1897 / 238 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

" aaR

D * L Ÿ ; N / ® oreftralen Mittel zeigt, folgte hierauf und sodann ein gefälliges S&erzo | Besetzung statt. Nachmittags 4 Uhr veranstaltet die italienishe | Elberfeld, Zeiß, Erfurt, Magdeburg - Sudenburg E r ît e B ET l a g (A-dur) von Goldmark, welches stürmis&en Beifall erregte. Die beiden Kinder-Oper die zweite Aufführung von „Salvatorello*“. L Stettin und Danzig eingerihtet. Bei dea Schülerinnen wird im 9 schon früher unter Mannftaed1's Leitung von dem trefflichen Im Königlichen Schauspielhause aebht morgen Richard | allgemeinen der Besuch einer böheren Töchtersule oder gleiwerthige e 0 0 2 - Orchestzr vorgetragenen erke: eine „Faust*-Ousertüre von | Skowronnek’'s Schauspiel „Waidwund* zum 5. Mal in Scene. Die | Vorbildung vorausgeseßt; Mädchen von einfacerer Bildung werden 5 2 2 Tell l eN ad - nzeiger. MWaaner und Beethoven's „Große Leonoren-Ouvertüre“, be- | Hauptrollen befinden fih în den Händen der Damen Poppe, Haver- | in besonderen „Pflegerinnenschulen“ ausgebildet und be, F zum (U ) (N (i 3- NZeigeT UN 0onig l

{lossen dieses interessante Konzert in würdigster Weise. An dem- | land, von Mayburg, Schramm und der Herren Molenar, Herßer und | {äftigt, in denen sie von vornherein Gehalt bekommen. 1897 s

ou ap mati Sieg S - R" U E A T H

E

selben Tage fand im Saal Bechstein der zweite Klacier-Abend des | Pobl. Hierauf folgt der Schwank „Die ftille Wache“ unter Mit- | Wer sich dafür intere)siert, erhält von dem Vorstand jungen Pianiften Ernft von Dohnányi ftatt, der im wesentlihen | wirkung von Fräulein Hausner, den Herren Herzer, Keßler vnd | Evangelischen Diakonievereins in Herborn, Reg.-Bezirk Wiesbaden, B lin Sonnabend den 9 Oktober den günstigen Eindruck des erften bestätigte. Er spielte diesmal die | Hartmann, Am Montag wird Michael Klapp's Lustspiel „Rosen- | Auskunft. In welhem Umfange die Krankenpflege, wenn die M D, Er M , . Variationen nebst Fuge von Brahms (op. 24), Chopin's Ballade in | kranz und Güldenstern“ gegeben. _ f A rihtige Organisation gefunden ift, die gebildete Frauenwelt anzieht, EA G-moll und Smpromvtu in Fis-dur, einige Werke von Lifzt und ein Im Deutschen Theater is der Spielplan näbster Woche | mag die Thatsache beweisen, daß allein der Evangelis&e Diakonie, ansprehendes Scherzo eigener Erfindung. Woblverdienter Beifall folgendermaßen feftgeseßt : Morgen Abend, am Dienstag, Donnerstag | verein in Herborn jeßt im Herbst in seinen Diakonie-Seminaren über wurde dem begabten Künstler zu theil. und nächstfolgenden _ Sonntag bend Wiederholungen von Georg | 70 Schülerinnen der Krankenpflege eingestellt bat. Jede der aus. Im Saale der Sing-Akademie veranstaltete gestern der bisher Hirschfeld's neuem Schauspiel „Agnes Jordan“; am Montag: „Die | zubildenden Damen kann in jedem Augenblick obne Gutschädigung nur als Klaviertuos befannte Ferruccio B. Busoni einen Kom- a g am eg My Ges : E E : auêtreten ; aber ein solches Ausscheiden hat bisher faft nie stattgefunzen. rft cir d Monat September 1897. ositions - Abend unter Mitwirkung des Philharmonischen | „Die versunkene Glcde“. MNachmittagsvor}teüungen finden halt: E E ———— E L Z 5 S - = a "e ir den S Ore An des Königlich sächsischen A Ce iREeA Henri | Morgen: „Morituri“; am näbftfolgenden Sonntag: „Faust“. i Soeben ift das 4. Heft der „Mittheilungen und Schriften Zusammenstellung Der Berichte vonzdeutschen Fruchtmä en f Petri. Es famen Orchesterwerke von recht verschiedenem Im Spielplan des Goetdbe -Theaters ist die Novität „Die | des Ausschusses für deutsche Nationalfefte“ ershienen (Preis musifalishen Werthe ¡ur Ausführung. Den Anfang mate | Tyrannen des Glücks“ für morgen und râhsten Sonntag, außerdem für | 70 4). Es enthält einen Aufsaß über die Wettkämpfe und L L mal ee E E S cine Lustspiel - Ouvertüre , die von melodis@er Erfin- | Dienstag und Freitag als Abonnements-Vorstellung angekündigt. Im rführungen von Leibes8übungen bei Gelegenheit des Ca S (uitiadreis

Vor A : c 5 ? D ; ç c ç 9 E R M (3 c Ur dung zeugte und durdweg den dem Titel entsprechenden Montags-Abonnement wird „Othello“ gegeben. Die gleiche Vorstellung | deutschbez Nationalfestes im Iabre 1900 von Dr. F. A. Für scnitiäprei 1 Doppel- für G s et j Lv £412 / al für Marktorte, zentner 1 Doppel-

5 S E E E E aide

Gai A 5 S D 0 Âp A6 I 2 ff ei P S T I: S E A G A D G: B fe 5 PYBE

Verkaufte Menge Doppelzentner

Doppelzentner

Staaten.

4 Verkaufte Menge

L At yy4 77 tes F

C ridjtet IDurden. nie PepP- |;5 L drig}ter tember] August

Á © i

A -—_

2

“a C

rhn E

y ry

e et v7 Ti

t ch 9

va

e. . 5

r gr co

Ba 5

_

cs

f Lw) F on

4

A p

f

a]

(

2 T tx t Ba

5

Y Di A 9 5 =: co ey R s G L) au mt a 2 N co e er

14

L) 7 (77 +-

e C

ede D e ——

et 2 e O G- P

c t _——_

19,00

G L 7 D e L ( 1 - S

r

5

-. e

Ti

[

d S

- S t 5 ri A P r S M Cy

¡n E 2 A G

D DIC DEerTren VON

Ls]

: uy Cy -

e F

: c r g L 5 s R e oritrao 2+ No. prr F 1 ; Toft T Oper „Miagnon“* in folgender Beseßung îin Scene: Wilbel eiter : Demminaerftraße vom 1. De:ember d. I. ab mit elektrise L

ie ¿p

F

E "f . L N a e - 4 my zx =tArCA or! Herr Philipp; Friedrih: Herr Lieban; Pbiline: Fräulein Dietcih; | und zwar theils mit Oberleitung, theils mit Accumulatoren, ver Caërtes: Herr Schmidt ; Lothario: Herr Hoffmann; Mignon: Fräulei verden, wurde zugestimmt.

1

o Ul « " «- _ beiteren Charalter trua. Jbr folgte eine in allen drei Sägen einen | wird am Sonntag, den 17. Oktober, Nachmittags wiederholt. Der ck&midt-Bonn, Ter in dankenêwertber Weise einen Versuch matt, 1 Dopvel- gewissen Mangel an Sicerbeit in Anwendung der orheftral-n Mittel | „Soæmerna@téêtraum“ Uit [ür Mittwoch und Sonnabend, „Das | alle „gesunden Leibeéübungen, Turnen wie Sports und Spiele, Marfkterte, zentner e E : G R tre rad n verratbende sbmvbonisde Tondihtung. Das dritte Werk beftand | vierte Gebot“ für Donnerstag und als Nachmittag s- Vorstellung für in einer geslofsenen Einheit auf die Feststätte zu bringen. Gia ie veltautte vai wi gezablter Star Provinzen, von welchen verkaufte Menge un reis aus einem Konzert für Violine mit Occhesterbegleitung, welhes | morgen ange?eBI. L : Das deutsche Volk foll Gelegenheit finden, in einem Ge- Provinzen, Don i ert E E Preis LLNET Nerfaufowertb im September 1897 M als Kompcsition ftellenweise Anerkennung verdient und von Herrn Der Spielplan des Neuen Theaters wird dur den erfolg- fammitbiide_ sh an allem zu erfreuen, was an wirkli NVerkauféwerib im September 1897 Staaten. Verkaufswerth i Petri, der sid als ireflider Violinist erwies, tadellos aus- | reichen Schwank „A:chermittwoh* nah wie vor beherrscht. Als Nah- | stätlenden Leibeëübungen heute getrieben wird unv einer weiteren berichtet wurden G T geführt wurde. Rauschender Beifall bewog den Künstler, den shwierigen mittagë-Vorsteliung zu halben Preisen geht morgen und am nâhften Entwickel1 im gesammten Volke würdig erscheint. Der ericI urTden. Mea B ta Sdclußfaß, welchen man als „perpetuum mobile“ bezeihnen fönnte, zu Sonntag „Trilby“ mit Marie Reisenhofer und _Ioief Jarno in den Berf: urch eine wohblthuende_ Sawlickkeit_ ausgezeicnet und drigii L€ wiederbolen. Perlende Klarheit der Pafsagen, elegante Bogenfühcung Haupirollen in Sczne. Dat Zacconi-Gastspiel veginnt Ende Oftober. em Turnen wie den Sports volle Gere@Wtigkeit Wider- M M und edle Bortragéweise sind die Vorzüge seines Spiels. Den Sluß Z u Theatet Unter s T E bis I ay d bei von E pes SeE und Geea des Abends bildete eine sogenannte „Gebarnischte Suite“ für Orchester, | 16. Oktober, die Operette „Pariser Leben“ auf dem Spielplan. k se und Mißbräuche bestehen, fie gleihmäßig von dn P | L e A : lg aud igen Beziebung A ibrem Titel durch einen i Morgen Nachmittag wird die Operette „Der Bettelftudent“ gegeben. cutsden Fesi?pielen fernzubalten fih bemüht, ist befenders an- Weizen. preuzen A, Rer var, Goldap, Marg-| 11,50 | L Frieaerischen Gharafter erkennen laffen soll. Sie enthält mande L I zuerkennen und entspriht volikemmen den Gedanken, die den deutschen E i; 5 „c a A 11,14 6 11,75 Ueber das Konzert der Sängerin Elise Hofmei ] C Mannigfaltiges. Nationalfeften zu Grunde Es, DEREE ai a ege Vert das erste Oftpreußen . Tilsit, Goldap, Marggrabowa . . - | S 8551 18 1 9: B a Luck-nwalde, Neuruppin, strin,\| 19 95 46 ! | 12,49 Vislinisten Hans Diestel, das zu gleicher Zeit | E E E Preisausschreiben des Ausschuffes, das bereits der Vefsfentlih- Westpreußen Elbing, Thorn A nden 29 stattfand, ist nit viel Erfreuliches zu berichte _Um einen Stillstand in der Bauausführung der Potsdamer | keit übergeben worden ì fih um ein Plakat Brandenburg - - Pritzwalk, Fürstenwalde, Landêberg I x, T Erie Vos tar noch sorgfältige Studien zu machen, da ibre Sti Brücke nicht eintreten zu lafsen, hat der Magistrat, da dur die | und Sinn D „für Künstler. Kuh die Pommern . . . Anklam, Stettin, Pyriß, rgard, 82| 16, G E Nunamelobuea, Stclp, Lauen- t] 10,00 p | 00 | 12,10 gequält klang und die Reinheit der Intonation beshleunigte Bautbätigfeit die auf _vorläufig 300 200 Æ festgestellte | übrigen künst! î ösung auf dem Wege des Köelin _ E E A war. Befriedigend war nur die Texrtaussprace. Baurate bereits aufgebraudt Ut, in feiner gettrigen Stßung tes@lohen, Wettbewerbs Anregungen für deutide | : . Posen, Lissa, Rawitich, Oftrowo, im Ganzen recht gut, doch waren die Tempi noch 150 000 # zu bewilligen, und wird hierzu die Genebmigung der ndwerk, Musik, Drama in Czarnikau, Bromberg, Znin, Won- : naîife von Wieniaroski viel zu langsam. Stad verordneten-Versammlung nabsuchen. Dem Antrage der Großen atat bilden die Künstler ven ETODIB i L R Folmar, Bromkterzg, S Berliner Pferdeeisenbahn-Geiellschaft. zu gestatten, daß die beidt :och Mar Liebermann biniz- i S EL, : Namélau, Trebniß, Milit, Oblau, y J Sm Könialichen Opernhause geht morgzn Ämöbroise 5 18! | Pferdeeisenbabnlinien Schöneberg— Alcrxanderplay und Kreuzberg t j | Brieg, Streblen, Franfenstein, Polk. | i : . | s / Betri en „Dramaturgischen j witz, Grünberg, Neusalz, eb fjor K. Schreyer ab- Sagan, Glogau, G

tes Weise das deutsche Hirschberg. Löwenber( Krainz. Kopelimeister Sucher di: igiert. | en J t I i. Er kommt ju Orveln, Ratibor, Na zweite diesjäbrige Cyclus der Aufführungen Nach Vitt eilung des en Amts ì em Schluß, daß diz Beg ng eines isen Sdausvielhauses. HrovinziSathsen

R

| Langenfalza, N : N : i l , 2 s i | j

langt „Das Rheingold“ in nachitebender Beseßung: otan: He 26. September bis infl. 2. Vîtol zur Anmeldung E ¿it den deut) Nationalsetten gee ben e. Den „Nachrichten Sonders, van Rocy: Donner: Herr Bachmann; Froh: Herr Philipp; Loge: | 267 Lebendgeborene, 662 Sde¡ueßungen 32 Todtgeborene ntrchmen wi runmet es Orte fih ur : â Sóleêwig- L Hezinrih Vozl; Mime: Hzrr Lieban; Fafsolt: Herr Krasa ; erbefäüe. | Ir, A Ha -e1pztg, Zamz, FeIrDermats unt Holstein Herr Mödlinger; Freia Fräulein Hiedler; F E E | E : i P dsberg bei Minden. Hannover . Frau Ernestine Shumann-Heink ; Rheini i 1jähri j ger Dien V A s : ; . E ;03, Rotbhbauser, Deppe. Kapellmeister Weingartner diri- wa 30 Fadre eTergoll gest int tin aler Stille zur 2 O e, S. Vitober. ZUS Le jelieaenten Ortschaft Klane Westfalen . rang 74 Ubr. Pceise der Pläße: I. Rang Loge 12 #; | leit geworden, tndem in enan Diakonie-Semi ird, dem „W. T. zufolge, gemeld« B f inf Arbeiter, tit | Hefen-Naffau . ¡kon und Parquet 10 4; I1. Rang Balkon und Lt des Evang n V1 E L i i E us dem Walde hatten heimkehren wol j Der Bee E LTTOTEN Rheinland 1 Balkon und Loge 5 4; IV. Rang Sigplaß 2,90 46; auen, Frau 1d Wittwen gebildeter Stände im Alter von 20 uf en wurden und nur ein Arbeiter noch ins Leben zurüdgerufen

pad N en O

A a B: :c Mes n M » ; ü U E, BEO j ; Z c : A E E Z T5 E n Bühnenfestsviel „Der Ring des Nibelungen“. Zur Aufführung g Berlin sind bei ieNgen des in der Woche ie es son seit langem geplant wi 1 möôglih| gi indung 2. S{hwarzb.-

[N M (m)

un L q aut 0 N S EN 2K Q E ) S 4 S R c 6

o Cy

d V

(9

Brvern, r. d. | D; t His L Éa „5 Nat y L tel Nichtamtlihen in der Ersten Beilage.) Rheins /

._—

Es y AugSOUrg inigr. Sachsen f * L ne V 4. 0 F of Ho Württemberg .. utlingen, Rottweil, Aale: - L —— zim, Bopfingen, Biberach, } (Direktica: Intendant | mit Gesang und Tanz in 6 Bi on Juliu burg, Ulm, Langenau, Waltse Mannstädt. Mußk e Baden. . . . | Pfullendorf, Villingen, Kenzirgen, Anfang 7+ Uhr. Offenburg, Rastatt, Gngn nag, S 7 S E ci ce S : L ar Died n, S3a 2 c na 9625, [Baden ..-.- uen C S bierie Ges y O nd die folgenden Tage: Berliner Elsaß-Lothringen rumatb, Kolmar, Diedenhofen, Sa 20,00 : 02 i Kenzingen, C é e H. aecmun R Ll n Male: Die Tyraunen d Fagrte i s s L - Brumats, Go

in 4 M ft 75 0E Ææ, von Zobe iß. Im Reich. A [ imi Ter 90 Marktorten - . f 2 f M gemünd

‘ontag: Othello. e Kon Crte Rei . [An 99 Marîtorten

enétag: Die Tyrannen des SGlüké. n 5 Ì : A —————— Sing-Akademie.

Schiller - Theater. Wallner - Theater.) | Klavier-Abend von Wa

Sonntag, Nachmittags 3 Ebr: Am Tage des : L Tilfit, Insterbu ] ] ) ; LBEILDTEUYEN « « R

1g j Gerichts. Abends 8 Uhr: Vürgerlich und Dhilharmonie. Mentaa, Ostpreußen S A | : | Brande J] « + |LUCeNn L

Etn f ; E 7 ? er ve!aBß S D - : | Romantiscch | S L l Dl graoL S0 S ToADoim . C cil - j S L L, gn B G L Me s . V a : è trigent : F c c Ling Thor S avaranda 5 i redet | 3 aterländises Drama in 4 Aufzugen T 2: Die Kreuzelschreiber. Änfang 8 Ubr. Mrs Co T Westpreußen . . Glbing, Zorn i d [S1 1 woltg 1 n Wilden ), Hegte: Derr PIalMie. ienétag: Papa Nitsche. Anfang 8 Uhr. E S | | Brandenburg . La,

ae j MAUuUTirin,

ilt oStfau . . 5 woOitt A 1 Ce 1s 1V Un 3 s E —— ——————————— |— E N E s b 1 C ipteibaufe H bend- » f. Sri. es S S ck : on E s : S n. . . . [l Anklam, (ork Queens- | 24 M I O N Lane E f Lessing-Theater. Sonntag, Nachmittags 3 Ubr Saal Bechstein. Montag, Anfang : Pommern T aao - o p. à n L L, chILS LL L: L a PEL L V R d A Set s 4 . M! L » . r 72 5 e D Ka - | (volkéthümlide Preise): Seimath. Ab Konzert ven Mathilde Bruguière (SGefang). Drambura,* t [74 Ukr: Zweites Gastspiel von Madame Réjane. A Rummelsburg, | Madame Saus-Gêne. / al ÑAñtow Montag: Drittes Gastspic Madame L .| Lruisenhof. Sper Nr. und 5 Posen Gai, pat ¿ J ¿ 7 N Fj : F s C ntr D 10 Of R E 6 i R i der Ring ves Nibe- | a. S E Karl Meyder-Konzert. antag, Den U. D Filebne, Nheinugoid von Richard j ch4 LCTI g: chUCTTeB Saft Ptei DOR ? L QUIE À Jane. OL T, «O LUODT afts-Abend, L Kolmar, a Mog 2e: Herr i Madame Sans-KêEne, _ Montag, den 11. Oktober, Aveads hr: growiß S ord 1eriängaer, ! - E T Symvhonie-Konzert. Symphonie Nr. s-ÂUr Stlesien Namslau, Trebniß, _ Milit, Neues Theater. S@iffbaueidamm 4a. /5. | 90n Dn. Brieg, Strehlen, Frankenstel | T ireftion: S bro. S . Af i erg, Neufalz, Sagan, r- | TDireftion: Stam. Br. nntag : De LEN E, alo | tion. i ogs Dans Fi | Poifwiß, Beers, enan, z Ge C e e. o e 2 S L c. c A nberta, ai n | und Jofef Jarno. Megie: fe 10. Borber: C - S è era, oe 8e i S ie SEutes. Se fe} Ian, Dorve Familien-Nachrichten. eta. Opveln, M s gi L ® 1 Zerbe L T A = 24 E Noifïo ent A. 33. ytoseukranz | Falk. Regie: Hermann Werner. Anfang 7# d erlobt: Fri. Hra. L S “Leine üidenñtern. 1TDi in 4 Alten Sonntag. Nachmittags 3 Ubr: Zun balben L C n! pet r. Bruno Lôwenstei ftorf / Provinz Sachsen L a Ktabb. Anfang 74 Ut j hausviel in 4 Akten nab ( N RO E E en). Srl. Anna Giesebrec it Hex. u. Schwarzburg“ Langenfalza, Arnstadt .

A. Prasch.) Bhf. Zoologaiswer Garte Kantitr. 12.

M. ; 8 Es s Wld Nachmittags 3 Ubr: palben Preise

H 5

4

ti L) S

p - u

red, in Millim.

E

Belmullet .

t y D

S berdeen Cbristiansund

L Sovenhagen

N N D Uu. D.

m 19 m C5 O

{ ic Ta by

4 T

T C

2 A

= Wck D

in Hon & hw

A E

E

tr Xa

L i A 3 O Cs

D R pk jed C5 C3 prá B

E ( Cy A hd È L R Ls +9

9A

l m

HNNNO i} 4 00

P] I

r

or. ; | hau | h d a ( it L

‘ag: er Ring des tbe: j pon P. Potter. Deuij on Emanuel Lederer. Pretiger Carl Moszhr (( 2n— Âr pit). Sondershausen Die Walküre. Unfc ] Monta Dirrétag: : [. Margarethe Büchtemann mit Hrn. c Schleswig- E a

3. Abend: Siegfried. Anfang | Vo : teut. Hans Sevde (Rawitsch—Deo Sylar Holstein E Duderstadt, Lüneb: E Lee j 1RerSs Haschisch. Bajazzi. R ti Em A Nerebelt De Mi ieruncs Fe art Hannover Ses L rg Vuderstadt, v 20 14,00 MWittezerurig. Freitag: 4. Atend: rdämmerung. Anfang _— S l (B ¿2 mit Frl. Aana Meye Osnabrück]. Imden S. A 4 è Y x x R E L e Ea Sb alie Maas Dai 1 Fi. _CeYe 21 M LO ck E f 14.00 ; Die lustigen Weiber vou sidenz Theater. Direlzion: Theodor Drandk. | Hr, Ludwig Frhr. von Masse Frl. Ola Westfalen . . Minden, Paderborn . S Eo E31

2: Die Einberufung. (Le Sursis.)} *Nüll-r (Berlin). Hr. Hauptmann Benno vos Hefsen-Nafsau . | Fulda, Limburg .- « ‘c. y Fe ber Mittel-Guropa wehen | V! {T raus, ais a | 3 Akten von Sypivane und Gaëcog SIlocden mit Frl. Margarete Jordan (Gr. beinland . . . [ Koblenz, Boppard, ite t bis westlihe Winde, unter dere tauspielhaus. Diené!ag: Die Journalisten. L tmann Heinri bos s Si es L ) L Li L i , MHILT A N; E cuis, St. e d |

|

e VOS S

co 4

on

tarimum liegt heute E S gen D S Ses t le O E & Mar - E Depression an der mittlere nin g: Es Freischü8. War: L. 1 2 L. a

B La s

+8 (G1

19,00

i if ver oimas acftieaen | Mittwoch: Halali. Die Dienstboten. Donaers- z ind folgende Tage: Die Einberufung. Maur mit Frl. Œa Witti (Charlottenburg). E, g ur meist wiedec eiwas acttie en Li LUDEWS - S G Ri _ H * A VTUIC B p L n fi. Si L, V VATI DTIEN T - Q E C brn h a, Reaens- wo stellenweise Regen gefal tag: Hamiet, Prinz vou Dänemark. Freitag: —— Hr. Prem.-Li ch von Stoltzznberg mit Bayern, r. „d. | München, Landshut, Straubing, N En 24.00

Sf Waidwunud. Tanzftuude. Sonnabe-d: Don ay Unter d Lind n z Frl. Wilm ; üri (Gele) H Rens burg, Dinkelsbühl, AugSburg

Carlos. Anfana 7 Ubr. Sonurtaz: Der Ver-| Thcater Unter den Linden. Sonntag, | Etsenbahn - Bauinspektor Otto Herzog mit Fil. Königr. Sachsen] Baußen . . .

Sf

f

12,50 | 14,38

5 ; 2 9 a p Kalk E ais d 5 E E S E 5 - R 7 DE RES S \ fingen, shwender. Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: Der Antonie Wunderlich (Berlia). Hr. Gericht#- Württemberg . . | Urach, Aalen, Heidenheim, Bepfing n,] 14.00 | 22,60 Neues Opern-Theater. Dienstag: 3. Gastspiel | Bettelstudent. Aben Ubr: Offenvach-Crclus. Afefor Severm S Frl. Eleonore Biberach, Laupheim, Met, S der italiecnischea Kiader- Oper. Salvatorello. | Pariser Leben. Komi Operette Remelé (Düse 5 Riedlingen, Saulgau, Mis, Langs: G Anfang 74 Uhr. Donnerétag: 4. Gastspiel der | (5 Bildern) nach dem nzôsisden des Me : n: Et! : . Regierungs-Bau- Böde ..- e - Bene) E ¿2 is BiW 12,50 | 20,00 Anfang 7# Ubr g E 119 E i T T i : D a g D italienischen Kinder-Oper. Salvatorello. Ana- | und Halévy j reumann. Mun eifier Volk (Ling ¿ Si) L 4 : Wenvurg, Qa t : E : E A : e MACANEE, fang 74 Uhr. Sonntag, Nachmittags 4 Uhr: | Jacques Vena). Jn Sc Cn Le Gestorben: Oberft Auguste von Stangen, ge?- Elsaß - Lothringen Brumaté, j Bar, Diedenho ug 14,00 | 18,00 / 2 Elsaß-Lothringen _ * ® g S r _ P . - .. » Cre 2 T L. t. l Die E E Das ( z - u Königliche Schauspiele. Senntag: O 5. Gaftspiel der italienishen Kinder - Oper. | Zulius Ÿ : ttgent : : Galoff (Fra . O.). Hr. Major Saaraemün Im Reich. | An vorbenannten 116 Marktorten . baus. 156. Vorstelluna. Mignon. Over in 3 L Salvatorelio. Abends 7# Uhr: L1S12. Korolanyi. D. Wilbelm t i (Hildesheim). Im Rei An 109 Marktorten j s es Mmbevite Thomas Text mit Benußung es E Montag: Pariser Leben. Hr. Oberít-Lieu : i von Bever D. H L L Le L Ia L. 3 14 L H T u Z “o E S Goethe’shen Romans „Wilbelm Meisters Le Deutsches Theater. Sonntag, Nachmittags O M __} (Liegnitz). Hr. [ H Ms; 4 T L q C f M ev les 9 E - r z y | d A e +4 4 ; / :A jabre“ von Miel Carrs und Jules Barbier, | 9: Uhr: Morituri. Abends 75 Uhr: Agues Thalia Theater. ( : Adolph Grnft- Ernft Lilienthal (Be deutsch von Ferdinand Gumbert. Ballet von Paul | Jordan. Theater.) Letzte Wowe. Sonntag: Das Krokodil. Taglioni. Dirigent : Kapellmeister Sucher. Anfang Moxtag: Die Weber. Vaudeville. Operette in 3 Akten von Oëcar Waitber. : L a 7# Ubr. Dierêtag: Agnes Jordan, Musik von Adolvb Ferroa. Dirigent : Kapellmeister | Verantwortlicher Redakteur: J. V.: Dr. Fischer A N telkans. 290: i dis g: Ag E a Ie Ee wg Maul ptei Daus. orttceuunz. . B ti ati iti. T uau arnet. ; 26 Îe 2 bers in erLlin. } von Rictar owroanef. : ck— B A Regisseur Fr. Mocît. + Ubr. 7 Mnn Erveditio Tat [z) in Berlin RNegifseur Max Srube. erliner Theater. Sonntag, Nachmittags Moutaa: Diel A Verlag der rpedition (Solz) in Berlin. wank in fzug von | 2z Ubr: Taute Jette. Abends 74 Uhr: : A Drudck der Norddeutschen Buwbdruderei und Verlag Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Anfang Udr.

i ute: F A E Ge Qa Fünf Beilagen Neues Opzrn - Tbeater: Nachwittags 4 Ubr: Dienstag : Reuaiffance. Rich. Schulz. Sonntag: Sm Gai. E agt a A S. Gastspiel der Italienischen Kiuder- Oper. | Berliner Fahrteu, Bi (einshließlid Börsen-Beilage).

S Bo N i R S

Villingen, Emmwmend i: / Kenzings Offenburg, / 60 C 9 465

32 506 1 178 093

Ui

a

J v4 - b Mi La L

10,00| 24,09

Ä Z

In S se om Regisseur | Renaissance. S Montag: Tante Jette. Central-Theater. A!