1897 / 238 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E Ä S é zu 2 L Sit e E 2 Se aps S Etn pi aa E A tre fig Era fts p C eg Mies A aale &* 2 name a M O M in is E n L S F s Bee

K. A.-G. Gmünd. Kraus u. Thoma Gmünd. Die ofene Handelsgesellschaft hat sh dur< Ver- einbarung der Theilhaber aufgelöst; die Firma ift erloschen. (2. 10. 97.)

K. A.-G. Ne>arsulm. Ne>arsulmer Fahrrad- werke, Aft.-Ges. in Ne>arsulm. Laut Anmeldung vom 2. Oktober 1897 hat die am 18. September 1897 bes{lofsene Erböhung des Grundkapitals um 860 Aktien à 1000 #6 stattgefunden. Der Betrag dieser sämmtlichen Aktien ist baar eingezahlt und im Besitze des Vorstandes. (4. 10. 97.)

K. A-G. Tuttlingen. Uhrenfabrik Mühl: heim vorm. R. Schnekenburger, Gesellschaft mit beschräufkter Haftung, Sig in Mühlheim a. D. Laut Gesellschaftevertrag vom 14. August/ 17. Sept. 1897 iît der Gegenstand des Unternehmens der Erwerb und der Fortbetrieb der Uhrenfabrik des Richard Schnekenburger in Mühlheim a. D. Das Stammfkapital beträgt 345 000 4. Die öffentlichen Bekanntmacbungen erfolgen im Deutschen Neichs- Anzeiger. Die Gesellschaft, deren Unternehmen am 1. August 1897 begennen hat, wird auf zehn Jahre bes<ränkt. Sie kann aber au früher dur< Beschluß der Gesellschafter in einzelnen Fällen aufgelöt werden,

- theils mit einfacher, theils nur mit Zweidrittelmehr-

heit. Ebenso steht dem Gesellshafter Richard Schnekenburger der Nü>kerwerb des Geschäftes nah halbjähriger Kündigung und unter weiteren Bedin- gungen frei. Die im Gesellschaftsvertrag bestellten drei Ges&äftsfübhrer sind: 1) Richard Schneken- burger, Fabrikant in Mühlheim a. D., 2) Adolf Seibl, Kaufmann in Mühlkeim a. D., 3) Eugen Müller, Kaufmann in Tuttlingen. Die Zeichnung der Firma geschieht dur die, Unterschrift von zweien dieser Geschäftsführer, von denen der eine ftets Eugen Müller oder defsen Nachfolger scin muß. Den Ge- \häftsführern steht ein Auffichtsrath zur Seite. Die Gesellschafter find: 1) Albert Müller, Kaufmann, 9) Karl Stänglen, Apotheker, 3) Oberamtspvfleger a. D. Schad, 4) Pauline Schnekenburger, Wittwe, 5) Oberamtéarzt Dr. Swnekenburger, sämmtliche in Tuttlingen, 6) Richard Schnekenburger, Fabrikant, 7) Luise Schnekenburger, dessen Ebefrau, 8) Adolf Seibl, Kaufmann, Nr. 6 bis 8 in Mühlheim a. D,, 9) Regine Ia>, Wittwe, 10) Friedr. Stengelin, Wittwe, 11) Eugen Ja>, Apotheker, Nr. 9 bis 11 in Ulm a. D., 12) Hermann Bartenbah, Kaufmann in Marseille, 13) Zündel u. Co. in Schaffhausen. (24. 9. 97.)

K. A. - G. Wangen i. Allgäu. C. U. Springer; Isny. Offene Handelsgesells<aft zum Betriebe der Seidenzwirneret und Färberei. Theil- haber: Edwin Springer in Jény, Robert Springer in JIsny, Bertha Springer, Wittwe des August Springer, in Jsny, und zwar Edwin und Robert Springer mit dem Rechte, die Firma zu vertreten, Bertha Springer ohne Firmenzei<hnung. Der Han- del in Baumwolltuch ist aufgegeben. (24. 9. 97.)

Tarnowitz. Befanntmachung. [42388] _Im hicsigen Fi: menregister ift die unter Nr. 152 4 aats Firma Hugo Schlesinger gelöscht worden. Taruowitz, den 3. Okteber 1897. Königliches Amtsgericht.

Tilsit. Handelsregister. [42293] In unserem Firmenregister ift die unter Nr. 791 eingetragene Firma „A. Kiesewetter“ heute ge- lös<t worden. Tilfit, den 4. Oktober 1897. Königliches Amtsgericht.

Tübingen. K. Amtsgericht Tübingen. [42095] In das Handelsregister für Gesellscaftt firmen ift

heute cingetragen worden unter Aftiengesellshaft Nhenanenhaus Tübingen: In der ordentlichen Generalversammlung am 18. Juli 1897 wurden in den Aufsichtérath berufen die Herren

Hofrath Klein in Stuttgart,

Landgerichts Nath Klein daf.,

Regierungs-Rath Suvpper dasf.,

Dr. chem. Noaf daf.,

Dr. med. Ferdinand Faber daf.,

Dr. med. KRoblbaas in Waiblingen, und

Recbttanwalt Reinhardt in Stuttgart.

Der Aufsichtsrath hat am 17. September d. I. für den seitherigen Vorstand Herrn Megierungs- Affsefsor Sigeneger in Ulm, welcher sein Amt nieder- gelegt bat, dena Herrn Postafsessor Dr. Tscherning in Stuttgart zum Vorstand ge räblt.

Den 25. September 1897.

Z. B.: tv. Amtsrichter Bauer. Tübingen. K. Amtsgericht Tübingen. [42094]

Fn das Handeibregister für Gesellscbaftéfirmen ist beute eingctragen worden unter Aktiengesellschaft Bachner’ sche Brauerei Tübingen : Stuttgart.

Fn der außerordentlihen Generalversammlung der Aktionäre vom 14. April 1897 wurde beschlossen :

1) Das Aktienkapital um 800 000 4 dur Ausgabe bon 800 St. neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien, welche mit den bisherigen Aktien vollständig gleihbere<tigt find, zu erhöhen. Von den neuen Aktien sollen 422 Stü>k à 1000 4 zum Kurse von 110 9% an Frau Anna Lindenmayer Wwe. bier (Stuttgart), als theilweiser Gegenwerth für ihre Geschäfteeinlage mit Gewinnantkteil vom 1. März 1897 abgegeben, die weiteren 378 Stü>k zum Kurs von nicht unter 100 °/% zuzügli<h der Kosten der Ausgabe mit Gewinnantheil vom 1. Oktober 1896 an gegen 5 9% Zinfen von da an bis zum Tage des Bezugs dur< den Vorstand und Aufsichtsrath be- geben werden,

2) das Statut (Gesellschaftsvertrag) in folgenden Punkten abzuändern :

8 14 Abs. 1. Der Auffichtsra!h besteht aus mindestens drei, höchstens sieben Mitgliedern, welche von der Generalversammlung gewählt werden.

& 38, Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Aufsichtsrath oder Vorstand im Deutschen Reichs-Anzeiger in der Frankfurter Zeitung und in einer von dem Auffihtérath oder Borstand zu bestimmenden Stuttgarter Tages- zeitung.

Als weiteres Aufsichtsrathsmitglied wurde bis zum Abschluß des Geschäftéjahrs 1897/98 Kommerzien- Rath Gustav Reiniger in Stuttgart gewählt.

Die in der außerordentlihen Generalversammlung vom 14. April 1897 bes<lofsene Erhöhung des G:runkfapitals um 800000 Æ is nunmehr voll- zogen.

Die Gesellschaft hat an Frau Anna Linden- mayer, Brauereibesizers We., in Stuttgart, dur Vertrag das bisher von Frau Lindenmayer unter

der Firma „A. Lintenmayer’she Brauerei" betriebene Bierbrauereigeshäft mit allen Aktiven und Pasfiven na< dem Stand vom 30. Juni 1896, jedo<h mit Aus- {luß einer Schuld von 185 000 A übernommen. Zu dem Geschäfte gebören insbesondere sämmtliche Gebäude und Grundstü>e auf den Markungen Stuttgart, Cannstatt und Göppingen, welche auf den Namen der b-auerei“ oder auf den persönlichen Namen der Firmeninhaberin in den öffentlihen Büchern ein- getragen find, ferner die beweglihen und unbeweg- lichen Zubehörden, als Maschinen, Faßlagen 2c., das gesammte lebende und todte JInventar, der gesammte Biervorrath und alle anderen Vorräthe, wie Hopfen, Gerste 2c. Die seitens der Gesellschaft für diefen Erwerb an Frau Lindenmayer zu gewährende Ver- gütung ist unter Berücksichtigung der bezeichneten Schuld auf den Betrag von 675 000 Æ festaeseßt; die Vergütung wird dur Ueberlafsung von 422 Stü Aktien à. 1000 A zum Kurs von 110 9/0, der Rest in baar geleistet. Den 27. September 1897. Z. B.: stellv. Amtsrichter Bauer.

Ueberlingen. [42135] Nr. 14902. Zu O.-Z. 249 des dieëfeitigen Firmenregisters, Firma Wendelin Schweizer in Marfkdorf, wurde unterm Heutigen eingetragen : Die Firma ift erloschen. Ueberlingen, den 3. Oktober 1897. Großh. Amtsgericht. Rieder. Uetersen. Befanutmachung. {41753]

Am heutigen Tage ift eingetragen :

a. in das hiesige Firmenregister :

bei der unter Nr. 33/1851 eingetragenen Firma 1H. Rohweder““ und bei der unter Nr. 46 ein- getragenen Firma „F. O. Wulf u. Comp. Leder- waarenfabrik Uetersen‘:

Die Firma ift erloschen.

b. in das hiesige Gesellschaftsregister :

Nr. 19. Die Handelégesellshaft „J. O. Wulf u. Nachf.“ mit Siß in Uetersen. Die Gesell]wafter sind die Kausleute Wilhelm Julius Rentrop und Max Emil Louis Egner zu Uetersen. Feder derselben ist für si< allein zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. Die Gesellschaft hat am 1. Oktober 1897 begonnen.

Uctersen, den 1. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht.

Varel. Amtsgericht Varel. Abth. 1. [42096]

In das Handelsregister ist heute Seite 171 Nr. 313 eingetragen :

Firma: Overbeck et Comp.

Sitz: Varel.

Offene Handelsgesellshaft, gegründet den 1. Dk- tober 1897.

Gesellschafter :

1) der Restaurateur Adolf Overbe>,

9) der Werkmeister Anton Hinrih Gerhard

Hülserann,

3) der Kaufmann Anton Hermann Grabhorn, alle zu Varel.

Feder Gesellshafter zei<hnet die Firma rehts- verbindlich.

1897, Oktober 1.

Kleyboldt.

Wartenburg, OStpr. Bekanntmachung.

Fn unser Register zur Eintragung der Auéscließung der ebelihen Gütergemeinschaft ist am 5. Oftober 1897 eingetragen :

Der Kaufmann August Staukewitß in Warten- burg bat na< Eingehung seiner Che mit Mar- garethe, geb. Kahlgrün, und nachdem das über das Vermögen deéfelben eröffnete Konkursverfahren dur< Beschluß des Amtsgerichts vom 22. September 1897 wieder aufgehoben worden ist, die bisher in seiner Ehe bestandene Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes durh gerihtlihen Vertrag vom 98. September 1897 für die Zukunft aufgehoben.

Königliches Amtsgericht, Abtv. 1, Wartenburg.

[42097]

Wehlau. Bekauntmachung. [42294] Fn unserem Handelsregister A. “is die unter Nr. 394 eingetragene Firma F. Marcuse und in unserem Prok arenregister die für den Kaufmann Adolf Marcuse unter Nr. 20 eingetragene Prokura gelöicht. Wehlau, den 30. September 1897. Königliches Amtëgericht.

Weimar. Bekanntmachung. [42103] Beschlußgemäß ift beute auf dem die Firma: Rich. Brauer in Weimar betreffer.den Fol. 28 Bd. D. des Handelsregisters in zer Rubrik , Vertreter“ Folgendes eingetragen worden : Alfred Brauer in Weimar ift Prokurist. Weimar, den 1. Oktober 1897. Großberzogl. S. Amtsgericht.

WermeisKirchen. [42295]

Auf Anmeldung is heute unter Nr. 55 des Handels. Gesellshaf!Sregifters eingetragen worden die Handels8gesells<aft unter der Firma:

„Jserhardt & Plasberg“

zu Wermelskircheu.

Die Gesellschafter find:

1) August Jferhardt,

2) Rudolf Plaseberg, beide Schuhwaaren-Fabrikanten zu Werwelskirchen, von denen jeder vertretungëberehtigt ist.

Die Gesellschaft hat am 1. Oktober 1897 begonnen.

Wermelskirchen, den 4. Oftober 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Wermelskirchen. [42296] Auf Anmeldung ist heute zu der unter Nr. 27 des hiesigen Handels - Gesellschafts - Registers einge- tragenen Aktiengesellschaft unter der Firma: „Wermelskircheu- Burger-Eiseubahn- Gesellschaft“ mit dem Sitze zu Wermelskirchen eingetragen worden : Die Eisenbahn ist nicht mehr eine sol<he von unter- geordneter Bedeutung, sondern laut Genehmigungs-

Ürfkunde des Regierungs-Präfidenten zu Düsseldorf | vom 5. April 1897 eine Kleirbahn rah Maßgabe |

des Gesetzes vom 28. Juli 1892. An Stelle der mittels Allerhöhster Urkunde vom 26. Juli 1397 aufgehobenen Allerhöchsten Konzesfionsurkunde vom

Firma „A. Lindenmayer’she Bier-

21, Juli 1888, betreffend den Bau und Betrieb der Wermelskirden-Burger Eisenbahn, ift die erwähnte Regierungs Urkunde vom 5. April 1897 und Nach- trag hierzu ‘vom 21. Juni 1897 getreten, nah wel< leßterem die Genehmigung zum Betriebe der Klein- bahn dauernd ertheilt is. Gemäß des revidierten Statuts vom 24. Avril 1897, welwes an Stelle des Statuts vom 10. Dezember 1888 getreten ift, ift das Ges&äftsjahr auf das Kalenderjahr verlegt, Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen er'olgen dur< den Deutschen Reichs- und Föniglih Preußischen Staats - Auzeiger, die W-ermelskirhener Zeitung zu Wermelsfirhen und die Remscheider Zeitung in Remscheid. Das Grund- fapital ift, wie früher, auf 500 000 4 zerlegt. Iede Aktie lautet auf den Inhaber und über 1000 #4 Dieselben zerfallen in 340 Stü> Liätt. A. und 160 Stü> Litt. B. Zunächst werden von den Be- triebs-Ginnahmen nah Abzug der Verlustre<nung die Verwaltungs- und Unterhaltungskosten und sonstige Unkosten, Steuern, die Beträge zum Er- neuerungs- und Reservefonds und diz: an die Gesell- \caftsbeamten zu zahlenden Tantièmen in Abzug ge- bracht und der alsdann noch verbleibende reine Gewinn unterliegt der Vertheilung unter die Aktionäre in der Art, daß vorweg die Inhaber der Stamin- Aktien Litt. A. bis zu 44 9/6 des Nominalbetrages ihrer Aktien und alsdann die Inhaber der Stamm - Aktien Litt. B. ebenfalls bis zu 44 9/9 des Nominalbetrages ihrer Aktien und der Ueberrest alsdann unter die Aktien Litt. A. und B. glei< vertheilt wird.

Der Aufsichtsrath der Gesellschaft besteht für die Dauer des ersten Geschäfisjahres aus folgenden Per- sonen:

1) Königlicher Landrath Richard Koenigs zu Lennep als Vorsißender,

9) Julius Schumacher, Fabrikant zu Wermels- firhen, als dessen Stellvertreter,

3) Wilhelm Hulverscheidt, Fabrikant daselbst,

4) Otto Schröder, Fabrikant zu Burg a. d. W.,

5) Wilhelm Bre>erfeld, Fabrikant daselbst,

6) Johannes Mühlen, Direktor der Westdeutschen Eisenbahn-Gesellshaft zu Köln, und elbt Dr. jur. Ferdinand Effer, Rechtsanwalt da- elbst.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

1) Wilhelm August Wiel, Bürgermeister zu Wermelekiren, als ausführendes Mitglied,

2) Gugen Kattwinkel, Fabrikant daselbst,

3) Moriß Hasenclever, Kaufmann zu Remscheid- Ehringhausen.

Die Gesellschaft wird dur< den Vorstand ge- rihtli< und außergerihtli< vertreten. Zur Vertre- tung nach außen bin gerügt, au<h wenn mehr als 9 Vorstandsmitglieder bestellt sein sollten, die Mit- wirkung von nur 2 Mitgliedern.

Wermelskirchen, den 5. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2.

Wiehe, Bez. Halle. [420983]

In unser Firmenregister Nr. 29 i} laut Ver- fügung vom 30. Septewber 1897 an demselben. Tage bei der Firma C. E. List mit dem Sitze in Wiehe Folgendes eingetragen :

Emil Dittmer i aus der Firma ausgeschieden und ift an seiner Stelle der Kaufmann Hugo Krause zu Wiehe, welcher den Geschäftsantheil des Dittmer fäuflih erworben hat, als Mitinhaber in die qu. Firma eingetreten.

Wiehe, den 30. September 1897.

Königliches Amtêgericht. Witten. [42110]

Die unter Nr. 310 des Firmenregisters einge- tragene Firma „Varlemann «& Lückert zu Witten“ (Firmentnhaber der Kaufmann Carcl Friedr:< Schroeder zu Volmarstein) ist beute gelöst.

Witten, den 23. September 1897.

Königliches Amtsgericht.

Witten. [42108] Bei der unter Nr. 62 des Gesellschaftsregisters eingetragenen Handelsgesells<aft unter der Firma: „Gebr. Alsberg zu Witten“ (Gesellshaster : die Kaufleute Louis und Siegfried Alsberg zu Köln) ist heute Folgendes vermerkt: Die Gesellschaft ist aufgelöst, die Firma ist na< Nr. 317 des Firmenregisters übertragen. Sodaxun ift heute unter Nr. 317 des Firmen- registers die Firma: „Sebr. Msberg zu Witten“ und als teren Inhaber der Kaufmann Salomon genannt Sally Eichengrün zu Witten eingetragen. Witten, den 29. September 1897. Königliches Amtsgericht.

Witten. [42111] Die unter Nr. 132 des Gesellschaftsregisters ein- getragene Handelégesellshaft unter der Firma „Falk >Æ& Linke zu Witten““ (Firmeninbaber: der Maurermeister Joh. Falk und der Architekt Anton Linke, beide zu Witten) is heute gelöscht. Witten, den 29. September 1897. Königliches Amtsgericht.

Witten. [42109] Fn unser Firmenregister is unter Nr. 318 die Firma Joh. Falk zu Witten und als deren In- haber ver Maurermeister Iohann Falk zu Witten heute eingetragen. Witten, am 29. September 1897. Königliches Aratsgericht.

Witten. j [42106]

Bei der unter Nr. 131 unseres Gesellschaftsregisters verzeichneten Handelsgesellshaft unter der Firma A. Dreyer & C2, Gesellschaft mit be- shränkter Haftung zu Witten, ist heute Fol- gendes eingetragen :

In Laugeaudreer ist errichtet. 5

Der Redakteur Wilh. Hoppstädter in Witten ift zum Geschäftsführer bestellt worden.

Witten, den 1. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht.

eine Zweigniederlassung

Witten. [42107]

Die unter Nr. 195 des Firmenregisters eingetragene Firma Fuucke’sche Adler-Apotheke, W. Rump zu Witten (Firmeninhaber: der Apotheker Wilh. Rump zu Witten) ift duc< Uebereinkommen auf ten Apotheker Emil Biermann zu Witten übergegangen

| und deshalb nah Nr. 319 des Firmenregisters übers

tragen und hier gelöscht am 1, ODftober 1897.

Sodann is unter Nr. 319 unseres Firmenregisters die Firma: Funcke’s<e Adler-Apotheke. E, Biermann zu- Witten und a!s deren Inhaber der Apotheker Emil Biermann zu Witten am 1. Oktober 1897 eingetragen.

Witten, den 1. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht.

Genofsenschafis-Register.

Berlin. [42298]

In unser Genossenschaftsregister ift bei der unter Nr. 5 oerzeihneten Genossenschaft „Erste Berliner Schuhmacher - Rohftoff - Affsociation, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, eingeiragen: Dur<h Generalversamm- lungobes{<luß vom 4. Oktober 1897 ift die Genossen- schaft aufgelöst. Die Liquidation erfolgt dur den Borstand.

Berlin, den 7. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht T. Abtbeilung 96.

Burgstädt. [42300] Auf dem die Genosser*<aft in Firma Schug- verein, cingetragene Genosseuschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Burgstädt betreffenden Folium $8 des Genossenschaftsregisters für den Bezirk des unterzeihneten Königl. Amtsgerichts ift heute eingetragen worden, daß die Vollmacht der Liqui- datoren nah vollständiger Vertheilung des Genofsen- \chaftsvermözens erloschen ist. Burgstädt, am 27. September 1897. Das Königliche Amtsgericht. Ebert.

Burgstädt. [42299]

Auf Fol. 9 des Hiesigen Gencfssenschaftsregisters, die Gencssenschaft in Firma: Consum-Verein zu Taura, cingetrageze Genossenschaft mit be- \<hräukter Haftpflicht betreffend, ift heute ein- getragen worden, daß Herr Handsuhzuschneider Ernst Hermann Schneider in Taura als Mitg!ied des Vor- stantes ausgeschieden und daß Herr Emil Max Lindner, Musiker in Taura, Mitglied des Vorstandes ist.

Burgftädt, am ©. Oktober 1897.

Das Königliche Amtsgericht. Gbert.

Christburg. Befanntmachung. [42304] Bei der Meierci-Genofsenschaft Baumgarth, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Baurgarth, ist heute ia das Ge- nossenschaftèregifter eingetragen : An Stelle des außgeschiedenen Johannes Tornier ist Jobannes Thiel zum Vorstand-mitglied gewählt. Chriftburg, den 30. September 1897. Königliches Amtsgericht.

Gnesen. Bekanntmachung. [41651] In das Genossenschaftsregister ifi heute die dur Statut vom 23. Januar 1897 begründete Genossen- chaft unter der Firma „Spar- und Darlehns- fasse, eingetragene Genossenschaft mit unbe- \schräukter Haftpflicht“ und mit dem Siye in Kletko eingetragen worden.

Gegenstand des Unternebmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwe>e:

1) der Gewährung von Darlehen an die Genoffen für ihren Geschäftê- und Wirthschaftsbetrieb,

9) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns.

Die Mitglieder des Vorstandes sind: Otto Heller, Albert Franke und Karl Wundermann, sämmtlich zu Kletko.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Fkrma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die von der Genofsen- schaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genofsen\chaft, gezeichnet von ¿wei Vorstandsmitgliedern dur<h das Gnefener Kreisblatt.

Die Einsicht der Liste der Genossen in den Dienst- stunden des Gerichts ift Jedem gestattet.

Guesen, den 29. September 1897.

Königliches Amtsgericht.

Hamburg. [42301]

Eintragung in das Genossenschaftsregister. 1897. Oktober 5.

Ein- und Verkaufs - Genossenschaft des Deutschen Glaser-Verbandes, ciugetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Der Siß der Génossenschaft ist Hamburg.

Das Statut datiert vom 19 September 1897.

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb cines Ein- und Verkaufsgeshäfts für Bedarfs- Artikel des Glosergewerbes zum Zwed>e der Förderung des Gewerbes der Mitglieder, namentlich:

1) dur< Gewährung von Kredit,

2) dur< Uebernahme der Einziehung geschäft- licher Forderungen,

3) dur< Annahme von Spareialagen.

Die Haftiumme eines jeden Genossen beträgt #4 200,— für jeden Geshäftsantheil.

edem Genossen if die Betheiligung bis zu 20 Geschäftéantheilen gestattet.

Willenserklärungen und die Zeichnung der Firma durch den Vorstand müssen stets dur zwe! seiner Mitglieder gemeinschaftli< erfolgen.

Die öffentlichen Bekanntmachungen der Ge- nofsens<hast werden unter der Firma der Genofsen- {haft von dem Vorstande oder dem Aufsichtsrathe erlafs-zn mit dem Zusaße „Der Vorstand“, bezw. „Der Aufsichtsrath“ und müssen von zwet Vor- standsmitgliedern, bezw. von dem Vorsißenden des Aufsichtsraths unterzeichnet sein.

Die Bekanntmachungen erfolgen dur<h Ein- rüdung in die „Deutshe Glaser . Zeitung St. Lucas“.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. April und endet am 31. März jedes Jahres.

Der Vorstand der Genossenschaft besteht aus:

1) Jacob ‘August Christian Peters, 2) Eberhard Heinrich Reling,

beide hierselbst.

Die Einsicht der Liste der Genossen is auf dem Firmenbureau des Landgerichts während der Dienststunden Jedem gestattet.

Das Landgericht Hamburg.

Hannover. Bekauntmachuug. [42305] Sm hisigen Genoffenschaftsregiiter ift heute zu Nr. 16 Creditverein Linden eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräukter Haftpflicht ein- tragen : s Abänderungen des Statuts find beschlossen zu & 8, 25 und 34. è Hannover, 2. Oktober 1897. Königliches Amtsgericht. 4A.

Heidenheim. [42306] Kgl. Württb. Amtsgericht Heidenheim.

Im hiesigen Genossenschaftsregister Band II1 Bi. 37 ist heute unter der Firma „Konsumverein Heidenheim, civgetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ folgender Eintrag ge- macht worden: .

In der Generalversammlung vom 28. August 1897 ift an Stelle des ausgetretenen Friedri Dauben- berger der Kaufmann E. Stehle hier in den Vor- ftand gewählt worden.

Den 5. Oktober 1897.

Oberamtsrichter Wiest.

Höckst, Main. L [42307] Fn unser Genossenschaftêreaifter ist heute unter Nr. 12 die Genofsenshaft „Spar- uad Credit- verein, Eingetrageue Genofsens<haft mit uu- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Stße in Sulz- bach i. T. neu eingetragen und hierzu weiter ver- merkt worden : Das Statut datiert vom 29. August 1897. Gegenstand des Unternehmers ist der Betrieb von Bankge\häften zur Beschaffung der in Gewerbe und Wirthschaft der Mitglieder nöthigen Geldmittel. BVorstandêmitglieder sind: 1) Weißbindermeister Peter Hornfle> (Direktor), 9) Schubmadcermeister Paul Merhardt (Rechner), 3) Mascwinist Wilhelm Wittmann (Kontroleur), alle zu Sulzbach. | Alle Bekanntmachungen in Vereinsangelegenheiten ergehen unter defsen Firma undo werden von min- destens zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet. Die Veröffentlichung der Bekanntmachung hat im Kreisblatte zu Höchst zu gesehen. Die Zeicbnung der Firma für die Genofienschaft erfolgt mit reht- lier Wirkung gegen Dritte dur gemeinschaftliche Namensunterschrift zweier Vorstandsmitglieder. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Diensistunden des Gerichts Jedem gestattet. Höchst a. M., den 1. Oftober 1897. Königliches Amtsgericht. IL.

Königsberg, Pr. [42308] Genossenschaftsregister.

Die Genossenschaft für Grunderwerb zu Königsberg i. Pr., Eingetragene Genofseu- schaft mit beschränkter Haftpflicht ist dur Be- {chluß der Generalversammlung vom 27. September 1897 aufgelöst. : .

Zu Liquidatoren sind die bisherigen Vorstands- mitglieder :

1) Rentier Franz Albat, 2) Rentier Otto Neubacher, 3) Partikulier Emil Wobbe ernannt. 2 : ]

Dies ist in unserem Genossenschaftsregister bei Nr. 36 zufolge Verfügung vom 2. Vktober 1897 an demselben Tage eingetragen. :

Königsberg i. Pr., den 1. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 12

Meiningen. S [42309]

Zu Nr. 1X des Genofsenschaftsregisters Ser- maunsfelder Darlehuskafsen- Verein einge- tragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Hermanusfeld ift heute ein- getragen worden :

An Stelle des aus dem Vorstande des Vereins ausgeschiedenen Domänenvachters Guido Kirchheim auf Thurmgut iît Landwirth Hermann Hilpert in Hermannsfeld als Vorstandsmitglied gewählt worden, It. Verfügung vom 28. September d. I. cf. act. spec. V 263 Bl. 46.

Meiningen, den 30. September 1897.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. 1. v. Bibra.

München. BSBefanntmachung. [42302] Darlehensfkasscuverein Grünwald, e. G. m. u. H, Nach Bejchluß der Generalversammlung vom 27. September 1897 sind aus dem Borstande aus- geschieden die Herren Julius Coppenrath und Paul Seidl. An deren Stelle wurden in den Borstand gewählt die Herren Matthäus Mayer, Benefiziums- Verweser (als I. Vorstand), und Ioseph Lehmann, Gastwirth, beide in Grünwald. München, 6. Oktober 1897. : Kgl. Landgeriht München I. 11. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Ziegler, Kgl. Landgerihts-Rath.

Niebüll. Bekanutmachung. [42310]

In das hiesige Gezoffenschaftsregister ist bei der unter Nr. 1/13 eingetragenen Genofsershaft „Nie- büller Creditverein eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Spalte 4 eingetragen :

Dec Auktionator H. Hinrichsen in Niebüll ift mit dem 1. Oktober 1897 aus dem Vorstande ausge- schieden und an seiner Stelle der Landmann Paul B: Carstensen im Christian-Albre<hts Koog für die

eit vem 1. Oktober 1897 bis 31. Dezember 1898 in den Vorstand gewählt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 2. Oktober 1897 am 4. Oktober 1897.

Niebüll, den 4. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht. KRastenburg. Befauntmahung. [42311]

Sn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 8 eingetragenen Molkerei-Genofsen- schaft NaftenburgO/Pr. eingetragene Geuofsen- \chaft mit unbeschräukter Nachschußpflicht ver- merkt worden, daß an Stelle des autgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Herrmann Lemke aus Muhla> der Besitzer Hein in Georgenfelde zum Vorstands- mitgliede gewählt worden ift.

Rasteuburg, den 1. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2.

Trier. [42312]

Unter Nr. 96 des biesigen Genoffenschaftsregisters wurde heute eingetragen die zu Longuich unter der Firma „Molkerei- Genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ gegründete Genossenschaft.

Nach dem Statut vom 13. Juni 1897 ift der Gegenstand des Unternehmens die Milchverwerthung auf gemeinschaftlihe Re<hnung und Gefahr.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft hat re<tsverbindlih dur< zwei Vorstands- mitglieder zu erfolgen.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind dur zwei Vorstandsmitglieder zu unterzei<hnen und in die

Deutsche landwirthschaftlihe Genofsenschaftspresse auf- zunehmen. Der zeitige Vorstand besteht aus : N o Q Nicolaus Mohr, j 3) Mathias Ettelbrüd, zu Longuih. 4) Nicolaus Schmitt-Grans 5) Nicolaus S<hloeder zu Kirsch. Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden Jedem gestattet. Trier, den 6. Oktober 1897. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

Weiden. Bekanntmachung. [42303]

Darlehenskassenverein Friedeufels, einge- trageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Friedenfels.

An Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Buchhalters Wilhelm Hehl von Friedenfels wurde der Bauer Johann Schmidt von Schönfuß als Stellvertreter des Vereinsvorstebers in den Vorstand gewählt.

Weiden, den 28. September 1897,

Ï Kal. Landgericht. Der Kal. Präsident: (L. 8.) Bandel.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Leipzig. [42317]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 4051. Der geshäftsfübrende Aus\{<uß der Sächsisch: Thüringischen Judusftrie- und Ge- werbe-Ausftellung zu Leipzig in Leipzig, eine Preiémedaille, ofen, Muster für plastische ug: niffse, Fabriknummer 1, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet den 1. September 1897, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 4052. Firma Wittkopf & Co. in Leipzig- Gohlis, ein Paket mit 4 Lafeldekorationêbonbon- nièren, ofen, Muster für plastishe Erzeugniffe, Fabriknummern 2101, 2102, 2104, 2105, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 7. September 1897, Nach- mittags 12 Uhr 20 Minuten.

Nr. 4053. Firma Rudolf Loës in Leipzig, ein Packet mit 12 Militärpostkarten, ofen, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 1 12, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 7. September 1897, Vor- mittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 4054. Firma Stiebel, Kaufmann & Co. zu Nottingham in England, ein Paket mit 6 Mustern für Spitzen, ofen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 6876, 6926, 6907, 6918, 6883, 6901, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 7. Sep- tember 1897, Nachmittags 3 Ubr 15 Minuten.

Nr. 4055. Firma M. Hofberg in Leipzig: Lindenau, ein Paket mit Abbildungen von 13 Orgel- Harmoniumgehäusen, offen, Muster für plastische Grzeugnisse, Fabriknummern 1——13, Schußfrist 3Jahre, is: d den 8. September 1897, Nachmittags 4 Li Nr. 4056. Firma G. A. Scheid zu Wien in Oesterrei, ein Paket mit 6 Mustern von Email- deforationen für Luxuswaaren in Silber, insbefondere für Tabatièren, Etuis, Bonbonnièren, Flacons, Kassetten, Dosen und Feuerzeuge, versiegelt, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 9081, 9083, 9084, 9086, 9112, 9116, Schußfrisi 3 Jahre, angemeldet den 8. September 1897, Nachmittags 9 Uhr 15 Minuten.

Nr. 4057. Firma Liebig’'s Extract of WMWeat Company Limited z;u London in England, ein Pa>ket mit 48 Chromos farbige Neklamebild<en offen, Flächenerzeugnisse, Fabrif- nummern 303—350, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 8. September 1897, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 4958. Kaufmaun Rudolf Drab zu Wien in Oesterrei, ein Paket mit je<s Metallsto>zri ff- Mustern, ofen, Muster für plastishe Erieugniffe, Fabrifnummern 16—19, 110, 109, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 4. September 1897, VBor- mittags 10 Uhr. :

Nr. 4059. Firma Friedri< Goldscheider zu Wien in Oesterreich, ein Paket mit zwei Büsten mit eigenartiger Bemalung holzbraun und neu- grün ofen, Muster für plasti\che Erzeugnisse, Fabriknummern 1148 und 1329, Scuyßfrift 3 Jahre, angemeldet den 10. September 1897, Nachmittags 4 Uhr 15 Minuten.

Nr. 4060. Firma Trommer & Grundmanu in Leipzig-Neudnitz, ein Pa>et mit 20 Gratu- lationsfarten, offen, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 503—505, 507, 508, 510—512, 518, 921, 522, 525, 526, 528, 532, 936, 540, 545, 546, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 16. September 1897, Vormittags 10 Uhr. :

Nr. 4061. Reisender Arthur Schulze in Leipzig, eine Postkarte mit Ansicht, offen, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummer 1, Ege 1 Jahr, angemeldet den 16. September 189, Vormittags 10 Uhr 40 Minuten. i i

Nr. 4062. Firma Gebrüder Bretschneider in Leipzig, ein Pa>kct mit Zeichnungen von zwei kom- pletten Schaufenstern für Uhrmacher und Juweliere und von 15 Dekorations:Etalagen sür Juweliere, ver- siegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 3202, 83204, 1040—1059, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet den 23. September 1897, Vor- mittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 4063. Firma Wezel « Naumaun in Leipzig - Reudnitz, ein Pa>ket mit 50 Mustern <hromolithographischer Grzeugnifse, versiegelt, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 3842/44, 4249/52, 4758/60, 5073/75, 5077/79, 5093/95, 5098/99, 5102/3, 5105/7, 5127/28, 5131/32, 5135/40, 5162,

5169, 5171/72, 5177/80, 5185/88, 5211/12, Schuß- frist 3 Fabre, angemeldet den 25. September 1897, Mittags 12 Uhr.

Nr. 4064. Firma Wezel & Naumaun in Leipzig-Reudnitz, ein Paket mit 29 Konturen und Mustern <romolithographischer Erzeugnisse, versiegelt, Flächenerzeuanifse, Fabriknummern X 744, X755/56, X 759, X 998/1000, 2079, 2084, 2093/95, 5217, 6786, 6790, 6793/94, 6909, 9897, 9903, 9924, 9927, 9932, 9934, 9937, 15133, 15223, 15459/60, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet den 25. September 1897, Mittags 12 Uhr.

Nr. 4065. Firma Laue «& Kasper in Leipzig, eine Konserv - Fondant - Zucker - Bie: flasche, ofen Muster für plastische Erzeugnifse, Fabriknummer 90901, Sg@hußfrist 3 Jahre, angemeldet den 27. September 1897, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 4066. Firma Jos. Sieß Söhne zu Wien in Oesterreich, eine Münze, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Modellnummer 20216, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet den 27. September 1897, Vor- mittags 10 Uhr.

Bei Nr. 3553, Der Kaufmanu Heinrich Beru- hard Friede in Leipzig: Plagwigt hat für die unter Nr. 3553 niedergelegte Abbildung eines Wirthschafts- und Waarenschrankes die Verlängerung der Schußz- frift bis auf 3 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 3775. Derselbe hat für die unter Nr. 3775 niedergelegte Abbildung eines runden Briquets die Verlängerung der Schußfrist bis auf 3 Iahre angemeldet.

Bei Nr. 3353. Die Firma Wezel & Naumann in Leipzig-Reudnitz bat für das unter Nr. 3353 niedergelegte Musterpa>et die Verlängerung der

Schußfrist bezügli<h des mit der Fabriknummer X 753 versehenen Musters bis auf 7 Jahre an- gemeldet. Leipzig, den 30. September 1897. Königliches 4-761 igs Abth. Tb. ohr.

Salzwedel. [42316]

In das Musterregister if eingetragen:

Nr. 10. Handelsgesellschaft D. Schneider zu Salzwedel, 1 Paket mit 50 Mustern für Baum- wollenzeuge, ve! siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 18078 bis 18087, 18090, 18095, 18097, 18100, 18105, 18107, 18115, 18116, 12012, 12015, 12016, 12018, 12021, 12022, 12023, 12026, 12028, 12039, 12035, 12036, 12037, 12038, 12040, 12042, 12044, 12045, 12047 bis 12056, 7118, 7172, 7176, 7192, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. September 1897, Vormittags 9 Uhr 25 M.

Nr. 11. Handelsgesellschaft D. Schneider zu Salzwedel, 1 Paket mit 50 Mustern für Baum- wollenzeuge, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 14326 bis 14329, 14334, 14335, 14337, 14339, 14341, 14344, 14346, 14349, 14351, 143953, 14354, 14361, 14362, 14365, 14366, 14367, 14369 bis 14378, 14380 bis 14384, 14387. 14389, 14313, 14401, 14410, 14414, 14415, 14425, 14431, 14433, 14436, 14441, 14449, 14452, 14456, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. September 1897, Vor- mittags 9 Uhr 30 M.

Salzwedel, den 1. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht.

Schwelm.

In unfer Musterregister is eingetragen:

Nr. 249. C. W. Deuß zu Langerfeld, 12 Gummibandmuster, Nrn. 2820, 2829, 2830, 9835, 2840, 2845, 3405, 3410, 8039, 8060, 8070, 8075, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 30. September 1897, Vormittags E Ube

Schwelm, 2. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht.

[42314]

Waldenburg, Schles. [42315]

Jn unser Musterregister ist am 25. September 1897 eingetragen unter Nr. 154 C. Tielsch & Co. zu Neu-Altwafser :

1) ein versiegeltes Kuvert, enthaltend Zeichnungen von 8 Mustern, Dekor-Nummern 10067, 10068, 10069, 10072, 10073, 10075, 10101, 10102, ge\{<Üütßt für ganze oder theilweise Ausführung in jeder G. dhe mit und obne Vergoldung, Muster für Flächen; erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre,

2) vier versiegelte Kisten, enthaltend :

a. in der mit Nr. 1 bezeihneten 6 Muster, Modell- nummern 1037, 1038, 1241, 1246, 4367, 4404,

b. in der mit Nr. 2 bezeichneten 8 Muster, Modell- nummern 1298, 1309, 4362, 4366, 4398, 4406, 4408, 4414,

c. in der mit Nr. 3 bezeihneten 7 Muster, Modell- rummern 4365, 4364, 4400, 4401, 4402, 4403, 4413,

d. in der mit Nr. 4 bezeichneten 7 Muster, Modell- nummern 410, 411, 4395, 4405, 4411, 4412, 4415,

zusammen 28 Muster, von denen fich je ein Stück in natura in den vorbezeihneten 4 Kisten befindet, geshüßt für ganze oder theilweise Auéführung in jeder Größe und jeglihem Material. Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet zu 1 am 23. September 1897, Vormittags 11 Uhr, zu 2 am 24. September 1897, Vormittags 104 Uhr.

Waldenburg, den 5. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht. Würzburg.

In das Musterregister ist eingetragen:

Kaufmaun Caxl Oettinger in Würzburg, íInhaber der Firma „Jos. Verathonuer Naczf.“ daselbst, 1 Muster, ein Boxbeutel in Metalifaçon als Handleuchter, ofen, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Gesch.-Nr. 36, Sch"tfrist 3 Jahre, ange- meldet am 27. September 1897, Nachmittags 4 Uhr.

Würzburg, am 27. September 1897.

K. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsitzende: (L. 8.) Gros, K. Ober-Landesgerichts-NRath.

Konkurse. [42173]

Ueber das Vermögen des Reftaurateurs August Stelling und dessen Chefrau, Alwine, geb. Ebeling, „Heinrichshafen“ hier, ist heute, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Der Kaufmann Frit Heyser, Howaldstraße 1 hier, ift zum Konkursverwalter ernannt. Der offene Arrest ist erkannt. Anmeldefrist bis 9. November 1897. Anzeigefrist bis 2. November 1897. Grífte Gläubiger- versammlung am ®. November 1897, Vor- mittags L104 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am

30. November 1897, Vormittags 10; Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte, Zimmer Nr. 41, hier. Braunschweig, den 7, Oktober 1897. _ L Müller, Sékretär, Gerihts reiber Herzoglihen Amtsgerichts.

[42322] Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen der Firma NRexrodt & Steiuhoff in Caffel ift heute, am 6. Oktober 1897, Nachmittags 53 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Privatsekretär Hartwig in Cafsel. Anmeldefrist und offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 10. November 1897. Termin zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<ufses und eintretenden Falls über die im $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist auf den 18S, No- vember 1897, Vormittags 11 Uhr, anberaumt.

Cafffsel, den 6. Oktober 1897.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 12. Kalkstein. [42164]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Julius Heinrich Wachsmuth in Niederlößnitz, In- habers einer Stocffabrit hier, in Firma „Moritz Windish Juhaber H. Stiller Nachfolger“ (Ostraallee 269), und einer Bierhandlung in Firma „Jul. Wachsmuth““ hier (Grünestraße 8), ist heute, am 6. Oktober 1897, Mittags #1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Raths- auftionator Canzler hier, Pirnaischeftraße 33, zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis zum 30. Oktober 1897 bei dem Gerichte anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung sowie allge- meiner Prüfunastermin: 13, November 1897, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 30. Oftober 1897.

Der Gerichts\{reiber beim Königlichen Amtsgericht Dresden, Abtheilung Ib., den 6. Oftober 1397 : Hahner, Sekretär.

[42323] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Ludwig Becker, Schuhmachermeifter zu Düren, ist heute, am 7. Oktober 1897, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Retsanwalt Kufferath zu Düren. Offener Arrest mit Auzeige- pflicht bis 20. Oktober 1897. Anmeldefrist bis zum 15. November 1897. Erste Gläubigerverfammlung Donnerèêtag, deu 4. November 1897, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin Donuerstag, den 2. Dezember 1897, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geribte, Zimmer Rr. 7.

Düren, den 7. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht. IV. [42156] Bekanntmachung.

Neber das Vermögen des WVauunternehmers Josef Krochmeyer zu Wanne ist heute, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Gerichtstaxator Albert Stegemann zu Gelsenkirchen ist zum Konkursverwalter ernannt. Erste Gläubiger- versammlung am 2. November 1897, Vor- mittags L104 Uhr. Termin zur Prüfung der bis zum 14. November 1897 anzumeldenden Forde- rungen den 23. November 1897, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 2. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist der Forderungen bis zum 14. November 1897.

Gelsenkirchen, den 6. Oktober 1897.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts : Happe, Sekretär. [42396] K. Württ. Amtsgericht Gmünd.

Ueber das Vermögen des Adolf Britsch, Bürstenmachers in Gmünd, ist am 6. Oktober 1897, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- ¿ffnet und Gerichtênotar Cluß in Gmünd zum Konfurêverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigepflicht bis 30. Oktober 1897. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs8- termin am Dienstag, den 9. November 1897, Nachmittags 3 Uhr.

Den 6. Oftober 1897.

Gerichtsschreiberei K. Amtsgerichts. Brodbe>, H.-G

[42380] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Buchhändlers Ernft Klettner zu Greifswald wird heute, am 7. Oktober 1897, Vormittags 109$*Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Droysen hier. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 2. Nos- vember 1897. Anmeldefrist bis zum 25. November 1897 eins{<ließli<. Gläubigerversammlung am 2. No- vember 1897, Vormittags 11 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am 15. Dezember 1897, Vormittags 11 Uhr.

Greifswald, den 7. Oktober 1897.

Königliches Amtsgericht. [42171] Konkursverfahren.

Ueber das Privatvermögen des Hausmaklers Louis Cari Wilhelm Evers zu Hamburg, Groß- borstel, Borsteler Chaussée 64, Mitinhabers der aufs- gelösten offenen Handelsgesellschaft in Firma Evers «& Oldach (in Liquidation), wird heute, Nachmittags 1} Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Buchhalter Julius Jelges, kleine Theaterstraße 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Novem- ber d. J. einschließlih. Anmeldefrist bis zum 13. November d. I. eins<ließli<. Erste Gläubiger- versammlung d. 2. November d. J.- Vorm. 104 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 30, No- vember d. J., Vorm. 10} Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 7. Oktober 1897.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[42325]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich August Stegt zu Hildesheim ist am 7. Oktober 1897, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Ber- walter: Kaufmann Aug. Fuchs hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 5. November 1897 einschlicßlih. Anmeldefrist bis zum 20. November 1897 einschließlih. Erste Gläubigerversammlung 5. November 4897, Vormittags 4A Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 3, Dezember 1897, Vormittags Ul Uhr.

Hildesheim, 7. Ottober 1897.

Königliches Amtsgericht. k.