1897 / 239 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S Le ia

A N E T T Co ILA d S G R) M; Et B e “A S on Dr S 5B A

anweisungen baldigst der Kontrole der Staa i ü g r tspapiere in Sachsen. Türkei. ausftellung in Brüssel. Unsere öffentlihen Wettbewerbe. In Weimar fand am Sonnabend unter dem Borsig De: Mullands E FpaBisäae, wie dn die Mitte des oes sée ras auf a a r erdam un ntwerpen, und 14/.— für Hamödurg ge-

Berlin SW., Oranienst in- Z En siraße 92/94, zur Abstempelung ein- „Seine Majestät der König ist heute früh von Wien J N ea Boischafter Freiherr von Saurma- ermishtes: Prei um BOELRE E Um: E Er- e Fay cennor an B L er Goecthe-Gesett l. E s find jeyt wied Es 7 wieder in Dresden eingetroffen. e inierte am i i2-Ki e ‘terunasbau des Rathhauses in rlißz. tbewerb um iäne unä wurde, wie „W. T. B." beri@&tet, der Boriland wieder- iegen waren, sind jeßt wieder um etwa ence zurüdgegangen. getroff Freitag im Yildiz-Kiosk und wurde darauf “e Kaiser Friedri<-Museum in | gewählt; sodann theilte der Archiv-Direktor Dr. Supban Urkunden | Diese Säße verstehen fi für verfügbare Schiffsräume; für spätere

Berlin, den 8. Oktober 1897 2 i: Bei d - i die Oberlausiger Rubmeshalle mit er am Sonnabend vorgenommenen Abgeord- | dem Sultan in Audienz empfangen. An dem eerlit. —— Preisbewerbung um Entwürfe für ein Kreishaus in | mit, durh welhe nah den_ Bestimmungen der verewigten | Abladurgen fehlt es zur Zeit an Bedarf und an Nachfrage.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. , ; - von Hoffmann. netenwahl zur Zweiten Kammer derStändeversamm- Diner nahmen außer dem deutshen Botschafter dem __— Wettbewerb um Pläne für eine Kinderbewahranstalt in | Großherzogin Sopbie von Sachsen das Fo tbesteh-n des Ln 1 dem „W. T. B.“ zufolge, 16 Konservative, „W. T. B.“ zufolge au< dessen Sohn, Second-Lieutenant Pa. Beseitigung oder Erhaltung alter Baudenkmäler. Grob rt0S hiller - Arhivs als : Familienstiftang es. Gro p Theater und Mufik, ationalliberale und 4 Kartellkandidaten gewählt. Freiherr von Saurma - Jelts<h, der Legations - Rath Der fünfe>ige Thurm in Nürnberg. Bücherschau. herzoglichen Hauses unter Führung des jedesmaligen Chefs von S(lözer und der erfte Dragoman Testa theil Dieselben E R L Die Bersamming nahen Gipatse B Georg vir telt Velder mit seinem Erstlingwerk „Di n ei der Audienz zugegen. ca T r iergeftellt wird. Die Versammlung n von ‘di ermächtn mes ; L oda Is j E AEE z zugeg < derselben wohnten mit lebhafter Befriedigung Deaakeif und ftimmte en Beschluß des Mütter“ und einer kleineren Bühnenarbeit „Zu Hause“ seine dramatische

Die von heute ab zur Aus abe gelangende Nummer 44 ; der Geseß- Sammlung enthält unter die Gäste des Sultans einer musifalishen Aufführung bei. ; 7 j j i it sei g Wie die „Times“ meldet wird e oft Pasha als Arbeiterbewegung. Vorstandes zu, eine Marmorbüste der Großherzogin im Ar ga E Ma E D Schauspiel „Agnes

Nr. 954 den Allerhöchsten Erlaß vom 28. September - E; = T +3 türkischer Bevollmächtigter an den Verhandlungen über den C Ee Jordan® den Beweis nicht erbracht, daß er in der ZwiscWen-

1897, betreffend die Errichtung von Stellen für verficherungs- Oesterreich-Ungarn. B ird h: i , 7 - , C . . ff. ta. l s D ts - G endgültigen Friedensvertrag theilnehmen. A dit by n Da S auf Kohn- Bauten. eit Fortsh:itte gemacht habe. D-8 sogenannte Stauspiel behandelt die sfi< über ein Menschenalter erftre>ende Leidens-

tehnishe Beamte im Ressort des Ministeriums des Junern. ; ; Berlin W, den 11. Oktober 1897. __ Gestern Vormittag fand unter dem Vorsiß des Kaisers Die Nachricht von dem Auftauchen bulgari Z 1 ü er Arbeitézeit ni illig en, i Königliches Gesez-Sammlungs-Amt eine gemeinsame Ministerkonferenz zur Feststellung des Aufständischer im Vilajet e Ee G Ee erd dh “s E s Pes MTDIEINEE : A aBOTIDEGA, E Von den zum Wettbewerb um den Bau einer Ober- | geschichte einer Frau, welche mit einem oberflächlihen, roben, selbst- Weberstedt. g Î gemeinsamen Budgets statt. Aus Budapest waren der Minister- türkischen Kreisen für unrichtig erklärt. s E Aus Lessin es (Belgien) wird der „Köln. Ztg.“ telegraphiert : LECONeS L Sie R ar@tg idi anfs barten i süchtigen Manne in unglülicher Ghe Lenk, a8 seiner Seite Beam Präsident Baron Banffy und der Finanz - Minister Dr. Die nach S kutari beruferen Führer der Albanesen- Die 400 Steinbrucharbeiter, die seit Ende Juni 15 Wochen aus- reise der Entwurf des Lehre1s an ‘der Baugewerkshule in Höôrter ibrer Kinder willen ausharrt. Bis auf den dritten und vierten Lukacs in Wien eingetroffen, sodaß der Konferenz drei gemein- stämme ließen dem Sultan dur< den Gouverneur von ständig waren, haben gestern Mittag nah Verständigung mit den Architekten Hugo Behr ausgezeichnet. Den zweiten Preis erhielt Ls id S E Zeit wma Jp ét

same Minister, die beiden Minister - Präsidenten und die | Skutari ihre vollständige Unterwerfun Unternebmern die Arbeit wieder aufgenommen. itekt E i i ule i : : i i N : h und. Sl l L g melden und fehrten y: Q M B.“ Ausstande d Architekt Erdmann Hartig, Direktor der Kunstgewerbeshule in | Jahre 1896 endend, in verschiedenen Jahrzehnten. Diese Art, die Anzeige, beiden Finanz - Minister beiwohnten. Einer Mittheilung } in ihre Heimath zurü>. Die Frage der Entwaffnung der Aus London meldet „W. T. B.° zum Ausstande der | Barmen, und je ein dritter Preis wurde den Architekten Felix | Zand! S nd: ade dene Ll g de Se Maschinenbauer: Auf ein Sghreiben von F i O L Suda zeitlih auszudehnen, ift nit neu, man finzet sie in zahl- englischen [d f Jahrmarkt in Leipzig und F. Berger in Berlin zugesprochen. reichen Possen und Volks\tü>ken älterer Jahrgänge, nur tragen diese

betreffend die von der Landes - Aufnahme veröffent- f Merke nicht die stolze Aufschrift „Schauspiel“, sondern etwa „Charafter-

il

e E Ferdi F Af L e

a dbreyp e A

P ti F 0d B 0 O

P \ Beers r

der „Budapester Correspondenz“ zufolge wurde der gemeinsame | Albanesen ist vertagt worden, da man Verwi : l z 4 d erwi>elungen be- ; j i e j : L i lihten Meßtishblätter im Maßstab 1: 2% 000. Kostenvoranschlag endgültig festgeseßt ; seine Erhöhung bewege | fürchtet. - : U E las i S Na n nis: Bei- ria des Pet o ewerbe rie E n e Prelsmit Im Anschluß an die diesseitige Anzeige vom 21. Juli 1897 wird P M pejheenen es 2 Hos S wt gunniger Ad Ne Due berichtet die „Agence Havas“, daß die legung des Streites im Maschinenbaugewerbe herbeizuführen suchen, | drei gegen zwei Stimmen den Architekten Schauppmeyer und Seit A, ande 74A nenn de e S geren biermit bekannt gemacht, daß nachstehende Blätter erschienen sind: / : A g des Zusammentritts der dmirale den Plan einer Beseßung der strategishen Stellung | hat derselbe erwidert, day er. zwar ‘den unheilvollen Stand der | Helbig in Bonn zuerkannt worden. Der zweite reis wurde ein- | ; METE I S JOUDERN e SINDEL o in derartiges Zer Delegat d g P ist G l Arb y 1875. Bramsche, 1876. Vörden, elegationen wurde no< nit bestimmt. i von Malaxa, in der Nähe des Ende März von den Auf- Dinge in der Maschinenbau-Industrie tief beklage, jedo die Empfin- | stimmig den Architekten Reinhardt und Süßenguth in Berlin- E feit f H E Me, rbeit; sogar die unleidliche Rühr- 1941. Hopsten, 1943. Westerkappeln, Im Schlosse zu Schönbrunn fand gestern Nachmittag zu | ständischen zerstörten Forts, in Erwägung ziehen. duna habe, daß es nit richtig und angemessen für ihn sein würde, | Charlottenburg, der dritte Preis ebenfalls einstimmig dem Bau- L E Le n e E Luer Eile, f E pri 2006. Ochtrup, 2073. Nienborg, Ehren dcs Königs von Sachsen, Allerhöchstwelcher am In Bassorah soll, den „Daily News“ zufolge, ein ein Dazwisentreten in irgend welcher Art zu versuchen. Aus Bla>- | inspektor Shrôder in Friedrichéberg (früher in Görliß) und dem Slidin raecst fréblid n t it L E M Me 2077. Ladbergen, 2081. Neuenkirchen, Sonnabend Abend zuglei mit dem Prinzen Leopold von | ernster Araberau stand ausgebrochen sein. Truppen aus burn (Schottland) wird berichte: Die Firmen Jates und Thomas im | Architekten Kröger in Berlin - Wilmersdorf zugesprohen. Zum | zy sin M E O Tehaliéelt wi tos s der 2108. View it 2142. Altenberge, Bayern aus Mürzsteg von den Hohwildjagden in Wien an- Erzingjan seien dorthin entsandt worden Maschinenbaugewerbe dever h SArbeiter E h gas Sbm Ankauf Os M) IORE wurde die Arbeit des Architekten M lirei Lee ‘reetretecbén- Bologna A Me fan A Ce . Halle i. Westf, 2215. arendorf, e in Di em Q t 3 el vert. O : un S inr i HLE f in. eso Lf s O E A R Rlotiol 2216. Sasfsenberg, 2217. Harsewinkel, S E ban I T Sailer s Griechenland. : patbie tur A vai, ap r L E Ee E ae „Eine e Due ber Preisb ewerbung für den Bau eines Kreis- Hirihfeld als Ilnger dex a bter i, aber 0s A A 9282. Borken, 9984. Dülmen de e C dera ] M, De S ; "7 weitere Anzabl von Firmen ieser Branche hat ebenfalis gegen 29 /0 | hauses i Herford ist der Architekt Be> in D adt als Ge- : / ei ev T 1, Ge in Tann 18 228 men, r Minister des Aeußern Gra a er König hat, wie dem „Reuter'shen Burcau“ L O S z Ce E ; TISE e> in Darmstadt als Ge- | nicht den Lorbeer des dramatishen Dichters eintragen. rquid'- E 2288. Emir | Prasident Graf Badenì, der Graf, Goluconsfi, der Miniser: | ohen gemeldet witd, am Sonnabend Sir E Vincent, dex ihrer Angefteliten die Sperre verbängt quer deé erer Preises hervorgegangen. Jueite Preise errangen, de | libleii des Sils wurte Bund vie Vorglibtrit dis Spiels nabegs 2362. Ablen. x hammer, der Generalstabs-Chef Freiherr von Be>, der Statt- | Kellern nach London abgereist ist, in Audienz empfangen. Reit ges in Köln. Zin Ankauf émpfohlen ‘witiven vie Entwücfe ausgehoben; man könnte falt DeDaiggten van, wohl noh niemals Der Vertrieb erfolgt dur die Verlagsbuhandlung von R. Eisen- halter Graf Kielmannsegg und der sächsische Gesandte Graf Der P rinz Geo rg iraf na< achtmonatiger Abwesenheit : Sommernactstraum“ und „Form und Farbe.“ ein Werk dieser Gattung in künstleris< 10 fein abgetönter und ads \{<midt hierselbst, Neustädtische Kirchstraße Nr. 4/5. Wallwitz theilnahmen. . Üm 9 Uhr Abends reiste der König, gelten ener in Athen ein. Ec wurde am Bahnhofe von Kunft und Wifseuschaft. L r fie U n Leoabransialt in Troppau {reibt A Ie A N In O , 4 n g : r T E 5 , S L z - , , , =cc , 4. 2 O / i ö 4 Li , V c , Ser L M betrügt 1 M von dem Kaiser und dem Erzherzog Otto zum Bahnhof geleitet, “Na K inistern empfangen und begab sih alsbald nah Tatoi. 4+ Bei einer Beurtheilung von Denkmals8entwürfen kann stets a dortige Frauen-Wohltbätigkeite-Berein cinen öf fentlichen | die reidli< mit Phrasen bedahte Titelrolle denno in jedem Augen- “Fönicliche A I I iifidiin nach herzlihster Verabschiedung nah Dresden ab. Der Kaiser 2 E ronprinz und der Prinz Nicolaus kamen Mittags in nur der Aufbau und die Anordnung der einzelnen Theile zum Maß- Seh Sg , aus. B L Ius a zun S6 M E I. | bli> e<t und wahr erscheinen zu lassen. Die weit besser gezeichnete Aae g g | etlung. O E E E Sa um gegen 10 Uhr E an und begaben si<h von dort ebenfalls direkt nah stab Ha me der na dge bei Len Durcisühtung dex Lerles a M Zet Mi e TE Mertukgewe koftenlus zugesandt: Ge e V rug ete U E Eri arate i Le Ra n udapest abzureisen, wo erböchstderseibe heute zu : z A lichkeit des Dargestellten gereht zu werden vermag, Wwe e Reize #1 e af 9 N | R namentli brate er am Sch!uß die erlicze Eitelkeit des alternden Oberst und Abtheilungs-Chef. längerem Aufenthalte eingetroffen ist. höchstderf h Ö ¿Bum zweiten Vevolimächligian für die endgültigen Friedens- in den einzelnen Gestalten und E e S Sins G Bitt h Manoss Dor jur A In L P N In einer vierstündigen Sizung des Polenklubs, die ver andlungen 1} tefanu, zum Delegirten für die Finanz=- enthüllen werden, verräth uns etne bitdneril e Skizze nur [eiken. Del anD: un orfiivi a gelang es Fraulein Lehmann, etnen arken Petter eitserto g zu erzielen. vorgestern Nachmittag stait{and und welcher au der Minister Kontrolkommission Dubois Delestanges ernannt worden dem Wettbewerb um ein Denkmal des Fürsten Bismar> in Nah den Woeenübersichten des in Marseille erscheinenden Üm die Darstellung der übrigen Petfonen machten sih die Damen S ira s s : i: G Berlin schränkte der von vornherein bestimmte Play vor dem é 2 # s * f von Poellni, Eberty, Trenner, die Herren Rittner. Sauer, Müller Abgereist: E E B E E d Amerika. Reihtagsgebärde die B aven ate der L D A er dit betrug die Weizenausfuhr Marseilles auf dem | und Andere Zerdient, Der Beifall blieb nah den ersten_ beiden Atten Seine ce S -Minif inif 1 G S ESE S ah einer dem „New-York Herald“ S B man<her Beziehung ein. ie Anyafsung an den arc>ileltont- L é j : ¿ unwidersproen na den übrigen un namentli<h am Cchluÿ machle Sandel cat rata M S LELL Ha der Grat für As Vos O E, aus, | Gu U ais S n lin S Ad hen Ointergrund und die Umgebung verleiht notbwendiger- s E T P 26. August d. J... 5 L dz | eine starke Opposition geltend. e h 5 c L e s T 4 e its . , , " 2 o E / D » - 10S , . . . . " ce fi A 5 Zuversich usdru> verlichen, daß | Schlacht bei Totonicapan siattgefunden haben, die dur veise allen Gntwürfen, die gegenw it helaat Lee Batias in der Zeit vom 27. August d. I. bis zum 2. v. M. 209 629 y i _Zessing-Theater, L in neuester Zeit in der Majorität hervorgetretenen | einen An der ° “e i lihen Akademie der Künste ausgestellt sind, etwas Gleichartiges. R 9 7 Im Sonnabend erôffnete Madame Réjane mit der Gesellschaft Strei : 13 ( griff der Regierungstruppen eröffnet worden und mit Di rad Bauglieder des Denkmals mußte sich an di 7% S DOOEO U B S A E e ¿ Maivellle-: T Aa e fiel i M e pu onDen Dg lassen. Festhaltend an den von | großen Verlusten an Todten und Verwundeten verbunden ge des S e caeatahe d bien, Wle O ftaltu i des ° Ednigeplages in der Zeit vom 3. bis zum 9. v. M... - + - 186086 e E S u R S f L er Majorität im Adreßentwurfe ausgesprochenen Grundsägen, sei R e is eil : 5 1 ges des Parlamentshauses anlehnen, die Gestaltung L irsareeit L E M as L = ] von Alphonse Paudet's „Saph o“. Das QUE war für den Nicht tlih d¿r Polenklub gesonnen, die E zu N iletilcen wesen sei. Ferner berichte eine amtlihe Meldung von einem forderte eine gedehnte Komposition. Troy dieser Gemeinsamfeit der in der Zeit ai E o 16 v M Í os S - | Zwe>, das Publikum zum ersten Mal mit der fünstleris<hen Auffassung E amliqes. um mit den anderen Gruppen der Majoritát loyal zusammen- Einfall im Osten _Guatemalas an der Grenze von San Anlage tommt in den zwölf Skizzen, die zumeist von Situation®- Labn dus Rukfland N E E 108 298 e und dem Darstellungsvermögen einer großen ausländischen Scausvielerin D ast id zugehen. Unter Vermeidung jedes he L D zusammen- | Salvador; die Aufständischen sollen mehrere Städte genommen vlänen begleitet sind, do<h die Sonderart der verschiedenen In den De>s und Entrepôts von Marseille b¿fanden sich am | bekannt zu maden, nicht gerade glüd>lih gewählt, denn es trägt sehr euts<e e i <. Auftre i G1 crossen oder aggressiven haben. Bewerber zum Ausdru>. Die größte Originalität bekundet | ¡5 T7 M. 52430 az. f deutlich alle Schwächen eines dramatisierten Romans an si und hat P f: Ber li 11. Ofktob p gegen die Gruppen der Minorität wolle der Polen- Afrika. Nudolf Maison, der den Fürsten Bismark vor etnem bei früheren Aufführungen in deutsher Ueberseßung hier fein’n renßen, Berlin, 11. ober. ub nah Möglichkeit zur Förderung der legislativen Arbeiten dine. Weliuna Un, Dle A ; | arhaishen Standbild der Pallas Athene U dargestellt Ernteaussihten und Getreidehandel in Rumänien nennenswerthen Erfolg gehabt. Ss viel psycolozische Feinheit in Seine Majestät der Kaiser und König und Jhre und zur Gesundung der parlamentarischen Verhältnisse bei- ¿ g des „R. B.“ aus Prätoria zufolge hat. Sinnend is das Haupt auf die aufgestüute Linke gestützt, nah- Aus Galas liegt folgende Nachricht vor: i dem gleichnamigen Roman, den _ Alphonse Daudet zu [ehr-

Majestät die Kaiserin und Königin wohnten gestern tragen. wird der Unterausshuß des Volksraad am Dienstag denklih \<weift der Bli> des Staatsmannes ins ie E De schôre Wetter im September ist nit im stande gewesen reicher Warnung für seinen Sohn geschrieben baben soll, Vormittag 11 Uhr der Einweihung der Kirche in Liebenthal i ige; x , ans0 / C , | der Charafter der Sapho besigt, so wenig anschauliche Charak- : g Frankreich. der Eisenbahnsrachten ür Kohlen, Holz, Gruben- Nuffafsung in hohem Maße gere<t; von rein kün tlerishem Stand-

leßterem folgende Vorschläge unterbreiten: Herabseßung geistigen Bedeutung des Fürsten wird diese anfänglich überrashende | i, Schäden wettzumahen, welche die überreihlichen Nieders<läge Charakter d ho besit c au bei Hubertussto> bei ; : 1g In D N E : teristik ist ihr in dem Schauspiel verblieben. Bielleicht reizte aber i Maschinen und Lebensmittel um 30 bis 40 Proz. sowie punkt wird sie indeß vielfah angefochten werden, während die | Regen gefehlt , sodaß die Neubestellung der Felder aufgehalten

von April bis Ende Juli angerihtet hatten. Es hat sogar an 2 R h Der König der Belgier empfing gestern den Besuch | ei i Bn: i «ae gerade die fast kunstlos angedeutete Pariser Eigenart dieser Gestalt eine erheblihe Herabsezun de j s prähtigen fraftvolen Gruppen, durch die der Münchener j “0 i f und ferner die Gewißheit, bei der Darstellung aus eigener \{<öpferis<er D seßung r besonderen Einfuhr Bildhauer die beiden Wasserbe>den vor dem Denkmal belebt worden i. Erst um die Monatswende hat frisheres und feuchteres Kraft die Lücken in dieser L o ischen Figur ausfüllen zu können, die

des Präsidenten Faure, der am Vormittag in Paris ein- | z5 i P. i y : } zolle auf Lebensmittel, Erhöhung der Zöll L il i i Wetter eingeseßt getroffen war. Die Unterredung dauerte 20 Minuten Drag zolle a i j ung der Zölle auf Luxusartikel, hat, uneinges<ränktes Lob verdienen; ebenso au< die Gliederun( etter eingeseßt. y j : | 1 j 6 ie S Antrittsrol 2 : + SMhaftun p n D c A ; A ge]@raniles_ 0 verdienen; en 1g 2 e tw Künstlerin, gerade die Sapho aus N E t N Wablen. A8 Er chaffung eines besonderen Departements in Johannesburg mit des in sanften Linien arssteigenden Unterbaues. Ludwig n I ee M tit des fra fllemtie E That zeigte sich am Sonnabend größeres Interesse für Madame Réjane und

; i B nahm der Köni Frühstü> bei ini ; : a : “Nah der im Reichs-Eisenbahnamt aufgestellten Nah- ares Ns Frühstü> bei dem Minister des Aeußern | Sicherheits-Agenten, um die Ausführung der Geseße, betreffend urid Emil Cauer haben gerade dieser Seite der Aufgave | aesti ' i E E ibre Künstlersaar, als für das Thealerstü>. Die Da1stellerin besißt weisung der auf deutshen Eisenbahnen aus Der Minister-Präsident Méline hielt gestern in Re- Getränke, Pässe und Golddiebstahl, zu überwachen, und Abschluß nar feine Reize abzugewinnen vermocht; konventionell und steif muthet gestimmt sind. Gleichwohl wiegt noG immer d Weizen un daß | in überaus bewegliches, ausdru>êvolles Mienenspiel, aus dem eine Hlicklih Bayerns im Monat August d. J. vorgekommenen | mi t D it Méline hielt gestern in Re- | der zur Zeit in die Wege geleiteten Vereinbarungen mit den ns die Balustrade an, mit der sie das Standbild umgeben. Die die Erute an Mais eine rect gute sein und die am Wetzen und an | feine Ironie, ein leichter spöttisher Geist und "manchmal leise etriebsunfälle waren zu verzeichnen : Bega isivi (Departement Vogesen) vor seinen Wählern eine | Portugiesen über eine ständige Versorgung mit Eingeborenen Figur des Fürsten selbst imponiert dur festgeshlossenen Kontur und der Gerste erlittenen Verlufte zu einem gewishn hebe ausgleihen | Melaucholie den Zuschauer und Hörer anwehen. Sie erseßte der Entgleisungen auf freier Bahn . 14 a Dee MeSUie E L Sa Rim vei N H E für die Arbeiten in den Gruben. Ferner Rae Seite E E rien Mt mes 10 n Laien Die optimistishen Siliore evo dürfte kaum L OnNA E e S N tar D s Sell, was der E in Stati c : urs ; E à wird der Unteraus f d dem Architekten H. Pfeifer verbunden, Um einen Gniwur} zu efern, ; 2 33 Millioner i S ibr schuldig geblieben ist; dur nelle, ausdrud8vole Des La fedötonitóhe G E i A zersprengt habe. Er crfklärte, daß vielmehr die Radikalen, | das ger Unteraue don Laage n E V A in dem die Gestalt des Fürsten, vor einem Obelisken stehend, dem sein, Zas die Ernte mee a éaiens warem:-dis: folgenden wegungen R sie den plôgli<sten und widerspruchsvollsten s [rec x welhe si< den Sozialisten zuwenden, an der Spaltun anderen hervorragenden Á Rechtskundi 7 otaten un Reichstagsbau si< zukehrt. Darunter [leidet die Silhouette des Denk- _— Abausläce Ertrag e Stimmungêwechsel dieses Mädchens aus dem Volke glaubhaft, welches f : g etskundigen vorzulegen, um mals empfindlich, und auch die architektonishen Zuthaten der Um- 1891 . . . 1693390 ba 21 137 400 hl Selbstbeherrshung nie gekannt hat, und erhellte alle Gemüths-

in Stationen . . 20 {huld seien, verwahrte ferner d i E y : S eten, as Kabinet gegen den Vorwur F j : mas Ï ¿8 sonstige Betriebsunfälle. 4 2a 158 des Klerikalismus, forderte zum Zusammenschlusse aller Republi- Peti ris E er verleßt wird, aufge- friedigung ersheinen re<t dürftig. E 7 O L940 , 32629700 , bewegungen durh die Biegsawkeit und _ Ausdrucksfähigkeit der zuÎa mmen 216 faner auf, deren Programm weder die Reaktion no< die Re- | einer an éntefsénei Drist ou ; us hierüber nah Verlauf - Als Probe rein ine a mes nuthigt der A it Tg 7 1939180 , 25668100. Stimme, welche die verschiedensten Klangfarben anzunehmen ver- Die Betriebslänge betrug 39 792 km, an Zugkilometern volution zulasse, und legte fodann die Aufgabe der künftigen schlägt de Unteraua E aggr Wh. E i Fr Le Larsen Paar fich Kraft und Elastizität, au vie allegorischen 1895 s Ï $4 500 j 25 134 000 s fummes Spiel qu tiefer Wi ag Die übrigen, Künstler , k nd d L 39D . . . 29 4

if 36 s je ei f i isati stummes Spiel zu tiefer Wirkung. Die übrigen Künstler

wurden geleistet 30 186 331, sodaß je ein Unfall auf 184 km Kammer dar, welche in der Dezentralisation der Verwaltung | Einfuhr von D ; ; ; y SoFelf Œielheit. T l D N n E, en ntl

E Sri A Í 2 ; ici 4 Oas i Dynamit gegen einen zoll v So>elfiguren überrashen durh manche fesselnde Cinze heit. Troßdem S 36 R 93 056 7 boten alle tüchtige Leistungen dar; aber in diesem Stüd

Betriebslänge oder auf 139 752 Zugfkilometer entfällt. und in der Einrichtung von Pensions- und Altersversicherungs- Sterling für die Büchse Ls zur bten Q inem Bu i bleibt das Ganze fahl und wirkungslos. Professor Schaper hat ein E * A LAN 251 23 0 6700 traten nur ¿wei bemerkenéwerth hervor: Herr Calmettes, welcher mit g > i prunkvolles Arrangement getroffen, aus dem der steiflinige So>el des S E A2

j fassen zu bestehzn habe. Der Minister-Präsident f i ' ; V : It | ] L e mer T j rällen : l E ; z E . Der Minister-Präsident shloß hieran | alsd d daülti 5 :, Mot A 2a CReIR E E . - | bewegter Stimme eine kleine traurige Episode seines Lebens erzählt, Bei den Unfällen wurden: tödtet | leßt eine Vertheidigung der inneren wie der äußeren Politik alsdann solle die Frage endgültig geregelt werden. i eigentlichen Denkmals nüchtern und kraftlos aufragt; die Haltung der N Ei daese e R L e und Herr Grand, ver die Rolle des Jean, jenes jungen Mannes, der S E 64 des Kabinets. Bei der Erörterung der äußeren Politik sagte Hauptfigur entbehrt des carafteristis<en Ausdru>s. Eberlein’ s | Hie Weinpreise sind daher ion seit vielen Wochen namhaft gestiegen. | das Opfer der Sapho wird, mit jugendliher Wärme und Empfindung Bahnbeamte und Bahnarbeiter im Dienst . .| 35 79 er u. a.: „Wir sind dahin gelangt, den Brand im Orient fest Ó , aufgeregte Germanengruppen zu beiden Seiten e Segel stehen in | Die Pflaumen- und Zwet sken - &rnte ist vorzüglich gewesen, es ist ebenso wie mit ernster Haltung spielte. Post-, Steuer-, Telegraphen-, Polizei-Beamte 2c. zu beschränken und, wie ih hoffe, zu löschen dank der unbeug- Nr. 40 der „Ver öffentlihungen des Kaiserlichen Ges- wenig glülichem Gegenfay zu der wuchtigen, von strengem Kontur um- | dieg für die hierländische L ntweinbrennerei von hervorragender / r 0M E E S | A samen Ausdauer des Ministers Hanotaux. Der Nettungs- sundheitsamts“ vom 6 Oktober hat folgenden Inbalt : Gesundheits- rissenen Gestalt auf dem in den Linien ret een Posbumeud. A Bedeutung. Im Königlichen Opernhause gelangt morgzn der erste Tag fremde Personen einscließli<h der nicht im anker des europäischen Konzerts welches ehémals cin des stand und Gang der BVolkskrankbeiten. Sterbefälle im August. diesem Entwurf fehlt die strafe Einheitlichkeit und damit der Am Getreidemarkt hat die Verstimmung der großen Pläße ihre | von Richard Wagners Bühnenfestspiel „Der Ring des Nibelungen“, E Es | =:; Ora 24 ( E N Zeitweilige Maßregeln gegen Pest. C Ed ¡ S monumentale Charakter. Wesentlich erfreulicher wirft Brütt's | p5&rpi E R R p h Die Walküre“, in folgender Besegung zu ffübruna: S 1 Dienst befindlihen Beamten und Arbeiter Sinnes baares Wort gewesen, ist lebendige Wirklichkeit und ein Wièedizinalwesen n Saclfen E G Gera s M NEH Bismar>-Denkmal, insbesondere fesselt die in zwei Varianaten zur Aus Rückwirkung auî das hierländishe Geschäft gehabt. nsere Ernte- 5 le 2 as ure n e r Mötli g N N aur R RAA aus\dließli S Ö / | chichtlihes Ereignif r ; : E | 1 E «i , as e c ae G NITES j en La Nlata-Staaten, aus Y i i err Sylva; Hunding: Herr nger; W | : Dient besrdilhen Begmn und Set ey | Sus actes Trcgnih gerorden nes die Jur | d tente Sbesgttieh 06 oar d F La asona. L6te tian B dee die Wah K Been lede aut ten ta Plats-Staatn, aus Zndien and Australien Pini | ect: Kna Sucher Brdndite: Fed H guehgnann : unft hoffnungsreiche Ausbli>e eröffnct. Das europäische | (Deutsches Reich.) Geflügelholera. Blei in A cvemiüsen. Auffassung. Ohne gewaltsame Pose ist hier die Wucht der Persôn- | leich man annimmt daß jene Länder, namentli Indien, defsen Frida: Frau Goeye; Walküren: die Damen Dietcichh, Rothauser, zusammen . .| 62 | 162 Konzert ist vor allem möglih geworden dur die enge Ver- | Tuberculinum Kochii. (Preuß L S lichkeit uns nahegerü>t. Die So>elfizuren und Bassfingruppen Ï änzli i<öpft i i i i MWeitz, Egli, Reinl, D Kopka, Varena. Kapellmeister Weingartne n s e 2 9 C eußen.) Lepra. (Prov. Hannover.) Hg 2: 2 Î : ; Vorräthe gänzüih ershöpft Nud, niét so viel Weizen zum Export eit, Egli, Reinl, Deppe, Kopla, Da pellmeister Wetingarkner Qa E Ie Gemeinschaft der Anschauungen unserer T S Aden rov, Westfalen.) Geheimmittel. (Reg.- ren müßten dieser <lichten Dartelungbw e lisam Monumentale übrig haben werden als sonft. i 5a Anfang 6# Uhr. i O Th 6 d —— Diplomatie mit der mächtigen be reundeten und ü ez Kon. Abde>ereiwesen. RMindviehhändler. fter- J DETOEN, n t R, d E i tes Mühl it neuem Weizen angestellten Mahl- Fm Neuen Königlichen pern-Theater bringt die S6 E ditt! H Nation.“ Die L E R be und E reih) Küchenreste in Gasthäusern. (Frankreich) Seesanitäié: übertrieben. Die gigantisBen Gestalten, welche hai pr i 0 R Mee Kesultat Es ‘als M atttet lea italienishe Kinderoper morgen „Salvatorello* von Maëstro Alfredo Der hiesige Königlich bayerishe Gesandte Graf von | vative Presse spriht sich sehr befriedigt über diese Eee, {Fortsepung.) (Egypten) Pest - Reglement. ¡u eten Ln Salo fantleren, Ern ische G R m mbe durfte: die Ausbeute an Mehl betrug 65—70 kg auf 100 kg Weizen. | Soffredint zur Aufführung. _ i Lerchenfeld-Köfering hat Berlin mit kurzem Urlaub ver- Nede Méline’'s aus ur. d zollt namentlich sei tsciedene (Vereinigte Staaten bon Amerika.) Desinfektion mit Formal- ziehung zu dem orwurf ; sie sind freie bildnerishe Grfindungen 20 Nerkäufe von Weizen zum Export waren nur zu wesentli Im Königlichen Schauspielhauîe wird morgen Gustav laïen. Für die Zeit seiner Abwesenheit fungiert der Legations- Stell P40 ament elner en schiedenen | debydgas. Gang der Thierseuhen im Deutshen Reiche ungewöhnlicher Kraft. des, Ausdru>s. Diese aber erscheint ins | niedrigeren Preisen mögli; mane Lieferungskontrakte nah dem Aus- | Freytag's Lustspiel , Die Journalisten“ gegeben. Die Beseßung Na <- Fur die Zeit }e jen eit fungiert der Legations- | D e ungnahme gegen die Revolutionäre großes Lob. Siptember. Winderpest in Deuts<-Südwestafrika. Desgl. Grimassenhafte verzerct bei der Gestalt des Fürsten, der zornig lande konnten vortbeilbafter direkt zurüd>gekauft werden Zwar ift die lautet: Oberst Berg: Herr Molenar; Ida: Fräulein von Mayburg ; Mas von und zu Guttenberg als Geschäfts- __ Gerüchtweise verlautet, der Präsident des Rechnungs- | in Süd - Afrika. Zeitweilige Maßregeln gegen “Thierseucen. wetternd mit geballter Faust dargestellt ist. Finster ift au der Nachgiebigkeit der Inhaber no<h keine8wegs eine allgemeine, macht aber Adelheid Rune>: Fräulein Lindner ; Senten: Herr Purschian ; Oldendorf: u hofes, Senator Boulanger, werde sein Amt und sein | (Preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, Osnabrü>, Düsseldorf.) DBer- Ausdru> des Bismar>kopfes in dem Entwurf von Carl | „ah den gematen Erfahrungen und bei der mangelhaften, denAbsat erheb- | Herr Ludwig; Bolz: Herr Keßler ; Bellmaus: Herr Herßer ; Piepen- Sen- ismandat niederlegen und Gouverneur der Bank von | mistes. (Würitemberg.) Sterblichkeit der Aerzte 1810/95. Hilgers, der in seinem geslossenen pyramidalen Aufbau und lih ershwerenden Qualität der neuen Waare doch entschiedene Fort|chritte. brink: Herr Oberländer; Lotte : Frau Schhramw ; Kleinmichel : Herr der elastish aufgerihteten Hauptfigur re<t gelungen 7“ | Eine angemessene Parität der hiecländi\hen uad Auslandspreise, welhe | Heine; S<hmo>: Herr Hartmann; Eine fremde Dame: Fräulein

G Frankreih werden. Lozé wolle sih um einen freiwerdenden (Italien, Venedig.) Bewegung der Bevölkerung 1896. Gescenk- ; < / ; : : h Laut telegraphisher Meldungen an das Ober-Kommando Senatssig bewerben. N ! liste. Monatstabelle üter die Sterbefälle in deutschen Orten mit Maos Mair ap m Q Roichèta E Aen einen regelmäßigen Abzug der in Braila und Galaß mehr und mehr an. Abih. ; : : E der Marine i S. M. S. „Charlotte“, Kommandant ia 16 000: uud. mehr: Giuwohnern, August n: Den in uns, der Versucd bageguet, den Ne a her Kunsiler bei solier | VRssguoea Meienvorettüe eme 1 ift aber noŸ nit | Im Deut sen Theater nb cen fart besen gebt Vie E oe i 1 E h î T n 0 e ! " panien. ntabelle über die Sterbefälle in Aufgabe shwer entrathen kanv, umgeben Lessing und Jassoy ihn aba 100 Umsay und die Ausfuhr in den übrigen Artikeln bewegten versunkene Glo>e” mit Agnes Sorma und Hermann Müller in Scene.

E r I (R O i A das Die „Gaceta“ veröffentlicht das Dekret, dur<h welches der Sie Sive U Ausland L e Ee e: in mit theatralis< aufgeregten Volksgruppen, die die Begeisterung für Penfall schr bescheid G da sowohl R Die Direktion des Berliner Theaters hat die Erstauffi hrung L E A V ( t andes. Erkrankungen in Krankenbä s ESI N i eidenen Grenzen, da sowohl von Roggen ï i Une , sl! D in See zu gehen; S. M.S._„Nixe“, Kommandant | General Weyler von Cuba zurüberufen und der General | deutsher Grofftädte. Desgl. in deutsWen Stadt- L Sa tee, sein Werk verkörper ! sollen. Auch der breitspurizen Haltung des ia Tie A pg mas besséren Qualitäten feblen. Mais Dire von „Faust“, 11. Theil, mit Rücfsicht darauf, daß am Sonnabend, orvetten-Kapitän Goed>e, ist am 9 Oktober in Madeira ein- | Blanco zum Gouverneur von Cuba ernannt wird. Der | Witterung. Grundwafserstand und Bodenwärme in Berlin Fürsten selbft haftet etwas unnatürlih Theatralishes e. Dazu | im die Mitte des Monats sehr gesucht, und es fanden große Umsäße zu | den 16. Oktober, der ursprünglich hierfür angeseßt war, bereits mehrere fommt der das Ganze überragende Obelief, der einer Rundbild- | steigenden Preisen ftatt; neuerdings hat die Nachfrage nachgelassen, | Novitäten anderer Bühnen in Aussicht stehen, auf Sonntag, den

getroffen und beabsichtigt, am 12. Oftober nah Las Palmas | General Blanco wird si<h am 1s in Cadi und München, August. ; L ori ot wi sich 5. d. M. in Cadiz nah wirkung stets hinderlich sein würde. sodaß si ansehnli%e Vorräthe ansammeln fonnten; die Eigner be- 17. Oktober, verlegt. Die 90. E des Dramas „Kaiser wahren bei den weihenden Preisen Cane Heinrich“ findet am Mittwoch statt. „Renais ance“ wird morgen und

in See zu. gehen. A e D und der General Weyler unverzüg- Nr. 35 des „Eisenbahn-Verordnungsblatts“, heraut- Allzu lo>er ist die Verbindung, in die Rudolf Siemering zurückehren. Bis zur Ankunft Blanco's wird, da der gegen im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, vom 4. Oktober, seine allegorishen, von reicher Empfindung beseelten Gruppen 1 E Die Borräthe zu Ende September werden, wie folgk, angegeben: | am Donnerstag wiederholt. Als 6. Abonnements-Vorstellung if für auft“, I. Theil, angekündigt, und am Sonnabend werden

General Ahumada, der zweite Kommandant der Jnsel, gleih- | ba! felgenden Inhalt: Allerböcster Erlaß vom 19. Au i i S i i

Ì ada, d i ; ; : Ta 19. guft 1897, ernsten, in sih gefaßten Standbild des großen Staatsmannes seßt, ; S

falls seine Entlassung eingereicht hat, der General reif betr. Uebertragung der Verwaltung der Stre>e MREteeiD De was um so E 86) E ist, als viele Einzelheiten des Entwurfs Weizen in Galaÿy n N Freital r binenbauer* Ul ge n ate eite erscheint A fd taat ibn zur Annabme empfehlen. Bekanntlich hat g fen des R a 2 mittags-Vorftellung am nähsten Sonntag auf dem Svielplan.

| erme Run T M L CERG Ew C E

Wiesbaden, 10. Oktober. Jhre Majestäten der Kaiser n J ändi j

? aden, T 5 tiederländishe Grenze vom Tage ihres Uetergangs auf d

und die Kaiserin von Rußland provisorish den Oberbefehl auf der Jnsel Cuba übernehmen. C R “E age S gangs aus ven

fommend, beute Vormitta Ba trafen, Den Darmstadt Auch die Abberufung des Generals Primo de Ri an die Königliche Eisenbahn-Direktion in Köln. Bekanntmachung Wettbewerbes Reinhold Begas davongetragen , desjen Kom- 1 Fm Schiller - Theater findet morgen eine Wiederholnng der

h g gegen 11 Uhr hier ein und wurden des Reichsk

ate “ini Bahnhofe n O S Me lel 206 ein oon den Philippinen wird, dem „W. T. B.“ zufolge, erwartet e m So felt Be i lar Prvauic vid En oe N t E e Er a Votgen Mais 43 Posse „Papa Nitsche“ von Walther und Stein statt ; am Mittwoch und

i r / T ¿ y é “Ag y 7 CTIVATIET. : / . Sep- ngegeben ift. , hohen ¿n ¡de S i | A ür s

Regierungs-Präfidenten von Tepper - Laski empfangen. Im Dis E o Ana nach den Philippinen tember 1897. Erlaß des Ministers der ôffentlihen Arbeiten : vom alt elegant und fleinlih_ den Vorwurf erj¡chcinen Hafer 5 Sonnabend geht „Gin Tropien Sit 1s Se N e Me Sldeites

offenen Wagen fuhr das Kaiserpaar dur die Straßen | E 1 die Aufständischen in se<hs Pro- | 29. September 1897, betr. Anmeldung der angenommenen Militär- könnten, steht die lebhaft bewegte Figur des greisen Fürsten. Die In Wirklichkeit sind die Vorräthe erheblih größer angeseßt; am Freitag wird diese Vorstellung zum ersten Mal wiederholt.

der Stadt, in denen die Truppen Spalier bildeten, überall vinzen feste Stellungen innehaben sollen. anwärter. Nachrichten. allegorishen Gestalten, die auf die Stufen des Denkmals gelagert Die Preise find e die Monatswende die folgenden gewesen: Das Lessing-Theater bringt nunmehr am nähsten Sonnabend

von einer zahlreichen Menschenmenge begrüßt, und begab sich Nr. 41 des „Centralblatts der Bauverwaltung“, heraus- sind, verrathen dur<hweg die Intenfität und Beweglichkeit, die das | „¡e Kontinent per 1000 kg den neuen dreiaktigen Schwank „Hans Hu>kebein* von Oscar Le cussjGer Kapelle, um vert dem Geleadlenst beiumobnen Niederlande, gegeben im Miviterium dée emt liden Petit tubIdten Sbafen des Meciers Toni Qutwurf genug menumentale Kraft Sein ag V8 180 Blumenthal und, Guta (Kad icverholung anschließt, Det ittags nahmen ie Majestäten bei der Großfürstin Alexandra Der Staats-Minister Fan Heemskerk früher wied tober, hat folgenden nhalt: Amtliches: Dienst-Nachrichten. rte Gntwour n | Magde o ces s 100 110 welcher am Sonntag die erste ederholung an|<Ueßt. er

Hof - L „_ Wer SBCMS ster A r wiederholt | Nichtamtliches: Die elektri Stadtb Dee : 8 besißt, um das Andenken des großen Staatsmannes für immer mit E D a weitere Wochenspielplan wird dur< das Gastspiel von Madame osephowna das Dejeuner ein und kehrten um 2 Uhr nah | Minister - Präsident, if in der Nacht vom 9, zum 10. d. M. fu L E Die L, des Dliichen Et B der Erinnerung an eine Großthat deutscher Bildnerei zu verknüpfen. Gerste as! E, Réjane her elde morgen „Madame Sans-Gône“, am Mitt-

10D 5 woh „Frou-Frou", am Donnerstag „Le Demi-Monde“ spielt und ih

Darmstadt zurü. geftorben. ehemalige Glo>enhaus des Domes in Schleswig. Die Welt- Hafer... . "

ilder Raps . . Wilver Rap erfte Aufführung des neuen Reuling'’shen Schauspiels „Das Stärkere"