1897 / 238 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ex Ar ‘ey Ah P t Reif oe 4 0 T ee M HS, Ley, F L

+54. Amt imi B M p" (i D D Ä

P

0AM O V “p 0VUNE: Ur" 0PM A n pr,

E E E

Ea E A P LEN B NTG s: Hraf e

ee) H H“ atx e Ma P Ms S MRMY drr rWd) Li) M IUPI do) Tp

t e E

an:

Termin zur mündlihcn Verhandlung i} beftimmt auf den 20. November 1897, Vormittags D Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 1. Zivil- TFammer, hierselbst.

Düsseldorf, den 6. Oktober 1897.

Ocs, Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts.

[42186]

Die Ehefrau des Spezereibändlers Adam Cosmos Köberlin, Catharina, geb. Lay, in Düfseldorf, E Rechtsanwalt Belles in

üfseldorf, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ift bestimmt auf den 20. November 1897, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 1. Zivilkammer, hierselbft.

Düsseldorf, den 6. Oktober 1897. i

O s, Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts.

[42184] :

Die Ehefrau des Färbers Wilhelm Leyer, Karoline, geb. Pielbeuer, zu Barmen, Prozeßbevoll- mäwtigter : Retsanwalt Justiz-Rath Dörpinghaus in Elberfeld, flagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Ver- handlung is bestimmt auf den 4. Dezember 1897, Vormittags 9 Uhr, vor dem, Königlichen Landgerichte, 11. Zivilkammer, hierselbst.

Elberfeld, den 5. Oktober 1897.

Flasdidck, Gerichtéshreiber des Königlichen Landgerichts.

[42183] Gütertreunuungsflage.

Marie, geb. Lorenz, gewerblose Ehefrau des S(rei- ners Emil Schneider, beisammen zu Niederbruck wohnhaft, hat gegen leßteren die Gütertrennungs- klage bei dem Kaiserlichen Landgericht hierselbst durch den Rechtsanwalt Herrn Goldmann eingereiht. Termin zur mürdlihen Verhandlung ist auf Dounners- tag, den 25. November 1897, Vormittags 9 Uhr, im Zivilsitzungssaale des genannten Gerichts anberaumt.

Mülhausen i. E., den 6. Oktober 1897.

Déèr Landgeritts-Sekretär : (L. S.) Koeßler.

3) Unfall- und Juvaliditäts-A. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, S Verdingungen 2.

Verdingung der Lieferung von 8110 Stück Hammer- ftielen, 15 370 Stück Schaufel-, Hacken- und Besen- stielen, 3650 Stück Feilenhesten aus Papier für den Direktionsbezirk Köln und von 18 300 Stück An- \streih- und Lackierpinseln für die Direktionsbezirke Köln, Elberfeld, Essen, Frankfurt a. M., Saar-

E e E n

[42414]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden biermit zu der am Donnerêtag, den 28. Oktober 1897, Nachmittags 4 Uhr, im Lokale der Kaufmännischen Vereinigung zu Hannover, Stände- hauéstraße 1 A., stattfindenden 15, ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tage®sorduung : ¿ Erledigung der in § 25 des Statuts HBezeich- neten Geschäfte.

Diejenigen Aktioräre, welhe an der Generalver- sammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeihniß \pä- testens am lezten Werktage vor der General- versammlung

bei der Direktion in Wülfel oder dem Bankhause S. Kat in Haunover i vorzuzeigen und dagegen die Eintrittskarten in Empfang zu nebmen. Wülfel, 8. Oftober 1897. Eisenwerk Wülfel. Der Auffichtsrath. S. Ka t, Vorsitßenter.

[42581] ‘Rheinish-Westfälische Kalkwerke, Dornap.

Ordentliche Generalversaminlung Sonnabend, den 30. Oktober 1897, Vor- mittags 10 Uhr, in der städtishen Turnhalle zu

Düsseldorf. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes über den Betrieb im abgelaufenen Geschäftsjahre, sowie über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellshaft unier Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verluftrechnung.

Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfurg der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung, Bemerkungen deéselben zu dem Vor- standsberiht sowie Vorschlag zur Verwendung des Gewinnes.

Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Vorschläge zur Verthei- lung oder sonstigen Verwendung des Rein- gewinns scwie über die Entlastung des Auf- sihtérathes und des Vorstandes.

4) Wahl vor Mitgliedern zum Aufsichtsrathe.

5) Wabl von zwei Revisoren und zwei Stell- vertretern derselben zur Prüfung der nächsten Bilanz.

Diejenigen Akticnäre, welhe an der General- versammlung tbeilnebmen wollen, baten ihren Aktien- besi mit doppeltem Nummernverzeichniß mindefteus 5 Tage vor der Generalversammlung bei dem unterzeichneten Vorftaud in Dornap oder

in Berlin bei dem Bankhause Jacob Landau,

in Berlin bei der Aktiengesellschaft für

_ Montanindustrie,

in Bonn bei der Westdeutschen Bauk vorm.

Ionas Cahn,

in Bonn bei dem Bankhause Goldschmidt & Co.,

Em I T Le E E ANET A

R R

[39701]

Die Herren Aktionäre unserer Geseklshaft werden hiermit unter Bezugnahme der §S 25 und 27 des revidierten Statuts zur vierundzwanzigften ordeut- lichen Generalversammlung auf Dienstag, deu 26. Oktober cr., Vormittags 9 Uhr, in das der R dea Proéke gehörende Gasthans am Bahnhof in uerwißz ergebenft eingeladen.

Tagesorduung : i 1) Gesäftsberiht und Antrag auf Ertheilung der Entlastung. ; f 2) Neuwahl von zwei Aussichtsrathsmitgliedern und der Stellvertreter.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung betheiligen wollen, haben ibre Aktien bis spätestens den 22. Oktober cr., Nach- mittags 6 Uhr, bei der Geseltschaftskafse zu deponieren.

Actien Zuckerfabrik Bauerwiß,

den 25. September 1897. Der Auffichtsrath.

[41800] Bekanntmachung.

Die Generalversammlung unserer Aktionäre vom 15. September 1897 hat beschlossen :

„Das Grundkapital der Gesellschaft, welches 526 C00 A beträat und in 1052 auf Namen lautende Aktien von je 500 Æ eingetheilt ist, wird auf die Hälfte herabgeseßt, und zwar in der Weise, daß jede Aktie auf den Nominalwerth von 250 # her- abgeseßt wird.

Eine Rückzahlung des herabgeseßten Betrages findet niht stati. Der Vorstand is berehtigt, die Herabseßung des Nominalwerthes auf 250 Æ dur einen diesbe;üglihen Stempelaufdruck auf der Aktie kenntlih zu machen.

Zukünftige Uebertragungen resp. Umschreibungen una finden nur unter diefer Abstempelung att.“

Indem wir dies mit dem Bemerken bekannt machen, daß eine theilweise Rückzahlung resp. eine Vertheilung des Gefellshaftsvermögens nicht statt hat, fordern wir gemäß Art. 248 d. D. H.-G. den- noch in formaler E:füllung des Art. 243 unsere Gläubiger auf, fich zu melden.

Zadel, den 1. Oktober 1897.

Zuckerfabrik Frankenstein i/Schl. Der Vorftand.

[42359] Bierbrauerei Gebr. Müser Actiengesells haft Langendreer.

Nachdem die durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 28. September d. J. erfolgte Erhöhung des Aktienkapitals um #4 680000.— von 46 1 320 000.— auf Æ 2000 000.— laut Verfügung des Königl. Amtsgerits zu Bohum vom 6. Oktober d. F. in das Handelsregister eingetragen ift, fordern wir die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft hier- mit auf, ihr Bezugsrecht ratierlih ihrer E ei dem

42357] i éiies- Gesellschaft für Maschinenbau «& Eisen. industrie Varel 4/d. Jade.

Ordentliche Geueralversammlung am 25, Ok, | tober 1897, Morgens 10 Uhr, im Geschäfts, zimmer des Eisenwerks zu Varel. Tagesordnung; Erledigung der nach § 30 des Gesellschaftéstatuts vorgeschriebenen Geschäfte. Der Vorftand.

(42361) A. Bilauz der Prignitzer Eiseubahn- Gesellschaft für 31. März 1897, Activa.

# [4 3 663 6167: 8 878/16

1) Bahnanlage einschließlich der Aus- rüstun 2) Werth des Erneuerungsfonds 3) Werthpapiere und zwar: a. 187 450A 349/60 Preuß. Konfols é 194 479,38 b. 12800 4 3# %%o Deutsche Neichs- Anlei... + 1299820 c. 90 C00 A Eisen- bahn: Anleihe. . „90 000,— 4) Kautionen der Beamten u. st.w. . 5) Guthaben beim Bankhause und Baarbestand

297 477/58 14 221/95

118 323/99 4 102 5181/33

TPassiva.

Z “M | Ä [s 1) Aktien-Kapital (je zur | älfte in Stamm- | ktien u. Prioritäts- | Stamm-Aktien) . , | 2) Vorschuß: | a. zu Erweiterungs- | anlagen der alten | Stredckte (Reft) . 356375 Þb, für die Neubau- strecke Wittftock— | Landesgrenze . . | 130 0C0|—|

3) Bestand des: | a. Spezial -Reserbve- | fonds 41 076/64 b. Erneuerungsfondé | (einschl.8878,164 | Materialienwerth)} 263 800/64 c. Neben - Erneue- | rungéfonds (in der | Bahnanlage) . |— 4. Amortisation®8- | fonds (in der | Bahnanlage) . . 9 536170 | s. Dispositionsfondt | | (in der Bahn- | 21 231/02

133 563

anla f. Grunderwerbs8- | fonds (Perleberg-

[4225 rordentliche Generalversammluug der

Aktionâre der Riga Lübecker Dampfschifffahrts

Gesellshaft am Donnerstag, den 28. Oktober

1897, Vormittags Uk Uhr, im Hause der

Schiffergesellschaft zu Lübe. S

Tagesordnung : Umbau der Kajüten der Dampfer „Deutschland“ und „Livland“.

Lübeck, 7. Oktober 1897.

Der Vorftand.

[42350] s i „Glückauf“, Actien-Gesellschaft für

Braunkohlen-Verwerthung.

Die Generalversammlung vom 17. Juni 1897 hat unter enisprehender Abänderung des § 4 des Statuts beschlossen : i E

1) Die vorhandenen 14 Stück Aktien à 1500

der Emission 1892 und die vier Stück Stamm- Aktien à 1500 der Emission 1890 werden ohne besondere Zuzahlung in Vorzugs- Aktien umgewandelt. Sum Zeichen dieser Umwandlung erhält jede folhe Aktie einen Stemvelaufdruck, aus welhem hervorgeht, daß die Umwandlung in eine Vorzugs- Aktie dem Generalversammlungs-Beshlufsse vom 17. Juni cr. gemäß erfolgt ift. Die vorhandenen 180 Stück Stamm-Aktien à 300 A werden ebenfalls ohne besondere Zuzablung in Vorzugs - Aktien dergestalt umgewandelt, daß für je fünf Stamm- Aktien eine Vorzugé-Aktie über 1500 # gegeben wird.

Nachdem die Eintragung- in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir die Aktionäre auf, ihre Aftien nebst Talons und Dividendershcinen mit einem diesbezüglihen Antrage vom 11. Oktober bis 20, Oktober cr.

bei dem Bankhause Gumpert «& Vhilipp,

Berlin, Charlottenstraße 33 a., einzureihen. Die Aushändigung der Vorzugs-Aktien erfolat innerhalb 14 Tagen.

Wir machen darauf aufmerksam, daß diejenigen Aktien, welhe zum Zweck dieser Umwandlung nicht eingereiht werden, ihren Anspruch auf Auszahlung der Dividende und ihr Stimmrecht bis zur nachträg- lihen Einreichung verlieren. Wenn der Aktienbesiß eines Aktionärs an Stamm-Aktien niht ausreicht, um eine Vorzugs-Aktie über 1500 4 zu bilden, fo werden die im Besiß mehrerer Aktionäre befindlichen Stamm-Aktien in der Weise umgewandelt, daß für je 5 eingeli-ferte Stamm-Aktien à 300 eine Vor- ¡uas-Aktie über 1500 4 zur Verfügung der betreffenden Aftien-Inhaber gehalten wird. 2

Auf Verlangen der Betheiligten werden diese Vor- wuas- Aktien verkauft und wird der Erlös an die Be- iheiligten pro rata ihres Aktienbesigcs vertheilt.

Verlin, den 8. Oktober 1897.

Der Vorstand

der „Glückauf“, Actien - Gesellschaft für Braunkohlen-Verwerthung.

[42365] Brauereigesellschaft vormals Karcher

in Emmendingen.

Durch Beschluß der aufßerordentlihen General- versammlung vom 30. September 1897 wurde das Aktienkapital unserer Gefellshaft um zweihundert- tausend Mark durch Ausgabe von 200 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien à #6 1000,— nit Dividendenberehtigung vom 1. Oktober 1897 ab, erhöht.

Wir bieten hierdurch unseren Aktionären diese 200 Stück neuen Aktien zum Kurse von 109 9%/ unter folgenden Bedingungen zum Bezuge an:

auf je 4 2000,— alte Aktien können 46 1000,— neue Aftien bezogen werden.

Das Sea erhe ist .bei Vermeidung des Ver- lustes deéselben in der Zeit vom 15. bis zum 31. Oktober in Karlsruhe bei den Bankhäusern

Karl Aug. Schneider und Straus & Co, auszuüben.

Bei Anmeldung des Bezugsrechts sind die alten Aktien ohne Dividendenbogen bei den vorgenannten Stellen zur Abstempelung vorzuleg?zn, sowie gleih- zeitig der Betrag von #4 1090,— für jede neue Aftie plus 49/ Zinsen vom 1. Oftober 1897 und S&lußnotenstemyel baar einzubezahlen.

Emmendingen, 5. Oftober 1897.

Brauereigesellschaft vormals Karcher. Albert Cohen.

[42351] Tarnowiter Actien-Gesellschaft für Bergbau undEisenhüttenbetrieb.

Ordentliche Generalversammlung Sonnabend, den 6. November 1897, Nach- mittags 3 Uhr, im Saale der Börse, Berlin C-.,

Burgstraße. : Tage®ëordnung : 1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und

Verlustrechnung pro 1896/97.

2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung. 3) Entlastung des Vorstands und Auffichtsraths. 4) Abänderung des Artikel 21 des Statuts, das Tantièmse-Verhältniß des Aufsichtsraths betr. Nur diejenigen Aktionäre sind \timmberechtigt, welche wenigftens am fünften Tage vor dem Zusammentreteu der Geueralversammlung ihre Aktien, und wenn sie nit persönlich ersheinen, die Vollmachten oder sonstigen Legitimationspapiere ihres Mets bei der Gesellschaftsfafse in Tarnowitz oder vet der Deutschen Genofsenschaftsbauk von Soergel, Parrisius «& Cie., Berlin W., Charlotten- straße 395 a, hinterlegt haben. Weimar, den 5. Oktober 1897. Der Auffichtsrath. Richard Fricke, Vorsitzender.

Ausloosun folgende 67

[42356]

Elektrische Straßenbahn Varmen-Elberfeld.

In der am 5. Oktober 1897 zu Elberfeld vor dem Königl. Notar Herrn Justiz-Rath Horst stattgehabten unserer 4°%/ Obligationen sind “mmern gezogen worden :

4 147 2361 397 503 554 556 557 558 583 9584 658 761 835 836 846 847 879 1420 1529 1540 1541 1579 1610 1611 1656 1688 2210 2901 3562 3563 3737 3903 3919 4057 4209 4210 4211 4215 4347 4450 4725

1217 1356

1382 1687 3941 4726

5047 5078 5277 5291 5302 5303 5745 5784 5835 E: 5993 6174 6175 6290 6300 6692 6859 6860 6907.

Die M dieser Stücke erfolgt zum Nominalwerth vom 2. Januar 1898 ab bei der Bergish-Märkischen Bauk in Elberfeld und deren Zweiganstalteu und in Brüfsel bei der Banque de Bruxelles und der Banque de Paris et des Pays-Bas zum festen Kurse von 4 80 für Fr. 100.

Elberfetd, den 6. Oktober 1897.

Elektrische Straßeubahu Varmen-Elberfeld. E. v. Pir ch

[42353]

Oberschlesishe Eisen-Fudustrie

Actien- Gesellschast für Bergbau & Hüttenbetrieb Gleiwiß.

Der Umtausch der den Herren Aktionären bei der Ausübung des Bezugsrechtes auf unsere neuen

Aktien über die Bezahlung des Bezugép: e.ses aus

gestellten Quittungen gegen die neuen Aktien findet vom

11, Oftober d. J. ab bei den in unserer Bekanutmachung vom 23. August cr. genannten

Bezugsftellen in den üblihen Geschäftsftunden ftatt. reichen, von der fie ausgestellt ift.

Gleiwitz, den 6. Oktober 1897. Oberschlesische Eisen-Judustrie Actien-Gesellschaft für Vergbau § Hüttenbetrieb.

Fede Quittung ist bei derjenigen Stelle einzu-

[41279] Activa.

Steingewerkschaft Offenfstetten.

Bilanz per 31. Dezember 1896.

P assiíva.

Anlage-Konti Einrichtungs-Konti Betriebs-Konti Wirthschaften Kassa-Konto Wechsel-Konto Patent- Konto Debitoren

1 269 227181

A [N 821 343/53 79 732/68 182 112/36 108 365/59 6 390/72 297 41

5 946 68 65 038/84

A A 360 000 150 000|— 450 000|— 84 000|— 61 835/26 3427119

Aktien-Kapital-Konto Prioritäts-Aktien- Kapital-Konto Dbligationen-Konto Hypotbeken-Konto Amortisations-Konto Reservefonds-Konto . . - Spezial - Reservefonds - Kon M. 26 56874 4 20756 31 200/— 348/25 97 640/87 1269 227/81

ab: Verlust pro 1896

Kupons-Konto . Tratten Konto Provisions-Konto Kreditoren

Der Vorstand.

[42364]

G. Seebecf A. G.

Schiffswerft, Maschinenfabrik und Trockendocks.

Activa.

Bilanz am 30. Juni 1897.

Passiva.

An Grundeigenthum einschließlih

Witte)

[42363]

Trocendock-Anlagen

M d

M S M

S Per Aktien-Kapital 1 000 000|—

665 933/41

. 49/0 Hypothek-Anleibe

800 000|—

Mülheimer Eisengießerei & Maschinenfabrik, Mülheim a/Ruhr. S L I E

Vermögen. Vermögens-Aufftellung am 30. Juni 189%. Schulden. 99 735 40 eubaliten | 328 600— Reservefond 190 000 2 6 92377 E ewinn- und Verlust-

103 000/— 221 676/23 Sd ains S 930 23 142 223/77 Gewinn- Vertheilung. 7179/86 208 520'— | An den Reservefond 45 793/92 9 674/60 | M 4486.04 5 27347 —TOS 845/170 | 50/(Dividende | 9 181/28 an die Ak-

813/23 Tro E g. Restbaufonds | Abschreibung auf Docktanlagen

| in Aachen bei der Aachener Disconto-Gesell- | gung bis zum L. November d. J. | (Wittstock-Landes- | |

|

\chaft, - j î 8s in Düsseldorf bei C. 6. e Bank-Verein in Dortmuud aus _ Trinkaus, : Die neuen Aktien lauten auf den Inbaber und in E dem Bankhause J. Wichel- einen Betrag bon 1000 4, find mit den früher aus- J . S0, ¿ e lei tigt und v Li i in Elberfeld bei dem Bankhause von der Hehdt- L S e pn e e _ Kersten & Söhne, i j \häftsjabres theil. in Frankfurt a. M. bei dem Bankhaufe Baß | Der Dortmunder Bank-Verein in Dortmund ver- & Herz, pflichtet si, die Aktien den Inhabern von alten

Mülheim a. d. R. bei der Rheinischen | Aftien unter folgeuden Bedinguugen zum Be- Bank vorm. Guft. Hanau zuge aas ae s A

brücken und Mainz für 1898/99. Die Verdingungs- unterlagen können bei Herrn Betriebs-Sekretär Röle, Domhof 28 hierselbst (Zimmer 23, Erdgeschoß), eingesehen oder von demselben gegen portofreie Ein- sendung von 50 4 in baar (nit in Briefmarken) bezogen werden. Versiegeite, mit der Aufschrift: „Angebot auf Lieferung von Stielen 2c.“ versebene Angebote sind bis zum 30, Oktober 1897, Vormittags 107 Uhr, dem Zeitpunkte der Er- öffnung, porto- und bestellgeldfrei an uns einzu- in reihen. Ende der Zuschlagéfrist am 25. November 1897, Nachmittags 6 Uhr.

dem Bankhause 999 582/47

renze) 1 838/44 6 186/63

h, Bilanz - Reserve- fonds (in der Bahnanlage) . . |

4) Nit abgehobene Di- vidende der Vorjahre 5) Kautionen der Be- auen N W - 6) Betriebsgewinn

680 161/08

M 1a 37 926/46 72 852/36 41 889 97 15 104/45 9 541/40

Grundstücke Gebäude Maschinen

Aktien-Kapital

Hypotheken

Lobn-Konto

Lfde. Acecpte

Gläubiger a. lfde. Rehnung . . Ueberschuß

51 285: 417 581/92 Ei | h: 96 420 Zugänge

363 900/— Maschinen und Apparate . . |

2 77050

14 221/95

ert 114 380 21 eer

Schreinerei

Köln, en 6. Oktober 1897. Königliche Eisenbahn-Direktion.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[41942] Bekanntmachung.

Die derzeitizen Inhaber der abhanden ge- fommenen Policen Nr. 9221, 12523, 24397, 95838 und 28414 der Leipziger Kranken- Jnu- validen- und Lebensversficherungsgesellschaft Gegenseitigkeit zu Leipzig werden hierdurch auf- gefordert, ihr Anrecht an die genannten Policen bis spätestens den 19. Januar 1898 dem Direk- torium der Gesellshaft na&zuweisen, widrigenfalls nah § 62 der Satzungen verfahren werden wird.

Leipzig, den 6. Oktober 1897.

Das Direktorium der Gegenseitigkeit. Versicherungëgesellschaft von 1855. Dr. Th. Kreßshchmar. Dr. Wolf. E R S a

0) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[42366]

Das von uns auëgestelte Einlagebuch Nr. 5008, lautend auf Ernst Eduard Rüdiger in Semmels- berg, ist als abhanden gekommen angezeigt. Der jeßige Inhaber des Buches wird hiermit aufgefordert, setne Ansprüche an dasselbe binnen 3 Monaten geltend zu machen, anderenfalls die Ungültigkeits- erflärung des Buchs erfolgt.

Krögis, am 7. Oktober 1897,

Ländlicher Vorschuß-Verein zu Krögis.

Moriß Hörmann.

zu binterlegen. Dornap, den 8. Oftober 1897. Der Auffichtsrath. Der Vorftaud.

[42367]

Mäarkishe Mashinenbau-Anstalt

: vormals Kamp «& Co.

Wir bringen hiermit zur Kenntniß, daß wir an Stelle des verstorbenen Herrn Ober-Ingenieur H. Frielinghau®, gemäß § 10 unseres Statuts, die derzeitigen Beamten unserer Gesellschaft :

Herren Ober-Ingenieur Karl Mayer und Ober-Ingenieur Hermann Stewens, jeden für si, ermächtigt baben, die Firma unserer Gesellschaft in Vertretung eines Direktions- mitgliedes rechtsverbindlich zu zeichnen. Die Unterschrift des in gleiher Weise bereits früher bevollmächtigten Kaufmanns Herrn Ernst Crone bleibt beftehen. Wetter au der Ruhr, den 6. Oktober 1897. Der Auffichtsrath. Ewald Aders, Vorsigender. Albert Schappach.

[42399] Bergwerks - Actiengesellschaft

La Houve Sis in Straßburg i. E., 17 Stephanê®plan. Laut Beschluß des Aufsichtsrathes vom 22. Sep- tember 1897 werden die Herren Aktionäre hiermit ersucht, gemäß Art. 8 der Statuten, eine dritte Rate von 25 Prozent der von ihnen gezeichneten Aktien unserer Gesellschaft bis spätestens 15. No- vember 1897 bei der Bank von Elsaß «& Lothringen, 14 Blauwolkengasse, in Straßburg i. E. gefälligst einzahlen zu wollen. Straßburg i. E., 5. Oktober 1897. Die Direktion. E. Uhry.

[41302] Activa.

Bilauz.

Passíva.

M 836 10 Ha 100 516'— 9 045/22

Kassa-Konto

Mobilien- und Utensilien-Konto Effekten-Konto

Debitoren

110 398 32

# A 100 000|—

114 67 9 813/32

470/33 110 398/32

Aktienkapital-Konto Reservefonds-Konto

Kreditoren

Gewinr- und Verlust-Konto . . Bortrag auf neue Rechnung

__ Nachdem in der außerordentlichen Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 8. September 1897 die Auflösung der Gesellschaft beshlossen worden if, veröffentlichen wir vorstehend die von uns aufgestellte Bilanz und fordern gleihzeitio in Gemäßheit des Art. 243 des Allg. Deuts. Handelsgeseßtuchs

die Gläubiger auf, sich bei der Gesellschaft zu melden.

Mülheim-Ruhr, den 295. September 1897. L Steele Mülheimer Kohlen-Verkaufs-Verein in Liquidation.

1) Auf je #4 2000.— alte Aktien kann eine

neue à #4 1000.— zum Parikurse zuzügli 59/0 Stüdtzinsen seit 1. Juli cr. bis zum Zahlungstage und %% Provision bezogen werden. Das Bezugsrecht ist bis einschließlihch L. November cr. bei dem Dorimunder Bank-Verein in Dortmund geltend zu machen. Eine Berüwsihtigung späterer An- meldungen findet nicht statt, dagegen erhalten diejenigen aiten Aktionäre, welche ihr Bezugs8- ret nit ausgeübt haben, vom Dortmwunder Bank-Verein eine Baarvergütung ron 90 9/5 des Nominalbetrages der nicht bezogenen neuen Aktien abzüglich 4 °/9 Provision vem Real- werthe dersellFn.

3) Die Erhebung der neuen Aktien hat auf Grund von Anmeldesheinen zu erfolgen, zu welhen Formulare bei dem Dortmunder Bank-Verein zur Verfügung stehen. Mit denselben find die alten, in geordneter Nummernfolge verzeihneten Aktien zur Ab- stempelung vorzulegen und der Bezugspreis Nr. 1 einzuzahlen, sowie der Schlußnoten- tempel zu entridten.

Langeudreer, den 8. Oktober 1897. Bierbrauerei Gebr, Müser Actieugesellschaft. Der Vorftaud.

l A. Mül L Kötter.

Auf Grund vorstehender Bekanntmathung ersuchen wir die Herren Aktionäre unter Vorlegung der alten Aktien ihr Bezugsrecht geltend zu machen oder unter Verzichtleistung auf dasselbe die dagegen zu zahlende Vergütung in Empfang zu nehmen.

Dortmund, den 8. Oftober 1897.

Dortmunder Bank-Verein.

[42413 Actien-Gesellschaft „Carl zur Eintracht“. Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung auf Donuer®stag, deu 28, Oktober d. J.- Abends S? Uhr, im Gesellshaftshause Läitt. L. 8

Nr. 3 hier. Tagesorduung : Erledigung der §§ 5, 15, 22 und 23 ter Statuten. Mannheim, den 7. Oftober 1897. Der Auffichtsrath.

[42360] Die Aktiengesellschaft ist aufgelöt. Die Gläu- biger werden aufgefordert, sich bei uns zu melden. Dreéden, den 9. Oktober 1897.

Dresdner Chemishe Bleicherei

und Appretur i, L. H. Dathe. Paul Lukaf\ch.

davon entfallen auf: a. Eisenbahnsfsteuer . b. 44 9/9 Dividende für die Prioritäts- Stamm-Aktien c. 13%/Dividende für dieStamm- Aktien

2 630/77

| j | 76 90/- | |

25 650|— d. Reservefonds (1/20 |

der Dividende) s. Vortrag auf neue Rechnung

5 130|— |

4019/44 Î

| 4 102 518/33 B. Gewiun- und Verluft-Rechuung für 1896/97. Debet.

1) Betriebs-Ausgaben . ;

2) Rütiagen in den Erneuerungsfonds

Spezial : Neserve-

A A

¿ - x Neben - Erneue-

rungéfonds

3) Zur Amortisation der Vorschüsse .

4) Betriebsgewinn

114 380/21

333 355/65 Credit.

“É [d 548/40 331 547/33 1 259 92

333 355/69

1) Uebertrag aus dem Vorjahre . . , 2) Einnahmen aus dem Betriebe . 3) Zinsen abz. Kurêverluft (= 445,60 46)

Revidiert am 28. Juli 1897. Gerhardt. Wilh. Schult. Doerfel. Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlust- Rechnung werden mit dem Bemerken veröffentlicht, daß die Dividende 1) der Prioritäts-Stamm-Aktien: : a. über 300 A mit 13,50 4 für die Aktie, b. über 1000 A mit 45,00 ( für die Aktie; 2) der Stamm-Aktien: : a. über 300 mit 4,50 für die Aktie, þ. über 1000 M mit 15,00 Æ für die Aktie bei a. der Kur- und Neumärkischen Ritter- schaftlichen Darlehuskafse zu Berlin W-, Wilhelmpylaßt 6, b. den Kämmereikassen zu Wittfstock und Pritzwalk, ; c. unserer Hauptkasse hierselb, Wittene bergerstraße 82, gezahlt wird. Perleberg, den v. Oktober 1897. ___ Die Direktiou der Priguitzer Eisenbahn-Gesellschaft. _ Dr. Heinemann. Tietjens. Graßhoff-

19 2395/31 15 92760 867 |—

9 6958 11 75410 81/40

11 147/74 318/73 207/02 44 71776

284 177/08

Ofenschlofserei

Mech. Werkstatt .

Schleiferei

Handel sgeschäft , .

Materialien

Koblen

Gießerei

Kafja .

Wechsel S Schuldner a. lfde. Rehnung . .

Soll.

Verlu ft- und Gewinn-NRechuung.

284 177108 Saben.

A 546 3115/04 1 342177 5 129/63 13 374109 1444/13 3 165/06 1 094/29 1871/29 2 609/65 5 27347

Materialien-Konto Koblen-Konto Reparatur-Konto Zinsen-Konto Unkosten-Konto Gebäude-Konto Maschinen-Konto Geräthe-Konto Modell-Konto Fuhrwerks-Konto : Saldo am 30. Juni 1897

38 965/49 Bon dem Uebershuß werden

2441.75 dem Rese!

A 1313/96 3 389/38 12 003/68 7 128/82 12 613/90 74

Schleiferei-Konto

Handelsgeschäft-Konto

Gießere «Konto _

Ofenschlosserei-Konto

Mech. Werkstatt-Konto Shreinerei-Konto

Gewinn a. d. Umwandlung d. Aktien-

Kapitals 2 441/75

38 9695/49

vefonds zugeführt und

9831.72 auf neue Rechnung vorgetragen.

Mülheim a. Ruhr, den 1. Juli 1897.

Der Vorftaud.

[42362]

Actien - Gesellshaft „Koppener

Dampfbrauerei“/ zu

Kreis Brieg.

Debet.

Bilanz pr. 30. Juni 1897.

E Kassa-Konto 59 rauerei-Konto i; 93 Landwirthschafts-Konto 266 308/48 Effekten-Konto 39 140| - Debitoren 80 474 02

1 194 234 sall

_Debet.

M | An Saldo-Vortrag 4 967|56 »„ Zinsen pro 1896/97 19 714/26

« Konto Dubioso 253/40 - D d S 134/33

95 069/55 Der

Gewinn: und Verluft-Rechnung.

Aktien-Konto

Hypotheken-Konto

Kreditoren

Accepte-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto . .

1 194 234/82

Credit.

M. S 90|—

11 690 25 13 289 30

25 069/55

Per Konto Dubioso (von abgeschriebenen Forderungen eingegangen)

, Brauerei, Gewinn pr. 1896/97 .

Landwirthschaft, Gewinn pr. 1896/97

orftand. Albert Nitschke.

Oscar Mix.

| Abschreibung

Zugänge Elektrische Anlage Abschreibung

Debet.

Modelle

Abschreibung Mobilien Zugänge

Abschreibung : Werkzeuge und Utensilien lt. Aufnabme am 30. Juni 1 Rohmaterialien

[t. Aufnahme am 30. Juni 18 in Arbeit “befindlihe Gege

ftände

7 n

lt. Aufnahme am 30. Juni 1897

Kassenbestand Effektenbestand

Antheil an einem Dampfer .

Abschreibung Leichter „Triton“ Abschreibung Debitoren vorausbezahlte

Ich bestätige August - : Albr. Wagner, beeidigter Bücherrevisor. Gewinn- und Verlust-Konto am 30. Juni 1897.

Bremen, den 31.

An Anleibe: Zinsen-Konts . .

5 ¿hay Abschreibungen

S M § en und ApPparale

Elektrische Anlage. . .

Modelle Mobilien

Antbeil an einem Dampfer

Leichter „Triton“

Reingewinn pr. 30. Juni 1897 |

wie in der Bilanz

| Ih bestätige hierdurh die Richtigke

189 664 12 . | 175 135/88 20 200

1 000|—

364 800|—

19 200|—

tionäre auf - 4 1 000 000 , Tantième an Vorftand, Beamte u.

50 000.—

4 348

13 682 9 015 3

39

59 39

40

15 167 1 567

1897.

18 030

8 000!

05 Aufsichts-

91 rath . 56 24 9% Super- 28 28 dividendean S dieAktionäre , 79 Vortrag auf neue Rech-j

: z nung .

16 46

2 502 189/92

E LSETS

e Le09 #6. 96 420.82

bierdurch die Richtigkeit vorstehender Bilanz.

25 000.—

2 502 189/92

Credit,

é a! 32 000|—

1896

37 490/25

96 420 82

Bremen, den 31. August 1897.

Der Auffichtsrath. C. H. Gildemeister, Vorsißender.

165 911/07

Albr. Wagner, beeidigter Bücherrevisor.

Der

G.

Per Betriebsgewinn « Kursgewinn auf Effekten . « Zinsen-Konto Gewinn-Vortrag pr.1.Juli

Vorftaud. Seebedck.

M. 142 399 329 22 649

536

erm Eee reMM E S

165 911

it vorstehender Gewinn- und Verlustrehnung.

e 82 50 39

d 40