1897 / 250 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

et. as L tädt ter d V ine reude darüber ausdrüdte, daß das Losun E Erst ? L utsch ih = o r - . j . { ü - D erie s Los a Save adet, Die doratte | tes Dber vigermeitns He 1 ee S g” Aefruss E | si bisem Pause Hl widerfabteno nyn gu an ben ful e Beilage: zum Deutschen Reichs-Anzeiger und niglih Pr c ußishen Staal's-Anzeiger. i Í izet-Präsidialgebäudes am Molkenma eitens der ts ifte ahr eworden . Er fnüpfte daran den ¿ Z : Sortioe E us N he E E Cataso. gemeinde wurde besWlossen, mit den „Staatsbebörden in ¡Verbandlung lichen Dat n Alle, e us Bete e ‘leiues Boten voil M 250. Berlin f Sonnabend, den 23. Oftober L89DF. mei ¿e werken wurde die ehmi- x ; e Dariatii a: T ierauf folgt das Ballet „Die Jahreszeiten“ von Emil Taubert und | L e; E g ‘des: Tür D elektrischen Betrieb der beiden | daß von einem Herrn aus Anlaß des Tages ein Geschenk von 20.000 Bericht déuit Fruch D erichte von deutschen Frucht müxrkten.

; ; Tot ? L Ÿ 1 G mil Graeb unter Mitwirkung von Fräulein dell’Era. Linien e E Berliner Pferdeeisenbahn-Gesellshaft Alexander- | gemaht worden sei, zu, dem_ von anderer Seite 1000 Æ hinzugefügt den Bau bald erweitern und die

Im Neuen Königli@en Dpexu-Th eater id Le plaß —Shöneberg und Demminerstraße—Kreuzberg erforderlichen wurden. Dies stärke die Hoffnung, [ Durcschnitts- Am vorigen Außerdem wurden

gf Die Quitzows* p R Vos MRIInREDS E Speisekabel ertheilt. Zahl der Wobnungen auf 40 bringen zu können. Zum Shluß

Im Königlichen S auspielhause wird morgen das Lust- 5 : . ergriff der Minifter der geistlichen 2c. Angelegenheiten D. Dr. Bosse Qualität

spiel „Helga's Hochzeit“ von Franz von Shönthan und Franz Koppel- Der Arbeitsaus\chuß des Comit6ós zur sofortigen Linderung | das Wort. Er sprah, der „Nat.-Ztg.*" zufolge, seine y ] ————— - i

Ellfeld wiederholt. Am Montag geht Shakespeare's Trauerspiel | der Noth in S{lesien_hat am Donnerstag unter dem Den berzlihe Freude über die Gründung, dieses Hauses aus, das gering j mittel | aut Verkaufte Verl aufs- vis Markttage am Markttage

Hamlet“ mit Herrn Matkowsky in der Titelrolle in Scene. Die | des Vrafen tobte S iten S De R be E e p cue M Ly Gezahlter Preis für 1 Doppel entner Menge / (Spalte 1)

T ; ; = Tot Q ; nbrock erstattete einen längeren Beri), a em , L arte : LZENTR für o

Dphelia spielt Fräulein Knduer, den Polanins Here BoV aviar Segy “ab ders Comité zur Zeit uno 9996 4 30 4 zur Ver- | hause ausgegangen seien. Dieses Haus bilde zunächst nur einen Anfan —— ft ; . we rh é E Durh- | nah übershläglier I a 2 | Doppel- | scnitts- | s Schäzung verkauft

bêdhster niedrigster | hôWster |Deppelzentner zentner M Doppelzentner | | | | |

g aden A R S G E d

are tit tier cet

Das Deutsche Theater weist für die nähfte Woche folgenden | f en. Es wurde beshlofsen, von dieser Summe zur sofortigen | aber gewiß einen gesegneten Anfang. Von unserem Kaiserlichen ause Spielplan auf: morgen ven res E Dounerdtag: anes Dee gu es an die ade e euben ‘je 500 #4, im Ganzen 8000 Æ, he ein großer Segen aus für das Familienleben in unserem Hau niedrigster | höchster l niedrigfter | am Montag: Hamlet“, am Ms Sl g etr dres Sonnabend geht 16 \{lesishen Kreisen zu überweisen. Bis jet hat das Comité im hre Maieftäten der Kaiser und die Kaiserin zollten auch dem «Luther- | | | (Preis unbekannt) und Freitag: „Die verse Ju C tf mde ven ersten Mal | Ganzen in baarem Geld 45 916 4 30 S vereinnahmt und davon | stifte" Ibre volle Theilnahme. Nachdem der Minister die Allerhöchst S M E | j E n Ludwig Fulda's neueftes uf ol y S nta Abend wiederholt. | 43 930 M vertheilt. Es verbleibt dem Comité somit ein Betrag | verliehenen Auszeihnungen verkündet hatte, ließ derselbe die Auf- Weizen in Scene und wird am E {o E en N R Räuber“ am | von 1996 # 30 „S. Gesuce um Hilfeleistungen laufen noch immer | forderung zum Danke gegen Ihre Majestäten und zur Fürbitte für { Allenftein è 1750 “s, E E 1956 Als NRachmittags-Vorste Os „werden faeführt B , in großer Anzahl aus dem Uebershwemmungsgebiet bei dem Comité Allerhöchstdieselben und das ganze Kaiserliche und Königliche Haus in Stecdbima C G s A L | L 2 l ¿ i: e T nächstfolgenden g S Bei li e Theaters wird | ein, und es wird deshalb um weitere Gaben ersuht. Nochmals sei | ein dreimaliges Hoch auësklingen. Mit dem Gesange: „Ach bleib? mit L L S 2 700 É E E A Sn ei E beberrf Vg welcher außer morgen | auf, das Konzert hingewiesen, e M S gBereimanna ves Deiner Gnade“ {loß die shône Feier. Sorau S E io T 1200 | L? e k ; Märkischen Sängerbundes unter Leitung des Herrn Kantors Doderte, Es E osen . L 16,20 | 40 | 0 Di a f E erste Aufführung r Mein unterstüßt von den Herren Dirigenten Reifegerste, W. Boetke, Paris, 22. Oktober. „W. T. B.“ meldet: Heute früh gegen fa E 15,00 | 1550 | Ds 0E fait D iei Stück wird am Freitag (8 Abonne- | P- Kurz, E. Dreßner, E. Müller und W. Maurer, am Mittwo, | 5 yÿr wurde Rauch in den unteren Räumen der deuten Rawitsh i 16,00 16,00 E ei 4 Se ¿chst Soûnta Abend wiederholt den 27. Oktober, in den Konkordia-Festsälen in der Andreasftraße Botschaft bemerkt; es brannten die Holzvorräthe im Keller Nakel E E E : 16,00 ment denbruch's Drama "König Heinrih* gelangt am Montag | veranstaltet. Gintztltelarien find O acges Bee 2A Die Feuerwehr, welhe bald zur Stelle war, hatte das Feuer um R E 4 ; 0 ch1480 16,50 | zur Aufführung, und „Renaissance“ ist für beide Sonntage als Nach- | 30 & in der Musikalienhandlung ühle u. Hunger, Friedrichstraße 57, | 31 Uhr bewältigt. Der ganze Holzvorrath ist verbrannt. Vor: E 2e 1740 | 1740 | 17,90 / | 18,40 : zu haben. mittags war eine beträhtlihe Menfhenmenge vor dem Botschafts. E 3 1640 | 160 | 670 4 l 17,00 5 16,71 S E S Ae 15,00 | 18,00 | 18,00 | 19,00 L | | 17,50 | | | |

do O

j - l E 1200 J E I 17,00 | 1850 | 18,50 h g 1660 1680| 17.00 9 16,47 16 00 1700| 1750 15,86 1700 | 1700: | 1800 16/75 1600 1700 | 17,00 ; 7 1650 | 18,60 18,60 ch 16,43

mittags-Vorstellung zu ermäßigten Preisen angeseßt. S t i j | "ly Gorthe-Lheater fuingt der Spilplan dee neuen Wode | ine Ausstellung vou kistoris Hen unv modernen | Mbetanf amerik: Me My se mngrsae zus Aeneas E and Cenis 1800 | 1800 Dasselbe Stück wird am Freitag (im Abonnement) sowie am nächsten Gegenständen zur Kinderpflege und Kindererziehung Sonnta wiederholt. Das Volksssttück „Hasemann’'s Töchter“ foll in Verbindung mit verschiedenen festlichen Veranstaltungen vom on A E Ta a Morttag (im Abonnement), | 1: bis 8. Dezember d. I. im früheren Fürstlich Stollberg’shen Palais t E / Mittwoch und Sonnabend ge eben. Das Lustspiel „Tyrannen des (Wilhelmstraße 63) stattfinden, deren Reinertrag dem Berliner | nah einer Meldung des „W. T. B.*, gestern ein Brand dadur, Glids* von Zobeltitz ist rür Donnerstag angeseßt. Nachmittagëê- Wöchnerinnenherm zu gute kommen soll. Der eine Theil der Aus- | daß ein Kohlenbecken in zu großer Nähe von Petroleumfäfsern an- Vorítell S u halben Preisen finden ftatt: morgen „Kabale und stellung wird Gegenstände in künstlerisher Anordnung enthalten, | gezündet wurde. Die auf Waggons befindlichen Behälter konnten Liebe“, nächst S nntag „Im Dienst der Pflicht“ - welhe die Geschichte der Kinderpflege und Kindererziehung betreffen, | rechtzeitig entfernt werden. Der Brand, der eiwa 100 Fäffer e s n biller-Theater fommt morgen Nachmittag Grill- | und die bei fremden Völkern und in allen Welttheilen bestehenden Petroleum zerstörte und beträchtlihen Schaden anrichtete, war nah parze1's Lustspiel Weh? dem, der lügt“ zur Aufführung, in der Abend- Gebräuche zeigen. Der andere Theil soll alles umfassen, was in der | einer Stunde gelösht. Perfonen sind niht zu Schaden gekommen. Vorstellung geht „Ein Tropfen Gift“ in Scene. Wiederholungen Gegenwart für das Kind und dessen Pflege angewandt und S von Reuling's neuem Schauspiel „Das Stärkere“ sind für Mittwoch S n E L al O i Ss U: St. Petersburg, 22. Oktober. Der_„Regierungsbote® ver- S S0 H ; 16,50 E 17,00 Ez :¿ e , U I, L ' . è da n 7 e 9 | 9 | Do eral E Freita N A arrib-Porid? De, Für der Beschäftigung, Pflegerinnen, Krippen, Kindergärten. Der vorbereitende E O E e Ie G E0 8 b pag A is O M O ade r 18,30 1830 | 18,80 10. November ist „Wallenftein's Tod“ in Vorbereitung. —_ M A hat b pa ri gethan, me A Ke v lie da ui Aen, Die Gesammtzabl derselben wird auf 1429 angegeben e L A oos 2,90 | 12,50 12,75 12,75 tee des Rathhauses findet morgen ein „Franz Schubert- e L O ilüaiben, sowohl für den historischen bie e A S E wurde eine Unterstüßung im ; E C Ab | 1180 E E en E, 7 ; 5 i ; f etrage von . vertheilt. j e | E 60 |! 2,8 C i Spi z für den modernen Theil. Näheres ist durh die Geschäftsstelle der g i S Ga 9 | : Im Lessing-Theater wird der Spielplan nähster Woche Ausstellung für Kinderpflege und Kindererziebung im Medizinischen O E S E e s dics 1 ,59 E | 1 Rom, 22. Oktober. Starker, ununterbrohener Regen hat, wie / '

fast aus\cließlich durch den Schwank „Hans Huckebein“ beherrscht. Waa e Des h E ; +2 ; ; renhause (A.-G.), Berlin N., Friedrichstraße 108, zu erfahren. i E : : | 390 c | D, Die Novität wird morgen, am Montag, Mittwoh, Donnerstag, Mm. T WB'° berichtet, in Rimini, Ancona und T att Ai R iti e P A E 3 i800 | 1250 | 1400

i ä S e geb f S ; c " : $0 t - . . . . Bäheéno n Os vieraktige Komödie Das In der neuen „Urania“ (Taubenstraße) wird von Montag ab | beblihe Ueberschwemmungen verursaht. In Rimini [nd d a | 1300 1 1300 Tschaperl“ wiederholt wird. Als Nahmittags-Vorstellung zu ermäßigten | das wissenschaftliche Ausftattungsstück „Der Kampf um den Nordpol“ | tiefer gelegenen Stadttheile und Ländereien der Umgegend überfluthet. Siárnifau | 2 B 0 Preisen gelangt morgen Heimath“, am nächsten Sonntag „Nathan gear In der alten „Urania (Invalidenstraße) wird morgen, | In Ancona wurden die Bahnlinien na Bologna, Rom und Foggia r R L O 1250 ber Wotise* tur Aufführung. L Nachmittags 5 Uhr, Herr Dr. Shwahn über „Bilder aus dem | durchbrochen, und in den benahbarten Ortschaften hat das Hehwafser aa ee l 820 1275 | 1290

Das Theater Unter den Linden bringt als 5. Operette im hey vai g sprehen und nach dem Vortrage mit den | {weren Schaden und au einige Verluste an Menschenleben zur S L E Ao Offenbach-Cyclus am Sonnabend, den 30. d. M., „Die Großherzogin uhörern die Sternwarte besuhen, um Erklärungen abzugeben, olge gehabt. In Recanati stürzten ein Haus und ein Theil der E C o O u von Gerolstein* zur Aufführung. eventuell bei flarem Wetter Objekte zu zeigen. Am Montag Abend tadtmauer ein. Die Stadt und die Felder sind dur das Aut- S | 1490. | 1420 | 14 60

spricht Herr G. Witt über „Die Sonne“, am Dienstag Herr Pro- | treten der Flußläufe unter Wasser gefeßt und der Verkehr infolge E | 1400 | 1430 | 1430 Manuigfaltiges fessor Dr. Müller über „Leben und Liebe“, am Donnerêtag Herr Dr. | von Dammrutshungen unterbrohen. Auh in Senigallia ver E L 100 1450 | 1266 E Spies über „Chemishe Wirkungen des eleftrishen Stromes", am ursahten Uebershwemmungen fehr {weren Schaden. Das Wasser E : | o N

Die öffentlihe Bekanntmachung der im Bereich des Freitag Herr Dr. Spies über „Telegraphie ohne Draht“ und am | führte Vieh und Geräthe mit sich fort, durhbrah Dämme, Mauern, E E E 1360 | 13.60

Bezirks-Kommandos 11 Berlin in diesem Herbst hierselbst statt- | Sonnabend Herr Dr. G. Naß über „Moderne Küche“. Straßen und Brücken. Die Haltung der Truppen bei ihrem schwierigen Rinteln E | 13,00 | E M E ayen A | A l E 1260 | 12,60

ndenden Kontrolversammlungen erfolgt heute sowie am F E S S NESS i E Rettungswerk ist bewunderungswürdig. k In Stegliß fand am Mittwoh Nachmittag die feierlihe Er- Krefeld

31. Oktober und 6. November d. I. an den Anschlagsäulen. L l i ei ; E l —— öffnung des neuen Prediger-Wittwen- und Waisenheims E Ed | 1620 | 1820 | 16/40 B Landshut S 19/00 | 1536| 1607 16,43

Der Magistrat beschloß in seiner Nees S Bua behufs nes E sud. E E g R Be A Berathung über die gemeinsamen Maßnahmen zur Beschickung der | die Festrede. arauf folgte eine Ansprache des Dereins- : R e : Es | ' | | e 2 Pariser Weltausstellung im Jahre 1900 seitens der Städte demnächst eine | vorsißenden, Pastors Freidank, der im Namen des Vorstandes (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) Bopfingea E | 1800 17:00 | 17:00 | 1790 L L A - E 14,80 14,90 15,30 15,50

l B R E S S0 E R S E M I I S I I R? « R I L Satt S R | 12,30 1250 1 1950 12,60 E l : ; 2 : B a o S 1400 1420 | 14,40

Metterberiht vom 23. Oktober | Schauspielhaus. 233. Vorstellung. Helga’s | Montag: Hasemann’s Töchter. | Viktor Léon. Mußk von Viktor Roger. In Scene S O 19,90 14,30 14,70

E ; / Hochzeit. Lustspiel in 3 Aufzügen von Franz von | Dienstag: Zum ersten Male: Der Salon- } geseßt vom Direktor W. Hasemann. Dirigent: S | O BŒ@ 13,70

s Uhr ertei ie Schönthan und Franz Koppel-Cllfeld. In Scene | tyroler. Kapellmeister August Karnet. Gerste O Montag: Dieselbe Vorstellung. Allénflein E 11,75 1188| E88 12,00

E S geseut vom Ober-Regisseur Max Grube. Anfang Sill Th ; D 74 Übr. chiller - Theater. (Wallner - Theater.) Slidobig L B S 11,00 S S 12,00 Neues Opern-Theater: Die Quitzows. Vater- 5 T ; , L n e 14,00 14,50 14,50 15,00 ländishes Drama in 4 Aufzügen von Ernst von Steh E V Mea 4 der Central-Theater. Alte Jakobstr. 30. Direktion S E | 12,50 | 13/00 14,00 H Me aon d 75 r orfiine, Sim Montag: Kyritz-Pyritz. Anfang 8 Uhr. E On le t us Ri i V ns See i twe E! L | Ne 12,00 13,00 13,50 | 1264 ontag : ernyaus. : T . \ienätaa: itz: iß. j g : erliner ahrten. Burleske Ausstattung8poe awitf E | 13,50 13,50 | 1400 | 14,00 5 5 f ersteù Male: A Bass0 Porto. (Am untern Paas aid ada Rg S Ua mit Gesang und Tanz in 6 Bildeca von Julius Filehne . | N E N L2O F c E Hafen.) Neapolitanise Volksscenen von Goffredo E : Freund und Wilbelm Mannstädt. Musik von Czarnikau . = E. B i | S 9 1850 Cognetti. Lyrisches Drama in 3 Akten von Eugen | Lessing-Theater. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr | Julius Einödshofer. Anfang 7# Uhr. Schönlanke 12,50 12,90 13,00 / E 1275 Checci. Deuts von Ludwig Hartmann. Musik | (volksthümlihe Preise): Heimath. Abends | Montag und die folgenden Tage: Berliner Kolmar i. P. . 1320|. 13,29 13,40 j 13,45 ; 13'44 von Nicola Spinelli. Die Jahreszeiten. | 73 Uhr: Hans Huekebein. Fahrteu. A | —— 12,00 1200| 13:00 : Z | Tanz-Poëm in 2 Akten und 4 Bildern von Emil | Montag: Hans Huckebein. E P: 2800 f LCIO 1410 | 15/20 p 08 Taubert und Emil Graeb. Musik von P. Hertel. Dienstag: Das Tschaperl. i G e ea ads 13,90 1 13,90 14,70 14,70 [5 i n: g a S2 Tocfieiwio” “Bait Mittwoch: Daus Huckebein. Konzerte. Glogau E 1200| 18,15 13,15 14,30 Á : 1315 Schauspielhaus. 234. rftellung. mlet, E : : - ; E A 20 Z ,00 | O E { Prinz Les D E in Ae U T E eet E A. 4 a Gas S | 12,00 | 16,00 | 16,00 A : f s von William Shakespeare. Ueberseßt von ugus eues eater. Siffbauecrdamm 4a. / 5, | Lk? armonisches Konzert. Dirigent : Arthur A | i f E / / Wilhelm von Schlegel. In Scene gefeßt vom | gjrektion: Do E Sonntag: Ascher- Nikish. Sol.: Mattia Battiftini (Gesang). S | E C 1100 ; 17,00 Ober-Regifseur Max Grube. De aralive Ss mittwoch. Schwank in 3 Akten von Hans Fischer E E A a S eus 1423 | 14,62 16,54 16,92 3 8E 16 88 vom Ober-Inspektor Brandt. Qniang 5 hr. | und Josef Jarno. Regie: Josef Jarno. Vorher: | Saal Bechstein. Sonntag, Anfang 7# Uhr: E l a ee 0 15,00 | 15,60 17,80 | 18,00 1736 Opernhaus. Dienstag: Der Freishüz. (Mar: | ieb? im Spiel. Schwank in 1 Akt von Norbert | x, Sountags-Abeud von Amalie Joachim e f 40 1320| 1920 18,80 - 18/48 Herr Ernst Kraus, als Gast.) Mittwoch: Haschisch. | Falk. Regie: Hermann Werner. Anfang 74 Uhr. “Mont Anfana 12 Uhr: Matinée des Stern- dci C E 13,50 14,00 1450 } i À. Bass0 Porto. Donnerstag: Der Prophet. | S nter Nachmittags 3 Ubr: Zu halben Preisen: | chen Konservator E 2 1260| 1870 | 1200| 1460 ; j ; Anfang 7 Uhr. Freitag: 4 Wass0 Porto. | Jrislby. Stauspiel in 4 Akten nah G. du Péaurier m arten h Ha fer. : , i M S 1280 j 13,05 13,05 | | | |

Eindezu 17,10 17,10 || | 17,80 17/40

Mayen Krefeld 18,50 Saarlouis 19,60 Landshut . 19,00 Aug8burg 21,40 St. Ao 19/80 | 20,20

St. Avold . j | S Anklam 1690. 4 1000) 17,00

e 50 | 17,00 | 1820| 180

E REE | J j 20,00 Se 20,00 18,50 | | 19,50 ; 4 80 | | 20,00 : 19 70 2067 | 21,00 | 23,00 20 79 23,00 | 23,20 | 24,00 22,31 21,20 | 21,40 21,33 | 20,05

Namur, 23. Oktober. Auf dem hiesigen Bahnhofe entstand,

D A jau 00 O N NN O=ID

a 9.0. L 0 S «= % = «A Q. D: W-_ _-

S

Do [Ey D 2||

S

«= V

DD D

«6 T 2

Wind. Wetter.

(F A 7 T WtTatIonen.

in 9 Celsius

Bar. auf 0 Gr Temperatur 5. =49N

Belmullet . .

Aberdeen

Christiansund

Kopenhagen . | [N

Stockholm . | 5 |NW 2iwolkenlos Haparanda . | ) | till Nebel St. Petersbg. | [NNW 1 'bedeckt i l T |[WNW 1 /Regen

Cort Queens- | n [OSO 5d5\wolkig Cherbourg . | ¡ONO 7 |bedeckt Ee ee D 4 wolkig E e ) 2 |bedeckt amburg 3'bedeckt Swinemünde NO 1 \bedeckt Neufahrwafser 5 |[NNW l1halb bed. , NNO 1'wolfig 4 |NNO 3\Dunst NO 6 wolkenlos S 4\wolfenlos 5\bededt 2iwolkig j r 3 wolfig Mle e Q 2 wolkenlos

A R O00 O O

A vi E e t Î 4 Hj 14 L 4 H Î H H S % b E 4 4 ¡F 0 F E G

pi pk

L O90

Ee N

Die Jahreszeiten. Sonnabend: Die Meifter- | on P. M. Potter. Deuts von Emanuel Lederer U STEEEEREZA S HBEE A E R S C E H R E E E f 13,50 inger von ! wt (Hans Sie Montag, Dienstag: Aschermittwoh. Vorher: lien- Nachricht S IEIRE f Se e ee O 0 11,50 von Stolzing: Herr Ernst Kraus, als Gäste.) Ar- | E o Bea des Gastspiels Ermete Fami len - achrich en, Dis g s Sonntag: A Bass8 Porto. | 2 cconi am Freitag, den 29. Oktober. Verlobt: Frl. Helli von Platen mit Hrn. Re- S6 E E Statiol: Helga's Hochzeit Der Vorverkauf zu dem Gastspiel hat begonnen | gierunas-Assefsor und Sec.-Lieut. d. R. Axel Frhen, Breslau 775 9ibedeckt Mittwoch: Die Sungfeau iet S uetaa und findet täglih an der Kasse des Neuen Theaters Sees Ly v (Poagenhof —Bernen a S / le d'Aix . . | 764 |O 4 wolkig Donnerstag: Helga’s Hochzeit. Freitag: Die an E S E fried “Graf A Roedern mit Frl. Else Nafst E ; i 7'\woltta Nibelungen, 1. Abend: Der gehörute Sieg- (Berlin). “ale U Ac ber Wittecaung suted. Se Fi dke orn N Die | Residenz-Theater. Direktion: Theodor Brandt. | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Forstmeister po everiI r 0 ung. Nibelungen. 2. Abend: iemhild’'s Rache. Sonntag: Odette. Pariser Sittenbild in 4 Auf- Gustedt (Hangelsberg). Hrn. Rittmeister a. D.

Das barometrisde Maximum liegt über dem | Sonntag : Helga?'s Hochzeit. - v E x Anf 7 Gustav Müller (Berlin). Hrn. Hauptmann zügen von Victorien Sardou. Anfang 74 Uhr. Simmermann {Brieg). Hrn. Forst-Afséfsor Fris

Sfagerak, seinen Wirkungskreis über ganz Europa Neues Opern-Theater. Sonntag: Die Journa- / c L auébreitend, sodaß über Mittel-Europa die östliche | listen. Montag: Odette. Anfang 7# Uhr. Kühne (Dobrilugk). Eine Tochter: Hrn. und nordöftlihe Luftftrômung fortdauert. Ueber T S S Forft-Afsessor Frhrn. von Hammerstein (Char- West - und Nordwest - Guropa ist das Barometer Theater Unter den Lind Sonnt lottenb allenthalben gefallen. Bei leiten bis starken nörd- Deutsches Theater. Sonntag, Nahmittags yeater Buter den Adel, ir P a i b Hess lien Winden if das Wetter in Deutschland mild | 24 Uhr: Die Räuber. Abends 74 Uhr: Agnes Nachmittags 3 Uhr : Zu halben Preisen, Boccaccio. | Gestorben: Hr. Rittergutsbesiger Georg F. 1 nd trübe, ohne meßbare Niederschläge; nur im süd- | Jordan. Abends 74 Ubr: Offenba-Cuclus. 1V. Abend. | (Berlin). Hr. Professor Dr. Iobannes Frerb westlich n Deutschland ‘herrscht heitere Witterung Montag: Hamlet. 4. Aufführung. Madame Favart. Operette in (Friedrichshagen). Mr. Eten Meta Bitt ti Weite e Abkühlung demnächst wahrscheinlich ® | Dienstag: Mutter Erde. 3 Akten von Chivot und Duru. Musik von Jacques (Berlin). Hr. Oberförster Curt von Brauchit! Weitere g QIL WaYrIMEInLUY, Offenbach. Dirigent: Herr Kapellmeister Korolanyi. | (Neu-Glienicke).

Deutsche Seewarte. : Montag: Madame Favart. E R C E S I A G) E A E R N 2H Ct STZENR Berliner Theater. Sonntag, Nachmittags Sonna end, den 30. Oktober: V. Abend. Die

24 Ubr: Renaissance. Abends 74 Uhr: Faust | Großherzogin vou Gerolftein. Verantwortlicher Redakteur: J. V.: Dr. Fische?

Theater. LL. Theil. / s ÿ Montag: König Heinrich. e E / i Königliche Schauspiele, Senntag: ODpern- Verlag der Expedition (S olz) in Berlin.

Dienstag: Fauft Lx. Theil, Thalia-Theater. (Vormals: Adolph Ernft- D T ne Sees O B UGLRTIE (A D tadt baus. 165. Vorstellung. Margarethe. Oper in D Theater.) Sonntag, Nachmittags 4 Uhr: Bei be- | Vruck der Aorpeut Gn uchdruckterei und Bert1ag?? 5 Akten von Gharles Gounod, ert nah Ben E: Gia O E S Preisen: Gei des Märchen- Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32, Die vi d E E É aud É L E f gen. von Goethe's Faust, von Jules Barbier und Michel | A. Pras.) Bhf. Zoologischer Garten. Kantitr. 12. | Gnjembles Se wister Sei. Hänsel und Gretel. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Berkausswerlh auf pole Park a gerundet mitgetheilt. Der Dur@schnittspreis

Sechs Beilagen Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift; ‘ein Bunte ( i e T N Spalten 0 entsprehender

Carré. Ballet von Emil Graeb. (Faust: Herr | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Kabale und Liebe. | Abends 7# Uhr: Tohu-Bohu, Vaudeville Bert Ernst Kraus, als Gaft.) Anfang 7 Uhr. Abends 74 Uhr: Hasemaun's Töchter. in 3 Akten von Maurice Ordonneau. Deuts von (einschließlich Börsen-Beilage). eriht fehlt.

.-

rie 12,00 E - 1 100 13,50 13,70 13 65 Ce 158 13,09 13,00 13,50 : / : 14,40 14,50 | d « : 1220 | 1240 | 1260 | 12,80 L 8 | e / 1300| 43,00 1800, | 18/50 b 13/50 13/50 10. Filchne Es E R | 12,00 13,00 | 13,25 91 13/00 13/00 40: E i a S m | 12,00 1900 13,00 c c 950 1250 12/50 10 S E oe ee = a 22,00 12,00. - 192,80 124 12.40 12.20 0: L e a ae Qo 12,50 12,65 12,75 12,80 | 12,90 ¿ 96 12'80 1093 10. Sr . Sä. E S 8 19.06 15 0 | 1855 1858 | 13,20 3, ¿ z \ \ T reien 1. . . . . . . - . 4 ' 1 40 ,40 | 1280 4 Ó 9 é 9 7 E Sdwei n 1230 | 1270 | 1270 | 1310 | 1310 : : n e E A S 3; 00. 1 18/40 3,40 | 13,80 c c 927 3. j “i P Bo 00) 159 1276, 45,20 4 S | 2 980 14,90 14,20. | 15, 10.

U e S —_ 1480 15,00 | 68 E 11,40 1140 | 12,40 12,70 | 12,80 8 650 12,85 12,70 19.10

d 5 pak

SOC 100M 0000|

| S

Mayen E L, : 1 235 t : e N t 1280 12,80 | 13,80 ; e R Se R E O M | 13,80 1420 | 14,40 ; i : | S 3,4 3,60 | 13,60 1389 | 13,80 ( 1 644 f : E N 10,75 12,90 | 13,44 15,05 | 15,59 2517 1471 1381 15:10. A 12,00 14,00 | 14,20 15,00 | 15,20 ; 5 586 14,70 1087| 16/10. n a c l O O Ol O 4490 ; 2 022 13,57 13,49 | 15. 10. |

Go _—

s

E 14,20 1450 | 14,70 5,6 28 500 l E ie L O 12,60 13,00 13,00 | 183,50 : 589 1310 12,93 | 16.10 Ao E E E A 12,80 12,80 13,20 13,40 | ; 4 E E i e e s 11,70 12,20 t h

do «e A « «[ "L m V u. «L «L-L + m HD Go = [S UUUu U A QU U Em de s D o ="- A5) S) D S « x « L « m L A -“ D « Q U Ta à «A ch = « - « « « T « «“ « « « « «L « « m « « «

12/70 1300 | 13,20 : : ;

Bemerkun