1897 / 250 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Desterrei ische Kredit-Aktien ] Courcel vor, En land solle jährli< eine bestimmte Menge } der Handelskammer die Gäste und wies in seiner Anspraghe 298}, E 281E, DE N eran s T2000, Deutsche Silbermetall, dus für 10 Millionen Pfund Sterling, | darauf hin, daß Antwerpen fortwährend bestrebt sei, dur< Erleichte i ¿ Z Dl Den D tem 197 70. Dretvner Bank -——, Berl: | eie“ Keihe "von Jahren hindur faufen. D Stats | lande ju erbalten und zu vergrößern, Mittags fand aut Einladung Zweite Beilage Î 70, E E Le i E or ärte, abinet sei geshlofsen ges n n. : inla adelige). 10H, TO, Rer Gun. c S L EDOA nalishen Münzen für unbeschränkte Silber- j des „Norddeutshen Lloyd“ an Bord des nah Oft - Asien Be

Papen: 140,90 Lo, Mord tbahr 11320, G Ties 797 0 po. D E: e spondenz giebt sodann eine lange Depesche stimmten Reichs - Postdampfers „Bremen“ ein Frübstü> ? x S O 9 9

entralb. ,90, do. Nordoitvahn ,20, do. Union 79,50, do. | prägung. orrespon ; | o S „Dre ür Ä

; . 88,50, —— i 92,40. indi Megi wieder, worin diese die Ablehnung | die deutshen Gäste und die Spißen der Antwerpen z D {ih R <s-A 4 Q d K gl <h P ß h 18-A 5 Q

L 22. Dee M L B.) ARbDL Loto 62,00. É vén L amerifanisden ‘Voribläge laue ini E es E oe. afte Éi GiRe De des e A L Lloyd, um (U en cl n cl (l Unl on l reu | (nl dad n cl C1. : Î “T. B) 30 df. 60, t di i egierung olcott un ource r. Wigand, begrü ie Gäste. r Präsident der Handelskam ,

Dresden , 22. Oktober. (W. T. B.) 30/6 Säch]. Rente Depesche hat die englische g rbriftlich De e e aneczien- Mats Mithel, ‘bielt eine A imer M 5 O. : Berlin, Sonnabend, den 93 Oftober 1 S 97.

0 : : S . v. 93 101,00, Allg. i luß der indishen Regierung mit- i i N 34 9% do. Staatsanl. 100,60, Dresd. Stadtanl g, | diesen Bes<luy "n die englishe Regierung glaube | welcher er im Einverständniß mit den anwesenden Vertrctern der

deutshe Kredit 212,00, Dresd. Kreditanstalt 142,50: Dresdner Bank etheilt, mit dem Bemerken, Tisch ( y D

E, e in 123 00, Leipziger Bank —,—, Sächs. | sich verpflichtet, demselben beizutreten. Hiermit endigten die Ver- Handelskammern Roeinlands und Westfalens erklärte, daß die gegen- Z i O Seis A

Bank 12878, Deutsche Straßenb. 17850, Dresd. Éteahenbabn f aag Die A idegisden Kommissare hätten beabsichtigt, nah | wärtige vierwöchentliche Verbindung nah Ost-Asien weder dem Frachten- 1. Untersuhungs-Sachen. 6 . Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

224,00, Sähs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. 274,00, Dresdner Bau- Deutschland zu gehen, aber angesichts des ablehnenden Bescheides | no< dem Passagier-Verkehr genüge, daß die Handels?ammern vielmehr A s Zustellungen u. dergl. _ i . Grwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften.

gesells. 234,00. Englands hätten sie ihren Plan aufgegeben. Die Vorscläae, welhe | dringend einen vierzehntägigen Verkehr befürworten. Der Zweite 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. é én ¿r N éV F . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Leipzig, 22. Oktober. (W. T. B.) Séluß - Kurse. 39% | der Senator Wolcott in der Zusammenkunft vom 12. Juli unterbreitet ares der Handelskammer München, von Pfister, spra sih im 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. i Bank-Ausweise.

Zeiger Paraffin- | hatte, find folgende: 1) Wiedereröffnung der indis<hen Münzen; amen der bayerischen Handelskammern mit Entschiedenheit für die | 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

und Solaröl-Fabrik 110,25, Mansfelder Kuxe 1000, Leipziger Kredit- | Widerruf der Verfügung, durh wel<he der Sovereign zum geseß- Beibehaltung und Ausdehnung der gegenwärtigen Beziehungen zu Ant- S : f z s N

anstalt-Aktien 212,00, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 118,00, | lichen Zahlungsmittel in Indien gemaht wurde. 2) Erftellung | werpen als vermittelndem Seehafen aus. Ober-Bürgermeister Be>er- f U t \ < s:S < | Moutag, deu 7, Februar 1898, Nachmittags | anzumelden, widrigenfalls die Kraftloserklärung der | die auf dem Namen Nikolaus Schnur Erben® im

Leipziger Bankaktien 189,90, Leipziger Hypothekenbank 151,25, | eines Fünstels des Metallvorraths zur Notende>ung der Bank von | Köln toastéte unter besonderer Bezugnahme auf das außerordent- ) nier U Ung -&Sagesten. [3 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerihte Eschers- | Urkunde erfolgen wird. Kataster fteken, spätestens im Termine vom L. De-

Sächsische Bankaktien 128,25, Sächsishe Boden- Kreditanstalt 128,00, | England in Silber. 3) a. Erhöhung des Betrags, bis zu welhem | lihe Entgegenkommen des belgish-n Staates auf die Stadt 5501 1000 4% Beloh , hausen in der Seiß’shen Gastwirth\chaft zu Holzen | Freiburg i. B., 18. Oktober 1397. zember 1897 an hiesiger Stelle geltend zu

Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 165,00, Leipziger Kammgarn- | Silber als geseulihes Zahlungsmittel zu gelten hat, auf | Antwerpen und das Comité zur Auédehnung der Beziehungen zwischen [45% E, d entlich e au ebracht, daß angeseßt, in welhem die Hypothekgläubiger die Hypo- Gr. Amtsgericht. machen, widrigenfalls der Gastwirth und Meßger

spinnerei-Aktien 176,00, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 185,00, | etwa 10 Pfd. Sterl.; b. Ausgabe von dur<h_ Silber } Antwerpen und dem deutshen Hinterlande. Am Abend gab Es e E tel en d E ia L A <ti jhefenbriefe zu überreihen haben. i : (gez) Reih. | Mathias Baus zu Bettingen und dessen 7 Kinder

Altenburger Aktienbrauerei 242,00, Zu>kerraffinerie Halle-Aktien 115,00, | gede>ten 20 - Schillingnoten , welhe geseßlihes Zahlungs- | der Vertreter des Norddeutschen Lloyd Bary den deutschen für die renbän s J fef Geaiiéni Selide 4 60 | Eschershausen, den 16. Oktober 1897. Die Uebereinstimmung mit der Urschrift beglaubigt: | aus seiner Ehe mit der verlebten Maria, geb. Schnur,

Große Leipziger Straßenbahn 234,75, Leipziger Elektrische Straßenbahn | mittel sein sollen; c. allmählihe oder sonstwie erfolgende Cinziehung | Bürgermeistern und Vorsitzenden der Handelskammern ein Schuhwaaren, 2 f s August: 1897 bie felbft | Herzogliches Amtsgericht. Freiburg, den Obigen. sowie der pensionierte Bergmann Johann Lauer aus

159,75, Thüringische Gasgesellschafts-Aktien 210,50, Deutsche Spißzen- | der 10 Swilling-Goldstü>ke und Ersezung derselben dur mittels } Bankett, welhem als Vertreter des Königs Prinz Albert, gend Veran U, N : Ci di ito t Ribbentrop. Der Gerichtsschreiber: (L. S.) Frey. Biel, sämmtli<h Miterben, als Eigenthümer ins

fabrik 218,00, Leipziger Clektrizitätswerke 129,90. Silber gede>tes Papier. 4) Bereiterklärung , jährli einen | ferner mehrere Minifter, die Spizen der Behörden und eine im Hause Ire E Sti É bter Cla! G —— Grundbuch eingetragen werden.

Kammzug - Terminhandel. La Plata. Grundmuster B. | gewissen Betrag von Silber auszuprägen. 5) Oeffnung | große Zahl hervorragender Perfönlichkeiten beiwohnten. Bary brachte Auguste QARLe h be Eren “Belob L GrE [44893] Aufgebot. Wadern, den 6. Oktober 1897.

pr. Oktober 3,224 4, pr. November 3,22 H, Þr. Dezember 3,224 4, | der englishen Münzen für die Prägung eines britishen | einen Trinkspruh auf König Leopold aus, in welchem er auf Schulße ermor Eint G m “u nung von [44895] Bekanntmachung. Der Schmiedemeister Wilhelm Fürstenberg zu Königliches Amtsgericht. Abtheilung TIT.

pr. Januar 3,175 A, Þr. E 3,175 #4, pr. März 3,174 4, pr. | Dollars, welcher in den Straite-Settlements und anderen } das lebhafte Interesse hinwies, welches der König während feiner t ift ntaufen ar Das Kal. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. hat | Briesen i. d. Mk. bat das Aufgebot des auf seinen ——

April 3,175 #4, pr. Mai 3,15 #, pr. Juni 3,15 #4, pr. Juli | Kolonien mit Silberwährung volles geseßlihes Zahlungsmittel sein, | ganzen Regierung unablässig jedem Kulturfoctshritt und jeder ausgetet ist. A Erareif des flüchtige | heute folgendes Aufgebot erlassen: Auf Antrág der | Namen lautenden Sparkafsenbuhs Nr. 15 357 der | [45333] Aufgebot.

3,15 4, pr. August 3,15 4, pr. Scptember #4 Umsay 5000. | im Vereinigten Königreih aber als legteres bis zu der Grenze wie | Wohlfahrtsthätigkeit entgegengebraht hat. „Wolle Gott“, so j E wehe R s E uen Kinder und Erben der in Friejenheim wohnkast ge- | Fürstenwalder Sparkasse über 116 M 21 S bean- Die minderjährigen Ge\<hwister Karl und Gebhard E wesenen und verlebten Ehe- und Krämeréleute | tragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, Freiherren Spiegel von und zu Petelsheim in Werna,

Tendenz: Rubig. : Silber überbaupt gelten folle. 6) Kolonisationsthötigkeit und Silber- | {loß der Redner, „dem Könige eine lange Regierungszeit Mien c/a. O : U. R. 1. 320. 97 T. TIB Bremen, 22. Oktober. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. | aueprägung in Egypten. 6) Ein Vorschlag, der si im allgemeinen | verleihen, damit Höchstderselbe die segensreihen Traditionen A Ae WOEneIt Leven E * | Fohann Leger und Barbara Schaefer, welche glaub- | spätestens in dem auf den S. Mai 1898, Vor- geseßlih vertreten dur ihre Mutter und Vor- Naffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- | mit den Zielen des Huskisson’shen Planes de>t. seines erhabenen Vaters, der sich die Sympathien der ganzen Welt S L u m ver 1897 haft gemaht haben, daß die auf den Namen des | mittags 105 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte | münderin, die Freifrau Maria Spiegel von und zu Börse.) —. Loko 4,95 Br. Schmalz. Sehr fest. Wilcox 294 H, Liverpool, 22. Oktober. (W. T. B.) Baumwolle. | zu erwerben verstand, fortseßen kann.“ Prinz Albert erwiderte den erlin, D Unt Ea grit ebengenannten Johann Leger lautende Aktie der |} anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzu- | Petelsheim daselbst, in diesem Verfabren vertreten Armour shield 252 S, Cudahy 274 F, Choice Grocery 271 4, | Umsay 10000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Königstoast mit einem Trinkspruch auf Ihre Majestäten den bei B Pg iht 1 fälzishen Bank in Ludwigshafen a. Rh. Serie I | melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | dur< den Geheimen Justiz-Rath Schliekmann in White label 274 F. Spe>. Fest. Short clear middl. loko 274. | Stetig. Amerikaner 1/22 höher. Middl. amerikan. Lieferungen : Ruhig. | Deutschen Kaiser und die Kaiserin, in welhzm er besonders eim Kêntglichen Landgeri<@t —. tr. 976 über 600 6 zu Verlust gegangen ist, wird | die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Halle a. S., haben als Besißer des einem Theile Neis ftetig. Kaffee ruhig. Baumwolle. Ruhig. Upland | Ofkftober-November 32/e4 Käuferpreis, November-Dezember 32/4— | auf den heutigen Geburtstag Ihrer Majestät hinwies. : E hiermit der Inhaber dieser Aktie aufgefordert, \pä- Fürstenwalde, den 15. Oktober 1897. der Freiberrlihen Famile Spiegel von und zu bd, lolo 24 A Taba 188 Seronen Carmen, 150 Kisten | 38/64 Verkäuferpreis, Dezember-Januar 322/44 Käuferpreis, Januar- Antwerpen, 22. Oktober. (W. T. B.) Getreidemarkt, 45502 Steckbriefs: Erledi testens in dem am Samstag, den 7, Mai Das Königlihe Amtsgericht. Peelsheim gewidmeten Familien-Fideikommisses Seadleaf. Februar 322/64 do., Februar-März 322/64—32/64 do, März-Avril | Weizen ruhig. Roggen ruhig. Hafer bebauptet. Gerste fest._ Len ] T es Wilh gr Gri _ { 1898, Vormittags ®9 Uhr, im Sitzungssaale N zur Zeit bestehend aus der im Grundbuch für deu Raffiniertes Type weiß loko er gegen den Arbeiter Wilheim Mahrin w?gen | des K. Amtsgerichts hier stattfindenden Aufgebots- | [45,338] Aufgebot Kreis Bielefeld Band (Vol.) 1 Blatt (Fol.) 47

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 5% Norddeuts<he | 32/e4—324/e4 Verkäuferpreis, Ápril-Mai 321/64 Käuferpreis, Mais- Petroleum. (Swlußbericht.) ? ' : : ; 15 bez. u. Br., pr. Oktober 15 Br., pr. November-Dezember {weren Diebstahls unter dem 3. Mai 1897 în den | termine seine Rechte bei hiesigem Gerichte anzu- | "(Fs haben beantragt (Nr. 15) eingetragenen Grundbesigung (von Spiegel-

Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 164} Br., 9 °/0 Nordd. | Juni 3%/e4 do., Juni-Juli 326/e4 do., Juli-August 327/64 d. do. N 7 exlafene Ste>brief wird Llovd-Aktien 1004 Gd., Bremer Wollkämmerei 270 Gd. Baumwollen-Wochen bericht. Wochenumsaß gegenwärtige |} 15 Br. Ruhig. Schmalz per Oktober 564, Margarine ruhig. | Aften J. III. E. 431. 9 erlassene Ste>brief wird |} elden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls} 1) die Dienstmagd Sophie Nowak zu Posen das \<es Stammgut), au als Fideikommißgut Bielefeld Hamburg, 22. Oktober. (W. T. B.) Sthluß-Kurse. Hamb. | Woche 58 000 (vorige Woche 68 000), do. von amerikanisWen 52 000 New- Vork, 22. Oktober. (W. T. B.) Die Börse eröffnete zurü>genommen. - deren Kraftloserklärung erfolgen wird. Auf 8 G r DA üs ftädtis osen das | | Geibnet, bei dem Königlichen Ober-Landesgericht in Kommerzb. 136,60, Bras. Bk. f. D. 164,00, Lübe>-Büchen 165,50, | (60 000), do. für Spekulation (2000), do. für Export 3000 (2000), | mit nahgebenden Kursen; im - weiteren Verlauf trat eine Erholung Berlin, den 19. Oktober A Ludwigshafen a. Rh., den 16. Oktober 1897. ase E M 79 ea O Dee Hamm als zuständigem Fideikommißrichter die Auf- A.-C. Guano-W. 73,00, Privatdiskont 44, Hamb. Pa>et 109,10, | do. für wirkliGen Konsum 49 000 (56 000), do. unmittelb. ex. Shiff | ein; der S{hluß war lustlos, Der Umsaß in Aktien betrug Königliche Staatsanwalts>aft I. Der Kgl. Amtsgerichtsschreiber : d E Nt N Lelleri gs 31, Okt e E nahme eines Familienshlusses beantragt zwe>s Ab- O. Sloyv 101,00, Truft Dynam. 169,00, 3 °/o H. Staatsanl. 94,85, | 64 000 (61 000), wirklicher Export 3000 (3000), por! der Woe | 268 0090 Stü, A : (L.8.) Heist, K. Sekretär. i fa on erin am Se e er Posen | änderung, Ergänzung und Erklärung der Fideikommiß- 31 0/0 do. Staatér. 105,30, Vereinsb. 154,99, amburger Wechsler- | 93 000 (41 000), davon amerikanische 86 000 (37 000), Vorrath Weizen eröffnete infolge allgemein besserer Stimmung ret fest [45542] d 2) Rue nperens ichte i; eenbu ens df de stiftung dur Herstellung einer neuen Stiftungs- bant 133,00. Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Ed., Silber | 288 000 (261 000), davon amerikan. 210000 (182 000), {<wimmend | und zu höheren Preisen. Auch im weiteren Verlauf war auf reich- In der Strafsache gegen den E. Rafßmussen, Gy a geor Des E Laa ädtischen | rkunde an Stelle einer Reihe von Urkunden, welche in Barren pr. Kilogr. 79,75 Br., 79,25 Gd. Wechselnotierungen: | nah Großbritannien 291 000 (286 000), davon amerifanishe 290000 | lihe Käufe der Exporteure und große Sypekulationskäufe, sowie in- Loîterie - Einnehmer aus Schwerin in Me>lenburg, [44894] Bekanntmachung. A asse zu, P ll ett L A e i e mit dem Jahre 1593 beginnen. In der neuen London lang 3 Monate 20,214 Br., 20,174 Gd., 20,20 bez., London | (285 000). : j folge guter Nalhfrage ein fortwährendes Steigen der Preise zu ver- z. Zt. unbekannt wo, wegen Vertriebs von nit _ in Das Kgl. Amtsgericht Ludroigshasen a. Rh. hat | gestellt für die S am O ai Stiftungsurkunde soll namentlid die alleinige Be- furz 20,35 Br., 20,31 Gd., 20,334 bez., London Sicht 20,364 Br., Getreidemarkt. Weizen # d. höher, Mehl fest, Mais stetig, } zeihnen. Mais stieg wäbrerd des ganzen Börsenverlaufs auf Hessen erlaubten Loosen, werden Sie, nahdem Sie heute folgendes Aufgebot erlassen: Auf Antrag des | 3) der Taubstummenlehrer J. o<yus li au re<tigung der Nachkommenschaft des am 21. März 90,327 Gd., 20,35 bez. Amsterdam 3 Monate 167,30 Br., | ziemli begehrt. Käufe für den Export und die Festigkeit des Weizen®. gegen den Strafbefehl des Großherzogl. Amtsgerichts Justiz - Raths Gustav Meyer, Rechtéanwalt in Posen 2 Aufgebot L Sparkassenbuches des Be- 1895 verstorbenen Vaters der Antragsteller, nämlih 166,80 Gd., 167,20 bez., Dest. u. Ungar. Bkp1. 3 Monate 168,05 Manchester, 22. Oktober. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5 È (S@luß- Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsaß 2, do. zu Mainz vom 12. Mai 1897 Einspruch erhoben Bayreuth, namens der Oekoaomenwittwe Barbara amten-Spar- und Hilfs-Vereins zu Posen Nr. 17983, des Hauptmanns ä D und Königlich Preußischen Br., 167,65 Gd., 168,00 bez., Paris Sicht 80,90 Br., 80,69 Gd., | 30r Water Taylor 67, 20r Water Leigh 53, 30r Water Clayton 68, | für andere Sicherheiten 3, Wechsel auf London (60 Tage) 4,821, haben, zur Hauptverhandlung auf Dienstag, den Faßold in Sansvareil und ihres minderjährigen welches für den Antragsteller ausgestellt ist und auf Kammerherrn Karl Leopold Spiegel von und zu 80,80 bez., St. Petersburg 3 Monate 213,50 Br., 213/00 Gd., | 32r Mok Brooke 64, 40r Mayoll 63, 40r Medio Wilkinson 74, | Cable Transfers 4,854, Wechsel auf Paris (60 Tage) 52lè, do. 28. Dezember 1897, Vormittags 9 Uhr, Sohnes Johann Faßold, leßterer gescplih vertreten O fl Lpuren, F ; son | Pe>elsheim in Werna, an dem Familien-Fideikommiß 913,35 bez, New-York Sitt 4,21 Br., 4,19 Gd., 4,20 bez., do. | 32r Warvcops Lees 64, 36r Warpcops Rowland 62, 36br Warpcops | auf Berlin (60 Tage) 94/16, Atchison Topeka & Santa Aktien vor das Großherzogl. Schöffengeriht zu Mainz dur den Oekonomen Anton Pollah in Sanspareil 4) der Kaufmann Gustav Weidemann zu Pofen festgestellt, die ¿venfuelle Succeffion S weiblichen 60 Tage Sicht 4,174 Br., 4,145 Gd., 4,16 bez. Wellington 7, 40r Double Weston 8, 60r Double courante | 13F, Canadian Pacific Aktien 80#, Zentral Pacific Aktien 16, Chicago Justizpalast, Saal 6 geladen. Wenn Sie weder | als Vormund, wird hiermit der Ænhaber der beiden j das Aufgebot des Pfandscheins der städtischen Spar- O aitiliebe weifellos Festgestellt, L E Getreidemarkt. Weizen loko ruhig, bolsteinisher loko | Qualität 103, 32* 116 yards 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r | Milwaukee & St. Paul Aktien 943, Denver & Rio Grande Preferred felbst no< dur einen mit scriftliher Vollmacht Pfandbriefe der Pfälzischen Hypothek:nbank in Lud- | fasse zu Posen Nr. 171 über Ernen für ein Darlehn iten “Novcusfegungen att "der bisher 173—184. Roggen rubig, me>lenburger loko 13%9—144, | 150. Fest. / 464, Sslinois-Zentral Aktien 1024, Lake Shore Shares 171, Louis- versehenen Vertheidiger erscheinen, so wird der Ein- wigshafen a. Rh., nämlih Serie XVI1 Nr. 5816 j von 2500 (G als Pfand niedergelegten Pofener eltenden Unealerbfolae "im Maanesstamm die russischer loko ruhig, 106,00. Mais 92. Hafer ruhig. Gerste Glasgow, 22. Oktober. (W. T. B.) Roheisen. Mixed | ville & Nashville Aktien 574, New-York Lake Erie Shares 157, \pru<h ohne Beweisaufual:me verworfen werden. | Litt. D. zu 900 A und Serie XVI Nr. 8118 | Rentenbrief von 3000 M, ausgestellt für den Antrag- S acreifton nah Primo ¿aituc emäß “Ves Be ruhig. Rüböl ruhig, loko 60 Br. Spiritus (unverzollt) fest, | numbers warrants 45 sh. 8 d. Fest. (Schluß.) Mixed numbers | New-York Zentralbabn 109, Northern Pacific Preferred (neue Emisfs.) Beweismittel find: Gendarm Pfeffer. Litt. E. zu 100 „46 aufgefordert, spätestens in dem | steller am 10. September Ne: / Finitaui en des All O Abe 88 149 bis pr. Ofktober-November 204 Br., per November-Dezember 204 Br., | warrants 45 h. 4 d. Warrants Middlesborough 111 42 sh. 6 d. 522, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleihescheine) 43, Mainz, den 21. Oftober 1897. am Samstag, den 28. Mai 1898, Vor- Die Inhaber dieser angebli verloren gegangenen | nit 163 cin eführt Verden Da Merrerntbints pr. _Dezember-Januar 904, pr. Januar-Februar 203. Kaffee ruhig. Die Vorrätbe von Roheisen in den Stores belaufen Philadelphia and Reading First Preferred 514, Unicn Pacific Aktien Der Großherzoalihe Amtsanwalt : mittags 9 Uhr, im Sigungsfaale des K. Amts- S E eitens P ain am bestehen, daß ur V 00A ben Zenannten A limsag 1500 Sa>. Petroleum s{hwa<. Standard white loko | si auf 344 920 Tons gegen 263 349 Tons im vorigen Jahre. Die | 264, 40/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1278, Silber Com- Dr. Pus<. gerichts hier stattfindenden Aufgebotstermin seine j 4. “Fuki 1898, Mittags 12 Uhr, bei dem | stellern angezeigten noch andere Fideikommißberechtigte

4,79 Zahl der im Betriebe befindlichen Hochöfen beträgt 78 gegen 75 im | mercial Bars 584. Tendenz für Geld: Leicht. | E ; Ansprühe und Rechte anzumelden und die ob- | i , Ct i Ea S S " Kaffee. (NRachmittagsberiht.) Good average Santos pr. | vorigen Jahre. Waarenberi<t. Baumwolle - Preis in New - York 62/16, Mi den RUbrztaen genannten Pfandbriefe vorzulegen, widrigenfalls deren | unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 36, ihre Rechte E sind, fo “e den as en ne E E Kraftloserklärung erfolgen wird | anzumelden und die Sparkassenbücher bezw. den | (fe L0 ekannten Anwärter bier ur< aufgefordert,

! : ihre Erklärung über den zu errihtenden Familien-

Oktober —, pr. Dezember 324, per März 333, pr. Mai 334. Paris, 22. Oktober. (W. T. B.) Von der Börse wird | do. für Lieferung pr. Januar 6,04, do. do. pr. Februar 6,08, Fandscet A oUN ; Zu>er markt. (Schlußbericht.) Rüben-Rohzuer I. Produkt Basis | berichtet: Starke spekulative Abgaben in Spaniern wirkten vielfach | do. in New-Orleans 5, Petroleum Stand. white in New-York [45341] Beschluß. Ludwigshafen a. Rh., den 18. Oktober 1897. Pfandschein vorzulegen, widrigenfalls leßtere werden luß vor oder spätestens in dem auf den LS, Mai 38 9/9 Rendement neue Usance frei an Bord Hamburg per Oktober | verstimmend. Rente s{<wa<. Banken nachgebend. Rio Tinto leidlih | 5,40, do. do. in Philadelvhia 5,35, do. Refined (in Cases) 95,95. In der Strafsa<e gegen Emil Jane, evan- Der Kgl. Amtsgerichts|chreiber : sür kraftlos erflárt werden. - 1898 Vormittà 6 107 Uhr, vor dem unter- 424, pr. November 8,45, pr. Dezember 8,574, pr. Januar 8,70, | behauptet, Italiener ziemlich fest. Minenaktien etwas erholt auf } do. Pipe line Certificat. pr. November 65, Scmalz Western fteam 4,80, gelish, Kaufmann, geboren am 17. Mai 1851 zu S) ei, Setrelar. Posen, den 14, Dklober 1897. ; eichneten Amts eri E Zimmer Nr 9 im Amts- pr. März 8,824, pr. Mai 8,874. Matt. : London. Z ; é i do. Rohe & Brothers 5,15, Mais per Oktober —, do. per De- Aachen, zuletzt in Köln wohnend, zur Zeit ohne be- Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4. gerichtsgebäude 2 anberaumten Aufgebotstermine bei Wien, 22. Oktober. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Oesterr. (Sthluß-Kurse.) 39/0 Französishe Rente 102,99, 59/0 Italienische | zember 318, per Mai 355, Rother Winterweizen [oko 101, kannten Wehn- und Aufenthaltsort, wegen Ver- | 26 Z E L btuaëlen. und ae unter e Nerwarnun 41/5 0/9 Papierrente 102,10, Desterr. Silberrente 102,15, Oefterr. | Rente 93,35, 39/0 Portugiesische Rente 21,60, Portugiesische Taba>- | Weizen per Oktober 977, do. per November 978, do. per Dezember brehen gegen $ 176 Nr. 3 Str.-G.-B., wird nah [8608L] Aufgebot. _ : | [262953] Aufgebot. daß 6 Abla: f Les Le f ber Ausgebliebene ui Goldrente 123,10, Desterr. Kronenrente 101,65, Ungar. Goldrente | Obl. ——, 4#/o Russen 1889 —,--, 4°%/ Russen 1894 66,20, | 973, do. per Mai 954, Getreidefracht na Liverpocl 4}, Kaffee fair Anhörung der Königlichen Staattanwaltschaft, der Der Wirth Johann Finidel in Straßburg i. G., Die Firma Aug. Kagerah hierselbst, vertreten | 7; E “Wid tr hs 1 lráriudiert warden wird 121,65, do. Kron.-A. 99,70, Oesterr. 60 er Loote 143,50, Länderbank | 33/0 Russ. A. —,—, 39/0 Russen 96 94,60, £/o span. äußere Anl. | Rio Nr. 7 63, do. Rio Nr. 7 per November 5,60, do. do. per gegen den 2c. Jane von ter I. Ferien-Strafkammer vertreten dur die Rechtsanwalte Alfred Meyer und | dur die hiesigen Rechtéanwalte A. M. und Edm. Der E t e: S F n {luß kann auf unserer 220,25, Oesterr. Kredit 351,50, Unionbank 290,50, Ungar. Kreditb. | 604, Oesterreihishe Staatsbahn 715,00, Banque de France —, | Januar 6,39, Mehl, Spring-Wheat clears 4,10, Zucker 35/16, Zinn des Königlichen Lantgerichts hierselbst vom 25. August Dr. jur. G._ S<hmoll dortselbst, Lat das Aufgebot be- | Jacobsen, hat .das Aufgebot beantragt zur Kraftlos- Gerichtsschreiber din Tee A n P 10.05 385,00, Wiener Bankverein 251,00, Wiener Nordbahn —,—, | B. de Paris 845,00, B. Ottomane 596,90, Créd. Lyonn. 771,00, | 13,90, Kupfer 11,25. Nachbör}e: Weizen # c- höher. 1397 erlassene Beshluß, wodur das im Deutschen antragt zur Kraftloserklärung des 33 °/o Pfandbriefes | erklärung des von der „Banco do Commercio e Bi le ld A ‘O Sttober 1897 E Buschtiehrader 566,09, Elbethalbahn 259,00, Ferd. Nordb. 3390, | Debeers 723,00, Lagl. Estat. 102,00, Rio-Tinto-A. neue 6395,00, Baumwcollen-Wochenbericht. Zupsuhren in allen Unions- Reiche kefindlihe Vermögen des 2c. Ian>e mit Be- | der Hypothekenbank in Hamburg, Litt. A. Nr. 10512, | Industria de Säo Paulo“ am 4. Juni 1897 auf ielefeld, Könt Ti Amt ¿Pt Oesterr. Staatsbahn 332,00, Lemb. Czern. 286,00, Lombarden 82,40, | Robinson-A. 198,00, Suezkanal-A. 3185. Privatdiskont —, Wf. | häfen 369 000 Ballen. Ausfuhr na< Großbritannien 107 000 Ballen, {lag beleat worden, aufgehoben, da dem 2c. Jan>e über F 2000,—. Der Inhaber der Urkunde wird | Joh. Berenberg, Gossler & Co. in Hamburg _ aus- öniglihes Amtsgerich i Nordwestbahn 248,00, Pardubiger 210,29, Alp.-Montan 129,50, } Amst. k. 206,56, Wf. a dtih. Pl. 1222, Wis. a. Italien s, „Wh! Ausfuhr nah dem Kontinent 137 000 Ballen, Vorrath 667 000 Ballen. dur) Beschluß dieser Kammer vom 6. Oktober 1897 aufgefordert, seine Rechte bei der Gerichtsschreiberei des | gestellten, von denselben acceptierten, an die Drder E Amsterdam 99,10, Deutsche Pläye 58,80, Londoner Wechsel 119,65, London k. 25,164, Chègu. a. London 25,184, do. Madrid k. 373,40, Chicago, 22. Oktober. (W. T. B.) Weizen durchweg unter der Vorausseßung, daß derselbe durch Hinter- unterzeichneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto, | von Aug. Kagerah lautenden und 90 Tage nah [45559] Bekanntmachuug. ‘Pariser Welhsel 47,90, Napoleons 9,524, Marknoten 58,80, Ruff. | do. Wien k. 208,29, Huanchaca 43,00. | __| steigend infolge von Wetterberichten über Trocenheit und wegen ab- legung von 500 #& Sicherheit leiste, sicheres Geleit Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mitt- Sicht 90 p/8) fälligen Wechsels N S. B. 3/80 Auf Antrag des Grubenarbeiters Adolf Slotta zu Banknoten 1,274, Brüxer 282,00, Tramway 422,00, Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen rubig, pr. Oktober 29,25, | nehmender Ankünfte im Nordwesten, sowie auf bessere Kabelmeldungen, ertheilt worden, diese Sicherheit am 8. Oktober woch, den 4, Dezember 1901, Vormittags I R p/S) fälligen Wechse r. g. p. 2/8 | Worpie werden der Arbeiter Martin Slotta aus Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 11,81 Gd., 11,83 Br., | pr. November 29,00, pr. November-Februar 28,75, pr. Januar-April | Exportkäufe und gute Nachfrage. Mais anfangs fest und etwas 1897 au hinterlegt worden und hierdur<h der 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine im Iustiz- | über 4 13 263,50. Blechowka fowie dessen Söhne Johann und Franz pr. Frühjahr 11,71 Gd., 11,73 Br. Roggen pr. Herbst 8,95 Gd., | 28,35. Roggen ruhig, pr. Oktober 17,75, pr. Januar-April 17,75. | steigend infolge fester Kabelberichte und von Käufen für den Export. x. Jan>e gemäß $ 337 Abs. 2 Str.-P.-D. von der gebäude, Dammthorstraße 10, parterre links, Zimmer Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, Slotta, welche seit mehr als zehn bezw. fünfzehn 8,97 Br., do. pr. Frühjahr 8,81 Gd., 8,83 Br. Mais pr. September- | Mehl ruhig, pr. Oktober 62,79, pr. November 62,00, pr. November- | Dann trat auf Verkäufe eine vorübergehende Reaftion ein. Später Untersuchungshafst befreit wird, wodur gemäß $ 332 Nr. 7, anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | seine Rechte bei der Gerichtsshreiberei des unter- Jahren verschollen sind, aufgefordert, im Aufgebots- Oktober 4,99 Gd., 5,01 Br., pr. Mai-Juni 5,36 Gd., 9,38 Br., | Februar 61,30, pr. Sanuar-April 60,80. Rüböl behauptet, pr. Ok- | war die Tenden) im Einklang mit dem Weizen wieder steigend. Abs. 1 1. c. die Voraussezung, unter wel<her die widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | zeichneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto, | termin am 13. August 1898, Vormittags Hafer pr. Herbst 6,50 Gd., 6,92 Br., pr. Frühjahr 6,69 Gd., 6,71 Br. | tober 59, pr. November 59, pr. November-Dezember 59#, pr. Ja- Weizen pr. Oftober 933, do. pr. Dezbr. 945. Mais pr. Oktober | erwähnte Beschlagnahme erlassen worden, im Weg- folgen wird. Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mittwoch, 10 Uher, zu melden, widrigenfalls fie werden für 93. Oktober, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) | nuar-April 604. Spiritus behauptet, pr. Oktober 41, pr. November | 254. Schmalz pr. Oktober 4,42, do. pr. Dezbr. 4,42. Spe> short fall gekommen ift. Hamburg, den 23. August 1897. den 30. März 1898, Vormittags 11 Uhr, todt erklärt werden. Schwäher. Ungar. Kredit-Aktien 385,90, Dest. Kredit-Aktien 351,10, | 40, pr. November-Dezember 39, pr. Januar-April B92. : clear 5,00. Pork pr. Oktober 8,09. Köln, den 13. Oktober 1897. Das Amtsgericht Hamburg. anberaumten Aufgebotstermin im Justizgebäude, | Tarnowigtz, den 13. Oktober 1897. Franzosen 331,75, Lombarden 81,75, Elbethalbahn 259,00, Oester- Rohzu>ter. (S<luß.) Ruhig. 88 °/o loko 26 à 26. Weißer Rio de Janeiro, 22. Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf Königliches Landgericht. I. Strafkammer. Abtheilung für Aufgebotssachen. Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, Königliches Amtsgericht. reihishe Papierrente 102,125, 4 °/o ungaris<he Goldrente 121,65, Zu>er rubig, Nr. 3, pro 100 kg, pr. Oktober 27%, pr. November | London 75/16. Etzweiler. Schaaffhausen. Dr. Eine>e. (gez.) Tesd orpf Dr. Dberamtsrichter. anzumelden und die Ürkunde vorzulegen, widrigen- CIRSA Oesterreichische Kronen-Anleihe —,—, Ungarische Kronen-Anl. 99,70, } 27, vr. Oftober- Januar 27, pr. Januar-April 288. Buenos Aires, 22. Oktober. (W.T. B.) Goldagio 181,20. Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber. | falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. | [45369] Oeffentliche Bekanntmachuug. Marfnoten 58,81, Bankverein 251,00, Länderbank 220,29, Busch- St. Petersburg, 22. Oktober. (W. T. B.) Wechsel a. London —————— Hamburg, den 12. Juli 1897. Der am 16. September 1897 zu Berlin verstorbene tiehrader Litt. B, - Akt. 566,50, Türk. Loose 60,75, Brüxer 288,00, | (3 Monate) 93,50, do. Berlin do. 45,80, Chèques auf Berlin 46,275, E Das Amtsgericht Hamburg. Kaufmann Julius Fuchs hat in seinem am 9. Ok- A E S lde (WTB ) Puad ft kt. Wei E La S A Priv es 9, Aa f i S: Verkehrs-Anstalten. Ie d Wittwe S Dibbinann 06, Giinal Abtheilung für Aufgebotssachen. tober 1897 eröffneten Testamente vom 7. Juli 1886 udapest, 22. Oktober. (W.T.B.) Produktenmarkt. Weizen o. 49% Gold-Anleibe von 1889 1. Serie 153, do. 4/9 Gold-Anleibe ; ; ; ; G i y 1, gev. LUDIDIY, ) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. 9 ; Toko rubig, pr. Oktober 12,10 Gd, 12,15 Br., pr. Frühjahr | von 1894 6. Serie 156, do. 34 % Gold-Anleihe pon 1894 10, | P s Anm aus L ne Au eiae englishe F 2) Ausgebote, Zustellungen | vertreten dur den hiesigen Rechtéanwalt Dr. jur. (0) entlicht: Ube Getpiaidrelber, leinen Soÿa e e 11,75 Gd. 11,76 Br. Roggen pr. Herbst 8,63 Gd, 8,65 Br., | do. 3% Gold-Anleibe von 1894 1394, do, 9 °/o Prämien-Anleihe ost über Vlissingen vom 22. Oktober ausge lieben. Grund: | Anton Hess, hat das Aufgebot beantragt zur Krastlos- | Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 95 pr: Frühjahr 8,45 Gd, 850 Br. Hafer pr. Herbst Gd., | von 1864 288, do. 5% do. von 1866 246, do. 2/0 Pfandbriefe Sturm auf Sce und Aussezen des Bahnpostwagens in Bozxtel und dergl. erklärung bes ihr von der Reichsbank - Hauptstelle | 44560 Bekanut —— | Tia da E I A A Ga Bre Mas pr Qiober4 V U S 44 0/0 Bodenkredit-Pfandbriese 157d, Sb. | dritt bee TAIE E L R En us Le Sa Tod ne Rücker E e a Es Glatili der ma N e bisher noh | [45368] Oeffentliche Bekanntmachung Yd., 4, Pr e p s . —, ivats- 2 . 465 N ) [ - x e zu uder ; C Le L E V. ; d r., pr. Mai-Juni 5,14 Br. Kohlraps Petersburger Privat-Handelsbank I. Em. 465, do Diskontobank 648, ritte englishe Post über Oftende vom 22 Oktober aus {45370] Zwangsverfteigerung. Eo entiger E E S aleile Zecèit nit vermerkten, zu Badewiß, Kreis Leobshüß, ge- Das am 15. August 1897 zu Wernigerode ver-

22. : T. D. S -Kurse. s C i ¿wärti i : â i ünsti i O R N i G dde df London, 22. Oktober. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. | do. Internat. Handelsb. T. Em. 558, Ruf. Bank für auêwärtigen | geblieben. Grund: Zugverspätung in England und ungünstiges Im Wege der Zwangsvoll\ire>ung soll das im Zahlung des empfangenen Darlehns. Der Inhaber hörigen, 2 a 66 qm großen Wiesenparzelle (Schloß! | storbene Fräulein Lucie Jacobi hat in ihren am

o), Kons. 1114, Preuß. 40/6 Kons. —, Ital. 5% Rente 924, 7 Wars 7 rff 105 9 3 ) ucie Ic f 2309/0 Kons &, Preuß. 49/69 Konf Jtal. 59% Rente 923, 49/9 | Handel 407, Warschauer Kommerzbank 470, Ges. für elektr. Be Wetter auf See. a H e Wrlése, Marie: Sr Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte bei tei) Blatt 10 Parzellen-Nummer 49 der Gemar- | 30. September 1897 eröffneten lettwilligen Ver-

89er Ruff. 2. S. 104, Konvert. Türk. 22, 4 °/o Spanier 604, 349/69 | leu<htung 638. ; x 7 ; L Q: ; itsscreiberei d terzei | fungsfarte von Badewiß soll für den Häusler Franz | fügungen den Kapellen- und den Kirchenbau- 2 Schneider, in Berlin eingetragene, zu Berlin, | der Gerichtsschreiberei des unterzeichneten Amis Dobroschke T in Badewiß im Grundbuche von Bade- | Verein hierselbft bedacht.

ter. 933, Neue 93 ¿ DIE ; Beers ; i } f S; Sn g Î 5 ichts, tit 19, 2. Sto>, Zi i DL, S L Mer. 93k, Neue 93er Mex. 914, Ottomanbank 13, De Beers neue | Hafer loko 4,10. Leinfaat loko 11,29. Hanf loko Talg loko | PD. „Königin Luise“, v. Bremen kommend, 21. Okt. Abds, E aS00, E A De per eus Ae dem Gus e A den | wit eingetragen werden. Auf Antrag des Häuslers | Verlin, den 18. Oktober 1897.

284, Rio Tinto neue 254, 34% Rupees 63, 69/0 fund. Arg. A. 864, | —, pr. September —. Ô ¿ Lt ; F 59/6 Arg. Goldanl. 994, 4#‘/0 äuß. Arg. 60, 3 °/% Reichs-Anl. 954, Mailand, 22. Oktober. (W. T. B.) Italien. 5 9/o Rente A or angek. „Aller, n. New-York best, T Oft. Mrgs, unterzeihneten Geriht, Neue Friedrichstraße 13 16. März 1898, Vormittags 11 Uhr, Crans Dobroshke werden daber e Uerannen Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 9. Brasil, 89er Anl. 61, Plapdiskont 24, Silber 274, 59/6 Chinesen 994. | 98,074, Mittelmeerbahn 522,00, Méridionaux 714,00, Wesel auf in Neapel angek. „Friedri der Große“, nah Australien bell, Erdacschoß, Flügel C., Zimmer 40, versteigert werten. | anberaumten Aufgebotstermine, im Zustizgüude igenthumsprätendenten und alle an dem Grunden E Getreidemarft. (Schlußberigzt.) Englischer Weizen fester, | Paris 105,374, Wechsel auf Berlin 130,424. Banca d'Italia 802 22. Okt. Vi. in Colombo angek. „Prinz Heinrich“, v. Ost- Das Grund tüd ist in der Grundsteuermutte rc le Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7 | dingli<h Berechtigten aufgefordert, ihre Ansprüche [45373] Bekanutmachun fremder stetig bei ziemlihem Begehr. Uebrige Artikel ruhig. Preise >09 7E, I Oftober, (W. T. B) Der Verwaltungsrath der | L Mor Pk Tonanend, Vin. a. d. Weser angek. „Barbarof fa, ide Obr aiesen, dagegen mit 31 310 & Nußungs- | anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | und Rechte auf das Grundstück spätestens im Auf | Durch Ausschlußurtheil des hiesigen Königlich unverändert. Von s{hwimmendem Getreide Weizen ruhig, aber Schweizer Nordostbabn ist zum s. November nah Zürich ein- v. New-York kommend, 22. Oft. Mrgs. Lizard passiert. „Pfalz, werth é Gebäudesteuer veranlagt. Das Weitere | die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. gebottermin den 19, Januar 1898, Vor- | q jageri ts v n 14. Oktob 1897 i da in stetig, Gerste stetig, Mais geschäftslos. y berufen. Unter den zur Berctbung stehenden Gegenständen befinden v. La Plata kommend, 22. Dll. Mrgs. Dover passiert. enthält ‘der Aushang an der Gerichtstafel ‘Das Hamburg, den 6. Juli 1897. mittags LL Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte 0. April 1836 u Neustadt a Dofse éb ade An der Küste 1 Weizenladung angeboten. ih: Anschaffung von Güterwagen, die Fraye über den Bau eines „Mainz“ 21. Okt. Nm. Reise v. Lissabon n. Brafilien fortges. Urtheil über die EÉrtheilun des Zuschl 18 wird Das Amtsgericht Hamburg. (Zimmer Nr. 16) anzumelden, widrigenfalls sie mit | M [le C 1 À gust Vehrendt todt e flärt. 9609/0 Javazuc>er 104 träge. Rüben-Robzucker loko 84 | Güterbahnhofs in Zürich und der Bericht über die Aueführung des „Crefeld“, n. Galveston beft, 21. Okt. Abds, Dover passiert. am 21. Dezember 1897 Bormitta 6 L1 Uhr Abtheilung für Aufgebotssachen. ihren etwaigen Realansprüchen auf das Grundstü Wusterh se ¿i D, 10 Okt ber 1897 E ruhig. Chile-Kupfer 48/16, pr. 3 Monat 483. von dem Bundesrath Zemp in der Auséstandsfrage gefällten Schieds- „Karlsruhe“ 21. Oft. Nm. v. New-York n. d. Weser abgeg. ebenda verkündet werden. Die Akten 88 K. 74 7 (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. werden ausges<lossen und ihnen deshalb cin ewiges E “V Söniglich 3 Amts iht. n London, 22. Oftoter. (W. T. B.) Heute ist hier als Parla- | spruchs | „Kaiser Wilhelm I1.*, v. New-York kommend, 22. Oktober Vin. lie in der Gerichtsschreiberei Qi 1 Veröffentlicht : Ude Gerichtsschreiber Stillshweigen auferlegt werden wird. O E mentédru>sache der Schriftwehsel amtlid) veröffentlicht worden, aus Amsterdam, 92. Oktober. (W. T. B.) Sqiuß - Kurse. M U ammen T. B ; L Os Elst aus. tricgto)reivexet, immer, 11, Ur S : Leobschütz, den 16. Oktober 1897. S Ta E O welchem der Verlauf der Verhandlungen mit dem amerikanishen Senator | 94er Russen (6. Em.) 1005, 40/0 Ruffen v. 1894 623, 3% holl. | Bm. Reise v S ivarivLos a D 100 S T T T Berlin, den 15. Oktober 1897. 45558] Aufgebot Königliches Amtsgericht. [T8 hann und August Ma'schen Aufgebot Mei de R a 1A S ist. Die amerifanisen Kom- | Anl. 994, 5/0 Transv.-Obl. 1891 er —, 6 9/0 konv. Transvaal 218, | Australien fommend, 22. Oft. Mrgs. in Genua AleToktmen. i: Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88. [ Nr. 32 852 Gustav Adolf Stöppler von Frei- | [45372 Oeffentliche Ladung ae M 17/96 A eran das rie liche Mints- Salisbury, ben L O N Caen Ballon E bido Martuviea 202, Ruy I Ten s s T _ Hamburg, 22. _Ofktober. (W. T. B.) Hamburg-Amerika- burg, z- Zt. in Amerika und vertceten dur seinen In Veranlassung der Grundbuchanlegung für die | geriht zu ‘Marienwerder am 14. Oftober 1897 Beach und dem Staatssekretär für Indien Hamilton eize Zusammenkunft | November 215,00 ver. März 212.00 pr. Mai 210 00. R 0 Linie. PD. „F ürst Bismar>*“ heute Nachmittag in Curhaven [45371 General-Bevollmächtigten David Frank in Ebnet, Gemeinde Büs(hfeld-Biel werden folgende Personen: für Recht : im Auêwärtigen Amt. Bei dieser Gelegenheit formulierte Wolcott bibaubtet, bo at Securius del auptét, br. Oftober 125 ‘pr. März 129 angekommen. „Phönicia“, von Hamburg kommend, gestern Nach- In Sachen des Hofmeisters Hermann Wöltje in | und Luise, geb. Stöppler, Ehefrau des Dr. med. | 1) Fohann Schnur, 2) Nikolaus Schnur, 3) Niko- 1) a. Der Schlossergeselle Johann Ma, geboren seine Vors{läge, nahdem ec vorher erwähnt hatte, daß ein | pr. Mai 127. Rüböl loko 294 do. pr. RaverabieBczeucdie 291, mittag in New-York eingetroffen. olzminden, Klägers, vertreten dur< Rechtéanwalt | Alswede in London und vertreten dur ihre General- | laus Lauer, 4) Peter Lauer, alle Kinder und Enkel | am 27. April 1845 zu JIerszewo, im Jahre 1872 vollständiges vorläufizes Einverständniß mit Frankrei< er- | do. pr. Mai 294. , , __Notterdam, 22. Oktober. (W. T. B.) Holland-Amer ika- ampe daselbst, wider den Großköther Friedri Bevollmächtigte Wilhelmine Stöppler in Freiburg, | des verstorbenen Nikolaus Schnur, zeitlebens in Biel angebli< von Baggen na<h Rußland ausgewandert, zielt sei. Am 15. Juli trat die Konferenz wiederum zu- Java-Kaffee good ordinary 45. Bancazinn 374 Linie. Dampfer „Spaarndam“, von Rotterdam na< New-York, amse in Holzen, Beklagten, wegen Hypothek- haben das Aufgebot des unter Nr. 68 von der Ge- | wohnhaft, sämmtlih in Amerika verschollen, oder b. der Landwirth August Ma>, geboren am sammen; in derselben erklärte der französishe B ots<after Antwerpen, 22. Oktober. (W. T. B.) Heute früh ee hat gestern Nahm. Lizard passiert. D. „Obdam“, von New-York forderung, wird, nahdem auf Antrag des Klägers die werbebank Freiburg ausgestellten Einlagebuches üter | deren unbekannte Rechtsnachfolger hiermit auf- | 4. September 1853 zu Baggen und von dort angeb- Baron C Ou el, weler bei den Verhandlungen zugegen war, er | nahmen die hier anwesenden deutschen Vertreter von Städten und von gestern Vorm. n. Rotterdam abgegangen. fo E aae des den De GoRn Fey an A L É L Ly 2 n G eig M s N E E etwaigen Rechtsansprüche auf die A bne E A Un Bu b. Keivfak abe die Weisung erbalten, darauf hinzuwirken, d Le i ; ofs Versicherungs-Nr. 25 in Holzen ne ubehör ò un rantragt. Der Inhaber der Ur- | Grundstü>e : ne der mied Jacob und Eva, geb. Krzysak, ei Md Länder Tre Münzen ras, e L a Inbul R, u DABE, Quer Sl pr g des Le [oten au E zum Zwe>e der Zwangsversteigerung dur< Beschluß funde wird aufgefordert, spätestens in dem auf 1) Flur 4 Nr. 553/8 auf die Nunkircherhe>, A>ter, | Ma>'shen Eheleute, werden für todt er lärt. Werthverhältniß von 1: 154 wiedereröffnen. Des Weiteren {lug | An Bord des Dampfers bewillklommnete der stellvertretende Präsident vie DIBEs im O e E ide Tr ibe, N A Al aiGA ach tan Mf aro ‘Flur (A e f: dis. e Uer 9 6 98 a C R des Verfahrens find dem Nalhlase: Tage erfolgt ift, Termin zur Zwangsversteigerung auf | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte | 17 qm, 0,44 Thlr. Reinertrag, i :

Sächsische Rente 95,70, 3# %/9 do. Anleihe 100,65,

j

E A L

Sopbier 1024, 49/9 unif. do. 1084, 44 %% Trib.-Anl. 1073, 69/0 konf. Produktenmarkt. Weizen loko 11,29. Rogen loko 6,40. Bremen, 22. Oktober. (W. T. B.) Norddeutscher Lkoyd

Im Namen des Königs!