn wegen der von ihm am 30. oder 31. Mai 1895 ausgestellten und am 30. oder 31. August 1895 fälligen beiden Wechsel an eigene Ordre, der tine über 25 Æ, gezogen und angenommen von Frau Helene Keitel in Braunschweig, _der andere über 357 Æ 50 4 (oder doch eine Summe von etwas mehr als 350 M), gezogen auf und angenommen von Rohde in Braunschweig.

Die unbekannten Inhaber der bezeihneten Ur- funden werden hierdurch aufgefordert, spätestens in dem auf den 29, Oktober 1897, Morgens 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, August- straße 6, Zimmer Nr. 24, angeseßten Aufgebots- termine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen , widrigenfalls dieselben allgemein bezw. den Eigenthümern der verpfändeten Grundstüdcke gegenüber für fraftlos erklärt werden sollen.

Braunschweig, den 8. April 1897.

Herzogliches Amtsgericht. I. Hildebrand. [26459] Aufgebot.

Es ift das Aufgebot folgender Urkunden beantragt vorden : Í E :

1) folgender Depotscheine des Komtors der Reich8s- Hauptbank für Werthpapiere: . E

I. Nr. 523 385, ausgestellt am 1. Juni 1889 für Frau Iohanna Ruppersberg, aeb. Bertina, in Herborn auf 6390 M 4 9/9 Stuhl-Weißenburg-Raab- Grazer Prämien: Antheilsczein v. 1871 mit Zinsfch. 2c. von der x. Rupperéberg,

11. 1) Nr. 967 110, ausgestellt am 16. Januar 1897 für Frau Marie Amalie Müller, geb. Dahme, zu Berlin auf 7500 4 3 9/9 Deutsche Reichs- Anleihe mit Zins\&. fällig am 1. April 1897 ff. nebst Anw. zu 2500 M u. mit Zinss. fällig am 1. Oktober 1897 ff. nebst Anw. zu 5000 #,

9) Nr. 963 559, auzgest-llt am 21. Dezember 1896 für Frau Marie Amalie Müller, geb. Dahme, zu Berlin auf 3000 46 3# 9/9 Deutsche Reichs-Anleihe mit Zins. fällig am 1. Juli 1897 f. nebst Anw. zu T1 1 und 2 von der x. Müller zu Berlin, Schönhauser Allee 104, : -

1TI. 1) Nr. 952 683, ausgestellt am 7. Oftober 1896 auf 1000 Æ 49/0 Hyp.-Pfandbr. der Pomm. Hyp -Akt.- Bark in Berlin mit Zinss. fällig 1. April 1897 ff. nebsi Anw., j

2) Nr. 952 685, ausgestellt am 7. Oktober 1896 auf 2000 4 34 9/0 Pfandbriefe der Rheinischen HyP.- Bank mit Ziné\ch. fällig 1. Januar 1897 ff. nebst Anw.,

3) Nr. 728 757, ausgestellt am 3. Januar 1893 auf 2000 Æ 4 9/0 Hyp.-Briefe der Hyp.-Bank zu Para mit Zins|ch. fällig 1. Juli 1893 ff. nebst Anw.,

4) Nr. 728 758, ausgestelt am 3. Januar 1893 auf 3000 M 49/9 Hyp.-Briefe der Hypoth.-Bank zu Hamburg mit Zinss. fällig am 1. Juli 1893 ff. nebst Anwv.,

5) Nr. 728 756, ausgestellt am 3. Januar 1893 auf 2500 A 49/6 unkündb. Hrp.-Briefe der Pomm. L mit Zins. fällig 1. Oktober 1893 ff. u. Anw.,

zu IIT. 1— von dem prakt. Arzt Dr. mod. Gustav Adolph Venn zu Wiesbaden, auf welchen auch die Depotscheine ausgestellt sind,

2) folgender LebensversiWerungépolicen der Victoria zu Berlin Allg. Versicherungs- Aktien-Gesellschaft :

a. Nr. 64 443, lautend auf das Leben des Kamm- machers Carl Heinrih Wunderlich in Löbau über 2000 A von dem 2c. Wunderlich, vertreten durh den Rechtsanwalt Wolffgram zu Berlin, Wilhelms straße 118,

b. Nr. 28 631, lautend auf das Leben des Richard Frish zu Zwickau über 1500 A von Frau Marie Schweiz r, ve1w. gewesenen Frisch, geb. Wagner, vertreten durch den Rehtsanwalt Reinhard zu Zwickau,

3) der von der Victoria zu Berlin Allg. Ver-

ficherungs- Aktien-Gesellsch. zu der Lebensversicherungs-