1897 / 240 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[4297 11. an die Erbbetbeiligten, ihre Interessen am Auf | Zw eite Beilage ;

Bekauntmachung. l z S Gges betreffend die Anlegung tes Grund- gebotstermine zu wahren, _ Î qu - - . 6 ves | Ie SaVe Gemeinde Hausen, werden die na | Il. an alle, welche über das Leben der Ver- De R s-A d l St ts -A S Datum E Sind v ende D ckannten Erben des | holleren Kunde baben, solde hieher zu geben. um U en Nel: HNl CIger Un mg l TCUBICIeN aal9- nzeiger. n Ga Hinter Bezeichnung der Mafse. Namen des Hinterlegers. Chriftian Vossen, ie i E wohnhaft ge: Würzburg, des 6 Per Loe irk. o d i orben, auf Anordnung s î ; N legung. ° mla "Königlichen "Amtsgerichts, Mes S zur A (ges) N De: E M 240. Berlin, Dienstag, den d Oktober 19FT. Wahrung ibrer Rehte an den unter Artike eins eben ufgebot wird biemit gemäß Art. 111 u i lanen Grundftü>en: a. Flur 4 Nr. 393/1, | des Ausführungsgefezes zur R.-Z.-P.-D. öffentlich j : 12) Hünfeld. 12.9. 1866| Bebra - Hanauer Eisenbahn, gegen | Hauptkasse der Bebra- Sseipeon, Hol A L on . Hre E eee A 9. Oktober 1897. Siebert, Anselm, zu Hünfeld, | Hanauer Eisenbahn. Ne Seeiias, ben 1A, De s, Ot Be Die Beribtsscreiberei des Kgl. Amtsgerichts. SRL E. E D E mittags 10 Uhr, in das eschäftszimmer Nr. 13 | Der Königl. Ober-Sekretär : (L. S.) Andreae. händlers Anfelm Siebert, Lucie, ten Amtégerichts vorgeladen. Werden in E | geb. Heim, zu Hünfeld. - "i ar Termine Ansprüche nit geltend gemaht, fo 13) Jesberg. |5. 10. 1866) S für die Herren S D, : gau ther sollen als, Eigentbümer des obigen Grundstücks zu are) A e E C L L | s k ; ; E . der A>erer Pau üller von Blens, zu þb. der ° 2 , D n M N Eder Engelbert Marx von Blens ins Grundbuch gate, ackoreme Lit Be Iodhen | E 5 Ï Z 2 e , Z , : 2 , 5. 11. 1866| Grundentshädigung Zimmerêrode, Bilcgeemaler V e egr Oktober 1897. Usedom-Wollin, Joelser im Jahre 1865, nah Ruj- | 1) Ehefrau des Heinri Körber, | Zimmersrode (Unterschrift), Gerihts Atuar, ift, wird auf Antrag: 7 | V eb. Koerber, zu Zimmersrode. | als Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. 5. |" Vfeines Vormundes, Schiffskapitän Wallis in | 2) Johannes Dönch und Frau, geb. E Greifswald, | Gbert, daselbst. [42723] Aufgebot. e b. seiner Schwester, der verwittweten Lehrer und | 3) George Hund’s Erben, daselbft. Das Eigenthum des Grundstü>ks Kneiphöfische | Küster Sophie Unrub, geb. Wegener, in Demmin 14) Melsungen. |[11. 1. 1866| Wenderoth , Christian, Leinweber- Ehefrau des Johs. Fuldan Graswiese Sekt. 1 Nr. 65 jeyt Nr. 170 einer | aufgefordert, sid späteftens im Aufgebotstermine | wittwe, in Malsfeld, gegen von Ietaengen Ca- ein Hektar fünf Ar großen, am Ende des Kaibahn- | bei dem unterzeichneten Geriht am 12. Juli Swhnaut, Justus, Schäfer, Che- tharine Elisabeth, geb. bofs bierselbft belegenen und si< vom Pregel aus | 1898, Vormittags 10 Uhr, zu melden, widrigen- frau daselbst, E L E | Bachmann. nas a Z das ee pri 9 nirÓ que langen, fals er für todt erlan weten Bird: | die Grben des Salomon Levi Gold- | {malen Wiesenparzelle, dessen Behititel gegenwartig olagaft, den 5. ober i: | | “ditt von Malsfeld. | für den Frachtfuhrhalter Michael Liedtke berichtigt gaft Königliches Amtsgericht. 9. 11. 1866| Wegegrundentshädigungsgelder Kirh- Renterei zu Melsungen. ist, soll für den Sparkafsenbuchbalter Auguft Groß S | bof (KehrenbaŒ{), für : und den Zimmermann Guftav Roloff hierselbst ein- [42724] Aufgebot. | 1) Conrad Schall et ux. Anna getragen werden, und ist das Aufgebotsverfahren auf Auf Antrag des Bauer ut8bes gers Josef Brauner | Catharine, geb. Happel, zu Anweisung des hiesigen Königlichen Landgerichts vom | u g des, gl Kehrenbac), 27. September cr. eingeleitet worden. Auf den [n Penweront Ms e E den France ‘aa 2) Heinrih Fischer et ux. Chrift., Antrag der beiden leßtgenannten Personen werden vormundete, am (. September T lelau

| Z : ; ; Kreis Neisse) als Sohn des Inliegers und Bâers | geb. Göbel, daf. | O deshalb alle ihrer Existenz nah unbekannten Eigen- | ( e Sannia (später in Hennersdorf, Kreis Grottka 15) Nentershausen 22. 3. 1866, Smidt, Joh. Wittwe, und Gen., | Erben des Johann Schmidt thums-Prätendenten aufgefordert, spätestens im Auf- E E O ind dessen Wbefrau

egen Schmidt, Heinrih Wittwe | zu Weißenhasfel. ebotstermine den 18S. Dezember 1897, Vor- !

| E G tg r eines | mittags Le F de E POANE SovE ph S, S Masent erge Uan

| Pfandrechts für : | immer Nr. 36, ihre Ansprüche und Nele auf da E S : ata '

| („HeineihSümitts Reliten und Grundsä, argimesben, midrigenfgs fe mit thren | geber 1898, Vormittags 10 Uhr- Zimmer

| dercn Kinder, zu Weißenhasfel. | etwaigen Realansprücben auf das Grundstü werden , s T,

9, 10. 1866 T iDiiciaatedter Gemar- | Gemeinde Obersuhl. ausgeilossen werden und ihnen deêhalb ein ewiges | Nr. Ÿ, beraten A ei e

| kung Obersuhl und Großensee, für: | Stillshweigen auferlegt werden wird. neen e pa E nue , g r

E ad R Rug E er en eicerihi, Abiheilung 9 eie, den 5. Oktober 1897 Mr cebagg | A E R " Königliches Amtsgericht

2) Christian NRosensto>, Nifkol. | Kong g .

Sohn, und defsen Ehefrau | 42725 Beschluß Anna Martha, geb. Gliem, daf., [ E is 2 d tas o N : A Sol f i g des Häuslers Casimir Noglik zu De- j [42721] : ufgebot. _

3) Ehefrau des E R ler showiß, vertreten dur den Rechtsanwalt Faltin zu | Der Landwirth Wilhelm Weiße aus Rohrborn SUNOA 2 E, M AREI Groß-Strebliß, wird das Aufgebot des auf den | zat das Aufgebot des am 19. Februar 1843 zu Etz- geb. Gimer, da]. Namen der Anastasia, verw. Wittek, wieder verebel. | leben geborenen Fleishers Johann Ferdinand Weiße

4) Bürgermeiiter Caêpar Bah- Podolsky, eingetragenen Grundstü>s Nr. 21 Oleschka | aus Rohrborn, wel<her im Sommer 1872 nah E s Ans Aa, O | zwe>s Eintragung des Antragstellers als Eigenthümer Amerika ausgewandert ist und seitdem Nachricht von SuItaL nt E a E erlassen. Das zu Oleschka belegene Grundstü> ift | sich niht gegeben hat, behufs Todeserklärung deê-

a s Gas! Aderland und 60 a 20 qm roß. Anastosiz | selben beantragt. is

E S Sat | Podolsky bezw. déren Re<htsnachfelger werden auf- Ferner baben die Pfleger Friedri< Ziegfeld,

| Ludwig Bachmann, Johs. öhne | gefordert, ibre Rewte spätestens im Aufgebotstermin j Rentier in Sömmerda, und August Dietsch, Reftau-

Rübenverarbeitung und Jnlandsverkehr mit Zu>er im September 1897.

57 087 66 239 123 326 98 618 234 659 501 297 541 105

andere ders zu 807 533 dz

Monat Septbr. 1897 In den freien Verkehr find geseßt worden : a D gegen Entrichtung der steuerfrei:

Ba der Ver- Zu>ersteuer : *) | fester |____Zuderabläufe

ud>er- Verwaltungs» fabriken, arbeitete aubere Ae i E das | | denaturiert Gewicht | undenatu- | (obne das

bezirke die Rüben- Rob» | frystalli- | d. Denatu-| | Gewicht der

Rüben sierte sowie!

(Steuer-Direktiv- verarbeitei| Mengen] „uer | flüssige | s t rierungs- | Denaturie- mittel) |_ | rungsmittel)

Bezirke) haben | Zu>er | | etto

Zu>er-Abläufe : syrup. | Abläufe. 1 058 929 1 987 1 089 4390| 266 638 3 008 7 398 5 550

Speise-

76 524

655 012

574 556

793 350

732 119 Zud>erabläufe

Zu- sammen (einshließ- lih Zu>er- waaren)

1 067 443

506 675

u N

e

1 j

ci 412 431

b

1655| 1 367 906

785 1 655% 1178

870

785 1178

Preußen.

Ostpreußen. . . 21 667 | Westpreußen . . 502 534 i 17 355 Brandenburg . . - 291 090 i: 25 i. «s 2s 151 078 : 29 175 E enc A 596 113 | 2 463 Se zt ee 312 704 56 836 C n 6 781 678 | 123010 Sgleswig-Holstein . 2 420 22 219 E ae s 620 219 | | AT.T7E e u 119 820 | 3 233; Hefsen-Nafsfau. J 4 242 | 867 Rheinland . . . 230 176 1 TT 185 Hohenzollern |

Summe Preußen 2 4 653 741 | 350144

11 027! 1 348 9 668!

12 565)

14 478;

95 125 4 223!

23 993! 3 018! 7 372)

e na

\{I. öInvert-

h

ein do | s

_| furups.

1768 | 147 824

4 188 Abzug des eingeworfenen Zu

Farine. 95 107 90 550 45 657 27720 37 128 29 431 66 559 54 274

|

402 076

gemahlene Raffinaden und Melis, 42 715 26 589 150 925 299 253 105 770 233 644 253 516 ber 1897 nah R D

d

8 2 78 328

1 801 19 922

tellt PLLE > Zl [T T Se T4

l Tal L144

10 797| 168 432

28 440 12 308

21 830

32 627 17 191

187 024

Stüken- und Krümel- zu>er (crushed und piló). D S

E aua 4 | 58468| 6 386) S e 44A Î 23 670 | 4 039 523| Württemberg . . | 7475) —_— | 2 415 Baden und Elfaß- | | |

22 810 4 152)

Lothringen . S | E 16 404 | 1 301 3 350) Med>lenburg 406 458 S | Thüringen . 13 715 11 156 F 116 10 078!

Oldenburg . E | N SIUR Mei 2 79s 273 4 Sil 26 327 273 5 27

S

Platten, Stangen- und Würfel- zu>er 30 >40 2 508 20 970 61 24 113 064 87 947 515) 132 093 207 608 110 514 August 1897 bis 30, Septem 1

11, Es find gewonnen worden:

Raffinterte und Konsumzu>er: 23 618 73 331 85 150 96 315 56 399 Ss | HO O O

Brot- zu>er 180 099

21692 156 481) 174 954 56 399

13 622

Anbalt Lübe> _— Bremen .

Hamburg ; ä Luxemburg . | Summe deutsches | Zollgebiet. . 275 5 960 335] 6041| 533775 1 028 0 Sat! 4 060 *) Außertem: Zu>erhaltige Waaren unter Erstattung der Vergütung 90 dz, Gewicht des darin enthaltenen Zuders 38 ds=.

Ein- und Ausfuhr von Zu>er im September 1897.

10 349

11 343

103491 837844 75 FTL L LON

11 343 21 692 13 622

707

Es |

[o O:

R F E E

[El [L

Kandis.

9 567

17 351 26 918 7361 224 722 353 083

173 615 234 289

Zu>er. 128 361 145 712 380 001 180 976

erungsanstalten.

3 689

711 t (1v18 3).

a Dl S 2 s A 10. Dezember 1897, Vormittags 11 Uhr, | rateur in Sömmerda, das Aufgebot ibrer beiden 16) Hef. Oldendorf 14. 9, 1866 Röhle, Karl Ludwig, Oldendorf, | Wissel, Kurator, zu Olden- Ani, oidrigenfalis sie mit ihren fr e Pflegebefohlenen, nämli des am 6. Oktober 1840 Ppvefeune um S lt efi | G ansprüchen auf tas aufgebotene Grundstü> ausge- | geborenen Friedrih Wilbelm Becher und des am E S E E eden uin “and Be Cintragung tes Antraz- | d. Augssi 1898 geberenen Bruders Jobanm Karl | F c , 7 e x I , L 17) Rinteln 16. 4. 1866| Grundentschädigungebeträge für: | Kurfürstliche Ober - Bau- Ie al E E E E She at Eibe L “iecbriger “Jaßre Auierita 6g a ata zu Großen- | direktion, zu Caffel. Königliches Amtsgericht. Ie eo a D, S Be a | ' Ï L | ; a i eben haben, bebufs Todeserklärung derselben 18) Rotenburg 121. 5, 1866 Wegebaugrundents{ädigung Gilfers- | Gemeinde-Rehnungsführer E Ln er en f 9 | hausen - Imshausen, für Johann Mohr, zu Gilfershaufen, [42726] Aufgebot. Die Verschollenen, sowie die etwa von ihnen Conrad Vübener und Frau, zu | namens der Gemeinde. Auf begründeten Antrag des Apothekers Hermann | „yrü@>gelassenen unbekannten Erben und Erbnehmer Gilfershausen. | : - Antoni zu Weener und Genofsen werden alle Eigen- | werden hiermit aufgefordert, si späteïtens in dem 16. 6. 1866| Wegebauentshädigung für: Gemeinde-Rehnungsführer tbhumsprätendenten an dem im Grundbu von | zuf den 17. Oktober 1898, Vormittags | 1) Joh. Michael Kloepfel Ehe- | G. Gleim zu Erdpen- | Weener Bd. XVI1 Bl. 167 registrierten, auf den | 30 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgericht an- frau, zu Erdpenhausen, hausen, namens der Ge- | Namen der Wittwe des Dr. med. van Hinte, beraten Termine \<riftli< oder persönli zu 2) Engelhard ODegenhardt und | meinde. | Fohanna, geb. Pannenbore, und fünf Kinder : | elden, widrigenfalls die Verschollenen für todt er- | Frau daf, L 4 Cornelius, Gesina, Helene, Johanna und Gerhar- j trt ertei: 19) Salmüaster. 15. 3, 1866| Kaufgeld für Gregor Harnishfeger | Harnischfeger, bristian | dina van Hinte, zu Weener cingetragene Grundftü>k, | Sömmerda, ten 30. September 1897. | von Salmünster (in Amerika ab- | rel, zu Salmünster. | nämli< dem Wohnhause mit Scheune, Haus Nr. 60 Königliches Amtsgericht. wesend), Empfänger : Erben des | | an der Norderstraße zu Weener, nebst Hau®garten Gregor Harnischfeger, na deren | | und Hofraum, Kartenblatt 8 Parzellen 77 und 78 2 | Legitimation. | , 7 | der Flurkarte von Weener zur Größe von 3a [4297] 4 U 20) Shlüchtern 28. 9. 1866 Eisenbahn - Grundentschädigung Eisenbahn-Hauptkafse. | 81 qm und 240 4 Nugzungéwerth aufgefordert, |_ Es is das Aufgebot des [eit 30 Jahren ver- | Bebra - Fuldaer Eisenbahn für | ihre Ansprüche und Rechte spätestens in dem auf {{ollenen, „zuleßt in Obra wohnhaft gewesenen | | George Pauli ¡u Daasenberg. | 4. Februar 1898, Vormittags 104 Uhr, | Arbeiters Peter Kezlowéki zum Zwe>e der Todes- | Enteignung zur Eisenbahn, Gemar- Unbekannt. | anberaumten Termine anzumelden, widrigenfalls ihr erflärung seitens seines Abwesenheitsvormundes, | fung S&lüchtern, für | Ausschluß erfolgen und die Eintragung des Besig- | des Eigenthümers Johann Wojtkowiak in Obra, 1) die Ghefrau des Heinri Haim- | : titels für die Antragsteller erfolgen wird. beantragt worden. Der Verschollene Peter Koz' be> zu Schlüchtern, | Weener, den 7. Oktober 1897. lowsfi wird daher aufgefordert, sich spätestens in 2) die Ehefrau des Johannes | | Königliches Amts8cericht. S ibe prt A O i E E | | Freund daselbst. : / | R L o 11 iterzeihnete e _anve- 21) Sontra 1/61! Wegebauentshädigung No>kenfüy für | Gemeinde Rotensüß. Span L raumten Aufgebotétermine schriftli oder persönlich ) | 1) Joh. Werkmeister, Konrad's | O ob Adam E oren am 2. De- | melden, widrigenfalls er für todt erklärt werden

S F No 4 O E S S TWIO L R E zember 1842 zu Igersheim, Oberamts Mergentheim } Wollstein, den 7. Oktober 1897.

9) VBaulus M6 s | in Württemberg, anfangs Braumeister, später und @önialiches Amtsgericht. B D Moser wu Fran das | zuletzt Gastwirth in Heidingéfeld und Würzburg, Königlich geri 4) Sohannes Reinbardt u Frau | | verebelidt mit Genovefa, geborene Deißler, wanderte S E As / E E i | im Jabre 1882 unter Zurüd>lafsung seiner Frau nah | [42728] Aufgebot. : 5 Ses Hollftei Heinrichs | Amerifa aus und hat von dort aus Port Monmouth | Auf den Antrag des Amtêgerihts-Sekretärs C. 9) Sob, 0 I O m 21. August 1887 die letzte brieflihe Rachriht | Borries hier, als Pflegers des Nalhlafes des Berg- 6) Gera Bechstein das (een, A Su Dis Bieren ap am mans „Aloys Malcze> zu pte werden „die g C Hei tür | of ; | 10. Januar 1896 verstorben und Har dayer dur rben des letzteren aufgefordert, spätestens in dem [10.10.1866 Wegebguent\Gädigung eierode, ur | Gemeinde Heierode. | ihren Bevollmächtigten, Herrn Rechtsanwalt Dr. Pobl Al cKotmerriiue 11, Nugust 1898, Vormittags L) Des San A O dabier, an ihre Erben Fräulein Angeline Deißler | 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Zimmer | 2 Geiari Hollstein, Jobs. Soh | bebuf Ordnung des Nahlasses den schriftlichen | Nr. 9, sih zu melden, widrigenfalls der Nachlaß dem 9) ik deni tte Antrag auf Todeserklärung des verschollenen Gaft- | si meldenden und legitimierenden Erben, in Er- 9 erb, d asiars s b Bierschenk wirths Adam Zierlein beim zuständigen Amtsgerichte } mangelung dessen aber dem Fiskus wird verabfolgt L daselbst, N E ien | dabier gestellt. Nach einer nah Igersheim im } werden und der fich später meldende Erbe alle Ver- 4) S aobimeister daf | | Be E gelangten Nachricht soll Zierlein er- (laungen tes S A [dun ) S 24. 2. 18 3g des Schäfers Konrad, Os- | Oswall in’ trunken sein. | E weder Rechnungslegung no< Ersaß der Nußungen, M) Spangeubera [I D 1800 A ito, uni Alte id So T Da, gin 1 ao 3ly [I. Joseph Steigerwald, lediger Schlosser von j sondern nur Herausgabe tes no< Vorhandenen würde Gt 0a D Tite: Ds E Rottendorî, geboren am 11. August 1859 in Notten- | fordern dürfen. L ‘Maller un "F L lis | dorf als der Sohn der verlebten Oeïkonomenleute j Mülheim a. d. Ruhr, 5. Oktober 1897. Tons D Ce a | | Bernard und Rofalie Steigerwald, ift im Mèai 1884 Königliches Amtsgericht. | Sto. A na< Amerika geandert tas F e E | g zermögensfache der Ki s i | c on seinem Leben oder Tode gehör en, | 4. 6. 1866 Vermögens\sache der Kinder erster Che cirger Hartmann, von | 19,21 ua L SROIE bee T a butctoe Herr Bürger: [42978} Belkauntmachuns. , | a E De A E wos BNIS | n | meister Andreas Reißmann von Rotterdorf 1m Auf den Antrag des Nachlaßpfleger®, Häuslers Empfänger: erei u. Wcagdal. | Auftrage der Kuratelbehörde am 7. August Uf. Jrs. | Michael Sikora aus Danischin , werden A Erben 17 7. 1866 E E FERE is elder, Em- | Krause, Konrad, Bürger- l 60 zu Protokoll der Gerichtsschreiberei den Antrag | des am 9. Juli 1896 zu N an e e [Et Le LOUD S b A e 4 | meister von Metzeba, | g gestellt, seinen versWollenen Kuranden, für welchen | 8 Jahren verstorbenen unehelichen Kindes Kaëper arg S th s ¡ für die Se dnke da ein Vermögen von 695 # 70 furatelamtli< | Sifora aufgefordert, spätestens im Ange und Ves O LiOT a, geo. D |+ verwaltet wird, für todt zu erklären. a am 30. Juli BERS, „Dorma Ee Fa 94) Wächtersbach |17. 7. 1866 Beuf T Sucob g Séliertach, | Verschiedene Käufer von | 4,17 Nachdem nah Art. 103 des Bayr. Ausfükrungs- j zu melden, widrigenfalls er ad la em sich 4) Wächtersbach (17. 7. TMO e onburödsache, Empsäni be, | Smmobilien E Geseges zur R.-Z.-P.-O. und $$ 823 ff. der leßteren meldenden und legitimierenden Erben, in Gr As MIIERGSE E | Gar A E | die Vorausseßung zur DurSführung des A, IMANIETA L ee us E s 36 inrich inri | fahrens i Fällen I und 11 gegeben sind, | wird und der 1c 1paler mee b 24 R p Fläinal n T Ee | p Pa Amte | E i N afocbet “rfen ui Aufgebotétermin auf | fügungen des Erbschaftsbesißers anzuerkennen {uldig, ning zu Kleinalmerode, Empfänger ôöhner zu Kleinalmerode. | i Freitag, deu 29. Juli 1898, Vormittags | weder Rechnungélegung noch Erfaß der Nußungen, R 10 Uhr, Sigzungssaal Nr. 30 im I. Obergeschoß, ee B tes no< Vorhandenen würde aumt mit der Aufforderung: ordern dürfen. Wt” die Nerscholleren, spätestens am Aufgebots- | Oftrowo, den 2. Oktober 1897, | termin persönlich bei Gericht fich anzumelden, j Königliches Amtégerihkz | widrigenfalls sie für todt erklärt werden, á

16 292

3 069 19 361 15 615

ien. 25455 30 381 55 836 6413 27 688 41 747 33 450 75 197 44 014

zu>er,

Krystall- \granulierte berehnet sih für die Zeit vom 1.

1897 | 1896 1897 1896

2

3 822

75L1 92 061 u>Lerfabriken überhaup

196 196 195 328

derfabritkén. 30 639 6 351 9 295 15 646 43 749

Ausländisher Zu>er. dz netto Fnländisher Zuer. dz netto Einfuhr: usfuhr: E 1) in den freien Verkehr : Zu>ker der Zuschußklasse a 61886| 295 317 Rob (5 489 344 Í L b b 164257| 159 090 g donn dg R : 670! 190 ä u ü c 10 859 12 708 arunter zur Der- A Zu>erhaltige Waaren unter edelung . 237) s steueramtlicher Kontrole:

2) auf Niederlagen : | t Vel Robzu>er 1404| 193|| Gesammtgewicht 2975 3 736

: T r 9AA l Gewicht des darin enthal- Naffinierter Zu>er . 5 703 1 062 U BFAR E M M Ge tiGceti: | tenen Zu>ers . . 1287 1941 Rob 4 4% 18971 830595 Raffinierter Zu>ker . 8259| 33254 Berlin, den 11. Oktober 1897. Kaiserliches Statistishes Amt. von Scheel.

567 016

von 9 : 19 umgerechnet)

ellen.

O8 542 579 185 622 934

599 777 2) Zu>erraffiner

Nohzu>er aller Produkte

569 145

von Scheel.

1) RNübenzu

8 50 5 550 14 300 16 900

Verfahren.

anderer

der Stron- tian-

Kaiserliches Statistisches Amt.

24 881 3) Melasse-Entzu>

187 446 i

189 778 337 224 341 766 391 524 383 547

| | | |

4) 3

12 876

261 13 137 18 972 12 876

261 13 137 18 972

u>er im Verhältni

Hiervon wurden entzu>kert mittels _ S : n der Aus-

s{eidung. | verfahren.

É R S Oeffentlicher Anzeiger.

2) die verehelihte Schauspieler Jonas, Albertine 2) Aufgebote, Zustellungen E Martha, geborene Brede, zu ona. und ergl. Der Erblasser hatte no einen Bruder, Vornamens [42975] Aufgebot. Julius, welcher einige Wohen nach der Geburt, also Am 20. März 1895 is zu Berlin der pensionierte sange Zeit vor ibm gestorben fein soll. Außerdem Schauspieler Heinri Adolf Robert Peters unver- hatte der Erblasser no< iwei Nichten , Namens heirathet und ohne Hinterlassung einer leßtwilligen Klärchen und Anna Töldte, welche ebenfalls vor Verfügung verstorben. Als (eseutithé Ecben desfelben | ihm, und „zwar auf der Reise ihrer Eltern in den haben fi bis jett legitimiert : vierziger oder fünfziger Jahren im Kindesalter ver- I. seine vollbürtigen Geschwister: storben sein sollen. Der Tod dieser drei Perfonen 1) die verehelihte Musikdirektor und Photograph konnte niht nahgewie|en werden, da ihr Sterbeort Schmidt, Laura Emilie Pauline, geborene sh nicht ermitteln ließ. Dieselben, falls sie no< Peters, zu Reval in Rußland, am Leben sind, und die sonstigen Erben des Julius 9) die Schauspielerin und Sängerin Johanne Peters, sowie alle diejenigen, welche nähere oder Marie Luise, geschiedene Fehringer, geborene gleih nabe Ansprüche an den Nachlaß zu haben ver- Peters, zu Cisenach ; meinen, werden aufgefordert, sih spätestens bis zum I1. die Kinder seiner am 7. August 1868 zu Salz- | 29. Januar 1898, Vormittags 1A Uhr, bei wedel verstorbenen vollbürtigen Schwester, der ver- | dem unterzeichneten Gericht zu melden und zu legi- ebelihtea Schauspieldirektor Töldte, Karoline Mal- | kimteren, widrigenfalls die zu L bis I[T etlichen wine Ferdinan>e, geborenen Peters : Personen als dur die abgegebenen eides\tattlichen 1) die Wittwe Kalinowski, Emilie Agnes Ida, Versicherungen allein für legitimiert erahtet und auf geborene Töldte, verwittwet gewesene Klinker- dieselben die beantragte Erbbescheinigung ausgestellt ann, 1 Mar, C s (0 die verebelihte Theaterdirektor Grundner, erin, den (. over . ¿ Luise Amalie Margarethe, geborene Töldte, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 111. zu Braunschweig, i | A 3) die verehelihte Müller, Emma Wilhelmine Elise, geborene Töldte, unbekannten Aufent- [42973] Oeffentliche Bekauntmachung. halts, Der am 8. Mai 1896 zu Berlin verstorbene 4) die verehelichte Regierungs-Rath Cleve, Ma- | Kaufmann Heinrih Seelig hat in den mit seiner thilde Emma, geborene Tôldte, zu Holzminden, Ebefrau Johanna, geb. Reich, errihteten und am 5) die verehelihte Schauspieler Pelzer, Johanne | 28. Juni 1897 etbfftieten leztwilligen Verfügungen Friederike Karoline, geborene Töldte, unbe- | seinen Sohn Adolf bedacht. kannten Aufenthalts, i Berliu, den 6. Oktober 1897. 6) der Kaufmann Paul Karl Töldte zu Berlin. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 9. IIÏ. die Kinder seiner am 8. Mai 1893 zu Forst i. L. verstorbenen vollbürtigen Schwester, der verehelichten Schauspieler Brede, Eulalia Eugenie Leopoldine, | [42974] Oeffentliche Bekanntmachuug. geborenen Peters : ua i Der am 27. August 1897 zu Berlin verstorbene 1) der Buthdruterethe] wer Karl Julius Theodor r befe Louis Grunauer hat in den mit Brede zu Forst i. einer Ehefrau Bertha, geb. Meseriger, errichteten

eiteten Mengen dar

n Zu

Ausbeute aus den im betr. Zeitraum vera

der Suh-

| | |

2 B 2 329 11155

Fällung. | stitution. 2329 11 155 2329

der Elution und

der Osmose. 156 1 024 1180 18 517 156 1 024 1180 18 517 (die anderen fkrystallisierten

1. Es sind verarbeitet worden:

6 835|

30 946

377 224

31344 16 pa 341 766 911 557

94 111 196 613 408 170 432 191 RNRohzu>er

im

Ganzen.

e

1158 8901 69544

795

363 19 648 20 069 35 903 O 572 29 332

affiniert Zu>er

| |

ertem Zuker in

91 801

59 801 2 185

50 880

Betrieb der Zu>erfabriken des deutschen Zollgebiets im Monat September 1897 und in der Zeit vom 1. August 1897 bis 30, September 1897. 1 6 009 B49 72 488

engen nicht die

Roh- zu>er 484 735 788 815 624 987

9

5 960 335] 1 273 560 6 009 849

Der Gewinn an krystall

Rohe Hierzu wird aber bemerkt, daß die gewonnenen

Nüben.

5 960 335

5 960 335 5 960 335

eptember 1 TTI.

Berlin, den 11. Oktober 1897.

Zeitabschnitt, die Betriebsergebnisse fich beziehen 1897 bis 30. September 1397

Dagegen 1896 1897 bis 30. September 1897

Dagegen 1896

1897 bis 30. Ceptember 1897

1897 bis 30. Dagegen 1896

n den Vormonaten i Zusammen in der Zeit v. 1. August

Dagegen 1896

.

Zusammen in der Zeit v. 1. August è B97 Zusammen in der Zeit v. 1. Augüi

Zusammen in der Zeit v. 1. August

Im September 1897

In den Vormonaten

Im September 1897

In den Vormonaten .

Im September 1897

In den Vormonaten . . . .. - Séptember 1897