1897 / 254 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L

i ber des angeblih verloren gegangenen in Oelsnit, gezogen, von Martin acceptiert, | unter dem Rechtsnahtbeil, daß bei seinem Ausbleiben Die Verschollene, Catharina Maria Elisabeth

wivd der De der Ras 75m) Sparkasse, E Köln, ee A ac an M an Schmidt & Busch in Leipzig, | die Todeserklärung erfolgen und fein Vermögen als BVreede, geb. 19. März 1827 zu Drüsen, wird für Z e i t c B e Î l a g e Konto Rr. 117 239, lautend auf den Namen Brafsel, | von diesen an Carl Lauser in Stuttgart, dann an | Erbschaft bebandelt werden wird. Alle diejenigen, todt erklärt. Die Koften haben die Antragsteller zu t

Mathias, Händler in Köln, Lungengafse 20, über | Iakob Haug in Bet und am 10. Juli 1897 | welhe Nachrichten über den Verbleib des Vermißten tragen.

D i Sroditt Fz ; ; E - - S e nen Einlagebestand von 200 Æ, bierdur auf- | an Gustav Bernhardi, Bank- und Speditionsgeshäft | zu geben im ftande find, werden aufgefordert, die- | Von Rehts Wegen. D î R 3-A d K l / Í is E späteftens im Aufgebotstermine am | in Stuttgart, gelangt ift, beantragt. Der etwa vor- | selben baldigst dem unterzeihneten Geriht mit- 1m fi enl (l nzeiger Un 0nmg l rel l en S aa a nzeiger. 28, Aprii 1698 seine Rechte anzumelden und | dech g g L ry DeBieit | Selmstedt, den 19. Oktober 1897 bea n Kasgekoiiaiias, nei : | S enb vorzulegen, widrigenfalls dasselbe | wird hiermit aufgeT7ordert, N elte! , g I, j S , betreffend den Aufgebot8antrag zweds . ir Sara vate, wang: Pay G den 24, Dezember 1897, Vormittags 9 Uhr, Herzoglidbes Amtsgericht. i Todeserklärung des verschollenen Johann Süntber M 254. B erlin, Donnerstag, den 28. Oftober 1897. Köln, den 7. September 1897. anberaumten Aufgebotêtermine hier zu melden und Kamm. | Kirhhoff aus Stockhausen, erkennt das Fürftliche as Königliches Amtsgericht. Abtheilung 8. seine Rechte geltend zu mahen und den Wechsel vor- E E : Amtsgericht in Sondersbausen auf die mündliche _ Untersuchungs-Sathen. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefell\{.

—— zulegen, widrigenfalls der Wechsel auf weiteren | [46573 | Aufgebot. ___ * Verbandlung vom 11. Oktober 1897 durch den Amts- bote, Zustell * vet w a D Wirkbschafts-Genofi t [34446] Aufgebot. Antrag für kraftlos erklärt und der Inhaber mit Auf Antrag des Kurators des vershollenen H?inriß gerihts-Rath Hülsemann für Recht: j uen Invaliditäts; s R Deffentlicher Anzeiger S L er A. E E Ene ACUPENA, 9. f 10.

= ¿avietizni i atc

effet

Das auf obann Mielimonka in Rzuhhow | seinen Ansprüchen ausgeschlossen werden foll. Steffens, nämli des Akftuars bei dem Erbschafts- ; Der am 27. November 1843 in Stockhaufen ge- R S G Sri 5 Bank-Ausweis E S Sea Nr. 10 442 der Kreis- Meeraue, am 21. Oktober 1897. amt Hamburg Dris. jur. Paul Friedri Theodor borene Iohann Günther Kirchhof wird fär todt s E vie A. Sa E iparkasse ju Rybnik Rber 1600 „# isl anges ver- i Königlichzs Amidgeriht. Penn E f Fl E E, erflärt. Ee gesammter Nachlaß wird seinen E E E : Verschiedene Delc ét E loren gegangen und soll auf Anirag des Eigen- Dr. Seim, ÄN. den Referendar Rudolf Flemming bierselbst, Jung- nähften en N E ; i | - d 2s : is thümere ge Johann Mielimonka in Rzuhow j E as er anentas 5, wohnhaft, wird ein Aufgebot dahin er- ; Ba der Frau Emilie Fischer, geb. KirGhoff, in 2) Aufgebote, Zustellungen ici R De S ei Le i d ug gg Lten ege Ta E die Posten eingetragen in Abrbeilung J1T unter Me fertigung isi e s 6579 ufgebot. aen: a i: er « etenvrt L s t (6 ul | 7 p ei b t My Y REEs Saar E b K - Jum Zwelle der O amortisiert werden. | [465 N L s ¿T ; 247 KiorfoIbft c ; i z y im Grondbuch von Greßalmerede Artifel 59 Abe latt 122 auf dem der Kirhe zu Hagen gehörigen | groshen auf dem dem Kaufmarn Fritz Krutsche ge- i r Fababer des Buchs aufgefordert, | Das Kgl. Amtsgericht Bogen hat folgendes Auf- | 1. Es wird der am 16. Oktober 1847 bierselbst ge-, 2) der Wittwe Auguste Gans, verwittwet ge- ; a ht Dattg t el 59 A latt 122 auf dem der Kirhe zu Vagen gehörigen | gro em dem K0 Krutshe g E ie Aricebotatermine E 24. März | gebot erlassen: _ f zu ; borene Heinri Steffens, welcher angeblich zuleßt ; wesenen Preuße, geb. Kirhboff, in Stothausen, E 399 und dergl. Ss E A Tea Physikus ps Ane ¿u Ee A Ens E für On Ober- vgn. Grundftücke Nr. 77 b. Vorstadt Liegniy aus- 1898, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeineten | Auf dem Anwesen Hs. Nr. 16 des Häuslers Jo- im Jahre 1877 oder 1878 aus San Francisco; 3) dem Schuhmacher August Kirhboff in Stock- [46329] 13 t 1875 auaaetieiliz Zeiblafe roßalmerode eingetragene Dypotdet von e | Chirurgus Dirtendvauer FET Stettin eingetragenen } ge\Q-oNen. 99. Oktober 1897 Geriht (Zimmer 48) feine Rette anzumelden und | baun Hornbrrör S 564 ist für den Häuslers: geshrieben baben soll und seitdem versollen ift, hausen, Der am 13. Juni 1872 ausgestellte Leihkafszn- | wird für kraftlos erklärt. 297 Hypothekenpost von 600 Thlrn. ausgeflofsen, Lieguit, den 22. Oktober 1897. Geriht (Zimmer 48) feine Ret nbe e108: | Windberg By. 11 S. 564 ist für den Häuslers- | biermit aufgefordert, fi beider GeriGts) reiberei | 4) dem wit unbekanntem Aufenthalte aleserden (i Un Dia i - Resivenziinds" Hannover p Veolialmer mde, D E D) ie Bipolhalenmntunden über A Are Königliches Amtsgericht. erklärung debfelben ertolgez O7 ndbr D rnberger von Windberg seit 1. Sep- | des unterzeichneten Amtsgerichts, Poststraße 19, | Karl Kirchhoff, für den der Arbeiter Chriftian r. M E E R (o brbeilurg 111 Nr. 2 und 3 für die Kirche zu | / 46612) Bekanntmachun dat, DA R Lacióas tember 1848 ein Untersch{lufsrecht für den Srfran- 2. Stock, Zimmer Nr. 51, spätestens aber in Fischer in Berka als Kurator bestimmt und ver- A1, E A E E SRPERRY E A e Ma L O Ausf E il 9: Oftober 1897 E E fungs- oder Bedürfnißfall ledigen Standes im Zubres dem auf Mittwoch, den 11. Mai 1898, pflichtet worden ift, Hannover, 21. Oktober 1827. [46325] Bekanntmachung. Wabrlang bezw. die _ zu Alt-Warp, welche gebildet | 2 urh Auss{lußurtheil vom 28. D tober 1897 anshlag von 2 F[., auf dem Anwesen Hs. Nr. 40 Vormittags 11 Uhr, anberaumten Auf- ; unter Ausschluß aller etwaigen anderen Anspruchs: Königliches Amtsgericht. 4B. “Durch Aus chlußurtbeil vom 12. Oktober 1897 | find aus je einem Dapothefens&ena, vom F ¡Mai find die Bertha Zulianne Klabn und deren Rechte, [46576] Ausfertigung. der Bauerscheleute Franz und Maria Loibl in gebotstermin, im Justizgebäude, Dammitbor- , berehtigten ohne Sicherbeitsleistung überwiesen. Die ift die laut Kauf- und Lebnscheins vom 29. Märi | 1819 und ter Obl'gation o a F DEE Ae p folge _ dee Un prüd e u f das für i der K Fil Buglau Hyp.-Buh f. Waltendorf Bd.1S.64— | traße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, zu } Kosten des Aufgeboteverfahrens fallen den Antrag- [46345] Bekanntmachung. _ 1821 und 17. Juni 1822 auf Fol. 150 des Grunde E 9. April 1812, | eere n Prirentkal Band 1 Blatt 321 Ne. 20 1) Der Schuldschein der K. Filialbank Bamberg vom | für den Söldnerssohn Mur Loibl von Buglau seit melden, unter dem Rechtsnachtbeil, daß er werde ; stellern zur Last. Durch Aus\{lußurtheil vom 15. Oktober 1897 | und Hypothekenbuhs für Winteredorf in Rubrik 111 | für kraftlos erklärt worden. ver 1897 E E T van 90 A “bft 26. Zuni 1895 Nr. 5143, inhaltlih dessen die fee | eian 1855 ein Untershlufsrecht im Jabres- für todt erklärt werden. i Sondershausen, den 11. Oktober 1897. sind folgende Niederlages{eine : S enter Nr. 1 wegen 50 Meißnishen Gulden =| Pölig i. Pomm., den 9. Oktober 1897. Zur E E heil von M nebf willige Feuerwehr Bamberg a. B. bei der Kal. | anschlag von 3 Fl. eingetragen. Va die Nach- . Es werden alle unbekannten Erben und | Fürfil. Shwarzb. Amtsgericht. T. a. ein Begieitsh in T des Bremen'shen Haupt- 134,90 4 u»bezzblten Kaufgeldes an weil. Chriftoph Königliches Amtsgericht. ‘Bri E O e Oba 1897 Da ais auf ‘den Namen: Kunigunda forswungen nah den Berechtigten fruhtlos geblieben} EluBiger ves Men eihe bel der vore | (ges) Hülsewann. jgllamtes, Zollabfertigungsstelle Freibezirk zu Bremen | Benntor s in e e n eetiart worben, °© | [46607] R E IT S Acataceciós. 2) das auf den Namen: Kunigunda Schumm | and von ebe lang mebr als 30 Jahre verflofs aufgefordert, ibre Ansprüche bei der vor- / Vedfentlit : glamtes, Zollabfertigungtsiele Feb zu Hremen | De n S Tien ft worten f f S | Etac ug aus Bamber lautende Sparbud der städtischen | beziehenden Handlung mebr als 30 Jahre verfle}en bezeichneten Gerichtsschreiberei, spätestens aber } Sondershausen, den 19. Oftober 1897. : an den Spediteur I. W. Cohn in Ratibor für Carl | Altenburg, am 16. Oktober 1897. Der über die im Grundbu@e von Schöbendorf [46781] Oeffentliche Zustellun Sparkasse in Bamberg Nr. 11 091 über ursprüng- | find, werden auf Antrag der obenbezeichneten Folien- in dem vorbezeichneten Aufgebotstermin, anzu: Der Gerichtéschreiber des Fürstlichen Amtsgerichts: Langner eingeganaenes Kollo un“earbeiteter Tabacks- E E idt, Abtheilung T a. Ee A n fa ée von Sben der 3) Oefen s E i | li 650 4, nun 150 , inhaber gemäß $ 82 Hyp.-Gef. u. $ 823 R.-Z.-P.-O. melden und zwar Auswärtige thunlichst unter } Kirchner, Gerihté-Sekretär. blätter [25 V. 1 (695)} Begleitschein - Empfangs- (gez.) Neicard t. eingetragene 34 %/oige Darlehnsforderung von 100 Bli c haite 1) L N E a Adas e, ge ; 3) das auf den Namen Georg Leieckheim aus | diejenigen, ne A diese Ansprüche ein Necht zu Bestellung eines biesigen Zustellungsbevollmäth- | Register Blatt B. Nr. 139; Veröffentlicht: _ Thalecn_ gebildete Hypothekenschein, bestehend aus | : A Hte LAE Drozeßbet ü Zti L M e Jes Kleuckbeim lautende Sparbuch der ftädk. Sparkasse | baben glauben, zur Anmeldung innerbalb sechs Mo- tigten bei Strafe des Aus\hlufses und | „5: b. cine Deklaration des Königlichen Hauvtzoll- j} Altenburg, den 22. Oktober 1897. einer Schuld- und Hvyvotbekenvershreibung des I De roze evoumäcligler : echtsanwa in Bamberg Nr. 2833 über 354 Æ 01 S, : naten und sräteftens in dem auf Moutag, den ewigen Stillshweigens. ; L beutigen Tage if der Sémie amtes Zollabfertigungéftelle a. Bahnhof Ratibor Gerichtsschreiberei des Herzogl.Amtsgerichts. Abth. 1Ia. Bauernauszüglers Johann Christoph Brückmann Runde ¿u Stoip, Liagk n ihren Ghemann, den gers 2f den Namen Anna Burgis, Wittwe, | 2. Mai 1898, Vormitta 8 9 Uhr, im dies- | Hamburg, den 22. Oktober 1897. Durch Urtheil vom beutigen Tage itl der S@miede- Nr. 233 vom 20. Februar 1895 über vier an den (L. S) Scha ck, Aktuar. aus Schöbendorf über 100 Thaler vom 29. Juni Eigenthümer Friedrich Wilhelm August arz, 4) das auf den Namen M1 S , , / S e E les Mifachois Das Baer L ! «esell Friedri Nicolai, geboren 4. April 1823 in A E tar 1895 üb r L phar, gber 100 Thal v0 Lnge Kah Witein Aan Bar an deren And ee Püdt. Sparkasse | Sounhera 7 gericgilien S di eraumten Aufgebots: Das Amtsgericht Hamburg j E Ref Ser leit cini Sab ch d Spediteur J. W. Cobn in Ratibor für Carl E 1844 und einer Ausfertigung der Zessionéverhandlung Ameri?a), unter dec Beh t der Beklagt nun deren buch ter städt. Sparkasse in Bamberg | termin urter dem Rebtönactheile aufgefortert, daß Abtbeilung für Aufgebotssachen. | Validorf, meliher 1s E e cell,” Sein Langner eingegangene Kolli unbearbeiteter Tabacks- | [45805] vom 30. Dezember 1848, betreffend Uebergang der | (Amerika), unter der Bebauptung, B de Fen und Nr. 3766 über 320 4 05 S, im Fall der Unterlafsung der Anmeldung die Anr- (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. s Le O ber T Erbi; et b ba delt ers “ilt fein blätter [25 V. 1 (695) ] Deklarationsregister Blatt B. Durch Ausschlußurtbeil vom 14. Oktober 1897 ift Eide ut, Hen e Gases érgang der | (n Sabee s 5 e fin Tan e T 5) das auf den Namen Barbara Schem, &öcin, | sprüche als erlosh:n erklärt und im Hvvothekenbuch Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber. i S wird a “61 W a 3 Ml 1 1893 ei g Nr. 233, _ : die im Aufgebote dieses Gerichts vom 14 April Shöbendorf, ift für kraftles erflärt. hie wv 1 t ] E e Ae an tei et uh er fit. Spartaie in Bambteg Ne. 425 éer | Bogen, a S is. A E E S | E Een ne M oe d. Is. näher besriebere Schuld- und Pfandver- | Baruth, E G eciidit ebende. Bund der Gle 1e trenne und bén Beklagien S D E Sen ar S des Kal. Amisgeri 57 i E 9 S 297 atibor, den 21. Vîtober 189. i 2. Marz ¿ 5 önigliches Amtsgeri)l. Ee S E E : GrL N60 A S Îs Gerichtsschreiberei tes Kal. Amtsgerichts Bogen. A « “bas tonolommitfars | Königslutter, den 21. September 1897. | Königliches Amtsgericht. schreibung vom Z— Mzrz 1899 zu Gunsten der iti für den allein huldigen Theil zu erklären. Die Klägerin 4s : ver ‘S j E ti E is E E A E E N chviieee Gottlob Herzogliches Amtsgericht. | 2 3. Véarz Z i [46609] Bekanutmachung. ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung 6) das auf den Namen Darvara M Se von er Kgl. Sekretär: (L. S.) Langwte}er. Müller zu Magdeburg als Nawblaßpflegers werden ; Bröchelmann. : É) E E Anderten’shen Kinder, lautend üter die Darlehns- |* Dyrch Ausschlußurtbeil des Königlichen Amts- des Rechtéstreits vor die Erfte Zivilkammer des Bamberg lautende Spazrbuch der itädt. Sparta}? in} die unbekannten Erben: [46568] E ; i E bypothek von 600 A (vergl. offentlihen Anzeiger ichts Ratbenow vom 13. Oktober 1897 ist das Königlichen Landgerihts zu Stolp auf den 4M 4 h L a, f Y L f e nere Lelid | i s L x | E May N 2 ] S | Dur N vsfchlufkurtheil vom beuttgen Tage ift der Stüd 18 unter Nr. 1234) für traftlos erklärt. geri zu L a 1 ia 3. é e ig i g E E 9 5 fer | 8, der am 25. April So: g ver Z N : i thefendefur ber D r N Grundstôck | L. Februar 1898, Vorwittags D: be: 7) der Depositenshein vom 11 Zil 189994 Auf Antrag der unverebelichten Mathilde Paru?e storbenen unverehelihten Artistin Meta Lina Therese [46328] ; L i A j vom Königlichen Hauptzollamt ¿u Ewmerich unterm Neustadt a. Rbge., 16 Oktober 1897. Dypo Reno nent uver Die “ogs Zu | E i E Ee E O A N Nr. 1450, Kontrol - Nr. 13 250, über 8000 Æ | in Schwientohlowiß und des Dergmanx® Theodor | Bertha Strier, geboren zu Berlin am 20. Oktober ! Durch Urtbeil des unterzeihneten Gerichts vom j 1. Dezember 1896 auëégestellze Lagerschein über Königliches Amtëégericht. 1b. Mat ganiow “nte E E ¡ugelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Wertbpapiere, ausgestellt von der K. Filialbank Cellary in Georgenberg, als Vormundes der minder- | 1873 als Tochter der unverebelihten Clara Maria i beutigen Tage sind dic unbekannten Erben der am 24 Kolli mit unbearbeiteten Tebadkblättern in Um- ria ividi a s sung 111 unter Nr. 3 für den Rentier Julius Helle- gelassenen Anna f bestelien. Zum Zwee der Bamberg dem K. Landgerichts- Direktor a. D. | jährigen Bertha, Martha, Josefa und Ludwig Ge- | Amalie Strier; i 26. Juli 1895 zu Defsau verstorbenen Wittwe Î s{ließungen aus [eihterem Matten, gezeihnet wit | 45803? Bekanutmachung. freund zu Rathenow eingetragene Darlehnsforderung | x annt jemaht. R. 32/97. II. 6914 Rudolf Braungart in Würzburg, ; \chwister Parusel, wird das in Georgenberg belegene, | "p, der am 2. April 1897 zu Magdeburg ver- ! Sovbie Kroll, geb. Noah, verw. gew. Schlott, so- 94 376—24 399, Niederlageregister Il Blatt 102, Durch Auss{lußurtheil hiesigen Amtsgerichts vom von 200 Thalern Ir fraftlos erflârt worden. Stolp Ven 28 Oktober 1897. i find zu Verlust gegangen und werden aus Antrag um Grundbu von Ganges q Dia Nr. Ls storbenen Wittwe Marie Fiebig, aeborenc Timme, i l? die unbefannten Vermächtnißnehmer derselben Konto X Nr. 11, für fraftlos erflärt. (¿Durch Ausschlußurtbeil hiesi Rathenow, der Y Dit L U 2 fts | der Berechtigten die Inbaber ines aufgefordert, | Hofraumparzelle K: Grundstück, bestebend aus der | ¿boren am 3. Juni 1834 zu Gr.-Ammensleben als | mil ibren Rechten und Anfprüchen auf die Erb- Emmerich, 25. Oktorer 1897. 1) die Hypothekenbriefe vom 17. März 1884 icd G v HhR T als Gerihtéshreiber des Königlichen Landgerichts. Bekanutmachung. E E

Sparbücher und des Deppositenscheines aufgefordert, | Hofraumvarzelle Kartenblatt 4, Flähenabsnitt 87, Tochter der unverebelihten Katharine Dorotbee ! schaft der 2c. Kroll autgesMenen. E Mina : Königliches Amtsgericht. (Hauvt- und Zweigdokument) über das auf dem [46610] und Ausantwortung der Crvja}t des: Her, Ler ; 7 Grundftü&ck Adolfsdorf 6 Abtheilung Ill Nr. 4 aus Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Amts- (46782) Oeffentliche Zustellung.

svätestens in dem auf S den D Se ia der Größe Lon 1a 93 neh echatitel, Timme h Aulaatmoeinag a S He der ; 1898, Vormittags 9 Uhr, ror dem K. Amts- | Wobnhaus errichtet ist, zum Zwecte der See Facfordert, späteftens im Aufgebotstermine am j mähtnifse, [owie die Griheltung enS ega j [46335] Bekauntmachung. der Urkunde vom 8. und 22. Juli 1879 eingetragene ; C 207 ift pi er Gärt j in gerihte Bamberg I, Zimmer Nr. 6, anberaumten | berihtigung aufgeboten. Alle diejenigen, welche das 20, eee “AS0s Miade 12 Uhr, | tions-Attestes an die bekannten Erben und Ver- : Dur Ausschlußurtheil vom 18. Oktober 1897 | Restkaufgeld von 3090 bezw. 342,74 M, cingetragen gerihts vom 12. Oktober 1897 ift die Hypotheken- E S L O0 E tte Qs n O Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden und die Eigenthum an dem oben bezeichneten Sranrae ibre Rechte auf den Nalaß der genannten Personen ! mättnißnehmer wird, sobald dieselben si legitimiert | ift das Sparkassenbuch Nr. 1345 der Sparkasse der | für die Geschwister Stroshein, Bartholomäus, E N f Ee Ca a UED 2 Franke, Halberstadt, hat gegen seine Ehefrau, Auna, bezeihneten Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die- | beanspruhen, werden aufgesordert, ee u bei dem unterzeihneten Geriht, Domplaß 9, Zimmer 1, | haben werden, „ohne Rücksicht auf diejenigen, welcze } Stadt Melle, ausgestellt auf den Namen des | Franz, Ioseph, Kasimir, Johann und die Alitsiger Ma deb N Ba u Blatt 88 d Secubnds geb. Sattler, früher zu Berlin, jet unbekannten selben für fraftles erflärt werden. und Rechte auf das Bs go im E anzumelden, widrigenfalls der Nachlaß den si ih nicht gemeldet haben, erfolgen. | weiland Heuerlings Conrad. Heinrih LeimbroŒ in | Johann und Marianna, geb. Sobie2zczyk, Stro- Tos Bberboën Abtheil [11 Nr. 6, gebildet a dem | Aufenthalts, die derselben unterm 13. Mai 1897 zu- Bamberg, 2. und 20. Oktober 1897. gebotztermine am S. Januar 18 E Em ritte meldenden und legitimierenden Erben, in Ermange- Deffau, den 19. Oktober 1897. E | Tiemanns Kotten zu Wehringdorf, für kraftlos er- | schein’shen Ebeleute, werden für kraftlos erflärt ; H potbekenbriefe vom 25 Juli 1887 und dem Er- | gestellte Klage wegen Chebruhs auf Trennung der Königliches Amtsgericht. 1. 10 Uhr, anzumelden, widrigenfalls die Ge]@wtller | lung solcher aber dem landesherrlihen Fiskus ver- ; Herzogli Anbaltisches Amtsgericht. j flärt worden. . 2) die etwaigen Berechtigten der auf dem Grund- E vom 18. Januar 1867, für kraftlos erklärt. | Ehe erhoben. Der Kläger ladet die Beklagte, welche D E Mathilde, Bertha, Martba, A D Gene abfolgt wird, der sich später meldende Erbe aber alle DEnutng- : Melle, den 22. Oktober 1897. stück Lobsens 369 Abtbeilung I11 Nr. 1 eingetragenen Baderbiorie d 92. Oktober 1897 “l in dem am 29. Zuni cr. anberaumten Termin nicht Für die Richtigkeit der Ausfertigung: Parusel als Eigentbümer des Il s im “ans Verfügungen des Erbschaftsbesitzers anzuerkennen j. E L Königliches Amtsgericht. 1. Poft von 50 Thir. = 150 4, Reft der für die ver- Königliches Amtéêgericht x erschienen ist, anderweit zur mündlichen Verhandlung Bamberg, den 11. Oktober B buch werden eingetragen und ale lonjligen Stgen- | \Puldig und weder Rechnungslegung noch Ersaß der | [46603] _ BVekauntmachuug. À A wittwete Fischer, Wilhelmine Justine, geb. Acker, Nis E : des Rechtsstreits vor die Erste Zivilkammer des Gerichtsschreiberet des Kal. Amtsgerits Bamberg I. | tbumsprätendenten werden ausges{lo}sen werden. Nußungen, sondern nur Herausgabe des noch Vor- ! Durch Ausschlußurtbeil des Kaiserlichen Amts. l [46569] Belintitinadrung cingetragenen Atfindung, übergegangen auf den —— Königlichen Landgerichts zu Halberstadt auf den Der Kal. Sekretär: (L. S.) (Unterschrift.) Tarnowitz, den 17. Oktober 1897. handenen zu fordern berechtigt ift. gerihts zu Straßburg 1. E. vom 21. Oktober 1897 h Dur AussSlußurtheil bes G», | Bürstenmather August Kühn zu Lobsens, werden mit | [46613] i : : : 18. Januar 41898, Vormittags 9 Uhr. Zum C Königliches Amtsgericht L 25 - t auf Antrag des Eigenthümers Ludwig Demange / E us\hlußurtbeil des unterzeichneten Ge- | ; ; j ; Durch Ausschlußurtheil des unterzeihneten Gerichts ! : : E N O B Magdeburg, den 18. Oktober 1897. [E Q s S Reb L î h richts ift beute der Wesel de dato Oppeln, den ibren etwaigen Rechten auf die Post ausgeschloffen. 3" Oftob 97 2% Gaeat Inhab Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dies bekannt ; E Königliches Amtsgericht 4. Abtbeilung 3. | in Corny an der Mofel, vertreten dur@ echtêanwalt N 14, Novembée 1891 ‘über 600 4 zablbar am Lobsens, den 20. Oktober 1897. vom 13. Ofto er 1897 sind die un etannten Inhaber gemalt. Auf Antrag der Oberbâuerfrau Franziska Scheliga | [46570] Aufgebot. S | Obreht in Me die auf den Inhaber lautenden Î 15. Dezember 1891 A s L. Nun Iu Königliches Amtsgericht. folgender bei Wirginowo Biatt Nr. 9 in Ab- Halberstadt, den 20. Oktober 1897. in Buchaß wird der Inhaber des angebli ver- | Der Zeller Bernard S P ea [46774] [Aufgebot | Pfandbriefe der Aftiengesellsaft für Boden und L Orvelü N ini Lon Abel Pairzek E E E theilung IIT unter Mr I eingetragenen Post: Reichel, brannten Sparkafsenbuches der Kreissparka}e zu spiel G A L den Re R Der am 1. Juni 1799 geborene Philipp Balthasar Kommunalkredit in Elsaß-Lothringen, Un Eo D E n von Weyhan in: Orb fn, mik den [46330] Bekauntmachung. D Lee mütterlihes Erbtbeil e Marianna Ger:chtéshreiber des Königlichen Landgerichts. Tarnowiy Nr. 5544 über 909 4, ausgestellt für die Brinkman n E Sn E wes Qu h Nonusftadt von Bußbach, unbekannt wo abwesend 40/. gen Pfar dbrief-Anleide vom Zahre F AA Blanko-Indossement des Kaufmanns Adolf Patrzek Durch Ausschlußurtheil des unterzeihneten Gerichts crloutn, verBeltaliet an i FAE Lues Ban Oberbäuerfrau Franziska Scheliga zu DUGa, Sllerba S E f As I im Falle seines Todes dessen leibliche oder Teftaments- ; O e Bes E a S E ) verseben, für fraftlos erklärt. : vom 27. September 1897 sind die unbekannten N R Dichaelis R f ati eei (46278) ade, e tags A Ube, (éine Bard ‘30 ait 23, eingeirigen ?/ von der in der | erben, werden auf Antrag des Kurators Bernbard ; E a E E N E Oppelu, den 20. Oktober 1897. Hypothekengläubiger nahstebender Post : Antheil der ftrdgbi auf Grund ‘gerichtlichén Erbvergleichs i Oeffentliche Zuslellung, R. 407. 97. C K. 20. Redte anzumelden und das Sparkassenbuch vorzu- | Steuergemeinde Hülfien belegenen Parzelle Flur 29 | Srüninger ter von dork aufgefordert, Ansprüche an Der Amtsgerichts-Sekretär : j Königliches Amtsgericht. Geschwister Louise und Got1hil] Wölk mit je | resp. Kaufvertrages vom 30. September 1844, ober- Die verehelichte Emma Backhaus, geb. Ritter, zu

S ute R A

4 tedt p R e R E “rif tat T E am dre Tae ennen B URS, O ri A

Es

A Ä aa Aas m. dee E E

Beta ar g

I S y b eter Ent

G P Gta ab » Juweriero pepaderis BEid-Aeanr 0M etri 0d I pam pt trat Mar d

E E E E T

E L e E L

Î î ' H Y H j , 4 H | F

[46778] Aufgebot.

R S R Saa Fr Ee I R Sto lele Ss das für ersteren seither dabier furatorish verwaltete, i SHIubrod- Caumlet-® . i ———————— 40 Thalern 25 Silbergreschen und 3 Pfennigen an | c4T3 +3 i ; | Berlin, Holzmarkistr. 66, Hof Il Tr., bei Krause, aer “ia E E 10 A e a in Gi tiaes ‘voi etwa 137 4 betragende Vermögen tim Aufgebots- ; A E E [46339] Bekauntmachung. der Post von 226 Thalecn 22 Sgr., welche die Be- E La, 1865, mit ibren An- Prozeßbevollmächtigter : VEIEAa Tas Max „Hasse ‘Tarnowit, den 17. Oktober 1897. 17,87 Thblr., zum Zwecke der Besißtitelberichtigung termin Mittwoch, S. Januar 1898, Vor- [46605] | In der Avsgeitoane Lohmann ift durch Urtheil liger Matthes d FMhelm lia Frparane Auen, sprüchen auf dieselbe auégeshlossen worden. be C aat gegen eren G L SEE Königliches Amtsgericht. beantragt. Alle EigenthumsEprätendenten werden mitiags 9 Uhr, dadier so gewtß anzumelden, als Dur Aus\chlußurtbeil des unterzeichneten Gerichts i vom 22. Oktober 1897 für Recht erkannt : ölt’shen Eheleute an väter ihen Erbgeldern aus Schrimm, 14. Oktober 1897. früher Hilfsfahrkartenschaffner Augu] ustav Otto : E fgef spätestens i fgeb in | das Vermözen sonst den geseßliven Erben des ur R E S-W ; Di fiber ‘fols fien: dem gerichtlichen Testament des Vorbesigers Johann N S Backhaus, früher zu Berlin, jezt unbekannten daher aufgefordert, pätetens im Zas Ronstadt überwiesen werden wird, von welchen / 20m beutigen Tage ift der Pfandschein Nr. 1659 der E ie Hypothekenurkunden über folgende Posten: Wölk den aht Geschwistern Wölk überwiesen haben Königliches Amtsgericht. Aufenthalts, wegen böslicher Verlaffung, mit [46574] den 28, Dezember 1897, Vormittags S Uhr, f Bruder Philipp RonstaR a q e bocfee | Reichsbankftelle Lieaniß vom 30. Juni 1897 auf ] zul Bierlanleny Deter Sara ne s Projent clgaeleaáti: in Abth, TIT Nr. 1: des s Gutsbesiger —= : n Cos Ältrage E SIT Le Parizien Ra berde Age De angebli verloren gegangenen, | ibre Rechte Und Antpeleye Del E Mere Margaretha NRonstadt, ebenfalls unbekannt wo ab- Rückgabe des Depotscheins des Komtors der NReichs- | infen für Kreiégerichts - aid Paul Rarvay n | Leopold Schidlowéki in Güldenboden gebörigen R „Im Namen des Königs! 2,412] | Band der Ehe zu trennen und den Beklagten e R e S N bieligen ere e Le guf des M tolatee An: wesend, im Falle ihres Ablebens deren etwaige leib- | ang ei a Ee ev ELEY E i S@welm ex contr. vom S Me 187" einge- | Grundftück.s Güldenboden Nr. 1, mit ihren An- Kirbis der Ae n ode A Bätralde für den allein {huldigen Theil zu erklären. Die E n albiaïln E En ri um ind Bescheinigung des Widerspruchs | Tihe Erten, zur Erklärung über Antretung der : 200 # D esse 4/9 Psandbriese [Ur tra A 29. Parz E sprüchen auf vorstchende Post ausges{lofsen. S R f Ei , E Klägerin ladet den Beklagien zur mündlichen Szillat in Galbrasten ausgestellten Sparbuhs meldung und Bescheinigung des Widerspruchsrechtes O R ; M retung T ! lärt worden. : tragen ox deer. vom 4. April 1872, L N.-M, vertreten dur ihren Pfleger, den Schuh- N eebanblung: des: Nochtofiveits - vor die: Zivintzialte Nr. 3662 ift von derselben zum Zwedcke der Aus- | der Auss{luß aller Eigenthumsprätendenten _ tend | BrNialt A ea PRUpD Dae ; E f e | Liegnitz, den 20. Oktober 1897. j 2) Sechêtausend Thaler Darlehn mit 5 Prozent Me Tito M A n Abibeila 9 mader Ernft George ebenda, hat das Königliche O S bén Köni des ericht I S stellung eines neuen Sparbuchs beantragt worden. | die Gintragung deë Besigtitels für den Antragsteller Ms R E (6 Dot TOUIPCT, L ERERTERE Königliches Amtsgericht. Zinsen seit dem 1. Januar 1873 und gegen sechs- Ie Uer A Amtsgericht, Abth. 4, in Küstrin dur den Amts- Soria 29 T1 Tr Dai Tao E Daa Der Inhaber des Sparbuches wird aufgefordert, | erfolgen wird. A 297 aba am Oktober 1897 | monatlihe Kündigung für die Wittwe Iobann | [46338] Bekanntmachung. ri@ter Kinzel am 20. Oktober 1897 für Ret | Zg, Jauuar 1898, Mittags 12 Uhr, spätestens im Aufgebotstermine, den 13. Mai Borken i. W., den 11. Oktober 1897. Wiroliberin lihes Amts eridt ! [46324] Bekanutmachung. j Daniel Eicken zu Hagen zufolge Schuldurkunde In der Aufgebotssahe Schulte ift dur Urtheil erkannt: Ö 26 E Arfsorderima, - einen bei dem - gedacten ANE, More ere Me. 4, feine Noi tatt fait dis adi Durch Ausschlußurtheil vom 22. d. M. ist der |} 9m 13 Januar 1375, oen Tage 169: Rebt, erkañuti: fil | 1) Die Hypotbekenurkunden über ._} Gei lafsenen Anwalt zu beftell : T AS : g soine $ A ngel. urch Ausf{chlußurtheil vom 22. d. Mi. til der s e S e ; vom heutigen Tage für Recht erkannt : 1) 2400 Thal Darleb bft 5 0 : erichte zugela senen nwa zu beftellen. Zum zeichneten Amtsgerichte, Zimmer Nr. 4 feine brigen: | [4677 E D E | von der Lebenéversicerungs-AktiengesellséaftGermania welhe beite später auf die Ebefrau Dr. med. | fe diejenigen, welhe auf folgende im Grund- ) 2400 Thaler Darlehn nebft 5 °/@ Zinsen in | Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug anzumelden und das Sparbuh_ vorzulegen, widrigen- | [4677 Musgebot. - E nas 276] | bier unterm 16. Januar 1879 für Frau Anna | Julius Weber, Emilie, geborene Eicken, zu Bacharah | hyche von Ende Band V11 Blatt 9 in Abtheilung 111 balbjährlihen Raten seit dem 1. November 1869 | der Klage bekannt gemacht. falls daëselbe für kraftlos erklärt werden wird. Auf Antrag des Hâuslers Johann Harmansa aus [46776] E Aufgebot. A | Karoline Kosielke, geb. Kirshtowski, zu Gnojau j umschrieben sind, eingetragen im Grundbuhe vcn | Nr. 14 eingetragene Hypothekenpost: „Eine Kaution für den Rentner Heinri Kirbis zu Bärwalde N.-M., | "Berlin, den 23. Oktober 1897. Ragnit, den 22. Oktober 19. L Gwosdczüy wird die Acker-Parzelle Kartenblatt 2 Anf Antrag des E der entmündigten Un- | ausgestellte Depositalshein zum Sterbekafsenbuh | Hagen Band 14 Blait 16 Abtheilung 111 Nr. 1 | pon 150 Thalern für den Kaufmann David Stern eingetragen auf Grund der Verschreibung vom Lehmann, Gerichtsschreiber Röniglites Auribgeront. Ametiung Nr. 42 a. b. von 93,30 « Größe mit 2,07 Thlr. | verebelibten Henriette Hinsh, nämliG 2e? Ge. | Nr. 37 186 für kraftlos erklärt. | on Auf den Grundstücken des Kaufmanns und | 1150 a e ler Forderungen, welche Joh. | 10. November 1860 zufolge Verfügung vom 14. No- | eg Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 2. ibi Reinertrag, welche wu Rogau-Dosiliek belegen und | gefiellten der Hambura F Arrihanias"" wuctrcten | Stettin, den 2: Oltober 1897 | d 2 auf den Geno ken des Faofmanns und | iu Dorstteld wegen aller Farbeangeo, wel&e Zed. | vember O is 5% Zinsen sel inbjerichis 1. \ eil des Gri s Nr. 62 Rogau | fellf He Büsching, v en i E dr E E L ; E : ; i c Aufgebot eines Checks, E zus med der Besittitelberihtigung l den urs Lt biesigen Rechtöanwalte E jur. Súhar- Königliches Amtsgericht. Abtheilung 15. : DNA E E Otiuber 1897. aa os MTLTtas, FTEoN Mex S Md 1. Mai 1864 für Bek Rentier Heirzidh Kirbis E arau Celente Ps. ie Rio i Dango & Diene ¿u Siegen bat | Antragsteller hiermit aufgeboten. Als Gigent ümer | la, Westphal, Poelhau, Lutteroth, wird ein Auf- | E nt o] f : ) i t S L! M - eingeftdgéi ‘auf’ Grund. der : tas Mgedei e R es L es des Grundflücks Blatt Nr. 62 Rogau ift e Häusler | gebot dabin R. i [46323] Bekaunutmachung. Königliches Amtêgericht, geworden is und noH shuldig werden möchte. Ein- «fred E Me | / geb. Johl, hier, vertreten durch den Rechtsanwalt

p s i blut j : ft di e s Ie Schuldverschreibung vom 3. Mat 1864 zufolge Ver- ; | i GCbeds über 138,98 einbuntert at und dreißig | Franz Schneider, der am 14. April 1838 verstorben Es werden alle, welche an die am 11. August Dur Aus\chlußurtheil vom 22. d. M. ift die : : : E E L l des A vg ran fügung vom 20. Mai 1864, Max Fraenkel hier, klagt gegen ihren Ehemann, Mark aht und neunzig Pfg. —, ausgestellt am | ist, eingetragen. Es wird Aufgebotstermin auf den 1812 bierselbst geborene und durch Beschluß des | von der Lebensversicherungs - Aktiengesellschaft [46332] Im Namen des Königs! 21. Jul 9. zsprühe und echte gelten eingetragen in Abth 3 Nr. 3 und 4 des dem

: L F E e S Wilhelm je lla moe 7 Mai 1897 L Boecker in Hagen i. W. | 27. Dezember 1897, Vormittags 10 Uhr, Amtsgerichts Hamburg vom 20. September 1897 Germania bier unterm 24. Juli 1891 für den Land- In Sachen betreffend das Au gebot der auf | mahen, werden mit _ibren nsprüchen zu Sun ten Kaufmann Robert Rhein zu Fürstenfelde gehörigen, zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Aufent alts Ba Ba: Sie. dien auf Erni Ofthaus } vor dem unterzeihneten Geriht anberaumt. Es wegen Geisteskrankbeit entmündigte unverehelihte } mann Thomas Dethlefsen zu Pellworm ausgestellte Nas 71b. Himmelwig in Abtheilung u bri l G RNEE L. Schulte zu Dortmund ausge- | jn Band 3 Nr. 36 des Grundbuchs von Fürstenfelde | wegen böslicher Verlaffung, mit dem Antrage anf in Hagen i. W., beantragt, Der Chbeck soll am | werden alle Eigenthuméprätendenten aufgefordert, Henriette Sinsch Ansprüche oder Forderungen Police Nr. 349 918 über 1000 für kraftlos erklärt. L 7 für die verehelichte Fleisher Marie Ul D “gie A den 2. Oltober 1897 verzeichneten Grundstücks, werden zweds Neu- A M 2% He vén cifvia idulti N Theil zu 4. Juni d. I. von Antragstellerin in einem Ein- | ibre Ansprüche und Rechte auf das Grundftück zu baben vermeinen, biermit aufgefordert, solche Stettin, den 22. Oktober 1897. : | Fe orene Czekiera, zu Himmelwiß eingetragenen Lo E Königliches Amte Sti ausfertigung für fraftlos erklärt. ; erklären, 2) Lein Beklagten die Kosten afedetie A schreibebrief an die Firma Gebr. Brüninghaus & Co. | späteftens im Aufgebotêtermine anzumelden. Die Ansprüche und Forderungen bei der Geridhts- Königliches Amtsgericht. Abtheilung 15. E 600 M und des über E reO gebildeten, aber 0 A. Ut S ¡ch 2) Die Kosten fallen der Antragstellerin zur Last, | As U Ta Bêllngtén zus mürdliSen Betbteablng in Werdohl abgesandt, bis an die Firma dur die | Aufforderung erfolgt unter der Verwarnung, daß im schreiberei des unterzeichneten Amtsgerichts, Post- i S | s A gegangenen Hypothe E via j r [46330] Bekanntmachun Von Rechts Wegen ! des Rechtsstreits Sous Zivilkammer des Königlichen Post gelangt und dann verloren gegangen fein. Es | Falle nicht erfolgender Anmeldung und Bescheinigung ftraße 19, 2. Stock, Zimmer Nr. 51, spätestens aber | [46321] Bekauutmachuug. er Löschung hat das Königlide Amtsgericht, zu | 1 g- i x

; f ; i s z s l i f Mi Dur Ausf :rtbei 9: if L i ichts- j Aus\ hei j FAEE S E T L I Berli 26, wird daber der unbekannte Inhaber des Checks auf- | des vermeintlichen Widerspruhs der Auss{luß aller in dem auf Mittwoch, den 15, Dezember Dur Ausschlußurtheil vom 22. d. M. ift das Groß-Strehliz dur dez Gerichts-Assessor Reichel Durch Ausslußurtbeil des unterzeichneten Gerichts [46611] S E 6. M tete LR

f späteftens i ufgebotêtermine a igenthumsprätendente d die Eint g des 1897, Vormittags 11 Uhr, anberaumten | von der Lebenéversicherun s. Aktiengesellschaft Ger- für Net erkannt: : vom heutigen Tage ift die Hypothekenurkunde über i i Ö it f E Mai P n L L Ube, selite Sin titels für dén Antroslteller Hale m, Aufgebotstermin, Ee arbk. Dammthor- | mania hier nntert n Dir p be den Garite E Main t 7Lb. Pim de A dn u F t alen h h vie PAEe e Lie Uefiode über Geri a ! zet Srep per Ae S T SRA i i interzei i im it, O 7 i inks, Zi Nr. if ino_( inhold ta zu Görliß | eilung É ür die verehelichte eilun nter Nr. l j E H As e zugel Rechte bei dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Krappis, den 19. Oktober 1897. straße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, { metster Alino_ arl EUE old Nr 31 315 üb Fleischer Ulbri b Czekiera, zu Himmelwig | Budig zu I - e | Fol. 55 Nr. 12 des Elkenrother Hypothekenbuchs t : S A = niolidbes 7 : Lf s 21: C e g zu Jaseniß gehörigen Grundstücks Jaseniß L zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung Nr. 27, anzumelden und den Check vorzulegen, Königliches Amtsgericht. anzumelden und zwar Auswärtige thunlichst ausgestellte Sterbekafsenbuh r. 315 über ri, geborene Cz I : l g l e E E De E E ane 1 28 D E e der öf e re f z de ——— 4 - j 100 Thlr. tlos erflärt. auf Grund der Grundurkunde vom 3. November | Band I Blatt 470 eingetragenen 00 Thlr., gebildet vom 9. Ü U, { wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. widrigenfalls der legtere [ur C S [46572] Aufgebot. Ee olcctigten l Stat des Dueihlufes, L bea 2A Oktober 1897. 1869 eingetragenen, zu 6 °/o verzinslichen Darlehns- | aus der Ausfertigung des Vertrages vom 10. März | Und thek dort 0 - Das ra S Berlin, den 20. Oktober 1897. T Sagen, den 23. Oktober 1897 In Sachen, die Kuratel für den abwesenden, am | Hamburg, den 23. Oktober 1897. : Köriglihes Amtsgericht. Abtheilung 15. | iner uaO Do 200 S A g meren E 6A 4 E ag aus dem Hypothekenbuch, für E fas Weilburg E Latten M pp U ai O Altar as Königliches Amtsgericht. 31. Anguft 1827 in Helmstedt geborenen und zuleßt Das Amtsgeriht Hamburg. z | n E n Q A N ; in i dn 5. Oktober 1897 Weller zu Elkenroth für krafilos erklärt worden. | A A obhnbaft Sarl X edri Wilhelm Ferdinand Abtheilung für Aufgebotssa [46322] Bekanntmachung. : 2) das Hypotheken- Instrument vom 11. November Pölitz i, Pomm., d n 9. Vitober i j 1 N E [46575] Aufgebot. Decvito T ircsiend, hat vie Ebefrau des Kammer- (gez.) Tesdorpf Dr., Bberamtsrihter. Dur Ausschlußurtheil vom 22. d. M. if der 1869 über die vorbezeihnete Post wird für kraftlos Königliches Amtsgericht. Wiffen, S Am ceridt | [46280] z Oeffenttie Zustellung. L Der Rechtsanwalt C. Kauffmann in Stuttgart, | Raths Schütte, Marie, geb. Bredow, in Braun- Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber. von der Lebensversicherungs - Aktiengesellshaft Ger- erklärt. i: j A 6 cit. Der Gastwirth Carl dartin Jahn, bier, vertreten in Vollmaht von Guftav Bernhardi, Bank- und | {weig den Antrag auf Todeserklärung des Kuranden mania hier unterm 18. Februar 1896 für Friedri 3) die Kosten des Aufgebots fallen dem Gaftwirih | [46331] __ Bekanntmachung. : a —— dur den Rechtsanwalt Dr. Edmund riedemann, Sveditionsgeschäft in Stuttgart, hat das Aufgebot | geftellt. Der 2c. Wilbelm Bredow wird bierdur | [46604] Im Namen des Königs! Wilhelm Ullrich Ste Dien jur Franz Krawichz in Dit ine Last. E: des unterzeichneten Gerichts A allo urtbeil des unterzeiéineten Geridhis | Ben a ange s SUTA nua Eule n 5 fels welher dato Altenburg, 28. Mai 1897 fgeford h i n auf Di ag, : | [ 5 E - ärun j j 304 ftlos / ez.) Reichel. tigen 1d: : 3 S , geb. Schoenemann, L 0 Li Betde, weier dato Wenburg, 28, Mai 1887, | aosgrardert J den eus 10 Me Dor den |— L, 1e bat rad Koriglióe Amiggeridt in | Stettin, den 22, Dftokes 1890 | SeztindOO) M Dftgber 1897, m Bean Tae Mi er tes Ober - Ghirurqus | vom beuttgen Lage find die unbekannten Recsts- nndefaimfen Ausenlhalts, wegen Ehebruds mit dem E S 19 E * Debre 86 die Summe | unterzeichneten Geridt anberaumten Termine zu | Mölln i. L, dur den Gericht3-Assefsor Kruse für Königliches Amtsgericht. Abtheilung 15. Scholz, Gerichtsschreiber, Birkenhauer mit ibren Ansprüchen auf die im | nahfolger der Gläubiger Christian Schmidt und des | Antrage auf Ehescheidung: die Ehe der Parteten zu R A pur Fre nz Ludwig Martin in Meerane | stellen oder bis dahin Nachricht von si zu geben, | Recht erkannt : ; E Grundbuche von Falfkenwalde Band 1 Blatt 62 | Kaufmanns Bormaegius mit ihren Ansprüchen an trennen, die Beklagte für den allein huldigen Theil n G 1 Franz fu? J artin i L as ? A VUS V V Ì W L , 4 il -

R E GaRtii: A Ani B A H C E S D R E «U ERR B D? Ta «F Ol G E ad H